جريدة مونستر العدد 2

munister

Zeitung „Münster“

ﺓﺮـــــــــﺠـــــــــﻬـــــــــﻟﺍ

ﺓﺮـــــــــﺠـــــــــﻬـــــــــﻟﺍ

ﻦ ــــــ

ﻴ ــــ

ﻨ ــــ

ﺤ ــــ

ﻟﺍﻭ

ﻟﺍﻭ

ﺭﺍﺩ ﻗﻷﺍ ﺕ ﻔﻠﺗﺧﺍﻭ ﺏﺎﺑﺳﻷﺍ ﺕﺩﺩﻌﺗ

ﻉﺩﻭ ﻧﻭ ﺎﻧﺑﺋﺎﻘﺣ ﻝﻣﺣﻧ ﺎﻧﺗﻠﻌﺟ ﻲﺗﻟﺍ

ﺽﺭﻷ ﺎ ﻧﺭ ﺟﺎـﻫ . ﺎﻧﻧﺎﻁﻭﺃﻭ ﺎﻧﺭﺎﻳﺩ

ﺎ ﻧ ﻁ ﻠ ﺗ ﺧﺍﻭ ﺎ ﻧﺿﺭﺄﻛ ﺕﺳﻳﻟ ﺓﺩﻳﺩﺟ

ﺎ ﻧﺅﺎ ﻧ ﺑﺃ . ﺎ ﻧﻋ ﻑﻠﺗﺧﻣ ﺭﻳﺛﻛ ﺏﻌﺷﺑ

ﻰ ﻠ ﻋ ﻥ ﻳ ﻧ ﺣ ﻟﺎ ﺑ ﺎ ﻣﻭﺩ ﻥﻭﺭ ﻌ ﺷﻳ

ﺎ ﻧ ﺗﺎ ﻬ ﻣﺃﻭ . ﻥ ﻳﻧﺳﻟﺍ ﻝﻛ ﻥﻣ ﻡﻏﺭﻟﺍ

. ﻥ ﻳ ﺗﺎ ﺳ ﺑ ﻟﺍ ﺹ ﺻﻗ ﺎ ﻧ ﻟ ﻥﺩﺭ ﺳﻳ

ﻥ ﻣﻭ ﻥﺣﻧ ﻥﻣ ﻥﻭﻟءﺎﺳﺗﻳ ﺎﻧﺋﺎﻧﺑﺃﻭ

؟ﻥﻭﻛﻧ

. ﺔ ﻣ ﺋﺍﺩ ﺔ ﻟﺎ ﺣ ﻕﺎ ﻳ ﺗ ﺷﻻﺍ ﺢ ﺑﺻﻳﻟ

ﻉﺭﺍﻭ ﺷ ﻠ ﻟﻭ ﻥﻛﺎﻣﻸﻟ ﻕﺎﺗﺷﻧ ﺎﻧﺩﺟﺗ

ﺡﺎ ﺑﺻﻟﺍ ﺓﻭﻬﻘﻟ . ﻥﺍﺭﻳﺟﻟﺍﻭ ﻝﻫﻷﺍﻭ

ﺱﻣﺷﻠﻟ ﻕﺎﺗﺷﻧ . ﺡﺍﺭﻓﻷﺍ ﺩﻳﺭﺎﻏﺯﻭ

ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﺕﺎ ﻛ ﺣﺿﻟ . ﺭﺣﺑﻟﺍ ﺝﻭﻣﻭ

. ﻥﺎﻛ ﻱﺫﻟﺍ ﻝﻛﻭ ﺎﻧﺩﺎﻳﻋﺃ ﻲﻓ

ﺱ ﻳ ﻟ ﺔﺑﺭﻐﻟﺍ ﺓﺭﺍﺭﻣﻭ ﻥﻳﻧﺣﻟﺍ ﻙﻟﺫ

ﻙ ﺳﺎ ﻣ ﺗ ﻧ ﻥﺃ ﻯﻭ ﺳ ءﺍﻭﺩ ﺎ ﻬ ﻟ

ﻝﺻﺍﻭﺗﻟﺍ . ﺭﺎﻛﻓﻷﺍﻭ ءﺍﺭﻷﺍ ﻝﺩﺎﺑﺗﻧﻭ

ﺵ ﻳ ﻌﻧ ﻱﺫﻟﺍ ﻊﻣﺗﺟﻣﻟﺍﻭ ﺎﻧﺎﻳﻧﺑ ﺎﻣﻳﻓ

. ﺎﻧﺩﻻﻭﺃ ﻪﻳﻓ ﺭﺑﻛﻳﻭ ﻪﻳﻓ

ﻰﺳﻭﻣ ﺔﻣﻁﺎﻓ

Zahlt sich aus!

Ihr Kind ist nicht besser oder

schlechter als andere. Es fehlt nur

oft das Geld, um ihm die Chancen

zu eröffnen, die es verdient?

Das Bildungs- und Teilhabe Paket

mach das leichter. Auch für Ihr Kind,

wenn es noch keine 25 Jahre alt ist.

Die Voraussetzung dafür ist, Sie

bzw. Ihr Kind erhalten eine dieser

Leistungen: - Arbeitslosengeld II

oder Sozialgeld. - Sozialhilfe nach

SGB XII. - Leistungen nach dem

Asylbewerberleistungsgesetz.

–Wohngeld. Oder Kinderzuschlag

nach dem Bundesjindergeldgesetz.

Stimmen diese Voraussetzungen, ist

es einfach: -Sie stellen den Antrag

und Ihr Kind kann mitmachen. Das

Vielfalt ist unsere

Stärke.

Herzlich Willkommen!

Welkom! Välkommen! Tervetuloa!

Velkommen! Mirë se erdhët! Sawubona!

Bienvenue! Witaj! Bienvenido!

Benvenuto! Marhaba! Bem

Vindo! Üdvözöl! Vitaj! Selamat

datang! Dobro dosli! Xush kelibsiz!

Hos geldiniz! Vítejte! Soo

dhowow! Welcome!

In Münster leben ca. 55.000 Frauen,

Männer, Mädchen und Jungen mit

Migrationsvorgeschichte. Sie oder

ihre Eltern wurden in einem anderen

Land geboren. Das sind über 23%

aller Münsteranerinnen und Münsteraner.

Sie kommen aus mehr als 140

Ländern unserer Welt. Das ist ein

großer Reichtum für unsere Stadt.

Unser Ziel ist, das Zusammenleben

in Münster zu fördern. Wir bringen

die unterschiedlichen Menschen ins

Gespräch – damit Vielfalt lebendiger

wird. Wir arbeiten in vielen verschiedenen

Bereichen.

Koordinierungsstelle für Migration und

Interkulturelle Angelegenheiten

Stadthaus 2 Ludgeriplatz 4

http://www.muenster.de/stadt/zuwanderung

ﺎﻧﺗﻭﻗ ﺭﺩﺻﻣ ﻭﻫ ﻉﻭﻧﺗﻟﺍ

ﻲ ﻟﺍﻭ ﺣ ﺵﻳﻌﻳ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣ ﻲﻓ

ﻝﺎ ﺟﺭ ﻟﺍﻭ ءﺎ ﺳ ﻧ ﻟﺍ ﻥ ﻣ 55000

ﻥ ﻣ ﻥﺎ ﻳ ﺗ ﻔ ﻟﺍﻭ ﺕﺎ ﻳ ﺗ ﻔ ﻟﺍﻭ

ﺍﻭﺩ ﻟﻭ ﻡ ﻫﺅﺎ ﺑﺁﻭ ﻡ ﻫ . ﻥ ﻳﺭﺟﺎﻬﻣﻟﺍ

ﺭ ﺛ ﻛﺃ ﺔﺑﺳﻧ ﻥﻭﻠﻛﺷﻳﻭ ﺭﺧﺁ ﺩﻠﺑ ﻲﻓ

. ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺔ ﻧ ﻛﺎ ﺳ ﻥﻣ ٪23

ﻥﻣ

. ﺍﺩ ﻠ ﺑ 140 ﻥﻣ ﺭﺛﻛﺃ ﻥﻣ ﺍﻭﻣﺩﻗ

. ﺎ ﻧ ﺗ ﻧ ﻳﺩ ﻣ ﻟ ءﺎﻧﻏﺇ ﻭﻫ ﻉﻭﻧﺗﻟﺍ ﺍﺫﻫ

ﻲ ﻓ ﺎﻌﻣ ﺵﻳﺎﻌﺗﻟﺍ ﺯﻳﺯﻌﺗ ﻭﻫ ﺎﻧﻓﺩﻫ

ﻲ ﻓ ﻊ ﻳ ﻣ ﺟ ﻟﺍ ﻙﺭ ﺷﻧ . ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ

ﻼﻋﺎﻔﺗ ﻉﻭﻧﺗﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﻝﻋﺎﻔﺗﻳﻟ ﺭﺍﻭﺣﻟﺍ

ﻥ ﻣ ﺩ ﻳﺩ ﻌ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﻝ ﻣ ﻌ ﻧ . ﺎ ﻳ ﺑﺎ ﺟﻳﺇ

ﺎ ﻧ ﻌ ﻗﻭ ﻣ ﻰﻠﻋ . ﺔﻔﻠﺗﺧﻣﻟﺍ ﺕﻻﺎﺟﻣﻟﺍ

. ﺎﻧﻠﻣﻋ ﺕﻻﺎﺟﻣ ﻝﻛ ﻥﻭﺩﺟﺗ

Integration durch Bildung.

Bild: S. Hofschlaeger_pixelio.de

!

! ﻡﺎــــــــﻤــــــﺘــــــﻫﻻﺍ ﻡﺎــــــــﻤــــــﺘــــــﻫﻻﺍ ﻖــــﺤــــــﺘــــــﺴــــــﺗ

ﻖــــﺤــــــﺘــــــﺴــــــﺗ

Bildungs- und Teilhabe Paket unterstützt

durch Zuschüsse, manchmal

auch durch Kostenübernahme. So

kann Ihr Kind: - bei Ausflügen und

Fahrten von Schulen mitmachen.

-an Kultur- und Ferien Angeboten

teilnehmen(-17 Jahre).

-Angebote von Vereinen Wahrnehmen

(-17 Jahre).

von Nachhilfe profitieren. - die nötige

Schule Ausrüstung bekommen

„Tornister, Sportzeug, Hefte, Bücher“

-mittags in der Schule essen.

-wenn es eine auswärtige Schule

besucht, Fahrkosten erhalten (im

Einzelfall). Übrigens: Auch Kinder,

die noch nicht zur Schule gehen,

können vom Bildungs- und Teilhabe

Paket profitieren.

An den Schulen gibt es Fachkräfte

aus der Sozialarbeit. Sie beraten Sie

gern, ob das Paket für Sie passt, wie

Ihr Kind daraus unterstützt werden

kann, und helfen bei der Antragstellung.

ﺎﻧﻌﻗﻭﻣ ﻰﻠﻋ ﺕﺎﻣﻭﻠﻌﻣﻟﺍ ﻥﻣ ﺩﻳﺯﻣﻟ ﺍ

Wollen Sie mehr wissen? www.munister.de

Deutsche Muslime und die

täglichen Herausforderungen

Mühsamer Weg zur Integration

Zu dem Symposium „Deutsche

Muslime und die täglichen Herausforderungen“

lud am Samstag das

Imam-Mahdi-Zentrum ein. Eingeladen

waren auch der SPD-

Bundestagsabgeordnete Christoph

Strässer und der münsterische CDU-

Vorsitzende Josef Rickfelder.

Abdul-Amir Sleiman, Lehrer am

Zentrum, sieht Probleme für die

zukünftigen muslimischen Generationen,

die sich im Alltag vielen Herausforderungen

stellen müssten: „Viele

Jugendliche sind besorgt, da sie sich

oft durch die Gesellschaft oder die

Anzeige ﻥﻼﻋﺍ

ﻥﺎﻧﺳﻻﺍ ﺔﺑﻳﺑﻁ

ﻥﺎﻣﻳﻠﺳ ﻰﻧﺑﻟ ﺓﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍ

. ﺎﻧﻟ ﻡﻛﺗﺭﺎﻳﺯﺑ ﻥﻳﺭﻭﺭﺳﻣ ﺩﺟ ﻥﺣﻧ

Dr. Lubna Sleiman

Franz-von-Waldeck-Straße 17

48167 Münster Fon: 02506/1290

Frohes Frohes Fest

Fest

. (... , ﺏﺗﻛ , ﺕﺎﺳﺍﺭﻛ , ﺔﺿﺎﻳﺭﻟﺍ

ﻲ ﻓ ءﺍﺫ ﻐ ﻟﺍ ﺔ ﺑ ﺟﻭ ﻝﻭﺎ ﻧ ﺗ*

. ﺔﺳﺭﺩﻣﻟﺍ

ﺭ ﻔ ﺳﻟﺍ ﻑﻳﺭﺎﺻﻣ ﻰﻠﻋ ﻝﻭﺻﺣﻟﺍ*

ﺔ ﻳ ﺟﺭﺎ ﺧ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﺓﺭﺎﻳﺯﺑ ﻡﺎﻗ ﺍﺫﺇ

. ( ﺔﻧﻳﻌﻣ ﺕﻻﺎﺣ ﻲﻓ)

ﻡ ﻟ ﻥ ﻳﺫ ﻟﺍ ﻝﺎ ﻔ ﻁﻸ ﻟ ﻥ ﻛ ﻣ ﻳ ﺎ ﻣ ﻛ

ﻥﺃ ﺎ ﺿﻳﺃ ﺩﻌﺑ ﺔﺳﺭﺩﻣﻟﺎﺑ ﺍﻭﻘﺣﺗﻠﻳ

ﻡ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟﺍ ﺔ ﻣﺯ ﺣ ﻥ ﻣ ﺍﻭﺩ ﻳ ﻔﺗﺳﻳ

. ﺔﻛﺭﺎﺷﻣﻟﺍﻭ

ﺩﺍﺭ ﻓﺃ ﺱﺭﺍﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﺩ ﺟﻭ ﻳ

ﻲﻋﺎﻣﺗﺟﻹﺍ ﻝﻣﻌﻟﺍ ﻲﻓ ﻥﻭﺻﺻﺧﺗﻣ

ﻝ ﻛ ﺑ ﻡ ﻛﻭﺣﺻﻧﻳ ﻑﻭﺳ . ﻲﺳﺭﺩﻣﻟﺍ

ﺔ ﻗﺎ ﺑ ﻟﺍ ﺕ ﻧﺎ ﻛ ﺍﺫﺇ ﺎ ﻣ ﺑ ﺭﻭﺭ ﺳ

ﻡ ﻛ ﻠ ﻔﻁ ﻡﻋﺩ ﻥﻛﻣﻳ ﻑﻳﻛﻭ ﻡﻛﺑﺳﺎﻧﺗ

ﻡ ﻬ ﻧﺃ ﺎ ﻣ ﻛ , ﺎ ﻬ ﻟﻼ ﺧ ﻥ ﻣ

. ﺏﻠﻁﻟﺍ ﻡﻳﺩﻘﺗ ﻲﻓ ﻡﻛﻧﻭﺩﻋﺎﺳﻳﺳ

ﺭﺩﻠﻳﻔﻛﻳﺭ ﻑﻳﺯﻭﺟ ﻲﺣﻳﺳﻣﻟﺍ ﻲﻁﺍﺭﻘﻣﻳﺩﻟﺍ ﺩﺎﺣﺗﻻﺍ ﺏﺯﺣ ﺏﺋﺎﻧ

Behörden ausgeschlossen fühlen.“

Auf dem Arbeitsmarkt hätten es

besonders muslimische Frauen sehr

schwer. „Entweder gilt man als extremistisch

oder als jemand, der sich

nicht integrieren möchte“, berichtet

die 35-jährige Mina Chahrour aus

eigener Erfahrung.

Sleiman hofft, dass er den Gästen

des Symposiums die Probleme

vermitteln konnte; wenngleich man

mit der Diskussion nur einen Schritt

zurücklegen könne. Zwar werde seit

Jahren Integration gefordert, es

stelle sich aber die Frage, ob damit

nicht etwa eine Assimilation gemeint

sei, also die Preisgabe kultureller

Identität.

Von Moritz Zimmer

Westfälische Nachrichten

Bild: spdfraktion.de-Straesser

2013/2 ﺩﺩﻌﻟﺍ

2013 ﺏﺁ

/ ﺕﺷﻏ 2 , ﺔﻌﻣﺟﻟﺍ

ﻲـــﺣﺍﻮـــﻀــــــﻟﺍﻭ ﻲـــﺣﺍﻮـــﻀــــــﻟﺍﻭ ﺮـــﺘـــﺴـــﻧﻮـــﻣ ﺮـــﺘـــﺴـــﻧﻮـــﻣ ﺔـــﻨــﻳﺪـــﻤـــﺑ ﺔـــﻨــﻳﺪـــﻤـــﺑ ﺔـــﻴـــﺑﺮـــﻌـــﻟﺍ ﺔـــﻴـــﺑﺮـــﻌـــﻟﺍ ﺔـــﻴـــﻟﺎـــﺠــﻟﺍ ﺔـــﻴـــﻟﺎـــﺠــﻟﺍ ﺓﺪــــــﻳﺮــﺟ

ﺓﺪــــــﻳﺮــﺟ

Zusammen Zusammen in in Münster Münster ...

...

. .

ﺔــــﻛﺭﺎــــﺸــــــﻤــــﻟﺍﻭ ﻢــــﻴــــﻠــــﻌــــﺘــــــﻟﺍ ﺔــــــﻣﺰــــــﺣ

ﺔــــــﻣﺰــــــﺣ

ﻕ ﺑ ﻁ ﻧ ﺗ ﻁﻭﺭ ﺷﻟﺍ ﻩﺫﻫ ﺕﻧﺎﻛ ﺍﺫﺇ

: ﻼﻬﺳ ﺢﺑﺻﺃ ﺭﻣﻷﺎﻓ ﻡﻛﻳﻠﻋ

ﻥ ﻛ ﻣ ﺗ ﻳ ﺳﻭ ﺏﻠﻁﻟﺍ ﻡﻳﺩﻘﺗﺑ ﻡﻛﻳﻠﻋ

ﺔ ﻣﺯ ﺣ ﻡﺩﻘﺗ . ﺔﻛﺭﺎﺷﻣﻟﺍ ﻥﻣ ﻡﻛﻠﻔﻁ

ﻥ ﻣ ﺎ ﻬ ﻣ ﻋﺩ ﺔ ﻛﺭﺎ ﺷ ﻣ ﻟﺍﻭ ﻡﻳﻠﻌﺗﻟﺍ

ﺎ ﺿﻳﺃﻭ ﺔﻳﻟﺎﻣﻟﺍ ﺕﺍﺩﻋﺎﺳﻣﻟﺍ ﻝﻼﺧ

ﺍﺫﻛﻫﻭ.

ﻑﻳﺭﺎﺻﻣﻟﺍ ﻝﻣﺣﺗ ﻝﻼﺧ ﻥﻣ

: ﻡﻛﻠﻔﻁﻟ ﻥﻛﻣﻳ

ﺕﺎ ﻫﺯ ﻧ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﺔ ﻛﺭﺎ ﺷ ﻣ ﻟﺍ*

.* ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺎﺑ ﺔﺻﺎﺧﻟﺍ ﺕﻼﺣﺭﻟﺍﻭ

ﺔ ﻳ ﻓﺎ ﻘ ﺛﻟﺍ ﺞﻣﺍﺭﺑﻟﺍ ﻲﻓ ﺔﻛﺭﺎﺷﻣﻟﺍ

17 ﻥ ﻣ ﻝ ﻗﺃ)

ﺕﺍﺯﺎ ﺟﻹﺍ ﺞﻣﺍﺭﺑﻭ

. ( ﺎﻣﺎﻋ

ﺕﺎ ﻳ ﻌ ﻣ ﺟﻟﺍ ﺞﻣﺍﺭﺑ ﻥﻣ ﺓﺩﺎﻔﺗﺳﻹﺍ*

. ( ﺎﻣﺎﻋ 17 ﻥﻣ ﻝﻗﺃ)

ﺕﺍﺩ ﻋﺎ ﺳ ﻣ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺓﺩﺎ ﻔ ﺗ ﺳﻹﺍ*

. ﺔﻳﻣﻳﻠﻌﺗﻟﺍ

ﺔﻳﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﻡﺯﺍﻭﻠﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﻝﻭﺻﺣﻟﺍ*

ﺕﺍﻭﺩﺃ , ﺭ ﻬ ﻅ ﻟﺍ ﺔ ﺑ ﻳﻘﺣ)

ﺔﻣﺯﻼﻟﺍ

ﻥ ﻣ ﺃﻭ ﺳﺃ ﻭﺃ ﻝ ﺿﻓﺃ ﺱﻳﻟ ﻡﻛﻠﻔﻁ

ﻭ ﻫ ﻪﺻﻘﻧﻳ ﺎﻣ ﻝﻛﻓ , ﻥﻳﺭﺧﺁ ﻝﺎﻔﻁﺃ

ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﺹﺭ ﻔﻟﺍ ﻪﻣﺎﻣﺃ ﺢﺗﻔﺗﺗﻟ ﻝﺎﻣﻟﺍ

ﻡ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟﺍ ﺔ ﻣﺯ ﺣ.

ﺎ ﻬ ﻘ ﺣ ﺗ ﺳﻳ

ﺭﺛﻛﺃ ﻝﻛﺷﺑ ﻙﻟﺫ ﻕﻘﺣﺗ ﺔﻛﺭﺎﺷﻣﻟﺍﻭ

ﻎﻠﺑﻳ ﻡﻟ ﺍﺫﺇ ﺎﺿﻳﺃ ﻡﻛﻠﻔﻁﻟﻭ , ﺔﻟﻭﻬﺳ

. ﺩﻌﺑ ﺎﻣﺎﻋ ﻥﻳﺭﺷﻌﻟﺍﻭ ﺔﺳﻣﺎﺧﻟﺍ

ﻭ ﻫ ﻙ ﻟﺫ ﻟ ﻲ ﺳﺎ ﺳﻷﺍ ﻁﺭ ﺷﻟﺍ

ﻰ ﻠﻋ ﻡﻛﻟﺎﻔﻁﺃ ﻝﻭﺻﺣ ﻭﺃ ﻡﻛﻟﻭﺻﺣ

: ﺕﺎﻣﺩﺧﻟﺍ ﻩﺫﻫ ﺩﺣﺃ

ﺔ ﻧﺎ ﻋﺇ ﻭﺃ 2 ﺔ ﻟﺎ ﻁ ﺑ ﺔ ﻧﺎ ﻋﺇ*

. ﺔﻳﻋﺎﻣﺗﺟﺍ

12 ﺓﺩﺎﻣﻠﻟ ﺎﻘﻓﻭ ﺔﻳﻋﺎﻣﺗﺟﺍ ﺔﻟﺎﻔﻛ*

. ﻲﻋﺎﻣﺗﺟﻹﺍ ﻥﻭﻧﺎﻘﻟﺍ ﻥﻣ

ﻥﻭ ﻧﺎ ﻗ ﺏ ﺟﻭ ﻣ ﺑ ﺔﻣﺩﻘﻣ ﺕﺎﻣﺩﺧ*

. ءﻭﺟﻠﻟﺍ ﻲﺑﻟﺎﻁ ﺔﻣﺩﺧ

. ﻥﻛﺳ ﺔﻧﺎﻋﺇ*

ﺏ ﺟﻭ ﻣ ﺑ ﻝﺎ ﻔ ﻁﺃ ﺓﺩ ﻋﺎ ﺳﻣ ﻭﺃ*

. ﻱﺩﺎﺣﺗﻹﺍ ﻝﺎﻔﻁﻻﺍ ﺓﺩﻋﺎﺳﻣ ﻥﻭﻧﺎﻗ

. ﺝﺎــــــﻣﺪـــﻧﻺـــﻟ ﺝﺎــــــﻣﺪـــﻧﻺـــﻟ ﺐــــــﻌـــﺼـــﻟﺍ ﺐــــــﻌـــﺼـــﻟﺍ ﻖــــــﻳﺮـــﻄـــﻟﺍ

ﻖــــــﻳﺮـــﻄـــﻟﺍ

." ﺝﺎ ﻣﺩ ﻧﻻﺍ ﻲ ﻓ ﻥﺑﻏﺭﻳ ﻻ ﻥﻬﻧﺄﻛ

ﻥ ﺣﺭ ﺷﻭ ءﺎ ﺳ ﻧ ﻟﺍ ﺔ ﻠ ﺋ ﺳﺃ ﺕﻟﺍﻭﺗ

ﻲ ﻁﺍﺭ ﻘ ﻣ ﻳﺩ ﻟﺍ ﺩﺎﺣﺗﻻﺍ ﺏﺯﺣ ﺏﺋﺎﻧﻟ

ﺭﺩ ﻠ ﻳ ﻔ ﻛ ﻳﺭ ﻑ ﻳﺯﻭ ﺟ ﻲ ﺣ ﻳ ﺳ ﻣ ﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﻣﻭ ﻳ ﻟﺍ ﻡ ﻬﺗﺎﻧﺎﻌﻣ ﻥﻋ ﻝﻳﺻﻔﺗﻟﺎﺑ

ﺱﺭﺎ ﻣ ﻳ ﻱﺫ ﻟﺍ ﺯ ﻳ ﻳ ﻣ ﺗ ﻟﺍ ﻥ ﻋﻭ

ﻪﺗﻣﻠﻛ ﻡﺎﺗﺧ ﻲﻓ ﻥﻬﺣﺻﻧﻓ ،ﻥﻫﺩﺿ

ﺔ ﻳ ﻠ ﻌ ﻔ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﺳﺎ ﻳ ﺳﻟﺍ ﺔ ﻛﺭﺎ ﺷﻣﻟﺎﺑ

. ﻥ ﻫﺍﺭ ﻟﺍ ﻊﺿﻭﻟﺍ ﺭﻳﻳﻐﺗﻟ ﺏﺍﺯﺣﻷﺎﺑ

ﻥ ﻣ ﻝ ﻣﺄ ﻳ ﻥﺎ ﻣ ﻳ ﻠ ﺳ ﺫﺎﺗﺳﻷﺍ ﻥﺎﻛ

ﺏﺭ ﻘ ﻳ ﻥﺃ ﺓﻭﺩ ﻧ ﻟﺍ ﻩﺫ ﻫ ﻝﻼ ﺧ

ﻝ ﻛﺎ ﺷ ﻣ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺎ ﺿ ﻌﺑ ﻥﻳﻳﺳﺎﻳﺳﻠﻟ

ﺔ ﻳ ﻟﺎ ﺟ ﻟﺍ ﺎ ﻬ ﻧ ﻣ ﻲ ﻧﺎ ﻌ ﺗ ﻲ ﺗ ﻟﺍ

ﻰ ﻟﻭﺃ ﺓﻭﻁﺧ ﻥﻭﻛﺗ ﻥﺃﻭ ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ

. ﺭﺷﺎﺑﻣﻟﺍ ﺭﺍﻭﺣﻟﺍ ﺭﺍﻭﺷﻣ ﻲﻓ

ﺭﺳﻳﺭﺗﺷ ﻑﻭﺗﺳﻳﺭﻛ ﺩﻳﺳﻟﺍ

ﺏ ﻠ ﻁ ﻣ ﺕﺍﻭﻧﺳﻟ ﺢﺑﺻﺃ ﺝﺎﻣﺩﻧﻻﺎﻓ

ﺎ ﻣ ﺔ ﻟﺄ ﺳﻣ ﺭﺎﺛﺃ ﻪﻧﻛﻟ ﺏﺍﺯﺣﻷﺍ ﻝﻛ

ﺏﺎ ﻌ ﻳ ﺗ ﺳﺍ ﻪﺑ ﺍﺩﻭﺻﻘﻣ ﻥﻛﻳ ﻡﻟ ﺍﺫﺇ

. ﺭﺧﻵﺍ ﺔﻳﻭﻫ

ﺎﻧﻌﻗﻭﻣ ﻰﻠﻋ ﺭﻭﺻﻟﺍ ﻥﻣ ﺩﻳﺯﻣﻟﺍ

mehr Fotos auf www.munister.de

ﻥﺎﻣﻳﻠﺳ ﺭﻳﻣﻷﺍ ﺩﺑﻋ ﺫﺎﺗﺳﻻﺍ

ﺩ ﻘ ﻌ ﻟ ﻱﺩ ﻬ ﻣ ﻟﺍ ﻡﺎ ﻣﻹﺍ ﺯﻛﺭﻣ ﺎﻋﺩ

ﻥﻭ ﻣ ﻠ ﺳﻣﻟﺍ"

ﻉﻭﺿﻭﻣ ﻝﻭﺣ ﺓﻭﺩﻧ

." ﺔ ﻳ ﻣﻭ ﻳ ﻟﺍ ﺕﺎ ﻳﺩ ﺣ ﺗ ﻟﺍﻭ ﻥﺎ ﻣﻟﻷﺍ

ﺏ ﺋﺎ ﻧ ﻥﻣ ﻝﻛ ﺓﻭﻋﺩﻟﺍ ﻩﺫﻫ ﺭﺿﺣﻭ

ﻲ ﻋﺎ ﻣ ﺗ ﺟﻻﺍ ﻲ ﻁﺍﺭ ﻘﻣﻳﺩﻟﺍ ﺏﺯﺣﻟﺍ

ﺏ ﺋﺎﻧﻭ ﺭﺳﻳﺭﺗﺷ ﻑﻭﺗﺳﻳﺭﻛ ﺩﻳﺳﻟﺍ

ﻲ ﻁﺍﺭ ﻘ ﻣ ﻳﺩ ﻟﺍ ﺩﺎ ﺣ ﺗﻻﺍ ﺏﺯ ﺣ

ﻯﺭﻳﻭ . ﺩﻠﻳﻔﻛﻳﺭ ﻑﻳﺯﻭﺟ ﻲﺣﻳﺳﻣﻟﺍ

ﺱﺭﺩ ﻣ ﻥﺎ ﻣ ﻳ ﻠ ﺳ ﺭ ﻳ ﻣﻷﺍ ﺩ ﺑ ﻋ

ﻥ ﻣ ﺔ ﻋﻭﻣﺟﻣ ﻙﺎﻧﻫ"

ﻥﺃ ﺯﻛﺭﻣﻟﺎﺑ

ﺔ ﻳ ﻣﻭ ﻳ ﻟﺍ ﺕﺎ ﻳﺩ ﺣ ﺗ ﻟﺍﻭ ﻝ ﻛﺎ ﺷ ﻣ ﻟﺍ

،ﻼ ﺑﻘﺗﺳﻣ ﺔﻣﻠﺳﻣﻟﺍ ﻝﺎﻳﺟﻷﺍ ﻪﺟﺍﻭﺗ

ﻡ ﻬ ﻧﻷ ﻥﻭ ﻘ ﻠ ﻗ ﺏﺎ ﺑﺷﻟﺍ ﻥﻣ ﺭﻳﺛﻛﻓ

ﻡ ﻬ ﻧﺄ ﺑ ﻥﻭﺭ ﻌ ﺷﻳ ﺎ ﻣ ﺎ ﺑ ﻟﺎ ﻏ

ﻭﺃ ﻊ ﻣ ﺗ ﺟ ﻣ ﻟﺍ ﻝﺑﻗ ﻥﻣ ﻥﻭﺩﻌﺑﺗﺳﻣ

ﻥﻣﻭ ﺎﻬﻟ ﺔﻠﺧﺍﺩﻣ ﻲﻓﻭ ." ﺕﺎﻁﻠﺳﻟﺍ

ﺓﺩ ﻳ ﺳﻟﺍ ﺕﺩ ﻛﺃ ﺔ ﻳ ﺻ ﺧ ﺷ ﺔ ﺑﺭﺟﺗ

ﺭ ﻣ ﻌ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺔﻐﻟﺎﺑﻟﺍ ﺭﻭﺭﺣﺷ ﺔﻧﻳﻣ

ﻪ ﺟﻭ ﻰ ﻠ ﻋ ءﺎ ﺳ ﻧﻟﺍ ﻥﺃ ﺎﻣﺎﻋ 35

ﻲ ﻓ ﺔ ﻐ ﻟﺎ ﺑ ﺔﺑﻭﻌﺻ ﻥﺩﺟﻳ ﺩﻳﺩﺣﺗﻟﺍ

ﻕﻭ ﺳ ﻲ ﻓ ﻝ ﻣ ﻋ ﺔ ﺻﺭ ﻓ ﺩﺎ ﺟ ﻳﺇ

ﻰ ﻠ ﻋ ﻲ ﻠﺧﺗﻟﺍ ﻥﺿﻓﺭ ﺍﺫﺈﻓ . ﻝﻐﺷﻟﺍ

ﻭﺃ ﺕﺎﻓﺭﻁﺗﻣ ﺎﻣﺇ ﻥﺭﺑﺗﻌﻳ ﻥﻬﺑﺎﺟﺣ

ﺩﺪﻌﻟﺍ ﺩﺪﻌﻟﺍ ﺍﺬﻫ ﺍﺬﻫ ﻲﻓ

ﻲﻓ

1 ﺔﺣﻔﺻﻟﺍ

! ﻡﺎﻣﺗﻫﻻﺍ ﻕﺣﺗـﺳـﺗ . ﺔﻛﺭﺎﺷـﻣﻟﺍﻭ ﻡﻳـﻠﻌـﺗــﻟﺍ ﺔﻣﺯﺣ

Das Bildungs- und Teilhabe Paket.Zahlt sich aus!

. ﺝﺎﻣﺩﻧﻺﻟ ﺏـﻌﺻﻟﺍ ﻕـﻳﺭﻁﻟﺍ

Deutsche Muslime und die täglichen Herausforderungen.

Mühsamer Weg zur Integration.

ﻥـﻳﻧﺣﻟﺍﻭ

ﺓﺭﺟﻬﻟﺍ

ﺎﻧﺗﻭﻗ ﺭﺩﺻﻣ ﻭﻫ ﻉﻭﻧﺗﻟﺍ

Vielfalt ist unsere Stärke.

2 ﺔﺣﻔﺻﻟﺍ

ﻥﻳﻋﻭﺑﺳﺃ ﻲﻓ ﺔﻳـﺣﺍﺭـﺟ ﺔﻳﻠﻣﻋ ﻥﻭﻌﺑﺭﺃ

Kinder im Jemen operiert 39 Operationen in 14 Tagen

ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻐﻠﻟﺍ ﻡﻳﻠـﻌﺗﻟ ﺎﻧﻳﺳ ﻥﺑﺇ ﺔﺳﺭﺩﻣ ﺡﺎﺗﺗﻓﺇ

Gründung der Ibn Sina* -Schule zum Erlernen der arabischen Sprache für

Kinder.

ﻡﻼـــــﺳﻹﺍ

ﻲـــﻓ ﺱﺎﺑﺗﻟﻻﺍ ﺔﻓﺎﻘﺛ

Neuerscheinung von Islamwissenschaftler Thomas Bauer widerlegt westliche

Vorurteile – „Die Kultur der Ambiguität“ aus dem Berliner Verlag der Weltreligionen

3 ﺔﺣﻔﺻﻟﺍ

ﺭﺗﺳﻧﻭﻣﺑ ﻲﻣﻼﺳﻻﺍ ﻯﺩﺗﻧﻣﻟﺍ

Islamisches Forum Münster

ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﻥﻣ ﺏﻫﺍﻭﻣ

Talente aus Münster

ﺔﻳﻋﺎﻣﺗﺟﻻﺍ ﺕﺎﻛﺑﺷـﻟﺍ

ﻊﻗﺍﻭﻣ ﻲﻓ ﺩﺭﻔﻟﺍ ﻕﻭـﻘﺣﻟ

ﺓءﺎﺳﻹﺍ

Verletzung der Persönlichkeits-rechte im Internet

ﻥﺎﺿﻣﺭ ﺱﻳﻧﺍﻭﻓ

Laternelaufen

ﺭﺎﻣﻘﻟﺍ ﺕﻻﺎﺻ ﻰﻠﻋ ﻝﺎﺑﻗﻹﺍ ﺓﺭﻫﺎﻅ

ءﺍﺫﻐﻟﺍﻭ ﺔﺣﺻﻟﺍ

ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣ ﺦﻳﺭﺎﺗ

Geschichte der Stadt Münster.

ﻲــﻧﺎـﻣـﻟﻷﺍ ﺭﻭﺗـﺳﺩﻟﺍ ﻥﻣ ﺕﺎـﻔﻁـﺗﻘـﻣ

Grundgesetz Artikel 7

4 ﺔﺣﻔﺻﻟﺍ

ﻲﻔﻳﺻﻟﺍ ﻥﺎﺟﺭﻬﻣﻟﺍ

Sommerfest 2013

ﻲﻧﻳﻁﺳﻠﻔﻟﺍ ﻲﺑﻌﺷﻟﺍ ﺭﻭﻠﻛﻠﻔﻟﺍﻭ ﺔﻛﺑﺩﻠﻟ ﻝﻣﺭﻛﻟﺍ ﺔﻗﺭﻓ

AL-CARMEL/ Palästinensische Folklore (Dabkeh-Tanz)

5 ﺔﺣﻔﺻﻟﺍ

ﺔﻳﻧﺎﻣـﻟ ﻷﺍ ﺔﻳﺳﻧﺟﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﻝﻭﺻﺣﻠﻟ ﻡﻳﺩﻘﺗﻟﺍ ﺕﺍﻭﻁﺧ

Die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen: Voraussetzungen und wichtige

Tipps.

ﺩﺩـــﺟـــﺗـــﻣـــﻟﺍ

ﺎﻫﺅﺎـــﻧـــﻳـــﻣﻭ

ﺭـﺗﺳ

Münsters neubelebter Stadthafen.

ﺎـــﺑﺫﺎـــﻛ

ﺍﺩـــﻋﻭ

ﻥﻭـــﻛـــﻳــــﺳ

ـﻧﻭﻣ

NRW-CDU: Schulen sind nicht ausreichend auf Inklusion vorbereitet Das

falsche Versprechen

ﺎﻫﺭﻳﺩﻣ ﻰﻌﻧﺗ ﻥﺗﻳﺭﻏﺭﺎﻣ

ﺔﺳﺭﺩﻣ

Margaretenschule trauert um Chef

6 ﺔﺣﻔﺻﻟﺍ

ﺔﻳﺳﻧﺟﻟﺍ ﺔﻳﺑﺭﺗﻟﺍ ﺔﺻﺣ ءﺎﻧﺛﺃ ﻡﻬﻳﻠﻋ ﻰﻣﻐﻳ ﺫـﻳﻣﻼﺗ ﺔـﻳﻧﺎﻣﺛ

Sexualkundeunterricht: Acht Schüler brechen zusammen.

ﻥﻳﺑﻭﻫﻭﻣﻟﺍ ﺏﺎﺑﺷﻟﺍ ﻥﻳﺛﺣﺎﺑﻟﺍﻭ ﻥﻳﺋﺷﺎﻧﻟﺍ ءﺎﻣﻠﻌﻟﺍ

"Forder-Förder-Projekte" des Internationalen Centrums für Begabungsforschung

(ICBF) der Universität Münster

ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺄﺑ ﻡﻼﺳﻹﺍ ﺭﻣﺗﺅﻣ ﻲﻓ ﺓﺭﻏﺎﺷ ﺩﻋﺎﻘﻣ

Islamverbände fordern Gleichberechtigung

. ﺔﺳﺭﺩﻣــــﻟﺍ

ﻰــــﻟﺇ

ﻰﻟﻭﻷﺍ ﺓﻭــــﻁــــﺧـــــﻟﺍ

Informationen zur Schulanmeldung

7 ﺔﺣﻔﺻﻟﺍ

ﺔﻳﻭﺑﻧﻟﺍ ﺙﻳﺩﺣﻷﺍﻭ ﻥﺁﺭﻘﻟﺍ ﻲﻓ ﻡﻠﻌﻟﺍ ﺏﻠﻁ

Wissen im Islam im Kontext des Korans und den Überlieferungen des

Propheten.

Anzeige ﻥﻼﻋﺍ

Lernstudio Gievenbeck

Lehmkamp 1/ Ecke Dieckmannstr. 48161

Münster (ggü. „La vie“) Tel.:0251-2088933

7 ﺩﻭﻣﻌﻟﺍ 3ﺔﺣﻔﺻ

2013/14

ﻲﺑﺭﻌﻟﺍ ﻝﻳﻟﺩﻟﺍ

ﺔﻳﻠﺳﺗ

8 ﺔﺣﻔﺻﻟﺍ

. ﻲﻓ ﻼِﻟ ﺓﺭﺷﺎﻌﻟﺍ ﻯﺭﻛﺫﻟﺎﺑ ﺍﻭﻠﻔﺗﺣﺍ ﺭﺋﺍﺯ

Das Familien-Sommerfest des La Vie.

1000

ﺔﻳﺳﺍﺭﺩﻟﺍ ﺔﻧﺳﻠﻟ ﻡﻷﺍ ﺕﺎﻐﻠﻟ ﻲﻧﻣﺯﻟﺍ ﻝﻭﺩﺟﻟﺍ

ﻥﻣ ﺭﺛﻛﺃ

Stundenplan Herkunftsprachlicher - Unterricht im Schuljahr 2013/2014

Mit freundlicher Genehmigung der

Münstersche Zeitung

Westfälische Nachrichten

Uni-Münster

Deutsche Welle

Arbeitskreis Neue Erziehung e.V.

www.ls-gievenbeck.de

Der AStA der Uni Münster

Im Interesse der Kinder

ﻲﺑﺭﻋ ﻡﻠﻛﺗﻧ


Zeitung „Münster“

14 Tage hat er münsterische Mund

-, Kiefer- und Gesichtschirurg

Kinder im Jemen operiert, die an

Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten

leiden.

Hoffnung. Vertrauen. Und immer

wieder der Wunsch: „Bitte helfen Sie

meinem Kind.“ Die Menschen, denen

Dr. Walid Ayad in Taiz (Jemen)

begegnet ist, die wissen aus Fernsehen,

Radio und Zeitung: „Das Team

aus Germany kommt.“

Und dann, so berichtet der Facharzt

für Mund-Kiefer- und plastische

Gesichtschirurgie, „dann nehmen sie

weite Wege in Kauf, um ihre Kinder

im Hospital den Spezialisten aus

Deutschland anzuvertrauen“. Zwei

Wochen hat der münsterische Mediziner

mit einem Team aus Neuro-,

Unfall- und Kinderchirurgen dort

operiert.

„Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten

von morgens bis abends“, beschreibt

er die Dringlichkeit auf seinem Fachgebiet.

Während die Zahl der betroffenen

Neugeborenen hierzulande bei

eins zu etwa 600 liege, sei die Größenordnung

im Jemen um ein Vielfaches

darüber. Vier Kinder am Tag

habe er in jeweils bis zu zweistündigen

Operationen helfen können, 39

Eingriffe waren es in den 14 Tagen

vor Ort. „Eigentlich ein Tropfen auf

dem heißen Stein“, bedauert der

engagierte Mediziner.

Der Münsteraner war nicht zum

ersten Mal für das Hammer Forum

im Einsatz: „Und ganz sicher nicht

zum letzten Mal“, geht der 50-

Jährige fest davon aus, im nächsten

Jahr wieder in ein Krisengebiet zu

fahren, wo die medizinische Versorgung

auf Unterstützung aus dem

Ausland angewiesen ist.

So wie im Jemen. In Taiz, der zweitgrößten

Stadt dort, gibt es für die

einfache Bevölkerung derzeit keine

operierenden Ärzte. Das ohnehin

marode Gesundheitssystem hat sich

seit Ausbruch der arabischen Revolution

2011 verschlechtert, informiert

das Hammer Forum in einer Pressemitteilung.

Die Kinderhilfsorganisation hat es

sich zur Aufgabe gemacht, Kindern

in Krisengebieten zu helfen. Regelmäßig

schickt sie ehrenamtlich tätige

Ärzte aus ganz Deutschland nach

Integration durch Bildung.

ﻦــــﻴــــﻋﻮــــﺒــــﺳﺃ ﻦــــﻴــــﻋﻮــــﺒــــﺳﺃ ﻲــــﻓ ﻲــــﻓ ﺔــــﻴــــﺣﺍﺮــــﺟ ﺔــــﻴــــﺣﺍﺮــــﺟ ﺔــــﻴــــﻠــــﻤــــﻋ ﺔــــﻴــــﻠــــﻤــــﻋ ﺔــــﻴــــﻠــــﻤــــﻋ ﻥﻮــــﻌــــﺑﺭﺃ

ﻥﻮــــﻌــــﺑﺭﺃ

ﺎ ﻬ ﻳ ﻓ ﺩ ﻌﺗﺑﻳﺳ ﻲﺗﻟﺍ ﺓﺭﻳﺧﻷﺍ ﺓﺭﻣﻟﺍ ﻰ ﻟﺍ ﻡﺩﺎﻗ ﻲﻧﺎﻣﻟﻷﺍ ﻲﺑﻁﻟﺍ ﻕﻳﺭﻔﻟﺍ"

ﻝﺎﻔﻁﺃ ﻑﻌﺳﻳﻟ ﻩءﺎﻧﺑﺃﻭ ﻪﺗﺭﺳﺃ ﻥﻋ

." ﺯﻌﺗ

ﺔ ﺑﻭ ﻛ ﻧ ﻣ ﻟﺍ ﻕ ﻁﺎ ﻧ ﻣ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﻡ ﻟﺎﻌﻟﺍ ﺩ ﺋﺍﺭ ﺟ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺩﻳﺩﻌﻟﺍ ﺕﻧﻭﻧﻋ ﺍﺫﻛﻫ

ﻰ ﻠ ﻋ ﺎ ﻳ ﻠ ﻛ ﺩﻣﺗﻌﺗ ﻲﺗﻟﺍ ،ﺓﺭﻳﻘﻔﻟﺍﻭ ﺩ ﻌ ﺑ . ﻰ ﻟﻭﻷﺍ ﺎ ﻬ ﺗﺎ ﺣ ﻔ ﺻ ﺔ ﻳﻧﻣﻳﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﻁ ﻐ ﺗ ﻟﺍ ﻲﻓ ﺔﻳﺟﺭﺎﺧﻟﺍ ﺕﺎﻧﻭﻌﻣﻟﺍ ﺯ ﻌ ﺗ ﻰ ﻟﺇ ﻲ ﺑ ﻁ ﻟﺍ ﻕﻳﺭﻔﻟﺍ ﻝﻭﺻﻭ

. ﻥﻣﻳﻟﺍ ﻲﻓ ﻥﺄﺷﻟﺍ ﻭﻫ ﺎﻣﻛ ﺔﻳﺣﺻﻟﺍ ﺭ ﺳﻷﺍ ﻥ ﻣ ﻝ ﻓﺎﺣﺟ ﻪﻳﻠﻋ ﺕﺭﻁﺎﻘﺗ

ﻲ ﻓ ﺔ ﻧ ﻳﺩ ﻣ ﺭ ﺑ ﻛﺃ ﻲ ﻧﺎ ﺛ ﺯ ﻌ ﺗ ﻲﻓ ،ﻕ ﻳ ﻣ ﻋ ﺞ ﻓ ﻝ ﻛ ﻥ ﻣ ﺔ ﻳ ﻧ ﻣ ﻳ ﻟﺍ

ﻥ ﻳ ﺣﺍﺭ ﺟ ءﺎ ﺑ ﻁﺃ ﺩ ﺟﻭ ﻳ ﻻ ﻥﻣﻳﻟﺍ ﻑﺷﻛﻳﻟ ﻡﻫﺩﺎﺑﻛﺃ ﺕﺍﺫﻠﻓ ﻥﻭﺑﺣﻁﺻﻳ

ﻡﺎﻅﻧ ﺭﻭﻫﺩﺗ ﺙﻳﺣ ءﺎﻁﺳﺑﻟﺍ ﺱﺎﻧﻠﻟ ﺓﺭ ﻣﺯﻭ ﺩﺎﻳﻋ ﺩﻳﻟﻭ ﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍ ﻡﻬﻳﻠﻋ

ﻉﻻﺩ ﻧﺍ ﺫ ﻧ ﻣ ﺔ ﻳ ﺣ ﺻﻟﺍ ﺔ ﻳﺎ ﻋﺭ ﻟﺍ . ﻥﻳﺣﺍﺭﺟﻟﺍ ءﺎﺑﻁﻷﺍ ﻥﻣ

. 2011 ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺓﺭﻭﺛﻟﺍ ﺓﺭﺎ ﺑ ﻋ " ﻲ ﻧ ﺑﺍ ﺩ ﻋﺎ ﺳ ﻙﻭ ﺟﺭﺃ"

ﺩ ﺟ ﻪﻧﺃ ﺩﺎﻳﻋ ﺩﻳﻟﻭ ﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍ ﺭﺎﺷﺃﻭ ﺎﻳﻭﺩﻣ ﺎﻬﻌﻗﻭ ﻝﺍﺯﻻﻭ ﺍﺭﻳﺛﻛ ﺕﺩﺩﺭﺗ

ﻪ ﻟ ﻪ ﺗﺭ ﺳﺃ ﺓﺩ ﻧﺎﺳﻣﺑ ﺩﻳﻌﺳ ﻙ ﻧﺣﻟﺍ , ﺔﻔﺷﻟﺍ ﻕﺷ ﺩ ﻳ ﻟﻭ ﺭﻭ ﺗ ﻛﺩﻟﺍ ﺓﺭﻛﺍﺫ ﻲﻓ

ﻡ ﻠ ﻌ ﻟﺍ ﻊ ﻣ ،ﻪﺗﺎﻣﻬﻣ ﻝﻛ ﻲﻓ ﻊ ﺳﻭﺃ ﺓﺎ ﻬ ﻠ ﻟﺍﻭ ﺓﺩ ﻣ ﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍ ﻰﺿﻗ . ﺩﺎﻳﻋ

ﻭ ﻠ ﺧ ﺗ ﻻ ﻕ ﻁﺎﻧﻣﻟﺍ ﻩﺫﻫ ﻥﺃ ﻲﻓ ﺍﺭﺎﺷﺗﻧﺍ ﺏﻭﻳﻌﻟﺍ ﻑ ﺷ ﻛ ﻳ ﻥﻣﻳﻟﺍ ﻲﻓ ﻪﺗﻣﺎﻗﺇ

ﻪ ﺗ ﻣﻼ ﺳ ﻰ ﻠﻋ ﺓﺭﻭﻁﺧ ﻥﻣ ﺍﺩﺣﺍﻭ ﺏﻳﺻﻳﻭ ﻡﻟﺎﻌﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﻘ ﻠﺧﻟﺍ ﺕﺎﻫﻭﺷﺗﻟﺍ ﻰﻠﻋ

ﺔ ﺋﺎ ﻣ ﺗ ﺳ ﻝ ﻛ ﻥ ﻣ

" . ﻲ ﺑ ﻁ ﻟﺍ ﻡﻗﺎﻁﻟﺍ ﺔﻣﻼﺳﻭ ﻲ ﻓ ﺭ ﺛ ﻛ ﻳﻭ ﺩﻭ ﻟﻭ ﻣ ﻙ ﻔﻟﺍﻭ ﻙﻧﺣﻟﺍ ،ﻩﺎﻔﺷﻟﺍ ﻲﻓ

ﺕﺎ ﻘ ﻠ ﻁ ﺕﺍﻭ ﺻﺃ ﻉﺎ ﻣ ﺳﻓ . ﺎﻳﺳﺁ ﺓﺭﺎﻗ ﻥﻣ ﻰﻟﻭﻸﻟﺍ ﺕﺎﻋﺎﺳﻟﺍ ﻥﻣ

ﺔ ﻳﺩﺄ ﺗ ءﺎ ﻧ ﺛﺃ ﺹﺎ ﺻﺭ ﻟﺍ

ﺏﻭﺭ ﻏ ﺔ ﻳﺎ ﻐ ﻟ ﺭﺎ ﻬ ﻧ ﻟﺍ

ﻲ ﻓ . ﺍﺭﺫﺎ ﻧ ﺍﺭ ﻣﺃ ﻥ ﻛ ﻳ ﻡ ﻟ ﺎ ﻧ ﻠﻣﻋ ﻥﺃ ﺩﺎ ﻳ ﻋ ﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍ ﺭﺎﺛﺃﻭ . ﺱﻣﺷﻟﺍ

ﺕﺣﺗ ﺕﻗﻭﻟﺍ ﻝﺍﻭﻁ ﺎﻧﻛ ﻩﺫﻫ ﺎﻧﺗﻣﻬﻣ ﺩ ﺟ ﻥ ﻣ ﻳ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﺕﺎ ﻫﻭﺷﺗﻟﺍ ﺔﺑﺳﻧ

". ﺓﺩﻳﺩﺷ ﺔﺳﺍﺭﺣ ﺙ ﻳ ﺣ ﺎ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﺄ ﺑ ﺔ ﻧﺭﺎ ﻘ ﻣ ﺔﻌﻔﺗﺭﻣ

ﻻﻭﺃ ﻪ ﻧﺃ ﻼ ﺋﺎ ﻗ ﺭﻭ ﺗ ﻛﺩﻟﺍ ﻑﺎﺿﺃﻭ ﺔ ﻳ ﻠ ﻣ ﻋ 39 ﺏﺭﺎ ﻘ ﻳ ﺎ ﻣ ﻯﺭ ﺟﺃ

ﺕﺎ ﻧﺎﻌﻣ ﻥﻣ ﻑﻳﻔﺧﺗﻟﺍ ﻝﻅﻳ ﺍﺭﻳﺧﺃﻭ ﻑ ﺻﻭﻭ ،ﻥ ﻳ ﻋﻭ ﺑﺳﺃ ﻲﻓ ﺔﻳﺣﺍﺭﺟ

ﻩﺫ ﻫ ﺩ ﻌ ﺑ . ﺎﻧﺗﺎﻳﻭﻟﻭﺃ ﻥﻣ ﺽﻳﺭﻣﻟﺍ ﺓﺭ ﻁ ﻗ ﺩﺭ ﺟ ﻣ ﻪ ﻧﺄ ﺑ ﺩﻭﻬﺟﻣﻟﺍ ﺍﺫﻫ

ﻥ ﻳ ﻋﻭ ﺑ ﺳﺃ ﺕ ﻣﺍﺩ ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﺔﺑﺭﺟﺗﻟﺍ ﻰﻟﻭﻷﺍ ﺓﺭﻣﻟﺍ ﻥﻛﺗ ﻡﻟ . ﻭﻟﺩ ﻲﻓ ءﺎﻣ

ﺎ ﻧﺃﻭ ﻲﺗﺭﺳﺃ ﻰﻟﺇﻭ ﻱﺩﻠﺑ ﻰﻟﺍ ﺩﻭﻋﺃ ﺩ ﻳ ﻟﻭ ﺭﻭ ﺗ ﻛﺩ ﻟﺍ ﺎ ﻬ ﻳﻓ ﻙﺭﺎﺷ ﻲﺗﻟﺍ

ﻥ ﻳ ﻅﻭ ﻅ ﺣ ﻣ ﺩ ﺟ ﺎﻧﻧﺃ ﺔﻋﺎﻧﻗ ﻰﻠﻋ ﻝ ﺛ ﻣ ﻲ ﻓ ﻪﻠﻣﻋ ﻲﻓ ﻲﻧﺎﻔﺗﻣﻟﺍ ﺩﺎﻳﻋ

. ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺄﻛ ﺩﻠﺑ ﻲﻓ ﺵﻳﻌﻧ ﺎﻧﻧﺃ ﻪ ﻓﺭﻌﻳ ﻥﻣﻭ ﺔﻳﺭﻳﺧﻟﺍ ﻝﺎﻣﻋﻷﺍ ﻩﺫﻫ

ﻥﻭ ﻛ ﺗ ﻥ ﻟ ﺎ ﻬ ﻧﺃ ﻑﺭﻌﻳ ﺏﺭﻗ ﻥﻋ

ﺔﻴﺑﺮﻌﻟﺍ ﺔﻐﻠـــﻟﺍ ﻢـــﻴـــﻠـــﻌﺘـــﻟ ﻢـــﻴـــﻠـــﻌﺘـــﻟ ﻢـــﻴـــﻠـــﻌﺘـــﻟ ﺎﻨـــﻴـــﺳ ﺎﻨـــﻴـــﺳ ﺎﻨـــﻴـــﺳ ﻦـــﺑﺇ ﻦـــﺑﺇ ﻦـــﺑﺇ ﺔـــﺳﺭﺪـــﻣ ﺔـــﺳﺭﺪـــﻣ ﺔـــﺳﺭﺪـــﻣ ﺡﺎـــﺘـــﺘـــﻓﺇ ﺡﺎـــﺘـــﺘـــﻓﺇ

ﺡﺎـــﺘـــﺘـــﻓﺇ

Gründung der Ibn Sina* -Schule zum Erlernen der arabischen Sprache für Kinder.

: ﻲﻟﺎﺗﻟﺍ ﻥﺍﻭﻧﻌﻟﺍ

Förderverein Arabische

Sprache e.V.

Postfach 410164/ 48065 MS

ﺵﻁﺑﻟﺍ ﻡﺗﺎﺣ ﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍ

Taiz, um Kinder zu behandeln und wenn nötig zu operieren.

„Diese Hilfe ist unendlich wichtig“, sagt der vierfache Vater, der froh ist, dass

die Familie für solche Einsätze hinter ihm steht. Denn immerhin: Es sind Einsätze

in gefährlichen Gebieten. „Dass man Schüsse hört, ist nicht selten. Bei

unserem einzigen Ausflug wurden wir streng bewacht und abgeschirmt.“

Doch im Vordergrund stehen einfach die Patienten. Mit welchem Gefühl, mit

welchen Eindrücken kommt man nach diesen 14 Tagen nach Hause zurück?

Dr. Ayad muss nicht lange nachdenken: „Mit dem Bewusstsein, wie gut es uns

hier geht.“

Von Martina Döbbe

Westfälische Nachrichten

. ﻥﻳﺣﺍﺭﺟﻟﺍ ءﺎﺑﻁﻻﺍ ﻥﻣ ﺓﺭﻣﺯﻭ ( ﻥﻳﻣﻳﻟﺍ ﻥﻣ ﻲﻧﺎﺛﻟﺍ)

ﺔ ﻧ ﻳﺩ ﻣ ﻲ ﻓ ﻡ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟﺍ ﺓﺭﺍﺩﺇ ﻊ ﻣ

ﺎ ﻧ ﻣ ﻠ ﺣ ﷲ ﻥﻭﻌﺑ ﻕﻘﺣﺗ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ

ﺱﺭﺎ ﻣﺗ ﺔﻳﺑﺭﻋ ﺔﺳﺭﺩﻣ ﺡﺎﺗﺗﻓﺍ ﻲﻓ

. ﻉﻭﺑﺳﻷﺍ ﺔﻳﺎﻬﻧ ﻲﻓ ﻡﻳﻠﻌﺗﻟﺍ

ﻥ ﺑﺍ ﺔﺳﺭﺩﻣ ﻲﻓ ﺱﻳﺭﺩﺗﻟﺍ ﻥﻭﻛﻳﺳ

ﺔ ﻋﺎ ﺳﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺕ ﺑ ﺳ ﻡﻭﻳ ﻝﻛ ﺎﻧﻳﺳ

ﺍﺭ ﻬ ﻅ ﺓﺩﺣﺍﻭﻟﺍ ﻰﺗﺣﻭ ﻩﺭﺷﺎﻌﻟﺍ

ﻲ ﻓ ﻲ ﺳﺍﺭﺩ ﻟﺍ ﻡﺎ ﻌ ﻟﺍ ﺃﺩ ﺑ ﻳ ﺳﻭ

: ﺏ

14.09.2013

Schulzentrum Kinderhaus

Von-Humboldt-Straße 14 /48159 Ms

ﺔ ﻋﻭﻣﺟﻣ ﺱﻳﺭﺩﺗﻟﺎﺑ ﻡﻭﻘﻳ ﻑﻭﺳﻭ

ﻱﻭﺫ ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺔ ﻌﻣﺎﺟ ﺏﻼﻁ ﻥﻣ

ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻌ ﻟﺍ ﺔ ﻐ ﻠ ﻟﺎ ﺑ ﺓﺭ ﺑ ﺧ ﻟﺍ

. ﺱﻳﺭﺩﺗﻟﺎﺑﻭ

150ﺔ

ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺎ ﺑ ﻕﺎ ﺣ ﺗ ﻟﻹﺍ ﻡﻭ ﺳﺭ

ﻥ ﻣ ﺛ ﺎ ﻬ ﻧ ﻣ ﺿ ﺗ ﻳ ﺏ ﻟﺎ ﻁ ﻠ ﻟ ﻭﺭﻭﻳ

ﻭ ﻫ ﻝ ﻳ ﺟ ﺳ ﺗﻠﻟ ﺩﻋﻭﻣ ﺭﺧﺍ . ﺏﺗﻛﻟﺍ

ﺔ ﺋ ﺑ ﻌ ﺗ ﺩ ﻌ ﺑ ءﺎ ﺟﺭ ﻟﺍ . 20.08.2013

ﻰﻟﺍ ﺎﻬﻟﺎﺳﺭﺇﻭ ﺎﻬﻌﻳﻗﻭﺗ ﺓﺭﺎﻣﺗﺳﻹﺍ

ﺩﺎﻳﻋ ﺩﻳﻟﻭ ﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍ

Bild: Hammer Forum

Bild: Hammer Forum

Anzeige ﻥﻼﻋﺍ

ﻥﺃ ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻌﻟﺍ ﺔﻐﻠﻟﺍ ﻡﻋﺩ ﻱﺩﺎﻧ ﺭﺳﻳ

ﻝﻭﺃ ﺡﺎ ﺗ ﺗ ﻓﺍ ﻯﺭ ﺷﺑ ﻡ ﻛ ﻟ ﻕﻭ ﺳﻳ

ﻡ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟ ﺔ ﻠ ﻘ ﺗ ﺳﻣ ﺔﻳﺑﺭﻋ ﺔﺳﺭﺩﻣ

ﺔ ﺳﺩﺎ ﺳﻟﺍ ﻥ ﺳ ﻥ ﻳ ﺑ ﺎ ﻣ ﻝﺎ ﻔﻁﻷﺍ

ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻌ ﻟﺍ ﺔ ﻐ ﻠ ﻟﺍ ﺭﺷﻋ ﺔﺳﻣﺎﺧﻟﺍﻭ

ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﻣﺯ ﻑﻭﺭﻅﺑﻭ ﺓﺯﻳﻣﻣ ﺔﻘﻳﺭﻁﺑ

ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﺔ ﺋ ﻳ ﺑ ﻟﺍ ﻊ ﻣ ﻡﺋﻼﺗﺗ ﺔﻳﻧﺎﻛﻣﻭ

. ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﺎﻬﺷﻳﻌﻳ

ﺎ ﻬ ﻣﺎ ﻋ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﺃﺩ ﺑ ﺗ ﻑﻭ ﺳﻭ

ﻥﻣ ءﺍﺩﺗﺑﺍ ﺕﺎﻳﻭﺗﺳﻣ ﺱﻣﺧﺑ ﻝﻭﻷﺍ

ﻝ ﻛ ﺱﻣﺎﺧﻟﺍ ﻑﺻﻠﻟ ﻝﻭﻷﺍ ﻑﺻﻟﺍ

. ﻱﻭﻐﻠﻟﺍ ﻩﺍﻭﺗﺳﻣ ﺏﺳﺣ ﺏﻟﺎﻁ

ﺔﺑﺋﺍﺩ ﺕﺎﺿﻭﺎﻔﻣﻭ ﻝﻳﻭﻁ ﺩﻬﺟ ﺩﻌﺑ

2

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

Die Kultur der Ambiguität

Das Image des Islams im Westen

war seit den Kreuzzügen nie so

schlecht wie heute. Das schreibt

Islamwissenschaftler Prof. Dr. Thomas

Bauer in seinem neuen Buch,

das am Montag im Berliner „Verlag

der Weltreligionen“ erschienen ist.

Es erzählt „Eine andere Geschichte

des Islams“, wie der Untertitel sagt.

Das Ergebnis: Der Islam war über

Jahrhunderte viel toleranter gegenüber

unterschiedlichen Werten und

Wahrheitsansprüchen, als der Westen

meint. Der Autor beleuchtet gut

1.000 Jahre arabisch-islamischer

Kulturgeschichte – von Religion,

Recht und Politik über Literatur und

Kunst bis zum Umgang mit Sexualität

und Minderheiten.

Der Experte aus dem Exzellenzcluster

„Religion und Politik“ der Universität

Münster will das „Zerrbild“

eines politisch und religiös dogmatischen,

intoleranten und prüden

Islams widerlegen, das der Westen

seit dem Zerfall des Ostblocks „als

Ersatzfeind“ aufgebaut habe. Unter

dem Titel „Die Kultur der Ambiguität“,

also der Mehrdeutigkeit, beschreibt

Bauer anschaulich und facettenreich

die Fähigkeit arabisch-islamischer

Gesellschaften, einander widerstreitende

Normen nebeneinander stehen

zu lassen – ob in der Koranauslegung,

Sexualmoral, Dichtung, im

Recht oder in Politikdebatten.

„Erst der Kolonialismus des 19.

Jahrhunderts übte im Nahen Osten

den Druck aus, sich über eindeutige

Normen zu definieren, wie es der

Westen tat“, so der Wissenschaftler.

Wenn der Islamismus heute einen

engstirnigen Wahrheitsanspruch

vertrete, zeige er damit eine vom

Westen erlernte Geisteshaltung. „Es

handelt sich nur scheinbar um einen

Rückbezug auf ‚traditionelle islamische

Werte‘.“ So halte man heute

Vorstellungen für islamisch, die in

Wahrheit Versatzstücke der viktorianischen

Moral seien.

Falsch ist es den Erkenntnissen des

Autors zufolge, von einer „Re-

Islamisierung“ im 20. Jahrhundert zu

sprechen. Beim Islamismus handle

es si c h vi elm e h r um di e

„Neuschaffung eines intoleranten,

ideologischen Islams“, der den totalitären

Strukturen früherer westlicher

Ideologien folge, die unduldsam

gegenüber einer Vielfalt an Anschauungen

gewesen seien. Im Westen

habe sich das nach 1968 verändert.

„An der islamischen Welt aber ging

dieser Aufbruch vorüber. Letztlich

fehlt dem Islam nicht die Aufklärung,

wie Europa sie im 18. Jahrhundert

erlebte, sondern die 68er-

Revolte.“ (vvm)

Die Kultur der Ambiguität in Beispielen:

Koranauslegung: Der Koran enthält

zahllose mehrdeutige Textstellen,

wie Thomas Bauer in seinem Buch

verdeutlicht. Während islamische

Gelehrte früherer Jahrhunderte die

Varianten als Bereicherung empfanden,

ist sie Muslimen heute oft ein

Ärgernis, wie der Autor beklagt. „Ob

reformorientiert oder fundamentalistisch:

Sie glauben stets, die wahre

Bedeutung einer Koranstelle zu

kennen.“ Der moderne Philologe

gehe meist davon aus, dass von

zwei Textinterpretationen eine falsch

sein müsse; der muslimische Textexeget

vergangener Zeiten hingegen

habe die Mehrdeutigkeit mancher

Textstellen für gottgewollt gehalten,

„eine göttliche List, die die Menschen

zu ständiger neuer Beschäftigung

mit dem Text reizt“. Daher rühre

auch die traditionelle Skepsis der

Muslime gegenüber K oran-

Übersetzungen. Frühere Gelehrte

zelebrierten die Auslegungsvielfalt

des Koran regelrecht, so Bauer: Sie

entwickelten nach seinen Angaben

eine Methode, um das ganze Interpretationsspektrum

zu erfassen, statt

alleingültige Auslegungen festzulegen.

Es handelte sich demnach um

eine „Wahrscheinlichkeitstheorie“,

durch die sich die Kategorien Richtig

und Falsch vermeiden ließen. „So

entstand ein geduldiges Aushandeln

von Ambiguitätskonflikten“, schreibt

der Autor. „Mit dem Tempo der

einbrechenden Moderne des Westens

konnte dieses Aushandeln aber

nicht mehr mithalten, und es vers

c h w a n d i n d o g m a t i s c h -

ideologischen Neukonstruktionen.“

Das Bild des Gelehrten: Meinungsverschiedenheiten

zwischen Gelehrten

galten in der klassischen Zeit des

Islams als „Gnade für die Gemeinde“,

wie Thomas Bauer erläutert.

„Heute gelten sie vielen dagegen als

auszumerzendes Übel.“ In früheren

Jahrhunderten habe das Ideal eines

frommen, gottergebenen Gelehrten

gleichberechtigt neben dem Ideal

eines eleganten, geistreichen Intellektuellen

gestanden. Die säkulare

Literatur solcher Denker stoße bei

ihren modernen Erben jedoch auf

großes Unverständnis.

Sexualität: Der Islam wird nach

Beobachtung des Autors heute im

Westen oft als „mittelalterlich“ und

prüde bezeichnet; er brauche eine

sexuelle Revolution nach westlichem

Vorbild, heiße es. Doch die Historie

zeigt laut Bauer ein anderes Bild:

„Schon im 9. Jahrhundert verfassten

arabische Mediziner Sexualratgeber.

Sie setzten damit eine antike Tradition

fort, die erst durch das Aufkommen

des Christentums unterbrochen

worden war. Über viele Jahrhunderte

entstanden arabische sexualhygienische

Leitfäden, die sachlich und

ohne moralische Bevormundung von

Liebe und Sex handelten.“ Zwischen

. ﺩﺪـﻌـﻟﺍ ﺩﺪـﻌـﻟﺍ ﺔﻤـﻜﺣ

ﺔﻤـﻜﺣ

ﻡﻬﻧﻛﻟﻭ ﺎﻧﻣ ﻰﻛﺫﺃ ﺍﻭﺳﻳﻟ ﺏﺭﻐﻟﺍ

. ﺢﺟﻧﻳ ﻰﺗﺣ ﻝﺷﺎﻔﻟﺍ ﻥﻭﻣﻋﺩﻳﻭ ﻥﻭﻔﻘﻳ

ﺢﺟﺎﻧﻟﺍ ﺏﺭﺎﺣﻧﻓ ﻥﺣﻧ ﺎﻣﺃ

. ﻝﺷﻔﻳ ﻰﺗﺣ

1999 ﻡﺎﻋ ءﺎﻳﻣﻳﻛﻟﺍ ﻰﻓ ﻝﺑﻭﻧ ﺓﺯﺋﺎﺟ / ﻝﻳﻭﺯ ﺩﻣﺣﺃ

800 und 1800 seien auch unzählige

homoerotische Gedichte als anerkannter

Teil der Hochliteratur entstanden.

Diese Entwicklung endete

erst, als man im 19. Jahrhundert auf

die Texte aufmerksam wurde und

„sie als Pornografie abwertete“.

Religion und Politik: Keine anderes

Vorurteil hat nach Auffassung des

Autors eine so verheerende Wirkung

gehabt wie die Vorstellung, der Islam

kenne keine Trennung von Staat und

Religion. In Wahrheit habe es im

Islam „zu jeder Zeit religionsfreie

Zonen“ gegeben. Muslime hätten

stets zwischen weltlichen und religiösen

Dingen zu unterscheiden gewusst.

In klassischer islamischer Zeit

standen säkulare und religiöse Politik-Diskurse

nebeneinander, wie

Thomas Bauer zeigt. So finde sich

nur eine Handvoll Bücher, die das

Thema Herrschaft und Staat aus

religiöser Perspektive behandeln.

„Dagegen steht eine unüberschaubare

Zahl an Gedichten zum Lob von

Herrschern sowie eine große Zahl an

Herrscherratgebern: Religion spielt

darin eine untergeordnete Rolle.“

Der Wissenschaftler spricht sich

gegen eine heute verbreitete

„Islamisierung des Islams“ aus:

Niemand solle dem Islam mehr

Religiosität unterstellen als anderen

Kulturen. Der oft zitierte Slogan,

wonach Islam „Din wa-Daula“, also

„Religion und Staat“ sei, kam laut

Thomas Bauer erst im 19. Jahrhundert

auf, als islamische Länder eine

Ideologie suchten, die den starken

westlichen Ideologien jener Zeit

etwas entgegensetzen konnte.

„Überhaupt entspringt der politisierte

Islam der Gegenwart einer Geistes-

haltung, die sich keineswegs aus

traditionellen islamischen Schriften

herleiten lässt. Vielmehr haben bei

seiner Ausprägung westliche Vorbilder

Pate gestanden.“

Recht: Das islamische Recht ist

nach Aussage des Autors und Arabisten

nicht so starr und dogmatisch

wie heute oft dargestellt. „Vielmehr

kennt es eine Vielzahl an Normen,

die mehr als 1.300 Jahre lang im

Alltag von Muslimen erfreulich flexibel

angewendet wurde.“ Der Wahrheitsanspruch

sei unter Rechtsgelehrten

oft hintangestellt worden.

Unsicherheit und Widersprüchlichkeit

hätten sie nicht ausgemerzt, sondern

in Form einer Wahrscheinlichkeitstheorie

gezähmt. Durch die Herausforderungen

des zunehmend dominierenden

Westens hätten Muslime

jedoch begonnen, ihr Recht zu ideol

ogisi eren und poli ti sieren.

„Fundamentalisten und prowestliche

Reformmuslime behaupten heute

gleichermaßen, das islamische

Recht sei eindeutig auszulegen.“

Dichtung und Rhetorik: Arabische

Dichter kultivierten über Jahrhunderte

raffinierte Formen mehrdeutiger

Ausdrucksweisen, wie der Islamwissenschaftler

in seinem Buch an

vielen Beispielen zeigt. Arabische

Sprachwissenschaftler und Rhetoriker

sammelten mehrdeutige Wörter

und analysierten Stilmittel der Ambiguität.

„So entstanden Hunderte von

Werken der Rhetorik. Dichter, Gelehrte,

Händler, Handwerker und

Volksdichter verfassten zigtausende

von Gedichten und Prosatexten, in

denen sich alle erdenklichen Arten

von Ambiguität lustvoll austoben

durften.“ D as sei wi e ei n

„Ambiguitätstraining“ gewesen, damit

die Menschen auch in anderen

Bild: Uni Münster

Lebensbereichen Mehrdeutigkeit

akzeptieren konnten. Heute sähen

viele Araber und Orientalisten diese

Vielfalt hingegen „als sicheres Zeichen

für den Niedergang des Islams“.

Uni-Münster

/ ﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍ

2013/2 ﺩﺩﻌﻟﺍ

2013 ﺏﺁ

/ ﺕﺷﻏ 2 , ﺔﻌﻣﺟﻟﺍ

ﻡﻼـ

ﻡﻼــ

ـــﺳﻹﺍ ـــﺳﻹﺍ ﻲـــﻓ ﻲـــﻓ ﺱﺎـــﺒـــﺘــﻟﻻﺍ ﺱﺎـــﺒـــﺘــﻟﻻﺍ ﺔــﻓﺎــﻘـــﺛ ﺔــﻓﺎــﻘـــﺛ

ﺔــﻓﺎــﻘـــﺛ

ﺎ ﻌ ﻣ ﻥ ﻳ ﻠ ﻛ ﺷﻟﺍ ﻥﺇ . ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻐ ﻟﺍ

ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍ ﺡﻭﺭ ﻊ ﻣ ﻥﺎ ﺿﻗﺎ ﻧ ﺗ ﻳ

ﺢ ﺿﻭﺃ ﺎ ﻣ ﻛﻭ ،ﻲ ﺗ ﻟﺍ ،ﺔ ﻳﻣﻼﺳﻹﺍ

ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻋ ﺕﺎﺑﺎﺗﻛ ﻥﻣ ﺎﻗﻼﻁﻧﺍ ،ﺭﻭﺎﺑ

ﺔ ﺣﻭ ﺗ ﻔ ﻣ ﺔ ﻓﺎ ﻘﺛ ﺕﻧﺎﻛ ،ﺔﻳﻛﻳﺳﻼﻛ

ﺔ ﻳ ﻁﺧ ﺎﺻﻭﺻﻧ ﺕﺳﻳﻟﻭ ،ﺓﺩﺩﻌﺗﻣﻭ

ﺎ ﻣ ﻭ ﻫﻭ ،ﺔ ﻟﻻﺩ ﻟﺍ ﺔ ﻘ ﻠﻐﻣ ،ﺔﻳﻧﺑﻟﺍ

" ﻲ ﺗﺭﺎ ﻛ ﻳﺩ ﻟﺍ ﻥﻳﻘﻳﻟﺍ"

ﻊﻣ ﺽﻗﺎﻧﺗﻳ

ﻝ ﻌ ﺟ ﻳ ﺎ ﻣﻭ ،ﺔ ﺛﺍﺩ ﺣ ﻠ ﻟ ﺱﺳﺅﻣﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﻛ ﻳ ﺳ ﻼ ﻛ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻻﺍ ﺔﻓﺎﻘﺛﻟﺍ

،ﺔ ﺛﺍﺩ ﺣ ﻟﺍ ﺩ ﻌ ﺑ ﺎﻣ ﺡﻭﺭ ﻰﻟﺇ ﺏﺭﻗﺃ

ﻡﻼ ﺳﻹﺍ ءﺎ ﻣ ﻠ ﻋﻭ ﻻ ﻡ ﻟﻭ

،ﺩﺩﻌﺗﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﻲﻓ ﺍﻭﺃﺭ ،ﻥﻳﻳﻛﻳﺳﻼﻛﻟﺍ

ﺹ ﻧ ﻟﺍ ﻝ ﺧﺍﺩ ﻰ ﺗ ﺣ ﻝ ﻐﺗﺷﻳ ﻱﺫﻟﺍ

ﺓﺩﺎ ﻬ ﺷﻭ ﺔ ﻣ ﺣﺭ ﻝﻳﻟﺩ ،ﺱﺳﺅﻣﻟﺍ

ﺭﻭﺎﺑ ﺱﺎﻣﻭﺗ ﻪﻅﺣﻠﻳ ﺩﺩﻌﺗ ،ﺯﺎﺟﻋﺇ

ﺔ ﻔ ﻠ ﺗ ﺧ ﻣ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﻬﻘﻔﻟﺍ ﺏﻫﺍﺫﻣﻟﺍ ﻲﻓ

ﻱﺫ ﻟﺍ ﺩﺎ ﻬ ﺗ ﺟﻻﺍ ﺡﻭﺭ ﻲﻓﻭ ﺎﺿﻳﺃ

،ءﺎ ﺿ ﻘ ﻟﺍ ﻥﺍﺩ ﻳ ﻣ ﺎ ﻬ ﻌ ﻣﻭ ﻪﺗﻓﺭﻋ

ﻲ ﺿﺎ ﻘﻟﺍ ﻭﺃ ﻪﻳﻘﻔﻟﺍ ﻥﺎﻛ ﺩﺩﻌﺗ ﻭﻫﻭ

،ﻪ ﺗﺭﻭﺭ ﺿﺑﻭ ﻪ ﺑ ﻉﺍﻭ ﻡ ﻠ ﺳ ﻣ ﻟﺍ

ﻡﺎ ﻣﺇ ﺏﺍﻭ ﺟ ﻲ ﻓ ﺩ ﺟ ﻧ ﺎ ﻣ ﺑﺭ ﻟﻭ

ﻩﺭﻛﺫ ﻱﺫﻟﺍ ،ﺱﻧﺁ ﻥﺑ ﻙﻟﺎﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣﻟﺍ

ﺔ ﻔ ﻳ ﻠ ﺧ ﻟﺍ ﺔ ﺑ ﻏﺭ ﻰﻠﻋ ،ﻲﻁﻭﻳﺳﻟﺍ

ﺭﺎﻁﻗﺃ ﻰﻠﻋ ﻪﺑﺗﻛ ﺽﺭﻔﺑ ﺭﻭﺻﻧﻣﻟﺍ

ﻰﻠﻋ ﺩﻫﺎﺷ ﺭﻳﺧ ،ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ ﺔﻟﻭﺩﻟﺍ

ﺎ ﻣ ﺱ ﻧﺁ ﻥ ﺑ ﻙﻟﺎﻣ ﺽﻓﺭ ﺫﺇ . ﻙﻟﺫ

ﻥﺃ ﻼ ﺿ ﻔ ﻣ ،ﺭﻭ ﺻ ﻧ ﻣ ﻟﺍ ﻪ ﺣﺭﺗﻗﺍ

ﺔ ﻳﺭ ﺣ ﺱﺎ ﻧ ﻠ ﻟ ﺔ ﻔ ﻳ ﻠ ﺧ ﻟﺍ ﻙﺭ ﺗ ﻳ

ﻡﻭ ﻳ ﻟﺍ ﺽ ﻗﺎﻧﺗﻳ ﺎﻣ ﻭﻫﻭ ،ﺭﺎﻳﺗﺧﻻﺍ

ﻻ"

ﺭﺎ ﻌ ﺷ ﻊ ﻣ ﺥﺭﺎ ﺻ ﻝ ﻛ ﺷﺑ

ﺢ ﺿ ﻔ ﻳﻭ ،"

ﻡﻼ ﺳﻹﺍ ﻲ ﻓ ﺔﻳﺑﻫﺫﻣ

ﻩﺎ ﺟ ﺗﻻﺍ ﺍﺫ ﻬ ﻟ ﺔ ﻳ ﻟﺍﺯﺗﺧﻻﺍ ﺔﻋﺯﻧﻟﺍ

ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻥ ﻋ ﺏ ﻳﺭﻐﻟﺍ ﻲﺟﻭﻟﻭﻳﺩﻳﻷﺍ

ﺙ ﻳ ﺣ ﻥﻣ ،ﻲﻘﺗﻠﻳ ﻱﺫﻟﺍﻭ ،ﻡﻼﺳﻹﺍ

ﺔ ﻘ ﺑ ﺳ ﻣ ﻟﺍ ﻡﺎ ﻛ ﺣﻷﺎ ﺑ ،ﺭ ﻌ ﺷﻳ ﻻ

ﻩﺫ ﻫ ،ﺔ ﻳ ﻗﺍﺭ ﺷ ﺗ ﺳﻹﺍ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻠ ﻟ

ﻝ ﻛ ﻡ ﺳﺗ ﺕﺣﺭﺑ ﺎﻣ ﻲﺗﻟﺍ ﺔﺳﺭﺩﻣﻟﺍ

ﻝﺧﺍﺩ ﺔﻳﻋﺍﺩﺑﻹﺍﻭ ﺔﻳﻣﻠﻌﻟﺍ ﺕﻻﺎﺟﻣﻟﺍ

ﺔ ﻔ ﺻﺑ ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍ

ﻱﺃ ،"

ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ"

ﻭﺃ " ﺔ ﻳﻧﻳﺩﻟﺍ"

ﻡ ﻏﺭ ،ﻩﺩﺣﻭ ﻲﻧﻳﺩﻟﺍ ﺩﻌﺑﻟﺎﺑ ﺎﻬﻁﺑﺭﺗ

ﻲ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﻡ ﻟﺎ ﻌ ﻟﺍ ﻲﻓ ﺏﻳﺑﻁﻟﺍ ﻥﺃ

ﺎﻬﻧﻳﻧﺍﻭﻘﻟ ﺎﻘﻓﻭ ﻪﺗﻧﻬﻣ ﺱﺭﺎﻣﻳ ﻥﺎﻛ

ﺭ ﻋﺎ ﺷﻟﺍ ﻥﺎ ﻛ ﺎ ﻣ ﻛ ،ﺎ ﻬﺑ ﺔﺻﺎﺧﻟﺍ

ﻝ ﺧﺩ ﺗ ﻥ ﻋ ﺍﺩ ﻳ ﻌ ﺑ ﻩﺩﺋﺎﺻﻗ ﻑﻟﺅﻳ

ﻊ ﻣ ﺔﻗﻼﻌﻟﺍ ﺕﻔﻠﺗﺧﺍﻭ ،ﻥﻳﺩﻟﺍ ﻝﺟﺭ

ﺎﻬﻧﻋ ءﺎﺿﻘﻟﺍ ﻝﺟﺭ ﻯﺩﻟ ﻥﻳﺩﻟﺍ ﺍﺫﻫ

ﺎﻣ ،ﻑﻭﺻﺗﻣﻟﺍ ﻭﺃ ﻡﻼﻛﻟﺍ ﻡﻟﺎﻋ ﻯﺩﻟ

ﻪ ﻤ ﻴ ﻘ ﻳ ﻱﺬﻟﺍ ﻂﺑﺮﻟﺍ ،ﻭﺮﻏ ﻻ ،ﺬﻨﻔﻳ

ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺜ ﻟﺍﻭ ﻦ ﻳﺪ ﻟﺍ ﻦﻴﺑ ﻕﺍﺮﺸﺘﺳﻻﺍ

ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﺎ ﻬ ﻧﺄ ﺑ ﻪﻤﻋﺯﻭ ،ﺔﻴﻣﻼﺳﻹﺍ

ﺎ ﻣ ﻚ ﻟﺫ ﺲ ﻴ ﻟﺃ . ﻦ ﻳﺪ ﻟﺎ ﺑ ﺔﻣﻮﻜﺤﻣ

ﻦ ﻴ ﻗﺮ ﺸ ﺘﺴﻤﻟﺍ ﺭﺎﺒﻛ ﺪﺣﺃ ﻪﻟﻮﻗ ﺩﺍﺭﺃ

ﻥﺄ ﺑ ﺪ ﻛﺆ ﻳ ﻮ ﻫﻭ ﻡﻭﺎ ﺒ ﻧﻭﺮﻏ ﻥﻮﻓ

ﻲ ﺣﺎ ﻨ ﻣ ﻞ ﻛ ﻞﻤﺸﺗ ﻡﻼﺳﻹﺍ ﺔﻄﻠﺳ

ﺓﺎ ﻴ ﺣ ﻢ ﺳﺮ ﻳ ﻦ ﻳﺩ ﻪ ﻧﺃﻭ ﺓﺎ ﻴ ﺤ ﻟﺍ

ﻞﻜﺑﻭ ﺪﺤﻠﻟﺍ ﻰﻟﺇ ﺪﻬﻤﻟﺍ ﻦﻣ ﻥﺎﺴﻧﻹﺍ

ﻥﻮ ﻓ ﻡﻼﺳﺇ ﻥﺇ ؟ﺔﻴﻣﻮﻴﻟﺍ ﺎﻬﻠﻴﺻﺎﻔﺗ

ﻞ ﺒ ﻗ ﺍﺩﻮ ﺟﻮ ﻣ ﻦ ﻜ ﻳ ﻢﻟ ﻡﻭﺎﺒﻧﻭﺮﻏ

ﺱﺎﻣﻮﺗ ﻝﻮﻘﻳ ،ﺮﺸﻋ ﻊﺳﺎﺘﻟﺍ ﻥﺮﻘﻟﺍ

ﻻ ﻡﻼ ﺳﺇ ﺍﺬ ﻜ ﻫ ﻥﺄ ﺑ ﺎﻓﺩﺮﻣ ،ﺭﻭﺎﺑ

ﻦﻴﻗﺮﺸﺘﺴﻤﻟﺍ ﺱﻭﺅﺭ ﻲﻓ ﻻﺇ ﺪﺟﻮﻳ

ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺜ ﻟﺍ ﻥﺄ ﺑ ﺍﺪﻛﺆﻣ ،ﻦﻴﻓﺮﻄﺘﻤﻟﺍﻭ

ﺔﻓﺎﻘﺛ ﺖﻧﺎﻛ ،ﺔﻴﻜﻴﺳﻼﻜﻟﺍ ﺔﻴﻣﻼﺳﻹﺍ

ﻪ ﺸ ﺘﻴﻨﺑ ﺍﺪﻬﺸﺘﺴﻣﻭ ،ﺯﺎﻴﺘﻣﺎﺑ ﺓﺎﻴﺣ

ﻥﺇ . ﺔ ﻴ ﺴﻟﺪ ﻧﻷﺍ ﺔ ﻓﺎﻘﺜﻟﺎﺑ ﻩءﺎﻔﺘﺣﺍﻭ

ﻲ ﻓ ﻪﻨﻋ ﺮﺒﻋ ﻱﺬﻟﺍ ،ﻪﺸﺘﻴﻧ ﻒﻗﻮﻣ

ﺎﻳﺭﺬﺟ ﻒﻠﺘﺨﻳ " ﺖﺴﻳﺮﻛ ـ ﻲﺘﻧﻷﺍ"

ﻦﻣ ﺏﺮﻌﻟﺍ ﻦﻴﻳﻮﺛﺍﺪﺤﻟﺍ ﻒﻗﻮﻣ ﻦﻋ

،ﺔ ﻴ ﻜ ﻴ ﺳ ﻼ ﻜ ﻟﺍ ﺔ ﻴ ﻣﻼﺳﻹﺍ ﺔﻓﺎﻘﺜﻟﺍ

ﻦ ﻴ ﺴﺣ ﻪ ﻄ ﻛ ﻢ ﻬﻀﻌﺑ ﺐﻫﺫ ﻦﻳﺬﻟﺍ

ﻻﺇ ﺮﻛﺬﻧ ﻻ ﻰﺘﺣ ،ﻼﺜﻣ ﻦﻴﻣﺃ ﺪﻤﺣﺃﻭ

ﺱﺎ ﻣﻮ ﺗ ﺎ ﻬ ﻗﺎ ﺳ ﻲ ﺘ ﻟﺍ ءﺎ ﻤ ﺳﻷﺍ

ﺔ ﻴ ﺳﺎ ﺒ ﻌ ﻟﺍ ﺔﻓﺎﻘﺜﻟﺍ ﺖﻌﻧ ﻰﻟﺇ ،ﺭﻭﺎﺑ

ﻯﺮﻳ . ﻲﻨﻳﺪﻟﺍﻭ ﻲﻗﻼﺧﻷﺍ ﻁﺎﻄﺤﻧﻹﺎﺑ

ﻻ ﻑﺮ ﻄﺘﻤﻟﺍ ﻒﻗﻮﻤﻟﺍ ﺍﺬﻫ ﻥﺃ ﺭﻭﺎﺑ

ﻦ ﻴ ﻌ ﺑ ﺎ ﻧﺬ ﺧﺃ ﺍﺫﺇ ﻻﺇ ،ﻪﻤﻬﻓ ﻦﻜﻤﻳ

ﻪ ﻨ ﻣ ﻰﻘﺘﺳﺍ ﻱﺬﻟﺍ ﻦﻴﻌﻤﻟﺍ ﺭﺎﺒﺘﻋﻻﺍ

ﻢ ﻫﺭﺎ ﻜ ﻓﺃ ﺏﺮ ﻌ ﻟﺍ ﻥﻮ ﻳﻮ ﺛﺍﺪ ﺤ ﻟﺍ

ﺕﺮﺟ ﻲﺑﺮﻌﻟﺍ ﺦﻳﺭﺎﺘﻟﺎﻓ ،ﻢﻬﻣﺎﻜﺣﺃﻭ

ﺔ ﻴ ﺑﺮﻏ ﻢﻴﻫﺎﻔﻣ ﻦﻣ ﺎﻗﻼﻄﻧﺇ ﻪﺗءﺍﺮﻗ

ﻢﻴﻫﺎﻔﻣ ﻲﻫﻭ ،ﺓﺭﺎﻀﺤﻟﺍﻭ ﺦﻳﺭﺎﺘﻠﻟ

ﺎﻬﻨﻜﻟﻭ ﺔﻴﻧﻮﻛ ﺓﺭﻭﺮﻀﻟﺎﺑ ﺖﺴﻴﻟ

ﻡﻮﻴﻟﺍ ﺏﺮﻐﻟﺍ ﺃﺪﺑ ﺪﻘﻟ . ﻚﻟﺫ ﻲﻋﺪﺗ

7 ﺩﻮﻤﻌﻟﺍ 3ﺔﺤﻔﺻ.......

ﻊﺑﺎﺗ

Bild: Julia Holtkötter /Uni Münster

ﻥﺄ ﺑ ﻪﺑﺎﺗﻛ ﻲﻓ ﺭﻭﺎﺑ ﺱﺎﻣﻭﺗ ﺩﻛﺅﻳ

ﺏﺭ ﻐ ﻟﺍ ﻲﻓ ﻡﻭﻳﻟﺍ ﺓﺩﺋﺎﺳﻟﺍ ﺓﺭﻭﺻﻟﺍ

ﺭ ﻳ ﺑ ﻛ ءﺯ ﺟ ﻲﻓ ﻲﻫ ،ﻡﻼﺳﻹﺍ ﻥﻋ

،ﻪ ﺗﺍﺫ ﺏﺭ ﻐ ﻟﺍ ﺝﺎ ﺗ ﻧﺇ ﻥ ﻣ ،ﺎ ﻬ ﻧﻣ

ﻥﻣ ﻉﻭﻧ ﻲﻓﻭ ،ﺓﺩﺷﺑ ﺽﻓﺭ ﻱﺫﻟﺍ

ﻯﺭ ﺧﺃ ﻕﺋﺎﻘﺣ ﺭﺍﺭﻣﺗﺳﺍ ،ﺔﻳﺿﺭﻣﻟﺍ

ﺕﺎ ﻌ ﻣ ﺗ ﺟ ﻣ ﻑﻼ ﺧ ﺑ ،ﻪ ﺑ ﻧﺎ ﺟ ﻰﻟﺇ

ﺭﻭﺎ ﺟ ﺗﻭ ﺵ ﻳﺎ ﻌ ﺗ ﺑ ﺕﺯﻳﻣﺗ ،ﻩﺭﻳﻏ

ﻥﺎ ﻛ ،ﺔ ﻔ ﻠ ﺗ ﺧ ﻣ ﺭ ﻳ ﻳﺎﻌﻣﻭ ﻕﺋﺎﻘﺣﻟ

ﻝ ﻣ ﺗﺣﻣﻟﺎﺑ ﻲﻔﺗﻛﻳ ﺎﻬﻠﺧﺍﺩﺑ ﻥﺎﺳﻧﻹﺍ

ﺔ ﻌ ﺗ ﻣ ﺩ ﺟ ﻳﻭ ،ﻕﻠﻁﻣﻟﺍ ﻥﻣ ﺭﻔﻧﻳﻭ

ﺩﺣ ﻰﻟﺇ ﺯﻳﻣ ﺎﻣ ﻭﻫﻭ ،ﺱﺎﺑﺗﻟﻻﺍ ﻲﻓ

ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍ ﺭ ﻳ ﺑ ﻛ

ﻱﺫ ﻟﺍ ،ﺭﻭﺎ ﺑ ﻥﻳﺑ ﺎﻣﻛ ،ﺔﻳﻛﻳﺳﻼﻛﻟﺍ

ﺎ ﻳ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﺎ ﺧ ﻳﺭﺎ ﺗ ،ﻪ ﺑﺎ ﺗ ﻛ ﻲﻓ ﻡﺩﻘﻳ

ﺕﻻﺎ ﺟ ﻣ ﻪ ﻳ ﻓ ﻝﻭﺎ ﻧ ﺗ ﻳ ،ﻡﻼ ﺳ ﻺ ﻟ

ﺕﺍﺭ ﻬ ﻅ ﻣ ﺗﻭ ﺔ ﻳ ﺳﺎ ﺳﻷﺍ ﻉﺍﺩ ﺑﻹﺍ

،ﺔ ﻳ ﻣﻼﺳﻹﺍ ﺕﺎﻌﻣﺗﺟﻣﻟﺍ ﻲﻓ ﺓﺎﻳﺣﻟﺍ

ﻊ ﻣ ﺢ ﻣﺎ ﺳ ﺗ ﻟﺍ"

ﺍﺫ ﻫ ﻥﺄ ﺑ ﺍﺩﻛﺅﻣ

ﻡ ﻟﺎ ﻌ ﻟﺍ ﻪ ﺷﺎ ﻋ ،"

ﺱﺎ ﺑ ﺗ ﻟﻹﺍ

ﻪ ﻧ ﻛ ﻟ ،ﺔ ﻠ ﻳﻭ ﻁ ﻥﻭﺭ ﻘﻟ ﻲﻣﻼﺳﻹﺍ

. ﺭﺎ ﻣ ﻌ ﺗﺳﻹﺍ ﺩﻳ ﻰﻠﻋ ﻪﺗﻳﺎﻬﻧ ﻑﺭﻋ

. ﺔﻳﺳﺎﺳﻷﺍ ﻪﺗﺣﻭﺭﻁﺃ ﻩﺫﻫﻭ

ﺏﺭ ﻐ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﺕﺍﻭ ﺻﻷﺍ ﺕﻘﻔﺗﺍ ﺩﻘﻟ

ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍ ﻡ ﺳﻭ ﻰ ﻠ ﻋ ﻩﺭ ﻅ ﻧ ﺑ

،ﻑ ﻧ ﻌ ﻟﺍﻭ ﺔ ﻳﺩﺎ ﺣﻷﺎ ﺑ ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ

ﺍﺭ ﻳ ﺑ ﻛ ﺍﺭﻭﺩ ﺏ ﻌﻟ ﺏﺭﻐﻟﺍ ﻥﺃ ﻡﻏﺭ

ﻲ ﺋﺍﺩ ﻌ ﻟﺍ ﻩﺎ ﺟ ﺗﻻﺍ ﺍﺫ ﻫ ﺭﻭ ﻁﺗ ﻲﻓ

ﺫﺇ ،ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍ ﻩﺫ ﻫ ﻝﺧﺍﺩ ﺱﺎﺑﺗﻟﻼﻟ

ﻲ ﻓ ﺙ ﻳﺩ ﺣ ﺗ ﻟﺍ ﺓﺭﻭﺭ ﻳ ﺳ ﺕ ﻣﺳﺗﺍ

،ﺱﺎ ﺑ ﺗ ﻟﻼ ﻟ ﺭ ﻳﻣﺩﺗﺑ ﻲﺑﺭﻌﻟﺍ ﻡﻟﺎﻌﻟﺍ

ﻥﺎ ﻛ ﻱﺫ ﻟﺍ ،ﻑﻼ ﺗ ﺧﻻﺍ ﻰ ﺣ ﺿﺃﻭ

ﺭ ﻅ ﻧ ﺑ ﺔﻣﻘﻧ ﻡﻭﻳﻟﺍ ،ﺔﻣﺣﺭ ﺱﻣﻷﺎﺑ

ﺩ ﺣ ﻰﻠﻋ ﻥﻳﻅﻓﺎﺣﻣﻟﺍﻭ ﻥﻳﻳﻭﺛﺍﺩﺣﻟﺍ

ﻰ ﻟﺇ ﻩﺯﻭﺎ ﺟ ﺗ ﺏ ﺟﻭ ﺗ ﻳ ،ءﺍﻭ ﺳ

ﺏﺎ ﻁ ﺧﻭ ﺓﺩ ﺣﺍﻭ ﺔ ﻘ ﻳ ﻘ ﺣ ﺱﻳﺳﺄﺗ

." ﺢﺿﺍﻭ"

ﻭ " ﻲﻧﻼﻘﻋ"

ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍ ﻥ ﻳ ﺑ ﺔ ﻗﻼ ﻌﻟﺍ ﺔﺳﺍﺭﺩ ﻥﺇ

ﻕﺎ ﻳ ﺳﻟﺍ ﻝ ﺧﺍﺩ ﺱﺎ ﺑ ﺗ ﻟﻻﺍﻭ

ﻁ ﻠ ﺳﻳ ﻥﺃ ﻪ ﻧﺄ ﺷ ﻥ ﻣ ،ﻲﻣﻼﺳﻹﺍ

ﻥﻣ ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ ﺔﻓﺎﻘﺛﻟﺍ ﻰﻠﻋ ءﻭﺿﻟﺍ

ﻥ ﻣ ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻐﻟﺍ ﺔﺛﺍﺩﺣﻟﺍ ﻰﻠﻋﻭ ﺔﻬﺟ

ﻡﻭ ﻘﺗ ﺱﺎﺑﺗﻟﻹﺍ ﺔﻓﺎﻘﺛﻭ . ﺔﻳﻧﺎﺛ ﺔﻬﺟ

ﻕ ﺋﺎ ﻘ ﺣ ﻟﺍﻭ ﻲ ﻧﺎ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ﺩﺩ ﻌ ﺗ ﻰﻠﻋ

ﻻ ﻝ ﻛ ﺷﺑ ،ﺎ ﻬ ﺷﻳﺎ ﻌ ﺗﻭ ﻊﺟﺍﺭﻣﻟﺍﻭ

ﻪ ﺳ ﻔ ﻧ ﻟ ﻕ ﺣﻟﺍ ءﺎﻋﺩﺍ ﺩﺣﻷ ﺢﻣﺳﻳ

ﺎ ﻬ ﻧﺇ ﻝﺑ ،ﻝﻁﺎﺑﻟﺎﺑ ﻥﻳﺭﺧﻵﺍ ﻡﺻﻭﻭ

ﻲ ﻓ ﺔﺿﻗﺎﻧﺗﻣ ﺭﻳﻳﺎﻌﻣ ﺭﻭﺎﺟﺗﺑ ﻝﺑﻘﺗ

ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍ ﺯﻳﻣ ﺎﻣ ﺍﺫﻫﻭ ،ﻪﺳﻔﻧ ﻥﻵﺍ

ﺎﻬﺗﺭﻳﻅﻧ ﻥﻋ ﺭﻭﺎﺑ ﺭﻅﻧﺑ ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ

ﺎ ﻬ ﻁ ﺧ ﻲ ﻓ ﻝ ﻗﻷﺍ ﻰﻠﻋ ،ﺔﻳﻧﺎﻧﻭﻳﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻐ ﻟﺍ ﺔﻓﺎﻘﺛﻟﺍ ﻥﻋﻭ ،ﻲﻁﺳﺭﻷﺍ

ﺕﺩ ﻬ ﺷ ﻥﺇﻭ ،ﻲ ﺗ ﻟﺍﻭ ،ﺔ ﺛ ﻳﺩ ﺣ ﻟﺍ

ﻊ ﻣ ﺢ ﻣﺎ ﺳ ﺗ ﻟﺍ"

ﻥ ﻣ ﺎ ﻋﻭ ﻧ

ﺔ ﻘ ﺑﺎ ﺳﻟﺍ ﺔ ﻠ ﺣﺭﻣﻟﺍ ﻲﻓ " ﺱﺎﺑﺗﻟﻹﺍ

ﺭ ﺻ ﻌ ﺑ ﻲ ﻣ ﺳ ﺎ ﻣ ـ ﺔﺛﺍﺩﺣﻟﺍ ﻰﻠﻋ

ﻥﺃ ﻻﺇ " ﻲ ﺑﻭﺭﻭﻷﺍ ﻙﻭﺭﺎ ﺑ ﻟﺍ"

ﻰ ﻠﻋ ﺯﻬﺟﺃ ﺎﻣ ﻥﺎﻋﺭﺳ " ﺭﻳﻭﻧﺗﻟﺍ"

ﺯﻭﺎ ﺟ ﺗ ﻰ ﻠﻋ ﻡﺎﻗ ﻪﻋﻭﺭﺷﻣﻓ . ﻙﻟﺫ

،ﺔ ﺣ ﺿﺍﻭ ﺔ ﻐ ﻟ ءﺎ ﻧ ﺑﻭ ﺱﺎ ﺑ ﺗ ﻟﻹﺍ

،ﻑﻼ ﺗﺧﻻﺍ ﻥﻣ ﺭﻔﻧﺗﻭ ﺱﺑﻠﻟﺍ ﺏﺟﺗ

ﻲ ﺑﻭ ﻛﺎ ﺟ ﻑﻗﻭﻣ ﻑﺻﻳ ﻁﻧﺎﻛ ﺍﺫﻬﻓ

ﻪ ﺗ ﻟﺎ ﺳﺭ ﻲﻓ ﺔﻳﻧﻼﻘﻌﻟﺍ ﻥﻣ ﻱﺩﻘﻧﻟﺍ

ﻥ ﻋ ﻪ ﻋﺎ ﻓﺩﻭ ﻥﻭ ﺳﻟﺩ ﻧ ﻣ ﻰ ﻟﺇ

ﺍﺫ ﻫﻭ ،ﻁ ﻁ ﺷﻟﺎ ﺑ ﻥﺎ ﻣ ﻳﻹﺍ

،ﺔ ﻠ ﻣﺎ ﺷ ﺔ ﻐ ﻠ ﺑ ﻡ ﻠﺣﻳ ﻲﺳﺭﻭﺩﻧﻭﻛ

،ﻼ ﻳ ﺣ ﺗ ﺳﻣ ﺍﺭ ﻣﺃ ،ﺄ ﻁﺧ ﻝﻛ ﻝﻌﺟﺗ

ﻥﺇ .. ﺕﺎ ﻳ ﺿﺎ ﻳﺭ ﻟﺎ ﺑ ﻪ ﺑ ﺷﺃ ﺔ ﻐ ﻟ

ﺢﺿﻭﺃ ﺎﻣﻛ ،ﺱﺎﺑﺗﻟﻹﺍ ﻰﻠﻋ ﺏﺭﺣﻟﺍ

،ﻥ ﻳﻔﻳﻟ ﺩﻟﺎﻧﻭﺩ ﻉﺎﻣﺗﺟﻻﺍ ﻡﻟﺎﻋ ﻙﻟﺫ

ﺫ ﻧ ﻣ ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻐ ﻟﺍ ﺔ ﻓﺎﻘﺛﻟﺍ ﺯﻳﻣﺗ ﺔﻣﺳ

ﻻ ﺭ ﻣﺃ ﻭﻫﻭ ،ﺭﺷﻋ ﻊﺑﺎﺳﻟﺍ ﻥﺭﻘﻟﺍ

،ﻯﺭﺧﺃ ﺕﺎﻓﺎﻘﺛ ﻝﺧﺍﺩ ﻼﻳﺛﻣ ﻪﻟ ﺩﺟﻧ

ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍ ﻝ ﺧﺍﺩ ﺎ ﺻﻭ ﺻﺧﻭ

ﻊ ﺑﺎ ﺳﻟﺍ ﻥﺭ ﻘ ﻟﺍ ﺫ ﻧ ﻣ ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ

ﺫﺇ ،ﺭ ﺷﻋ ﻊ ﺳﺎ ﺗ ﻟﺍ ﻥﺭ ﻘ ﻟﺍ ﻰﺗﺣﻭ

ﺍﺭ ﺻﻋ ﺔﻓﺎﻘﺛﻟﺍ ﻩﺫﻫ ﻝﺧﺩﺗﺳ ﺎﻫﺩﻌﺑ

ﺔ ﺑ ﻘ ﺣ ﻟﺍ"

ـﺑ ﻪ ﻳ ﻣ ﺳﻧ ﺩ ﻗ ،ﺍﺩﻳﺩﺟ

ﺕﺎ ﻛﺭ ﺣ ﺯﺭ ﻔ ﺗ ﺳ ﻲﺗﻟﺍ ،"

ﺔﻳﺑﺭﻐﻟﺍ

،ﺔ ﻘ ﻠ ﻐ ﻣ ،ﺔ ﻳ ﺣﺎ ﻔ ﻛ ،ﺔ ﻳ ﺟﻭﻟﻭﻳﺩﻳﺃ

ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻌ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﻣﻭ ﻘ ﻟﺍ ﺔ ﻛﺭ ﺣ ﻟﺎ ﻛ

ﺔ ﻳﻭ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﺕﺎ ﻛﺭ ﺣ ﻟﺍﻭ

ﻙﺭ ﺗ ﺷﺗ ﺕﺎﻛﺭﺣ ﻲﻫﻭ ،ﺔﻳﺭﺎﺳﻳﻟﺍﻭ

ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻠ ﻟ ﺎ ﻬﺿﻓﺭ ﻲﻓ

ﺥﺎ ﺳﻧﺗﺳﺍ ﻰﻟﺇ ﺩﻣﻌﺗﺳ ،ﺔﻳﻛﻳﺳﻼﻛﻟﺍ

ﻱﺩﺎ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ،ﻲ ﺗﺭﺎ ﻛ ﻳﺩ ﻟﺍ ﺝﺫﻭ ﻣ ﻧ ﻟﺍ

ﺔ ﻘ ﻳ ﻘ ﺣ ﻟﺍ ﻥﻋ ﺢﻓﺎﻧﻣﻟﺍﻭ ﺱﺎﺑﺗﻟﻼﻟ

ﻝﺎ ﻘ ﺗ ﻧﻻﺍ ﻥﺇ . ﺓﺩﺣﺍﻭﻟﺍﻭ ﺔﺣﺿﺍﻭﻟﺍ

ﺢ ﻣﺎ ﺳ ﺗﻣﻟﺍ ،ﻱﺩﻳﻠﻘﺗﻟﺍ ﻑﻗﻭﻣﻟﺍ ﻥﻣ

ﻲ ﺛﺍﺩ ﺣ ﻑ ﻗﻭ ﻣ ﻰ ﻟﺇ ﺱﺎﺑﺗﻟﻻﺍ ﻊﻣ

ﺭ ﻅ ﻧ ﺑ ،ﺫ ﺧﺄ ﻳ ﺱﺎ ﺑ ﺗ ﻟﻼ ﻟ ﺩﺎ ﻌ ﻣ

. ﻥ ﻳ ﻔ ﻠ ﺗ ﺧﻣ ﻥﻳﻠﻛﺷ ،ﺭﻭﺎﺑ ﺱﺎﻣﻭﺗ

ﺔ ﻳﺑﺭﻐﻟﺍ ﺔﺑﺭﺟﺗﻟﺍ ﺦﺳﻧﺗﺳﻳ ﺎﻣﻫﺩﺣﺃ

ﺫﺇ ،ﺕﻭ ﻣ ﻟﺎ ﺑ ﺙﺍﺭ ﺗﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﻡﻛﺣﻳﻭ

،ﺔ ﻳ ﻣﻼﺳﻹﺍ ـ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻓﺎﻘﺛﻟﺍ ﻭﺩﺑﺗ

ﺔ ﺳ ﻠ ﻛ ﺗ ﻣ ﺔﻓﺎﻘﺛ ،ﻩﺭﻅﻧ ﺔﻬﺟﻭ ﻲﻓ

ﻻﺇ ﺏﺭ ﻌ ﻠ ﻟ ﺽﻭﻬﻧ ﻻﻭ ،ﺔﻁﺣﻧﻣﻭ

ﻝ ﻛ ﺷﻟﺍ ﺎ ﻣﺃ ،ﺏﺭﻐﻟﺍ ﻰﻁﺧ ءﺎﻔﺗﻗﺎﺑ

ﻲ ﻓ ﺩ ﺳ ﺟ ﺗ ﻳ ﻱﺫ ﻟﺍ ﻭ ﻬ ﻓ ،ﻲﻧﺎﺛﻟﺍ

ﺏ ﻠ ﻁ ﺗ ﻲ ﺗ ﻟﺍ ،ﺔﻳﻟﻭﺻﻷﺍ ﺕﺎﻛﺭﺣﻟﺍ

،ﻝﻭﻷﺍ ﻡﻼ ﺳﻹﺍ ﺭﺻﻋ ﻰﻟﺇ ﺓﺩﻭﻌﻟﺍ

ﺓﺭﺭﺣﺗﻣ ﺔﻳﺟﻭﻟﻭﻳﺩﻳﺃ ءﺎﻧﺑﻟ ﺢﻣﻁﺗﻭ

ﺎ ﻬ ﺗﻼﻳﺛﻣ ﻥﻣ ﺔﺑﻳﺭﻗ ،ﺱﺎﺑﺗﻟﻻﺍ ﻥﻣ


Zeitung „Münster“

Integration durch Bildung.

Das Wettbewerb ist veranstaltet, gesponsert und unterstützt von

Uwe Steinbrich / pixelio.de

3 ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

2013/2 ﺩﺩﻌﻟﺍ

2013 ﺏﺁ

/ ﺕﺷﻏ 2 , ﺔﻌﻣﺟﻟﺍ

ﻉﻭﺮﺸﻣ ﻚﻴﻜﻔﺗﻭ ﻪﺘﺛﺍﺪﺣ ﺔﻌﺟﺍﺮﻤﺑ

ﻲ ﻓ ﻰ ﺳﺎ ﻨ ﺘ ﻳ ﻝﺍﺯﺎﻣ ﻪﻨﻜﻟ ،ﺮﻳﻮﻨﺘﻟﺍ

ﻢ ﻟﺎ ﻌ ﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﺎﻫﺭﺪﺼﻳ ﻲﺘﻟﺍ ﻪﻣﺎﻜﺣﺃ

ﺩﺎ ﻌ ﻣ ﻢ ﻟﺎ ﻋ ﻪﻧﺃ ﺎﻬﻨﻣﻭ ،ﻲﻣﻼﺳﻹﺍ

ﺩﺪ ﻌﺘﻠﻟﻭ ﺔﻳﺩﺮﻔﻟﺍ ﺕﺎﻳﺮﺤﻠﻟﻭ ﺓﺃﺮﻤﻠﻟ

... ﺦ ﻟﺇ ﺔﻴﺴﻨﺠﻟﺍ ﺕﺎﻳﺮﺤﻠﻟﻭ ﻲﻓﺎﻘﺜﻟﺍ Das islamische Forum Münster (IFM) ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣﺑ ﻲﻣﻼﺳﻹﺍ ﻯﺩﺗﻧﻣﻟﺍ ﻡﻅﻧ

ﺍﺬ ﻫ ءﺎﻨﺑ ﻲﻓ ﺮﻴﺒﻛ ﻞﻜﺸﺑ ﻢﻫﺎﺳ ﻪﻧﺃ ist ein Forum, das aus eingetragenen ﺓﺭﻭ ﺳ ﻅ ﻔ ﺣ ﻲ ﻓ ﺔ ﻘ ﺑﺎ ﺳﻣ

Vereinen in Münster mit dem islami-

ﻰ ﻠ ﻋ ﺯﺎ ﻬ ﺟﻹﺍ ﻲ ﻓﻭ ﻞ ﺑ ،ﻢ ﻟﺎ ﻌ ﻟﺍ

schen und arabi- ﻲ ﻫ ﺕﺍﺭ ﺟ ﺣ ﻟﺍ ﺓﺭﻭﺳ . ﺕﺍﺭﺟﺣﻟﺍ

ﺔ ﻘ ﻴ ﻘ ﺤ ﻟ ﺝﻭﺮ ﻳ ﻮ ﻫﻭ " ﻩﺩﺪ ﻌ ﺗ"

schen Hintergrund ﻥﺁﺭ ﻘ ﻟﺍ ﻲ ﻓ 49 ﻡ ﻗﺭ ﺓﺭﻭ ﺳﻟﺍ

besteht. Es ist eine

ﻥﺃ ﻢ ﻏﺭ ﺫﺇ ،ﺔ ﻴ ﻟﻮ ﻤ ﺸﻟﺍ ﺔ ﺛﺍﺪﺤﻟﺍ

Plattform für Zu- 18 ﺎﻬــﺗﺎﻳﺁ ﺩﺩــﻋﻭ ﺔﻳﻧﺩﻣ ﻡﻳﺭﻛــــﻟﺍ

sammenarbeit und

ﺭﻮ ﺤ ﻤ ﺘ ﺗ ،ﺔﻴﻧﺍﺪﺣﻭ ﺔﻧﺎﻳﺩ ﻡﻼﺳﻹﺍ

Vernetzung; inner- ﺎ ﻳ ﻬ ﻟﺇ ﺎ ﻧﺎ ﻳ ﺑ ﺓﺭﻭﺳﻟﺍ ﺩــﻌــﺗ . ﺔــﻳﺁ

ﺎﻬﻠﺒﻗ ﺎﻣ ﺐﺠﺗ ،ﺓﺪﺣﺍﻭ ﺔﻘﻴﻘﺣ ﻝﻮﺣ

lich unter den ﻊ ﻣ ﺗ ﺟ ﻣ ﻟﺍ ﻕﻼ ﺧﻷ ﺱ ﺳﺅ ﻳ

Muslimen und

ﻲﻜﻟ ،ﻲﻔﻜﻳ ﻻ ﻚﻟﺫ ﻥﺃ ﻻﺇ ،ﺎﻫﺮﻴﻏﻭ

äußerlich mit den ﻩﺫ ﻫ ﻡ ﻳ ﻅﻧﺗ ﻲﻓ ﻙﺭﺎﺷ . ﺭﺿﺣﺗﻣﻟﺍ

ﻥﺎ ﻳ ﻞ ﻌ ﻓ ﺎﻤﻛ ،ﺎﻴﺋﺎﻬﻧ ﺎﻤﻜﺣ ﺭﺪﺼﻧ

Institutionen der ﺔ ﻳ ﻟﺎ ﺟ ﻟﺍ ﺔﻳﻌﻣﺟ ﻥﻣ ﻝﻛ ﺔﻘﺑﺎﺳﻣﻟﺍ

Zivilgesellschaft in

. ﺔﻳﺪﻴﺣﻮﺘﻟﺍ ﺕﺎﻓﺎﻘﺜﻟﺍ ﻰﻠﻋ ،ﻥﺎﻤﺳﺁ

Münster durch ﺩ ﺟ ﺳﻣ ،ﻕﺎ ﻓﺁ ﺔ ﻳ ﻌ ﻣ ﺟ ،ﺔﻳﻗﺍﺭﻌﻟﺍ

،ﺭﻭﺎ ﺑ ﺱﺎ ﻣﻮ ﺗ ﺐ ﺴﺤﺑ ،ﻝﺍﺆﺴﻟﺎﻓ

Ausrichtung von ﺩ ﺟ ﺳﻣ ،ﺔ ﺑﻭ ﺗﻟﺍ ﺩﺟﺳﻣ ،ﻥﺎﻣﺣﺭﻟﺍ

v e r s c h i e d e n e n

ﻩﺬ ﻫ ﺎﻬﺘﻠﺘﺣﺍ ﻲﺘﻟﺍ ﺔﻧﺎﻜﻤﻟﺍ ﻦﻋ ﻮﻫ

kulturellen und ﻥ ﻳ ﻣﻠﺳﻣﻟﺍ ﺔﺑﻠﻁﻟﺍ ﺔﻳﻌﻣﺟﻭ ﻡﻼﺳﻟﺍ

sozialen Aktivitä-

ﻩﺬ ﻫ ﻞ ﺧﺍﺩ ،ﺓﺪ ﺣﺍﻮ ﻟﺍ ﺔ ﻘ ﻴ ﻘ ﺤ ﻟﺍ

ten.

ﻯﺩ ﺗ ﻧ ﻣ ﻟﺍ ﻥﺇ . ﺭ ﺗﺳﻧﻭﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣ ﻲﻓ

ﻰ ﻠ ﻋ ﻼ ﻌ ﻓ ﺕﺮﻄﻴﺳ ﻞﻫﻭ ،ﺔﻓﺎﻘﺜﻟﺍ

In diesem Zusam- ﻊ ﻣ ﺟ ﺗ ﻭ ﻫ ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺑ ﻲﻣﻼﺳﻹﺍ

menhang hatte das

ﺎ ﻬ ﺸﻣﺎﻫ ﻰﻠﻋ ﺖﻠﻅ ﻡﺃ ﺔﻓﺎﻘﺜﻟﺍ ﻩﺬﻫ

IFM zum Wettbe- ﻲ ﻓ ﺔ ﻠ ﺟﺳﻣﻟﺍ ﺕﺎﻳﻌﻣﺟﻟﺍ ﻥﻣ ﺩﺩﻌﻟ

ﺔ ﻓﺎ ﻘ ﺜ ﻟﺍ ﻑﺮ ﻌ ﺗ ﻢﻟ . ﺎﻬﻴﻓ ﺕﺩﺪﺒﺗﻭ

werb "Memorieren ﺔ ﻳ ﻔ ﻠ ﺧ ﻟﺍ ﺕﺍﺫ ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺔ ﻧ ﻳﺩ ﻣ

der Sure 49 (Die

ﺔﻴﻨﻳﺩ ﺎﺑﻭﺮﺣ ﺔﻴﻜﻴﺳﻼﻜﻟﺍ

ﺔﻴﻣﻼﺳﻹﺍ

Gemächer)" einge- ﺍﺫ ﻫ ﻝ ﺛ ﻣ ﻳ . ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻌ ﻟﺍﻭ ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ

ﺯﺮ ﻔ ﺗ ﻢ ﻟﻭ ،ﻲ ﺑﺮ ﻐ ﻟﺍ ﻂ ﻤ ﻨﻟﺍ ﻰﻠﻋ

laden. ﻥﻭﺎ ﻌ ﺗ ﻠ ﻟ ﺎ ﻣﺎ ﻋ ﺍﺭﺎ ﻁﺇ ﻯﺩ ﺗ ﻧ ﻣﻟﺍ

Hintergrund: Die

ﺩﺎ ﻘ ﺘﻋﻻﺎﺑ ﺐﻟﺎﻄﺗ ﺔﻴﻟﻮﻤﺷ ﺕﺎﻋﺰﻧ

Gemächer "Al ﻥ ﻳ ﻣ ﻠ ﺳ ﻣﻟﺍ ﻥﻳﺑ ﺎﻳﻠﺧﺍﺩ ﻝﺻﺍﻭﺗﻟﺍﻭ

Hudschuraat" ist

ﺔ ﻔﺻ ﻉﺰﻨﺗ ﻢﻟ ﺎﻤﻛ ،ﺓﺪﺣﺍﻭ ﺔﻘﻴﻘﺤﺑ

die Sure Nummer ﻊ ﻣ ﺗ ﺟ ﻣﻟﺍ ﺕﺎﺳﺳﺅﻣ ﻊﻣ ﺎﻳﺟﺭﺎﺧﻭ

ﻯﺮ ﺧﻷﺍ ﺏﻮ ﻌ ﺸﻟﺍ ﻦ ﻋ ﺔ ﻴ ﻣﺩﻵﺍ

49 im Koran, herab ﻝﻼ ﺧ ﻥ ﻣ ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﻲ ﻓ ﻲ ﻧﺩﻣﻟﺍ

gesendet in Alma-

" ﺏﺍﺮ ﺗ ﻦ ﻣ ﻡﺩﺁﻭ ،ﻡﺩﻵ ﻢ ﻜ ﻠ ﻜﻓ"

dina und besteht ﺔ ﻳ ﻋﺎ ﻣ ﺗﺟﺍﻭ ﺔﻳﻓﺎﻘﺛ ﺕﺎﻳﻟﺎﻌﻓ ﺔﻣﺎﻗﺇ

،ﺔ ﻗﺮ ﺤ ﻤ ﻟﺍ ﻰﻟﺇ ﺩﻮﻬﻴﻟﺎﺑ ﺚﻌﺒﺗ ﻢﻟﻭ aus 18 Versen. Die Sure stellt sich

. ﺔﻋﻭﻧﺗﻣ

dar als göttliches Manifest, das die

،ﺯﺎ ﻴ ﺘﻣﺎﺑ ﺱﺎﺒﺘﻟﺍ ﺔﻓﺎﻘﺛ ﺖﻧﺎﻛ ﺎﻬﻧﻷ Basis für die Moral der zivilisierten ﺕﺍﺭ ﻘ ﻣ ﻲ ﻓ ﻊ ﻳ ﻣ ﺳ ﺗ ﻟﺍ ﻯﺭ ﺟ

ﻢﻋﺍﺰﻤﻟﺍ ﺭﻭﺎﺑ ﺐﺴﺤﺑ ﺬﻨﻔﻳ ﺎﻣ ﻮﻫﻭ Gesellschaft ist.

ﺕﺩﺩ ﺣ ﺩ ﻳ ﻋﺍﻭ ﻣ ﻟ ﺎﻘﻓﻭ ﺕﺎﻳﻌﻣﺟﻟﺍ

Zielgruppen: Alle Muslime und Musli-

ﻦﻳﺪﻟﺍ ﻦﻴﺑ ﻞﺼﻔﻟﺍ ﺔﻟﺎﺤﺘﺳﺎﺑ ﺔﻠﺋﺎﻘﻟﺍ men in Münster und der Umgebung.

. ﺕﺎﻳﻌﻣﺟﻟﺍ ﻑﺭﻁ ﻥﻣ

Die Prüfung fand in den beteiligten

ﻻ ﻲ ﺘ ﻟﺍﻭ ،ﻡﻼ ﺳﻹﺍ ﻲ ﻓ ﺔ ﻟﻭﺪ ﻟﺍﻭ Vereinen Statt.

ﻻ ﻡﻼ ﺳﻹﺍ ﻥﺃ ﺪ ﻴ ﻛﺄﺗ ﻯﻮﺳ ﺐﻠﻄﺗ

ﻲ ﻓﻭ . ﺔ ﻳ ﻁﺍﺭ ﻘ ﻣ ﻳﺩ ﻟﺍ ﻊ ﻣ ﻕﻓﺍﻭﺗﻳ

ﺔ ﻳﺑﻠﻏﻷﺍ ﺢﻣﺎﺳﺗ ﻥﻋ ﻪﺛﻳﺩﺣ ﻕﺎﻳﺳ ﻲ

ﻲ ــــ

ﻓ ﻓ ﺩﺮ

ﺩﺮ ــــ

ﻔ ــ

ﻟﺍ ﻟﺍ ﻕﻮ ﻕﻮ

ﻕﻮ ــ

ﻘ ــ

ﺤ ــ

ﻟ ﻟ ﺓءﺎــ

ﺓءﺎــ ــ

ﺳﻹﺍ

ﺳﻹﺍ

ﺔ ﻳ ﻧ ﻳﺩ ﻟﺍ ﺕﺎ ﻳ ﻠ ﻗﻷﺍ ﻊ ﻣ ﺔ ﻣ ﻠﺳﻣﻟﺍ

ﺏﺎ ﺗ ﻛ ﻰ ﻠ ﻋ ﺭﻭﺎﺑ ﺝﺭﻋ ،ﻯﺭﺧﻷﺍ ﺔﻴﻋﺎﻤﺘﺟﻻﺍ ﺔﻴﻋﺎﻤﺘﺟﻻﺍ ﺕﺎ

ﺕﺎ ــ

ﻜ ــ

ــﺒ

ــ

ــﺸ

ــ

ﻟﺍ ﻟﺍ ﻊﻗﺍﻮﻣ

ﻊﻗﺍﻮﻣ

ﻥ ﻳ ﻫﻭ ﻛ ﻙﺭﺎﻣ ،ﻱﺩﻭﻬﻳﻟﺍ ﺥﺭﺅﻣﻟﺍ

ﻊ ﺿﻭ / ﺏ ﻳ ﻠ ﺻﻟﺍﻭ ﻝﻼ ﻬ ﻟﺍ ﻥ ﻳﺑ"

ﺩﻘﻟ ." ﻰﻁﺳﻭﻟﺍ ﻥﻭﺭﻘﻟﺍ ﻲﻓ ﺩﻭﻬﻳﻟﺍ Verletzung der Persönlichkeitsrechte im Internet

ﺔ ﻣ ﻬﻣ ﻪﻳﻧﻳﻋ ﺏﺻﻧ ﻥﻳﻫﻭﻛ ﻊﺿﻭ

ﺕ ﻠ ﻌ ﺟ ﻲﺗﻟﺍ ﺏﺎﺑﺳﻷﺍ ﻥﻋ ﺔﺑﺎﺟﻹﺍ

ﺭ ﺛ ﻛﺃ ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ ﺔﻁﻳﺳﻭﻟﺍ ﻥﻭﺭﻘﻟﺍ

ﺎ ﻣ ﻣ ﺩﻭ ﻬﻳﻠﻟ ﺔﺑﺳﻧﻟﺎﺑ ﺎﻣﻼﺳﻭ ﺎﻧﻣﺃ

ﻝﺎ ﻣ ﺷ ﻲ ﻓ ﻡ ﻬ ﺗﺎ ﻳ ﺣ ﻪ ﻳ ﻠﻋ ﺕﻧﺎﻛ

ﻝ ﻳ ﻟﺩﺗﻟﺍ ﺩﻳﺭﻳ ﻪﻧﺇ . ﺎﻬﺑﺭﻏﻭ ﺎﺑﻭﺭﻭﺃ

ﻲ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﺩﺎ ﻬ ﻁ ﺿﻻﺍ ﻥﺃ ﻰ ﻠ ﻋ

ﺥﻭﻳﺷ ﻝﻛ ﺭﻣﺄﻓ ،ﻥﺎﺿﻣﺭ

ﻡﺗﻳ ﺱﻳﻧﺍﻭﻓ ﻕﻳﻠﻌﺗﺑ ﺩﺟﺎﺳﻣﻟﺍ

ﻉﻭﻣﺷ ﻕﻳﺭﻁ ﻥﻋ ﺎﻬﺗءﺎﺿﺇ

ﻝﺻﺃ ﻥﺎﻛ ًﺎﻳﺃ . ﺎﻬﻠﺧﺍﺩﺑ ﻊﺿﻭﺗ

ﺍﺯﻣﺭ ﺱﻭﻧﺎﻔﻟﺍ ﻝﻅﻳ ،ﺱﻭﻧﺎﻔﻟﺍ

ﻝﻘﺗﻧﺍ ﺩﻘﻟ . ﻥﺎﺿﻣﺭﺭﻬﺷﺑ ﺎﺻﺎﺧ

ﻝﻳﺟ ﻰﻟﺇ ﻝﻳﺟ ﻥﻣ ﺩﻳﻠﻘﺗﻟﺍﺍﺫﻫ

ﻝﻣﺣﺑ ﻥﻵﺍ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﻡﻭﻘﻳﻭ

ﻥﺎﺿﻣﺭ ﺭﻬﺷ ﻲﻓ ﺱﻳﻧﺍﻭﻔﻟﺍ

ﻡﻫﻭ ﻉﺭﺍﻭﺷﻟﺍ ﻰﻟﺇ ﺝﻭﺭﺧﻟﺍﻭ

. ﺱﻳﻧﺍﻭﻔﻟﺍ ﻥﻭﺣﺟﺭﺅﻳﻭ ﻥﻭﻧﻐﻳ

ﻝﻛ ﺃﺩﺑﻳ ،ﻡﺎﻳﺃ ﺔﻌﺿﺑﺑ ﻥﺎﺿﻣﺭ ﻝﺑﻗ

،ﻪﺳﻭﻧﺎﻓ ءﺍﺭﺷﻟ ﻊﻠﻁﺗﻟﺍ ﻰﻓ ﻝﻔﻁ

ﺍﻭﺣﺑﺻﺃ ﺱﺎﻧﻟﺍ ﻥﻣﺭﻳﺛﻛ ﻥﺃ ﺎﻣﻛ

ﻰﻓ ﺔﻧﻭﻠﻣ ﺓﺭﻳﺑﻛ ﺱﻳﻧﺍﻭﻓ ﻥﻭﻘﻠﻌﻳ

. ﻕﻘﺷﻟﺍﻭ ﺕﻭﻳﺑﻟﺍ ﻡﺎﻣﺃﻭ ﻉﺭﺍﻭﺷﻟﺍ

Laternelaufen

– eine islamische Tradition -

In vielen islamischen Ländern ist das

Laternelaufen der Kinder zum Ramadan

oder Ramadanfest üblich, weil

dort vorm Sahur* Nachtwächter mit

ihrer Laterne (Fanus) liefen und

riefen "Wacht auf, Ihr Schlafenden",

oft schlossen sich ihnen Kinder an.

Es gibt sogar die Theorie,

dass die Kreuzfahrer

die Kinder- Laternenumzüge

mit in die

Westlichen Länder

brachten.(Ibn

Rassoul,

Köln).

Laternen

Basteln

und damit

laufen macht

allen Kindern

Spaß. Der

Förder Verein

der arabischen

Sprache unter der

Leitung von Dr. Hatem Batech haben

einen Laternenumzug zum Ramadan

organisiert.

Sahur* (frühmahl vor Fastenbeginn/03:30Uhr)

ﻥﺎﻀﻣﺭ ﻥﺎﻀﻣﺭ ﻥﺎﻀﻣﺭ ﺲﻴﻧﺍﻮﻓ

ﺲﻴﻧﺍﻮﻓ

ﻥﺍﺭ ﻳﺯ ﺣ ﻥ ﻣ ﺱ ﻣﺎ ﺧﻟﺍ ﻡﻭﻳﻟﺍ ﻲﻓ

ﺔﻐﻠﻟﺍ ﻡﻋﺩ ﻱﺩﺎﻧ ﻡﺎﻗ 2013 ﻭﻳﻧﻭﻳ

ﻥﺎ ﺿﻣﺭ ﺭ ﻬ ﺷ ﻝﺎ ﺑﻘﺗﺳﺎﺑ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ

ﻝﺎ ﻔ ﻁﻸﻟ ﺔﻳﻧﺎﺿﻣﺭ ﺱﻳﻧﺍﻭﻓ ﻊﻧﺻﺑ

ﺍﺫ ﻫ ﻲ ﻓ ﻙﺭﺎ ﺷ ﺩ ﻗﻭ . ﻕﺭﻭﻟﺍ ﻥﻣ

ﻥ ﻋ ﺩ ﻳﺯ ﻳ ﺎ ﻣ ﻝ ﻳ ﻣﺟﻟﺍ ﻝﺎﺑﻘﺗﺳﻹﺍ

ءﺎ ﻳ ﻟﻭﺃ ﺔ ﻛﺭﺎ ﺷ ﻣ ﺑ ﻼ ﻔﻁ ﻥﻳﺭﺷﻋ

ﻡﺩ ﻘ ﺗ ﺔ ﺑ ﺳﺎ ﻧ ﻣ ﻟﺍ ﻩﺫﻬﺑﻭ . ﻡﻫﺭﻭﻣﺃ

ﺡﺎﺟﻧﺈﺑ ﻡﺎﻗ ﻥﻣ ﻝﻛﻟ ﺭﻛﺷﻟﺎﺑ ﻱﺩﺎﻧﻟﺍ

ﻭ ﻟﻭ ﻡ ﻫﺎ ﺳ ﻱﺫ ﻟﺍ ﻉﻭﺭ ﺷﻣﻟﺍ ﺍﺫﻫ

ﺎ ﻧ ﻟﺎ ﻔ ﻁﺃ ﻑ ﻳﺭ ﻌ ﺗ ﺑ ﻁ ﻳ ﺳﺑ ءﺯﺟﺑ

ﻲ ﺑﺭ ﻌ ﻟﺍ ﺎ ﻧ ﺛﺍﺭ ﺗﻭ ﺎ ﻧ ﺗﺍﺩﺎ ﻌ ﺑ

ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﺭ ﻌ ﺷ ﺩ ﻘ ﻟ . ﻲ ﻣﻼ ﺳﻹﺍﻭ

ﻝ ﻛ ﻥﻭ ﻣﻭ ﻘ ﻳ ﻡﻫﻭ ﺓﺭﻳﺑﻛ ﺓﺩﺎﻌﺳﺑ

ﻥ ﻳﻳﺯﺗﻭ ﻕﻳﺻﻠﺗﻭ ﺹﻘﺑ ﺓﺩﺣ ﻰﻠﻋ

،ﻩﺎﺿﺭﻳ ﻱﺫﻟﺍ ﻝﻛﺷﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﻪﺳﻭﻧﺎﻓ

ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﻰ ﻟﻭﻷﺍ ﺓﺭ ﻣﻟﺍ ﺎﻬﻧﺃ ﺔﺻﺎﺧﻭ

ﻲ ﻋﺎ ﻣ ﺟ ﻝ ﻛﺷﺑ ﻝﺎﻔﻁﻷﺃ ﺎﻬﺑ ﻡﻭﻘﻳ

ﺯ ﻳ ﻬ ﺟ ﺗ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﺔ ﻁ ﻳ ﺳﺑ ﺔﻛﺭﺎﺷﻣﺑ

ﺩﺍﺯ ﺎ ﻣ ﻣﻭ . ﻥﺎ ﺿﻣﺭ ﻝﺎ ﺑ ﻘ ﺗ ﺳﻻ

ﻡ ﻬ ﻟ ﺔ ﺻﺭ ﻔ ﻟﺍ ﺔ ﺣﺎ ﺗﺇ ﻡ ﻬ ﺗ ﺣﺭ ﻓ

ﺩﻌﺑ ﺱﻳﻧﺍﻭﻔﻟﺍ ﻲﻓ ﻉﻭﻣﺷﻟﺍ ﻝﺎﻌﺷﺈﺑ

ﻱﺩﺎ ﻧﻟﺍ ءﺎﺿﻋﻷ ﻲﻋﺎﻣﺟﻟﺍ ﺭﺎﻁﻓﻹﺍ

ﻥﺎ ﻛﻭ 12.07.2013 ﻡﻭ ﻳ ﺑ

ﺓﺩﻭ ﺷﻧﻷﺍ ﻥﻭﺩﺩﺭ ﻳ ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ

, ﺔﻓﻭﺭﻌﻣﻟﺍ ﺔﻳﻧﺎﻣﻟﻷﺍ

Ich gehe mit meiner Laterne zur

Moschee mit Dir.

Oben leuchtet der Neumond, hier

unten fasten wir.

Den ganzen Ramadan lesen wir

Koran, den ganzen Ramadan lesen

wir Koran.

ﻥﻋ ﺹﺻﻘﻟﺍ ﻥﻣ ﺩﻳﺩﻌﻟﺍ ﻙﺎﻧﻬﻓ

ﻩﺫﻫ ﺩﺣﺃﻭ . ﺱﻭﻧﺎﻔﻟﺍ ﻝﺻﺃ

ﻥﺎﻛ ﻲﻣﻁﺎﻔﻟﺍ ﺔﻔﻳﻠﺧﻟﺍ ﻥﺃ ﺹﺻﻘﻟﺍ

ﺔﻳﺅﺭﻟﺍ ﺔﻠﻳﻟ ﻉﺭﺍﻭﺷﻟﺍ ﻰﻟﺇ ﺝﺭﺧﻳ

،ﻥﺎﺿﻣﺭ ﺭﻬﺷ ﻝﻼﻫ ﻊﻠﻁﺗﺳﻳﻟ

ﻪﻌﻣ ﻥﻭﺟﺭﺧﻳ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﻥﺎﻛﻭ

ﻝﻔﻁ ﻝﻛ ﻥﺎﻛ . ﻕﻳﺭﻁﻟﺍ ﻪﻟ ﺍﻭﺋﻳﺿﻳﻟ

ًﺎﻌﻣ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﻡﻭﻘﻳﻭ ﻪﺳﻭﻧﺎﻓ ﻝﻣﺣﻳ

ﺔﻠﻳﻣﺟﻟﺍ ﻰﻧﺎﻏﻷﺍ ﺽﻌﺑ ءﺎﻧﻐﺑ

ﻝﺎﺑﻘﺗﺳﺎﺑ ﻡﻬﺗﺩﺎﻌﺳ ﻥﻋ ًﺍﺭﻳﺑﻌﺗ

ﺔﺻﻗ ﻙﺎﻧﻫﻭ . ﻥﺎﺿﻣﺭ ﺭﻬﺷ

ﻥﻳﻳﻣﻁﺎﻔﻟﺍ ءﺎﻔﻠﺧﻟﺍ ﺩﺣﺃ ﻥﻋ ﻯﺭﺧﺃ

ﻉﺭﺍﻭﺷ ﺊﻳﺿﻳ ﻥﺃ ﺩﺍﺭﺃ ﻪﻧﺃ

ﺭﻬﺷ ﻰﻟﺎﻳﻟ ﻝﺍﻭﻁ ﺓﺭﻫﺎﻘﻟﺍ

Geschichte der Stadt

Münster

ﻝﻭﻷﺍ ﻥ ﻳﺭﺷﺗ 24 ﻲﻓ ﻙﻳﻟﻭﺛﺎﻛﻟﺍﻭ

ﻡﺎ ﻅ ﻧ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻠ ﻌ ﻟﺍ ﺱﺭ ﻛﻭ

ﻲ ﻣﺳ ﺎﻣ ﺭﺑﻋ ﻲﺑﻭﺭﻭﻷﺍ ﻲﺳﺎﻳﺳﻟﺍ

ﻥ ﻳ ﻧﺎﻣﺛﻟﺍ ﺏﺭﺣﻭ ،ﺎﻳﻟﺎﻔﺗﺳﻭ ﺢﻠﺻﺑ

ﺭﺍﻭ ﺛ ﻟﺍﻭ ﺎ ﻳ ﻧﺎ ﺑ ﺳﺇ ﻥ ﻳ ﺑ ﺎ ﻣﺎ ﻋ

. ﻥﻳﻳﺩﻧﻟﻭﻬﻟﺍ

ﻲﻓ ﺭﻳﻣﺃ ﻑﻘﺳﺃ ﺭﺧﺁ ﻲﻓﻭﺗ ﻥﺃ ﺩﻌﺑ

ﺕﺍﻭ ﻘ ﻟﺍ ﺕ ﻣﺎ ﻗ 1801 ﺔ ﻧ ﺳ

ﻝﻼﺗﺣﺎﺑ ﻲﻟﺎﺗﻟﺍ ﻡﺎﻌﻟﺍ ﻲﻓ ﺔﻳﺳﻭﺭﺑﻟﺍ

ﺓﻭ ﻁ ﺧ ﻟﺍ ﺕ ﺣ ﻧ ُﻣ ﻡ ﺛ . ﺔ ﻧ ﻳﺩ ﻣ ﻟﺍ

ﺔ ﻧﺳ ﻲﻓ ﺔﻳﻋﺭﺷ ﺔﻐﻳﺻ ﺔﻳﺳﻭﺭﺑﻟﺍ

ﺱ ﻳ ﺋﺭ ﻟﺍ ﺭﺍﺭ ﻘ ﻟﺍ ﺭ ﺑ ﻋ 1803

ﺔ ﻳﺭﻭ ﻁﺍﺭ ﺑ ﻣﻹﺍ ﻲ ﺛﻭ ﻌ ﺑﻣ ﺱﻠﺟﻣﻟ

ﺔ ﻣﻸ ﻟ ﺔ ﺳﺩ ﻘ ﻣ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﻣﻭﺭ ﻟﺍ

ﺕﺍﻭ ﻗ ﻭﺯ ﻐ ﺗ ﻥﺃ ﻝ ﺑ ﻗ ،ﺔ ﻳ ﻧﺎﻣﻟﻷﺍ

ﺎﻬﻠﺗﺣﺗﻭ ﺔﻧﻳﺩﻣﻟﺍ ﺕﺭﺑﺎﻧﻭﺑ ﻥﻭﻳﻠﺑﺎﻧ

ﻝﻼ ﺗ ﺣﻻﺍ ﺭ ﻣ ﺗ ﺳﺍ . 1806 ﺔ ﻧ ﺳ

ﺔ ﻧ ﺳ ﺔ ﻳﺎ ﻐ ﻟ ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣﻟ ﻲﺳﻧﺭﻔﻟﺍ

ﺕﺍﻭ ﻗ ﺕ ﻧ ﻛ ﻣ ﺗ ﺎ ﻣﺩ ﻧ ﻋ 1813

ﻥ ﻣ ﺔ ﻛﺭ ﺗ ﺷﻣ ﺔ ﻳ ﺳﻭﺭﻭ ﺔﻳﺳﻭﺭﺑ

ﺔ ﻛ ﻠ ﻣ ﻣﻠﻟ ﺎﻳﻣﺳﺭ ﺕﻣُﺿ . ﺎﻫﺭﻳﺭﺣﺗ

ﺭ ﻣ ﺗﺅ ﻣ ﺕﺍﺭﺍﺭ ﻗ ﺭ ﺑ ﻋ ﺔﻳﺳﻭﺭﺑﻟﺍ

1170 ﺔ ﻧ ﺳ ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺕ ﺣ ﻧ ُﻣ

ﺩﺩ ﻋ ﺩ ﻳﺍﺯ ﺗ ﻟ ًﺍﺭﻅﻧ ﺔﻧﻳﺩﻣﻟﺍ ﻕﻭﻘﺣ

ﺔ ﻧ ﻳﺩ ﻣ ﺭ ﺑﻛﺃ ﺕﺣﺑﺻﺃ ﻡﺛ . ﻥﺎﻛﺳﻟﺍ

ﻥ ﻳ ﺑ ﺕ ﻟﺎ ﻧﻭ ًﺎ ﻘ ﺣﻻ ﺎﻳﻟﺎﻔﺗﺳﻭ ﻲﻓ

ﺎﻣﺎﻫ ﺎﻌﻗﻭﻣ 1454ﻭ

1358 ﺔﻧﺳ

ﺔ ﻁ ﺑﺍﺭ ﻲ ﻓ ﻭ ﺿ ﻌ ﻛ ﺎﻳﻟﺎﻔﺗﺳﻭ ﻲﻓ

ﺔ ﻁ ﺑﺍﺭ ﻠﻟ ﻡﺩﻘﺗﻣ ﺯﻛﺭﻣﻛ ﻡﺛ ﺓﺯﻧﺎﻬﻟﺍ

. 1494 ﻡﺎﻋ ﻥﻣ ﺔﻳﺍﺩﺑ

ﺔ ﻳﻭﺎ ﺳﺄ ﻣ ﺓﺭ ﺗ ﻓ ﺔ ﻧ ﻳﺩ ﻣﻟﺍ ﺕﺩﻬﺷ

ﺓﺩﺩ ﺷﺗﻣ ﺔﻳﻧﻳﺩ ﺔﻛﺭﺣ ﺓﺭﻁﻳﺳ ﻥﺎﺑﺃ

ﺔ ﻳﺩ ﻳﺩ ﺟ ﺗ ﺔ ﻛﺭ ﺣ ﺑ ﺕ ﻳ ﻋُﺩ ﺎﻬﻳﻠﻋ

ﻥﺎ ﺟ"

ﺎ ﻫﺯﻭﻣﺭ ﻥﻣ ﻥﺎﻛﻭ ،ﺩﺎﻣﻌﻟﺍ

ﺎ ﺿﻳﺃ ﻑﻭﺭ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ،"

ﻥﻭ ﺳ ﻠ ﻛﻭ ﺑ

ﺏ ﺻﻧ ﻱﺫ ﻟﺍ ،ﻱﻭﺍﺩ ﻳ ﻠ ﻟﺍ ﺎ ﻧ ﺣﻭ ﻳﺑ

ﺔ ﻧ ﻳﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻰ ﻠ ﻋ ﺎ ﻣﻛﺎﺣ ﺎﻛﻠﻣ ﻪﺳﻔﻧ

ﺔ ﻠ ﻛ ﻣ ﻣ ﻡ ﺳﺍ ﺎ ﻬ ﻳ ﻠ ﻋ ﻕﻠﻁﺃ ﻲﺗﻟﺍ

ﺔ ﻳﺩﻭ ﻣ ﻌ ﻣ ﺓﺩﺎ ﻋﺈ ﺑ ﻡﺎﻗﻭ ﻥﻭﻳﻬﺻ

ﺔﻧﻳﺩﻣﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﻕﻠﻁﺃﻭ ﻪﻳﺩﻳﺑ ﺎﻬﻧﺎﻛﺳ

ﺔ ﻧ ﺳ " ﺓﺩ ﻳﺩ ﺟ ﻟﺍ ﻡ ﻳ ﻠ ﺷﺭﻭﺃ"

ﻡﺳﺍ

ﺓﺭ ﻳ ﻐ ﺻﻟﺍ ﻪ ﺗﻛﻠﻣﻣ ﻥﻛﻟﻭ ،1534

ﻥﺃ ﺩ ﻌ ﺑ ﻓ . ﻼ ﻳﻭ ﻁ ﺭ ﻣ ﺗﺳﺗ ﻡﻟ ﻙﻠﺗ

ﺕﻁﻘﺳ ﺔﻠﻣﺎﻛ ﺔﻧﺳ ﺓﺩﻣﻟ ﺕﺭﺻﻭﺣ

ﺯﻧﺍﺭﻓ"

ﺭﻳﻣﻷﺍ ﻑﻘﺳﻷﺍ ﺵﻳﺟ ﻡﺎﻣﺃ

ﻥﺍﺭ ﻳﺯ ﺣ 24 ﻲ ﻓ " ﻙ ﻳﺩ ﻟﺎ ﻓ ﻥﻭﻓ

ﻑ ﻘ ﺳﻷﺍ ﻉﺎ ﺑ ﺗﺃ ﻡﺎ ﻗﻭ ،1535

ﻥ ﻣ ﻪ ﻗﺎ ﻓﺭﻭ ﻥﻭ ﺳ ﻠ ﻛﻭ ﺑ ﺏﻳﺫﻌﺗﺑ

ﺔ ﻳ ﺷﺣﻭ ﺓﺭﻭ ﺻﺑ ﺩﺩﺟﻟﺍ ﻥﻳﺩﻣﻌﻣﻟﺍ

ﻲ ﻓ ﻡ ﻬ ﺛ ﺛ ﺟ ﻕ ﻳ ﻠﻌﺗﻭ ﻡﻬﻣﺍﺩﻋﺇ ﻡﺛ

ﺔ ﺳ ﻳ ﻧ ﻛ ﻰﻠﻋ ﺓﺭﻳﺑﻛ ﺔﻳﻧﺩﻌﻣ ﻝﻼﺳ

ﻝﺍﺯ ﺗ ﺎ ﻣﻭ . ﺕﺭ ﻳ ﺑ ﻣﻻ ﺱ ﻳﺩ ﻘ ﻟﺍ

1535 ﺔ ﻧ ﺳ ﺫ ﻧ ﻣ ﺔﻘﻠﻌﻣ ﻝﻼﺳﻟﺍ

. ﻡﻭﻳﻟﺍ ﻰﺗﺣ

ﻁ ﺑ ﺿﻟﺎﺑﻭ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣ ﻲﻓ ﺩﻘﻋ

ﻰ ﻣﺳﻣﻟﺍ ﻲﺧﻳﺭﺎﺗﻟﺍ ﺔﻳﺩﻠﺑﻟﺍ ﺭﺍﺩ ﻲﻓ

ﻥ ﻣ ﺭ ﻳ ﺛ ﻛ ﺑ ﻝ ﻗﺃ ﻥﺎ ﻛ ﺩﻭ ﻬ ﻳ ﻠ ﻟ

ﺕ ﺣ ﺑ ﺻﺃﻭ 1815 ﺔ ﻧ ﺳﻟ ﺎ ﻧ ﻳ ﻓ

ﺝﺭ ﻌ ﻳﻭ . ﻡﻬﻟ ﻲﺣﻳﺳﻣﻟﺍ ﺩﺎﻬﻁﺿﻻﺍ

ﻰ ﻠ ﻋ ﻪﺑﺎﺗﻛ ﻥﻣ ﻲﻧﺎﺛﻟﺍ ﻝﺻﻔﻟﺍ ﻲﻓ

ﺭﺎــﻤــﻘــﻟﺍ ﺭﺎــﻤــﻘــﻟﺍ ﺭﺎــﻤــﻘــﻟﺍ ﺕﻻﺎــﺻ ﺕﻻﺎــﺻ ﺕﻻﺎــﺻ ﻰــﻠــﻋ ﻰــﻠــﻋ ﻝﺎــﺒــﻗﻹﺍ ﻝﺎــﺒــﻗﻹﺍ ﺓﺮــﻫﺎــﻇ

ﺓﺮــﻫﺎــﻇ

ﺔ ﻳ ﺗ ﻔﻟﺍ ﺔﻳﺳﻭﺭﺑﻟﺍ ﺔﻳﻻﻭﻠﻟ ﺔﻣﺻﺎﻋ

." ﺎﻳﻟﺎﻔﺗﺳﻭ"

ﻲ ﺟﻭ ﻟﻭ ﻳ ﺛ ﻟﺍ ﻑ ﻗﻭ ﻣ ﻟﺍ ﺓءﺍﺭ ﻗ

ﻲ ﻓ ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﻥﺎ ﻛ ﺳ ﺩﺩﻋ ﻊﻔﺗﺭﺍ

،ﺔﻳﺩﻭﻬﻳﻟﺍ ﻥﻣ ﻡﻼﺳﻹﺍﻭ ﺔﻳﺣﻳﺳﻣﻠﻟ

ﻲ ﻓ ﺎ ﻳﺭ ﻫﻭ ﺟ ﺎ ﻓﻼ ﺗ ﺧﺍ ﻝ ﺟ ﺳﻳﻭ

ﺕﺄ ﻳ ﻡ ﻟ ﻡﻼ ﺳﻹﺎ ﻓ . ﻥ ﻳ ﻔ ﻗﻭ ﻣ ﻟﺍ

ﻥﻷ،ﺔ ﻳﺩﻭ ﻬ ﻳ ﻠ ﻟ ﻲ ﻬ ﻟﺇ ﻕ ﻳ ﻘ ﺣ ﺗ ﻛ

ﻥﻳﺩ ﺔﻳﻧﺁﺭﻘﻟﺍ ﺔﻳﺍﻭﺭﻠﻟ ﺎﻘﻓﻭ ﻡﻼﺳﻹﺍ

،ﺔ ﻳ ﺣ ﻳ ﺳ ﻣﻟﺍﻭ ﺔﻳﺩﻭﻬﻳﻟﺍ ﻝﺑﻗ ﺭﻬﻅ

ﺩﻳﺣﻭﺗﻟﺍ ﻥﻳﺩ ﻪﻧﺇ ،ﻡﻳﻫﺍﺭﺑﺇ ﻥﻳﺩ ﻪﻧﺇ

ﻲﻘﺗﻠﻳ ﻡﻼﺳﻹﺍ ﻥﺃ ﺎﻣﻛ . ﺱﻧﺩ ﻱﺫﻟﺍ

ﻊ ﻣ ﻪﺳﻭﻘﻁﻭ ﻪﺋﺩﺎﺑﻣ ﻥﻣ ﺭﻳﺛﻛ ﻲﻓ

ﺎ ﻣ ﻛﻭ ،ﻪ ﻧﺃ ﻰﻟﺇ ﺔﻓﺎﺿﺇ ،ﺔﻳﺩﻭﻬﻳﻟﺍ

ﺓﺭﺎ ﺷﻹﺍ ﺓﺩﺎﻋ ﻊﻘﺗ":

ﻥﻳﻫﻭﻛ ﻝﻭﻘﻳ

ﺭﺩﺎ ﺻ ﻣ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﺔ ﻳﺩﻭ ﻬ ﻳ ﻟﺍ ﻰ ﻟﺇ

." ﺩﻭ ﻬ ﻳ ﻟﺍ ﺔ ﻌ ﻳﺭﺷ"

ـﺑ ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ

ﺕﺍﺭﺎ ﺑ ﻌ ﻟﺍ ﻊ ﻣ ﻑ ﻠ ﺗﺧﻳ ﺭﻣﻷﺍ ﺍﺫﻫ

ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﺔ ﻌ ﺋﺎ ﺷﻟﺍ ﺔ ﻳ ﺑﻠﺳﻟﺍ ﺔﻳﻧﻳﺗﻼﻟﺍ

ﻥﻭ ﻧﺎﻗ"

ﻝﺛﻣ ﺔﻳﺩﻭﻬﻳﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﻕﻠﻁﺗ

ـﻛ ﺔ ﺻ ﻘ ﺗ ﻧ ﻣ ﻟﺍ ﺏﺎﻘﻟﻷﺍﻭ " ﺩﻭﻬﻳﻟﺍ

ﻉﺍﺩ ﺧ"

ﻭ " ﺩﻭ ﻬ ﻳ ﻟﺍ ﺕﺎ ﻓﺍﺭ ﺧ"

ﻱﺫ ﻟﺍ ﺕ ﻗﻭ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﺫﺇ " ﺩﻭ ﻬ ﻳ ﻟﺍ

ﻲ ﺣ ﻳ ﺳ ﻣ ﻟﺍ ﻡ ﺟ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ﻪ ﻳ ﻓ ﺱﻛﻌﻳ

،ﺔ ﻳﺩﻭ ﻬ ﻳ ﻟﺍﻭ ﺩﻭ ﻬﻳﻟﺍ ﻰﻟﺇ ﺔﺑﺳﻧﻟﺎﺑ

ﺭ ﻳ ﺑ ﻌ ﺗ ﻟﺍ ﻥﺈ ﻓ ،ﺩ ﻘ ﺣ ﻟﺍﻭ ءﺍﺩ ﻌ ﻟﺍ

ﻡ ﻳ ﻫﺎ ﻔ ﻣﺑ ﺎﻓﺍﺭﺗﻋﺍ ﻝﻣﺣﻳ ﻲﻣﻼﺳﻹﺍ

. ﺔﻟﺩﺎﺑﺗﻣ ﺔﻳﻧﻳﺩ ﻡﻳﻗﻭ

. ﻑﺭﺻﺗﺑ ﺏﻳﻁﻭﺑ ﺩﻳﺷﺭ ﺫﺎﺗﺳﻷﺍ

ﻝﺻﺍﻭﺗﻟﺍ ﻊﻗﻭﻣ ﻲﻓ ﺔﺣﻔﺻ

،ﺏﻭﺗﻭﻳﻟﺍﻭ ﻙﻭﺑﺳﻳﺎﻓ ﻲﻋﺎﻣﺗﺟﻹﺍ

www.youtube.com/ fadi48

ﻲ ﻧﺭﻭﺯ ﻳ ﻲ ﻋﺎ ﻣ ﺳ ﺏﺣﻳ ﻥﻣ ﻝﻛﻭ

. ﻊﻗﺍﻭﻣﻟﺍ ﻙﻠﺗ ﻲﻓ

ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺓﺩ ﻳﺭ ﺟ ﺭ ﻛ ﺷﺃ ﺎﻣﺎﺗﺧ ﻭ

ﻩﺫ ﻫﻭ ءﺎﺿﻔﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﻲﻟ ﺕﺣﺗﻓ ﻲﺗﻟﺍ

." ﺔﻳﻁﻐﺗﻟﺍ

ﻝ ﻳﺯ ﺟ ﻙﺭ ﻛ ﺷﻧ ﺎ ﻧﺭﻭﺩ ﺑ ﻥ ﺣ ﻧﻭ

ﻊ ﻣ ﻪ ﻣﺩ ﻘ ﺗ ﺎ ﻣ ﻝ ﻛ ﻰ ﻠ ﻋ ﺭﻛﺷﻟﺍ

ﻕﻭ ﻔ ﺗ ﻟﺍ ﻡﺍﻭﺩ ﺑ ﻡ ﻛ ﻟ ﺎ ﻧ ﺗﺎ ﻳ ﻧ ﻣ ﺗ

ﺡﺎﺟﻧﻟﺍﻭ

An alle Eltern und erziehungsberichtigten.

An mehreren Schulen hat es in den

letzten Wochen mehrere Fälle von

Verletzung der Persönlichkeitsrechte

im Internet gegeben.

Anscheinend wissen viele Kinder

und Jugendliche nicht, dass üble

Nachrede, Beleidigung und Verleumdung

in sozialen Netzwerken, z.B.

Facebook, Straftaten sind! Auch die

Weitergabe von Bildern und persönlichen

Daten anderer Menschen ohne

deren Zustimmung ist strafbar. Es ist

nicht schwer den Absender solcher

Nachrichten herauszufinden.

Die Schulleitung und die Eltern der

Opfer bringen solche Vorfälle bei der

Polizei zur Anzeige.

Häufig werden auch eigene Bilder

und persönliche Daten leichtfertig ins

Netz gestellt. Die Folgen solcher

„Klicks“ können viele anscheinend

nicht überblicken. Schnell kann Ihr

eigenes Kind damit zum Opfer werden.

Bitte besprechen Sie diese Dinge

noch einmal mit Ihrem Kind, um

es vor strafbaren Handlungen zu

beschützen und es davor zu bewahren,

selbst Opfer zu werden.

Wenn Sie Fragen dazu haben, kön-

ﺮﺘﺴﻧﻮﻣ ﺮﺘﺴﻧﻮﻣ ﻦﻣ ﻦﻣ ﺐﻫﺍﻮﻣ ﺐﻫﺍﻮﻣ

ﺐﻫﺍﻮﻣ

ﺍﺭﻳﺑﻛ ﺍﺭﺎﺷﺗﻧﺍ ﺕﻘﻟﻭ ﺕﺩﺎﺳ ﺔﻳﺍﻭﻫ

ﻲ ﺑﺭ ﻌ ﻟﺍ ﺏﺎ ﺑ ﺷﻟﺍ ﻁﺎ ﺳﻭﺃ ﻥ ﻳ ﺑ

ﺩ ﻗ ﻭ . ﺏﻭﻫ ﺏﻳﻬﻟﺍ ﺎﻬﻧﺇ ، ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺄﺑ

ﻲ ﻧ ﻐ ﻣ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺓﺩﻳﺭﺟ ﺕﻓﺎﺿﺗﺳﺍ

. ﺭﻣﺭﻣ ﻱﺩﺎﻓ ﺏﺎﺷﻟﺍ ﺏﻭﻫ ﺏﻳﻬﻟﺍ

ﺔﻧﺳ ﺩﻳﻟﺍﻭﻣ ﻥﻣ ﺭﻣﺭﻣ ﻱﺩﺎﻓ ﺎﻧﺃ "

ﺫ ﻧﻣ ءﺎﻧﻐﻟﺍ ﺕﺃﺩﺑ . ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺄﺑ 1995

ﺍﺭ ﻳ ﺛ ﻛ ﻊ ﻣ ﺳﺃﻭ ، 2011 ﺔ ﻧ ﺳ

ﻲ ﻧ ﻐ ﻣ . ﻲ ﻧﺎ ﻣ ﻟﻷﺍ ﺏﻭ ﻬ ﻟﺍ ﺏﻳﻬﻠﻟ

ﻥﺎ ﻧﻓ ﻭﻫ ﻲﻟ ﺔﺑﺳﻧﻟﺎﺑ ﺏﻭﻫ ﺏﻳﻬﻟﺍ

ﺵ ﻳ ﻌ ﻳ ،ﻩﺭ ﻳ ﻐ ﻛ ﻱﺩﺎ ﻋ ﻥﺎﺳﻧﺇ ﻭ

ﻪﻳﻧﺎﻏﺃ ﻱﺩﺅﻳ ﻭ ﺔﻁﺎﺳﺑ ﻝﻛﺑ ﻪﺗﺎﻳﺣ

ﺭﻭ ﻣﺃ ﻥ ﻣ ﻪ ﻅ ﺣﻼ ﻳ ﺎ ﻣ ﻝﻛ ﻝﻭﺣ

. ﻪﻌﻣﺗﺟﻣﻟ ﺕﺎﺟﺎﻳﺗﺣﺍﻭ

ﻲﻫﻭ ﻲﻧﺎﻏﻷﺍ ﻥﻣ ﺩﻳﺩﻌﻟﺍ ﺕﻠﺟﺳ

. ﺏﻭﺗﻭﻳﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﺓﺩﻭﺟﻭﻣ ﺎﻬﻠﻛ

ﻲﻧﻏﺃ ﻥﺃ ﺏﺣﺃ ﻲﺗﻟﺍ ﻊﻳﺿﺍﻭﻣﻟﺍ

ﺏﺭﺣﻟﺍ ،ﺓﺎﻳﺣﻟﺍ ،ﺏﺣﻟﺍ ﻲﻫ ﺎﻬﻟﻭﺣ

ﺎﻣ ﻝﻛﻭ ءﻭﺳﻟﺍ ﻕﺎﻓﺭﻭ ﻡﻼﺳﻟﺍﻭ

ﻡﻫﺃ . ﻲﻋﺎﻣﺗﺟﻹﺍ ﻁﻳﺣﻣﻟﺎﺑ ﻕﻠﻌﺗﻳ

ﺏﺣﺃﻭ ﺎﻬﻠﺿﻓﺃ ﻲﺗﻟﺍ ﻲﻧﺎﻏﻷﺍ

. ﻑﻳﻁﻟ ﻱﺩﻬﻣ ﺔﻳﻧﻏﺃ ﻲﻫ ﺎﻬﺋﺎﻧﻏ

ﺔﻗﻼﻋ ﺎﻬﻟ ﺔﻳﻧﻏﺃ ﻝﻛ ﺏﺣﺃ ﺔﻘﻳﻘﺣ

ﻲﻟﻭ . ﻊﻣﺗﺟﻣﻟﺍﻭ ﺏﺎﺑﺷﻟﺍ ﺎﻳﺎﺿﻘﺑ

nen Sie die Klassenlehrerin/ den

Klassenlehrer Ihres Kindes oder die

Sozialpädagogen der Schule ansprechen.

ﺏﻭﺭ ﺗ ﻠ ﻫ ﺔ ﻳﻭ ﻧﺎ ﺛ ﻥ ﻣ ﻝﻛ ﺕﻣﻅﻧ

ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﻋﺇ ﺔ ﻳ ﺳﻣﺃ ﻙﻳﺑﻟﻭﻓ ﺔﻳﻭﻧﺎﺛﻭ

ﺔ ﻳ ﻔﻳﻛ ﻥﻋ ﺫﻳﻣﻼﺗﻠﻟ ﺢﺋﺎﺻﻧ ﻡﻳﺩﻘﺗﻟ

ﺔ ﻳ ﺻ ﺧ ﺷﻟﺍ ﺕﺎ ﻧﺎ ﻳ ﺑ ﻟﺍ ﻝﺎ ﻣ ﻌ ﺗ ﺳﺍ

ﻝ ﺻﺍﻭ ﺗ ﻟﺍ ﺕﺎ ﻛ ﺑ ﺷ ﻲ ﻓ ﺭﻭﺻﻟﺍﻭ

ﺔ ﻧﻭﻵﺍ ﻲ ﻓ ﻪﻧﺃ ﺙﻳﺣ . ﻲﻋﺎﻣﺗﺟﻻﺍ

ﺕﺎ ﻳﺎﻛﺷﻟﺍ ﺕﻟﺍﻭﺗﻭ ﺕﺩﺩﻌﺗ ﺓﺭﻳﺧﻷﺍ

ءﻭ ﺳﻟ ﺫ ﻳ ﻣﻼ ﺗ ﻟﺍ ﺭﻭﻣﺃ ءﺎﻳﻟﻭﺃ ﻥﻣ

،ﺔ ﻳ ﺻ ﺧ ﺷﻟﺍ ﺕﺎ ﻧﺎ ﻳ ﺑ ﻟﺍ ﻝﺎ ﻣ ﻌﺗﺳﺍ

ﻝ ﻛﺎ ﺷﻣ ﻙ ﻟﺫ ﻥ ﻋ ﺏ ﺗﺭ ﺗ ﺙ ﻳ ﺣ

ﻲ ﻓ ﻯﺩﺃ ﺎﻣﻣ ﻝﺎﻔﻁﻸﻟ ﺕﺎﻘﻳﺎﺿﻣﻭ

. ﺭﺎ ﺣ ﺗ ﻧﻻﺍ ﻰﻟﺇ ﺕﻻﺎﺣﻟﺍ ﻥﻣ ﺽﻌﺑ

ﻥ ﻣ ﺩ ﻳﺩ ﻌ ﻟﺍ ﻥﺈ ﻓ ﻭﺩ ﺑ ﻳ ﺎ ﻣ ﻰ ﻠﻋ

ﻥﺄ ﺑ ﻥﻭ ﻣﻠﻌﻳ ﻻ ﺏﺎﺑﺷﻟﺍﻭ ﺫﻳﻣﻼﺗﻟﺍ

ﺕﺎﻛﺑﺷ ﻲﻓ ﻥﻳﺭﺧﻵﺍ ﺔﻧﺎﻫﺇﻭ ﻡﺗﺷﻟﺍ

ﻝﻭﺍﺩ ﺗ ﻙﻟﺫﻛ ،ﻲﻋﺎﻣﺗﺟﻻﺍ ﻝﺻﺍﻭﺗﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﺻ ﺧ ﺷﻟﺍ ﺕﺎ ﻣﻭ ﻠ ﻌﻣﻟﺍﻭ ﺭﻭﺻﻟﺍ

ﻲ ﻧ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ﺔ ﻘ ﻓﺍﻭ ﻣ ﻥﻭﺩ ﺩﺭ ﻔ ﻠ ﻟ

ﺎ ﻬ ﻧ ﻋ ﻲﺿﺎﻘﻳ ﺭﻭﻣﺃ ﺎﻬﻠﻛ .. ﺭﻣﻷﺎﺑ

ءﺎﻳﻟﻭﺃﻭ ﺔﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﺓﺭﺍﺩﺈﻓ . ﻥﻭﻧﺎﻘﻟﺍ

ﺔ ﻁﺭ ﺷ ﻠ ﻟ ﻥﻭﻣﺩﻘﺗﻳ ﺫﻳﻣﻼﺗﻟﺍ ﺭﻭﻣﺃ

. ﻝﻭﺅ ﺳﻣﻟﺍ ﺹﺧﺷﻟﺍ ﺩﺿ ﺕﺎﻏﻼﺑﺑ

ﻡ ﻫﺭﻭ ﺻ ﺫﻳﻣﻼﺗﻟﺍ ﻊﺿﻭ ﻥﺈﻓ ﻙﻟﺫﻟ

ﺕﺎ ﻛ ﺑ ﺷ ﻲﻓ ﺔﺻﺎﺧﻟﺍ ﻡﻬﺗﺎﻣﻭﻠﻌﻣﻭ

ﻡ ﻬ ﺿﺭ ﻌﻳ ﺩﻗ ﻲﻋﺎﻣﺗﺟﻻﺍ ﻝﺻﺍﻭﺗﻟﺍ

ﻥ ﻣ ﺩ ﺑﻻ ﺍﺫﻬﻟ . ﺔﻳﺣﺿ ﺍﻭﻧﻭﻛﻳ ﻥﻷ

ﺍﺫ ﻫ ﻝﻭ ﺣ ﻙ ﺋﺎ ﻧ ﺑﺃ ﻊ ﻣ ﺙﺩ ﺣ ﺗ ﻟﺍ

ﻥ ﻣ ﻪ ﻠ ﻛ ﺷﻳ ﺩ ﻗ ﺎ ﻣ ﻟ ﻉﻭ ﺿﻭ ﻣ ﻟﺍ

ﻙ ﺑ ﺟﺍﻭ ﻥ ﻣ ﻓ . ﻡ ﻬ ﻳ ﻠ ﻋ ﺓﺭﻭ ﻁ ﺧ

ءﺎﻁﺧﺃ ﻲﻓ ﺍﻭﻌﻘﻳ ﻻ ﻰﺗﺣ ﻡﻬﺗﻳﻋﻭﺗ

. ﺎﻫﺎﺑﻘﻋ ﺩﻣﺣﺗ ﻻ

Anzeige ﻥﻼﻋﺍ

ﻥﺎﻣﺛﻋ ﻥﻣ ﷴ ﻡﻛﻟ ﺎﻫﺎﻧﻣﺗﻳ

ﻥﺑ ﻰﻬﻘﻣ

ﺔﻧﻳﺩﻣﻟﺍ ﺔﺑﺗﻛﻣ ﻝﺑﺎﻘﻣ ﻰﻬﻘﻣﻟﺍ

ﻥ ﻣ ﺭﻳﺛﻛ ﻅﺣﻻ ﺓﺭﻳﺧﻷﺍ ﺔﻧﻭﻵﺍ ﻲﻓ

ﻥ ﻣ ﺩ ﻳﺩ ﻌ ﻟﺍ ﻥﺃ ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺏﺭ ﻋ

ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻌ ﻟﺍ ﺕﺎ ﻳﻟﺎﺟﻟﺍ ﺏﺎﻳﺷﻭ ﺏﺎﺑﺷ

ﺕﻻﺎ ﺻ ﻰ ﻠ ﻋ ﺭ ﻁﺎ ﻘ ﺗ ﺗ ﺕ ﺣ ﺿﺃ

. ﻙ ﻳ ﺗﻭ ﻠ ﻳ ﺑ ﺷ ﺏ ﺓﺎ ﻣ ﺳﻣﻟﺍ ﺭﺎﻣﻘﻟﺍ

ﻡ ﻬ ﻣ ﺳﺎ ﻘ ﺗﺗ ﻡﻬﻧﻣ ﺭﻳﺛﻛ ﺎﻬﻳﻟﺇ ﺞﺣﻳ

ﻥﺃ ﻥﻭﺩ ءﺍﺭ ﺛ ﻟﺍ ﻕ ﻳ ﻘ ﺣ ﺗ ﺑ ﻝﺎ ﻣﺁ

ﺏ ﺟﻳ ﺫﻳﻣﻼﺗﻟﺍ ﺭﻭﻣﺃ ءﺎﻳﻟﻭﺃ ﺽﻌﺑﻟ ﻉﺍﺯ ﺗ ﻧﺍ ﻰ ﻟﺍ ﻰ ﻌ ﺳﺗ ﺎ ﻬ ﻧﺃ ﺍﻭﻣﻠﻌﻳ

ﺎ ﻬ ﺑ ﻲ ﻬ ﺗ ﻧ ﻳ ﺙﻳﺣ ،ﺍﺩﻘﻧ ﻡﻠﺳﺗ ﻻﺃ ﺎ ﻬ ﻧ ﻳﺯ ﺗ ﺕﻻﺎ ﺻ . ﻡ ﻬ ﺋﺎ ﻧﺑﺃ ﻕﺍﺯﺭﺃ

ﺎﻬﻗﺎﻔﻧﺇ ﻭﺃ ﺭﺎﻣﻘﻟﺍ ﺭﻭﺩ ﻲﻓ ﻑﺎﻁﻣﻟﺍ ﻥ ﺳ ﺣ ﻳ ﺕﺍﻭﺍﺭ ﻘ ﺷ ﺕﺍﻭﺎ ﻧ ﺳﺣ

ﻡ ﺗ ﻳ ﻥﺃ ﺏﺟﻳ ﺎﻣﻧﺇﻭ . ﻝﻭﺣﻛﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﻱﺎ ﺷﻟﺍ ﻡﻳﺩﻘﺗﺑ ءﺎﻧﺑﺯﻟﺍ ﻊﻣ ﻝﻣﺎﻌﺗﻟﺍ

ﻰ ﻠ ﻋ ﺭ ﺷﺎ ﺑ ﻣ ﻝ ﻛ ﺷﺑ ﺎ ﻬ ﻗﺎ ﻔ ﻧﺇ ﻥﺑﺭﺩ . ﺔﻟﻭﺳﻌﻣﻟﺍ ﺔﻣﻠﻛﻟﺍﻭ ﺓﻭﻬﻘﻟﺍﻭ

ﺔ ﻳ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍﻭ ﺔ ﻳ ﻣ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟﺍ ﺔﻁﺷﻧﻷﺍ ﻝ ﻌ ﺟﻭ ﺭﺋﺍﺯﻟﺍ ﺏﺎﻁﻘﺗﺳﻹ ﺎﺻﻳﺻﺧ

ﻥﺎ ﻛ ﺍﺫ ﻫ ﻪ ﺛ ﻳﺩ ﺣ ﻲ ﻓﻭ . ﻝﺎ ﻔﻁﻸﻟ ﺱ ﺣ ﻳ ﻲ ﻧﺎ ﺛﻟﺍ ﻪﺗﻳﺑﻛ ﺭﺎﻣﻘﻟﺍ ﺔﻟﺎﺻ

ﺏﺭ ﻌ ﻟﺍ ﺱ ﻳﻟﻭ ﺏﻧﺎﺟﻷﺍ ﻝﻛ ﺩﺻﻘﻳ . ﺕﺎ ﻅ ﺣ ﻠ ﻟ ﻭ ﻟﻭ ﻪ ﺗ ﻟﻭ ﺟﺭ ﺑ ﻪ ﻳ ﻓ

ءﻱﺭ ﺟ ﻟﺍ ﺢ ﻳﺭﺻﺗﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﺩﻌﺑ . ﻁﻘﻓ ﻙﻭ ﻛﻧﺎﺑ ﻲﻓ ﻝﻭﻳﺧﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﺔﻧﻫﺍﺭﻣﻟﺍ

ﻥ ﻣ ﺕﺍﺩﺎ ﻘ ﺗﻧﻻﺍﻭ ﺕﺎﻘﻳﻠﻌﺗﻟﺍ ﺙﺭﺛﻛ ﻥ ﻳ ﺑ ﺓﺭﺎﺑﻣﻟﺎﺑ ﺯﻭﻔﻳﺳ ﻥﻣ ﻰﻠﻋ ﻭﺃ

ﻪﺗﻌﻧ ﻥﻣ ﻡﻬﻧﻣﻓ . ﺏﻭﺻﻭ ﺏﺩﺣ ﻝﻛ ﺝﺯ ﻟﺍ ﻭﺃ ﻥ ﺷﻧﻭﻣ ﺭﻳﺎﺑ ﻭ ﻲﺑﻭﺎﻔﻳﺑ

ﻪ ﻳ ﻓ ﻥﻭﺭﻳ ﻥﻣ ﻡﻬﻧﻣﻭ ﻱﺭﺻﻧﻌﻟﺎﺑ ﺔﻗﺍﺭﺑ ﺕﻻﺁ ﻥﻭﻁﺑ ﻲﻓ ﺕﺎﻫﻭﺭﻭﻳﻟﺎﺑ

ﻊ ﺑ ﺻﻷﺍ ﻊ ﺿﻭ ﺩﺍﻭﺭ ﻥ ﻣ ﺍﺩ ﺋﺍﺭ ﻲ ﻫ ﻙ ﻠ ﺗ ﺔﺑﺧﺎﺻﻟﺍ ﺕﺍﻭﺻﻷﺍ ﺕﺍﺫ

ﺩ ﻧ ﻋ ﺔ ﺋ ﻳ ﺳﻟﺍ ﺕﺎ ﻳ ﻛﻭ ﻠ ﺳﻟﺍ ﻰ ﻠﻋ ﻥﺎﻛ ﻰﺿﻣ ﺎﻣﻳﻓ . ﺔﻳﻣﻭﻳﻟﺍ ﻡﻬﺳﻭﻘﻁ

ﺝﺎ ﻣﺩ ﻧﻻﺍ ﻕ ﻳ ﻌ ﺗ ﻲﺗﻟﺍﻭ ،ﺏﻧﺎﺟﻷﺍ ﻩﺫ ﻬ ﻟ ﺔ ﺳ ﻠ ﺧ ﺏ ﻫﺫ ﻳ ﺽ ﻌ ﺑ ﻟﺍ

. ﻲ ﻧﺎ ﻣ ﻟﻷﺍ ﻊ ﻣ ﺗﺟﻣﻟﺍ ﻲﻓ ﺱﻠﺳﻟﺍ ﺹﺭ ﺣ ﻟﺍ ﺩ ﺷﺃ ﺱﺭﺣﻳﻭ ﺕﻻﺎﺻﻟﺍ

ﺩ ﻗ ﺱ ﻣﻷﺎ ﺑ ﺕ ﻣﺟﻭﻫ ﺭﺎﻛﻓﺃ ﺏﺭﻓ ﻥﻭ ﺑ ﻫﺫ ﻳ ﻓ ﻡﻭﻳﻟﺍ ﺎﻣﺃ ﺍﺩﺣﺃ ﻩﺍﺭﻳ ﻻﺃ

. ﻡﻭﻳﻟﺍ ﻝﻛﺎﺷﻣﻟ ﻻﻭﻠﺣ ﻥﻭﻛﺗ

. ﺕﺎﻋﺎﻣﺟ

ﺔ ﻘ ﻁ ﻧ ﻣ ﻲ ﻟﺍﻭ ﺡﺭ ﺻ ﻥﻳﺗﻧﺳ ﻝﺑﻗ

ﺯ ﻧ ﻳﺎ ﻫ ﺩ ﻳ ﺳﻟﺍ ﻥ ﻟﻭ ﻛ ﻳﻭ ﻧ ﻥ ﻳ ﻟﺭﺑ

ﻥﺃ ﺯ ﻔ ﻠ ﺗ ﻣ ءﺎﻘﻟ ﻲﻓ ﻲﻛﺳﻓﻭﻛﺳﻭﺑ

ﻡﺩ ﻘ ﺗ ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﺔ ﻳﺩﺎ ﻣ ﻟﺍ ﺕﺍﺩﻋﺎﺳﻣﻟﺍ

ءﺍﺬــــﻐــــﻟﺍﻭ ءﺍﺬــــﻐــــﻟﺍﻭ ءﺍﺬــــﻐــــﻟﺍﻭ ﺔــــﺤــــﺼــــﻟﺍ

ﺔــــﺤــــﺼــــﻟﺍ

ﻲ ﻓ ﻡﻭ ﺳ ﻳ ﻧ ﻐ ﻣ ﻟﺍ ﺹ ﻘﻧ ﺽﺍﺭﻋﺃ ﻝ ـ ﻘ ـ ﻌ ﻟﺍ"

ﺔ ﻟﻭﻘﻣـﻟﺍ ﺎﻌﻳﻣﺟ ﻑﺭﻌﻧ

ﻡﻻﺁﻭ ﺕﻼ ﺿ ﻌ ﻟﺍ ﺕﺎ ﺻﻠﻘﺗ ﻡﺳﺟﻟﺍ ." ﻡ ﻳ ﻠ ﺳﻟﺍ ﻡـﺳـﺟـﻟﺍ ﻲـﻓ ﻡـﻳـﻠـﺳـﻟﺍ

ﻉﺭﺎ ﺳﺗﻭ ﺕﻼﺿﻌﻟﺍﻭ ﻝﺻﺎﻔﻣﻟﺍ ﻲﻓ ﻲ ﻓ ﺎ ﻬ ﻧ ﻛ ﻟ ﺔ ﻁﺎ ﺳ ﺑ ﻟﺍ ﺔﻳﺎﻐﺑ ﻭﺩﺑﺗ

ﻕﺭﻸ ﻟ ﺔ ﻓﺎ ﺿﻹﺎ ﺑ . ﺏﻠﻘﻟﺍ ﺕﺎﺑﺭﺿ ﻰ ﻠ ﻋ ﺏ ﻌ ﺻﺗ ﺭ ﺿﺎ ﺣ ﻟﺍ ﺎ ﻧ ﻧ ﻣﺯ

ﺔ ﻟﺎ ﺣﻟﺍ ﺭﺍﺭﻘﺗﺳﺍ ﻡﺩﻋﻭ ﺝﺎﻋﺯﻧﻻﺍﻭ ﺔ ﻳ ﺋﺍﺫ ﻏ ﺩﺍﻭ ﻣ ﻙﺎ ﻧﻫ . ﺎﻧﻣ ﺽﻌﺑﻟﺍ

ﻑ ﻌ ﺿ ﻰ ﻟﺇ ﻱﺩﺅ ﻳ ﺩﻗﻭ . ﺔﻳﺳﻔﻧﻟﺍ ﺎﻬﻟﻼﺧ ﻥﻣ ﻊﻳﻁﺗﺳﻳ ﺔﻳﻣﻫﻷﺍ ﺓﺭﻳﺑﻛ

. ﻰ ﻠ ﻛ ﻟﺍ ﻲ ﺻﺣ ﻥﻭ ﻛ ﺗﻭ ﻡ ﺿ ﻬ ﻟﺍ ﺔ ﻗﺎ ﻁ ﻟﺍ ﻰ ﻠ ﻋ ﻝﻭﺻﺣﻟﺍ ﺹﺧﺷﻟﺍ

ﻰ ﻠ ﻋ ﻝﻭ ﺻ ﺣ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﻥ ﻛ ﻣ ﺗ ﺗ ﺔ ﻣ ﻬ ﻣ ﻟﺍ ﺔ ﻳﺭﺍﺭ ﺣ ﻟﺍ ﺕﺍﺭ ﻌ ﺳﻟﺍﻭ

ﻝﻭﺎ ﻧ ﺗ ﻕ ﻳﺭ ﻁ ﻥ ﻋ ﻡﻭ ﻳﺳﻳﻧﻐﻧﻣﻟﺍ ﻝﺎ ﺛ ﻣﻟﺍ ﻝﻳﺑﺳ ﻰﻠﻋ . ﻡﺳﺟﻟﺍ ﺔﺣﺻﻟ

ﻰ ﻠ ﻋ ﻱﻭ ﺗ ﺣ ﺗ ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﺔ ﻣ ﻌ ﻁﻷﺍ ﺢ ﻠ ﻣ ﻟﺍ ﺍﺫ ﻫ ،ﻡﻭ ﻳ ﺳ ﻳ ﻧ ﻐﻧﻣﻟﺍ ﺓﺩﺎﻣ

،ﺡﺎ ﻔ ﺗ ﻟﺍ ﻝ ﺛ ﻣ . ﻪ ﻧﻣ ﻝﺎﻋ ﻥﻭﺯﺧﻣ ﻡ ﺳ ﺟ ﻟﺍ ﺓﺭﺩ ﻗ ﻰﻓ ﺩﻋﺎﺳﻳ ﻲﻧﺩﻌﻣﻟﺍ

،ﻕ ﺗ ﺳ ﻔ ﻟﺍ ،ﻥﻭ ﻣ ﻳ ﻠ ﻟﺍ ،ﺯﻭ ﻣ ﻟﺍ ﻡﻭ ﻳ ﺳﻟﺎ ﻛ ﻟﺍ ﺹﺎ ﺻ ﺗ ﻣﺍ ﻰ ﻠ ﻋ

ﺵﻣﺷﻣﻟﺍ ،ﺎﻳﻣﺎﺑﻟﺍ ،ﻥﺎﺑﻟﻷﺍ ﺕﺎﺟﺗﻧﻣ ﺯ ﻔ ﺣ ﻣ ﻝ ﻣﺎ ﻋ ﻭ ﻫﻭ . ﻡ ﻳﺳﺎﺗﻭﺑﻟﺍﻭ

،ﺭ ﻳ ﻌ ﺷﻟﺍ ،ﻡﻭ ﺣ ﻠ ﻟﺍ ،ﻑ ﻔ ﺟ ﻣ ﻟﺍ ﺝﺎ ﺗ ﻧﺈ ﺑ ﻕ ﻠ ﻌ ﺗ ﺗ ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﺕﺎﻣﻳﺯﻧﻸﻟ

. ﺎﻬﻋﺍﻭﻧﺄﺑ ﻙﺎﻣﺳﻷﺍﻭ ،ﺦﻧﺎﺑﺳﻟﺍ ﺹ ﻘ ﻧ ﻥﺃ ﺎﻣﻛ . ﻡﺳﺟﻟﺍ ﻰﻓ ﺔﻗﺎﻁﻟﺍ

ﻕﺭﻁﺗﻧﺳ ﷲ ﻥﺫﺈﺑ ﻡﺩﺎﻘﻟﺍ ﺩﺩﻌﻟﺍ ﻰﻓ ﻰ ﻟﺇ ﻱﺩﺅﻳ ﻡﺳﺟﻟﺍ ﻰﻓ ﻡﻭﺳﻳﻧﻐﻧﻣﻟﺍ

3ﺎ

ﻐﻳﻣﻭﻷﺍ ﺕﻳﺯﻭ ﻙﺎﻣﺳﻷﺍ ﺔﻳﻣﻫﻷ ﻰ ﺑ ﺻ ﻌ ﻟﺍ ﺯﺎ ﻬ ﺟ ﻟﺍ ﻰ ﻠ ﻋ ﺭ ﻳﺛﺄﺗﻟﺍ

. ﺔﻳﻓﺎﻋﻭ ﺭﻳﺧﺑ ﻡﺗﻣﺩ ﺕﺍﺭﺎ ﺷﺇ ﻍﺎ ﻣﺩ ﻟﺍ ﻝ ﺳﺭ ﻳ ﺙ ﻳ ﺣ ﺑ

ﻰﺳﻭﻣ ﺔﻣﻁﺎﻓ

ﻡ ﻫﺃ ﻥﻣﻭ . ﺕﻼﺿﻌﻟﺍ ﻰﻟﺇ ﺔﺷﻭﺷﻣ

ﻊ ﺳﺎ ﺗ ﻟﺍ ﻥﺭﻘﻟﺍ ﻥﻣ ﻲﻧﺎﺛﻟﺍ ﻑﺻﻧﻟﺍ

ﻱﺩﺎ ﺻ ﺗ ﻗﻻﺍ ﺭﺎﻫﺩﺯﻻﺍ ءﺍﺭﺟ ﺭﺷﻋ

ﺕﺍﺩ ﻠ ﺑ ﻟﺍ ﺽ ﻌ ﺑ ﺞ ﻣﺩ ﺕﺎ ﻳ ﻠ ﻣﻋﻭ

ﻰ ﻁ ﺧ ﺗﻭ ،ﺓﺭﻭﺎ ﺟ ﻣ ﻟﺍ ﺓﺭ ﻳ ﻐ ﺻﻟﺍ ﻡﺍﺭ ﺑﺇ ﺔ ﻟﺎ ﺻ)

ﻝﺍﺯ ﻥﺩ ﻳﺭ ﻓ ﺏ

1915 ﺔ ﻧ ﺳ ﺔ ﻣ ﺳﻧ ﻑ ﻟﺃ ﺔ ﺋﻣﻟﺍ ﻙﻭﺭ ﺑﺎ ﻧ ﺳﺃ ﻲ ﻓﻭ(

ﻡﻼ ﺳﻟﺍ ﺔ ﻳﻗﺎﻔﺗﺇ

ﻥﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻥﻣ

ﺎﻳﻣﺳﺭ ﺭﺑﺗﻌﺗ ﺕﺣﺑﺻﺄﻓ ﺭ ﻣ ﺗﺅ ﻣ 1648 ﺔ ﻧ ﺳ ﺓﺭﻭﺎ ﺟﻣﻟﺍ

. ﻯﺭﺑﻛﻟﺍ ﻰ ﻬ ﻧﺃ ﻱﺫ ﻟﺍ ﻲ ﺧ ﻳﺭﺎ ﺗ ﻟﺍ ﻡﻼ ﺳﻟﺍ

ﺏﺭ ﺣﺑ ﺔﻓﻭﺭﻌﻣﻟﺍ ﺔﻳﺑﻫﺫﻣﻟﺍ ﺏﺭﺣﻟﺍ

Wikipedia ﺕ ﻧﺎ ﺗ ﺳﺗﻭﺭ ﺑ ﻟﺍ ﻥﻳﺑ ًﺎﻣﺎﻋ ﻥﻳﺛﻼﺛﻟﺍ

ﻲــﻧﺎـﻤـﻟﻷﺍ ﻲــﻧﺎـﻤـﻟﻷﺍ ﺭﻮﺘـﺳﺪﻟﺍ ﺭﻮﺘـﺳﺪﻟﺍ ﺭﻮﺘـﺳﺪﻟﺍ ﻦﻣ ﻦﻣ ﺕﺎـﻔﻄـﺘﻘـﻣ

ﺕﺎـﻔﻄـﺘﻘـﻣ

Artikel 7 ﺓﺩﺎﻣ

ﺔﻳﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﻥﻭﺅﺷﻟﺍ

Das gesamte Schulwesen steht unter der Aufsicht des Staates.

. ﺔﻟﻭﺩﻟﺍ ﻑﺍﺭﺷﺇ ﺕﺣﺗ ﺔﻳﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﻥﻭﺅﺷﻟﺍ ﻊﻳﻣﺟ ﻊﻘﺗ 1

Die Erziehungsberechtigten haben das Recht, über die Teilnahme des

Kindes am Religionsunterricht zu bestimmen.

ﻲﻓ ﻡﻬﻠﻔﻁ ﺔﻛﺭﺎﺷﻣﺑ ﻕﻠﻌﺗﻳ ﺎﻣﻳﻓ ﺭﺍﺭﻘﻟﺍ ﺫﺎﺧﺗﺎﺑ ﻕﺣﻟﺍ ﻝﻔﻁﻟﺍ ﺭﻣﺃ ءﺎﻳﻟﻭﻷ 2

. ﻥﻳﺩﻟﺍ ﺱﻭﺭﺩ

Der Religionsunterricht ist in den öffentlichen Schulen mit Ausnahme der

bekenntnisfreien Schulen ordentliches Lehrfach. Unbeschadet des staatlichen

Aufsichtsrechtes wird der Religionsunterricht in Übereinstimmung

mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften erteilt. Kein Lehrer

darf gegen seinen Willen verpflichtet werden, Religionsunterricht zu erteilen.

ﺭ ﻳ ﻏ ﺱﺭﺍﺩ ﻣ ﻟﺍ ءﺎﻧﺛﺗﺳﺎﺑ ،ﺔﻳﻣﻭﻛﺣﻟﺍ ﺱﺭﺍﺩﻣﻟﺍ ﻲﻓ ﻥﻳﺩﻟﺍ ﺱﺭﺩ ﻥﻭﻛﻳ 3

،ﻲ ﻓﺍﺭ ﺷﻹﺍ ﺔ ﻟﻭﺩ ﻟﺍ ﻕﺣﺑ ﺱﺎﺳﻣﻟﺍ ﻥﻭﺩ . ﺔﻳﻣﺎﻅﻧ ﺔﻳﻣﻳﻠﻌﺗ ﺓﺩﺎﻣ ،ﺔﻳﺩﺋﺎﻘﻌﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﻟﺎ ﺟ ﻠ ﻟ ﺔ ﻳ ﺳﺎ ﺳﻷﺍ ﺩ ﻋﺍﻭ ﻘﻟﺍ ﻊﻣ ﻕﻓﺍﻭﺗﻳ ٍﻝﻛﺷﺑ ﻥﻳﺩﻟﺍ ﺱﻭﺭﺩ ﻡﻳﺩﻘﺗ ﻡﺗﻳ

ﻥ ﻳﺩ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ًﺎ ﺳﻭﺭﺩ ﻲ ﻁﻌﻳ ﻥﺃ ﺱﺭﺩﻣ ﻱﺃ ﻡﺍﺯﻟﺇ ﺯﻭﺟﻳ ﻻ . ﺔﻳﻧﻌﻣﻟﺍ ﺔﻳﻧﻳﺩﻟﺍ

. ﻪﺗﺩﺍﺭﺇ ﺩﺿ

Das Recht zur Errichtung von privaten Schulen wird gewährleistet. Private

Schulen als Ersatz für öffentliche Schulen bedürfen der Genehmigung des

Staates und unterstehen den Landesgesetzen. Die Genehmigung ist zu

erteilen, wenn die privaten Schulen in ihren Lehrzielen und Einrichtungen

sowie in der wissenschaftlichen Ausbildung ihrer Lehrkräfte nicht hinter

den öffentlichen Schulen zurückstehen und eine Sonderung der Schüler

nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht gefördert wird. Die Genehmigung

ist zu versagen, wenn die wirtschaftliche und rechtliche Stellung

der Lehrkräfte nicht genügend gesichert ist.

ﺏ ﻠ ﻁ ﺗ ﻳ . ًﺎ ﻧﻭ ﻣ ﺿﻣ ﺔ ﺻﺎ ﺧ ﺱﺭﺍﺩ ﻣ ءﺎﺷﻧﺇ ﻲﻓ ﻕﺣﻟﺍ ﻥﻭﻛﻳ ﻥﺃ ﻲﻐﺑﻧﻳ 4

ﻡ ﺗ ﻳﻭ ﺔﻟﻭﺩﻟﺍ ﺔﻘﻓﺍﻭﻣ ﺔﻳﻣﻭﻛﺣﻟﺍ ﺱﺭﺍﺩﻣﻠﻟ ﻝﻳﺩﺑﻛ ﺔﺻﺎﺧﻟﺍ ﺱﺭﺍﺩﻣﻟﺍ ءﺎﺷﻧﺇ

ﻯﻭ ﺗ ﺳﻣ ﻥﺎ ﻛ ﺍﺫﺇ ﺔ ﻘﻓﺍﻭﻣﻟﺍ ﺢﻧﻣ ﻡﺗﻳ . ﺔﻳﻻﻭﻟﺍ ﻲﻓ ﺓﺩﺋﺎﺳﻟﺍ ﻥﻳﻧﺍﻭﻘﻟﺍ ﻉﺎﺑﺗﺍ

ﻯﺩ ﻟ ﺔ ﻳ ﻣ ﻠ ﻌ ﻟﺍ ﺓءﺎ ﻔﻛﻟﺍﻭ ﺎﻬﻘﻓﺍﺭﻣﻭ ﺔﺻﺎﺧﻟﺍ ﺔﺳﺭﺩﻣﻠﻟ ﺔﻳﻣﻳﻠﻌﺗﻟﺍ ﻑﺍﺩﻫﻷﺍ

ﻻﺃ ﻰﻠﻋﻭ ،ﺔﻳﻣﻭﻛﺣﻟﺍ ﺱﺭﺍﺩﻣﻟﺍ ﻥﻣ ﺎﻬﺗﻼﻳﺛﻣ ﻯﻭﺗﺳﻣ ﻥﻋ ﻝﻘﻳ ﻻ ﺎﻬﻳﺳﺭﺩﻣ

ﺏ ﺟ ﺣ ﺏ ﺟ ﻳ . ﻡ ﻬ ﻳﺩ ﻟﺍﻭ ﻙ ﻠ ﻣ ﻳ ﺎ ﻣ ﺭﺩ ﻘ ﻟ ًﺎ ﻌﺑﺗ ﺏﻼﻁﻟﺍ ﺯﻳﻳﻣﺗ ﻰﻠﻋ ﻝﻣﻌﺗ

ﺭ ﻳ ﻏ ﺱﻳﺭﺩﺗﻟﺍ ﺔﺋﻳﻬﻟ ﻲﻧﻭﻧﺎﻘﻟﺍﻭ ﻱﺩﺎﺻﺗﻗﻻﺍ ﻊﺿﻭﻟﺍ ﻥﺃ ﺕﺑﺛ ﺍﺫﺇ ﺔﻘﻓﺍﻭﻣﻟﺍ

. ﻑﺎﻛ ﻝﻛﺷﺑ ﻥﻣﺅﻣ

Eine private Volksschule ist nur zuzulassen, wenn die Unterrichtsverwaltung

ein besonderes pädagogisches Interesse anerkennt oder, auf Antrag

von Erziehungsberechtigten, wenn sie als Gemeinschaftsschule, als Bekenntnis-

oder Weltanschauungsschule errichtet werden soll und eine

öffentliche Volksschule dieser Art in der Gemeinde nicht besteht.

ﻲ ﻓ ﺩﺭﻭ ﺍﺫﺇ ﺎ ﻣ ﺔ ﻟﺎ ﺣ ﻲ ﻓ ﻂ ﻘ ﻓ ﺔﺻﺎﺧ ﺔﻴﺒﻌﺷ ﺔﺳﺭﺪﻣ ءﺎﺸﻧﺈﺑ ﺢﻤﺴﻳ 5

ﻦ ﻣ ءﺎ ﻋﺪ ﺘ ﺳﺍ ﻰ ﻠ ﻋ ءﺎ ﻨ ﺑ ﻭﺃ ،ﺓﺰﻴﻤﻣ ﺔﻳﻮﺑﺮﺗ ﺔﺤﻠﺼﻣ ﺲﻳﺭﺪﺘﻟﺍ ﺔﻴﺠﻬﻨﻣ

ﺔ ﻳﺅﺭ ﺎ ﻬ ﻟ ﺔ ﺳﺭﺪ ﻤ ﻛ ﻭﺃ ،ﺔﻨﻴﻌﻣ ﺔﻴﻟﺎﺠﻟ ﺔﺳﺭﺪﻤﻛ ﺎﻬﺋﺎﺸﻧﻹ ﺭﻮﻣﻷﺍ ءﺎﻴﻟﻭﺃ

ﺔﻴﻣﻮﻜﺣ ﺔﻴﺒﻌﺷ ﺔﺳﺭﺪﻣ ﻙﺎﻨﻫ ﻥﻮﻜﺗ ﻻﺃ ﻰﻠﻋ ،ﺓﺪﻴﻘﻌﻟﺍ ﻭﺃ ﻥﺎﻤﻳﻹﺍ ﻲﻓ ﺔﻨﻴﻌﻣ

. ﺔﻋﻮﻤﺠﻤﻟﺍ ﻂﻴﺤﻣ ﻲﻓ ﺔﻤﺋﺎﻗ ﺎﻬﻟ ﺔﻬﻴﺒﺷ

Vorschulen bleiben aufgehoben.

. ﺔﻳﺮﻴﻀﺤﺘﻟﺍ ﺱﺭﺍﺪﻤﻟﺍ ﺮﻣﺃ ﻊﻓﺮُﻳ 6

Bild: Alexander Klaus.pixelio.de


Zeitung „Münster“

AL-CARMEL/ Palästinensische

Folklore (Dabkeh-Tanz)

Es tanzten auch die Herzen mit!

Dabkeh ist der traditionelle Tanz

Palästinas. Sein Rhythmus verbindet

und bringt Freude in die Seelen jener

Menschen in einem Land, das sich

sonst nach Frieden sehnt. Die noch

recht junge Gruppe Al-Carmel der

palästinensischen Gemeinden.

Die erst Anfang des Jahres gegründete

Al Carmel Tanzgruppe ist aus

einer Initiative des palästinensischen

Gemeindeverbunds und des deutsch

-palästinensischen Ingenieure-

Vereins in NRW entstanden.. Insgesamt

umfasst die Gruppe etwa 40

Mitglieder aus unterschiedlichen

Altersgruppen und Geburtsorten.

Die jüngeren Mitglieder sind fast

ausschließlich hier geboren, doch sie

alle verbindet ihre Liebe zur fernen

Heimat. Al Carmel versteht sich als

eine Brücke zwischen den bereits

vielen vorhandenen Kulturen in

Deutschland und hat inzwischen

einen aufsehenerregenden Platz

durch mehrere erfolgreiche Auftritte

von Dortmund bis Berlin eingenommen.

Sie präsentiert ihrem Publikum

eine bescheidene Kostprobe der

bekannten Tanzkultur des arabischen

Orient.

Palästinensische Gemeinde Münster

Ahmad Zyadeh

Integration durch Bildung.

ﻲﻔﻴﺼﻟﺍ ﻲﻔﻴﺼﻟﺍ ﻥﺎﺟﺮﻬﻤﻟﺍ

ﻥﺎﺟﺮﻬﻤﻟﺍ

ﻲﻨﻴﻄﺴﻠﻔﻟﺍ ﻲﻨﻴﻄﺴﻠﻔﻟﺍ ﻲﻨﻴﻄﺴﻠﻔﻟﺍ ﻲﺒﻌﺸﻟﺍ ﻲﺒﻌﺸﻟﺍ ﺭﻮﻠﻜﻠﻔﻟﺍﻭ ﺭﻮﻠﻜﻠﻔﻟﺍﻭ ﺔﻜﺑﺪﻠﻟ ﺔﻜﺑﺪﻠﻟ ﻞﻣﺮﻜﻟﺍ ﻞﻣﺮﻜﻟﺍ ﺔﻗﺮﻓ

ﺔﻗﺮﻓ

ﻑ ﻳ ﺻﻟﺍ ﻥﺎ ﺟﺭ ﻬ ﻣ ﻲ ﻓ ﺔ ﻗﺭ ﻔ ﻠ ﻟ

ﺦ ﻳﺭﺎ ﺗ ﻲ ﻓ ﻡ ﻳ ﻗﺃ ﻱﺫ ﻟﺍ ﻲ ﻟﻭﺩ ﻟﺍ

ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣ ﻲﻓ 8/6/2013

ﻲ ﻧﺎ ﻣ ﻟﻷﺍ ﻲﻔﺣﺻﻟﺍ ﺏﺗﻛ ﺔﻳﻌﻣﺎﺟﻟﺍ

ﺔﻔﻳﺣﺻ ﻲﻓ " ﺭﻟﻭﻣ ﺱﻭﻼﻛ ﻥﻭﻓ"

ﺎ ﻳﺩ ﺑ ﻣ " ﻥ ﺗ ﺷﺭﺧﺎﻧ ﻪﺷﻠﻳﻓ ﺕﺳﻓ"

ﻝ ﻣﺭ ﻛ ﻟﺍ ﺔﻗﺭﻔﺑ ﻱﺭﺻﺣﻟﺍ ﻪﺑﺎﺟﻋﺇ

ﻥ ﻔ ﻟﺍ ﺕ ﻠ ﺛ ﻣ ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﻧ ﻳ ﻁﺳﻠﻔﻟﺍ

: ﺭﺣﺎﺳﻟﺍ ﻲﺑﺭﻌﻟﺍ ﻲﻗﺭﺷﻣﻟﺍ

ﻰ ﻠ ﻋ ﺔ ﻌ ﻁﺎ ﺳ ﻡ ﻬ ﻧﺍﻭ ﻟﺃ ﺕ ﻧﺎ ﻛ"

ءﻻﺅ ﻫ ،ءﺎ ﺿ ﻔ ﻟﺍ ﻸﻣﺗﻭ ﺡﺭﺳﻣﻟﺍ

ﺭﻭﻠﻛﻠﻔﻟﺍﻭ ﺔﻛﺑﺩﻠﻟ ﻝﻣﺭﻛﻟﺍ ﺔﻗﺭﻓ ﻡﻫ

ﻝ ﻣ ﺣ ﺗ ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﻲﻧﻳﻁﺳﻠﻔﻟﺍ ﻲﺑﻌﺷﻟﺍ

." ﻥﻳﻁﺳﻠﻓ ﻲﻓ ﻝﺑﺟ ﻡﺳﺍ

ﺓﺩﺎﻳﺯ ﺩﻣﺣﺃ

ﺎﻧﻌﻗﻭﻣ ﻰﻠﻋ ﺭﻭﺻﻟﺍ ﻥﻣ ﺩﻳﺯﻣﻟﺍ

mehr Fotos auf www.munister.de

Von links nach rechts:

Herr Richard Michael Halberstadt

CDU Kreisverband Münster

Herr Noureddine Boulouh

Vorsitzender der Ausländischen Studierendenvertretung

(ASV) der WWU Münster.

Frau Dr. Marianne Ravenstein.

Prorektorin für Lehre und studentische Angelegenheiten

Herr Sommer

Leiter der Brücke WWU Münster

Herr Spyros Marinos

Vorsitzender des Integrationsrat der Stadt

Münster

ﻲ ﻓ ﺕﺎﻓﺎﻘﺛﻟﺍ ﻥﻳﺑ ﺭﺳﺟﻛ ،ﺔﻳﻣﻫﻷﺍ

ﻥﻳﻁﺳﻠﻓ ﻡﺩﻘﺗﻭ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﺭﺟﻬﻣﻟﺍ ﺩﻠﺑ

ﻥ ﻣ ﻲ ﺑﺭ ﻌ ﻟﺍ ﻕﺭ ﺷ ﻣ ﻠ ﻟ ﺔ ﻠ ﺛ ﻣﻣﻛ

ﻊ ﻧﻘﺗﻭ ﺏﻭﻠﻘﻟﺍ ﺭﺳﺄﺗ ﻯﺭﺧﺃ ﺔﻳﻭﺍﺯ

ﺩﻭ ﺟﻭ ﺑﻭ ﺎ ﻬ ﺗ ﻳﺿﻗ ﺔﻟﺍﺩﻌﺑ ﻝﻭﻘﻌﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍ ﺔ ﻁﺭﺎ ﺧ ﻟﺍ ﻰ ﻠﻋ ﺎﻬﺑﻌﺷ

:" ﻁﻭ ﻣ ﺷ ﺎﻧﻟ"

ﻑﻳﺿﺗﻭ . ﺔﻳﻣﻟﺎﻌﻟﺍ

ﻝ ﺑ ﻗ ﺔﻗﺭﻔﻟﺍ ﺱﻳﺳﺄﺗ ﺓﺭﻛﻓ ﺕﺭﻭﻠﺑﺗ

ﺎ ﻣﺩ ﻧ ﻋ ﺕﺍﺫ ﻟﺎ ﺑﻭ ،ﺕﺍﻭ ﻧ ﺳ

ﺔ ﻳ ﻧ ﻳ ﻁ ﺳ ﻠﻔﻟﺍ ﺕﺎﻳﻟﺎﺟﻟﺍ ﺕﻓﺎﺿﺗﺳﺍ

" ﻝ ﺟﺍﺯ"

ﺔ ﻗﺭ ﻓ ﺎ ﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﺏﺭﻏ ﻲﻓ

ءﺎ ﻳﺣﻹ ،ﻥﺩﻧﻟ ﻥﻣ ﺔﻳﺑﻌﺷﻟﺍ ﻥﻭﻧﻔﻠﻟ

. ﺩ ﻧﻭﻣﺗﺭﻭﺩ ﺔﻧﻳﺩﻣ ﻲﻓ ﺽﺭﻷﺍ ﻡﻭﻳ

ﺕﺎ ﻳ ﻟﺎ ﺟ ﻟﺍ ﻑﻼ ﺗ ﺋﺍ ﺃﺩ ﺑ ﺎ ﻬ ﻣﻭ ﻳ

ﻥ ﻳﺍﺭ ﻟﺍ ﻝﺎ ﻣ ﺷ ﻲ ﻓ ﺔ ﻳ ﻧ ﻳ ﻁ ﺳﻠﻔﻟﺍ

ﺱ ﻳ ﺳﺄ ﺗ ﻰ ﻠ ﻋ ﻝ ﻣﻌﻟﺎﺑ ﺎﻳﻟﺎﻔﺗﺳﻳﻭ

ﻥﻋ ﺔﻳﻓﺭﺣ ﻝﻘﺗ ﻻ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﻲﻓ ﺔﻗﺭﻓ

ﻝ ﻌ ﻔ ﻟﺎ ﺑﻭ . ﺔﻳﻧﺩﻧﻠﻟﺍ " ﻝﺟﺍﺯ"

ﺔﻗﺭﻓ

ﺔ ﻳ ﻟﺎ ﺟ ﻟﺍ ﻥ ﻳ ﺑ ﻥﻭﺎ ﻌ ﺗ ﻟﺍ ﺭ ﻣ ﺛﺃ

ﻲ ﻓ ﺔ ﻳ ﻧ ﻳ ﻁ ﺳ ﻠ ﻔ ﻟﺍ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍﻭ

ﺕﺎ ﻳ ﻟﺎ ﺟ ﻟﺍ ﻑﻼ ﺗﺋﺍ ﻥﻳﺑﻭ ﺎﻳﻧﺎﻁﻳﺭﺑ

ﺎ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﺃ ﺏﺭ ﻏ ﻲ ﻓ ﺔ ﻳ ﻧ ﻳ ﻁ ﺳﻠﻔﻟﺍ

ﻥﻳﺳﺩﻧﻬﻣﻟﺍ ﺩﺎﺣﺗﺍ ﻥﻣ ﻱﻭﻗ ﻡﻋﺩﺑﻭ

ﺔ ﻗﺭ ﻓ ﺓﺩﻻﻭ ﻲ ﻧ ﻳﻁﺳﻠﻔﻟﺍ ﻲﻧﺎﻣﻟﻷﺍ

ﻲﻧﻔﻟﺍ ﺭﻳﺩﻣﻟﺍ ﻡﺎﻗ ﺙﻳﺣ ،"

ﻝﻣﺭﻛﻟﺍ"

ﺏﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ،ﻝ ﻣﺭ ﻛ ﻟﺍ ﺔ ﻗﺭﻔﻟ ﻲﻟﺎﺣﻟﺍ

ﺹ ﻗﺭ ﻟﺍ ﺕﺎﺣﻭﻟ ﺭﻳﺑﺧﻭ ﻑﺭﺗﺣﻣﻟﺍ

ﺎ ﻁ ﻋ"

ﻥﺩ ﻧ ﻟ ﻥ ﻣ ﻡﺩﺎ ﻘﻟﺍ ﻲﺑﻌﺷﻟﺍ

ﻰ ﻠ ﻋ ﺕﻼ ﺟ ﻌ ﻟﺍ ﻊ ﺿﻭﺑ " ﻱﺩﻳﻭﺯ

ﻲﻓ ﻪﺋﻼﻣﺯﻭ ﻩﺩﻭﻬﺟ ﺭﻣﺛﺗﻟ ،ﺔﻛﺳﻟﺍ

ﺔ ﻗﺭ ﻓ ﺎ ﻳ ﻟﺎ ﻔ ﺗ ﺳﻳﻭ ﻥ ﻳﺍﺭ ﻟﺍ ﻝﺎﻣﺷ

ﺔ ﻳ ﺑ ﻌ ﺷﻟﺍ ﻥﻭ ﻧ ﻔﻟﺍﻭ ﺔﻛﺑﺩﻠﻟ ﺓﺯّﻳﻣﻣ

ﺔ ﻗﺭ ﻔ ﻟﺍ ﻩﺫﻫ ﺢﺑﺻﺗﻟﻭ ،ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﻲﻓ

ﺕﺎ ﺿﺍﺭ ﻌ ﺗ ﺳﺍ ﺔ ﻣ ﺟ ﻧ ﺔﻳﻧﻳﻁﺳﻠﻔﻟﺍ

ﺔ ﻳﺭﻭ ﻠ ﻛ ﻠ ﻔ ﻟﺍ ﻥﻭ ﻧ ﻔ ﻟﺍ ﺕﺎﻧﺎﺟﺭﻬﻣ

ﺩ ﻧﻭ ﻣ ﺗﺭﻭﺩ ﻥﻣ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﻲﻓ ﺔﻳﻟﻭﺩﻟﺍ

ﻁ ﻁ ﺧ ﻙﺎ ﻧ ﻫﻭ ،ﻥ ﻳ ﻟﺭ ﺑ ﻰ ﺗ ﺣﻭ

ﺔ ﻗﺭ ﻔ ﻟﺍ ﺔﻛﺭﺎﺷﻣﻟ ﺔﺣﻭﻣﻁ ﺔﻳﻘﻳﻘﺣ

ﺝﺭﺎ ﺧ ﺔ ﻳ ﻟﻭﺩ ﺕﺎ ﻧﺎ ﺟﺭ ﻬ ﻣ ﻲ ﻓ

ﺭ ﻳ ﺧﻷﺍ ﺽﺍﺭ ﻌ ﺗﺳﻻﺍ ﻲﻓ . ﺎﺑﻭﺭﻭﺃ

ﺎ ﻳﻭ ﻧ ﻌ ﻣﻭ ﺎ ﻳﺩﺎ ﻣ ﺏﻧﺎﺟﻷﺍ ﺔﺑﻠﻁﻟﺍ

،ﻡ ﻬ ﻟ ﺔﻳﻧﻭﻧﺎﻘﻟﺍ ﺓﺭﻭﺷﻣﻟﺍ ﺭﻳﻓﻭﺗﻭ

ﺯ ﻳ ﻣ ﻟﺍﻭ ﺕﺎ ﻫﺍﺭ ﻛﻹﺍ ﻰ ﻟﺇ ﺭﺎ ﺷﺃﻭ

ﺔ ﺑ ﻠ ﻁ ﻟﺍ ﺽ ﻌ ﺑ ﻪﻟ ﺽﺭﻌﺗﻳ ﻱﺫﻟﺍ

ﻥﻭﺎ ﻌ ﺗ ﻠ ﻟ ﺕﺎ ﺳ ﺳﺅ ﻣ ﻟﺍ ﻝﻛ ﺎﻳﻋﺍﺩ

. ﺏﻼﻁﻟﺍ ﻡﺎﻬﻣ ﺭﻳﺳﻳﺗﻟ ﺎﻬﻧﻳﺑ ﺎﻣﻳﻓ

Anzeige ﻥﻼﻋ ﺇ

ﺹ ﻗﺍﺭ ﺗ ﺗ ﻡ ﻫﺎ ﻁ ﺧ ﻊ ﻗﻭ ﻰ ﻠ ﻋ

! ﺏﻭﻠﻘﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﻧ ﻳ ﻁ ﺳ ﻠ ﻔ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﺑ ﻌ ﺷﻟﺍ ﺔﻛﺑﺩﻟﺍ

ﺎ ﻬ ﺗﺎ ﺻﻗﺍﺭ ﺕﺎ ﻛﺭ ﺣﻭ ﺎ ﻬ ﻌ ﻗﻭ ﺑ

ﺓﺩﺎ ﻌ ﺳﻟﺍ ﻲ ﻔ ﺿﺗ ﺎ ﻬ ﻳ ﺻﻗﺍﺭﻭ

ﺵ ﻌ ﻧﺗﻭ ،ﺩﻫﺎﺷﻣﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﺡﺭﻣﻟﺍﻭ

ﻙ ﻟﺫ ءﺎ ﻗﺩ ﺻﺃﻭ ﻲ ﻧﻁﺍﻭﻣ ﺡﺍﻭﺭﺃ

ﻱﺫ ﻟﺍ " ﻥ ﻳ ﻁ ﺳ ﻠﻓ"

ﺏﺫﻌﻣﻟﺍ ﺩﻠﺑﻟﺍ

ﻡﻼ ﺳ ﻠ ﻟ ﻪ ﻠ ﻫﺃ ﺓﺩ ﺋ ﻓﺃ ﻭ ﻔ ﻬ ﺗ

. ﺔﻳﺭﺣﻟﺍﻭ

ﺯﻭﺎ ﺟ ﺗﻳ ﻻ ﻱﺫﻟﺍ ﺭﻳﺻﻘﻟﺍ ﺎﻫﺭﻣﻌﺑ

ﻝ ﻣﺭ ﻛ ﻟﺍ ﺔﻗﺭﻓ ﺕﻘﺷ ﺭﻭﻬﺷ ﺓﺩﻋ

ﻲ ﺑ ﻌ ﺷﻟﺍ ﺭﻭ ﻠ ﻛ ﻠ ﻔ ﻟﺍﻭ ﺔ ﻛ ﺑﺩ ﻠ ﻟ

ﻲ ﺗ ﻟﺍﻭ ،ﺎ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﺃ ﻲﻓ ﻲﻧﻳﻁﺳﻠﻔﻟﺍ

ﺕﺎ ﻳ ﻟﺎ ﺟ ﻟﺍ ﻑﻼ ﺗ ﺋﺍ ﺎ ﻫﺄ ﺷﻧﺃ

ﻝﺎ ﻣ ﺷ ﺔ ﻳﻻﻭ ﻲ ﻓ ﺔ ﻳ ﻧ ﻳ ﻁﺳﻠﻔﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﻷﺍ ﺎ ﻳ ﻟﺎ ﻔ ﺗ ﺳﻳﻭ ﻥ ﻳﺍﺭ ﻟﺍ

ﻲ ﻓ ﻲ ﻧﺎﻣﻟﻷﺍ ﻥﻳﺳﺩﻧﻬﻣﻟﺍ ﺩﺎﺣﺗﺍﻭ

ﻼ ﻬ ﺳ ﻥﻛﻳ ﻡﻟ ﺎﻘﻳﺭﻁ ﺔﻳﻻﻭﻟﺍ ﻙﻠﺗ

ﺎ ﺻﻗﺍﺭﻭ ﺔ ﺻﻗﺍﺭ ﻥﻭ ﻌ ﺑﺭﺃ . ﺍﺩ ﺑﺃ

ﻥ ﻣﻭ ﺭﺎ ﻣ ﻋﻷﺍ ﻑ ﻠ ﺗ ﺧ ﻣ ﻥ ﻣ

ﺕﺎ ﺗ ﺷﻟﺍ ﺕ ﺑﺎ ﻧ ﻣ ﻑ ﻠ ﺗ ﺧ ﻣ

ﺭ ﺳﻭ ﺎ ﻬ ﺗﺍﻭ ﻧ ﻡ ﻫ ﻲ ﻧ ﻳ ﻁ ﺳﻠﻔﻟﺍ

ﺭ ﻳﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻝﻭ ﻘ ﻳ . ﺎ ﻬﻘﻟﺄﺗﻭ ﺎﻬﺣﺎﺟﻧ

ﻑ ﺳﻭ ﻳ ﻑ ﺳﻭ ﻳ"

ﻱﺭﺍﺩﻹﺍ

ﺯّﻳ ﻣ ﻳ ﺎ ﻣ ﻝﻣﺟﺃ ﻥﺃ :" ﻱﺭﻭﺭﺎﻋ

ﺔ ﻳ ﺑ ﻟﺎ ﻐ ﻟﺍ ﻥﺃ ﻭ ﻫ ﺔ ﻗﺭ ﻔ ﻟﺍ ﻩﺫ ﻫ

ﺎ ﻬ ﺗﺍﻭ ﺿﻋ ﻥ ﻣ ﺔ ﻘ ﺣﺎ ﺳﻟﺍ

ﻝ ﻳ ﺟ ﻟﺍ ءﺎ ﻧ ﺑﺃ ﻥ ﻣ ﺎ ﻬ ﺋﺎ ﺿﻋﺃﻭ

ﺍﻭ ﻋﺭ ﻋﺭ ﺗﻭ ﺍﻭﺩﻟﻭ ﻥﻳﺫﻟﺍ ﺙﻟﺎﺛﻟﺍ

ﻥ ﻘ ﺗ ﻳ ﻻ ﻡ ﻬ ﻣ ﻅ ﻌﻣﻭ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﻲﻓ

ﺡﻭﺭ ﻡﻬﻧﻛﺳﺗ ﻙﻟﺫ ﻊﻣﻭ ،ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ

ﺔ ﻛﺭﺣ ﻝﻛ ﻲﻓ ﻲﻧﻳﻁﺳﻠﻔﻟﺍ ﻥﻁﻭﻟﺍ

ﻡ ﻟ " ﻑ ﺳﻭ ﻳ"

ﻑ ﻳ ﺿﻳﻭ . ﺔ ﻳ ﻧ ﻓ

ﺔ ﻳ ﺑ ﻌ ﺷﻟﺍ ﺔﻛﺑﺩﻟﺍ ﻡﻬﻣﻳﻠﻌﺗﺑ ﻑﺗﻛﻧ

ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﺎ ﻧ ﺣﺗﺗﻓﺍ ﻝﺑ ﺔﻳﻧﻳﻁﺳﻠﻔﻟﺍ

ﻝ ﻣ ﺗ ﻛ ﺗ ﻟ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻐﻠﻟﺍ ﻡﻬﻣﻳﻠﻌﺗﻟ

ﺏ ﺣ ﻟﺎ ﺑ ﺔﺟﺟﺩﻣﻟﺍ ﻡﻬﺗﺩﻭﻋ ﺔﻠﺣﺭ

ﺙﻭﺭﻭ ﻣ ﻟﺍ ﻰ ﻟﺇ ءﺎ ﻣ ﺗﻧﻻﺍ ﺡﻭﺭﻭ

ﺏﺭﺎ ﺿﻟﺍ ﻲ ﻧ ﻳ ﻁ ﺳ ﻠ ﻔ ﻟﺍ ﻲ ﻓﺎﻘﺛﻟﺍ

ﻡ ﻬ ﺋﺎﺑﺁ ﺽﺭﺃ ﻲﻓ ﻩﺭﻭﺫﺟﺑ ﺎﻘﻳﻣﻋ

. ﻡﻫﺩﺍﺩﺟﺃﻭ

ﻝ ﻣﺭﻛﻟﺍ ﺔﻗﺭﻔﻟ ﺔﻳﺳﺩﻘﻣﻟﺍ ﺔﺑﺭﺩﻣﻟﺍ

ﺓﺭ ﺑﺧﻟﺍ ﺕﺍﺫ " ﻁﻭﻣﺷ ﺓﺩﻭﻋ ﺎﻧﻟ"

ﻥﻭ ﻧ ﻔ ﻟﺍ ﺔ ﻗﺭ ﻓ ﻊ ﻣ ﺔ ﻠ ﻳﻭ ﻁ ﻟﺍ

ﻥﺃ ﻯﺭ ﺗ ،ﷲ ﻡﺍﺭ ﻥ ﻣ ﺔﻳﺑﻌﺷﻟﺍ

ﻲ ﻓ ﺔ ﻳﺎ ﻏ ﺔ ﻟﺎ ﺳﺭ ﻝﻣﺣﺗ ﺎﻬﺗﻗﺭﻓ

ﺎ ﻬ ﺗ ﻘ ﻟﺃ ﺔ ﻣ ﻠﻛﺑ ﻥﺎﺟﺭﻬﻣﻟﺍ ﺢﺗﺗﻓﺍ

ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺔ ﻌ ﻣﺎ ﺟ ﺓﺩ ﻳ ﻣﻋ ﺔﺑﺋﺎﻧ

ﻥ ﻳﺎ ﺗ ﺷ ﻧ ﻓﺍﺭ ﺎ ﻧﺎ ﻳﺭﺎ ﻣ ﺓﺭﻭ ﺗﻛﺩﻟﺍ

ﻥ ﻳﺭ ﺿﺎ ﺣ ﻟﺍ ﻉﻭﻣﺟﺑ ﺎﻬﻳﻓ ﺕﺑﺣﺭ

ﻱﺫ ﻟﺍ ﻊﺋﺍﺭﻟﺍ ﺱﻘﻁﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﺕﻧﺛﺃﻭ

ﺎ ﻬﺗﻠﺗ ﻡﺛ . ﻥﺎﺟﺭﻬﻣﻟﺍ ﻡﻭﻳ ﻑﺩﺎﺻ

ﻝ ﻳ ﺋﺎ ﺷﻣ ﺭﺎ ﺷﻳﺭ ﺩ ﻳ ﺳﻟﺍ ﺔ ﻣ ﻠ ﻛ

ﺏﺯ ﺣ ﻟﺍ ﻝ ﺛ ﻣ ﻣ ﺕﺎ ﺗ ﺷﺭ ﺑ ﻠ ﻫ

ﺏ ﺋﺎ ﻧﻭ ﻲ ﻁﺍﺭ ﻘ ﻣﺩ ﻟﺍ ﻲ ﺣ ﻳﺳﻣﻟﺍ

ﺔ ﻣ ﻠ ﻛ ﻙ ﻟﺫ ﺩﻌﺑﻭ ،ﺔﻧﻳﺩﻣﻟﺍ ﺓﺩﻣﻋ

ﺔ ﺳ ﺳﻭ ﻣ ﺭ ﻳﺩ ﻣ ﺭ ﻣﻭﺯ ﺩ ﻳ ﺳﻟﺍ

ﻊ ﺑﺎ ﺗ ﻟﺍ ( ﺓﺭ ﻁ ﻧ ﻘ ﻟﺍ)

ﻪ ﻳ ﻛﻭﺭ ﺑ ﻟﺍ

ﻪ ﻧﺄ ﺑ ﺎﻬﻳﻓ ﺡﺭﺻ ﻲﺗﻟﺍﻭ ﺔﻌﻣﺎﺟﻠﻟ

30 ﺩ ﻌ ﺑ ﺵﺎ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﻝﺎﺣﻳﺳ

ﺔ ﺑ ﻠ ﻁ ﻟﺍ ﺔ ﻣﺩﺧﻭ ﻝﻣﻌﻟﺍ ﻥﻣ ﺔﻧﺳ

ﻰ ﻠ ﺗﻋﺍ ﺔﻣﻠﻛﻟﺍ ﻩﺫﻫ ﺩﻌﺑ . ﺏﻧﺎﺟﻷﺍ

ﺱﻭ ﻧ ﻳﺭﺎ ﻣ ﺩ ﻳ ﺳﻟﺍ ﺔ ﺻ ﻧ ﻣ ﻟﺍ

ﻙﺋﺎﺷ ﻉﻭﺿﻭﻣﺑ ﺭﻛﺫﻭ ﺱﻭﺭﻳﺑﺳ

ﺔ ﻳ ﻧﻭ ﻧﺎ ﻘ ﻟﺍ ﺔ ﻟﺎ ﺣ ﻟﺍ ﻭ ﻫﻭ ﻻﺃ

ﺡﻭﻠﺑ ﻥﻳﺩﻟﺍ ﺭﻭﻧ

ﻲ ﺑ ﻟﺎ ﻁ ﻥ ﻣ ﺩ ﻳﺩ ﻌ ﻠ ﻟ ﺔﻳﻧﺎﺳﻧﻻﺍﻭ

ﻰ ﻟﺇ ﻥﻳﺭﺿﺎﺣﻟﺍ ﺏﻟﺎﻁﻭ ،ءﻭﺟﻠﻟﺍ

ﻰ ﻠ ﻋ ﺔ ﺟ ﻬ ﺑ ﻟﺍ ﻝﺎ ﺧﺩﻹ ﻲ ﻌ ﺳﻟﺍ

ﻝﻭﻠﺣ ﺩﺎﺟﻳﺈﺑ ﻙﻟﺫﻭ ﺭﺳﻷﺍ ءﻻﺅﻫ

ﻑﺍﺩ ﻫﻷﺍ ﻥ ﻋ ﺍﺩ ﻳ ﻌ ﺑ ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﺳﻧﺇ

ﻲ ﻓﻭ . ﺏﺯ ﺣ ﻝ ﻛ ﻟ ﺔ ﻳ ﺳﺎ ﻳ ﺳﻟﺍ

ﻥ ﻳﺩ ﻟﺍ ﺭﻭ ﻧ ﺩ ﻳ ﺳﻟﺍ ﻰﻘﻟﺃ ﺭﻳﺧﻷﺍ

ﺭﻭﺩ ﺎ ﻬ ﻳ ﻓ ﺢ ﺿﻭﺃ ﺔ ﻣ ﻠ ﻛ ﺡﻭﻠﺑ

ﺓﺩ ﻋﺎ ﺳﻣ ﻲ ﻓASV

ﻭﺎ ﻔ ﺳﻵﺍ

4

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﻥﺎ ﺟﺭ ﻬ ﻣ ﻠ ﻟ ﻥ ﻳ ﻣ ﻅ ﻧ ﻣ ﻟﺍ ﻑﺭ ﻁ ﻥﻣ ﺔﻣﻠﻛ ءﺎﻘﻟﺈﺑ ﻲﻔﻳﺻﻟﺍ ﻥﺎﺟﺭﻬﻣﻟﺍ ﺔﻳﺍﺩﺑ

. ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣﺑ ﺔﻓﻭﺭﻌﻣﻟﺍ ﺕﺎﻳﺻﺧﺷﻟﺍ ﺽﻌﺑﻭ

ﻊ ﻣ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﺫ ﻳ ﻣﻼ ﺗ . ﺕ ﺳ ﻳ ﻓ ﺱﻭﺎ ﻫﺭﺩ ﻧ ﻛ ﺔﺳﺭﺩﻣﺑ ﻲﻔﻳﺻﻟﺍ ﻥﺎﺟﺭﻬﻣﻟﺍ

. ﻰﻘﻳﺳﻭﻣﻟﺍ ﺕﺎﻣﻐﻧ ﻰﻠﻋ ﻥﻭﺻﻗﺭﻳ ﻙﻭﺳﺗﺭﻫ ﺓﺩﻳﺳﻟﺍ ﻡﻬﺗﺭﻳﺩﻣ

ﺕ ﺳ ﻳ ﻓ ﺱﻭﺎ ﻫﺭﺩ ﻧ ﻛ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﺕ ﻠ ﻔ ﺗ ﺣﺍ “ ﻡﻟﺎﻌﻟﺍ ﻝﻭﺣ ﺔﻠﺣﺭ “ ﺭﺎﻌﺷ ﺕﺣﺗ

. ﻲﻔﻳﺻﻟﺍ ﻥﺎﺟﺭﻬﻣﻟﺎﺑ

. ﻲﻔﻳﺻﻟﺍ ﻥﺎﺟﺭﺟﻣﻟﺍ ﻲﻓ ﻕﺎﻓﺁ ﺔﻳﻌﻣﺟ ﺔﻛﺭﺎﺷﻣ

ﺕ ﻔ ﻳ ﺿﺃ ﺍﺫﺇ ﺎ ﻣﺃ . ﻥﻼ ﺻ ﻔﻧﻳ ﻻ ﻥﺍﺭﻣﺃ ﻉﺎﻧﻌﻧﻟﺎﺑ ﻲﺑﺭﻐﻣﻟﺍ ﻱﺎﺷﻟﺍﻭ ﺔﻣﺎﺳﺗﺑﻻﺍ

. ﺝﺭﺣ ﻻﻭ ﺙﺩﺣﻓ ﻝﺍﺯﻐﻟﺍ ﺏﻌﻛﻭ ﺔﺑﻳﺷﻟﺍ ﺎﻣﻬﻳﻟﺍ

2013/2 ﺩﺩﻌﻟﺍ

ﻡ ﺗ ﺩﺎ ﺷﻧﻺ ﻟ ﺔ ﻣ ﺣﺭ ﻟﺍ ﺔ ﻗﺭﻓ ﻊﻣﻭ

،ﺓءﺎ ﻧ ﻐﻟﺍ ﺕﺎﻋﺎﻘﻳﻹﺎﺑ ﻝﻔﺣﻟﺍ ﺞﻳﻭﺗﺗ

ﻡ ﻏﺎ ﻧ ﺗ ﻟﺎ ﺑ ﻑﻭﻳﺿﻟﺍ ﺔﻔﻛﺃ ﺕﺩﺎﻧﺗﻭ

. ﺔ ﻌ ﺋﺍﺭ ﻟﺍ ﺩ ﻳ ﺷﺎ ﻧﻷﺍﻭ ﻉﺎ ﻘ ﻳﻹﺍ ﻊﻣ

ﻝ ﻘ ﻧ ﻡ ﺗ ﺏ ﺧ ﺻﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﻝﻼﺧ ﻥﻣﻭ

ﺎ ﻧﻫﻭ ،ﺔﻳﺎﻧﺑﻟﺍ ﺝﺭﺎﺧﻟ ﺩﻳﺷﻧﻟﺍ ﺔﻗﺭﻓ

ﺹ ﻗﺭ ﺑ ﻡﺎ ﻳﻘﻟﺎﺑ ﻑﻭﻳﺿﻟﺍ ﺕﻠﻋﺎﻔﺗ

ﺢ ﺟ ﻧ ﺩ ﻘ ﻟ . ﺔ ﻗﺭ ﻔ ﻟﺍ ﻡﺎ ﻣﺃ ﺔ ﻛ ﺑﺩﻟﺍ

ﻊ ﻣ ﺗ ﺟ ﻣ ﻟﺍ ﺕﺎﻘﺑﻁ ﻁﺑﺭ ﻲﻓ ﻝﻔﺣﻟﺍ

ﺕﺎ ﻗﻼ ﻌ ﻟﺍ ﻕ ﻳ ﺛﻭ ﺗﻭ ،ﺔ ﻔ ﻠ ﺗ ﺧ ﻣ ﻟﺍ

ﻰ ﻠ ﻋ ﺩ ﻬ ﻌ ﻟﺍ ﺩ ﻳﺩ ﺟ ﺗﻭ ،ﺔ ﻳﻭ ﺧﻷﺍ

ﺔ ﺳﺭ ﻐ ﻟﺍ ﻩﺫ ﻬ ﺑ ﺎ ﻣﺩ ﻗ ﻲ ﺿ ﻣ ﻟﺍ

ﻑﻭﺳ ،ﷲ ءﺎﺷ ﻥﺇ ،ﻲﺗﻟﺍ ﺔﻠﻳﻣﺟﻟﺍ

ﻲﺑﺭﻋ ﻝﻳﺟ ءﺎﺷﻧﺇﻭ ﺔﺑﺣﻣﻟﺎﺑ ﺭﻫﺯﺗ

ﻝ ﺻﺄ ﺗ ﻣ ﻪ ﻌ ﻣ ﺗ ﺟ ﻣ ﺑ ﺱﻭﺭ ﻐ ﻣ

ﺔ ﻟﺎ ﺳﺭ ﻪ ﻧ ﻣ ﺡﻭ ﻔ ﺗ ﻩﺭﻭﺫ ﺟ ﺑ

ﺎ ﻧ ﺗ ﻐ ﻟ ﻰ ﻠ ﻋ ءﺎ ﻘ ﺑﻺ ﻟ ﻝ ﺻﺍﻭ ﺗ ﻟﺍ

ﻥﺃ ﺭ ﻛﺫ ﻟﺎ ﺑ ﺭﻳﺩﺟﻟﺍ ﻥﻣﻭ . ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ

ﺓﺭ ﻣ ﻝﻭﻷﻭ ﺙ ﻟﺎ ﺛ ﻟﺍ ﻝ ﻳ ﺟﻟﺍ ءﺎﻧﺑﺃ

ﻥ ﻣ ﺭ ﻳ ﺑ ﻛ ﻟﺍ ءﺯ ﺟﻟﺍ ﻝﻣﺣﺗﺑ ﺍﻭﻣﺎﻗ

ﺕ ﻣﺎ ﻘ ﻓ ،ﻝ ﻔ ﺣ ﻟﺍ ﺍﺫ ﻫ ﺕﺎ ﻁﺎ ﺷﻧ

ﻑﺍﺭ ﺷﻹﺎ ﺑ ﺕﺎ ﻳ ﺗﻔﻟﺍ ﻥﻣ ﺔﻋﻭﻣﺟﻣ

ﺔﻋﻭﻣﺟﻣﻭ ﻑﻭﻳﺿﻟﺍ ﻝﺎﺑﻘﺗﺳﺍ ﻰﻠﻋ

ﺏﺎ ﻌ ﻟﻷﺍ ﺯ ﻳ ﻬ ﺟ ﺗ ﺑ ﺕ ﻣﺎ ﻗ ﻯﺭ ﺧﺃ

ﺕ ﻛﺭﺎ ﺷ ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﺛﻭ ،ﻝﺎ ﻔ ﻁﻸ ﻟ

ﻥ ﻳ ﻳﺯ ﺗ ﻟ ﺕﺭﺑﻧﺍ ﺔﺛﻟﺎﺛﻭ ،ﺕﺎﻌﻳﺑﻣﻟﺎﺑ

ﺏﻼﻁ ﻥﻣ ﻥﻳﻛﺭﺎﺷﻣﻟﺍ ﺎﻣﺃ . ﺕﺎﻳﺗﻔﻟﺍ

ﺍﻭﻣﺎﻘﻓ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﻝﻭﺩﻟﺍ ﻥﻣ ﺔﻌﻣﺎﺟﻟﺍ

ﻁ ﻧ ﻟﺍ ﺔ ﺑ ﻌ ﻟ ﻰﻠﻋ ﻑﺍﺭﺷﻹﺎﺑ ﺎﺿﻳﺃ

ﻥ ﻣ ﺎ ﻫﺭﺎ ﺿﺣﺇ ﻡ ﺗ ﻯﺭﺧﺃ ﺏﺎﻌﻟﺃﻭ

. ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣ ﻲﻓ ﻝﻔﻁﻟﺍ ﺏﺗﻛﻣ

ءﺎ ﻧ ﺑﺃ ﺭ ﻛﺫ ﻧ ﻥﺃ ﺩ ﻳﺭ ﻧ ﺍﺭ ﻳ ﺧﺃ ﻭ

ﻲﻔﻳﺻﻟﺍ ﻝﻔﺣﻟﺍ ﻥﺃ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻳﻟﺎﺟﻟﺍ

ﻡﻭ ﻘ ﻳ ﺳ ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﺕﺎﻁﺎﺷﻧﻟﺍ ﺩﺣﺃ ﻭﻫ

ﻑﻭ ﺳ ﻪﻧﺃﻭ ﺭﺍﺭﻣﺗﺳﺎﺑ ﻱﺩﺎﻧﻟﺍ ﺎﻬﺑ

ﻲ ﻘ ﺗ ﻠ ﻳ ﻥﺃ ﻝﻣﺃ ﻰﻠﻋ ﻡﺎﻋ ﻝﻛ ﺩﻘﻌﻳ

. ﻡﻛﺑ

2013 ﺏﺁ

/ ﺕﺷﻏ 2 , ﺔﻌﻣﺟﻟﺍ

ﻥ ﻣ ﻥ ﻣﺎ ﺛ ﻟﺍ ﻡﻭ ﻳ ﺔ ﻗﺍﺭ ﺷﺇ ﻲ ﻓ

ﺕﺎ ﺳﻣﻠﻟﺍ ﻊﺿﻭ ﻡﺗ ﻭﻳﻧﻭﻳ ﻥﺍﺭﻳﺯﺣ

ﺩﻭ ﻬ ﺟ ﻟﺍ ﺭﺎ ﺿ ﺣ ﺗ ﺳﻻ ﺓﺭ ﻳ ﺧﻷﺍ

ﻡ ﻋﺩ ﻱﺩﺎ ﻧ ءﺎ ﺿﻋﻷ ﺔ ﻳ ﺻ ﺧ ﺷﻟﺍ

ءﺎ ﻧ ﺑﺃ ﻥ ﻣ ﻡﻫﺭﻳﻏﻭ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻐﻠﻟﺍ

ﻝ ﻔ ﺣ ﻟﺍ ﺕﺍﺭ ﻳ ﺿﺣﺗ ﻡﺎﻣﺗﻹ ﺔﻳﻟﺎﺟﻟﺍ

ﻝ ﻠﻛ ﺩﻘﻟ . La Vie ﻲﻓﻼِﺑ ﻲﻔﻳﺻﻟﺍ

ﺭ ﻳ ﻔ ﻏ ﺭﻭ ﺿ ﺣﺑ ﻝﻔﺣﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﺡﺎﺟﻧ

ﺩﻳﺯﻳ ﺎﻣﺑ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻳﻟﺎﺟﻟﺍ ءﺎﻧﺑﺃ ﻥﻣ

ﻊ ﻳ ﻣ ﺟ ﻥ ﻣ ﺹ ﺧ ﺷ 500 ﻥ ﻋ

ﺔ ﻳﺭ ﻣ ﻌ ﻟﺍﻭ ﺔ ﻳ ﻋﺎ ﻣ ﺗﺟﻹﺍ ﺕﺎﻘﺑﻁﻟﺍ

ﻲ ﻓ . ﻡﻭ ﻳ ﻟﺍ ﺍﺫﻬﺑ ﺎﻬﻳﻣﺟ ﻝﺎﻔﺗﺣﻺﻟ

ﻲ ﻓ ﺩﻭ ﻬﺟﻟﺍ ﺕﺭﻓﺎﻅﺗ ﻝﻔﺣﻟﺍ ﺔﻳﺍﺩﺑ

ﻩﺩﻭ ﻬ ﺟ ﻣ ﺑ ﻝ ﻛ ﺩﺍﺩ ﻋﻹﺍﻭ ﻡﻳﻅﻧﺗﻟﺍ

ﺔ ﺣ ﻳ ﺣ ﺻﻟﺍ ﻪ ﺗ ﻳﺅﺭﻭ ﻲ ﺻ ﺧ ﺷﻟﺍ

ﺩﺍﺩ ﻋﺇ ﻡ ﺗ ﺩ ﻘ ﻟ . ﻝ ﻔ ﺣ ﻟﺍ ﺡﺎ ﺟ ﻧﻹ

ﻰ ﺗ ﺷ ﻰﻠﻋ ﺕﺎﻳﻭﻠﺣﻟﺍﻭ ﺕﻻﻭﻛﺄﻣﻟﺍ

ﻉﺍﻭ ﻧﺄﺑ ﺩﺋﺍﻭﻣﻟﺍ ﺕﻧﺍﺩﺯﺍﻭ . ﺎﻬﻋﺍﻭﻧﺃ

ﺕ ﻟﺩ ﻲﺗﻟﺍ ﺔﻳﻬﺷﻟﺍ ﺓﺫﻳﺫﻠﻟﺍ ﺔﻣﻌﻁﻷﺍ

. ﻲﻘﻳﻘﺣﻟﺍ ﻲﻋﺎﻣﺗﺟﻹﺍ ﻕﻓﺍﻭﺗﻟﺍ ﻰﻠﻋ

ﻕﺭ ﺷ ﻣ ﻟﺍ ﻡﻭ ﻳ ﻟﺍ ﺍﺫ ﻫ ﺭ ﻬ ﻅ ﻲﻓﻭ

ﻥ ﻳ ﺑ ﻝ ﻣ ﺣ ﻳ ﻝ ﻛﻭ ﻑﻭﻳﺿﻟﺍ ﺕﺃﺩﺑ

ﺓﺩﺎ ﻌ ﺳﻟﺍ ﺕﺎ ﻣﻭ ﻘ ﻣ ﻝ ﻛ ﻪ ﺗﺎ ﺑ ﻧ ﺟ

ﻡﺎ ﻣ ﺗ ﻲ ﻓﻭ . ﻝ ﻔ ﺣ ﻟﺍ ﺍﺫ ﻫ ﻡﺎ ﻣ ﺗﻹ

ﺏ ﺳﺣﻭ ،ﺍﺭ ﻬ ﻅ ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﺛ ﻟﺍ ﺔﻋﺎﺳﻟﺍ

ءﺎ ﻬ ﻧﺇ ﻡ ﺗ ،ﻪ ﻳ ﻠ ﻋ ﻕﻔﺗﻣﻟﺍ ﺩﺎﻌﻳﻣﻟﺍ

ﻪ ﺟﻭ ﻝ ﻣ ﻛﺃ ﻰ ﻠ ﻋ ﺕﺍﺩﺍﺩ ﻌ ﺗ ﺳﻻﺍ

ﺔ ﻳ ﻠ ﺧ ﻛ ﻡﺍﺭ ﻛ ﻟﺍ ﻑﻭ ﻳﺿﻟﺍ ﺩﺎﻌﺳﻹ

ﻝ ﻣ ﻛﺃ ﻰ ﻠ ﻋ ﻪ ﺑ ﺟﺍﻭﺑ ﻡﺎﻗ ﻝﻛ ﻝﺣﻧ

ﻝ ﻔ ﺣ ﻟﺍ ﺔ ﻳﺍﺩ ﺑ ﻝﻬﺗﺳﺍ ﺩﻗ ﻭ . ﻪﺟﻭ

ﻝ ﺑ ﻗ ﻥ ﻣ ﻡ ﻳﺭ ﻛ ﻟﺍ ﻥﺍﺭ ﻘﻟﺍ ﺓءﺍﺭﻘﺑ

ﻙ ﻟﺫ ﺩﻌﺑﻭ ،ﺙﻟﺎﺛﻟﺍ ﻝﻳﺟﻟﺍ ﻥﻣ ﻝﻔﻁ

ﺔ ﻗﺭ ﻓ ﺕﺎﻋﺎﻘﻳﺇﻭ ﻡﺎﻐﻧﺃ ﻰﻠﻋ ﺎﻧﺑﺭﻁ

ﺔ ﻳ ﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻐﻠﻟﺍ ﻱﺩﺎﻧﻟ ﺔﻌﺑﺎﺗﻟﺍ ﺭﻭﻧﻟﺍ

ﻥ ﻣ ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﻥﻳﻛﻣﺗﻟ ﺕﺳﺳﺃ ﻲﺗﻟﺍ

ﺍﺫ ﻫ ﻁ ﺳﻭ ﻲ ﻓﻭ . ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻌ ﻟﺍ ﻡﻬﺗﻐﻟ

ﻝ ﻳ ﻣ ﺟ ﻟﺍ ﻲﻠﺋﺎﻌﻟﺍ ﺝﺎﻣﺩﻧﻹﺍﻭ ﻡﺧﺯﻟﺍ

.

ﺓﻭﻘﺑﻭ ﺓﺭﺿﺎﺣ ﺕﻧﺎﻛ ﺔﻳﻧﻳﻁﺳﻠﻔﻟﺍ ﺔﻳﻟﺎﺟﻟﺍ


Zeitung „Münster“

Integration durch Bildung.

ﺽ ﻌ ﺑ ﻰ ﻠ ﻋ ﻊ ﻳ ﻗﻭ ﺗ ﻟﺍ ﺔ ﺳ ﻠ ﺟ ﻟﺍ ﺩﻋﺎﻘﺗﻟﺍ ﺓﺭﺋﺍﺩ ﻥﻣ ﻥﺎﻳﺑ8.1

ﻥﺎ ﻛ ﺍﺫﺍ ﻝ ﺛﻣ ﺕﺍﺩﻬﻌﺗﻟﺍﻭ ﻕﺍﺭﻭﻻﺍ ﺓﺭﺋﺍﺩ ﻥﻣ ﻭﺍRentenbescheid

ﻲ ﻣ ﺗ ﻧ ﻳ ﺏ ﻠﻁﻟﺎﺑ ﻡﺩﻘﺗﻣﻟﺍ ﺹﺧﺷﻟﺍ

Arbeitsagentur ﻝﻣﻌﻟﺍ

ﺏﺯ ﺣ ﻭﺍ ﺔﻣﻅﻧﻣ ﻭﺍ ﺔﻛﺭﺣ ﻱﺍ ﻰﻟﺍ ﺓﺭ ﺣ ﻟﺍ ﻝﺎﻣﻋﻻﺍ ﻱﻭﺫﻟ ﻪﺑﺳﻧﻟﺎﺑ8.2

ﻥﺎ ﻛ ﺍﺫﺍ ﻭﺍ ﺎﻬﺟﺭﺎﺧﻭ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺍ ﻝﺧﺍﺩ ﻝ ﺧﺩ ﻟﺍ ﺔ ﺑ ﻳﺭ ﺿ ﻥ ﻣ ﺔ ﻗﺭﻭ ﻡﺩﻘﺗ

ﻭﺍ ﺔ ﻛﺭ ﺣ ﻱﺍ ﻡ ﻋﺩ ﻳ ﺹ ﺧ ﺷﻟﺍ ﻝﺧﺩﻠﻟ ﺩﻳﻳﺎﺗ ﺔﻗﺭﻭﻭ ﺓﺭﻳﺧﻻﺍ ﺔﻧﺳﻠﻟ

ﻊ ﻗﻭ ﻳ ﻙ ﻟﺫ ﻛ,

* ﺔ ﻳ ﺑﺎ ﻫﺭﺍ*

ﺔ ﻣ ﻅﻧﻣ ﺏ ﺳﺎ ﺣ ﻣ ﻥ ﻣ

ﻪ ﺗﻣﻼﺳ ﺩﻳﺅﺗ ﺔﻗﺭﻭ ﻰﻠﻋ ﺹﺧﺷﻟﺍ

Einkommensbestätigung.

ﺔﻳﺭﺎﺳﻟﺍ ﺽﺍﺭﻣﻻﺍ ﻥﻣ ﻥﻣ ﺎﻬﺑ ﻙﺭﺷﻣﻟﺍ ﺕﺎﻧﻳﻣﺎﺗﻟﺎﺑ ﻥﺎﻳﺑ9.

ﻝ ﻣ ﻌﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﺭﺩﺎﻗ ﻪﻧﻭﻛﻭ ﺔﻳﺩﻌﻣﻟﺍﻭ ﻰ ﻠ ﻋ ﻥ ﻳ ﻣﺎ ﺗ ﻝ ﺛ ﻣ ﺹﺧﺷﻟﺍ ﻝﺑﻗ

. ﻙﻟﺫ ﻰﻟﺍ ﺎﻣﻭ ﺔﻫﺎﻋ ﺏﺣﺎﺻ ﻭﺍ ﺎ ﻣ ﻭﺍ ﺩ ﻋﺎ ﻘ ﺗ ﻟﺍ ﻥ ﻳﻣﺎﺗ ﻭﺍ ﻩﺎﻳﺣﻟﺍ

ﻡﺩ ﻘ ﺗ ﻟﺍ ﻥ ﻳ ﺣ ﺹ ﺧ ﺷ ﻠ ﻟ ﺔ ﻣﺋﺍﺩﻟﺍ ﻡﺍﺭ ﺗ ﺣﺎ ﺑ ﺹ ﺧ ﺷﻟﺍ ﺩ ﻬ ﻌ ﺗ ﻳﻭ ﺎﻣﻛ

. ﻙﻟﺫ ﻪﺑﺎﺷ

ﻡ ﻳﺩ ﻘ ﺗ ﻟﺍ ﻥﻛﻣﻳ ﻱﺍ ﺱﻧﺟﺗﻟﺍ ﺏﻠﻁﺑ ﺓﺩﺎ ﻳ ﺳﻭ ﻥ ﻳ ﻧﺍﻭ ﻗ

ﺕ ﺑ ﺛ ﺗ ﺔ ﻗﺭﻭ10.

ﻝ ﺻﺎ ﺣ ﺹ ﺧﺷﻟﺍ ﻥﻛﻳ ﻡﻟ ﻭﻟ ﻰﺗﺣ

. ﺔﻣﺋﺍﺩﻟﺍ ﺔﻣﺎﻗﻻﺍ ﻰﻠﻋ

ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﻻﺍ ﺔ ﻟﻭﺩﻟﺍ

ﻪ ﻌ ﻳ ﻗﻭﺗ ﻝﻼﺧ ﻥﻣ ﻲﻓ ﺝﺎﻣﺪﻧﺍ ﻻ

ﺔ ﻣﺩﺧﻟﺍ ﻥﻣ ﻑﻗﻭﻣﻟﺍ

ﻲ ﻓﺭﻭﻛﺫﻠﻟ ﺔﻳﺭﻛﺳﻌﻟﺍ

ﻪﻟﻭ ﺕﺍﻭﻧﺳ 8 ﻪﻟ ﻥﻣ ﻲﻌﻳﺑﻁﻟﺍ ﻥﻣ

ﺔ ﻣﺎ ﻗﻻﺍ ﻰ ﻠ ﻋ ﻝ ﺻﺎ ﺣ ﺕﺑﺎﺛ ﻝﻣﻋ

ﺔﻣﺋﺍﺩﻟﺍ

ﻥ ﺳ ﻕﻭ ﻓ ﻝﺎ ﻔﻁﺍ ﺩﻭﺟﻭ ﺔﻟﺎﺣ ﻲﻓ

ﺍﺫ ﻬ ﺑ ﺭﺍﺭ ﻗﺍ ﻰ ﻠﻋ

. ﺹﻭﺻﺧﻟﺍ

ﻝﺎ ﻣ ﻛ ﺗ ﺳﺍ ﺩ ﻌ ﺑ

ﻩﻼ ﻋﺍ ﺕﺍءﺍﺭ ﺟﻻﺍ

ﻥﻭﺩ ﻊﻤﺘﺠﻣ

.... ﻪﺘﻐﻟ ﻢﻠﻌﺗ

. ﻡﻻﺍ ﺩﻠﺑﻟﺍ

ﻥﺎ ﻛ ﺔ ﻟﺎ ﺣ ﻲ ﻓ

ﻥ ﻣ ﻰ ﻔﻌﻣ ﺹﺧﺷﻟﺍ

ﺔ ﻳﺭ ﻛ ﺳ ﻌ ﻟﺍ ﻪ ﻣﺩﺧﻟﺍ

ﺏ ﻠ ﻁ ﻡ ﻳﺩ ﻘ ﺗ ﺏ ﺟ ﻳ ﻪ ﻧ ﺳ 16 ﻝﺍ ﺏ ﻠ ﻁ ﻟﺍ ﺫ ﺧﺎ ﻳ

ﻕﻓﺭﻳ ﻥﺎﻛ ﺏﺑﺳ ﻱﻻ

ﻡ ﻬ ﻗﺎﻓﺭﺎﺑ ﺢﻣﺳﻳ ﻻ ﻱﺍ ﻡﻬﺑ ﺹﺎﺧ ﻥ ﻣ ﻝ ﺳﺭ ﻳ ﺙﻳﺣ ﻲﻧﻭﻧﺎﻘﻟﺍ ﻩﺍﺭﺟﻣ ﺏﺎ ﺑ ﺳﺍ ﺎ ﻳ ﻁ ﺧ ﻡ ﻳﺩ ﻘ ﺗ ﻟﺍ ﺏ ﻠ ﻁ ﺑ

. ﻥﻳﺩﻟﺍﻭﻟﺍ ﺩﺣﺍ ﻊﻣ ﻥﻣ ﺩﺩﻋ ﻰﻟﺍ ﺔﺻﺗﺧﻣﻟﺍ ﻪﻬﺟﻟﺍ ﻝﺑﻗ

. ءﺎﻔﻋﻻﺍ

ﺔ ﻟﺎ ﺣ ﻲ ﻓ ﺍﺭﻭ ﻓ ﻎ ﻳ ﻠ ﺑ ﺗ ﻟﺍ ﺏ ﺟ ﻳ ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﻻﺍ ﺭ ﺋﺍﻭﺩ ﻟﺍﻭ ﺕﺎ ﻬ ﺟ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﺔ ﻣﺎﻗﻻﺍ ﺏﺑﺳ ﺢﺿﻭﻳ ﻥﺎﻳﺑ11.

ﻝ ﺛ ﻣ ﺔﻟﺎﺣﻟﺍ ﻲﻓ ﺭﻳﻳﻐﺗ ﻱﺍ ﻝﻭﺻﺣ ﺹ ﺧ ﺷﻟﺍ ﺔ ﻳ ﻠ ﻫﺍ ﻥ ﻣ ﻕ ﻘ ﺣ ﺗ ﻠ ﻟ ﺊ ﺟﻻ ﺹﺧﺷﻟﺍ ﻥﺎﻛ ﺍﺫﺍ ﻱﺍ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺍ

ﻝﻣﻌﻟﺍ ﻥﺎﻛﻣ ﺭﻳﻳﻐﺗ ﻭﺍ ﻥﻛﺳﻟﺍ ﺭﻳﻳﻐﺗ ﺔ ﻳ ﺳ ﻧ ﺟ ﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﻝﻭﺻﺣﻠﻟ ﻡﺩﻘﺗﻣﻟﺍ ﺽﺭ ﻐ ﻟ ﻡﻳﻘﻣ ﻭﺍ ﻥﻁﻭ ﻪﻟ ﺱﻳﻟ ﻭﺍ

. ﺩﻳﺩﺟ ﺩﻭﻟﻭﻣ ﻡﻭﺩﻗ ﻭﺍ ﻪﻧﺍﺩﻘﻓﻭﺍ ﻩﺫ ﻫ ﻕﺭ ﻐ ﺗ ﺳﺗ ﺙ ﻳ ﺣ ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﻻﺍ

. ﻝﻣﻌﻟﺍ

ﻕﺍﺭﻭﻻﺍ ﻥ ﻣ ﺿ ﻥ ﻣ ﺎ ﺿﻳﺍ ﺏﻠﻁﻳ ﻰ ﻟﺍ ﺭ ﻬ ﺷﺍ 6 ﻥ ﻳ ﺑ ﺕﺍءﺍﺭ ﺟﻻﺍ . ﻪﺛﻳﺩﺣ ﻪﻳﺻﺧﺷ ﺭﻭﺻ12.

Zertifikat ﺔ ﻐ ﻟ ﺓﺩﺎ ﻬ ﺷ ﺔ ﻣﺩ ﻘ ﻣ ﻟﺍ ﺎﻳﺑﺎﺟﻳﺍ ﺏﺍﻭﺟﻟﺍ ﻥﻭﻛﻳ ﺎﻣﺩﻧﻋ.

ﺔﻧﺳ ﻕﺍﺭﻭﻻﺍ ﻊ ﻳ ﻣ ﺟ ﻥﻭ ﻛ ﺗ ﻥﺍ ﺏ ﺟﻳ

Deutsch. ﻝ ﺳﺭ ﻳﻭ ﺏﻠﻁﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﺔﻘﻓﺍﻭﻣﻟﺍ ﻡﺗﺗ ﻥ ﻣ ﺔ ﻣ ﺟﺭ ﺗ ﻣ ﻩﻼ ﻋﺍ ﺔ ﺑﻭ ﻠ ﻁ ﻣﻟﺍ

€ 255 ﻲ ﻫ ﺔ ﺑﻭ ﻠ ﻁ ﻣ ﻟﺍ ﻡﻭ ﺳﺭ ﻟﺍ ﺍﺫ ﻬ ﺑ ﺔ ﻟﺎ ﺳﺭ ﻲ ﻧ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ﺹ ﺧﺷﻠﻟ ﻝ ﺑ ﻗ ﻥ ﻣ ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﻻﺍ ﻰ ﻟﺍ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ

ﻊﻓﺩﺗ ﻝﻔﻁﻠﻟ € 51 ﻭ ﻎﻟﺎﺑﻟﺍ ﺹﺧﺷﻠﻟ ﺩ ﻋﻭ ﻣ ﺩﻳﺩﺣﺗ ﺎﻬﻳﻓ ﻡﺗﻳ ﺹﻭﺻﺧﻟﺍ ﺎ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﺍ ﻝ ﺧﺍﺩ ﻪﺑ ﻑﺭﺗﻌﻣ ﻡﺟﺭﺗﻣ

. ﺏﻠﻁﻟﺍ ﻥﻳﺣ ﻊ ﻓﺩ ﻡ ﺗ ﻳ ﻥﺍ ﺩ ﻌ ﺑ ﺔ ﻳ ﺳﻧﺟﻟﺍ ﺢﻧﻣ ﺔ ﻳ ﻠ ﺻﺍ ﺦ ﺳﻧ ﻭﺍ ﺔ ﻳ ﻠ ﺻﺍ ﻥﻭﻛﺗﻭ

ﻥ ﻣ ﻊﻁﻘﺗ ﺏﻠﻁﻟﺍ ﺽﻓﺭ ﺔﻟﺎﺣ ﻲﻓ*

ﻕ ﻳﺭ ﻁ ﻥ ﻋ ﺔ ﺿﻭﺭ ﻔ ﻣﻟﺍ ﻡﻭﺳﺭﻟﺍ . ﺔﻳﺟﺭﺎﺧﻟﺍ ﻥﻣ ﺔﻗﺩﺻﻣﻭ ﺔﻧﻭﻠﻣ

ﻝ ﺻﺗ ﺔ ﻳ ﻟﺎ ﻣ ﺔ ﻣ ﻳ ﻗ ﻩﻼﻋﺍ ﻎﻠﺑﻣﻟﺍ ﺏﺎ ﺳﺣ ﻰ ﻟﺍ ﻲ ﻓﺭ ﺻ ﻣ ﻟﺍ ﻝﻳﻭﺣﺗﻟﺍ ﺔ ﺑﻭ ﻠ ﻁ ﻣ ﻟﺍ ﻕﺍﺭﻭﻻﺍ ﻝﺎﻣﻛﺗﺳﺍ ﺩﻌﺑ

%. 75ﻰﻟﺍ

ﻲ ﻓ ﺓﺭﻭ ﻛﺫ ﻣ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﻧ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ﺔ ﻬ ﺟﻟﺍ ﻰ ﻟﺍ ﺏ ﻠﻁﻟﺍ ﻡﺩﻘﻳ ﺓﺭﺎﻣﺗﺳﻻﺍ ﺊﻠﻣﻭ

ﻭﻔﻧﺇ ﻝﻭﺯﺃ / ﻥﺳﺣ ﺩﻳﺭﻐﺗ

. ﺔﻟﺎﺳﺭﻟﺍ ﻝﺍ ﺏ ﺗ ﻛﻣ ﻲﻓ ﺹﺗﺧﻣﻟﺍ ﻑﻅﻭﻣﻟﺍ

ﺔ ﻣﺎ ﻗﻻﺍ ﻰ ﻠ ﻋ ﻝﻭﺻﺣﻟﺍ ﻁﺭﺗﺷﻳ ﻻ ﻩﺫ ﻫ ﻝﻼﺧ ﻡﺗﻳﻭAusländerbehörde

,

Arno Bachert / pixelio.de

5

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﺔــﻴــﻧﺎــﻤــﻟ ﺔــﻴــﻧﺎــﻤــﻟ ﺔــﻴــﻧﺎــﻤــﻟ ﻷﺍ ﻷﺍ ﺔﻴــﺴـــﻨــﺠــﻟﺍ ﺔﻴــﺴـــﻨــﺠــﻟﺍ ﻰــﻠــﻋ ﻰــﻠــﻋ ﻝﻮــﺼﺤﻠــﻟ ﻝﻮــﺼﺤﻠــﻟ ﻢــﻳ ﻢــﻳ ﻢــﻳ ﺪﻘــﺘــﻟﺍ ﺪﻘــﺘــﻟﺍ ﺕﺍﻮــﻄــﺧ

ﺕﺍﻮــﻄــﺧ

Die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen: Voraussetzungen und wichtige Tipps.

Münsters neubelebter Stadthafen.

Universitätsstadt, Radfahrerhochburg,

lebenswerte Stadt. Münster

lockt mit vielen Titeln. Besonders

spannend ist die Entwicklung des

Binnenhafens: Von der Industriebrache

zur Kreativ- und Ausgehmeile.

Eine frische Brise lässt die Sonnenschirme

flattern, sanft kräuselt sich

das türkisgrüne Wasser. Die zahlreichen

Stühle und Bänke am schmucken

"Kreativkai" auf der Nordseite

sind fast alle besetzt. Am gegenüberliegenden

Südufer dominieren

der historische Entladekran - das

Wahrzeichen des Hafens - und der

massige Wärmespeicher der Stadtwerke

das Bild. Mitten hindurch fließt

der Dortmund-Ems-Kanal. Ein sonderbares

Idyll, das Gestern und

Heute vereint, kurz vor dem Sprung

ins Morgen. —————————

"Der Hafen ist ein Entwicklungsgebiet,

das noch immenses Potenzial

birgt", fasst Thomas Fastermann,

Vorsitzender des Ausschusses für

Stadtentwicklung, den Stand der

Dinge zusammen. Gut Ding will

Weile haben, sagt man im Deutschen

gern. Münsters 75 Hektar

großer Stadthafen ist ein lebendiger

Beweis dafür.……………………..

Noch bis in die 1990er Jahre prangten

an vielen Stellen 'Betreten verboten!‘-Schilder.

Der Binnenhafen war

ein trostloser Ort: verlassen,

verwahrlost, nutzlos. Industriebrache

im Fachjargon, in bürgerlichen

Kreisen als Schmuddelviertel

abgetan. Als er bald darauf endgültig

seine Bestimmung als Güterumschlagplatz

verlor weil Holz und

Getreide statt per Schiff zunehmend

per Güterzug und Speditionslaster

transportiert wurden, sah es überhaupt

nicht gut aus für das riesige

Areal südöstlich der Innenstadt.

1899 noch feierlich von Kaiser Wilhelm

II. eingeweiht, war der Hafen

knapp hundert Jahre später zum

Auslaufmodell geworden. Wie so

viele Binnenhäfen in der ganzen

Welt, bevor Revitalisierung und

zeitgemäße Umnutzung ihnen ein

neues Gesicht gaben.

In Münster wurde die Wende von der

kreativen Szene angestoßen: kleine

Verlage und Druckereien, Architekten,

Grafiker und Künstler. Sie suchten

und fanden in den verlassenen

Kontoren und Lagerhallen am nördlichen

Ufer ab Mitte der 80er und vor

allem in den 90er Jahren ein neues

Zuhause. Die Mieten waren niedrig,

die Ansprüche mussten es anfangs

ebenso sein. Gro Lühn, bildende

Künstlerin mit norwegischen Wurzeln,

erinnert sich: "Damals gab es in

den Speichern weder fließendes

Wasser noch Strom, aber massenhaft

Taubendreck." ……………...

Statt große Summen in die dringliche

Renovierung der alten Kästen zu

investieren, rieten befreundete Statiker

der Künsterlin Lühn zum Neubau.

Ein Investor war schnell gefunden,

doch der Rest dauerte eine

gefühlte Ewigkeit. "Alles in allem

vergingen sieben Jahre, bis wir

endlich bauen durften", sagt Künstlerin

Lühn. Die offizielle Umnutzung

des Hafengebietes begann 1997, als

sich Stadtwerke - als Eigentümer -

und Stadtväter auf ein Konzept

e i n i g t e n .

2000 war es dann soweit: Im Erdgeschoss

des Hafenwegs 22 eröffnete

ein amerikanisch-mexikanisches

Restaurant, in den Etagen darüber

entstanden Atelierräume und Büros.

In den denkmalgeschützten Getreidespeicher

sechs Hausnummern

weiter war ein Jahr zuvor der umtriebige

Verleger und Kunstsammler

Wolfgang Hölker mit seinem Kinderbuchverlag

Coppenrath gezogen. Er

gab auch die entscheidenden Impul-

se, im Speicher nebenan einen

"Inkubator für die Kunst" zu schaffen.

Seit 2004 beherbergt der fünfgeschossige

Klinkerbau nicht nur die

städtische Ausstellungshalle für

zeitgenössische Kunst, sondern auch

32 Ateliers für bildende Künstler.

Auch Veranstalter wurden früh auf

das Potenzial des Ortes aufmerksam.

Bereits 1994 gründeten Thomas

Pieper und Christof Bernard den

Club Dockland, einen der ersten

House Clubs Deutschlands. "Im

Grunde genommen waren wir der

Eisbrecher für die Gastronomie am

Hafen", sagt Pieper. Zehn Jahre

später legten die beiden nach. Auf

dem Gelände eines insolventen

Holzverarbeiters eröffneten sie erst

einen Strandclub, das "Coconut

Beach", und ein Jahr darauf den

Restaurant-Club "Heaven". Beides

sind jedoch nur Interimslösungen.

Denn was mit der Fläche und den

angrenzenden Grundstücken geschehen

soll, hat die Stadt Münster

noch nicht engültig entschieden. Ein

Bürgerforum diskutiert derzeit verschiedene

Vorschläge. 2011 erwarben

die Architekten Andreas Deilmann

und Rainer Kresing einen Teil

des Nordufers. Ginge es allein nach

ihnen, würde darauf ein außergewöhnliches

Wohnquartier entstehen,

durchzogen von kleinen Kanälen.

Nebenan wollen Investoren ein Eink

a u f s z e n t r u m b a u e n .

Nicht minder spannend ist, was am

gegenüberliegenden Südufer passiert.

Im Frühjahr hat der Umbau des

Rhenus- und Flechtheimspeichers

begonnen. Die Förderbänder und

Maschinen des ehemaligen Getreidespeichers

sind bereits abgebaut,

jetzt müssen noch mehr als 50 Siloschächte

weichen. Ins Erd- und

Untergeschoss wird das Wolfgang-

Borchert-Theater einziehen. Die

oberen Etagen des markanten Gebäudes

sind für Büros vorgesehen.

Mit Spannung wird für 2014 außerdem

die neue Produktionsstätte einer

Bio-Käserei erwartet, samt gläsernem

Showroom. Lauter schöne

Aussichten - besonders für die Flaneure

und Gäste am Kreativkai

gegenüber.

Deutsche Welle

ﺝﺎ ﺟﺯ ﻭ ﻲﺟﻭﻟﻭﻳﺑﻟﺍ ﻥﺎﺑﻟﻷﺍ ﻝﻣﻌﻣ

ﻩﺭ ﻅ ﻧ ﻣ ﺑ ﻲﻔﺿﻳ ﻥﺃ ﻊﻗﻭﺗﻳ ﻪﺿﺭﻋ

ﺔ ﻔ ﺿﻟﺍ ﻰ ﻠ ﻋ ﺔﺑﺍﺫﺟ ﺔﺳﻣﻟ ﻝﻳﻣﺟﻟﺍ

2014 ﻡﺎﻋ ﻲﻓ ﺔﻳﻟﺎﻣﺷﻟﺍﻭ ﺔﻳﺑﻭﻧﺟﻟﺍ

ﻥﻳﻳﻟﺎﺗﻟﺍ ﻥﻳﻁﺭﺷﻟﺍ ﺭﻓﻭﺗ ﺏﺟﻳ ﻻﻭﺍ

. ﺏ ﻠ ﻁ ﻟﺎ ﺑ ﻡﺩ ﻘ ﺗ ﻣ ﻟﺍ ﺹ ﺧﺷﻟﺍ ﻲﻓ

ﻲ ﻓ ﻪ ﺗ ﻣﺎ ﻗﺍ ﺓﺭ ﺗ ﻓ ﻥﻭ ﻛ ﺗ ﻥﺍ1.

. ﺕﺍﻭ ﻧ ﺳ 8 ﻝﺍ ﻩﺯﻭﺎ ﺟ ﺗ ﻣ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺍ

ﻡﻳﺩﻘﺗ ﺕﻗﻭ ﻲﻓ ﻡﺩﻘﺗﻣﻟﺍ ﻥﻭﻛﻳ ﻥﺍ2.

ﺫ ﺧﺎ ﻳ ﻻﻭ ﺕﺑﺎﺛ ﻝﻣﻋ ﻝﻣﻌﻳ ﺏﻠﻁﻟﺍ

ﺓﺭ ﺋﺍﺩ ﻥ ﻣ ﻭﺍ ﻪ ﻧ ﻳﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻥ ﻣ

ﺕﺍﺩ ﻋﺎ ﺳﻣ ﻱﺍArbeitsamt

ﻝ ﻣ ﻌ ﻟﺍ

. ﺔ ﻧﻭ ﻌ ﻣ ﻱﺍ ﻭﺍ ﺔ ﻳ ﻟﺎ ﻣ

ﻡﻳﺩﻘﺗﻟﺍ ﺕﺍﻭﻁﺧ

ﺏ ﻧﺎ ﺟﻻﺍ ﺓﺭ ﺋﺍﺩ ﻰ ﻟﺍ ﺏﺎ ﻫﺫ ﻟﺍ1.

ﺔ ﻘ ﻁ ﻧ ﻣ ﺑ ﺔ ﺻﺎ ﺧ ﻟﺍAusländeramt

ﺏ ﻠ ﻁ ﻟﺍ ﻡ ﻳﺩ ﻘ ﺗ ﺑ ﻲﻧﻌﻣﻟﺍ ﺹﺧﺷﻟﺍ

ﺔ ﺻﺎ ﺧ ﻟﺍ ﻕﺍﺭﻭﻻﺍ ﻰﻠﻋ ﻝﻭﺻﺣﻠﻟ

ﺓﺭﺎﻣﺗﺳﺍ ﻥﻋ ﺓﺭﺎﺑﻋ ﻲﻫﻭ ﻡﻳﺩﻘﺗﻟﺎﺑ

Antrag auf Einbürgerung . ﻰﻣﺳﺗ

ﺏ ﺟ ﻳ ﻱﺍ,

ﻼﻣﺎﻛ ﺏﻠﻁﻟﺍ ﺔﺋﺑﻌﺗ ﻡﺗﻳ

ﻥﺎﻛﻣ ﻙﺭﺗ ﻡﺩﻋﻭ ﻝﻭﻘﺣﻟﺍ ﻝﻛ ﺔﺋﺑﻌﺗ

. ﻍﺭﺎﻓ

ﻕﺍﺭﻭﻻﺍ ﻊ ﻣ ﺏ ﻠ ﻁ ﻟﺍ ﺍﺫ ﻫ ﻡﺩ ﻘ ﻳ

: ﺔﻳﻟﺎﺗﻟﺍ

ﺏ ﻠ ﻁ ﻟﺍ ﺏﺣﺎﺻﻟ ﻲﻟﺎﺣﻟﺍ ﺯﺍﻭﺟﻟﺍ1.

. ﺎﻬﻠﻣﺣﻳ ﺭﻔﺳ ﺔﻘﻳﺛﻭ ﻱﺍ ﻭﺍ

ﺔ ﺑﻭ ﺗ ﻛ ﻣ ﻲﻧﻌﻣﻠﻟ ﺔﻳﺗﺍﺫﻟﺍ ﺓﺭﻳﺳﻟﺍ2.

. ﺔﻋﻭﺑﻁﻣ ﺕﺳﻳﻟﻭ ﺩﻳﻟﺍ ﻁﺧﺑ

. ﺔﻳﻧﺩﻣﻟﺍ ﻝﺍﻭﺣﻻﺍ ﺔﻳﻭﻫ3.

ﻥﺎ ﻳ ﺑ ﺑ ﻰﻣﺳﻳﺎﻣ ﻭﺍ ﺩﻼﻳﻣ ﺓﺩﺎﻬﺷ4.

. ﺩﺟﻭ ﻥﺍ ﺓﺩﻻﻭﻟﺍ

ﺹ ﺧ ﺷﻟﺍ ﻥﺎ ﻛ ﺍﺫﺍ ﺝﺍﻭﺯﻟﺍ ﺩﻘﻋ5.

. ﺎﺟﻭﺯﺗﻣ

ﺩ ﺟﻭ ﻥﺍ ﻝﺎﻔﻁﻻﺍ ﺩﻼﻳﻣ ﺕﺍﺩﺎﻬﺷ6.

ﺔ ﻧ ﺳ 16 ﺕ ﺣ ﺗ ﻡ ﻫ ﻥ ﻣ ﻟ ﻝﺎ ﻔﻁﺍ

ﺏ ﻠ ﻁ ﺑ ﻡ ﻬ ﻗﺎ ﻓﺭﺍ ﻲ ﻓ ﺏ ﻏﺭ ﻳﻭ

. ﺱﻧﺟﺗﻟﺍ

ﻱﺭﻬﺷﻟﺍ ﻝﺧﺩﻟﺍ ﻭﺍ ﺏﺗﺍﺭﻟﺎﺑ ﻥﺎﻳﺑ7.

. ﺓﺭﻳﺧﻻﺍ ﺔﺛﻼﺛﻟﺍ ﺭﻬﺷﻼﻟ

Es wäre ein falsches

Versprechen

Für die CDU kommt der ab dem

Schuljahr 2014/15 geplante Rechtsanspruch

für behinderte Kinder auf

Unterricht an einer Regelschule zu

früh. Für die Inklusion fehle es immer

noch an entscheidenden organisatorischen

und finanziellen Voraussetzungen,

kritisierte gestern Petra

Vogt, schulpolitische Sprecherin der

CDU-Landtagsfraktion. „Es ist nicht

an der Jahreszahl festzumachen, es

ist an der Vorbereitung fest- zumachen.“

Die Schulen im Land seien

längst nicht so gut vorbereitet, dass

der gemeinsame Unterricht von

Kindern mit und ohne Behinderung

zum Regelfall werden könne.

Deshalb gaukele der Rechtsanspruch

den Eltern eine Qualität vor,

die nicht eingehalten werden könne,

warnte Vogt. Die CDU will die in der

UN-Behindertenrechtskonvention

festgeschriebene Inklusion erst in

Vorreiterschulen austesten. Allein

die Vorbereitung dauere ein Jahr,

merkte CDU-Fraktionsvize Klaus

Kaiser an.

Mit ihrer Kritik reagiert die CDU-

Fraktion auf den von Schulministerin

Sylvia Löhrmann vorgestellten Gesetzentwurf

zur Inklusion, mit dem

der Rechtsanspruch ab dem Schuljahr

2014/15 beginnend zunächst in

den Klassen eins und fünf eingeführt

wird. Die Landesregierung bleibe die

Antworten auf wichtige Fragen schuldig,

monierte Kaiser. Insbesondere

fehle noch ein Fortbildungskonzept

für die Lehrer an den allgemeinen

Schulen. Zwingende Voraussetzung

für eine gelingende Inklusion sei

überdies die Doppelbesetzung der

Klassen mit einem zusätzlichen

Sonderpädagogen. Vorliegende

Praxisbeispiele zeigten, dass so ein

Absinken der Unterrichtsqualität

vermieden werden könne.

Gründlichkeit vor Schnelligkeit

mahnte Kaiser an: „Wir stehen vor

dem größten Umbau des Schulsystems.“

Vor diesem Hintergrund räche

sich jetzt, dass die Landesregierung

bisher keinen Gesprächsfaden zu

ﺩﺪ ﺩﺪ

ــــــ

ﺠ ــــــ

ﺘ ــــــ

ﻤــــــ

ــــــ

ﻟﺍ ﻟﺍ ﺎﻫﺅﺎ

ﺎﻫﺅﺎــــــ

ــــــ

ﻨــــــ

ــــــ

ﻴــــــ

ــــــ

ﻣﻭ ﻣﻭ ﺮﺮ

ﺮ ﺮــــــ

ــــــ

ﺘــــــ

ــــــ

ﺴــــــ

ــــــ

ﻧﻮ

ــــــ ــــــ


ﺕ ﻋﻭ ﻧ ﺗ ﺎ ﻣ ﻛ . ﺭ ﻛ ﻟﻭ ﻫ ﻎ ﻧﺎﻐﻔﻟﻭﻓ

ﺕﺎ ﺳ ﻣﻠﻟﺎﺑ ءﺎﻧﻳﻣﻟﺍ ﺩﺍﺩﻣﺇ ﺕﻻﻭﺎﺣﻣ

ﻡ ﺿﻳ 2004 ﻡﺎ ﻋ ﺫ ﻧ ﻣ ﻓ ،ﺔ ﻳ ﻧ ﻔ ﻟﺍ

ﺔﻋﺎﻗ ﺱﻣﺧﻟﺍ ﻕﺑﺍﻭﻁﻟﺍ ﻱﺫ ﻰﻧﺑﻣﻟﺍ

32 ﻭ ﻥﻭ ﻧ ﻔ ﻠ ﻟ ﺔ ﻳ ﻠ ﺣ ﻣ ﺽﺭ ﻋ

. ﻥﻳﻧﺎﻧﻔﻠﻟ ﻭﻳﺩﻭﺗﺳﺍ

ﻡﺎ ﻣ ﺗ ﻫﺍ ًﺎ ﺿﻳﺃ ﻊ ﻗﻭ ﻣ ﻟﺍ ﺏﺫ ﺟ

1994 ﻲ ﻔ ﻓ ،ﺽﺭﺎ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ﺏﺎ ﺣ ﺻﺃ

ﻑﻭ ﺗ ﺳﻳﺭ ﻛ ﻭ ﺭ ﺑﻳﺑ ﺱﺎﻣﻭﺗ ﺄﺷﻧﺃ

ﺔ ﻓﺎ ﻳ ﺿﻟﺍ ﺕﻭﻳﺑ ﻝﺋﺍﻭﺃ ﺩﺣﺃ ﺩﺭﺎﻧﺭﺑ

" ﻡ ﺳﺎ ﺑ ﻑﻭﺭ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ﻭ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﻲﻓ

ﻥﻭ ﺿﻏ ﻲ ﻓ ." ﺩ ﻧﻼ ﻛﻭﺩ ﺏﻭ ﻠ ﻛ

ﻲ ﻓ ﺎ ﻣﻫﻼﻛ ﻊﺳﻭﺗ ،ﺕﺍﻭﻧﺳ ﺭﺷﻋ

ﻰ ﻬ ﻠﻣ : ﺔﻘﻁﻧﻣﻟﺍ ﻲﻓ ﺎﻣﻬﺗﺍﺭﺎﻣﺛﺗﺳﺍ

ﺊ ﻁﺎ ﺷ ،ﺊ ﻁﺎ ﺷﻟﺍ ﻰ ﻠ ﻋ ﻲ ﺣﺎﻳﺳ

ﻭ ﻡ ﻌ ﻁ ﻣ ﻰﻟﺇ ﺔﻓﺎﺿﺇ ،ﺩﻧﻬﻟﺍ ﺯﻭﺟ

ﺎ ﻬ ﻳ ﻠ ﻛ ﻥﺃ ﺭ ﻛﺫ ﻳ . ﻥ ﻔ ﻳ ﻫ ﻰ ﻬ ﻠ ﻣ

ﺭﺭ ﻘ ﺗ ﻡ ﻟ ﺫﺇ ،ﻥﺎ ﺗﻗﺅﻣ ﻥﺎﻋﻭﺭﺷﻣ

ﻥﺄ ﺷﺑ ﺩ ﻌ ﺑ ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺔ ﻧ ﻳﺩ ﻣ

ﻭ ﻲﺿﺍﺭﻷﺍ ﻩﺫﻫ ﻥﺄﺷﺑ ﺎﻬﺗﺎﻁﻁﺧﻣ

ﻡﻭ ﻳ ﻟﺍ ﻡ ﺗ ﻳ ﺍﺫ ﻟ ﻭ.

ﺩ ﻌﺑ ﺕﺎﺣﺎﺳﻣﻟﺍ

ﻡ ﻬ ﺗﺎ ﺣﺍﺭﺗﻗﺍ ﻝﻭﺣ ﺏﻌﺷﻟﺍ ءﺎﺗﻔﺗﺳﺍ

. ﺹﻭﺻﺧﻟﺍ ﺍﺫﻬﺑ

ﻯﺭ ﺗ ﺷﺍ ،2011

ﻡﺎ ﻋ ﻲ ﻓ

ﻥﺎ ﻣ ﻠ ﻳﺍﺩ ﺱﺎ ﻳﺭﺩ ﻧﺃ ﻥﻭ ﺳﺩ ﻧ ﻬﻣﻟﺍ

ﺔ ﻔ ﺿﻟﺍ ﻥﻣ ًﺍءﺯﺟ ﻎﻧﺳﻳﺭﻛ ﺭﻧﻳﺍﺭﻭ

ﻡﻬﻟ ﺩﺋﺎﻋ ﺭﺍﺭﻘﻟﺍ ﻥﺎﻛ ﻭﻟ . ﺔﻳﻟﺎﻣﺷﻟﺍ

ًﺎ ﻳ ﻧ ﻛ ﺳ ًﺎ ﻌ ﻣ ﺟﻣ ﺍﻭﺳﺳﻷ ،ﻡﻫﺩﺣﻭ

. ﺓﺭ ﻳﻐﺻ ﻩﺎﻳﻣ ﺕﺍﻭﻧﻗ ﻪﻠﻠﺧﺗﺗ ﺎﻣﺧﻓ

ءﺎ ﻧ ﺑ ﻰﻟﺇ ﻥﻭﺭﻣﺛﺗﺳﻣﻟﺍ ﻊﻠﻁﺗﻳ ﺎﻣﻛ

. ﺔﻘﻁﻧﻣﻟﺍ ﻲﻓ ﻱﺭﺎﺟﺗ ﻊﻣﺟﻣ

ﺕ ﺳ ﻳ ﻟ ﻲ ﻬﻓ ،ﻯﺭﺧﻷﺍ ﺔﻔﺿﻟﺍ ﺎﻣﺃ

ﻲ ﻔ ﻓ . ﺔ ﻳ ﻟﺎ ﻣ ﺷﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺓﺭﺎ ﺛﺇ ﻝﻗﺄﺑ

ﺕﺎ ﻳ ﻠﻣﻋ ﺕﻘﻠﻁﻧﺍ ،ﻡﺎﻌﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﻊﻠﻁﻣ

ﻭ ﺱﻭ ﻧ ﻳﺍﺭ ﻥﺯﺎ ﺧ ﻣ ءﺎ ﻧ ﺑ ﺓﺩﺎﻋﺇ

ﺕﻻﻵﺍ ﺕ ﻋﺍﺩ ﺗ ﺫﺇ ،ﻡ ﻳﺎ ﻬ ﺗ ﺷ ﻳ ﻠ ﻓ

. ًﺎﻘﺑﺎﺳ ﻙﺎﻧﻫ ﺔﻣﺩﺧﺗﺳﻣﻟﺍ ﻝﻗﺍﻭﻧﻟﺍﻭ

ﻎ ﻧﺎ ﻐ ﻔ ﻟﻭ ﻓ ﺡﺭ ﺳﻣ ﻝﻘﻧ ﻡﺗﻳﺳ ﺎﻣﻛ

ﻭ ﻲ ﺿﺭﻷﺍ ﻕﺑﺎﻁﻟﺍ ﻰﻟﺇ ﺕﺭﺷﺭﻭﺑ

ﻝﺎ ﺟ ﻣ ﻟﺍ ﺡﺎ ﺗ ﻳ ﻟ ،ﻲ ﺿﺭﻷﺍ ﺕ ﺣ ﺗ

. ﺎ ﻳ ﻠ ﻌ ﻟﺍ ﻕ ﻳﺍﻭ ﻁ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﺏ ﺗﺎ ﻛ ﻣﻠﻟ

ﻥﺈ ﻓ ،ﻕ ﺑ ﺳ ﺎ ﻣ ﻝ ﻛ ﻰ ﻟﺇ ﺔ ﻓﺎ ﺿﺇ

ﻊ ﺟﺭ ﺗ ﻓ . ﺕﺎ ﻳ ﻧ ﻳ ﻌ ﺳ ﺗ ﻟﺍ ﻝ ﺋﺍﻭﺃﻭ

ﻝﻭ ﺻﻷﺍ ﺕﺍﺫ ﺔ ﻳ ﻠ ﻳ ﻛ ﺷﺗﻟﺍ ﺔﻧﺎﻧﻔﻟﺍ

ﻁ ﻳﺭ ﺷﺑ ،ﻥ ﻫﻭﻟ ﻭﺭﻏ ،ﺔﻳﺟﻳﻭﺭﻧﻟﺍ

ﻙ ﻠ ﺗ ﻥ ﻛ ﺗ ﻡ ﻟ ": ﻝﻭ ﻘ ﺗ ﻓ ،ﺎﻬﺗﺎﻳﺣ

ﺓﺩﻭﺯ ﻣ ﻡﺎ ﻳﻷﺍ ﻙ ﻠ ﺗ ﻲ ﻓ ﻲ ﻧﺎ ﺑ ﻣﻟﺍ

ﻥ ﻋ ﻙ ﻳ ﻫﺎﻧ ،ءﺎﺑﺭﻬﻛﻟﺍ ﻻﻭ ءﺎﻣﻟﺎﺑ

ﻥﺎﻛ ﺩﻘﻓ ،ﺍﺫﻟ . ﺎﻬﻳﻓ ﺥﺎﺳﻭﻷﺍ ﻡﻛﺍﺭﺗ

." ﺔﻳﻧﺩﺗﻣ ﻙﺍﺫﻧﺁ ﺎﻫﺭﺎﺟﺋﺗﺳﺍ ﻥﻣﺛ

ﺔ ﻳ ﻧ ﺑﻷﺍ ﺩﻳﺩﺟﺗﺑ ﺭﺎﻣﺛﺗﺳﻻﺍ ﺽﻭﻋ

ﺩﻳﺩﺟ ﺭﺎﻣﻋﻹ ﻪﺟﻭﺗﻟﺍ ﻥﺎﻛ ،ﺔﻣﻳﺩﻘﻟﺍ

ﻥ ﻛ ﻳ ﻡ ﻟ ﻪ ﻧﺃ ﻡﻏﺭﻭ . ﺔﻘﻁﻧﻣﻟﺍ ﻲﻓ

ﺭ ﻣ ﺛ ﺗ ﺳ ﻣ ﻟﺍ ﺩﺎ ﺟ ﻳﺇ ﺏ ﻌ ﺻﻟﺍ ﻥ ﻣ

ﺎ ﻬ ﺗﺍﺫ ﺩ ﺣ ﺑ ﺔﻳﻠﻣﻌﻟﺍ ﻥﺃ ﻻﺇ ،ﻝﻭﻷﺍ

ﺏ ﻘ ﻌ ﺗ ﻓ . ًﻼ ﻳﻭ ﻁ ًﺎ ﺗ ﻗﻭ ﺕ ﻋﺩ ﺗ ﺳﺍ

ﻊ ﺑ ﺳ ": ﺔ ﻠ ﺋﺎ ﻗ ،ﻥ ﻫﻭ ﻟ ﺔ ﻧﺎ ﻧ ﻔ ﻟﺍ

ﻝﻭ ﺻ ﺣ ﻟﺍ ﻝ ﺟﺃ ﻥﻣ ﺎﻧﻣﺯﻟ ﺕﺍﻭﻧﺳ

ﺭ ﻛﺫ ﻳ ." ءﺎ ﻧ ﺑﻟﺎﺑ ءﺩﺑﻠﻟ ﻥﺫﻹﺍ ﻰﻠﻋ

ﻁ ﻁ ﺧ ﻣ ﻥﺄﺷﺑ ﺭﻭﺎﺷﺗﻟﺍ ﺔﻳﻠﻣﻋ ﻥﺃ

ﺕﺃﺩ ﺑ ﺩ ﻳﺩ ﺟ ﻥ ﻣ ﻥﺎ ﻛﻣﻟﺍ ﻥﻳﺷﺩﺗﻟ

ﻡﺍﻭ ﻋﺃ ﺙﻼ ﺛ . ًﺎ ﻳ ﻣ ﺳﺭ 1997 ﻡﺎ ﻋ

ﻡ ﻌ ﻁ ﻣ ﺡﺎ ﺗ ﺗ ﻓﺍ ﻡﺗﻳ ﻥﺃ ﻝﺑﻗ ﺕﺿﻣ

ﻕ ﺑﺎ ﻁ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﻲ ﻛ ﻳ ﺳ ﻛ ﻣ ﻲ ﻛﻳﺭﻣﺃ

ﻡ ﻗﺭ ءﺎ ﻧﻳﻣﻟﺍ ﻕﻳﺭﻁ ﻰﻠﻋ ﻲﺿﺭﻷﺍ

ﻪ ﻳ ﻓ ﺕ ﻠ ﺗ ﺣﺍ ﻱﺫ ﻟﺍ ﺕﻗﻭﻟﺍ ﻲﻓ ،22

ﺔ ﻳ ﻧ ﻓ ﺕﺎ ﻫﻭ ﻳﺩ ﺗ ﺳﺍﻭ ﺏ ﺗﺎ ﻛ ﻣ

ﺔ ﺑﺭ ﻘ ﻣ ﻟﺍ ﻰ ﻠﻋ . ﻯﺭﺧﻷﺍ ﻕﺑﺍﻭﻁﻟﺍ

ﻊ ﻣﺎ ﺟ ﻡﺎ ﻋ ﻝ ﺑ ﻗ ﻝ ﻘ ﺗ ﻧﺍ ،ﻡ ﻬ ﻧ ﻣ

ﺏ ﺗ ﻛ ﺔ ﻌ ﺑ ﻁ ﻣ ﺏ ﺣﺎ ﺻﻭ ﻑ ﺣ ﺗﻟﺍ

،ﺭﻭ ﻬ ﺷ ﻣ ﻟﺍ " ﺕﺍﺭﻧﺑﻭﻛ " ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ

Schulen sind nicht ausreichend

auf Inklusion vorbereitet.

ﻥﺩﻣﻟﺍ ﻊﺑﺎﻁﺑ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣ ﺯﻳﻣﺗﺗ

ﺕﺎ ﺟﺍﺭﺩ ﻟﺎ ﺑ ﺔ ﺟﺎ ﻌ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﻌ ﻣﺎ ﺟ ﻟﺍ

ﻑ ﻳ ﺿﺗ ،ﻡﻭ ﻳﻟﺍ . ﺔﻳﺑﺎﺑﺷﻟﺍ ﺓﺎﻳﺣﻟﺍﻭ

ﺎ ﻬ ﻟﺎ ﻣ ﺟ ﻰﻟﺇ ًﺍﺩﻳﺩﺟ ًﻼﻣﺎﻋ ﺔﻧﻳﺩﻣﻟﺍ

. ﻥﻳﺗﺭﻭﻬﺷﻣﻟﺍ ﻪﻳﺗﻔﺿ ﻭ ﺎﻬﺋﺎﻧﻳﻣﺑ

ﻊﻣﺟﻣﻟﺍ ﻊﻘﻳ ﻲﻟﺎﻣﺷﻟﺍ ﺏﻧﺎﺟﻟﺍ ﻰﻠﻋ

،"

ﻱﺎ ﻛ ﻔ ﻳ ﺗﺎﻳﺭﻛ " ﻡﺳﺎﺑ ﻑﻭﺭﻌﻣﻟﺍ

ﻝﺎ ﺣ ﻣ ﻟﺎ ﺑ ﻥﻭ ﻧ ﻔ ﻟﺍ ﻲ ﻘ ﺗ ﻠ ﺗ ﺙ ﻳﺣ

،ﺭﺍﻭﺯ ﻟﺎ ﺑ ﺔ ﻔ ﺿﻟﺍ ﻅﺗﻛﺗﻟ ﺔﻳﺭﺎﺟﺗﻟﺍ

ﺔ ﻔ ﺿﻟﺍ ﻡ ﺿﺗ ﻱﺫ ﻟﺍ ﺕ ﻗﻭ ﻟﺍ ﻲ ﻓ

ﻱﺭﺍﺭ ﺣ ﻟﺍ ﻥﺯ ﺧ ﻣ ﻟﺍ ﻯﺭ ﺧﻷﺍ

ﺔ ﻳ ﺧ ﻳﺭﺎ ﺗ ﻟﺍ ﺔ ﻣﻼ ﻌ ﻟﺍ ﻭ ﺔ ﻧ ﻳﺩ ﻣﻠﻟ

ﻥ ﻳ ﺗ ﻔ ﺿﻟﺍ ﻥ ﻳ ﺑ . ﺔﻌﻓﺍﺭﻟﺍ ،ءﺎﻧﻳﻣﻠﻟ

ﺩ ﺣﻭ ﺗ ،ﺱ ﻣﺇ ﺩﻧﻭﻣﺗﺭﻭﺩ ﺓﺎﻧﻗ ﻊﻘﺗ

ﺭ ﺑ ﻋ ﺭ ﺿﺎ ﺣ ﻟﺍﻭ ﺦ ﻳﺭﺎ ﺗ ﻟﺍ ﻪﻫﺎﻳﻣ

ﻉﻭ ﻠ ﻁ ﻝ ﻳ ﺑ ﻗ ﺓﺯ ﻳ ﻣ ﻣ ﺔ ﺟﻭﺯ ﻫﺃ

. ﺱﻣﺷﻟﺍ

ﻝ ﻌﺟﺗ ،ﺔﻣﻳﻅﻋ ﺕﺍﺯﻳﻣﻣ ءﺎﻧﻳﻣﻠﻟ"

ﺭﺎ ﻣ ﺛ ﺗ ﺳ ﻼ ﻟ ﺓﺩ ﻳ ﺟ ﺔ ﻘ ﻁ ﻧ ﻣ ﻪﻧﻣ

ﺔ ﻧ ﺟ ﻟ ﺱ ﻳ ﺋﺭ ﺢﺿﻭﻳ ،"

ﺔﻳﻣﻧﺗﻟﺍﻭ

ﺱﺎ ﻣﻭ ﺗ ،ﺔ ﻳ ﻧﺍﺭ ﻣ ﻌ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﻣ ﻧ ﺗ ﻟﺍ

ءﺎ ﻧ ﻳ ﻣ ﻝ ﻛ ﺷﻳ ﻭ . ﻥﺎ ﻣﺭ ﺗ ﺳﺎ ﻓ

ﺭﺎ ﺗ ﻛ ﻫ 75 ﻪ ﻣ ﺟ ﺣ ﻎﻟﺎﺑﻟﺍ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ

ﻥ ﻣ " ﻝﺋﺎﻘﻟﺍ ﻝﺛﻣﻟﺍ ﻰﻠﻋ ًﺎﻳﺣ ًﻼﻳﻟﺩ

." ﻰﻧﻣﺗ ﺎﻣ ﻝﺎﻧ ،ﻰﻧﺄﺗ

ﺕﺭ ﺛ ﻛ ﺕﺎ ﻳ ﻧ ﻳ ﻌﺳﺗﻟﺍ ﺕﺎﻳﺎﻬﻧ ﻰﺗﺣ

" ﻝﻭ ﺧﺩ ﻟﺍ ﻉﻭ ﻧ ﻣ ﻣ " ﺕﺎ ﺣﻭ ﻟ

ﺫﺇ ،ﻲ ﻠ ﺧﺍﺩ ﻟﺍ ءﺎ ﻧﻳﻣﻟﺍ ﻥﻣ ﺏﺭﻘﻟﺎﺑ

ﺔ ﻔ ﻠ ﺧ ﻣ ﻟﺍ ﺊ ﻧﺍﻭ ﻣﻟﺍ ﺩﺍﺩﻋ ﻲﻓ ﻥﺎﻛ

ءﺎ ﻧ ﻳ ﻣ ﺩﻬﺷ ﺩﻗ ﻭ . ﺓﺩﺋﺎﻔﻟﺍ ﺔﻣﻳﺩﻋ

ﺕﺎ ﺣ ﺟﺭﺄ ﺗ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺩ ﻳﺩﻌﻟﺍ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ

ﺔ ﻳ ﻣ ﻟﺎ ﻌ ﻟﺍ ﺏﺭ ﺣ ﻟﺎ ﻛ ﺔ ﻳﺩﺎ ﺻ ﺗﻗﻻﺍ

ﺕﺎ ﻣﺯﻷﺍﻭ ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﺛ ﻟﺎ ﻓ ﻰ ﻟﻭﻷﺍ

ﺦ ﻳﺭﺎ ﺗ ﻊ ﺟﺭ ﻳ ﻭ . ﺔ ﻳﺩﺎ ﺻ ﺗ ﻗﻻﺍ

ﻝﻔﺗﺣﺍ ﺙﻳﺣ ،1899

ﻡﺎﻋ ﻰﻟﺇ ﻩﺭﺎﻣﻋﺇ

،ءﺎ ﻧ ﻳ ﻣ ﻟﺎ ﺑ ﻲ ﻧﺎ ﺛ ﻟﺍ ﻡﻳﻠﻳﻭ ﺭﺻﻳﻘﻟﺍ

ﻯﺫ ﺗ ﺣ ﻳ ًﺎ ﺟﺫﻭ ﻣ ﻧ ﺔﻋﺭﺳﺑ ﺢﺑﺻﻳﻟ

ﺊ ﻧﺍﻭ ﻣ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﻩﺭ ﻳ ﻐ ﻛ ﻪﻧﺃ ﻻﺇ . ﻪﺑ

ًﺎ ﺳﻭ ﻣ ﻠ ﻣ ًﺎ ﻌ ﺟﺍﺭﺗ ﺩﻬﺷ ،ﺔﻳﻠﺧﺍﺩﻟﺍ

ﺏ ﺑ ﺳﺑ ﺩﺍﺭ ﻳ ﺗ ﺳ ﻼﻟ ﻪﻣﺍﺩﺧﺗﺳﺍ ﻲﻓ

. ﺔﻳﻧﻣﺯﻟﺍ ﺕﺍﺭﻳﻐﺗﻟﺍﻭ ﺔﺳﻓﺎﻧﻣﻟﺍ ﺓﺩﺷ

،ءﺎ ﻧ ﻳ ﻣ ﻟﺍ ﻡﺍﺩ ﺧ ﺗ ﺳﺍ ﻊ ﺟﺍﺭ ﺗ ﻥﺎﺑﺇ

ﺭ ﺷ ﻧ ﻟﺍ ﺕﺎ ﻬ ﺟﻭ ﻊ ﺑﺎﻁﻣﻟﺍ ﺕﺩﺟﻭ

ﻥﻭ ﺳﺩ ﻧ ﻬ ﻣ ﻟﺍﻭ ﺓﺭ ﻳ ﻐ ﺻﻟﺍ

ًﺎ ﻧ ﻁﻭ ﻣ ﻥﻭ ﻧﺎ ﻧ ﻔ ﻟﺍﻭ ﻥﻭﻣﻣﺻﻣﻟﺍﻭ

ﺔ ﻔ ﺿﻟﺍ ﻰ ﻠ ﻋ ﺔ ﻌ ﻗﺍﻭ ﻟﺍ ﻩﺎﻳﺎﻘﺑ ﻲﻓ

ﺕﺎ ﻧ ﻳ ﻧﺎﻣﺛﻟﺍ ﻑﺻﺗﻧﻣ ﻲﻓ ﺔﻳﻟﺎﻣﺷﻟﺍ

Gaby Stein_pixelio.de

Bild: sylvia-loehrmann.de

Bild: www.margaretenschule.de/

2013/2 ﺩﺩﻌﻟﺍ

2013 ﺏﺁ

/ ﺕﺷﻏ 2 , ﺔﻌﻣﺟﻟﺍ

ﺎ ــــــ ــــــ

ﺑﺫﺎ

ـــــــــ

ﻛ ﻛ ﺍﺪ

ﺍﺪ ـــــــــ

ﻋﻭ ﻋﻭ ﻋﻭ ﻥﻮ

ﻥﻮ ــــــ

ﻜ ــــــ

ﻴ ـــــــ


den Kommunen als wichtigstem

Aktionspartner gefunden habe,

ergänzte Vogt. Der Dialog sei aber

auch notwendig, weil mit der Inklusion

die Bedingungen für den Fortbestand

der Förderschulen geklärt

werden müssten. Für Eltern behinderter

Kinder gehe es um die Frage,

wie weit künftig der Weg zur nächstgelegenen

Förderschule ist. Die

CDU plädiert dabei für den Erhalt der

Doppelstruktur: Dafür müssten kleine

Förderschulen nach dem Modell der

Dorfgrundschulen weiter bestehen.

Von Hilmar Riemenschneider

Westfälische Nachrichten

ﺓﺭ ﻳﺯﻭ ﻪ ﺑ ﺕ ﻣﺩ ﻘﺗ ﻲﺗﻟﺍ ﻲﻧﻭﻧﺎﻘﻟﺍ

. ﻥﺎﻣﺭﻭﻟ ﺎﻳﻔﻠﻳﺳ ﻡﻳﻠﻌﺗﻟﺍﻭ ﺔﻳﺑﺭﺗﻟﺍ

ﻲ ﺳﺍﺭﺩ ﻟﺍ ﻡﺎ ﻌ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺍءﺍﺩ ﺗ ﺑﺍ

ﻝﻭﻻﺍ ﻑ ﺻﻟﺍ ﻝ ﻣ ﺷ ﻳ ﺳ 2014/15

ﻝﺍﺯ ﺗ ﻻﻭ . ﻁ ﻘ ﻓ ﺱ ﻣﺎ ﺧ ﻟﺍﻭ

ﺔ ﺑﺎﺟﻺﻟ ﺓﺭﻁﺿﻣ ﺔﻳﻟﺎﺣﻟﺍ ﺔﻣﻭﻛﺣﻟﺍ

: ﺎﻬﻣﻫﺃ ﺔﻛﺋﺎﺷﻭ ﺔﻣﺎﻫ ﺔﻠﺋﺳﺃ ﻰﻠﻋ

ﺢ ﺿﺍﻭ ﻡﻭ ﻬ ﻔ ﻣ ﺏﺎ ﻳ ﻏ ﺔ ﻟﺄﺳﻣ-

. ﻥﻳﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﺏﻳﺭﺩﺗﻟ

ﻥ ﻳ ﺻ ﺻ ﺧﺗﻣﻟﺍ ﻥﻳﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﺓﺭﻓﻭ-

ﺔ ﻳ ﻠ ﻣ ﻋ ﺡﺎ ﺟ ﻧﻹ ﻲ ﻣﺍﺯ ﻟﺇ ﻁﺭ ﺷ

ﻥﺎﻣﺭﻭﻟ ﺎﻳﻔﻠﻳﺳ ﻡﻳﻠﻌﺗﻟﺍﻭ ﺔﻳﺑﺭﺗﻟﺍ ﺓﺭﻳﺯﻭ

ﺓﺩﻭ ﺟ ﻲ ﻧﺩ ﺗ ﺏ ﻧ ﺟ ﺗﻭ ﺝﺎ ﻣﺩﻹﺍ

. ﻡﻳﻠﻌﺗﻟﺍ

ﻲﺗﻟﺍ ﺔﺻﺎﺧﻟﺍ ﺱﺭﺍﺩﻣﻟﺍ ﺭﻳﺻﻣﺎﻣ-

ﺕﺎ ﺟﺎ ﺣ ﻟﺍ ﻱﻭﺫ ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﻡ ﻋﺩ ﺗ

؟ﺔﺻﺎﺧﻟﺍ

ﻻ ﺔ ﻠﺋﺳﻻﺍ ﻩﺫﻫ ﻝﻛ ﻰﻠﻋ ﺔﺑﺎﺟﻺﻟﻭ

ﻑﺍﺭ ﻁﻻﺍ ﻝ ﻛ ﻊ ﻣ ﺭﺍﻭ ﺣ ﻟﺍ ﻥﻣ ﺩﺑ

ءﺎ ﻧ ﺑ ﺓﺩﺎ ﻋﺇ ﺓﺭ ﻳﺎ ﺳ ﻣ ﻟ ﺔﻳﺳﺎﻳﺳﻟﺍ

. ﻲﻣﻳﻠﻌﺗﻟﺍ ﻡﺎﻅﻧﻟﺍ ﺔﻠﻛﻳﻫ

ﺩﺎ ﺣ ﺗﻻﺍ ﺏﺯ ﺣ ﻟ ﺔ ﺑ ﺳ ﻧ ﻟﺎ ﺑ

ﻥﺈ ﻓ ،ﻲ ﺣ ﻳ ﺳ ﻣ ﻟﺍ ﻲ ﻁﺍﺭ ﻘ ﻣ ﻳﺩ ﻟﺍ

ﻝﺎ ﻔ ﻁﻸ ﻟ ﻲ ﻧﻭ ﻧﺎ ﻘ ﻟﺍ ﻕﺣﻟﺍ ﻁﻁﺧﻣ

ﻲ ﻓ ﺔ ﺻﺎ ﺧ ﻟﺍ ﺕﺎ ﺟﺎ ﻳ ﺗ ﺣﻻﺍ ﻱﻭﺫ

ﻡ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟﺍ ﺱﺭﺍﺩ ﻣ ﻲ ﻓ ﻡ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟﺍ

ﻡﺎ ﻌ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺍءﺍﺩ ﺗ ﺑﺍ ﻲ ﻣﻭ ﻛ ﺣ ﻟﺍ

ﻲ ﻓ ﻲ ﺗﺄ ﻳ 2014/15 ﻲ ﺳﺍﺭﺩ ﻟﺍ

. ﺭﻛﺑﻣ ﺕﻗﻭ

ﻝﺍﺯﺗ ﻻ ﺡﺎﺟﻧﺑ ﺝﺎﻣﺩﻻﺍ ﺔﻳﻠﻣﻋ ﻡﺗﺗﻟ

ﺕﺟﻭﻓ ﺍﺭﺗﺑ

ﺭ ﻳ ﻏ ﺔ ﻳﻟﺎﻣﻟﺍﻭ ﺔﻳﻣﻳﻅﻧﺗﻟﺍ ﻁﻭﺭﺷﻟﺍ

. ﺓﺭﻓﻭﺗﻣ

،ﺕ ﺟﻭ ﻓ ﺍﺭ ﺗ ﺑ ﺕﺩ ﻘ ﺗ ﻧﺍ ﺙ ﻳ ﺣ

ﺔ ﻳﻣﻳﻠﻌﺗﻟﺍ ﺔﺳﺎﻳﺳﻟﺍ ﻡﺳﺎﺑ ﺔﺛﺩﺣﺗﻣﻟﺍ

ﺏﺯ ﺣ ﻟ ﺔ ﻳﻧﺎﻣﻟﺭﺑﻟﺍ ﺔﻋﻭﻣﺟﻣﻟﺍ ﻥﻣ

ﻲ ﺣ ﻳ ﺳ ﻣ ﻟﺍ ﻲ ﻁﺍﺭ ﻘ ﻣ ﻳﺩ ﻟﺍ ﺩﺎﺣﺗﻻﺍ

ﺍﺫ ﻫ ﻁ ﺑﺭ ﻧ ﻥﺃ ﻥ ﻛ ﻣ ﻳ ﻻ"

: ﺔﻠﺋﺎﻗ

ﺭ ﻣﻷﺍ ﺎﻣﻧﺇﻭ ﻥﻳﻌﻣ ﺦﻳﺭﺎﺗﺑ ﺝﺎﻣﺩﻹﺍ

. ﻪﻟ ﺭﻳﺿﺣﺗﻠﻟ ﻙﻭﺭﺗﻣ

ﻰﻠﻋ ﺕﺳﻳﻟ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﻲﻓ ﺱﺭﺍﺩﻣﻟﺍ"

ﺹ ﺻﺣ ﻡ ﻳﺩ ﻘ ﺗ ﻟ ﺎ ﻗﻼ ﻁﺇ ﺩﺍﺩﻌﺗﺳﺍ

ﺫ ﻳ ﻣﻼ ﺗ ﻟ ﺓﺩﻭ ﺟ ﺕﺍﺫ ﺔ ﻳ ﺳﺍﺭﺩ

ﻥ ﻳ ﻗﻭ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﻥﻣ ﻥﻳﻁﻠﺗﺧﻣ

. ﻥﻳﻗﻭﻌﻣﻟﺍ ﺭﻳﻏﻭ

ﻥﺃ ﺕ ﺟﻭ ﻓ ﺍﺭﺗﺑ ﺓﺩﻳﺳﻟﺍ ﺭﺫﺣﺗ ﺎﻣﻛ

ﺭﻭ ﻣﺃ ءﺎ ﻳ ﻟﻭﺃ ﺩ ﻌﻳ ﻲﻧﻭﻧﺎﻘﻟﺍ ﻕﺣﻟﺍ

ﻥ ﻛ ﻣ ﻳ ﻻ ﺔ ﻳﻣﻳﻠﻌﺗ ﺓﺩﻭﺟﺑ ﺫﻳﻣﻼﺗﻟﺍ

،ﺎﻬﺗﻳﺑﻠﺗ

ﻲ ﻁﺍﺭ ﻘ ﻣ ﻳﺩ ﻟﺍ ﺩﺎ ﺣ ﺗﻻﺍ ﺏﺯ ﺣ

ﻭﺃ ،ﺫ ﻳ ﻔ ﻧ ﺗ ﺩ ﻳﺭ ﻳ ﻲ ﺣ ﻳ ﺳ ﻣ ﻟﺍ

ﺹﻭﺻﻧﻣ ﻭﻫ ﺎﻣ ﺔﺑﺭﺟﺗ ،ﻯﺭﺣﻷﺎﺑ

ﺓﺩ ﺣ ﺗ ﻣ ﻟﺍ ﻡ ﻣﻷﺍ ﺔ ﻳﻗﺎﻔﺗﺍ ﻲﻓ ﻪﻳﻠﻋ

ﻲ ﻓ ﻁ ﻘ ﻓ ﺔﻗﺎﻋﻹﺍ ﺕﺎﻌﻳﺭﺷﺗ ﻥﺄﺷﺑ

. ﺓﺩﺋﺍﺭﻟﺍ ﺱﺭﺍﺩﻣﻟﺍ

ﻲ ﻁﺍﺭ ﻘ ﻣ ﻳﺩ ﻟﺍ ﺩﺎﺣﺗﻻﺍ ﺏﺯﺣ ﺩﺎﻘﺗﻧﺍ

ﻰ ﻠ ﻋ ﻝ ﻌ ﻓ ﺓﺩﺭ ﻛ ءﺎ ﺟ ﻲﺣﻳﺳﻣﻟﺍ

ﻕ ﺣ ﻟﺍ ﻊﻣ ﺝﺎﻣﺩﻺﻟ ﻥﻭﻧﺎﻗ ﻉﻭﺭﺷﻣ

WWW

ﺞ ﻣﺍﺭﺑﻟﺍ ﺙﺩﺣﺄﺑ ﻊﻗﺍﻭﻣﻟﺍ ﻡﻳﻣﺻﺗ ﺔﻣﺩﺧ ﻡﺩﻘﻧ

ﺱ ﻛ ﻓﺍﺭ ﺟﻭ ﺵﻼ ﻓ ﻥﻣ ﻡﻳﻣﺻﺗﻟﺎﺑ ﺔﺻﺗﺧﻣﻟﺍ

ﻭ ﻫ ﻙ ﻌ ﻗﻭ ﻣ ﻡ ﻳ ﻣ ﺻﺗ ﻥﺇ . ﺔﺑﻼﺧ ﺕﺎﻳﻔﻠﺧﺑ

ﺏﺍﻭ ﺛﻷﺍ ﺔ ﻳ ﻘ ﺑ ﻥ ﻋ ﺯﻳﻣﺗﻣﻟﺍ ﻝﻳﻣﺟﻟﺍ ﺏﻭﺛﻟﺍ

ﺡﺭ ﻔ ﻳ ﻟ ﻙ ﻌ ﻗﻭ ﻣ ﻪ ﺑ ﻭ ﺳ ﻛ ﺗ ﻥﺃ ﺏﺟﻳ ﻱﺫﻟﺍ

. ﻙﺭﺍﻭﺯ ﻪ ﺑ ﺏ ﺟ ﻌ ﻳﻭ

ﻝﺻﺍﻭﺗﻠﻟ

01737215433

Anzeige ﻥﻼﻋﺍ

Wir gestalten und realisieren nutzerfreundliche Websites und Onlinepräsenzen

auf Basis individueller Konzepte. Effektiv und günstig. Rufen Sie gleich an

unter 01737215433

ﺎﻫﺮﻳﺪﻣ

ﺎﻫﺮﻳﺪﻣ ﻰﻌﻨﺗ

ﻰﻌﻨﺗ ﻦ ﺘﻳﺮﻏﺭﺎﻣ ﺘﻳﺮﻏﺭﺎﻣ ﺔﺳﺭﺪﻣ

ﺔﺳﺭﺪﻣ

„Es ist schwer, einen guten Menschen

zu verlieren, aber es ist

tröstend zu erfahren, wie viel

Liebe, Freundschaft und Achtung

ihm entgegengebracht wurde.“

Frau Nezha Lachane

Margaretenschule

trauert um Chef

Trauer und Betroffenheit herrschen

kurz vor den Sommerferien an der

Margaretenschule. Der Schulleiter

der zweizügigen Grundschule am

Brentanoweg ist unerwartet gestorben.

Mitarbeiter der Schulpsychologischen

Beratungsstelle haben die

Schule und ihre Schüler nach Angaben

von Schuldezernentin Dr. Andrea

Hanke in Anbetracht dieser

„dramatischen Nachricht“ betreut

und unterstützt.

Westfälische Nachrichten

Bild: petra-vogt-cdu.de

ﻲ ﻓ ﺔ ﻳ ﻔ ﻳ ﺻﻟﺍ ﺔ ﻠ ﻁ ﻌﻟﺍ ﺔﻳﺍﺩﺑ ﻝﺑﻗ

ﻥﺯ ﺣ ﻟﺍ ﺩﺎ ﺳ ﻥ ﺗ ﻳﺭ ﻏﺭﺎﻣ ﺔﺳﺭﺩﻣ

ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﺑ ﻲ ﻟﺎ ﻫﻷﺍﻭ ﻡ ﻳﻠﻌﺗﻟﺍ ﺔﺋﻳﻫ

ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﺭ ﻳﺩﻣ ﺓﺎﻓﻭﻟ ﻥﺗﻳﺭﻏﺭﺎﻣ

ﻝ ﺻﻭ ﺗ ﺩ ﻗﻭ . ﺊ ﺟﺎ ﻔ ﻣﻟﺍ ﺔﻳﺋﺍﺩﺗﺑﻻﺍ

ﻲ ﺳ ﻔ ﻧ ﻟﺍ ﺩﺎ ﺷﺭﻹﺎ ﺑ ﻥﻭ ﻠ ﻣﺎ ﻌ ﻟﺍ

ﺓﺩ ﻳ ﺳﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺕﺎ ﻣ ﻳ ﻠﻌﺗﺑ ﻲﺳﺭﺩﻣﻟﺍ

ﻡ ﻳ ﻠﻌﺗﻟﺍ ﺔﺑﺎﻳﻧ ﺔﺳﻳﺋﺭ

ﻪﻛﻧﺎﻫ ﺎﻳﺭﺩﻧﺃ

ﻡ ﻋﺩ ﻟﺍ ﻝ ﻛ ﻡﻳﺩﻘﺗﻟ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣﺑ

ﺫ ﻳ ﻣﻼ ﺗ ﻟﺍﻭ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣﻠﻟ ﺓﺩﻋﺎﺳﻣﻟﺍﻭ

ﺔ ﻠ ﺣﺭ ﻣ ﻟﺍ ﻩﺫ ﻫ ﻲ ﻓ ﻲ ﻟﺎ ﻫﻷﺍﻭ

ﻡ ﻳﻠﻌﺗﻟﺍ ﺔﺋﻳﻫ ﺎﻬﺷﻳﻌﺗ ﻲﺗﻟﺍ ﺔﺑﻌﺻﻟﺍ

ﻥﺎ ﻛ ﺩ ﻗﻭ . ﺔ ﻳ ﻣ ﻳ ﻠﻌﺗﻟﺍ ﺔﺳﺳﺅﻣﻟﺍﻭ

ﻥ ﺗ ﺳﺭﺎ ﻛ ﺩ ﻳ ﺳﻟﺍ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﺭﻳﺩﻣ

Carsten Kruehler ﺭﻟﻭﺭﻛ

ﺦ ﻳ ﺳﺭ ﺗ ﻟ ﺓﺩ ﺷﺑﻭ ﻥ ﻳ ﻌ ﻓﺍﺩﻣﻟﺍ ﻥﻣ

ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﺗ ﻟﺍﻭ ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻌﻟﺍ ﺔﻐﻠﻟﺍ ﺱﻳﺭﺩﺗ

ﻲ ﻓﻭ ﻪ ﺗ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻲ ﻓ ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻻﺍ

ﻲ ﻓ ﻯﺭ ﻳ ﺎ ﻣ ﻟ ﻯﺭ ﺧﻷﺍ ﺱﺭﺍﺩﻣﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﻟﺎ ﺟ ﻠ ﻟ ﻉﻭﺭ ﺷﻣ ﻕ ﺣ ﻥ ﻣ ﻙﻟﺫ

ﻩﺎ ﺟ ﺗﻻﺍ ﻲ ﻓ ﺓﻭ ﻁﺧ ﻥﻣﻭ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ

ﺩ ﺷﺎ ﻧ ﻧ ﺔﺑﺳﺎﻧﻣﻟﺍ ﻩﺫﻬﺑﻭ . ﺢﻳﺣﺻﻟﺍ

ﺓﺯﺎ ﻧ ﺟﻟ ﺭﻭﺿﺣﻟﺎﺑ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻳﻟﺎﺟﻟﺍ

ﺙﻌﺑﻧ ﻰﺗﺣ ،ﺭﻟﻭﺭﻛ ﻥﺗﺳﺭﺎﻛ ﺩﻳﺳﻟﺍ

ﺎ ﻫﺩﺎ ﻔ ﻣ ﻑﺍﺭﻁﻷﺍ ﻝﻛ ﻰﻟﺇ ﺔﻟﺎﺳﺭﺑ

،ﻊ ﻣ ﺗ ﺟ ﻣﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﻥﻣ ءﺯﺟ ﻻﻭﺃ ﺎﻧﻧﺃ

ﺎ ﻣ ﺎ ﻧ ﻧﺯ ﺣ ﻳﻭ ﻪ ﻣ ﻬ ﻳ ﺎ ﻣ ﺎ ﻧ ﻣ ﻬ ﻳ

ﻑﺭ ﺗ ﻌﻧﻭ ﻡﻋﺩﻧ ﺎﻧﻧﺃ ﺎﻳﻧﺎﺛﻭ ،ﻪﻧﺯﺣﻳ

ﺔ ﻳ ﻟﺎ ﺟ ﻟﺍ ﺩﻋﺎﺳﻳ ﻥﻣ ﻝﻛﻟ ﻝﻳﻣﺟﻟﺎﺑ

ﻲ ﻓ ﺝﺎ ﻣﺩ ﻧﺍ ﻝ ﺟﺃ ﻥ ﻣ ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻌ ﻟﺍ

ﺎ ﻬ ﺗ ﻳﻭ ﻫ ﻝ ﻫﺎ ﺟ ﺗ ﻳ ﻻ ﻊ ﻣ ﺗ ﺟ ﻣ ﻟﺍ

. ﺔﻳﻧﻳﺩﻟﺍﻭ ﺔﻳﻓﺎﻘﺛﻟﺍ

Zu einem Gedenkgottesdienst anlässlich unseres verstorbenen

Schulleiters Herrn Carsten Krühler laden wir

am 4September 2013 um 18:00Uhr in die

Auferstehungskirche, Laerer Landweg, Münster herzlich

ein. Wir möchten uns gemeinsam an ihn erinnern

und unserer Traurigkeit Worte geben.

Das Team der Margaretenschule


ﺔﻌﻣﺟﻟﺍ

,

2

ﺕﺷﻏ

/

ﺏﺁ

2013

ﺩﺩﻌﻟﺍ

2013/2

Integration durch Bildung.

Zeitung „Münster“

Deutsche Welle

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

6

Es ging um schwarze Löcher, Robo-

terprogrammierungen, Rennautos

und die Evolution:

108 Wissenschaft-

ler und talentierte

J u n g - F o r s c h e r

boten den Zuhö-

rern am vergange-

nen Samstag im

m ü n s t e r s c h e n

Schloss ein vielfäl-

tiges Programm.

Im Mittelpunkt der

V e r a n s t a l t u n g

standen die Schü-

lerinnen und Schü-

ler im Alter von

acht bis 14 Jahren verschiedener

Schulen aus Münster und Osna-

brück, die im Rahmen der "Forder-

Förder-Projekte" des Internationalen

Centrums für Begabungsforschung

(ICBF) der Universität Münster ihre

Expertenarbeiten vorstellten. Nicht

nur Dr. Marianne Ravenstein, Pro-

rektorin für Lehre und studentische

Angelegenheiten, war mit Blick auf

die Vielfalt der Arbeiten beeindruckt.

"Die Schüler haben

viele T hem en

präsentiert, die zum

Tagesgeschäft an

der Universität

gehören", hob sie

hervor.

Rüdiger Klupsch-

Sahlmann, der als

Ausbildungsdezer-

nent bei der Be-

z i r k s r e g i e r u n g

Münster arbeitet,

verwies auf die

praktische Bedeu-

tung des Projekts

für die Ausbildung von angehenden

Lehrern. Studierende der Universität

Münster begleiten die Schüler auf

ihrem Weg zum Experten und kön-

nen sie individuell fördern. "Die

forschende Grundhaltung sollte der

Ausgangspunkt für die didaktische

Gestaltung von Unterricht sein und

das bereits in der Grundschule",

betonte er. Er lobte vor allem die

Verknüpfung der wissenschaftlichen

Theorie mit den schulpraktischen

Anteilen im Forder-Förder-Projekt.

ﻡﺩﻗ

108

ﻥ ﻳ ﺋ ﺷﺎ ﻧ ﻟﺍ ءﺎﻣﻠﻌﻟﺍ ﻥﻣ

ﺏﺎﺑﺷﻟﺍ ﻥﻳﺛﺣﺎﺑﻟﺍﻭ

ﻥ ﻳ ﺑﻭ ﻫﻭ ﻣ ﻟﺍ

ﺔ ﻌ ﻣﺎﺟﺑ ﺭﻭﻬﻣﺟﻠﻟ

ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ

ﻥ ﻣ ﺔ ﻋﻭ ﻣ ﺟ ﻣ

ﻝﻭﺣ ﺕﺍﺭﺿﺎﺣﻣﻟﺍ

ﺔ ﻔ ﻠ ﺗﺧﻣ ﻊﻳﺿﺍﻭﻣ

ﺏﻭ ﻘ ﺛ ﻟﺎ ﻛ

ﺔ ﺟ ﻣﺭﺑ ،ءﺍﺩﻭﺳﻟﺍ

، ﺕﺎ ﺗﻭ ﺑﻭﺭ ﻟﺍ

ءﻭ ﺷ ﻧﻟﺍ ﺔﻳﺭﻅﻧﻭ ﺕﺍﺭﺎﻳﺳﻟﺍ ﻕﺎﺑﺳ

ﺦﻟﺍ ءﺎﻘﺗﺭﻻﺍﻭ

...

ﻱﺫ ﻟﺍ ﻲ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍ ﺙﺩﺣﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﻲﻓﻭ

ﺙﻭ ﺣ ﺑ ﻠ ﻟ ﻲ ﻟﻭﺩ ﻟﺍ ﺯ ﻛﺭ ﻣ ﻟﺍ ﻪﻣﻅﻧ

ﺔ ﻌ ﻣﺎ ﺟ ﻟ ﻊ ﺑﺎ ﺗ ﻟﺍ ﺏﻫﺍﻭﻣﻟﺍ ﻡﻋﺩﻭ

ﺔ ﺟﺭﺩ ﻟﺎ ﺑ ﺯ ﻳ ﻛﺭ ﺗ ﻟﺍ ﻡ ﺗ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ

ﻥ ﻳﺫ ﻟﺍ ﺏﻼ ﻁ ﻟﺍ ﻰ ﻠ ﻋ ﻰ ﻟﻭﻻﺍ

ﻡ ﻫﺭﺎ ﻣ ﻋﺃ ﺡﻭﺍﺭﺗﺗ

ﻥﻳﺑ ﺎﻣ

8

ﻰﻟﺍ

14

ﻑ ﻠ ﺗ ﺧ ﻣ ﻥﻣ ﺔﻧﺳ

ﻥ ﻣ ﺱﺭﺍﺩ ﻣ ﻟﺍ

ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﻲ ﺗﻧﻳﺩﻣ

ﻙﻭﺭﺑﺎﻧﺳﻭﺃﻭ

.

ﺕﺩ ﺑﺃ ﺩ ﻗﻭ

ﻥﺎ ﻳﺭﺎ ﻣ ﺓﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍ

ﺔ ﺑ ﺋﺎ ﻧ ﻥ ﻳﺎﺗﺷﻧﻓﺍﺭ

ﺔ ﻌ ﻣﺎ ﺟ ﻟﺍ ﺓﺩ ﻳ ﻣﻋ

ﻉﻭ ﻧ ﺗﻭ ﺔ ﻳ ﻣ ﻛ ﺑ ﺎ ﻬ ﺑﺎ ﺟ ﻋﺇ ﻥ ﻋ

ﺎ ﻬ ﻟ ﻕﺭ ﻁ ﺗ ﻟﺍ ﻡ ﺗ ﻲﺗﻟﺍ ﻊﻳﺿﺍﻭﻣﻟﺍ

ﺫﻳﻣﻼﺗﻟﺍ ﻑﺭﻁ ﻥﻣ

.

ﻲﻓ ءﺎﺟ ﺕﻳﺣ

ﺔﻟﻭﻁﻣﻟﺍ ﺎﻬﺗﻣﻠﻛ

:

"

ﺏﻼ ﻁ ﻟﺍ ﻡﺩ ﻗ

ﻲ ﻫ ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﻊ ﻳ ﺿﺍﻭ ﻣ ﻟﺍ ﻥﻣ ﺩﻳﺩﻌﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﻣﻭ ﻳ ﻟﺍ ﻝﺎ ﻣ ﻋﻷﺍ ﻥ ﻣ ءﺯ ﺟ

ﺔ ﻌ ﻣﺎﺟﻠﻟ

.

"

ﻥ ﻣ ﻝ ﻛ ﺕ ﻘ ﻟﺄ ﺗ ﺩ ﻗﻭ

ﻲ ﻧ ﻐ ﻟﺍ ﺩ ﺑ ﻋ ﺭﻭ ﻧ ﺓﺫ ﻳ ﻣ ﻠ ﺗ ﻟﺍ

ﻉﻭ ﺿﻭ ﻣ ﻝﻭ ﺣ ﺎ ﻬ ﺗﺭ ﺿﺎ ﺣ ﻣ ﺑ

ﺔﻁﻻﻭﻛﻭﺷﻟﺍ

,

ﻥ ﻳ ﻣ ﺳﺎﻳ ﺓﺫﻳﻣﻠﺗﻟﺍ ﻭ

ﺓﺭﺎ ﺛ ﻳ ﻘ ﻟﺍ ﻉﻭ ﺿﻭ ﻣ ﻝﻭ ﺣ ﻪ ﻳﺑﻧ

ﺔﻳﺑﺭﻐﻟﺍ

,

ﻡ ﺳﺎﺟ ﻝﻳﺑﺳﻠﺳ ﺓﺫﻳﻣﻠﺗﻟﺍﻭ

ﻝﻭ ﺣ ﺔ ﻌ ﺋﺍﺭ ﻟﺍ ﺎ ﻬ ﺗﺭ ﺿﺎ ﺣ ﻣ ﺑ

ﺔﻳﻧﺎﻁﺭﺳﻟﺍ ﻡﺍﺭﻭﻷﺍ ﻉﻭﺿﻭﻣ

.

ﺔﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﻲﻓ ﻝﻔﻁﻟﺍ ﻝﻳﺟﺳﺗ

؟

ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﻰ ﻟﻭﻷﺍ ﺓﻭ ﻁ ﺧﻟﺍ ﻡﺗﻠﻣﻛﺃ ﺩﻘﻟ

ﺔ ﻧ ﻳ ﻌ ﻣ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﺭﺎ ﻳ ﺗ ﺧﺍ ﺕ ﻣ ﺿ

ﺎﻬﻳﻓ ﻡﻛﻠﻔﻁ ﻝﻳﺟﺳﺗﻭ

.

ﻑﻘﺗ ﻥﻵﺍﻭ

ﺔﻘﺣﻻ ﺩﻳﻋﺍﻭﻣﻭ ﺕﺍﺭﺍﺭﻗ ﻡﻛﻣﺎﻣﺃ

.

ﻑﺭ ﻁ ﻥ ﻣ ﻝ ﻔ ﻁ ﻟﺍ ﺹ ﺣ ﻓ

ﺫﻳﻣﻼﺗﻟﺍ ﺏﻳﺑﻁ

.

ﻡﺎ ﻣﺃ ﺎ ﻳ ﻣ ﺎ ﻬﺗﻧﺑ ﻊﻣ ﺎﺗﻳﺭﺎﻣ ﺭﻅﺗﻧﺗ

ﻙ ﺷﻟﺍ ﺱﺣﺗﻭ ﺫﻳﻣﻼﺗﻟﺍ ﺔﺑﻳﺑﻁ ﺏﺎﺑ

ﻝ ﺑ ﻗ ﻪ ﻳ ﻠ ﻋ ﺕ ﻧﺎ ﻛ ﺎ ﻣ ﻠﺛﻣ ﻕﻠﻘﻟﺍﻭ

ﻙﺍﺫ ﻧﺁ ﺔ ﻳ ﺋﺎ ﻬ ﻧ ﻟﺍ ﺎ ﻬ ﻧﺎ ﺣ ﺗﻣﺍ

:

ﻝ ﻫ

ﺍﺫ ﻫ ؟ ﺕﺍﺭﺎﺑﺗﺧﻻﺍ ﻲﻓ ﺎﻳﻣ ﺢﺟﻧﻳﺳ

ﻊﻗﺍﻭﻟﺍ ﻲﻓ ًﺎﻣﻬﻣ ﺱﻳﻟ

.

ﺹ ﺣ ﻔﺗ ﻻ

ﺎ ﻳﻣ ﺏﺎﻫﺫ ﺓﺭﻭﺭﺿ ﺫﻳﻣﻼﺗﻟﺍ ﺔﺑﻳﺑﻁ

ﺢ ﺿﺍﻭ ﺍﺫ ﻫ ﻥﻷ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻰ ﻟﺇ

ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﺔ ﻳ ﺑ ﻠ ﻏﻷ ﺔ ﺑ ﺳﻧﻟﺎﺑ

.

ﻲ ﻫ

ﺱ ﺣ ﻥﺎ ﻛ ﺍﺫﺇ ﻑﺭ ﻌ ﺗ ﻥﺃ ﺩ ﻳﺭ ﺗ

ﻻ ﻡﺃ ًﺍﺩ ﻳ ﺟ ﺎ ﻳ ﻣ ﻟ ﺭﺻﺑﻟﺍﻭ ﻊﻣﺳﻟﺍ

ﻡ ﻠ ﻘ ﻟﺎ ﺑ ﻙﺳﻣﺗ ﻥﺃ ﺕﻋﺎﻁﺗﺳﺍ ﺍﺫﺇﻭ

ﺍﺫﺇﻭ ﺢ ﻳ ﺣ ﺻﻟﺍ ﻝ ﻛﺷﻟﺎﺑ ﺹﻘﻣﻟﺍﻭ

ﻩﺎ ﺟ ﺗﻻﺎﺑ ﻲﺷﻣﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﺓﺭﺩﺎﻗ ﺕﻧﺎﻛ

ﺕﺎ ﻣ ﻠ ﻛ ﺭﺍﺭ ﻛ ﺗ ﻰﻠﻋ ﻭﺃ ﺱﻛﺎﻌﻣﻟﺍ

ﺔﺑﻳﺑﻁﻟﺍ ﻥﻣ ﺎﻬﻌﻣﺳﺗ ﺔﻳﻟﺎﻳﺧ

.

ﺎ ﻣﺑﺭ

ﺓﺭﺎ ﻅ ﻧ ﻰ ﻟﺇ ﺎ ﻳ ﻣ ﺝﺎ ﺗ ﺣ ﺗ


ﻭﺃ

ﺯﺎﺑﻣﺟﻟﺍ ﺏﻌﻟ ﺎﻬﻟ ﻲﺻﻭﺗ ﺔﺑﻳﺑﻁﻟﺍ

.

ﻱﻭﻐﻠﻟﺍ ﻊﻳﺟﺷﺗﻟﺍ

ﺍﺫﺇ ًﺎ ﺛ ﺑ ﻋ ﺱﻭﺭﺩﻟﺍ ﻝﺿﻓﺃ ﻥﻭﻛﺗﺳ

ﺎ ﻬ ﻣﻬﻓ ﻰﻠﻋ ﺭﺩﺎﻗ ﺭﻳﻏ ﻝﻔﻁﻟﺍ ﻥﺎﻛ

ﺔ ﻳﻭ ﻐﻠﻟﺍ ﺔﻳﺣﺎﻧﻟﺍ ﻥﻣ

.

ﻡ ﺗ ﻳ ﻙ ﻟﺫ ﻟﻭ

ﻊ ﻳ ﻣ ﺟ ﻟ ﺔ ﻳﻭ ﻐ ﻠ ﻟﺍ ﺓءﺎﻔﻛﻟﺍ ﺭﺎﺑﺗﺧﺍ

ﻲ ﻓ ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﺽﺎ ﻳﺭ ﻲ ﻓ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ

ﻲ ﻓ ﻡ ﻬ ﻠ ﻳ ﺟ ﺳﺗ ﻝ ﺑﻗ ﻊﻳﺑﺭﻟﺍ ﻝﺻﻓ

ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ

.

ﻝ ﻔ ﻁ ﻟﺍ ﻥﺃ ﻥ ﻳ ﺑ ﺗ ﺍﺫﺇ

ﺭﺎ ﺑ ﺗ ﺧﻻﺍ ﺍﺫﻫ ﻲﻓ ﺕﺎﺑﻭﻌﺻ ﻪﺟﺍﻭ

ﻲﻓ ﺹﺎﺧ ﻱﻭﻐﻟ ﻊﻳﺟﺷﺗ ﻪﻟ ﺢﻧﻣﻳﻓ

ﺔﺿﻭﺭﻟﺍ

.

ﺍﺫ ﻫ ﻥﺃ ﺭﻛﺫﻟﺎﺑ ﺭﻳﺩﺟﻟﺍﻭ

ﻥ ﻳﺫ ﻟﺍ ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﻰﻠﻋ ًﺎﺿﻳﺃ ﻕﺑﻁﻧﻳ

ﻥ ﻣ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﺔﺿﻭﺭ ﻲﻓ ﺍﻭﻧﻭﻛﻳ ﻡﻟ

ﻝ ﺑ ﻗ

:

ﻰ ﻟﺇ ﺍﻭ ﺑ ﻫﺫ ﻳ ﻥﺃ ﻡ ﻬ ﻳ ﻠ ﻋ

ﻱﻭ ﻐ ﻠ ﻟﺍ ﻊﻳﺟﺷﺗﻠﻟ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﺔﺿﻭﺭ

ﻰ ﻠ ﻋ ًﺎ ﻳ ﻣﻭ ﻳ ﺕﺎ ﻋﺎ ﺳ ﺙﻼﺛ ﺓﺩﻣﻟ

ﻝﻗﻷﺍ

.

ﺓﺩﻣﻟ ﻙﺎﻧﻫ ﺍﻭﻘﺑﻳ ﻥﺃ ﻡﻬﻧﻛﻣﻳ

ﺕﺎ ﻋﺎ ﺳ ﻊ ﺑ ﺳ


ﺔ ﻧ ﺳﻟﺍ ﺢ ﻧ ﻣ ﺗ

ﻝ ﺑﺎ ﻘﻣ ﻥﻭﺩﺑ ﺔﺿﻭﺭﻟﺍ ﻲﻓ ﺓﺭﻳﺧﻷﺍ

ءﺍﺩ ﻐ ﻟﺍ ﻡﺎ ﻌ ﻁ ﺭ ﻌ ﺳ ﻊﻓﺩ ﺍﺩﻋ ﺎﻣ

.

ًﺎ ﺻﺎ ﺧ ًﺍﺭ ﺗ ﻓﺩ ﺕﺎ ﻳ ﺑﺭ ﻣ ﻟﺍ ﻊ ﺑﺎ ﺗ ﺗ

، ﻝ ﻔ ﻁ ﻝ ﻛ ﻟ ﻱﻭ ﻐ ﻠ ﻟﺍ ﺭﻭ ﻁ ﺗ ﻟﺎ ﺑ

ﺔ ﻣ ﻠ ﻌ ﻣ ﻠ ﻟ ﻩﺅﺎ ﻁ ﻋﺇ ﻰ ﺻﻭ ﻳﻭ

ﻲ ﻛ ﻟ ﻡ ﻛ ﻠﻔﻁ ﻑﺻ ﻥﻋ ﺔﻟﻭﺅﺳﻣﻟﺍ

ﻡﻛﻠﻔﻁ ﺕﺎﺟﺎﺣ ﺩﻳﺩﺣﺗﻟ ﻪﻳﻠﻋ ﻊﻠﻁﺗ

.

ﺔﻳﻓﺎﺿﻹﺍ ﺔﻳﺎﻋﺭﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﺋﺍﺩ ﺗﺑﻻﺍ ﺱﺭﺍﺩﻣﻟﺍ ﻊﻳﻣﺟ ﻥﻣﺿﺗ

ﻥﻣ ﺔﻳﻧﺎﺟﻣﻟﺍ ﺔﻳﺎﻋﺭﻟﺍ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﻲﻓ

ًﺎ ﺣﺎﺑﺻ ﻑﺻﻧﻟﺍﻭ ﺔﻌﺑﺎﺳﻟﺍ ﺔﻋﺎﺳﻟﺍ

ﻑ ﺻ ﻧ ﻟﺍﻭ ﺓﺩ ﺣﺍﻭ ﻟﺍ ﺔ ﻋﺎ ﺳﻟﺍ ﻰﻟﺇ

ًﺍﺭﻬﻅ

.

ﺔ ﻳﺭﺎﻬﻧ ﺔﺳﺭﺩﻣ ﻡﺗﺭﺗﺧﺍ ﺍﺫﺇ

ﺔ ﻳﺎ ﻋﺭ ﻰﻟﺇ ﺔﺟﺎﺣﺑ ﻡﺗﻧﻛﻭ ﺔﺣﻭﺗﻔﻣ

ﺔﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﻱﺩﺎﻧ ﻲﻓ ﻡﻛﻠﻔﻁﻟ ﺔﻳﻓﺎﺿﺇ

)

Hort

(

ﺔ ﻌ ﺑﺎ ﺳﻟﺍ ﺔ ﻋﺎ ﺳﻟﺍ ﻝ ﺑ ﻗ

ﺔ ﻋﺎ ﺳﻟﺍ ﺩ ﻌ ﺑ ﻭﺃ ًﺎﺣﺎﺑﺻ ﻑﺻﻧﻟﺍﻭ

ءﺎ ﻧ ﺛﺃ ﻭﺃ ًﺍﺭﻬﻅ ﻑﺻﻧﻟﺍﻭ ﺓﺩﺣﺍﻭﻟﺍ

ﻡ ﻛ ﻳ ﻠ ﻋ ﺏ ﺟ ﻳ ﻓ ﺔﻳﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﺔﻠﻁﻌﻟﺍ

ﺔ ﺣ ﻠ ﺻﻣ ﻰ ﻟﺇ ﻙ ﻟﺫ ﺑ ﺏ ﻠ ﻁ ﻡﻳﺩﻘﺗ

ﺏﺎ ﺑ ﺷﻟﺍ ﻥﻭﺅ ﺷ

Jugendamt

ﻊ ﻣ

ﺓﺭﺎﻣﺗﺳﺍ ﻰﻠﻋ ﻥﻭﻠﺻﺣﺗ ﻡﻛﻧﺃ ﻡﻠﻌﻟﺍ

ﻲ ﻓ ﻭﺃ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻲﻓ ﺏﻠﻁﻟﺍ ﺍﺫﻫ

ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﺔﺿﻭﺭ

.

ﻡ ﻳ ﻠ ﺳﺗ ءﺎ ﺟﺭ ﻟﺍ

ﻥ ﻋ ﺕﺎ ﻧﺎ ﻳ ﺑﻟﺍ ﻊﻣ ﺓﺭﺎﻣﺗﺳﻻﺍ ﻩﺫﻫ

ﻝﻣﻋ ﻥﻋ ﻡﻛﺛﺣﺑ ﻭﺃ ﻲﻧﻬﻣﻟﺍ ﻡﻛﻠﻣﻋ

ﺔ ﺣ ﻠ ﺻﻣ ﻰ ﻟﺇ ﻲﻧﻬﻣﻟﺍ ﻡﻛﺑﻳﺭﺩﺗ ﻭﺃ

ﻡ ﺟ ﺣ ﺩﺩ ﺣ ﺗ ﻲﺗﻟﺍ ﺏﺎﺑﺷﻟﺍ ﻥﻭﺅﺷ

ﻡﻛﺗﺟﺎﺣ

.

ﺕﺎ ﻘ ﻔ ﻧ ﻟﺍ ﺩ ﻳﺩ ﺣ ﺗ ﻡ ﺗﻳﻭ

ﻡﻛﻠﺧﺩ ﺱﺎﺳﺃ ﻰﻠﻋ

.

ﻝﻳﺟﺳﺗﻟﺍ ﻰﻟﺇ ﺎّﻳﻫ

!

ﻥﺃ ﻥﺎ ﻣﺯ ﻥﻣ ﻥﻳﻼﻛ ﺔﻠﺋﺎﻌﻟﺍ ﺩﻘﺗﻌﺗ

ءﺍﺭﻭ ﺔ ﻌﻗﺍﻭﻟﺍ ﺔﻳﺋﺍﺩﺗﺑﻻﺍ ﺔﺳﺭﺩﻣﻟﺍ

ﻝ ﺿﻓﺃ ﻲ ﻫ ﺓﺭ ﺷﺎ ﺑ ﻣ ﺔ ﻳ ﺻﺎ ﻧ ﻟﺍ

ﻕ ﻳﺭ ﻁ ﻟﺍ ﻥﻷ ﺎ ﻳﻣ ﺎﻬﺗﻧﺑﻹ ﺔﺳﺭﺩﻣ

، ﺓﺩ ﻳ ﺟ ﺎ ﻬ ﺗ ﻌ ﻣ ﺳﻭ ﻝ ﻬ ﺳ ﺎﻬﻳﻟﺇ

ﻲ ﺗﺍﻭ ﻠ ﻟﺍ ﺎ ﻳ ﻣ ﺕﺎ ﻘ ﻳﺩ ﺻ ﺏ ﻫﺫﺗﻭ

ﻰ ﻟﺇ ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﺔﺿﻭﺭ ﻥﻣ ﻥﻬﻓﺭﻌﺗ

ﺔﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﺱﻔﻧ


ﻝ ﻳﺟﺳﺗ ﻡﺗﻳ ﻥﺫﺇ

ﺔ ﻋﺭ ﺳﺑ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻙ ﻠ ﺗ ﻲﻓ ﺎﻳﻣ

.

ﻥﺃ ﺏﺟﻳ ﻥﻭﺭﺧﺁ ﻝﺎﻫﺃ ﻙﺎﻧﻫ ﻥﻛﻟﻭ

ﺕﺍﺭﺍﺭ ﻘ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ًﺍﺩﺩ ﻋ ﺍﻭﺫ ﺧ ﺗ ﻳ

ﺔﻳﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﺓﺎﻳﺣﻟﺍ ءﺩﺑﺑ ﺔﻘﻠﻌﺗﻣﻟﺍ

:

؟ ﻯﺭﺧﺃ ﺔﺳﺭﺩﻣ

ﺏ ﻫﺫ ﻳ ﺳ ﻥﺎ ﻓﺭ ﻋ ﻥﺃ ﻱﻭﻧﻣﻟﺍ ﻥﻣ

ﺎ ﻧﺎ ﻳ ﺗﺎ ﺗ ﻥﺃﻭ ﺔ ﻌﻣﺟﻣ ﺔﺳﺭﺩﻣ ﻰﻟﺇ

ﻝ ﺛ ﻣ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣﻟﺍ ﺱﻔﻧ ﻰﻟﺇ ﺏﻫﺫﺗﺳ

ﻱﻭﺯ ﺍﺩ ﻟﺍﻭﻭ ، ﺭ ﺑ ﻛﻷﺍ ﺎ ﻬ ﻳ ﺧﺃ

ﻰ ﻠ ﻋ ﺯ ﻛﺭ ﺗ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻥﻼ ﺿ ﻔ ﻳ

ﻰﻘﻳﺳﻭﻣﻟﺍ ﺱﻭﺭﺩ

:

ﻥ ﻣ ﻡ ﻏﺭ ﻟﺎ ﺑ

ﻰ ﻠ ﻋ ﺏ ﺟﻭ ﺗ ﻳ ﺕﺎ ﻳ ﻧﻣﻷﺍ ﻩﺫﻫ ﻝﻛ

ًﻻﻭﺃ ﺍﻭ ﺑ ﻫﺫ ﻳ ﻥﺃ ﻥ ﻳﺩﻟﺍﻭﻟﺍ ءﻻﺅﻫ

ﻥ ﻣ ﺏﺭ ﻗﻷﺍ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻰ ﻟﺇ

ﺎﻬﻟﺎﻔﻁﺃ ﻝﻳﺟﺳﺗﻟ ﻡﻬﻧﻛﺎﺳﻣ

.

ﻲ ﻓﻭ

ﻡ ﻳﺩ ﻘ ﺗ ﻡ ﻬﻧﻛﻣﻳ ﻩﺫﻫ ﻲﺣﻟﺍ ﺔﺳﺭﺩﻣ

ﺏﺟﻳﻭ ﻯﺭﺧﺃ ﺔﺳﺭﺩﻣ ﺩﻳﺩﺣﺗﺑ ﺏﻠﻁ

ﺏ ﻠ ﻁ ﻟﺍ ﺍﺫ ﻬ ﻟ ﻡ ﻬ ﺑﺎ ﺑ ﺳﺃ ﺢﻳﺿﻭﺗ

.

ﻝ ﺛ ﻣ ﺏﺎ ﺑ ﺳﺃ ﻥﺃ ﺭ ﻛﺫﻟﺎﺑ ﺭﻳﺩﺟﻟﺍﻭ

"

ﺔ ﺋ ﻳ ﺳ ﻲ ﺣ ﻟﺍ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﺔ ﻌﻣﺳ

"

ﺔ ﻌ ﻧ ﻘﻣ ﺭﻳﻏ ﺭﺑﺗﻌﺗ

.

ﺏﺎ ﺑ ﺳﻷﺍ ﻥ ﻣ

ﻡ ﻬ ﻠ ﻔ ﻁ ﺕﺎ ﻗﻼ ﻋ ﻥﺃ ًﻼﺛﻣ ﺔﻌﻧﻘﻣﻟﺍ

ﻰ ﺗ ﺣ ﺕ ﻣ ﻧ ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﻥﻳﺭﺧﺁ ﻝﺎﻔﻁﺄﺑ

ﻡ ﻬ ﻠ ﻔ ﻁ ﺏﻫﺫ ﺍﺫﺇ ﺭﺭﺿﺗﺗ ﺩﻗ ﻥﻵﺍ

ﻥﺃ ﻭﺃ ، ﻲ ﺣ ﻟﺍ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻰ ﻟﺇ

ﺓﺩﺎ ﻔ ﺗ ﺳﻻﺍ ﻲ ﻓ ﻥﺎ ﺑ ﻏﺭﻳ ﻥﻳﺩﻟﺍﻭﻟﺍ

ﻥ ﻣ ﻭﺃ ﻥﻳﻌﻣ ﺱﻳﺭﺩﺗ ﺞﻣﺎﻧﺭﺑ ﻥﻣ

ﻭﺃ ، ﺔ ﻧ ﻳﻌﻣ ﺔﻳﺑﻧﺟﺃ ﺕﺎﻐﻟ ﺱﻳﺭﺩﺗ

ﺔ ﻳﺭﺎ ﻬﻧﻟﺍ ﺔﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﻥﻼﺿﻔﻳ ﺎﻣﻬﻧﺃ

ﺔ ﻳﺎ ﻋﺭ ﺭ ﻳ ﺑﺩ ﺗ ﻥﺃ ﻭﺃ ، ﺔﻳﻣﺍﺯﻟﻹﺍ

ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻲ ﻓ ﻁﺳﺑﺃﻭ ﻝﻬﺳﺃ ﻝﻔﻁﻟﺍ

ﻲﺣﻟﺍ ﺔﺳﺭﺩﻣ ﺭﻳﻏ

.

ﺝﺎﺗﺣﻳ ﻥﻵﺍﻭ

ﺔ ﻳﻭ ﻗ ﺏﺎﺻﻋﺃﻭ ﺭﺑﺻ ﻰﻟﺇ ﻲﻟﺎﻫﻷﺍ

ﻭﺃ ﻡ ﻬ ﺑ ﻠ ﻁ ﺽ ﻓﺭ ﺑ ﻡﻫﺭﺎﺑﺧﺇ ﻥﻷ

ﺭ ﻬﺷ ﻲﻓ ﻻﺇ ﻡﺗﻳ ﻻ ﻪﻳﻠﻋ ﺔﻘﻓﺍﻭﻣﻟﺍ

ﻥﺎﺳﻳﻧ

/

ﺭﺎ ﻳﺃ ﻭﺃ ﻝﻳﺭﺑﺇ

/

، ﻭ ﻳﺎ ﻣ

ﻑﺭ ﻁ ﻥﻣ ﺔﻠﺿﻔﻣﻟﺍ ﺔﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﻥﻷ

ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﻝﻭ ﺑ ﻘ ﺑ ﺔ ﻣﺯﺗﻠﻣ ﻲﻟﺎﻫﻷﺍ

ًﻻﻭﺃ ﺎ ﻬﻧﻣ ﺏﺭﻘﻟﺎﺑ ﻥﻳﻧﻛﺎﺳﻟﺍ

.

ﺍﺫﺇ

ﻕ ﺣ ﻳ ﻓ ﻥ ﻳﺩ ﻟﺍﻭ ﻟﺍ ﺏ ﻠﻁ ﺽﻓﺭ ﻡﺗ

ﺍﺫ ﻫ ﻰﻠﻋ ًﺎﺿﺍﺭﺗﻋﺍ ﺎﻣﺩﻘﻳ ﻥﺃ ﺎﻣﻬﻟ

ﺩﺣﺍﻭ ﺭﻬﺷ ﻝﻼﺧ ﺽﻓﺭﻟﺍ

.

ﺔ ﺿﻭﺭ ﻲ ﻓ ﻝ ﻔ ﻁ ﻟﺍ ءﺎ ﻘ ﺑ

؟ ﺔﻳﻓﺎﺿﻳﺍ ﺔﻧﺳﻟ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ

ﻲ ﻓ ﻡﻛﻠﻔﻁ ءﺎﻘﺑ ﺓﺭﻭﺭﺿ ﻡﺗﻳﺃﺭ ﺍﺫﺇ

ﺔ ﻳﻓﺎﺿﺇ ﺔﻧﺳ ﺓﺩﻣﻟ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﺔﺿﻭﺭ

ﻝ ﺿﻓﺃ ﻪ ﺣ ﻧ ﻣ ﺗ ﺔ ﺿﻭﺭ ﻟﺍ ﻥﻷ

ﻡﻳﺩﻘﺗ ﻡﻛﻧﻛﻣﻳﻓ ﻊﺳﺟﺷﺗﻟﺍ ﺕﺎﻳﻧﺎﻛﻣﺇ

ﺫ ﻳ ﻣﻼ ﺗ ﻟﺍ ﻝ ﻳ ﺟ ﺳﺗ ﺔﺋﻳﻫ ﻰﻟﺇ ﺏﻠﻁ

ﻡ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟﺍ ﻥ ﻋ ﻡ ﻛ ﻠ ﻔ ﻁ ءﺎ ﻔ ﻋﺈ ﺑ

ًﺎﺗﻗﻭﻣ ﻲﻣﺍﺯﻟﻹﺍ ﻲﺳﺭﺩﻣﻟﺍ

.

ﺫﺧﺗﻳﺳ

ﻲ ﻓ ﺱﺭﺍﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻥﻭﺅﺷﻟ ﺭﺎﺷﺗﺳﻣﻟﺍ

ﻭﺃ ًﺎ ﻘ ﻓﺍﻭ ﻣ ًﺍﺭﺍﺭ ﻗ ﻡ ﻛ ﻧﻛﺳ ﺔﻘﻁﻧﻣ

ًﺎﺿﻓﺍﺭ

ﺱﺎ ﺳﺃ ﻰ ﻠ ﻋ ﻡﻛﺑﻠﻁ ﻝﻭﺣ

ﻱﺃﺭﻭ ﺎ ﻫﻭ ﻣ ﺗ ﺣﺭﺷ ﻲﺗﻟﺍ ﺏﺎﺑﺳﻷﺍ

ﺭ ﻳﺭ ﻘ ﺗ ﻭ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﺔﺿﻭﺭ ﺕﺎﻳﺑﺭﻣ

ﺕﺎ ﻣﺩ ﺧ ﻟﺍ ﺔﺋﻳﻫ ﻭﺃ ﺫﻳﻣﻼﺗﻟﺍ ﺏﻳﺑﻁ

ﺔﻳﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﺔﻳﻧﺎﺳﻔﻧﻟﺍ

ﻊ ﻳﺟﺷﺗ ﻰﻟﺇ ﺔﺟﺎﺣﺑ ﺎﻧﻠﻔﻁ ﻝﻫ

؟ ﺹﺎﺧ

، ﺎﻣ ﺔﻗﺎﻋﺈﺑ ﺏﺎﺻﻣ ﻡﻛﻠﻔﻁ ﻥﺎﻛ ﺍﺫﺇ

ﻊ ﻳ ﺟ ﺷ ﺗ ﻟﺎ ﺑ ﺏ ﻠ ﻁ ﻡ ﻳﺩ ﻘ ﺗ ﻡﻛﻳﻠﻌﻓ

ﺹﺎ ﺧ ﻟﺍ ﻲ ﻣ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟﺍﻭ ﻱﻭ ﺑﺭ ﺗ ﻟﺍ

.

ﻥﻭﺩ ﺑﻭ ﺔ ﻋﺭ ﺳﺑ ﺭ ﻣﻷﺍ ﺍﺫﻫ ﺭﻳﺳﻳ

ﻥﻳﻗﻭﻌﻣﻟﺍ ﻝﺎﻔﻁﻸﻟ ﺔﺑﺳﻧﻟﺎﺑ ﻝﻛﺎﺷﻣ

ًﺎﻳﺳﺣ ﻭﺃ ًﺎﻳﺩﺳﺟ

.

ﺔ ﻳ ﻠ ﻣ ﻌ ﻟﺍ ﻥ ﻛﻟﻭ

ﺩﻗ ﻡﻛﻠﻔﻁ ﻥﺃ ﻁﻘﻓ ﻡﺗﻧﻣﺧ ﺍﺫﺇ ﻝﻭﻁﺃ

ﻝﺎ ﺟ ﻣ ﻲ ﻓ ﺔ ﻗﺎ ﻋﺈ ﺑ ًﺎﺑﺎﺻﻣ ﻥﻭﻛﻳ

ﻲ ﻟﺎ ﻌ ﻔ ﻧﻻﺍ ﻩﺭﻭ ﻁ ﺗ ﻲ ﻓ ﻭﺃ ﻡﻠﻌﺗﻟﺍ

ﻲ ﻋﺎ ﻣ ﺗ ﺟﻻﺍﻭ

.

ﺔ ﻟﺎ ﺣ ﻟﺍ ﻩﺫ ﻫ ﻲ ﻓ

ﻡﻳﺩﻘﺗ ًﺎﺿﻳﺃ ﻰﺻﻭﻳ

"

ﺩ ﻳﺩ ﺣﺗ ﺏﻠﻁ

ﻱﻭ ﺑﺭ ﺗ ﻟﺍ ﻊ ﻳ ﺟ ﺷ ﺗ ﻟﺍ ﻰﻟﺇ ﺔﺟﺎﺣﻟﺍ

ﺹﺎ ﺧ ﻟﺍ ﻲ ﻣ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟﺍﻭ

"

ءﺎ ﻧ ﺛﺃ

ﻲ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻝ ﻳ ﺟ ﺳ ﺗ ﻟﺍ

.

ﻡﻭ ﻘ ﻳ ﺳ

ﺹ ﺣ ﻔ ﺑ ﺹﺎ ﺧ ﻱﻭ ﺑﺭﺗ ﻲﺋﺎﺻﺧﺃ

ﻩﺭﻳﺭﻘﺗ ﻲﻓ ﻲﺻﻭﻳﺳﻭ ﻡﻛﻠﻔﻁ ﺔﻟﺎﺣ

ﻱﺭﻭﺭ ﺿﻟﺍ ﺹﺎﺧﻟﺍ ﻊﻳﺟﺷﺗﻟﺍ ﻉﻭﻧ

ﻝﻔﻁﻠﻟ

.

ﻥ ﻳ ﺑﺎ ﺻﻣﻟﺍ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﺱﻳﺭﺩﺗ ﻲﻐﺑﻧﻳ

ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﻊ ﻳ ﻣ ﺟ ﻊ ﻣ ﺎ ﻣ ﺔ ﻗﺎ ﻋﺈ ﺑ

ﻥﻳﺭﺧﻵﺍ

.

ﺔ ﻳ ﺑ ﻠﻏﺃ ﺔﻳﻧﻣﺃ ﻲﻫ ﻩﺫﻫ

ﻥﻭ ﻧﺎ ﻘ ﻟﺍ ﻲﺿﺗﻘﻳ ﺎﻣ ﺍﺫﻫﻭ ﻲﻟﺎﻫﻷﺍ

ﻲﺳﺭﺩﻣﻟﺍ

.

ﻙ ﻟﺫ ﻝ ﻛ ﻥ ﻣ ﻡﻏﺭﻟﺎﺑﻭ

ﺱﺭﺍﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺩﺩ ﻋ ﻙﺎ ﻧ ﻫ ﺩﺟﻭﺗ

ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﻝﻭ ﺑ ﻗ ﺽ ﻓﺭ ﺗ ﻲ ﺗ ﻟﺍ

ﻥﻳﻗﻭﻌﻣﻟﺍ

.

ﺽ ﻓﺭ ﻟﺍ ﺍﺫ ﻫ ﻥﻭ ﻛ ﻳﺳ

ﻥﻷ ﻝ ﺑ ﻘ ﺗ ﺳ ﻣ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ًﺍﺩ ﻳﻘﻌﺗ ﺭﺛﻛﺃ

ﺔ ﻳ ﻗﺎ ﻔ ﺗﺍ ﻰ ﻠ ﻋ ﺕ ﻌ ﻗﻭ ﺩ ﻗ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ

ﻕﻭ ﻘ ﺣ ﺑ ﺔ ﺻﺎ ﺧ ﻟﺍ ﺓﺩ ﺣﺗﻣﻟﺍ ﻡﻣﻷﺍ

ﻥﻳﻗﻭﻌﻣﻟﺍ

,

ﻡﺩ ﻌ ﺑ ﺩ ﻬ ﻌ ﺗ ﺗ ﺎﻬﻧﺃ ﻱﺃ

ﻥﻳﻗﻭﻌﻣﻟﺍ ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﻝﺯﻋ ﻭﺃ ﺯﻳﻳﻣﺗ

.

ﻲ ﻠ ﺗ ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﺕﺍﻭ ﻁﺧﻟﺍ ﻲﻫ ﺎﻣ

ﺢــﻬــﻴــﻠــﻋ ﻰــﻤــﻐــﻳ ﺬـﻴــﻣﻼــﺗ ﺔــﻴــﻧﺎــﻤــﺛ

ﺢــﻬــﻴــﻠــﻋ ﻰــﻤــﻐــﻳ ﺬـﻴــﻣﻼــﺗ ﺔــﻴــﻧﺎــﻤــﺛ

ﺢــﻬــﻴــﻠــﻋ ﻰــﻤــﻐــﻳ ﺬـﻴــﻣﻼــﺗ ﺔــﻴــﻧﺎــﻤــﺛ

ﺢــﻬــﻴــﻠــﻋ ﻰــﻤــﻐــﻳ ﺬـﻴــﻣﻼــﺗ ﺔــﻴــﻧﺎــﻤــﺛ

ﺔــﻴـــﺴــﻨــﺠـــﻟﺍ ﺔــﻴــﺑﺮــﺘــﻟﺍ ﺔـــﺼــﺣ ءﺎـــﻨـــﺛﺃ

ﺔــﻴـــﺴــﻨــﺠـــﻟﺍ ﺔــﻴــﺑﺮــﺘــﻟﺍ ﺔـــﺼــﺣ ءﺎـــﻨـــﺛﺃ

ﺔــﻴـــﺴــﻨــﺠـــﻟﺍ ﺔــﻴــﺑﺮــﺘــﻟﺍ ﺔـــﺼــﺣ ءﺎـــﻨـــﺛﺃ

ﺔــﻴـــﺴــﻨــﺠـــﻟﺍ ﺔــﻴــﺑﺮــﺘــﻟﺍ ﺔـــﺼــﺣ ءﺎـــﻨـــﺛﺃ

Informationen zur

Schulanmeldung

Für Familie Klein ist seit langem

klar: Die Grundschule um die

Ecke ist die richtige für ihre Toch-

ter Mia. Sie ist leicht zu erreichen,

hat einen guten Ruf, und Mias Kita

-Freundinnen gehen auch dorthin

– die Schulanmeldung ist schnell

erledigt. Für andere Eltern ist der

erste Schritt ins Schulleben mit

mehr Entscheidungen verbunden:

Irfan soll in eine Gemeinschaftsschu-

le gehen, Tatjana soll dieselbe Schu-

le besuchen wie ihr älterer Bruder,

Zoes Eltern wünschen eine musikbe-

tonte Schule: Alle drei Familien

müssen dennoch zur zuständigen

Schule im Einzugsbereich gehen,

um ihre Kinder anzumelden. Dort

stellen sie einen Umschulungsan-

trag, in dem sie ihre Gründe ange-

ben. Gründe wie „die Einzugsschule

hat einen schlechten Ruf“ zählen

übrigens nicht. Akzeptiert wird nur,

dass gewachsene Bindungen zu

anderen Kindern durch den Besuch

der Einzugsschule beeinträchtigt

werden, dass die Eltern ein bestimm-

tes Schulprogramm, Fremdspra-

chenangebot oder eine gebundene

Ganztagsschule wünschen oder

dass die Betreuung an der anderen

Schule sehr viel leichter zu regeln

ist. Nun heißt es Nerven bewahren:

Sie erfahren erst im April oder Mai,

ob Ihr Kind einen Platz an der ge-

wünschten Schule bekommt – denn

auch diese Schule muss zuerst die

Kinder aus dem eigenen Einzugsbe-

reich aufnehmen. Sollten Sie eine

Absage erhalten, können Sie dage-

gen innerhalb eines Monats Wider-

spruch einlegen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr

Kind ein weiteres Jahr in die Kita

gehen sollte, weil es dort besser

gefördert werden kann, können Sie

bei der Schulanmeldung einen An-

trag auf Zurückstellung stellen. Der

Schulrat im Bezirk entscheidet über

Ihren Antrag auf der Grundlage Ihrer

Begründung, der Stellungnahme der

Kita und des Gutachtens des Schul-

arztes oder des schulpsychologi-

schen Dienstes.

Hat Ihr Kind eine Behinderung,

müssen Sie die sonderpädagogische

Förderung erneut beantragen. Bei

Kindern mit Körper- oder Sinnesbe-

hinderungen geht das schnell und

problemlos. Länger dauert es, wenn

Sie nur vermuten, dass Ihr Kind eine

Behinderung beim Lernen oder in

der emotional-sozialen Entwicklung

haben könnte. Auch dann sollten Sie

bei der Schulanmeldung einen

„Antrag auf Feststellung des sonder-

pädagogischen Förderbedarfs“

stellen. Ein Sonderpädagoge wird

dann Ihr Kind untersuchen und

empfehlen, welche besondere För-

derung es braucht.

Sie haben sich für eine Schule ent-

schieden und Ihr Kind angemeldet:

Der erste Schritt ist getan. Aber nun

kommen weitere Termine und Ent-

scheidungen auf Sie zu.

Als Marita mit ihrer Tochter Mia vor

der Tür der Schulärztin wartet, hat

sie ein ähnliches Gefühl wie vor ihrer

eigenen Abschlussprüfung: Wird Mia

die Tests bestehen? Darum geht es

aber gar nicht. Die Schulärztin prüft

nicht, ob Mia zur Schule gehen soll –

das steht bei den allermeisten Kin-

dern sowieso fest. Sie möchte wis-

sen, ob Mia gut hört und sieht, ob sie

Stift und Schere halten kann, ob sie

rückwärts laufen und Phantasiewör-

ter nachsprechen kann. Vielleicht

braucht Mia eine Brille – oder die

Ärztin wird Mia empfehlen zum

Turnen zu gehen. Der beste Unter-

richt nützt nichts, wenn ein Kind ihm

sprachlich nicht folgen kann. Deswe-

gen wird das Sprachvermögen aller

Kinder im Frühjahr vor der Schulan-

meldung in den Kitas getestet. Kin-

der, die bei den Tests Schwierigkei-

ten hatten, bekommen eine beson-

dere Sprachförderung in der Kita.

Das gilt übrigens auch für Kinder, die

vorher gar nicht in der Kita waren:

Sie müssen jetzt drei Stunden täglich

zur Sprachförderung in die Kita

gehen. Sie können dort bis zu sieben

Stunden bleiben – das letzte Kitajahr

vor Schulbeginn ist kostenlos, nur für

das Mittagessen müssen Eltern

zahlen. Das Sprachlerntagebuch,

das die Erzieherinnen für Ihr Kind

führen, sollten Sie der Klassenlehre-

rin übergeben – sie kann dann bes-

ser entscheiden, was Ihr Kind

braucht.

Alle Münster Grundschulen garantie-

ren eine kostenfreie Betreuung von

7.30 Uhr bis 13.30 Uhr. Entscheiden

Sie sich für eine offene Ganztags-

schule und benötigen Sie eine er-

gänzende Betreuung (Hort) vor 7.30

Uhr, nach 13.30 Uhr oder in den

Schulferien, müssen Sie dies beim

Jugendamt beantragen. Das Formu-

lar erhalten Sie in der Schule oder in

der Kita. Sie geben es mit den Nach-

weisen über Ihre Berufstätigkeit,

Arbeitssuche oder Ausbildung beim

Jugendamt ab. Das entscheidet

dann über den Bedarf.

Die Kosten richten sich nach Ihrem

Einkommen.

ﻟﺍ

ﻟﺍ

ﻟﺍ

ﻟﺍ

ـــــ

ـــــ

ـــــ

ـــــ


ــــ

ــــ

ــــ

ــــ


ــــ

ــــ

ــــ

ــــ

ﻟﻭﻷﺍ ﺓﻮ

ﻟﻭﻷﺍ ﺓﻮ

ﻟﻭﻷﺍ ﺓﻮ

ﻟﻭﻷﺍ ﺓﻮ

ــــ

ــــ

ــــ

ــــ

ﻟﺇ ﻰ

ﻟﺇ ﻰ

ﻟﺇ ﻰ

ﻟﺇ ﻰ

ــــ

ــــ

ــــ

ــــ

ﻟﺍ ﻰ

ﻟﺍ ﻰ

ﻟﺍ ﻰ

ﻟﺍ ﻰ

ــــ

ــــ

ــــ

ــــ


ــــ

ــــ

ــــ

ــــ

ﺳﺭﺪ

ﺳﺭﺪ

ﺳﺭﺪ

ﺳﺭﺪ

ــــ

ــــ

ــــ

ــــ


.

ﺎﻧﻌﻗﻭﻣ ﻰﻠﻋ ﺭﻭﺻﻟﺍ ﻥﻣ ﺩﻳﺯﻣﻟﺍ

mehr Fotos auf www.munister.de

Sexualkundeunterricht: Acht

Schüler brechen zusammen.

BORKEN Dass beim Sexualkunde-

unterricht verstohlen gekichert

wird, wenn männliche oder weibli-

che Geschlechtsorgane per Pro-

jektor an die Wand geworfen wer-

den, ist für eine sechste Klasse

ganz normal. Doch was am Don-

nerstag in Borken passierte, dürf-

te einmalig sein. Acht Kinder

kippten um.

"So etwas haben wir hier auch noch

nie erlebt", sagt Schulleiterin Doro-

thea Meerkötter vom Remigianum

Gymnasium in Borken am Donners-

tag gegenüber unserer Redakti-

on. Die elf- und zwölfjähri-

gen Schüler hatten im Rahmen des

Biologie-Unterrichts Sexualkunde,

bei dem sie Folien von männlichen

und weiblichen Geschlechtsorga-

nen gezeigt bekamen. Diese sollten

sie anschließend auf einer Skizze

beschriften. Doch dazu kam es nicht.

Einem der Schüler sei plötzlich

schlecht geworden, sagte die Lehre-

rin der Klasse. "Und dann gab es

eine Kettenreaktion", sagt Meerköt-

ter. Ein Schüler nach dem anderen

kippte um, acht waren es insgesamt,

die Lehrerin alarmierte Rettungskräf-

te und einen Notarzt, der Sexualkun-

deunterricht war vorbei.

"Einigen Kindern ging es recht

schnell wieder gut, die waren sehr

schnell wieder auf den Beinen", sagt

Meerkötter. Sechs Schüler mussten

allerdings zur ambulanten Behand-

lung ins Krankenhaus gebracht

werden. Soweit es die Schulleiterin

bereits in Erfahrung bringen konnte,

geht es den Kindern mittlerweile

wieder gut. "Wir haben aber noch

nicht von allen eine Nachricht erhal-

ten." Die Eltern seien sofort infor-

miert worden, dass ihre Kinder um-

g e k i p p t s e i e n .

"Kaum spektakulär in dem Alter"

Auf der Suche nach Gründen für die

Kettenreaktion ist Meerkötter bisher

nicht wirklich fündig geworden. "Die

Lehrerin hat mir bestätigt, dass alle

Fenster weit geöffnet waren. An

schlechter Luft kann es also nicht

gelegen haben." Vielmehr vermutet

die Schulleiterin eine "empathische

Reaktion": "Da wird dem Ersten

schlecht, das sieht ein Zweiter und

fühlt sich plötzlich auch nicht mehr

so gut und nach und nach greift das

über", sagt Meerkötter.

Dass Schüler in diesem Alter ab und

zu mal Kreislaufprobleme hätten, sei

völlig normal: "Das ist kaum spekta-

kulär in dem Alter", so Meerkötter.

Ein bis zwei solcher Fälle gebe es an

manchen Tagen: "Kinder in dem

Alter steigern sich halt auch gerne

mal in so etwas hinein."

Von Daniel Otto und Guido Bludau

ﻥﻛﺭﻭﺑ ﺔﻧﻳﺩﻣ

.

ﺫ ﻳﻣﻼﺗﻟﺍ ﻙﺣﺿﻳ ﻥﺃ

ﺔﻳﺳﻧﺟﻟﺍ ﺔﻳﺑﺭﺗﻟﺍ ﺔﺻﺣ ﻲﻓ ﺔﺳﻠﺧ

ﺯﺎ ﻬ ﺟ ﻟﺍ ﺭﻭ ﺻ ﺡﺭ ﻁ ﻡ ﺗ ﺍﺫﺇ

ﻝﺑﻗ ﻥﻣ ﻰﺛﻧﻻﺍ ﻭﺃ ﺭﻛﺫﻠﻟ ﻲﻠﺳﺎﻧﺗﻟﺍ

ﺭ ﻣﺃ ﻁ ﺋﺎ ﺣ ﻟﺍ ﻰ ﻠﻋ ﺽﺭﻌﻟﺍ ﺯﺎﻬﺟ

ﺓﺫ ﻣﻼ ﺗ ﻟ ﺔ ﺑ ﺳ ﻧ ﻟﺎ ﺑ ﺍﺩ ﺟ ﻲ ﻌ ﻳ ﺑﻁ

ﺱﺩﺎﺳﻟﺍ ﻑﺻﻟﺍ

.

ﺙﺩ ﺣ ﺎ ﻣ ﻥ ﻛﻟﻭ

ﻥ ﻛﺭﻭ ﺑ ﺔ ﻧ ﻳﺩ ﻣ ﻲ ﻓ ﺍﺭ ﺧﺅ ﻣ

ﻥ ﻣ

ﻪﻋﻭﻧ ﻥﻣ ﺩﻳﺭﻓ ﻥﻭﻛﻳ ﻥﺃ ﺢﺟﺭﻣﻟﺍ

.

ﻡﻬﻳﻠﻋ ﻲﻣﻏﺃ ﻝﺎﻔﻁﺃ ﺔﻳﻧﺎﻣﺛ

.

ﺕﺩ ﻛﺃ ﺔﻓﺎﺣﺻﻠﻟ ﺎﻬﻟ ﺢﻳﺭﺻﺗ ﻲﻓﻭ

ﺎﻳﺛﻭﺭﻭﺩ ﺔﻳﻭﻧﺎﺛﻟﺍ ﺔﺳﺭﺩﻣﻟﺍ ﺓﺭﻳﺩﻣ

ﺙﺩﺎﺣﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﺩﻌﺑ ﺭﺗﻭﻛﺭﻳﻣ

ﺍﺫ ﻫ ﻥﺃ

ﺍﺩﺑﺃ ﻪﻟ ﺽﺭﻌﺗﺗ ﻡﻟ ﺭﻣﻷﺍ

."

ﺡﻭﺍﺭ ﺗ ﺗ ﻥﻳﺫﻟﺍ ﺏﻼﻁﻟﺍ ﺏﺟﺍﻭ ﻥﺎﻛ

ﻥ ﻳ ﺑ ﻡ ﻫﺭﺎ ﻣ ﻋﺃ

11


12

ﺔ ﻧ ﺳ

ﻭ ﺿ ﻌ ﻟﺍ ﺭﻭ ﺻ ﻰ ﻠ ﻋ ﻉﻼﻁﻻﺍ ﻭﻫ

ﻭ ﺓﺃﺭﻣﻟﺍ ﻭ ﻝﺟﺭﻟﺍ ﺩﻧﻋ ﻲﻠﺳﺎﻧﺗﻟﺍ

ءﺎ ﺿﻋﻻﺍ ﺕﺎ ﻧﻭ ﻛ ﻣ ﺔ ﻳ ﻣ ﺳﺗ

ﻲﻁﻳﻁﺧﺗ ﻡﺳﺭ ﻰﻠﻋ ﺔﻳﻠﺳﺎﻧﺗﻟﺍ

.

ﺭﻣﻻﺍ ﺍﺫﻫ ﺕﺄﻳ ﻡﻟ ﻪﻧﻛﻟ

.

"

ﻝﻌﻔﻟﺍ ﺩﻭﺩﺭ ﻥﻣ ﺔﻠﺳﻠﺳ

"

ﺏﻼ ﻁ ﻟﺍ ﺩ ﺣﺃ ﻥﺃ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﺕﻟﺎﻗ

ﻥﺎﻳﺛﻐﻟﺎﺑ ﺏﻳﺻﺃ

,

ﺏ ﻳﺻﺃ ﻙﻟﺫ ﺩﻌﺑﻭ

ﺭﺧﻻﺍ ﻭﻠﺗ ﺍﺩﺣﺍﻭ ﻥﻳﺭﺧﻻﺍ ﺏﻼﻁﻟﺍ

.

ﻉﻭ ﻣ ﺟ ﻣ ﻟﺍ ﻲ ﻓ ﺏﻼ ﻁ ﺔ ﻳ ﻧﺎ ﻣﺛ

.

ﺕﺎ ﻣﺩ ﺧ ﺑ ﺔ ﻣ ﻠ ﻌ ﻣ ﻟﺍ ﺕ ﻠ ﺻﺗﺍ

ﺕ ﻧﺎ ﻛ ﻙ ﻠ ﺗ ﻑﺎ ﻌ ﺳﻹﺍﻭ ﺉﺭﺍﻭﻁﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﺳ ﻧ ﺟ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﺗ ﻟﺍ ﺔ ﺻﺣ ﺔﻳﺎﻬﻧ

"

ﻡ ﻬ ﺗ ﻟﺎ ﺣ ﺕﻧﺳﺣﺗ ﺏﻼﻁﻟﺍ ﺽﻌﺑ

ﻰﻟﺇ ﺏﻼﻁ ﺔﺗﺳ ﻝﻘﻧ ﻡﺗﻭ ﺔﻋﺭﺳﺑ

ﻲ ﻓ ﺝﻼ ﻌ ﻟﺍ ﻲ ﻘ ﻠ ﺗ ﻟ ﻰ ﻔ ﺷ ﺗ ﺳﻣﻟﺍ

ﺔﻳﺟﺭﺎﺧﻟﺍ ﺕﺍﺩﺎﻳﻌﻟﺍ

.

"

ﺏﻼ ﻁ ﻟﺍ ﺭﻭ ﻣﺃ ءﺎ ﻳ ﻟﻭﺃ ﻍﻼﺑﺍ ﻡﺗﻭ

ﺭﻭﻔﻟﺍ ﻰﻠﻋ

.

ﻥ ﻋ ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﺓﺭ ﻳﺩ ﻣ ﺕﺯ ﺟ ﻋ

ﻰ ﻟﺇ ﺕﺩﺃ ﺔ ﻳ ﻘ ﻁ ﻧ ﻣ ﺏﺎﺑﺳﺃ ﺩﺎﺟﻳﺍ

ﺏﻼﻁﻟﺍ ﻝﻌﻓ ﺓﺩﺭ

.

"

ﻊ ﻳ ﻣ ﺟ ﻥﺃ ﻲ ﻟ ﺔ ﻣﻠﻌﻣﻟﺍ ﺕﺩﻛﺃ

ﻰ ﻠ ﻋ ﺔ ﺣﻭ ﺗ ﻔ ﻣ ﺕ ﻧﺎ ﻛ ﺫ ﻓﺍﻭ ﻧ ﻟﺍ

ﺎ ﻬ ﻳ ﻋﺍﺭﺻﻣ

.

ﻥﺃ ﻥ ﻛ ﻣ ﻳ ﻻ ﻙ ﻟﺫ ﻟ

ﻲ ﻓ ﺩ ﺳﺎ ﻔﻟﺍ ءﺍﻭﻬﻟﺍ ﺔﺟﻳﺗﻧ ﻥﻭﻛﻳ

ﻑﺻﻟﺍ

".

ﺔ ﺳﺭﺩ ﻣ ﻟﺍ ﺓﺭ ﻳﺩ ﻣ ﻓ ،ﻙﻟﺫ ﻥﻣ ﻻﺩﺑ

ﻰ ﻣ ﺳﻳ ﺎ ﻣ ﺓﺭ ﻫﺎ ﻅ ﺑ ﻪ ﺑ ﺗ ﺷﺗ

"

ﻑ ﻁﺎ ﻌ ﺗﻟﺍ ﺔﺑﺎﺟﺗﺳﺍ

" :"

ﺎ ﻣﺩ ﻧ ﻌ ﻓ

ﻥﺎ ﻋﺭ ﺳﻓ ﺎ ﻣ ﺭﻣﻷ ﺏﻟﺎﻁ ﺽﺭﻌﺗﻳ

ﺱ ﻔ ﻧ ﺑ ﺓﺄﺟﻓ ﻥﻭﺭﺧﻵﺍ ﺭﻌﺷﻳ ﺎﻣ

ﺓﺩﺭ ﻝ ﺛ ﻣ ﻙﻟﺫ ﻥﻋ ﺞﺗﻧﻳﻓ ﺔﻟﺎﺣﻟﺍ

ﻩﺫﻫ ﻝﻌﻔﻟﺍ

.

ﺔ)ﻳ)ﺑﺭ)ﺗ)ﻟﺍ ﺹ)ﺻﺣ ﻲ)ﻓ ﻡ)ﻛ)ﻳﺃﺭﺎ)ﻣ

ﺎ)ﻧﻭ)ﻛﺭﺎ)ﺷ ؟ﺱﺭﺍﺩﻣﻟﺍ ﻲﻓ ﺔﻳﺳﻧﺟﻟﺍ

ﺓﺩﻳﺭﺟﻟﺍ ﻊﻗﻭﻣ ﻰﻠﻋ ﻡﻛﻳﺃﺭﺑ

.

ﺓﺩﻳﻌﺳ ﺔﻠﻁﻋ

ﻥﻭ ﻣ ﻠ ﺳ ﻣ ﻟﺍ ﻝﺎ ﻔ ﻁﻷﺍ ﺩ ﻌ ﻳ ﻡ ﻟ

ﺩ ﺟﺎ ﺳ ﻣ ﻟﺍ ﻰﻟﺇ ﺏﺎﻫﺫﻠﻟ ﻥﻭﺭﻁﺿﻣ

ﺱﻭﺭﺩ ﺕ ﺣ ﺑﺻﺃ ﺫﺇ ،ﻥﺁﺭﻘﻟﺍ ﻡﻠﻌﺗﻟ

ﺱﺭﺍﺩ ﻣ ﻲ ﻓ ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﺔ ﻳ ﺑﺭﺗﻟﺍ

ﺎ ﻳ ﻟﺎ ﻔ ﺗ ﺳ ﻳ ﻓ ﻥ ﻳﺍﺭ ﻟﺍ ﻝﺎ ﻣﺷ ﺔﻳﻻﻭ

،ﺔ ﻳ ﻣ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟﺍ ﺞ ﻣﺍﺭ ﺑ ﻟﺍ ﻥﻣ ﺍءﺯﺟ

ﻥﻭﺩ ﻘ ﺗﻔﻳ ﺍﻭﻟﺍﺯﺎﻣ ﻥﻳﻣﻠﺳﻣﻟﺍ ﻥﻛﻟﻭ

ﻡﺎ ﻳﻷﻭ ،ﻥﻭ ﻣ ﻠ ﺳﻣ ﺎﻫﺭﻳﺩﻳ ﺭﺑﺎﻘﻣﻟ

ﺩﺎ ﻳ ﻋﻷﺍ ﻝﻼ ﺧ ﺔ ﻳ ﻣ ﺳﺭ ﻝ ﻁ ﻋ

ﺭ ﻁ ﻔ ﻟﺍ ﺩﻳﻋ ﺭﺍﺭﻏ ﻰﻠﻋ ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ

ﻰﺣﺿﻷﺍ ﺩﻳﻋ ﻭﺃ

.

ﻍﺭﻭﺑﻣﺎﻫ ﺎﺗﻳﻻﻭ

ﻥﺎ ﻣ ﺿ ﻥﺍﺩ ﻳﺭ ﺗ ﺍﺭ ﺻﺣ ﻥ ﻣﻳﺭﺑﻭ

،ﺔ ﻣ ﻠﺳﻣﻟﺍ ﺎﻣﻬﺗﻳﻟﺎﺟﻟ ﻕﻭﻘﺣﻟﺍ ﻩﺫﻫ

ﻲ ﻬ ﻓ ﺔ ﻳ ﻧﺎﻣﻟﻷﺍ ﺕﺎﻳﻻﻭﻟﺍ ﺔﻳﻘﺑ ﺎﻣﺃ

ﺍﺫ ﻫ ﻥ ﻋ ﺩ ﻌ ﺑ ﻟﺍ ﻝ ﻛ ﺓﺩ ﻳ ﻌ ﺑ

ﻉﻭﺿﻭﻣﻟﺍ

.

ﺔ ﻧ ﺟﻠﻟﺍ ﺔﺑﺎﺛﻣﺑ ﻡﻼﺳﻹﺍ ﺭﻣﺗﺅﻣ ﺩﻌﻳ

ﻥﻳﺑﻭ ﺔﻟﻭﺩﻟﺍ ﻥﻳﺑ ﺭﺍﻭﺣﻠﻟ ﺔﻳﺯﻛﺭﻣﻟﺍ

ﺩ ﻗﻭ ،ﺎ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﺃ ﻲ ﻓ ﻥ ﻳ ﻣ ﻠ ﺳ ﻣ ﻟﺍ

ﻕ ﺑ ﺳﻷﺍ ﺔ ﻳ ﻠﺧﺍﺩﻟﺍ ﺭﻳﺯﻭ ﻪﺛﺩﺣﺗﺳﺍ

ﻡﺎ ﻋ ﻪ ﻠ ﺑ ﻳﻭ ﺷ ﻎ ﻧﺎ ﻐ ﻔﻟﻭﻓ

2006

ﻥﻳﺑ ﻥﻭﺎﻌﺗﻟﺍ ﻥﻳﺳﺣﺗﻟ

ﻥ ﻳ ﺑﻭ ﺔ ﻳ ﻧ ﻳﺩ ﻟﺍ ﻁ ﺑﺍﻭﺭ ﻟﺍ

ﺔﻟﻭﺩﻟﺍ

.

ﻝﻭ ﺣ ﺕﺎ ﺛﺩﺎ ﺣ ﻣﻟﺍ ﺕﺭﺍﺩ ءﺩﺑﻟﺍ ﻲﻓ

ﻡﻼ ﺳﻹﺎ ﺑ ﻑﺍﺭ ﺗ ﻋﻻﺍ ﻊﻓﺭ ﺔﻳﻧﺎﻛﻣﺇ

ﺔ ﻳ ﺳ ﻧ ﻛﻠﻟ ﺔﺑﺳﻧﻟﺎﺑ ﺭﻣﻷﺍ ﻭﻫ ﺎﻣﻠﺛﻣ

ﺔ ﻳﺑﺭﺗﻟﺍ ﺱﻭﺭﺩ ﺝﺍﺭﺩﺇﻭ ﺔﻳﺣﻳﺳﻣﻟﺍ

ﻊ ﻟﺩﻧﺍ ﻡﺛ ،ﺱﺭﺍﺩﻣﻟﺍ ﻲﻓ ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ

ﻝ ﺑ ﻘ ﻓ ،ﻥ ﻳ ﻓﺭ ﻁ ﻟﺍ ﻼﻛ ﻥﻳﺑ ﻉﺍﺯﻧﻟﺍ

ﻥﺎ ﺗ ﻁ ﺑﺍﺭ ﺕ ﺑ ﺣ ﺳﻧﺍ ﻥ ﻳ ﺗ ﻧ ﺳ

ﻡﻼ ﺳﻹﺍ ﺭ ﻣ ﺗﺅ ﻣ ﻥ ﻣ ﻥﺎﺗﻳﻣﻼﺳﺇ

:

ﻱﺯ ﻛﺭ ﻣ ﻟﺍ ﺱ ﻠ ﺟ ﻣ ﻟﺍ ﻲ ﻫ ﻰﻟﻭﻷﺍ

ﺅ ﻁﺎ ﺑ ﺗ ﺩ ﻘ ﺗ ﻧﺍ ﻱﺫ ﻟﺍ ﻥ ﻳ ﻣ ﻠ ﺳ ﻣﻠﻟ

ﻡﻼ ﺳﻹﺎ ﺑ ﻑﺍﺭ ﺗ ﻋﻻﺍ ﺔ ﻳ ﻠ ﻣ ﻋ

ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﻲﻓ ﺔﺳﻳﻧﻛﻟﺎﺑ ﻪﺗﺍﻭﺎﺳﻣﻭ

.

ﺱ ﻠ ﺟﻣﻟﺍ ﻲﻬﻓ ﺔﻳﻧﺎﺛﻟﺍ ﺔﻁﺑﺍﺭﻟﺍ ﺎﻣﺃ

ﻥ ﻣ ﻩﺩﺎ ﻌ ﺑ ﺗ ﺳﺍ ﻡﺗ ﻱﺫﻟﺍ ﻲﻣﻼﺳﻹﺍ

ﺕﺎ ﻁ ﻠ ﺳﻟﺍ ﻥﻷ ﻲﻣﻼﺳﻹﺍ ﺭﻣﺗﺅﻣﻟﺍ

ﺎ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﺃ ﻲ ﻓ ﺔ ﻳ ﻧ ﻣﻷﺍ

ﺩ ﺣﺃ ﻥ ﻋ ﻯﺭ ﺣ ﺗ ﺗ

ﺔ ﻳﻭ ﺿ ﻧ ﻣ ﻟﺍ ﺕﺎﻳﻌﻣﺟﻟﺍ

ﺔ ﻳ ﻌ ﻣ ﺟ ﻲ ﻫﻭ ﻪ ﺗ ﺣ ﺗ

ﻲ ﺗ ﻟﺍ ﺵﻭﺭﻭ ﻏ ﻲ ﻠ ﻳﻣ

ﺝﻭﺭ ﺗ ﺎ ﻬ ﻧﺃ ﻲﻓ ﻪﺑﺗﺷﻳ

ﻑﺭﻁﺗﻣﻟﺍ ﺭﻛﻔﻠﻟ

.

ﻑ ﻠ ﺧ ﺯ ﻛﺭ ﺩ ﻘ ﻓ ﻊ ﻗﺍﻭ ﻟﺍ ﻲ ﻓﻭ

ﻕ ﺑﺎ ﺳﻟﺍ ﺔ ﻳ ﻠ ﺧﺍﺩ ﻟﺍ ﺭﻳﺯﻭ ﻪﻠﺑﻳﻭﺷ

ﻊﻳﺿﺍﻭﻣﻟﺍ ﻰﻠﻋ ﺭﻳﻳﺯﻳﻣﻭﺩ ﺱﺎﻣﻭﺗ

ﺔﻳﻧﻣﻷﺍ

.

ﻭ ﻠ ﺛ ﻣ ﻣ ﻩﺩ ﻘ ﺗ ﻧﺍ ﺎ ﻣ ﻭﻫﻭ

ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﻁ ﺑﺍﻭﺭ ﻟﺍ

.

ﺎ ﻣﺃ

ﺵ ﻳﺭﺩ ﻳﺭ ﻓ ﻲﻟﺎﺣﻟﺍ ﺭﻳﺯﻭﻟﺍ

ﻁ ﺑﺍﻭﺭ ﻟﺍ ﺽ ﻌ ﺑ ﻪ ﻣ ﻬ ﺗﺗﻓ

ﻝﻛﺷﺑ ﺯّﻛﺭ ﻪﻧﺄﺑ ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ

ﻝ ﺛ ﻣ ﻊ ﻳ ﺿﺍﻭ ﻣ ﻰ ﻠ ﻋ ﻪ ﻳ ﻓ ﻎﻟﺎﺑﻣ

ﺏﺎﻫﺭﻹﺍﻭ ﻥﻣﻷﺍ

.

ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﻲﻓ ﻥﻭﻣﻠﺳﻣﻟﺍ ﻝﻛﺷﻳ

5

%

ﻕ ﻧ ﺗ ﻌ ﻳ ﻥﻳﺫﻟﺍ ﻥﺎﻛﺳﻟﺍ ﻲﻟﺎﻣﺟﺇ ﻥﻣ

ﻥ ﻣ ﺭ ﺛ ﻛﺃ

50

%

ﻥ ﻳﺩ ﻟﺍ ﻡ ﻬ ﻧ ﻣ

ﻲﺣﻳﺳﻣﻟﺍ

.

ﻥ ﻳ ﻣ ﻠ ﺳ ﻣ ﻟﺍ ﻝ ﻳ ﺛ ﻣﺗ ﻭ

ﺎﻳﺳﺎﻳﺳ


ﻡ ﻫﺩﺩ ﻋ ﺩﻳﺍﺯﺗ ﻡﻏﺭ



ﻡ ﻫﺩﺩ ﻋ ﻊ ﻣ ﺏ ﺳﺎ ﻧ ﺗﻳ

"

ﺎ ﻣ ﻰ ﻠ ﻋ

ﺱﺎﻣﻭﺗ ﺭﻭﺳﻓﻭﺭﺑﻟﺍ ﺥﺭﺅﻣﻟﺍ ﻝﻭﻘﻳ

ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺔﻌﻣﺎﺟ ﻥﻣ ﻎﻧﺗﻟﻭﺑﺳﻭﺭﻏ

.

ﻥﺃ ﻰ ﻟﺇ ﻙ ﻟﺫ ﺥﺭﺅ ﻣ ﻟﺍ ﻭﺯ ﻌ ﻳﻭ

ﺔ ﻳ ﺳ ﻧ ﻛ ﻟﺍﻭ ﺔ ﻳ ﻛ ﻳ ﻟﻭﺛﺎﻛﻟﺍ ﺔﻳﺳﻧﻛﻟﺍ

ﻕ ﻳ ﺛﻭ ﻁﺎﺑﺗﺭﺍ ﻰﻠﻋ ﺔﻳﺗﻧﺎﺗﺳﺗﻭﺭﺑﻟﺍ

ﺔﻟﻭﺩﻟﺎﺑ

" .

ﺔ ﺑ ﻳﺭ ﺿ ﻙﺎ ﻧ ﻫ ﻝﺍﺯﻳ ﻻ

ﺔ ﺳ ﻳ ﻧ ﻛ ﻟﺍ ﺢﻟﺎﺻﻟ ﺔﻟﻭﺩﻟﺍ ﺎﻬﺿﺭﻔﺗ

ﺱﻭﺭﺩ ﻟﺍ ﻰ ﻟﺇ ﺔﻓﺎﺿﻹﺎﺑ

ﺱﺭﺍﺩ ﻣ ﻟﺍ ﻲﻓ ﺔﻳﻧﻳﺩﻟﺍ

"

،

ﺙﻳﺩﺣ ﻲﻓ ﻪﻟﻭﻗ ﺩﺣ ﻰﻠﻋ

ﻊﻣ

DW

ﻼ ﺋﺎ ﻗ ﻑ ﻳﺿﻳﻭ

:

"

ﻑ ﻘ ﺗ ﺔﻟﻭﺩﻟﺍ ﺕﻧﺎﻛ ﺍﺫﺇ

ﻊ ﻣ ﺔﻓﺎﺳﻣﻟﺍ ﺱﻔﻧ ﻰﻠﻋ

ﻥﺃ ﺎ ﻬ ﻧﺎ ﻛ ﻣﺈ ﺑ ﻥﺈ ﻓ ،ﻥﺎ ﻳﺩﻷﺍ ﻝ ﻛ

ﺩﺟﺎﺳﻣﻭ ﺱﺋﺎﻧﻛ ﻊﻳﻣﺟﻟﺍ ﻥﻣ ﺏﻠﻁﺗ

ﻥﻳﻧﺍﻭﻘﻟﺎﺑ ﻡﺍﺯﺗﻟﻻﺍ

"

ﻥ ﻳ ﻌ ﺗ ﻳ ﻥﻛﻟﻭ

ﻡﻳﺩﻘﺗ ﺕﻗﻭﻟﺍ ﺱﻔﻧ ﻲﻓ ﺔﻟﻭﺩﻟﺍ ﻰﻠﻋ

ﻭﺎﺳﺗﻣ ﻝﻛﺷﺑ ﺎﻬﻟ ﻡﻋﺩﻟﺍ

.

ﺭﻭ ﺳﻓﻭﺭ ﺑ ﻟﺍ ﺎﻋﺩ ﻪﺳﻔﻧ ﺕﻗﻭﻟﺍ ﻲﻓ

ﺔ ﻣ ﻠ ﺳﻣﻟﺍ ﺕﺎﻳﻟﺎﺟﻟﺍ ﻎﻧﻳﺗﻟﻭﺑﺳﻭﺭﻏ

ﺎ ﻬ ﻠﻌﺟﻳ ﻝﻛﺷﺑ ﺎﻬﻓﻭﻔﺻ ﻡﻳﻅﻧﺗ ﻰﻟﺇ

ﻲ ﻧﻭ ﻧﺎ ﻘ ﻟﺍ ﻑﺍﺭﺗﻋﻻﺍ ﻰﻠﻋ ﻝﺻﺣﺗ

ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﻲﻓ ﻲﺳﺎﻳﺳﻟﺍﻭ

.

ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﻁ ﺑﺍﻭﺭ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺩﺩ ﻋ

ﻡﻼ ﺳﻹﺍ ﺓﺍﻭﺎ ﺳ ﻣ ﺑ ﺏ ﻟﺎ ﻁ ﺗ

ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ ﻲﻓ ﺔﻳﺣﻳﺳﻣﻟﺎﺑ

..

ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﺕﺎﻁﺑﺍﺭﻟﺍ ﻯﺭﺑﻛ ﺏﺎﻳﻏ

ﻯﺭ ﻳ ،ﻪ ﺗ ﻬ ﺟ ﻥ ﻣ ﺭ ﻣ ﺗﺅ ﻣﻟﺍ ﻥﻋ

ﺱﻠﺟﻣﻠﻟ ﻡﺎﻌﻟﺍ ﻥﻳﻣﻷﺍ ،ﻙﻳﺯﻣ ﻥﻣﻳﺃ

،ﺎ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﺃ ﻲ ﻓ ﻥﻳﻣﻠﺳﻣﻠﻟ ﻱﺯﻛﺭﻣﻟﺍ

ﻭ ﺣ ﻧ ﻝ ﺛ ﻣ ﻳ ﻱﺫ ﻟﺍ

300

ﺔ ﻳ ﻟﺎ ﺟ

ﻥﺃ ،ﺔ ﻣ ﻠ ﺳﻣ

"

ﻡﻼ ﺳﻹﺍ ﺭ ﻣ ﺗﺅ ﻣ

ﻡﻳﻳﻘﺗ ﺓﺩﺎﻋﺇ ﻰﻟﺇ ﺔﺟﺎﺣﺑ

."

ﺭ ﺑﺗﻋﺍﻭ

ﻊ ﻣ ﺙ ﻳﺩ ﺣ ﻲ ﻓ ﻙ ﻳﺯ ﻣ

DW

ﻥﺃ

ﺔ ﻟﻭﺩ ﻟﺍ ﻥ ﻳﺑﻭ ﻪﺗﻁﺑﺍﺭ ﻥﻳﺑ ﺭﺍﻭﺣﻟﺍ

ﺓﺍﻭﺎﺳﻣﻟﺍ ﺱﺎﺳﺃ ﻰﻠﻋ ﻡﻭﻘﻳ ﻻ

.

ﺱ ﻠ ﺟ ﻣ ﻠ ﻟ ﻡﺎ ﻌ ﻟﺍ ﻥ ﻳ ﻣﻷﺍ ﺎ ﻣﺃ

ﻑ ﺻ ﻳ ﻓ ﺎ ﻳﻼ ﻳﺯﻳﻛ ﻲﻠﻋ ﻲﻣﻼﺳﻹﺍ

ﻊ ﻣ ﺙ ﻳﺩ ﺣ ﻲ ﻓ ﻡﻼ ﺳﻹﺍ ﺭ ﻣ ﺗﺅ ﻣ

ﺔﻳﻧﺎﻣﻟﻷﺍ ﻑﺣﺻﻟﺍ ﻯﺩﺣﺇ

"

ﺭﺎ ﻁ ﻘ ﺑ

ﺊﻁﺎﺧﻟﺍ ﻩﺎﺟﺗﻻﺍ ﻲﻓ ﺭﻳﺳﻳ

"

ﺎ ﺗ ﻓﻻ ،

ﺍﺫﻫ ﻥﺃ ﻰﻟﺇ

"

ﻰ ﻠ ﻋ ﻡﻭ ﻘﻳ ﺭﻣﺗﺅﻣﻟﺍ

ﻲ ﻓ ﺔ ﻘ ﺛ ﻟﺍ ﻡﺩ ﻋﻭ ﺔ ﻳﻧﻣﺃ ﻑﻭﺎﺧﻣ

ﺭﺧﻵﺍ ﻑﺭﻁﻟﺍ

."

،ﻥ ﻳ ﺗ ﻁﺑﺭﻟﺍ ﻼﻛﻭ

ﻲ ﻓ ﻥ ﻳﻣﻠﺳﻣﻠﻟ ﻱﺯﻛﺭﻣﻟﺍ ﺱﻠﺟﻣﻟﺍ

،ﻲ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﺱ ﻠ ﺟ ﻣ ﻟﺍﻭ ﺎ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﺃ

ﺭﻣﺗﺅﻣﻟﺍ ﻊﻁﺎﻘﺗ

.

ﺭ ﻣ ﺗﺅ ﻣ ﻟﺍ ﻲﻓ ﻙﺭﺎﺷﺗ ﻥﻟ ﻲﻟﺎﺗﻟﺎﺑﻭ

،ءﺎ ﺛﻼ ﺛ ﻟﺍ ﻕﻠﻁﻧﻳ ﻱﺫﻟﺍ

07

ﻭ ﻳﺎ ﻣ

/

ﺭﺎ ﻳﺃ

2013

ﻯﻭ ﺳ ﻥ ﻳ ﻟﺭ ﺑ ﻲ ﻓ

ﺔ ﻳ ﻣﻼ ﺳﻹﺍ ﺔ ﻳ ﻓﺎ ﻘ ﺛ ﻟﺍ ﺯ ﻛﺍﺭ ﻣ ﻟﺍ

ﻲ ﻓ ﺔ ﻳ ﻛﺭﺗﻟﺍ ﺔﻳﻟﺎﺟﻟﺍ ﻥﻋ ﺔﻣﻅﻧﻣﻭ

ﻝ ﺛ ﻣ ﺗ ﻯﺭ ﺧﺃ ﻰ ﻟﺇ ﺔ ﻓﺎﺿﺇ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ

ﻁ ﺑﺍﻭﺭ ﻟﺍ ﺽ ﻌ ﺑﻭ ﺔﻳﻭﻠﻌﻟﺍ ﺔﻳﻟﺎﺟﻟﺍ

ﻰ ﻘ ﺑ ﺗ ﺳ ﺎ ﻣ ﻳ ﻓ ،ﺓﺭ ﻳﻐﺻﻟﺍ ﺔﻳﻧﻳﺩﻟﺍ

ﺔﻏﺭﺎﻓ ﺓﺭﻳﺛﻛ ﺱﺍﺭﻛ

.

Arbeitskreis Neue Erziehung e.V.

ﺓﺍﺭﺯﻭ ﻟ ﺕﺎ ﻣﺎ ﻬ ﺗﺍ

ﺔ ﻳ ﻧﺎﻣﻟﻷﺍ ﺔ ﻳ ﻠ ﺧﺍﺩﻟﺍ

ﻝ ﻛ ﺷﺑ ﺯ ﻳ ﻛﺭ ﺗ ﻟﺎ ﺑ

ﻰ ﻠ ﻋ ﻪ ﻳ ﻓ ﻎ ﻟﺎ ﺑ ﻣ

ﺔﻳﻧﻣﻷﺍ ﺎﻳﺎﺿﻘﻟﺍ

...

ﻡﻼ ﺳﻹﺍ ﺭ ﻣﺗﺅﻣ

-

ﺔ ﻳ ﻧ ﻣﺃ ﻉﺍﻭﺩ

؟ﺓﺭﺍﺩﺻﻟﺍ ﻲﻓ

Uni-Münster

Islamverbände fordern Gleichberechtigung

ﺎﻴﻧﺎﻤﻟﺄﺑ ﻡﻼﺳﻹﺍ ﺮﻤﺗﺆﻣ ﻲﻓ ﺓﺮﻏﺎﺷ ﺪﻋﺎﻘﻣ

ﺎﻴﻧﺎﻤﻟﺄﺑ ﻡﻼﺳﻹﺍ ﺮﻤﺗﺆﻣ ﻲﻓ ﺓﺮﻏﺎﺷ ﺪﻋﺎﻘﻣ

ﺎﻴﻧﺎﻤﻟﺄﺑ ﻡﻼﺳﻹﺍ ﺮﻤﺗﺆﻣ ﻲﻓ ﺓﺮﻏﺎﺷ ﺪﻋﺎﻘﻣ

ﺎﻴﻧﺎﻤﻟﺄﺑ ﻡﻼﺳﻹﺍ ﺮﻤﺗﺆﻣ ﻲﻓ ﺓﺮﻏﺎﺷ ﺪﻋﺎﻘﻣ

ﻲﻧـﻐﻟﺍ ﺩﺑﻋ ﺭﻭﻧ

ﻪﻳﺑﻧ ﻥﻳﻣﺳﺎﻳ

Münstersche Zeitung

ﺩ ﻳ ﻌ ﺳﻟﺍ ﺭ ﻁ ﻔ ﻟﺍ ﺩ ﻳ ﻋ ﺔﺑﺳﺎﻧﻣﺑ

ﻪ ﻣﺭ ﺣﻭ ﻕﺭﺎ ﻁ ﺩ ﻳ ﺳﻟﺍ ﻊ ﻓﺭ ﻳ

ﺕﺎ ﻳﺁ ﻰ ﻣ ﺳﺃ ﺓﺭﻭ ﻧ ﻥﻭ ﺻ ﻣ ﻟﺍ

ﻥﻣ ﻝﻛ ﻰﻟﺍ ﺕﺎﻛﻳﺭﺑﺗﻟﺍﻭ ﻲﻧﺎﻬﺗﻟﺍ

ﺎ ﻬﺗﺭﺳﺃﻭ ﻱﺭﻣﻌﻟﺍ ﺔﻳﻗﺭ ﺓﺩﻳﺳﻟﺍ

,

ﺎ ﻬﺗﺭﺳﺃﻭ ﻲﺗﻼﺳﻣ ﻥﺎﻧﺑ ﺓﺩﻳﺳﻟﺍ

,

ﺎ ﻬ ﺗﺭ ﺳﺃﻭ ﺱﺭﺎ ﻔ ﻟﺍ ﺩ ﻬ ﻋ

ﺎ ﻬ ﺗﺭﺳﺃﻭ ﻡﺳﻛﻳ ﻝﻣﺃ ﺓﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍﻭ

ﻪ ﻠ ﺧﺩ ﻳ ﻥﺍ ﻰ ﻟﺎ ﻌ ﺗ ﷲ ﻥﻳﻠﺋﺎﺳ

ﻳﻠﻋ


ﺕﺎﻛﺭﺑﻟﺍﻭ ﺭﻳﺧﻟﺎﺑ ﺎﻬﻳﻣﺟ ﻡ

.

Rita Köhler_pixelio.de


Zeitung „Münster“

Integration durch Bildung.

...

ﻙﻭﺮــــــﺒــــــﻣ ﻙﻭﺮــــــﺒــــــﻣ ﻒــــــﻟﺃ

ﻒــــــﻟﺃ

ﺔ ﻧ ﻳﺩ ﻣ ﺕﺎ ﺣ ﺻﻣ ﻯﺩ ﺣﺈ ﺑ - ﺱ ﻧﺃ-

ﻝ ﻔﻁﻟﺍ ﺩﻼﻳﻣ ﺄﺑﻧ ﺭﻭﺭﺳﻟﺍ ﻎﻟﺎﺑﺑ ﺎﻧﻳﻘﻠﺗ

ﺩ ﻳ ﺳﻟﺍ ﻥﻳﺩﻟﺍﻭﻠﻟ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺓﺩﻳﺭﺟ ﻡﺩﻘﺗﺗ ﺓﺩﻳﻌﺳﻟﺍ ﺔﺑﺳﺎﻧﻣﻟﺍ ﻩﺫﻬﺑ ﻭ . ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ

ﺕﺎﻛﻳﺭﺑﺗﻟﺍ ﻭ ﻲﻧﺎﻬﺗﻟﺍ ﺏﻳﻁﺄﺑ ﻥﻭﺻﻣﻟﺍ ﻪﻣﺭﺣ ﻭ ﻝﻼﺑ ﻭﺑﺃ ﻑﻳﺭﺧﺃ ﻥﺳﺣﻣ

ﻥﺃ ﺭﻳﺩﻘﻟﺍ ﻲﻠﻌﻟﺍ ﻥﻣ ﻥﻳﺟﺍﺭ...

ﺡﺍﺭﻓﻷﺎﺑ ﺔﺋﻳﻠﻣ ﺓﺩﻳﻌﺳ ﺓﺎﻳﺣ ﺩﻳﺩﺟﻟﺍ ﺩﻭﻟﻭﻣﻠﻟﻭ

ﻪ ﻳﺩ ﻟﺍﻭ ﻥﺎ ﺿﺣﺃ ﻥ ﻳ ﺑ ﺔ ﻳ ﻓﺎﻌﻟﺍ ﻭ ﺔﺣﺻﻟﺎﺑ ﻪﻳﻠﻋ ﻡﻌﻧﻳ ﻥﺃﻭ ﺎﻧﺳﺣ ﺎﺗﺎﺑﻧ ﻪﺗﺑﻧﻳ

... ﻙﻭﺭﺑﻣ ﻑﻟﺃﻭ ﺔﺋﻓﺍﺩﻟﺍ

———————————————————————

ﻭ ﺑﺃ ﻲ ﻟﺎ ﻐﻟﺍ ﺎﻧﻳﺧﺃ ﺔﻠﺋﺎﻋ ﻰﻟﺍ ﻲﻧﺎﻣﻻﺍﻭ ﻲﻧﺎﻬﺗﻟﺍ ﺭﺣﺄﺑ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺓﺩﻳﺭﺟ ﻡﺩﻘﺗﺗ

ءﺎ ﺷ ﻥﺍ -ﷴ-

ﺩ ﻳﺩ ﺟ ﻟﺍ ﻩﺩﻭﻟﻭﻣ ﺩﺎﻳﺩﺯﺍ ﺔﺑﺳﺎﻧﻣﺑ ﻥﻭﺻﻣﻟﺍ ﻪﻣﺭﺣ ﻭ ﷲ ﺩﺑﻋ

. ﻥﻳﺣﻟﺎﺻﻟﺍ

ﻥﻣ ﻥﻭﻛﻳﻭ ﻩﺯﻋ ﻲﻓ ﻰﺑﺭﺗﻳ ﷲ

———————————————————————

ﺍﺮﻴﻣ

ﺔ ﺑ ﺳﺎ ﻧ ﻣ ﻟﺍ ﻩﺫ ﻬ ﺑﻭ.

-ﺍﺭﻳﻣ

- ﺓﺩﻳﺩﺟ ﺓﺩﻭﻟﻭﻣﺑ ﺭﻭﻋﺎﻔﻟﺍ ﺓﺭﺳﺃ ﺵﺍﺭﻓ ﻥﺍﺩﺯﺍ

ﷲ ﻥ ﻳ ﻠ ﺋﺎ ﺳ ﺍﺭﺎ ﻳﻭ ﻡ ﻳ ﻧﺭ ﻭﺑﺃ ﻰﻟﺇ ﻲﻧﺎﻬﺗﻟﺍ ﺭﺣﺄﺑ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺓﺩﻳﺭﺟ ﻡﺩﻘﺗﺗ

. ﻥﻳﻣﺁ . ﺎﻬﻳﺩﻟﺍﻭﻟ ﻥﻳﻋ ﺓﺭﻗ ﺎﻬﻠﻌﺟﻳﻭ ﺎﻧﺳﺣ ﺎﺗﺎﺑﻧ ﺎﻬﺗﺑﻧﻳﻭ ﺎﻬﻅﻔﺣﻳ ﻥﺍ ﻰﻟﺎﻌﺗ

ﺍﺮﻴﻣ

———————————————————————

ﺕﺎ ﻛ ﻳﺭ ﺑ ﺗ ﻟﺍﻭ ﻲ ﻧﺎ ﻬ ﺗﻟﺍ ﺕﺎﻳﺁ ﻰﻣﺳﺃ ﺭﻭﻋﺎﻔﻟﺍ ﺓﺭﺳﺃﻭ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺓﺩﻳﺭﺟ ﻊﻓﺭﺗ

ﺎ ﻬ ﻗﺍﺯ ﺗﺭﺃ ﺔ ﺑﺳﺎﻧﻣﺑ ﻲﻗﺍﺭﻋ ﻥﺎﻣﻳﻠﺳ ﺔﻠﺋﺎﻌﻟ ﻥﻳﻣﺳﺎﻳﻟﺍﻭ ﻝﻔﻟﺍﻭ ﺩﺭﻭﻟﺎﺑ ﺔﻠﻣﺣﻣ

ﺔ ﺣ ﻟﺎﺻﻟﺍ ﻪﻳﺭﺫﻟﺍ ﻥﻣ ﷲ ﻪﻠﻌﺟ - ﻲﻗﺍﺭﻋ ﻥﺎﻣﻳﻠﺳ ﺓﺭﺎﺳ - ﺩﻳﺩﺟﻟﺍ ﺎﻫﺩﻭﻟﻭﻣﺑ

ﺔﻛﺭﺑﻟﺍ ﺎﻬﻳﻓ ﺡﺭﻁﻳ ﷲﻭ ﺎﻬﺗﻋﺎﻁﻭ ﺎﻫﺭﺑ ﻡﻛﻗﺯﺭﻭ .. ﻪﻳﺩﻟﺍﻭﻟ ﻥﻳﻋ ﺓﺭﻗ ﻪﻠﻌﺟﻭ

. ﻥﻳﻣﺁ ﻡﻬﻠﻟﺍ . ًﺎﻧﺳﺣ ًﺎﺗﺎﺑﻧ ﺎﻬﺗﺑﻧﻳ ﻥﺃﻭ ﺡﻼﺻﻟﺍﻭ

———————————————————————

ﺭﺎ ﻁﻓﺍ ﻝﻔﺣ ﺭﻭﺿﺣﻟ ﻥﻭﺻﻣﻟﺍ ﻪﻣﺭﺣﻭ ﺵﻁﺑﻟﺍ ﻡﺗﺎﺣ ﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍ ﺓﻭﻋﺩ ﺎﻧﻳﻘﻠﺗ

ﻲ ﻓ ﻭ ﻳ ﻟﻭ ﻳ 27 ﺦ ﻳﺭﺎ ﺗ ﺑ ﺕ ﺑﺳﻟﺍ ﻡﻭﻳ ءﺎﺳﻣ ﻙﻟﺫﻭ -ﺭﻣﺎﺗ-

ﻡﻬﻧﺑﻹ ﺔﻘﻳﻘﻋ

ﷲ ﻝﺎ ﺳﻧ.

ﺏﻭﻫﻭﻣﻟﺍ ﻰﻓ ﻙﻟ ﻙﺭﻭﺑ.

ﺔﻣﺎﻋ ﺕﻧﺎﻛ ﺓﻭﻋﺩﻟﺍ ﻭ ﻥﺎﻣﺣﺭﻟﺍﺍ ﺩﺟﺳﻣ

. ﻪﻳﺑﺍﻭ ﻪﻣﻻ ﻥﻳﻋ ﺓﺭﻗ ﻥﻭﻛﻳ ﻥﺍﻭ ﻥﻳﺣﻟﺎﺻﻟﺍ ﻥﻣ ﻪﻠﻌﺟﻳ ﻥﺍ

———————————————————————

ﺔﻳﻮﺒﻨﻟﺍ ﺔﻳﻮﺒﻨﻟﺍ ﺚﻳﺩﺎﺣﻷﺍﻭ ﺚﻳﺩﺎﺣﻷﺍﻭ ﻥﺁﺮﻘﻟﺍ ﻥﺁﺮﻘﻟﺍ ﻲﻓ ﻲﻓ ﻢﻠــﻌﻟﺍ ﻢﻠــﻌﻟﺍ ﺐــﻠــﻃ

ﺐــﻠــﻃ

Wissen im Islam im Kontext des Korans und den Überlieferungen

des Propheten.

Noureddine Boulouh

Herr Ismail Zengin

Vorstandsmitglied

der Ditib hielt einen

Vortrag über das

Wissen im Islam im

Kontext des Korans

und den Überlieferungen

des

P ropheten .

Mit verschiedenen Suren aus

dem Koran und etlichen

Hadithen war seinen Vortrag

plausibel dargestellt und

belehrend. Das Streben nach

Wissen ist ein permanenter

Akt der Anbetung für die

Muslime (talab al-'ilm Ibada da'ima).

Er zitierte: "Und es ist nicht angebracht,

dass alle Gläubigen aufbrechen.

Warum rückt nicht von jeder

Sippe eine Gruppe aus, damit sie

sich in der Religion unterweisen

lassen und ihre Leute mahnen, wenn

sie zu ihnen zurückkommen. Vielleicht

werden sie sich dann (vor der

Sünde und dem Ungehorsam) in

Das Streben

nach Wissen

ist ein permanenter

Akt der

Anbetung für

die Muslime.

Bild:Ismail Zengin/Facebook

Acht nehmen." (9: 122). Im Hinblick

auf diesen Vers versuchte er zu

veranschaulichen, dass der Erwerb

von Wissen nicht weniger wert ist als

das Verlassen der Heimat um Teile

des Islamischen Reiches zu verteidigen.

Und da der Vers natürlich

Kontext gebunden zu verste-

hen ist betont Herr Zengin,

dass für uns heutigen Muslime

ausschließlich der Erwerb

des Wissens übrig

bleibt. Er erklärte was für

einen Wert der Wissende im

Islam genieße und führte

dazu diverse Überlieferungen

des Propheten an. Die Anwesenden

fanden seinen Vortrag sehr

lehrreich und profitierten von. Nach

dem Vortrag verrichteten wir gemeinsam

das Gebet und setzten uns zum

Essen. In der Bücherhandlung gab

es dann aufgrund des Anlasses zur

Unterstützung der Studierenden zum

Thema Bücher geschenkt.

Herr Ismail Zengin Vorstandsmitglied der Ditib

ﺍﺫﻫ ﺩﺟﻭﻳ ﻥﻳﺃ

؟ﻝﺎﺛﻣﺗﻟﺍ

Wie gut kennen

Sie Münster?

Wo befindet sich

diese Statur?

7

ﺔــــــﻴــــــﻠــــــﺴــــــﺗ

ﺔــــــﻴــــــﻠــــــﺴــــــﺗ

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﻝ ﻛ ﻁ ﺑﺭ ﻝﻭﺎ ﺣ

ﺔ ﻌ ﺑﺭﺄ ﺑ ﺭ ﺋﺍﻭﺩ ﻟﺍ

ﺔ ﻣ ﻳ ﻘ ﺗ ﺳﻣ ﻁﻭ ﻁ ﺧ

. ﻙﺩﻳ ﻊﻓﺭﺗ ﻥﺃ ﻥﻭﺩ

Wie kann man alle 9

Punkte mit nur 4

geraden Strichen

verbinden,

ohne

abzusetzen?

ﺔــــــــــــﻌـــــــﻃﺎـــــــﻘــــــــﺘــــــــﻣ ﺕﺎـــــــﻤـــــــﻠــﻛ

ﺕﺎـــــــﻤـــــــﻠــﻛ

( ﻊﻣﺟ)

ﺕﺎﻣﻠﻛﻟﺍ ﺡﺭﺷ ﺏﺎﺗﻛo

ﺔﺣﺋﺍﺭﻟﺍ ﺓﺭﻁﻋ ﺔﻳﻌﻳﺑﻁ ﺓﺩﺎﻣ

ﻝﺎﻐﺗﺭﺑﻟﺍ ﺔﻣﺻﺎﻋ

ﺏﺍﺭﺧo

ﺔﻳﺑﺭﺎﻐﻣ ﺔﻳﺭﺋﺍﺯﺟ ﻰﻘﻳﺳﻭﻣ

ءﺍﺫﻐﻟﺍ ﻊﻧﺻﺗ ﺕﺎﺑﻧﻟﺍ ﻲﻓ ﺓﺩﺎﻣﻟﺍ

ﺎﻣﻳﺩﻗ ﻝﺋﺎﺳﺭﻟﺍ ﻝﻘﻧﻳ ﻡﺎﻣﺣo

ﺔﻳﻛﺭﺗ ﺔﻳﺭﺗﻭ ﺔﻳﻘﻳﺳﻭﻣ ﺔﻟﺁ

ﺔﻐﻠﻟﺍ ﻲﻓ ﺏﺻﻧ ﺓﺍﺩﺃ

ﻝﻅo

ﺏﻛﺭﻳ

ﺭﺣﺑﻟﺍ ﻲﻓ ﺔﻧﻭﻠﻣ ﺕﺍﺭﺟﺣﺗﻣo

ﻱﺭﺻﻣ ﻲﺣﺎﻳﺳ ﻊﺟﺗﻧﻣ

ءﺎﻗﺩﺻﻻﺍﻭ ﻝﻫﻻﺍ ﻊﻣ ﺔﻳﻠﺳﺗﻭ ﺱﻧﺃo

ﺱﻭﻠﻓ

ﻱﺭﺻﻣ ﻙﻠﻣ ﺔﻳﺻﺧﺷ ﺩﺳﺟ ﻱﺭﻭﺳ ﻝﺛﻣﻣo

ﻑﺟ ﺕﺎﺑﻧ

ﻕﺭﻁo

ﻭﻳﺩﺍﺭﻟﺍ ﻉﺭﺗﺧﻣ

ءﺎﻣﻟﺍ ﺭﺛﻧo

ﻑﻳﺭﻌﺗﻠﻟ

ﺔﻣﻳﺩﻗ ﺔﻳﺭﺻﻣ ﺔﻛﻠﻣ

( ﻝﺻﻷﺍ ﺔﻳﺳﺭﺎﻓ)

ﻱﻭﻧﺳ ﻡﻳﻭﻘﺗ

( ﺔﺳﻭﻛﻌﻣ)

ﻝﻣﺗﻛﺍo

( ﺓﺭﺛﻌﺑﻣ)

ﻕﻭﻗﺭﺑ

ﻥﺎﻬﺑﺎﺷﺗﻣ

ﻥﻭﻣﺎﺳﺭﻟﺍ ﻡﺳﺭﻳ ﻪﻳﻓo

ﺔﻳﺑﻭﻧﺟﻟﺍ ﺎﻛﺭﻳﻣﺃ ﻲﻓ ﻝﺎﺑﺟ

ﻰﺻﻋﻭ ﺝﺎﻫo

ﺔﻟﺎﺑﺯ

ﻕﻠﺧﻟﺍ ﻡﻳﺭﻛ ﻝﺎّﻳﺧ

ﺦﻳﺭﺎﺗﻟﺍ ﻲﻓ ﻥﺎﺳﻧﺇ ﻩﺎﻧﺑ ﺎﻣ ﻡﺧﺿﺍ

ﻝﻭﻷﺍ ﺩﺩﻌﻟﺍ ﺔﻘﺑﺎﺳﻣ ﺔﺑﻭﺟﺃ

ﻲﻘﻓﺃ

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

ﻲﺳﺃﺭ

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

ﻮـــــــــــﻛ ﻮـــــــــــﻛ ﻭﺩ ﻭﺩ ﻮـــــــــــﺳ

ﻮـــــــــــﺳ

3 7 2

7 3

4

9 8

9 1 5 3

2 1

2 5 7 9

5 8 3

6 1 4

40 ﺕﺎﻌﺑﺭﻣﻟﺍ ﺩﺩﻋ ﺭﺋﺍﺯﺟﻟﺍ ﻉﻼﻘﻣ

( ﺓ)

ﺯﺋﺎﻔﻟﺍ ( ﺓ)

ﺯﺋﺎﻔﻟﺍ ( ﺓ)

ﺯﺋﺎﻔﻟﺍ

ﺩﺣﺃ ﻻ

. ﺎﺑﻭﻠﻘﻣ ﻡﺳﺭﻟﺍ ﻥﻭﻛﻳ ﺩﻗ

Wie heißt dieses Land?

Faiza

Ahmed

! ﻪﺑﺗﻧﺍ ؟ﺩﻠﺑﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﻡﺳﺍﺎﻣ

Zbida

Zemmouri

ﻲﺑﺮ

ﻲﺑﺮ ــ

ﻌ ــ

ﻟﺍ

ﻟﺍ ﻞــﻴـــﻟﺪــﻟﺍ

ﻞــﻴـــﻟﺪــﻟﺍ

ﺕﺍﺭﺎﻳﺳﻟﺍ ﺭﺎﺟﺗ

Firma Jaber

Welsingheide 38 D-48161Ms

Joulani-Automobile

Hansestrasse 24 48165Ms

Autohandel Jaber

An der Hansalinie 20 48163Ms

Bassam Hodroj

Am Handorfer Bahnhof 25 48157 Ms

Nawar Car

Amelsbürener Strasse 17 48165

City Car

Albersloher Weg 590 48167Ms

Marmar A.

Rudolf-Diesel-Str. 13, 48157Ms

Salamah A.

Kirschgarten 27, 48157Ms

Auto Mahfouz und Younes

Dieckstr. 61 48145Ms

ﻥﻭﻣﺎﺣﻣﻟﺍ

Kanzlei Jabban

Münzstraße 29 48143 Ms

ﺭﺎﻔﺳﻻﺍ ﺕﻻﺎﻛﻭ

Safari Reisen

Steinfurter Str. 15 48149

ﻥﻭﻣﺟﺭﺗﻣﻟﺍ

Negm Ahmed.

Ramertsweg 194 48161 Ms

ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺕﺎﻳﻌﻣﺟﻟﺍ

Hand iN Hand für Menschen in Not e.V

Münstermannweg 16

48153 Ms http://alrahima.info/

Förderverein Arabische Sprache e.V.

Postfach 410164 Ms

Kinder-Traum

Frankenweg .20 48167 Ms

http://www.kindertraum-muenster.de/

ﺔﻳﻣﻼﺳﻹﺍ ﺯﻛﺍﺭﻣﻟﺍﻭ ﺩﺟﺎﺳﻣﻟﺍ

www.arrahmanmoschee.de ﻥﺎﻣﺣﺭﻟﺍ ﺩﺟﺳﻣ

Meßkamp 15 48147 Münster

Fon: 0251-92453194 : ﻑﺗﺎﻬﻟﺍ

ﺔﺑﻭﺗﻟﺍ ﺩﺟﺳﻣ

www.umam.info

Lütkenbecker Weg 10 48155Ms

Fon: 0251 39543584 : ﻑﺗﺎﻬﻟﺍ

ﻡﻼﺳﻟﺍ ﺩﺟﺳﻣ

http://assalam-moschee.org/

Alte Reitbahn 6 48153 Münster

Fon: 025197427643 : ﻑﺗﺎﻬﻟﺍ

Fon: 01773372313 : ﻑﺗﺎﻬﻟﺍ

ﻱﺩﻬﻣﻟﺍ ﻡﺎﻣﻹﺍ ﺯﻛﺭﻣ

Hünenburg 24 48165 Münster

Fon: 02501/7207 : ﻑﺗﺎﻬﻟﺍ

( ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻐﻠﻟﺎﺑ ﻝﻳﺗﺍﺭﺗﻟﺍ ﻭ ﺕﺍﻭﻠﺻﻟﺍ)

ﺱﺋﺎﻧﻛﻟﺍ

ﺔﻳﺳﻛﺫﻭﺛﺭﻷﺍ ﺔﺳﻳﻧﻛﻟﺍ

015731541504:

ﻑﺗﺎﻬﻟﺍ ﺱﺟﺭﺟ ﺩﻳﺳﻟﺍ

ﺔﻳﺳﻛﺫﻭﺛﺭﻷﺍ ﺔﻳﻁﺑﻘﻟﺍ ﺔﺳﻳﻧﻛﻟﺍ

01604947186:

ﻑﺗﺎﻬﻟﺍ ﺔﻠﺧﻧ ﺩﻳﺳﻟﺍ

ﺔﻳﻋﺭﺷﻟﺍ ﺓﺭﻭﺷﻣﻟﺍ

017677552928 ﻥﺎﻣﺣﺭﻟﺍ ﺩﺟﺳﻣ . ﻝﻼﻁ ﺦﻳﺷﻟﺍ

01722761964 ﻱﺩﻬﻣﻟﺍ ﻡﺎﻣﻷﺍ ﺯﻛﺭﻣ . ﺭﺻﺎﻧ ﺩﻳﺳﻟﺍ

ﺔﻁﺎﻳﺧﻟﺍ

Änderungsschneiderei Sobeih

Weseler Straße 20 48155 Ms

Fon: 0251527072

ﺉﺭﺍﻭﻁ

0 180 2 2222 22ADAC ﺕﺍﺭﺎﻳﺳﻟﺍ ﻱﺩﺎﻧ

112 ﺫﺎﻘﻧﻹﺍ

0251976-0 ﻝﺎﻔﻁﻷﺍ ﺉﺭﺍﻭﻁ

116116ﻙﻭﻧﺑﻟﺍ

ﺕﺎﻗﺎﻁﺑ ﻥﺍﺩﻘﻓ

110ﺔﻁﺭﺷﻟﺍ

0251144 95 88 ﻥﺎﻧﺳﻷﺍ ﺏﻳﺑﻁ ﺉﺭﺍﻭﻁ

60011ﻲﺳﻛﺎﺗ

022819240ﻡﻣﺳﺗﻟﺍ

ﺕﻻﺎﺣ

ﺔﻟﺩﺎﻳﺻﻟﺍ

Ida Apotheke/ Samir El-Gindi

Gremmendorfer Weg 57 48167 Ms

Fon: 0251 624032

ﻡﺎﻌﻟﺍ ﺏﻁﻟﺍ

Dr. C. Soueilleh

Friedrich-Ebert-Str. 134

48153 Ms Fon: 0251 / 794022

Bassam Willenborg

Raesfeldstrasse 15 48149 Ms

Fon: 0251-272021

ﺏﺎﺻﻋﻻﺍ ﺏﻁ

Abdul Hadi Al-Nahlaoui

Friedrich-Ebert-Straße 157-159

48153 Ms Fon: (0251) 7477940

ﻥﻳﻛﻔﻟﺍﻭ ﻪﺟﻭﻟﺍﻭ ﻡﻔﻟﺍ ﺔﺣﺍﺭﺟ

Dr. med. Dr. med. dent. W. Ayad

Windthorststr. 65 48143 Ms

Fon: 00 49 251 4841812

ﻥﺎﻧﺳﻻﺍ ﺏﻁ

Dr. Lubna Sleiman

Franz-von-Waldeck-Straße 17

48167 Ms Fon: 025061290

ﻥﺎﻧﺳﻻﺍ ﻡﻳﻭﻘﺗ ﺏﻁ

Dr. Emad Abdel Ghani

Juffernstiege 2b 48291 Telgte

Fon: 02504922677

ﻭﺟﺭﻣﻟﺍ ﻲﺑﺭﻌﻟﺍ ﻝﻳﻟﺩﻟﺍ ﻲﻓ ﺎﻧﺎﺟﻣ ﻙﻧﻼﻋﺍ ﺝﺍﺭﺩﻹ

: ﻲﻧﻭﺭﺗﻛﻳﻟﻻﺍ ﺩﻳﺭﺑﻟﺍ ﻝﻼﺧ ﻥﻣ ﻝﺻﺍﻭﺗﻟﺍ

info@munister.de

ﺎﻧﻫ ﻙﻧﻼﻋﺍ ﻊﺿ

ﻢﻜـﺗﺎﻘــﻴـﻠﻌـﺗ ﻢﻜـﺗﺎﻘــﻴـﻠﻌـﺗ

ﻢﻜـﺗﺎﻘــﻴـﻠﻌـﺗ

ﺭﺷﻧﺗ ﺓﺭﻭﺷﻧﻣﻟﺍ ﺕﺎﻘﻳﻠﻌﺗﻟﺍ ﻊﻳﻣﺟ

ﻊﺿﺧﺗ ﻻﻭ ﺓﺩﻳﺭﺟﻟﺍ ﺎﻬﺗﻣﻠﺳﺗ ﺎﻣﻛ

ﺭ ﺑ ﻌ ﺗ ﻲ ﻫﻭ . ﻲﺋﻼﻣﻻﺍ ﺢﻳﺣﺻﺗﻠﻟ

ﺭ ﺑ ﻌ ﺗ ﻻﻭ ﺎ ﻬ ﺑﺎ ّﺗ ﻛ ﻱﺃﺭ ﻥ ﻋ

ﺓﺩ ﻳﺭ ﺟ ﻱﺃﺭ ﻥ ﻋ ﺓﺭﻭﺭ ﺿﻟﺎ ﺑ

. ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ

ﷴ ﻥﺳﺣ

ﻝﻣﻌﻟﺍ ﺍﺫﻫ ﻰﻠﻋ ﻡﻛﻳﻓ ﷲ ﻙﺭﺎﺑ

ﺎﻧﺗﻧﻳﺩﻣ ﻥﺍ ﷲﻭ ﺩﻳﺩﺟﻟﺍﻭ ﻊﺋﺍﺭﻟﺍ

ﷲ ﻡﻛﻘﻓﻭ ﺓﺩﻳﺭﺟﻟﺍ ﻩﺫﻫ ﺝﺎﺗﺣﺗ

ﻡﺎﻣﻻﺍ ﻰﻟﺍﻭ

ﻝﻳﻋﺎﻣﺳﺇ ﻭﺑﺃ ﻑﺳﻭﻳ

ﺔﻐﻠﻟﺎﺑ ﺓﺩﻳﺭﺟ ﺎﻧﻋ ﺭﺎﺻ ﺍﺭﻳﺧﺍﻭ

ﻡﺗﻬﺗ ﺭﺗﺳﻧﺅﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣ ﻲﻓ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ

ﺓﺩﻋﺎﺳﻣﻭ ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻳﻟﺎﺟﻟﺎﺑ

ﺓﺎﻳﺣﻟﺍ ﺭﻭﻣﺍ ﻲﻓ ﺕﻼﺋﺎﻌﻟﺍ

ﻡﺎﻣﺗﻫﻻﺍ ﻰﻧﻣﺗﺍﻭ ﺔﻳﻣﻭﻳﻟﺍ

ﻥﻳﺫﻟﺍ ﺏﺎﺑﺷﻟﺍ ﻉﻭﺿﻭﻣﺑ

ﻕﺍﺭﻭﺍ ﻥﻭﺩﺑ ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺍ ﻲﻓ ﻥﻭﺷﻳﻌﻳ

ﻩﺫﻫ

ﻰﻠﻋ ﻡﻛﻟ ﺍﺭﻛﺷ ... ﺔﻣﺎﻗﺍ

ﻡﻛﻟ ﻲﺗﺎﻳﺣﺗ .. ﺔﻌﺋﺍﺭﻟﺍ ﺓﻭﻁﺧﻟﺍ

ﻲﻧﺍﺩﻳﻭ ﻲﻧﻐﻟﺍ ﺩﺑﻋ

ﷲ ءﺎﺷ ﻥﺇ ﻕﻓﻭﻣ

ﺩﻳﺯ ﻭﺑﺃ

ﷲ ﺔﻣﺣﺭﻭ ﻡﻛﻳﻠﻋ ﻡﻼﺳﻟﺍ

ﺯﺍﺯﺗﻋﺍﻭ ﺭﺧﻓ ﻝﻛﺑ . ﻪﺗﺎﻛﺭﺑﻭ

ﻰﻠﻋ ﻝﻳﺯﺟﻟﺍ ﺭﻛﺷﻟﺎﺑ ﻙﻳﻟﺍ ﻡﺩﻘﺗﺍ

ﺎﻬﻧﻣﺩﻗ ﻲﺗﻟﺍ ﺔﻌﺋﺍﺭﻟﺍ ﺓﺩﻳﺭﺟﻟﺍ

ﻥﻣ ﺎﻬﻧﺎﺑ ﺎﻣﻠﻋﺭﻳﺗﺳﻧﻳﻭﻣ ﺔﻧﻳﺩﻣﻟ

ﺔﺟﺎﺣﺑ ﻲﺗﻟﺍﻭ ﺔﻗﺎﺷﻟﺍ ﻝﺎﻣﻋﻻﺍ

. ﺏﻭﺅﺩﻟﺍ ﻝﻣﻌﻟﺍﻭ ﺓﺭﺑﺎﺛﻣﻠﻟ

2013/2 ﺩﺩﻌﻟﺍ

ﺕﺍﺭﺎــــــــــﻔــــــــﺴــــــــﻟﺍ

ﺕﺍﺭﺎــــــــــﻔــــــــﺴــــــــﻟﺍ

Stavanger Str. 18 Berlin

10439 Tel: 030-4467460 ﺎﻳﺭﺗﺭﺇ

Lyoner Str. 34 Frankfurt am

Main 60528 Tel: 069-436496

Heerstr. 201 Berlin 13595

Tel: 030-3699600 ﻥﺩﺭﻷﺍ

Neuer Zollhof 1 Düsseldorf

40221 Tel: 0211-1380602

Rothenbaumchaussee 95

Hamburg 20148

Tel: 040-30972712

Andreaestr. 1 Hannover

30159 Tel: 0511-323834

Barerstr. 37 München 80799

Tel: 089-282953

An der Ringkirche 6

Wiesbaden 65197

Tel: 9611-450773

Hiroshimastr. 18-20 Berlin

Tel: 030-516516 ﺕﺍﺭﺎﻣﻹﺍ

Erste Führgasse 6

Bonn 53113

Tel: 0228-267070

Lohengrinstr. 21 München

81925 Tel: 089-419770

Klingelhöfer Str. 7 Berlin

10785 Tel: 030-86877777 ﻥﻳﺭﺣﺑﻟﺍ

Lindenallee 16 Berlin 14050

Tel: 030-3641070 ﺱﻧﻭﺗ

Godesberger Allee 103

Bonn 53175

Tel: 0228-8489600

Overbeckstr. 19 Hamburg

22085 Tel: 040-2201756

Herzog- Heinrich- Str. 1

München 80336

Tel: 089-5546357

Görschstr. 45 Berlin 13187

Tel: 030-437370 ﺭﺋﺍﺯﺟﻟﺍ

Rheinallee 32-34

Bonn 53173

Tel: 0228-943760

Tiergartenstr. 33-34

Berlin 10785 Tel: 030-

885250

Hohle Gasse 85

Bonn 53177

Tel: 0228-952540

Kurfürstendamm 151

Berlin 10709

Tel: 030-9506980

Getreidestr. 7 Bremen 28217

Tel: 0421-6180890

Lanaer str. 1 Idstein 65510

Tel: 06126-941511

ﺔﻳﺩﻭﻌﺳﻟﺍ

ﻥﺍﺩﻭﺳﻟﺍ

Rauchstr. 25 Berlin 10787

Tel: 030-501770 ﺎﻳﺭﻭﺳ

Brooktor 11 Hamburg 20457

Tel: 040-321861

Riemeisterstr. 20

Berlin 14169 Tel: 030-

814880

Feuerbachstr. 26-32

Frankfurt am Main 60325

Tel: 069-1700790

Clayallee 82 Berlin 14195

Tel: 030-8100500

Ostpreussendamm 170

Berlin 12207

Tel: 030-2061770

August-Bier-Str. 33

Bonn 53129

Tel: 0228-212035

Hafgenstr. 56

Berlin 14193 Tel: 030-

862060

Brunnenallee 6

Bonn 53177

Tel: 0228-957520

Griegstr. 39268

Berlin 14193

Tel: 030-8973000

Berliner Str. 127

Berlin 13187

Tel: 030-4749860

Mainzer Landstr. 268

Frankfurt am Main 60326

Tel: 069-7392244

Podbielskiallee 42

Berlin 14195

Tel: 030-2005960

Beethofenallee 12a

Bonn 53129

Tel: 0228-820090

Staufenberger Str. 39269

Berlin 10785

Tel: 030-477547-0

Eysseneckerstr. 34

Frankfurt am Main 60322

Tel: 069-9551340

Harvestehuder Weg 47

Hamburg 20149

Tel: 040-4133260

Niederwallstr. 39

Berlin 10117 Tel: 030-

2061240

Wegesende 3 Bremen 28195

Tel: 0421-3307385

Cecilienallee 14

Düsseldorf 40474

Tel: 0211-451041

Mittelweg 49

Frankfurt am Main 60318

Tel: 069-550123

Hainbuchstr. 27

Kassel 34128

Tel: 0561-62103

Ganghoferstr. 29 München

80339 Tel: 089-92821360

ﻕﺍﺭﻌﻟﺍ

ﻥﺎﻣﻋ

ﻥﻳﻁﺳﻠﻓ

ﺭﻁﻗ

ﺕﻳﻭﻛﻟﺍ

ﻥﺎﻧﺑﻟ

ﺎﻳﺑﻳﻟ

ﺭﺻﻣ

ﺏﺭﻐﻣﻟﺍ

Kammandantenstr. 80

Berlin 10117

Tel: 030-2065883 ﺎﻳﻧﺎﺗﻳﺭﻭﻣ

Budapester Str. 37

Berlin 10787

Tel: 030-8973050 ﻥﻣﻳﻟﺍ

Oederweg Hochparterre 11

Frankfurt am Main 60318

2013 ﺏﺁ

/ ﺕﺷﻏ 2 , ﺔﻌﻣﺟﻟﺍ

ﺎــﻨــﻌــﻣ ﺎــﻨــﻌــﻣ ﺎــﻨــﻌــﻣ ﻙ ﻙ ﺮـــﺘﺷﺍ

ﺮـــﺘﺷﺍ

ﺔ ﺟﺯﺎ ﻁ ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺓﺩ ﻳﺭﺟ ﻙﻠﺻﺗ

ﻲﻓ ﻥﺎﻛﻣ ﻱﺃ ﻲﻓ ﻙﺗﻳﺑ ﻰﻟﺍ ﺩﻳﺭﺑﻟﺎﺑ

. ﺎﻳﻧﺎﻣﻟﺃ

ﻥ ﻳﺫ ﻟﺍ ءﺍﺯ ﻋﻻﺍ ءﺎ ﻗﺩ ﺻﻼﻟ ﺍﺭﻛﺷ

ﺓﺩ ﻳﺭ ﺟ ﻟ ﻡ ﻬ ﻣ ﻋﺩ ﻥﻼﻋﺎﺑ ﺍﻭﺭﺩﺎﺑ

ﻎ ﻠ ﺑ ﻣ ﻥﺍ ﻰ ﻟﺍ ﺭ ﻳ ﺷﻧﻭ.

ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ

ﻑﺭ ﻅ ﻟﺍ)

2,35 € ﻭ ﻫ ﻙﺍﺭ ﺗ ﺷﻻﺍ

1,45€

ﻱﺩ ﻳﺭ ﺑ ﻟﺍ ﻊ ﺑﺎ ﻁ ﻟﺍ 0,40€

ﻥ ﻣ ﻊ ﻁ ﺗ ﻘ ﻳ ( 0,50 € ﺓﺩ ﻳﺭ ﺟ ﻟﺍ

ﻝ ﺻﻭ ﺗ ﻟﺍ ﺩ ﻌ ﺑ ﺓﺭ ﺷﺎ ﺑ ﻣ ﻡﻛﺑﺎﺳﺣ

ﻑﻳﻗﻭﺗ ﻙﺭﺗﺷﻣﻠﻟ ﻥﻛﻣﻳ . ﺓﺩﻳﺭﺟﻟﺎﺑ

ﺎ ﻧﺭﺎ ﺑﺧﺍ ﺩﻌﺑ ءﺎﺷ ﻰﺗﻣ ﻙﺍﺭﺗﺷﻻﺍ

ﺔ ﻟﺎ ﺳﺭ ﻕ ﻳﺭ ﻁ ﻥ ﻋ ﻙ ﻟﺫ ﺑ

ﺎﻣﻛﻭ . ﺓﺩﻳﺭﺟﻟﺍ ﻥﺍﻭﻧﻌﻟ ﺔﻳﻧﻭﺭﺗﻛﻳﻟﺍ

ﺭ ﻓﻭ ﺗ ﺕﺎ ﻛﺍﺭ ﺗ ﺷﻻﺍ ﻥﺈ ﻓ ﻥﻭﻣﻠﻌﺗ

ﻝ ﺻﺍﻭ ﺗ ﻰ ﺗ ﺣ ﺓﺩ ﻳﺭ ﺟ ﻠ ﻟ ﺎ ﻣ ﻋﺩ

ﻥﺍ . ﻑ ﻗﻭ ﺗ ﻠ ﻟ ﺭﻁﺿﺗﻻﻭ ﺎﻬﺗﻟﺎﺳﺭ

ﻕﻠﺧ ﻲﻧﻌﻳ ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺓﺩﻳﺭﺟ ﺭﻭﺩﺻ

ﺔ ﻳ ﻟﺎ ﺟ ﻟﺍ ﺕﻭ ﺻﺑ ﻡ ﻠ ﻛ ﺗ ﻳ ﺭ ﺑ ﻧ ﻣ

ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺑ ﺔ ﻣ ﻳ ﻘ ﻣ ﻟﺍ ﺔ ﻳ ﺑﺭ ﻌ ﻟﺍ

. ﺎ ﻣﻭ ﻣ ﻋ ﺎ ﻳ ﻧﺎ ﻣ ﻟﺃﻭ ﺎ ﺻﻭ ﺻﺧ

ﺊ ﻠ ﻣ ﻙﺍﺭ ﺗ ﺷﻻﺍ ﻲ ﻓ ﻥ ﻳ ﺑﻏﺍﺭﻠﻟﻭ

ﻊ ﻗﻭﻣ ﻰﻠﻋ ﺓﺩﺟﺍﻭﺗﻣﻟﺍ ﺓﺭﺎﻣﺗﺳﻹﺍ

. ﺓﺩﻳﺭﺟﻟﺍ

ﻥﺍﻭ ﻧ ﻌ ﺑ ﺎ ﻧ ﻏﻼ ﺑﺍ ﻡﺭ ﻛﺗﻟﺍ ﻰﺟﺭﻳﻭ

ﺔ ﻬ ﺟ ﻟﺍ ﻥﻻ ﻼ ﻣﺎ ﻛ ﻙﺭ ﺗ ﺷ ﻣ ﻟﺍ

ﻑﻭ ﺳ ﻊ ﻳﺯﻭ ﺗ ﻟﺍ ﻥ ﻋ ﺔ ﻟﻭﺅﺳﻣﻟﺍ

ﻰ ﻠ ﻋ ﺓﺭ ﺷﺎ ﺑ ﻣ ﺓﺩﻳﺭﺟﻟﺍ ﻪﻟ ﻝﺳﺭﺗ

ﺭ ﻳ ﺧﻻﺍ ﻲ ﻓﻭ ،ﺎ ﻧ ﻟ ﻎﻠﺑﻣﻟﺍ ﻪﻧﺍﻭﻧﻋ

ﺓﻭ ﺧﻻﺍ ﻊ ﻳ ﻣ ﺟ ﻟ ﺔ ﺑ ﺟﺍﻭ ﺔ ﻳ ﺣ ﺗ ﻟﺍ

ﻡﻬﺗﺎﻣﻫﺎﺳﻣ ﻙﻟﺫﻛ ﺩﻳﺭﻧﻭ ءﺎﻗﺩﺻﻻﺍ

ﻥ ﻣ ﺔ ﻳ ﻣ ﻫﺃ ﻝ ﻘ ﺗ ﻻ ﻲﺗﻟﺍ ﺔﻳﺭﻛﻔﻟﺍ

. ﺔﻳﺩﺎﻣﻟﺍ ﺔﻣﻫﺎﺳﻣﻟﺍ

In unserer Zeitung effektiv

und günstig werben

ﺎـــــﻨـــــﻌـــــﻣ ﺎـــــﻨـــــﻌـــــﻣ ﺎـــــﻨـــــﻌـــــﻣ ﻥﻼـــــــــﻋﻺـــــﻟ ﻥﻼـــــــــﻋﻺـــــﻟ

ﻥﻼـــــــــﻋﻺـــــﻟ

ﻰﻟﻭﻷﺍ ﻰﻟﻭﻷﺍ ﻰﻟﻭﻷﺍ ﺔﺤﻔﺼﻟﺍ

ﺔﺤﻔﺼﻟﺍ

Erste Seite

Titelkopfanzeige/ Farbe

121,7mm/h x 58,26 mm/v.200€

Titelfußanzeige / Farbe

132 mm/h x 58,26 mm/v .120€

ﻰﻄﺳﻮﻟﺍ ﻰﻄﺳﻮﻟﺍ ﺕﺎﺤﻔﺼﻟﺍ

ﺕﺎﺤﻔﺼﻟﺍ

Mittleren Seiten

1mm/v x 42.8mm/h----0.35€

2 Spalten...0.70€ 3 Spalten...1,40€

Ganze Seite

(470,7mm/v x 324mm/h) 700€

Halbe Seite vertikal oder horizontal

350€

Viertelseite vertikal oder horizontal

200€

Achtelseite vertikal oder horizontal

90,50€

ﺓﺮﻴﺧﻷﺍ ﺓﺮﻴﺧﻷﺍ ﺔﺤﻔﺼﻟﺍ

ﺔﺤﻔﺼﻟﺍ

Letzte Seite

1mm/v x 42.8mm/h----0.453۬

2 Spalten...0.90€ 3 Spalten...1,80€

Ganze Seite

(470,7mm/v x 324mm/h) 1400€

Halbe Seite vertikal oder horizontal

700€

Viertelseite vertikal oder horizontal

350,5€

Achtelseite vertikal oder horizontal

183,5€

Ausgeschlossen ist Werbung

folgenden Inhalts:

-Werbung, die gegen rechtliche

Bestimmungen verstößt.

-Werbung, die das Ansehen und die

Würde der öffentlichen Verwaltung

und des Staates verletzt.

-Werbung, die durch ihren Inhalt

oder ihre Aufmachung gegen die

guten Sitten verstößt.

-Werbung für Erotik, Wetten,

Gewinnspiele, Nikotin, Alkohol und

andere Suchtmittel.

ـــﺑ ﺓﺪﻳﺮﺠﻟﺍ ﻥﻭﺪﺠﺗ

, ﻡﻼﺳﻟﺍ ﺩﺟﺳﻣ

, ﻱﺩﻬﻣﻟﺍ ﻡﺎﻣﻹﺍ ﺯﻛﺭﻣ

, ﺔﺑﻭﺗﻟﺍ ﺩﺟﺳﻣ

, ﻥﺎﻣﺣﺭﻟﺍ ﺩﺟﺳﻣ

ﺭﺎﻁﻘﻟﺍ ﺔﻁﺣﻣ ﻑﻠﺧ ﻙﺍﺭﺗﻻﺍ ﺩﺟﺳﻣ

, ﻕﻼﺣﻟﺍ ﺭﻳﻧﻣ

, ﻭﻟﻭﺿﺎﻧﺃ ﺔﻳﺋﺍﺫﻐﻟﺍ ﺩﺍﻭﻣﻟﺍ ﻝﺣﻣ

, ﺔﻛﻣ ﺔﻳﺋﺍﺫﻐﻟﺍ ﺩﺍﻭﻣﻟﺍ ﻝﺣﻣ

, ﺭﺍﺯﺎﺑﻟﺍ ﺔﻳﺋﺍﺫﻐﻟﺍ ﺩﺍﻭﻣﻟﺍ ﻝﺣﻣ

, ﺎﻧﺎﻛﻳﺳﻛﻣ ﺍﺯﺎﻛ ﻡﻌﻁﻣﻟﺍ

, ﺔﻧﻳﺩﻣﻟﺍ ﺔﻳﺋﺍﺫﻐﻟﺍ ﺩﺍﻭﻣﻟﺍ ﻝﺣﻣ

, ﺵﻳﺭﻓ ﺭﺎﺗﺳ ﺔﻳﺋﺍﺫﻐﻟﺍ ﺩﺍﻭﻣﻟﺍ ﻝﺣﻣ

, ﻪﺳﺍﺭﺗﺷ ﺭﻣﺎﻫ ﻥﺎﻧﺩﻋ ﻭﺑﺃ ﻡﻌﻁﻣ

, ﻝﻳﺩﻳﻓ ﺝﺭﻳﺑ ﺔﺳﺭﺩﻣ

, LaVie

, ﻲﻌﻣﺎﺟﻟﺍ ﻰﻔﺷﺗﺳﻣﻟﺍ

, ﻲﻋﺎﻣﺗﺟﻻﺍ ﻥﺎﻣﺿﻟﺍ ﺏﺗﻛﻣ

, ﺓﺭﺟﻬﻟﺍ ﺏﺗﻛﻣ

, ﺏﻧﺎﺟﻸﻟ ﻱﺭﺎﺷﺗﺳﻹﺍ ﺱﻠﺟﻣﻟﺍ

Stadthaus 2 Ludgeriplatz 4

, ﺭﺎﻁﻘﻟﺍ ﺔﻁﺣﻣ

, Asta

Brücke(Uni-Münster)

ﺔﻧﻳﺩﻣﻟﺍ ﺔﺑﺗﻛﻣ

Impressum: Zeitung „Münster „

Herausgeber:

Bildung- und Integrationsverlag

Leitung:

Mohamed Boulouh

Redaktion:

Mohamed Boulouh

Fatima Moussa

Ibrahim Boulouh

Kontakt:

info@munister.de

http://munister.de/

017661353502

Anzeige:

info@munister.de

Anschrift:

Bildung- und Integrationsverlag

Postfach 470123 48075 Münster

Auflage: 10 000 ﺔﺧﺳﻧ

Spenden:Konto-Nr. 83767807

Bankleitzahl: 70010080 Postbank


Zeitung „Münster“

Integration durch Bildung.

Im Interesse

der Kinder

Mohamed Boulouh möchte ein Magazin

mit dem Titel „Münster“ in

arabischer/ deutscher Sprache gründen..Schwerpunkt

Bildung. – wie das

Blatt in etwa aussehen könnte, darüber

hat er sich bereits reichlich

Gedanken gemacht. Jetzt sucht der

Wolbecker Mitstreiter, die ihn beim

Zeitungsmachen unterstützen möchten.

SÜDOST. Mohamed Boulouh spricht

perfekt Deutsch. In der Gesellschaft

werde erwartet, dass alle Ausländer,

die hier leben, des Deutschen mächtig

sind, sagt er. „Die Realität sieht

aber oft anders aus“, betont der 44jährige

Marokkaner. Daher möchte

er eine kleine Zeitung in arabischer

Sprache herausgeben. In dem kostenlosen

Blatt soll es vor allem um

Schule und Bildung gehen. Und um

Vorbilder.

Welche Schulform ist die richtige für

mein Kind? Was bedeutet eigentlich

Primus? Wenn es um die Schulkarriere

ihrer Kinder geht, sind oft auch

diejenigen ausländi-

schen Eltern ratlos,

die sonst eigentlich

gut Deutsch sprechen.

„Man kann sich mit

ihnen ganz normal auf

Deutsch

unterhalten, wenn es

aber um das deutsche

Schulsystem geht,

verstehen sie vieles

nicht“, sagt Boulouh. Und da gäbe es

Eltern, die allgemein mangelnde

Deutschkenntnisse hätten. „Sie

meiden dann auch Elternabende in

den Schulen, weil sie Angst haben,

dass sie ohnehin nichts verstehen

werden.“

Kontakt zu Eltern Weil der gebürtige

Marokkaner an den münsterschen

Schulen Arabisch und Islamkunde

unterrichtet, hat er viel Kontakt zu

Lehrern und Eltern. „Daher weiß ich

auch von den Problemen“, sagt

Boulouh, selbst zweifacher Vater.

Gerade die Araber würden aber

großen Wert auf die Bildung ihrer

Kinder legen. Wäre da bloß nicht die

Sprachbarriere.

Daher wünscht sich der Wolbecker,

demnächst eine Zeitung in arabischer

Sprache herauszugeben. Das

Blatt solle „die deutsche Sprache

nicht ersetzen, sondern nur eine

kleine, helfende Brücke sein“, sagt

Boulouh. Keineswegs möchte er

damit Profit machen, nein, er handele

lediglich „im Interesse der Kinder,

die sich in diesem Land integrieren

möchten“, sagt er.

»Wir sollten uns

von der Opferrolle

verabschieden,

dass uns Ausländer

hier niemand

haben möchte.«

Ein ähnliches 16-seitiges Blatt gibt

es in Münster bereits in russischer

Sprache.

„Ich wäre froh, wenn ich vier Seiten

machen könnte.“

Zwei Themen wären in dem geplanten

Blatt tabu: „Religion und Politik

möchte ich unbedingt vermeiden“,

betont Boulouh. Er wolle lediglich

über Themen berichten, die alle

betreffen – unabhängig von der

Religionszugehörigkeit oder Herkunft

der potentiellen

Lesern seines Magazins.

Boulouh hat sich bereits viele Gedanken

darüber gemacht, aus welchen

Rubriken das Heft mit dem Titel

„Münster“ bestehen könnte. Darin

würden neben Berichten aus dem

schulischen Bereich, auch kleine

Artikel publiziert werden, in denen es

um besondere Leistungen der arabischsprechenden

Münsteraner

geht. Die Kinder, auch Erwachsene

bräuchten nämlich Vorbilder.

„In den Medien gibt es oft leider nur

negative Beispiele“,

bedauert Boulouh.

Und überhaupt: „Wir

sollten uns von der

Opferrolle verabschieden,

dass uns Ausländer

hier niemand

haben möchte“, sagt

der 44-Jährige selbstbewusst.

Man müsse bloß die

Scheu ablegen, „den Mund aufmachen

und fragen“. Außerdem würde

Boulouh in dem Blatt auch Münsters

Sehenswürdigkeiten porträtieren.

Ein Beispiel: „Viele sehen den Dom

vielleicht jeden Tag, wissen aber

nicht viel darüber.“ Auch der Service-

Charakter soll nicht zu kurz kommen:

Schüler bekämen im Magazin die

Möglichkeit, anderen Schülern beispielsweise

Nachhilfeunterricht

anzubieten.

Mitmacher gesucht Jetzt sucht der

Wolbecker Gleichgesinnte, die ihm

beim Zeitungsmachen helfen möchten.

„Denn alleine schaffe ich es

nicht.“ Ebenfalls sucht er Sponsoren,

die sein ehrgeiziges Vorhaben unterstützen

würden.

Inga Tawadrous

........................................

Wer Mohamed Boulouh helfen oder

ihm Tipps für die Gründung eines

Magazins geben möchte, kann sich

bei ihm per E-Mail unter:

info@munister.de

wenden.

Der AStA der Uni Münster, hinten Christian van Bebber und Friedrich Bach

(Vorsitz), vorne Julia Schulze Buxloh (Referentin für Soziales und Bildung) und

Nourredine Boulouh (ASV) setzt sich für Studierende und speziell auch für

ausländische Studierende ein. Wenn Studierende Probleme haben, finden sie

beim AStA immer eine offene Tür.

AStA Vorsitz

Christian van Bebber und Friedrich Bach

Schlossplatz 1

48149 Münster

www.asta.ms

ﺍﺭﺎ ﺳﻳ ،ﺭ ﺑ ﻳ ﺑ ﻥﺎ ﻓ ﻥﺎ ﻳ ﺗ ﺳﻳﺭﻛ ﻑﻠﺧﻟﺍ ﻲﻓ . ﺭﺗﺳﻧﻭﻣ ﺔﻌﻣﺎﺟﺑ ﺔﺑﻠﻁﻟﺍ ﺔﻧﺟﻟ

ﺎ ﻳ ﻟﻭ ﻳ ،ﻡﺎ ﻣﻷﺍ ﻲ ﻓ . ﺱ ﻳ ﺋﺭﻟﺍ ﺏﺋﺎﻧ ،ﺎﻧﻳﻣﻳ ﺥﺎﺑ ﻙﻳﺭﻳﺩﻳﺭﻓﻭ ،ﺔﻧﺟﻠﻟﺍ ﺱﻳﺋﺭ

ﺓﺩ ﻧﺎ ﺳ ﻣ ﺑ ﻑ ﻠ ﻛ ﻣ ﻟﺍ ﻭﺎﻔﺳﻷﺍ ﺱﻳﺋﺭ ﺡﻭﻠﺑ ﻥﻳﺩﻟﺍ ﺭﻭﻧﻭ ،ﻭﻠﺳﻛﻭﺑ ﻪﺳﺗﻟﻭﺷ

ﺭ ﺗ ﺳﻧﻭ ﻣ ﺔ ﻌ ﻣﺎ ﺟ ﺑ ﺔ ﺑ ﻠ ﻁ ﻟﺍ ﺔﻧﺟﻟ ﺏﺍﻭﺑﺃ . ﻡﻬﻧﻣ ﺏﻧﺎﺟﻷﺍ ﺔﺻﺎﺧﻭ ﺔﺑﻠﻁﻟﺍ

. ﻲﻟﺎﺗﻟﺍ ﻥﺍﻭﻧﻌﻟﺎﺑ ﺎﻧﻧﻭﺩﺟﺗ . ﻡﻛﺗﺩﻋﺎﺳﻣﻟ ﻡﻛﻟ ﺎﻣﺋﺍﺩ ﺔﺣﻭﺗﻔﻣ ( ﺎﻁﺳﻵﺍ)

www.asta.ms

Münstersche Zeitung

Schlossplatz 1 48149 Münster

ﺔﻧﺟﻠﻟﺍ ﻊﻗﻭﻣ ﻰﻠﻋ ﺍﻭﻌﻠﻁﺍ ﺩﻳﺯﻣﻟﺍ ﺔﻓﺭﻌﻣﻟ

ﺓﺩﻳﻌﺳ ﺔﻠﻁﻋ

8 ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

ﺔـــﺤـــﻔـــﺻ

vive la vie

GIEVENBECK Wetter perfekt,

Programm vielseitig, Beteiligung

überwältigend: So lässt sich das

Familien-Sommerfest des La Vie

auf einen kurzen Nenner bringen.

Es war zugleich der zehnte

"Geburtstag" dieser Einrichtung

in Gievenbeck – und es wurde

etwas für jeden Geschmack und

jede Altersklasse der über 1000

Besucher geboten.

Bereits auf dem Parkplatz vor dem

Gebäude herrschte buntes Treiben

auf dem großen Familien-Flohmarkt,

auf dem manches Schnäppchen zu

machen war. Das Café war im Innen

- und Außenbereich durchgehend

fast bis auf den letzten Platz besetzt

– kein Wunder, warteten doch ganz

besonders Leckereien auf die Gäste.

Hatem Batesh vom Förderverein

Arabische Sprache kümmert sich

normalerweise als Arzt um seine

Patienten, nun bot er von seiner

Frau gebackenen Mamoul an, ein

orientalisches Gebäck aus Grieß,

Zucker und Butter, das mit gemahlenen

Datteln oder Pistazien gefüllt ist.

"Das ist ein Feiertagskuchen", sagte

er, "den gibt es nur zum Ramadan

und Opferfest oder eben auch zum

Geburtstag und den feiern wir hier

ja!" Das La Vie, so meinte er, sei

eine großartige Einrichtung – damit

war er mit vermutlich allen Besuc

h e r n e i n e r M e i n u n g .

Was die Kinder und Jugendlichen als

super und cool bezeichnen, erhält

auch von den Fachleuten des

„Hausteams“ höchstes Lob: "Das La

Vie ist so bunt wie die Gesellschaft

hier", sagt Koordinator Guido

Schmidt, ein Mann der ersten Stunde.

Zunächst ging der Betrieb im

Jahr 2000 in drei Wohnungen in der

Heinrich- Ebel-Straße los, hier waren

gleichzeitig Büro, Beratungsstelle

und diverse Kursangebote und das

Ganze nannte sich: Multifunktionshaus.

Vor zehn Jahren wurde daraus

dann das La Vie in einem wohl

durchdachten Neubau an der Dieckmannstrasse.

Fachleute verschiedener

Institutionen (unter anderem

Haus der Familie, katholische Gemeinde

Liebfrauen/Überwasser,

Stadtbücherei, Fachwerk Gievenbeck)

bildeten dann das "Hausteam",

das die besonderen Bedürfnisse der

Bevölkerung in diesem rasch wachsenden

Stadtteil im Blick hatte.

"Wir gucken auf das Ganze", sagte

Pastoralreferent Lars Stuhrbaum. So

wurde aus dem La Vie eine Erfolgsgeschichte,

die in Münster ihres

gleichen sucht. "Wir zählen nicht die

Zahl der Nationen, die hier vereint

sind, wir schreiben uns auch nicht

extra die Inklusion auf unsere Fahnen

– hier wird einfach Gemeinsamkeit

gelebt!", meint Guido Schmidt.

Und diese bunte Vielfalt bildete das

Fest ab: Da wurde modelliert, gebastelt

und mit Sand gemalt. Da wurde

gehüpft, auf Dosen geworfen und

gegen mittelalterliche Ritter gekämpft.

Kinder verwandelten sich in

riesigen aufgeplusterten Anzügen zu

Sumo-Ringern oder wurden von

Polizist André Piroth zu Zauberlehrlingen

ausgebildet. Annegret Lingemann

Münstersche Zeitung


ﺮ ــ

ــ ﺋﺍﺯ

1000 1000

1000 ﻦ

ﻦ ــ

ﻣ ﺮ

ــ

ــﺜ

ــ

ﻛﺃ

ﻛﺃ

ﻯﺮ

ﻯﺮ ــ

ﻛﺬ

ﻛﺬ ــ

ﻟﺎ

ﻟﺎ ــ

ﺑ ﺍﻮ

ــ

ﻠ ــ

ﻔ ــ

ﺘ ــ

ﺣﺍ

ﺣﺍ

ﺓﺮ

ــ

ﺷﺎ

ﺷﺎ ــ

ﻌ ــ

ﻟﺍ ﻟﺍ ﺔ

ﺔ ــ

ﻳﻮ

ــ

ﻨ ــ

ﺴ ــ

ﻟﺍ

ﻟﺍ

. ﻲﻓ ﻲﻓ ﻼﻟ ﻼﻟ ﻼﻟ ﻼﻟ

. ﻙﻳﺑ ﻥﻔﻳﻛ

ﺞ ﻣﺍﺭ ﺑ ،ﺎ ﻳ ﻟﺎ ﺛ ﻣ ﺱ ﻘ ﻁ ﻟﺍ ﻥﺎ ﻛ

ﻥﺎ ﻛ ﻥ ﻳ ﻛﺭﺎ ﺷ ﻣ ﻟﺍ ﺩﺩﻋﻭ ،ﺓﺩﺩﻌﺗﻣ

ﻡﺎ ﻣﺃ ﺕﺍﺭﺎﻳﺳﻟﺍ ﻑﻗﻭﻣ ﻲﻓ . ﺎﻳﺳﺎﻳﻗ

ﻕﻭ ﺳﻟﺎ ﺑ ﺏﺧﺻ ﻙﺎﻧﻫ ﻥﺎﻛ ﻰﻧﺑﻣﻟﺍ

ﻝ ﻔ ﻁ ﻟﺎ ﺑ ﻕﻠﻌﺗﻳ ﺎﻣ ﻝﻛ ﻊﻳﺑﻟ ﺭﻳﺑﻛﻟﺍ

ﺕ ﻧﺎ ﻛ ﻰ ﻧ ﺑ ﻣ ﻟﺍ ﻝ ﺧﺍﺩ . ﺓﺭ ﺳﻷﺍﻭ

ﻝﻛ ﺩﺟﺍﻭﺗﻟ ﺭﺍﻭﺯﻟﺎﺑ ﺔﺻﺎﻏ ﻰﻬﻘﻣﻟﺍ

ﺕﻻﻭ ﻛﺄ ﻣ ﻟﺍ ﻥ ﻣ ﺏﺎ ﻁﻭ ﺫ ﻟ ﺎ ﻣ

. ﺔﻳﺑﺭﺎﻐﻣﻟﺍﻭ ﺔﻳﻗﺭﺷﻟﺍ

ﺵﻁﺑﻟﺍ ﻡﺗﺎﺣ ﺭﻭﺗﻛﺩﻟﺍ ﻡﺗﻬﻳ ﺏﻳﺑﻁﻛ

ﺽﺭ ﻌ ﻳ ﻡﻭ ﻳ ﻟﺍ ﻥ ﻛ ﻟ ،ﻩﺎ ﺿﺭ ﻣ ﺑ

ﺔ ﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻐﻠﻟﺍ ﻡﻋﺩ ﺔﻳﻌﻣﺟ ﺱﻳﺋﺭﻛ

ﻥ ﻣ ﻪ ﺗﺟﻭﺯ ﺕﺩﻋﺃ ﺎﻣ ﻲﻓﻻ ﺭﺍﻭﺯﻟ

ﻥ ﻣ ﺔ ﻳ ﻗﺭ ﺷ ﺕﺎ ﻧ ﺟ ﻌ ﻣﻭ ﻝﻭ ﻣﻌﻣ

ﺓﻭ ﺷ ﺣ ﻣ ﺓﺩﺑﺯﻟﺍﻭ ﺭﻛﺳﻟﺍﻭ ﻕﻳﻗﺩﻟﺍ

. ﺭﻣﺗﻟﺍﻭ ﻕﺗﺳﻔﻟﺎﺑ

ﻩﺫ ﻫ ﺭﻭﺩ ﺑ ﺭﻭ ﺗ ﻛﺩ ﻟﺍ ﺩﺎ ﺷﺃﻭ

ﻰ ﺗﺷ ﺕﺎﻣﺩﺧ ﻡﺩﻘﺗ ﻲﺗﻟﺍ ﺔﺳﺳﻭﻣﻟﺍ

ﻑﺎ ﺿﺃﻭ . ﺕﻻﺎﺟﻣﻟﺍ ﻥﻣ ﺩﻳﺩﻌﻟﺍ ﻲﻓ

ﻭﺩ ﻳ ﻏ ﺩ ﻳ ﺳﻟﺍ ﻲﻓﻻ ﻥﻋ ﻝﻭﺅﺳﻣﻟﺍ

ﻲ ﻓ ﻲ ﻓﻻ ﺔ ﺳ ﺳﺅ ﻣ ﻥﺃ ،ﺕ ﻳ ﻣ ﺷ

. ﺎﻬﺑ ﻁﻳﺣﻣﻟﺍ ﻊﻣﺗﺟﻣﻟﺎﻛ ﺎﻬﻋﻭﻧﺗ

ﻡﺎﻋ ﻲﻓ ﻲﻓﻻ ﺔﺳﺳﺅﻣﺑ ﻝﻣﻌﻟﺍ ﺃﺩﺑ

ﻉﺭﺎ ﺷﺑ ﻕ ﻘ ﺷ ﺙﻼ ﺛ ﻲ ﻓ 2000

ﻥ ﻣ ﻝ ﻛ ﺎ ﻬ ﺑ ،ﻝ ﺑﺇ ﺵ ﻳﺭ ﻧ ﻳﺎ ﻫ

ﺭ ﻘ ﻣﻭ ،ﺩﺎ ﺷﺭﻹﺍ ﺯﻛﺭﻣﻭ ،ﺏﺗﻛﻣﻟﺍ

. ﺔ ﻳ ﻣ ﻳ ﻠ ﻌ ﺗ ﻟﺍ ﺕﺍﺭﻭﺩ ﻟﺍ ﻥﻣ ﺩﻳﺩﻌﻠﻟ

ﻙﺍﺫﻧﺁ ﻰﻣﺳﺗ ﻲﻓﻻ ﺔﺳﺳﺅﻣ ﺕﻧﺎﻛﻭ

. ﻑﺋﺎﻅﻭﻟﺍ ﺓﺩﺩﻌﺗﻣ ﺔﺳﺳﻭﻣ

ﺎﻧﻌﻗﻭﻣ ﻰﻠﻋ ﺭﻭﺻﻟﺍ ﻥﻣ ﺩﻳﺯﻣﻟﺍ

mehr Fotos auf www.munister.de

2013/14

2013/14

2013/2 ﺩﺩﻌﻟﺍ

2013 ﺏﺁ

/ ﺕﺷﻏ 2 , ﺔﻌﻣﺟﻟﺍ

ﺔﻴﺳﺍﺭﺪﻟﺍ ﺔﻴﺳﺍﺭﺪﻟﺍ ﺔﻨﺴﻠﻟ ﺔﻨﺴﻠﻟ ﻡﻷﺍ ﻡﻷﺍ ﺕﺎﻐﻠﻟ ﺕﺎﻐﻠﻟ ﻲﻨﻣﺰﻟﺍ ﻲﻨﻣﺰﻟﺍ ﻝﻭﺪﺠﻟﺍ

ﻝﻭﺪﺠﻟﺍ

Stundenplan Herkunftsprachlicher - Unterricht im Schuljahr 2013/2014

ﺱﺭﺩﻣﻟﺍ ﻡﺳﺍ + ﺔﻐﻠﻟﺍ

ﺱﻳﺭﺩﺗﻟﺍ ﻥﺎﻛﻣ ﻑﻭﻔﺻﻟﺍ ﻡﻭﻳﻟﺍ ﺕﻳﻗﻭﺗﻟﺍ

Sprache/Lehrer/in Unterrichtsort Klassen Tag Zeit (von..bis)

Albanisch Marienschule Hiltrup Klassen 1 - 4 Dienstag 13.45Uhr

16.00

Herr Ahmetaj Geschwister-Scholl-Realschule Klassen 1 - 4 Dienstag 16.30Uhr

18:45

Hauptschule Hiltrup Klassen 1 - 4 ﻥﻳﻧﺛﻹﺍ - 14:30Uhr

16:00

Arabisch

Geistschule Klassen 5 - 10 ﻥﻳﻧﺛﻹﺍ - 16.30Uhr

18.45

Herr Boulouh

ﺔﻳﺑﺭﻌﻟﺍ ﺔﻐﻠﻟﺍ

ﺡﻭّﻠُﺑ ﷴ

Mosaikschule (Räume - La Vie) Klassen 1 - 4 ءﺎﺛﻼﺛﻟﺍ

Annetteschule Angelmodde Klassen 1 - 4 ءﺎﻌﺑﺭﻷﺍ

Hauptschule Hiltrup Klassen 5 - 10 ﺱﻳﻣﺧﻟﺍ

- 15.45Uhr

18.00

- 15.00Uhr

17.15

- 15.45Uhr

18.00

Kinderhaus - West Klassen 1 - 4 ﺔﻌﻣﺟﻟﺍ - 16.30Uhr

18.45

Italienisch

Klassen 1 - 4 Donnerstag - 13.45Uhr

16.00

Frau Sartor-Tebel Martinischule

Klassen 5 - 10 Donnerstag - 16.15Uhr

18.30

Kroatisch/Serbisch/ Freiherr-vom-Stein Gymnasium Klassen 1 - 4 Montag - 14.15Uhr

16.30

Bosnisch

Klassen 5 - 10 Montag - 16.45Uhr

19.00

Clemensschule

Kurdisch

Karl-Wagenfeld-Realschule

Herr Ulumaskan

Paul-Schneider-Schule

Klassen 1 - 4 Donnerstag

Klassen 5 - 10 Donnerstag

Klassen 1- 4 Freitag

- 13.45Uhr

16.00

- 16.30Uhr

18.45

- 14.00Uhr

16.15

Neugriechisch

Klassen 1 - 4 Montag - 14.00Uhr

16.15

Frau Giannarou Gymnasium Paulinum Klassen 5 - 10 Montag 16.30Uhr18.45

Freiherr-vom Stein Gymnasium Klassen 1 - 4 Montag - 13:30Uhr

15:45

Hauptschule Coerde Klassen 5 - 10 Montag - 16:15Uhr

18:30

Polnisch

Annetteschule Angelmodde Klassen 1 - 4 Dienstag - 13.30Uhr

15.45

Frau Kaczmarek Annettegymnasium Klassen 5 - 10 Dienstag - 16.15Uhr

18.30

Ludgerusschule Hiltrup Klassen 1 - 4 Mittwoch - 14.15Uhr

16.30

Ludgerusschule Hiltrup Klassen 5 - 10 Mittwoch - 16.45Uhr

19.00

Portugiesisch

Herr Calado

Spanisch

Frau Vicente-Martin

Türkisch

Herr Senkaragöz

Russisch

Frau Vasiljeva

Martinischule Klassen 1 - 4 Montag - 13.45Uhr

16.00

Geistschule Klassen 5 - 10 Dienstag - 16.15Uhr

18.30

Klassen 5 - 10 Dienstag - 13.45Uhr

16.00

Hauptschule Coerde Klassen 5 - 10 Mittwoch - 13.45Uhr

16.00

Klassen 5 - 10 Mittwoch - 16.15Uhr

18.30

Marienschule Roxel Klassen 1 - 4 Donnerstag - 13.45Uhr

16.00

Hauptschule Hiltrup Klassen 1 - 4 Freitag - 13.45Uhr

16.00

Klassen 5 - 10 Donnerstag - 16.15Uhr

18.30

Droste-Hauptschule Roxel Klassen 5 - 10 Freitag - 16.45Uhr

19.00

Overbergschule Klassen 1 - 4 Mittwoch - 14.00Uhr

16.00

Overbergschule Klassen 5 - 10 Mittwoch - 16.15Uhr

18.30

Overbergschule Klassen 1 - 4 Donnerstag - 14.00Uhr

16.00

Overbergschule Klassen 5 - 10 Donnerstag - 16.15Uhr

18.30

Hauptschule Hiltrup Klassen 1 - 4 Freitag - 14.00Uhr

16.00

Hauptschule Hiltrup Klassen 5 - 10 Freitag - 16:15Uhr

18:30

Nikolaischule Wolbeck Klassen 1 - 4 Montag - 13.30Uhr

15.00

Overbergschule Klassen 1 - 4 Montag - 15.30Uhr

17.00

Geistschule Klassen 5 - 10 Dienstag - 14.30Uhr

16.55

Geistschule Klassen 5 - 10 Mittwoch - 14.30Uhr

16.50

Matthias-Cl.-Sch. Gut Insel Klassen 1 - 4 Donnerstag - 14.30Uhr

16.45

Geschwister-Scholl-Realschule Klassen 5 - 10 Freitag - 14.30Uhr

16.45

Klassen 5 - 10 Montag -13.30Uhr15.45

Overbergschule

Klassen 5 - 10 Montag - 15.45Uhr

18.00

Michaelschule Klassen 1 - 4 Dienstag - 13.15Uhr

15.30

Waldschule Kinderhaus Klassen 5 - 10 Dienstag 15.45 - 18.00Uhr

Mattias Cl-Schule Gut Insel Klassen 1 - 4 Mittwoch 13.30 - 15.45Uhr

Grundschule Berg Fidel Klassen 1 - 4 Mittwoch 16.00 - 18.15Uhr

Hauptschule Coerde Klassen 5 - 10 Donnerstag 15.00 - 17.15Uhr

Hauptschule Hiltrup Klassen 5 - 10 Freitag 15.45 - 18.00Uhr

Anzeige ﻥﻼﻋﺍ

Anzeige ﻥﻼﻋﺍ

More magazines by this user
Similar magazines