Heft_Geseke_19_09_2012_1, page 25 @ Preflight - Kreis Soest

kreissoest

Heft_Geseke_19_09_2012_1, page 25 @ Preflight - Kreis Soest

Pflege

Ergotherapie

Physiotherapie

Heilpädagogen

Präsenzkräfte / Betreuungskräfte

Ehrenamtliche / Interessierte

Deeskalation als oberstes Prinzip

- Aggression und Gewalt in der Pflege -

Kursus-Nr.: 2012 1 05 05

Inhalte: Die Entwicklung von aggressionsbeladenen Situationen mit zum

Teil bedrohlichen Aktionen auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

in psycho-sozialen und pflegerischen Bereichen wird sowohl bei

den Betroffenen als auch auf Leitungsebene mit Sorge betrachtet.

Im Seminar werden die Wahrnehmung für aggressionsbeladene Situationen

geschärft, die Verhaltensmuster der Teilnehmer/innen

betrachtet und in gemeinsamer Arbeit Modelle erarbeitet und trainiert,

die in die Lage versetzen sollen, situativ geeignete Maßnahmen

zu treffen und/oder einzuleiten.

In einem 2tägigen Grundseminar werden die wesentlichen Ursachen

und Wirkungen von Aggressionen, Konflikten und Gewalt

praxisorientiert behandelt, Standardsituationen herausgearbeitet

und in kleinen Sequenzen geübt. Nach ca. 6 Wochen werden die Erfahrungen

aus der Praxis reflektiert.

Einstellungen und Arbeitshaltungen (persönliche Normen, Werte

und Haltungen) zu Konflikten und Aggressionen und deren

Wahrnehmung

Konfliktstile, Konfliktprofile, eigener Konflikt- und Stresstypus

Eskalationsmechanismen und –stufen

Deeskalationsprinzipien (mental, kommunikativ verbal/nonverbal

und taktisch)

Strategien zur Bewältigung von Aggressionen im ambulanten

Dienst, betreuten Haus- und Wohngemeinschaften und stationären

Pflegeeinrichtungen

Reflexion eigenen Konflikt- und Aggressionsverhalten

Analysen konkreter Konflikt- und Aggressionsthemen und

Situationen aus dem Alltag

74

Ziele: Die Verbesserung der Kompetenzen im Umgang mit Aggressionen

und Konflikten unter Berücksichtigung von Standards

für den Umgang mit Gewalt.

Die Teilnehmer/innen sind sich zukünftig noch mehr der Bedeutung

und der Auswirkung von Konflikten und Aggressionen in

ihrem Tätigkeitsbereich bewusst und erkennen das Entstehen von

Konflikten und Aggressionen in ihrem Berufsalltag frühzeitig.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine