für Witikon und Umgebung - Quartier-Anzeiger Archiv - Quartier ...

archiv.quartier.anzeiger.ch

für Witikon und Umgebung - Quartier-Anzeiger Archiv - Quartier ...

Openair Langmatt 2012 – Quartierfest für Gross und Klein

Die Planung für das Openair am

25. August ist in vollem Gang.

Das Team und sein Programm.

Bei den regelmässigen Organisationstreffen

werden Ideen gesammelt, diskutiert,

umgesetzt oder verworfen. Vieles

ist bereits organisiert, doch noch

immer liegt viel Arbeit vor dem Organisationsteam.

Dieses setzt sich aus

acht jungen Witikerinnen und Witikern

im Alter zwischen 14 und 18 Jahren

zusammen. Unterstützt und begleitet

wird das Team von Roman Scheuber,

Thomi Erb und sein

Akkordeon: 30 Jahre

in der Folkszene.

dem Jugendarbeiter des Gemeinschaftszentrums.

Das Ziel des Organisationsteams

ist klar: Das Openair

Langmatt soll ein für alle im Quartier

attraktiver Anlass werden.

Von Blasio bis HipHop

Der Nachmittag ist den Familien und

Kindern gewidmet und verspricht für

alle viel Spass. Eröffnet wird das

Open air mit dem Kinderchor «Witiker

Chilemüüsli». Thomi Erb und die Sängerin

Lucy Novotny spielen und singen

anschliessend tolle Kinderlieder und

animieren zum Mitsingen und Tanzen.

Ein weiteres Highlight dürfte die Clow -

nin Mimetta werden, die klein, etwas

scheu, aber sehr neugierig ist und

höchst seltsame Musikinstrumente mitbringt.

Nicht auf der Bühne, aber auf

der Langmattwiese können die Kinder

auf einem Blasioelement herumhüpfen

oder bei weiteren Spielen mitmachen.

Am Abend kommt mit der «Uslender

Produktion» eine ganze HipHop-Crew

nach Witikon. Mit dabei sind Baba Uslender,

Effe, Ensy und andere. Mit

wortwitzigen Texten, melodiösen sowie

harten Beats rocken sie am Open -

air Langmatt. Die Band ist bekannt geworden

mit über 400 000 Views auf

Youtube, Liveauftritten am Fernsehen,

amüsanten selbstproduzierten Videos

und diversen Shows in der ganzen

Schweiz. Dazu treten Nachwuchs-

14

Bands aus der Region auf. Das Highlight

des Abends wird allerdings noch

nicht verraten.

Der Witiker Quartierladen «Lädelifrau»

ist gemeinsam mit Jugendlichen

für die Festwirtschaft zuständig. Angeboten

werden Würste, Feuerspiesse

und Pommes Frites sowie kühle Getränke

an der Bar. Damit alle – auch

ohne Geld – ihren Durst löschen können,

gibt es an der Bar immer frisches

Wasser. Mit den Mehrweg-Hartbechern

ist dafür gesorgt, dass der entstehende

Abfallberg möglichst klein gehalten

Das Organisationsteam macht Pause: Richard Galganek, Salem Mechani,

Lukas Wenk, Fredy Droz, Kevin Conner, Roman Scheuber

(v.l.n.r.). Es fehlen: Laura Klotz, Lyle Peterer, Luca Koller. (Foto GZ)

werden kann. Dem Organisationsteam

ist es auch wichtig die Alkoholregeln

einzuhalten, weshalb beim Ausschank

das Alter konsequent kontrolliert wird.

Für den Erfolg des Openair Langmatt

benötigt das Organisationsteam auch

Da waren’s plötzlich zwei

Jetzt im Sommer wird es ruhiger und

auch in den Medien klafft das Sommerloch.

Bei mir im Haus tut sich aber so

einiges. Schon zu Ferienbeginn kommen

grosse, starke Männer und schleppen

schwere Kisten und Schachteln von

oben nach unten und von unten nach

oben. Transporter werden beladen und

die Arbeiter ächzen unter der Last.

Der Grund für diese Aktion ist, dass ein

Teil der Hofianer mich verlässt. Ab August

2012 wird es nämlich in meiner

Community ein neues Schulhaus geben

namens Neumünster. Dieses ist in guter

Gehdistanz von mir entfernt und befindet

sich am Hegibachplatz.

Basis im Hofi. Finale im Neumi.

Ihre Unterstützung! Sei es beim Aufstellen

oder Aufräumen, an der Bar

oder beim Grill. Auch finanzielle Unterstützung

ist höchst willkommen – telefonisch

unter 044 422 75 61 oder via

Email info@openairlangmatt.ch Wir

freuen uns auf jede Art von Mithilfe.

Garantiert trockene Füsse

Für den 25. August rechnet das Team

mit schönem Sommerwetter. Sollte die

Sonne dennoch streiken, stehen diverse

Zelte bereit, damit ein trockener Konzertgenuss

garantiert ist. Das Programm

Uslender Productions: rotzfrech

und ironisch – Secondo-Slang

mit albanischem Punch.

dauert von 14 bis 23 Uhr. Anschliessend

kehrt wieder Ruhe auf dem Langmattareal

ein. Das komplette Programm,

genauere Informationen sowie

Bilder der früheren Openairs finden Sie

unter www.openairlangmatt.ch. (QA)

Neidisch verfolge ich die Aktion, denn

wie man hört, soll dort etwas ganz Lässiges

passieren. Es wird dort ein Zentrum

geben, nur für die 3. Sekundar-

Schüler und -Schülerinnen. Die Kids

scheinen sich schon sehr darauf zu

freuen, und auch die Lehrpersonen wirken

aufgestellt und motiviert. Die Jugendlichen

werden dort in ihren Profilklassen

weitestgehend individualisiert

unterrichtet, um das letzte Schuljahr

mit möglichst viel Inhalt für jede und

jeden Einzelnen von ihnen zu füllen.

Hmmm… sie werden mir schon ein bisschen

fehlen, hier, im Hofi. Aber ich

freue mich jetzt schon auf die neu ankommenden

Primarklassen, die sich

hoffentlich bei mir auch bald wohl

fühlen werden.

Damit hat Witikon – genau genommen

– schon bald eine zweite Sek. Mal

schauen, was diese neue aus ihrem

Schulalltag alles zu erzählen hat. Denn

das Original bin und bleibe ich...

...das Hofi

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine