MSCI Bangladesch - RBS

markets.rbs.de

MSCI Bangladesch - RBS

Sektorale Aufteilung

Quelle: Reuters; Stand: 29. September 2010

Disclaimer

Baugewerbe 4,95%

Telekommunikation 9,99%

Finanzen 16,61%

Pharmaindustrie 17,97%

Einzelhandel 23,53%

Versorgung 26,95%

Diese Produktinformation der The Royal Bank of Scotland N.V. („RBS N.V.“) Niederlassung

Deutschland richtet sich an private und professionelle Kunden in Deutschland und Österreich,

wie definiert in § 31a Wertpapierhandelsgesetz bzw. § 1 Z 13 und Z 14 Wertpapieraufsichtsgesetz

2007. Sie stellt weder ein Angebot noch eine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung

zum Kauf oder Verkauf irgendeiner Finanzanlage noch eine offizielle Bestätigung einer

Transaktion dar. Diese Information ist keine Finanzanalyse und unterliegt daher weder den

gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen

noch dem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Der Erwerb der hierin beschriebenen Wertpapiere kann und sollte ausschließlich auf Basis

der im jeweiligen Prospekt enthaltenen Informationen erfolgen. Den allein verbindlichen

Prospekt erhalten Sie kostenfrei in Deutschland bei der The Royal Bank of Scotland N.V.

Niederlassung Deutschland, Junghofstr. 22, 60311 Frankfurt am Main, und in Österreich

bei der The Royal Bank of Scotland N.V. Filiale Wien, Operngasse 2, 1011 Wien. Die in

diesem Dokument enthaltenen Informationen wurden von uns sorgfältig zusammengestellt

und beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig erachten. Eine Gewähr für die Vollständigkeit

und Richtigkeit können wir jedoch nicht übernehmen. Die RBS N.V. bzw. die RBS Gruppe

dürfen im Zusammenhang mit dem Vertrieb dieser Produkte Makler- oder Rückvergütungen

zahlen oder erhalten. Diese Produktinformation richtet sich nur an Personen, die ihren Wohnsitz

in Deutschland oder Österreich haben und keine US-Personen sind. Die in diesem

Dokument beschriebenen Wertpapiere werden von der The Royal Bank of Scotland N.V.

mit Hauptsitz in Amsterdam emittiert und sind Inhaberschuldverschreibungen. Die Verbindlichkeiten

der RBS N.V. aus den Wertpapieren stehen gleichrangig mit allen anderen nicht nachrangigen

Verbindlichkeiten der RBS N.V. Infolgedessen tragen Anleger das Emittentenrisiko.

Das Kreditrating der RBS N.V. entnehmen Sie bitte der Internetseite www.rbs.de/markets

Risiken bei Emerging Markets

Trotz positiver wirtschaftlicher Entwicklung handelt es sich bei Bangladesch um ein Schwellenland.

Schwellenländer sind Länder, deren Wirtschaft sich von einer mäßig entwickelten

Volkswirtschaft hin zu einem Industriestaat verändert. Die Volkswirtschaften in Schwellenländern

können u. a. in Bezug auf Inflationsraten, Wertminderung der Währung oder dem

Ausgleich von Zahlungspositionen nachteilig gegenüber den Volkswirtschaften der Industriestaaten

abweichen und dadurch den Wert der Wertpapiere mindern. Gewisse politische

Risiken können in Schwellenländern höher sein als in Industriestaaten. So besteht die

Möglichkeit der Restriktionen gegen ausländische Investoren, der Zwangsenteignung von

Vermögenswerten, der beschlagnahmenden Besteuerung, der Beschlagnahmung oder

Verstaatlichung ausländischer Bankguthaben oder anderer Vermögenswerte, der Einrichtung

von Devisenkontrollen oder von anderen nachteiligen politischen und/oder sozialen

Entwicklungen, die Investments in Schwellenländer beeinträchtigen können. Solche

Jeder Erfolg hat ein Zertifikat. Sehen Sie selbst.

Chancen und Risiken

Ihre Vorteile

• Diversifizierter Zugang zu nahezu allen Anlageklassen

und -regionen.

• Keine Laufzeitbegrenzung, jedoch jährliches Kündigungsrecht

der Emittentin.

• Börsentäglich handelbar (unter normalen Marktbedingungen).

Das sollten Sie beachten

• Die beschriebenen Produkte sind Inhaberschuldverschreibungen

der The Royal Bank of Scotland N.V. Der Investor trägt

daher mit dem Kauf des Zertifikats das Bonitätsrisiko der

Emittentin. Bei einem Ausfall der The Royal Bank of Scotland

N.V. kann es somit unabhängig von der Entwicklung des Basiswerts

zu Verlusten oder Totalverlust des eingesetzten Kapitals

kommen. Als Inhaberschuldverschreibung unterliegt das Produkt

nicht der Einlagensicherung.

• Trotz Diversifikationseffektes des Open End Zertifikats ist neben

dem typischen Investmentrisiko des Aktienmarktes von

Bangladesch auch das politische Risiko zu berücksichtigen.

• Index Zertifikate auf Emerging Markets Indizes weisen ein höheres

Risiko auf als Index Zertifikate auf Standardmärkte.

• Die Wechselkursentwicklung zum Euro der jeweiligen

Notierungswährung des Basiswerts kann die Entwicklung des

Zertifikatekurses über die Indexentwicklung hinaus negativ

beeinflussen (gilt nicht für Quanto Zertifikate).

Beeinträchtigungen können unter Umständen über einen längeren Zeitraum, d. h. Wochen

oder Monate, andauern. Jede dieser Beeinträchtigungen kann eine so genannte Marktstörung

darstellen mit der Folge, dass in diesem Zeitraum keine Preise für die von der

Marktstörung betroffenen Zertifikate von der RBS N.V. gestellt werden. Sollte im Falle der

Kündigung eines Zertifikats durch einen Investor an dem entsprechenden Bewertungstag

eine Marktstörung vorliegen, so kann der Bewertungstag um bis zu 180 Börsentage verschoben

werden. Dies bedeutet, dass der Investor seinen Abrechnungsbetrag möglicherweise

erst mit einer erheblichen zeitlichen Verzögerung erhält. Liegt an dem 180sten Börsentag

die Marktstörung immer noch vor, so wird der Abrechnungsbetrag auf Grundlage der

dann vorherrschenden Marktgegebenheiten ermittelt und kann sogar Null betragen.

MSCI ® Bangladesh ER Index ist eingetragenes Warenzeichen der Morgan Stanley Capital

International

Stand: 29. September 2010

RBS N.V. wird durch die Niederländische Zentralbank beaufsichtigt und unterliegt im Vereinigten

Königreich einer beschränkten Aufsicht durch die Financial Services Authority.

Weitere Informationen zu unserer Beaufsichtigung durch die Financial Services Authority

sind auf Anfrage bei uns erhältlich.

© The Royal Bank of Scotland N.V. Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich

gewährt. Vervielfältigungen von Teilen des Inhalts dieses Dokuments in jeglicher Form

ohne unsere vorherige schriftliche Einwilligung sind außer für den ausschließlichen Privatgebrauch

untersagt.

Deutschland: www.rbs.de/markets

Privatkunden: anlageprodukte@rbs.com, Telefon +49 69 - 26 900 900, Fax +49 69 - 26 900 829

Banken und Sparkassen: Telefon +49 69 - 26 900 666

Österreich: www.rbsbank.at/markets

Privatkunden: investmentprodukte@rbs.com, Telefon 0810 - 977 033*, Fax +43 1 - 31 306 238

*(0,10 Euro/Min. aus ganz Österreich) Artikel-Nr. RBSA1X335

The Royal Bank of Scotland plc handelt in bestimmten Jurisdiktionen als rechtsgeschäftlicher Vertreter der The Royal Bank of Scotland N.V.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine