Ausgabe B, Kreuztal, Hilchenbach, Netphen (12.59 MB)

neu.swa.wwa.de

Ausgabe B, Kreuztal, Hilchenbach, Netphen (12.59 MB)

Mittwoch, 14. Oktober 2009 LOKALES SWA Wochen-Anzeiger

Auf rund 250 m 2 Ausstellungsfläche präsentiert das Baufach-Centrum Kaiser sein neues

Bodenbelagstudio. Fotos: ruth

Stimmungen

genießen

sz � Auf der Suche nach dem richtigen

Bodenbelag ist ein verlegtes Muster

oft hilfreicher als ein Herstellerkatalog.

Diesem vielfach geäußerten

Wunsch hat das Baufach-Centrum Kaiser

in Niederfischbach Rechnung getragen

und ein Bodenbelagsstudio für

Massivholzdielen, Fertigparkett, Vinyl-,

Kork-, Linoleum- und Laminatböden

eingerichtet.

Wie Thomas Kaiser im Gespräch mit

der Siegener Zeitung erläuterte, habe

man sich dabei größtenteils an ein

neues Ausstellungskonzept des Markenherstellers

und Bodenbelagpartners

Terhürne angelehnt, welches sich

rein nach Kundensicht orientiert und

nach Farbwelten gegliedert ist. So findet

jeder Kunde meist sehr schnell den

für sich passenden Bodenbelag. Statt

Warenlager mehr Ausstellungsfläche

für die Kunden ist das Credo. Ganz

gleich, ob für Boden, Wand oder Decke,

auf rund 250 m 2 liegt dem Kunden

praktisch die ganze Welt der Böden zu

Füßen.

Hier nun kann jeder seine ganz persönliche

nach wohnlichen Gegebenheiten

vorhandene Individualität erhalten.

Mit der Vielfalt der Holzarten,

Farbnuancen, Oberflächenstrukturen

und Dekore, kann jeder seinem Eigen-

Schritt für Schritt Riesenauswahl

Baufachzentrum Kaiser hat auf 250 m 2 Ausstellungsfläche neues Bodenbelagsstudio eingerichtet

Daniela Schäfer hilft gern, wenn es um Fragen der Raumgestaltung geht. Auch die

Tapetenabteilung im Baufach-Centrum Kaiser wurde neu gestaltet.

heim eine ganz persönliche Note geben.

Rund 80 Prozent des Gesamtangebotes

sind hier verlegt und können direkt

miteinander verglichen werden.

Der Trend zur Klick-Verbindung hält

nach wie vor an und ist auch im Bereich

Fertigparkett längst etabliert. Selbst

für verschiedene Massivholzdielen

wird diese Verlegung mittlerweile angeboten.

Dadurch ist es auch für den

Rund 80 Prozent des Angebots sind bereits im neuen Bodenstudio verlegt und können

sozusagen „im Einsatz“ besichtigt werden. Abstufungen gibt es als Muster zu sehen.

geübten Laien möglich, diese Böden

selbst zu verlegen.

Die neuartigen Nut- und Federverbindungen

sind sehr hochwertig ausgeführt

und teilweise durch Bajonett-Verriegelungen

form- und kraftschlüssig

stabilisiert. Hochwertige Parkettböden

sind darüber hinaus mit Paraffin imprägniert.

Die Laminatböden sind

durch spezielle Trägerplatten beson-

Der Netphener Gesangverein verbrachte jetzt mit allen drei Chören und einigen Fans ein paar Tage am

Bodensee, wo nicht nur entspannt, sondern auch gerprobt und gesungen wurde.

Netphen/Bregenz. Als Belohnung

für das Erreichen des achten

Meisterchortitels durch den

Männerchor im Mai, aber auch,

weil alle zwei Jahre eine Chorreise

im Vereinsprogramm

steht, verbrachte der Netphener

Gesangverein mit allen drei

Chören und einigen Fans einige

Tage am Bodensee. 107 Sänge-

– Anzeige –

ders quellarm ausgeführt. Alle ausgestellten

Böden sind durch die Bank sehr

strapazierfähig. Egal, ob lackiert oder

geölt, bei Parkett und Korkmaterial.

Genauso ist dies dokumentiert durch

hohe Beanspruchsklassen im Bereich

Laminatböden.

Darüber hinaus steht ein umfangreiches

Programm an Zubehör zur Auswahl,

angefangen von der Trittschalldämmung

über Sockelleisten bis hin zu

speziellen Anfangs-, Übergangs- und

Abschlussprofilen.

Wie sich die Bretter, die die Welt bedeuten,

anfühlen oder aussehen, sollte

man am besten vor Ort ausprobieren

und sich inspirieren lassen. Um den Gedanken

des individuellen Wohnens

fortzuführen, wurde im selben Atemzug

die Tapetenausstellung erneuert.

Nun finden sich hier die aktuellen

Trends im Bereich der modernen

Wandgestaltung wieder. Anhand von

Musterflächen findet auch hier der

Kunde viele Anregungen, um seine

Vorstellung von Raumgestaltung zu

verwirklichen. Kompetente Fachberater

stehen bei kniffligen Fragen in allen

Abteilungen mit Rat und Tat zur Seite,

um den Traum vom Wohnen in neuem

Ambiente erlebbar zu machen.

Jung und Alt harmonierten

Die Netphener Chöre verbrachten einige Tage am Bodensee

rinnen und Sänger waren in

Bregenz in unmittelbarer Nähe

zur Seebühne untergebracht.

Gleich am ersten Abend bescherten

die Akteure der Südtiroler

Volkstanz- und Singgruppe

„Rosengarten“ den Netphenern

einen stimmungsvollen Auftakt.

Am nächsten Morgen

wurde zeitig zur großen Rund-

fahrt durch Vorarlberg aufgebrochen.

Tags darauf warteten

bereits die Firmlinge in der St.

Martin-Kirche in Wangen auf

die NGV-Chöre.

Vor voll besetzter Kirche

konnten alle drei Chöre die Besucher

ebenso überzeugen wie

draußen auf dem Marktplatz im

Rahmen des Altstadtfestes. Am

späten Nachmittag hatten die

Sänger des Liederkranzes Friedrichshafen-Fischbach

die

Netphener Sängerinnen und

Sänger zum Chorfestival „Fun 4

Chöre“ ins Graf-Zeppelin-Haus

in Friedrichshafen eingeladen.

Danach wurde fleißig und

intensiv für das Konzert geprobt.

Nachdem die NGV-Frauen

unter der Leitung von Bernd

Schneider das Event eröffnet

hatten, konnten neben den

Fischbacher Sängern auch der

NGV-Männerchor unter der

Leitung von Alexander Weber

und der Junge Chor „fun4voices“

mit Bernd Schneider das

voll besetzte Auditorium überzeugen.

Eine Chorreise bei der Jung

und Alt wunderbar miteinander

harmonierten.

Kinder bastelten für Tierheim

Siegen/Netphen. Ein guter Tag

für die Tiere im Siegener Tierheim:

Schülerinnen und Schüler

der Grundschule Netphen

überbrachten persönlich eine

Spende in Höhe von genau

253,58 Euro. Sehr viel Fleiß

wurde investiert, um diese Summe

zusammen zu bekommen.

Mit großem Eifer hatten die

sechs- bis zehnjährigen Kinder

der Offenen Ganztagsschule

Von Kreuztal nach Au

Ernsdorf/Au. Die Sommerradeltour

der Ernsdorfer „Radlerknütze“

führte kürzlich von

Kreuztal aus durch romantische

Seitentäler der Sieg nach Au,

so die Pressemitteilung. Zunächst

ging es durch das Heestal

auf den Siegerland Höhenring.

Entlang des Hünsborner

Siegen. Die kindliche Entwicklung

verläuft nicht immer gradlinig

– heißt es in einer Pressemitteilung.

Krisen vielfältigster

Art, von denen auch kompetente

Eltern nicht verschont

bleiben, gehören zu einer nor-

und der „Verlässlichen Halbtagsbetreuung“

gebastelt, gebacken

und gesammelt. Katzenspielzeug,

Lesezeichen, Karten,

Leckerlis für Tiere und Menschen,

Rezepthefte – all das

wurde in einer Verkaufsaktion

vor dem Netphener Toom-

Markt zugunsten des Tierheimes

angeboten. Ausgedacht hatten

sich die Aktion die sogenannten

„Betreuungskinder“ der

Flugplatzes, Löffelberg, Hohenhain

und Engelshäuschen führte

die Strecke bei Wormbach

ins schöne Wippetal, das bis

Wissen hinuntergeradelt wurde.

In Pirzenthal wurde in das

ebenso schöne Holpetal eingefahren,

das über Kaltau mit seiner

schönen Dorfbrunnenanla-

Alles ganz normal

Seminar macht Eltern ruhiger

malen kindlichen Entwicklung.

Am Donnerstag, 29. Oktober,

bietet die DRK-Kinderklinik

Siegen in ihrer Reihe „Eltern

werden – Eltern sein“ ab 18

Uhr ein Seminar zum Thema

„Die ganz normalen Krisen in

Grundschule selbst, denn im

Rahmen der „KinderKonferenz“

haben sie die Möglichkeit, bei

der Auswahl der Freizeit- und

Kreativangebote mitzuwirken.

Dass diesmal die Tierheim-Tiere

von der Aktion profitieren sollten,

darüber freute sich laut

Pressemitteilung die Tierheimleiterin

Sabine Schneider bei

der Übergabe der stolzen Summe.

ge und Holpe bis nach Buschhausen

hinaufgefahren wurde.

Über Schnörringen mit einer

Rast in Vierbuchenmühle wurde

in Poche das Siegtal wieder

erreicht und bis Au weitergeradelt.

Nach 75 Streckenkilometer

ging es mit der Bahn zurück

nach Kreuztal.

den ersten drei Lebensjahren“

an. Eltern können sich zu dem

kostenpflichtigen Seminar unter

� (02 71) 23 45-3 74 oder

per E-Mail an anne.thissen@drk-kinderklinik.deanmelden.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine