Heft_Geseke_19_09_2012_1, page 25 @ Preflight - Kreis Soest

kreissoest

Heft_Geseke_19_09_2012_1, page 25 @ Preflight - Kreis Soest

„Bewegte Begegnung“

Psychomotorik und Demenz

Kursus-Nr.: 2012 1 12 03

Inhalte: Um Menschen mit Demenz in „ihrer Welt“ zu erreichen werden oft

angestrengte „rationale“ Bemühungen unternommen, Betreuungsangebote

anzubieten. Aber oftmals geht unsere „Zielsetzung“ an

den Bedürfnissen der Betroffenen vorbei!

Wie kann ich mit der Person in Kontakt bleiben, Wege eines Miteinanders

erschließen, Bedürfnisse aufgreifen und „Ventile“ für die

große Bandbreite der in der Innenwelt durchlebten Gefühle finden?

Wie kann ich Brücken bauen zu Menschen mit Demenz, die sie erreichen

und welche Methoden erlauben es mir, an ihnen „anzudocken“

und sie nicht zu überfordern? Wir wissen um die

Bedeutung von Kontakt und Beziehung für das relative Wohlbefinden

von Menschen mit Demenz. Person stärkende Interaktionsprozesse

im Pflege- und Betreuungsalltag zu kennen und

anzubieten eröffnet Wege zu einer neuen Begegnungskultur. Das

Konzept stellt die Fähigkeiten und Bedürfnisse der Person mit Demenz

in das Zentrum pflegerisch/therapeutischer Betreuung. Die

Frage des „Wie“ gestalte ich den Kontakt wird in diesem Seminar

durch das „Was“ ergänzt, indem die Teilnehmer Handwerkszeug

an die Hand bekommen, über psychomotorische Angebote die Bewegung

als zentralen Bestandteil in die Betreuungskultur von Menschen

mit Demenz zu integrieren, da hier ein großer Fundus an

Ressourcen und Eigenaktivitäten zu finden ist und es deutliche Hinweise

in der Forschung gibt, das dementielle Verläufe durch Bewegung

verlangsamt werden können! Das Traumpaar Bewegung und

Begegnung ist eine Chance für diese „Neue Bewegungskultur“ in

der Begleitung von Menschen mit Demenz! Dadurch eröffnen sich

auch im Alten- und Pflegeheim Chancen auf ein würdevolles Leben

mit Möglichkeiten des Erlebens von Lebensfreude, Lebendigkeit

und Alltagsorientierung. Dann wird das Pflegeheim vom Wartesaal

zum Lebensraum!

Die Teilnehmer/innen stärken ihre Interaktionskompetenzen, entwickeln

psychomotorische Angebote und erhalten viele Anregungen

für „bewegte Begegnungen“ im Pflege- und Betreuungsalltag.

Das Seminar verbindet damit ideenreich pflegewissenschaftliche

Erkenntnisse mit intensivem Praxisbezug und lädt in „bewegter“

Atmosphäre zu einem regen Erfahrungsaustausch an, der sich erfahrungsgemäß

zu einer spannenden Ideenbörse entwickelt!

165

Pflege

Ergotherapie

Physiotherapie

Heilpädagogen

Präsenzkräfte / Betreuungskräfte

Ehrenamtliche / Interessierte

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine