Heft_Geseke_19_09_2012_1, page 25 @ Preflight - Kreis Soest

kreissoest

Heft_Geseke_19_09_2012_1, page 25 @ Preflight - Kreis Soest

Pflegestufenmangement

Kursus-Nr.: 2012 2 06 02

Inhalte: Um eine kundenorientierte Pflege zu leisten, die mit dem vorhandenen

Mitarbeiterstamm zu leisten ist, ist es zwingend erforderlich,

dass jeder zu Pflegende in der dem tatsächlichen Pflegebedarf entsprechenden

Pflegestufe eingestuft ist.

Wir beschäftigen uns mit folgenden Inhalten:

Grundsätze bei der Feststellung der Pflegebedürftigkeit

Abgrenzung des zu berücksichtigenden Hilfebedarfs

Formen der Hilfeleistung

Ermittlung des Hilfebedarfs (Art, Häufigkeit, Zeitpunkt)

Besonderheiten der Ermittlung des Hilfebedarfs bei Menschen

mit psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen

Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen

(Demenzen und organische Psychosen)

Pflegerelevante Aspekte der ambulanten Wohnsituation

Schädigung/Beeinträchtigung – Ressource/Fähigkeit

Auswirkungen auf die Aktivitäten des täglichen Lebens

Pflegebegründende Diagnose(n)

Screening und Assessment zur Feststellung von Personen mit

erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz

Stufen der Pflegebedürftigkeit

Referentin: Sabine Rehwinkel

Krankenschwester, Pflegedienstleitung, Betriebswirtin im Gesundheitswesen,

Dozentin

Zielgruppe: Pflegefachkräfte, Pflegekräfte, Begleitender Dienst

Ort: Gesundheitsakademie SMMP, Bildungswerk Geseke

Termin: Donnerstag, 28.06.2012, 9:00 – 16:30 Uhr

Teilnehmerbetrag: 115 EUR (incl. Mittagessen, Pausengetränk und Skript)

101

Pflege

Ergotherapie

Physiotherapie

Heilpädagogen

Präsenzkräfte / Betreuungskräfte

Ehrenamtliche / Interessierte

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine