Heft_Geseke_19_09_2012_1, page 25 @ Preflight - Kreis Soest

kreissoest

Heft_Geseke_19_09_2012_1, page 25 @ Preflight - Kreis Soest

Pflege

Ergotherapie

Physiotherapie

Heilpädagogen

Präsenzkräfte / Betreuungskräfte

Ehrenamtliche / Interessierte

PINOTAPING

- Basiskurs 1 -

Kursus-Nr.: 2012 5 05 01

Inhalte: Anfang der siebziger Jahre suchte Dr. Kenzo Kase, ein japanischer

Chiropraktiker, nach neuen Therapietechniken mit sanfteren Ansätzen.

Sein Ziel war es dabei negative Auswirkungen durch die

konventionelle chiropraktische Behandlung möglichst gering zu

halten. Bewegungen sollten nicht, wie bei klassischen Sporttapes,

eingeschränkt werden. Stattdessen sollte die physiologische Bewegungsfähigkeit

von Gelenken und Muskulatur ermöglicht werden,

um somit endogene Steuerungs- und Heilungsprozesse zu aktivieren.

Die Schwerpunkte bei der Entwicklung lagen daher auf der

Nutzung von biomechanischen Strukturen wie der Muskulatur, den

Faszien sowie der Faszilitation des lymphatischen Flusses.

72

Dr. Kenzo Kases Entwicklungsergebnisse führten in Verbindung

mit den Erkenntnissen der Kinesiologie zu einem vollkommen

neuen Behandlungskonzept mittels spezieller flexibler Tapes. Hierauf

basiert auch die Entwicklung des PINOTAPES, welches als elastisches,

luftdurchlässiges und selbstklebendes Tape den

Elastizitätseigenschaften der menschlichen Haut nachempfunden

ist.

Als Ergebnis fördert die Behandlung mit dem PINOTAPE eine Verbesserung

der Mikrozirkulation und die Aktivierung des lymphatischen

und endogenen analgetischen Systems. Hieraus ergibt sich

eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten in der Prophylaxe,

der Sportphysiotherapie, bei diversen Schmerzproblematiken, der

Orthopädie und der Lymphologie und vielem mehr.

Einzigartig ist die Entwicklung des 3 T Tapes von PINO. Die besonderen

Eigenschaften des PINOTAPE 3T sind die permanente

Elastizität in jede Richtung, wasserabweisend, verstärkte sensorische

Inhibierung und besonders strapazierfähig.

T wist : Querdehnung bei der Anlage erlauben ein Drehen der

Hautfaszien und ermöglichen somit neue Möglichkeiten bei der Positionierung

von Faszientechniken.

T ension : Die optimal an die Elastizität der Haut angepasste Spannung

des Nylonmaterials, verbessert die Positionierung des Tapes

bei der Anlage.

T raction : Der spezielle Kleber verbessert die Haftung und erlaubt

eine optimale Fixierung des Hautgewebes.

Die dem Material angepasste 3 T Technik ist Inhalt des Basiskurses.

Ergänzende Behandlungsmöglichkeiten ergeben sich durch den

Einsatz von so genannten PINO CROSS-PATCHES oder Meridiantapes.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine