Pluspunkte - Gymnasium Bäumlihof

gbbasel

Pluspunkte - Gymnasium Bäumlihof

PLUSPUNKT

MUSIK

Buntes Arbeiten mit

Black Music.

Das interdisziplinäre Musikprojekt «Black Music» von Anfang Januar 2012 überzeugte nicht nur durch den musikalischen Inhalt.

Wie selten zuvor wurde das Thema auch in anderen Fächern in den Mittelpunkt des Unterrichts gestellt. Rund 250 Schülerinnen und

Schüler mit Grundlagenfach Musik der 2.–4. Klassen und Schwerpunktfach Musik der 2.–5. Klassen waren beteiligt. Während des

Herbstsemesters wurde wöchentlich geprobt.

22

Black Music – Traditionals, Gospel,

Jazz, Soul, Blues, Swing, Funk,

Reggae, Rap – ein gemischtes Musikprogramm

würde die Zuschauerinnen

und Zuschauer erwarten.

Soviel stand vor den Sommerferien

fest. Ebenso, dass die Schülerinnen

und Schüler aus den 2. Klassen mit

Schwerpunkt Bildnerisches Gestalten

die Raumgestaltung übernehmen

würden. Vor den Weihnachtsferien

musste alles fertig sein.

Soviel zur Ausgangslage.

Zu den ersten traditionellen afrikanischen

Musikstücken haben

die Schülerinnen und Schüler

eigenständig Formen entwickelt

und damit Muster aus Papier erstellt.

Die fertigen Arbeiten wurden

fotografiert, und dann mit

Hilfe des Computers zusammengestellt.

Für die Projektionen während der

«Discomusik» haben sich die Schülerinnen

und Schüler gegenseitig

in Tanzposen fotografiert, anschliessend

mit der Hilfe von Photoshop

«ausgeschnitten» und als

Schattenriss schwarz eingefärbt.

Mit den einzelnen Figuren wurden

Bewegungsabläufe und Tanzszenen

zusammengestellt. Danach

wurden die einzelnen Figuren am

Bildschirm kopiert, gedreht, verkleinert,

eingefärbt, aneinandergereiht

und schliesslich zu einem

Muster komponiert.

Das Thema Porträt hat die Schülerinnen

und Schüler mit Grundlagenfach

Bildnerisches Gestalten

aus den Klassen 2c und 2u beschäftigt.

Die Porträts von berühmten

«Black People» aus der Musik- und

Politikszene wurden auf verschie-

dene Graustufen reduziert und die

Tonwerte mit kleinen gerissenen

Papierstücken aufgeklebt. Ausgestellt

im Foyer begrüssten Barack

Obama, Tina Turner, Malcom X,

Michael Jackson und etliche mehr

die Besucherinnen und Besucher

von Black Music.

In der Sportklasse 4s motivierte

der Englischlehrer Urs Lauer die

Schülerinnen und Schüler, sich

mit spezifischen Fragen zum Thema

«Black People» auseinanderzusetzen.

Sie recherchierten zu den

verschiedenen Themen und stellten

ihre Ergebnisse als Poster dar.

Diese Poster waren als Ausstellung

während den Aufführungen des

Musikprojektes zu sehen.

Silvia Arbogast und Anja Renold

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine