Ambulante Pflege - Kreis Soest

kreissoest

Ambulante Pflege - Kreis Soest

Bei einer aktuellen Gefährdung der pflegebedürftigen Person oder ihrer

Angehörigen ist eine Einleitung angemessener Maßnahmen durch die PFK

erfolgt.

Die PFK hat sich unter Beteiligung des ambulanten Pflegedienstes durch

regelmäßige Fortbildungen aktuelle pflegerische Kenntnisse angeeignet.

S3 Die PFK verfügt über aktuelles, anerkanntes Wissen zu Beratung.

K Beratung als Handlungsfeld der Pflege gewinnt zunehmend an Bedeutung,

wurde und wird in den Grundausbildungen zur PFK zunehmend mehr

berücksichtigt. Um die Hilfestellung und Beratung gerade auch für

Angehörige zu gewährleisten, benötigt die PFK hierfür eine besondere

Kompetenz.

Als Beispiel seien die gemeinsame Suche nach Unterstützungsmöglichkeiten

genannt, Gesprächsführung, Informationsvermittlung,

praktische Anleitung oder auch das Verhalten in Konfliktsituationen.

Die PFK muss sich durch regelmäßige Fortbildung Kenntnisse zu Beratung

aneignen. Der ambulante Pflegedienst gewährleistet für die PFK eine

regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen zu Beratung.

P3 Die PFK führt mit der pflegebedürftigen Person und/oder ihren

Angehörigen ein Beratungsgespräch.

K Die PFK bespricht mit der pflegebedürftigen Person und/oder ihren

Angehörigen die Themen des Beratungsleitfadens, bei denen in der

Einschätzung Beratungsbedarf erkannt wurde. Gemeinsam suchen die

Beteiligten nach Möglichkeiten zur Unterstützung.

Als Beispiel sei die Erläuterung zu prophylaktischen Maßnahmen genannt,

die Information zu Hilfsmitteln und anderen unterstützenden Leistungen

der Pflegeversicherung oder Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige auch

außerhalb des SGB XI wie Selbsthilfegruppen, Gesprächskreise,

Rechtsberatung.

Die PFK eignet sich durch regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen aktuelle

Kenntnisse zu Beratung an. Der ambulante Pflegedienst informiert die PFK

über Fortbildungsangebote zu Beratung und unterstützt die Teilnahme.

E3 Ein gemeinsames Beratungsgespräch ist erfolgt.

K Je nach Pflegesituation hat die PFK ein gemeinsames Gespräch oder

Einzelgespräche mit den Beteiligten geführt.

Die Anliegen der pflegebedürftigen Person und/oder ihre Angehörigen sind

aufgegriffen und mögliche Unterstützungsangebote aufgezeigt worden.

Die PFK hat sich unter Beteiligung des ambulanten Pflegedienstes durch

regelmäßige Fortbildungen aktuelle Kenntnisse zu Beratung angeeignet.

S4 Die PFK verfügt über die Beratungsleitfäden A, B, C.

K Die PFK kennt die Beratungsleitfäden A, B, C mit den jeweiligen

Erläuterungen. Leitfaden A beinhaltet Themen und mögliche

Unterstützungsangebote zur häuslichen Pflegesituation als

9

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine