12/06/2016 - 13/06/2016

peters78a

Bo6j300KiQT

Pressedossier

schwerpunkt animationsfilme

4

12/06/2016

sonntag, den 12. juni 2016 um 22.20 Uhr

akira

Animationsfilm von Katsuhiro Otomo

Japan 1988, 120 Min.

Akira führt in das futuristische Neo-Tokio

des Jahres 2019: Die Stadt befindet sich

im Chaos. Aus dem Volk revoltieren vor

allem die Studenten gegen eine Obrigkeit, die sie bei den Reformen übergangen hat. Doch

der Staat schlägt brutal zurück. Kaneda ist Anführer einer Motorradgang und muss zusehen,

wie sein Freund Tetsuo nach einem Unfall übersinnliche Fähigkeiten entwickelt. Mit seinen

Allmachtsfantasien und seiner Zerstörungswut ähnelt er immer mehr Akira, dem Monster, das

vor 30 Jahren Tokio zerstört hat. Kaneda versucht alles, um die Katastrophe zu verhindern.

2019, über 30 Jahre nach dem Beginn des

Dritten Weltkriegs, in Neo-Tokio: Obwohl

die politische Lage alles andere als stabil

ist, bereitet sich Neo-Tokio gerade auf die

Ausrichtung der Olympischen Spiele vor.

Kaneda ist Anführer einer Motorradgang,

die auf den Straßen dieser futuristischen

Stadt erbittert gegen die rivalisierende Gang

der Clowns kämpft. Nicht untypisch für

die junge Generation der Tokioter, die sich

in Drogenrausch oder Massenschlägereien

flüchten. Die Zeichen stehen auf Revolte, denn

das Volk wurde bei den Modernisierungen und

Reformen durch den Staat übergangen. Die

Obrigkeit versucht, die Studentenaufstände

niederzuschlagen, doch die Situation eskaliert

und die Stadt versinkt im Chaos. Tetsuo, ein

Mitglied der Motorradgang, wird bei einem

Unfall verletzt und, hilflos wie er ist, von einer

Spezialeinheit des Militärs verschleppt; er soll

als Versuchsobjekt für die Operation Akira

herhalten. Bei dem Unfall ist er mit einem

kleinen Jungen mit greisenhaften Zügen und

übernatürlichen Kräften zusammengeprallt.

Bald entwickelt er selbst telekinetische

Fähigkeiten, die er wahllos einsetzt und mit

denen er große Zerstörung anrichtet. Als er

erfährt, dass seine Fähigkeiten denen Akiras

gleichen, macht er sich auf die Suche nach

diesem Monster, das für die Zerstörung der

Stadt vor über 30 Jahren verantwortlich sein

soll. Kaneda erkennt seinen Freund Tetsuo

nicht wieder und versucht mit allen Mitteln, ihn

zu stoppen, doch es scheint zu spät: Tetsuo

entwickelt sich in ein Monster mit ungeahnter

Akira ist das Anime-Meisterwerk von Katsuhiro Otomo, das auf seinem gleichnamigen Manga

basiert. Der Film erzählt eine Geschichte über Macht und die Kontrolle darüber, über Autorität

und jugendliches Aufbegehren. Das Tempo des Films ist schnell, die Bilder sind überwältigend und

die Musik mitreißend: Ein monumentaler Zeichentrick-Actionfilm mit pseudo-philosophischem

Unterton. (Lexikon des Internationalen Films)

Similar magazines