Deutsche Geschichte im Zeitalter der Französischen Revolution ...

booksnow2.scholarsportal.info

Deutsche Geschichte im Zeitalter der Französischen Revolution ...

Digitized by the Internet Archive

in 2009 witii funding from

Ontario Council of University Libraries

http://www.archive.org/details/deutschegeschichOOster


Dcutfdjc (&cfd)itl)tf


Deutfdje Ö^efdjtrljte

im

Seitniter kr granjöfifc^en 9leODlution.

1786—1815.

3n 3[^crlefungen

^ijismumt ^tern.

SeitJaig:

1865.

ifb'^


0,

aPx


^erm

Ptoftffox Dr. £ubt»»t0 ^äufftv

öere^rungöüoü geraibmet.


Öortui)rt.

yiiirb eö her bcutfc^en 9htion gelingen, fid) bie C£t=

ntgung ^u fd^affen, nac^ ber fie fo einmüt^tg öertongt unb

für bie fte fo fc^ttjer bie rechte ^orm ^u finben oermag?

Um unö biefe ^rage unferer 3w^iii^Tt beantrcorten ^u

!önnen, muffen rair öor aüem nac^ bem iöerftänbniü unferer

©egenroart ftreben, a(fo nud^ noc^ bem 53erftänbniB ber

55ergangen^eit, auö welcher biefe (jcrüorgegangen ift. Xie

@ef


VIII i^ortüoi-t.

ba^ (Gepräge ber uo^enben ^{uflöfuug an ficf), a(^ bog fie

ber ^J^atton einen %ni)aiu unb (£inignngepnnft für bte dnU

njtcfelung tfjre^ gemeinfamen ^ebenß bieten fonnte.

3)ie 2(ntlöfnng biefe^ 9?eic^ö xvax mimdjx eine un=

abmenbbave 9?ot^iüenbigfcit, inenn bie 5)?ation ^ur freien unb

ein^ett{irf)cn (2e(6ftentfa(tung fommen foUte. Wit ber fort=

fc^reitenben ftoatlic^en '^(nftöfnng beginnt bafjcr erft bie na=

tionale (5r§ebung unb (Einigung Xcntfd](anbg. S)arum f)at

\id) bae 33ewngtfcin unb bie Äraft biefer nationalen (2inf)eit

niemals einmiit^iger unb mächtiger 3U erfcnncn gegeben, a(§

nac^bem bie ^erftörenbe §anb Ükpoleon'^ biefe^ beutfc^e

^eic^ fcf)onnng0(o0 in Xrümnter ^^erfcf)(agen ijatU,

Slber bie bcntfc^c Ühition njar nur einig unb ftarf, atig

ce« galt, hk ^d)mad) ber na^oteonifc^en ^remb^errfc^aft ab=

;^un)erfen. ^ie i-jat biefc .Hraft unb (2in^cit nic^t feft^5nf)a(ten

üermoc^t, ale eö nad) üolIbrad)tcm >iampfe galt, fic^ bie

ftaatlic^e ^orm t^u fc^affen, in luetc^er bie iöefonber^eit ber

«Staaten unb 3tännnc fic^ ben ^-orberungen nationaler (5i=

nigung untcrorbnen foUte. Xcr bcutfdje 3taatenbunb, ben

ber SBiener (longref^ gcfd)affen ()at, biente öietmefjr nur ber

(£rr;a[tnng biefer ©egenfäl^H^ unb baruut fiel er f)a(t(oö aui^=

einanber, al^ im -3a^re 1848 luieber bai? 33enjußtfein ber

nationalen (£'in()cit mächtig fjeroortrat.

3^er iönnbeetag ift lüiebererftanben, aber ha^ ^eiuußtfein

ber nationalen (Sinfjeit ift tro^bem ununterbrochen fort=

gefc^ritteu, unb abermatt^ ift ein ?Jfoment gefonnuen, luo e^

fic^ einmütljig unb unabiueiebar geltenb mac^t unb nac^ ber

ftaatlic^en ^-ornt für feine ißeriuirflidjnng üerlangt.

2Bir finb auf bem 3Öege ^,ur nationalen (£inigung. Xaß

ift bie un^^iucibcntige Slnttuort, bie un^ bie @efc§ic^te auf

unfere i^-rage gibt. 2Bic nai)e mir bem S^tk finb? dß

Hopfe ein jeber an feine ^ruft, um fic^ ^5U fragen, mieoiet

er für bie ©nigung be^5 ©an^en öon ber 8onbereyiften5


5>onDorr. IX

feinee 3taat!? unb feinee^ 3tammc^^ ^^it opfern bereit ift, unb

er rairb hk SIntraort auf biefe jvrage finben.

Söenn bie 5)?ation in 2Ba^r^eit unb of)ne Ohicf^nlt einv^

ift fo roirb bie Jonn ni(f)t fef)(en, in ber it)re (vint)eit ^nm

äußern Xafein nnb fie fe(6ft ^n ber it)x gebüf)renben 3te(=

hing unter ben '??ationen IJuropac^ gelangen muf;.

Wilxt biefen SBorten ^abe icfi im Ü^ooember bec^

1860 bie ^or(efungen über „beutfc^e @efcf)icf)te im 3eit=

alter ber fraujöfifc^en ^)letlolution '' angefünbigt, bie icf) ^ier=

mit ber £effentlicf)feit übergebe.


te ^erbienfte berfetbcn um bie uaterlänbifc^e @efc^ic^tfc^rei=

bimg 311 immer allgemeinerer 5Inerfennuug 311 bringen.

3Benn mein Surf) ougerbem einen eigenen 2öert^ f)a=

ben foH, fo möge er in ber (ebenewarmen ^rifc^e be^

^mpfinben^ für haß 2Öof)( unb 2Bef)e be§ beutfc^en 53ater=

(anbeg gefud^t lüerben, uon ber ic^ mid) bei biefen ^or=

(efungen befeelt unb getragen füf)(te, in ber (fntfc^ieben^eit

unb 2Ba()r^aftigfeit ber Öefinnung, mit ber ic^ meine %n=

fiepten in benfetben nicberge(egt ^aht, unb öieÜcic^t auc^ in

ber ^'ebenbigfeit ber Tarftedung, meiere bie Unmittelbarfeit

be^ münb(irf)en ^^ortragö benfetben Der(ie()en I}at.

5)ie ^^ortefungen finb ba()er mit geringen ^eränberungen

^ier in ber ?^orm tniebergegebcn morben, in ber fie getrauen

n)urben. Xk ^iemlic^ umfangreirf)en '^(nmerfungen unb 3w=

fä^e, bie id) jebcr ein^etncn i^ortefung beigctitgt l)ah^, mögen

3ur ^crt)o(tftänbigung bees reirf)en 3toffei bienen, ber beim

münbtic^en Vortrage in einen al(3u' engen Dkljmen 3ufammen=

gebrängt tt}erben mufUe.

i^ranftitrt am 9}^ain, im Wdx] 1865.

@. Stern.


35ontiort

3nl)altöoeneid)ttii

Grfic isoricfung»

Ue6er)cf)au ber öeut)d)eii @eictnct)te hli ^um ^^oöc ^ncbrirf)'^

«Seite

VII

be§ ©roßeii 1—26

C6 2>eutf(6(anb je ein einöeitltcfieä diddb ivar? Xer Äaifer itnb bte

Sertitoriatfürften 1

'l^otitifcfie unb nationale Sebeutung ber Diefcrmation 6

Ter tpeftfätifcfie ivriebe unb feine folgen 8

?ubtt?ig XIV. Ter erfte beutfc^e iHbein&unb 11

i^riebricfi ber ®ro§e a{§ beutfcfier ^ürft 17

^reu§en unb Oefterreicfi

5inmer!ungen unb Swf'it^e 27—41

1 — 16. 23on ben Sfnfängen beutfc^er ©efAicfite bi^ sum Treiüiä^

jä^ri^en Ariele 27

17 u. 18. folgen be^ 'J^rei^igjäßrigen triegeä. Ter Diei(6i§tag . . 32

19 — 32. Cefterveicfiö Srrcerbungen unb Teut)cfilanb§ SJerlufte . . 35

33 — 35. '^'reufien unb CeftexTeicfi im S-it'^tter J^iebricb'!^ be§

©roßen unb oofe?)^'^ 11 39

Breite i^orlefung.

2)eutfdie 3iiftdnbc beim iöeiiinii ber 9^eüo(utioib?fricge .

23

42—70

Tie fran'5Öfifc6e JHeboiuticn 42

'l^reußen unb Cefterreicfi 44

. Tasi übrige Teutfcfitanb unb feine tericfiiebenen ftaatlicfien jjormen

Tic :}iei(fiäöerfaffung unb ißre Onftitutionen 50

Ta^ beutfcbe Jöo« . 52

griebe unb Sünbniß jroifc^en Oefterreicb unb Preußen 54

Ter erfte SoaUticnefrieg 1792—1795 56

47


XII 3nl)alt0üer5eic^m^.

©eite

Xie i^ransofen am 9^^etn. 2Rainj. 3)eutf(^e ^uftänbe 61

3triefpalt jh^ifc^en '^3reuüen unb Oeftetreid^ ($oIen) 64

Xex ©e^avatfriefce ju SSafel 5. %pxil 1795 68

^(umcrtuugcit uiib 3"f


3n()alt'?iicv:;eid)uif5. XIII

S)iertc S3or(efung» Sette

3)ie beghnienbe 2Iiif(öiung bes* 3eut]d)cn 9tetrf)ö . . . 122—145

Äriegeereigniffe in Italien, ©utroroff's Siege 1799 122

^tciefpalt ätoifcfien Cefterreiiern unb fWufi'en 125

Suirorcff'ö 3IIpenü6ergang unb feine folgen 129

S)er 18. Srumaire. Sonapavte in Otalten 133

2)ie BdiiaibUn bei üJiarengc unb ^oi^enlinben 1800 135

2)er griebc t?on l'unetiüe 9. gebruav 1801 138

iyrieben«f(f)Iüffe mit Oiußtanb ^u '^avi^ 1801 unb mit Sngtanb ju

Slmiens 1802 139

Xer üieic^^tag ju Otegensturg. Sraurtger ®ang ber SSer^anblungen 140

®er 5ieicf)0be^utatipn0^au^tf^Iu§ 25. get>niar 1803. ^ieugeftaltung

bes S)eut|c6en didd)§ burd^ ©äcularifirung unb SDZebiatifirung . . 143

3(nmerhingen unb B^Wc •

146—156

1. 2)ie ^art]^eno:päif*e Ote^ublif 146

2. Sie römifie ^lepublif 148

3. Xie ruifif^^englifie Gf^ebition nacfi .^oßanb .

. 148

4. ®er 18. Srumaire 149

5. önglanb in feinem Kampfe gegen ^i^^n^teicfc 152

6. S;er Dieidisbe^utationeBau^tfc^IuB l^cm 25. gebruar 1803 .

fünfte J^orlefim

. .154

2)ie 2{uf(ö|'ung beö 3)cutfcf)eit SJeic^e 157—183

2)cutf(^e 3uftänbe naä) bem 5t&fc6Iuß ber ütegensBurger S3eri^anblungen.

Xie Oteiieritterfcfiaft 157

Söefet^ung fiannotoers nebft ben äJiünbungen ber Siorbfeefiröme burd^

bie ^i^flitSi^fen 160

fRauh unb Grmorbung be^ gJrinjen Sngl^ien 162

S)eutfd)Ianb ertrügt autfi biefe @(^mac6. 2)er Dieic^ötag. grembe Qinmif(^ung

164

®a« beutfc^e S>oIf unb feine großen @eifler 167

^Ja^ctecn'e: jiaifertri^nung. öulbigung in 2(ac6en unb dJlaini . . . 168

Sie tritte (ioatiticn. ^4^reu§en bleibt neutral 169

S3aicrn, 2öürtemberg unb iöaben auf feiten 9^a:pDleon'? 170

SSerleßung ber ^reußifcben D^eutralität. Sa)>ituIation ton Ulm . .171

(äntf(6Iie§ungen ^riebric^ Söilbelm'ö. Sie ^augtri^'fd^e ÜKiffton . . 172

Sie


A'IV 3nf)a!r?*üer5eicf)ni^.

cn

"Preußen 189

6. ,3ur @ef(f)icf)te te^ Ärieges »on 1805 191

7. 2ßant(ungen in Italien icä^renb ber Oictolutionsjeit . . . .194

S-. 2)ie ic^ireiscriicfie •tJieciationrärfunte 19. 'j^efcrKav 1803 . . . .195

9. arte 196

10. ?utwig iBcna;^arte äcnig in öcilant 197

^reu^ene ^aü unb feine innere äßiebergebnrt .... 199—225

SSeri^antlungen Ü6er ten S^ertrag tcn (Sdicnbrun. Der 5ßertrag ton

y}arie 15. Februar 1806 199

^reu^ens iel6ft»crj(f>ulbete Sage; entliöe S^^ötfiigung jum Kriege . . 203

2)ie Sd)Iacf)t i>cn Oena nnb 'Äuerftäbt 14. Octcter 180t; 205

3ufammentrec{)en tee preu^ifdten Staate, i^rftee Sriracf^en teö3?clt^=

geiftee 207

39ünbni§ mit jRu§(ant. l'e^te Äriegeereigniffe. ':preutifcf) (it)Un unt

^Tiebtanb 210

Sllejanber tcn Diufelanb für 'Jia^olecn gen:cnnen. Der ^viebe »cn

Silfit 8.-9. 3uli 1807 211

•Preu^enes ^aK. 9?eriagung bee ficr^ogö ton iöraunfcfeweig unb tee

^rfürften ijcn «Reffen. Xa§ .^önigreicft SBeftfalen 213

Die feginnente iBiebergeburt ^reu^ene. gi^ei^srr »om Stein unb

feine iRefcrmen 215

^äfön, (gcf>arn^orft, Söil^elm ücn feumbolbt, ^itötCf Scftfeiermac^er,

Slrnbt 221

Der 2:ugenbbunb.*DieUniterfität33erIin 224

Stnmerhingcn unt» 3^^^''i^^


3nf)Qlt0üer5eicf)niB. XV

Siebente i^orlefiing. Seite

Sie Begmnenbe ör^cbimg ber beutfc^cn 9?ation . . . 242—274

^reu§en8 traurige Sa^e nac^ tem ^rieten ju 2;ilfit. Xie 2Birfiamfeit

Stein'g 242

clf^ ijom 9. — 13. %^xU 1809. Sinbreag

öofer 253

Xer ijfterrcic^ifcfisfranji^fxfcfie v^rieg tcn 1809. Sc^Iac^t fei Gcfmü^I.

D^V'^Ie'^n i" 2ßien 257

Sinjelne Sr^ebungen in Xentfcfifanb. Xi?rn6erg in Äafjel .... 259

ScfiiH's Selbenjug unb fein unglücfücfier 3tuegang . 261

Sieg er-36er'5cg äaxV^ fei 2l«i?ern unb e§tingen 265

Xirol irietergenommen unb 5um 5reeiten mal befreit 266

Xer ^reifcfcarenjug fcee Serjcg? tcn i8raunfct)ffeig:=CeI^ .... 268

Xie Sc^Iac^t bei Bagram 5. -Suti unb bev triebe ^u 2Bienl4.0cto6er

1809 270

Xie legten 5>elbenfämffe te§ tiroler 3?clfi? unb if;r trauriger 2lu^-

gang. Sofer'ä Xob 271

•^(nmcrfungen mib B^M'äöe 275—297

1. Xie ör^ebung bes fpanifcöen 3?oIfi^ .275

2. Xie .^alfreut^'fc^e donijention unb i^re 5c(gen 281

3. Stein'« :poIitifc6eg Xeftament 284

4. Xer fünftägige Sefreiungefam^f bes tiroler S3olfl 285

5. Xie 9?^einbunbftaaten 288

6. Xaä .^cnigreid^ SBeftfalen 293

5(t^te 'i^orlefiing.

Xer große 2Bcnbepunft 298—319

Xie beutfc^en Staaten nac^ bem ÜBiener ^rieben. Xie iRorbfeelüfite

franji^fifc^ 298

Sta^oleon unb ^^iug VII. gp'^tfciue'^ te^ Äam^feg in S^^anien . . 303

Xie 9fiüftungen gegen 9?u§Ianb. @anj Xeutfc^tanb mit Sfia^oleon . 305

Xer rufftfc^^franjöfifc^e ftrieg 1812. Sin^ug in 3Ko0fau 14. ®e^;=

tember 30S

Xer 23ranb »on aJJoefau unb ber Untergang ber ©ro^en 2(rmee . . 310

©eneral 2)orcf. Xer ißertrag »on Xauroggen 31. Xecember 1812, . 312


XVI 3nt)altet>er^cid)m§.

Seite

2)ie 3iuffen überfcfireiten tie ^reuCufcfce @ven;e. 3)er i^teil^evr bom

Stein 315

2)ie i>atvicten in CftpreuBen. Sie i'antftänte. 3)orcf. (5r6e6un9

teö i8oIf^= 316

5(nmcrhinöcu uuö 3"'^*?^' 320—327

1. !£er Su^enb^unt 320

2. §aiten^evg'c Otefcrmen unb tie Cppcftticn teö 3un!ert6umf . . 322

3. @ebiet'5tau)d)e innev6aI6 ber Oißeinbuntsftaaten ISIO. Xas @ro§=

i^erjogtbum ijranffurt 32

4. S)ie Sontinentati>evre unt Gtniierleibung ber beutfcfien 9covbiee=

füfte

2)er grofjc ^cfreiungefampf 1813 328—356

327

©(Giranten g-riebricb SBilftelm'e. gluc&t ans Serlin. 2Iufruf »on

Sreetau 3. gefnntar 1813 328

(Srl^ebung bee :pve«ßifcften Sotfs 330

2)er Sßertrag ijon Äalifc^ 28. 2)2är5. Slufruf an bie S3i>Ifer unb 5ür=

ften 2)eutfcfii;anb^ 332

S)e«t|c6Ianb frei tis jur (5I6e. ^luc^t be§ Äi>nige i?on Sacfifen . . 334

gtia^cleon'? 3füftungen. "^^reuBen l^Ieitt mit Diußlanb aßein . . . 336

(2d^Ia*ten bei 'jriöcfevn, bei ©rcBgi^rirfien unb Sauden. 2cf)avn=

l^orffe Zot 33ü

®er SSaffenftißftanb bcn ^^oijcfiirie. Xie cfterrei(f>ifc6e 5-riebenseer=

mittetung

338

Hblel^nung Dla^clecn'e. Ceftevrei*» Seitritt. 23ieber6eginn bes

Kriege«

341

2)ie Scfitacbtcn bei ©rcßbeeren 23. Sluguft, bei §agel§berg 27. Stuguft.

.Qcrner's Sob bei @abebuicf) 26. Stuguft 344

Slüdier'e Sieg an ber Äa§ba(|) 26. Sfuguft . .

' 346

giiieberlage bei Sresben 26. u. 27. unb Siege tu Äul'm unb 9tcEenborf

29. u. 30. Stuguft 347

Sieg 33üton>'g bei 2)enneiüi§ 6. Se):tember 348

®er SIbfall Saiern? i^cm Öibeinbunbe. Selbftauftcfung SSeftfaIen§ . 349

2)ie SSöIterfcblacbt bei Seipjig 16., 18. u. 19.£ctober. 5^eutf*tanb frei 351

^tnmcrfungcu unb Bufi^^^ 357—385

1. §elbenjungfrauen 357

2. Cpfergabcn beö ^jreußift^en ißcüs . 358

3 — 5. Slufrufe au§ ber 3eit bes Sefreiungetam^feö 359

6. 2)ot(! unb Öülon) toor ber ^reufeifcöen Äriegeerftärung .... 365


Sn'^attSöcrseidimß.

XYII

•Seite

7. 2)a8 ©d^icffal ^ambuxg,§ unb ber ^RorbfeegeBiete US jum ^arifer

i^rieben 366

8. 3»eibeuttge§ SSetl^alte» Sertiabotte'g 370

9. S)a« Sü^oto'f^e Got^jö. Äörtier unb bie üBrigeit Sichtet be§

greil^eitsfajn^jfeä 372

10, ®ie e^Io(^t Bei J'ei^jig 377

3efjntc Sörlefung*

2)ie Beiben ^arifer ^riebenefd)lü[fe unb ber SBiener

(SongreB

386—421

Sinmifc^ung ber 2:>i:^Iotnatie in bsn SSoIlüam^f. Xtx Sertrag bon

JRieb 8. CctoBer 386

®(^Iat^t Bei ^anau 30. u, 31. CctcBer. granffurter SSerl^antlungen 389

SBIüc^er'ö Uebergang übet ben Sil^ein 1. Januar 1814. ßinntatfc^ ber

übrigen ^eere in granfretc^ 391

S:ie etften Äämijfe. ßrfolglofe tyriebcnsBerl^'anblxtngen (Sangteg, S]^a=

tiüon, SroJjes) 392

Slü^er'S SSorntarfi^- Sie legten ^äm^'fe. Sinnal^me öon ^atis

31. Wdx's 394

mapoleon'e gafl. Xa§ fransöftfc^e Solt 398

S)er erfie ^^arifer griebe 30. mai. 2)aö ?egitimitätl|)rinci)). 2)eutfc§=

lanb gel^t leer auö 400

S)er SBiener Songre§. Siagenieinet S^arafter beftelben 403

®ie beutfc^e ?5rage. (5influ§ ber ^olnifc^en unb fa^fij(^en grage.

Sänbetöert^eilung 406

S)ie ißerfaffungsfrage. SteinsSarbenberg'jc^er Gntttjurf. SJ'Zetternic^. 408

2)ie SSeftrebungen für beutfc^e (Sini^eit unb greii^eit fc^eitern an bem

Sßiberftanbe »on Satern unb äßürtemberg 411

Sie beutf^e Sunbe^acte tum. 8. 3uni 1815 413

Sf^apoleon'ä .9iü(f!e^r. Sie Sc^Iaciten bei ?ign^, Quatre = brag unb

i8elle=31fliance 16. u. 18. 3uni 415

Ser jtceite 5ßari)et griebe 20. SRobember 1815. Seutfc^Ianbg Gr=

rungenfc^aft 420

3tninerfungen unb 3^1'^^'^ ^-2— "^34

1. Sie re)lituirten beutfc^en dürften 422

2. Sie iperfönlid)!eiten beä SBiener Songteffe« 423

3. Sie ^olnijc^e unb bie fä^fif^e gtoge 428

4. Sie §unbert Sage 429


Cr|ie Öorlefuu0.

Uckrjc^au öer bciitji^cn (Seft^it^te U§ 311m ^obc ^^riebrii^'ö

^(^ beginne meine SJorträge, mid^e bie Sluflcfung be§

beutfdjen D^ieid^S unb bie ßint^eitSbeftrebungen ber beutfc^en

^lation äum ®egen[tanbe ifirer 2)arfteüung ijaben, mit ber

fraget ob e§ überhaupt jemaU ein beutfc^eä O^eic^

in bem Sinne eine§ einbeitlic^ gufammengefa^ten

Staatöirefen^ gegeben b^^e? unb id^ ftebe, tro^ bec^

fc^einbaren 2Biberfpruc^§ gegen bie ©efcbicbte, nii^t an^ biefe

§rage ju berneinen, ^enn niemaU ift bie gefammte beutf^e

DIation ju einem ftaatüc^en ^^erbanb bereinigt gemefen, in bem

ba§ Seben unb bie (Entmicfetung berfelben i^ren boüen 2(u5bruc!

fanb; fe(ten ober niematy ift baä ^eii^, \)a?> man ^a^ beutfcbe

nennt, baju gefommen, auefc^üe^tic^ beutfcben ^ntereffen ju

bienen. 2ßir moüen biefe fc^einbar parabcre ^etjauptung mit

einigen 2Borten erläutern unb mit einigen 2:^atfa^en erbärten.

2)aB e§ ju ben Reiten öermann'y ^) unb ber ^ßolfermau;

berung '^) ein beutfcbe§ 9^eicb gegeben l)ake, mirb niemanb

behaupten, unb ebenfo menig mocbte jemanb 'tia^ ^ranfenreicb

6blotmig'§3) unb ba§ 2ße(treicb ^arl'l be§ (5Jro^en^) a(§ ein

beutfcbe» bejeicbnen mollen. 2)ie 2;f)ei(ung ber ^aroüngifcben

Sänber im SSertrage ju 3Serbun pflegt a(§ ber Stnfang be§

beutfcben dieidj^ angefe{)en ju werben. Slber man mirb unter

bgn legten Karolingern bö^ften§ bon ben Perfeblten 33erfu(^en

fprecben fonnen, ein folc^e^ ju grünben, ba bie §errfcber biefer

3eit njeber ber innern no(^ ber äußern j^einbe bii^i^sic^enb

2Reifter merben !onnten, um in 2Bal^rf)eit für 33el)errf(^er be§

©tern. 1


2 Oh 3)eutfd)Ianb je ein einf)eitlirf)e§ 9?eic^ irar?

beutfc^en 3SdI!§ ju gelten. ^) SSielleic^t ber einzige äRoment,

in bem un§ bie ©efd}ic^te ba§ Silb eine§ beutfi^en 9ftei(^§

geigt, mie e§ fein !önnte unb follte, ift bie Diegierung i^önig

§einti^'§ I. (919—936).^) ^enn er vereinte niAt nur bie

gefammte Jlraft be§ SSolfS jur frieblic^en ©emeinfc^aft m&f

^nnen unb ^ur fiegreid)en 2ibtt)et)r na^ aufeen, fonbern he-

fc^ränfte au(|) fein 3ftegiment unb bie £eben§tl)ätig!eit ber

3flation auf bie ©renken if)re§ eignen @ebiet§, foba^ feine

gefammte Söirffamfeit lebig(i(^ beutf(^en ^ntereffen gugetüen;

bet Jtiar.

Slber mit berjenigen Zi)ai, bie feinem Sobne Dtto^ ben

Seinamen be§ ^ro^en erirorben bat, mit ber Unterwerfung

Italiens unter bie Dberbobeit be§ beutf^en S^ieicbS ober »iel=

mei)r ber beutf^en Könige unb mit ber bauemben (§rtt)erbung

ber rbmif^en Haifermürbe für ben S^räger ber beutfd)en Kdj

nigSfrone enbet fcbon bie ©ef(^id)te be§ beutfi^en ^eicb§, trie

e§ ficb i^ ^sift unb in ber 2Öirffam!eit §einrid)'§ I. bar;

ftellte. ^a§ beilige romif^e ^eidb, ba§ nun an beffen Stelle

trat, mar eben ein anbcre§ aU ta§> beutf^e. 2)er romifcbe

^aifer mufete, al§ Oberbaupt ber (Ebriftenbeit, anbere ^nter--

effen »erfolgen al§ biejenigen be§ beutfcben ^olf§. 2ll§ bie

üerberbticben folgen biefe§ 2Ri§üerbältniffe§ erfct)einen un§ ju*

nä(^ft bie italifd^en St^mpatbien beutfd^er ^aifer, bie if^ren

Sinn i?on beutfcber Söeife, ibre 2ßir!famreit t>cn beutfdjen

^ntereffen ablenlten. ßc^ ge{}en au§ benfelben ferner bie enb^

lofen unb erf65pfenben Kriege berüor, bie um ben t>crmeint:

lidben 5öefi| Italiens mit beutfd}em ©ut unb Slut gefübrt

mürben ; unb enblicb muffen mir audb bie aufreibenben kämpfe

ber ^aifer gegen bie ^äpfte at§ bie ^olge ibre§ unnatürlichen

33erbältniffe§ ju Italien erlennen. S)a§ beutf^e S^ieicb, ba§

in fDld}er 2öeife feinen innern Sdjmerpunft i?ertor unb feine

Äraft für frembe unb unerreicbbare S^vcdc tjergebrte, tüar ba;

l)er nid)t mebr ftar! genug, feine ©lieber unb Elemente ju

einem feften ©anjen ju bereinigen; unb meil ber Eaifer nid)t

bie Eraft unb ben SöiUen batte, ber einigenbe 2)littelpunjt

biefe§ üielgeglieberten ©anjen ju fein, fo bilbeten ficb inner;

balb beffeiben bie einzelnen ©lieber §u einem felbftänbigen

Seben an§), unb bie ^eimpunfte ber nationalen Gntmidelung


2)er beutfcf)e Äöiitg al§ römifc^er Äaifer. 3

entfalteten fic^ in ben einzelnen 3:emtorien ju jener 2Ranm(^;

faltigfeit ber ©eftaltungen, bie feitDem ben ©ang ber beutfi^en

G)efc{)i^te beftimmte. ^) ^n gleicher SÖeife mufete ben ^n=

tereffen S)eutf(^tanb§ bie Stellung feinem Äönigs al§ rcmif(^er

Kaifer üerberblic^ irerben, ber ha^ meltlic^e Oberhaupt ber

ßl)riftenf)eit fein foüte. 5)enn als folc^er mui5te er »or allem

ben ^antpf gegen bie geiftlic^e SRac^t aufnehmen, bie eine

gleiche Dberl)o^eit für fic^ in 2(nfpruc^ nafim. ^ie gan^e

5öu^t be§ 3ufammenftD^e§ unb beS fortgefe^ten Kampfe» im-

fd)en lüeltlic^er unb firc^licber ©emalt fiel baber auf Seutfd)=

lanbg Schultern unb bat nur l}ier bie furchtbaren ©irfungen

ber ßerftorung unb S^rflüftung [)erüDrgebrac^t, an benen mir

nocb f)eutigen SageS leiben , trie irir ja aui^ in unfern S^agen

nocb bie traurigen folgen einer beutf(^en 8c^einberrf(±)aft über

Italien fc^merjlid? empfinben mußten.

So erlldrt fid) bie @leid}gültig!eit ber le|ten Sac^fen-

fonige für beutf^e ^ntereffen neben ben italifden unb ifjre

illbfic^t, ben 6i| be§ Äaifert^ronä nad) ]Rom ju verlegen, ^)

60 erfennen tüir erft bie üolle Sebeutung be§ Kampfes, ben

bie brei cpeinricbe au§ bem falifcben i^aifergefcblecbt gegen bie

tüac^fenbe Uebermacbt be§ ^^apfttbumS führten i*^), unb mir

füllen Ijeute nocb bie 2Bunbe, bie mit ber 2)emiitl)igung be§

vierten «einrieb in Ganoffa ber beutfc^en G^re gefd)tagen

mürbe. So begreifen mir, mie bie eble öelbenfraft ber .C^ohen-

ftaufen in biefem ^oppelfampf um bie Untermerfung ^talienä

unb um bie Unabf)cingig!eit üom ^:|]apfttt)um jerfcbetlen unb

tragifcb untergef^en unb mie biefem Kampfe eine 3»^^^ ber in-

nern 3Sermirrung unb 3^^*^üttung folgen muBte, bie ben Sdi-

genoffen mol fcbon ai§> bie beginnenbe 2luflofung be§ 9ieid)§

erfd}einen mocbte. i^)

2)ie Ülation bat fic^ au§ biefen @e-

fabren be§ Interregnum^ mieber aufgerafft, ^a, e§ fonnte

faft fc^einen, al§ ob ^a§> fräftige, aber nü^terne Regiment

9iubolf'§ üon §ab5burg ^^) ba§ beutfcbe ^ei(^ öeinricb'S I.

mieber^ erftetlen tonnte, meil er, mie biefer, auf alle italifc^e

c^errfc^aft unb auf jeben 2Öettfampf mit ber SlUgemalt ^}iom§

terjii^tete, um im Innern be§ 9leicb§ ßinbeit, Drbnung unb

öefe^ miecerberjuftellen. Ubex e» mar ju fpät. Sas 2eben

1*


2(uf(ö|ung in einselne ^Territorien.

unb bie Gntroicfelung ber Dlation l}atte fic^ träijrenb biefer

breibunbert ^aijxe ber Selbftentfrembung ]d)on ju fühlbar auf

bie engern Streife i^rey Sonfcer(eben§ §urücfgeäDgen, unb ba=

ber ttjaren bie Sonberintereffen ber einjelnen ©tämme unb

Stäube be§ 9ieicb§ fcbon ju ftar! unb mäcbtig geworben, um

fi(^ UDcb ^u einer einljeitlicben ©eftaltung be§ ©efammtreicb^

jufammenfaffen ^u laffen. ^^)

G» beginnt ba^er bie (lpD(^e eiuer Selbftauflöfuug b2§

Dleicb§ in me^r unb mebr riad) Uuabbängigfeit ftrebeube

ßinjelftaaten. 2)ie fleine 3^^)^ ^ß^* Surften, benen allmäblicb

"oa^ QUöfcbüe^ticbe Diecbt ber S^aifern^al}! zugefallen mar, mu^te

fti^ bei bem fd)n eilen Söecbfel ber Äaifergef(^lecbter burd) bie

[ogenannten Sßablcapitulationen immer mel}r ©ouüeränetät^:

redete auf il^rem Gebiete ju ermerben, unb i^re nacb beibett

Seiten bin beüorjugte Stellung geioäbrte ibnen allmäblicb bie;

jenige Selbftänbigfeit, bie mit einer feften ßinbeit be§ D^eicb^

taum nocb i^ereinbar fcbien. ^[)xem Seifpiel fclgten hai^ aud^

bie übrigen Stäube: bie (dürften unb (trafen, bie 9iitterfd)aft

unb bie Stäbte, unb unter allen biefen (dementen b^i'i^fc^le

ni(^t etwa ba§ Streben, auf bie gemeinfamen ^(ngelegenbeiten

be» Olei^ä unb ber Dlation einen übern?iegenben Ginflu^ gu

geminnen, fonbern fic^ auf bem ^oben beg eigenen D}la^t=

gebiete üon bem ®influ^ be§ D^teicbe^ möglii^ft gu befreien.

2)a§ Slufblü^en ber Stäbte, bie innere ©ntroictelung unb bie

großen ^ünbniffe berfelben fütjrten ni^t minber ju einer au§;

f^liefelicben ^-örberung ibrer Sonberintereffen, aU bie (inU

roidelung be§ S^emtcrialfürftentbumö unb ber SSerfui^ ber 3fiitf

terfc^aft, bur(^ gro^e 3}erbinbungen eine felbftänbige Dükcbt ju

bilben. ^*) ßy ift ber D^teicbibuin ber Gräfte nic^t ju üer-

fennen, ber fii^ in biefer 3sit ^^~ i" fc^" Sauernftanb ^in^

unter auf beutfi^em S3oben entfaltete. 2tber eö finb nid^t

©lieber unb (Elemente (5ine^ großen ©angen, bie fic^ t»or

unferm SSlide barftellen unb miteinanber üerbinben, fonbern

lauter einzelne S3ilbungen, bie meift im Kampfe gegeneinanter

um il)re felbftänbige Gfiftenj tuie um bie moglic^fte 2)Iadbt:

ern?eiterung auf i^rem ©ebiete fämpfen.

Unb ft)ie bie öerfdjiebenen Stäube unb Elemente be§ D^eicb»

nur nac^ ber 2Bat/rung unb 35efeftigung iljrer Sonberftellung


2)er ^toifer unfe feine §QU§mac^t. 5

ftrebten, [o tüenbete fic^ aud) ber .^aifer, ber ber einigenbe

SRittetpunft für ha§> ©an§e fein foUte, üon feiner Slufgabe für

bie gemeinfamen ^"tsi^^fl^^ ^^^ 9f?eid)§ nnb ber ^Ration ab

unb fu(^te fic^ in ber 58egrünbung einer möglii^ft großen §au§s

mad)t eine 6tü^e für feine ^aifergemalt, ober üielmefir einen

ßrfa| für ben mebr unb me\)v bro^enben 3>er(uft berfetben gu

fc^affen. S)ie £iiyemburgifd}en nnb bie §ab5burgifcben 5laifer

metteiferten miteinanter in biefem Streben, unb al§ 2(lbre^t 11.

enb(i(^ bie ßrbtanbe biefer beiben ^-amilien in feiner §anb

vereinigte, mar biefe ,§au§ma(^t bereite eine fo gro^e, ba^

bem I)ab§burgif(^en ©efc^(e^t ber erbliche ^aifertitel nur nod)

al§ ein Dlebenbefi^ erfi^ien, beffen fic^ baffelbe jur Sefeftigung

unb ßrmeiterung feiner drbmac^t bebienen fonnte.

2)a§ S3erbäitni^ be§ Äaifertf)unt§ jum 91ei* in feiner ge=

genirärtigen ©eftaltung tnar faum mehr ba§ be§ einigenben

0}^itte(pun!te§ gu feinen einzelnen ©liebern, fonbern faft nur

noc^ ba§ eine§ mächtigen @ro^ftaat§ gu einer ^(njabl fleinerer

Staaten an feinen ©ren3en, bei bem es i\d) auf ber einen

Seite um mbglid)fte ^Beeinfluffung, auf ber anbern um mög;

lic^fte Unabbängigfeit, unb auf beiben Seiten met)r um gegen;

feitige Scbtr>äd)ung a(§ Kräftigung f)anbe(te. Kaifer 3Rayimi;

lian I. ^^) mochte vooi nod) bie reb(ic^e 3(bfi($t liegen, bem

3fteic^e eine einbeitücbere 3>erfaffung unb bem J^aifer innerljatb

berfetben eine Stellung ju geben, "oie \^n in ben Staub fe^te,

^a% diedjt ^(ler ju f(tü^en unb ta5 ^ntereffe Slüer ju för;

bem. Hber l^a^ gegenfeitige 2Ri§trauen njurjelte fi^on gu tief,

unb bie Gntmidetung ber Sonberbeftrebungen tuar auf feiten

ber Kaifer unb ber Stäube fcf)Dn ju meit üorgef^ritten, di§>

t>a^ feine 35eftrebungen für eine ^ßerfaffungereform gu einem

gebeif)(ic^en ^efultat {)ätten fübren fonnen, mie tief aud) 'iia^-

Sebürfni^ nad? einer fol^er Reform fc^on bama(§ auf beiben

Seiten gefü[)(t merben mod)te. 2((§ aber .Hart V. ^^j, unter

bem Schein be^ Kampfe^ gegen bie Sfieformation, bie 3ftiefen=

macbt feines §aufe§ jur Unterwerfung ber beutfc^en ^ürften-

geiralt unter !aifer(i(^ ^absburgifd^e 2Klein:berrfd}aft ju benu^en

gebacbte, mu^te aud) biefer mäc^tigfte ber beutfdjen Kaifer ben

SSerfuc^ mit bem SSertuft feinet bereite errungenen Siegel unb

mit ber B^^trümmerung aller feiner §errfc^erptane bü^en unb


6 "i^oUtiidie S3ebeutung ber 9?eformation.

bie 2anbe-3bcbeit ber ^'^irfien fcfcien unter bem 2ite( ber Die:

ligion£^freif)eit für alle ^üien gefiebert.

S)ie 'iHeformation ift nic^t bie Duelle ber beutfc^en

3errifieubeit. Sie fanb biefelbe bereits üor; unb nicfct

treil Sutber bie cberfte ^lircbengetDalt in bie öanb ber 2anbee=

fürften legte, baben biefe na^ einer four^eränen Stellung gegen

Slaifer unb }iei6 mie gegen ibre 2anbe§angeberigen gestrebt,

fonbern treil ber 2anbee[ür[t bereite aly ber einjig rei^tmä^ige

3]ertreter feiner l'anbel^angebörigen erfcbien, glaubte 2utber nur

in feine §anb and) bie fircblicbe Dberbobeit legen ju muffen.

2)ie dürften aber, n?elcf)e biefe» ^ecbt annabmen, üerle^teu

bamit feine il)rer ^flicbten gegen ba§ 9teic^; benn e§> mar

nid)t bie beutfcbe Sanbeefircbe, fonbern bie römifcbe SSeltfirc^e,

üon ber fie fn^ lostrennten. 2^er Haifer batte baber als

fold^er feinen SlnlaB unb fein JRecbt, gegen fie einjufcbreiten

benn es lag ibm burcbaus fern, etira bie ©eroiffensfreibeit

ber (finjelnen gegen ibre ^üi^ften fcbü|en §u wollen. @r fteCtte

ficb üielmebr burc^ ben ^\ampf gegen bie jKeformation in ben

Sienft ^oms unb in offenbaren ©egenfa^ gegen 1)a§> rodu

i^erbreitete unb moblberecbtigte SSerlangen be§ beutfdjen $8olf^

nacb ©rünbung einer unabbängigen S^ationalfircbe. Äarl V.

bat aber aucb feine Stellung 3ur ^Jieformation nicbt nacb SDiafe^

c\dbe feiner religiofen Ueberjeugung, foncern feiner politifcben

^ntereifen genommen unb baber ben Mampf gegen biefelbe

balb aufgenommen, haii^ aufgegeben, je nacbbem fein politifcfces

SSerbältni^ jum ^^apft ein freunblid)e§ ober feinblid)es njar.

^•reilicb ftammte feine g'^i^i^feliö^eit gegen ben ^$roteftanti§mu^

jugleic^ au^ ber Ueberjeugung, t^a)i bie freie Setregung ber

©elfter, au§ ber fie entfprang unb bie fie forberte, ben ab;

folutiftifcben 33e]trebungen, bie er Perfolgte, nicbt forberlidb fei

unb barauf berubt aucb in ben folgenben ßeiten bie Stellung

bes Kaufes öabcburg 5ur Dieformation.

S)er 5)rei^igjäbrige ^xkg, ift nur eine ^o^'tfe^ung unb Qv-

neuerung be^5 jHeligion§: unb Dieformationsfampfe^, ber unter

J^arl V. gefübrt n?urbe. Ser SSerlauf unb bas cRefultat beiber

ift baber burc^auS übereinftimmenb. T^ai) einem fd)einbar PoU;

ftänbigen Siege bes .HatbDlici§mu§ unb ber .^aifergemalt über

bie ©emiffenSfrei^eit unb ba§ 2erritorialfur[tentt)um tritt, b^er

; ;


^aüonak iöebeututtg berfelben. 7

bie bort mit §ü(fe t)e§ 2(u5(anbe§, tie üoQftänbigfte Dieaction

eil, unb ^ai enbü^e jHei'uttat beiber ift nad) innen bie

Sci.iräc^ung ber 5laifergemait unt ter ^eid?§eint)eit, bie firi^?

lic^e unb politifc^e Unabbängigfeit ber Sanbesfürften unb ein

gen3ii>§ 2Ra^ üon ©laubenöfreibeit unter bem 6(^u| ber^

felben, na(^ au^en ber ä>erluft beutfi^er ©ebiete an feine

^Rac^ban in SL^eften unb 9lorben. i^)

3ii} toieber^cle: Sßeber bie D^eformation noA bie großen

Dieligionshiege beö 16. unb 17. 3at)r^unbert§ fmb bie

Ur)"ad)en ber beutid^en 3crriilenbeit unb ber beutfc^en

Si^iräc^e. %\e 2;enben5 ber ^Reformation mu^ metmei^r ibrem

SBefen nad) at§ eine üurd^au^ natiDna[beutfd)e begeid^net n)er=

ben. 3^ic^t nur meit ©en^iffensfreibeit unb geiftige Unabbän^

gigfeit burcbauö bem @eift be§ ©ermanentbum» eutfprec^en,

fonbern ganj befonberS meit bie ^Deformation offenbar barauf

jiette, bie testen Jöanbe, burd) meldte bie beutfc^e ^lation unb

'i:a§> beutfd)e 3fteid} nod) an iRom unb baC^ Dtomanentbum ge=

feffelt maren, tuid) ©rünbung einer i^eutfc^en Äird?e ju löfen.

3n aüen Sdnbern, roo bie Sieformation eine üoUftänbige unb

allgemeine geroefen ift, bat fie cielmebr ju einer feftern ßi-

nigung ber Station unb 5U einer Kräftigung bee 6taat§ geführt.

60 in ben ffanDinaüifdien Säubern, in ^oUanb unb in Sran--

benburg; Gngtanb ift, tro^ ber furd)tbaren Kämpfe um biefelbe,

erft mit bem Siege ber Dieformaiion ju feiner meltgefdjic^t;

liefen S3eteutung gelangt, unb aud? in ^i^anfreid} baben bie

blutigen unc langtüierigen DieligionSfriege bie politifcbe Einigung

unb geftigung be» 9ieic^§ nid?t terbinbert, meber al§ ^einrid) IV.

bie @en}iffenöfreil)eit proclamirte, nod) als Subn^ig XIV. fxe

aufhob.

^n ^eutfc^lanb aber t)aben bie Oieligionlfriege unb ibr

enblid}er 2Ibfd)lufe im 2ßeftfälifd)en ^rieben feine^meg^ eine

2 Teilung bee j}tei(^§ in ein proteftantifdje^ unb ein iaii)0'

lifc^e^ 2^eutfd}lanb, fonbern bie äluflofung beffelben in eine

%niai)i unabhängiger Staaten/ bie Gmancipation ber S^erri^

torialfürften üon ber Kaifergeipalt tierbeigefüljrt. 2)er Kampf

um bie @ett)iffen§freibeit mu|te, meil ber Kaifer e§ mar, ber

fie mit feiner ganjen STta^t unb 2(utorität befämpfte, ^u

einem Kampf um bie Befreiung pon biefer Kaifermad)t merben;


8 ^territorial * ©ouüeränetät.

unb n?enn ber entfd)iebene Sieg ^ax[% V. imb ^erbinanb'§ E.

im5tt>eite(f)aft ju einer aücjemeinen Sc^tt3äd)ung ober Unters

brücfung ber gürftengetüatt gefiltert ^ätte, fo i)at it)r UTuer-

liegen ju einer allgemeinen ßtnancipation berj'etben geführt,

an ber bie fatt)Dli|d)cn ^-üvj'ten nic^t minbern 2lntt)ei( nat?men,

aU bie prote[tanti|c^en. 2)er G)egeni*at beiber ©einalten t)atte

fic^ fc^on in n?eit auSgebilbet unb bie Unmöglic^fett it)re§

^•ortbe[tet)en§ nebeneinander trat n^äbrenb be§ Äa.-npfs^ ä^

fic^tbar an ben Sag, ai§> ^a^ 'i^ah BiefuÜat nidjt ein fo(c^e§

l)ätte fein [ollen, mie eö gettjefen ijt.

Slber gleid}üie(, a(§ mefjen Si^ulb irir bie B^flänbe be^

seidenen inüffen, bie ber S)reiJ5igjäl)rige Ä^rieg l)erüorbrad^te,

unb bie burc^ ben 2Be[tfälif(^en ^rieben gefegUd) unb »er-

faf)ung»mä^ig feftgefteüt irurben, mir muffen jebenfall§ in

bemfelben bereits bie beginnenbe ^luflöfung be§ ^eic^y er!en-

nen; unb föir merben biefelbe nun unaufl)altfam unb ununter-

bro^en fortfcbreiten feben, biS fte fid} enblid) i)ur(^ bie Gr--

eigniffe ber franjöfifd^en S^teöDluticn unb burc^ bie Dlapoleonifdbe

©emaltl)errfd)aft mit ber ©rünbung bes 9ibeinbunbe§ unb ber

9lieberlegung ber i^aiferfrone i:ollenbet. 2ln bie Stelle be§

einl)eitlid}en Äaiferreicb? , menn ein foli^eS jemals eyiftirt

t)atte, trat, nad) ben ^Beftimmungen be§ ^riebenS üon SZünfter

unb Dsnabrüd, ein ^"öberatii^ftaat üon gablrei^en bunt burd^^

einanbergemürfelten Serritorien , »on benen jebey eingelne,

modalen e» geiftlicbe ober meltlic^e, fürftli^e ober ftäbtifdbe,

größere ober Heinere D^eid)§[tänbe fein, feine befonbere @efe|i:

gebung unb Oiec^tSpflege, fein eigenes ^riegS; unb 5(bgaben:

tuefen, feine eigenen ©ren^'- unb ^oUftätten, feine felbfttinbige

^irc^enüerfaffung unb Sc^iuleinridjtung batte, unb üon benen

jebeS einzelne berecbtigt n?ar, nid)t nur mit anbern dicii)^-

ftänben, fonbern aud) mit auswärtigen 2Räcbten auf eigene


S)cr permanente 9?etc^§tag. 9

©egenüber biefem überall in gleid^er SBeife ):)ex)ooX'

tretenben 6treben ber Stänbe be§ dieid)§> wad) territorialer

Unabbängigfeit mn^te ber 9ftei(^§tag, biefe§ fdjeinbar au§ ber

©efammtbeit fe(b[t bertiorgegangene Drgan ber Ginbeit be&

9^eicb§, alle Sebeutung t>cr(ieren; unb "i^a^f fpre^enbfte 3sugni|,

mie roeit e§ bereite mit ber Sluflcfung be§ Dfieid)^ gefommen

mar, ift bie Umtranblung, trelcbe berfelbe menige ^a[)xe nad)

bem 2Be[tfä{ifcben ^-rieben erfabren \:)at Seit tcn Anfängen

ber beutfcben ©efcbicbte bt^tte fii^ ju ben 3eiten unb an ben

Orten, bie ber ^aifer bafür beftimmte, bie[er mit ben dürften

unb Stäuben be§ O^eirf)» perfönlicb ju bemfelben eingefuuben.

^m ^al)xe 1654 aber mar ber D^eicb-^tag §um legten mal in

feiner bi§betigen ©eftalt bereinigt, unb feit bem ^abxe 1663*)

trat an feine Stelle bie permanente Serfammluug

üon ^bgeorbneten ber 9ieicb§fürften unb Stäube,

in ber au(^ ber ^aifer nur burcb ^eüollmädbtigte vertreten

mürbe. ^^) S)ie '^bgeorbneten aber fonnten nicbt nacb freier,

bur^ lebenbigen SSerfebr unb DiReinungeauetaufcb gemonnener

Uebergeugung, fonbern nur nacb eingebolter ^nftruction üon

ibren ßofen unb Souveränen üerbanbeln unb befcblie^en.

2)iefe ^eugeftaltung bes 3fieicb§tag§ befunbete unjmeibeutig,

t^a^ bie dürften biefem ebenfo menig mie bem Jtaifer einen

entfcbeibenben ßinflu^ auf ibre Sfiegierung geftatten moUten.

Sie mocbten fxi^ nid)t ben perfönlicben (5inflüffen prei^^geben,

bie burcb bie unmittelbare ©emeinfd)aft mit ibren 2Ritftänbeu

auf fie geübt merben tonnte. Sie mollten fid) nicbt ju fcbnellen

Gntfi^lüffen brängen laffen, menn e§ etma galt, eine gemein:

fame ©efahr abgumenben, ober fonft bem 35aterlanbe ein Opfer

gu bringen. S^^un aber tonnte burcb auebleibenbe ober unflare

^nftruction bie eigene 2lbfid}t üerbedt, ber @ang ber 3]erbanb--

lungen üerjogert, jeber begeifterte iöefcblu^ unmöglid) gemai^t

unb ber Husfübrung be§ 33efcbloffenen abermals §inberniffe

in ben 2Beg gelegt merben. Unb fo gefcbab e§ in ber 3;bat,

^a^ bie 33 erb anbiungen ^iefe§ 9ieicbetag§ ftcb in einer Scblaff=

*) ©erabe 200 Sa^re fpäter, 1863, tagte mieber ber crjie

beutfc^e f^ürftentag in ^ranffurt, um bie allgemein er feinte SScr*

faffunggreform be6 beutfdjcn ^unbeg an^uba^nen.


10 iD^e^rung ber ^au§mad)t unb 3)?titberung beä j)^eic^«.

beit, Si^irerfcäÜigfeit unt) cpattlofigteit betüegten, Die feinen

Seratbungen jeoe ®ürbe, feinen 33efcb(üffen jete Äraft unb

33ebeutung raubten unb bem Slu^tanbe ein $8i(b bcutfc^er S^x-

riffen^eit unb Sdbtüdd^e tor 2(ugen fübrten, ba^ ben länber;

gierigen 9bd)barn ben SJlut^ gab, beutfdjes dleijt unb beutf(^e

^raft f^nbbe ju mi^acbten unD beutfcpes ©ebiet al>5 eine leichte

$8eute anjufe^en.

iDlan mürbe aber irrig unb ungerecf^t urtbeilen, menn man

biefe o^i^^iüftung unb 5(uf(öfung be§ Oieicbö in eine ^njabt

[oder iierbunbener Ginjelftaaten (ebigiicb ben g-ürften unb i^rem

Unabbängigfeit§ge[üfte jur Saft legen, bie Äaifer hingegen aU

33ertreter ber SReicbeeinbeit unb ibrer ^ntereffen betrachten

moUte, bie, nur ber Uebermad)t jener unb ibrem Sünbni^ mit

bem 2Iu§(anbe unterliegenb, biefe ibre Stufgabe ni(^i melir ^u

erfüllen nermocbten. 3}ielmebr rubt minbeften^ ein gleicher

S^^eil ber gefammten Scbulb auf ben Maifern, bie in ber

§intanfe|ung ber allgemeinen iHeic^eintereffen gegen bie ^n-

tereffen ibre^ §aufe§ unb ibrer öauemacbt mit ben g-ürften

jebenfallS gleiten ©cbritt bielten. S)enn mit unerfättlicber

Sänbergier f(^ien ba§ ^aiferbau» nur barauf bebacbt, biefe

§au§macbt ju nergrö^em, unb erregte baburc^ nic^t nur 't>a^

SRiötrauen unb bie 33efDrgni^ ber ^-ürften für ibr eigene^

£anb unb für i^re 9iecbtc, fonbern bebiente ficb aucb unter

bem 2^itel feiner faiferlicben ©eiralt biei'er dürften unb i^rer

Sßölfer jur 5Berfotgung feiner öaueintereffen, mäbrenb beut*

fc^es ©ebiet nicbt feiten fcbu^loe preisgegeben marb.

So mar bem beutfd^en dieii)e bie Scbmeij verloren ge^

gangen, eben meil fxe beutfcb unb nicbt öfterreicbifcb fein moUte.

©0 gab ^aifer ^riebric^ III. bie Sßeftgrenje 5)eutfcblanb§ ben

9f{aubäügen ber 3Irmagnac§ ^^) unb fpäter ben beeren ^arl's

be§ c^übnen '^") preis, meil er mit .§ülfe jener bie Sc^meij

lüiebererobern moUte unb burcb SSericbmägerung mit bem

^erjog pon Surgunb beffen reicbe Grblanbe für feinen 6o^n

SRayimilian ju gewinnen boffte. So mürbe Pon ber 3^it

Äarl'^ V. ah bie befte Äraft S^eutfcblanb» bafür Permenbet,

um feinem §aufe ben Sefi§ 9}^aitanb§ unb Ungarn? gu

fiebern '^^), mogegen bie lotl^ringijcben Sistbümer an ^-ranf:

reicb Perloren mürben. 2^) ^ei feiner 2;^ronentfagung aber


eubtüig XIV. 11

ging ^axi in ber 9li6tacbtung beutj^en 9ied)t5 unb beutfc^en

Sefi|e§ äu fünften tjabsburgifc^er ^ausintereffen fo meit, \)a^

er nic^t nur 2}^aitanb; fonbern auc^ bie ^f^ieberlanbe "'^^), bie

unjtüeifel^aft jum beutf^en Dftei(^ gei)Drten, feinem Sobn, bem

fpaniic^en ^Mlipp, übergab unb bamit beice öänber für tnu

mer com beutfc^en 9ieid)§üerbanbe lostrennte. So tarn aud?

^$reuBen, voe'ii Äar( bie neue öerjogSmürbe bes proteftantifcb

gemorbenen @ro^meifter§ nid?t anerfennen ttjoüte, unter pol--

nifc^e Oberbobeit-"*) unb unter 2}Zarimi(ian II. gingen auä) bie

mit beutfcbem ^(ut eroberten Cftfeeproüinjen Siotanb, 5iurlanb

unb Gftblanb an '^oten üertoren, meit ber ^aifer unb ta^

Diei6 immer nod? mit ber Eroberung Ungarn^ für "i^a^ ,6au§

Öabsburg befcbäftigt rcaren.'-^^) 5)er SÖeftfäüfcbe ^^riebe enbücb

beftätigte nicbt nur alle biefe 3]erlufte für Teutfcblaub, fon^

bem fügte nod? ben Serluft be§ ßlfaB an ^-ranfreid), Sor;

pommern§, 33remen§ unb 5Berbens an ber Oft: unb 3^orbfee an

6d)»eben Ijingu.^^) Unb fo üerbanfte ^eutfcblanb biefer aü=

gemeinen öerrfc^aft ber Sonberintereffen eine )Hähe von 58er;

lüften, burcb bie nicbt nur feine 2Ra(^t füblbar gefcbmäcbt,

fonbern aucb feine Stellung im europäifcben Staatennerbanbe

um ein 2Öefentlid)e§ ton 3Beften riacb £)ften gerüdt marb.

Unb in eben biefer 3^^^ ^" melcber ^a% beutfd)e Dieicb

bur(^ bie .Sonberpolitif feiner Äaifer unb feiner dürften ber

ma^lofen ß^i^^^üftung unb ber inneru Sluflöfung preisgegeben

mar; in einer 3eit, in meiner ba§ beutfcbe 33ol! nod) aus

taufenb offenen 2Öunben be§ 2)reiBigjäbrigen HriegeS blutete,

bie Stäbte ibrer alten Slraft unb 2i>ol)lbabenbeit beraubt, bie

2)iJrfer üerijbet imb t^ermüftet roaren unD üiele SIecfer ber ar=

beitenben -öanb für ibre Bebauung entbehrten: in biefer 3^it

ber fid^tbaren Ol)nmad)t 2^eutf(^tanb5 b^i^fcbte auf bem ^^bi^cn

bee nachbarlichen ^^^anfreicb^ fein anberer al§ Submig XIV.,

ber h}ie feiner öor ibm ben Söillen unb bie 3JZittel b^tle, biefe

Sc^mä(^e unb ^etriffenbeit Seutfd)lanb§ ju feinem SSortbeil

auszubeuten. D^iemalS hatte ficb ^-ranfreid) ju einer fDtd)en

ipobe ber innern Kräftigung entmidelt, niemals mar bie ganje

^ad)tTülle ber Station fo unbebingt unb fchranfenloS in ber

§anb eines din^igen jufammengefa^t, unb niemals mar ein ^ürft

entfd^loffener genjefen, fic^ biefer SDkcbt obne Schonung unb


12 3)er crfte bcutfcfie 9?^einbunb.

c{)tie iHücffii^t auf Otec^t unb ©erecfctigfeit jum 3Rac^t!)ei( feiner

9kct)barn §u bebieneti, al& — Subroig XIV.

Slber er beburfte, um 2)eutfcblaub gu feinen ^roeden au§s

jubeuten, nicbt einmal biefer DJiac^tentfattunc]. Tlan tarn

feinen 2Ibficf}ten, ba§ ^eid} ju fd)roäc^en unb e§ jum tl)ei(-

na^mlofen 3wf^^uer feiner Grobei-ungsfriege ju mad}en, auf

halbem Sßege entgegen, S^er Unterbrüder jebe§ Scnber; unb

Ginjelred^t^ in feinem eigenen 6taate burfte nur ben Hnfdjein

anneljmen, ba^ er ber $8efd)ü|er beutfc^en ^ürftenred)!^ gegen

etmaige Uebergriffe be§ ^aifer§ fein moüte, unb er burfte be§

33eiftanbe5 beutfd}er dürften für feine ^lane gegen ^aifer unb

dUid) gemif, fein. S(uf Submig'^ diaii) nDtl)igten bie ^ur^

fürften ben Äaifer Ceopolb eine SBablcapitulation ju unter;

jeic^nen, üermöge beren er neue unföürbige 33efd)rän!ungen

ber !aifer(i(^en ©emalt unb gugteid) neue 9)]ad)tertt)eiterungen

ber ^-ürften gegen ifire 33ö(fer anertennen mu^te.

Unb fd)Dn im ^abre 1658 benu^ten bie ^^ürften ba§

ihnen feit §et)n ^^f^^^i^ üerlietjene 33ertrag§rec^t mit au§mdr;

tigen 2Jläd)ten, um ein S3ünbni^ mit £ubit)ig XIV. abjus

fc^lieBen, bas mir unbebenfüd) ai§> t)a^ 33orbi(b beg fpätem

9ibeinbunbe§ anfetin bürfen. S)enn eine anfet)nUc^e S^h^

beutfc^er 3Rei(teftänbe, bie brei geiftlicfeen Ä^urfürften be§ lin!en

9i^einufer§ üoran, fdjloffen unter bem au^gefprodenen ^ro^

leftorat ^ran!rei^§ mit bemfetben einen 33ertrag, ber nadt)

bem Söorttaut ,,5ur Slufrec^tbaltung bey 2Öeftfä(ifd)en ^rieben§

unb ber beutfcben Freiheit" bienen foUte. Sie bilbeten ju biefem

3tt)ed einen Sunbe§rath unb ein gemeinfamee ipeer, gu melc^em

Submig XIV. 16000 DJlann fteüte, mogegen bie 3}erbünbeten

ihm natürlidi ben S6u^ feiner ©renjen gegen einen mögüAen

Eingriff )om\ ^eutfd^tanb au§ fieberten, beffen er bei feinen

2lngriff§friegen gegen Belgien unb §oüanb bor allem beburfte.

^aifer Seopolb fämieg ju biefem reid)5üerrätberif(^en §8er=

trage, unb nur ber gro^e ^urfürft ^^iebrid? Söilljelm üon

Sranbenburg, bieüeic^t ber einjige beutfd)e ^-ürft jener B^it,

ber ein ^erj für» beutf*e SSaterlanb unb ein 33erftänbni^ für

feine ^ntereffen l^atte, erhob feine Stimme mit geredetem Un;

miUen bagegen unb menbete fid) mit ebe(n 3otneemorten fogar

Dffentli(^ an t)a^ beutfc^e 33o(f, "oa^ e§ ju ber Sc^mac^ nicfet


2)cutfc^c ©efmnung beS großen Äurfürf^eit. 13

f(imeige, bie i^m angetban marb. 5ein 3Bort »erbaute

fruc^tlo^, unb neun ^a^re beftanb biefe§ beriuerfücbe $8ünbni§.

Unb a[§ Submig nun an ben ©renjen 2)eutid)(anbö, ja faft

auf beutfcfjem 33Dben feinen gemaltt^ätigen (5roberung§!rieg

gegen bie fpanifc^en 9lieber(anbe begann, ertjob fid) feine

beutfd)e §anb unb fein beutfcbe^ Scbmert miber ifjn. Ui^ er

wenige ^abre fpäter im bo^^nbifcben Oiacbefrieg feine ^(ane

gegen Seutfcblanb offener entbüüte unb ficb mitten im ^rieten

be§ bama(§ nocb beutfcben öerjogtbumö Sotbringen gu bemdc^:

tigen magte, ftanben bie beutfcben ^urfürften üon Srier, r>on

Äoln unb bon ber ^falj fogar fcbon offen auf feiner «Seite;

beutfcbe DJiinifter fcbeuten ficb nicbt, 33eftecbung au§ feiner

§anb 5u nebmen, unb felbft ber Kaifer Seopolb üe^ iid) burcb

feinen beftocbenen 2)iinifter fiobfoiri^ §ur ftiüfcbroeigenben ^uU

bung folcber ©eiralttbat unb fotcber iDIacbtüergrofeerung eine§

§errfcber§ beftimmen, üon melcbem ber beutfcben Unabbängig-

feit fo ficbtbar ©efabr brobte.

Unb abermals n^ar e§ nur be^ gro^e Hurfürft, ber über

2^eutfcb(anb§ ©bte unb greibeit, ber mit bem ficinen i)oUanb

über Guropaa Sicberbeit macbte. Gr magte mit feiner geringen

2Racbt ben Äampf nicbt nur gegen ben g'^anjofenfonig, fonbern

aucb gegen beffen Suntelgenoffen, bie ocbroeben aufjunebmen,

unb fein rubmüoüer Sieg bei gebrbellin 1675 befunbete, roa§>

beutfcbe 2^apferfeit unb beutfcbe Streue nocb oermocbten, Wenn

ficb nur ber recbte Rubrer fanb. Gnbticb gelang e^ bem Un=

ermübticben, aud) ben ^aifer au§ feiner tbatentofen 33erb(en--

bung aufjurüttefn unb fo burcb feinen ecbt beutfcben Sinn

unb feinen meitreicbenben 33üc! bie brcbenbe ©efabr nocb einmal

abjun?enben. — 2öa§ aber mar ber 2obn, ber ibm bafür

jutbeit mürbe? ^er Äaifer fcblo^ obne ibn mit Submig ben

^rieben ju 3Rpmmegen. (fr üe| ben trefflieben, ben einzigen

beutfcben dürften im Stieb, inbem er au^brücttieb erftärte: „65

gefalle ibm nicbt, ^a^ ficb ein neuer Äönig ber 35anba(en an

ber Oftfee erbeben molle." ^riebricb ©ilbelm aber mürbe ba;

burcb genotbigt, ta^ ben Scbmeben bereit» entriffene ^i^iommern

ibnen mieter ^urücfjugeben, atfo beutfcbe» £anb, ba» er mit

feinem guten Scbmert bereite gemonnen b^tte, mieber einem

fremben SSolfe ju überlaffen.


14 2Ba^ 3^euticf)Ianb tierfiert unb Cefterretc^ getüinnt.

Unt) nur ju hai^ folgte t)ie unerbi3rteite t^er ©emaftttjaten

Subroig'^, t)ie offene Beraubung 2)eutic^(anb5 tuxd) bie be:

fannten ^ieunionen 2''), bie Submig, ot)ne fi^ um ben (Ein;

fpruc^ üon Äaifer unb D^teic^ ju tümmern, becretirte unb ofjne

meiteree toUjog. 2(ucf) auf biefen offenen 9iaub anttüortete

ber Äaifer unb ber MeiijUag, nur mit biptomatifc^en Hcten-

ftüden unb bann mit ber 33eratbung einer fogenannten 9Reic^§s

befenficnatüerfaffung unb ber 2(nberaumung eine» Gongreffe^

5U ^ranffurt, in iretd^em biefe ::){nge(egenbeit mit Submig be-

ratben merben foUte. 3(ber felbft biefe beiben fdbinäcblictjen

OJlaBregeln famen nicbt §u Staube. Unb marum? ireit man

in Oiegen^burg unb in ^^ranffurt monatelang über bie fteiu;

(icbften Formalitäten unb Gtifettenfragen in '^ejug auf bie

^Hangoerbältniffe ber einzelnen D^eicbeftdnbe unb ibrer Üb-

gefanbten t)erumftritt, roäbrenb Submig's ct)eere ficb fcbon ber

Stabt unb F^Ü^^S

berfetben ben Äaifer

Strasburg näberten unb

pergebticb um -Öülfe gegen

bie

bie

Semobner

ibnen Dro-

benbe ©efabr anriefen, ftnb fo fonnte Submig im äingeficbt

ber großen unb mäAtigen beutfd)en Dktion unb teiber aucb

mit §ülfe einiger dürften au% i{)rer DJIitte fie ungeftraft

eine§ fo foftbaren Sen^tf)um§ berauben, tcie biefe mächtige

Sc^uBtrebr ber beutf(^en ßrenjen unb De-!- beutfdben ^bein^

ftrome. -^)

ätber mäbrenb fo Unerborte» im SÖeften 2^eutf(f)(anb§ ge;

fc^ab, obne r^a^ ber ilaifer unb t)a5 Oieicb fid? ju irgenbeiner

Ibat ermannten; mäbrenb einige ^a^re fpäter 2ubmig feinen

furchtbaren 5BerrDüftung§frieg gegen bie beutf(Jbe ^fa(§-^) be^

ginnen burfte, obne aucb nur auf ein beutfcbe§ öeer ju ftoBen,

iruBte ber Haifer Seopolb atebatb bie Polle Äraft beutfcber

äi>affen um ficb 5U fammetn, a[§ feine Grblänber burcb bie

3;ür!en bebrobt murcen. Unb tie beutfcben öeere focbten unier

Äarl pon £otbringen, Submig Pen Saben unb unter bem un=

perge^[i(i)en (rügen Pon Sapopen fo tapfer unb glücEücb, ^afj

bie 3;ürfen nicbt nur Pon ben (Srensen ^eutf(^tanb§ unb au§

Ungarn perbrängt trurben, fonbern ibren 3]erfu6, in Seutfcb;

lauD einzubringen, mit bem 3>er{uft foftbarer ^roPinjen hü\ien

muBten. ^cx ^m§> biefer Siege fiel aber natürlidb tüieber

nur bem .Haiierbaufe in ben Scboe unb bie öfterrei^ifc^e


2)er Xau^d) Lothringens gegen S^oöcona. 15

Grbma(^t ift burd? jene Grmerbungen im Dften minbeftens um

ebenfo üiel t)ermet)rt irorben, me Seutfc^lanb burc^ feine 3Ser:

lufte im 2Beften gefc^roäc^t lüorben mar. ^^)

S)iefe(be Xapferfeit seigten bie beutfi^en .


16 2) er te^te §ab§burgifc^e taifer.

3^o§cana. 2)iefe§ aber fiel nic^t etma an 2)eut|'c^lanb, fonbern

an bie ^ab§burgifc^e 91ebenlime ber Sotbringer, beren §aupt,

granj 6tep^an, mit ber !aifer(i(^en Grbtoc^ter SO^aria 3:^erefia

üertobt unb gum beutj'c^en ^aifer beftimmt irar. Sot^ringen

ift SU 5^eut[d)[anb nic^t ipieber 5urücfgefet)rt, menn auc^

in 2;D§cana fein ^absburgifc^er j^ürft me^r bie |>err|c^aft

füt)rt. 32)

.^ar( VI. mar ber le|te männliche Spro^ au§ ber 3Rac^s

fommenfc^aft ^iubolfö üon §ab§burg unb S(Ibre(^t'§ II. 3u

lüelc^em rieftgen Umfang maren bie erblichen Sefi^ungen biefeS

§aufe§ feit jener 3eit angeroac^fen, unb roie gro^ unb sat^l^

reic^ maren bagegen bie SSerlufte, bie t)a^ beutfc^e ^eid) untere

beffen erlitten Ijatte. 2Ber fonnte noc^ gireifeln, ba^ bie

SDlacbtüergrb^erung Defterreiit§ jeberjeit in umgefebrtem SSer;

t)ä(tni^ jur Tlad}t unb ßinl}eit 2;eutfd)(anb§ ftanb; 'üa^ bie

2lu§breitung ber ^ab^burgifc^en Grblänber im Dften bie ^raft

unb Sicberl^eit Seutfc^(anb§ im 2öeften immer mel)r fc^iuäc^te?

^;ar( VI. mar für bie ^ntereffen S)eutf(^lanby üDÜfommen gteic^^

gültig. Gr »erfolgte nur ßinen ©ebanfen: feine fämmtlic^en

Grblänber troß feinet D}langcl§ an männlichen Grben, tro^ ber

^ergebrad^ten Seftimmungen ber 9ieic^§i?erfaffung unb be§

fatifd^en ©efefee^ in feiner Familie ju erljalten, \)a§> Ijei^t,

feine Socbter JJlaria %[)exei\a ^u feiner S^ac^folgerin in ben

öfierreicbifc^en ßrblanben ju machen, feinem Sc^miegerfo^n

^ranj 6tep^an t)on Sotbringen aber bie Diac^folge auf bem

beutfien 3:^ron ju fiebern. S)ie ^nerfennung ber ^ragma^

tifc^en Sanction, meiere bie Erbfolge 2Raria 2:berefia'§ in

Defterreic^ fieberte unb beren Unterzeichnung er mit großen

Opfern üon ben europäifc^en 2Jiäc^ten erlauft l)atte, fc^ien i^m

menigftenS t>a^ erftere ju fiebern, unb ba§ genügte iljm, um

ru^ig ju fterben; benn bie beutfc^e l^aiferfrone erfcbien i^m

nur noc^ al§ ein 2Rittet, bie ofterreic^if^e §au§mac^t ju ers

Ijalten unb ju ermeitern.

S)a§ iDaren bie ßuftänbe be§ beutf(^en Dleii^S, ba§ bie

Stellung feine§ Äaifers unb feiner dürften ju ben ^ntereffen

ber beutf(^en ^f^ation, ba§ bie offene 3)li^a(^tung unb bie rücf=

ficbteloje SSerle^ung beutf(I?en 9Red)t§, bie fic^ bie dürften be§ 2(u^s

lanbeg ungeftraft erlauben burften — , al§ §riebric^ ber ©ro^e


^ricbrtc^ bcr ©rofec. 17

bcn preu^ifc^en Stijron beftieg. Dliemanb mac^t biefem dürften

ben 3^ubm ftreitig, ben er a(§ .^rieg^^elb unb Staatsmann

eriüorben ^at. 2iber bie 2}Zeinungen finb iet)r getbeilt über

ben ^la|, ber ibm in ber beutfc^en @efcbi(ite anjumeifen ift,

unb gett3i(^tige Stimmen bejei^nen ibn ai§! benjenigen, ber in

ber SSerfolgung fpecifif^ preu^if(^er ober gar tjotjenjoUernfc^er

Sonberintereffen ba§ Sßobt be§ beutf(^en ©efammtbaterlanbeS

preisgegeben unb nid^t ttjenig jur Sc^mä(^ung unb enbüi^en

3errei^ung 2)eutf(^(anb§ beigetragen l)ahe, — ^i) meine, ta^

bie gefc^ic^tUc^e $8ebeutung biefe§ großen Dtegenten au^ in

biefer ^i(^tung eine ganj anbere fei, unb ba^ feine potitifc^e

Söirffamfeit ber beutfd^en 3'iatiDn pielme^r ben erfteu 2(nftD^

gegeben b^be, fid? au§ bem tiefen 3Serfaü if)re§ pctitifd^en

Seben§, in ben fie bur^ fiii) felbft wie burii) ibre .^aifer unb

Gin^elfürften geratfjen mar, 3U einer nationalen 3Biebergeburt

p erbeben, ju ber fie freilii^ erft gelangen fonnte, nac^bem

fie ^abrge^nte ber tiefften Scbmacb burcblaufen batte.

^riebricb bat ben bemühten Äampf gegen bie beftebenbe

JRei^Süerfaffung begonnen, beren Sturj notbroenbig mar, menn

bie 58abn einer neuen nationalen Gntmidelung eröffnet unb

betreten merben foüte. Ob er ta?; jmeite ^iei fc^on im 2(uge

batte, aU er "Qav erftere »erfolgte, mage icb nic^t ju be=

l^aupten. Slber bie 2Bege be§ @eniu§ gejiemt e§ ficb forgs

fam 3U Perfolgen, menn mir feine Sbaten unb feine S8e;

beutung mürbigen mollen. 2)enn in ibm offenbarte fi^ fi^tbar

ba§ SBatten eines meitfdbauenben ©eifteS, ber fid) ftar! genug

füblte, ficb ben 2öeg ju feinem äi^le felbft ju beftimmen unb

ju babnen. ßr fiatte eine gef^ic^tlid^e Slufgabe ju erfüll

(en, bie itjm ebenfo mol pon ber (^efi^icbte beS 0ieicbe, ba§

er bebenfc^te, mie Pon ber ©efc^icbte S)eutfc^lanb§, bem er angel)örte,

Porgefcbrieben mar, unb enbli^ l^atte er au5 ber §anb

feines erft fpät Pon il)m gemürbigten SSaterS bie .materiellen

2Rittel empfangen, beren er jur (Erfüllung biefer ^^flicbten beburfte:

ein mo^lgeorbneteS ©taatsmefen, ein jatilrcic^eS unb

juPerläffigeS §eer unb einen gefüllten StaatSfcba^.

Gr trat an bie 6pi|e eine? 3Rei^§, ba» feit mebr als brei

Sa^rbunberten mit menigen Unterbrecbungen fxcb jeberjeit eines

fernigen, gefunben unb jufammengefa^ten ^iegimentS ju erfreuen

Stern. 2


18 f^riebrtrf)'« gcfd)ic^tlt^e Stufgobe.

hatte unb bas fa[t immer Gf)ara!iere, n)illen§ftar!e 2Ränner

auf tem %i)Xon gefet)en. Gr mar ber ßrbe üon Ueber;

lieferungen, bie ben boben§Dnernfd)en ^^ürften Strenge gegen

fi(^ felbj't in ber prforge für ^a^ 2BdM i{)re§ 3SdI!§, 5Jiü(^j

ternbeit unb (Einfachheit in ibrem eigenen Seben, ft(i)ere §anb:

babung be§ 9?ed)t§, forgfame ^f^ege ber @ei[te§bilbung unb

Si)u^ ber ©eiriffensfreibeit jur ^fU^t machten, üor aüem

aber ein beutfc^e^ 9iegiment r>on i^nen forberten, "üa^ [xi)

meift in treuer 2(nbängli(^!eit an 'i^a^' ^aiferbau-?, ni^t minber

aber auc^ in einem !ül)nen unb felbftänbigen (Entgegentreten

gegen bocbmütbige ^einbe 2)eutfc^lanb§ unb gan^ befonber§ in

ber ^Verbreitung beutfcber Cultur unb (^efittung auf f(airif(^en

©ebieten bocumentirte. ^riebric^ übemabm üor aüem eine

loftbare (Erbfc^aft au§ ber öanb be§ großen Äurfürften, 'Den

mir a(§ einen burc^ unb burA beutf^en g-ürften !ennen ge^

lernt ^aben, mie feiner neben ibm unb menige üor ihm maren;

al§ einen dürften, ber bie Mad)t feinet ^urfürftentbum^ ni(^t

für ju gering bielt, um für 5)eutfc^tanb§ (Ebre unb Unabbän;

gigfeit gegen ben mäAtigften Äönig feiner S^'ü in ben ^ampf

§u gel)en, unb ber biefem ffeinen ^urfürftentf)um eine mit:

entfd)eibenbe Stellung in ben großen fragen (Europas ju

geben mu^te. 3^on biefem feinen großen 2({)nen empfing

§riebricb feine 3Xufgabe fcbon in if)ren (^runb^ügen üorge^

geid)net, er burfte bie ^been nur feftbalten unb ermeitern, bie

i^n geleitet, ja ba§ 2Berf nur »ollenben, ta^ jener begonnen

Ijatte, um ben 2i?eg ber großen 9Ieugefta(tung ju erfennen unb

ju betreten, ber fid) feinem feltenen (^eniu§ eröffnete. S)a^er

beginnt mit ^riebrid» unb buri^ ibn eine neue (Epoche, nic^t

etira nur ber preu^ifdjen, fonbern ebenfo febr unb üieüeidbt

noc^ me!)r ber beutfc^en (^efc^id^te. (E§ beginnt bie (Epod^e

be§ bemühten unb erfolgreichen i^ampfe§ gegen ben ^ort^

beftanb ber bisherigen 9ieid}5t}erfaffung , aber äugteid^ bie

(Epoche einer fit^ emeuenben 3Iufri(^tung unb ßrbebung ber

beutfcben ^Ration an ber (^Jro^e einjetner auSgegeid^neten (^eifter

unb (Ebara!tere au§ ihrer 2Jiitte.

^riebridb ber (^ro^e, fage id), mar tro^ feiner Kriege gegen

Mfer unb 9^ei^ ein ecbt beutfd^er ^ürft, tro| feiner 3]ortiebe

für franjöfiicbe Citeratur ein ecbt beutfd^er 2J?ann, tro^ feine§


®eme nariottale SSebeutung. 19

unbefc^ränften 2tbfo(uti§mu§ ein |)ort unb ZxäQex beutfc^en

^ed)t§ unb beutfc^er ^reitjeit. ^enn fein ganjeS Seben unb

Söirfen mar t)on fittlic^en ©runblagen getragen, in bcnen

fxd) 'oa§> üoöe unb reine (Gepräge beutfc^en QJeifteg ^u erfennen

gibt. Sa§ füf)(te bie beutfc^e ^Ration, menn fie in allen

8d^i(^ten unb ÄCaffen ber 33et}D(Eerung , in allen 6tämmen

unb (Gebieten be§ 3tei(^§, unb felb]'t in ben 2änbern, bie

ftc^ im offenen Ärieg gegen il)n befanben, il^m eine S3en3un=

berung unb 3Serel)rung ofjne ®lei(^en Rollte unb fic^ burc^

feine ®rö^e geetjrt unb gel)oben füljlte; menn er in fatl)oli|c^en

nic^t minber al§ in proteftantifcben Säubern S)eutf(^lanb^ mit

ebenfo üiel Popularität ai§> ©lorie umgeben trarb, menn tjocb

unb niebrig mit Stolj unb 3!^erel)rung üon il)m rebete unb

fein 23ilbni^ in jeber 33auernftube neben bem be» SanbeS-

fürften ober eine§ ^eiligen ju feben mar. S)a§ füblte ani)

ba§ 2tu§lanb, menn e§ in §inblic! auf ben gemaltigen 2Jiann

unb fein großartige» 2öir!en einen ernften ^{efpect Por bem

(Seift ber beutfcben 3Ration ^u empfinben begann, auf bie man

biSber mit fo geringfc^ä|iger 9Zic^ta^tung gu blicfen gemobnt

mar, einen 3tefpect, ber ftcb ^on ben ^^agen bei dio^haä:) unb

3ornborf nocb bi§ in bie 3eite" ^^^ Df^eüolutionSfriege ertjalten

bat, obglei^ ber ©eift, ben man fürcbtete, längft mieber

erftorben ober bocb unterbrüdt mar. ^n biefer 2ßeife {)a=

ben bie Saaten ^riebri{^'ö be§ ©rofeen, mie fie ben 3ufam:

menfturj be§ morfc^gemorbenen beutfc^en Wi ©efcbicf be§ 3?aterlanbe§ fcbienen; aber an bie tl)at'

fä^lic^e 3Reugeftaltung beffelben begann fie erft nacb ^a^r:

gel)nten völliger Betriffenbeit unb tieffter 6cbma(^ ^ant an-

zulegen unb bi§ auf ben beutigen 2ag bat fie biefee große

3iel nod) nicf)t ju errei(^en üermoc^t.

^riebri^ mar tro^ feiner franjofifc^en 8t)mpatt)ien ein

2*


20 2)eut]die 2:ugenb'.n unb beuticfie ^votdt.

beutfc^er 2Rann. :3^^ ^^^ ^^^^^ ^^^ offenbarte fic^ beutfcbe

2;iefe t)e§ ^enfens unb teutfi^e ^eftigfeit bes SBoUene,

beutfc&e ^[arbeit unb Q)erabt)eit, beutfc^e Sc^UAtfieit unb

2Räfeig!eii, beutfcber ßrnft unb beutfc^e D^ube, beutfd^e Slue--

bauet unb 33ebarrli{^!eit unb üor allem beutfc^e^ ^fücbtgefübt

unb beutfi^e Eingebung im ^ienfte feiner Stufgabe, beren bie

3J?änner auf bem Ibron im 33otIgefü^l ibrer fcbranfenlofen

QJeföatt längft üergeffen ju ^aben f^ienen. ^n ^riebric^'§

2Bir!en unb Statten famen bie ©runbbebingungen beutfcben

Sebens unb SBirfens: 5reif)eit be§ ©ebanfene unb be§ ©e-

lüiffen» unb gleicbgemeffene ^enfc^aft be§ @efe^e§ über ^lle

mieber jur (Geltung, ^er ^ürft, ber in ben ^äten Subinig'^ XV.

ni(^t§ anber§ fein mollte unb in 2öabrbeit ni(fet§ anber? raar,

alö ber erfie Wiener feine§ 3taat§ unb ber e§ bor aller 3BeIt

erflärte unb beträbrte, ^a^ in feinen Sänbem jeber nacb feiner

gacon feiig iDerben möge; ein ^ürft, ber bamit ta^ 3}Dtf§;

voohi als bie einzige ilufgabe beö Staat§ unb feines ^}err=

fd^er«, bie ^reibeit bes S^enfens unb be§ (Glaubens als

ben unantaftbaren ccbag jer^eh Ginjelnen proclamirte, hat bie

©runbgebanfen beutf6en Söefenl unb beutfcber greibeit in

ibrer ganzen 2iefe erfaßt unb üor ben klugen ber beutf(^en

Aktion mieber lebenbig merben laffen. Unb biefe großen

©runbfä^e ber ^^olitif unb ber 3ittlic^feit berfünbigte unb

i^ermirfliÄte ^^iebricb, al§ bie bon bem franjöfifcben 2E)ron

au§gel>enben SBablfprüc^e ,,retat c'est moi" unb ,,te\ est mon

plaisir" felbft bon bem fleinften ber beutfcben 9J^ac^tl)aber

abopttrt unb geübt morben traren.

Q^ !ann feinen ausgefprocbenern ©egenfa^ be§ beut;

fcben ©eiftes gegen ben franjöfifcben geben, al§ ben, ber

ficb in ^-riebric^'s ^\iten unb 2;i}aten neben benen eine§

Subiüig's XV. au^fprac^. öier ber ^Wr "ber mit ber

ganjen cHraft feines 2öefens für ba§ 2Bobl unb ben 2Bo^l=

ftanb feines S^olfs arbeitet, bort ein äonig, ber in filaffer

Untl)ätig!eit unb ma^lcfer ©enu^fud^t bie Slrbeit feine?

3^olfs berpra^t. §ier ein 2Rann, ber, mit ber ^öc^ften ^e-

gabung be§ ©eifteö aulgerüftet, feinen anbem Gljrgeij fennt,

al§ ber erfte S^tener feine? ^Solfs ^u fein — bort ein anberer,

ber in ftumpfer Sefc^ränft^eit unb ©ebanfenlofigfeit nur Der=


®egenfa§ gegen tas franjö^fd^e .^önigt^um. 21

möge feiner !5niglid^en ©eiralt ter unbeic^rdnüe ©ebicter über

SJßobl unb 2Bef)e feiner 3Raticn fein tt?i(I. §ier tioc^fte religiofe

^rei^eit neben ftrenger Sittenreinbeit , bort f(^n}ä>^li(^e J-rbm;

me(ei unb brutaler ©eifte^jirang neben fdjamlofer Sitten^

üerberbni^ — ^riebriii) ber ©ro^e bat bie ©runbfäulen bee

attfranjöfifc^en 2Befen§ unb be§ altfrangöfifc^en StbfotutiSmuö

nic^t nur in 2)eutf(^lanb, fonbern in gan§ (Suropa erfcbüttert,

tüeil er neben baffetbe ia^ feinige, '^a?> I}ei^t \ia§i beutfc^e

^onigtbum aufri(^tete. — Äurjfic^tige Urtbcile nennen vooi

^riebrid} ben Oro^en auf @runb einzelner |)anb(ungen einen

äi^rannen unb cergteic^en ibn üieüeic^t gar mit Submig XIV.

unb XV., beren geraber (Segenfa^ er mar. Sie üergeffen,

ba^ eine fo ireit überlegene @eifte§= unb 2!öiUen§fraft, mie

fie ber gro^e Äönig befa^, in jeber Seben^ftetlung leicbt ju

einer getoiffen ti}rannif(^en ©eiüatt über feine Umgebung ge^

langen, ja mel auc^ in einzelnen nilomenten in eine tnran-

nif(^e Saune geratben fann. 2(ber ^riebrii^ bat fic^ nic^t

burdb feine Äonig§mürbe üon ©cttee ©naben ju biefer ©iUfür

bere^tigt, fonbern burc^ feine ^Nerfcnücbfeit ju biefem entf^ei=

benben Uebergemic^t berufen, burd) fein fönigüc^eS 2tmt gur

Uebung beffelben üerpfüc^tet gefüf)(t. dr mollte m&jt über

S!lat}en, fonbern über freie felbftbenfenbe SRenfcben f)errf(^en.

„Äein SRenfc^", fagte er, „ift baju geboren unb beftimmt, ber

6!(aüe eiue§ anbern ju fein, ^ie Untertbanen get)Drc^en

ibrem Äonig nur, bamit er fte meife regiere unb befc^irme,

unb babei ibre ^reibeit acbte."

Unb mie ?5riebric^ in 2öat)rbeit ein beutfc^er 2Rann unb

ein beutfc^er %VLx]t mar, fo ift aucb fein großer Ärieg, ben er

gegen ba§ §au§ §ab§burg führte, ein n}at)rt)aft beutfc^er

Hampf getüefen. G§ mar ber ^ampf be§ jungen, §u einem

nationalen Semu^tfein lüieberermacbenben beutf(^en ©eiftes, ber

fi(^ §ur 3eit freiüdb nur nod) in ^rieDrid) bem ©ro^en unb feinen

üo(!§tbümlicben Schöpfungen manifeftirte, miber ben alternben

unb gerfaüenben 25au be? D^eic^sforper», ber in bem l;ab§s

burgif(^en ^aifertfjum feinen Slusbrud unb feinen Scbmerpun!t

fanb. (5§ mar ein ^ampf, ber fic^ in ber ©efcbic^te ber

beiben beutfc^en Cftmarfen, Sranbenburg unb Cefterrei(^, längst

im Stillen vorbereitet Ijatte unb ber nocb l)eutigen 2age§ n \d)


2 ®ctn Äam^f gegen baS §ab8burgi[c^e ^aifert^unt.

ju Gnbe geführt t[t. Seite Staaten verbreiteten üon ben

©rengen 2)eutfc^lanb5 au§ bie beutfc^e §errf(^aft über frembe

^Nationalitäten. 2(ber ber eine mehrte bie beutfc^e Äraft, inbem

er bie f^^emben SNationalitäten mit germanifd^em Reifte

gu bur(f)bringen rou^te, ber anbere üerjebrte fie, inbem er im-

mer njieber be§ beutfc^en Sd^mertes beburfte, um bie bejiüun^

genen Stationen unter bem Bügel einer br)naftifc^en ^errfd^aft

feftäubalten. ^3)

G§ ^anbelte fic^ bei biefem großen Kampfe baljer nic^t

um eine einjelne Eroberung, ^-riebric^ moüte in Söaljr^eit

^ie Sluflöfung be» ^abäburgifc^en ©taatencomplejeS unb ben

(5tur§ ber t) ab öburgifc^en §errfc^aft in 2)euticblanb. (5r mu^te

iljn ttJoUen, bamit Seutfi^lanb unb bie beutfc^e Diation, i?on

bem unnatürlichen 35erbanbe mit [remben ^Nationalitäten unb

frembartigen ^^tereffen loSgeriffen, fi(^ felbft miebergegeben

trerbe. ßr moUte an beffen Stelle einen neuen 3}littelpun!t

für bas neu ju geftaltenbe nationale unb politifd)e £eben be§

beutf(^en 5ßolf§ fc^affen. Unb al§ folc^er erf^ien \\)m unb

burfte il)m mol ber jugenblid? emporftrebenbe preu^ifd^e Staat

erfd^einen, ber bürgerlich unb finanziell motjl georbnet, mili-

tärifc^ unb monarc^ifc^ [tarf gefeftigt, auf @eifte§freil}eit unb

@efe|li(f)!eit fic^ auferbaute unb üon beutfc^em ©eifte fic^

burc^brungen füllte.

Slber er moUte feine ^aiferlrone für ba» §au^ §of)cn:

jollern. 5tuf bem Raupte eine§ f^roac^en 2öittel§ba(^er5 foUte

biefe vielmehr i^ren legten 5fiimbu§ tjerlieren. S)er neue Slufbau

[DÖte nidbt 3U einem neuen Äaifertt)um, ju einer neuen Ober:

berrfc^aft eine§ 9^egentenbau]e§, fonbern 3unä{i)ft menigften^ ju

einer freien ^Bereinigung ber üerfc^iebenen nationalen Elemente

fül)ren, mie er fie fpäter im ^ürftenbunb gegen bie Uebergriffe

be§ ^o[epl)inif^en ^aifertl)um§ anftrebte. (Er traute bem n?ieber=

erföecften nationalen ®eift bie au§rei(^enbe ^raft ju, auf biefem

2öege ju einer üollen unb feften Einigung aÜer feiner Ele-

mente gu gelangen.

2i>ir fonnen über ben ©ang biefer feiner ^teen freilid^

nur ^Bermut^ungen ^egen. Slber ic^ mage §ut}erft(f)tli(^ bie

33ebauptung, ta^ er äl)nli^e ^been r)on einer IReugeftaltung

2)eutf(^lanb§ auf ©runblage einer freien nationalen (Einigung


Oeflerreic^g SibcrftanbSfraft. 23

in [einem ©elfte trug unb ba^ [ein großer Slngriff gegen

Cefterreic^ nid)t nur auf eine 2}k(^tertt)eiterung ^^reu^enS,

fonbem äuglei(^ auf eine Dleugeftaltung ^eutf(^lanb§ abjielte.

^riebrii Ijat biefe Slufgabe nic^t ju löfen üermoc^t. 2öie

©ro^es er au(^ in bem fiegreic^en Kampfe gegen mebr al§

):)aih Guropa unb in ber Grfjebung be^ Heinen preu^ifd^en

6taat§ ju einem SIZufterftaat unb jur europäif^en (^ro^mac^t

geteiftet, bie 3eit ber ^Iblöfung ^eutfi^lanb^ üon ber hab^-

burgif(^en DberbDt)eit mar no^ ni^t gefommen. 2Raria Sl^e-

vefia'^ ^raft unb Älug^eit rettete ben manfenben ©taat tjon

ber broijenben ©efabr. Sie mu^te mit fieserer §anb Crbnung

in bie jerrütteten 3Serf)ältniffe, ^öbere (Einheit in bie miber^

ftrebenben ßtemente be§ 9^ei(^§ unb felbft frif^e§ ©eifte§;

leben in bie ftarre SRonotonie be§ ©taatöirefenS ju bringen,

i^ofepb n. f^eiterte freiließ mit feinen fü^nen 3]erfud}en, ben

öfterrei(^ifc^=t)ab§burgifc^en Staat nad? bem ^ßorbitbe Jnebrid^'^

5u regeneriren, ber primtegirten 2lrifto!ratie bie ©efe^e po-

(itifc^er ©leic^tieit, ber ftarren §ierarc^ie bie SInerfennung gei^

ftiger ^-reibeit aufgunotbigen unb 'iik unjufammenbängenben

Elemente feine§ 9ieicb§ in bie ^orm einer bureau!ratif(^en

Ginbeit ju jmingen. 2lber audb bie innem ßrfc^ütterungen,

bie biefen 3Ser[u^en folgten, (often ben iroblsufammengeütteten

Staat nidbt auf unb ^riebricb mu^te nod^ a(§ ©rei^ feine gange

iäraft gufammenfäffen, um ben brobenben Uebergriffen Äaifcr

^ofep^'» auf beutfi^em ©ebiet gu mebren unb ^aiem for ben

giüeimal n?ieberbo(ten Ginijerleibungstjerfu^en in ben öftere

rei(^ifdben Staatencompler ju retten. ^^) 2^er ^ürftenbunb ^^)

foUte eine bauernbe Sicberbeit gegen bie 3öieber!ebr äbnüc^er

3^erfu(^e unb tjieüeidbt ber 2lnfang §u jener freien ^Bereinigung

beutfc^er Elemente fein, beren SSoÜenbung er feinem ^Racbfolger

überlaffen §u bürfen glaubte.

^ann man nacb atlebem nodb benen beiftimmen, bie ben

großen "g-riebridb befcbulbigen, t)a^ er au§> rober Groberung§;

fucbt, obne Sinn für ^a^ S^tereffe be§ beutfc^en $Batertanbe§

bie momentane S(^mäcbe Oefterrei(^§ mi§brau(^t, bie ßinbeit

be§ 9fteicb§ bi§ gur brobenben Slupfung erf^üttert unb bem

2Xu§lanbe ben 3Beg gu einer unberufenen unb üerberbli(^en

Clinmif(^ung in bie innem Slngelegenbeiten Seutf(^lanb» er-


24 §riebncf)'§ ^Berechtigung ju ben frfjlefifcfien .Kriegen.

öffnet hahe'^^ 2Bir entfc^eiben bie grage ni^t, ob ^rlebric^'g

SXnfpruc^ an bie fc^(efifd?en ^erjogtHnter ein gere^tfertigter

toax, ober ob man ben Äampf um biefelben, mie e§ wol ^u ges

fc^e^en pflegt, Dt)ne tt)eitere§ einen Diaubanfall nennen barf.

Xnxd) ben örboertrag mit ben f(^(efifc^en ^ergogen üom

3al)re 1535 n^ar biefer 2(nfpru^ un3n)eifett)aft begrünbet,

feit 1657 maren bie §er3Dgtf)ümer bem fjobenjollernfc^en §aufe

zugefallen unb bemfelben miber a[Ie§ 9ted}t bon ben ofterreic^i-

fc^en §errfcbern üorent^alten morben. 2(ber Äonig ^^riebric^ I.

wax für ben )^xei§> feineg ^Dnig§tite(§ §ur SSerjic^tteiftung auf

biefe ^efi^ungen bemcgen njorben, unb e§ fragt ft(^, ob

^riebric^ ber ©ro^e biefe SSerjidbtleiftung nic^t anerfennen

mu^te. ^ä) miü aucb nic^t ^eroorbeben, t^a^ ^riebricb in ben

beiben erften 6cblefifc^en i^riegen nicfet gegen, fonbern für ben

recbtmä^ig gemäbtten unb gefreuten ^aifer 5lar( VII. »on

3Bitte(§ba(^ gegen ben ©emabl 2)laria 2;berefia'§, ^ranj

Stepban üon Sotbringen unb Soccana, fämpfte. — (|§ fönnten

biefe Grnjägungen jur formeüen D^ecbtfertigung feine» 3Serfab-

ren§, aber ni(^t gur Gntfcbulbigung be§ ibm ^ur Saft gelegten

2lngrip auf beutfcbe (Einbeit unb Unabbängigfeit bienen.

Slber icb frage, ob griebrii^ in ber Z\)at eine ßinbeit be§

beutfcben D^ieicbe, ein GinbeitSbemu^tfein be§ beutfcben 3?olf§

üorfanb, bie er ju achten unb ju mabven oerpfticbtet ft>ar?

ob er al§ ben ^^räger unb 9Repräfentanten ber beutfcben ©im

beit etroa ^a§> babsburgifcbe Grbfaifertbum anfeben foüte, in

bem er bielmebr ^a^ unüberft ei gliche §emmni^ aller beutfcben

Einigung erfennen mu^te? 3^ ^^o.qc, ob in 2Babrbeit nodb

bon einer Et^tung be§ 2lu§lanbe§ »or beutfcbem D^ecbt unb

beutfcber Unabbängigfeit bie 3Rebe fein fonnte, bie ^riebri^ ju

erfcbüttern ober ju mabren bermocbte?

2(ber icb laffe bie Xbatfacben reben, um bie %xaQe ju ents

fcbeiben, ob in bem Kampfe griebricb'S G^gen ba§ §au§

^aböburg beutfcbe Q.l)xe, beutf(^e§ Diedbt unb beutfcbe Un-

abbängigfeit mebr bon biefem ober jenem gemabrt roorben fei.

^•riebrid) \)at ficb bem bon g-ranfreii^, al§ ^^roteftor be§ §aufe§

2öittel§ba(^ , bereite begonnenen i?fteneicbifcben Grbfotgefriege

burcb ben 5?pmpbenburger Vertrag angef(^loffen, mäbrenb Defter^

reicb englif^e §eere §u feinem 6(^u^e nacb 2)eutf(^lanb rief.


3§re ^ebeutung für 3)eutfc^lQnb. 25

@x l)at eö fi^eili^ mc^t üerbütet, tia^ 3^eutfrf)(anb abermals

jum S(^aup(a§ eine» 33ürgerfriege5 mürbe, ber jum 2beil mit

frembetx beeren gefütjrt marb. 2Bir fonnen unb moüen biefe

3:batfad)en md)t re(^tfertigen , trenn fie aucb burd^ tie bama^

ligen 3Serbä(tmjle unb Slnfc^auungen entfcbufbigt unb erflärt

merben lonnen. 2Bie aber t)erf)äü fid) biefem 3?ormurf gegen;

über ba§ SSünbni^, t^a^» 2Raria 3:f?erefia im Sieben jäbrigen

Kriege mit ^ran!reic^, 3Ru^(anb unb S^roeben fc^lol, um

^riebric^ 5U üernicbten unb im ^all il)xe^ Sieges fein beut[c^e§

Sanb unter biefe fremben 2Räc^te ju oertbeilen ? gnebric^'§ Sieg

bat Seutf^tanb üor biefer neuen Scbmacb gerettet, mcgegen [eine

5Rieber(age Cftpreu^en an Ü^u^tanb, Sommern an Sc^meben unb

bie rfjeinifc^en Sefi^ungen ^reu^en§ an ^-ranfreic^ gebrad}t bätte.

^riebric^'§ Sieg Ijat bie ßt)re beutfc^er 2Baffen mit bem f)bcb=

ften ©lanje beüeibet unb felbft burcb bie fcbmac^boüe 3^ieber;

läge be§ 9teicb^^eere§ nur atter ©ett flar gemad)t, trie bie

befte beutfc^e ^raft burc^ bie Grbärmlicbfeit ber beutf(^en

9iei(^§- unb ^riegSüerfafjung i^erfümmert unb mertf)(o§ ge=

mac^t ioerbe. Seine Siege i)ahen Seutf(i)(anb§ ©renjen üor

bem ©etüfte ber fremben 3Ra(bbam gefiebert: unb fo lange er

lebte, ift fein gufe breit beutfcben 33obeng üerloren gegangen

unb ^at !ein frembe§ §eer mieber benfelben betreten.

Unb n?enn wir enblicb ba§ le^te 2Ber! ^riebric^'s, ben

gürftenbunb be§ ^a):)xz§> 1785, mit bem bereite erlräbnten

9ii)einbunb be§ ^al)xe^ 1658 dergleichen, fo ie\)en mir, ta^

bie beutf(^en dürften je|t mie bama(§ eineg Sc^u^eS gegen

bie Uebergriffe be§ §aufe§ §ab.§burg ^u bebürfen glaubten;

ba^ fie aber je^t, um biefen ju finben, fid) nicbt meljr um

einen fremben, fonbern um einen beutfcben ^Jürften fc^arten,

ber, mit bem feften SöiUen, jenen Uebergriffen be§ Äaifer§ ents

gegen^utreten, jugleid) bie teft unb \ien Sßiden üerbanb, baB

^ntereffe unb ba§ 3(^ed)t ber beutf^en dürften unb be» beutfcben

2Solf§ nad) allen 3ftic^tungen ^in ju matjren unb gu fc^irmen.

2öenn ber ©eift, in bem ~5nebric^ ber ©ro^e mir!te unb ben er

über bie beutfc^e Station ju verbreiten begann, nai^ feinem

^obe einen gleich mürbigen unb t^atfräftigen ^Sertreter gefunben

bdtte, fo mürbe e§ ber franjbfifcben Dfteüolution ni(^t beburft

baben, um ba§ beutfc^e ^aiferreic^ aufgulöfen unb einen neuen


26 ?5nebricf)'S 92ac^fotger.

^Rittelpunft für bie Ginigung ber beutfi^en Nation 5U fc^affen.

G§ njürbe jene ^ät ber fc^lnerften 5)emüt^igung nic^t i)aben

üorange{)en muffen, um bie Äraft bei beutfc^en 33D(f§ 5U fei-

ner nationalen ßrfjebung aufjurütteln. Slber el folgte auf bie

S^tegierung be§ großen JtonigS in $reu^en irie im übrigen

2)eutfc^(anb ein me^r aU smanjigjäljriger Zeitraum ber S^teaction,

lüäbrenb beffen bie junge Saat be§ neuen ©eifte» irieber burc^

bie Saft ber alten gäulni^ niebergebrüdt irurbe. 2)as morfc^e

unb baWofe ©ebäube be» alten D^ei^Sforperl mu^te bur(^ bie

geir)alttl)ätigen Silage einer fremben ,§anb in 2^rümmer geben,

um bie Aktion 5um neuen 2(ufbau jufammenjurufen. S)ie

Aktion ift auf biefen 9^uf gefommen, um §anb anzulegen.

2(ber bem 9Zeubau ftellten ficb abermall bie jäben Ueberrefte

ber alten 3eit entgegen unb er ift big auf ben blutigen 3^ag

nicbt ju Staube gefommen, ja nocb faum begonnen luorben.


^nmerhtngen unb 3wfä$c pr erftcn Sorlcfung*

^ @. 1. §ermann ber S^cruSf er (9 nac^ S^riflo) öermoc^te

öon bcn ^unbert fleinen 33ötferftäininen, in meldte ju [einer ßnt

ba8 beutfc^e (germanifc^e) S5otf gerfiel, nur raenige (bie Statten,

S3rufterer, ^gigambrer, 9}?arfen, Ufipeter unb einige anbere) jum

^ünbni^ gegen bie fremben (Eroberer ju oereinen unb fein 3ugenb*

genoffe ä/iarbob grünbete mit feinen 2J?ar!ontanen ein dtdä) in bem

bö^mifc^en iBergfeffel , unbefümmert um bcn großen Äampf, ber

für bie beutf(f)e ^rei^eit am 9?§ein unb an ber Sßefer gefämpft

ttjurbe.

2, @. 1. 28o§renb ber ^^ötfermanberung breiteten fic^ beut»

fc^e SBöIferfd^aften oon ben Ufern beS ©c^marsen äReereg bis auf

beibe ©eiten ber 9)herenge öon ©ibraltar auö, grünbeten mü(f)tige

dtddjt in atten 3:§eilen ©uropaS unb gingen gum S^eil mit ben*

fetben unter. SSon bem, roaS tüä^renb biefer 3eit auf bem eigent*

lidien iöoben 2)eutf(^tanb8 oorgegangen ift, gibt uns hit ©efd^id^te

nur fe^r f^ärlic^e Äunbe.

3, @. 1. (5 ^ 1 b ttJ i g (481—511) üerlegte burc^ feine (Sroberungen

bcn 3)?ittel^unft feines 9?eic^§ öon beutfc^em auf gattifc^en Soben

unb grünbete ein S^ieic^ unb eine ^önigSgen^alt, bie, ben Ueber*

lieferungen attbeutfc^er ^^^ei^eit ööltig cntfrembet, me^r bem 3)cS*

potiSmuS beS römifd^en Säfarcnt^umS , als bem patriarc^atifc^en

SBa^ltönigt^um ber ©ermonen glic^. ßr wirb ba^er mit ^täjt

e^er für ben @rünbcr beS franjöfifc^cn aU eineg bcutfd^cn 9icid)«

gelten bürfen.


28 Slnmerhingen unb S\i[d^t

*, ®. 1. Xk ÄoroHnger ^aben qI6 majores domus unb

a(8 Könige bem gronfenreirfie me^r ben altgermamfc^en (S^arofter

njiebergegeben , unb .^arl ber ®ro^e ^at burcf) Unterirerfung ber

(Sod^fen (^riefen) unb S3atern enbltc§ atte beutjc^en (Stamme unter

feiner §err)c^aft üereinigt. 2tber fein 9?eicf) mar toä) fein beutfc^c§,

bo e6 in gleicher Steife unb unter gleichen 9?ed)ten aucf) ^^ronfretd^

unb Stauen unb felbft S^^etle tion Spanien unb Ungarn umfaßte.

@r moHte nid)t ber ^errfc^er (Sine§ 35o(f§, fonbern ba§ §aupt ber

(S^riften^eit fein, unb tiaS max bie ^ebeutung be? römifd^en ^aifer*

titele, ben er au§ ber ^anb be§ geiftUcE)en Ober^aupte ber S^rifiten*

^eit, ^apft £'eo III., annahm.

^, @. 2. l^ubttjig ber 2)eutfc^e, ber jüngfte So^n ?ubmig'8

beS frommen au§ erfter (5^e, erhielt im iBertrage ju 35erbun 843

benjentgen S^eil oon bem §errf(f)aft8gebiet Äarl'ö be8 ©ro.ßen , ber

feitbem a(§ ba§ beutfd)e 9ieic^ be^eicfinet wirb. 5tber ta§ unsroeifel^aft

beutfc^e l'ott)aringien, bQ§ beißt iBurgunb, (Stfaß, ?ot^ringen unb

9?ieber{anb, würbe bem ^errfrfjer Stauend, Äaifer ^'ot^ar, ju*

get^eilt; bie ©ren^e im Ofien gegen bie ßlbe ^in mar gan^ un*

bcftimmt, bie dürften unb ^er^oge ber beutfd)en Stämme flimmerten

fic^ ^ur 3eit wenig um bie ^e)cf)Iüffe ber brei 33rüber ^u ^erbuUf

n)e(cf)e i^nen bie Unterwerfung unter Äönig ?ubwig auferlegten, unb

balb mad)ten feinen 9^ac^foIgern ourf) bie D^ormannen unb bie

3Jiagi)aren ben iBefi^ i^re§ i'anbeg ftreitig.

^ S. 2. § einrieb I. ber ^ogelfteller (ber Stäbteerbauer), ber

erfte beutfdjeSSa^Ifönig au8 bem Sac^fengefc^Iec^t (919—936), §at mit

ben Ueberlieferungen beS römifc^en Säfarent^um« au8 ber mero^»

wingifrf)en unb faroIingifcf)en ^dt gän^Iic^ gebrorf)en unb feine

^errfc^aft, wie auf beutfc^em S3oben, fo aud^ in beutfdjem @eifl

unb auf beutfcbeg 9?ec^t gegrünbet, wie e§ no(^ in bem ungemifc^t

bcutfcden Sacbfenftamme lebte. — Diic^t nur ai^ Sieber^erftcüer

beutfd^er Unab{)ängigfeit nad) außen, fonbern aud) ol« ©rünber ber

beutfc^en Söe^r^aftigfeit unb inöbefonbere beg beutfdjen S3ürger*

t^umg ifi er einer ber treff(id)ften ^Regenten bes beutfdjen ÜSoIfS

geworben.

", S. 2. 1 1 1. b e r @ r ß e (936—973) gelangte 951 gum S3efi^

Italiens unb ber mit bemfelben üerbunbenen römifc^en Äaiferwürbc

burc^ ißermä^Iung mit ber fd)önen neunje^njä^rigen Slbel^eib, ber

SBitwe v^bnig ^ot^afs, bie bem beutfd)en Könige nac^ bem 2:obc

feiner erften ©emal^Iin (Sbit^a §anb unb 9?ei(^ onbieten ließ, um


jur erften iBorlefung. 29

md)t 5ur §etrat^ mit 5IbaI6ert, bem '^o^nt sßerengar'g oon 3orca,

gezwungen ju toerben, ber neben i^rem ©erna^I Stnfprucf) auf bie

.Srone 3ta(teng erhoben ^atte. 2)ocf) mußte Otto für bie (Sr^al*

tung biefe§ ^ßefi^eg fc^on icf)tt)ere kämpfe führen, in tre(d)en öiete

eble beutfcf}e 2)2önncr i^ren 2^ob fanben. 2)en Slnfpnid) auf Unter*

Italien gemannen bie 3ad)fenfaifer burcf) i8ermä§(ung öon Otto'S I.

@o§n, Otto n., mit 2:^eop§ania, ber @tieftod)ter be§ gried)ifc^en

Äaiferg ^JcicetJ^oruS , 5U beffen ^efi^ bamals nodi Unteritalien ge*

red)net mürbe, obgleirfi bie ©riedien benfelben tängft nict)t me^r

behaupten fonnten.

^ 5. 3. Slbgefe^en oon ben äuBern 5{nläffen ^ur particulariftifcfien

Gntmicfelung be§ politifcben l'eben« in 2)eutfd)Ianb ift auct) bie 9^atur

ber Seutidien biefem @ntmicfelung§gange befonber? entfprect)enb.

2)ie 9cation, bereu gefd}id)tlictie ^2{ufgabe eS üor allem ift, Daä ?}^ed)t

beS Snbioibuumö ^ur ©eltung gu bringen, §ot aud) in firfi nid)t

nur bie perfönlid)en , fonbern audi bie politifrfien unb ftaatlid)eu

SnbiDibuaütäten gu einem ungemö§nlid)en 9^eid)t^um ber ^ilbuugen

unb 5U einer i'ebensfraft entroicfelt, bie bem SentraIiiation§brange

anberer ^öiki jä^en SBiberftanb leiftet unb baö ©efü^i ber na*

tionaien (Semeinfamteit nid)t feiten burd) bie ftarfe 2(u§prägung

eine§ localen '^otriotiömuä oerbunfelt.

% ®. 3. Otto II. (973 — 983) ^at im Äampfe für feinen

er^eirat^eten ^efi^ oon Unteritalien nid)t nur bie fd)mere 9tieberlage

bei 53afantcßo erlitten, fonbern infolge berfelbeu auc!^ feinen 2;ob

gefunben. Otto IIL fanb ebenfoltS in früher 3ugenb feinen Xoh

in Italien, nac^bem er nur ;5u bittere Erfahrungen über ben Un*

banf gemad)t ^atte, mit meldiem hit iRömer feine Vorliebe für ißotf

unb l'anb üon Italien lohnten.

1^ ®. 3. öeinrid) in. (1039—1056) machte feine faiferlic^e

^JRadjt in üoüem SJiaße gegen bie 2(nma^ungen beg ^^apfteä geltenb

unb ernannte nid)t nur bie beutfd)en Sifd^öfe, fonbern fe^te aüd) '^äpfte

üb unb ein. Slber § einrieb IV. (1056—1106) mußte bie gange

«Sc^roere beS ißannftra^ls füllten, ben ber ehemalige SD^önc^ öilbe*

branb, ber 3^"^^f^oiß^"^1o^"f g^^ ^"Pft ®i;egot Vll. gegen

i^n fc^leuberte. 9Zac^bem er mitten im SBinter, nur oon feiner

ebeln ®ema§tin iöert^a unb einem treuen 2)ieuer begleitet, über

bie fc^neebebecften Sllpen gegangen mar, lie^ i^n ber erbarmungSloie

Äirdienfürft brei 2:age lang barfuß unb im Söüßergemanb im

^ofe be« Sc^toffe« gu Sanoffa in eifiger Äätte f^e^en, e^e er i^n


30

Slnmerhingen unb Bufö^e

öor fic^ (ie§, um fic^ an ber tiefen 2)emüt^igung ju metben, bte

er bem einft fo ftolsen beutfd^en Äatfer unb in i^m ber oberficn

XütUüdjtn 9Kac^t ber (S^riflen^eit bereitet ^otte. ®eI6fi ber tl^ot*

fräftige @o^n biefeS taiferg, ^einrtcf) V. (1106—1125), ber ben

^apfi ^^afc^olig IL, aU er i§nt bie Krönung üertteigcrte, in ber

^eterSfird^e gefangen nehmen ließ, mußte bod^ enblic^ im SBormfer

(Soncorbat 1122 ben ^äpfien ba§ lange befirittene 9Jec^t ber 3n*

öefiitur, ba§ l^eißt ber (5rtt)ä§Iung ber 33ifd^öfc in Stotien unb

2)eutfd^Ianb gugefte^en.

^^ (£. 3. ^er ^errltcf)e ^o^enfiaufe Äaifer ^riebric^ I. ber

5)^ot^bart (5Sarbaroffa), 1152—1190, erlitt bei ^egnano 1176 eine bru=

tige 9Ziebertage öon ben mit feinem großen ©egner ^^apft Stlcjan*

ber III. öerbunbenen ^ombarben, nac^bem er öon bem Sßelfen^ergog

§einric^ bem Forcen oerrät^erifc^ oerlaffen ttiorben ttiar, unb mußte

ben iBerfö^nunggfuß , ben i^m ber finge ^^apft gu ißenebig bemiltigte,

mit fd^roeren Opfern beja^Ien. @ein ®o^n ^einric^ ^^. brarf)te

ben größten S^eil feiner 9Jegierung im Äampf um ben S3efi^ Unter«

Italiens gu, ha§ er burdi 3>ermä^Iung mit Äonftanje, STod^ter be8

Üiormonnen^ergogg iS3i(§eIm öon Dieapel, erworben l^atte. griebric^'ö

ebenfo ftaatöfluger al3 tapferer (Snfel, ^aifer ^riebric^ IL, fanb

mit feinem gangen ©efc^Iec^t in einem fiegreidjen, aber nimmer en*

benben Kampfe gegen bie uuDerfö^nlirfien ^öpfie ©regor IX. unb

Snnoceng IV. feinen Untergang; unb ber le^te @proß biefeö cbeln

.^aifer^aufeS , Äonrabin, mußte a\€ Opfer biefeg unöerfö^nlic^en

^affeg gegen fein @ef(^Ied)t fein ?eben auf bem ©rfjaffot ou8*

^aucf)en, aU er gur SBiebereroberung 92eapelg, feineg großoäterlic^en

(grbeg, gegen ^arl öon 2{njou auggegogen mar, bem e« 3nnoceng Der*

liefen §atte. 2(uf ben Untergang beg §o^enftaufifd)en Äaifer^aufeg unb

auf ben e^rlofen ^att ber ©egenfaifer (.^einricf) 9?afpe unb SBil^elm

üon §oIIanb), bie öon ben köpften ben rechtmäßigen ^errfd^ern

2)eutfd)Ianbg gegenübergeftellt morben maren, folgte öon 1254—

1273 jene traurige ^t\t bes fogenannten 3nterregnum8 , ta§ l^eißt

ber ^eillofeften S^erttiirrung unb ber ro^eften ©emalt, in meldier fein

beutfc^er gürft .Haifer fein wollte unb, mä^renb gmei frembe gür*

jien (9tic^arb öon Somwatlig unb Stlfong öon Saftilien) beffen

Sitel füf)rten, niemanb 9^ec^t fprad^, niemanb ben ®d^wac^en gegen

ben ©eraattigen fd^ü^te unb 2)eutf(^(anb an ben 9?anb beg ^Berber*

beug geführt mürbe.

12, @. 3. 9tuboIf öon C^abgburg (1273-1291) l^otte alg


jur er^en SSorlcfung. 31

armer unb moc^tlofer ft^iretjer @rof ben Tlut^, in jetter trourtgeit

3ett bog @ce^ter be§ 9?et(^§ anjutte^meit, unb führte cS mit fo |^ar!er

^anb, boB er als Sßteber^erfieller bon 9?ec^t unb Orbnung, unb

befonberS ai§ unerbittlicher iBerfo(ger be§ toeitoerbreitetcn 9?aub=

rittert§um§ mit 9?ec^t ju ben trefflidjften Äaifern be§ beutfc^en

9^eirf)§ ge^ä^tt tüirb.

13, (£, 4. 3n ber 3ctt, bie jttJtfd^cn ber Regierung ^aifer 0?ubolf ^

Don ^abäburg unb Sltbre^t'g II. (1437—1439) liegt, ^atte bie bis-

l^er übüd^e Srbfolge ber beutfd^en ^aifer ganj aufgehört. jE)ie

^ürfien machten hti jebem 2:^rontt)erf)|e( i^r üöa^Irec^t geltenb,

beffen Uebung ftc^ nad§ unb nad} auf bie fiebetf erfien ^ürjien be§

Steic^g (Äurfürfien) befc^ränfte. ©runbfä^Iic^ liefen biefe faft nie*

mols ben «So^n auf ben iBater folgen unb richteten öielme^r i§re

SBa^I balb auf biefeö, balb auf jene« @efcf)(ec^t. 2)aburc^ mußte

bie einigenbe unb sufammen^altenbe ^ad^t ber Äaifer gefc^tnädit

werben, raä^renb bie SÖa^lfürften ftcf) bei jeber SBa^I oon bem

©etüä^Iten burcf) fogenannte (Kapitulationen immer größere 9^ed)te

uttb ^^riüilegien gegenüber btm Dteicf) unb i^ren Untert^anen oer=

(ei^en liefen. 2)iefe Dtec^te ,murben öon ^arl IV. (1347—1378)

in ber Ootbenen 53utte 1356 jufammengefteHt unb ben dürften ge*

ftc^ert. 2:0 bifbete fid) bie immer tt)acf)fenbe »Selbftänbigfeit ber

großen ^Territorien im 9Jeicf)e, mö^renb bie ^aifer i^re 9?egierungg*

geit mel^r jur S5ergrößerung i^rer ^augmacfit ai§ jur 2Ba§rung

unb ^örberung ber 9xeid)0n.io^Ifa^rt benu^ten. — 2Rit 2IIbrerf)t II.

beginnt bie ununterbrochene 9^ei^e ber ^^aifer aug bem §aufe

§ab8burg.

1^, ®. 4. Snt 13. unb 14. 3a^r^unbcrt erreichten bie beut*

frf)en ©tobte burc^ bie 33(üte beS öanbels, ber @emerbt§ätig!eit

unb ber33ilbung, burc^ ben it^ad^fenben Sinf(u§ ber iBürgerfd^aften unb

ber fünfte auf bie Leitung i^rer innern 2Inge(egen^eiten unb burd)

eine acf)tunggebietenbe 3Se^r§aftigfeit ^u 25affer unb ju ?anbe bie

^öc^fte Stufe i^rer ^aä)t unb Unab^üngigfeit. S)ag große Sünb*

niß ber ^anfa, ha^ im Sa^re 1341 ^uerft jiüifdien Hamburg unb

$?übecf geicf)(offen irorben rtjar, erl^ob ftcf) allmä^Iicf), itnbefümmert

um ^aifer unb 9?eicf), gu einer europäifcfien 90?ad)t. Xer fcfjmä*

bifrf)e unb ber r^einifd^e ©täbtebunb gelrannen faft gleicfie 2Iug*

be^nung unb gleicfies ?lnfe^n. 5Iber alg fid) i^nen gegenüber aud)

dürften* unb $Ritterbünbniffe bilbeten, fam eg unter ber 9?egierung

.^oifer SBengerg 1381 5u einem blutigen .Kriege gn^ifdien ben ^ür*


32 ^nmcrfungen unb Bufä^c

ftctt unb ©tobten, ber burcf) bie (gc^Iac^ten 6ei 2)öffingen unb SBorntä

mit einer öottftänbigen ^Zieberlagc ber le^tern unb mit einer

bauernben Sdimädjung ber 2)?acf)t enbigte, bie fie fte bisher befeffen

unb geübt Ratten.

1% @. 5. 2)a« 33ebürfniB unb bag SSerlongen nac^ einer Üieform

ber 9^eicf)öDerfaf[ung, burcf) roe(cf)e eine fräftigere (Sentralgetoatt

ge|(^affen unb ben eroigen Streitigfeiten unb ^e^ben im Snnern ein

@nbe gemacf)t roerben foüte, ^atte ftd) fc^on löngft laut funb*

gegeben. ®d}on unter Äaifer ®igi§munb (1410—1437), unter

mhitdit II. unb befonberg unter ^riebric^ III. (1439—1493) Ratten

bie dürften unb ber Äaifer bie 9^otf)tt)enbigfeit ;einer folc^en 9?e=

form anerfannt. 5iber fie fonnten ftc^ über bie 5Iu§fü^rung ber^

felben nicf)t einigen, roeil feiner ber 53et^eiligten in eine S3efd)rän*

hing feiner 9)^acf)t unö Unab^ängigfeit im Sntereffe beg ©anjen

ttjittigen rcoüte. iDio^imilian I. (1493— 1519) feilte enblic^ bie

^rodamirung be§ eroigen Sanbfriebeng, bie Sinfe^ung beä didä:}^'

fQmmergerirf)tg ^ur gefe^licfien Scblid)tung üon 'etreitigfeiten jroi*

fc^en ben Stäuben be§ 9teicf)§ unb bie (äintf)ei(ung beffelben in

10 (12) Äreije mit ftünbigen Äreiö^auptleuten burc^, meiere 9^ec^t

unb Orbnung in i^rem ©ebiet aufrecht polten unb ben roe^r^aften

@(f)U^ beg 9ieidiä nocf) außen ficfjern foUten. (Sg waren ba§ jebod)

nur '!|>atliatii3mittel, bie bem ^ortfdireiten ber tiefrourjelnben ^anf*

l^eit nid)t mefjr Sin^alt t^uu fonnten.

^% S. 5. Äarl V. (1519—1556) ^atte nad) feinem Siege, ben

er mit öülfe beg ^erjogö SD^ori^ Don Sac^fen über bie ^ii^^f^^"

beS Sdjmalfalbifc^en iBunbeS errungen {2>d)iad)t bei 2}2ü§tberg

1547), offenbar bie Slbfic^t, fic^ jum erblichen me§r ober weniger

unumfdiränften ^errfc^er beg diddjS gu machen unb bie f^ürfien*

getoalt für immer ^u brechen. SJZori^ üon Sac^fen bur^freugte

tiefen ^lan burc^ feinen unerro arteten 5lbfaII Dom Äoifer unb ^at

buxä) feinen unblutigen Sieg über benfelben bie ^ürftengeroatt me§r

a(8 je befefiigt, leiber aber burc^ fein iBünbniß mit ^einric^ II.

oon i^^ranfreid) aud) ben iBerlufi ber (ot^ringifc^en ^i^tpmer Wllt^,

ZovlI unb S5erbim herbeigeführt.

1', S.7. 2)er S^arafter be§ 5)rei§ig jährigen Krieges

unb feiner f^üfirung i|^ freiüd^ ein gang anberer alä ber bes Sc^malfal*

bifdjen; unb bo^er fmb auc^ bie birecten SBirfungen, roeld^e beibe be*

fonberS auf bog materielle 2Bof)I S)eutfc^Ianb8 ausübten, burd)au8

nic^t miteinanber 3U oergteic^en. 2)er Sc^mcffatbifdie Ärieg toat


3ur erften 33orIe[ung. 33

übertriegenb |)oütti(^er dlatnx, Sg galt für Äarl V. öie Uittertüerfung

ratberfpenftiger f^^ürften unter bie faiferltc^e 5lutorität. 2)ie iöölfer

nahmen faum an bemfelben Zijtii, feine furje 2)auer unb fein 216*

fc^Iuß burc^ eine etn5ige 3c^(ac^t liefen bie »2pur ber Uebel, bie er

angericf)tet, balD wieber oerfc^rainben. Ser 5)reii3igjä^rige Ärieg

hingegen xoax in ber S^at ein Dteligionsfrieg unb trug in feinem

53er(Quf unb in feinen folgen aüt «Spuren DiefeS furc^tbarfien atter

iöruöerfriege an feiner @tirn. @r mar ba§ ^^robuct einer long^

genährten heftigen Erbitterung ber beiben Dieligionsparteien unb

ba^er in oottem ^inne be§ SSortä ein iöolfsfrieg , ein ^^rieg 2(tler

gegen 2lt(e, ein ißernic^tungsfrieg. 2)enn öon feiten be3 ^aiferg

unb ber :?iga ttiax fein 3^^^ f^i^ anberer, aU bie fc^onungslofe

Stuörottung ber üfeformation unb i^reg 2(n^ang6. 2)er (ginffuß

jefuitifc^er Grjie^er unb ißeic^tuäter, ber bie Äaifer S^ubolf II.

(1576—1612) unb 2Jiat§ia§ (1612—1619) ju [tumpffinnigen unb

gebanfeniofen SSerf^eugen ber 3efuiten für bie Verfolgung unb iße*

brüdung ber ^roteftanten gemacht ^atte, fteigerte ftc^ in felbftän*

bigeren unb energifc^eren S^arofteren , mie bie .^aifer ^eröinanb II.

(1619—1637) unb ^erbinanb III. (1637—1659) waren, 5um fin-

fiern ^anatismug, ber ficf) in ber fcf)onung§* unb erbarmungslofen

iBarbarei i^rer ^elb^erren unb ÄriegS^eere gegen ?anb unb Seute

befunbete, tro^in fie immer mit i^ren fiegreic^en Soffen öorbran*

gen. Später übten bie negreicfien '^roteftanten unb befonberg bie

Scharen i§rer fremben iSunbe§genoffen, bie in ber gänjlic^en

Sc^tDöc^ung 3)eutfc^Ianbg nur if)ren Vort^eil fa^en, ha§ SBerf ber

9^ac^e mit gleicher S3arbarei. Unb 2)eutfrf)Ianb , baö 30 Sa^re

lang ber trourige @c^aup(a^ eines fo geführten Krieges tüar, mußte

unter ben folgen beffelben tt)a§r§aft entfe^Iic^e Seiben ertragen,

öunberte Don Stäbten tt^aren jerfitört ober üerrcüfiet unb gänjlic^

öerarmt, S^aufenbe öon 2)örfern gänjlic^ öerfc^tnunben, unsä^Ibare

SlecEer lagen wüft unb unbebaut, 9}ZiEionen üon 2)ienfcf)en maren

burc^ geuer unb ©c^h^ert, burcf) junger unb ^anf^eit umgefom^

men, bie iBeüö(ferung 2)eutfcf)Iaubä raar um me^r a(§ bie §älfte

öerminbert unb ber Ueberreft öerarmt, üermilbert unb entfittlit^t.

@g ifi nic^t 3u bertrunbern, baf? bie folgen biefeö öerberbüc^en

Äriegeö fic^ noc^ lange ^tit in ber ©efc^ic^te be8 9ieic^S unb be§

3SoIf8 fütjlbar machten, trol aber, ta^ baffelbe nac^ breißig bi«

oierjig 3a§ren fc^on ttjieber fiarf genug voax, langjährige Kriege

Stern.

3


34 5Inmer!u]igeii unb ^uYäl^t

gegen bie märf)tigften 95i3lfer, it)te bie 2:ürfenfTiege unb ben


jur erfien SBorlefung. 35

be§ f^ürftencoöegiutnS burcf] 14, bie 52 ber etäbte burcf) 8 ^er-

Jonen öertreten.

^^ ®. 10. StrntagnQcS ^te^en bie ^gö(bnertru^)^cn, bie Äönig

.^orl vn. üon ^ranfreirf) nac^ feinem ?5rieben§frf){uß mit Sngtanb an

griebricf) III. gu bem üon i^m begonnenen Kampfe gegen bie fc^raei*

3eri)cf)e SibgenoffenfdJQft abgetreten ^atte. 216er aU$ berfelbe nad)

ber für bie Sc^meiger fo ru^mooHen ©c^Iacfit bei ®t.*3afob 1444

ben .fiompf gegen biefe aufgab, macfiten fte unter 2{nfü^rung beg

S)aup^in einen unerhörten 9?aubanfatt auf beutfcf)eä ©ebiet unb

öerttjüfteten, o^ne ta% ber taifer etmaä ju i^rer 2(btt)e^r t^at,

@d)h)aben, $?ot^ringen unb ben Qlfaß fo lange, big bie ©tänbe

jener ©ebiete ficf) biefer Sorben felbft enttebigten.

20, e. 10. 2) er fonft fo träge unb unbemeglicfie Äaifer ?5^ieb*

r ic^ III. öerfolgte mit ber jä^eften ^e^arrüc^feit unb mit alten Wittttn

ben ^(an, feinen @o§n ^^a^milian mit iDIaria, ber @r6torf)ter be§

ebenfo mäcfitigen aU gettialtt^ätigen ^ergogS .^arl be^ Äü^nen oon

iöurgunb (1467 — 1477), gu öermäEiIen unb baburd) beffen reicf)e

©rblönber für ta§ §au§ ^absburg gu erwerben. Um bzn ftolgen

unb ^ocf)müt§igen §ergog für ftc^ gu geminnen, ließ er ftc^ auf

feine Seife gu einer feinbfeligen DJJaßregel gegen benfelben beme =

gen, als er unter allerlei 95ortt5änben am 5heberr^ein, in ber 'i|3falg

unb in iBorberöfterreic^ Sinfäüe macfjte unb nic^t übel ?uft geigte,

feine großen ißefti^ungen burcf) beutfc^eS 2anb gu oerme^ren. 3a,

l^riebricf) fott ftc^ fogar bereit erüärt ^aben, i§m bie 9^acf)foIge auf

bem taifert^ron gu ftc^ern, menn er auf feinen §eirat^äp(an ein*

ging, ber boc^ jebenfaHs feinen @o^n SKa^milian gum ^^iac^folger

unb Srben äaxV^ gemacht ^ätte.

2 \ (g. 10. Um ben S3eft^ öon SO^ailanb füfirte Ä a r t V. oom 3af)re

1521 bi6 gum 3a^re 1544 üier blutige Kriege mit grang I. öon

^ranheic^. Ungarn gelangte burc^ ißerfc^ftiägerung feine« Jüngern

33ruberg, beg fpätern ÄoiferS ^erbinanb, mit bem legten Könige

öon Ungarn, ü'ubmig bem ^rü^geitigen , nacf) bem £obe beffelben

in ber 2)d)iad)t bei 2JJo^acg (1526) in ben iöeft^ beS öaufeS m^S'

bürg. 2(ber ta^ Söiberftreben [ber national*magt}arifc^en ^^artei

gegen bie Uebertragung ber ungarifd)en Ärone auf ben mäcf)tigen

dürften auö bem §aufe §ab8burg , unb ber iBeiftanb , ben

bie

iürfen biefer Partei leifteten, führte gu ben blutigen Kriegen gmi*

fc^cn Oefierreic^ unb ber 2:ürfei, bie fajl gtt)ei 3a^r§unbertc nja^rteuf

3*


36 Stnmerfungen unb B^^äße

unb ber Sieg, ben enDlic^ bQ6 §qu^ ^absburg errungen ^at, ift

mit Dtef ebelm beutfcfien Slut erfauft roorben.

", 2. 10. 2It§ ^etnrid) II. öon ^i^anfreic^ iid) im Verlauf be3

Scbmalfalbifcfien .^riegö mit äl^ori^ öon Sacf^ien gegen ^arl V.

oerbanb, rücfte er ebenio plö^licf) in ^'ot^ringen ein, mie §erJog

^loxi^ gegen 3:iro[ borrücfte, unb bemäditigte fidi ber iöistpmer

Wlz^, Xoul unb ii)'erDun. Äaii'er ^axi bemühte [ic^ oergeben^,

i^m btefelben wieber ^u entreißen, unb fo njurben biefe beutf^en

©ebiete ju einem franko fi|cf)en iöefi^.

^•\ 2.11. öoüanb, ber 2iß ber alteng^rtefen, mar^ujeber 3eit

unbeftrttten beutjc^, menn e§ aucfi nur loi'e mit bem iReid^ öer=

bunben roax, unb aucf) ber Süben (ißelgienj ift nac^ feiner 9ca*

tionaütät unb fetner @efcf)ic^te überraiegenb beutfc^eS l'onb. Äaifer

Shjimilian ^atte einen elften unb jroölften .^reie beg beutf(^en

dtdd)S baxavLB gebilbet unb .^art V. ^atte eg Dom beutfc^en Äaifer

ererbt. Unb nun fiel bas fcfiöne i'anb an Spanien, ba§ aucf) ntc^t

bie leifefte Spur öon Slnfpruc^ baran nadiroeifen fonnte.

2*, S. 11. ^reu^en, ha§ im 12. unb 13. 3ci^t§unbert öon ben

beutfc^en Crben§rittern erobert unb burc^ blutige, ni(^t feiten bar*

barifc^e .Kriege für ba% (if)riftent^um rcie für germanifc^e iöUbung

gerconnen rcorben ttar, [teilte fic^ freiroillig unter bie ?e§n^§o^eit

ber beutfc^en Äaifer, obgleicf) ber '$apfi btefelbe für )id) in SInfprud)

na^m. 5II§ ber le^te ©roßmeifier be§ Crben§, Sllbrec^t öon iöran*

benburg, 1525 3um '^Iroteftantigmus übertrat unb boä ißefiljt^um

bes Crbeng in ein n3eltlid}e§ Srb^erjogt^um öerroanbelte, mottte

Äarl V., al§ ^t'mh ber :)?eformation, natürlich beibeg ntcl)t an*

erfennen unb Sllbrec^t fteHte fid) unb fein l'anb unter bie l'e^nS*

^o^eit be§ Äönig§ oon ^j3oIen. 5}on biefer ift eg ^raar burc^ ben

großen .^urfürften befreit, aber mit bem beutfcf)en rD^eic^ bilje^t

ntrf)t lieber öereinigt tt)orben, obgleid) eg fein me^r beutfd) gefmnteg

unb gebilbeteS S}o(f gibt, als bie Semo^ner oon ^I3reußen.

-^ S. 11. 2luc^ Siölanb, Äurlanb unb Gfi^Ianb fmb mit

beutfd^em iBIut ber S(^n)ertritter unb beg 2)eutf(^en CrbenS erobert

unö burd^ beutfc^e 2Irbett germanifirt morben. 2)er SIbel unb bie

Stäbte finb beutfdi, i)iiga unb SJJitau gehörten ^u ben ölteften unö

angefe^enften 2)Htgtiebern be§ §aniabunbe§. Slucf) fte erfannten

bk ?e§n0§o^eit be§ beutfc^en äaiferS an. SIber alg fie im 15.

unb 16. 3a§r§unbert ju fc^niadj geworben rcaren, ben mäd)tigen

^^olenfönigen SBiberfionb ju leif^en, baten fie bie beutfc^en Äaifer


jur txftm SSorlemng. 37

öergebenS um ^ülfe unb tüurben fo ju polnifc^cn unb fpäter gu

ruffif^en ^robtnjen.

2^(2.11. 3m Sefifä rücken triebe n 1648 er^tett ^ronfretd)

ben ©(faß, freiließ nur ai$


38

Slnmerfungen unb S^föfec

geben bon ben bamol'igen Ärieggt^aten Subtrig'S unb fetner ^etb*

l^erren bauernbeS B^^Si^iB-

3 0, @. 15. 3m3a^re 1683 njoren bie Surfen unter Äora 2JJu*

ftapl^a bis SSien üorgebrungen. 2)er Äotfer mar in feiner §QU|3t[tobt

bebrol^t. Gr trurbe burd^ bie 53ürger 2Bien§ unter ber ^jü^rung beS

©rafen öon ©tarfiemberg unb burd) Äönig Sodann 3obiegfi bon

'^olen unb bonn burcf) ^erbeieitenbe beutfcfie Sd^aren unter ^riebrit^

üon ^aben unb -Siaxi oon !i!ot^ringen öon biefer ®efa§t befreit.

3|3äter na§m biefer Ärieg burc^ bie ru^müoßen Siege (Sugen'ö

bon Sabol^en eine fo glü(f(id§e SBenbung für Oefterreic^, ba\i ba8=«

fclbe im ^rieben bon (5arIoft)i^ 1699 nid^t nur Ungarn mit @ie*

benbürgen, fonbern aud^ .^rootien unb 2:§eile bon Serbien unb ben

S)onaufürftcnt§ümern erfjielt.

31, @. 15. S)er (Bpaniiä)t ßrbfolgefrieg (1701 — 1714)

entftanb aus ben (Srbanfprüc^en, tbelc^e fubhjig XIY. für feinen jün*

gern @n!el '^^^ilipp unb .^aifer ?eopoIb für feinen jungem @o^n

Äarl auf ben 2:^ron @;3anien§ matf)ten, ai§ Äönig tart II. finber(o8

geftorben mar. 2)iefer Ärieg mürbe anfangt mit §ü(fe Snglanbö

(.Königin 5tnna) unb bnrd^ bie glän^enben Siege Gugen'ö bon ©abot^en

unb beg ^erjogs bon S'krlboroug]^ über bie §ecre ^ubmig'S fo glüd*

lic^ für Cefterreidj gefüfjrt, bajl ^ubmig aufg bringenbfte ^rieben gu

fcf)tießen münfci)te. Später aber meuDete fic^ Gnglonb bon bem

^ünbniB mit Oefterreic^ ah, meil v^arl in^mifc^en burc^ ben !in*

bertofen STob feines iBruberS 3ofep^

I. beutfc^er Äaifer getborben

mar. S)tefer mu§te ba^er im ^rieben 5u Utredjt (Üiaftatt) auf

Spanien berjiditen, mel'cfieS ')ßi)iiipp V. berblieb unb fic^ mit bem

Söefi^ bon D^eapel unb Belgien begnügen.

2% S. 16. Äarl VI. moüte 3luguft III. bon Sac^fen, ^ub*

mig XIV. feinen S^miegerbater StaniglauS ^efcjtjnsfi gum ^önig

bon ^olen gemä^tt miffen. .^arl fe^te feinen (ianbibaten burd). $?ubmig

bro^te mit Ärieg unb ba§ didä) rüftete jum SSiberftanb. ^nsmifc^en

aber miüigte ber Äaifer in einem il>ertrage, ben er o^ne 3uftiin*

mung beS 9ieid}S mit l'ubmig fdiloB, barein, ba^ eben biefer

^efc5i)n§fi Sot^ringen erhielt, ba§ nad) feinem Stöbe in fransöfifc^en

S3efi^ übergel^en follte, mogegen ber öersog bon ^ot^ringen ^ronj

Stephan mit 3u[timmung ^rantreidjg, aber o§ne aüen dltä)t§*

anfpruc^, ba^^ erbloö geworbene 2:oScana in Sefi^ na^m. 2)iefer

granä Stepljan ift fpäter aiö @ema§l ^ax'ia S^erefia'S ber Stamm*

bater bes gegenmärtigen bflerreic^ifc^en ÜJegenten^aufeS gemorben.


jur crften 3}orIe[ung. 39

33, (g. 22. Oeflerreicf) uub ^reußen bUbeten bte [üb*unb

norböfiltc^en Cftmarfen beä beut)c^en 9?eic^ä unb fmb öon tart

\itm. ©ropen jum (2d§u^ gegen bie ^üareit unb SBenben ge*

grünbet unb oon iDtto I. otS folc^e erneuert raorben. £)efter*

reic^ firebtc>]d§on frü^seitig burc^ (Srir erbung bon befonbern '^ri*

öilegten, bie i^m ^rtebrid^ ^öarbaroffa ert^eilt ^aben [ott, nad^

einer größern Unob^angigfeit oom 9?eic^ unb tt)uc^ä fc^nett ju

an[e§nüc^er 2)?o(^t ^eran. ißranbenburg ftiuc^g nur fe^r long*

fam unb mußte fic^ feiner Selbfter^altung ttjegen immer auf ba^

9?eic^ unb beffen )Dlad)t ftü^en. Unter ben ^abäburgern begann

bit ^ladjt Cefterreic^g aömä^lic^ i)k be6 beutfc^en 9?eic^§ ju

überlrud^ern; unter ben §o§en3ottern begann 53ranbenburg meE)r

unb me^r eine einflu^reicfie Stefl^ung in S)eutfcf)Ianb einzunehmen.

Oefterretc^ ^ot feine §errf(^aft über Italien unb Ungorn, über 2)ot==

matien unb Serbien, über ©alizien unb .Kroatien ausgebreitet, ^it üer*

fd^iebenartigften SSöIfer fmb bem ^absburgifc^en (geexter unterinorfen

raorben. 2(ber feine üon biefen DZationen fiat unter öfterreic^ifc^*

beutfc^er ©errfc^aft beutfd^e SSilbung unb ©efittung angenommen,

unb fetbft im ©erjen 2)eutf(f)Ianbg, in 33ö§men, .^ärnt^en, Sßelfd)*

tirot unb 3ff^nen, ^aben fid^ tit fremben Dktionalitäten in flren*

ger SIbfonberung , ja in ^einbfeligfeit gegen bie beutfc^e erhalten,

'^reußen ift mit bem größten 3:^ei( »feines Oebiets auf ftatrifc^em

S3oben begrünbet. 5tber überaÜ ifl bie beutfc^e Silbung unb @e*

fittung fiegreic^ burc^gebrungen unb bie ftaiüifc^e 9iationotität der*

fc^ttiunben ober in fict)tbarem S3erf(^tt)inben begriffen.

3*, S.23. 2)erS3aierif(^eSrbfotgefrieg l^atte fotgenbe iBer*

anloffung. 2)er Ünberlofc Äurfürft HJZajimiüan Sofe^^ Don 53aiern

mar ber (e^te feines @tammeS. @ein Srbe, Äurfürft Äarl 2:§eobor

üon ber ^fafj, ttjar ebenfalls o^ne legitime 9Zac^foIge, ^atte aber

mehrere une§elicf)e ^inber. dlaä) feinem ^i^obe mußten beibe ^ur*

fürftent^ümer an ^erjog Äort öon ^:]3fafz*3^ei^^ücfen faCten. 2)iefe

Umftänbe öerfuc^te Äaifer 3ofep^ in ber SBeife jur (Srmerbung

iöaiernS ju benu^en, baß er bem (Srb^Äurfürfien ^arl 2:^eobor

eine gute SSerforgung feiner unehelichen ^inber gufic^erte, ttjenn

biefer fic^ bereit erftärte, auf ben größern 2:§eit ber boi-erifc^en

Srbfc^aft ju ©unfien Cef^erreic^S ju öer^ic^ten. ^ar( 2:^eobor ging

auf biefen Stntrag ein unb unterzeichnete einen biefen SSerabrebungen

entfprec^enben 3Jertrag. HtS ba§er 21)Ja^milion Sofe^j^ am 30. 3)e*

cembet 1777 ftorb, na^m Äoifer 3ofe^^ atsbatb bie bezeichneten


40

2(nmer!ungen unb S^[di}t

©eBtete in S3efi^, inbem er eine anfef)nüd)c 3!;ru)3|3enntad^t in bie*

jelben einrücfen üt^. 5Iuc^ ber @r6e beg neuen Änrfürften, ^erjog

.^Qr( öon 5ßfats=3tt5ei6rü(fen, festen bereit, ben bon ^arl S^^eobor

gefd^Ioffenen iBertrag anjuertennen. 5tber v^önig ^riebric!^ II. üon

^reu^en toaäjtt aug gerechter ^eforgniB öor biefer neuen STcad^t*

öergrößerung be§ ^abeburgifc^en ilaiferg, ber ftcf) jum unumfc^rönften

©ebieter S)eutfc^Ianb§ madjzn iDottte, über fein 9?e(^t (Sr bett3og

i^n, unter 2inrufung b^Q preu^ifc^en (grfiuljea gegen bie 3tbtretung

baierifc^er ©ebiete an Äaifer 3o[e^f) ^u proieftiren, unb nun fc^Ioffen

fid^ Quc^ ber Äurfürft öon Oac^fen unb ber ^er^og öon Ttzdlm^

bürg ttjegen entfernter (Srbanf^^rüc^e biefem ^^roteft üu. griebrid^ IL

erftärte bemsufolge ta§ S5erfa§ren beS .^aifer§ für einen 55mc^ ber

9?eicf)§öerfQffung unb forbcrte bie 3ii^ü


t jur erjleit ÜJorlefung. 41

beutfd^en dürften üon ben UeBergrtffen unb SSergrö^erungggelüfien

Äaifer 3ofe|)^'§ trotte, ^rtebricfi woHte bauernbe (2icf)erftettung

berfelben unb fo^te ba^er ben ^^tan eines ^ürflenbunbeö, ber unter

ber 2)?ittt)ir!ung unb bent @c^u^ ^reu^eng bie @(f)tt)ac^en gegen ben

SDläc^tigen ftar! machen unb jeber 9}lod)tnergrö§erung be§ §aufeg

§ab§burg in 2)eutfd^Ianb entgegentreten fottte. 3m 3a§re 1785

n3urbe biefer S3unb gunäc^fi mit ben Äurfürften Don @ad^fen unb

^annober obgefrfjloffen, bem ip'dttx ein großer 2:^eil ber ^rotefton^^

tifc^en i^ürften unb fogor ber Ü^eic^Sergfanjfer Äurfürft * Srsbifc^of

öon SD^oing beitraten. ,,2)ie Slufrec^t^altung unb S3efeftigung beS

beutfc^en dttiä)§\t)fttm§ naä) ben SJeic^ggefel^en'' bitbete, nadi bem

Sßortlaut be§ iBertrogg, ben B^iecf be§ ißunbeS. (ü§ fonnte aber

nic^t 3ft)eifet§aft fein, ta^ bie «weitere Sntttjicfelung beffetben enblic^

^ux 5luf(ö[ung be§ 9^eic^§ in feinem gegenttJörtigen iöeftanbe unb

bamit entmeber ju einer 9'^eugefialtung bcffelben ouf oeränberter

©runblage, ober ju einer ^^eitung 3)eutfc^tanb§ in ein ^reußifc^*

^rotejiontifd^eS unb ein !at^oIifc^*öfterrei(^if(f)eS fül^ren mu^te.


^mik Öorlefung.

^eutft^e 3uftänbe Uim beginn htx Dieöolutionefticge.

JUk ti^an3öftfcf)e üiet)o(ution ift einer jener großen unb

unbered^etibaren lüeltgefc^idjtlicben 3?Drgänge, bie in i'^ren Ur--

fad)en unb 2(nfängen, in if)rer Gntlüicfelung unb i^ren 2öir;

fungen erft üon jpätern ©ef^led^tern t»oüfommen begriffen

lüerben fonnen. 3öir fteben üor bemfelben noö^ je|t föie x>or

einer gemaltigen, plö|li^ ^ereinbre(^enben Dkturerfd^einung,

bie un§ ba§ 2)afein unb ba§ SBalten ungealjnter unb um

gel^eurer Gräfte fennen le^rt unb un§ jugleic^ mit bangem

6(^reden unb mit ftaunenber Selpunberung erfüQt.

Gin gro^e§, 'oielbetrunberte^ 3}olf, ba§ feit ^^^i^^unberten

fic^ n3iüen(D§ ber ©enjattberrfcbaft gebieterifc^er unb felbftifc^er

dürften unterworfen, ba§ bem berrfc^füc^tigen G^rgeij be§

einen unb ber fittenbfen 3(^me{gerei unb ®enu^fu(^t be§

anbern jum lüilligen Söerfjeug biente unb ibnen feine ange^

borene ^^reit^eit unb feine b^iügften SJlenfc^enrei^te iriber^

ftanb§(o§ preisgab; ein ^oit, ba§ fxd} mi§a(^ten unb mi§s

braud^en lie^ üon einer »eltüc^en unb geifttic^en Slrifto?

fratie, bie um ben $rei» eine» mitgenie^enben 2lntt)eil§ an

bem ^run! unb (^(anj jene§ öofe§ längft barauf üerjii^tet

batte, etnja§ für fic^ fe(bft ju fein unb ju bebeuten — bie§

3}ol! üemimmt pto^ü^ auS feiner eigenen DJlitte bißi^ ew^

(Stimme unb bort eine Stimme, bie if)m bie Erinnerung an

fein t>ertDrene§ unb preisgegebene? D^^ei^t wachruft. 6§ he-

ginnt fid^ in feinem ^nncm etlüa» ju regen, leife unb balb

immer (auter; ein @efü^( ber Sc^am, be§ Unmillen?, be§


2)te fronjöfifc^e 9^ebofution. 43

3Drne§ über fx^ felbft unb über alles ba§, hja§ e§ erbutbet.

Gnblic^ richtet fi(^ ba§ SSolf au§ feiner langen unb tiefen Gr^

ftarrung empor, riefengro^ unb ^orne^mäcbtig, unb ruft ba§

gewaltige 2Bort ber ^reil)eit n)eitt)infc^aUenb l)inau§ in bie

Söelt, 'ca^ e§ bie Dliebrigen unb ©ebrücften mit freubiger §off;

nung, bie 2)Mc^tigen unb §o(j^mütl)igen mit bangenbem @d>rec!en

ueme^men.

2)a§ §um 23en3u^tfein erinac^te 33dI! f^reitet ücm SBort

§ur S^^at. G§ ergreift mit ftarler unb ftege§geiüiffer §anb

§uerft bie feilen SÖerfgeuge unb bie l)Dc^mütl)igen ©enoffen be§

fo ftolj auf feinem Fladen aufgerichteten ÄDnigtl)um§, tia§> ex-

f(^rec!t unb §ittemb ibm feine S(^ü|linge preisgibt. S;ann

aber menbet fic^ fein 3^1^" gegen bie mit feinem Si^mei^ ge-

fc^müdte unb mit feinem S3lut beflecfte ^rone felbft, rei^t fie

»on bem §aupt be§ unfc^ulbigen ^-ürften, ben ein unglücf;

felige§ ©(^idfal gerabe je^t §u ibrem S^räger gemacht, trennt

biefe§ §aupt felbft üon feinem stumpfe unb fcbmettert mit ge^

lüaltigem 6d^lage ben einft fo moblgeglieberten 58au ber hjelt^

lid^en unb geiftlic^en ©ematt ju Soben, üon ber fein Died^t

mi§a(^tet, feine ^-reibeit vertreten, fein $8efi| üergeubet morben

iüar. S)er D^taum für "Da^ ju beginnenbe Söerf ber §reil)eit

ift gemonnen. Slber 'cie entfeffelte Äraft bes folange in faire-

ren $8anben getjaltenen ^oiU föirft nun jebe Scbranle feine»

2Billen§ üor ftd^ nieber, lünbigt allem S3eftebenben unb §er=

gebrai^ten ben unrerfo^nli^en S5ernicbtungefrieg an unb lä^t

ni(^t eber nacb in feiner unbänbigen Somesmutb, al§ bi§ es

ben ganzen Sau be^ ©taat» unb ber (^efellf(^aft, gegen ben

eg fxii) erl^oben, in ein lüüfteS (ll)ao§> umgen^anbelt.

Unb in ber lüilben 3^runfenl)eit feine§ §reibeit§; unb

Siege§rauf^e§ ftürjt ficb feine jügellofe Äraft über bie

©renken feine§ eigenen @ebiet§ binau§ auf bie Sänber unb

0iei(^e ring§uml)er. 6ie meinten anfangt mit bem »er-

braud^ten Sftüftjeug iljres l)ergebra(^ten 9^egiment§ bem begon-

nenen ^reil)eit§fampf ein §alt gurufen gu fonnen, unb fneben

nun »ergebend nacb ber Äraft, ben beranbraufenben Sturm

t)on ibren eigenen ©renken abjumebren. S^ieii^e manfen unb

3:brone ftürjen ein, \üo er bereinbrii^t. Unb aly e§ enblicb

ber bämonif(^en ©emalt eine§ einzigen au^erorbentlic^en


44 2)cutf(^e äiiftänbc.

SDIenfc^en gelingt, bie gan^e ungeljeure toft biefeS SSoüeS in

feine §^1^^ äufammenjufafien, ftef)t ber 6turm nic^t ftiti; e§

gewinnt ba§ 2Ber! feiner allgemeinen unb fc^cnung^lofen ^ex-

ftörung nur nocb größere S^imennonen. Ueber alle Sänber

iinb SSölfer Guropas fd)reitet ber ©eift ber 35ernicbtung bal)in

unb nic^t§ fd)eint mehr i^or feinen jerfAmetternben 8(i)lägen

beftelien ju !cnnen. ^od) e§ ift nicfjt mebr tag Sturme§-

n?e^en ber Freiheit, Don bem biefe gerftorenbe ^-(antme gcs

tragen unb angefad^t mirb ; e» ift bie brennenbe unb unlbfc^;

bare (^lut be§ Gfjrgeije^ unb ber öerrfc^fuc^t, bie eine Söelt

in ^-lammen fe^t, um aus ben S^rümmern alle» 35eftebenben

ben Diiefenbau einer fc^ranfenlofen 3öeltberrf(i)aft aufjurid^ten.

SIber unter bem fcfcireren ^ruc! biefer gemaltigen öerrfÄerfraft

ift ber einmal angefachte ^eibeitebrang ber SSolfer bennoc^

nidbt erlofcben. ßr ift üon bem nun lieber fdbmergefnecbteten

SSolfe, üon bem er ausging, in bie öerjen ber ^^ationen ein-

gebrungen, gegen trelcbe bie Äraft biefe» ^oiU gerietet ift.

Gr erbebt xid) nD(^ einmal, trenn aucb in i^eränberter ©eftalt,

rom äuBerften Sßeften unb tjom äuBerften Often, rton Spanien

unb O^uBlanb, gegen bie ungeheure 2:irannei be§ Ginjeltniüeng

unb bie ^abne ber ^reibeit, bie nun ücn bem mieberermac^ten

Guropa gegen ben ©emaltigen erbeben mirb, fiegt jum gmeiten

male. 2^er Xraum einer 2Beltberrfcbaft ift jerftoben; ber

D^iefengeift, ber fidb berufen glaubte, ibn ju uermirflic^en, ift

loon feiner ööbe f) er ab gefcbleub er t unb eine neue 3^^^ foü

enblid) über ben aufgebäuften 3^rümment ber alten ^eröor;

brechen.

Unb »eiche Äraft be» 2öiberftanbe§ ober ber felbftttjätigen

DJiittnirfung hatte Seutf61anb biefem meltgefchidhtlichen 5|}roce|

ber SSernic^tung unV» 3leugeftaltung gegenübersuftellen, alg er

fic^ an feinen ©renjen 3U entiricfeln begann? 3Bir moUen

einen S3licf auf bie 3uftänbe be» beutfc^en D^eicb» beim S3e;

ginn ber frangcfifcben Df^eüolution irerfen, um biefe ^^rage ju

beantmorten.

^eutfc^er Äaifer n?ar 1789 noc^ 3ofepb IL ßr ftanb

fcheinbar nod) in ber üclten .^raft eine» mittleren 2eben»alter§.

2(ber fchon §el)rte ber @ram über bie 3ertrümmerung aller

feiner Df^eformplane, über bie drfolgloftgfeit aller feiner 35e-

;


Oeflerreic^: ?eopo(b IL, $51^0115 II. 45

ftrebungen an tiefem Seben. Gr [tarb ein ^ai)x nad) bem

33eginn fce§ Stürmet im SBeften mit bem fc^merjücben S3e;

iDu^tfein, ein Seben be» ernften )Müben^ unb fübnen Strebend

umfonft gelebt 5U haben. Sein 35ruber fieopotb, bet itjm

1790 forste, brachte nic^t§ üon ben ebeln unb großartigen

Seftrebungen feines S3Drgänger§ auf ben Ibi^o"/ i^sn er freitid)

nur äirei ^abre innebatte. Gr ift ber erfte Oiepräfentant ber

totbringif^-florentinifc^en Scblaubeit, bie unter bem 6cbein

nüd^terner unb anfprui^slofer Sefcbränftbeit feit jener ^eit ben

^aupt^ug ofterreicbifcber ^^olitif bi(bet. ßr moüte fi(^ bon ben

großen Stürmen ber 3^^^ mbgücbft fern bähen unb ließ aucb

bie beutfcben 2Inge(egenbeiten ibren traurigen @ang geben, um

bie fpecififcb öfterreicbifcben §au5intereffen befto ungeftorter ju

»erfolgen, ^ber es fam ihm babei alles tarauf an, bie ge-

fürchtete Ginmifcbung $reußen§ in biefe "J^iam fern ^n galten,

unb tüir irerben un§ überzeugen, toie trefflicib e§ ibm unter

bem Scbein ber gefcbmeibigften 5lacbgiebigfeit gelungen ift,

Preußen im Cften unf^äbticb ju macben, inbem er beffen

ganje ^raft auf ben unglüdfeligen 5lampf im ©eften ^u ricb^

ten tüußte. 5)ocb nocb cor beginn biefe§ .^ampfeS räumte er

ben 3:bron feinem Sobne ^^ranj II., beffen Diegierung burc^

bie ganje 3eitbauer unferer (EpD(^e (1792—1835) mäbrte.

2)lit ber ^bronbefteigung biefe^ Äaifers gelangt ba§ altofter--

rei(f)ifcbe Dftegierungsprincip be» 3Rieberbaltenl aller freien gei^

ftigen unb nationalen S3emegung loieber zur bolten §errf(^aft,

unb nur etma fein älbn Jriebricb III. mocbte ibm in ber

ftumpfen unb jä^en ^ebanlicbleit gleicben, mit melier ber

fcbeinbar fo unfelbftänbige Äaifer biefem ^$rincip in Defterreicb,

in Seutfcblanb unb enblicb aucb in Guropa ben 3ieg ber^

fcbaffte.

3Rocb trauriger ^atte ficb ber 2Becbfel ber Buftdnbe in

Preußen geftaltet. 3Rit bem Jobe ^riebricb be§ ©roßen fcbien

ber (^eift plo^licb unb pollftänbig erlofcben ju fein, ben er

feinem Staat unb feinem ^ßolfe einzuflößen bemübt loar. ^a§

SBolf mar unter feiner ?}tegierung irol ju einer geiftigen (Erbebung

unb Slufllärung be§ Einzelnen, aber, weil e§ ficb iN

unbebingt anoertraut b^tte, nocb feineSioeg^ Z^ ^^^^^ t^^^^'^

unb gemeinfamen Sbeilnabme am Seben be§ Staate getommen.


46 Preußen, ^riebrtc^ SSil^cIm II.

^oi) xu\)ie ade OJlac^t ausfc^üe^üc^ in ber §anb bes §ens

fc^er§. ^reu^en beburfte baf)er jefet eitieS ^onigS, ber ein

gmeitcr ^riebrid^ i^ätte fein muffen, trenn er ben fo !ü^n bes

gonnenen unb mit ftraff angefpannter Äraft 5ufammengel)a[-

tenen 93au be§ fleinen @ro^ftaat§ nur ert)a(ten foüte. ^oc^

g-riebrid} 2BUbelm IX. (1786—97 j trug feinen Qnq üon fei;

nem großen 35orgänger in fi6, Gr mar ein 2Rann ebne

Energie, obne ©eifte^; unb SSiUensfraft, obne 33erftänbni^ für

bie großen SSorgänge ber 3eit unb für bie bebeutfame 2luf;

gäbe, bie if)m unb feinem Staat in berfelben merben !onnte.

3?lDmentanen ^^tegungen be§ 2öobliüOÜen§ unb einer abeiid)en'

9iitterlicbfeit ni(^t ungugängüc^, entbehrte er ber männlichen

^eftigfeit unb ^ebarrlic^feit be5 2BiUen§, ber Älarbeit unb

Si(^er{)eit bes ^etüu^tfein§ üon bem, ma§ er foUte unb moüte.

SSon berber Sinnli^feit beberrfc^t, mar er ben Ginbrüden

bei 33lDment§ unb ben Ginftüffen üon 5perf5nücbfeiten prei§;

gegeben, bie feinen natür(i(^en Steigungen fcbmeicbetten, fein

^ßertrauen gefangen nahmen, feinen 2öi(Ien läbmten unb nacb

if)ren '$(anen lenften. Seine ung(ü(f(i(^e Gbe ^) unb fein un^

mürbige» 33erbä(tniB gur ©räfin Sicbtenau ^) untergruben bie

fittlic^e ©runblage feinel D^iegimentl, auf ber bie Äraft bei

alten ^reu^entbuml ruhte. Ser Bdjxeden üor bem berbovi

bre^enben ©eift ber gi^ioolität, bem er felbft bie 33abn er-

öffnet batte, gab ibn in bie §anb eine! SBöUner unb ^i-

f^oflirerber^), bie it)n mit bem Soppelraufcb Don ber §o{)eit

unb DJiai^tboUfommenfjeit feiner fönigücben 2öürbe unb üon

bem 3^ii&6r einer finnüi^ retigiöfen ^-rommetei gefangen nai);

men. 2((§ er fiä) aber üon biefen 2Jlännern ju jenen un;

gtüdüc^en Dftcligionl-' unb Genfurebicten brängen (ie^, bie aüer

freien ©eiftelbemegung ein gema(tfamel S^ei fe^en moüten,

bat er ^reu^en üon feiner gef(^irf}t(ic^en Saf)n entfd)ieben ab;

gelenft unb ibm mit ber 2;rübung unb 6(^tt)äd)ung bei eigenen

Sebenigeiftel aucb bie Äraft geraubt, feine Steüung unb 35e;

beutung in S)eutfcblanb unb Guropa ju bebaupten. ^al erfte

3eugni^ biefer Scbmäcbe mar bal 3erfaüen bei ^ürftenbunbel,

ben bie betbeiligten !(einen dürften gern erbauen bätten ^) ;

nocb mel)r aber bie feinbfeüge SteÜung, meldte bie preu^ifcbe

Oiegierung ju ber fogenannten Gmfer ^unftation ^) einnatjm.


S)q§ übrige 2)eutfc^(anb. 47

burd^ mel(^e üier ßrjbifc^ofe bie ©rünöung einer üon D^tom

unabi)ängigen beutfc^en Äiri^e anftrebten. S)ie Semegung mar

»Ott kaifer ^ofepf) lebf^aft uuterftü|t, üon ^yriebric^ 2öi{f)elm

aber aul Gifermd^t gegen biefen fo t)eftig befämpft Sorben,

ba^ er fogar gu biefem Qvotd einen eigenen (Sefanbten, ben

fc^lauen :3tatiener Suc^efini, m&) Sftom fc^idte unb jum So^ne

befien bie (lt)re I)atte, tro^ feinet '^roteftanti^muS' feinen fönig:

lid)en 3Ramen §um erften mal im rcmif^en otaat»!alenber

ju lefen.

SSon bem, mag ber gro^e ^-riebricfe gef(^affen, fd)ien pl5|U^

nichts me^r geblieben, al§ ber trügerifc^e (Schein unb S(^im=

mer be§ ©lanjeS, ben er jurüdgelaffen: in ben t^oljergebitbeten

Sd?id)ten be§ 3?d1!§ ein ^^runfen mit glänjenber (Genialität,

ba§ ber fütüc^en Siefe entbef)rte, in ben leitenben Greifen be§

6taat§ ein Ueberic^ä|en ber preu^ifd^en 2Rac^t unb ^ebeutung,

unb in bem ^unfertbum be§ Dffi5ierftanbe§ eine I)oc^mütt)ige

3ui?erficbt auf bie Unbefiegbarfeit be§ preufDifc^en öeere§. 2)er

leichte unb unblutige Sieg, ben ein preu^if(i)e^ Gorpä 1787

gegen bie fogenannte tjoHänbifc^e O^eüolution ^) errungen ^atte,

trug nic^t irenig baju bei, biefen mibermärtigen öocbmutf) gu

erljoljen unb bie gefäljrlic^e ©eringfcbä^ung gegen aüe§, ira§

IReüolution t)iep, in bem preu^ifc^en §eere ju befeftigen,

2)a§ waren bie bamaligen 3uftänbe in ben beiben Stufen

be§ beutfd^en 9^eic^§, in ^$reu|en unb Defterreicb. Unb mie

ftanb e§ um bie Äraft unb ben 3ufammeni)alt ber ^aljlrei^en

ileinen 33aufteine, au§ benen no^ ber Sau be§ beutfc^en 9iei^§

jufammeng efe^t mar? ©§ ift fc^mer, fK^ in bem bunten ©e^

mifc^ bon großen unb f leinen Staaten, von geiftlic^en unb

meltlid^en dürften, üon ritterfcbaftlic^en SSerbänben unb freien

Stäbten surec^tjufinben. 2(ber Gin§ merben mir in allen

biefen auf gleiche SÖeife erfennen: ben aiZangel* an Sinn unb

^ntereffe für bo^ ©emeinmo^l be§ beutfc^en 35aterlanbe§ unb

bie au§fc^lie^lic^e S3efc^rän!ung il)rer 2öir!fam!eit auf ba§

Sonberintereffe il)re§ engern (Gebiete. 3"9tßic^em !ann man

faft überall in bem 3Serl)ältni^ ber D^egierenben ju ben die-

gierten ^ie ^errfc^aft be§ unbefc^ränfteften 2ibfDluti§mu§

mal)rnel)men, bon bem fein 9ftecf)t§anfpruc^ beS Untertt)anen

me^r geachtet unb ba^er auc^ feine tfjatfdc^lic^e 2Ritmir!ung


48 SBeWtc^e unb getfiltd^e prften.

ber alten Sanbftänbe met)r gebulbet tüurbe, bie freilii^ il)rers

feit§ au^ niemals bie 3Sertreter be§ SSolf§ unb feiner D^ec^te,

fonbern nur ibrer particulären 6taitbe5iniere[jen unb ^xm^

legien gemefen maren. 65 fonnte baljer üon einem 3}olf unb

feiner Slction ebenfo menig in ben einzelnen Territorien tt)ie

im gefammten Dieicbe bie ^ebe fein, unb für bie S^orgänge

ber näc^ften l^abrjebnte mu^ bie S^erantirortlicbfeit au§fc^üe|lic^

auf bie ^^ürften fallen, tüenn überhaupt ein ^oit jemals üon

biefer ^ßerantmortli^feit freigefpro(^en merben fann.

2)ie öerrfcber ber großem beutfcben Äleinftaaten maren

fc^on bamats üon bem leiDenfc^aftlicben 3Ser(angen erfüllt, für

fid) felbft etmaS in ber SBett ju gelten. SaS glaubten einige

freilieb f^on burcb ben übermäf^igen SuruS ju erzielen, mit

bem fie e§ bem franjöfifcben cpofe nacbtbun lüoliten, föäbrenb

anbere, me ^arl Sluguft üon Seimar, burcb t)a5 eblere 0)littet

ber ^-örberung üon SBiffenfcbcift unb ^unft unb bur(^ öerans

§iel)ung i^rer öeroen an feinen ^of biefen ©lanj um fi(^ §u

verbreiten fucbten. Sllle aber ftrebten nai) moglicbfter (^xtoeU

terung ibrer öauSmai^t, bie für ba§, iraS fie gern fein tootls

ten, bocb allju üein irar. ^ieS machte fie met)r al§ bie

!leinen geneigt, hei jebem 3ufammenfto^ ber großem Staaten

eine Diolle ju fpielen; unb fie maren baber aucb meift bie

erften, melcbe eine GJefabr be» ©anjen ju ibrem ^ortbeit aue;

jttbeuten fugten, trenn eS au^ burc^ SSerbinbung mit bem

brobenben ^einbe felbft gefcbeben füllte.

2)ie geiftlicben "J-ürften bingegen {)atten feine erblicbe §au§-

macbt gu grünben unb gu tnabren, unb pflegten baber nur

auf bie recbte ^enuBung be§ iRomentS bebacbt ju fein. ^);)x^

Regierung fonnte milb genannt roerben; benn nur feiten he--

ftanben fie auf ^lusübung einer ftrengen ^errfdbermacbt. 2)0^

gegen n?aren tiefe öofe fo recbt eigentlicbe Stätten be» ^^ro;

tectiongj unb Scbmaro|ern?efen§, unb t)a§) §eer ber Beamten

unb geiftlicben 2öürbenträger gebrte mit gemütblicber ^ebag-

licbleit an bem 2)tarf be§ SanbeS. 55om ©eift ber finftern

§ierar(^ie unb be§ ftarren UltramontaniSmuS, beffen 2;räger

gerabe feit ber Säcularifation ber geiftüi^en (Gebiete bie beut;

fcben Äircbenfürften getrorben finb, mar bagegen an jenen

ööfen leine 9^ebe. 5)ielmebr b^ftfc^te an benfelbejx üormiegenb


ein (^eift ber Humanität unb ber 2:o(erans, unb ber ^urfürft^

(Eräbifc^of üon SRainj, üon bem trir nod? ju fprec^en ^aben,

glaubte feinem öofe burc^ joerbeijie^ung proteftantifc^er @e;

lehrten, toie 3Dt)anne^ OJ^üüer unb ©eorg ^orfter, ben f(^Dn-

ften Sc^mucf ^^n üer(eit)en. 3)oc^ fonnte ber Sßert^ ber

einjelnen ^ßerfonüc^feiten unb ber einzelnen 2eiftungen bie

6d)n)äc^e unb öaltlongfeit bes geiftüc^en StaatetrefenS im

allgemeinen nic^t üerbeden; unb e§ mar üon trauriger ^dx-

bebeutung, baJ3 gerabe biefe Staaten faft au^fc^üe^üc^ beftimmt

fc^ienen, bie beutfc^e ©renje gegen eine ©efabr üon ^ranfreic^

au§ ju beden, ober boc^ ben erften Stofe üon bortber auf^

junebmen.

2)ie fcbümmften dlemente be§ beutfcben Staatencbao§ ma:

ren bie fleinen lelbftberrlicben dürften unb -ööfe, beren Sa[)i

nocb febr groB njar unb beren Sanbe»einfünTte eben nur au^^

reicbten, ibren ^ofbali ^u beftreiien, t)a fie mit bemfelben binter

ibren großem Dlacbbam nicbt jurüdfteben rooüten. ^iefe übten

ibren SXbfolutismus gegen ibre Untertbanen nicbt feiten mit

fo rüdficbtslDfer Brutalität unb gingen in i^ren Grpreffungen

nicbt feiten fo meit, ta^ fogar "oa^ fcbmer ju ertredenbe

Ü^eicböfammergericbt gutoeiten ficb gemüBigt fab, ju ©unften

ibrer Untertbanen gegen biefelben einjufcbreiten.

3Reben biefen fübrte aucb bie Üiitterfcbaft eine 2lrt non

reicbsunmittelbarer ccbeineriftenj. 2)ie 3^^^ i^^^^i^ DJlitglieber

betrug etiüa 1500, unb ibr öerrfcbgebiet umfaßte im gan:

§en ni^t met)r al§ etroa 200 Ouabratmeilen mit ungefäbr

450000 (Einmobnem. Sie bitten nocb ihx^ Greife unb (Eaui

tone, ibre 2)irectorien unb SSororte, innerbatb beren ficb bie

^Inge^örigen berfelben als niemanbe§ Untertban jur freien

35eratbung ibrer gemeinfamen Slngelegenbeit üerfammelten,

5lber fte t)atten feinen birecten Slntbeil an ber ^übrung be§

3Reicb§ unb maren ju arm unb ju minsig, um neben unb

innerbalb ber großem ^Territorien noc^ irgenbtoetcbe Sebeutung

ju behalten. 2)agegen befa|en fie nocb ^ablreicbe ^^rioitegien,

üermoge beren fie auf ibre menigen Untertljanen einen um fo

f(^tt)erern 2)rucf übten. SefonberS aber macbten fie in Scbtoa;

ben, "granfen unb am 3R^cin mit ibren jablreicben Gnclaben

innerbalb ber großem 2;erritorien allen freien SSerfe^r unmöglich,

®tetn. 4


50 2)ic freien ©täbte.

inbem ba§ ^an'ü üon taufenb 8d}(agbäumen unb 3oüftätten

äerrifjen tvax, bie aiiö:} ber fleinfte Df^eic^gftanb an feinen ©renken

aufrichtete.

2luc^ bie Slüte ber freien 0iei(^§ftäbte, beren S^U ^oc^

52 betrug , mar ertofdjen, ober boc^ bem Grlöfdjen na^e.

2)ie meiften berfelben üermoc^ten ibre ©ouüeränetät !aum nod^

gu tragen. Sie bitten üon ber guten alten ß^it nur nod^

ta§> 3opftl)um einer fc^merfätligen, nic^t feiten miüfürücben

unb felbftfüd^tigen ^atricierberrfc^aft behalten. S)er alte ©lanj

ibrer großen ©efcblei^ter , ibre§ ^eidjtbum» unb ibre§ Sßelts

banbel§ mar erlofcben; ba§ 9ied)t fi(^ abjufcblie^en , auf ta§>

fie UDcb üor allem l^alten ^u muffen glaubten, b^tte ben 9lerü

be§ großen 3Serfebr§ buri^fd^nitten. ©ie maren üon ben Sanb;

ftäbten unb befonber» üon ben D^efibenjen ber dürften toeit

überflügelt, jum gre^ten 3:beil üerfümmert unb verarmt, eins

§elne fogar gu 2)Drfern berabgefunfen, unb fonnten meber für

\\d) nocb für ba§ ©anje mebr ju irgenbiüel(^er Sebeutung

fommen.

Dieben biefen bunt burcbeinanbergemürfelten üerfcbieben-

artigen unb in fid^ abgefcbloffenen Elementen be§ 9iei(i)§ ftan-

ben freilieb no(b einige ^nftitutionen, bie ber ^orm nai^ bie

Ginigung§pun!te beffelben bilbeten. 5)er Äaifer mit feinem

§ofratb galt immer no(^ al§ ba§ Cberbaupt bey Oteicb»; aber

mie macbtlcS er jebem einjelnen ^-ürften unb Dieicb^ftanb gegen;

über n?ar, unb mie menig ibm anbererfeit§ bie allgemeinen

beutfdben ^ntereffen nocb neben benen feine§ (Erbrei(b§ unb

feines §aufe§ galten, b^ben mir bereite mebrfacb angebeutet.

Slucb ber ^ei(^§tag eyiftirte noi^ ju 9tegen§burg mit feinen

furfürftlicben, fürftli(ben unb rei(^§ftäbtifcben ßollegien, mit

feiner geiftlicben unb meltli^en ^-ürftenbanf unb mit allen

feinen alten ^^-ormen unb Formalitäten. 2tber eben in biefen

mar fein Söefen unb feine S3ebeutung längft ju ©runbe ge;

gangen. Um biefe feine ^ebeutung^lofigfeit für bie allgemei-

nen beutfcben unb europäifd^en fragen ju cbarafteriftren,

bürfen mir nur berüorbeben, ^a^ au§ ben 3Serbanblungen be§

Dlei(b§tag§ in ben SBeltjabren 1789 unb 1790 faft ni^t§

meiter be!annt ift, ai§> bie fortgefetiten ^eratbungen über bie

Oteparatur eines ^^lügelS in bem 9ieicb§fammergericbt§gebäube


3)Q§ mnd). 51

gii SBellar, beren Soften 1500 ©ult^en betragen {}atten, unb

über bie ^rage, ob bie S(^iUb an bem ^tSlingen biefe»

S3aue§ mirfüc^ bem S3aumei]ter Scbneber ober irgenbeinem

anbern jujufc^reiben fei. ^m näc^ften Qal^re mirb freiüi^,

n?a§ un§ an bie 3Serbanblungen be§ SBunbeStags erinnert,

barüber beratben, mit n3e((^en 2Rittetn ben auffteigenben ^-reiJ

beit^gebanfen bes 3Sd(!§ am beften entgegenzutreten fei, unb

fpäter merben mir ben fterbenben 3Reicb§tag noc^ einmal jum

•6(^auptat; bee beftigften ©e^änf» giüif^en ^reu^en unb Oefter:

xexd) merben feben. ^2tber ba^ irgenbroe((^e Xi)at öon i^m au^-

gegangen fei, merben mir nicbt erfabren.

Sollen mir aucb nocb be§ S^ieicbefammergericbt» ju SBefelar

ermähnen? 2Bem märe e§ nidbt befannt, ^a^ e§ feit mebr a(§

einem ^abrbunbert faft nur nocb gum Sammelptafe pon 2tcten;

ftüden über unerteöigte 6treitfa^en gemorben mar, mit benen

fpäter, icb mei^ ni(^t mie Piele SÖagen gefüllt mürben, um fie

nur enb(id) fortjufcbaffen. UnD fo eriftirte au(^ nocb eine

[Reicb^frieg^perfaffung , beren S^reffücbfeit ficb in ber ©cblacbt

bei Dio^bacb bemäbrt batte, unb fogar noc^ bie »on ^aifer

SRayimiüan gefcbciffenen ^eicblfreife mit ibren Ärei^oberften.

S)D(^ mar Pon ibrer 2Bir!famfeit nicbt» mebr mabrjunebmen,

menn nicbt einmal eine Grecution gegen eine ^ürgerfcbaft Poil--

ftrecft merben fodte, bie ftcb/ ^'^^ bie Pon Sütticb, gegen einen

allju unmürbigen unb tirannifcben dürften ober Sifcbof erboben

batte. Slber aucb bann !am e§ immer no^ auf bie drecutoren

an, ob fte fi(^ nicbt ftatt beffen, mie e§ ^reu^en in Sütticb

tl)at, auf bie 6eite be§ 35erurtbei(ten fteüten. '^)

S)a§ a(te diei


52 2)Qö beutj^e 3Sotf.

2;emtorien ausgeben ^u [etjen, benen ein jeber angehörte, unb

lDa§ it)nen üon biefen, je nac^ i^rer $erfönli(^!eit, geboten

hjurbe, mit ftumpfer ^^affiüität bi^junebmen. 2(n ben öffent^

Ii(^en ^ngelegenbeiten nabm baber jeber nur infomeit ^n:

terefie, a(§ fein perfonticber SSortbeil ober 3Ra^tbeit baoon

berübrt mürbe. Xa§> Sefteben unb ©ebeiben bes Siaat§:

trie|*en§, in bem fie lebten, mar ibnen fremb unb gleichgültig.

3flo(b weniger aber fonnten fie ben über biefe ©renjen bin^us;

gebenben nationalen ^ntereffen äu^änglii^ fein, ba bie beutf^e»

^Ration al» folcbe fcbon tängft uicbt mebr banbelnb unb fcbaf-

fenb auf ber S3übne ber ©efcbi^bte ftanb.

Unb bocb fonnen mir je|t, na^bem ber ^roce^ ftcb Dor

unfern 2(ugen entmicfelt bat, fcbon in ber bamaligen 3^^^ ^iß

©puren unb 2(nfänge eine» miebererroacbenben nationalen Se;

ben§ im beutfcben S5ol!e raabrnebmen. ^ie (5inn)ir!ung

^iebrid)'^ bes ©ro^en unb ber allgemeinen geiftigen 3eit=

beroegung richtete ben Sinn beä 9}olfö unb feiner ):}txt>oxi

ragenben OJlänner üor allem auf ©eiftesfreibeit; auf SoSlofung

tjon ben ?^effeln überfommener Sluiorität, aber aucb üon ben

6cbran!en be§ GgoiÄmug unb ber Selbftfucbt. 2)ian fucbte

bie boben fttttid)en ©runblagen be» menfcblicben £eben§ unb

3Bir!en§ mieberjugeroinnen, unb ta^ jeigt ficb un§ »ornebmlicb

in ber ©eftaltung ber bamaligen J^iteratur. Älopftod'S religiofe

95egeifterung unb ^erber'§ Humanität, 5lant'§ ftrenge SRoraU

pbilofopbie unb ©cbiller'e ^bealiämu§, £effing'§ fritifcbe unb

@oetbe'§ plaftifcbe Dbjectiüität fübrten alle über bie Scbran^

!en be§ 6ubject§ §ur (Erfaffung be§ 2lllgemeinen unb @e-

meinfamen.

2(ber fie fübrten au^ in ibrem mäcbtigen Scbmunge über

bie ©renken be§ ©taat§ unb ber ^Tation ju einem über^

fcbmenglii^en SBeltbürgertbum, bem alle biefe §eroen ber ^i-

teratur mebr ober meniger bulbigten, unb bas aucb al§ bie

gur 3eit unter ben ©ebilbeten im SSolfe berrfcbenbe Diidbtung

bejeicbnet merben mu^. 5)effenungeacbtet muffen mir in aüen

biefen äJ^dnnern unb ibren fieiftungen ba§ ©epräge eine§ ecbt^

beutfdben ©eifte§ in feinen ebelften formen erfennen, mie fie

e§ ja au^ maren, bie un§ t)on ber jmingenben Slutorität ber

frangofifc^en unb felbft ber ctaffifdben Literatur befreit unb ein


3beali§mu§ unb .^ogmo^oItti8mu§. 53

fpecififd^ beutfc^e§ Sc^riftentbum gefc^affen baben. So formte

ber eble § erb er noc^ „eine 9iation" für nichts anbere§ er^

fldren, a(§ für einen großen ungegäteten (harten üoll ^raut

unb Unfraut, für einen Sammetplafe »on Jborfjeiten unb

^•eblern, mie bon SSortreffüi^feit unb ^ugenb. (Ein 2)lann

unb @eniu£- t?on fo roabr^aft beutfd)em ^orn unb Sifrol mie

Seffing, ber ben erften Sieg be» beutfcben ©eifte§ über bie

2Bettberrfcbaft ber franjöfifcben Literatur errungen bat, fonnte

über ben ©ebanfen fpotten, ein beutfc^ee Diationdtbeater ju

fd)affen, "i^a mir 2)eutfdbe ja feine ^f^ation feien. 6r tonnte

feinen 9iatban fagen laffen:

„SSera(^tet mein 3>dI! fo febr ibr moUt, mir baben beibe

un§ unfer ^cit nicbt au§erlefen. 3ßa§ bei^t benn 3Solf?

©inb (Ebrift unb ^ube eber Gbrift unb ^ube ale OJIenfd)?

2ld), menn icb einen ntebr in ßucb gefunden bätte, bem e§

genügt ein 2Renfcb gu bei^ei^-"

3a, er fonnte erffdren, ba^ er üon ber Siebe be§ SSaterfanbeö

feinen 33egriff ^ab^ unb bafe fxe ibm auf§ bDd)fte al§ eine

beroifcbe Scbmai^beit erfcbeine, ber er recbt gern entbehre,

©oetbe fonnte im Hauptquartier eben bes »aterlcänbif^en

.^eeres, ba§ ben großen Äampf jener 3eit eröffnet batte, gegen

tfa^ traurige 6cbicffal beffelben in ber Cbampagne unb gegen

bie barau§ ermacbfenbe (^efabr für§ gefammte SSaterlanb glei(^=

gültig bleiben unb ftatt ber ^ßoütif ^Jarbenlefjre ftubiren; unb

felbft ©cbiller jeigt in feinen 2Berfen au§ biefer Gpocbe nod)

feine Spur bon bem patriotifd^en 2(uffd)munge, ber au§ feinen

fpätern 2Ber!en atfjmet, fonbem »erfolgt in benfelben nur bie

2)arftenung allgemein menf^lidber ^'t^een unb 5^ugenben. ^er

^ro^e geiftige Umfcbmung, ber ft(^ in ber ^lation vorbereitete,

iijkn fxe jur ß^^t ben Paterldnbifc^en unb nationalen 6pm=

patbien eber ^u entfremben al§ ju ndbem. (!§ beburfte eben

§ur ßrmecfung berfelben noc^ ber fdbmeren mitempfunbenen

nationalen Gmiebrigung unb ber unmittelbaren aiufforberung

5ur patriotifcben 2:t)at ber Befreiung, mie fotcbe nur ju

balb au§ bem ©ange ber meltgefcbii^tlic^en dreigniffe berbor:

gel)en füllte.

3um SSerftdnbni^ ber beutfd}en 3uftänbe, meiere bie un=

glücflic^en dreigniffe ber folgenben ^a\)x^ l)erborriefen, fjaben


54 ^ie türftfd^cti unb btc ^otnifd^cn SBtrrcn.

lt»ir enblic^ nod) ber ^Nerroicfelungen ju getoenfen, bie smifc^en

^reufeen unb Defterreic^ gerabe beim beginn ber großen ^e-

öD(utiDn§!riege auf einem gang anbem ©ebiete f)ert)ortraten.

Slaifer ^ofepl) II. batte fi^ in feinen Ie|ten Seben^jabren

»DU ben innern ^eformüerfuc^en jurüdgejogen, aber mit ^a=

tbarina ijon ^uj^lanb ju einem gemeinfamen 2ln griffe friege

gegen bie Sürfei üerbunben, tpetcber man anfebnücbe ^rornnjen

ju entreißen gebai^te, um fie ben eigenen D^eicben einguüer:

leiben, ^^reu^en, bamal^ nocb ber ^solitif ^iebricb'§ eingeben!,

ftellte ficb biefen ^slanen entgegen unb f(^(D^ ein SSünbnife mit

§DlIanb, Gnglanb unb Scbmeben, unb enbücb aucb mit ber

2;ürfei felbft, um fte üor jenen Eingriffen ju fcbü^en.

@(ei(^5eitig fc^ien fid) in '^^olen eine Umgeftaltung ber

S)inge üorjubereiten. S)ie erfte S^beitung ^^Dlen§ ^) mar üiet;

leicbt ber einzige grofee politifcbe gebier griebricb'^ II- gemefen.

6ein ^toed trar au(^ bier »ot nicbt ber blofe Sanbermerb.

Gr batte ftcb r>ie(mebr »on ber 2eben§unfäbig!eit ber potnifcben

2lbe(§ir)irtbf6aft überzeugt unb fürd)tete, ^a\i ^u^lanb ficb ber

iöeute allein bemäcbtigen unb baburd? für ^Nreu^en unb Seutf(b-

lanb ein allju gefäbrli^er 9ia(i)bar merben fonnte. SSerbanb^

lungen mit Cefterreicb tüegen eine? S3ünbnifie§ jum Scbu^

^Dlen§ gegen ^u^lanb iraren erfotgto? geblieben. 6r glaubte

bie ©efabr für ^reu^en unb 2)eutfc^lanb abguirenben, menn

er bie S^beilung üorfdjlug. Slber er bat, ma§ er üerbinbern

moüte, nur geförbert. Gr bat feine -Hegierung mit bem un-

au^löfAlicben S^orirurf einer räuberifcben Ö)eiralttbat befledt,

fein 2aYi'ii mit bem 33efi^ einer feinbfeligen ^sroüinj belaftet

unb JKu^tanb bie SRcglicbfeit eröffnet, ficb bi§ an bie ©renken

Seutf($lanb§ au^gubebnen. ^a, er bcit bur(b feine D}^itfcbutb

an biefer groben 5ßerle^ung be§ S3ö(ferrecbt§ ben Hörper be§

eurDpäif(^en Staatenfpftem? mit einer eitemben 2öunbe he-

baftet, bie immer lieber !ran!l)afte Grfc^ütterungcn in bemfelben

bert)Drbringt unb bi§ auf ben fjeutigen 3^ag nocb nicbt vernarbt

ift. '^solen, fomeit e§ nocb beftanb, mar feitbem ein 35afanen;

ftaat 9^ufelanb§ geworben, bem e§ !einen 2Biberftanb me^r ju

leiften fermoi^te. ^e|t aber fd)ien mit bem beginnenben

Xürlenfriege für baffelbe ber SJloment ju feiner ßmancipation

gefommen gu fein. 5)ie ßntfemung ber ruffifcben Gruppen


3)er Übertrag Don dizi^tn\)ad). 55

auy bem polnifdien ©ebiet murDe burd)gefe^t , ein 9fationaf;

fjeer gebilbet unfc ein 1788 berufener SReiif)§tag motite bur^

^Öerfteüung einer erbliii^en ülonarc^ie, burd) 'Äuff^ebung ber

2ibet§prii?i(egien unb (irt)Dbung Der ^ßolferec^te georbnete unb

fefte 3"[tänbe Berftellen. grieDric^ 23i(be(m cer^ie^ ben

^f)Un bie Garantie biefer neuen 3}erfaf]ung unb fräftigen

o(^u| gegen etwaige ßinmifi^ung 3iuBlanb'3, fcbmei(i)ette fic^

jeboc^ bafür mit ber freitriüigen SIbtretung üon 2)an3ig unb

3;bom.

So ftanben bie 3Serbä(tniffe, aih .^aifer ^jofepb im ^a^re

1790 [tarb. Gin allgemeiner ^rieg fc^ien im Cften Guropa^

p bro^en, in tuetc^em ^reuBen mit öollanb unb Gnglanb,

mit ^olen, ©cbireben unb ber 2^ürfei auf ber einen, D^ufetanb

unb Oefterreic^ auf ber anbem Seite ftanben. 2(ber ber

fdjlaue tofer Seopolb mu^te ben oturm obne Cpfer ju befcbiDören.

Gr jeigte a(§ba(t? ein entgegenfommenDe^ Senebmen

gegen Jriebricb 2Öilt)e(m, üerfprad) ben obnebin ung(ücfü(^ gefübrten

i^rieg gegen i?ie S^ürfei aufzugeben, fid) Pon bem

Sünbnife mit Dftu^lanb ju trennen unb fxdb mit ber Gr^altung

be§ Status quo ^u begnügen, um, mie er fagte, feine ganje

Sbätigfeit in ©emeinfcbaft mit bem Äonig Pon ^Breufeen gegen

bie ©efabr im 2Öeften, b. b. gegen bie franjofifcbe Oiepolution,

ricbten ju fönnen. dagegen foÜte ^^reu^eu ben 3(^u| ber

polnifcben, betgifc^en^) unb (ütticber ^reibeitgbeftrebungen auf;

geben, unb, mie Seopolb feinen OJtinifter .Hauni^, fo ^riebri(^

2ßi(be(m ben 2)Zinifter ^erjberg, ben S^räger ber 33oütiE

§riebri(^'§ be§ ©ro^en, cntlaffen. 3(uf biefe S3ebingungen

tparb 1790 ber SSertrag Pon 9*ieic^enbacb abgefcbloffen. tiefer

§Bertrag bilbet ben ungtücfliAen 2öenbepunft in ber ©ef(i)i(^te

^reuBena, ba§ Stufgeben ber ^^oütif ^-rietricb'^ be§ ©roBen.

2(n bie Steüe öer^berg'S trat haiX) barauf ber ©raf öaugtriß,

bem ein großer S^beit ber 3(^u(b an ber unglüdfeligen ^Ißolitif

^reu^en§ Pon 1795—1812 jur Saft fäüt. G§ eröffnete biefe

iteue ^olitif bamit, baB e§ bie fc^iebSricbterüc^e Stellung, bie

€§ als 3Befc^ü^er ber Scbipacben feit ^riebricb IT. einnahm,

aufgab, ben übernommenen 3Serpf(ic^tungen gegen bie bebrang;

ten ^Solfer untreu marb: bie 2;ür!ei ben S^tuffen, 'Belgien ben

Defterrei(^em, 2ütti(^ bem 9fleid^§erecution§beer unb feinem bi^


56 S)er erf!e (Soolttiongfrieg.

fc^ofltc^en 2;irannen preisgab unb fic^ enblic^ gu bem fc^mac^s

üollen 3Serrat^ an ^olen belegen Ue^, vermöge befjen ey ftatt

te§ uer[pro(^enen Sc^u^eS gegen D^tu^lanb fi(^ mit bemfelben

äur jroeiten unb balb barauf gut brüten XbeKung ^olen§ üer^

einigte, i^)

Slber biefer SSerratb foüte für ^reu^en, ja für

gan§ (Europa ^ie i?erf)ängni^t)DÜften folgen nac^ fxd? gießen.

3)enn nun trat Defterreicb, ba§ ber gemaltfamen Unterbrüdung

^^o(en§ Wii) ^reu^en unb D^u^lanb in fcfjeinbarer 2;i)eilnabm-

lofigfeit gugefc^aut unb fid) an ber ^foUrung ^reu^en§ erfreut

batte, mit feinen 2(nfprü(ben auf einen SIntbeil an ber pol-

nif(^en 35eute unb gugleicb mieber mit feinen alten 35eftres

bungen nacb bem ßrmerb 53aiern§ betüor. Gin in biefem

©inne pm offenbarften D^^acbtbeit ^^reu^en§ mit J^atbarina II.

abgefcbtoffener 2^ertrag foUte eben in jener 3eit sur 2lu§fübrung

fommen, a[§> ^reufeenS unb Defterreicb§ §eere gemein^

fcbaftücb in ben ^rieg gegen bie frangbfifi^e Sfieüolution Der;

tüicfelt maren; unb bie barau§ hevooxQeQanqzne (Entgireiung

ber beiben .^auptmcicbte ^eutf(^Ianb§ bilbet ben 2lu§gang§-^

punft ber unglüctfeligen Greigniffe, üon benen unfer SSater?

lanb in ben näd^ften ^abrjebnten fo fcbmer b^i^gefucbt mors

ben ift.

S)ie äußern 21nläffe gu biefem öfterreidbifcb=preu^ifcbcn Sln^

griffgfriege gegen bie franjofifd^e 9fteöo(ution maren folgenbe:

SSon feiten be§ beutfcben 5teid)§ besagte man ficb über bie

SSerle^ung ber gut§berr(icben unb fircb lieben S^iecbte, melcbe

einige beutf^e S^teicb^ytänbe unb tirrf)enfürften tuxi) ta^ be-

rübmte (Sefe| be§ (S)rafen üon 3loaiüe§> ^^) »om 4. 2luguft

1789, ba§ bie Seibeigenfcbaft unb gum 2;bei( aucb bie

3in§pflicbt ber Sauern gegen ibre ®ut§berren aufbob, foirie

burdb bie Säculariftrung ber geiftficben S3efi|ungen auf ibren

Gütern unb ^ircbenfprengeln erlitten bitten. (Ernfterer 5Ratur

mar bie 2Ri§ftimmung ber franjoftfd^en Delegierung über ben

offenbaren Scbu^ unb 3Sorf(^ub, ben beutfcbe dürften, in§s

befonbere ber ^urfürft^ergbifcbof üon Girier, ben (Emigranten ^'^)

leiftete, mäbrenb biefe an ber franjofifcben (Sjrenje §eere gegen

^ranfreicb fammelten unb fii^tbare SSorbereitungen gu einem

offenen Kampfe gegen bie neue Drbnung ber 2)inge bafelbft

trafen.


2(nläffe unb Urfac^en beffelben. 57

S5eibe 2lntäf[e mürben jeboc^ fc^irerlic^ jum ^rieqe gefül)rt

tjaben, benn f^ranfreii^ erflärte fic^ bereit, bie betreffenben

SReid^Sftänbe für if)re 35er(ufte mit @e(b ju entfc^dbigen^ unb

ber ^aifer Seopolb üerfprac^ für Entfernung ober ftrenge lieber^

mac^ung ber Emigranten 6orge §u tragen. Slber e§ maren

tieferüegenbe innere Urfa(^en üorijanben, bie üon beiben Seiten

p biefem furchtbaren ^ampf smifc^en Segitimität unb 3SdI!§s

fouüeränetät brängten.

®ie erften 3Rac^ric^ten Don ber (Srfjebung be§ franjofifc^en

3SdI!§ maren mit bemunbernber Segeifterung nic^t nur üom

beutfc^en 3Sol!e aufgenommen morben, ba§ für bie pf)ilofop^i=

f(^en ^rei^eit^ibeen ber erften SfieüolutionSepoc^e mef|r a(§ ein

anbetet empfdngürf) mar, fonbern fdjienen aucf) in ben Ijoljern

Greifen, unb befonberS am öofe §u S3er(in, lebhafte Bt^m-

patl)ien p ermedEen. @§ ift in biefem 6inne f)5c^ft intereffant,

in ben berliner 3ßitu"gen t)Dn ben fahren 1789 — 90, bie

unter ben 2(ugen ^•riebri(^ 2Bi(f)e(m'§ erfcbienen, bie lobpreis

fenben unb begeifterten S3eric^te über bie reüolutionären Vor-

gänge in $ari§ §u lefen. 2)ie offene unb gef)eime Unter;

ftü|ung, tüeld}e bie preu^ifd^e 9f?egierung um biefe 3ßtt ber

polnifc^en 35emegung loie ben Slufftänben ber Süttic^er gegen

il)ren S5if(i)Df unb ber SSetgier gegen ibren ^aifer juttjeit wer-

ben lie^, f)ing jroar mit ber allgemeinen preu^if^en $oliti!

jener 3eit jufammen, tt?el(^e überall auf 33efämpfung unb

St^föäc^ung Defteneic^§ gerichtet mar, burfte aber boc^ auc^

al§ ein Stueflu^ biefer St)mpat{)ien für bie ^teen ber 2Sotf§i

freil)eit betrachtet werben. 2ll§ aber bie D^etolution fic^ nic^t

met)r, mie el anfangt fc^ien, nur gegen bie ^^riüilegien be§

2lbel§ unb ber ©eiftlic^leit, fonbern gegen bie löniglic^e DJiai^t;

üollfommenlieit felbft gu menben begann, unb al§ in§befonbere

in biefem Sinne au(^ in Seutf(^lanb eine 23emegung ber ©eifter

l)ier unb ba fic^ ju geigen anfing, f(fingen bie 2lnfi^ten

^riebrid^ 3ißil^elm'§ plö^lii^ in§ ©egentfjeit um. S)ie i^bee

ber Legitimität unb be§ göttlichen ^^ürftenrec^tä , mie fie üon

2Böllner unb SSifi^of^merber vertreten ir>urbe, bemä(^tigte fic^

feines leicht entjünblicben ©emütl)§. Er entpg feinen S(^u|

ben ^olen, mie ben £ütti(^ern unb Seigiern, unterftü^te

bie auf bem 9fieic^§tage beantragten 2Raferegeln gegen bie


58 3)er 53egtnn beg trtegeä 1792.

^reif)eit§regurtgen be^ beutfc^en SSolf^ unb fc^lo^ bert unglüd^

ti(^en 3Sertrag üon 91ei(^enbad) im §inblic! auf ben ©eban!en,

ba^ if)m jefet bie Slufgabe geftellt fei, fic^ jum ^Sorfämpfer

be§ buri^ bie Sf^eöütution bebrobten ^ürfte^'^^'^t^ ä" ma(^en.

2Bir ^aben bereite gefeben, mie Äaifer Seopolb tiefe

Si^irärmerei ^iebricb 2Bi(be(m'§ für eine romantifcbe ^bee ju

feinem S^ortbeil gu benu^en üerftanb, mäbrenb er in feiner

nü(^temen 33erec^nung burcbaus nid)! bie 2(bfi(^t b^tte, auf

beffen Megeibeen gegen ^ranfreicb einjugebn. Seopolb folgte

iroai am 25. ^uguft 1791 ber betannten dinlabung feine§

gegentüärtigen §reunbe§ unb Sunbe^genoffen nacb ^iüni^ unb

gab bafeibft für gemiffe Güentuaütäten ta^ SSerfprei^en feiner

2IIittüir!ung 5um Kriege gegen bie Dfteüolution. 2lber er mar

au^ fcbon auf D}litte( bebacbt, ftd) biefen 3Serfpre6ungen mie;

ber ju entjieben, unb er fanb bierju bie ermünfcbte (^etegenf^eit,

aU Submig XVI. nac^ feinem mistungenen ^Mttjerfuc^ unb

feiner jeitmeifen 3u§penbirung bie SSerfaffung tom 16. 6ep'

tember 1791 befcbmor unb bur(^ eine (Eircularbepefcbe an alle

europäif^en ööfe aufs beftimmtcfte erf(ärte, ba^ er biefe 3Sers

faffung freimiüig angenommen habe unb jeben 35erfu(^, §u

feinen ©unften einen 2lngriff auf biefelbe ju unternet)men, auf?

ßntfcbiebenfte jurücftreife.

%[§> aber Seopolb II. 1792 ftarb unb il)m ber ftrengmDnar(i)if(^e,

jeber SSoIfsfreibeit feinbfelige B^anj II. (1792

— 1835) folgte, njeli^er feine Oiegierung mit einer beftigen

^roctamation gegen bie 3^een ber franjofifc^en ^Tieüolution

eröffnete, unb al§ jugleid) in ^-ranfreicb ber offene 3Semicb;

tung§!ampf ber ©efe^gebenben 3>erfamm(ung gegen "oa^ Honigs

tbum au§bra(^, erfc^ien ber Äampf jirifdjen ben beiben feinbs

feügen ^rincipien unt?ermeiblicb , unb e§ begann im ^abre

1792 ber gro^e ^rieg, ber mebr aU jn^anjig ^abre binburcb

ßuropa erfcbüttert unb eine i^öüige Dieugeftaltung ber 2)inge

bertjorgerufen bat.

2)ie Äriegserftärung erfolgte am 20. 2Ipri( 1792 üon bem

gironbiftifdben 3Jiinifterium (^olanb, ©erüan, ^^umouriej) im

§lamen 2ubmig'§ XVI. gegen gran^ IL aU ^onig tjon 93öb^

men unb Ungarn, griebrid) 2Bilbe(m aber, ber ficb biefem

fogleic^ anfAto^, übernahm mit ^reuben bie gröfeere unb


3)te crften (Srfofge bcr 'iprcußcn. 59

fc^trierigfte Stufgäbe in biefem Kriege, unb in ebenfo bo(tmüt^igem

©lauben an bie Unbefiegbarfeit bee preu^if^en

§eere§, irte in üerblenbeter lOii^ac^tung ber retjolutiondren

5ßoIf§ma(^t tnar er f^on im üorauS ftolj auf ben berüor^

ragenben 2lntbeit, ber if)m an ber Unterbrüdung ber D^eto-

lution 5utf)ei( merben foüte.

6§ ift be!annt, melden SSerlauf biefer erfte 6oalition§!rieg

genommen bat. ^ie $reu^en erfc^ienen faft aüein auf bem

^ampfpta^; benn Defterrei(^ ^atte bei ttjeitem nic^t bie »er;

fpro^ene 2^ruppenma(^t aufgeboten unb üom ?}^eicb fear nur

ein bejienfafielfÄeg 6orp§ üon einiger S3ebeutung erf(i)ieneri.

Senn e§ mar in 3ftegen§burg überhaupt nicf)t jum Sefcblufe

eine§ 9?ei(^§frieg§ gefommen, jonbern nur eine 2(ufforberung

5ur Sbeilnabme an bie Stäube gerietet morben, gegen toeidje

^ßfaljbaiem f(^Dn bama(§ feine Sebenfen erboben hatte, ^ber

audb ba?' preu^ifdje öeer batte feine Spmpatbien für einen

c^rieg gegen ^ranfreid? unb noc^ meniger für ba§ 33ünbniB

mit Defterreid?; unb biefe ©efmnung tbeilte felbft ber Cber=

felbberr beffetben, ^erjog S)i(be(m -Jei^^ii^"^^^ ^on Sraun-

fcbmeig, ein tüchtiger (leneral be§ alten O^egime, aber mit

ängftticber S5ebacbtfam!eit an ben fteifen ^-ormen beffetben feft-

battenb. 2!er Äonig bulbete inbeffen feinen SBiberfprud) gegen

feine $(ane. 6ein gan3e§ Sinnen ir»ar auf 3Riebern?erfung

ber 9^eüolution gerid)tet, unb er fetbft voiä^ nicht au§ bem

Hauptquartier. S)ie erften Ärieg§ereigniffe beftärften feine

Hoffnungen. 2)a§ trohlbiScipünirte preu^ifc^e §eer fprengte

bie frans bfifcben S(^aren auleinanber, benen e§ an 5^i§ciplin,

an Kriegsmaterial unb an einem tüchtigen Rubrer fehlte, ^an

rüdte über bie fransöfifc^e ©renje üor, man eroberte einige

geftungen, hielt aber ängftlid) an ber Sc^merfälligfeit unb

Sangfamfeit ber hergebra($ten Kriegführung feft. 2)ie üon ben

Emigranten üerbei^enen Spmpatbien ber Sebolferung unb be§

ÖeereS jeigten fic^ nic^t. 2;effenungead)tet erlief man gegen

ben SBillen be§ ^erjogS Pon SBraunfc^meig unb felbft gegen

ben SBunfc^ Submig'S XVI. ba§ berü(^tigte l)Dchmüthige unb

brof)enbe 2Ranifeft (tjom 25. ^uti 1792), auf n?elche§ bie er-

bitterten ^ranjofen mit bem ^ufftanb Dom 10. Sluguft, mit


60 SBenbung bc6 ^riegSglürf«. S^ücfgug.

abermaliger Suepenbirung be» ÄonigS unb (Einberufung be§

(Eonöentc antworteten. ^^) Unb a[§ S)umourieg unb ^ellermann

am 20. September bem meitern 3Sorbringen ber ^sreu^en burd^

bie glücfüc^en Operationen im SIrgonner 2Balbe unb bur(^

ba§ treffen bei ^aimt) ein ^id festen ^^), jeigte fi(^ eine

fo ernfte 2Ri§ftimmung im preu^ifc^en §eere, ba^ man ft(^

fd^on bama(§ f)inter bem D^tüden be§ ^ömg§ in Unterbanb;

lungen mit ^Tumouriej einliefe, in meieren beibe Jbeile ben

©egner jum 3?er{afjen feiner ^abne §u bemegen bofften, S)enn

man mufete im preufeifc^en Sager, bafe ^umouriej mit bem

injmifcben errungenen Siege ber ja!obinifc^en '^sartei unb mit

bem Slutregiment 2)anton'§ nic^t einoerftanben fei, unb ebenfo

mar e§ im fran^öfifcben Hauptquartier be!annt, bafe einflufe;

reiche 2Ränner im preufeifcben öeere , unb unter biefen nicbt

geringere als ber Dberfelbberr unb ber ©eneralabjutant Dberft

ton ÖJIanftein, feinb feiiger gegen Deftenei^ at§ gegen ^ran!;

rei(^ geftimmt iraren.

2)ie SSerbanblungen lonnten jebo^ bei ber entfcf)ieben db--

mei(^enben S^tic^tung be?- Ä5nig§ ju feinem D^tefultat füljren.

2lber fie batten ben -Jranjofen einen boppelten S^ienft geleiftet,

inbem fte bur^ biefelben 3^it getüonnen batten, fic^ ben

^reufeen gegenüber ju r>erftärfen unb burcfe b^lbe entbüüung

ber gepflogenen 3}erbanblungen bie Saat be§ 2Ri»trauen» unb

ber ß'T'ietracbt 3mifcf)en ^reufeen unb Defterreicl) aue3uftreuen,

bie in ben folgenben ^abren in nur gu reicher ^ülle auf;

gegangen ift. 2)er ^er^og üon 58raunfcbh)eig aber entfdbto^

ficb bei beginnenber öerbftregenjeit ju bem unglücflic^en ^üd-

jug burcb bie Gbampagne, in »el(^em t}a§) preufeifc^e §eer

burcb Äranfbeit unb 2)Zangel an $ßerpflegung ben gröfeern Jbeil

feiner Gruppen unb burcb f(^ledbte ^Transportmittel auf ben

grunblofen Sßegen faft \)a^- ganje Kriegsmaterial i?erlor. Unb

babei irar ^^umouriej bemfelben Hugermeife nur in gemeffener

^erne gefolgt, inbem er baburcb ben S^iücfsug nur befcbleunigte

unb, ba gleicb^eitig bie ^riebensunterbanblungen immer noc^

fortgefe|t mürben, ben gegen ^^^reufeen auffeimenben 3}erbacbt

ber Separatfrieben§gelüfte beforberte. Gnbe October tt?ar fcbon

fein beutf(^er Solbat mebr auf frangofifcbem 33cben, benn bie


2)te Uebergobe Don SD^ain^. 61

Oefterreid^er Ratten fi^ o^ne Äampf nac^ Belgien jurüd^

gebogen unt) t)ie Öeilen maren D{)ne meitere^ nai) i^rer §eimat

marfc^irt.

Slber ba§ 3?ii§lingen biefe§ erften fo fiege§getüi$ begon-

nenen Eingriffs auf bie fran5enfc^e D^eijolution foUte vid tiefer

greifenbe folgen ai§> ben SSerluft beö preu^ifc^en öeere§ nad)

fxd) gieben. ^n S)eutfd^lanb batte atleä auf fiebern Sieg ge-

red^net unb bat)er irar an ber ©renje niemanb auf einen 2ln:

griff ber ^ranjofen vorbereitet, ober gegen benfelben gerüftet.

Unb fo tonnte es fommen, baß (Juftine mit einem Gorp» toon

nic^t met)r ai§> 18000 2Rann fc^on am 30. September

Speper unb einige 3:age fpäter SBorml befe|te. ^a, er magte

e§>, mit feiner fleinen Sd^ar bie Belagerung ber getnaltigen

^eftung SJlainj 5U unternetjmen, mäbrenb Sumouriej feinen

^-elbäug in ^Belgien eröffnete.

2)ie f(^mac^üolle Uebergabe üon Wain^ an ba§ Keine

für bie ^Belagerung einer ^eftung !eine§tt}eg§ vorbereitete (Eorp§

6uftine'§ irar ba§ erfte (Sreigni^, ba§ Guropa unb bem beutfc^en

3Sot! ben traurigen 3uftanb be§ beutf(^en 9^eic^§ offenbarte.

3ur Si(^ert)eit unb 2Bebrl)aftmac^ung biefer erften S(^u|=

mauer be§ beutf(^en 3Reic^§ irar beim Beginn eine§ fo meit=

au§fe^enben ^riege§ nichts vom O^eic^e felbft, nichts von ben

beiben !riegfül}renben 2Rä(^ten gefc^e^en; unb al§ man bei

ber .na^enben öefa^r fic^ an ben Sanbgrafen von §effen=

2)armftabt um Beiftanb tvenbete, vertoeigerte er benfelben auf^

beftimmtefte — unb marum? meil bie ^^rangofen feine Beugungen

im Glfa^ gefc^ont Ratten.

%m menigften aber hatte ber Sanbe^^err felbft, ber ^ur-

fürft'-Grjfanjler unb erfter Sßürbenträger bes 3^eic^§, ßrgbifi^of

^riebric^ i^arl, etmaS für ben Sc^u§ feiner .^auptftabt getrau.

ßr mar feiner von ben fdjledjteften Diegenten jener Qät, ein

^^orberer ber SöiffenfAaft unb tro| feiner bo^en geiftti(^en

SBürbe von toleranter ©efmnung gegen Slnbersglaubenbe. ^ber

unbe!ümmert um bie allgemeinen beutfcben 2(ngelegenl)eiten,

^atte er in leichtfertiger Sorglofigfeit unb mol)ll}äbiger öenu^;

fu(^t mit feinen ^^ßrälaten unb abelic^en ©ünftlingen bat)in=

gelebt unb ben Emigranten eine angenelime 3uflu^t§ftätte

geboten, ^e^t aber mu^te er fc^on am 3. Cctober ni(^t§ ju


e2 3)ie dinVifttn in S^oinj 1793.

t|)un, a(§ mit tem gangen §eer bes mitgenie^enben 2(be(§ unb

Ä(eru§ babonjugetjen unb 6tabt unb Sanb einer in Gile ein?

gefegten D^tegierungScommiffion*) ju überlaffen, ber e§ in ber

2;i)at an allen SJlitteln ber ^ertbeibigung fehlte, ^iefe

übergab batjer nac^ gepflogenem Äriegsrat^ o^ne 33ert^eibigung

unb Söiberftanb am 21. October bie Stabt unb ^eftung DJZainj

mit 237 Kanonen unb fonftiger D}lunitiDn ben grangofen,

nac^bem am 18. bie erften SJortruppen Guftine'S bor berfelben

erf(^ienen iraren.

Unglaublichen 6(^redten berbreitete bie ^unbe bon biefem

unertt)arteten ßreigni^ im ganzen 3'it)einlanbe, foba| fogar

fd)on ^oblen^ §ur freiwilligen Uebergabe bereit tvax, trenn

nid^t preu^ifäe unb l}effenfaffelfc^e S;ruppen biefelbe berljinbert

l^ätten. Guftine entfenbete fc^on am 22. Dctober ein !(eine§

Streifcorp§ unter ©eneral DIeuminger gegen ^-ran!furt unb

erpreßte ^ier eine Kontribution bon gmei 2Riüionen ©ulben,

bie binnen wenigen Stunben ge3al)lt fein mußten.

SRainj aber würbe nun balb jum 3}littelpun!t einer rebo^

lutionären unb jafobinif^en 53emegung bur(^ ta^ 3ufammen-

treten ber 2)iainger Glubiften, bon welcben nic^t§ (Geringeres

beabfic^tigt würbe, al» bie Segrünbung einer rt)einifd)en 9fie=

publit bie fi^ unmittelbar an bie fran5Dfif(^e anf^lie^en foUte.

ߧ mu^ jeboc^ entfcbieben geleugnet werben, ba^ biefer rebo^

lutionären ^Bewegung, beren Stnfänge freiließ fc^on bor ^n-

fünft ber ^ranjofen bemerfbar waren, bie 6(i)ulb an ber feigen

Uebergabe bcn D}iaing beijumeffen fei unb t>a^ irgenbwel(|er

SSerratl) bon biefer 6eite bei berfelben mitgewirft l)ahe. 2)ie

f^merjlicbfte (Erinnerung, bie fi(^ mit bem ^üdblid auf biefe

fd^neü emporfladernbe unb f(^nell wieber berlöfd^enbe 25ewe=

gung berbinbet, ift t)ax> unglüdli(^e 6d^icffal be§ ebeln (^eorg

(^orfter, ber in ben (5lub eintrat, um ben (5^ang ber S5ewe;

gung ju mäßigen unb i^r eine meljr baterlänbifc^e 3fti^tung gu

fiebern, ber aber, bon bem Strome fortgeriffen, nur gu balb

in bemfelben feinen traurigen Untergang fanb. ^^)

*) SDom^err üon gec^enbac^*2llbini, nebft ^cdcnborf, ©^mrncd^

unb 53tbra.


2)Q§ linfe ^§einufer «jieber frei 63

^a§ befte .geUmittel gegen biefe franjcfifc^^reüotutionären

©pmpatljien maren jeboc^ t;ie ^-ranjofen felbjt, bie in itjrem

§od^muti) unb in iljrer raubfüd^tigen @etrialtti)ätigfeit feine^meg»

geeignet maren, anbauembe 33egei[terung für bie g-rei^eitSibeen

gu h?ecfen, ai§> beren 2;räger fie fii^ üerfünbeten, mä^renb fie

it)re §errfc^aft mit ben SBaffen bes Ijeimifc^en Serrori§mu§

aud) auf beutfc^enx ^oben ju begrünben fui^ten.

^n berfelben 3eit, in roeldjer biefe ^^orgänge bier ftatt;

fanben, Ijatte S^umourie^ felbft burcb feinen (Bieg bei @emappe§

(6- 9^Dt>ember 1792) bie Defterreicber au§ 33e(gien üerbrängt,

lüo bie 33eüD(!erung, feit lange bem öfterreic^ifi^en Diegiment

abgeneigt, mit ben einbringenben g-rangofen fraternifirte, unb

fo befanb fic^ §u ßnbe be§ :3at)re§ 1792 bereits ^a§> gange

linfe 9fii)einufer in ber ©ewalt ber franjöfifdben §eere, unb

fcbon mürben r>on benfelben 3>erorbnungen ertaffen, roelcbe eine

Ginoerleibung biefe§ ©ebiet§ mit ^Jranfreicb vorbereiteten.

2(ber mit bem Gnbc biefeS ^al)xe^ unb bem Slnfang beS

folgenben f(^ien ficb ein träftigerer @eift in 2)eutf(^(anb gu

regen, ^^reu^en unb Defterreid) fcbloffen fic^ fefter aneinanber,

ber D^teic^stag forberte gur allgemeinen 2anbeȟert^eibigung auf

unb bef(^to^ mit auSbrüdlic^em 2lu§fcblu^ jeber Sonberneutra;

lität am 23. äJlärg 1793 ben Oieicbafrieg, üon bem ficb jebo^

mieber ^^falgbaiern unb ^öln (mie aucb Hamburg) auSfcblie^en

mollten. (ES galt freilieb junäc^ft nic^t mebr bie 33efämpfung

ber franjöfifc^en Dfteüolution unb bie S^teftituirung Sub^

mig'§ XVI., benn biefen l^atte fein febnere» 35erbängni^

fc^on errei^t, fonbem üor allem bie Befreiung üon S)eutfcb:

lanb unb 23elgien. So irurbe fcbon am 2. 2)ecember 1792

ba§ injiüifcben von ben g-rangofen befegte "Ji^anffurt burcb

einen lübnen Sturmangriff ber ^reu^en unb befonbere ber

brauen §effen befreit. Sllsbalb marb nun §ur ^Belagerung

t)on DJlaing gefcbritten, t^a^ fic^ na(^ mutl)igem unb be^arr:

li^em äöiberftanbe üon feiten ber ^yranjofen am 23. i^uli

an ben preu^if(^en ©eneral ijlalfreutb ergeben mu^te, nacbbem

berfelbe in einen freien unb eljrenüollen 2lb§ug ber iöefa^ung,

nid^t aber au(^ in bie geforberte 2lmneftie ber Glubiften ge*

milligt b^tte. ©leicbgeitig l)atten Sraunfcbmeig unb SBurmfer

bie üon 2Raing au» reüolutionirten unb bereite gur Ginüerlei'


64 ^eginnenber 3^iefpatt unter ben SBcrbünbeten.

bung beftimmten ©ebiete be§ 2J^itteIrbeiti§ triebet genommen

unb bie Defterreii^er unter Coburg unb bem jungen GrjtiersDg

Hart burdb bie Siege bei Sömen unb DIeertrinben bie Oiäumung

SBelgienc erjmungen. S^eutfcblanb unb 1^a?> beutfd^e ©ebiet

tüar frei. 2(ucb bie reüotutionären Dtegungen im beut[d)en

S^olfe maren unterbrüctt unb mürben, mie ^a§> befonbers in

2Rain3 ber ^aü mar, mit öarte üon benen geftraft, bie eben

nod) in lAmäblidber ^-eigbeit Dor benfelben gefloben maren

unb bie eine Söieberfe^r äbnli^er (Ereigniffe nic^t burd^ ^e-

feitigung alter Uebelftänbe, fcnbem burd^ neue ^^efcbränfungen

ber {^reilieit üerbüten 5U fönnen glaubten. 65 f(^ien nun

toieber ber 3Ingriff auf ^^anfreidb fe(bft erfolgen unb ber

.^ampf gegen ten eigentlichen öerb ber D^ebolution beginn

nen 5U fcüen.

2lber eben jeBt begann auch im 2ager ber (Eoalition, ju

ber nun au6 ßnglanb binjugetreten mar, ber bi§ ba^in nieber-

gebaltene ß^i^iP^^t unaufbaltfam bert^crjubrec^en. ^n ^^reu^en

tüaren alle ctaatemänner con ber 3^ee eine§ 3lngrip!rieg§

gegen ^ranfreicb jurücfgefornmen unb au6 ber Honig ju einem

fold^en nic^t mebr geneigt, nacbbem bie SÖieberberfteÖung be»

Hi3nigtbum5 burA bie §iurid^tung Submig'e XVI. unmöglich

gemorben mar. Gr bielt nur noc^ bie ^Befreiung 2)eutfc^larib§

bon ber ret^olutionären 3"^^)'^'^" ^"^ ^^" Sc^u^ beffelben

gegen neue ©efa^ren ber 2lrt für feine ^fli(^t. ^ür ein an»

bere» bie Hräfte feinet Dieic^^ ju berirenben, fc^ien il)m um

fo meniger geboten, ai^ bie nabenbe dntfc^eibung in ^olen

feine rolle 2Iufmer!fam!eit nid)t treniger gegen bie ruffifc^e

^olitif, aii gegen ba§ potnifcbe 3Sol! erforberte. Oefterreic^

bingegen moüte bie errungenen Hrieg§rort^eile jmar auc^ nii^t

jur S3änbigung ber ^ebolution, mol aber 3U Sanbermerbungen

benu^en, unb bielt ben 2Roment für geeignet, um mit feinen

alten 2Ibficbten auf Saiern irieber beröorjutreten , beffen Qx-

trerbung bie jäbe iriener '^olitif niemals aufgegeben l)atte unb

beffen ärbfürften nun buri^ ßrmerbungen in ^ranfreid^ ent;

fAäbigt merben foUten. Gngtanb enblic^ ^atte bereite feinen

Sinn auf ^ünfirc^en gerichtet unb berroenbete, unbefümmert

um ben allgemeinen Dperationeplan, alle feine militärifc^en

Gräfte auf bie 33elagerung biefer für feine See = unb


2Benbung beS Äricg^glücfs. 65

§anbetemtereffen fo mic^tigen ^eftung. ©o üerfofgte jebet

bereite feine ©onberintereilen, unb fo trar fi^on bie ßint)ett

ber i^been unb ber Senbengen in bem 2(ugenb(i(i üertoren, in

bem man nad) ber f(^n)er erlangten 3uftimmung ?^riebric^

2öil{)elm'^3 mieber ben bamal§ fo t)ulfanif(^ bewegten $8oben

^-ranfreic^S betrat. 2iuc^ gn^ifcben "otn ^üf)rern ber beiben

beutfcben §auptcorp§, bem langfamen unb üorficbtigen ^raun=

fc^meig unb bem b^i^bfütigen 2Burmfer, t)err]C^te 3tü^efpalt

über 'Den ©ang ber Ärieg^untemebmungen. Unb in eben

biefem 2(ugenbücf fuc^te ber DJ^inifter Sljugut bie öfterreicbifcben

2(nfprücbe auf einen ^(ntl)ei[ an ber polnifcben S3eute gum

9Zacbtbei( ^^reu^en§ jur (Rettung gu bringen unb begann feine

geheimen Unterbanbtungen mit ber Äaiferin Äatbarina, in benen

man ficb nicbt nur über ^o(en üerftänbigte, fonbern au^ über

bie Sürfei, n^ie über 33aiern unb SSenetien gemeinfame ^(ane

t>erabrebete.

5)urcb ba§ 33 elanntm erben biefer ^ntrigue mu^te notb-

menbig bie Goaütion gefprengt merben unb ber Oeift ber Gin;

trac^t unb einmütbigen 3ufammenir)ir!en§ üe^ ficb für ^abrje^nte

nicbt n^ieberberftellen, mäbrenb eben je^t ber Gonüent bie ganjc

S^liefenfraft feinet blutigen ^terroriSmu» entfaltete, um ben

2(ufftanb ber SSenbee unb ber ©ironbiftifcben Stäbte ju untere

brüden unb bann bie 3al)llDfen SSolf^maffen be§ allgemeinen

Hufgebot» ben einbringenben ^^einben entgegengumerfen. ^^)

2öol fämpften nocb beibe §eere in @emeinf(^aft auf fran;

jöfifcbem S3Dben unb e§ mürben in ben langwierigen Slämpfen

bei ^irmafen§, Ä'aifer§ lautern unb um bie S^ei^enburger

Sinien nocb üon beiben 8eiten rubmtjolle 5lrieg§tl)aten noll^

füljrt. Slber ^riebri(^ Söilljelm Ijatte bereite 't)a^ §eer "oex--

laffen unb mar nacb 5)Dlen geeilt. S^ifcben ben beiben ^elb;

berren bracb bie Uneinigfeit immer wieber fjerüor, wä^renb in

2öien S^^ugut mit bem faiferlicben ©ünftling, ©eneralabjutant

üon 9^oüin, gegen ^reu^en, unb in S3erlin ^augwife unb

Suc^efini gegen Defterreid) agirten unb in ^olen bie beiber;

feitigen ^ntereffen fcbarf aneinanberftie^en. Sa^er gelang e§

ben fran^öfifc^en ©eneralen §ocbe unb ^ic^egru einen 'Mo-

ment be§ 3rt)^ßfpa^t§ ^wifcben Sraunfc^weig unb Sßurmfer §u

einem combinirten Singriff gegen beibe ju benu|en, ber bie

etern. 5


GQ 1794. ^k ^reu^eu in engltfc^em ^2oIbe.

Oefterteic^er irieber auf ta§ redete Dfltjeinufer brängte unb bie

^reu^en nbt{)igte, if)nen gu folgen, mäf)renb faft gteid^geitit3

and) bie ßnglänber mieber )oon S)ün!ir(^en unb üom fran-

jöftfc^en SSoben t?erbrüngt lüorben »aren.

Sa§ ^abx 1794 üollenbete, \va§> i>ai üorangebenbe jur

5d}ma(^ unb jum Unbeil 2)eutf^lanbo begonnen hatte: bie

oerrei^ung be§ 3^eid}§ in gmei feinbfeüg gefpaltene Säger in

eben bent 2Roment, tüo ßinl^eit unb 3iifoi""^s^^


3)a§ (infe ^^einufer fransöftfc^. 67

. einft fo boc^^erübmte prcu^ifc^e ^3eer

5U einer eng(ifcb=bDÜänbifcben Seibnerfcbar erniebrigt mürbe.

2lber t)a§> öeer felbft füf)(te biefe 6c^mac^ unb ^tollenborf

meigerte fic^ au§brücf (id} , fii^ unter englifd^en Dberbefebl gU

fteüen unb mit feinen Gruppen, ftatt am di^ein jum Sc^u^e

^eutf(^(anb§, in ^Belgien unb öodanb für ba§ Qi^tereffe ber

Seemächte gu operiren.

Söäbrenb biefer (angirierigen unb unfeügen 35erf)anb;

lungen, bur^ ireicbe alle Ärieg§tbätigfeit ber Sßerbünbeten

geläl)mt lüorben mar, l^atte ^ranfreidb feine innern Slufftänbe

gegen ben Gonüent bewältigt unb feine ungetbeilte i^raft jum

energifc^en Kampfe gegen ben jtriefpältigen ^-einb äufammen^

gerafft.

Gamot'ö geniale Leitung be§ ^rieg^mefenS batte bie mil^

ben OJ^affen ju georbneten öeeren umgefdbaffen, ber jmeijdbrige

iirieg ijatU bie jungen Slnfül^rer bei-eits ju tücbtigen ^velb-l)erren

gebitbet, unb eine neue übermältigenbe .Hrieg§!unft mar

im ßntftel)en, gegen mel^e ber alte fc^roerfällige 6cbemati§mu§

ber gelefirten ^riegfüt)rung nii^t meljr Stic^ l)alten fonnte.

Unb fo gelang e§ ben ^^i^anjofen in biefem ^ahxt bur(^ eine

Dteibe mächtiger unb immer mit üoUer Hraft tnieber erneuter

Singriffe, bie Cefterreid)er au§ 33elgien, bie Gnglänber au§

Öollanb unb enblic^ aud^ bie ^reii^en Dom linfen JHl)ein:

ufer ju üerbrdngen unb fidi na^ ben ©(^lacbten bei ^leuruS

am 26. ^uli unb bei .Haifere>lautern üom 18— 20. September

aller biefer (Gebiete §u bemäcbtigen unb t)a?> beutfc^e trie ta§>

belgifcbe 2anb in fran^ofifc^e '^robinjen, öotlanb aber in

bie erfte franjoftfc^e Sod)terrepubli!, bie bataüif^e, um^

jumanbeln.

3m 23erlauf biefer unglüdUi^en 9]orgdnge fteigerten ficb

bie Reibungen jtoifcben ^reu^en unb Cefteneid) auf^ b^ftigfte

unb bie erbittertften SSorinürfe unb 3Serbäi^tigungen mürben

üon beiben ©eiten öffentlich gegeneinanber gefc^leubert. 3Son

5*


68 2)ie SSofeler S5er^Qnblungen.

33eiiin au§ mürbe S^^ugut bet geheimen ^-rieben^unter^anb;

langen mit ^ranfreic^ unb ber abfiÄtü^en $rei§gebung $öel--

gien§ be[(^u(bigt, um bagegen Saiern einsutaufi^en. ^er

ö[terreid^i[cfce Dberbefebl§l)aber, §erjog üon iloburg, na^m

feinen Stbfcbieb. 2)ie £)e[t erreich er gingen über ben D^^ein

äurüd. S)ie ^reu^en aber blieben auf ^efebt ^-riebricb 2BiU

be(m'§ 5ur 2)edung be§ ^ei(^§ am Olbein fteben unb führten

fogar nod) im Se^^tember 1794 bei Äaiferslautern einige

glüdUc^e ©erläge gegen bie ^ranjofen au§. ^ber e^ mar an

eine erfolgrei(^e Äriegfübrung am 2)litte(rbein ni(^t met)r ju

benfen, nacbbem bie Defterreicber burcb ibren 9iüc!5ug ben

SRieberrbein fcbufetoS preisgegeben bitten i^), unb bie ^^reu^en

mußten benfetben ^um gmeiten ma( in ibrem ^üdjug auf baS

recbte cHb^^^iif^^ folgen.

^n eben biefer 3eit mar bie blutige ßrbebung $0=

len§ unter bem b^tbenmütbigen ^o§ciu»5fD au^gebrocben,

bie ber britten 2^beilung ^olen§ üoranging. 3Sergeben§ b^tte

^reu^en feine gefammte biSponible §eere§ma^t aufgeboten,

um biefelbe ju unterbrüden. Diu^tanb aber, bem bie enbücbe

Untermerfung gelungen mar, brobte eine bebenflii^e '^sofition

gegen ^^reuf^en einjunebmen, inbem e5 mit feinen ^Infprücben

für Oefterreicb offen b^i^^-'^Di-'t^"^^- Unter folcben 3}erbältniffen

mu^te mol bie griebenSpartei im §eere unb am ^ofe ^-riebricb

SBilbelm'^, mit §augmi§ unb £u(^efini an. ber Spi|e, jum

Siege gelangen, unb ber Äonig entfcblofe ficb jur Slnlnüpfung

ber unfeligen griebenSberbanblungen, bie am 5. Slpril 1795

ju ben für ^reu^en unb 2)eutf(:blatt^ fo »erbängni^bollen

^rieben üon Safel fübrten. '^riebricb Sßilbelm ):)aite biefen

^umutbungen lange 2öiberftanb geteiftet. 3}ie Ueberlieferungen

feinet §aufe5 maren nocb nid)t fomeit in ibm erlofcben, al3

ba^ er nid)t bätte füblen füllen, mie er in ^Begriff mar, bie

Gbre ^reufeen§ mit ber Unabbängigfeit 2)eutfcblanb§ preis*

zugeben. (Er moUte bie SSerbanblungen nur in Uebereinftim=

mung mit bem S^teic^e unb im Flamen beffelben fübren. ßö

mürbe in S^egensburg aucb ein 33efcbtu^ ber Hrt gefaxt, aber

ber ilaifer üermeigerte b^i^tnäcfig bie 2lnerfennung unb %u^-

fübrung beffelben; unb fo fam e», t)a^ bie 3Serbanblungen mit

^^ranfreicb nicbt in einem altgemeinen, aucb nicbt ^u einem


2)cr ©cporotfriebe bom 5. %pxxt 1795. 69

Sfieic^gfrieben, fonbern ju einem ^reu^ijdjen Separatfrieben

fiit)rten. Unb biefer g-riebe, ber am 5. SIpril 1795 ju S3afe(

abge]'d)Icf|en lüurbe, \)ai bie Koalition gefprengt, ^eut)d)[anb

biird} bie fogenantite ^emarcationetitiie smifc^en bem ^f^orbeu

unb 6üben in eine friegfüfirenbe imb eine neutrale §älfte ge^

lf)eilt, \)at im 9iamen 2)eutf*(anb5 bie 2Ibtretung be§ beiitfd)en

©ebiet§ auf bem (infen S^beinufer an ^xanheid) gugeftanben

unb burc^ aüe§ bie§ gan^ S^eutf^lanb ben Singriffen einee

übermädjtigen unb übermütt)igen ^^-einbeS preisgegeben, beffen

Habgier burd) ben fo Iei(^t getüonnenen $8efi|i nur gereift,

aber nic^t befriebigt merben fonnte. ^^)

ßö fann unb barf nic^t üer[(^triegen unb nidjt befc^onigt

merben, "oai^ '^reu^en mit biefem §rieben§f6(u^ bie erfte fc^mere

Sc^ulb an bem 33er(uft ber beutfcben (ii)xe unb ber beutf^en Un=

ab(}ängig!eit unb an ber tiefen Grniebrigung 5)eutf(^(anb§ auf

fi^ getaben, meiere bie nä(^ften ^af)r3el)nte ju ben ungiüds

lid^ften unb fc^mac^üoUften in ber beutf(^en ©efi^ic^te mad^te.

(E§ !ann i^m !eine?n?egg j,ur 9ied)tfertigung gereid^en, ba^

jpäter Defterreic^ unb befonberl bie beutfc^en 3Jlittetftaaten in

bem 5ßerratt) gegen ^eutfd)Ianb noc^ weiter gegangen finb.

2)a§ Seifpiel be5 2IbfalI§ lüar üon bem Staat be§ großen

^urfürften unb ^-riebric^ beS ©ro|en gegeben, unb gegen ba§

einmal gerriffene didd) fonnten bie alten $f(ic^ten nic^t mel)r

in glei^er 2ßeife geltenb gemadit merben. Q,§> fann ebenfo

menig al§ ßntfdiutbtgung gelten, ba^ bamal§ bie größere

Tlel)x\)e\t be§ 2so(f§, unb fetbft bie beften beutf^en 2Ränner,

mie Stein, §arbenberg, S3(üd}er, für ben ^-rieben maren unb

feinen 2lbfd)[u^ mit ^-reuben begrüßten. S^a§ üerbammenbe

Urtt^eil mü^te beSbalb nur gegen t)a^ SSoIf felbft gerichtet merben,

in bem fxi) ber Sinn für beutf^e ßljre unb Unabbäns

gigfeit, ai§> bie einjig fid)ern S^räger ber preu^ifc^en, noc^

ni(^t entrt)i(!elt unb au§gebi(bet Ijatte. Gber Ibnnte man ^a^

preu^ifc^e 3Serfaf}rcn burd) bie Dlotbroenbigfeit red)tfertigen

tooüen, in bie e§ ficb burd} ben 3?erratt) feines eigenen 33un:

be^genoffen, Cefterrei^, unb bes geiriffenlofen 3}Unifter§ 2;i^ugut

r»erfe|t fal). 2)enn biefer l^atte inmitten be§ gemeinfamen

.stampf e§ gegen g-ranfreii^ am 3. Januar 1795 in 5ßeter§:

bürg einen SSertrag abgefd)(offen , nad) metdiem mörtlic^:


70

^cbeutung unb o^tgcn beffetDen.

^urlanb, Sitauen, t)te 2)lolbau unb Söaladjei, unb föenn e§

fein tonnte, ani) ^onftanünopet an ^u^lanb; bagegen 6üb=

ipolen, 6erbten unb ^Bo^nien, ^^enetien unb — Katern an

Oefterreid) fallen, jeber 3ßiberfpru(^ aber, ben etma

^reu^en gegen einen biefer 'fünfte ergeben mürbe,

mit gemeinfamer Söaffengeiralt niebergef^lagen

iDerben foUte. ^d) fage, auc^ biefer Prebet, ber gegen

^reu^en t)on feinem eigenen S>erbünbeten üerübt irurbe, rechts

fertigt bie ^rciC^gebung 2)eutfd}{anb§ ni^t, irenn er fie auch

5u er!lären bermag. 5)enn ^reu^en, ^a^ nur mit S)eutfdilanb

befteben unb gro^ fein fann, !)at im Safeler ^-rieben mit

^eutf(^(anb fici) felbft preisgegeben. ßS bat biefe


^nmerhmgcn unb 3«)*^^^ l^^ ^mittn Scrlefung,

\ @. 46. 3m 3a£)re 1764 trar ^rtebric^ SSÜ^elm mit ber

6raun[c^metgti(^en ^rinsefün ßteonore d^rifttne üermä^It trorbeu,

1769 trurbe biefe G^e buic^ nd)terlic^eä örfenntniß getrennt. Sie

^yürjiin lebte in einer ^rt gelinber $aft bi§ ju i^rem S^obe in

«Stettin. ©ämmtUc^e ^inber griebric^ 2öil§elm'g fmb au8 jmeiter

(S^s mit ber ^rinjcffin grieberife i!eonore üon Reffen* S)armftabt

entjproffen.

-, @. 46. eine 2:ocl)ter bei ^ammcrmufifuä (Sn!e, ^atte burdi

i^re 2cf)ön{)eit fc^on frü^e bie 3Iufmcrffam!eit ^riebricf) SSU^elm'o

eis ^vronprin^en auf ficf) gebogen. 3^re ü^er^etrat^ung mit bem

.^ammerbiener dt'it] raar ha^ 2)^ittel , fie bem leiben] c^afrlic^en

^I)rin5en nod) nä^er ju führen, ißalb mar fie hk erflärte 9}Jaitref|e

bei ^rin^en, unb fpäter 3ur ©räfin ^ic^tenau erf)oben, mu^te bie^

felbe einen überaul mächtigen unb öerberblic^en (SinfiuB auf ben

Äönig aue5uüben. S)ie @d)amIofigfeit, mit welcher biel iBer^^ältnis

öffentlich 3ur Sdiau getragen mürbe, trug nic^t mcnig basu bei,

auc^ am preußifc^en ^ofe unb unter ber iBeüöIferung ber preußifc^en

ipauptftabt bie SittenöerberbniB bei franjöfiidjen §ofcl ju oerbrei^

ten, üon ber man ftc^ ^ier bil^er freigehalten ^atte.

3, @. 46. 3o^ann ß^rifiop^ SBöUner aul 2)öbberi^ bei

Spanbau mar feit 1755 nadieinanber ''+>farrer, §au§le^rer, OutI*

päilttx, ftaatlrairt^id)afttic^er gdiriftfletter, 2e^rer bei Äronprinjen,

©e^eimer Cbcrfinanjrat^ unb 3ntenbanturrat§ über bie fönigl.

53auten gemefen unb mürbe, nad)bem er in ben 51bellfianb erhoben

roorben mar, 1788 3um 3ufii5minif!er unb all folc^er jum (eitenben

e^ef ber geiftüd)en 51ngelegen^eiten erhoben. — §anl SHuboIf

öonöifd)ofiroerber aul bem. 1äd)fi|d)en Springen, urfprüngüc^


72 2lttmer!ungen unb 3iifä^e

'SRiiit'dx, fjattt ebenfaüs in ben oerfd^iebenften 3?ic^tungen üerfc^te*

benen .^erreit gebieiit unb Unuijtt bie gu[ällige iBefonnt[cf)Qft mit

bem preu^ifc^en 3:^ronerben jur 5änfnü^fung ber intimften SSe^

jie^ungen mit bemfelben, burc^ bie er fic^ i^m aßmä^Iic^ unent*

be^rlid) ju madjen tüußte. — SBeibe gemanbte SIbenteurer öcr-

ftanben c§, ben ^^önig burc^ fdimiegfame Ergebenheit unb Xitr\\U

fertigfeit 3u gewinnen unb i^m burc^ ge^eimnißoolle Sürbe gu

im|3oniren.


gut jtüeiten SSortefung, 73

in beffen 3been eingetrei^t toax, gaben btefen 5Sorfd)Iägen fein

@e§ör. 9Kan war gur 3^^^ in SSerlin aüju fe^r in ber SJerfotgung

europäifc^er @ro^ma(^t§|3oIitif befangen (in ber ^Inbo'^nung eines

MnbniffeS mit ^oKanb unb Snglanb gur 2)urd^freu5ung ber ruffifd^*

ö[terreic^if(i)en '^lane gegen bie Sürfei), um ben SSertl^ einer irta^r*

^ft beutfc^en ^olitif für ^reu^en gu tüiirbigen. 2)er ^ürftenbunb

beftanb norf) factifc^ eine ^dt lang fort, o^ue irgenbtrielcfje Sir!=

famfeit ju üben; unb ta er feine i8ebeutung üerloren ^atte, löfte

er fi(^ ftiHfc^meigenb auf, aU ber S)rang ber großen 9ieöoIution8*

!äm|jfe über 2)eutfc^Ianb l^ereinbrac^.

% @. 46. 5it6 im Sa^re 1786 ber "^ap^ für SBaiern unb bie

9l]§eintanbe 9Zuntien mit umfangreid^er SO^ati^töolIfommeu^eit ein*

feilte, fürchteten bie (gr5bi|cl}öfe üon 2)^ain3, Syrier, ^ö(n unb ©alj^

bürg burc^ benfelben in if)ren 2)?a(^tbefugniffen befcf)ränft ju »erben.

3)a aber i^re iBorftettungen in 9?om nic^t beachtet mürben, traten

fie in @m§ gu einem (£ongre^ jufammen unb öereinigten fid) ^ier 3u

ben fogenannten ,,@mf er '^punftationen", in melcf)en eine größere

Unabpngigfeit ber beutfc^en (grgbifc^öfe tion 9tom unb gemiffer*

majjen bie ^erfteöung einer unabijängigen beutfc^en Äirct)e geforbert

mürbe. Äaifer 3ofep^ begünftigte offen biefe ^Semegung, bie feinem

eigenen Kampfe gegen 3iom jur @tü^e bienen foütc. 3(ber eben

beöfialb trat ?^riebric^ 2Bi(^eIm üon -^^reußen, ber einen SIbfatI be§

^urfürften öon äl^ainj öom ^ürftenbunbe fürchtete, ebenfo offen auf

feiten beS '^a)3fte§, erfannte bie Sirffamfeit be§ 9Juntiu8 auf feinem

©ebiet (ffeöe) an unb bemühte fic^, burc^ einen eigenen ©efanbteu

(?ucf)efini) am furfürftlidj-mainjifc^en §ofe ben (Srjbifdjof ttm

@mfer 53ünbniffe abmenbig ju madjen. 3a, i^urfjefini ging öon

3)?ain3 nac^ 9?om, um für bie fo öorbereitete Stuftöfung bes (Smfer

53ünbniffe§ bie 5lner!ennung beS |3reuBenfreunbIi(^en §rei§errn bon

2)alberg, al§ (Soabjutor bon älZainj bafelbft, gu ermirfen. S3eibe8

gelang, unb bie bon ben ^öc^ften Äird^enfürften 2)eutfc^IanbS ouS-

gef)enbe ^Bewegung für §erftellung einer unabhängigen beutfdien

kixä)t raurbe bon bcm Oberhaupt be8 )3roteftantifc^en 2)eutid)lanb8

unterbrüdt, beffen 9^ame bafür im 3al^re 1787 jum erfteu male

im römifc^en @taat8fa(enber genannt mürbe. (33ei ber biploma*

tifc^en SJiiffion nac^ iDJaing, um bie SBal^t 2)atberg'ö jum Soabjutor

burc^gufe^en , mar ber »^i^ei^err bom «Stein gum erften mal ttjätig.)

^ @.47. 3n ^ollanb mar gegen (Snbe beS 18. Sa^r^unbert§

ber alte Äampf jmifc^en ber oranifdjen unb republifanifdjen ^ortei


74 51nmerhingen unb 3")äöe

roieber aufe leb^aftefte ausgebroi^eru (Srfiere frü^te fid) meift auf.

ben 2(bel unb baB niebere S5oIf, le^tere auf ben too^I^abenben

^ürgerfianb, bem fic^ großent^eils aucf; ber (Sele^rtennanb anjcfjlon.

S)te oranifrfie "i^artei würbe öon (Snglanb, bie republttanifcfje Don

granfreic^ unterfiüöt. 3n ben üerfrf)iebcnen '•43roöin5en war haib

bie eii-.e, balb bie aubere "j^artei bie ^errfcfienbe. Sie (Seneralf^aaten

waren e§ beionberS, bie bem Grbflatt^alter SBil^elm V. feinblic^

Gegenübertraten unb unter ben 'i^roöinjen war öoüanb mit 2Im^

f>erbam bemtfelben am. feinbieligften gefmnt. Xit Spannung bro^te

jeben ^(ugenblicf f.c^ jum offenen ilampfe 5U f!eigem. g^^iebric^

Sil^elm Don ^i^reußen ^atte wegen ber aüen 53unbe0genoffeiifc6afi

l5reut3enä mit §oßanb unb ol3 33ruber ber Grbftatt^alterin ein be*

fonbere§ ^ntereffe an bieien ^Ingelegenbeiten, fteßte fic^ aber fdnc§=

mege« unbebingt auf bie Seite feine§ Schwager?, i'onbern fuc^te

,^ii Djrm.itteln unb ben Srbprin'jen iu (loncemonen 5U bewegen.

9Iber bie öermdjte i^ermittelung milglücfte; unb aU bie Sc^wefter

bt§ ÄönigS bei einer Dieii'e burcf) ha^ i'anb an ber Orenje ber -^Jro*

üin3 ipoüanb öon ber 33ürgerroe^r ^urücfgewiefen unb imuttirt

werben war, entfc^foß ficfi ^jriebric^ Silöeim, nad^bem ibmi bie

uerlangte ©enugt^uung für feine Sc^wefter uon ben fogenannten

'|>atrioten entfc^ieben oerwcigert worben war, ;u einem friegeri'c^en

©infc^reiten gegen bie fogenannte 9?eüoIution. Gin SorpS oon

200(MJ !)3reuBen unter Slnfü^rung be§ öerjogS oon ißraunfd^weig

überfd;ritt am 9. September 1787 bie boüänbifdje ©renje: unb fo

wenig wa^re Äraft war in biefer :}?eöoIution, bie fid) auf bie trü-

geri|d:en iBer^eißungen ^ranfreic^§ Derla-'en ^atte, baB biefee ^orpä

in einem 3ci^T^Q"ii^ oon 14 ^agen obne SlutoergieBen unb o§ne

Söiberf^anb ju finben ba§ gan^e l'anb burdjjog unb ben ßrbprinjen

in bie öauptüße be§ 2Iufftanbe?, ben öaag unb 5imf^erbam, jurüd^

führte. — '^reußen mißbrauchte ben fo leicht errungenen Sieg

weber jur Unterbrücfung ber 0?epubiifaner, nodi jur (Sr3ielung

eigener SJort^eile. G» oerjicfctcte fogar auf ©rftattung ber .^riegl*

fojten. S^er einjige Srfotg war ein oerberblidier, nämilic^ bie i8e=

feftiguug be§ preu^ifdien öeereä in bem. Oiauben an feine llnüber^

minblic^feit unb bie 2}aeac^tung öor ber ^Jteoolution, tiz man nun

iiberali burc^ einen militärifdien Spaziergang, wie man biefe 3n=

teroention nannte, befiegen 5U fönnen glaubte.

', S. 51. 3n ^üttic^, ba^ bamale noc^ jum beutfc^en JReicö

gehörte, toar im ^uguf! be§ 3a§re§ 1789 3wi]c^en bem. regierenbeu


jur jraetteu S5orIe|ung. 75

^ürftbifc^of unb ben vgtänben ^unäc^ft barüBer ein Streit au«-

gcbrorfjen, ob ber geiftUc^e öerr beredjtigt gelrefen fei, o^ne

3ufiimmung ber ©tänbc bie (2rtaubniJ3 ^ur (Srric^tung eine^

(BpkU unb 2:anj^aufe§ im 33abeort @paa 311 ert^eiten. 5?ci biefer

®elegenf)eit iDurbe and) bie ©ültigfeit einee im 3at)re 1G84 öor.

bem ^ürftbifc^of mit öülfe frember SSoffen eingeführten 9ieglementJ

in ^rage gebellt, ba§ bie D^ec^te ber ©tänbe njefentlic^ bejdjriiufte.

G8 fam 5U einem bro^enben SBolfSauflauf nac^ bem SUJufter ber

bamaltgen parifer Vorgänge unb eineg gleichzeitigen Sturftaube« in

ben benachbarten öfterreic^iid)en 9lieberlanben. Ser ^üiftbifc^of

raittigtc burd) eine fc^riftlic^e Grflärung in bie g^orberungen be^

5Bo(tS, flo^ aber an bemfelben ^age aug ber 2tabt unb errairfte

binnen menigen 2:agen Don bem fonft jo jc^iü er faltigen Diei(^e^

fammergeric^t ein ^^Jatent, ta^5 bie iöettiüigungen beS S5ifc!^of^3 für

erzwungen unb bie ^üttic^er für Empörer erflärte unb bie .^ur*

fürften üon Äötn unb ber ^^^fatj foraie ben Äönig bon 13reußen

mit Syecution biefeä o^ne 5Inf)örung ber (Gegenpartei unb mit fo

uner[)örter ©^nettigfeit erlaffenen (2r!enntniffe§ beauftragte. 5)ie

Gjecutionöarmee, jur grof^en SD^etir^eit au8 '^reu^en befte^enb, rücfte

unter iitm iBefe^l beS preu^ifc^en ©eneral« Sdiüeffen gegen l'üttid^.

?(ber ^l^reugen, taii bamalö auc^ in ^|,^oIen, in iöelgien unb feibft

tu Ungarn a(8 §ort fret^eitlid)er ißen^egung erfd^ien, beionberS

wenn fie gegen Cefterreidi gerichtet war, moüte bie (Sjecution nidit

im ®inne be§ fammergeric^tUc^en Sefd)Iuffe6, fonbern einer SSer-

mitteiung öottjie^en, bie burc^ feinen Sommiffariug, ben bekannten

freifinnigen ^taat^mann 2)o^m, mit ben l'üttic^ern oerabrebet mar

utib nac^ meldier bo8 ^^atent üon 1684 für aufgetjoben erflart

tourbe. 2)er Sifc^of, baS Äammergeric^t unb bie beiben anbern

drecutoren oerraeigcrtcn bie Stnerfennung biefer ^ermittetung?^

üorid)Iäge. Slber bie ^^^reupen rüdten in £'ütti(^ ein unb rourben

uon ber iöeüölferung al§ S3efreier mit 3ube( begrüi3t. 2)ie anbern

(äjecutionätruppen jogen ab.

(Sin Sa^r fpäter, aU griebrid) S!Bilf)eIm mit .flaifer £'eopo(b

^rieben fc^to^ unb fid) sum Äampf gegen bie franjöfifc^e jHeöoIu*

tion mit bemfetben ju ferbinben gebod)te, mürben bie lüttic^er

'i3atrioten, mie bie ^^olen unb bie ^Belgier bon -^reu^en preisgegeben

unb ber 33ifc^of 30g unter bem ®c^u^e öfterreic^ifdjer Gruppen in

Sütttd) ein, um bie alte Orbnung ber 2)inge raieber^erjufteUen unb

aUe 2:^ei(ne^mcr an ber fogenannten Smpörung 3U beflrafcn. (Seu


76 ^ntncr!uttgen unb „Sufä^e

möd)te btefer SSorgang nidjt an bie Sreigniffe in ©d^kStDig-.^olfiem

in bcn Sauren 1848—52 erinnern?)

^ @. 54. 2)ie erftc S^eihmg ^oIen§ fonb befanntlid^

im 3af)re 1772 gttjifc^en ^^at^arina II. Don 9?u^(Qnb, ^riebrtc^ II.

öon ';ßreu|3en unb 23kria Sfjcrefia non Oeftcrrcic^ ftatt, 9?u^(anb

erhielt ben !?ön)enQnt^ci( mit 2000 Cuabratmeilen , Oeftcrreic^

1300 unb ^l^rcußen 630 Ouabratmeilen. ^reilic^ mar ^olen burd^

bie ©rbärmlidjfeit unb ©c^ttJäc^e feiner SSa^lfönige, buri^ bie

@e(6ft[u{^t feines ftrcit* unb ^errfd^füc^tigen 2tbc(6, ber oöe SD^adjt

an ficf) ri^, o^ne fie gum 2öof)I be§ ©anjcn ju ücrttienben, burcf)

ben SD^angel an einem ftrcbenben 33ürgert^um, neben bem burd)

bie ^eibeigenfd^aft jur rol^eften ©tumpffinnigfeit §erabgefunfenen

SSouernftanb, in einen ^i^f^onb ber innern 2(uf(öfung gerat^en, ber

ben naiven Untergang be8 dldii)§ ?u üerfünbigen fc^ien. SIber bie

überlegte *:}3(anmä§igfeit , mit metc^cr bie Äaifcrin Äat^arina ba«

^dd) in biefer innern 55erberbni^ ju erhalten wu^te, um ee feinem

unbermeiblidjen Untergang entgegengufü^ren, gibt ben fpreci^enbften

Verneig öon bem SD^angel an alten ©runbfat^^cn beö 9?ed^tS unb ber

©itttic^feit in ber bamaligen ':potitif. @ie muffte ben innern ^mt'

fpalt burd) eine Stnja^I erfaufter 2ibelSmitgIiebcr aufredjt gu Ratten,

bie SSa^I i^res ©ünfttingg unb SÖerfgcugg, beg fd)mac^en ©tauig*

lauö '^Soniatomgfi, jum Äönig üon '^oten mit alten 9}?itteln ber

2i\t unb ©cmatt burc^gufc^en, jeben ^erfud^ einer innern S^eform,

bie burc^ eine ^atriotifd^e ';partei angebahnt mürbe, burd) i^rc feilen

Sßerfgcuge gu hintertreiben. 2il§ fie enblid^ burc^ i^re unerhörte

Qinmifc^ung in bie 2)iffibentenfrage unb bie ergmungene Slnna^me

i^rer gorberungen bie Patrioten gum beraaffneten SBiberftanbe

(Sonföbcration gu SSar) genöt^igt l^atte, mar ber iBormanb gur

bemaffneten (ginmifc^ung gegeben. Siefc aber führte nac^ einem

blutig barbarifdjen Äampfe enblid^ gur ^oSrei^ung anfe^nlid)er

ii?anbeögebiete, gu metd)er bem 9?eid)§tage bie Bufttn^inung mit @e*

malt ber Sßaffen abgegmungen mürbe.

^ @. 55. 2Us Äaifer 3ofep^ in ber 35erfoIgung feiner ^Reform^ unb

(gin^eit§^3tane auc^ in ben öfterreic^ifd^en Sf^ieberlanben bie

alt§ergebrad)ten ^^riüiIegien ber ©elbftöermaltung unb ber eigenen

®eric^t0bar!eit aufgeben mottte, um ftatt beffen ein nad) neueren 9?e*

gierunggmajimen eingerid^teteS bureQu!ratifd}e§ 9iegiment eingufü^»

reu, inSbefonbere ober, a^g er fein ^rinci^, bie 2)kc^t ber ®eift*

lic^feit gu befc^ränfen, aud) gegen ben überaus einftu^reidjen unb


3ur streiten ißortefung. 77

gebilbeteu ^teruä in ben Olieberlanben gettialtfam burc^fü^ren raotlte,

fanb er üon fetten ber 53eoöIferung ben ^eftigften SSiberftanb, bcr

enbltd^ ju einem förmlichen Stufftonbe anranc!^§. 2)a6 öfterreid)lfd^e

^^ricg§§eer würbe au§ bem Sanbe getrieben, bie nieberlänbifc^en

'^roüinjen erflärten fid) im 3uni 1790 für unabhängig unb feilten

in S5rüffel einen (Kongreß ein, bem bie Leitung ber i^onbe^angefe*

gen^eiten übertragen njurbe. 2)ieier Stufftanb trurbe nicfjt nur oon

granfreid), fonbern inbirect aut^ üon -^reußen unterftü^t; unb erft

atö bcr 9h(^foIger Sofep^'ö, ?eopoIb IL, mit Jriebric^ Sil^elm IL

oon '4>'reu^en ben 33ertrag Bon 9ieic^enbacf) gefc^foffen ^atte unb

biefer ba^er \tht Unterftü^ung ber 2(ufftanbiirf)en aufgab, gelang eö

bem ^aifer, bie uneinig geworbenen OiepubUfaner mit Saffengeraalt

lieber 3U unterroerfen. 2)oc^ foüte ta^ miebereroberte 2anb nur

gu batb mieber an bie franjöfifc^e $)?epublif oerloren ge^en.

^^, @. 56. D^oc^bem am 3. dJlai 1791 nacf) fdjireren innern

kämpfen bie neue iöerfaffung dolens enblit^ befc^Ioffen mar, nac^

toeldjer ein (Srbfönigt^um mit einer ißoifgöertretung Don sroei Äam*

mern eingefe^t, ba§ liberum veto beS 2lbe(g aufgehoben, ber

^Bauern* unb ^ürgerftanb ou§ feiner SJec^ttoftgteit ju einer wür*

bigern (Äteüung im @taat erhoben unb eine nationale 2Irmee ge*

fc^affen werben foHte, gelang e§ ber Äaiferin .^at^arina, einige

fauflic^e ßbelleute jur Sonföberation üon 2:argomil^ öom 14. 2}Zai

1792, b. i). ,5U einem ^^roteft gegen biete Sc^mäterung i^rer alten

^rioilegien unb 5ur 5Inrufung ruffifc^en ©c^u^eö ju bewegen. 2)a§

war ber nichtige 93orwanb für ba& (Sinrücfen einer ru|fi|d;en 5trmee,

wie eä ^ie§, jur SBieber^erftettung ber alten iBerfaffung. gricbric^

2Bil§eIm Don '4>reu0en aber, ber wenige SD^onate Dorl^er bie "^oten

ju iEirer glüdüc^ üotfenbeten 53erfaffung begtüdwünfc^t ^atte, oer*

fagte benfelben je^t nidjt nur ben feierlid) jugefic^erten Sc^ut} gegen

DJufitanb, fonbern bereinigte ftc^ mit biefem ju bem fcfimac^*

öotlen ^'errat^, burc^ welchen i)it ^^o(en 5ur SBieber^erflettung i^rer

alten 35erfaffung, unb atäbalb auc^ gur abermaligen 2lbtretung

eines ?anbgebiet8 üon 4500 Cuabratmeilen mit 3 SD^iüionen (Sin*

wo^nern C:pobolien, Ufraine, Litauen, 35ol§t)nien) an ü^ufjlanb, unb

öon 1000 £iuabratmeilen mit 1 SD^iüion (Sinwo^ner (Orogpolen,

^ofen, Äalifc^ nebft S)an5ig unb S^orn) an ^:|3reußen ge^,wungen

würben. S)er eble ÄoSciu^afo, ber einft in bem norbamerifanifc^en

grei^eitöfriege unter 2ßaf§ington el)renooll gcfämpft, fteüte fid} nun

an bie @pi^e ber '^olen, um einen öerjweifelten ^ampf für i^re


78 Stnnierfungen i:nb S^iö^c

Unob^iiingigfeit 0^9^^^ ^^^ bQrban]rf)en Umerbrücfer ju iüagei!. %hti

fic mußten, tro^ if)reä tobeömut^igen .^clbenmiit^f, tro^ mef)rerer

ru^ntüotten kämpfe enblid) ber ru[fi[d)en ^eereöniad^t unter bem

furdjtbarcn ®uiüoroff erliegen — ,,Finis Poloniae", rief .^oS'

ciuSjfc, al§ er am 10. Cctober 1794 in ber @cf)Iac^t öon Wla^

ciejoroicc periüunbet in bie §änbe ber 9?uffen fiel. Unb fo roar cf.

2^enn als 2Bar|d)au nac^ üer^tüeifettcm SBiberftanbe genommen unD

barbarifcfie dladjt an ben [ogenannten (Empörern geübt mar, er*

Härten 'OiuBlanb unb '43reu^en, ju benen ftd) nun auc^ Äaijer

5ran5 II. üon Cefterreic^ gefeilte, am 2-4. 3anuar 1795, ba^ fie

bem potnifc^en D^eid^e ein @nbe .^u machen befc^Iolfen Ratten, unb

t^eilten fic^ in ben Ueberrefi beffelben in ber Seife, ha^ 9iu^Ianb

mieber 2000 Cuabratmeilen mit ^^urlanb, '^^reußen 900 Cuabrat*

meilen mit SSarfc^au unb Oefterreic^ 800 Cuabratmeilen mit

^^afau erhielt, ^ogciugjfo murbc üon .^at^arina gefangen gehalten,

aber üon Äaifer '^aut I. fe^r efircnuoü bef)anbelt unb unter bem

Serfpred)cn, nie mieber gegen 9iu§lanb ju fämpfen, freigegeben.

ßr lehnte me^rfac^ i^m oom .^aifer bargebotene ®efd)enfe unb au(^

bie 9=iü(fna^mc feines (gd^merteS ah unb ^at bis ju feinem 2:obe

ein fc(d)es nic^t mieber getragen. @r ging 1797 nac^ 2{merifa,

raurbe bann, als er 1798 nac^ ^ranfreid) fam, bafelbft mit (5§ren*

bc^eigungen überhäuft, lehnte aber 180G im §inblicf auf fein iBer*

fpret^en jebc SD^itmirfung an ber ^Befreiung 'i>olenS burc^ D^opoleon

ah. 3n ben Sauren 1814—15 fuc^te er auf bem Siener Songreffe

für ^olen ju mirfen. 3)en 9?eft feines Gebens hxad}ti er in ^ranf*

reic^ unb ber @c^mei5 ^u unb ftarb infolge eines ^aUeS mit feinem

'i^ferbe bei S^eoai^ am 15. Cctober 1817.

^\ ®. 5G. Unter bem 9iuf nac^ allgemeiner ^rei^eit erhoben

ben aß5ufd}mer auf i^nen

fic^ ouc^ bie dauern ^i^anfrcidjS , um

laftenben 2)rud ber geubal^errfd)aft getualtfam abjufc^üttcln. 2Iber

fie begnügten fid) bamit nic^t. ©ctrieben üon bem Verfangen nad)

9?ac^e für baS , maS fie crbutbet, fielen fie in blinber Sut^ oer=

müftcnb unb brenncnb über gelber unb ©cfilöffcr ii)rer ©utS^crren

unb cnblic^ auc^ morbenb über biefe felbfi ^er. 2)ie entfe^Iic^fie

3Inardnc üerbreitete fic^ über einen großen 2:^ci[ bc§ mittlem unb

füblidien ^ranfreidi. infolge erneuter Äunbe Don biefen entfe^Iic^en

35orgängen erf)ob fic^ in ber ^adit oom 4. jum 5. 2(uguft ber ®raf

son DtcailTcS in ber giationaloerfammlung mit ber (grflärung, baS

er förmlich unb freimiüig auf alle §errenre(^tc über bie ^Bauern


gnr streiten iBorlening. 79

feiner @üter Dergidjte; unb unter begeiüerter S'^fti^r^t^'Ung aller 35 e^

t^eiligten rcurben in biefer dla&.i bie i'eibeigenicfiaft , bie 3ft)nten,

baS 3agbred)t, bie 'ißatrimonialgeric^töbarfeit iinb faft ofie 'i^ribi-

Icgien be§ 3(bef§ für QufgeJ)c6en erflärt. — XaB i^tntaltotitn §ai

in }^':anhtid) mit biefem 2^age für itnmer ein (Snbe gefunben, unb

va§ ifi o6ne B^^JK^ £^"£^ ^cr größten Srfcige ber fronjöftfc^en

SJeDoIiition.

^-, 2. 56. 2Im 5)ofe be§ .^urfürfien Srjbift^ofg oon 2ricr,

Siemens SBencegfau€, fommetten fic^ ^u .^oblen^ unb Sc^önbornä*

Infi bie Emigranten mit ben beiben ißrübern ^ubraig'g XVI,, bie

(trafen con ber '^roöencc (Cubmig XVIII.) unb Don 3lrtoi§

(^^arl X.) an i^rer ®üi^e, 5u 2:aufenben. Sie lebten meift auf

Sofien be§ ^^urfürften in gewohnter mußiggängerifcfier ©enuBiurfit

unb leictitfertiger J^rioolität, trieben aber gugleicfi in gebanfcnlofefier

SBeife contrarcöolutionäre 'l>olitif, inbemv fte ein eigene^ 2)^ini|ierium

mit bem berücr)tigten (£aIonne an ber ®pite btlbeten, 'i^rocfama*

rionen erließen, Sofbaten tt3arben unb einerercirten, förmliche (Sorp3

formirren unb alte Slriftofraten ober bartlofe 3unfer ^^u ©cncraten

unb Cffijicvcn ernannten. XaB aUeg gefc^a^ unter ben 2{ugcn unb

groBentbeitS mit ben 9Jattc(n be§ .^urfürilen, unmittelbar an ber

(5ren5c J^ranfrei(f,§ unb gab ba^er ben Aran^c'cn gerechte Ur]acf)c

jur .^lage, nidjt nur gegen biei'en, fonbern auc^ gegen ben .^aifer,

ber biefem Unroc'en fein Snbe machen fonnte ober trollte.

^\ e. 60. 2) er 10. Sluguß be§ 3a^re6 1792 mar einer

ber entfc^eibenbficn ^age in ber ©efc^idjte ber fransöftfdjen 9?e*

Dolution. 2; er oon i>m ©ironbif^cn in @emeinid;aft mit ben

3afobinern lange öorbereitete 'i^fan für ben Umftur^ be§ v^öntg*

t§um§ fam an bemfelben ^ur StuSfü^rung. 9?cit ^uf^^i^ciung bcö

in bas Somptot eingetrei^ten Stabtrat§6 unb beS SRaire l^et^ion

bemad)tigten fic^ bie 3tufftänbifd)en be§ ©tabt^aufeS, conüituirten

ftc^ baielbfl als neuer Stabtrat^, luben ben ©eneratcommanbanten

ber yiationalgarbe üJlanbat öor ftdj, unb nad^bem biefer erfc^ienen

roar, trarö er für abgefe^-t erflärt unb olsbalb oon ber tobenben

2Jienge ermorbet, ber Cberbefe^t über bie ^^ationalgarbe aber on

ben iö^itoerfdimorenen Santcrre übertragen. 2Rit öütfe beS fo*

genannten ^cberirtencorpg unb ber oon ben ^afobinern unb Sor«

belicrs organifirten S3o(f^maf]en irurbe alSbann jum Sturme ber

2:ui(erien gc'c^ritten, bie nur noc^ oon einem Sc^weijerregimenr

unb wenigen 55ürgcrgarben oert^eibigt würben. 2er Äönig aber


80

Stnmeriungen unb ^u[äi^t

teurbe, e^e e3 iroc^ gum Äampfe Um, burc^ ben gironbiftifc^en Slb*

georbnetert 9?öberer Belüogen, fic§ unter ben @c^u^ ber ©efe^*

geBenben S5er[ammlung ju fteüen unb ben @c^tt)ei3ern jeben 5ln?

griff Quf bie anbrmgenben 2)kffen 311 unterfogen. SIber itiä^renb

er fic^ mit feiner gamitie in einer engen ?oge be8 «Si^ungSfaoIS

befanb, würben bie Suilerien geftürmt, bie ©Ze^r^a^I ber (©c^treijer

niebergemac^t, unb als ein Xijdi bie|er blutigen ©Choren in ben

^erfommlungöfaat brang, faßte bie ©efe^gebenbe S3erfanimrung in

©egentt)Qrt beS töntgö ben 53efd)tuß, nac^ »elc^em ber tönig

fugpenbirt, ein SfJationQlcouüent jur ©ntfc^eibung über bie fünftige

^erfaffuug granfreic^ö berufen unb big ba^in bie Siegierung einem

QU8 ©ironbiften, 3atobinern unb SorbeüerS ^ujammengefe^ten 2Jii*

nifterium (D^olanb, @eroan, SUrence — 3)auton, 2)?orge, ?ebrun)

übertragen würbe. — S)er 10. 5Iuguft fann als ber 53eginn ber

@rf)reden8§errfc^aft beseicf)net trerben, wenn man auc^ in ber 9teget

ben 2. 3uni 1793, au welchem ber ©turj ber ©ironbiflen entfc^ie*

ben würbe, alä fold^en betrachtet.

^\ @. 60. S)ie .ftanonabe bei ^almt) war eigentlich nur

ein mi^^glücfter Eingriff ber Preußen auf taQ leüermann'i'c^e (SorpS

üon etwa 10000 ä)hnn, unb im ^rgonner 2BaIbe §at ebenfaü«

feine @d)Iad)t, fonberu nur eine 9iei^e bon 3)Mr[d)en unb @c^ar*

müjeln ftattgefunben, burc^ welche bie ^4)reu{3en am weitern ÜSor*

rüden öer^inbert würben. 2)ennod) genügten biefe üer^äftnißmäBig

geringen 33ort§eile, ben granjofeu wieber ^ut^ unb Slertrauen

einzuflößen, bie Preußen aber fo weit ju entmut^igen unb ju der*

ftimmen, boß fic^ biefelben ^um 9?üd3uge entfc^foffen.

^'% .@. 62. ®eorg gorfter, ber berühmte unb trefffid^c

®o^n feineg berühmten ^'aterS Sodann 9ieiu§oIb ^orfter, ^otte

fc^on im frühen Lebensalter mit biefem unb mit bem Kapitän

(£oof eine wiffenfc^aftlic^e Steife um bie SSelt gemocht unb fic^

burc^ feine bebeutenben naturwiffenfe^aftlidjen tenntniffe einen ge*

achteten 9^amen erworben, ßr warb 1777 a(§ Lehrer ber iRatur*

wiffenfc^aften an bie 9?itterafabemie in taffef, 1784 aU '!]3rofeffor

nac^ SBifna berufen unb 1788, obgleich ^roteftant, jum Ober^

bibfiot^efar De8 turfürften (Srjbifc^ofg üon S)hin5 ernannt. @in

2)?ann wie er, beffen ®inn für alles ©roße in ber DIatur unb

iu ber ©efc^ic^te emt}fängltd) war, fonnte gegen bie (Sreigniffe, bie

in feiner unmittetbaren 5iä§e eine aßgemeine Umgeftaltung ber

Sßeltöer^äftniffe oorjubereiten fc^ienen, nic^t gleicfigüttig bleiben.


jitr 5tt3Jtten SSorfcfung. 81

!3)ic Sbce bcr ^rci^ctt unb ©leic^^eit, bie non ^ranfretc^ auS über

bie SBeft Qu83uge^en festen, crmccfte feine lebhafte (stjmüQt^te, tt)ä^^

renb er fc^on lange mit SlMberroißcn auf bie üerrotteten 3'#Änbc

bücfte, in benen i>aS politifc^e ?eben beS ÄurRaatä ftc^ bewegte,

ober üietme^r crf^arrte. 2IIg 2)eutfcf)er ^atte er fein 3?QterIanb, otS

iS^irofop^ niar er Hoömopolit, al'g äJZenfc^ mar er DoÜ ernfter 35c*

geifierung für iOhnfc^cnrec^t unb Jvrei^eit. So traf i^n baS (gr*

eigni^ ber llebergalie oon SJhin^ an bie Jranjofen, taS a(§ ein

ebenfo [prec^enbeä B^i^Q^^Ö ^on ber feigen (SrbärmUc^feit ber beut*

fc^en 2J?ad)t^aber »ic oon bem fü^nen 5Sorgeöen ber franjöfifc^en

^rei^eitSapof^el erfc^einen mu^te. 3)a8 erfte Sluftreten ber ?5ran<

3ofen in SD^aing fc^ien, fern öon allem Sigennu^, nur ber großen

greibeitömiffion be§ fraujöfifdjen S3oIfä 3U bienen, bag feine gtüd*

Itc^e (Srrungenfc^aft aüen ißöifern, unb junäc^ft ben beutfcfien 55rü*

tfixv. am SR§etn gu bringen ficf) beeilte. 3e ehrenhafter ?5orjlcr

backte, um fo leichter ließ er fic^ oon bem trügerif(^cn ©tanje biefer

tbeaten Eingabe für SSolfertüol)! unb Sölferrec^t täufc^en. 3Stele

t^citten fein ?og. 3)rei Sage nac^ bem Sin^uge ber ^yranjofen

in 'Main] mürbe ber „SSerein oon J^eunben ber ?>i^ett)eit unb

(^Itidj^dt" geftiftet, in bem febr balb e^rlic^e 35oI!öfreunbc mit

(Schmeichlern ber neuauftauc^enben iDcac^t, begeifierte ^anatifer mit

einer gebonfenlog bem Sinbe nac^eilenben iDtenge fid^ ocreinigten.

2)er dlub jäblte 452 2)'?itglieber. Xa^ balb fe^r milb unb regel-

los gemorbene S^reiben beffelben miäfiel unferm ^orfter, hit meit*

au«fc§enben '431one, ba§ ganje linfe Ufer be8 ä)üttelr^etn^ oon

©peier bt€ S3ingen ju republifanifiren unb bie neue ^epubli! mit

ber franjöfifc^en ^u oerbrübern, fc^ien i^m ebenfo unaugfü^rbar al8

unpotrtotifc^. Gr ^ielt für 2)eutfc^lanb nic^t bie 9?eoolution, fon*

bem bie ^Reform in ©emeinfcfiaft mit ben ?5Ürfien für ben rechten

SSeg gur jyrci^eit. '3lber bennoc^ trat er nac^ langem 309^^^ ^n

ben Slub ein, meil er l^offte, i^n in bie rechte iBa^n ber Semegung

teufen ju föunen. Qx täufc^te fic^ nur 5U febr über feine eigene

Äraft. Sr liefj fic^ oon ber fc^netl anmacfjfenben (gtrömung ber

3eit fortreiten unb machte ftc^ jum 2:^eilne^mcr unb 2}?itfc^ulbigen

ber tcrroriftifcf)en IDZa^regeln, burc^ rceldie bie 9?epubli!anifirung

unb bie Sinoerleibung be§ linfen 9?^einuferg mit ^ran!reic§ unter

bem trügerifd^en (Schein einer ^olfSabfÜmmung bemerfftelligt tu erben

folttc. 3o, er ließ ficf) oon einer ööüig unberechtigten ©c^cinoertre^

tung biefc§ Solfg als Stbgeorbneten unb 53eoottmä(^tigten nod)


82 5![nmcr!ungen unb S^fä^e

^QttS fenben, um bie (Sinüerteibung ber im^roötftrten r^etm)(5en

9te^ublif in ^ranfreid) ju beantragen. (Sr tarn narf) ber fron*

göftfdien ^ouptftabt, üU ber 2:erroriämu§ beS SonüentS unb beS

2Bo^l[af)rt0au§f(^u|]eS in feiner S3lüte ftanb, al« bie ro^cn ^ro*

(etorierf)aufen be§ @tabtrat^§ unb ber 3citobiner ^aris unb granf"

reic^ be^errfc^ten, als bie unebelften Sriebfebern ber einen unb bie

fannifcalifd)e SBut^ ber anbern in i^rer nadten §ä^(i^feit an ben

Sag famen. S)ie ebfe D^atur ^orfter'ä würbe öon einem tiefen

(SEel on biefem 3:;reiben ergriffen, aüe 3ßufionen, in benen er fic^

eine ^tit lang beraegt ^atte, rcaren öcrfc^rounben. ^ur felben ^dt

erfuhr er, ba^ Wlain] mieber in bie §äiibe ber ^^reu§en unb feiner

alten 2JJacf)tt)aber gefallen, ba^ eine Tad)füc^tige 33erfoIgung bet

6(ubif!en unb B^epublifaner erfoigt, ta^ att fein 33cfi0tt)um üer*

loren fei. (Sr fjotte bort feine Heimat öerloren. ßr fonnte unb

morfjte f)ier feine neue gewinnen. (Sr motttc nac^ 3nöien auö»

njanbern. Slber bie fdjroeren @emüt^öerfd)ütterungcn ber jüngften

3cit Ratten feine ^raft gebrod)en. 3n trauriger 53erlaffcn^eit —

benn auc^ oon feinem SBeiJbe ^atte er fid) unter eigentt)ümlic^en

Umftänben getrennt unb fie feinem greunbc ^uber überlaffen —

lag er tängere ^zit in ^ariö front banieber, bis im 5Qf|>c

1794 ber jLoö biefem bie(oerfpred)enben üebcn ein traurige^ (^i\tit

tnad)te.

1«, @. 65. S33ä^renb ber gonöent im 3af)re 1793 faj^ ganj

@UTOpa — 2)eutfd)Ianb, Italien, ©panien, ©nglanb, §oüanb —

ben ^'rieg erfläit fjatte, mu§tc er juglcid) einen jurd)ibaren Ä'anipf

gegen bie SSenbe'e unb gegen bie glroubifiiidjen »Btäöte im »Eücen

befielen. 3)ort fämpften unter ber 5üt)vuiig üon @eiflltd)en unb

Slriftofraten fanatifirte Säuern mit benmnDern§iiiert()er 3^apferfcit

unb 5luSöauer für Sieber^evfteüung bcö bouvbonifc^en ^'önigiljumi^.

^ier Ratten fid) Vt)on unö lüfarfeiüe, 3:oiiIon unö sBorbeauf, bie

§auptfi


jur gtoeiten ^Sorrefuttg. 83

noc^ jemats in ber ®efd)ic^te begannt geworben ift. Unb in ber*

felben 3eit fampfte baS franjörii'd)e ^olf fiegretc^ gegen gan', (2u*

xopa, @3 ttiar eben baö franjöfifdie iBolf felbft, ba§ ber treffliche

unb mafellofe @enoffe Stobeöpierre'ö, (Sarnot, burc^ feinen Stufruf

ber ÜJ^affen jum Kampfe für bie grei^eit unb ©röße grQnfreirf)3

in ^eroegung feilte.

^\ (©. 68. 2)er @ieg, ben bie ^^rangofen unter Sourban über

bie £)efterreirf)er unter bem ^rin3en oon Coburg am 26. 3uni hzi

gteuru^ an ber iSambre gewannen, roar feineämegeS fo entfc^ei*

b€nb, ta^ baburc^ ber fortgefe^te 9?ücf^ug ber Defterreidjer über bie

9JiaQ§, nn ben 9?f)ein unb cnbltc^ über benfelben unb bie '^reis»

gebung Belgiens unb beä Unten 9äeberr^einö gered)tfertigt )ct)ien.

SHan ^atte bat)er um fo me^r ©runb gu glauben, baß Oefterreic^

ben Äampf in jenen ©egenben aufgeben motte, um feine ^^lane in

53aiern unb ^olen burd)^ufül)rcn, alö ber ^rinj öon .Coburg felbfi

in tiefer ^erftimmung über bie söefe^Ie, bie er Don SÖten eibielt,

gera^e bamalä feine Sntlaffunq gab. 2)ie Preußen, bie fic^ am

linfen 2)iittelrf)ein nur burd) Unterftü^ung ber Oefterreic^er oon ber

3}(aa« aus ^u tjaltcn üermod)tcn , fd)Iugen \\d} ba^er in ber'-^^falg üer=

gebend gegen bie öorbringenben gron^ofen. 2)ie ^^ämpfe auf bem

©c^än^el bei 2:rippfiabt am 12. unb 13. 3uli würben Don benfelben

mit außerorbenttidjer söraDour geiü^rt, unb in Den @efed)ten bei

^aiferölautern Dom 18.— 20. «Siptcmber errangen ^ol)enIot)e unb

33(üd)er einen entfd)ieöenen @ieg über bie granjoien. ^Jiadjbem

über bie Oefierrcid)er im 3uU unb Sluguft über bie ^aa9, im

©eptember bis an ben SJtjcin unb enblid) am 6. October über ben

Sitjein ;5urücfgemid)en waren unö Die granjofen ^ad)en, ^ötn, Sonn

unb nad) bem ruf)m(oien Stü^tj^uiie ^orE'S mit feinem engllfc^*

l)oüänDifd)en §eerc Den giöOten 2:i)eil Don §oüanb befct^t batten,

tonnten fid) aud) bie "ilSieußen in itjven *^ofitionen nid)t niet)r galten

unö gingen in titn legten STagen öeö Cctobcr ebenfalls über t^n

9?tiein jurücf. 2)aS beutld^e ©ebict auf bem linfen 9?t)e.nufer blieb

feitbem ^wei 3a^r^cl)nte in fvan;^öiifd)en Apänben.

^^ @. 69. 2)ie Jpauptbebingungen beS 58afeler ?^rie*

benS waren folgenbe: (Sine öon ^er SKünbung ber (SmS aiiöge^enbc

unb längs beffelben bis an h^n Üiijein unb öon biefem biS ,^um Sfltdav

aufwärts unb bann ben 2)?ain entlang über bie ^^orbgren^e iÖö{)menS

fid) hin^ietienbe ®emarcation?linie bejoid)ncte nac^ S^ovbcn bai neu^

träte ®cb et 2)eutfd)lanbS; bod) foQten mitSluSna^meOtfterreidjS aud)


84 5Inmerfungcn unb B^fö^jc 5«^ Streiten 25ortcfung.

aüe bieicnigen ?yürften unb @tdnbc auf bem rechten 9?^emufer btm

^'tanfreic^ nic^t ferner ats ^nniit be^anbelt tocrben, meiere binnen

bret lOionaten bte §riebengöermittetung ^reußcn« in ?lnfpruc^ nc^*

mcn würben. Jvranfretc^ räumte bQ§ rechte 9t§einufer innerhalb

bcr 2)emarcationiltnte, blieb aber im S3eftö bes (tnfen 9?^einuferö.

2)ie enbgültigc ?'5eftfteIIung über biefe ©ebiete fottte jeboc^ crfi beim

a'Igemeinen ^i^tebengfc^tuß erfolgen, '^reußen aber atsbann für feine

93er{ufte entfc^äbigt werben. 2)ie %xtiUi über bie Stbtretung beS

(infcn 3f?^einuferä unb über bie preußifc^e ©ntfc^äbigung waren ge=

tieime unb ebenfo ein 3iifQfeai^tife(, welcher beftimmte, ba^ '!]3rcu§en

öonnoöer in ÜJerwa^rung nehmen foüe, fatt3 bicfeä in feine Sflm*

trolitötserüöning ni(^t wittigen fottte.


IPrttte ÖorUfiing,

3jer Söafeler ©eparatfriebe üom 5. Slpril 1795 ift ein

feigni^, ba§ nut in feinem innern 3iifciii^^^^^^"9 ^it ^en

aflgemeinen SSorgängen ber S^xt terftanöen, b. l), in feiner

ganzen Sraurigfeit gemürbigt merben !ann. @r ift »or aflem

ba§ laut fprec^enbe 3eugni| üon bem unüermeiblicfcen §eran=

na\)en, ober »ielme^r oon bem 35eginn ber id)on fo lange fid)

ücrfünbigenben Sluflofung be§ beutfd^en S^ieic^ö ^j; mehr aber

nod? üon bem 2RangeI an aller fittlic^en (5)runblage, ju bem

allmät)lic^ bie 3ßoliti! ber europäifi^en, unb inSbefonbere ber

beutfd^en dürften unb ^Regierungen t)erabgefunfen n^ar. 2)enn

twnn "Dk t!)atfäc^Ii(^e ^auptfc^ulb gegen Deutfc^Ianb un^meifel;

i^aft auf ^reufeen fällt, lo muB Defterreic^ minbeften§ bie

gleiche 6(^ulb ber moralifd^en Ur^eberfc^aft ^ur Saft gelegt

merben. Eluf beiben Seiten aber legte man in bie SBagfc^ale

ber politifi^en ßntfc^eibungen nicbt bie ^rage ber ^flidit, beg

9Rec^t§ unb ber 6^re, fonoem nur be§ SSort^eilä; unb roo e§

biefen lu erlangen galt, adjtete man nidjt SÖünbniffe unb 3Ser*

ttäge, f(^onte man nidjt ^^reunbe unb SunbeSgenojfen. Unb

in furjfic^tiger 2Befd)rän!tbeit glaubte man biefen 3>ortbcil in

ni(^t§ anberem, al§ in immer tüieber ertreitertem l^änberermerb

5U finben, otjne ]\i) lu fragen, ob ber 6taat aud) bie au§?

tcid^enbe ßinigung^fraft für ben Sufammenbalt ber oerfd^ieben-

artigen Elemente befi^e, au^ benen er nad) unb nad) äuiam=


86 ^olittf ber ^reu^i[(^en ©tootSOTönncr.

mengefefet mürbe, ob bQ§ SSolf burd) ba§ 3ufammenfc^melsen

tüiberftrebenber ^Nationalitäten an 2eben§fra[t geminne otter

öerliere.

3;^ugut trieb biefe unmoralifc^e ^oUti! mit ma'^rbaft cp-

nif(^er Sc^amlofigfeit. Senn al§ folc^e müfien mir ben

3lb[cb(u^ eine§ bfterreicbifc^en S3ünbni)le§ mit 9^lu&[anb gegen

^reu^en in eben ber 3eit bezeichnen, in meldper Defter*

reicb mit biei'em gum Jlriege gegen e5i^an!rei* i?erbünbet mar.

Ser ofterreidjifc^e äilinij'ter fcbien in ber Sbat eine gemijie

bämonifcbe £u)t an biefem ©piel ber ^"trigue unb ^interli[t

ju empfinben, mit bem er gleic^fam t)Dr [id? felb[t über bie

gemeinten Scbranfen t)Dn 3^tecbt unb Gl^re triumpbirte, mä^j

renb ber preu^ifc^e 2Rini)'ter ^augmi| fammt [einem ©enofjen

fiudbefmi mit ebenfo menig SRoralität, aber mit meniger

^edE^eit, gmar ben äußern Schein ber ^Berecbtigung ju mabren

fud^te, aber barum bo^ nid)t minber treulos gegen feine

^unbesgenoffen banbelte. 5)enn er berechnete je^t fd^on ben

ä>ortbei{, b. b. bie 2)iad?tt^ergre^erung, bie ^reu^en an§ ber

atlmäbücben Scbmäd^ung Oe[terrei(^§ unb be§ übrigen 2)eut)(^;

lanbg im geeigneten 2)Zoment fiir fid? geminnen mürbe. 2)ie

toermeint(id?e ^fiffigteit biefer 2)iplomaten mar aber leiber auc&

mit einer fo groben ^iurgfiditigfeit üerbunben, ba^ fie ^sreu^en§

ß^re unb Stnfebn in ben Singen alter SÖelt berabfefeten, ba§

S^ertrauen, ba§ man ibm bisher beroie?-, mäd?tig er[d)ütterten,

unb ftatt ber ermarteten 33ortbei(e unb Ueberüortbeilungen i^m

nur Dlac^tbeil unb S^erberben bradjten. ^a, nod) heutigen;

tag§ i[t bie ©irfung biefer unfeligen ^fiftig^eitSpclitif nic^t

erlofc^en. 6ie jeigt fic^ in bem unüberminbüdjen 2)^i§trauen,

mit bem befonber^ bie beutfcben 2)littel)taaten in jeber 2)lafe;

reget, in jebem 2lntrage, ber in allgemeinen beutfdjen Slngc^

legenbeiten i'^on ^reufeen ausgebt, ben geheimen §intergebanfen

preu^ifc^er 6uprematiegelü[te erbüden.

i)Ut bem 33afeler 6eparatfrieben bereitet fic^ baber gunädbft

für ^sreu^en ber unbermeiblicbe SSerfall üor. Q.§> beginnt mit

bemfelben bie felbftt)cnfd?ulbete ^folirung ^reufeen^, vermöge

beren e§ eigentüd) au?? ber Oieibe ber mitbanbeinben Staaten

auf bem (5d^aupta|e ber Sßeltgefdjidjte b^i^^u^tritt, um enbUc^

i)on geinb unb {$reunb mi^ac^tet unb erbarmungslos niebcr^


I

2)te ^reu^tfci^e ^riebenSöcrmitterung obgetel^ttt. 87

getreten ju irerben. S)er S3afeler triebe i[t aber au(^ sugteicb

bie tiotbmenbigc ^olge unb ba§ gerechte Strafgericht feiner

nnftug^i: nb unmoralifc^en ^olitif gegen ^o(en unb ber

ebenfo uutlugen unb ^oc^müt^igen §erau§forberung, mit ber

fi(^ ber preu^ifd^e ^onig in bcn ^ampf gegen eine Qbee

begab, bie er nidjt gu begreifen, gefc^meige §u bemältigen »er-

mochte. "Unb biefer H'ampf njor um fo ir»eniger gerechtfertigt,

al§ e§ bei bemfelben ni^t ein i^ntereffe feine§ ©taat§ unb

feinel SSotf§, fonbern nur feinet fürfiücben 8tanbe§ galt,

gu beffen SSertreter fic^ ba§ fcbnjad^e Dbert)aupt ber jüngften

unb Heinften europaifc^en (Sro^mac^t bor allen anbern berufen

hJä^nte.

^m beutf(^en SSolfe erfuhr ba§ preu^ifd^e Serfal^ren bie

i^ärtefte SSerurt^eilung. heftige Singriffe mürben in ja^lrei^en

6d^riften gegen baffelbe gefc^leubert unb bie Slnflage be§ ^ex-

ratb§ an ;^aifer unb ^dd), be§ S3unbe§- unb 9teid)§frieben§-

brud^§ unb ber 3errei^ung ber 3^eicb§ein^eit mürben offen

au^gefprod^en. ^a, man fpra^ in biefen 6(^riften bereite bon

einem geljeimen ^ünbni^, baf ^reu^en mit bem 3fteicij§feinbe

gefcbloffen l)abe, um fic^ mit bemfelben in ba§ firmer bebro^te

9^eic^ §u tt)eilen.

2Re^r ju einer günftigen Seurt^eilung be§ 5-rieben§ unb

fogar gu einem 2lnf^lu^ an benfelben fc^ienen bie dürften unb

6tänbe bes 3Rei{j^e geneigt, aU bie ^lUitt^eilung bon bem 'ab-

fd^lu^ beffelben unb ba§ Slnerbieten 5U einer SSermittelung be§

allgemeinen ^rieben§ mit ^ran!rei(^ bon preu^ifdjer 6eite an

ben 3fiei(^§tag §u S^tegenSburg gelangte. Senn ba§ SSerlangen

nad^ bem Gnbe beg unfeligen ^rieg§ mar in biefem Greife

allgemein üerbreitet.

2lber Defterreic^ mottte gerabe je|t bie i^ortfe|ung beffel-

ben, meil ein allgemeiner triebe, auf (SJrunb be§ Safcler S3er;

trag§ abgefd)loffen, offenbar ^reu^en§ Ginftu^ im 3fiei(^ er^ö^en

mu^tc. G§ erneuerte ba^er fein 23ünbni^ mit ßnglanb, für ba§

man auc^ Sftu^lanb §u geminnen hoffte, unb berboppelte feine

SRüftungen jur fräftigen SBieberaufna^me be§ Äriege§, Qah

aber beffenungeac^tet auf bem 3ftei(^§tagc bie (Erllärung ab,

ba^ ber ^'aifer felbft über ben 9teic^§frieben mit e^ran!rei(^

unter^anbeln molle, unb burd^lreujte bamit, ^a biefer Stntrag


•88 5B3iebetbeginn bcS ^ege«.

nid^t gut abgeleljnt merben formte, fortjol ben preu^ifc^en

^lan, eine einflußreiche $8ermittlerrolIe ^u übernehmen, al§

aud) bie ^rieben§p(ane bor eingelnen ©tänbe übertjaupt, unb

fo blieb ba§ dieiä) al§ foId)e§ beim 2ßieberau§bru^ be^

^ampfeö an Defterreic^ gefefielt. 3]ur ber Sanbgraf loon

öeffen-'i^affel I)atte fic^ bejanitip bem ißafeler grieben ange-

fc^Ioffen, unb '$reußen begann bereit» bie ^folirung ju füt)len,

in bie e» ftd) nun me{)r unb me^r f)ineingebrängt fa^.

2)ie S(^eint)erbanblungen DefterreiÄS für ben ^rieben be^

3^eid)§ mürben längere 3eit fortgefe^t, fonnten aber natürlich

IVL feinem ^iejultat füf)ren, ba auc^ J'i^anfreii^ nur bie 2(bficbt

^atte, burc^ SeparatfriebenSfc^Iüffe ba§ Oieirf) mebr unb mel)r

äu tl)eilen, nic^t aber e§ burc^ einen allgemeinen "^rieben

mieber ju Pereinen, ^od} rubte mä^renb biefer 3Serf)anblungen

ber ^rieg unb erft im September 1795 mürbe berfelbe mieber

eröffnet. Xie ^ran^ofen gingen unter ^ourban bei S)ui§burg

über ben ^liein unb befunbeten fc^on Ijierbei ii)xe 3Ri(^tac^tung

gegen ^reufeen burd) fede 33erie^ung ber 2)emarcation§linie,

bie eine öauptbeftimmung be§ Safeler ^J-rieben§ bilbete. S)üffeli

borf mit feinen bebeutenben ^rieg§Porrätl)en mürbe genommen

unb balb barauf auc^ ba§ fefte 2)Mnl)eim Pon ber franjöfxfc^

gefinnten furpfälgifc^en Regierung an -^ic^cgru übergeben. 2)ie

^ranäofen breiteten fid) auf bem rechten 3tl)einufer au§ unb

je^t fc^on begannen bie dürften be§ 9^orben§, §annoPer,

33raunfcf)meig unb ©ai^fen, reic^5flü(i)tig ju merben unb fid)

l)inter bem Säime ber 2)emarcation§linic Pon bem allgemeinen

Kampfe 3urüd5ujiel)en. Salb aber gelang e§ bem tüchtigen

öfterreic^ifd)en ©eneral (Elerfapt, bie ^ranjofen au» allen biefen

'$ofitionen mieber binaue unb über ben dU)ein gurüdäubrängen,

2)^ainä burc^ einen füfjnen unb glüdlic^en 2(ngriff ^u entfefeen,

^a^ linfe 3fil)einufer Pon 6peier bi» §um §unb§rüc! mieber

üon franjöfifc^en 3Baffen gU befreien unb bie 9iul}e biefer ©e?

genben burcb 2lbfd)lu§ eine» 2BaffenftilIftanbe§ h\§> jum 1. ^nni

1796 lu fiebern.

2)er furje ^elb^ug mar für Defteneicfe ein feljr eljrenpoller

gemefen. 6^ f)atte gegeigt, baß e§ aud) Dt)ne ^^reußen^ unb

be§ 9^ei(^eö §ülfe im Staube fei, ben ^Jranjofen bie 6pi|e

ju bieten unb 'oa^ 9fleid^ por frember §errf(^aft ju f(^ü^en.


SIerfotjt. 89

Sn einen 3Reic^»frieben auf (Srunb beS 35afeler 33ertrag» voat

bat)er nic^t mebt ju benfen, obgleich bie 35erf}QnbIungen roäb-

tenb biefer ^riegäereignijie nocfc fo^tgebauert tiatten; unb bie

Sfieic^öfriebenebeputation , bie nod} eine oc^eineriftenj geführt

^atte, mürbe aufgeloft.

2lber bie 9fi()ein(anbe !)atten auf beiben Ufern ton ben

öorbringenben lüie üon ben äurüdmeic^enben granjofen fcbroer

gelitten. 3)enn hex biefem ^^eibguge {)atten biefelben ibr fpäter

fü beliebtes 3fiequifttion5= unb (EontributionSfriftem ju üben hegönnen,

mit bem fie auf feinbüc^em ^Boben aU ifiren ißebarf

mit bem ©elbe unb ben '^robucten be§ befe^ten 2anbe§ be-

ftritten. Und) I)atte befonberS t)a§> ^ourDan'fc^e Gorpä ein

fo fc^amlofeS Oiaubs unb '$(ünberungöfi?ftem getrieben unb fo

brutale (Semalttbätigfeiten »erübt, ba^ bei feinem drf^einen

bie S3eüölferung ber S)örfer unb offenen Stäbte meift in

bie naiven SBälber flüchtete unb ibre 2Bobnungen ben bar;

barifcben 0läubern preisgab, um nur il)r Seben unb ibre ßbre

ju retten.

Unb biefe ©eiraltthaten batten ficb bei bem Diüdguge ber

^anjofen fo gefteigert, la^ in einigen Crten bie 33auern fi6

ju einem »ergroeifelten 2Biberftanbe entfc^ (offen, ma§ bie 2Bur^

biefer milben §orben nur nocb fteigerte. ^a» ganje ©ebier,

t>a^ fie burc^fc^ritten f)atten, gücb einer 2Büfte unb bie 33e=

mo^ner beffelben maren pon ber St)mpatt)ie für bie franjofifcbe

^reibeit grünbüc^ geseilt morben.

ßlerfapt mit ben Deft erreichern mürben, mo fie erfc^ienen,

alö iRetter begrübt. 2Bie febr mar man ba^er erftaunt, al»

biefer tapfere unb brape General am (Enbe biefeS ef)renPoüen gelb;

gugS feinen Slbfcbieb exi)\dt, unb jmar t^e^haib, beifet e?, meil er

eine IHeife nac^ 2Bien baju benu^t fjatte, um ficb gegen bie

ßinmifc^ung be§ bortigen


90

1796.

3Jlit bcm ^abre 1796 begann ber trieg großartigere S)i-

menfionen anjune^men imb fi(^ in i^tatien einen neuen Sc^au;

Vla^ für feine entfcbeibenbften .kämpfe ju mähten. §ier aber

trat ber 2}^ann auf bie Sü^ne ber ©efd^idjte, an beffen 3]amen

bie erftaunlicben SSorgänge ber näc^ften ^^^i-ä^^^t^ f^ft au§;

fcbließüc^ gefnüpft fmb unb ber bi^i^ t'ie ei^fte 6aat eine§

^rieg§rubm§ au§[treute, au§ melc^er i^m allmätjücb eine h?elt;

bejmingenbe .^errfcberma^t bert»ormad)]en foUte. 33Dn beiben

Seiten mar mit außerorbentlic^en Slnftrengungen gerüftet ttiot;

ben. 3ur Koalition bitten fi^ außer Gngtanb, Defter=

rei(b unb bem beutfcben 9*iei^e aucb bie t>erf(^iebenen ita^

lienifcben dürften gefeüt. S)agegen b^tte ficb ©panien faft

gleicbäfitig mit Preußen nicbt nur üon bem gemeinfamen

Kampfe gegen bie 9?epubli! getrennt, fonbern burd) ben SSer^

trag üon i^lbefonfo auf§ innigfte mit ^ranfreicb t>erbunben. ^)

Spanien bat baburcb in äbnü6er SBeife föie ^reufsen ben

©runb ju feiner untermeiblicben 2lbbängig!eit t)on ^ranfreicb

unb ju feinem enblicben 2]erfall gelegt, au§ bem es mic

^reufeen fx(b burcb bie enblicb entfeffelte 33ol!§h-aft glorreid)

tüicber erbeben foHte. Qu ^ranfreicb aber b^tte bie Diepubli!

na(^ bem blutigen Stur^ be§ 2^errori^mu§ einen nicbt minber

f(^tüeren ^ampf gegen bie ropaliftifcben 93emegungen ber

SÖDurgeDifie in ^arie befteben muffen, um ibre eigene d'rtftenä

^u retten unb bie S)irectorialregierung mit ben beiben S^iätben

ber ^ünf^unbert unb ber 3Uten gu begrünben. ^) 9lun aber

n)urbe bie ganje 5iraft be§ 2anbe§ auf energifd^e O^üftungen

gegen ben lieber mä^tig anbringenben äußern ^einb ge=

ri(btet. 3*^fi {^^^^ße Slrmeen foUten üom Dber^ unb SOlittet^

rbein in ba§ ^erj 2)eutfcblanby einbringen, mäbrenb gmei

anbere ju ibrer Unterftü^ung an ben 2I(pen unb in ^oUanb

aufgefteUt iparen, unb ein fünftel ni^t eben febr §ab(rei{^e§

Gorps bie Operationen in ^^«iti^i^ beginnen foüte.

Sin bie Spi|;e biefe§ 2Irmeecorp§ mürbe ber fiebenunb-

^manjigjäbrige (General 33onaparte gefteUt, ber öor S^oulon

feinen erften ^rieg§rubm gewonnen unb in ^$ari§ burcb 9lie:

bermerfung be§ ropaliftifAen 2Xufftanbe§ ber SSourgeoifie üom

13. 3Senbcmiaire fi(b neue ^^erbienfte um bie ^epublit ermors

ben bcitte. 2Rit feinem auftreten in Italien begann er bie


^apoUon Sona^Qtte. 91

Saufba^n, bic ibit enDü^ gut Seirältigung ber SRetJofution

unb §ur ©rünbunq einer 2BeIt^errjc^aft führen fotlte, roie

fie faum je üor^er in ber öanb eine§ SRenfc^en vereint ge;

mefen toav.

3RüpDleon Sonaparte gebort 5U ben feltenen, großartigen

Grfcfceinungen, bie t)on ber übermältigenben 2JIacbt einselner

^ericnlic^feiten in ber @efcbid?te 3^1^19"'^ geben. Senn fd?on

t)Dn jcfet an ift e§ nid^t mebr 'g-ranfreic^, fonbern Slapcteon,

üon bem bie ©ejd^icfe ber Sotfer bemegt iinb getenft unb bie

großen Umgestaltungen ber 2öeüüerl)ä(tnifie beroorgerufen mer^

ben. 3a, ein SBtid auf feine fpätere Saufbabn läßt une

glauben, "oa^ er mit biefem erften Schritt auf bie große

Sübne ber 2Beltgefcbid}te fc^on t)a§> le^te 3iel öor fid) gefeben

unb feft im Sluge bebalten babe, §u bem er »on 6tufe gu

8tufe, nicbt getragen mürbe, fonbern feften unb bemußten 2Bil:

len^ emporftrebte. Siie ©roße unb 33ebeutung aller öeroen

ber ©efcbicbte beruht auf i^rem 33erftänbniß ber ^dt unb

ibrer ^ilufgabe ; benn nur mer bie ß^it begreift, üermag fie ^u

lenfen unb ju beberrfcben. 2)a§ ©iegreicbe unb Semältigenbe

be§ napoleonifcben ©eniu5 berubte, mie mir fcbeint, i3Drnel)m'

lid) auf ber 6cbärfe unb Sicberbeit feinet SlidS, mit bem er

bie milbe unb cbaotifcbe 3^^fQ^i^f"^eit jener 3eit bi§ in ibre

inneifte 2^iefe gu burd^bringen unb in biefer S^iefe bie 2In-

fdnge einer neuen 3ufunft ju erfennen üermocbte, bie barau§

t?eroorgeben foUte unb bie er in fd)affen unb ju geftalten ficb

berufen füblte. SSor feiner Seele mußte fd)on bamal?^ 'oa^-

95ilb biefer 3ulunft fteben, bie au§ bem feinbfeligen ©egen^

einanberftreben ber ^eftigften Seiijenfcbaften ta^ klingen nacb

einer mädjtigen unb feften Ginigung unter einem allen ge=

meiniamen @efe| ober unter einer alle§ beberrfd?enben ©emalt

entftcben fa^. Ünb er traute ftc^^ ju, biefe^ ©efe^ ber 2Belt

t)Drfd)reiben, biefe ©eroalt fein ju fonnen. 5Rur aue bem

alleinigen SBefi^ biefey 2öeltge^eimniffe§ läßt ficb bie bämo:

nifdje 3Jlad?t erllären, bie er auf bie üerfAiebenften Glcmente

unb Gräfte ber 3eiT, auf einzelne rote auf DJiaffen, auf D}Uc^=

tige roie auf SRiebrige, auf i)]Dnard)ien roie auf Diepublilen

mit gleich ^roingenbet ©eroalt aueübte. 2)enn alle rourben


92 ^onapaxtt in Italien.

fxe t)ur(^ ihn unbemu^t bem 3iple gugetriefceti , nac^ bem jene

3cit utiätueifelfjaft {)inftrebte, ba§ aber er allein in feiner

ganzen ©rö^e erfaßt ju )^ab^n fcbien. 5Jtur au§ biefem SBe-

mu^tfein fonnte er mit bem SÖeginn feiner großen Saufba^n

jene abgefd)(Dffene unb abtDe{)renbe ^^eftigfeit feine§ SBefen^,

jene giüeifeUofe Si^erbeit feinet 3:bun§ geroinnen, mit ber er

in jebem SHoment rou^te, roa» er rooUte unb foüte. deinem

3roeifel, feinem ^ufdUigen ßinbrud unb feinem* fremben ßinfluB

äugängli(^, aber aucb feiner fcbroungf)atten 33egeifterung fäf)ig,

Xik ibn in feinem fa(t berecbnenben Streben beinen fonnte,

mar er jeben 2Iugenblicf feiner ungetf) eilten Kraft mächtig, unb

üoü üon f^Dpferif(^en ©ebanfen, rou^te er jeben ^ßorgang unb

jebe Situation, jeben ^'ortfcbritt unb jebe 2öenbung ber 2)inge

äur ^orberung be§ großen Ski5 ju benußen, ba§ er »erfolgte

unb ta^ jeberjeit fertig »or feiner Seele ftanb.

So lange unb fo roeit er in biefer 2Beife gugleid) ber 3eit

unb ibren ^-orberungen biente, tonnte er feineS Siegel geroife

fein unb roarf er jeben Sßibetftanb gU 33oben, ber ficb ibm

entgegenftellte. '2lber al§ er biefe Slufgabe ber ^dt au5 bem

^uge üerlor unb nur noc^ fid) felbft unb feine Sliac^tberrfdjaft

^u feinem S^^(^ ma(^te, mufete er )\i> auf ber unnabbaren

.^obe, äu ber er ^(^ emporgefcbroungen b^tte, mebr unb mebr

allein füblen. Sein Süd Derroirrte fid). ßr lenfte unb be-

benfcbte bcn Sturm nicbt mebr, ben feine Seibenfcbafi gu fo

mäcbtiger ©eroalt angefacbt b^itte, unb ma^lo§ immer roeiter

unb roeiter üon bemfelben getrieben, ftürjte er mit bem Saue,

ben er bi§ gU unbattbarer tpbbe emporjuric^ten öcrfucbte.

S)ie Slrmee, beren Dberbefebl Sonaparte an ber 2öeft-

grenze i^talienS übernabm, befanb ficb in einem traurigen

3uftanbe: fcblecbt nerpftegt unb gefleibet unb roenig bi§s

ciplinitt. $8onaparte fam, unb fein §eer roar im SRoment

ein anbereg, 'iia^ erfte in ßuropa. 2)ie umficbtige unb euer;

gifrf)e 33orfDrge be§ ^elbberrn für ben Unterbalt feiner 5:ruppen

machte ficb fcbou in ben erften 2:agen füblbar. 2Benige 3Borte

feiner 2lnrebe jeigten ibnen ta^ 3^^^. "^cb bem er fte ju fübren

geroiß roar: bie reiben (Ebenen ber Sombarbei. Sie tbeilten

alöbalb bie 3iit>erft(^t ilyre§ ^elbfjcrrn ; fie folgten fiegei^geroiß


Eroberung Stotiena. 1>3

icinem rafcb entfi^toffenen unb unauf^altfamen 3}ottücirt§-

fdjreiten; unb binnen jmölt %aqen, t)om 10.— 22. %pxxi,

liegten fie in fec^§ aufeinanber folgenben ©cblad^ten *): juerft

über 'oit Defterreic^et unb bann über bie ^iemontefen, unb

icbon am 28. Slpril f(^to^ ^iemont ben 2öaffen[tiüftanb üon

6biera§co, tt)e((^em am 15. 2)]ai ber triebe üon ^^art§ mit

ber 3lbtretung t>on ^ligja unb Sabor)en folgte, ^er ^$lan,

bie itaüenif^en Staaten, mie bie beutfd)en, einjeln üon Defter-

reic^ ju trennen unb biefen ©egner bann mit ungetbeitter

Äraft äu erfafien, liegt t)ier fcbon !(ar üor unfern Saugen; ja,

er ift bereits üollfübrt, ebe Defterreid? nodb öon ber betäu^

benben Sfiaf(^beit biefer Sd^läge ^ur SBefmnung fommt. ©(^on

in ben erften Sagen be§ Ttai fcblie^en ^arma unb 2Robena

3fleutraiitat§t?erträge, jabten f^tüere (Kontributionen, geftatten

umfaffenbe ^Reauifitionen unb »erfteben fii^ bereite^ ^ur (lnt=

fenbung !oftbarer ©emätbe unb Si(bmer!e nacb $ari§, für

ba§ Sonaparte au§ bem £anbe ber .^unft ben fdjönften

©d^muct ^ufammenraffte, t>a tz^ öor feinen 2(ugen fdbon al§

bie fünftige öauptftabt ber 2BeIt baftanb. 2im 10. SRai er-

jtDang ber junge ^vetbberr burc^ feine perfonlidie 2:apferfeit auf

ber Srüde »on £obi ben Uebergang über bie 2(bba; am 14.

gog er in 2)lailanb ein, unb wenige 3;age fpäter überfd^ritt er

aud^ ben äJlincio, foba^ ben Defterreicbern in Italien faft nur

no(^ bie Mtung 2Rantua blieb, in bie fxe fi(^ p tapferer

Sertbeibigung jurüd^ogen.

©anj Dberitalien mar in ber §anb 35onapartc'§ ; aber

aud? bi§ nad) bem fernen ©üben ber öalbinfel reid^te fcbon

ber jiringenbe ßinflu^ feines überrafd^enben ©iege§lauf§. ^er

^4^apft unb 5Reapet jogen fi(^ üom .Kampfe ^urüd unb er=

tauften ben Söaffenftitlftanb mit 30 SRiüionen ^rancl unb un;

fdjä^baren Äunftlrerfen.

Italien mar bur^ einen ^etbjug üon fe^§ 2öo(^en gänglicb

umgemanbett, t)a?> 23ünbni^ mit Defterreicb aufgeloft, bie ^^einbc

5ran!rei(iS »on ^urcbt unb ©(^reden gelähmt, \)a^ franjöfifd^e

^eer ber ©egenftanb ber allgemeinen 33emunberung , unb bie

*) 3Kontcnottc, 2J?iffefimo, 2)cgo, (Scöa, Siurfagtia, 3)?onboöt.


94 SBec^fefnber ^am^f in 2)eutfd}ranb.

S3etJo{ferung, üon i^em 2)rud tirannifc^er §errf(f)aft befreit,

glaubte ben fremtien Gröberer aty ^abnenträger ber ^^reibeit

begrüben ju öürfen. 3Rapo(eony ^Niüe beberricbte ^teunti

unb ^einb. Gr tt>ar bter fcbon nicbt mebr nur ber franko:

fifcbe ©enerat, fonbem jugteid) ber fcböpferifcbe Staatsmann,

ber mäcbtige ©ebieter unb 9fiegenerator ^ta^ienS. (Er folgte

faum nocb ben S3efe[)(en aus ^arig, fonbern ben Gingebungen

feinem ftaatymännifcben unb militärifcben ©eniu». 6ein c^eer

fannte feinen ©ebieter al§ ibn, unb er beburfie niemanbeS, um

el ju erbalten; ja, er füllte bie leeren 6taat§!afien in ^ariä

mit ben erpreßten Summen, beren er nur jum 2;i)eil beburfte,

unb fcbmüdte bie ^auptftabt mit ben 2Jleiflerir)er!en ber Äunft,

bie nod) fur5 guüor üon ber Oieüolution miSad^tet unb profcribirt

njorben mar.

3n 2)eut[d)lanb batte ber ,^ampf erft am 1. ^uni begon:

nen, al§ in Italien berfelbe faft fd)on entfdjieben war, roeil

erft mit biefem Xaqe ber im /^elbjuge üon 1795 gejdjloffene

SaffenftiUnanb ablief. 2)en §eeren 2)^oreau » unb ;3ourban'ö

ftanb am Ober= unb 3Rieberrl)ein nur ber Grjberjog Marl ge:

genüber, nadjbem ©urmfer nad? Italien abgejogen mar.

^ourban ging bei 9Rcuroieb über ben ^Jibein, mürbe aber t»on

ben Oefterreid)ern fd)on am 15. ^uni burd) einen tapfern

Singriff bei 2ßeßlar mieber über benfelben jurüdgeirorfcn.

Siber mäbrenb ber Grsberjog am Ülieoerrbein befitäftigt mar,

ging 2Jioreau am 20. ^uni bei Strasburg über Den Dibein,

unb ba ber drg^erjog bem \)kz nacb Sd)roaben üorbringenben

^einbe entgegeneilen mufete, erneute aud) i^ourban mieber feinen

Einfall in ^^eutfdjlanb. ^J^un aber beginnt mieber l^ci^ Sdjau:

fpiet be# traurigen SlbfaUä im 'üuften unb Süben 5)eut|dj;

lanbS. 5)ie )d)roäbi|\ben KreiStruppen unb ba^ )äd)ri!d)e (Son:

tingent üerluffen obne meitereo Xia^ .Jpeer. ^er |\trpäbijd3e

unb fräuEitd)e Ärei# unterbanbeln mit bem (}»^ince unb erfaufen

ficb tjermeintlid^e SiAerbeit ber "^>crfon unb re^ GigentbiimS

burd) 3flblung von 20 iDiillionen §rance unb 'ikroilligung

grofeavliger 9iequi[itionen ; Jöabcn unb ©ürtemberg fd)lie^en

Söaffenftillftänbe unb jdion am 7. Sluuift '^rieben auf @runb=

läge ber b.feter Stipulationen, ^er ilurfürft pon ^..iern

Perlä^t fein £anb unb ber jurüdgcbliebene ^il^el fd^liefet einen


@ntfcf)eibung in Stauen. 95

dfjntic^en SBertrag mit ben ^ratigofen. 3Rürnberg p(^tet unter

tik Der(;a^te Souöeränetät ^reu^en§, um an bet preu§i[cf)en

^Neutralität t^eitju^aben, unb felbjt ber SReic^^tag ftiebt feige

auSeinanber, alo ]\i) bie it)ilbn?üt{)enben Sdjaren ^ourban»

ber 6tabt 3fiegen5burg naben. 2)a§ 9^eicb fcbeint bereite in

ber Slufloj'ung begriffen, a[§ drsberjog ^axi burcb einige glüds

ücbe kämpfe bei 2:eining, 2Xmberg unb SBür^burg ben fran=

äöfifc^en beeren mieber ibre Sßortbeile entreiBt unb fie jum

britten mal gum Oiücfjuge bi§ über ben 3fibein nbtbigt. G§

mar bie§ ber S^üdjug, burcb ben fic^ befonber§ 2J^oreau mebr

Äriegirubm erraarb al§ burcb feine Siege, ba er ficb nicbt

nur ber 33erfolgung ber Defterreic^er, fonbern auc^ ber 2ßutb

ber Sauern in ent§ieben muBte, bie fic^ an ben i5lücbtigen

für bie entfe^licben ©reuel räcben lüoUten, bie t»on ben Sor;

bringenben an ben Seirobnern biefer ©egenben tjerübt morben

maren. Unb fiebe "oa, unter bem (Einbrud biefer Siege maren

auc^ bie ^-ürftcn pl6|lid} lieber beutfcb gefmnt, verleugneten

bie SSerträge, bie ibre 3)Iiniftcr unb 3tänbe in ibrem 3Ramcn

mit bem -Jeinbe gefcbloffen unb fcfaienen fid) ju ernftem SBiber;

ftanbe gegen neue ßreigniffe ber 2lrt ruften ju moUen. Selbft

^reu^en, ta^ fcbon auf fiebere Seute in ber allgemeinen (Eala=

mität gebofft batte, nabm jeBt groBmütbig bie Untermerfung

•Jlürnberg§ nicbt an, bie e§ fur^ üorber faft geiraltfam §u er^

jtüingen üerfucbte.

älber ma§ tonnten biefe flücbtigen 3Sortbeile Defterreicb»

in 5)eutfcblanb gegen ben unaufbaltfamen j^ortfdjritt S3ona:

parte'o in Italien nüßen? ßroar tertbeibigten fxd) bie Oefter^

reicber unter .lUiiufer in uno um 2Jlantua tapfer unb au§;

bauertib gegen Die roie:erbolten Singriffe ber ^ranjofen; aber

ber glänjence Sieg Sonaparte'^ bei Slrcole üom 15.—17. TiO-

Peniber 1796 lieferte am 2. "^-ebruar 1797 aucb biefe rcicbtige

^eftung in feine §anb. liefern Siege folgte ein fefte§

$8ünbni^ mit Sarbinien, bie S^rennung 5Reapel§ ticn ber

Koalition unb am 19. ^-ebruar 1797 ber j^rieDe ju 3:olentino

mit bem ^.ipfte ^iu§ VI., in roelcbem biefer bie franjöfifcben

Säcularifationen anerfannte unb in bie Slbtretung ^oignons unb

ber fiegationen ro.Uigte.

hierauf rüdte 33onaparte in Deftetreicb felbft Por, nacbbem


96 S)er ^riebc üon Sampoformto 1797.

er im SSorübergeben aucb fcbon bie Etuflofung ber S^lepubli!

SSenebig vorbereitet batte, unb ftanb im S01är3 be§ ^abrc§

1797 bereite bei Älagenfurt, üon mo er 'Qa§> §er3 Defter-

rei(^§ bebrobte. ^njiüifcben maren bie rbeinif(^en Slrmeen

gtei(^faQe tuieber tiorgebrungen unb batten ben üon !einer

Seite mebr unter[tü|ten ßr3^er3Dg auf ö[terreic^i)'^e§ ©ebiet

gurüdgebrängt.

SSergeblid^ b^tte Defterreicb in feiner bebrängten Sage ^u

einer energifd^en S^beilnabme be§ ^ei(^§ aufgeforbert unb ft(i

in feinem 3orn befonber§ beftig gegen bie proteftantifdben

8tänbe au§gefprocben, bie mit ben gottlofen ^ranjofen im

S5unbe auf ben Umftur3 ber !atbDlif(i)en Äircbe binjietten. ^a,

einen Slugenblic! fdbien ficb fogar 'oa^ S^ol! im 9*?eid)e unb

felbft in Defterreicb 3u regen, unb in 2Bien ftrbmten Bürger

unb S3auern jufammen, um bie bebrobte öauptftabt ju x>tX'-

tbeibigen.

2lber bie dürften ittaren nur auf ihre Sic^erljeit bebat^t,

bie fte nur noc^ üon ber ^reunbfcbaft 5ranfrei(i)§ erlrarteten,

unb Oefterrei(^, "Da^) nid^t an ba§ 3SoI! glaubte unb nicbt

burc^ 3Solf§erbebung gerettet fein mollte, entfiilo^ fi(^ am

8. 5(pril 1797 jum SBaffenftiüftanb üon Seoben unb nad)

langen SSerbanblungen *) am 17. Cctober gum ^rieben t>on

(Sampoformio, burc^ ben bie ©^mac^ be§ Safeter ^'^ieben^

faft bergeffen unb in Sd^atten gefteüt n?erben follte.

®ie offenen unb gebeimen öauptbeftlmmungen biefe§ ^rie-

ben§ maren bie 2(btretung ber Sombarbei unb 35elgien§ mit

bem gan5en linfen ^beinufer an bie franjöfifi^e D^tepublif,

6ntf(^äbigung ber babur(^ in S3erluft gerat^enen beutfdben unb

niÄtbeutfd>en dürften burcb 8äcularifationen in 3)eutf(^lanb

unb (Erfe^ung ber SSerlufte Defterreic^§ burc^ ben größten

S^beil S3enetien§ mit ^itxien unb 2)almatien, ba SSonaparte

insmifcben ber ^epublif S^enebig burc^ einen (^emaltftreid^ ein

(Enbe gemalt batte. ^) Defterreic^ er!annte au^er ber fran^

35fif(ben au(^ bie batabifc^e D^epubli! ^) an unb miHigte in

bie Umgeftaltung ber Sombarbei mit ben Negationen in bie

ci§atpinifcbe unb ©enuac- in bie ligurifc^e ^epublif. Sebr

gern bätte 2;bugut unb .^aifer ^ranj bie päpftlicben Segationeri

nod) 3u feinen benetianifc^en Eroberungen binjugenommen,


Songreg ju ^aftatt 97

unb beibe trotten fxc^ nid)t geft^eut, it)re «öänbe an ba§ {^eilige

S3efi^tt)um ber Äir^e unb i^re§ Cberbaupt§ §u (egeti. 2lber

Sonaparte Ijatte anber§ befc^lofien, Gbenfo gern f)ätte man

in 2Bien au(^ Saiern, biefen ©egenftanb immer lieber fic^

erneuenber @e(ü[te Oe[terreic^§, alä ©ntfc^dbigung^object an=

genommen, aber bie§ [tanb fc^on tjalb unb balb unter fran*

§öfifd)er protection unb Sonaparte regnete bereite mit 3^-

Deri'ic^t auf ben SSeiftanb ber fübbeutfc^en Staaten für feine

fünftigen Untemeijmungen. 2(u^erbem befagte noc^ ein mer!;

mürbiger @ef)eimarti!el be§ §rieben§tractat§ , bafe Defterreic^)

für jebe öebietSermeiterung g-ranfreicb^ in 2)eutf($tanb ent=

fc^äbigt merben foUe unb au^ für jebe etmaige 2)kc^tüer;

gro^erung ^reu^en§ einen gleicben 5lntt)eit im beutfc^en O^eic^e

beanfpru^en bürfe. (Enbücf) mürbe für bie 3Seri)anblung be§

3fieic^5frieben§ unb für bie ^eratf)ung über bie allgemeine

ßntfc^äbigungefrage ber 3ufammentritt eine§ 6ongreffe§ §u

jRaftatt befcbioffen, mogegen Defterreic^ üerfprac^, nocb cor ber

(Sroffnung beffelben bie Oteic^Sfeftungen 2Rain§ unb ^oblenj

ben ^ranjofen gu übergeben.

2Öa§ mar aber nacb folc^en Stipulationen üon ben 3Sers

l)anblungen in 3^aftatt für 2)eutfrf)(anb unb für t>a§> )Reion S^taftatt ^u benjenigen,

\iie ber ^reunb be§ SSaterlanbe» gern au§ ber ©efc^ic^te

beffelben auölofc^en möchte, benn e§ finb S^age ber Sc^mai^ unb

ßrniebrigung , bie un§ nid^t nur Pon fremben 2Rac^tbabem

angetljan, fonbern in no^ f)ö{)erm DJla^e pon unfern eigenen

dürften bereitet föurbe, mäbrenb biefe boc^ pr 3eit allein be^

rufen maren, bie (Sljre unb ba§ 9Rec^t be§ beutfc^en S^olf»

äu pertreten. 2)a§ didd), 'i}a^:> l)ier mit einem fo mächtig auf;

ftrebenben SSoIfe Pertjanbeln follte, mar pon ^reu^en perlaffen,

Pon feinem ^aifer preisgegeben unb fanb unter feinen dürften

feinen, ber nic^t um eigenen (^eminn fein D^ec^t ju opfern unb

ju üerfaufen bereit mar.

Ser Äaifer fjatte, unter SSerfc^meigung ber geheimen 2lr;

eteriu 7


98 2)ie beutfc^en gürfien.

tuet t»on Gampoformio, ju einer ^rieben§t)ert)anb(ung auf

©runt) ber ^n^^S^^tat be§ 5tei(^§ eingelaben, obtüot baffelbe

burc^ eben biefen ^-rieben bereits um 1200 Ouabratmeilen

mit t)ier ^RiUionen ßinmobnern Derfürjt unb feiner [tärfften

Sc^u^me^ren gegen 'i)m fiegreic^en ^^einb beraubt tvax, 2((Ie

SBelt tüufne ba§, unb t)o 10 D^eid^^ftän^

ben unb im ganjen au§ ni*t weniger al§ 76 ^erfonen he-

ftanb, unb biefe fotiten al§ Äorperfcbaft nad^ vorangegan-

genen Seratbungen unb auf fc^riftlidjem SBege mit ben

franäöfifc^en ©efanbten üerbanbeln. Slber neben biefer 5)e-

putation befanben fic^ in D^laftatt 3lbgefanbte unb SSertreter


Oefierretc^ unb ^reu^en. 99

aller D^teic^^ftänbe, ober biefe felbft, um burc^ btrecten 35er!e't)r

mit ben franjöuic^en ©efanbten ifiren 5)ortf)eiI §u magren;

benn alle Sßelt tnu^te, \ia^ nur in if)rer §anb bie ßntfc^ei^

bung x\xi)te. ^a, bie mei[ten iDoüten fie auc^ in feine anberc

gelegt miffen, ba fie in gemifiem Sinne bie einzigen Unpar;

teiifd}en maren unb jeber ber 33et^eiligten in allen feinen

2/litftänben nur bie 2öiberfa(^er feinet eigenen SDrt(}eil§ gu

feigen glaubte.

Defterreic^, beffen §errf(^er in 9ta[tatt al§ Äaifer, al§

rei(^5ftänbi]d)e§ 2)iitgtieb ber ^riebensbepuiation unb al§ ^bnig

t)on Ungarn breifa^ vertreten mar, führte neben bem (iongre^

geheime 6eparatt)ert)anblungen mit ^anfreic^ ^u (5elj. ^itx

madjte ber bamalige 2)^inifter (Eobenjl gunäcbl't mieber ben Un-

fprud) Defterreid)§ auf S3aiern geltenb, beffen ^rone eben je^t

auf bie Sinie ^fatä-Siüeibrüden übergeben foUte, unb f(^tug

bann alle möglichen Gombinationen bon beiberfeitigem Sänbers

taufc^ bor, unter anberm bie Grmerbung ber Segationen unb

einiger Stüde ber Scbtreig für Defterreicb, roelc^ee bafür Sar^

binien an ^ranfreid) preiszugeben bereit mar. ^reu^en, ba§

aU neutrale SRacbt an ben officiellen griebenSüerbanblungen

gar feinen Slntbeil na^m, glaubte, auf feine befonbere Stellung

ju granfreid) bauenD, feiner Sacbe fdjon gemi^ §u fein, menn

e§ auf mefentlidje Grroerbungen red^nete, mar jebocb juglei^

aufÄ eifrigfte bemüht, alle SSergrö^erungSplane Defterreicb§ ju

burd^freujen, mäbrenb biefe§ lieber auf jeben eigenen ©eminn

üerjid^ten, al§ einen 9)^ad)täumacb§ ^^reu^en§ jugefteben moUte.

2)ie fleinern 2Räcbte gingen auf birecterem 2Bege unb mit ein^

fad?ern DJlitteln auf ibr 3^^^ fteinerer ober größerer ßrmer?

bungen lo§. 6ie fucbten obne Scbatn unb Scbeu unb nur

mit foüiel §eimlid)feit, al§ bie e^urcbt bor ibren beutf^en

9Iebenbublern erforberte, bie ©unft unb protection ber fran;

5öfifd)en ©efanbten gu geminnen, unb jmar burcb ^unbgebung

ber möglidjften 2)ebotion gegen biefe unb ber rüdficbtSüollften

©rgebenbeit für bie ^ntereffen e^ranfreid?^ ; t)or allem aber bur(^

ein $8efted)ung§fpftem, t)a^ mit gegenfeitigen Ueberbietungen

bon ben 33ebienten unb ©d)reibern aufroärtS bi§ ju ben ©e=

fanbten felbft unb ben 2)iitgliebern ber D^iegierung in $ari§

7*


100 3)ie frans öfifc^en ©efanbten.

hinaufging. G» föaren gu biefem ^wed förmliche ^Bureauy in

Strasburg unt» Tle^ errichtet, üon benen bie betreffenben (SteU

ber mit ent]pred)enber ^roüifion an bie geeigneten ^ßerfonen.

»ermittelt mürben; unb e» finb gatjtreic^e 2{cten[tücfe »or^an-

ben, bie »on biefem ebriofen unb fcbmacbüotlen 2:reiben ba§

ungtreifel^aftefte 3^u9"i^ geben. 2ßir miffen nid)t, ob mir

un§ mebr über ben bemüt^ig friecbenben unb t)atet(anb§feinb=

tilgen Son in ben ^Briefen unb S)en!f(^riften biefer beutfiien

2)ip(omaten an bie fran5öfif(^en ©efanbten, ober über bie

Serecbnung ber 23eftecbung§fca(en empört füblen foHen, bie

fie an bie nerfc^iebenen Diangftufen ber fran5Dfifd)en 30^acbt'

baber unb ibrer Untergebenen üertf)eilt b^ben.

Söelc^e Stellung mußten einem fol(^en (Sjetriebe ber S5e=

t^eiligten gegenüber bie fran^öfifcben ©efanbten in S^iaftatt eins

nel^men? ^on allen großen unb fleinen 2)Ia(^tbabern 2)eutf(^s

lanb§ mürben fie unbebenflic^ al§ ScbiebSricbter über ba^

Scbidfal beö beutf«i)en ^eicb§ unb feiner ©ebiete anerfannt unb

faft miber SBillen gu biefer Stellung erboben. 2llle ^äben ber

^einbfeligfeit unb ber Giferfucbt jmifc^en ben beiben ^xo^-

mäcbten, foiüie be§ 2Ri§trauen§, ba§ bie f leinern gegen beibe

unb gegeneinanber Regten, lagen offen üor ibren Singen. 5)ie

Sügenbaftigleit ber officiellen ^ction unb bie Grbärmlicbfeit ber

gegenfeitigen Slgitation trat unberl)üllt §u 3;age, unb jeber

einzelne gab it)nen bie Wüiei an bie §anb, bie ßiferfudbt unb

ba§ 2Jli'Mrauen aüer gegeneinanber ju näbren unb trac^ ju

galten unb jebe§ 3i^ffl"^^^^iüii^^s" 9^9^^ '^^^ gemeinfamen

geinb unmöglich 5u machen. Sie aber ücrftanben biefe Stel*

lung trefflidb 3U benu^en, um enblic^ alle ju täufcljen unb ju

bem 3iei einer allgemeinen Scbmädiung be§ 3Reic^§ unb fet=

ner ©lieber ju gelangen, ^enn fie burften nur jebem §off*

nungen ermerfen unb jeben üerficbern, 'i}a^ bie (Erfüllung

berfelben an bem bai^tnäcügen Söiberftreben feiner ©egner ge^

fc^eitert fei, um biefey 3i^^ 5" erreicben. SBenn bal)er im

§inblicf auf ben ßongre^ ju D^aftatt, neben biefer allgemeinen

Selbftemiebrigung ber bamatigen 3Sertreter 2)eutf^lanb§, irgenbs

etma» geeignet ift, unl mit 3orn unb Unwillen §u erfüllen, fo

ift e§ bie l)od)mütl)ige Unt»erf(^ämtl)eit, mit ber ftc^ bie fran=


®ong bcr S^er^onblungcn. 101

j5fi[^en ©efanbten bafelb[t benahmen, bie aber [reili^ triebet

tuxä) jene protiocirt unb rerfc^ulbet trar.

S)er SSerlauf ber officieÜen 3?erl}anb(ungen ift neben aUt-

t?em fa[t gleid)gültig. Gin factij(^e§ Dieiultat ift befanntlid)

Ibier nicbt ergiett morben. 5lber ba» Diemltat, ba§ ^-ranfreic^

gemann, mar bie Ueberjeugung, \^a^ bieje§ beutfc^e ^ieicb einen

fortgelegten ^ampf gegen "oa^ einheitliche ^ranfreidb nimmer^

mebr merbe befteben fönnen, 2)er Gongre^ voax im 9lDt)ember

1797 eröffnet n^orben, Sonaparte, ber anfangt felbft er=

fcbienen war, ^aiic fidb balb überzeugt, ba^ e§ hier einer be=

beutenben ^erfcnlid^feit ni^t betürfe, um mit bem beutfc^en

3ieicbe unb feinen ^Jürften fertig §u merben. Sein ©inn mar

bereite auf bie S^erbereitungen für ta?) gro^e Unternebmen

nad) SIegppten gerietet, mit bem er bem b^i^t^ädig unb

glüctlid) roeiter fämpfenben Gng(anb 6cbacb bieten mctite. Gr

überlief tiefen Scbaupta^ ber biplonmtifcben Xbätigfeit unter-

geordneten Organen ber republüanif^en ^ropaganba, einem

ibonnier, Qean 5)ebrp unb 9ioberjot.

2;ie eigentUcben 35erbanblungen begannen im 2)ecember,

nad^bem ber 5^aifer bereite bie rbeinifcben ^-eftungen ^JRainj

unb Äoblenj geräumt unb buri^ 3iii^ü


102 (Srfotgrortgfeit berfelBen,

©unften ^ranfreic^§ erlebigt toax, bie Gntfd^äbigungSfrage ber

benat^t^eiligten dürften, granfreid) übematjm e§, ba§ 2ßort

au§äufprerf}en, ba§ alle mit gleid)er Spannung ber ^urc^t unb

Hoffnung erwarteten: Säcularifation ber gei[tlic^en

©üter. 2)ie gei|"tlid)en dürften unb £anb[tänbe t>erfu(^ten,

D^ne |)ojtnung auf Erfolg, il)ren Ginfpruc^; üon ben föelt-

li^en fc^to^ fic^ il)nen nur ^urfadjfen an, unb Oefterreic^

ntac^te 2Jliene, feiner Bufage an ^ran!rei(^ pm Zxol^, ein

ät)nlv^e§ 3Sotum abjugeben, Slber e§ gab bie 2lbftimmung

§u ©unften be§ franjöfifc^en 2lntrag§ ju. ^ie Säcularifation

tt)arb im ^rincip befc^loffen, obmol ber Umfang berfelben noc^

nid^t beftimmt mürbe. 3]Lin enbltcb foüte unter franäbfifc^cr

Slutcrität bie 5ßrt^eitung felbft beginnen, unb biefe mar

für alle ber eigentliche ©egenftanb ber ^b^ilnabme an bem

S^aufpiel, 'i)a^ in 3ftaftatt ber ^Kit^ unb 3^ac^melt auf-

geführt marb.

5lber e§ foUte 'Qa^ gro|e 2)rama je|t nod^ nicbt ju ßnbe

gefpielt merben. Senn in bie ^rieben^unterbanblungen, bie

\)m mit beutjc^er Sangfamfeit unb ®rünblid)!eit geführt mür-

ben, maren bereits bie Vorboten unb Slnfänge be§ mächtig

mieberauöbrec^enben ^riege§ gefallen. 5)ie ©emalttbaten, bie

mä^renb tiefer „Seit Pon ber fransöfifdjen SRepublif unb ibren

2)ia


3tüettc Soolitton 1798. 103

ben ^ampf md)t aufj^egeben unb t}a^ ägpptifc^e Unternehmen

glücfüc^ vereitelt hatte , fe^te ade 2Ritte( in ^Bewegung, um

eine gleite gro^e (Eoaütion gu 6tanbe ju bringen. Defterreic^,

t^a^ [i(^ t)on ber Grfolglofigfeit feintr Semübungen in 9?aftatt

unb ©etj überzeugt tjatte, Äaifer 5ßaul »on Dtu^lanb, ber üon

S5egeii"terung für bie Sad)e ber Legitimität entflammt mar,

3^eape(, baö bie O^eüotution bereite an feinen ©renjen fal) unb

beffen Königin .s^aroline üor 33egierbe brannte, fie ^u be*

fämpfen, f(^tofjen fic^ bem Siünbniffe an. 2(ud) ©cbmeben,

Portugal unb bie S^ürfei traten bemfetben bei. 21ber ^reufeen,

ba» ein ftarfe§ (SJeroic^t in bie 2i>agfcba(e ber (Sntfcbeibung ju

legen »ermoc^te, blieb, tro$ ber äu^erften Semül}ungen e» für

baö Sünbni^ ju geminnen, neutrat unb gab babt!r(^ ber

^oliti! be§ Safeler ^riebenä erft feine t)er^ängni^»oÜe Se=

beutung.

3lan {;.atte eine fol(i)e unpatriotifd^e unb unpolitifdbe §aU

tung ^^^reu^eng in jenem OJioment um fo tüeniger ermartet,

al§ liier im ^nnern injmifcben eine fc^einbar glüdlicbe 2Benbung

ber 2)inge vorgegangen mar. gi^iebric^ S>ilbelm II. mar

geftorben unb ^atte fein Oieid) tro| ber anfe^nlicben ©ebiet^s

Vergrößerung, bie e§ burc^ feine ßrmerbungen in ^olen ge^

monnen Ijatte, in traurigen 3nftänDen jurücfgeiaffen. 2)enn

gerabe auf biefen neuerroorbenen ©ebieten mar bte innere

Serberbniß am offenfunbigften an ben 2ag gefommen. G)emalt;

tf)ätige ©üterfequeftrirungen be§ in bie (Srbebung üeriricfelten

5(bel» maren ju leichtfertigen Sitenfungen an feile ©ünftlinge

benu^t morben; unipürbige unb unfätjige Seamte b»^tte man

mit ben einträglich ften Stellen in ben neuen ^rofinjen ver;

forgt; unb ftatt bie Seoolferung burc^ milöe 3ftegierung ju

geminnen, ^atte man fie auf biefe ^Öeife in i^rer ;"^einbfelig!eit

gegen bie aufgejmungene Jremb^eirfd^aft nur beftärft. ^ie

^inangen ^reußen^ roaren in fteigenber Sermirrung , bie Ser;

maltung bur(^ Schlaffheit unb Unreblic^feit be§ 35eamtentbum§

iljrer ^raft unb 2SürDe beraubt, tia^ 3Jlilitär megen feine§

gro|fpre(^erifci)en .§D^mutl)^3 gegen tia§> Sürgertbum verbaut,

bie ^ixdje burcl) Srfjeinfrömmigfeit unb fromme Salbaberei

entnerot unb burc^ bureaulratifc^e Drtl}Obojie eingejmängt


104 ^reuBen. ^rtebrtc^ SBtl^etm m.

unb corrumpirt unb tie 33et»D(!erung enblii^ bur(^ ^-rboUtät

unb ©enu^fu^t aüent ^ö^ern Streben für ba§ (Semeinipo^f

entfrembet.

Tlan Ijoffte ba'^er allgemein, ba^ ber 3fiegierung§med)fel

eine günftige 33eränberung in biefen traurigen 3ui"tänben iiexhei-

füfjren merbe. 2)enn mit bem fiebenunbjroanjigjät^rigen ^^rieb;

ric^ 2Bi(^elm III. !am ein gürft auf ben Xt^ron, ber bur^

©ittenreinf)eit, dinfac^beit unb 2Jlä^ig!eit einen erfreulichen

©egenfal gegen feinen SSorgänger bilbete unb entfdjloffen

fc^ien, ber ^äulni^, bie t)Dn oben ^er fid? ausbreitete, burc^

ftrenge ^e(^tlid}!eit unb G^erabbeit ein 3iel äu fe|en unb auc^

bem 9iec^t unb ber 2Bürbe be§ Staate mieber ©enugtt}uung

gu üerfcbaffen. Sein 33eifpiel ber gemiffen^aften Strenge gegen

fic^ felbft unb bie ernfte ^-orberung einer gleicben ^flid)ttreue

»on feinen Beamten, feine faft barten 2)Ja^regeln gegen bie

SRaitreffen unb ©ünftlinge feine§ 2Sater§, bie Gntlafjung SöoU:

ner'g mit ber entfd?iebenen ^untgebung be§ föniglicben Sßillen§,

bem bureaufratifcfjen ©eiriffenSjroang unb ber I^eucbleriicfjen

Drtf)Dbofie ein Gnbe ju ma4)en, foroie feine fe^r ernften da-

binetlorbre» gegen ben junfer^aften öodjmutl) ber Offiäiere

ermedten bie günftigften Hoffnungen für fein 9*tegiment. *^)

2(ber ^Ji^iebric^ Söilljelm III. roar bennod? nidjt ber SOiann,

um, befonber§ auf bem 35oben ber großen ^olitif, ^reu^en

Don ber berberblidjen SSerirrung, in ber e§ fid) befanb, roieber

auf ben redeten 2öeg jurüd^ufübren unD ibm tüieber eine feft

ausgeprägte Stellung in ber eurcpäifdien Staatenfamilie ju

toerfc^affen, S)enn cS feblte bem .Honig an einem freien meit^

fcbauenben Slid, an einem feften unb beroufeten ©ollen.

Unentfc^loffenbeit, 2Jlangel an 3Sertrauen ju fut felbft mie ju

anbern unb befonberS ju feinem 33olf, unb eine geiriffe äTiittel-

Tuä^igleit feine» mebr bürgerlichen al§ fürftlid}en ÜöefenS erfüllten

ihn mit einer bangen Sd^eu tor allem Dienen unb Un^

gemöbnlicben, üor jeber (Genialität be§ ©eifteS unb t)or jeber

(?ntfd)iebenbeit be§ (EbarafterS unb beö SBillenS, unb matten

ibn unfäl}ig, eine mitbemegenbe .^raft in bem großen Strom

ber 3eit ju inerben, in bie er geftellt mar. Gr pflegte baber

in ber 3^egel biejenige ßntfdjlie^ung ju f äffen, bie ibn nic^t


gricbrid^ Wüfjtim m. 105

tiötbigte, au§ femer gegenwärtigen Stellung ^erauegutreten unb

fic& ju einer beftimmt ausgeprägten %^at ju ermannen. Söenn

ibn feine 6pmpatbien wai) ber einen 8eite l)in5ogen, lie^ er

fx&i üon ängftlicber SSeforgnife gugteic^ na^ ber anbern brän^

gen unb blieb in unentfcbloffenem 6cbman!en jmifcben beiben

fteben. ^ie abmartenbe unb jmeifelbafte ^Neutralität n^ar ni^t

feine ^otitü, fonbern fein Gbcirafter. 2)arum ftanb ^^reu^en

in einer 2öelt be§ allgemeinen Äampfe§ faft immer unentfc^ie=

ben unb jmeibeutig gmifc^en beiben ^arteten unb floate bem

greunbe fein SSertrauen, bem ^einbe feine ^Beforgni^ ein, bi§

e§ enblicb üon beiben in gleicher SÖeife mi^adjUt marb.

^riebricb SBilbelm )^aiU feinen ©ünftling. Gr mar p

»erfcblofjen unb fcbeu, um fie ju fud)en unb ju geminnen.

GS gab au(^ feinen leitenben (Staatömann neben il^m, benn

er fcbenfte niemanb ein unbebingteä 35ertrauen, mie er e§

ja auc^ ju ficb felbft nicbt blatte. Slber er überlief bas W-

nifterium be§ SluSn^ärtigen bem ©rafen öaugmig, meil er ficb

gu einer anbern 2Babl eben nii^t entfd) liefen fonnte, unb fo

blieb bie unfelige ^olitif einer fur^ficbtigen ^fiffigfeit unb einer

berjlofen Selbftfudjt bie berrfcbenbe in ^^reu^en, obgteid} ber

^önig njeit bacon entfernt voax, bie ©efmnung feiner 3}tinifter

3U tbeilen. GS gelang baber bem fvanäofifcben ©efanbten in

Berlin, bem befannten %hbi Bihe^, alle 33emübungen ber

33erbünbeten für ^erbeijiebung ^^reu|en§ jur großen Goalition

§u vereiteln, ^reu^en blieb jum jmeiten mal ber tljatenlofe

äufcbauer be§ großen Äampfeiä, bei bem e§ bie ßbre unb

greibeit 2)eutfcblanb§ , bie Unabbängigfeit unb Si(^erbeit du;

ropa» galt. Sein ^önig folgte biefer ^olitif, toeil er fi


1 06 SßteberBeginit be§ v^riegeg. ^zaptt

2^er ^rieg I)atte inbefien bereite iüieber feinen 2Infang genommen,

it)ät)renl) bie ^•rieben5t)erf)anb(ungen mit bem iReic^ noc^

ununterbrochen fortgefe^t n^urben. 2)a» erfte friegerijc^e Un-

ternehmen mar obne ÄriegSerflärung üon D^eapel ausgegangen,

befien Königin Caroline in ungetulbiger öaft i^ren G)ema^(,

Äönig ^erfcinanb IV., bemog, ein fc^nell sniammengeraffteS

§eer naö^ 9\om gu fenben, um ber bortigen 3Repubü! ein

ßnbe 3U mai^en. 2lber biefe§ un^eitige Untemebmen foftete

ber bourbonifi^en S);}naftie menigften^ auf einige 3^it ^^^^^

2;{)rün. 3ttJar mar e§ ben ^Neapolitanern unter bem ijfters

rei(^ifd^en ©eneral ^ad am 23. -Roüember 1798 gelungen,

in ^om einzubringen; aber fcb^n nad) menigen Sagen mürben

fie tion ben repubüfanifc^en 2^ruppen unter (Efjampionnet bar;

au§ äurücfgefd}{agen. ßin franjöfifdje^ (5orp§ folgte ben iind^-

tigen ^'Neapolitanern über bie ©renje unb in 3Reapet felbft

hxad) eine republifanifd)e Semegung au§. 2!er feige ^onig

flücbtete nac^ 6icilien unb lie^ feine eigene Jtotte tjerbrennen,

um fid) x>or SSerfolgung ju fi(^ern. 5)ie ^-olge biefer ^oxgänge

mar bie Ummanblung be» Hönigrei(^§ in bie partlbeno-

päifdbe Df^epublil, na^bem ber jurücfgelaffene 6tatt{)alter '^^rinj

^ignatelli unb ber ©eneral Wad ta^:> 2anb feige preisgegeben,

bie Saj^aroni aber, bcn ®eiftli(^en angefta(^elt, bie §auptflabt

üom 21.—23. Sanut^i^ 1799 mit üerjmeifelter S^utb »er^

tl)eibigt batten. 2)od) Ijatie biefe Scböpfung ber franjöfifi^en

^ropaganba nur furje Sebenc-bauer. 2)er flüchtige Äönig

mürbe noi^ im ^al)x^ 1799 mit englifi^er §ülfe mieberein^

gefegt unb l)atte i)kx bie erfte ©elegenljeit, t>on ber blutigen

^ladjgier 3^ugni^ abzulegen, mit ber bie§ §errfcberbau§ feit^

bem jeben 23erfuc^ be§ 2(bfatl5 i?on feinem tirannifi^en ^He-

giment ju ftrafen pflegte, bi§ e§ enblid) bem gerechten S^xn

be§ 3Solf§ für immer unterliegen follte.

^n Seutfc^lanb b^itte ber ^rieg ebenfalls ebne ^rieg§;

erflärung begonnen. Sie ^ranjofen befehlen, in SBit^erfpruc^

mit bem eben 5U ^iaftatt abgefc^loffenen Uebereinfommen, im

Januar 1799 Gbtenbreitftein, gingen im SRärg bei 6trae=

bürg unb bei Safet über ben ^Jibein unb brangen burcb ben


(Srfie Äriegöerctgniffe m 3)eut[cf)Ianb. 107

gegen SSorarlberg unb 2;irol üor. S3aiern, ba§ in S)eutf(^?

lanb junäi^l't bebro^t fi^ien, mar gerabe um biefe 3eit burc^

ben 2;ob ^arl 3:^eobor'§ auf ben 6(^ü^(ing ^ran!reic^§ unb

$reu^en§, 2Rayimiüan ^ofepf) üon ^tciU^ä'^eibrüden, über^

gegangen unb man fürd^tete nic^t ofjne @vunt>, ba^ er fic^

mit ben ^rangofen berbünben mochte, ßr aber erfannte mit

gleichem ^e(^t in Defterrei{^ einen nic^t minber gefätjrlic^en

^einb


108 Snbe bes 9?Qftatter Songreffea.

benen De]terrei(i feine 2lbficf}ten auf $8aiern unb anbere beut-

fc^e (Gebiete offen auegefprodjen batte. Unb in ber Xl^at brang

ein 2;t)eil ber Diei(^§ftänbe, tro^ be§ (!inbrud)§ ber ^-ransofen

in 2)eutf(^lanb, auf (lri)altung unb 2Bieber^erfteüung be§ ^rie;

ben§ mit benfelben, auf bie (Entfernung ber Diuffen avi^^

S)eutfc^lanb , auf Slbfctlu^ unb ^Ratification ber raftatter 35er-

!^anb(ungen.

Slber Defterreic^ befanb fi(i) bereite mitten im Kriege unb

föoüte ^eutfcblanb aucb gegen feinen SBiüen in benfelben hinein«

gießen.

^n ben legten SBoAen fjatten bie ijfterreid^ifc^en ^iBaffen

bur(fe einen entfcbeibenben Sieg be§ (5r§t)er3og5 Äarl bei Stodad^

am 25. 'tBUx^ 1799 ba§ fübmeft[id)e 2)eutfc^(anb, in n^elc^eS

bie ^ranjofen unter ^ourban üorgebrungen njaren, bi§ jum

Dibein l)in lieber freigema(^t, unb aucb in Italien n?ar it)nen

in biefen 2^agen ba§ 5^rieg§gtüc! günftig gemefen unb bie

^ranjofen waren burd) ben Sieg Äraö'ö über S^erer bei

SKagnano (6. ^pril) über ben -DZincio unb bie 2(bba jurüd;

^ebrängt n^orben. 2)ie Umgebung üon ^iaftatt njar je^t mies

ber in ber §anb ber Defterrei^er unb fie machten DJliene, bie

^ortfe^ung ber ^riebenSnerbanblungen mit ©eföalt ju t)ert)in-

bern. 2)er S($lu^ be§ ^-vieben^congreffe^ n?ar aber meber

burc^ ben ^aifer, nocb burd? ben 9fteid)5tag erfolgt unb bie

anhjefenben (Sefanbten ftanben alfo alle no^ unter bem Sd^u|

beö Jleicb? unb be§ ^-riebene. 2lber ber Gommanbeur einer

öfterrei(^ifd)en §eere§abtbei(ung in ber 9läl)e ber Stabt, Dberft

S3arbac3^, erflärte am 20. Hpril, ba^ er für bie Sic^erljeit

ber ©efanbten nicbt mebr einfielen !i3nne. 2)ie franjbfifd^en

©efanbten proteftirten bagegen am 23. Slpril unb Perlangten

bie 3Serlcgung be§ ßongreffeS naii Strasburg. Gin fransbs

fif(^er Kurier an biefelben n?urbe feftgebalten unb feiner Rapiere

beraubt. 2)ie beutfd)en Gongre^mitglieber permenbeten

fic^ pergebeny für feine ^-reilaffung, unb bie franjöfifc^en ©e?

fanbten rüfteten fi^ enblii^ jur Slbreife unb erhielten auf ba§

i)urc^ ben preu^ifc^en ©efanbten »ermittelte ©efu(^ um fic^ere^

©eleit ben fc^riftlidien Scfc^eib be» Oberften 35arbacsp, ba^

fie binnen 24 Stunben DRaftatt unb 'üa^ beutfc^e ©ebiet ju


©ejanbtenmorb. 109

üetlaffen Ijätteti, unb bie tnünbü(^e SSerfidjerutig feine§ 33oten,

ba^ fie n)ät)renb bie[er ßeit ftc&er reifen fönnten,

Slber a(§ fte eine \)aibe Stunbe barauf abreifen ipollten,

l^atte eine Slbt^eilung S^efter §ufaren unter Gommanbo be§

0littmeifter§ SBurdbarbt bie Stabtt^ore befe^t unb Ue^ niemanb

aug benfetben paffiren. Grft nac^tä ä^üifd)en 9 nnb 10 Ufjr

mürbe ben ©efanbten bie 3(u§fabrt geftattet, aber tro^ ber

bringenben 3Sermenbung beutfcber ©efanbten unb be§ babifi^en

6tabtcDmmanbanten jebe 23ebecfung üerireigert. Unb !aum

maren bie 2öagen eine 3Sierte(ftunbe üon ber Stabt entfernt,

ai§> eine Slnjat)! ©jefler §ufaren fic^ auf biefetben ftür^te, bie

brei ©efanbten üon ibren 6i§en ri^ unb mit Säbetbieben

nieberroarf, foba^ Sftoberjot unb Sonnier fog(eicb tobt nieber;

fanten, ^ean 2)ebr^ aber, treil man ibn für tobt t)ie(t, mit

einigen fcbmeren 2Bunben baüonfam. Sltle übrigen Begleiter,

^iJ^änner unb grauen, blieben t)erf(^ont, mürben aber ifjrer

^oftbarfeiten beraubt unb alle Rapiere ber ©efanbten üer^

f(^roanben.

6o enbete ber ßongre^ üon Dfiaftatt mit ©raufen, mie er

mit 2ug unb 2;rug begonnen unb gur '3c^ma(t) unb Sd)anbe

5)eutfcblanb§ nur ju lange gemäbrt berbaftet. 2)oc^ üon 2öien

au§ mürbe bie 6iftirung ber Unterfucbung angeorbnet, bie

§üt)rung be§ ^roceffe§ na^ 2Bien »erlegt unb in einem

Schreiben an ben 3fteic^§tag bie ftrengfte 33eftrafung ber ruc^s


110

©efanbtenmorb.

lofen %l)ätcx unb Urheber »erbei^en. SIber man \)ai nie;

maU etnja^ t>on ben 9^efultaten biefer miener Unterfud^ung

gel^brt, unb fo mufete ber 3]erba(^t ber Sf)at an ben böc^ften

SBürbenträgern be§ 9]eid)§, inSbefonbere an ben 2Jlini[tern

Stjugut unb 2ef)vbad) haften bleiben, obgleid^ man über

2Rotiü unb Slbficbt be§ DJIorbeö feinen fiebern 2luf|c^lu^ ju

geben üermag.


^nmerfungen unb 3«fä$e pr brüten S^orlcfung.

^ @. 85. SBte fe^r man infolge be§ iBafeter f^neben§ btc

©efa^r einer bro^enben Slupfung beg 9^etcf)g füllte, ergibt fxä)

ougenfd)einürf) aug bem 35eri'uc^, einen neuen ^^ürftenbunb jum

@^u^e 2)eutfc^Ianb8 gu frf)(ie^en. 2)er ^^lon ju einem [olc^en

tourbe öon bem 3)?arfgrafen üon SSoben bei einer 3uf'i^tnenfunft

mit bem $?anbgrafen üon Reffen ju Sil^elmgbab angeregt, ober

öon Cefterreic^, obgleid) man eg an bie @pi6e beffelben fteßen

ttJoHte, abgelehnt.

% @. 90. 2)er triebe, ben Spanien im 3a^re 1795 gu

^akt mit ber franjöfifc^en dltpnblit ab[cf)lo^, inSbefonbere aber

bog


112

2(nmerfungen unb ^ufdi^z

9?oBe?pierre'ä unb feiner ®eno[fen am 9. S^ermibor (27. 3uli) 1794

t^r )rf)recflic^e8 Sube gefunben; als aud) bie furcf)tboren (Sr^ebungen

ber communiftifc^en 2)^affen öom 12. ©ermtnal (1, 5tprtl) unb

1. ?|Srairtaf (10. 2Rat) 1794 glüdüc^ niebergeic^fagen waren,

Ratten bie gemäßigten 9?epub(ifaner im (Sonoent einen nic^t minber

fc^roeren Äampf gegen bie rot}a(iftiirf)e 53eroegung ^,u befielen, bie

a(§ 9?eaction gegen bie republifanifcfjen Sluefc^reitungen in ber

^auptftäbtiicf)eu Sourgeoifie ^eröortrat. Sie banfenäroertfie Unter«

fiü^ung, roelcfje bie fiegreic^e Partei be§ donoents öon biefem 2^^eit

ber iBeDöIferung in ifjrem .Kampfe gegen ben -DZanenterrorismuS

ermatten ^atte, oermanbelte firf) in offene ?5^einb|eligfeit, alg ber

(Sonüent firf) entfc^loffen geigte, bie


3ur britten iBorlejung. 113

maäjtt ber frtegertfc^en unb ber natiotralen Setregung, tnie fic ba*

malg öerftanben tourbe, ein Gnbe. S)oc^ Ukh ber foeben geiDon*

nene X^üi beg rechten 9?§einufer0 üorläufig in ben §änben ber

f^ranjofen; auf bem (infen Ufer aber begannen bereits bie S5or*

fe^rnngen für bie nun quc^ öon Oefterreic^ jugeftanbene Ginöcr^

(etbung mit ^ranfreic^. 2(m 28. 5Iprit erhielt ber dttiäjQtaq öom

^aifer bie 2l?itt§eilung, ba^ ber SBaffenftillfianb obgefc^loffen fei unb

bie ?5rieben§üer^anblungen auf Orunblage ber 3ntegrltät be8

9^eic^§ geführt ttjürben — benn in ber X^at tüor biefe g^ormel,

Iro^ ber 2(btretung beg linfen 9i^einufer§, in ben SBoffenfiitIftanbö*

öertrag oufgenommen. 3)er £on ber bamaligen (Sc^reibroeife im

tReic^ mag aus bem Slntnjortfc^reiben be§ 9?eirf)§tag§ an ben Äaifer

crfe^en tt)erben, in ttjelc^em t§ ^ie^: „(2^ fei hit€" (bie (Srl^altung

ber 9?eic^öintegrität, öon ber jebermann roußte, ba^ [ie eine füge

trar) „eine neue ^robe üon 3^ro hiferüc^en aJZajeftät immer un»

crmübeten, immer gleichen (Sorgfalt unb Stufmerffamfeit für bog

Söo^I beö Ü^eic^eg, öon ben allgemeinen mo^It^ätigen folgen

aßer^öc^ft 3§rer «Etanb^aftigfeit unb üon ber auf bie 9?ettung,

fRüijt, @i(^er^eit, (Srfjaltung unb ta§ @Iücf fo oiefer Wlitiiontn

2)^enfcf)en fic^ au6breitenben SBirfung aUer^öc^fl S^rer groömür^igen

über jeben StuSbrucf erhabenen ebe(n 2;enfungä* unb §anblung§*

meife, ©eelengrö^e unb ^erjenggüte." 2)agegen fagte ein gttjeiteö

!aiferlid)e§ Schreiben an ben 9?ei(^6tag üom 23. Suni, metc^eg

üon bem Fortgang ber allgemeinen ^riebensoer^anblungen unb ben

^Vorbereitungen gum S^eic^gfrieben ipxad): „3n ber ä^^ifc^engeit

foöten bie beputirten ÜJeic^öftänbe firf) beeifern, aUeS ©rforberlic^e

gur i8efcf)(eunigung be§ ©efc^äftö i^rerfeitg oorjufe^ren unb ^ernoc^

oereinigt unter i^rem SfJeic^öober^aupt, noc^ überlebten bieten

©türmen, im ®eifle patriotifc^er ßintrac^t unb ©tanb^aftigfeit baS

gro^e Söerf gu beginnen, auf ber ^Safi« ber Sntegrität, 2)eutfc^*

lanbS SSerfaffung unb SBo^tfa^rt bem (ginne ber S^eic^sinftruction

gemö^ jur bleibenben SSonne ber friebliebenben SWenfdj^eit auf

Sa^r^unbertc ju befeftigen."

SSonaparte benu^te feinerfeitg bie gegen Oefterreic^ eingetretene

SBaffenru^e, um ftc^ gegen eine in feiner öorgerücften (Stellung ge*

fä^rtic^e 33emegung ju fc^ü^en, bie i^n öon 2:iroI, öon Statien unb

6efonberg üon S3enebig aug bebrobte, ba man bort bie ©emaft*

l^errfc^oft ber frei^eitbringenben ^ranjofen fc^on attju brücfenb ju

füllen begann. Stirol mürbe militärifc^ befe^t. 2)ie alte ftoljc

Stern. 8


114 55(nnierfungeit unb Bujä^e

^tpnhüt S5enebtg ntu^te jur Strafe für bte ^crfd^mä^ung bcr

fronjöftfc^en ^ret^ett aufhören gu ejiftiren, bte ?ombarbei mit ben

Negationen würbe in bie cigalpinifrfie dltpuhüt naä) bem fKuficr

unb unter bem ^roteftorat ber franko fifcf)en umgewanbelt unb in

ü^nüc^er Seife bo^ oriftofratifcf)e ©enua in bie bemofrotifc^e ligu*

rijc^e 9iepubli! umgeflattet. 2)ie alten 9Zamen foßten für bie öer*

iorene Unab^ängigfeit entfc^äbigen. Oleic^jeitig ^f(og ber ^elb^err

bie griebenSunter^anblungen mit Cefterreic^, baS anfangs burd^

ben nea^otitanii'c^en ©taatsmonn ®aUo, fpäter burc^ 9J^eröeIbt unb

Sobenjl öertreten mar. 3)ie ißerfianblungen mürben üon Dejler*

reid^ in bie Sänge gebogen, meil man ouf einen öon ber ü}Zaiorität

ber beiben 9^ät^e (ber ^ünf^unbert unb ber 5IIten) auSge^enben

ro^oüftifc^en Umfc^tag in granfreic^ rechnete. 3nmitten be§ ^om=

merg f(^ien ba^er ber ÜBieberouSbruc^ be§ .Krieges fe^r mo§r*

jc^einüc^. 2t(8 aber jene Hoffnung burc^ ben @taat8fireid^ ber

SJlajorität be§ 2)irectorium§ üom 18. ^ructibor (4. (September)

1797 gänglicf) getäufc^t unb bie republifaniic^ propaganbifiifc^c

§errfcf)aft mieber befeftigt fc^ien, 3eigte ftc^ Cej^erreid) gegen bie

gorberungen i8ona|Darte'S nadjgiebig. Unb a(8 e§ biefem ouc^ ge«

tungen mar, bie nun üon feiten beö 2)irectorium8 ^erbortretenbe

Kriegs* unb (groberungSluft ^u befrf)mid^tigen , fam enblic^ am

17» October 1797 ber triebe oon Sampoformio jum 5Ibfct)Iu§.

^, (S. 96. S)ie Üiepublif 3}enebig, ber unter bem über*

tcbten 5lriftofratenregiment längfi ber ©eift i^rer alten ©rößc ent=

fc^munben mar, ^atte im ®efü^I i^rer ©c^mäcfie allein unter allen

Staaten 3tatien§ i^re ^tcutralität bc^aujjtet. @ie mürbe baburc^

nur für bcibc fäm^fenbe Steile 3um ©egenftanb ber oücS bel^err*

fcf)enben $?änbcrgier. (i§ mar für 33onaparte leidet genug, aU er

fic§ ber benadibarten $?ombarbei bemächtigt ^atte, innerhalb ber

9^epubtif eine bemo!ratifd}e ißemegung anjufad^en, tk i^m au8*

rei(^enben ^ormanb jur bewaffneten (Sinmifc^ung in bie innern

2(ngelegen§eiten berfelben gab. Stber al8 taS franjöfifc^e §eer mcit

entfernt in Oefterreic^ ftanb, glaubte bie benetianifc^e ÜJegierung bie

^Rettung aus ber i^r bro^enben ®efa^r in ber ^egünftigung be6

^otfSaufflanbeS gu finben, ber fiä) im di\xdm S3ona|3arte'§ er^ob.

2)iefe offene geinbfeligfeit gegen bie g^ranjofen geftattete biefem, feine

längf^ gegen ißenebig gehegten 'i^iaxit auögufü^ren, fobalb bie SBoffen^

ru^e gegen Oefierreic^ eingetreten mar. 2)ie ariftofrotifc^e dit^

gierung beugte fic^ bor bem blofen S)ro§en beö fiegrcic^en gelb*


3ur brittcit 55orIefuiig, 115

^crra. 3§re äyjitgtieber nahmen gegen @td§erung tl^rer ^enfionen

i^rc ^ntloffuttg. Sine bemofrotifd^e 9tegterung tüurbe etngefe^t,

oBer nur um ju Beugen uub 2J2it]c^uIbtgen für ben Untergang beg

benetiantfd^en Staats 3U irerben. Sin fronjöfif^es Sor^S jog in

SBencbig ein, führte bie ^(otte uub bie Äunfifc^ä^e ber alten pxäd}^

tigen (Btaht baöon, uub tut ^rieben üon Sam^joformio trurbe ha^

gefommte SJenetien mit 3firieu unb S)almatien jur (Sutfc^äbigung

für S3e(gien unb bie JBombarbei an Oefierreid) gegeben, ba§

mit furjer Unterbrechung (1805 — 1814) im 53efi^ beffelbeu ge*

blieben ift.

^, ®. 96. Unter ben 3)M(^ten, njeld^en ber (Sonüent fcl)on im

Solare 1793 ben Ärieg erflärt ^atte, tvax auc^ bie S^e^ublif

§o(tanb, bie ftc^, feit ber SSiebereinfe^ung beS ßrbfiatt^alterS

Söit^etm V. öon Oranien burc^ ein ^reu^ifc^eS §eer, gänjüd^ an

(Suglanb unb ^reu§en angefd^toffen l^atte. Sin ^oMubifi^'engüfc^eS

§ecr unter 9)orf belagerte 1793 2)ün!ird^en. %U im ^elbgug

öon 1794 bie Oefterreic^er bon ber Ttaa^ gegen ben Di^ein suröcf*

wichen, brang ein franjöftfc^eg §eer unter ^ic^egru in ^oHanb ein,

öor bem fi^ ta9 engüfd^^^ofiänbif^e Sor^S unter 9)or! ol^ne ern*

ften SBiberftanb jurücf^og. Söil^elm V., ber feit feiner Sßieber*

einfe^ung ftc^ geringer (gijmpat^ien im SSoIfe erfreute, flo^ nac^

Snglanb, unb atsbalb er§ob ftd^ eine bemo!ratifc!^*repubIifanifc^e

Partei, ttietd^e bie einrücfenben yranjofen a(6 35efreier begrüßte,

unb mit §ü(fe berfetben tt)urbe bem $;anbe eine neue ^erfaffung

gegeben, baS nun unter i)tm 9^amen ber ^atabif^en S^epublif gu

einem SSafallenfiaat ?5ran!reic^3 n)urbe. 9lur gu botb mu^te man

ober aud^ ^ier fügten, mit tnelc^en fc§tt)eren Opfern man bie auf

biefe SBeife er!auftc @d^einfrei§eit ju bejahten ^atte. 2)er S)ru(f

bes fransöfifd^en ^roteltorats (afiete fd^tocr auf bem l^anbe. g(an>

bem mit 9}hftri(^t mußte an granfreic^ abgetreten, 100 3Kiüionen

^rancS aH Ärieggentfd^äbiguug gejault, ein fran3Öftfc^e3 SSefa^ungg^

corp§ im J?anbe behalten, ernährt unb befotbet tnerben; ja^Ireic^e

@c^iffe unb tt)i(^tige Sotonien, tüie SJlataffa, de^ton, baö Sap ber

guten Hoffnung unb anbere, gingen an Sngtanb berloren. 3m

3a^re 1805 erhielt ^oüanb ben 53ruber be§ ^aiferS mapokon,

Sublüig 33onaparte, jum Äönig, unb 1810, aU [lä) biefer ben

SBififürmaBregeln feineö faiferlic^en SSruberS gegen §oItanb nic^t

fügen njoüte, njurbe baffelbe mit granfreic^ bereinigt.


116 Slnmerfungen unb 3«iä^e

', @. 98. 3c^ fann e8 mir nic^t öerfagen, aU 3eugm§ ber bama«

Itgen ^oÜ^ftiminung einige ©teilen qu8 einer bamolö erfc^ienenen

g[ugid)rift ,,?eiben§ge)c^ic^te be^ ^yricbengcongreffeS ^u 9?aftolt" an«

gufüf)rcn, bie mit üielem 2Bi^ unb bitterm §umor ber bibüfc^en (Sr*

jäfjlung öon ber £eiben?gefc^i(f)te G^rifti nQd)gebtIbet ift unb in totU

äjtx es ^eiüt: ,,2)a öerfammelten fid) bie ^o^enpriefler, Schrift*

gelehrten unb ^[jarii'aer, ba§ fie ba8 römijc^e 9?eic^ mit 2ift griffen."

2)iefe8 aber fpridjt: ,,2J?eine Seele ift betrübt big in ben 2^ob";

unb ein gcifflicf)er ^urfürft ruft quo: „SBa^rlitf), toa^vlicb, ic^ fagc

euc^, einer ift unter eud), ber eS oerrot^en wirb." 2)arauf fpric^t

^reu^en: ,,2Bag raottt i^r mir geben, ba§ id) e§ euc^ üerrot^e?"

SBonaparte erttärt: ,,Sir ^aben nur ein ©efe^, barnoc^ mu§ eg

fierben." 2)er .^aii'er aber läfet e§ geifeln unb übergibt e8, ba§

es gefreujigt roerbe. S3on ber 9?eic^garmee l^eißt eSenblid): ,,'Bit

fc^Iugen an i^re 53ruft unb fe^rten um." Unb foId)er aügemeinen

(Stimmung gegenüber begannen ju $Raftatt bie mer!mürbigen S5er*

l^anbfungen, in benen atleS @d)ein unb otteS 2üge ttiar.

^ @. 102. S)ie 5luflöfung unb 9?epubltfQnifirung

beS Äircf)enftaatg fanb in ätjnlic^er SBeife flatt, trie ber Um*

fiurj ber Üiepublif 5I3enebig. ^ran3öfifd)e (Smiffäre fanben, mie

überad, fo aud) in ^om eine Sln^a^I 2Ränner, bie in ber republt*

!anifc^en ^reifjeit g-ranfreidjö baö §eil ber SBelt erblidten, ober

borf) gu erblicfen öoigoben unb ficf) ba^er leidet gur reDoIutionören

9tgitation gebraud}eii liefen. 2)ie @d)äben ber geiftlic^en 9iegierung

im Äird)enftaat mürben tief genug gefütjlt, um biefer ^ropaganba

in berfd^iebenen Greifen S3oben ju üerfc^affen. (Sg fom am 28. 3)e*

cember 1797 3u einem iöoifgaufftanbe unb bei ber Unferbrücfung

beffelben luuibe ber franjöfifc^e (Seneral S)up^ot (bpr trol nic^t mit

Unred^t ber ä)^iiuit)eberfd)aft beg 5lufftanbeg Derbäd)tig mar) ge*

tobtet. 2)ag Dtrectorium ^atte nun ben ermünfd)ten 5tnIo^ gut

offenen ?^einb|eltgfeit gegen ttn ^apft. 2)er 2;oö 2)up^ot'8 mußte

geräd)t luerben, obrool ber greife ^iug VI. fic^ ju jeber ®enug=

t^uung bereit erflärte, unb bem greitjeitgüerlangen beg römifd)en

SßolU burfte man ben grofimüt^igen ©eiftanb ber franjöfifd)en 9?e*

publi! nid)t öerfagen. (Sin fran^öfifc^eg §eer unter 5Bcrt{)ier rücite

im gebruar 1798 o^ne Siberftanb in 9tom ein, unb alöbolb

tnurbe — auf iBerlangen beg 33oifg, bog burd} einige beja^Ire ober

bct^örte ®d)reter repröfenlirt murbc — ber ^apft ^iug VI. feiner

iDeUIidjen 2Jiod)t entfleibet, fein 33efi^t^um eingebogen unb am


3Ut brttten ißorlefuitgJ 117

15. ^ebruor 1798 bie Steber^erfleUutig ber römifc^ett 9le|3ublt!

mit bem trügerifd^en ®(f)mucf ber alten SfJomen öon Sonfuln, @e*

natoren, 3::ributien u. f. tu. ^rodamirt. 2)er einunbact)tjtgiä^ttge

^Q:pfi, ber gegen biefe ©ewolttl^at ^roteftirte, trurbe qIS ©efangener

nod^ ^ranfreicf) geführt, wo er noc^ in bemfelben Sa^re ju ^alencc

fiarb. Ü?om mußte bie neugewonnene grei^eit mit einer Sontri*

bution öon 34 SD^ittionen §ranc8 unb mit einem nur ju balb fe§r

fü^Iboren frf)tt)eren 2)rucf ber ^remb^errfc^oft öon feiten feiner SSe*

freier ja^kn. — 2)oc^ fc^on boS näc^fie Sa^r foüte tt)ieber t>a^

@nbe biefcr wiebereriredten 9?e^ubU! fef)en,

^ ©. 102. 2Iu(^ in ber ©cfimeis fe^tte e8 nic^t an Urfad^en

jur Unjufrieben^eit mit ber alten ißerfaffung unb Regierung be§

5Bunbe8 unb ber Santone. 2)enn bie fafl abfolute ©ouöeränetat

ber einzelnen Santone unb bie bunte 9Kannic^fattigfeit i^rer ®efe^^

gebungen unb SSerfaffungen mad^te ittt einheitliche (Sntwitfelung

beö ©anjen unmöglich. Snner^alb ber öerfc^iebenen Santonc aber

f)errfrf)te ein üüenl^afteg unb I)oc^mütf)ige3, in alten US orurtl^ eilen

öcrfto(fte« Striftofratent^um weniger ^atrijierfamilien mit ebenfo

oiel §ärte unb 9iü(ffirf)t6lofigfeit über bie faft gang rec^tlofe ®tabt^

unb ;^anbbeöö(ferung, wie bie fleinen beutf^en ©ouöeräne über i^re

Untert^anen. S)o^er fanben fic^ ^ier nic^t wenige unb unter biefen

fe^r e§renwert§e SÖiönner, wie 2a §orpe, ber frühere ?e§rer Äaifer

Sllejanber'S öon 9?uß(anb, ber Cberjunftmeifter '^eter Oc^S gu

iBafel unb onbere, bie eine grünblicf)e Umgeftaltung ber ®taat§*

öerfaffung für notl^wenbig l^ielten unb nic^t nur bie frangöfifc^en

^ret^eitgibeen auf ft^weijerifc^en 53oben gu öerpflanjen wünfc^ten,

fonbern auc^ ben S3eifianb ber frangöfifc^en Slepublif für ba§ i8c*

freiungswerf beS ©(^weigeröolfg für not^wenbig unb wünfc^eng^

wert^ hielten. S3ern war ber §au|)tft^ jeneö ftarren 5trifto!raten^

t^um§, unb taQ iffiaabtlanb, bas unter bernifcf)er Dber^o^eit faft

wie erobertes !?anb bel^anbelt würbe, erfcf)ien atö ber günfligfte

SSoben für bie reöolutionäre 5(gitation, bie natürlich ouc^ öon fron*

3öfif(^en (Smiffären gefc^ürt würbe. 2)ie bernifcf)e 9?egierung öcr*

fu(f)te bie beginnenbe ^Bewegung mit fc^onungstofer ^ärte ju unter*

brücfen. 5Daö Saabtianb, auf einen Vertrag mit ^ranfreic^ öom

Sa^re 1565 gefiü^t, forberte frangöfifdden SSeiftanb, unb im Sanuar

1798 rücfte ein frangöfifc^e« Sor|3ö unter ^rune unb ©djouenburg

in6 SBaabtIanb ein unb erüärte baffelbe unter bem S^amen einer

lemanifd^en SJc^ubli! für unabhängig öon SSern unb ber @ib*


118

2(nmcr!ungen unb Bufä^c

genoffenfc^oft. 3(ber bie @cf)tDetjcr untertoarfen ftc^ nic^t tütber*

[totibslos h)te bie D^ömer ben einbrtngenbcn ^ronjofen. Obgleich bie

eibgenoffenfc^aft in bemo!rati|(^e unb oriftofratifc^e (Sontone gej^al*

ten mar unb in 33ern felbjl bie 3)emofrQteu unter ^rifd^ing fogar

eine SWeuterei unter ben SJiiüjen ^erüorriefen, fonnte boc^ bie ©tobt

nit^t o§ne ernpe Ääoi^fe genommen tüerben, bie mit fc^weren S5er*

lüften öon feiten ber ^ranjofen üerbunben tüoren. 2)ie]e Betrac^*

teten fic^ nun ots Ferren ber ©d^weij, bemächtigten ficf) be8 im

iöorort befinbli(^en (2taat§fd§Q^e§ unb :proctamirten am 12» 2)Järg

1798 eine nod^ bem SSorbilbe ber fron^öfifc^en gemobelte bemo!ra*

tifd^e 53unbegberfoffung, an bereu ©pi^e brei S)irectoren unb ^tüei

tftät^t (Kammern) geftettt mürben. 2lber bie iBefe^ung beg SSor^

ortö mar noc^ feine^meges bie Untermerfung ber ©c^meij. 2)ie

fteinen Urcantone erl^oben fic^ in i^rem alten UnabpngigfeitSgefü^I

unb in aftgemo^nter 2:a|)fer!eit gegen bie fremben Tladjtijobtx, ®ie

fönten om 5. ^M unter 2(Ioi§ 9*iebing bei ber alten Äam^fftätte

2}iorgarten nic^t minber el^renbott, aber minber glücflic^ atS i^re

S5äter bor fafi 500 Sauren. @ie mußten ber Uebermad^t be§

fraujöfifc^en §eereg unb ber neuern Ärieggfunfi unterliegen. S)tc

befiegte unb nun in eine ^elbetifc^e 9?epubli! umgemaubelte @ib*

genoffenfdjaft beja^Ue bie i§r aufgejmungene grei^eit mit ber 2lb*

tretung bon ®enf unb mit ber 5Iufgabe i^rer altaner!annten 9^eu*

traütät gegen ein «Sc^u^* unb 2:ru|bünbniB mit ^ranfreic^, bo6

i^r f(f)öne6 $?anb nur p balb gum ^d)anp\a^ ber blutigften ^öm^)fe

mod^te.

^^, @. 102. @ett S3cgtnn beö Sal^reg 1798 mu§te man bon

ber 2[u§rüfiung einer großen gtotte gu S^oulon unb bon ber 2ln*

fammlung eines anfe^nlid^en §eere§, haS jur Sinfc^iffung auf biejer

?^Iotte befiimmt fd^ien. 3)ie 9J?einung, tia^ ein Stugriff auf @ng*

lonb beabfic^tigt fei, mar allgemein berbreitet; unb bon bort

au6 mareu jur ®ee unb am ?anbe bie umfaffenbften ißorbereitungen

getroffen, benfelben fräftig abgume^ren. Slber SSonaparte täufd^te

aöc iBorauSfic^t, inbem er am 19. Mai 1798 mit einem au Sgefuc^*

ten §eere bon 40000 Mann unter ben treffüc^ften ©enerakn unb

in ^Begleitung sat)treic^er unb auSgejeid^neter Äünftler, ©elel^rten

unb 2Utert^um8forfcf)er |)lö^Ii(f), ftatt nad^ SBeften, mo i^n bie eng^

Ii[(^e gtotte ermartete, uac^ ijften abfegelte, o^ne ba§ jem anb bo8

3iel ber (5j^ebition fannte. — (S^e nod^ bie engüfd^e glotte gu

folgen bermoc^te, mar am 9. 3unt bie 3n|el Malta übcrfatten un b


jur brittcn SSorlcfung. 119

ttm H^atteferorbcn , an beifett ®^i^e batitat« ber feige ober der*

rät^erif^e ©ro^meifier ©raf ^ottt^jefd) ftottb, o§ne S5er[uc!^ beS

Siberfiattbeö etitrtficn tüorben. — Sttit 2. 3uU erfolgte bte San*

buitg be§ §eere§ bei ^axabn in ber ^f^ä^e öon 5IIejanbrien , unb

no(^ am nämlichen 2:age trurbe biefe ©au^tftabt 5teg^pten§ er*

prntt, ba ntan §ier auf bie S^ert^eibigung berfelben in feiner SBeife

öorbereitet irar. 2)te ^(otte legte fic^ im §afen öon Stbiiür üor

2(n!er. iBonaparte führte ben ^lan, ber öom 2)irectorium o^ne

alle 9?ücffic§t auf S5ö(ferrecf;t entttjorfen n)ar, mit jener fiegreic^en

@(^net(ig!cit au8, bie atfe feine .^rieggt^aten c^arafteriftrtc. (5r

njenbete ftd^ fofort gegen Äairo; unb nad^bem er am 20. Sunt in

ber öielberü^mten ©c^Ia^t angeftc^tg ber tjiertoufenbjä^rigen ^^*

ramiben ben gehjaltigen Eingriff ber äJ^amtufen fiegreicf) jurücf*

gefc^Iagen, na^m er am 22. Suli biefe alte ^au^tfiabt 2legi)pteng.

9^un betrachtete er fid^ bereits aU §errn beg ?anbeg, haß er aud§,

unter fc^einbarer Slufrec^t^attung mo^ammebanifc^^maurifcfier (©ittc

unb insbefonbere mit oftenfibter Sichtung ber mo^ammebanifc^en

S^eügion, a(8 franjöfifdje ^rooinj gu organifiren begann. Senn

t)on ^ier aug gebacf)te er feine tneitaugfe^enben ^lane jur Se^err*

fc!^ung bcg 2}2ittelmeereg unb ^um bereinfligen Eingriff auf ba§ eng*

Jifc^e Oftinbien in§ 2öer! ju fe^en. 3n,5nnic^en begannen bie haß

^eer begteitenben ©ete^rten unb Äünftler unter bem @c^u^ franjöfi*

fc^er Söaffen i§re fo überaus erfolgreichen gorfc^ungen über ägi)^)tif(^e

©efc^ic^te unb 2lltert^ümer, burc^ meiere unter anberm ber jüngere

(5^am|30Üion befanntlic^ auc^ ben ©runb jur Gntaifferung ber

rät^fel^aften §ierog(t)p^en legte, ^ber hiermit toar S3onaparte an

bem ®i|3fel* unb SBenbe|)unft feiner (Srfolge angelangt. 2(m 1. S(u*

guft jerfiörte ^^^elfon ju 5lbu!ir nac^ einem ru^moollen Äam|)fe bie

ganse frangöfifc^e Gj:|)ebitionSf(otte unb f(^nitt baburcf) ba>3 fran*

göfifc^e §eer in 5Iegi)^ten tjon bem ÜSerfe^r mit bem 9}luttcrlanbe

ab. 2Im 12. «September erflärte bie ^:|3forte an ^ranfreic^ ben ^rieg

unb \d}idtt ein anfe^nlicfjeö ^eer nac^ 5Iegi)^ten. 2lm 22. October

er^ob fic^ bie S3eüölferimg üon ^airo gu einem furchtbaren Stuf*

jianbc gegen bie grangofen, ber nur nac^ 9lieberme^etung öon

mehreren taufenb ^egljptern unterbrücft werben fonnte, unb ein

^riegSgug, ben SSonaparte im gebruar 1799 nac^ ©t^rien unter*

Tta^m, enbete nac^ üergeblic^er 33e(agerung ber oon bem engtänber

^ibnei) @mit^ üert^eibigten geftung @t.*3ean b'2(cre mit bem

SRücfäuge SBonaporte'S im ^ai, beffen §eer übecbies oon ber ^efl


120 2(nmer!uTigen unb 3iifätje

bccimirt tüurbe. 3trar gelang cg bem rücffe^renben ^elb^errn,

ben ta|3uban ^afc^o nad) einem blutigen Kampfe ouS bem in*

jtüif^en triebereroberten 2lbufir gu Dertreiben. Stber bie großen

Pane, mit welchen bie @j|3ebition unternommen hjorben ttjar^

mußten bereits alg üereitelt ongefe^en werben, unb ba ein fic^tbar

beoorfte§enber Umfd^mung ber 3)inge in '^ariö bie ©egennjart

SSouQparte'ä bafelbft gu forbern fc^ien, üerließ er am 3. «Septem*

ber 1799 2(egi}pten unb übertrug ben Oberbefel^I bc§ §eer§ bem

trefflichen ©eneral Kleber. — 2)iefer erfocht jtDar mit feinem auf

25000 äl^ann gufommengefc^motsenen ^eere am 20. 'HR'di^ 1800

norf) einen glänjenben ®teg über baS faft breimat ftärfere §eer

bes ©roßbe^ierg bei dJlotaxk^, Slber nac^ ber (Srmorbung biefeS

ousgegeic^neten Oenerols burc^ einen 9WamIu!en am 14. Sunt

1800 fonnten bie ^rangofen bem bereinigten ^eere ber Surfen

unb ber im ^'dx^ 1801 getanbeten (Snglänber nic^t länger SBiber*

ftanb leifien unb mußten enblic^ am 27. Sunt unb 30. 3uli capi^

tuliren. @ie fe^rten, fobiel i^rer noi^ übrig moren, naä) 5Ibf(^Iuß

beö griebeng oon Slmieng im So^re 1802 o^ne SBaffen nac^ gran!*

reid) gurücf , irä^renb i^r gü^rer SSonaparte fic^ inätt)ifd)en burc^

ben @{aotSfireirf) bom 18. ißrumoire (9. Dioüember) 1799 gum

erften SonfuI unb gum unum[cf)ränften §errfc^er granfreit^S em*

porgefc^tüungen unb burd) feinen 5llpenübergang unb feinen ©ieg

bei SWarengo neuen glängenben ^riegöru^m geerntet ^atte.

^\ ®. 102. Unter bem üblid^en 33orroanbe ber 53efc^ü^ung

bon -g^ei^eitsmännern , bie fic^ gu mac^tlofen 2Iufftanbgberfu(^eii

Ratten gebrouc^en laffen, rüdte fd^on im 3uni 1798 eine fran*

göfif(^e §eere3abt^eilung unter 53rune, unbefümmert um bie ^e*

fiimmungen beS griebenS bon 1796, in Surin ein, befe^te bie

©tabeHe unb be^anbelte nun ben Äönig tarl (gmanuel IV. ale

il^ren befangenen. (Sinige 3eit fpäter mürbe haB farbinifc^c §eer

entmaffnet unb am 9. 2)ecember 1798 ber fönig gur Untergeid)?

nung einer ^ntfagunggurfunbe genötl^igt, burc^ meiere er fein ^eiä}

an granfreic^ abtrat.

12, (g. 104. 2)er (Sntlaffung Söaner'S ging am 11. 3anuar

1798 ein ©(^reiben beS jungen ÄönigS griebric^ iffiil^elm III.

boran, in bem e8 unter onberm §ieß: „3" f^in^'^ i^^^ SRinifter

ÜJlündil^aufen) ^dt mar !ein 9?eIigion§ebict im Sanbe, ober gcmiß

me^r ^Religion unb menigei ^eud^etei atö je^t. — 3ci^ felbft e^re

bie 9?eIigton, folge gern i^ren beglüdenben SJorfd^riften, unb möd^te


gur britten ^orlefung. 121

um otteS ntc^t über ein ^olf ^errfdjen, wetc^eS feine 9kIigton ^ätte.

2(6er id) toü^ and), ba^ fie @ac^e beg ^ersenS, be§ ©efü^tS unb

bcr eigenen Ueberjeugung fein unb bleiben muß, unb nic^t burc^

met^obifc^en 3tt)ang gu einem gebantentojen ^lapptxmxt ^erab*

getrürbigt werben barf, ttjenn [ie 2:ugenb unb 9^ec^t|(^atten^eit

beförbern fott, S5ernunft unb '':p^i(o]op^ie muffen i^re unjertrenn*

lidien ©efä^rten fein. 3)ann mirb fie burc^ ficf) felbfi befte^n, o^ne

bie Stutorität berer gu bebürfen, bie es fic^ anmaßen woHen, i()re

$?e^rfä^e fünftigen Sa^ri^unberten aufjubringen unb ben D^acfjfom*

men üorjufd^reiben , wie fie ju jeber 3ett ""^ ^" je^^i" ^er^ält*

niffe über ©egenftönbc, bie ben wicfjtigflen ©nfluB ouf i^re SSo^t-

fo^rt §aben, benfen foüen. — 3^ ^abe dndj biefe meine 2)Zeinung

ni^t üorent^olten woüen." 2)ie8 (Schreiben genügte aber nod)

nic^t, um Sößner gu einem (Snt(affung6gefu(^ ^u üerantaffen. Sie

mußte if)m o^ne fein SSerlangen im Mäx^ 1798 gegeben werben.

(Sbenfo energifc^ äußerte fic^ ber lönig in einem S)ecret über

bie unter ben 53eomten ^errfcf)enben 2Jii8bräuc^e unb 2)ien[tüerfäum^

niffe, in welchem er biefelben gerabeju ber Unwiffen^eit, ^aul^eit

unb 3SerfäufIid}feit befc^ulbigte.

3n ber fönigli(f)en (Sabinetgorbre an bie Slrmee ^eißt e8: „3c^

ijaU fe§r misfäUig öerne^men muffen, wie befonberg junge Offisiere

53orjüge i^reS ©tanbeS oor bem Siüitftanbe behaupten wotten. 3c^

werbe bem 3Kilitör fein Slnfe^n geltenb ju machen wiffen, wenn

e6 i^m wefentlic^e SSort^eile bringt, unb haQ ifl auf bem ®c^au-

plo^e beg .Krieges, wo fie i^re SJ^itbürger mit ?eib unb ?eben ju

öert^eibigen ^aben, 5ißeiu im übrigen barf fxc^ fein @oIbat unter*

ftel^cn, weg ©tonbeg unb ^Ranges er and) fei, einen meiner SSürgcr

gu brügfiren. «Sie fmb eg, md)t xd), bie bie 2(rmee ermatten. 3n

i^rem ißrote fte^t bog §eer ber meinen 5Sefe^(en anoertrauten Xxnp^

pen, unb 2trreft, Saffotion unb Sobegftrafe werben bie folgen fein,

bie jeber Sontroöenient öon meiner unbeweglichen ©trenge ju ge*

wärtigen ^at."


tiierte Öorlefitttj.

2)ic kginnenbe Sluflijfung tit§ htni\ä)tn '}Rti(^§.

^^ münfc^te meine Sefer mit bet S)arftellung toon ÄricgS;

ereignifien mbgüc^ft üerf&onen unb i^re 2iufmerffamfeit au§--

f($Ue^üc^ auf ben (Sang ber poUtifc^en unb nationalen dnt^

n?ic!eiung in 2)eutfd^[anb richten §u bürfen. 5lber iö^ vermag

bicfem 2Bunf(^e nic^t c^ne meitere§ ju entfprec^en, h)eil häufig

gerabe in bem SSerlauf ber !riegerif^en SSorgänge ebenfo tool

bie 2Bir!ungen lüie bie Urfad^en ber politifc^en Gntmictelung

am beutlic^ften an ben 2;ag fommen, unb meit bie biplomatifc^e

2;^ätig!eit immer neben ber miütärif^en berfc^reitet, nii^t feiten

aber aucb bie eine bem SSerlauf ber anbem bemmenb in ben

Sßeg tritt. 2)ie 5lrieg§iabre üon 1799 unb 1800, in benen

mir einigen ber gro^artigften äRomente biefer ganjen Ärieg^^

epodje begegnen, trerben un§ na^ biefer Diic^tung reichen

8toff ber SSeoba^tung bieten unb un§ ba§ SSerftänbni^ ber

folgenben Greigniffe mefentlid^ erleichtern.

%[^ ber unglüc!li(^e Gongre^ toon S^iaftatt mit einer fo

entfelenboUen ©cene enbete, alfo in ben legten S;agen be§

Slpril 1799, trar ba§ ^riegSglüd ben ^^ranjofen auf allen

brei §auptfc^auplä^en be§ Äriege§: in ©eutfc^lanb, ber ©d^tneij

unb i^talien, ungünftig gemefen. 6ie maren mie über ben

St^ein, fo auc^ au§ Xirol unb ©raubünben, über bie (Etfc^

unb ben 2)lincio jurüdgebrdngt morben, cbe no(^ bie ^Huffen


©uworoff. 123

ben Defterteic^ern ju ^ülfe !ommen, ober ba§ 9lei(^ fi(^ ju

irgenbeiner 2;^eitnabTne am Kampfe gegen ben allgemeinen

^einb ermannen !onnte.

Unb aU nun a\xij bie ruffifc^en §ülf§cDrp§ unter Bu-

moroft unb ^orfafoff in :3taüen unb ber ©d^tueij anlangten,

menbete fi^ ber St^irerpunft be§ großartigen ^ampfe§ ^auptfäc^lic^

auf biefe beiben Gebiete, mä^renb 2)eut[c^lanb [ic^ im

fernem 3Serlauf be§ ^al^reä 1799 einer üer^ältnißmäßigen

JRulje gu erfreuen b^tte.

®ie ruffxfcbe §eere§ma(^t mar ehen feine bebeutenbe unb

fam ber öfterrei^ifc^en !einelir»ege§ gleicb. S)effenungeac^tet

erbielt ber greife Sutooroff in Italien ben Oberbefehl, unb

ber tü^tige Dfterrei(^if(^e ©enerat äJ^elag, ber bi§ber fc^on

mit üielem ©lud gegen bie ^ran^ofen gefämpft b^tte, tourbe

unter fein (Eommanbo geftellt. ^n ber Z^at f^ien aber auc^

lein ^elbberr geeigneter, ben Äampf gegen bie irilbiDogenbe

D}Ia(^t ber D^eoolution gu fübren, als biefer fieb^igjäbrige

General, ber feit faft 50 ^abren an tüilbe Mmpfe gegen

Spürten unb ^olen geitjöbnt luar unb menige ^abre jubor bie

bo^auff(^äumenben 2Bogen ber polnifcben D^^ebolution mit ben

mäi^tigen Äeulenfc^lägen einer blutigen unb fcbonung§lofen

Kriegführung niebergettjorfen b^tte. ©umoroff hat niemals

©elegenbeit gebabt, fi(^ mit SRapoleon felbft gu meffen. Slber

njenn einer ber ^elbberren jener Krieg^jeiten ein ebenbürtiger

©egner beffelben mar, fo ift e» biefer ruffif^e ©eneral ge-

mefen, ber, in ^abren fo meit bon bemfelben berfcbieben, ibm

in feinen militärifcben ßigenfcbaften mebr al§ irgenbein an-

berer berglicben merben fonnte.

^n bem 2öefen biefeS merfmürbigen 2)Zanne§ maren eigen--

tbümlicbe 2Biberfprü^e bemerfbar. 3:ro^ äußerer Politur, bie

ibn bei einer oberfläcblicben Selanntfcbaft al§ fi^miegfamen

2)iplomaten erfcbeinen ließ, trug fein innere^ SBefen bocb bie

raube Söilbbeit einer barbarifcben §albcultur an fxd), unb biefc,

mit bem ^ocbmutb einer jungen mäcbtig emporftrebenben ^a-

tionatität berbunben, gab fi(^ in ber eigenfinnigen Si^roffbeit

unb ber beSpotifcben ^üc!fi^t»lofigfeit §u erfennen, mit ber er

feine SSerbünbeten unb Untergebenen oft idjtoex oerle^te. 2lbcr

abgefeben bon biefer mebr feiner 3^ationalität , al§ feiner


124 ©eine @iege in Oberttalien.

^erfon angefjörenben 6{gentt)ümU(j^!eit , mar er ein Tlann

t)on gerabem unb efjrentjaftem Gt)arafter, üon f(^tt)ung]^after

Genialität unb üon eiferner ^raft unb Bä^^G^eit; ein ©rei§,

ber nD(^ toon bem g-euer be§ :3üngUng§ burc^glü{)t tnar; !ü^n

bis jur SSermegen^eit in feinen ßntmürfen, !altb(ütig unb be--

fonnen in ben entfd^eibenben 2Romenten ber 2lu§füt)rung.

lieber feine Solbaten übte er eine nic^t minber jmingenbe

©etuaü lüie 33onaparte über bie feinigen, unb er burfte ta^

llnglaub(icf)e üon i^nen forbern. Sie l)ie(ten fic^ unter feiner

i^ü^rung für unbefiegbar, unb bie fjalbbarbarifc^en §orben

tüaren geneigt, an eine 3auber!raft ju glauben, bie il)m inne^

moljne unb itjm jeberseit \)en 6ieg fiebere. Sie gitterten üor

i^m unb beteten itjn an. Sie beugten fid^ cor ber ^ad)t

be§ GrnfteS, mit bem er fie befjerrfc^te, unb hjaren entgüdt

üon bem ro^en Sd^erj, ju bem er fii) gegen fie Ijerab*

lie^. Sein militärif^er @runbfa| mar: furd^tloS t»ormärt§;

gelten, fc^nell unb immer mit ungett)ei(ter ^raft angreifen

unb bem befiegten ^einb feine 3tu^e laffen, bi§ er t>ernic^tet

fei. Sein poütifi^eS 3iel aber mar !ein anbere§, al§

9liebermerfung ber ^eüolution unb 2öieber^erftellung ber Se^

gittmität Dl)ne 9iüdfid)t unb Schonung, aber aud^ o^ne

fe(bftifd)e ^i^ebenabfic^ten, fei e§ für iljn felbft, fei e§ für

fein 3]aterlanb.

Sein 2luftreten aB ^e(bf)err auf bem italienifc^en Ärieg§=

fc^aupla^e t)erle|te bie GJenerale, bemüt^igte bie Solbaten Defter-

reic^S unb öerfe^te ben üorforglid^en §offrieg§ratl) ju Söien

in bangen Sc^reden. Slber er gemann Sieg auf Sieg unb

entriß ben j^ranjofen unter 2)Zoreau gan^ Dberitalien mit

eben ber S(i)nellig!eit, mit ber fte e§ unter S3onaparte gemonnen

Ijatten. 2lm 19. Slpril mürben fie über ben Dglio,

am 27. burd^ ben Sieg bei (Eaffano über bie 2lbba gebrängt

unb fd)Dn am 29. jog Sumoroff in SO^lailanb ein. 2)ie

ciSalpinifd^e Oiepublif löfte fic^ tjon felbft auf; benn auc^ in

:3talien mar ber diau\6:) ber S3eüölferung über bie aufgesmun--

gene franjöfifd^e ^^rei^eit unter ben (Semalttljätigfeiten ber

franjofifi^en §eere unb ßommiffare gar balb verflogen unb

man untermarf fic^ miUig ber uon Oefterreic^ eingefe^ten die-

gierung. 2lm 27. 2Rai marb uac^ einigen fc^nell aufeinanbers


3)er beginnenbe ^t^ieipatt. 125

folgenben kämpfen anä) Surin genommen. Gin neueö fran;

göfifc^eg §eer, ta§> mit ben Sefa^ungen )ocn Neapel nnb diom

unb ben in 3;o§cana fte^enben Gruppen unter 2JlacbDnalb gu

Öülfe tarn, inarb am 17. ^uni an ber 2;rebbia ge[^(agen

unb sog fic^ mit ben Ueberreften be§ SD^oreau'i"(^en Gorpl auf

ba§ fefte ©enua jurüd, t)a^ gegen ba^ SSorbringen ber fieg^

reidjen ^^einbe allein nod) Sc^u| bieten fonnte. 9k(^bem in

biefer 2öeife bie ^ran§ofen bie Groberungen iljrer reijclutiond;

ren ^ropaganba in 2Jiittel; unb Unteritalien aufgegeben bit-

ten, njurbe in 51eapet bie blutige §err[cbaft ^onig gerbinanb'g

al^balb lüieberbergeftellt ^), mogegen in 9iom bie S'iepublif noc^

eine furje 6c^einepiften§ fübrte.^)

Sutüoroff aber iüotlte mit ber SBiebereroberung unb die-

ftauration ^talienS ficb nid)t genügen laffen, fonbem unauf;

Ijaltfam auf fran§üfifd)en ^oben felbft i?orbringen, um bie

Dieüolution in ibrer @eburt§[tätte anzugreifen unb, gleid? ber

polnifcben, mit fdjneüen unb mäciltigen 6cblägen nieber^

gumerfen. 2Ber lüiü fagen, ob bamalg, mo ficb eben eine

gro^e ^rifi§ in ^^ranfreic^ vorbereitete unb bie Parteien nod^

in beftigem B^^iefpalt einanber gegenüberftanben, ein fo

!übne§ Unternebmen ni(^t gelungen märe, ober bo(^ bem

©ang ber ßreigniffe eine anbere 2Benbung gegeben bätte.

Slber biefen planen gegenüber fam ber 3ii3iefP bocbmütbige, fcbroffe unb rüdfid^tS;

lofe Söefen Sumoroffg SJlänner ipie ben bocbüerbienten D}lela§

unb anbere ofterreicbifcbe Generale fcbroer gelränft, unb man

!lagte mit D^lecbt über bie gering)d)ä|ige Sl^i^a^tung be§ öftere

reicbifcben §eere§ unb feiner ^^-übrer tcn feiten ber 9iuffen.

^nbererjeit^ ij'öxtt ber §offrieg§ratb ju :h)ien nicbt auf, fxi)

in bie Ärieg^operationen (3umoroff'§ ein§umi[cben unb tro^

ber enungenen Siege über bie Slicbtacbtung feiner SSors

fcbriften fid) gu befcbmeren. 2)ocb bätte alles bie» angeficbt§

ber großen Dtvfultate be§ g^lbjugä feine^meg§ gum 33rucb

geführt, tcenn nidjt ämifcben ben Gnbabficbten Defterreicb§ unb


126 Äaii'er *^qu( imb feine 'ßiam.

^\x^iant)§, in biefem äriege ein unüerfcljnü^er Sßibcrfpruiä^

ge^errfc^t bätte.

^aifer -$au{ üon ^^u^Ianb, ber bem ungtüd(i(i)en 2lu§s

gang feinet Sebenö nät)er mar, al§ er e» a^nen mo(bte, mar

feinem 3Sd(! unb feiner nä(^ften Umgebung gegenüber ein

tirannifd)er S)e5pDt, ber feine 2BiEfür unb feine Saune bi§

IUI Unerträglicbfeit fteigerte. 2Iber er mar babei ein ^^ürft

Don einer gemiffen cHitterlicbfeit, unb man !ann fagen §oc^;

^ergigfeit ber @efinnung, menn el galt, bie 2Iufgabe 9ftu^Ianb§

nad^ au^en ju .

t? ertreten, ijon ber er eine höht 2)Zeinung {)atte.

Unb fo mar bie Stellung, bie er in ber allgemeinen euro;

päifd^en SSermic!e(ung unb befonber^ im gegenmärtigen Kriege

einnat)m, üon 2Rotiben beftimmt, bie, »on allen felbftfü^tigen

^^eben^mecfen frei, i^n ein naä^ feinen politif^en 3Xnfcbauungen

rein ibealeS S'ui i?erfolgen biegen. Gr bielt bie 9liebermerfung

ber ^et?Dluticn in ßuropa, bie ®iebereinfe|ung aller legitimen

dürften in ibre Grblanbe unb in ihre frübere SRacbtbcllfoms

menbeit unb bie ftrifte SBieberberftellung ber 3ui'tänbe üon

1789 für feine 2Iufgabe unb für bie Slufgabe 0iu^lanb§.

^n Italien mar bemnac^ bie ciSalpinifcbe ^tepublif mieber^

aufgelöft, bie neapolitanifcbe 2Ronar(^ie mieberljergeftellt mors

ben, unb nun feilte ber .^cnig t>cn 8arbinien miebereingefe|t,

ba§ '^apfttbum unb ber Äircbenftaat »ollftänbig reftaurirt, ber

'3(^mei5 ibre alte 3]erfaffung miebergegeben, bem beutfcben

O^eicb feine üerlorenen ^rctinjen mieberercbert unb enbüc^

auc^ bie fransöfifd^e Dfieftauraticn al§ te^tes Qid erftrebt mer-

ben, Df)ne ba^ ber ^aifer für ficb unb fein Dieic^ einen anbern

fio^n forbern ju moUen f(^ien, al§ bie Gljre unb ba§ Slnfel^n,

bie ibm bie Sofung biefer 2Iufgabe bringen feilte.

^n Cefterreic^ aber bat man niemals etmas üon einer

^olitif, ober gar r>Dn einer Äriegfübrung für ibeale Qtoede

gemußt. 2)la(btüergrcBerung unb Sänberermerb für ta?> §au§

§ab-^burg mar bort jeberseit ba§ Si^i aller gröBern politifcben

Unternebmungen. Unb menn je ein Staatsmann in 2Bien

biefer ^olitiE ergeben unb für bie SSerfolgung berfelben alle

bb^em 3tt)e(!e unb fetbft alle moralifc^en S}erpfli(^tungen prei§jugeben

bereit mar, fo mar es S^bugut, ber überbieS an

3:auf(^ung unb Ueberüortljeilung ber eigenen Sunbe§genof[en.


^oHtif CefierreidjS. 127

nod) feine befonbcte perfönüdje ^reube Ijatte, ^e^t mar in

feiner Seele längft ter ^{an gereift, t)ie errungenen ^rieg§-

Dort^eile in 2)eutfc^(anb gur enbliiiien ßrmerbung 25aiem§,

unb bie Siege in Italien, unter ^eftfjaltung 2Senetien§, t^a^)

Defterrei(^ üon ber Sfteüolution empfangen \)aiU, jur SBieber;

geminnung ber Sombarbei mit ben üon Sonaparte mit ber;

felben bereinigten Segationen unb nieüei^t fogar gur S5e--

fi^ergreifung üon Sarbinien ober bo^ ijon einem 2;^eiC

beffelben ju benu^en. S^on mar e§ ber S^fjugut'fc^en S)i=

plomatie in ber SSerfolgung biefer ^$lane gelungen, ben neuen

^urfürften ton S5aiem bei feinem ^roteftor, bem Äaifer ^aul,

ber franjoftfd^en S\;)mpatbien »erbäc^tig ju mai^en unb feine

ßntmaffnung ju üeranlaffen, mäf)renb ba§ Sanb üon öfters

reid)if^en Gruppen befe^t büeb. ^n bem ©ebiet ber ciS;

atpinifc^en 9iepublif, mit Ginfc^lu^ ber Segationen, maren

überaß ofterreic^ifc^e dorpS unter bem SSormanbe gurüdgebüe^

ben, bie bortigen ^eftungen, befonberä DJIantua, §u belagern,

ßin anbereS öfterrei^if(^e§ (Eorp§ belagerte 2(ncona unb be*

mdc^tigte fic^ nac^ ber ßinnabme biefer mi(^tigen M^ung

aud^ ber päpftüc^en Tlaxkn, mä^renb Sumoroff immer meiter

nac^ Söeften brängte unb über biefe SSerminberung be§ §aupt;

^eer§ burcb ^b^meigung öfterreic^ifc^er Gorp§ auf» äu^erfte

erbittert mar. 2l(§ aber ber ruffifc^e ^elbberr, bem ^tan

feines Äaifer§ gemä^, in Sarbinien bie alten 33ef)Drben mieber;

einfette unb barauf brang, ben flü^tigen ^önig fofort nac^

Surin jurüdäurufen , miberfe|te man ftc^ in 2öien auf§ he-

ftimmtefte biefen 2Ra|regetn, meil fxe eine ßinmif(^ung be§

DbergeneralS in bie (Eiüilüermaltung , foüte beiden in bie

bfterrei(^ifc^en ^lane, feien, unb begann nun and) in feine

Ärieggoperationen bemmenb einzugreifen.

3mar gelang e§ beffenungeac^tet Sumoroff, im SSerein mit

D}iela§ ein neuanrüdenbeS franjöftf(^e§ §eer am 14. Stuguft

bei 3Rot)i üoüftänbig ju fcblagen. 2lber al§ er bie 33ort^eile

biefeS Siegel burc^ fc^nelle» SSorrücfen gegen ©enua gu he-

nu^en gebac^te, mürben einzelne Dfterrei(^ifc^e 6orp§ burc^

birecten S3efebl üon Söien au§ üon feinem §eere abgerufen,

um 3!o§cana unb bie ^ergogtbümer gu befe^en. Sumoroff

fa^ fic^ ba^er plö^lic^ au^er Staube, feine ^riegSunter^


128 2)ie engüfc^e SBermtttelung.

net)munc5en fcrtjufeBen, forberte üom Äaifer feinen Slbfc^ieb

unb entl}üllte bemfetben ta^ üon xi)m mDbIbur(^fc^QUte ^n;

triguenfpiet 2^bugut'§ unb ber cfterrei^ifc^en Regierung. Äaifet

^aul überzeugte ftc^ burcb feinen ©efanbten in 2Öien üon ber

^i(^tig!eit biefer 3]ermutbung. ^a, S;bugut üerbeblte feine

Slbfic^ten auf Italien nicbt, meil Defterreicb, wie e§ fc^on bas

mal§> bie^, gum Sc^u^ feiner beutfc^en Sefil3ungen beffelben

bebürfe, njogegen ber bfterreic^ifc^e D}Unifter bamal§ bent ruffi«

fc^en ^aifer entfprec^enbe 2{u§g(eicbungen, it)ie e§ f)ei^t fogar in

S)eutf(^lanb, ober mot ricbtiger in ^^reu^en, angeboten ^aben

foU. ^aifer $au(, ber je^t fogar »on ben italienifc^en ^üx-

ften, ja, i?on ^om unb 3fleapel au§ gum Scbu|i gegen bie

Sänbergier Defterreic^§ angerufen iparb, geigte fK^ über biefe

Enthüllungen auf§ äu|erfte entrüftet. 6r brDl)te mit feinem

5iücftritt au5 ber Goalition, lie^ ftd) aber bur^ 33ermittelung

Gnglanbö jur Einnahme eine» feinangelegten ^lanö bemegen,

nac^ voeii)zm bie 5ortfc|ung ber Cperaticnen in Stalten t^en

Cefterreic^ern auefcblie^licl) überlaffen, bie gefammte ruffifc^e

^eereJmac^t aber unter Sumoroff in ber Sc^tüeij Pereinigt

merben follte, um Pon bier aue ben Ginmarfcb in \)a^ §erj

§ran!reic^§ 5U erjiringen. drjberjog ^arl hingegen follte fein

§eer Pon ber Sc^roeij nac^ bem beutfc^en Dberrbein birigiren

unb Pon bort au§ "oa^i rufftfcbe öauptunternebmen buri^ Ginrücfcn

in ben (Elfa^ unterftü^en, mäbrenb ein gleiche» Pon Italien

aii^ ^ugleicb burc^ ben Ginfall be§ ofterreic^ifc^en §eere§ in

6übfran!reic^ gefd?e^en follte.

2)Iit bem 3uftanbefommen biefes ^lans gemann Deftencic^

in Italien unb S^eutfcblanb Pöllig freie öanb, um bie 2lu§s

fül^rung feiner 3^ecfe ungeftort Perfolgen ju fonnen. Äaifer

^^aul aber nabm i^n an, meil er um fo juperfic^tlicber auf

ben entfc^eibenben Ginmarfcb feine§ ^eere» in ^^^i^^^i^

rechnete, ©uteoroff bingegen unb nic^t minber ber Gr^berjog

."^arl, ber injtrifc^en bie Cftf^meij Pon ben gi^anjofen befreit

unb am 4. ^uni bur(^ eine fiegrei(^e S(^la(^t bei 3üri(^

gegen 2Raffena aud) biefe h)id^tige 3tabt befe^t batte, mi§j

billigten auf§ entfcbiebenfte einen ^^lan, Permoge beffen beibe

mit il)ren §eeren pon bem S(iaupla^ ibrer rubmpollen

kämpfe entfernt luerben follten, um ben enblic^en Grfolg i^rer


2>ic große 2:ru^penbiötocotion. 129

^nftrengungen in Jragc ju fteüen, ober boi^ ben Siu^m

t)efletben anbem ju überlaf)en. 6ie machten 5uglet(^ britr-

^enb auf bie ©efa^ren aufmerffam, bie burc^ fo umfajfenbe

2;ruppenbi§locattonen unb fo fc^tüierige 2Rdrf(^e beim ^eran-

tia^en be§ Söinter^ bem Fortgänge ber friegerif^^en Unters

itebmungen breiten. Suföoroft lüoüte jebenfaüs bie ^u^^

fü^rung aufgefc^oben miffen, bi§ er ©enua genommen unb

Italien üon ben ^ranjofen gang frei gemai^t ^abe. 2lber

Don SBien au§ tourbe unauf^örlii auf fofortige 2lu§fü^rung

gebrängt, unb ber ©rsl^erjog, ber bem miener ßabinet gegen^

über nic^t bie 3öMg^eit Sumoroff» befa^, »erlief bie

6(^hjei§, ebe no(^ bie D^uffen ben ßinmarf(^ in biefelbe au^--

führen tonnten.

2Bä^renb aber Suhjoroff fic^ nun beeilte, fein §eer über

bie §bben unb Gngtäffe be§ 6t. = ©ottljarbt ^u fübren, mur^

ben bie surüdgebtiebenen ruffifcb=bfterrei(^ifc^en 5trup^en unter

Äorfafoff unb §o|e am 25. unb 26. September Pon 3[}laf|ena

bei 3ün(^ angegriffen unb fo PoUftänbig gefc^lagen, ba^ fic^

bie SRuffen bi§ 6c^affl^aufen, bie Defterreiier nad) St.^CSaUen

jurücfjogen unb au6 bier fid) nicbt mehr ^u halten tjer^

modbten. *)

Um biefelbe 3eit fämpfte Sumoroff bereite mit ben

Sd^hjierigfeiten feine? muffeligen ^Jlarf^ee über ben ®ott--

^arbt, über meieren bamal§ no(^ nicht bie treffliche Strafe

führte, auf ber man ihn gegenirärtig überf^reitet. 2lber aU

er enbli(^ nac^ fünftägigem Sluffteigen bie §ö^en beffelben er^

rci(i^t l^atte, fanb er aUe ^äffe be§ 3Riebergang§ bereite micber

üon ben granjofen befe^t unb erhielt auf biefe Sßeife bie

Äunbe t»on bem SlbmarfÄ be§ Gr3^er§og§, aljnte aber no^

nichts t)on ber gteid^jeitig fid^ üotlgie^enben 9Zieberlage unb

Serfprengung ber 2:ruppen, mit benen er fii) ^um neuen

Kampfe pereinigen fotlte.

^ur mer jene ©egenben ber gro^artigften unb fc^auer-

lic^ften 5llpenbilbuug au§ eigener Slnfc^auung !ennt, fann fidb

*) S3ei ber ßrfiürmunß Don ^üxid^ burc^ bie granjofcn fanb

ber berühmte !2oöater feinen Xo'i.

etcrn. 9


130 2uft)oroff'g Sll^enübergong.

eine 3]cr|"teüung fon ten übermenid}(i(i)en Sc^iüierigMten unb

@efal)ren mad}en, tie ber ruffiftfce g'^^^^err mit feinem §eere-

jegt jU be[te[}en battc unb jum Staunen ber SBelt enblii^ ju

überroinben i?ermo(f)te. o^^^c^ft galt e^ 'i^a^ öinabfteigen gU

erjmingen, ba§, überaü üon feinbüc^en Gorps getjemmt, nur

burc^ ta^ fc^auerlid^ enge gelfentfjor be§ Umerloi^S unb übet

bie furd)tbaren 2(bgrünbe ber 5ieufe(§brücfe, ja, burc^ bie

fc^äumenben unb ftäubenben ÜBafierftürje bee O^eu^bette^ felbft

möglich n?ar. 3n?ei Sage mürbe unter unfägücben Slnftrem

gungen unb SSagnifjen um biefen '^a^j gefämpft. 2(ber al^

man enb(ic^ ^a§> S^al erreicht hatte, 'iia^ unmittelbar in ben

SSiermalbftäbter 6ee mit feinen fen!re(^t auffteigenben Reifenufern

münbet, fanb man ftatt ber ermarteten greunbe unb

gal)r5euge nur jablreic^e feinbli(^e Scharen, bie ben 23eg in

bie (Ebene üerfperrten, unb e» hikh feine anbere 2öat)(, al§

fiÄ aberma(§ in bie mitbeften ©ebirgc^päffe ju merfen, bie

felbft ein einjelner 'Ju^gänger nid}t ebne (Sefabr ju paffiren

t>ermag. ^uri eng gemunbene, i?cn milb baberbraufenben Serg^

ftromen buri^fdinittene 2ba(fcb(ucbten, auf fußbreiten jäi) auf;

fteigenben ^-elfenpfaben, am Oianbe gäE)nenber Elbgrünbe, über

meite Streden frifcb gefallenen fu^tiefen Sii^nee?, ber jeben 2Beg

unfenntücb unb boppelt gefäbrüc^ macbte, überall, mc ber 2öeg

fxd^ öffnete, ücn feinblicben Streifccrpg unermartet angegriffen

— fo bemegten fic^ bie Sparen (5un?crcff'§, bie eben au§

ben lac^enben Gbenen £^beritalien§ famen, ücm 27.—29. 6ep:

tember burcb ba5 milbe S(^ä(^entbal unb übet ben fteileu

,^in5ig!ulm bi§ gen DJZuctta, iro flc enblicb Diu^e 5U finben

unb mit befreunbeten Scharen fid^ ju üereinen bcfften. Siber

aud^ l)ier fanben fie ftatt beffen fdbon ben fampfbereiten geinb

unb mit biefem bie troftlefe Äunbe üon ber 9]iebertage Hor^

fa!Dff'§. Unb fo ging e§ abermal» raft: unb rubele^ unter

gleicben 2)lül)en unb ©efal)ren unb unter rtiieberl) ölten kämpfen

bie brei folgenben Sage l}inbur(^ über SSergesbotjen unb Sbal=

fd^lu(^ten fort, unb trc|ibem gelang e§ ber unüerrcüftlic^en

^raft unb Sluabauer biefe§ §eere» unb feinet eifetnen ^-elb--

berrn am 1. Dctober einen 2)kffenangriff DJiaffena'^ gurüd:

gumerfen unb fid^ ben SBeg für bie gortfe^ung jene§ furi^t;

baren 2Rarfc^e§ ju ersmingen. 2)ian fam an biefem Sage


f^otgen tiefe« Tlax\(i)z§, 131

na(^ ©(aru§, mo man aber bie Scharen Jlorfafoff'§ immer

noc^ nic^t fanb, unb man mu^te fxd) nad) einigen Sagen ber

3^aft ju einem neuen (^ebirg^marfc^ über bie raulien gtarner

Sllpen entf(^Ue^en, ber üielleii^t ber gefätjrlic^fte unb mül);

feligfte üon allen mar, bi§ man enbüc^ am 10. Dctober nad^

breimöc^entüc^en faft rufielofen 3Jtärfc^en \)a§> obere Otbeint^at

unb bamit tu S^erbinbung mit 5^irol unb S^orarlberg errei(^te,

bur(^ bie man t)or weiterer Verfolgung gefc^ü|t mar. ©eit

^oannibafc^ Maiqd) über bie Sllpen ift üielleid}t niemals einem

^eere ein foIc^e§ Ma^ t>on 2(nftrengungen unb ©agniffen §u-

gemut^et, niemalö eine folc^e Dieifje üon ©efal)reu unb Gut-

bebrungen mit gleidber ^ü^nl}eit unb Slusbauer überftanben

morben, mie auf biefem mebr ai§ jmanjigtägigen 3uge

©umoroff'^ unb feines öeeres. Gine breifa(^e Üieibe ber

ft^mierigften unb gefätirli^ften ^Ipenpäffe Ijatten fie in un--

unterbrocbenem Kampfe gegen einen überlegenen ^einb, balb

friecbenb, balb fletternb, nac^einanber auf; unb abmärt§ fteigen

muffen; burc^ ©egenben, mo tagelang fein menfcbli(^e§ 2öefen,

feine ^tubeftätte, feine Dlabrungsmittel gu finben maren,

unb in einer 3^^^ ^^ »^ei^ f^fte 6cbnee bie @efa!()ren unb

Sc^mierigfeiten biefer ^affage auf§ äu^erfte erliobte. ^aft bie

Öälfte be§ 5)eer§ mar üerloren gegangen, üDn ben ©efcbü^en

unb bem 5lrieg§material faft nicbts übriggeblieben; bie

6(^mei3 mar bem ^-einbe preisgegeben; unb bo^ f)aben bie

gtänjenben ©iege in Italien bem Dkmen 6umoroff'§ nii^t

foüiel ^uf)m verlieben, mie biefer SRarfd^ über bie 2((penl)Dl)en

ber Dftf(^mei3.

^ie in ber ©d^meij erlittenen 3}erlufte ber SSerbünbeten

fc^ienen jeboc^ für ben @ang be§ Krieges überljaupt md}t üon

mefentli(^er Gntfc^eibung 3U fein, unb im ©anjen burfte ber

5(u§gang bes i^elbgugS t^on 1799 als ein günftiger für bie-

felben gelten, ^enn nocb ftanben bie 6orp§ tjon Äorfafoff

unb §o|e an ber Dft; unb Dlorbgrenge ber Sc^meij, um bie

(Eingänge in Sübbeutfc^tanb unb Sirol gu f(^ü|en; bie Defter=

reicher batten in Oberitalien neue SSortbeile errungen unb Ijatten

nur noc^ ©enua ju nel)men, um fi^ im S3efi| be§ ganzen

2anbe§ ju befinben; in S)eutfc^lanb aber maren bie mieber-

bolten SSerfui^e ber granjofen über ben ^l)ein üorjubringen

0*


132 ©uworoff jiel^t ftc^ oom ^riegSfc^auplQ^j aurüd.

immer micber jurüdgefc^lagen morbett, unb, tua« bas (Erfreu;

tiefte war, e§ friert [td? unter bem ßtnbruc! ber fiegreid^en

.


2)er 18. 55rumaxre unb [eilte i^olgeti. 133

anfe^ntic^en 2(tmee na\)c ber fc^meijerifc^en ©renje ftanb, bie

SSereinigung mit ben 9Ruj]en §ur Erneuerung ber Dffennoe

in ber S^meij ijartnadig üermeigerte, meil er in Sübteutfcij-

lanb bie 3u9änge ju ben Diterreic^if(^en ßrblanben fc^üßen

muffe, sog ftc^ Sunjoroff tro| Dfterreid)iic^er ^rotei'te ganj

Dom j^rieg§f(taup(a|e gurüd unb bejog in Jßaiern Söinter;

quartiere, womit ber tt)at|äc^(id)e D^iücf tritt 9^ufe(anb§ üon ber

doalition bereits ücügogen mar.

60 ftanben bie ^i^ertjättniffe ber 35erbiinbeten, a(§ in gran!-

reic^ felbft bie gro^e Ummdljung be» 18. S3rumaire •*) üor;

ging, ben man eigentüct fcf)on al§ ben legten 3:ag ber die-

üolution unb ber 9^epub(i! anfef)eu fann. 2)enn oon nun an

trat an beren Stelle bie napoleonifdie 2([Iein{)errfc^aft, menn

biefetbe junät^ft auc^ nur unter bem ^^itel bee (5onfu(atS ge:

fübrt ttjurbe.

2)er 18. 33rumaire emfAieb aber ni(^t nur über ta§>

©(^idfat §ranfreic^§, fonbern (Europa?. (Sinen 3Uigenblid

jmar hatte bie 2ßage biefer Gntfcbeibung gefcbitianft. 'iDer 2ag,

ber ^^apoteon auf bie


134 S3ona^Qrte'§ Sdpenübergang.

überaü ungtüdüc^ fein. S;er ^-etbjug begann erft am (Enbe

3(pril: in Italien mit ber ^Belagerung i?on ©enua, beffen bart-

nädige ^ert^eibigung -Rapoteon befDl)(en I)atte, in 2^eutf(^[anb

mit bem 9if)einübergange ber ^ranjofen unter SRoreau bei

©(^a||{)aufen. S)iefem franjöfifc^en §auptl)eere ftanb aber

nid)t mebr ber (^x^^liex^oq ^axi gegenüber, ber feinen Dber-

befet)( mi§mut^ig niebergelegt Ijatte, fonbern ber ©eneral ^ra^.

^ie Sieger t)Dn 1799 i}atten ben 6c^aup(at bee 5lriege§

in eben bem SRoment i?erlaffen, mo ber Sieger üon 1796 unb

1797 mieber auf bemfelben erf(feinen foUte.

S)er öfterreic^ifc^e ^'^^^^^i^i^ ä^igte aber a(§ba[b feine gän§s

lid^e Unfä^igfeit, benn tro^ feines jablreic^en §eere§ lie^ er

fi(^ i?Dn ben ^anjofen, ebne bafe e§ 5U einer großem ©(^la(^t

gefommen märe, au§ 33aben, SBürtemberg unb Saiern bi§ an

ben 3nn jurüdbrängen unb fcblo^ am 15. 3^^^^ ^^^^^ 3Baffens

ftiüftanb 3u 33ar5borf, burc^ njelc^en alle biefe (Gebiete nebft

ben Hlpenpäffen na(^ 3;ircl unb 3>Drarlberg ben ^ranjofen

preisgegeben föurben.

S^ie öauptentfAeibung tiefe» ^a[)xe§> fanb jeboc^ in Italien

ftatt, ba§ Sonaparte abermals jum 8(^aupla| feiner ^i?ieg§;

tfjaten au§erfeben Ijatte. ©ä^renb bie Oefterreicber in 5)eutf(^;

lanb burc^ 39^creau bi§ an ben ^nn äurücfgebrängt hjaren

unb in Italien burd) DJkffena'^ bartnäcfigen unb au§t)anenben

2Öiberftanb t}Dr ©enua feftgef)alten mürben, unb alle 2öelt ben

Grften Gonful gum Gntfa^ biefer {jartbebrängten S'^l'^^^Ö ^^

äu^erften SBeften ^taü^nS erwartete, fammeüe er unbemerft

ein §eer r)on etma 40000 2)^inn in ber 6^it>ei5, um üon

bier au§ im dindcn ber ofterreic^ifrfjen 2Irmee in bie Gbenen

DberitalienS nieberjufteigen. 3{m 15. 2Rai begann er mit

feinem in brei Kolonnen gett)ei(ten öeere ben Uebergang über

Vie $äffe be§ D}lont-6eni§, be§ !(einen St.'-33ernt)arb unb be§

(Sottt)arbt. Hber bei ben umfaffenben unb umfic^tigen ^ox-

bereitungen, bie im ©tiüen unb ungef)inbert für biefeS !üf)ne

Unternehmen getroffen morben traren, fonnten bie 33ef(^n)erben

biefe§ 2Rarfd^e§ nic^t entfernt mit benen be§ Sutooroff'fc^en

3((penübergange§ üergüc^en merben. 2lm 25. Tlai toax bie

ganje Slrmee mieber in ben (Ebenen CberitaüenS bereinigt, unb

biefeö ftar.b i()nen nun nac^ beiben Seiten l)in otine Si^ufe-


S)ie ©c^tac^t bei 2Jlarengo. 135

iriel^r offen, benn niemanb fjatte üon biefem fünfte au§ einen

Angriff erwartet.

Sonaparte h?enbete fid^ äunäc^ft nad) ber Sombarbei unb

\)aiie fc^on am 2. ^uni 2)ki(anb befe^t, mo er fofort bie

(Eiöalpimfi^e ^iepubüf lüieber in§ Seben rief unb fi^ ber

reichen 3SorrätI)e bemächtigte, bie in biefen ©egenben ücn ben

Defterreic^ern aufgeftapelt lüaren. 2lber faft an bemfelben

2:age mu^te auc^ SRaffena, nac^bem er mit feiner jufammen--

gefd^molsenen S^ar unglaub(i(^e§ ßlenb ftanbbaft erbulbet I)atte,

@enua an 2ReIa§ übergeben, hatte jeboi^ üon biefem eine

etiren^fte (Eapitulation erlangt, bie il)m geftattete, fein dorp»

in üoUer SBaffenrüftung mit ben übrigen franjöfifc^en S^ruppen

in jenen ©egenben ^talien^ §u bereinigen.

2Jiela§ eilte nun mit feinem öeere bem g-einbe entgegen,

ben er an einem ganj anbern ^$unfte erroartet i^atte, unb in

ber 9läbe »on 2lteffanbria !am ee am 14. -^uni be§ ^ai)reö

1800 bei bem 2)Drfe äRarengo ju einer 6(^Ia(^t gmifc^en ben

beiben §eeren, bie ju ben benfroürbigften biefer ganzen ^rieg§;

epDc^e gehört.

^ie Sc^(a(^t üon DJlarengo ift feine§n?eg§ bur(t bie Qa\)i

ber S^ruppen bemerfen^mertf) , bie fic^ in berfelben auf bem

Äampfp(a|e befanben — jeber ber beiben ^elbtjerren mochte

!aum 400Ö0 ^ann unter feinen ^-al)nen jäf^ten — , vooi aber

burc^ ben fi^nellen unb unermarteten 2öed)fel be§ .^rieg§g(ücf§

im SSerlauf biefe» 2;age§, an bem öieüeic^t für ein ^abrje^nt

'aa^ Sc^idfal 6uropa§ entfcf^ieben njurbe.

SSonaparte batte ben ^einb an biefem S^age ni(^t erwartet,

unb fein jiemlic^ ^erftreuteS §eer njurbe üon bem Eingriff ber

DefterreiÄer überrafi^t, n}äf)renb ber Dberfetbfjerr felbft biefe an

einem anbern fünfte auffu(i)te. Si§ in bie SRittagftunbe

fiatten ^eüermann unb 2anne§ bie Eingriffe be§ überlegenen

ijfterreic^ifc^en §eere§ tapfer §urücfgeft)iefen; aber ein neuer

Sturm ber be^arrti^ unb !übn immer mieber angreifenben

^einbe brängte fte enbti(^ au§ it)rer ^ofttion unb ber D^üd^ug

l^atte bereits begonnen unb bie Sc^Ia^t fi^ien entfc^ieben, aU

SSonaparte mit einem neuen 2ruppencorp§ auf bem Bdjla^U

fetbe erfc^ien unb mit ber ihm eigentt)üm(id}en iHaf^ljeit unb

ßncrgie ba§ S^reffen mieberfjerjufteüen fucbte. 2)er ^ampf


136 3)er 0icg unb feint folgen.

etncute )xi), bie 2Bage t)cr (5ntj(^eiöung fdjroantte einen Slu-

genblicf, aber t>ie au^barrenbe 2:apfer!ett ber Defterreic^er ge?

manu jum jroeiten ma(e ten Sieg. S)er Sieger üon Soti

unb Slrcole mu^te fi(^ gleichfalls ^^m Diüd^uge entfc^lie^en

unb feinen großen BufunftSplanen brof)te in biefem Slugenblid

ein ferneres 3Serl)ängni^. 2lber ta^ Scbidfal motlte feinen

Slrm ni^t fmfen laffen, beüor feine meltgefi^ic^tlii^e Slufgabe

geloft mar, Unb iPüf)renb bie Defterreic^er bereit» bie 3Ser;

folgung ber äurürfroeic^enben dorpS begannen unb ber greife

^elbberr, feine» Siegel gemi^ unb öon ben Slnftrengungen

be» 3;age§ erf^opft, nac^ Slleffanbria äurüdfeljrte, um bei S^tu^e

ju pflegen, erfc^ien etma um 5 Ubr nachmittags für beibe

2;i)eile unerwartet unter Slnfübrung be§ ©eneral 'Defaij ein

britteS ftanpfifc^eS (EorpS üon nic^t mebr at§ 5000 ^Ölann

auf bem 6cbla(^tfelbe unb erneute ben fc^on für entfc^ieben

gehaltenen ilampf gum britten mal. Unb al» ob mit bem

abmefenben gslbberrn ber ©eift be» Krieges unb ber Xapfer;

!eit aus bem ganzen öfterrcicbifi^en .peere gemieden märe, ge^

rietben bie bisher fo tapfer unb ebrenüoU fämpfenben S^ruppen

nac^ einem !urjen Stiüftanb ber Gntfcbeibung in bie milbefte

?5lu(^t unb überliefen bie Stätte ibreS SftubmeS ben bereits

befiegten unb nur noch für ibre 9iettung fämpfenben Scharen

SSonaparte'S.

2tn feinem feiner Siege b


2>d)\ad)t bei §o^cn(mbcit. 137

na^m er bie 2Jlicne ber ftoljeften 3iiüerfxd)t an unb tt?u|te

bem D[tenei(^i[(^en ^elbtjerm alg ^rei^ ber gemünfcfeten SBaffens

ru^c bie S^dumung üon ganj Cberitalien mit Ginfd)lu^ tey

fo f(^tt)er geiponnenen ©enua abäujtüingen. ^uxi) ben glüdlic^

benu^ten Grfotg Gine§ S^age», ja ßiner 6tunbe befanb So--

naparte fic^ al[o mieber im 33efi| be§ ganzen ®ebiet§, ta§

ber TU^mDotle ^e(bjug eine» ganzen 3al)re§ in bie §anb ber

Defterreic^er unb bluffen geliefert ^atte.

2)ie S^affenru^e auf beiben Ärieg§fc^auplä^en führte natürlich

p ^rieben§unter^anblungen. Dod) tjielt man in 2Bien

bie erlittenen SSerlufte noc^ nic^t für bebeutenb genug, um alle

Erfolge be§ üorigen ^a):)U§> unb insbefonbere bie fc^on erfaßte

italienifc^e 33eute o^ne meitere§ mieberaufjugeben, 2Jian be=

nu^te batier bie S^xt be» 2ßaffenftiÜftanbe§ nur ju neuen D^tü^

ftungen unb ^ur Sefeftigung be§ 33ünbnif)e§ mit Gnglanb.

2)agegen fc^ieb 3Ru^lanb je^t üoUig am ber Koalition unb

trat unter 3Sermittelung ^l^reu^ene bereite in Separatfrieben»;

Der^anblungen mit ^^ranfreic^ ein. 2)enn Sonaparte »erfolgte

überall ben $lan, feine ©egner ju trennen; unb ber ©ebanfe,

9^u^lanb auö einem gefährlichen ^einbe in einen nu^baren

©enoffen feiner meitgreifenben Groberungeplane umjumanbeln,

leuchtete fc^on bamal» au» bem @ange biefer 2Sert)anblungen

^eröor, obgleich berfelbe erft fteben ^a\)xe fpäter jur glüdlic^en

2tu§fü^rung gelangte.

^ai) Slblauf be§ 2öaffenftillftanbe§, ber jmeimat bi§ ^um

26. 3fJoüember verlängert morben mar, übernahm ber ac^tjehn--

jährige (5rjt)erjog 3^1)^^" ^e^i Dberbefel)l be§ beutfc^en §eere§.

Slber fc^on am 3. ^ecember erlitt berfelbe bei §ol)enlinben

an ber Strafe nac^ 2)?ünc^en burc^ OJIoreau eine fo üoüftänbige

3Rieberlage — bie Oefteneic^er verloren 17000 2Rann an

lobten, SSermunbeten unb (gefangenen nebft 74 (Sefc^ü^en —

ba^ bie ^ranjofen oljne 2Biberftanb über Salzburg bi§ jur

@nn§ Dorrüdten unb bie cfteneic^ifc^en drblanbe nun von

2)eutf^lanb unb i^talien au» einem 2)oppelangriff ber fran^

jbfifd^en §eere preisgegeben maren. 58ergeben§ mürbe nun

mieber ber Grj^erjog ^arl an bie Spi|e be§ bfteneid^ifd^en

§eere§ berufen, Gr mu^te fic^ am 25. 2)ecember in einem

neuen SßaffenftiUftanbe entf^lie^en, ber nur mit bet S^iäumung

,


138 2>er ^xktt öon £urcoiffe.

»Ott Sirot unt» ^Sorarlberg erfauft merben formte, unb bem

am 9. Februar 1801 ber Separatfriebe ton SunefiÜe fofgte.

^ie :öebingun(3en biefe§ ^rieben» maren \m Defterreid?

günftiger, al§ fie nac^ ben utig(üc!Uc^en Ärieglereigmfien be§

^abres 1800 entartet werben burften, (!§ mürben im ©ro^en

unb ©anjen bie Stipulationen üon Gampofonnio unb 9ia[tatt

aufrecht ertjatten; nur ba^ Defterreic^ auc^ in bie SSerjagung

ber i{)m üern^anbten Öerjoge üon 2Rantua unb 2;o§cana tüil--

(igte, aug beren ©ebiet ba§ ^önigreic^ Gtrurien für ben bour»

bcnif(f)en öerjog i^on ^arma gebi(bet mürbe, unb jugleid^

barauf einging, ben ^i^ieben im ^^lamen be» beutjd?en D^ieic^ß

abäufcbtie^en , bem nun üon feinem Äaifer nic^t nur bie 2tb;

tretung ber (inf&r^einifc^en ©ebiete, fonbem auc^ bie bebin-

gungelofe SlnnaEjme ber Gntfc^äbigungSform auferlegt mürbe,

mie fie ^ranfreic^ i^orjufdjlagen ober üorjufc^reiben beabfic^s

tigte. Cefterreic^ f^atte an materieller 3}kc^t nic^t§, um fo

mehr aber an moralifc^er ^ebeutung üertoren. 33onaparte

aber bielt e§ für jmedmäBiger, bie§ma( üon feiner 2Rä^igung

im Siege 3^ug"iB abjulegen, um befto fieserer bie ^reunb:

fcbaft unb -lUitmirfung ^aifer ^aul'g gegen (rngtanb ju ge-

minnen, gegen bas er nun bie ganje OJlad^t ^ranfreic^^ aul;

fd>üeBü6 ju menben gebac^te.

2(liein ben befinititen 2(bf(i)(u^ bee i^rieben§ mit ^ranf*

reic^ feilte ^aul nic^t met)r erleben, ^em ^-reoel be§ ©e=

fanbtenmcrbe^ in 2^eutfcblanb folgte noc^ ni^t brei ^a\)x^

fpater ber grauenl)afte c^aifermorb in '^^etersburg , unb noc^

brei ^a\)xe fpäter mürben biefe ©reuel burc^ bie barbarif(^e

Grmorbung be§ ^^rinjen Gngbien üerüotlftänbigt. ^aifer ^$au(

t)atte in feiner munberbaren DJIifc^ung üon ritterlichem (rbel=

fmn unb »on roljem 2)e5poti§mu§ \id) gerai^e unter ben

©rofeen be§ &lei(i)§ feine erbittertften jye'm'i^e gefc^affen. Gine

2Serf(^mbrung, an beren Spi^e ber ©ouüerneur üon ^eter^;

bürg @raf ^^a^len unb bie beiben örüber Subom ftanben,

befcblo^ feinen ^ob, ju bem man, mie ee bei^t, fogar bie

3uftimmung feines Sobnes 2(leranber gemonnen, ober erjmun-

gen Ijatte. 3)lan überfiel ben ^aifer, nac^bem man bie S^ilb=

mac^e tjor feiner 3:bür niebergefto^en t)atte, in feinem Schlaf-

zimmer, unb ba er fidb mie ein D^afenber jur 2öebr fe|te,


^(ejcanbcr I. bon 9?uBtaiib unb iBonapattc. 139

entfpann fid) fjier ein furd)tbarer ^ampf, h\§> e§ enblic^ ge-

lang, ben üielfac^ SSerirunbeten mit feiner eigenen Schärpe

ju erbroffetn. S)er Seic^nam voai fo üerftümmelt, t>a^ it)n

bie in fold^er Söeife üermitmete @emat)Iin unb bie 6Df)ne bei

^aifer§ nii^t mefjr feigen burften. ^Sor bem $a(afte aber lie^

ber ©rat $a!){en bie üerfammelten ^^ruppen ben Gib für ben

ätteften biefer Sö^ne, Slteranber L, fcbmören, unb bie D^letjos

lution ir»ar glüdlic^ üoüenbet. 2)er fanfte i^aifer 2((eranber

aber üerjief) in feiner 2Rilbe ben ^reülern, bie i^m in fotc^er

2öeife früfjjeitig ben 2;{)rDn t>erfc^afft fjatten, unb bie SSer=

fd)tt)Drenen ftanben batb barauf in i)o()en 2(emtern unb G^ren

am ruffifc^en ^ofe.

Slleranber I. mar fein ^reunb be§ .Siegel, aber er t^eitte

ben 6t)rgeiä ber ^Rac^fommen ^eter'§ be§ ©ro^en, ber ben

®eban!en an bie gro^e 3ufunft JHu^lanbS unb an ben S3eft^

^Dnftantinope(§ in feinem §aufe gemecft batte.

33onaparte aber tierftanb es t?ortreff(icb/ biefem Gbrgeig ^u

fcbmei(^e(n; unb fo gelang e§ ibm im October 1801 mit

^(eranber ben ^rieben ^u 3ßari§ 3U fc^lie^en, beffen micbtigfte

$8eftimmung fic^ meber auf ^-ranfreicb nocb auf D^u^tanb, fon^

betn auf ^eutfc^lanb bejog. ^enn beibe 2)^acbtbaber ber-

einigten fic^ barüber, baffelbe unter ibren t?äterli(^en 8(^u^

5u nehmen, um bem armen O^eicbe bie ibm nun nabe beüor^

ftefjenbe Saft ber Selbftjerftücfelung burcb gemeinfame ^xo-

tection §u erleidbtern. 2)a§ 2öer! üon ^aftatt foüte nämlidb

mieberaufgenommen merben, )^a§> burcb ben unglüdlii^en ©e^

fanbtenmorb unb bie beiben ^riegejabre nur unterbrocben iror-

ben mar. 21(5 jeboc^ biefe 3}erbanblungen, bie mit bem be;

rühmten 9?eicb§beputatiDn5l)auptfcblu^ enbigten, in Dftegeneburg

mieber ernftticb aufgenommen mürben, fonnte man benfelben

in $aril feinen sollen (Einfluß unb feine unget^eilte 3lufmer!-

famfeit gumenben.

^ran!reicb befanb ftcb eben je^t im ^^rieben mit ganj Eu-

ropa. 2)enn fcbon am 28. ^äx^ 1801 mar berfelbe mit 0Zeapel

ju ^torenj unb am 29. September mit ^^ortugal abgefi^loffen

morben, unb enblidb fam am 25. 2Rärs be§ ^abre» 1802

3u 2(mien§^) aucb ber ^^riebe ^^ranfreicb^, Spaniens unb ber

33ataüifdben 9fiepublif.mit Gnglanb unb ber 3:ür!ei ju Stanbe,


140 2)cr 9^eic^gtQg gu »?egen^6urg.

nad}tem Stegppten üon ten ^^ranjofen geräumt, Tlalta tm

i^o^annitern §urü(fgegeben mar unb (^tiglanb auf alle feine

überfee{f(^en (iroberungen bi§ auf Ceylon unb Sirinibat oers

jic^tet ^atte.

So tonnte man benn in ^eutfc^lanb in fxc^eter 9*iu^e an

)ia^ gro^e 2:bei(ung§ir)erf gelten, ^a§> bie^mal in S^tegenSburg

felbft Dorgenommen merben foUte; benn in ber ganjen 2BeIt

mar ^-riebe; unb für etmaigen Streit ^tüifc^en ben SBett)eiUgten

felbft tonnte man juoerfK^tlic^ auf bie Siutorität ber beiben

mot)lmDf(enben Sc^upm(^te im Often unb 2ßeften rechnen,

bie \\on ber erneuten

Selbftemiebrigung, mit ber man um biefeö 2ot)ne§ mitten um

bie ©unft unb ©nabe ber fransöfifc^en unb ruffifc^en Wlai)U

baber bubtte, unb ni^t oon ben ungebeuem S3efte(bungen, bie

üon einzelnen Staaten bi§ in bie SJ^ittionen befonber^ in bie

(Et)atouUe 2;allepranb'§ unb feiner jablreicben §etfer§^elfer,

inSbefonbere be§ ftra§burger 2)]attbieu, floffen, mobei ber ein-

ftige Scbuttamerab 2;aller)ranb'§ unb 3Jlattt)ieu'§, ber ^ürft tjon

Somenftein, in ber bieget bie 2)^ittel§perfon fpiette, um bie

.§öbe ber ju jabtenben Summen jmifcben ben beutfcben ^ür;

ften unb ben franjofifcben Staatsmännern 5U üereinbaren. ߧ

mirb meinen Sefern ebenfo menig angenebm fein, üon biefer

S(^macb unfer» armen SSatertanbe» nocb einmal ju boren,

mie mir, nocb einmal baoon ju reben. ^d} mill micb baber

bamit begnügen, einfach ben 3Sertauf ber 2;batfacben ju be*

ridbten, ju benen ficb bie 9f?anbgtoffen nur ju leicbt oon felbft

macben laffen.

3]om Äaifer mürbe am 18. ^^ebruar 1801 ber ^riebcnS;

W\x^ unb beffcn 3nl)alt einfad) bem 9^ei(^§tage mitgetbcilt


®Qng ber 3>er§QnbIungen. 141

unb am 7. Maxi öon bemfelben ol}ne ©infpruc^ gegen biefen

,^n]^alt unb gegen bie UeberfAreitung ber !ai[erlid)en 2Ra(^t:

befugni^ ratiftcirt.

äl^^an [träubte fic^ alfo nidjt einen Slugenbüd bagegen, ben

3}erlu[t beä linfen 9f^I)einufer§ enbli(^ ate üoüenbete 3:batiac^e

anjuer!ennen, unb mute »ietmebr fofort ^ur Sac^e, b. l). jur

ßntfc^äbigungsfrage, f^reiten, bie ja allein noc^ öon ^ntereffe

tüar. 9k(^bem man aiio bie geiftlic^en ^ür[ten gegen bie hefc^lofiene

Sdcuiarifation ^atte proteftiren laffen, eröffnete man

bie Verätzungen über bie S^^eitung iijrer ©üter. 5Ratürli(^

bilbete tüieber bie ^^ormfrage bie §auptfc^iüierigfeit. 3Jlan

befc^lo^ enbti(^ am 30. Slpril, ben Äaifer mit ber ^Sortegung

eines ^^i^eitungsantrag» an ben Sf^eic^^tag ju betrauen, obmol

gleichzeitig fc^on jabtreic^e @efanbtf(^aften nai) ^^ari^ gefc^icft

njorben maren, um bie Qai)e i^rer Souveräne bafelbft mit

allen ÜJIitteln ju betreiben. 5lber in SBien, üon mo au§ man

ebenfalls birect mit ^aris ber^anbelte, moUte man t)on biefem

eprenbollen, aber bebenlli^en SSertrauen feinen ©ebrauc^ ma*

eben unb fd^lug in einem Schreiben tjom 26. ^uni bie ßr-

träblung einer fogenannten „D^eic^Sbeputation" bor, bie, mie

e^ im faiferlid^en Schreiben angebeutet toax, „im Gint>er=

ftänbni^ mit j^ranfreii^" bie ©ac^e erlebigen follte. (5§ folgten

no(^ lüeitläufige SSerbanbtungen über biefe§ Slrrangement, unb

fo !am e§ enbticb am dnbe be» ^a^reS 1801 jur 2ßabl biefer

S)eputatiDn, bie, nai^ bem SSorfcfelage be» Äaifer§, am ad^t

9fteicZ§ftcinben — SRainj, SSö^men (Defterrei(^), Sac^fen, 33ran-

benburg, öoc^s unb S)eutfc^meifter (Oefterreii^), 33aiern, 2Bür=

temberg unb §efien!afiel — äufammengefe^t mar.

(Sbe jeboc^ biefe 2)eputation ju einer (Einigung auc^ nur

über bie ©renken ber Säcularifation unb über ba§ ^rincip

ber nun aud^ f(^on offen borgefc^lagenen SRebiatifirung ber

fleinen Dieid^^ftänbe unb inäbefonbere ber Sflitterfd^aft unb ber

freien Stäbte gelangen fonnte, mar man mit ben Separatx>erbanblungen

in ^ari§ f(^on biel meiter gebieten. Sona^

parte mu^te bie OJIitirirlung 3flu^lanb§ ju einer fd^elnbaren

berabäubrüden unb »erfolgte mit ©efcbid unb Gonfeaueng feinen

^lan: Oeftenei^ ju fcbn)ä(^en unb S^eutfc^lanb §u jer-

rei^en. dx fuc^te nämtid? ^reu^en unb in noc^ ^ö^erm


142 ©leic^jeitige S^er^anblutigen mit SSonoporte.

2Ra^e bie fübireftüc^en Staaten — Saben, Sßürtemberg unb

S3aiern — burc^ offenbare Segünftigung an fi(^ §u feffeln unb

i^nen jugleict) ein erbostes Setbftänbigfeitigefübl bem Äaifer

unb bem ^eic^e gegenüber gu verleiben, lüogegen bie deinen

Staaten, beren ßriftenj fid} notblüenbig auf bie Äraft unb

(Einbeit be§ üieicb» ftü^te, grö^tentbei(§ aufgelöft unb ben

großem eini?er(eibt irerben foUten.

^n biefem Sinne !amen fcbon im 2)]ai beä ^a^jxe^ 1802

5u ^ari§ franjofifi^^ruffifcbe 33erträge mit ^^preu^en, 33aiern,

2ßürtemberg unb 33aben ju Staube, bur^ trelcbe biefen Staaten

anfef^nlid^e 2änberern?erbungen, inebefcnbere aucb bur(b 2Re=

biatifirung ber iHeicbSritterfcbcift unb jabtreicber 9^eic^§ftäbte

5ugeft(^ert n?urben. Unb fo menig a(btete man neben biefen

dntfcbeibungen ^ran!rei(b» auf bie beborftebenben SBefc^tüffe

ber ^eic^§beputation unb bee SfJeidb^tage^, )^a^ ^sreu^en in

unHuger öaft bereite mit ber ^efi^iergreifung einzelner (Se*

biete, mie öitbeeb^i^^^ ^^'^ 2}tünfter, bie ibm t^on Sonaparte

unb ^(ejanber jugei'proi^en, ober bo(^ üerbei^en h?aren, voran-

ging, lüorauf Cefterrei(^ in g(ei(^er SBeife 'Da^ ftreitige ^^affau

be[e|te. 5)a aber t>on ber 2)eputation immer noc^ ni(^t§ üer^

lautete, fo legte ^öonaparte am 24. Sluguft 1802 berfelben

einen in feinem Sinne entmorfenen allgemeinen Gntfcbät'igungc^s

plan üor, für ben er ficb im t>crau^ ber 3"l"tintmung Äaifer

2llejanber'5 üerficbert ):)atte, unb fo b^itte bie ^ieicb^beputation,

bie für ficb felbft nimmermebr etn?a§ ju Staube gebradbt

Mtte, bo(^ enbii^ eine ©runblage für ibre 3]erbanb(ungen

getüonnen, bie in ^egeneburg au^ ot)ne n?eitere§ aU% folc^e

angenommen mürbe.

Defterreicb aber, ba£^ fic^ unb feinen Slnbang in bemfelben

benacbtbeiligt faub, 'oerlangte, "oa^i bie S)eputation einen felb:

ftänbigen Eintrag fteüc, mcgegen 33onaparte bie ßrlebigung

ber ^rage fategorifcb binnen jmei OJlonaten fcrberte, unb natürü^

entfc^ieb ficb ^ie Deputation ebenfalls für bie Slnficbt 5Bona^

parte'g. ^a, fie erllärte nai^ einiger B^it, bie fransöfifcbrufftfcbe

3]Drlage pure annebmen unb ben 93etf)eiligten nur

ba§ Diecbt ber Dieclamation üorbebalten gu n^oüen. Sonaparte

miüigte in biefen SSorbebalt, ba er ibm ja nur einen neuen

dinflu^ auf alle einzelnen ©lieber be§ ^eicb» fieberte, bie ficb


2)er 9?eicf)§be^utationg§ou^tf(f)IuB. 143

für i^re ^orberungen unb Mlagen natürlich tüieber an feine

©unft unb ©nabe ju menben Ijatten, unb ba bie Ie|te Gnt^

fc^eibung bod^ immer in feinen öänben blieb. 2)iefe 9iec(a;

mationSepoc^e get)ört baljer aud? in ber Z\)at ju ben in;

tereffanteften ber regenSburger 33erbanb(ungen; benn jeber

fud^te nur nod) mit ängftticber öaft bie§ unb jeneä ju er-

I)af(^en, toa§> ibm nod) münf^enstüertb erfc^ien, unb ©elb

unb S^eoction tüurben ju biefem Btt^ede nic^t gefpart. 2Cuc^

Oefterrei^ üerftanb e§, bur(^ fcbeinbare 3kcbgiebigfeit ben

3Jloment noi^ mcglic^ft ju feinem SSortbeil ju benu^en, iräb;

renb ^reu^en in feiner alljugrc^en ©ic^erbeit nocb nacbträglicb

einige 33erlufte erlitt, unb fo tarn über bem mebrfacb mo--

bificirten ßntmurf Diapoleon'S am 21. Cctober 1802 ein be^

finitiüer 33ef(^(u^ ber D^teicböbeputation gu 6tanbe, ber, trofe

hjieberbolter SSerfuc^e Cefterreicbs ibu noc^ma(§ gU feinen

(fünften ju mobificiren, enbli^ au^ üom D^eicb^tage an-genommem

mürbe unb unter bem Flamen „ber 0ieicb§beputa;

tioneb'^uptfdjlup üom 25. ^-ebruar 1803" bie neue ©runblage

ber 9ftei(^£^gefta(tung bitben füllte.

SBal mar aber ber ^r\\)aii biefeS enblicb gu Staube ge^

brachten SIctenftüdes , unb melcbe» ^a§> 9^efultat jener lang;

roierigen iBeratbungen? ^cb fönnte genau nacb Cuabratmeilen

unb Seelenjabl angeben, ma» Defterreicb unb ^reu^en, ma§

23aiern unb Saben, mas Dkffau unb §effen unb mag enblicb

no($ ber fleinfte beuifcbe 9iei(^5ftanb jenfeit» be§ D^^beinS üerloren

unb bieffeit^3 gewonnen b^t; iDelcben ßrfa§ man au^ für bie

ßrbfürften bes 2(u§lanbe§, für D^affau^Cranicn, SRobena unb

2o§cana in 5)eutfcblanb gefunben Ijai] benn bas mar ja im

i^rieben gu Sunebille jiDifcben ^öonaparte unb bem beutfcben

;^aifer üerabrebet, \ia^ Seutfcblanb i?erpfli(btet fei, biefen

fremben dürften iljre an ^^ranlreicb verlorenen ©ebiete gu

erfe^en. ^cb fönnte au^ bi^3ufügen, irie ficb nad) langem

Streit ätüifcben ben Stäuben unb bem Äaifer unb nacb enb;

lieber Gntfcbeibung S5onaparte'§ baS Stimmenüerbältni^ ber

proteftantifcben Stäube ju ben fatbolifcben auf ber güi^l'teuunb

©rafenban! be§ diäd)Ua^^ geftaltete, ben man nocb

fortbeftel)en lie^, unb melcbe Diecbte man ben mebiatifirten

dürften unb 9iei(^5ftäbten unb ber Otitterfd^aft übrig lie^. ^a,


144 3ti^Qlt unb 2Bit!ung beffclBen.

ic^ !önnte 'i^ah aüti bie in§ genaueste 2;etail angeben, lüenn

i(^ glaubte, ba^ es t»on ^ntereffe für meine 2e[er märe, unt)

tüenn tiefe nic^t gteicb mir trübten, ba^ ba^ aüe§ menige

^atjre tatauf irieber ganj anbere mürbe. 3c^mer aber mürbe

e§ mir fein, auc^ nur annäbemb anjubeuten, mie biefe nur

auf ba§ ^ntereffe ber dürften berechnete 3c# flicken unb reic^§;

ftäbtifc^en Souveräne unb bie ©ruppirung biefer taufenbfad^

gerriffenen (Gebiete ^u größeren (Einheiten ba^in gemirft, ben

patticulariftif(^en Sinn be§ SSoK§ }U fc^mäc^en unb es junäc^ft


2)tc neue ©efiattung 2)eutfcf)(anb§. 145

bod^ njemgfteng ben großem ©emeinfAaften 3U5urt)enben, benen

e§ je^t angefjorte. dagegen ift anbererfeit^ tiidjt ju ^otxku'

nett, ba^ bie großem poütif^en ©eftaUungen ober Staaten,

bie fi(^ nun neben ^^reu^en unb Defterreic^ in 2)eutf(^lanb hiU

beten, üermöge ber il^nen innenjofjnenben großem 2eben§fraft

ein um fo bebenfüc^ereS öinberni^ für bie 'i^ermir!(idbung ber

niebr unb mehr ermad)enben nationalen Ginbeiteibeen merben

mußten unb no^ gegenmärtig ftnb. G§ i[t ferner nicbt jineifeU

l^aft, "i^a^ mit bem Stufbcren be§ unnatürücben geiftüc^en

Staat§tüefen§, fomie ber ritterfc^aftüdien, reid^gfreiberrliAen

unb reid)§[täbtifcben Sonbereriftenjen, ):)a^ politifcbe rt)ie ba§

!ir($Ii(^e 2eben eine gefunbere unb natürlid)ere ©eftaltung ges

ttjonnen bat. 5lirgenbö aber ift e§ mebr gefübtt irorben, a(§

auf bem SSoben ber Äirc^e, bafe biefelbe, burd) ben 3>er(uft an

politifi^er Sc^einbebeutung auf ibrem eigenen ©ebiet an 2)Iacbt

erftar!t ift, unb e§ ift fein S^eifef, 'i^a^ \\)i Ginflu^ in S)eutfc^s

lanb {)eutigentag§ ein unenbli(^ größerer ift, al§ in jenen

3eiten, ba bie geiftlicben 2öürbenträger nocb (anbeöberrü(^e

S3eu|er großer Sänbergebiete maren unb auf bem 9ieicb^tage

bie erfte Stimme fübrten. 2)lit dinem ^Borte: bie ficbtbare

Siuflöfung be§ alten 2^eutf(^en ^}ieicb§, ifie fie 3U ^egeneburg

unb burc^ ben D^teicb^beputationebaupifcblu^ berbeigefübrt mürbe,

trug ben ^eim eine» mächtigen eintrieb» jur Slnbabnung ber

nationalen (Einigung 2)eutf(^(anb§ in fic^, beren S3egrünbung

uitb ©eftaltung bie unjtüeifelbafte 2(ufgabe biefe» ^abrliun^

bert§ ift. ^)

(Stern. 10


^nmerfunoen unb 3ufa$c ^ur öierten l>or(eumg.

\ (2. 125. 2)ie furje ©efc^tc^te ber part^eno^^ätfrfjen 3Je*

^3ublif gehört in i^rer Sntfte^ung wie in t^rem Untergänge gu

ben fdjeußlic^jlen (Spifoben ber 9?eöoIution§gefc^icf)te. 3^re QuU

fte^ung ifl burc^ bk ma^Iofe ^eig^eit unb Srbarmticf)feit .^önig

gerbinanb'g, feiner SRinifter unb ©enerale, fomie feines gongen

^eereö gefenn^eic^net, bann aber auc^ burc^ bag entfe^enöotte

Srf)aufpiel eineö mörberifcfien .^ampfeg in ber §auptfiabt felbft, in

welchem ber gebilbete unb mo^t^abenbe 2:^eU ber S3eoöIferung im

S3unbe mit ben einbringenben ^ransofen für bit Mtpuhiit, bie oon

bem .I^IeruS ju totter 22:?ut^ fanatifirten ^aj^aroni im ißunbe mit

^erbetgeftrömten ^anbleuten für haQ .^önigt^um in erbittertem -pa^

einanber gegenüberftanben. 2)er .^ampf öor ben 2:§oren unb in

ben Straßen D^eapelS , in melc^em bie iBert^eibiger ber ®tabt tiu*

gleid^ üon ben einbringenben ^ranjofen unb öon ben iRepubtifanern

in ben (Saj^ctten befc^offen mürben, mar nid)t§ al8 eine grauenoolle

SOf^orbfcene , bie me^r als 24 (gtunben mäf)rte. — ^aä) bem in

folc^er Seife errungenen «Siege ber 9?epublifaner trat eine furje

3eit ber 9?u^e ein, bie aber nur burc^ baS 2}^iütärregiment ber

franjöfifc^en iSefal^ung unter S^ampionnet unb fpäter unter

3KacbonaIb ermatten merben fonnte. iBalb aber fam ber ro^ali*

fiifc^e Sluffianb beö ?anböoIf§ unb ber brotlofen Strbeitcr unter

2(nfü§rung be§ berüchtigten 9?äuber§ 3}iicf)ael '^ajjo (gra 2)iaDofo)

unb beä blutgierigen Sarbinal 9?uffo mit aßen ©reuetn eines

italienifcf)en 33ürgerfriegeS mieber jum 5tuSbru(^. (Ss mar bieS

biefelbe 3eit, in melcf)er ber groeite SoalitionSfrieg feinen Slnfang

genommen ^atte; unb olS infolge ber für bie ^ranjofen unglücf*


Stnn^erfungeit unb Sufö^c 3ur üierten iBorlefung. 147

Itd^en .


148 2(nmer?ungen unb S^mv^t

-, 3. 125. 9^om föar big Snbe September 1799 noc^ üott

einem üeinen fran^öfifcfien (Sorpg befe^t geblieben, ^a^ bie äußern

formen ber republifanifcfien 25erfai'fung no(^ oufredit erhielt. 2tl8

aber um biefe ^t\\. ein neQCiolitanifcf)e§ §eer mit engüi'c^er Unter*

pBung bie 2tabt angriff, mußten bie ?5ran50ien biefelbe aufgeben

unb Vit repubüfanifc^en 3nf!itutionen unb iBe^örben batten ein

(Snbe. SIncona ^ielt ftc^ noc^ bi§ Gnbe Obüember unb fiet bann

in bie §anb ber Cefterreicfjer. 2lber rceber bie ^Neapolitaner nocf)

bie £efierreicf)er, fo treue 2)iener ber .^ircf)e fie in i^rem eigenen

$:anbe n^oven, fc^ienen ber D^edite be§ l^apfie§ an ba§ Don i^nen

eroberte ^anb ^u gebenfen. 2)er ^43ayft i^iu? VI. mar am 29. 2tu*

guft 1799 in 5>a(ence gefiorben. S3 fianb aifo ber Üieftituirung

ber päpftlicben 9iegierung burcf) eine neue 'i^apfima^I fein §inberniJ3

me^r im 2i>ege. Seffenungeacfitet ricfitcten bie Dhapolitaner in 9iom

unb bie £efterreic!^er in ben SFiarfen D^egierungen ein, o^ne in ben

bctreffenben ^]?roc(amationen unb 3>erorbnungen auc^ nur be8

^apfteS ober feiner beoorfte^enben SSiebereinfe^ung '5U gebenfen,

unb befonberS öon feiten Cefterreicbö mürbe offenbar bie 2(bfic^t

gehegt, bie fc^on mefjrfad^ angeftrebte 3}ereinigung nid)t nur ber

$?egationen, fonbern audi ber 2JZarfen mit ben f)ob?burgifdien Grb=

lanben bei biefer (Gelegenheit jur üoßenbeten ^botfac^e ^u machen,

beüor e§ jur i)teumaf)l be§ ^43apfie§ fommen fonnte. 2)oc^ mürbe

biefer '^>Ian burrf] ben @ang ber Greigniffe im folgenben 3a^re

mieber üereitelt, nadibem im SInfang bcffelben i^iu§ VII. auf ben

pöpftlic^en Stu£|I erhoben morben mar.

^ ®. 132. Um biefelbe ^t\t, al8 bie Diuffen in ©emeinfc^aft

mit ben Cefierreic^ern ben rcpub(iranifd)en (gdiöpfungen ^^^an!*

reic^S in Stolien ein Snbe machten, foüte ein üereinteS ruffifdi*

engUfd^eö §eer ben Umfiurs ber botaüifdien ^^iepublif unb bie

SSiebereinfe^ung SSif^etm'^ V. öon Cranien ing SBerf fe^en. 2tm

27. Sluguft 1799 gelang eS einem englifdien Sorpg unter Stber*

crombie in §ottanb 5U lanbcn. ^er engüfd)e 2tbmira( bemächtigte

fic^ beS größten 2:^ei(8 ber bataDifcf)en Jviotte (11 ?inienfd)iffe unb

13 anbere Jvo^rjeugc), nad)bem auf ben 2cf)iffen eine contra«

reüolutionäre oranifdie Semegung ausgebrochen mar. 2(m 15. 3ep*

tember lanbete auc^ ein ruffifd)e§ (Sorpe unb ber 9iefi be§ eng-

lifc^en §eere8 unter bem -*öer3og Don 9)oTf, ber nun ben Cberbefe^l

über "iia^ ganje (SypebitiongcorpS übernahm. Stber Dergebenö ^offtc

man auf bie ©r^ebung ber oranifc^en Partei im ?anbe felbfl.


jur oierten JC^crlefung. 149

5^telme^r normen bie bataüifc^cn :Jruppen im herein mit einem

fleinen franjöfifc^et! (£orp8 unter ißrune unb i^anbamme ben .^am^f

tüi)n unb energifc^ auf. 2)cr ^erjog oon 3)orf bewährte aber feine

militärifctie Unfä£)tgfeit, bie er fc^on im gelb^uge uon 1794 auf

eben biefem Äriegefc^auplaß an ben 2:ag gelegt fiatte, aud) biesmal

aufö unjitieibeutigfite. Ueberall, Xüo er felbft anführte, rourbe er

gef(f)Iagen, unb enblic^ entjc^IoB er ficf) am 19. Cctober ju einer

fc^mö^iic^en (Sapitufaiion , nad) toüditx ta§ gefammte Csnoafiong*

Corps haz l'anb räumen unb fogar bie an ben Xämmen der*

urfacf)ten iöefc^äbigungen roieber^erftetlen mußte, ^^ußfanb trug

oon bem Iganjen Unternehmen nur 23er(ufle unb 3c^anbe baöon,

Snglanb aber behielt bie fc^öne ^ollänbifc^e glotte, bereu iBefi^

feine Uebermac^t auf bem ^ttxt me^r al§ je fieberte unb bie Stärfe

feiner ^einbe wefentlicfi oerringerte.

*, @. 133. ©er 18. unb 19. 33rumaire. 9cacf}bem baä

2)irectorium burrf) ben Staatsftreicf) oom 18. /vructibor 1797 bie

rot)aIiftifd)e 2Jie^r^eit ber S^olfgoertretung geraaltfam niebergemorfen

^atte, lenfte baffelbe in feinen 9?egierung^maBrege(n nac^ innen mie

nac^ außen in bie ^atjn einer aßles Üiec^t Derle^enben ©emaüt^ä*

tigfeit, bie nac^ beiben öiit^tungen enblid) mit DIotfjnienbigfeit einen

atigemeinen Umftur, ber befle^enben 55erbättniffe herbeiführen mußte.

:^m Snnern grantreidjä er§ob unter bem 2cf)u§ beg 2;irectorium8

bie ultrabemofratifc^e '^^artei unb felbft ba§ 3abbinert^um mieber

ba§ §aupt, unb bie SSa^fen beS näcf)ften 3af}re«, ^loreaf VI

(SD^at 1798), fielen fo entfc^ieben im ®inne biefer ^^arteien aug,

ba^ baS 3)irectorium ftc^ genöt^igt fanb , mieberum burdi einen

©eroaltftreic^ biefe 2öa§(en o^ne itieitere§ ,5u annuUtren. 2(ber es

fonnte bieömal fein 5lnfef)n nic^t mieber^erfteüen, bie Uneinigfeit

unter ben SIcitgliebern beffelben trat immer offener ^eroor; unb

alg bie 2öa§len beö 3a^re3 VII irieber |äf)nlic^ mie bie be§ öor«

f)erge^enben auSfieien, mürbe bie 2)?e^r§eit bes Xirectoriumö am

30. ^rairiat (18. 3uni) 1799 infolge eineg 2(ntrag§ im Sxat^ ber

günff)unbert jum "Jiücftritt genöt^igt. XaQ neuorganifirte 3^irecto*

rium, in metc^em ber planefc^miebenbe Zuxjt^, ber (eiditberaegüc^e

9?oger 2)uco8 unb ber gu attem, was feiner fc^muiigcn ©enuß*

unb §abfurf)t föcberücf) frf)ien, brau(i)bare ißarraS bie einflußreicfiften

äliitglieber maren, füf)(te bie Un^aübarfeit feiner Stellung in ber be==

tie|enben 35erfaffung überf)aupt, bie burrf) eine ^Jei^e öon (^twalU

fircic^cn nac^ ben cerfc^iebcnften S'Jtc^tungen f)in otten §alt üerloren


150 Slnmerfungei! unö 3ufä^e

l^atte. 3m SSolfe unb in ben 6eiben DJät^en Ratten fid^ btc entgegen^

gefe^teften Parteien gum ©turj beö alten unb jur SBübung be«

neuen 2)irectonumg bereinigt. 2t6er noc^bem bieg üoHbrac^t n)or,

^errfc^te nun wieber ber oögemeinfte 3i^''ie]palt in ntten Organen

ber 9?egierung unb ber S^olfsöertretung. Dioljalij^en unb ®iron^

biften, 3a!obiner unb feibft STerrorifien hofften bei bem unüermeib*

lid^eu Umfiurj auf ben @ieg i^rer ^^rincipien. 3eber berfolgte

feine befonbern 'ii^Iane unb Slbfici^ten, unb jeber fcf)aute ficf) nac^

einer ®tü§e für bie 2{u§füf)rung berfelben um. @« würbe bereit«

aßgemein gefüllt, ta^ bie eigentliche 3}kc^t nur noc^ in ben §dn^

ben beg 3)HIitiir§ ru^te, unb jeber fucf)te nad) einem ©eneral, ber

bie entfc^eibenbe 3:i}at öoübringen fottte. Um biefe ^üt erfd)ien

SSonaparte, öon feinem 5Sruber ?ucian über bie ^uftänbe in f^rantreid)

unterrid)tet, üon 5iegi)pten jurüdfefirenb, in granfreid). 2)er ©tanj

feines 9lamen§ überftro^Ite bie Flamen aüer berer, bie ^ier unb ta in

ben SSorbergrunb getreten maren. 3)ie Unburc^bringlid)!eit feine«

SBefen« lie^ alle glauben, taf^ er bereit fein werbe, fic^ jum SBert^

jeug i^rer '$lane gu modien, mä^renb fein "l-^Ian, mit fiarfer §anb

bie -Dictatur 5U ergreifen, löngft fertig öor feiner ©eele fianb. @o

bilbete fid) au§ ben üerfd)ieben|!en (Sfementen eine 5>erf(^wörung

gegen bie 3)irectoriaIüerfaffung, 5U bereu Leitern öon ben 2)irectoren

befonberö @ie^e8 unb öon ben Statten befonber« bie fogenannten

©aalinfpectoren (eine Slrt ouffidjtfüfjrenber "^^olijei au§ ber DJiitte

berfelben) unb eine größere 3^^^ öon 3)?itgliebern beö diat^S ber

Eliten gehörten. — S)ie 5lu§füt)rung bes ^lanS würbe in folgenber

2Bei|e ins 235erf gefegt:

3nfo(ge einer plö^Iid], wa^renb einer großen SÄilitörretme der*

tf)eilten unb bafier meift nur in bie ^aub ber Eingeweihten ge*

langten ßinlabung öcrfammelte fid) am 18. S3rumaire (8. October)

ber 9tatf) ber Sitten — im ©anjen etwa 160—250 S^itgtieber —

unb fa^te ben i^m üerfaffungSmöijig jufte^enben i8efd)Iu§, ben

@ib beiber 5KMt^e für ben folgenbcu 2:ag nad) @t.'(£(oub gu »er*

legen unb ben ®eneral 53onaparte be^ufS StuSfü^rung biefeS Se*

fdjIuffeS mit bem Oberbefehl über bie bewaffnete 'SRad)t in unb

um ^ariS gu betrauen. 35erabrebetermaßen legten bie 2)irectoren

@iet)e§ unb 9ioger 2)ucoS infolge biefeS iöeft^IuffeS i^re SIemter

nieber, iöarraS, bisher ein ©egner 33onaparte'S, ergriff feige bie

gluckt unb bie betben anbern 2)irectoren, ©ol^ier unb 2JJou(inS,

würben feftgenommcn. 2)te 2tnard)ie ober bie 9Kititärbictotur war


jur bterten SBorKcfung. 151

^toctamtrt, wenn bie öerfaffungSmäBtgen ^txtvtUx beg ^o\U nid^t

ftorf genug n^aren, bie bro^enbe Oefa^r Qbjuttjenben.

2lm fotgenben 2Rorgen öcrfammelten ftd) bie bciben S^öt^e in


152

2(nmerfmtgeu unb 3"i^?^

fcen ©enerat auf, i^n üor ber (Sefa^r ber ßrmorbung ju fcfjül^eu,

mit tDeId)er er bebro^t raorben fei. £>er iöefe^l trurbe gegeben;

bie Solbaten brangen in ben Siljungsfaal unb bie iBerfornmlung

iTurbe mit ro^er (Seroalt au§einanbergefprengt. SlJ^it biefem 3Ko*

ment roar bie 2)?i(itärbictatur ^ur öoüenbeten Stiatfac^e gercorben,

an beren Spi^e Dcapoleon a(^ (ionfui unb ale .^laifer bisTgum

3Q^re 1814 ftanb. Xtx ^^orm noc^ roarb an bemfelben 21benb

r.od) eine ©i^ung ber günf§unbert jufanimengerufen, b. ^. eine

fleine 2In'ja^( üon Seputirten 5ufammeugebracf)t, bie biefe iBer«

fammlung oorftettte, ein Slugfc^uß geroä^It unb ein iBefc^Iuß ge=

faßt, nac^ rcelc^em bie 53crfQffung unb ber ©eieijgebenbe Äörper

fuspenbirt, eine Gommiffion jur Gntroerfung einer neuen 23er=

faffung gerodelt unb, bi? jur Sinna^me berfelben burc^ baö 33oIf,

bie ^Regierung in bie öanb breier donfuln: iBonaparte, 2iet)e8 unb

y^oger Xuco», gelegt rourbe.

\ ®. 139. Seit bem 3a^re 1793 führte ßnglanb ben ein*

mal begonnenen Ärieg gegen bie fran'^öfifc^e Üiepublif ober gegen

bie reDoIutionäre 'l^ropaganba J^raufreic^g unter ber Ö^egierung be§

Äönig ©eorg'g III. unb, nac^ beffen 23a^nfinnigfeit6erflärung, be8

^|^rin5*9iegenten (Oeorg IV.) mit einer Gnergie unb 3(ugbauer, bie

mit 9ted)t allgemeine 33en3unbcrung erregte unb für Snglanb ebenfo

gläujcnbe Cfrfolge herbeiführte, roie fie foloffale Cpfer Don bem^

felben forberte. 2)ie Seele biefe» .flampfes roar Siüiam ^4>itt (ber

Süngerej, ber britte 2o^n be§ berühmten altern ']3itt il'orb (S^at^am),

ber 1784 in einem Sllter Don 24 3al)i"en englifc^er ^43remiermini[ter

rourbe unb mit einer furjen Unterbrechung bie ^u feinem 2:obc

(23. 3anuar 1806j an ber Spi^-e ber englifdjen ^iegierung blieb.

Sr ^atte mit %ot unb iBurfe roä^renb bcS norbamerifanifc^en i8e*

frciungefriegee bie 2ad)e ber Jvrei^eit ncrtreten unb fc^on bamal^

•Anträge auf ^arlamentöreform unb Äat^otifenemancipation ge*

fieüt. Slls aber bie recolutionäre ^^^ropaganba ber franjöfifc^en

D^epubUf aüe befte^enben 33cr^ä(tniffe unb inebefonbere bag mon*

arc^iicf)c Softem ber europäifcf)en Staaten mit Umfturj bebro^te,

roanbelte er fic^ jroar nidii, roie 33urfe, in einen erbitterten ^einb

aller ^rei^eitöbefirebungen um, ^ielt aber auc^ nic^t, roie go^, ben

gegenroärtigen SDioment jur 2urc^fü§rung freifmniger Oieformen

für geeignet, fonbern [teilte fic^ an bie Spi^e ber conferoatio»

mcnar(^ifcl)en 2;or)5partei unb concentrirte mit ber Dotlen Gnergic

feines siSillenS unb feines ©eniuS bie ganje Äraft SnglanbS auf


gur Dierten $orIefung. 153

bie ißefätnpfuiig ffranfreic^g unb ber 9ieöolution, womit fi^eilic^

immer aud) ber Äampf für bie unumfc^ränftc ^üeiii^errfc^aft Sng*

ianbS gur @ee öerbunben raar. — 3n biefem Kampfe, ben bag

ganje englifc^e ^olf mit Erbitterung unb Eingebung führte, ob*

g(eid^ e8 auc^ f)ier an einer reöolutionären '4>a^tei mit bem 5^ei*

^eit?a|3ofie( Stomas ^al^ne an ber @pi^e nic^t fehlte, macf)te ft(^

ba§ Uebergemic^t ber englijc^en *2eema(^t auf allen äl^eeren unb in

aßen iffieltt^eifen aufö Sntfdjiebenfte geltenb. granfreicf) unb bag

mit i^m oerbunbene @ponien unb iBataüien verloren einen großen

Xi)til i^rer g^otten unb dolonien. 2)agegen miäglücften ade 5ln«

griffe auf baS fran^öfifc^e geftlanb, raie 1793 bie iöeiagerung oon

Xünfirc^en, 1796 ber Sanbungöoerfud) Subroig'ö XYIII. ju Cui*

beron unb tk ^el^jüge in öoüanb 1704 unb 1799. (Sbenfo menig

gelangen aber auc^ bie öon ^i^anfreic^ auSgc^enben unb fogar bur(^

i'anbungSöerfuc^e unterftü^ten Erhebungen ber fc^raerbebrücften fa*

t^olifcfien iBeDölferung üon 3rtanb. Xk 5(ufftänbe raurben nieber*

gefc^tagen unb längere ^dt nic^t nur in Srlanb, fonbern auc^ in

Gnglanb bie raic^tigften ©arantien ber cnglifdien ^i-'ei^eit, wie bie

vV)abeae»(Sor)ju§*2Icte, tta^ ^erfammlunggrei^t u. f. xo., fugpenbirt.

(Snblic^ aber gelang eö '|ntt am 1. 3anuar 1801 bie lange angeä=

firebte irifc^e Union burdjjufü^ren, nadj raelc^er an bie Stelle beg

befonbern irifc^en ^^arlaments eine Vertretung 3i^Ianbg burcf) 100

Stbgeorbnete im Unterlaufe unb 32 ^eerS ing Seben trat. 2)oc^

mußten biefc augfdiließüc^ aus ber anglifanifc^en iDiinber^eit ber

irifc^en iBeüöIferung ^erüorge^en; benn bie üon '43itt abermatg öor*

gefc^Iagene Emancipationgbitt ber Äat^olifen mürbe öom Äönig

jurücfgemiefen. — Gine anbere ®efa§r, oon ber fid) Gnglanb in

biefer Ärieg8epod)e bebro^t fa§, mar bie (Erneuerung ber beroaff*

neten ^Neutralität gegen bie gemaltt^ätige Uebung bes Unterrndjungg*

unb iBIoTaberec^tg Don feiten (Sngtanbg, ju welcher fidt) Äaifer ^^aul

Den 9?uß(anb mit 'j^reußen, ®d}meben unb 2)änemarf gegen Eng*

lanb öereinigte, mä^renb er noc^ mit ßuglanb gum Kriege gegen

f^rantreic^ öerbunben mar. 2tlS infolge beffen eine engüfdje glottc

unter ^^arfer unb ^f^elfon am 29. SKärj 1801, tro^ ber Äanonen

oon c^ronenburg, bie Einfahrt in ben (Sunb forcirte unb nac^

einem mehrtägigen ätngriff auf Äopen^agen bie tapfer unb e^ren*

üoll fic^ üert^eibigenben 2)änen ju einem SSaffenftittftanb unb gur

'Suöpenbirung bee iReutralitätöbünbniffeg gwang, märe eg mol ju

einem ernften ^^ampfe ber großen englifc^en gtotte gegen bie flotten


154 Slnmertungeu ur.b 3^!ü^


jur Dierten 3Sor(efung. 155

3)ev ^ro^erjog üon 2^o?cana warb für feinen ^erlufl in Stalten

mit bem ©rjbigt^um ©aljburg, bem ^i§t^um Sic^fiobt unb einem

X^eil be8 ^oc^fiiftg ^affau entfc^äbigt. — "il^reu^en ^atte auf bem

(infen 9^^einufer einen 2:^eil Don ÄIeüe unb iO?eur§ unb einige

anbere fleine ''^arceUcn, im ganzen etma 48 Ouabratmeilen mit

150000 (Sinroo^nern, üerloren unb erhielt bofür bie 33iät^ümer

§Ubeö^eim unb '^aberborn, ben größten 2:^eil oon SD^Jünfier, (grfurt

unb bie furmain^ift^en iSefibungen in 2:^iiringen, ba§ ßidiäfelb,

bie Sieic^^fiübte Mü^lijauku, 9^orbf)aufen unb @o§Iar unb einige

anbere ©ebiete, im ganjen etma 230 Ouabratmeilen mit einer £)at*

ben ä)^iIIion (5inmot)ner. — ißaiern fjatte auf bem Hufen 9?^einufer

bie '^falg unb ßmtihiMm unb auc^ auf bem rechten Ufer anfe^n*

lic^e ©ebiete, im ganzen na§e an 200 Ouabratmeilen mit 600000

Ginroo^nern, abgetreten, erhielt aber au^er bem 33iet^um SIBürjburg

unb ben ^od)ftiften iBamberg, ^-reiilngen unb 5Iug§burg nod) eine

grot3e 2Jcenge geifilic^er ©üter unb nic^t meniger al« 16 9?ei(^ä*

päbte, unter benen ÜJot^enburg, 25?ei^enburg, *Sd)tr)einfurt, ^^empten,

Äaufbeuern, 2)^emmingen, 9törbUngen, Ulm unb 53opfingen, im

ganzen na^e an 300 Ouabratmeilen mit 850000 SinnDO^nern unb

eine Strronbirung, meiere bie politifc^e iSebeutung 53aiern§ um ein

^ebeutenbeS er^ö^te. — SSürtemberg fjatte nur iDiömpelgarb,

7 Ouobratmeilen mit 14000 SinmoEmern, eingebüßt unb erhielt

außer ber Äurfürfienmürbe einige Äirc^engüter unb 9 9feirf)c^ftäbte,

unter benen Deutungen, (Solingen, ioaU, ©emünb unb .^öeilbronn,

29 Ouabratmeilen mit 110000 Ginmo^neru. — @an5 befonberä

günfiig trar S3aben bebac^t, unb ^,raar, raie cv? in ber fran^öfifrfien

2)enffd)rift ^ie§, „treil bie öiegeutentugenben be^ 3}iar!grafen Äarl

griebric^ i§m feit lange bie Slcbtung Guropa« ermorben". Sein ^er=

luft betrug nic^t me^r al8 etraa 8 Ouabratmeilen mit 25000 Gin^

mo^nern, unb er erhielt bafür etwa 60 Ouabratmeilen mit na§e

an 250000 Ginroo^ncrn, unb barunter bie (gtcibte 53retten, l'aben*

bürg, §eibelberg, SOfian^eim unb enblic^ bie Äurfürfienmürbe. —

Sf^affau erhielt in feinen beiben Linien Ufmgen unb SBeilburg für

ben SJerluft oon etmo 26 Ouabratmeilen etma 40 Ouabratmeilen

trefflichen unb überaus reichen ©ebiets, tüorunter §orf)^eim, daub,

©oben, $Rübe8l)eim, Äaffel u. f. tu., unb aucf} 9hffau*Oranien

erhielt für ben 33erlufl oon ^ollanb in 2)eutf erlaub eine ©ntfc^cibi*

gung burc^ bie ißist^ümer ^^ulba unb Vorbei unb bie vReic^öfiabt

2)ortmunb. — §cffcn*Äof[el ^ atte faft nichts oerlorcn unb erziel


156 2(nmerfuugen unb o^ifa^^ J^^* sn^etten iBorlefung.

ouBer ber Äurfürftenraürbe nur einen mäßigen ßrfa§, rote e8 ^icß,

rceil ber c^nrfürft ben ftimmfü^renben ^ranjofen nur 20Ö00 SouiSbor

iSefiec^ung angeboten ^atte. S)agegen raurbe ber freigebige ^er^^

50g' üon 5)armftQbt für ben ^erlufi Don 13 Cuabratmeilcn unb

40000 Seelen mit foft 100 Cuabrotmetlen unb 120000 Seelen ent*

fc^äbigt. — 2)ie fec^s noc^ übriggebliebenen 'Jieic^eftäbte, SlugSburg,

g^ürnberg, ^ranffurt, i*übecf, 53remen unb Hamburg, behielten i^r

©ebiet mit geringen 35eränberungen. Xen jonftigen @ebiet8tt>eci)fel

I^ter ins einjelne anzugeben , gefiottet ber biefen 55emerfungen gu^

gemiefene Umfang nic^t.''


Jiittfle Öorlefutig.

2)ic Stupfung ht§ 3)eittf(^cn Oicit^si-

5iz3ir I)aben am Sc^Iu^ unfer§ jüngften 2Sortrag§ barauf

{)ingebeutet, me mit ber fortf^reitenben Sluflöfung bei D^eicba

jugleiA ber 2(nfang einer 3fteugeftaltung i?erbimben mar, meldte

not^menbig unb aUmäb(i(^ bD(^ ju einer ^Belebung be§ 3]D(fl;

geiftel, jur 2öec!ung bei nationalen 6innl unb felbft 3U

einer gefünbern ßntmicfelung unb ©eftaltung ber politifdien

SSerbältniffe füf^ren mu^te. 2(ber um fo trauriger unb jer--

fabrener fteüen fi(^ unl bie beutfd^en ßuftänbe in ber nä


158 3)eutfci)e 3"fifönbe narf) tetn ^riebenSfc^Iu^.

unb nam tem -ircuiter tee franjonicben 33orbilt)e§, roie 'i)CL§> be-

fonbet^? in bem nod) übriggebliebenen geiftlic^en Iturfürftentbume

be§ ^uretäfanjlerS ^reiberrn pon 2^a(berg, fomie in Sßaicrn

unter ber Regierung 2)^arimiüau f^ofepb'^ unb feinet burcbaug

fran^önfd) geunnten 2)2initter?- ©rafen SDZontgela» ber %a\i

Yoax. 2)0^ trar aucb unter foldien ^Regierungen üon einer

2Ritmirhing be§ ^oit§>, ober aucb nur üon einer -Kücfficbt auf

bie Snmpatbien unb gefcbicbtlicben Ueberlieferungen beffelben

nicbt bie ^ebe, ionbern bie D^tetormen mürben in Staat unb

^xxdje nad) bem allgemeinen franjöfti'c^en Sd)emati§mu§, jum

Z\)e\l unter offenem Söiberftreben be§ ^oit^, burcbgefübrt, unb

ein nioellirenber ftraffer Sureaufrati§mu§ trat an bie Stelle

be§ frübern fd)laffen 9iegiment§, baS fic^ in ber tbatenlofen

ßrbaltung alle» 33eftebenben gefiel, mie irenig e» aucb ben

SBebürfniffen ber 3^^^ entfprecben mocbte. ^n anbern Staa^

ten, rüie in 2Bürtemberg, trat ber roljefte unb gemalttbätigfte

2)e§poti§mu§ be§ tirannifcben dürften ebenfo ungebinbert alle

9^e(^te be» 2}olf» mit ?5Ü^en, obne bafür irgenbeine 2^er;

befferung ber alten iDii»ftänbe ju bieten. Ueberall aber gab

man fid) ber rüdficbtSlofen DJ^i§ad3tung gegen bie allgemeinen

^ntereffen be» DReic^S unb gegen bie O^ecbte S)ritter bin, gleicfe;

r>iel ob fie benfelben burcb D^ei(^§gefe|e gefiebert unb garantirt

maren, ober nid)t.

So ipielt nocb bur^ ta§> ganje ^al)TC 1803 ein bffiiQei^/

me^rfacb bi« ju offenem Mampfe ficb fteigernber Streit im--

f^en ber 9ieidb§ritterfcbaft unb ben ?5Ürften, bie fie obne

meitereS aller ibrer O^ecbte berauben ju fonnen glaubten. 2)ie

3fiitterfd)aft ttiiberfe^te ficb mit aller ^raft unb (Entfcbiebenj

I)eit. 3Uö 35cleg für bie Erbitterung, mit n)eld)er biefer iltampf

gefübrt mürbe, ):)


2)ie Sfteic^€rittcrf(^aft unb bie ^ürfien. 159

ben beiben großen ÜJ^onarc^ien, von benen bie ßjiftenj unb

gortbauer beS beutfc^en SlametiS abfängt, vereinigt mer;

ben; unb bie ^Sorfeijung gebe, ba^ ii) biefes glüdlidje

ßretgni^ erlebe, ^n bem {garten Kampfe, bon bem 2)eutfc^-

lanb jeßt ficb momentan au§ruf)t, ent5ogen yidj Seutf(^(anba

5al)[reicf)e Oiegenten aüer ^bei(naf)me unb fuc^ten bie ßr«

baltung ibrer fümmerUcben ^-ortbauer burcb 2(u^roanberung,

bur^ Unterbanbetn ober 33e[tecbung ber ftanjöfifcben ^oeer^

fübrer. 2Öag geirinnt 2)eutfcb[anb§ Unabbängigfeit, menn

feine Gräfte nocb in grö^erm 2Ra^i'tabe in biefe §änbe con;

centrirt merben?"

ߧ gelang enblicb ben 3Bemüt)ungen ber 9ieicb§ritterfcbaft,

tro| ber napoleonifcben epmpatbie für bie dürften, eine fo

energifcbe 3Sertretung i{)rer ditdjte burcb ben Äaifer ju erzielen,

"t^a^ bie ßriftenj be§ freiberr(id>en 3fteicb§rittertbum§ menigften§

nocb für einige ^dt gefriftet inurbe.

3fIapo(eon mochte bem S^ieicb biefen äußern 6cbein ber

^ortbauer feiner alten ßyiftenj noi^ eine Qüt lang gönnen, um

e§ balb befto ungeftrafter an feinem innerften SebenSnerb am

greifen unb fein b^iligfteS iHecbt mit l)'Qi)nent)^x D^tüctfi^tl;

lofigfeit ju Soben treten ju bürfen.

2)a§ erfte, aber nur aUju bebeutfame S^ugni^ bon biefen

^bftc^ten 3RapoleDn'§ gab ficb junäcbft in ben 3Sorgängen im

0lorben be§ 0ieicb§ ju erfennen. 2)er triebe ^ranfreicb^ mit

Gnglanb mar nämlid^ nur bon furjer 2)auer gemefen, unb

fcbon im grübling be» ^abres 1803 bracb ber Äampf mit

erneuter §eftigfeit lüieber au§. 2)er ^önig, ober üielmebr ber

^rinj '- ^iegent bon (Englanb, ber jugleicb ^urfürft bon §an;

nober tt)ar, obne \)a^ eine ftaatlic^e ^erbinbung beiber 2änber

miteinanber ftattfanb, b^tte bie ^rieg§erfldrung auSbrüdlicb

nur im 3Ramen GnglanbS au^gefproc^en unb §annober, ba§

unter bem boppelten Scbu| bei Safeler unb Sunebiüer J^^ie;

beng ftanb, für böllig unbetljeiligt an biefem Kriege erflärt.

2lber ^^apoleon achtete ebenfo irenig auf biefe Grflärung, mie

auf bie SSerpfli^tungen, bie ibm bie ^riebensfc^lüffe mit bem

Dflei^ unb mit ^reu^en auferlegten, ßr fümmerte ficb ireber

um bie ©renjen Seutfcblanbä, nocb um ben ©^u^ ber ^e;

marcationSlinie unb griff obne 35ebenfen ben ^onig bon


160 öannoöer bon ben ^ranjofen Befe^t.

Gngtarib auf beutfc^em Soben an, inbem er ein Gorp§ üon

etma 15000 SJZann unter DJlortier jur 33efe|ung §annot?er§

abfenbete.

Sßa§ tfjat biefem unerhörten ©emaltftretA gegenüber ber

Äaifer unb ber S^ieic^etag, bie ben eben gefcbloffenen unb

fdjmer genug er!auften ^eidi§frieben nun fd^on mieber fo

rücfn^ts[D§ üerle^t.unb gebrochen faf)en? 2Ba§ tbat ^reu^en,

ba§ bie nörbli^en ©ebiete S)eutfc^(anb§ unter feinen befon^

bern S^u| genommen unb unter biefem SScrmanbe furj üor

Slbfdblu^ be§ ^^riebens — gur 3eit be§ bewaffneten ^^eutra-

Utät5bunbe§ — öannoüer eine Sdt lang befe^t f)atte unb

ba§ für feine fortgefe^te D^eutralität bod) tt)Dl auf einige

D'^üdficbtsnabme »on feiten ^J-ranfreidis rechnen burfte? Unb

ma§ enblicb tbat öannotjer felbft, um bie ibm brobenbe ©efabr

abiumenben?

2)a§ ^eicb tbat ni(bt§ unb fd^tt)ieg ju ber @(^mad^, bie

ibm aufs neue angetban mürbe, ^n ^^reu^en regte ftdb mo(

Der @eban!e, "üa^ man etma§ tbun muffe, ba man boc^ mo(

füblte, 't)a^ bie (lt)re unb \)a§> 2lnfef)n be§ 6taat§ in ben

2(ugen üon (Europa unb üon ^eutfdblanb auf bem ©pie(e

ftelje, menn man §annot?er fc^u^lo? ben J-ranjofen preisgebe.

Selbft öaugmi^ unb 2ucd)efini forberten bie f(tne[Ie $8e;

fe^ung öannoi?er§ burc^ preu^ifcfie 3^ruppen, beüor e§ üon

ben ^ranjofen in Sen^ genommen mürbe. 3(ber ber 5l5nig

fonnte ficb in feiner 3^hatenfcbeu ju mebr al§ ju einbringli(^en

SSorfteöungen an Dlapoleon ni(^t entfd)(iefeen, unb biefe blieben

uatürtid^ of^ne ßrfolg. §annot?er aber ^atte auf ba§ ^eic^

gel)offt, üon bem e§ ftc^ felbft feit 1795 getrennt f)atte, auf

^sreu^en, üor bem e§ fi^ boc^ juglei^ füri^tete, unb auf

Gngtanb, ba» it)m nid^t belfen fonnte. Unb ba biefe §Dff;

nungen alle getäufcbt mürben, backte man einen Slugenblic!

baran, ficb mit eigener 3DUcbt ju üertbeibigen, ma§ bei einiger

Gnergie febr leicht moglidb gemefen märe. 2lber an biefer

eben fel)lte e§ gän5li(^ in bem fc^laffen 2lbel§regiment, tia^

bafelbft benfc^te. Unb fo fam e§ benn, ba^ am 3. ^uni

1803 mit bem franjöfifc^en ^-elb^errn ber berüchtigte SSertrag

gu Sutjlingen abgefitloffen mürbe, infolge beffen ba§ Sanb

ben ^ranjofen übergeben, bie bannonerifcbe Sirmee aufgelöft


©Zerrung ber (S(6= unb SBefermünbungen. 161

unb \ia^ ganje ^neg§materiat ben ^einben ausgeliefert tüurbe.

2)ie entladenen Solbaten gingen meift na(^ Gnglanb, um bort

ben ^em ber fpäter buri^ fo mand^e Ärieg§tl)at fic^ ru^müoü

auSgeic^nenben beutfd}en Segion 3U bilben. 2)a§ 2anb unb

feine 33eiDol)ner aber mußten bie ganje ©(^irere ber franko;

fif(^en ^rembt)errfc^aft erfal)ren, inbem bie franjofifi^en Wlax-

[Mlk Tloxiiex unb 33ernabDtte mit maljrer Sultan^laune re^

gierten, unb abgefeljen üon ber polizeilichen unb militärif(^en

§ärte, mit ber fie öon ber frangöfifc^en (Semaltlierrfc^aft ge-

briidft iDurben, mußten bie armen ^emobner binnen 5iüei ^ol'i^s^^

me^r al§ 40 äJliüionen (Bulben für il)re fremben 2)^ac^tl)aber

aufbringen.

Hber au(^ mit biefem §ol)n gegen ba§ beutfd^e $Hei^ he-

gnügte fic^ D^apoleon ni^t. ^^ür bie S3efe|ung §annoöer^

batte ber Ärieg mit (Snglanb boc^ noc^ trgenbeinen fd)ein=

baren SSoriranb gegeben, 2Bo aber mar ein folcber ju finben,

al» man, unbefümmert um beutf(^e§ ^ed)t unb beutf(^e ^n-

tereffen, nun auc^ 2auenburg unb Äuy!)aüen befe^te, um bie

ton ^lapoleon gegen Gnglanb angeorbnete Gontinentalfperre

aud^ für Xeutfc^lanb ju ersmingen? ^n Dftegen§burg regte

ficb gegen alle biefe ©emalt lieber ber ^aifer no(^ ber ^eid}§:

tag, unb man äußerte fic^ bort allen Grnfte§ bat^in, ba^ man

eine tüirffame §ülfe gegen foli^e ©emalttl)at nur t)on 9*iu^lanb

ertüarten lönne. ^n ^reu^en aber, 'i^a^ »on biefen 33orgängen

materiell unb moralifc^ am näc^ften unb fc^iüerften berü^^rt

n?urbe, entfc^lo^ man fxd^ |e|t in ber %):)at einen ©efanbs

ten in ber ^erfon be§ eiteln unb ganj frangoftfc^ gefinnten

6abinet§fecretär§ Sombarb an Diapoleon nad) S3rüffel ju

fi^iden, um biefen, ni(^t etma jum Slufgeben feiner mi-

litärif(^en ^ofition im ^ergen 2)eutfc^lanb§ , fonbem ju

einer milbern 33e^anblung §annotier§ ^u beiüegen. 2ll§ aber

9lapoleon ben fc^rcac^en preu^ifcben Slbgefanbten buri^ einige

billige ^reunbfc^aftSberfid^erungen tjon feinem unueränberten

SöobltüoUen gegen ^reufeen ju überzeugen mu^te unb babei

jugleid^ einige unbeftimmte Slnbeutungen üon einer für fpätere

Seiten beabfid^tigten Ueberlaffung §annoüer§ an ^reu^en ein^

fliegen tie^, gab man in S3erlin jeben femern 3Serfuc^ einer

(Sinmirfung auf ^Rapoleon'» ßntfc^lie^ungen auf; unb bie

©tetn. 11


162 fernere ©ettioUt^aten Ocopoleon'ö.

j^rangofen blieben, unge^inbert r>on 2)eutfcb(ant) , im Sefi^

eine§ teutfc^en Sanbc§, fcci-j fie mitten im ^rieben mit

S^euti'Ätanb genommen b^itten; unb fie üerjc^toffen bie Q,ibe

nnb 2Befer bem beutfc^en cS^anbel, mie fie burcb ben Sefife

.^Dllanb§ fi^cn ben O^bein in einen bent]"6en 33innenfhife ums

gemanbelt hatten.

Tiad^ ioidjen Grfabrungen über bie Dbnmac^t unb ^baten^

lofigfeit, au§ ber fi^ S)eutfcb(anb bei ber fi^iüerften .^ränfung

feinet ^ecbt§ unb feiner obre nicbt aufraffte, burfte 9lapDleou

ungef6eut allee gegen baffelbe magen. Unb in ber 3;bat marb

im 2(nfang be§ ^abre» 1804 auf beutfcbem S3oben »on bem

franjcfifcben öerrfcber ein g-rebe( t>oUfübrt, ber alle^S bi§bct

©efcbebene an ©emalttbätigfeit unb 9iüc!ficbt§(Dfig!eit, an 2Jii§-

acbtung unb (5)eringfcbät3ung gegen 2^eutfcb(anb übertraf unb

nur burcb bie fcbmacbüolle Grbärmücbfeit gered}tfertigt rperben

tonnte, mit ipelcber eine ^f^ation üon mebr ale 30 iliiÜionen

biefe 3Serböl)nung ibrer üie^te unb ibrer 6bre über ficb er=

getjen liefe.

9iapD(eon b^tte fcbon längft feine Vorbereitungen für bie

2BieberberfteÜung ber fransofifcben D}iDnarcbie unb für feine

ßrbebung 5um erblicben cHaifer ber J^anjofen getroffen. (Er

batte geglaubt, burd) materielle Conceffionen, bie er ibnen

anbot, bie ^wftintmung ber Sourbonen ju ber Uebertragung

ibrer ^ecbte auf ibn unb fein ©efcblecbt geminnen §u fonnen,

mar aber mit feinen beSfallfigen 3}erfu(ien an ber entfcbie^

benen Söeigerung ber bourbonifcben ^^Nrin5en unb inebefonbere

be§ ©rafen i3on ber ^^roi^ence, fpätern Subtrig's XVIII., ge?

fcbeitert, ber ficb 5ur ^dt in SÖarfcbau aufhielt unb mit bem

er buri^ 3]ermittelung be§ preufeifcben 2)iplomaten 2uc(i)erini

Unterbanblungen anjufnüpfen perfucbte. 6ein §afe gegen bad

©efcblecbt ftieg baburcb auf§ äufeerfte unb er befcblofe einen

3lct ber ^ad)e an bemfelben au§äuüben, ber ganj ßuropa mit

(Entfetien erfüllen foHte. 2)ie befannte ^Serf^tpcrung be§

George (Eaboubal ^) gegen ba§ geben be§ Grften (Jonfuls, in

meldbe aufeer ^^^(begru aucb ÜRoreau, ber feinen planen no(^

im 2Bege ftanb, t?ermicfelt roorben mar, l)atte bem feilen

Söerfjeug feiner $lane, bem fcgenannten ßrbaltungSfenat, bie

günftige ®elegenl)eit geboten, mit bem längft vorbereiteten


9?aub unb (SrmorJung be§ ^43riri3en (Sng^ten. 163

^aiferplan fierüorjutreten, für ben flc^ benu aud? bei ber fo;

genannten allgemeinen 3lbftimmung einige Slitlioncn ftet»

bereiter Stimmen fanben. 9uipciccn aber benagte tiefe 23er:

fc^tücrung jugleic^ jur 2(u§fübrung einea 3\a^eplan§, beffcn

©egenftanr? ber bourbonifc^e ^erjcg i?on Gngbien mar, ber,

üotlig unbetf)eiügt an ben bamaligen 5>orgängen §u ^^ari§,

in bem babifc^en Stäbt^en dtieu^eim (ebte, auf ben aber

burd) fatfc^e unb unbegrüntete Slu^fagen einiger 2(ngef(agten

ein Ieid}ter SSerbac^t ber 33etf)ei(igung an ber 3Serfd)mDrung

be§ ©eorge (laboubal gemorfen morben mar. S)a^ 5>erfabren,

ta^ 9iapolecn infolge beffen einfc^lagen ^u bürfen glaubte,

mar folgenbeä:

91act)bem man burd) Spione über bie ;öage be§ 4^aufeg,

in meldjem ber ^erjog mobnte, genaue Kunbfi^aft erfialten batte,

.rüdte in ber 9k^t üom 14. gum 15. dMx^ bes ^a^res 1804

ein franjöfifc^e^ ßorpS üon etma 1000 ^ann mit einigen

«ftanonen üon Strasburg au^ auf beutfdje» ©ebiet ein, o^ne

»on bemv babifc^en ^^often aufgebalten ju merben, unb gleic^;

geitig ging eine jmeite Golonne t}on etma 400 iO^ann unter

(General Crbner bei Sdjlettftabt über ben Oibein. 2i>äbrenb jene

einige franjbfifc^e Emigranten in Dffenburg »er^afteten, rüdten

biefe nac^ (lttenl)eim üor, umzingelten ':)a§> §au§ be§ ^^rinjen,

nabmen il)n mit feiner 2)ienerfcbaft unb einigen anbern ßmi^

grauten gefangen unb entführten it)n nad^ Strasburg, ison

l^ier mürbe er fogleid) nad) ^ari§ gebrai^t unb auf au§brürflidien

23efebl be§ Grften 6onful§, gegen ben fic^ fogar GambacereS

unb D^lurat erflärt l)atten, einem 2)hlitärgerid)t §u ^incenne»

jur 2lburtl)eilung übergeben, ^n ber ^ad^t t»om 20. 5um

21. äl^ärj mürbe ber ^^rinj üor ta^ Kriegsgericht gefteüt, tia^

avL§> acbt Cffisieren beftanb. 3(ber felbft biefe jogerten lange,

t\)e fie ba§ t>Dn 5Rapoleon offenbar gemünfd}te 2^Dbe§urtl)ei(

fäüten. G'5 mürbe um 4 Ubr morgend enblid) au§gefprDd)en.

2)er 2Sorfi|enbe, ©eneral §uUin, jmeifelte, ob er e§ auefübren

laffen follte, obne guüDr nodb einmal an 91apoleon ju be-

ri(^ten. 2lber ber ©en^barmenoberft ©aüarp, ber mit ber

2lu§fül)rung betraut morben mar, miberfe^te fic^ biefem SSor^

t)aben, unb um 5 Uljr morgen^ enbete ber unfc^ulbige ^rinj

in bem ^eftung^graben üon SSincenne» fein junge» Seben.

11*


164 3)cuti(^tanb erträgt and) bteje t^mac^.

©5 ^ei^t, ba^, al§ man ^onaparte bie 3iad)ri(^t üon ber

t)DU5ogeneri Einrichtung brai^te, fic^ eben [eine ©emablin

Qofep^ine mit it)rer ^oc^ter §ortenfe nebft (Sambaceree unb

S3ertl}ier bei ibm befanben, um fid) auf» bringenbfte für ba»

Seben be» ^rinjen ju terroenben, \a, bafe er eben je|it geneigt

gefcfcienen habe, ihren 33itten nachzugeben, als er erfuhr, t^a^

e§> 5U fpät fei. 5)er freüetbafte ^uftismorb roar gefcf^e^en unb

6at)arp mu^te bie alleinige Sc^ulb auf fic^ nehmen, maä 9ia-

poleon jeboch ni(^t hinberte, ihn fpäter jum öer^og bon Oioüigo

gu erbeben.

5)er ällorb eines Unfc^u(bigen mar in jenen Briten bes

allgemeinen Umfturje^ feine 3:hat mehr, t^or ber man allju

fehr erfchrectte, aber offener DJ^enfchenraub, auf freunbnad?bar:

lid^em ©ebiet burch nächtlich einbred)enbe S^ruppen i^erübt, mar

eine ^^erhöhnung be§ SSötferrechtä, mie fie in ber ©efchid)te-

noch !aum üorgefommen mar, unb mie man fidh fie nur gegen

ba§ alle§ ertragenbe 5)eutfchlanb erlauben tonnte. Unb mos

that man nun in ^eutfd)lanb, um biefen neuen unb un:

erhörten -Jret^el ju rächen, ober boA 3U fühnen?

2Il§ bie erfte 9]ad^richt i^on ben Ginfällen Der ^ranjofen

unb t?Dn ber Entführung be§ ^^srinjen nach .Harl§ruhe gelangte,

maren bie beraubten natürlich fchon auf franjcnfchem S3oben.

3)^an forberte ßrflärung bon bem bortigen fran^cfifd^en (^e-

fanbten Tla))m§> unb empfing aU folc^e einen $8rief üon

S^alleDranb, ber t>on einer ausgebreiteten unb gefährliAen

SSerfchmorung ber (Emigranten unb be?^ §et5og§ gegen 5-ran!=

reid) unb ben Grften Gonful fprach. 33alb barauf erfuhr man

aber fAon in Karlsruhe, voa^i meiter mit bem (beraubten in

5Bincenne§ gefchehen mar, unb ber ^urfürft fd)iüieg. ^a, ber

fonft fo treffli*e greife 5"üi-'Ü, ber biefe boppelt fernere Ärän^

!ung feines ^-ürftenrecht» gemif^ auf§ fchmerstichfte empfunben

hat, brad^ fogar fein Schmeigen nid^t, ai§^ halb barauf im

2)ioniteur ein Bericht über bie Q^orgänge in dttenheim erfchien,

nac^ melchem bie 3öelt glauben feilte, X^a^ bafelhft aUe§ m.it

3uftimmung beS SanbeSfürften gefi^ehen fei. 2i>a§ füllte er

au^ gegen ben getualtigen unb gemaltthätigen Db^bar thun,

ba er ja üon feiten bes ^'Heii^e feine§ Sc^u^ee gegen ben^

felben gemärtig fein fonnte. Unb in ber that fd)ien man


2)tc ruf|lfcl^*i(^roebi|'(^e (Sininifc^ung. 165

aud) in Sftegenäburg ter ÜReinung ju fein, t)a^ fc^iueigenbe»

2)ull)en ta» Sefte fei, mas ba§ teutfcbe D^eic^ folc^ unerl)Drtem

SBagmB gegenüber t^un fonne. ^enn feine Stimme et^ob

fic^ auf bem iReicb^iage, um nur bie ^xo.g,e aufjuirerfen, ipa»

baö fd)iüer gefränfte -Reicfc) gu tbun ijahe, um biefen 5neben§;

bruc^ 5u räcben, ober and) nur t'ie ©ieberbolung äbnlic^er

3Sorgänge für bie 3n^nnft gu i?erbüten.

^ber ey folite ben §erren in ^egen»burg bc6 nicpt cer--

gönnt fein, bie cd^ante Seutfcb(anb§ burcb Scbroeigen gU üer*

beden. >^rembe 2Räd)te mußten fie notbigen, tiefen S^mei;

gen ju brechen. D^u^lanb uni? Scbroeben, a(>3 ^Bürgen ber

beutfien Oieicb^üerfaffung, jenes i:urc^ ben Suner^ilier, bie-

fes burc^ ben ©eftfälifcben ^rieben, erboben lauten unb

tringenben Ginfprucb gegen i?iefe§ StiÜfcbmeigen unb roiefen

auf bie Oefabr bin, bie es bringen muffe, menn folcbe ©eroali-

ftreicbe für ^uläffig gälten, ohne gefüllt ober gebinbert ju

roerben. )Slan nabm natürli6 aucb biefe S^macb bin, t)ie in

fclcber ßinmifcbung unb Seücrmunbung t>en feiten ber beiben

nortifcben D^Ucbte lag, mußte bc6 aber etmae- tbun, um e§

auc^ mit D^ufelanb nicbt ju üerberben. ^ie einzelnen @e=

lanbten fucbten ficb bur6 gehjuntene ßrerterungen au§ ber

Jßerlegenbeit ju jieben unb bofften, man merbe ibnen üon

$ari» au§ burcb irgenbeine berubigenbe Grflärung für bie

3u!unft gu §ülfe fommen. 2Iber man mar bcrt aucb baju

feineemegs geneigt; unb fo balf man ficb, inbem man bie ganje

Sa*e auf ißaben fcbob unt biefes 5U einer drflärung fer--

anla^te, bie aber in "^axi^ rebigirt mcrben mar. ^n biefer

(rr!lärung biefe e§ traurig genug: „^nbem ber Äurfürft bie

reinfte 2lbfi6t be§ rufnfcben Maifer§ unb teffen unmanbelbare

3:beilnabme für bie SDoblfabrt te» ^^eutfcben ^ei(^e aufl leb--

baftefte üerebre, fo mürbe er bocb feinen tiefen Scbmerj nicbt

unterbrüden !bnnen, menn ba§ in g-rage ftebenbe Greigni^,

melcbe§ ftcb JufäUig in feinen 2anben jugetragen l)abe, ber

2(nla^ ju befimerli(^en 3]erbältniffen merben foUte, melcbe für

bie ^ube S^eutfcblanbc bie gefäbrlicbften ^-olgen nacb n^

jie^en bürften. 2;iefe mic^tige Setracbtung , »erbunben mit

tem juterftc^tlic^en Sßertrauen in bie erft bei ber jüngften

i^riebenerermittelung erprobte moljlmeinenbe ©efmnung t)e§


Ii36 2)er 3)eutf£^e S^feic^Stag.

franjcfifi^en ©outernement? unt) befien erhabenen Gbef-:' ^egen

ta§ gefammte ^eid^ müfie ben Äurfürften mit bem 2ßunfd)e

erfüllen, tia^ man ben barüber gefc^et^enen Grcffnungen am

•Heicfc^tage feine n?eitere %Di^c geben möge."

2^ac fcbien fürtoabr nacb beiben Seiten bin febr fing unb

i^orficbtig unb geroi^ aucb febr roabr gefprocben; unb man

gab biefer Crr!(ärung 5U Oiegeneburg mit ^reuben feine 3^=

[timmung in ber Hoffnung, nun bei üerbrieBücben Sac^e (ebig

gU fein, ^ber nein! ganj duropa glaubte über bie Gbre

2)eutfcblanb5 n^acben 5U muffen, bie in S^eutfcblanb felbft fei;

nen 3]ertreter mebr fanb. 2enn nun fam gar Gnglanb mit

ber ctimme .r^anncüers unb üerlangte nicbte ©eringere-:^ aU

X:a\i fcjTcl für bie banncüerifcbe n?ie für bie babifcbe 3acbe

üon bem fran^cfifcben ©Duuernement genugtbuenbe Grflärungen

über bae i^ergangene unb berubigenbe ^ttfi^^^i^ii^S^^ für bie

.3ufunft verlangt merben feilten. ^a§ war ben 3}ertretern

ter beutfcben ;jüT^ft^^ ^" iHegeneburg mabrücb ju üiel 5uge-

mutbet. 2)a fie aber nicbt n?uBten, mie fie ficb gegen bie

brei vereinten 2^ränger X)cn außen belfen foUten, fo reiften

fie einer nacb bem anbern ebne treitere? üon O^egeneburg

ah, unb ber Dieicbetag batte für unbeftimmte ^eh ^erien,

in bencn bie»e beutfie dbrenfadje enbli* 5U ©rabe getra-

gen n?urbe.

2Öir motlen unb bürfen un§ ber gegenwärtigen*) beutfcben

3uftanbe fürmabr ni*t rübmen; unb n?ir feilten un§ aucb jeßt

nocb recbt oft an jene unglücffeligen 3eiten erinnern, um un§

5U t?ergegenroärtigen, bis 5U melcbem DiiZaB ber Scbma6 unb

ber drniebrigung ber felbftfücbtige Sonbergeift ber (jin5e(nen

bac- O^eicb unb bie DIatien ^u fübren fermag. 3Xber felbft

i^cn ben gegenwärtigen 3?erbältniffen au5 muB un§ tiefe

ftum)?fe ceibftternicbtung unb Selbftentwürbigung Silier faft

unbegreiflicb erfcfeeinen, unb mir mo6ten tjcr allem fragen: 2Öo

mar, ma§ fühlte unb ma§ tbat benn 'J^a^ beutf^e 35o({, menn

e? unter feinen ^üi^ften feinen mebr fanb, ber fein Die6t unb

feine (Ebre jU t?ertreten iragte?

^) 3m 3a§re 1S61 geschrieben unb gefprocben.


S)a§ beutfc^e 55olf unb feine großen @ei|!er. 167

Xa§> aber ift el eben, roa'x^ folcbe 3u[tänce möglich mai)te.

(E§ fjat tüunberbar genug nie n^eniger ein beutfcbeS 3}ol! ge=

^eben, al» in jenen B^it^"/ in irelc^en bie ^Ration ibre größten

©eifte§rt)erfe gefcbaffen bat. 2^enn ein grof^eS SSc(f unt) ein

nationaler S^uffcbinung befielben fcbafft ficb feine dürften unt)

feine gelben felbft. 2(ber ber ©eift ber beutfdien Df^ation fcbien

ficb bama(§ im (iterarifcben Scbaffen, im 2^ic^ien unb ©enie^en,

im ^^bilofopbii^ßn unb inlbefonbere im .Hritifiren fo gans unb

^ar »er(Dren unb üergeffen ju baben, "ca^ ibr für poütifcbee

Söirfen unb für nationale^^ ßmpfinben bie äraft unb ber Sinn

abbanben gefommen mar. Gö n?ar ni(^t nur Scbirädbe

unb SOkngel an ^batfraft, e§ n^ar gänjticbe Unemv^finblid^feit

gegen ba», maS auf biefem ©ebiet vorging. 3onft mürben

bie Siebtungen unb Scbcpfungen bieier 3eit bocb irgenbeinen

^(tbemjug üon bem ©efübl be§ nationalen Scbmerjec- an ficb

tragen; fonft mürben bie meittäufigen Sriefmecbfel 3mifcben

Scbiller, @oetbe, Äorner unb öumbolbt bocb unmijgüd) nur

t)Dn [iterarif(^en unb poetifcben J^ragen banbeln fönnen, al^ ob

ringeumber bie SÖelt nicbt au% ben ^ugen ginge, ai§> ob t)a^

S5ater(anb nicbt unter einer unerfiorten 6cbmad) ju 33oben ge^

brücft mürbe, ai§ ob ber 9iation nicbt burcb ibre eigene S(i)u(b

ber Untergang brobte. 2i}c aber ber Slic! folcber 9}iänner

bocb einmal auf bie poütifcben ß^Mtänbe ficb ricbtet, ba ge:

fd)iebt e§ mit einer obnmäcbtigen ^efignation, bie une nid)t

abnen tä^t, t^a^ bie 3eit fo nabe mar, in melier ber ©eift

be§ beutfcben 33D(fe§, au§ biefer ibea(en Söelt in bie mirfiii^e

bernieberfteigenb, fidb ^um üoflen Selbftbemu^tfein feiner DJtacbt

unb Söürbe mieber erbeben unb fie in großartiger 2;bat!raft

bemäbren foüte. '^)

2Däbrenb ber eben befdbriebenen 5>erb anbiungen ju 9tegen§j

bürg batte 3Rapoteon fidb bie franjofifcije 5laiferfrone auf§

§aupt gefegt, ^ber f^on bie 2(rt unb 2Beife, mie er bie

freier biefer Krönung beging, bcfunbete beutli(^, baß er nidbt

gemeint fei, ]\ä) mit ber tone ^ranfrei(^§ 5U begnügen,

fonbem baß er ficb bur(^ biefe 6elbfterbebung gum Grben

Äarl'^ be§ ©roßen unb alfo jum SBieberljerftetler feinet 9ieicbe§

ju proclamiren gebacbte.

2)aö mar bie 33ebeutung feiner Salbung buri^ $apft


168 9kpoieon'§ .^aiierfxönung.

^iu§ Vn. , ber einige -^abre fpäter fein Oeiangener fein

foUte, mie e§ fein ^crgdnger geroefen mar; ba§ ber einn

te§ geftrrunf», mit bem er ficb in Slac^en, ber 3tabt Äarl'y

be» ©rcBen, bulbigen üe^, unb be^ 2^riumpb5ugs in Äbln

unb in ^J^ainj, ber, §ur S^mac^ Seutfc^lanbs, burc^ ^cn

-3ubet ber 33eüD(ferung in biefen atten beutfc^en Stäbten Der;

berrtid^t rcurbe. S;enn man fd?ien ^ier in ber Zhat fc^neil

üergeffen ju \)aben, baB man einft §um 2^eutfd?en ^Reid) gebijrt

batte. ^n iDZainj fanben fid) aucb bereite bie dürften bc^

beuifcben 5üben§ unb ©eftene jur gejiemenben öuibigung

ein. Sie mürben fcn bem Imperator mit roobtroolIenDer

öerab(affung empfangen. Siocb mu^te bie neueingefübrte öof;

etifette aufrecht erbalten mercen, nacb roelcber nur bie Äur;

fürften jur !aifer(id)en S^afel famen, bie beutfdjen (5Ürften

nieDern Dtangee aber nur »cn 2)liniftern unb ^^rin^en ein=

gelaben mürben, ^n ÜRainj foUen bamal^ aucb bie erften

^erabrebungen für ben fünftigen Dibeinbunb getroffen merben

fein. Cefterreicb unD -^^reuBen batten fi6 ebenfaüe beeilt, bie

neue Haifermürbe anjuerfennen, aber febr bejeicbnenb mar e?,

^a^ ter 2^eutfd)e Maifer menige Soeben nad? ber Hrcnung

Dfiapolecn'y anjeigte: Gr babe iii), um fi6 bie ^ange§gleid>;

beit mit ben üorjüglicbften europäifd^en 0tegenten unb 9)Zäd)ten

3U fidiern, ben 2;itel eineS erblid)en ^aifer^ ton Cefterreid?

beigelegt, nebme aber für biefen 3^itel ben SSorrang üor bem

napcleonifcben in 2(nfprucb, ber ibm, in Ü^üdfid^t auf bie

3Incienneiät§üerbältniffe, r»on bem jungem Imperator a\i& he--

miüigt mürbe. ßB muBte faft fcbeinen, al§ ob Maifer ^xan^ in

bem ^eutfd)en cHaifertitel ni6t mebr ben Slusbrud ber ibm ges

bübrenben 'Sürbe erfenne, ober ai^ ch er fd^cn bamal§ beffen

ißebeutungelofigfeit gefüblt unb an eine SSerjiditleiftung auf

benfelben gebadet babe, um ber napoleonifdien .^rone bie Qi)xe

ber mieberbergeftellten farolingifcb^n unbeftritten ju laffen.

Socb mäbrenb aller biefer 35orgänge b'^tte iii} bereite ber

britte Goalitionefrieg bee ^abreä 1805 vorbereitet, mir bem

bie 3(uflDfung be^ taufenbjdbrigen Seutfd^en dldd)^ enblicb

Dollenbet merben follte. -Iliit jiiber Sebarrlicbfeit unb mit

eutfd)iebenem (^iüd batte Gnglanb, an beffen Spi|e feit bem

7. D}Iai 1804 mieber ^$itt getreten mar, feit jmei 3^^i^^"


S)ie brüte Koalition, ^^preu^en neutral. 169

tien Ärieg mit bem fransoHfc^en 2Rad)ti)aber allein gefüt)rt.

2lber cg füllte, ba^ i^nt bie £aft biefes 9*iie)en!anipfe§ bod)

mit ber 3ßit S^i fd?mer merben tonnte, benn fdjon jc^ien ^Ra-

poleon ju SSouIogne ungeheuere Dfiüftungen für eine Sanbung

in Gnglanb ju machen. Unb fo gelang e§ bem engUfc^en

2Rini[ter für bie neue Goaütion gunäd^ft ben Äaifer 2(leyanber

Don 9ftu|(anb ju geminnen, ber fc^on feit längerer 3eit bie

2äufd)ung erfannt tjatte, in bie er fic^ üon 31apoleon Ijatte

üerfe^en laffen; bann Defterreic^, ba§ bie ©efa^r, bie i^m

aus ben frangöfifcben Uebergriffen in 5)eutfd)lanb brobte, nicbt

mebr oerfennen tonnte, unb ta^ bie^mat mehr als je auf bie

ßriperbung be§ mit granfreid) befreunbeten Saiern§, al§ $rei§

für einen glürfUcben Äampf boffte, unb enblid> aud? ScbiDe=

ben, beffen Äbnig ©uftat? IV. »om glübenbften ^a^ gegen

bie S^lepolution unb gegen ^^lapoleon erfüllt mar. ^)

3Ratürlicb mar man aucb bie§mal »iebef auf§ ßifrigfte

bemübt, ^reufeen für ba§ S3ünbnife ju getüinnen, ba man fii^

bafelbft bod) nun njol überzeugt baben mü|te, ba^ bie tbeilnabm--

(ofe 3ieutralität nicbt bie glüdlid)fte '^oliti! fei. Uhex bier

fd^eiterte jeber Serfud) ber 2(rt an ber Unfäbigfeit be§ kü--

nigs, ju einem feften unb entfcbeibenben (Sntfd}lufe ju fommen.

31lle preufeifcben Staatsmänner lüaren ber äl^einung, ba^ man

bei bem beüorftebenben Äampfe nid)t unbetbeiligt bleiben fcnne.

^ie Parteien gingen nur in Setreff ber Oitidjtung auSeinanber,

meld)e bie Jbeilnabme an bemfelben einfd)lagen feilte, .^^aug;

n)i| unb Succ^efini brängten ^u einem SSünbni^ mit ^ranfreic^,

t)k Äonigin^) unb '*^^rinj Souis lyerbinanb^) gur Sbeilnabme

am Kriege, gegen baffelbe. 2)er ^bnig fcbmanfte balb bierbin,

balb bortbin. ßr lüotlte anfangt mit 5tu^lanb einen Dleu^

tralitätsbunb fcblie^en. Slber Slleyanber brängte fo b^ftig unb

fo brobenb §um Kriege, ba^ ^-riebricb Söilbelm, baburd) »er-

lebt, §um Sünbni^ mit 0?apoleon geneigt irurbe unb mit

bemfelben bereits ernfte Unterbanblungen anfnüpfte, in trelcben

ibm für ben entfc^iebenen Uebertritt §u ^rantrei^ ber 33efi^ Pon

§annoper gugeficbert mürbe, ^arbenberg, ber bamalS an ber

Spi^e be§ auSirärtigen 3}linifterium§ ftanb, f^ien mit bem

franjöfifc^en Unterl)änb(er 2)uroc einig. 2lber au(^ bie fran=

gonfc^en 33emü^ungen, mit benen e§ biesmal ^^apoleon Grnft


170 Saiern, 2Bürtemberg unb 33aben mit dlapoUon.

wax, füf)rten 3U feinem anbern D'iefultat, a(» ba^ ^reu^en fic^

€ublic^ mieber in feine [trifte ^Neutralität jurücfjog unb, be=

§eic^nenb genug, forool mit 9iu^lanb ai§> mit ^-ranfrei'^ einen

Vertrag ab\d)io^, nac^ melc^em fein ©ebiet ben S^ruppen

beiber G^egner ftreng üerfc^loffen bleiben foUte. S)agegen

nabm ^J-riebric^ Söil^elm boc^ jugteic^ i?Dn Jranfreic^ bie üer^

f)ängni^üDÜe unb üerlocfenbe @unft an, ir»äf)renb be» Krieges

§annot)er „in SSermat^rung gu nehmen" unb fi^ baburc^ ben

legten D^teft engüfd^er unb beutfcber 8i}mpatf)ien ju üerfc^erjen.

?iDc^ einmal l}Dffte atfo ^reu^en ben Sturm an fi(^ üorbei^

jielien ju feben, ber ficb nur ju hai\) mit jerfcbmettember

©emalt auf baffelbe entloben füllte; nocb einmal boffte e§ im

gebeimen auf unüerbienten unb unmürbigen ©eiuinn au§ ber

6c^tt}ä(^ung feiner natürlicben 33unbe§genDffen.

S)ac^ bebeutenbfte 2)lement, burd) ^a?> fic^ biefer britte

ßoalitionöfrieg üon ben frülieren unterfc^eibet, ift ba§ offene

33ünbni^, in bem mir nun fc^on ^aiern, 2öürtemberg unb

Saben mit bem fran5Dfifd)en ^aifer gegen ben beutfc^en

fämpfen felien. '^reiticb bürfen mir ni^t ferfdjmeigen, ba^

Defterreid^ ben trieg bamit begann, ben Äurfürften ton

33aiern, beffen Sympathien für S^lapoleon befannt maren, jur

S^heilnahme am Kampfe gegen benfelben jmingen ju moUen

unb, al^ biefe üermeigert mürbe, feinen ^-elbherrn gemaltfam

in bairifcf)e§ ©ebiet einrüden lie^. 2Ran burfte üermutben,

ba^ bamit jugteic^ bie 2lbfid)t tierbunbcn mar, fi(^ auf fold)e

Söeife enblid^ in ben tangerfel)nten ^efi§ biefe§ 2anbe§ ju

fe|en. ^er .^urfürft ging, mie ey f6einen foUte, infolge

beffen mit feinem §eere ju D^apoleon über. 2lber ba§

33ünbni^ mit biefem mar fi^on tjorber gefc^loffen, obgleich

man bemfelben nachträglich ein fpätere§ 2)atum gegeben ^at.

ßbenfo mar Der Seitritt 2öürtemberg§ unb Saben§ ju bem=

fetben bereits üerabrebet unb ber Ginmarf(^ ber Cefterreii^er

mu^ burc^ biefe Sage ber 35erf)ältniffe al§ gerechtfertigt er^

fd)einen.

2lber ber (Erfolg mar ein anwerft trauriger. S^enn ber

öfterreic^ifc^e ©eneral OJ^acf fab fi(^ buri^ ben ebenfo trefflii^

erbachten , mie präcife aufgeführten gelbjugSplan 91apo:

leon'ä^), ber freili(^ nur buri^ rüdfic^tSlofe ^Serle^ung ber


Sapitutatton öon Htm. 55erte^ung ber preugifd)en ^fleutralttät. 171

^reuBifc^en ^Neutralität gelingen fonnte, ptD|ii'i) auf allen

Seiten uon überlegenen franjofifc^en .öeeren eingefc^lofien unö

am 17. Cctober 1805 jur fc^macfcü ollen Gapiiulatien üon

Ulm genbtbigt, bie faft mit (Einem Schlage bem beutfc^en

Kriege ein ßnbe machte. 2)enn nac^öem bie öfterreic^äfc^e

c^auptarmee in Sübbeutfcblanb tbeil§ jerfprengt, tbeil§ ju

.UriegÄgefangenen gemalt rt?ar, ftanb ben franjöfifi^en teeren

ber SBeg na(^ bem .öerjen Oefterreicb^5 offen. Q§> mufete "oaber

ber Grjberjog Harl au§ Italien, ber (Srjberjog Johann

au§ ^irol jum Sd}u|e 2Bien§ uixb ber beutfcben ßrblanbe

berbeieilen, unb beibe tonnten es bocb nicbt binbern, ^a^

DUpoleon fcbon am 13. 3tobember 1805 in 2Öien einrücfte.

Slber bamit mar ber Hrieg feineemegee 3U Gnbe. Gr

folite i?ie(mebr mit erböbter (Energie unb mit üermebrier .^raft

fortgefe^t werben, ^enn bie ^deere ber beiben (Erjberjoge

follten fi(^ in Ungarn unb 3}Näbren mit ber öfteiTeicbifcben

^eferüearmee unb bem bort bereite angelangten ruffifi^en

§ülfycorp§ Pereinigen unb bie Slnfunft größerer ruffifcber

Öeereeabtbeitungen bafelbft ermarten, um mit überlegener

Slf^acbt ben Äampf ju erneuen, ber burcb (Ein unglüctlicbe§

(Ereignis in "oa^- §er3 ber ofterreid^ifcben (Erblänber gerücft

morben mar. SSor allem aber glaubte man mit gutem ^ecbt

auf ben uaben Seitritt ^^reuBen^ jur (Eoalition reebnen 5U

bürfen, ba ficb bier eben ein i^ollftänbiger Umfcbmung ber

poütifAen Situation ju toU^ieben fehlen. S)ie mi^acbtenbe

9tücfficbt§loftg!eit, mit ujelcber 9kpoleon bie preu^ifcbe R^lU

tralität Perlest batte, nacbbem biefelbe eben erft burcb einen

Soppelüertrag nacb beiben Seiten anerfannt unb gefidiert

n?orben n^ar, b^itte in Berlin beftigen Unirillen berporgerufen.

^er Äonig fetbft füllte, ba^ er eine berariige ^ränfung ber

pveuBifdjen unb bobenjollernfcben Gbte nii^t binuebmen Icnne,

ebne fid) felbft aufjugeben, unb bie äu^erfte (Entrüftung fpracb

fi* taut unb unperboblen in ben berfcbiebenften ilreifen ber

Sfiefibenj unb be§ Sanbe^ au§. 2lber am öofe ftanben bie

Parteien not^ in jiemlidb gteii^er Äraft einanber gegenüber,

obnjol bie antifranjöfifd^e Hriegspartei im 5tugenbli(f 'oa^

Uebergelüiij^t l^atte. Senn neben bem ^rin5en Soui§ ^er^

binanb, ber por allem bie bob^njollernfi^e ß^re gema^rt


172 ©c^tronfungen unb fc^tt)äcf)(ic^e (Sntf(f)ne§uitgen in ^reu^en.

tüiffen roollie, unb ber iionigin, fcie für ein Sünbni^ mit

D^tu^lant) fc^raärmte, geijörten ju berfelben je^t jnjei neue

3Jlini[ter, nämlic^ .^arbenberg, ber feit 1804 interimiftifc^ (unb

fpäter befinitiü) für .paugmi^ eingetreten mar, unb Stein, ber

ficfc feit tben biefer 3eit an ber Spi|e ber ginansnerroaltung

befanb. SeiDe maren entfd^iebene ©egner ^3iapi?(eon'§, jener

au» Spmpatf)ie für Gnglanb, biefer altein unter aüen im ^n*

tereffe S^eutfc^(anb§. Xk (Gegenpartei, an bereu Spi^e immer

noc^ Öaugmil, Succ^efini unb Öombarb i?Dn bebeutenbem (Ein-

fluß maren, roagte e§ im SDIoment ni(^t, franjbfifcbe unb na=

poteonifc^e Spmpatbien offen tjerborsufebren ; aber fie fprai^en

um fo einbringlicber für bie Grbaltung be§ g-rieben^ unb

gegen bie ©efabren eine? unbefcnnenen .Hriegee. 3" ib"tm

gefeilten fid) meift bie altern (Generale mie 2)^5[lenbDrf unb

Sraunfcbmeig , bie ibren einmal ermorbenen Äriegerubm nicbt

auf? Spiel fe^en unb bie ^ube be§ ^-rieben? ni6t aufgeben

mollten. ^ie jungem Offiziere bin^eöen maren Poll 5lrieg§-

gebanfen unb brannten in leichtfertigem Selbftbertrauen por Ses

gierbe, enblicb audb ben ^-ranjofen bie überlegene 5^apfer!eit

unb ^riegefunft eine? preu^ifd^en öeeree ju bereifen. DJtit

ibnen ftimmten aber aud? bie tapfern unb mutbigen (Generale

Slü($er unD 9iü(^el, bie bor allem eine tüd)tige 3^bat getban

babcn moUten unb ba? tbatenlcfe 3utt)arten für ba? 5ßerberb:

Uc^fte bieiten.

. %tx Honig tbat natürlicb meber, ma? bie einen, nocb ma?

bie anbern moüten. Qx lie^ nicbt ba§ fampfgerüftete §eer

fofort auf bem 5lrieg5fcbaupla|e erfcbeinen, ma? mabrfc^ einlief

bie ßntfcbeibung 3U (Gunften ber Koalition berbeigefüljrt bätte,

jumal 2)uic! 5ur 3eit nocb nicbt capitulirt batte, fonbern

glaubte genug getban ju baben, menn er in einer (ebbaft

unb energifcb gebaltenen 9^ote üom 14. October an Siapoleon

erflärte, t)a^ ^^reu^en fid) ber 31eutralität?pfli(^t gegen ben-

felben entboben era^te unb nun aucb ben O^uffen ben ^urdb=

marfcb burcb preu^ifcbe? (Gebiet geftatten merbe. (Gleicb5eitig

rüdte eine anfebnli(^e xiruppenmacbt an bie preu^ifcbe SBefts

grenze, um ber auSgefpro^enen (Erflärung ben gebübrenben

3f^acbbrud §u geben.

Slber bie SSerbünbeten moüten bon ber (Gunft be§ Slugen^


Äatfer '^ilej.-anber tu '43ot>^öain. 173

blicfg einen entf(^iebenen S5ortt)ei( geroinnen unb ben Äbnig

lumiberruflic^ auf il)re Seite 5ief)en. %m 23. Dctober ex-

fcbien ^aifer Stleyanber nnb am 27, ber Gräl^erjog Slnton

üDu Defterreic^ perfönlic^ in ^Dt§bam, unb befonberS bem

erftern gelang e§ buri^ feine geroinnenbe ^^erfönlic^feit einen

ungeroötinlic^en (Einfluß auf ben ^önig unb bie S^onigin ju

üben. 5lber (eiber roar in^roifi^en aui^ bie ^lad^rid^t üon ber

(Kapitulation ju U(m eingelaufen, unb Slleranber roar !Iug

genug, öon bem ängftlic^en 5l5nig für§ erfte nur bie Uebernabme

einer allgemeinen ^riebenet^ermittelung ju »erlangen

unb nur für ben ^atl, ba^ biefe mißlingen füllte, fid^ feine§

^Beitritts jur Goalition mit 180000 2Rann ju üerfi(^ern.

^5ieiti(^ aber roaren bie ^riebenSbebingungen, für beren Sln^

na^me ober 2lblel)nung bem fran3Dfifcl)en ^aifer eine täte-

gorifc^e ^rift üon t)ier 2ßo(^en beroitligt roerben follte, ber

kxt, ba^ bie 2lblet)nung mit ©id^erbeit üorauSpfeljen roar.

3)enn ^^reu^en roodte nic^t§ (^eringere§ forbern, ai§i bie Söie--

berl)erftellung ber Buftänbe üon 1801, alfo bie Entfernung

aller fran5öfifcl)en 2;ruppen au§ S)eutfa^ gro^e SBünbni^ gegen 9lapoleon ju

feffeln. S)er ^nlialt be§ 3Sertrag§ üom 3. D^otoember rourbe

balb allgemein belannt unb bie 2Belt erroartete üon ben näd^=

ftcn S^agen gro^e Gntfc^eibungen.

Slber al§ e§ nun boc^ enblic^ gur 2:^at fommen foUte,


174 2)ic ^augmi^'fc^e 2J?tffton.

fd^ien ber Äonig lüieber in fein unglücf(i(te§ Sd}iranfen ju

gerat^en. 6-3 mar üon t}erbängni^t>cüer 3Sorbebeutung , i}a^

mit ber Sibfenbung ber entfdjeibenben Sctfc^aft bi§ §u bem

S^age gejögert mürbe, an welchem 2>>ien in bie §anb ber

i^ranäojen fiel. 2tber nod) mehr begann man über ba?- ju

ermartenbe D^efultat berfelben §u fürd^ten, ai§> man erfuhr,

bafj ber Äonig ^um Ueberbringer jener üerabrebeten ^ox-

berungen an Dkpoleon feinen anbern gemäblt batte, als

ben cbarafterlofen, franjofenfreunblic^en unb eiteln ©rafen

§augmi|.

Unb in ber Xbat (}atte man fic^ nic^t getäufcbt. S)enn

t)ieUeicbt hat niemals eine iD^ifficn, bie ficb eine fo impo;

nirenbe ätufgabe geftellt l)atte, ein fo f(ägücbe§ Gnbe genom^

men, mie bie bee ©rafen öaugmi^ an 31apD[eon ^Bonaparte.

§augtr»i| reifte erft am 14. 9'iot>ember ton 33er(in ah. 2(ber

e§ fc^ien, a(§ ob er feine Sinfunft im Hauptquartier 9]apos

leon'» auc^ jeßt nod^ abfi^t(id) t>erji?gerte, bi§ biefer neue

S3ortf)ei(e errungen habe, ober ber ^rieg fonftmie entfc^ieben

fei. dr terireilte mehrere Jage in S)re§ben unb an anbern

Drten unb langte erft am 24. Dloüember im franjöfif^en

Sag er an.

3iapoleon aber mar ber D}lann, ber fein Seneljmen in

entfcfeeibenben ÜRomenten nicbt nur ben SSerfjältniffen über-

haupt, fonbern aU fd)arfblictenber 2Renfcben!enner aucb ben

^erfonen an^upaffen üerftanb, mit benen er el ehen ju t^un

^atte. ßr mu^te baf)er fel}r mof)(, toa§> er einem eiteln unb

unmännlicben 3cbmäcb(ing mie §augmi| bieten tonnte, ßr

lie^, mä^renb er felbft in C(mü^ mar, ben preu^ifcben ^rieg§-

gefanbten in ^glau märten, meil er ibn je^t megen ber he-

üorftebenben Ärieg§ereigniffe nicbt fprecben fonne unb bait)

felbft bortbin ^u fommen gebenfe, unb öaugmi^ Ue$ fii^ auf

biefe SBeife fec^§ foftbare 2:age, üom 24.-30. 3^oüember,

rauben, mät)renb beren ^^apcleon fidb jur entfc^eibenben Scblac^t

vorbereitete.

2tm 30. Dioüember empfing i^n Diapoleon enblic^ in

SSrünn. Gr begegnete ibm, mie §augmi| felbft berichtet, auf§

freunblicbfte , »erftcberte ibn feine» perfbnlicben 2Öo{}lmoüen§

gegen ibn felbft unb gegen ^^reu^en — mätjrenb er t^oä) fcbon


2)ie Bc^Ioc^t bei OTufierli^. 175

mit Df^ac^egebanfen gegen t)affe(be erfüllt mar — unb unterl)ie(t

)\


176 Ätägtie^e3 Snbe ber ^augtüt^'fc^en ajltffton.

läge ber Oiuffen unb De[terrei(^er enbete. S)er Xag, an mel-

d)em ein ^atjr üot^er feine ^rac^tüoUe ^aifer!rönung ftatt-

gefunben hatte, mürbe gu einem feiner glän5enbften SiegeStage.

Unb in ber Zl)at üerbanfte er e» I)ier üieÜeid^t nie^r a[§

irgenbhJD feinem überlegenen i^e(bl)ermgenie, t)a^ bie feinb=

li^e Uebermac^t, 'oon ber er am DJlorgen angegriffen tüarb,

f(^on um bie 2)^ittag§ftunbe auf allen fünften gefAIagen unb

in milber ^lu(^t begriffen mar.

5)er Grfolg 5Rapoleon'§ in biefer ^Madjt, in melcber bie

SSerbünbeten nalje an 30000 iDlann üertoren Ratten, mar ein

fo üollftänbiger, t>a^ Äaifer ^-ranj fc^on am folgenben S^age

um eine ßi^ü'^tt^^e^^u^ft i"it bemfelben bat unb fi(^ am

4. 2)ecember, auf freiem ^elbe üon bem Sieger empfangen,

einen Söaffenftiilftanb bictiren üe^, üermöge beffen ber ^aifer

bie ruffifc^en 2;ruppen fofort ^urüdfc^idte unb alle feine beut=

f(^en unb italienifc^en Seft^ungen ben ^ranjofen räumte, ba§

bei^t, fi(^ für ben beüorftebenben j>'rieben miberftanb§to§ ben=

felben gefangen gab.

Unb ma§ tbat §augmi|, aU fi(^ bie Umftänbe in biefer

SBeife umgeftaltet l)atten, beüor er fic^ feinet 2(uftrag§ ent-

lebigt? DJ^an fann e§ erflärüd) finben, \)a^ er e§ nun gar

nic^t met)r magte, feine friegerifc^ broljenbe 3Sermittelung§;

miffion auyjufübren. Uhev man mu^ in ber 3:bat über bie

gemiffenlofe Seid^tfertigfeit biefel S)iplomaten ftaunen, menn

man il)n, obne ba^ er aud) nur neue ^nftructionen tjon

S3erUn ju forbern für gut gefunben, gerabe ba§ ©egenttieil

t)on bem tbun fiebt, ma§ er ju tbun beauftragt mar.

2ll§ er bie 3^a(f)ri(^t i?Dn bem Siege 9tapDleon'§ bei 2tu-fterlil

erhielt, foE er aufgerufen b^iben: „©ott fei ^anf!

nun ftnb mir gerettet!" unb al§ ber Sieger na^ 2öien jurüc!-

febrte, beeilte er ficb, bemfelben feinen ©lüdmunf(^ ab^uftatten,

morauf 3^apD(eon febr fein ermiberte: „^a§ ift ein Kompliment,

beffen 3Xbreffe 'üa§> Sc^idfal geänbert b^t."

Öaugmil mu^te aber nun auc^ eine berbe Section über

bie ^ertebrtbeit ber '^olitif ^reu^en§ Ijöxin, "oa^ aller 2Belt

^•reunb fein motle unb eC- baburcb mit allen oerberbe. 6r

füllte aber jugteidb erfahren, ba^ ^kpoleon benno(^ geneigt

fei, feinem geredbten Sovn ju gebieten, menn ^reu^en ibm


3^er ißertrag üon Sc^önbrun unb ber griebe ju '^re3burg. 177

buri^ eine fefte Slüianj bas B^ugni^ feiner üeränberten ^^oliti!

geben tcoUe. Unb öaugtüi|, ber bies mit groj^er ©enugtbuung

üemommen batte unb e» ai^ einen fprecbenben ^Beireie Don

9iapoleon'§ periönli^em SöofjliüoÜen gegen if}n betrad^tete,

ging in bie ^^aüe, bie it)m gelegt voav, unb Iie| fidb am

15. S)ecember §um 2Xbf^lu^ be§ berüchtigten SSertragg üon

©i^önbrun be[timmen, ber ^reu^en§ enblic^en ^all unab=

menbbar vorbereitete. 3)enn nad^ bem ^n^ait biefe§ 33ertrag§

ging baffelbe ein 8c^u|j unb 2;ruf.bünbni^ mit ^ranfreic^ ein,

trat ^a^ alte t)ot)en3oUernfd)e ßrblanb 2{nebad) an ^öaiern,

9]euf(^ate(, ^(eüe unb bie ^-eftung 2öefet an ^-ranfreic^ ab

unb nabm bafür öannoüer ai§> tt>abr^afte§ S)anaergef($en!

aug ben öänben Dlapoteon'S. 2Bir merben fpäter bie ^-olgen

biefe§ SSertrageentmurfS auf ba§ ©c^idfat ^reufjen§ noc^ fen^

nen lernen, unb moüen gunäc^ft bie (^ef(i)ic!e Defterreic^ö unb

5}eutf(^lanbe fiti »oUsie^en feben, irie fie au§ biefem unglüct-

lid^en .Kriege f}erx»orgingen.

(Elf 2;age nac^ bem 2(bfd}luf5 be» 3}ertrag§ t)on (id^on-

brun, alfo am 26. 5)ecember 1805, fc^lo^ Äaifer ^ranj mit

3Rapoleon ben ^-rieben gu ^re^burg, burc^ ben Defterreic^ feine

fc^irerften SSerlufte erlitt unb bie Slbbängigfeit S)eutfd)lanb?

ton bem franjöfifi^en (Eäfarentl)um feft begrünbet lüurbe.

3)enn Ceft erreich ernannte alle feit bem Sunetiiller ^rieben

üon Siapoleon au§gefübrten 33eränberungen in Italien, §01=

lanb, ber Si^tneij unb in ^eutfcblanb, bie ^efi^ergreifung

üon Sarbinien unb bie ^roclamirung ^kpoleon'^"^ 3um ^enig

t)on Italien ^), bie ber Sc^ireij aufgebrungene S^ebiationl;

acte^) unb bie Sefi|nal)me ^annoüerS, bie ©(^lie^ung ber

beutfi^en S^lorbfee^^äfen unb ba§ 33ünbni^ mit 33aiern, 2ßür:

temberg unb S3aben al§ gu D^led^t beftetjenb an, gab t)a^ im

l)-rieben t»on Gampoformio für bie £ombarbei empfangene

S^enebig mit ^ftrien unb 3}almatien an ba§ napDleonif(^e

Slönigreic^ Italien jurücf, trat in Seutfi^lanb ganj Sirol

unb 3>orarlberg an S3aiern, feine f^mäbifc^en 33efi|ungen an

Sürtemberg unb ben S3rei§gau an Saben ab, unb geftattete

jugleic^ im Dkmen be§ 9teicl)§, ba^ biefe brei SSerbünbeten

9lapoleon'§ mit »oller ftaatlic^er Souüeränetät befleibet, bae

l}ei^t gän§li(^ üom 9^ei^ getrennt nnirben, unb bie beiben

etern. 12


178 ^niem, Sürtemberg unb ißaben qI6 [ouDeraiie Staaten.

erfteren ben ^önigStitel, le|tere§ ben ^urfürftentitet annaf)men,

ber ihnen üon ^lapoleon §um 2Dt)n für i^re guten S^ienfte

im Kriege gegen i^ren ^ai[er »erliefen tüurbe.

Sa§ beutfc^e D^teic^ roax bamit fi^on factifc^ aufgeloft, ba§

35afaUent{)um beutfc^er ^-ürften unter napoleonifi^er 2e{)n§{)ot)eit

offen ausgefproc^en. G» beburfte faum noc^ be§ le|ten fc^mai^;

üollften Sicteg, um ba§ erfte 9ieic^ ber Gbriftenfjeit enbüc^ gu

ben 2^obten p (egen. tiefer le|te ^2(ct ber beutfc^en Selbft;

auflcfung mar bie ©rünbung be§ 3tf)einbunbe§ burc^ Unter?

jei^nung ber 2Icte üom 12. (17.) ^uli 1806.

2Rit ber Souüeränetät^erftärung ber brei fübmeftbeutfc^en

dürften mar bie 3Sorfrage tf)atfäd}(id) entfi^ieben, inbem ^a--

poleon t)om Äaifer felbft t)a§> ^ec^t jugeftanben mar, beutf(^e

jRei(^§ftänbe üon il)ren 3Serpflic^tungen gegen ba§ ^eic^ ju

entbinben unb itjnen au§ eigener äRac^tüollfornmenbeit neue

9te($te ju üerleifjen unb fomit natürlich au(^ neue SSerpfli(^;

tungen aufzuerlegen. 2e|tere» mar gmar in bem ^rieben?*

bocument nic^t auSgefproc^en, geigte fi(^ aber a(§balb al§

tbatfäc^ücbe 3Sorau§fe|ung, gegen meiere bie fouberänen dürften

üon Dkpoleon'g ©neben feinerlei Ginfpruc^ erljoben. 3«'

näc^ft freiließ menbete ficb biefe ©ouüeränetät gegen bie D^ec^te

be§ ^oiU unb ber fonft 33erec^tigten in ben neuen unb alten

Gebieten berfelben. ^n 58aiern, Söürtemberg unb 93aben

mürben a(§ba(b alle 33efi^ungen ber D^itterf^aft, be§ ^oban;

niterorbeng unb anberer geiftücb^n 6tänbe obne meitereS ber

^rone einverleibt , bie Sanbftänbe für aufgeboben erflärt unb

alle D^iecbte berfelben ber ^xom übertragen unb bur^ eine

Ordre du jour be§ fran^ofifi^en SRilitärcommanbanten erflärt,

ta^ man jebe 2öiberfe|li(^feit gegen biefe bom ilaifer geneb-

migten SXnorbnungen al§ (Empcrung beftrafen mürbe. Stuf

biefe Sßeife mürben burcb ein einfac^e§ napoleonifc^eS S)ecret

bie uralten 9?ec^t§berbältniffe be§ beutfcben 9iei(^§ unb SSolf»

über ben Raufen gemorfen. 3um 6($u^e biefer fouberänen

dürften in ibren neuermorbenen ^ei^ten mu^te jebocb ein

franjöfifc^e§ §eer in Sübbeutfdjianb üerbleiben, beffen dornmanbeure

natürlicb nun bie eigentli(^en D^^egenten be§ 2anbe§

maren. ©benfo natürlicb mußten biefe 2;ruppen bon bem


S)ie ^^Qpoleonibeii. 179

Sanbe, ta§> fie fcpü^ten, auc^ er{)alten tüerben, unb bei biefer

®e(egenf)eit tüurte auc^ bie freie Stobt 'Atanffurt lüieber mit

einer Kontribution Don 4 SJIidionen 5"i^anc§ bebai^t, obgleich

ficb ber öcbe 3enat mit einem ,,untertbänigen Sittgeju^"

gegen biefe DO^a^regef „an ben ."potjen §errfd}er" geiüanbt

batte, „befien ©nabe allein jene§ fcbmere Ungfüd abirenben

ober milbern fönne."

6eine befonbere @un[t gegen biefe neuen beutfi^cn 8ou:

üeräne befunbete ber fran55fif(ie Imperator audb nocb baburd),

bafe er fie ber 2lnfnüpfung üerlranbtfcbaftlicber 35erbältniffe mit

feiner erhabenen ^rinaftie, freilicb nur burcb einige 3Reben-

§meige berfelben, irürbigte, inbem er feinen 3tieffobn (Eugen

^eauljarnoiy mit einer 2;Dc^ter be§ i^onigä üon SBaiern unb

feine 2(boptiüto(^ter Stepljanie mit bem Äurpringen Pon S3a--

ben, fpäter fogar feinen Sruber ^erome mit einer trürtenu

bergifcben ^rinseffxn permäbtte. ©leicb^eitig tourbe 9^apoleon'y

Sdiirager, 3Dod)im OTturat, jum öerjog Pon ^^lepe ernannt

unb ibm Pon bemfelben bie beutfc^e D^eicb§ftanbf(^aft perlieben,

»äbrenb jirei feiner 33rüber, ^ofepb unb Submig, mit ben

burcb 9iapoleon'§ europäifc^e ^ictatur erlebigten unb neuge;

fcbaffencn ^önig§fronen Pon 9Ieapel unb Pon öollanb befleibet

irurben. ^^)

(E§ fcbien ifjm nun mol enblic^ an ber ß^^l^ ^^^ 2)eut:

fcben O^eic^e tljatfdcblic^ ein Gnbe ^u ma(^en unb ibm bie=

jenige ©eftalt gu geben, bie feinen ^^lanen am bienlid);

ften mar. ^n ^egen§burg, mo man mit f(^iüeigenber 9te-

fignation bie bi^b^rigen S)ecrete Dlapoleon'» bingenommen

Ijaite, ermartete man bereits mit ängftlicber Spannung, roa?

enblicb in '$ari§ über 'oa§) Scbidfal be§ 9iei(^§ entfi^ieben mer^

ben foüte, unb fein SÖort eine» (Einfpru(^§ gegen bie unerbörten

S^orgänge jener 3eit mürbe Pon biefen 3]ertretern be§ 2)eutf6en

didi)^ pernommen. ߧ perlauteten Perfc^iebene (^erücbte Pon

meitgreifenben 3}Iebiatifirungen, bie mieber gro^e Summen gur

2lbmenbung ber brobenben ©efafjr nacb ^^^ari§ fübrten. 2Ran

fpracb aucb Pon Diapoleon'S Slbficbt, fid) felbft gum 2)eutfc^en

Kaifer gu machen, ma§ mol mandbem fcbon ai^ ba^ befte er^

fcbeinen mo^te. 5lber niemanb mu^te beftimmteS, benn man

12*


180 2)er ^rei^err uon 2)aI6eig.

I}ielt e§ in ^aris nid}t für iiöt^ig, bie ^et^eiügten irgettbmie

über ba§ ju befragen, ober anä) nur gu unterri&ten, mas mit

ibnen gefc^eben follte. Suir bem Äurer^fan^ter ^-reiberrn »on

Salberg fdbeint eine gelüiffe -DZitirirfung, ober bocb älZittüiffen-

fc^aft für bie t^orbereitenben 2irbeiten vergönnt Sorben ju

fein. S)iefer merftüürbige DJlann lüar üon einem beutfi^^

gefinnten ^-ürften, al§ ber er fic^ beim ^b|d)(uj5 bes ^-ürften^

bunbe§ unb in ben erften 5lrieg§jabren befunbet batte, ail-

mäblicb gnm ergebenften unb bienftiüilligften Söerfjeuge 5Rapoteon'ö

unb ber franjcfifcben Sebnebobeit geworben, unb mar

in biefer 2)ienftrDiUig!eit bereits foireit gegangen, ju feinem

Coabjutor, ba§ bei^t jum befignirten Dlacbfolger als Gr3bifd)of

unb beutf^en Äurfürften^drjfanjler, ben Cbeim 9la):Dleon'0,

Garbinal ^-ef(^ , ijor^ufcblagen unb beffen ®at)( burdb^

jufeten. S)em »eicbmütbigen unb f(^rDcirmerif&en ©efü^ls;

entbufiaemuä biefe§ fiocbgebilbeten, toobltnoüenben unb in

SÖabrl^eit freiftnnigen ^-ürften fehlte es fo fe^r an Ä(arf)eit

ber Stnfidbten unb an g-eftigfeit ber ©runbfä^e, "t^a^ er, üon

jebem Ginbrucf miberftanblcs fcrtgeriffen, nun gang »on bem

perfiinücben (Sinfluj^ Diapoleon'^ gefangen mar, ber ibn jur

begeifterten ^emunberung, aber aUmäblicb auc^ jur offenen

unb rüc!ba(t§icfen '^rei^gebung feinex^ 23atev(anbes an ben

fremben ©emaltbaber ijinri^.

Gnbli(^ erfubr man, "ca^ bie in ^axi§> abgefaßte unb re-bigirte

^beinbunb§acte Pom 17. Su(i beg ^atjre? 1806*)

ben beutfc^en dürften mit nictt mebr als tierunbjman^ig;

ftünbiger Sebenfgeit jur Unterzeichnung vorgelegt, unb ba^

biefe Unterjeicbnung al^balb Pon 4 iturfürften unb 12 güi^ften

erfolgt fei. '^*)

S)er 9il)einbunb mar gefi^loffen unb bamit bae S)eutfcbe

*) 2)ie 2(cte trägt ta^ Saturn üom 12. Sult, marb aber erft

am 17. unter.jeic^uet.

**) 53aiern, Söürtemberg, ^aben unb ber 9?eic^§er3fan3ier —

^tleoe^iBerg, ^ef|en=2^armftabt, bie beiben Dhffau, bie beiben §ol)en^

sottern, (2aIm*SaIm, 2alm*^^rburg, 3ienburg*53irftein, §er3og

Hon Slremberg, (^ürft uon Jieditenjlein unb @raf uon ber feijen.


2)er 9e§einbunb. 181

9^eid) nun au(^ tbatfäc^lic^ aufgelöft. S)ie ltiefent(id)[ten 53c-

flimmungen ber Dfti^embunbcnacte finb ungefähr fotgenbe:

®ie ^'üri'ten, bie bemfelben beitreten, trennen fic^ für

immer t)om ©ebiete be» 5)eutfc^en ^ei(^§ unb bereinigen fic^

ju einem befonbern S3unbe. Mk ^ei(^?gefe|e, iDetcbe bie üer*

bünbeten Staaten, il^re dürften unb Untertfjanen betreffen,

foUen in Sufunft null unb nidjtig fein, ^ie $ßunbe§glieber

finb t?on jeber fremben dJlad:)t unabliängig unb fbnnen gegen

feinen anbern Staat in SSerbinblii^feiten eintreten, ober auc^

nur fd^on übernommene S5erbinbli(^!eiten ferner anerfennen.

^iefe dürften vereinigen fic^ gU einem neuen Sünbni^, irel(^e5

ber 3fl^einbunb tjei^t. S'^x Sßertretung ber ^unbe^güeber foll

eine au» jmei GoUegien beftebenbe 2}erfammlung in ^ranffurt

^ufammentreten, über bereu 33efugni^ unb Söirffamfeit nod)

näbere 33eftimmungen (natürlid) üon ^kpoteon) getroffen mer^

ben foüen. Slu^erbem tüurben ben DJiitgliebern be§ Sunbe§

2;itutaturert)öl)ungen unb iierritorialerroeiterungen burc^ um^

faffenbe 2Rebiatifirung ber fleinen ^-ürften unb ©rafen üer^

Uef)en, bie obne lüeitere» becretirt mürben. 2)ie freien ^Jteic^§;

ftäbte 2lug§burg unb Diürnberg fielen an Saiern, ^ranffurt

mürbe ber Si§ ber S3unbe5CDUegien unb bem Oiei^^erjfanjler

^reit)errn von S^alberg jum ^efi^ gegeben, ber jugleid) mit

bem 55orfi| im erften ßollegium betraut mürbe unb ben ^^itel

^ürft ' ^^rirna» annal^m.

ßnblic^ aber mürbe ))a§> 3Serbältni^ beg iBunbeS ^u dla-

polcon in folgenber Sßeife feftgeftellt. 2)er Haifer ber 5"^an;

jofen ift ^rotector be§ 33unbe§, l)at über bie 2lufnal)me neuer

Ü^iitgtieber ju beftimmen, ben Slac^folger be§ g-ürften = '$rim

ju ernennen u. f. m. S^afür ift ber Q3unb jur 3:beilnal)me

an allen Kriegen 5ran!rei(^§ auf bem ^ßflt^^'^e ^it einem

^eere von 63000 Tlann t>erpf(i(^tet, beren ^riegSrüftung ber

^rotector ^u verfügen l}at.

So mar ein ©ebiet von 2400 Ouabratmeilen beutfc^en

£anbe§ mit 8 SRitlionen beutfc^en ßinmobnern in eine ^^ro-

ninj ^ranfreid}§, in eine '^^räfectur !}IapoleDn'§ vermanbelt,

innerljalb beren ben ^-ürften bie volle S)e§potie über ba§ 3Sotf

unb bem fran^ofifc^en ^aifer bie unbefc^ränfte 2)iaü}tüo(lfom-

menfjeit über bie dürften vcrliefjen mar. ®eutfd)(anb mar in


182 3)a§ gnbe beg 2)eutid§en ü^eid^S.

brei Stüdte: ein franjöfifd^eö, ein öfterreic^ifd^es unb ein ^jreu:

^ifc^e§ ©ebiet get!)eilt, fotoeit bie beiben lefttern nod^ mirflid^e

Selbftänbigfeit bejahen, unb hal'i> foUte ba§ franjDfifdje 3)eutfc^'

lanb, ba§ fic^ burd? ben 3iitntt anberer dürften bebeutenb

erireiterte, jum SBerf^euge ^iapoleon'» werben, um au(^ bas

preu^ifc^e unb öfterreic^ifc^e 3}eutfc^(anb feiner 33otmä^igfeit

ju unteriüerfen.

2tm 1. 2luguft bes unglüdüc^en ^a^^i^eS 1806 mürbe bem

^ei(^§tage ber 2lbf(^lu^ be§ ^^einbunbee unb ber ^nlialt ber

33unbe5acte burd^ ^lapoleon unb bie bettieiügten g-ürften de

i^oUenbete 2:t)atfa(^e notificirt. 5)ie 9}Zotir»e, mit meieren bie

3i5tbigung unb bie 33erecbtigung ju biefem 6^ritt begrünbet

mürbe, maren eine neue unb bittere, aber jum J^eil mof)l-

üerbiente Scbmäbung gegen ^eutfc^lanb. älm 6. 2lugu[t er^

folgte, a(§ notf)menbige unb natürliche S^lu^fcene biefeS benf;

mürbigen ^cte§, bie ßrllärung iiaifer ^ran^ II., t)a^ er tas

Sianb, 'üaxf if)n bi§l)er mit bem 2)eutf^en Dieid) ferbunben, als

geloft anfe^e, bie i^aiferlrone nieberlege unb alle Stäube be§

9ieid?§ fomie beffen 2lngel)5rige fon ben '^fli^ten entbinbe,

momit fie an ba§ ^eic^Soberbaupt gebunben gemefen.

2)a5 S)eutf(^e 9^ei&, ba§ faft 1000 ^ahxe forber burd)

ben SSertrag »du 33erbun begrüni^et morben mar unb 3abr=

bunberte binburc^ ale bay ei-fte didä^ ber Gbriftenbeit ge=

gölten, batte aufgeljort ju eriftiren.

3manjig ^age fpäter maAte fic^ ber @eift ber neuen beut;

fdien ^errfc^aft burd) bie §inrid)tung be» 33uc^bänbler $alm

au§ ^Rürnberg fenntlid^, gegen ben feine anbere 2lnflage er=

hoben merben fonnte, aly )ia^ er eine gegen ^lapoleon er;

fc^ienene unb nirgenb§ i^erbotene Schrift „^eutfc^lanbg tieffte

ßrniebrigung" auf bud)^änbterif(^em SBege verbreitet ^atte.

2;er unfc^uibige boc^ft ebrenmertbe SD^ann marb auf aus-

brüdlic^en Sefebl DIapoleon'y mit fünf anbern Slngeflagten au^;bem

©c^ofe feiner ^amilie geriffen, bie fic^ ben ^Sollftrecfern

be§ faiferlic^en Sefe^l§ üerjmeifelnb, aber erfolglos entgegen^

marf. ßr mürbe nad) ber ^-eftung Sraunau gefül)rt unb bort

t?or eine au^erorbentlidje SOlilitärcommiffion geftellt, bie ben

beftimmten Sefet)l !^atte, auf @runb einer fo baltlofen unb

nichtigen Slnftage lia^ Slobeeurt^eil über bie 33efc^ulbigten au^-


2)ic (Srfc^ießung '^aim'^. 183

pfpred^en. Ginigen berfelben mar e§ gelungen ju entfüefjen.

^atm {)atte im ©efüfjl feiner Unfc^ulb tiefen 2Beg ber dieU

tung t»erfc^mät)t. ^er DJ^itangeflagte Sc^oberer lüurbe hegnabigt,

^alm aber mürbe am 26. 21uguft erfc^offen. de mar

ber fc^reienbfte ^uftigmorb ayf beutfd^em Soben im ©ebiet

eine§ eben erft für fouüerän erwarten Äoniga gefc^eben, oI)ne

bafe üon biefem and) nur ein SBort be§ ßinfprucbe erboben

mürbe.

S;a§ beutfc^e 3}D{f mu^te halt) aul feiner Grftarrung er?

machen, menn e§ noc^ ju ben Sebenben gegäbtt merben foEte.


^nmerfungen iinb 3ufci$e inx fünften S^orlefnng,

\ ®. 162. S)te 35er] c^irörung beg ©eorge Saboubat

getüü^rt unS einen traurigen (Sinblicf in bie maßlofe 9licf}tad)tung

ber anerfannten ©runbfä^e ber 2RoroI unb be8 S3ölferrecf)t8, mit

trelc^er bamals ber politifd^e Äamp[ oon aücn S3et^eiligten, unb

nic^t minber öon ben SDkc^t^abern in Snglanb raie in granfreic^

geführt würbe. — 3n eben ber 3eit, in Xüdd}tx 33onaparte unoer*

fennbar bie SJieber^erftedung ber ä)^onarc^ie unb feine Sr^ebung

jum erblichen Äaifer ber grongoien üorbereitete, würbe in Sngtanb

unter ^Oätwinen unb unleugbarer 2)?ittt)irfung englifdjer HJiintfter

ein (Som|?Iot geftiftet, rceld^eö bie SSieber^erftcKung beS bourboni='

fc^en .^önigt^umS burcf) ben gemalti'amen Srur^, ober öielme^r

burc^ bie Srmorbung 33onapartc'S 5um B^^ecf ^atte.

2)ie engiifcfie ^Regierung gef^attete nicf)t nur, ha^ bie ^Borberei*

tungen für ben Umfturj ber fran5öftfd)en 9?egierung unter i^ren

2(ugen getroffen unb eine bourbonifc^e ©egenregierung auf eng-

Iifrf)em ^oben organifirt würbe, fonbern unterftüt3te unb förberte

bie ^^erjtücigung unb 3Iuöfü^rung ber ißerfc^wörung burd^ i^re

officieHen unb gef)eimeu SIgenten in einjelnen beutfc^en Staaten

unb in ber @rf}Wei5, unb öer^inberte feine§wcg§ bie 2(u§rtiftuug

englifc^er (Schiffe, welche an tierfc^iebenen fünften ber franjöfifc^en

Äüfie bie 2;§ei(nc^mer ber S>erfc^wörung anö ?anb festen. 3)ie

nopoleonifc^e 9iegierung hingegen fc^te alle S|Dionirfünfie ber @c=

^cimpolijei, wie fte oon i^ren großen 2)2ciftern 2:aIIet)ronb, ^ouc^e,

(gaoarl) unb anbern organifirt unb geübt würbe, in Bewegung,

um bie ^(ane unb ^erfonen ber 35erfd)Wörung fennen gu lernen;

unb nic^t wenige Agenten, wie ber berüd)tigte Tlt^k be lo 2^ond§e,


Slnmerfungen unb S^-^lööe jur fünften SJorlefung. 185

bienten für große Summen beiben 3:§eilen, um beibe in gleicher

Söeife mit lügenhaften ^ertc^ten ju täufc^en. ißonaparte fc^eute

fic^ aber aucf) nic^t, bie ro^eften ©eroaltftretc^e 5U öerüben, toenn

e3 bie Srreitfiung feiner S^tdt galt, unb 5U biefen gef;örte nidjt

nur bie öößig red^tlofe Ginferferung unb ®efangen^a(tung Dieter

^ranjofen, bie ou§ irgenbeinem ©runbe ber ^^egierungägerooft oer*

böc^tig erfc^tenen, fonbern auc^ bie Hebung folcfier ©emaltftreic^e

auf frembem 33o-ben, oon benen bie freitid) erft fpäter erfolgte 2t6*

fü§rung beg engtifc^en SIgenten 9?umbo(b in Hamburg gu einer

traurigen iBerü^mt^eit gelangt ift.

3(n ber Spi^e biei'er ißerfc^raörung fianb Oeorge C£abouba[, ber

feit bem ^Beginn ber rot]a(iftifd)en Sr^ebung in ber iBenbee (1793)

an ber Spi^e aufftänbifc^er dauern unb bann ai§ gü^rer ber

gefürc^teten S^ouans für ba§ bourbonifc^e Äönigt^um fampftc,

1796 fic^ an ber Janbung auf Cuiberon bet^eitigte, 1799 ben

2(ufftanb in ber ^Bretagne abermals anfachte unb , als alfe biefc

Unternefimungen miSgtüdt waren, 1800 nac^ Gngtanb ging, um

bort aufg neue für bie Siebereinfel^ung ber Sourbonen ju con=^

fpiriren. Dieben i^m roaren bie ©enerafe ber Oieöofution, 2)u*

mourie? unb ^J3id}egru, bie §aupt(eiter ber iBerfdiroörung, unb eS

ift 5u t)ermutf)en, baß öon ben bamats in $!onbon oereinigten ißour*

bonen^äuptern: ®raf üon SIrtoiS (.^arl X.j, öerjog oon CrteanS

(fouiS ^f)ilippe), ^rinj (£onbe, ^er:,og öon iöourbon, bie beiben

^olignacg unb anbere, 3Dätmiffer berfelben maren. 3n ^i^anfreic^

unb felbft im §eere ^atte Saboubaf, ber öon 1800 — 1803 me§r*

matS ^eimlic^ in '^'art§ geroei'en raar, mand^erlei 35erbinbungen für

feine 3tt'erfe angefnüpft. @cf)on im Stuguft 1803 (anbete er mit

öielen iBericf)n)orenen auf englifc^en «Schiffen an ber franjöfifrfjen

Äüfie unb fie gelangten unerfannt auf öerfc^iebenen SBegen nad)

^^aris. Sie ^ü^rer Rieften fid) bafelbft monatelang auf unb öer-

fe^rten mit ben öerfc^iebenften ^:|3erfonen, o^ne ha^ eg ber ga^lreic^en

unb geroanbten ^jjoli^jei gelungen wäre, i§rer ^ab^aft ^u merben,

obgleich man burd) bie überaus t^ätigen auswärtigen epione nic^t

nur Don ber ÜJerfc^roörung, fonbern auc^ öon ben 5}erfdjroorenen

unb i^rem 21ufent§alt in ^43aris fiebere .^unbe ^atte. Ss ifi öon

§o^em 3ittereffe, aus ben fpäter gebrucften 53eri(^ten biefer (Spione

lu erfel)en, mie eS i^ncn gelungen ift, unter bem Schein ber Z^tiU

naljme an ber SSerfc^mörung befonbers bem englifc^en UnterftaatS^»

fecretär §ammonb unb ben englifci^en Stgenten in 2)eutfc^lanb, raie


186 2lnmer!ungen unb B^[di}t

JRumboIb in Hamburg, Spencer ®mtt^ itt Stuttgart, 2)rafe in

$Künc^cn nid)t nur t^r ©e^eimniß, fonbern aucf) bebeutenbe @um*

men ju entlocfen, bereu fie für bie SluSfü^rung t^rer ^^(ane ^u be*

bürfen Dorgaben. S)oc^ muß man bie Söa^r^aftigfeit biefer Sßt^

richte fe^r in ^f^eifet ^ie^en, ou8 benen nur bie eine Söa^r^eit

^eroorgebt, boß man in jener ^dt unb in jenen Greifen feine G^re

barin fuc^te, fid) folc^er @d)ur!ereien ju rühmen, auc^ raenn mon

fie nic^t begangen ^atte.

Sn ':i3ari8 l^atte Saboubal ingirifc^en eine S(n5a^l üon ent*

fd] [offenen ^i^ortetgöugcrn aug ber S>eubee um ftc^ gefammelt, bie,

in bie Uniform ber (Sonfulargarbe gef(eibet, ^onaparte in feinem

eigenen "]3alaft ober inmitten feiner ©arben ermorben foEten. 2)a*

gegen war e6 if)m unb ^^ic^egru, ber im 3cmuor 1804 in ^ariS

anlangte, nidjt gelungen, and) iDJoreau 5ur S^eilna^me ober auc^

nur ]VL birecten Unter^anblungen mit i^nen ju bewegen. SD^e^rere

2Bod)en mar |>ari§ unb gan^ ^ranfreid) in ^öi^fter 5Iufregung.

Man fannte bie 9>erfd)mbrung , mußte i^re SBerf^euge in ber un^

miittelbarcu 9M§e be§ Don ifinen crträ^Iten Cpfer6 unb fonnte i^rer

nic^t f)ab§aft merbcn. ©an^ '|^arig befanb fid) burd] \:)k i^otijei*

maßregeln ber Üiegierung in einer 5irt üon ^elagerungg^ufianb.

3ebermann mar in ©efa^r, al^ iBerbäd)tiger uer^aftet ju merben. Sin

SSertrauter '|nc^egru'ö, Ouerelte, gerictt) enblic^ im ^^^^i^^i^ 1804

bei einer ^meiten Ileberfa^rt öon (Sa(ai§ nac^ Gngtanb in bie §onb

ber lauernben '^olisci. Gr befreite fic^ üon bcm 2^obe, inbem er

auf bem Sege jum Diiditplalj eine Slnja^l ber iBerfd)mornen »er*

riet^. 55iele mürben oer^aftet unb unter biefcn mar auc^ 9?ioreau,

ben man nur ber unterlaffenen Slnjeige einer i^m befannt gemor^

benen ^Jerfdjmörung auflagen fonnte.

'j3ic^egru unb (Eaboubal maren immer noc^ nic^t gefunben.

Gvfterer mürbe enblid) üon feinem greuub unb SIbjutanten i'eblonc,

in beffcn §aufe er fein 55erftecf gefunben ^atte, für ben ausgefegten

^reig öon 100000 ^rauce üerrat^en unb am 26. f^ebruar öer^

l^aftet, tft ober üor iöeginn ber ']3roce§Der^anbIungen am 6. 2{pril

in feinem ©efängniß erbroffelt gefunben morben. Tlan ^at oiel

barüber geflritten unb e« ift nid)t feftgefieüt morben, ob er burd)

Selbfimorb, ober burc^ frembe §onb ben 2:ob gefunben f)alt.

Gaboubal fonnte erft am 8. iOlörj öer^aftet merben, al§ er feinen

bisherigen ^iufent^alt oerrat^en mußte unb fic^ am gellen Xage in

einem Gabriolet in eine neue SBo^nung gu begeben im. 53egriff


jur fünften S5or(efung. 187

war. 2)ie 33er^Qftung beffelben mußte mit bem 2^obc eine€ ^olt.^ei'

tnipector§ erfauft lüerben, ben er nteberfc^oß. ^d)t Xoge fpäter

fanb ber )}taiib imb bie Srmorbung be3 ^43rtn3en Sng^ien jiott, mit

bem fic^ ißonaparte an ben ißouröonen räd^te.

SSor ben oon S3onaparte eingelegten @eridjtäf)of würben 46 2tn*

gefragte gefteUt. S)ie "^Jrocefjöer^anbhmgen bauerten oom 28. 2)iat

bil ^5um 10. 3uni 1804; 20 roiirben 5um Sobe unb 5 5u fünf*

jährigem ©efängniß nerurt^eüt, 21 freigefproc^en. S^apoleon ließ

nur 12 SJerurt^eÜte binrtc^ten, bagegcn bie 21 ^'^reigefprodicnen

auf poiijeiüd^em SBege in ben .Werfern feft^alten. ©encral @ot

be ©rifoßeö, ber ju biefen gehörte, würbe nodj 1814 im @efängni§

gcfunben. 9}?oreau, ben 53onaparte burc^aug 5um 2^obe öerurt^eilt

wiffen woüte, obgleid) bag einzige 5Serbrcdjen, beffcn man i^n an*

flogen tonnte, bie unterlaffene 2In5eige ber i^m befannt geworbenen

^erfdiwörung, nac^ franjöfii'djem ©efe^ nic^t f^rafbar war, warb

unter '^^roteft üon [ieben Ü^ic^tern ^u sweijo^rigem ©efängniß Der*

urt^eilt. ßr wußte wo§(, baß felbft hk ^reifprediung i^n üor

bauernber §aft, ja felbft uor bem 2:obe nic^t gu fdiü^u^n üermoc^te,

unb 30g freiwillige iöerbannung nad) '^Imerifa oor. Senige 2age

tor beginn biefeä ^l^roceffes war tüQ 2enat?confutt gefaßt wor*

ben, baS Sonaparte jum erblichen .^aifer ber F^ranjoi'en ergob.

-, @. 167. Sir müßten biefer iöetrad)tung, um fie 3U be*

weifen unb ju erläutern, einen Ueberblicf über bie gefammte l'i*

teratur jener 3^^^ uoranfd}icfen, bürfcn aber bei unfern l'efern eine

üoÜfommen ouereidjeube ^efanntfc^aft mit berfelben üorausfe^en,

um i^nen auf ©runb berfelben bie '|>rüfung be8 f)ier auSgefpro«

d)enen Urt^eilS über ben bamaligen politifdien Stanbpunft ber

5^ation anheimgeben ju fönnen. SSa8 wir au3 ben angefüijrten

53riefroec^feln, fowie au8 fpäter iieröffentlicf)ten SJiemoiren unb

S3iograp^ien ber ^eroorragenbften ^crfönlic^feiten jener ^tit über

ben S^arafter unb ben öor^errfc^enben Unter^altuugäftoff ber @e*

feüfc^aften in biefen Greifen erfahren, fprid}t noc^ entfc^iebener für

bie ausgefprodjene 2tnfi(f)t, a(§ ber Sfjarafter ber l'iteraturerjeug*

niffe felbft.

3, @. 169. ©uftaD IV. 5(botf üon Schweben, So^n be«

im Sa^re 1792 infolge einer Sibelsoerfc^wörung öon 2tnfarftröm

erfd)offenen .^önigg ®uftao III., gelangte nac^ einer oormunbfc^aft*

Iid)en 9?egierung feines iDf)eim8 unb fpätern 9cacf)foIger#, Äarl oon

©übctmonlonb , 1796 im Stiter üon 18 3a§ren 5ur felbftänbigen


188 ^ninerfungen unb Bui'ä^e

9?egierung, geigte aber algbalD ein äu^erft abenteuerUdjeS unb ej*

centrijd]c§ SSefen, üerbunben mit einem fo ^errifc^en unb f)al8|iar'

rigcn Sf)arafter, ba^ bem Sanbe öon feiner ^Regierung offenbar

große ©efa^r bro^te. (Sr ^attc fic^ im iBerlauf be§ erften Soali-^

tion8friege§ bem öon ^^aifcr ^aul begrünbeten norbifc^en 9^eutra=^

(itätebunbe ongcfc^Ioffcn, o^ne jebod) bamalg 2)änemarf gegen ba^

Einbringen ber engtifdien flotte in ben (2unb ^u frf)ü^en. (Seit

bem 3af)re 1803 begann er bie 9?cl{e eineo ritterlid)en i^orfämpferS

für bie Legitimität unb "oa^S Sourbonent^um ju fpielcn, unb öer=

fud)tc ben 5)cutfd)en ^^aifer jum SSieberbeginn beö ßriegeg gegen

bie fran'5Öfifd)e 'Jfepublif unb ben Srften Sonful '5U bemegen. Sein

§aß gegen biefen fteigerte fic^ jur l'cibenfc^aft infolge be§ 9iaubc§

unb ber Srmorbung be§ '^^rinjen (Sng^ien , ha er gu biefer ^tit

gerabe in 33aben n^ar, mie er fic^ überhaupt längere ^tit an ben

oerfd^iebenen §öfen Seutfc^IauDg auftjielt. Sir ^aben bereite be==

rid)tet, ta^ er ber einzige beutfc^e 9ieic^§ftanb (für Sd^raebifd^«»

'Sommern) mor, ber bie erlittene 2dimac^ nid)t ungeftraft bulben

moöte, ja, er fc^irfte bem Äönig oon 'lu-eußen bie 3nftgnien beS

Sdjroarjen 2Ib(erorbeng ^urücf, mei( berfelbe aud^ an 9ZapoIeon

ert^eilt roorben fei unb er nid)t ber SBaffenbruber eineö SKörberö

fein rooüe. Gine iDbniteurnote, hk fein i8enef)men unb feine

"•^perfon gerabejU läc^erlic^ machte, führte 5um offenen Sruc^ mit

granfreid) , unb t§ mar für ^itt nid}t fdimer , ben .Qönig jur

Sfieilna^me an ber neuen Koalition 3U bemegen. Seine 2;^eil*

naf)me an bem nun beginnenben .Kriege ift baburc^ bon 3ntereffe,

baß fic^

, tro^ be§ anfangt fe^r ^od^fa^renben (Sinfprud)g öon

feiten 'IpreuBene, in ®d)n5ebifd)*'4^ommern ein anfe^nlic^eS SorpS

öon Sc^meben, Onglänbern unb 9?uffcn fammelte unb üon ^ier

au§ bie franjöfifdje unb fpäter bie preußtfd^e 33efo§ung Don ^an^

noüer bebro^te.

2)er nnoerföEjnlic^e ipaß ©uftaü'ö gegen granfreic^ unb befon*

berg gegen 9^apoIeon führte enblic^ feinen unb feines öaufeS Sturj

lerbei. @r fe^te im engften 5(nfd)(uß an Snglanb ben arieg fort,

als ber griebc mit Cefterreid) bercitö gefc^Ioffen mar, ftanb im

^iege Don 1806 mit 9xuBtanb auf feiten '^reußen6, be^arrte aber auc^

nac^ bem ^rieben Don 2:i(fit unb nad) Slbfc^Iuß beS Erfurter 33ünb*

niffeg groifd)en SKejranber unb Diapoleon im Äriege mit Jvranfreic^,

Dermeigerte bie Stnerfennung ber (Sontinentalfperre unb geriet^ ta^

burd) in einen Ärieg mit 'c)?uBtanb, ber im Saljre 1809 ben 3>erluft


5ur fünften SJorlefung. 189

bon Sommern unb ^^i^lQ^^'^ für Sdjraeben fierbeifü^rte. 2((§ er

aber enbltc^ fogar ?^einb|eltgfetten mit Gnglanb begann, ttjeil biefeS

felbft t§m 5um -^rieben rtet^, Dereinigtcn ficf) alle 'iparteien beö

^olU unb felbft ta§ §eer ;u feiner gewaltfamen Entthronung.

(Sr raurbe am 13. SJiärj 1S09 in Stocf^otm öer^aftet unb fein

£{)eim al§ .^arl XIII. jum .^önig aufgerufen. i}ca(i]bem er am

29. iDcärg bem 2^{)ron entfagt ^atte, raurbe in ber 9xei(fi§tag§fi^ung

üom 10. lOiai 1809 auc^ bie 9(ac^fommenid)aft ©uftoü'S oon ber

2:^ronfotge ausgefc^Ioffen unb bem finberlofen Äarl XIII. ber

fran^öfifc^e ©enerat ^ernabotte jum 2^^ronfoIger in ©c^meben be*

ftimmt. S'er öertriebene .5iönig lebte noc^ big jum 3a^re 1837

ai§ Cberft ©uftaüSfon in öerfdjiebenen £'änbern unb bat fid) burd?

fein ^alb ritterlidieä, f)alb abenteuerlid)eg SSefen nid)t feiten jum

ß^egenftanb mitleibööoüer 3:^eilnabme ober aud) bittern gpotteg

gemacht.

*,


190 2Iniiierfungen unb 3iifo^c

^, S. 169. '•|3rin5 ?out8 ?^erbinanb Don 'l^reu^en,

geboren 1771, Srubersfo^n ?^riebnc^'g beg ®ro§en, überragte an

geifiiger SSegabung olle '2pro[fen btß ^o^enjotterni'c^en §aufe§ feit

bem 2:obe be§ großen ÄöntgS. STalentöoII, fenntni^retc^, lieben«*

tt)ürbtg, genial, üon lebhafter (Sm^finbung, üon tiefer, nic^t feiten

Ieibenfrf)aftlic^er SSärme be8 ©emüt^S, mit weitem freien ^licf bic

S?eltüer^öltniffe überfcfiauenb, verlangte er im @efüf)I feiner .^raft

unb feines iBerufg als )3reuBifc^er unb beutfc^er '43rin5 für fic^ unb

bie D^ation noc^ 3:^aten, mä^renb t^atentofeS 3iift^^iien unb 2[b*

roarten ha€ '^rinci|3 be§ öofe§ unb ber ^Regierung trar, in beren

vereis er fid) gebannt füllte. 3e fc^roffer ber ©egenfa^ gmifc^en

bem fü^n unb entfc^loffen t)oranbrängenben '^^rinjen unb bem un*

entfc^Ioffen unb ^ögernb I)in unb ^erfd^manfenben c^önig , gnjifc^en

ber nid)t fetten bie 5orm unb ben äußern @c^ein miSacf)tenben ®e*

nialität beS Stnen unb ber nücfjternen, befc^ränften Strenge be6

2lnbern mar, ber ficf) üor jebem überlegenen, fclbftgemiffen , fein

®efe^ ficf) felber fc^affeuben ©eift fc^eu unb mistrauifc^ ,5urü(f,3og,

um fo leichter ge(ang eS ber franjöfifdigefinnten §of= unb Ü^egie*

rungepartei, ben autinapoleonifdjen beutfc^gefmnten '^rinjen öon

aller Sinroirfung auf bie preußifc^e ^olitif, ja öon aller 2::§eil*

na^me an 2taat§gefd)äften me^r unb me^r au8',ufc^ließen.

@S mar biefes ©efü^l ber fc^mer,3lid)en Uu^ufrieben^eit mit ben

politifdieu, biefer iDkugel an iBefriebigung burd) bie gcfclligen 3^'

fiänbe, in benen er am §ofe fid) bewegte, tior allem aber ha§

@efüf)l einer brad) gelegten gä^renben Äraft, ba^^ il)n anS biefen

i^m burc^ ©eburr angeroiefenen Greifen in einen i'elbftgefc^affenen

Sturm unb Strubel be§ ?eben3 trieb, in meldicm ber fc^önfte

Xijzii feiner trcfflid)en ^raft glcinjenb, aber mirfungöloä öerpuffte,

in ttm feine eble üiatur ftc^ unb bem Staate öerloren ju ge^en

fc^ien. (Sr bilbete in ben erftcn Sauren unferS 3a§ri)unbertS ben

ftra^Ienben 2}Jittelpunft jener geiftreicben , fritifirenben unb p^ilo*

fop^irenben, bic^tenben unb empfinbenben ©efellfc^aften 93erlinS, in

benen, neben befanntcn Sd)riftftctlcrn jener ^dt, befonberS einige

jübifd)C 2)amen, mie 9taf)el l'euin (fpätere ^Barnbagen üon (Snfe)

unb ipenriette ^er', glänzten. (?r fül)lte fic^ itiotil in biefen .^reifen,

in welchen, unbefümmert um ben Sturm, ber brausen tobte, bie

bunten unb [tra^lenben ?euditfugeln be§ ©eifieS mie in einem bleu*

benben geuermerf ^in unb Verflogen, mo er, befreit öon ben ^or*

men unb Sc^rankn [trenger Sitte, feiner liebenSirürbigen ?aune


3ur fünften ^orlejung. 191

ober feiner launifc^en ^tebeneraürbigfeit freien ?auf loffen burfte.

@r Derfc^mä^te e§ aber leiber auc^ nic^t, feinen innern Unmut^ in

©efeüfd^oft U§ inx $!ieberltc^feit leichtfertiger 3unfer, in ©efeßfdJQft

ebenfo §o^(er af§ ^oc^müt^iger unb bramarbafirenber ©arbeoffi^iere

ou^jutoben, bie ftd) noc^ für bie unbefiegbaren Öelben ou§ bem

.^riegg^eer ^riebricf)'^ be§ ©ro^cn hielten unb i§r ^elbent^um üor*

läufig gegen bog treiblic^e ®efc^(ecf)t ober gegen baö iBürgcrt^um

bocumentirten.

'iSian fogt: tteil ber geiftig fo hochbegabte '4^rin3 ber gefiigfeit

be§ S^arafterg entbehrte, bie feinen 2^oIenten haQ red)te SJJaB unb

3iel gefiebert §ätte, ift er in fo tnüftem treiben gu ©runbe ge*

gangen. 2Bir glauben: ttjeil titm Oenie unb ber ÄroftfüKe bes

g^ürften ber iöoben unb ber ©egenjlanb eiueä entf^^recbenben Sir=

!en§ entzogen raurbe, fonnte er nic^t jur natürlichen öntroidelung

feines S^arafterg gelangen. (Sr ift in biefem müften STreiben ebenfo

roenig 5U ©runbe gegangen, toie 5>einric^ V. in ber @efetlfrf)aft

eines ^Qßf^Qff iinb iöarbolf. Unb als im 3a^re 1806 enblic^ auc^

für i^n bie ^tit beS §anbe(nS !am, flür^te er fic^ jtüar mit toll«

fü^ner ^eibenfd^aft in ben allzulange erfe^nten Ärieg, aber er ift

in tobeSmut^igem v^am|)fe mie ein §elb gefatten. ÜJielleic^t fucf)te

er ben Zoh, meil er tk tiefe ^c^mac^ a^nte, ber baS ^o^en^ot*

ternfc^e Äönigs^auS unb baS preu^ifc^e iBaterlanb unrettbar ent*

gegenging.

^, 'S. 170. 3)ie Koalition fo üieler »Staaten, bie ftc^ ju

biefem .Kriege gegen bas napoleonifc^e granfreicf) üereinigten, trug

ftc^ mit nichts geringerem, als mit bem ©ebanfen an einen oöl*

ligen Umfturj ber ÜSer^ältniffe in ^ranfreic^ unb Italien. 3n ben

SSerträgen unb CperationSptanen, trelc^e enttt^orfen mürben, mar

oon gemaltigen rufftfc^en, fc^mebifc^en, englifc^en ^iJlrmeen bie Üiebe,

meiere neben ber öfterreic^ifc^cn §auptarmee an befiimmt ange«

gebenen 2:agen am 3nn unb am '^0, in ber (gc^meij, in 'Jlzapd

unb in ycorbbeutfc^Ianb ^ufammentreffeu follten, um überall bie

granjofen aus bem eroberten ©ebiet ju oertreiben unb auf der*

fc^iebenen SBegen inS Snnere ?vranfreid^s öor^ubringen. 2lber in

9fiuBIanb mie in Oefterreic^ entfprac^en bie auf bem ^riegsfc^aupla^

crfc^einenben SIrmeen in i^rer ^Q^I unb 2luSrüf!ung, gan^ befon*

bers aber in ber 3ett i^reS Srfc^einenS, feineSmcgeS ben getrof*

fenen ^erabrebungen; unb mä^renb Srj^er^og tarl nac^ Stauen,

(gr^^cr^og Sodann nac^ 2:iroI ging, mürbe bie ^auptarmee, bie


192 3(nfner!ungeu unb B^^f^^ie

mit ben jKufi'eu Dcretnt gegen ben Si^ehi öorbrtngen fotlte, unter

bem nominetten (Sommanbo beS jungen (gr'j^erjcgS ^erbtnanb,

bem €6crbefcl)( bea (Sencralö 2)2acf anuertraut, ber, unerfcfiöpflic^

QU Cperattonöplanen, fdjon in ben Aelb^ügen üon 179-i— 1798

feine Un[ä^igfeit ]iix S(u§fü§rung berfelben bocumentirt ^atte. 2;a*

gegen befan bcrielbe um feiner ^ügiamfeit miitu bie ®un[t Sng*

lanbS unb ber regierenben Sibel^partet fotoie beä Äaiferg ^ranj,

beffen SKistrauen feinen trüber Äarl oom Cbercommanbo ber

SIrmee Derbrängt ^atte. — 2)er Hauptfehler in ber ^erecfinung

ber SJerbünbeten beruhte aber in bem 2öa§n, ba^ ein @egner föie

9iapoIeon fic^ burd^ bie Sc^Iangengänge ber biplomatifc^en S>er*

l^anblungen Ijü^z täufdien taffen, in benen Cefterreid^, nacf)bem eS

längft an Siußlanb unb ßngfanb gebunben max, immer nod) bie

Seltene beä 5rieben«oermittIcr§ annahm.

3}ian glaubte in SSicn fieser, ben ©egner überrafcfien 5U !ön*

neu, unb foEte nur jU haih eine sßeute ber Ueberrafrf)ung nierben,

bie biefer feinen attju fiebern ge^i^'^^" bereitete. — Dkpoleon fetbft

fc^ien nämltcf) feit langer ^nt feine gan^e Äraft auf einen 2an'

bungöoerfuc^ in (Snglanb öerroenben 5U motten. Unb bem mar in

ber 2:§at alfo. Xic 3$orferrungen, hk für biefen 3"^^^ in ben

öerfc^iebenen §äfen (^ranfreidjS unb befonberg in 53ouIogne ge=

troffen mürben, unb bie 5{nfammlung eine§ fdilagfertigen öeere»

Don na^c an 200000 9}iann in ber Dtä^e Don iöoulogne roaren

fe^r ernft gemeint; unb ha§ Unternehmen mürbe unjttjcifel^aft 3ur

2(u0fü§rung gefommen fein, menn Dtapoleon ben Ärieg mit Cefter*

reicb fjätte Dcrmciben fönnen unb nic^t and] nod] anberc Umiftänbe

bemfelben entgegengetreten mären. 3{ber D^apoleon mar nic^t ber

2)?ann, ber burc^ bie 5(ufmertfamfeit auf einen ^^un!t trgenbeinen

anbern au§ bem 2(uge Derlor, ober feine ^öerec^nungen nur für

eine Soentualitöt entraarf. — 2il§ er bie 2Ibfid)ten Cefterreic^ä

burcfifc^aut unb bie 9?ot^menbig!eit, ben $?onbungepIan aufzugeben,

erfannt I)atte, n^ar fein Cperationeplan im iDcoment entmorfen unb

bie 2lu§fü^rung erfolgte fofort mit ber ^^^räcifion unb Sidier^eit,

mie fie nur unter Oberleitung eines folc^en (£f)efö unb unter


3ur fünften ^orlcfung. 193

gewonnen; unb wä^renb bte Cefierreic^er ouf t§rcm SÖege nac^

bcm dHjtin fein anbereä ^inberntß ju finben hofften, al'§ baß hd

(gtroöburg aufgefießte Ü^eferoecor^S , beroegten fic^ bereit« brei

anbere SIrmeen üon 35ou(ogne, öon §ottanb unb öon §annooer

fira^tenförmig gegen ben '^unft, tüo^in Dcapoleon in richtiger

3}orQU§ftc^t ber ^u erirartenben Vorgänge bie Qntfcfieibung ber*

regt ^atte.

'am. 8. September begann ber Ärieg mit Ueberfc^reitung ber

boirifdien ©ren^e burc^ bie £efterreic^er. Dcapoteon fonnte nun

öor aller 2Be(t erflären, baß er nur jum (Sc^u^ ,, feiner 3}erbün=

beten in 2)eut|cf)(anb " unb für bie öon Cef^erreic^ bebro^te Un*

ab^ängigfeit be§ 2)eutfc^en 9^eicf)8 tit SBaffen ergreife; unb «30^*

renb .^aifer i^ranj in ^ündjm einjog, raar ber Äurfürft bereit«

mit feinem ganzen §eere ju ben ^ran^ofen übergegangen. 2)tefe

rücften nun ptb^tic^ oon atten Seiten über ben dti)dn unb burc^

ben Sc^roar^roalb gegen ben 2td) unb bte 2)onou öor, wo^in fic^

2J^acf mit feinem (Sorp§ gemenbet ^otte, obwol noc^ fein 3J?ann

eine« ruffifc^en ^ülföcorp« .^u i^m geftoBen war. 3Bä§renb fo be*

reits gercaltige ^eeresmaffen ^^^anfreic^ä auf beutfc^em iBoben ftan*

ben unb bie §eere S3aben«, SSürtemberg« unb i8atern§ ftcf) mit

benfelben gegen ben beutfci^en Äaifer öereinigten, erflärte ber beut*

fd§e 9fteic§3tag -ju Ütegensburg auf 2(ntrag be« ^Reic^gerjfanjter«

^rei^errn öon 2;a(berg baS dltid) für neutrol unb umgab bie @tabt

mit ©ren^pfä^Ien, auf meieren in beutfcfier unb fran^öfifc^er Sprache

biefe Dhutralität proctamirt mar.

2)0« 9le^, meiere« 9hpo(eon um bie'5{rmee Tlad'§ fpannte, bie,

ettöo 7(MX)0 2)?ann ftarf, ftc^ öom ?ecf) unb ber 3ffer hi§ an ben

S3obenfee au8be§nte, fonnte jeboc^ nur rechtzeitig unb mit öotter

SBirfung jufammengejogen merDen, menn ^Bernabotte öon öannoöer

au« auf gerabem Sßege über SlnSbac^, alfo burc^ preußifcfie« Oebiet

30g unb bamit bie öon ^^^^^^^^ 2ÖiI§elm fo forgjam gemafirtc

unb gegen ruffifc^e S^ruppen ftreng aufrecfit erhaltene iJ^eutralttät

^reu^en« öerte^te, 92apoIeon gab ^efe^l, i)it^ unbebenflic^, menn

Quc^ in ^öflic^er ?5orm, ju t^un, unb fo fam ^ad, ber allen

biefen SSorgängen gegenüber in einer ungtaublicf)en SSerblenbung

ber^arrte, in tk 2aqt, f\i) mit bem §auptcorp8 öon 25000 SO^onn,

nac^ einem fc^mac^en SSermc^ fic^ in Ulm 5U öert^eibigen, am

17. October af« frieg«gefangen gu ergeben. (Sin ä^nüc^e« Srf)icffa(

erlitten bie meiften übrigen 5tbt^ei(ungen feine« §eere«, bie t^eil«

gtem. 13


194 Änmertungcn uitb 3"fö^f

gerfprengt, t^eil§ cbenfaß« 5U v^riegggefangencn gemacht »urbni,

1700 ^eeiter, 400 Äononiere unb 163 Uratnfolbaten , bie unter

Srj^eqog ^erbinanb nad) (Sger gelangten, bitbeten ben einzigen

3?cfi biejeS §eere§, mit melcfjem man ^ranfreic^ ju erobern ge*

ta^tt. 2)em Sieger aber fianb ber 3Beg nac^ iffiien offen, in ba«

er Quc^ am 13. Dloüember einrücfte.

^ B. 173. ^ein ?anb (öielleic^t S)eut|c^Ianb ausgenommen)

I)at infolge ber franjöfifc^en 9?eöoIution8* unb ber na^oleonift^en

@roberung8triege fo mannic^foc^ mec^felnbe Sc^icffalSöeränberungcn

erfahren, mt 3talien. Solche tt3aren: bie al(mä^licf)e Umraonb*

lung ^^ßiemontg in eine fran3öfifcf)e ':l3roöin5 mit ber öorüberge^enben

SBieber^erj^ettung beffelben burc^ Äutufoff; bie Umnjanblung ber

i'ombarbei in eine ci^alpinifc^e, ©enuaö in eine ligurifc^e 9?epub(i!

1797 unb bie öorüberge^enbe Sluflöfung beiber burc^ bie Erfolge

be§ jroeiten (SoalitionsfriegS 1799; ber Untergang ber 9?cpublif

^enebig unb bie Bereinigung berfelben mit £)ej!errei(^ 1797, oon

bem eä im 3a^re 1805 roieber getrennt rtiurbe, um mit ben übri*

gen SSamttenfiaaten '^xantxüdjß jum Äönigreic^ Stauen Dereinigt ju

»erben; bie ^Bereinigung oon ^4>arma mit ?^ranfreic^ unb bie Um*

»anblung 2;o8cana8 in ein Äönigreic^ ©trurien 1801, on beffen

-Spi^e ber ^er^og öon ^arma gefegt mürbe, raä^renb ber ent*

thronte OroB^erjog oon 3:o8cana in 3)eutfc^Ianb enticf)äbigt mer*

ben mußte; bie ^oSreißung ber $?egotionen unb fpäter aud^ ber

SJiarfen 00m Äirc^enfiaat 1796 unb 1797; bie Ummanblung be8=

jelben in eine römifc^c 9?epublif 1798; bie 2öieber§erftettung ber

päpfilic^en ^errfcfiaft 1800, welcher im 3a^re 1808 mieber bie SSer*

treibung be« l^apfleg unb bie ^Bereinigung beS Äircf)enfiaat8 mit

j^ranfreid^ folgte; enblic^ bie Umgefiattung D^eapelg in eine por«

t§enopäi[(^e 9?epublif 1798 unb bie 2Bieber§erf!ettung beö bour*

bonifd^en Äönigreirf)« 1799, unb bann mieber im 3a§re 1806 bie

^Vertreibung ber ^Bourbonen unb bie (Sinfeljung 3ofep^ 35onaparte'8,

jpäter 3oo^im 2Jiurafg, a(§ v^önig Don ^ieapef.

3))ie ci^alpinifc^e 9?epublif inöbejonbere, bie immer nur ben

(gemein ber Unab^ängig!eit gehabt ^atte, mußte in i^ren @{^i(f*

falen unb in i^rer politifc^en ©efialtung immer bem ®ong ber (Sr*

cigniffe in ^ranheic^ folgen. 33ei i^rer Orünbung im 3o^re

1796 tDurbe fie mit bemofratifc^en 3nf}itutionen auSgej^attet, bie

im allgemeinen ben formen ber franjöftfc^en 2)irectoriaIregierung

cntfprad)en. 2118 ^lapolecn fic^ burc^ ben ^taatsflreic^ öom


gur fünften SSorlefung. 195

18. ^rumoire jum 2lIIein^erTfc^er gronfreic^g gemotzt ^Qtte, mußte

bie 5RepubItf, burc^ eine noc^ ?t)on berufene fogenonnte (Sonfulta,

iöonoparte um Ueberna^me bcr ^^^raftbcntfc^aft mit umfoffenber

©ettalt erfuc^en; unb aU in ^^ranfreic^ bie äJionorc^ie roieber*

^crgejießt war, mürbe bie ^Jepublif Italien, natürlich auf ben

SBunfc^ i§rer SBertreter, ebenfalls gum tönigreic^ gemacht, ta9

nun, mit 3Senetien bereinigt, eine anfe^ntic^e D^ebenproöin^ gran!*

retcfjg ober «Secunbogenitur ber napoteomfc^en 2)t)nojiie bilbete.

Statten gehörte ya o^nebieS jum 9?eic^e .^arl'g beg ©ro^en, beffen

SSieber^erfteöung bie Stufgabe beS nopoteonifc^en Äaifert§um8 fein

foltte. (5nbli(^ üertie^ 9^apoteon noc^ bem (^rieben öon ^regburg

ber einen öon feinen «Sc^ttieftern, '•Routine, bereu ©ema^I ber 'ipring

ißorg^efe ttior, baS ^ürftcnt^um ©uaftalta, unb ber anbern, Qtife

SSacciocc^i, außer bem ^erjogt^um Succa uoc^ bie ^erjogtpmer

2)^affa unb Sarrara.

^, @. 177. 2)ie ben ©c^weigern im 3a^re 1798 burc^ ba§

3)irectorium aufgenöt^igte SSerfaffung, njelc^e bie Sibgenoffenfc^aft

in eine einheitlich bemofratifc^e 9^epubIiE umgeroanbelt ^atte, fanb

in bem ©d^wei^eröotfe unb feiner uralten cantonaten ©onberung

fo rcenig 53oben, baß fie auc^ mit ©ematt !aum l^ätte aufrecht

cr^otten »erben fönnen. 2tber atS 33onaparte in ^ranfreic^ bie

2)ircctortatregierung geprjt ^atte, fanb er eg aud^ nic^t in feinem

Sntereffe, bie «Schöpfung berfetben in ber ©c^meij mit ®ematt auf*

rec^t gu Ratten. @r fc^aute ba^er mit fc^eiubarer Unparteilich feit

ben innern .kämpfen gu, bie fic^ auf bem ißoben biefer iBerfaffung

in ber ©d^meij entroicfetten. ?a§arpe unb Oc^g, bie ^ouptöertreter

ber einheitlichen 3}erfaffung , tt)urben 1801 gefHirgt. 2)urc^ neue

®taatgjlreic^e trat ein ißotl^ie^unggaugfdjuß an bie Stelle beg 2)i=

rectoriumg unb bann raieber ein neueg 2)irectorium an bie 'BttUt

beg ißotlsie^unggaugfd^uffeg. Sentroliften unb ^eberaliflen began=

neu in ber iBunbegregierung unb in ben einzelnen Santouen ein*

anber aufg ^eftigjle ju befämpfen. (5g fam graifc^en ben cin3elnen

(Sontonen unb innerhalb berfetben gum offenen 33iirgerfriege, nac^*

bem S3onaparte eg gerabe um bicfe 3^^^ für gut befunbeu ^atte,

bie franjöfifc^en 55efa^unggtruppen aug ber Sc^meij ju jie^en.

Slber atg nun in einjetnen Kantonen bie olten arifiofratifc^en ^er*

faffungen mit i^rem Unterbrüduuggf^fiem roiebereingefü^rt mur»

ben, ließ ber (5rfle (Sonfut ein anfe^nlic^eg Xruppencorpg in btc

(Sc^meiä einrücfen, bog feinen SBiberftonb fanb, unb berief eine

13*


196

5Iumcrfungen unb ^niäi^t

Stnsa^I fcfjitieijcrijc^er Slbgeorbneten tiac^ f


3ur fünften SSorlefung. 197

ropQ? nic^t certröglicf) fei." 2)em 2Öo:te folgte |cf)neö bie 3:^at.

SRaffena rücfte mit 45000 SJiann in ^tapti ein. 2)er Äönig flo^

o!)ne rceitereö nac^ ©icilien, bie Äönigin folgte i^ai hat^i nac^

unb uadj furjem SBiberftanbe aud) ber ^^roni^rinj, ber fic^ in Sa*

labrien gu öert^eibigen gefuc^t §atte. Sm 2(pril 1806 mürbe ber

IBruber ^fkpofeon'g, 3ofep^ ^onaparte, jum Äönig bon dlzaptl

prociamirt.

10, ^. 179. 2)ie bataöifc^e 3ffepu6Iif ^atie, in ä^nlidjer

SBetfc ttiie bie ci^alpinifc^e , ben @influ§ aller politijc^en Sanb*

luugen in gronfreic^ erfahren muffen, unb erft im 3af)re 1804

{)atte if)r ':)lapoIeon eine neue SSerfaffung gegeben, bie feinen ba*

mafigen monarc^ifdjen Xenbenjen entfprad). Xod) Ratten bie §di=

länber in Hebung i^rer altrepubüfanifdjen (5i^eif)eit fid) immer eine

geraiffe Unabhängigkeit ju magren gemußt, unb ber ©roBratE)^*

penfionär Sc^immelpenninf , ber an ber @pi^e ber ^oßänbi)d)en

9iegierung ftanb, ^atte burcf) Ä(ugl)eit, ^efiigfeit unb e{)ren^afte

Uneigennü^igfeit nid)t nienig ba5U beigetragen. 9iad) 5ibfd){u^ beö

'f^reoburger ^ri-eben^ aber faßte Diapoleon bcn (Sntfc^tu^, wie Dieapel,

fo auc^ §ollanb ju einer ©ecunbogenitur feiner 2)t)naftie ju ma^

äjtUf unb forberte üon ben ^ottänbern, baO fie fid) feinen altern

iBruber ^ubroig gum .tönig erbitten follten, wenn fie i§n nic^t jur

Sinöerleibung ^oüanbs in ^'^ranfreid) ^mingen moüten. (2d)im*

melpenninf weigerte ftc^ entfc^ieben barein gu triüigen, ha]^ ba§

freie ^oüänbifc^e ^oil fid) ju biefer ©elbfiente^rung mißbrauchen

laffe. (Sine ä>erfammlung üon DZotabelu, bie er uac^ bem §aag

berief, befc^Ioß, jur Stbmenbung ber bro^enben ©efa^r eine 2)e*

putation nad) "l^aris gu fdjicfen. Stber biefe 2)eputation rourbe ge^

uöt^igt, mit D^apoleon einen Vertrag ju fc^üe^en, nad] welchem fie

in bie ^Berufung l'ubroig iöonaparte'g jum Äönig Don ipoHaub

miüigte, wogegen i[)r bie (Erhaltung ber f)oCIänbifd)en Sprad^e

in allen iDffentlidjen Vieren unb bie augfci^lie^lid)e Sefe^ung aller

@taatöämter mit §ollänbern ^ugcfidjert würbe, ©c^immeipeuninf

wiberfe^te ftc^ aufö (5ntfd)iebenfte ber Ö^atificotion biefeä ib'ertragg

burd) bie ©eneralflaaten. Siber oergebenS. 2)ie neue monarc^if(^e

S5erfaffung würbe angenommen unb $?ubwig S^^apoleon im 3uni

1806 al§ Äönig öon §oiIanb prociamirt. (gdjimmelpenniui §at

biefem 51ct nie feine 3uftinimung gegeben unb jog fi.l} tro^ aüer

21nerbietungcn, bie iljm oom neuen .perrfc^er gemad)t würben, com


198 2[nmerfungcn unb 3«^ä^


200 TcQpoleon'« ^lone gegen ^reu^en.

bem Singriff be§ übermächtigen ©egner» preisgegeben lüar.

ßine fc^roere 3ü^tigung ^reu^enS mar »cn ^Rapoleon fc^on

»or tem Sßeginn be§ britten Soalition§friegg befc^loffen, aU

ber Äonig bem fcbon t?erabrebeten SünbniB mit ^^ranfreic^

lieber entf(^(üpfte unb ftc^ in getüobnter Söeife in feine fo^

genannte „Dieutralität nac^ beiben 6eiten" gurücf^og. 5)er

S3efcb(u^ ^Rapoleon'ö irurbe untoiberrufüc^, al§> man e§ in

33erlin no^ magte, fic^ über eine 3Ri(^tad)tung biefer 3leutra;

lität üon feiten j^xanlxeiö;)^ üerletit gu fü{)(en unb bie Tlitne

einer feinbfeügen Haltung anjunebmen.

^er 35ertrag »on Scbcnbrun, gu bem er ben Ueberbringer

jener friegerifcben Srobnote gu belegen iru^te, mar üon feiten

^Rapoleon's, fo febr er aucb ^reu^en üon ibm abhängig

macbte, boc^ nid^t ernft gemeint. 6r foüte nur ber erfte

©cbritt gu einer Stufenleiter üon fränfenben 2)emütbigungen

fein, burcb tt^et^e ^^reu^en üor aller SBett b^i^^^g^ttjürbigt unb

mit aller Söelt entjmeit merben mu^te, um ficb enblic^ ent^

meter ma(i)t' unb millenlo» gang in bie 2lrme feine» un-

barmberjigen oranger» ju merfen, ober fid?, menn ee §u fpät

mar, ju einem S^erjmeiflungefampfe 3U entfcblie^en, über beffen

Huegavig fein ß^^^Uel fein fonnte.

§augmi^ batte ficb in 6cl)5nbrun, obne neue ^nftruction

üon 33erlin, unterfangen, ftatt ber Slnfünbigung be§ ^riege§

ben 3ibf(jblu^ eine§ 6^u^= unb 2;ru^bünbniffe§ mit D^apoleon

einjugeben, 1}a§< ^Nreu^en unmib erruflieb an benfelben feffelte.

dx batte bie dtteften ^Sefi^ungen be§ §aufe§ §obenäollern an

einen beutfcben 23erbünbeten ^apoleon'S unb anbere fogar an

einen franjijfifc^en ©eneral abgetreten, ber babur(^ ^u einem

beutfcben 3ftei(^§ftanb erboben mürbe. 2Ba§ aber ba§ f(^limmfte

mar, er b^tte bafür au§ ber c


S^er^onbfungen über ben ißertrog öon Bdjonbxnn. 201

für ^reu^en gewonnen ijatte. ßr tüoUie fe{b[t tie ^Jreube

be§ 2:nuTnpb§ genießen, bie i^m her dinbrud üon biefer

glüdli^en S^trenfung in S3ertin bereiten mu^te, unb lie^

bal)er ben §Df in töÜiger Unfenntni^ i?on bem, mae er in

Scbbnbriin au§= ober t>ielmebr angerichtet batte, bi§ er fe(b[t

nad) ^Berlin tarn,

cpier aber tf)eilte man gu feinem ßrftaunen feine 2(nfid^t

fo menig, t>a^ ber Äbnig ]vi} burd)au§ nicf}t entf(^[ieBen fonnte,

ben SSertrag ju ratiflciren. 2)enn fein Sinn njar rebtic^, unb

er füblte e§ auf§ fc^merjüc^fte, meldte moraüfd)e Unmürbigfeit

man if)m befonberS mit ber 3(nnabme Apannci^er§ au§ ^m

.^änben ^lapcteon'ö gumut^en 5U bürfen glaubte. S)ie fcbut;;

berrüc^e ^reunbfc^aft be§ franjöfifc^en idaifere fc^ien ibm unb

feinen Staatsmännern ^cd) ju tf^euer erfauft burc^ eine ^anb^

{ungSmeife, bie if)m notbmenbig bie S5erad)tung S;eutfd)ianb§

unb bie ^einbfc^aft Gnglanbx- jujiefjen mu^te. ^ocb !onnte

^riebrid) 2Bi(betm, vo'ic bie 3}erf)ättniffe lagen, fi^ aud) nxi^t

entfc^üe^en, bie D^atification entfc^ieben 3U termeigern, fonbern

fd)Iug roie gen}öf}n(icb einen S^ermittelungsroeg, nämüd? eine

2)lobification bec $8ertrag§ \}üv, nad) me{d)er öannot»er ni(^t

in 35eft|, fonbern nur bi» gum befinitiüen g-rieben^^abfc^tu^

mit ßngfanb in S^erirabrung genommen unb \ia§> 5c^u|: unb

3;ru|;bünbnife mit Diapoteon in ein blofes ^reunbfc^aftebünbni^

abgefcbmäc^t njerben foüte.

§augtt)i| mu^te e§ übernebmen, ^^apoteon für \)ie 2(n=

nabme biefer 9}^obification ju gewinnen, unb er unterzog fic^

biefer fi^mierigen SDliffion obne Sebenfen, ireil er in feiner

eiteln Selbftoerbtenbung üermeinte, üon bem großen ^aifer

a[Ie§ erlangen ju tonnen, 3(ber bie§ma{ foüte er nur ju

hai^ bie 2äufd)ung erfennen, in ber er fid^ befanb. @r

n3urbe in ^ari§ bc^ft unfreunbtic^ empfangen unb man he-

üagte fid} bafelbft bitter über ben D}|ange( an 3>ertrauen, ben

man in S3erlin immer luieber 'aen mohlrooUenben 3(bficbten

^ranfreid)? entgegenftelle unb ber natürti* ^u einem gleichen

2Ritftraue» üon feiten JranfreicbS füf)ren muffe, ^an

muffe ba()er bon je^t an 33eft»eife einer boüen Eingabe an

^ranfreic^ forbern, roenn ein freunbfdjaftUd^eö 3>erf)ältni^

ii)iebert)ergeftellt ttjerben feile. SIber n^äbrenb §augtt)i^ felbft


202 2)er SJertrag öon ^ari«.

burA tiefe Sprache bet>en!(ic^ gemacht mürbe, tarn man in

5)erün ben Slbfti^ten SRapoleon'g jubor, löftc alle SSerbinbung

mit ber (Eoalition auf, inbem man trofe be§ englifc^en Qm--

fpru(^§ bie 35efe|ung öannober^ unter bem Sitel einer SSets

ma^rung bDmal)m, unb fomol bie (Entfernung ber 9iuffen, bic

auf be§ ^6nig§ 2Bunfd) no;^ auf preu^ifc^em ©ebiet geblieben

maren, mie bie Surüdjieliung ber preu^if^en 2;ruppen t?on

ben njeftlicben ©renken be^ Sanbe§ anorbnete. 5(ber al^ bie§

gef^eljen unb ^^reu^en ber 2Biüfür ^lapoleon'» mai)Üo^ prei^s

gegeben mar, ertlärte biefer plo^lic^, ta^ feine G^re ni(^t gc^

ftatte, bie 2lufre(^tl)altung eine» S3ünbniffe§ ju forbern, ober

nur jujugefteljen , ba§ üon ber anbern 8eite mift ratiflcirt

morben fei. 2;er SSertrag t?on Sc^onbrun fei bemnac^ jer^

riffen. Söenn aber ber ^önig üon ^reu^en noc^ feine ^reunbs

fd?aft münfc^e, fo muffe 3Rapoleon fii^erere ©arantien i^ret

2)auer unb ^^eftigfeit forbem. ^n biefem Sinne mürbe nun

bem ©rafen §augmi| ein anberer SSertragSentmurf üorgetegt,

in mel(^em neben ben frül)ern S3eftimmungen noc^ bic

Sc^liefeung aller preu^ifc^en unb ^annDberf(^en Seehafen für

englifc^e S(^iffe, alfo ber offene ®ru(^ mit Gnglanb geforbert

mürbe. S)a^ für ben %aü ber ^^Zic^tanna^me ber Ärieg um

»ermeiblic^ fei, mürbe jmar nic^t au^gefproc^en, aber fo

fühlbar angebeutet, ba^ .§augmi| fic^ baju berfte^en mu^te,

am 15. i^ebruar 1806 ben SSertrag ju unterzeichnen, unb

^riebriii Sßilbelm benfelben am 9. SRärj ratificirte, obmol

.Öaugmi^ felbft nic^t magte, bie 9tatification ^u empfehlen

unb, mie e§ Ijei^t, bem Ueberbringer be§ 33ertrag§, Succ^efmi,

ben Stuftrag qah , biefelbe ju miberratben.

Tili biefer ^Ratification bat ber ^önig bereite ba§ 9Ser;

nid^tung^urtbeil über bie Unabl)ängigfeit ^reu^en^ boKsogen,

ober öielmebr anerlannt, ba^ bie bi^benge ^olitif bereite ju

biefer 3]erni(^tung geführt hahe. 2)er Äonig felbft l^at ba^

auf§ fi^mer^lid^fte empfunben, aber er batte ficb allmäblicb

felbft ber SRac^t beraubt, bem brobenben 33erbängni^ 2Biber=

ftanb 5U leiften. «

Unb biefe moralifi^e 3Rieberlage ^reu^en§ mar um fo

empfinblicber, meil fte eine fetbftberfdjulbete mar; nicht bie

golge eines unglücflidjen ^riege§, fonbern be§ unfeligen


S^raungc ?agc ^^reu^cnä. 203

gei't^altcns an bem fc^einbaren 5i^iet)en, an einer engherzigen

unt) felbftfüc^tigen ^f^eutralitat inmitten bee allgemeinen ^Belt*

fampfß^; nic^t ba§ 2)ictat eine§ fiegreic^en unb fc^onung§;

lofen ijeinbeS, fonbem eine§ üermeintüc^en "greunbee, für

befien @unft unb (Schonung man bie Gtjre unb Unab^cln^

gigfeit 2)eutfc^Ianb§ roie bie eigene preisgegeben b^tte; nid^t

ba§ Erliegen unter bem üer^ngni^t»ollen S(^idfa(, bem aucb

anbere 2)Mcbte in jener ,3eit sum Opfer fielen, fonbem unter

ben ?5olgen ber innern ^altlofigfeit, mit ber man fi(^ immer

allein t>or biefen 6(^(dgen be§ gemeinfamen 6(^idfaly inrüd-

juäieben unb ^u fc^ü^en, ja tpol au§ bem Unglüc! unb ber

6(iroä^ung ber natürlii^en ^reunbe unb Unglüdegenoffen für

ficb fetbft SSortbeil ju §ieben fucbte.

2)ie erfte j^olge, bie biefer 3Sertrag üom 15. ^^ebruar für

^reu^en ^atte, mar ber üöUige S3rucb mit ßnglanb, ta^ bie

befinitiüe S5efi^ergreifung üon §annDi)er unb bie ©(^lie^ung

ber 9]orbfeebäfen für einen casus belli erflärte, bie preu^ifcben

Öäfen blcürte unb eine gro^e QaU preu^ifcber Scbiffe, bie in

englif(^en §äfen lagen ober ftcb auf ber See befanben, mitSefcblag

belegte. Gine gleite ^olge mar bie er^roungene dntlaffung

§arbenberg'§. 6in heftiger Slrtifel gegen benfelben mar im

SOloniteur erfcbienen; unb ba§ genügte bamal§ für einen preu;

^ifdien SJ^inifter, feine ©ntlaffung ju forbem, unb für ben

Äönig t>on ^reu^en, fie ibm §u geben unb ba§ miUenlofc

Söerfgeug 3Rapoleon'§, ben ©rafen §augmi|, mieber an feine

6teüe §u fe^en.

2ßie bo(i aber 5?apoleon feinen neuen Sunbe^gen offen unb

bie in folcber 2öeife gefiederte Ergebenheit beffelben fc^ä^te,

!onnte man in Serlin balb erfennen, aU man bort am

22. 3;uli bie Ülac^ri^t üon bem bereite erfolgten 2(bf(^lu^

be§ 9ibeinbunbe§ erbielt, obne ba^ man ben ^önig toon

^reu^en üorber aucb nur einer 2)^ittbeilung über bie beabfic^j

tigte Sluflöfung be§ ^eutf(^en 9fteicb§ gemürbigt bätte.

ÜRan trbftete ficb jeboc^ am §Dfe ^riebrid) 2öilbelm'§ übet

biefe SSemac^ldffigung mit bem Gebauten, neben bem 9ibein-

bunbe unter napoleonifcbem ^rotectorat nun aucb einen norb*

bcutfdjen Sunb unter preu^ifcber protection, ja t>iellei(fet ein

norbbeutfdbe^ ^aifertbum }u grünben; unb man ging fogleic^


204 2^ie öffentliche Stimmung.

an§ 2ßerf, al§ ber frangöftfd)e ©efanbte Saforeft bem ^onig

»erfid)erte, "s^a^ ^Rapoleon mit biefem $(ane gang einüerftanben

fei. 2)Ddb nur gu balb muBte man erfahren, ba^, tro|, biefer

^ufK^erung, bie fran5Drifd}e Diplomatie in allen betreffenben

Staaten bemül}t mar, ben $Ian eines 2Infc^iuffe§ an ^reu^en

gu l}intertreiben unb 2)liötrauen gegen beffen Slbfi^ten gu üers

breiten, ^) 2)ie bitterfte StufElärung aber über ta§>, tra§

^n-eu^en trc| feiner großen Cpfer r>cn ^ranfreicb unb SRa-

polecn gu ertuarten batte, foüte ibm burcb eine 3[ltittbeitung

be5 engüfcben ©efanbten in ^^ari^ »erben, S^enn nac^ biefer

batte Diapolecn bei ber Grcffnung üon J^iebenSunterb^anb-

lungen, bie bama(§ mit ßnglanb gepflogen mürben'^), bem^

felben- oljne meitereS bie ^üdgabe üon §annot>er angetragen,

beffen S5efi|;ergreifung bem .Hcnig Don ^reu^en unter fo

fc^roeren Opfern an 2anb unb ß^re menige SRonate »orber

aufgegn?ungen morben mar. ^a, man erfuhr jugleicb, t>a^

ber triebe mit 9iu^lanb fogar burcb bie 2tbtretung t»Dn

^reuBifcb^^oIen an baffelbe erfauft werben follte.

)Slar\ mu^te lüol nad) adebem in S3orlin fühlen, t^a^ man

enblicb an ber ©renge be§ Grtragbaren angefommen mar unb

^a% feine 2Ba^l mehr blieb gmifc^en ber ^ortbauer einer etjr^

lofen Scbeineyifteng bee preu^ifcben Staate unb einem Kampfe,

ber bocb, mie man meinte, audb im unglüdlirfiften %a\i nur

ju einem ebrenfoUen Untergang füliren fonnte, 2)er 9iuf

gum Kriege ertönte je^t am D)iiniftertif(i) , in ber treffe, im

S3ürgerftanbe unb gang befonbers laut im Corpö ber jün^

gern Offiziere, bie t>or 93egierbe brannten, ibren §elbenmutb

enblic^ aud^ bem bisher für unbefiegbar gehaltenen frangö;

fliegen ^aifer unb feinem §eere gegenüber gu be!unben, 2öer

bamal§ ta^ taute unb allgemeine S(^reien nacb .%ieg in

^>reuBen unb befonber^ in Berlin, felbft im 2:beater unb auf

ben Strafen gehört, hätte glauben mögen, e§ fei in bem

lange erftarrten 3Solf in ber 2 hat fd^on ber ©eift einer na=

tionalen unb patriotifcben (Erhebung ermad}t. Slber e§ foUte

nur gu balb ungmeifelbaft an ben Zaq fommen, mie bobl unb

nicbtig biefes ©efcbrei, mie unfäl^ig gu einer einmütbigen unb

entfd)loffenen %\)ai biefe§ 3?olf in allen feinen (dementen ge^

morben mar.


S)er ^ticg. ©c^tac^t hd ^n:a uttb "äntiftäbt. 205

2Ran rü[tete 5um *ariege, aber unter^anbelte nod). )Slan

unter^anbelte mit DZapoleon, aber gteid^^eitig mit (ltig(anb,

De]terrei(^ unb Diu^tanb. 0}kn formte aber ben ^eitib nic^t

üerjöbtien unb ^reunbe nic^t getüinnen. 2)?an batte bie

Sttmpatbien, 'ba^ $8ertrauen unb bie Sichtung ber 3Sö(fer utib

ber Staaten 5U fe^r t)erfd)er5t. 9^dc^ in ber (e|ten Stunbe

ge(ang e§ freiließ, ein 33ünbniB mit 9iu^(anb ju ic^lieBen.

SIber e§ mar ju fpät. Sc^on [tanb 3RapoleDn mit feinen

^eere^maffen, unter benen natürlicb auc^ bie jH^einbunb»;

truppen maren, an ben ©renken be^ Öxeii^ö. 2)er lange ge^

miebene unb -enblii^ bo^ unüermeibücb geworbene Ärieg hxa^

au§, o^ne ba^ eine förmlicbe Ärieg^erftärung Dorangegangen

märe, unb er fc^ien ju Gnbe, e^e man noc^ rec^t muBie, ba^

er begonnen b^ibe.

2)a§ erfte 3ufammentrefren ber ^^reu^en mit ben j^xan-

jofen bei ©aaifelb am 10. Cctober foftete bem boc^^erjigen,

aber unglücfüd) i?erfommenen $rin5en ^ouiS ^erbinanb ba§

Seben, unb in bem ßinen 3(^(ac^tentage üon ^ena unb

2Iuerftäbt mürbe am 14. Dctober bag 3(^idfal ^^reu^ene ent^

fdiieben.

Unter ber 3Buc^t biefe§ ßinen S(^(age§ [türmte in einem

i)iu 'i)a§> ganje ©taatigebäube jufammen. (!§ geigte fi* nun

p[ö|üc^ aller 2öelt, ta^ in bem 2)ieni(^en alter, ta^ feit bem

S^obe be§ großen griebrid) üerfloffen mar, ber !ü^n angelegte

33au feinet Meid)^ allmä^lii^ üon ^nnen au§ untertjoljlt morben

unb nur nocb ber trügerif(^e Scbein ber äußern ^orm

ol)ne feinen geiftigen 3nt)alt geblieben mar. Senn ber pa:

triarc^alifc^e äbfoluti»mu§ , mit bem ba§ ©enie be§ großen

griebrii^ bem ©eift eine^ politifcb menig gebilbeten 5^ol!§

Äraft unb Semegung üerleil)en fonnte, fübrte unter ber 9te-

gierung fc^mac^er Könige ba§ 3SdI! tson üorgefcbrittener polis

tifc^er Silbung jur ftumpfen ®lei(^gültigleit unb ben Staat

jur SBillfürberrfd^aft eine§ beillofen @ünftling»regiment§ unb

gum fraftlofen SRec^anismu^ eine§ gefc^ulten unb unfelbftän-

bigen 33ureaufratentbum§.

2)ie Slrmee ^atte bei 3lena nic^t o^ne ^^apferfeit gefämpft,

au(^ bie einzelnen 5ül)rer, SBraunfc^meig unb öobenlo^e, bat*

ten im Kampfe fetbft ibre alte 3:üc^tig!eit nicbt oerteugnet.


206

Xie folgen berfclben.

Slber e§ hatte im 2)^oment ter (Entfc^eibung unter fcen ^ütirern

an allem 3ufammenbang, an aller Sicherheit be§ öanbeln»

gefehlt, n?ie in ben untergeorbneten Dfiegionen an allem OJluti^

ju felbftüerantiDortlidher (fntf^üe^ung, ohne ben e§ !eine felbft:

terleugnenbe c^gingebung gibt, bie aber auc^ nur au£- bem

SemuBti'ein unb ber Uebung freier unb üerantmortUcher 6elbft=

thätigfeit eines jeben auf feinem ^ial^e entfpringen fann. 2)ie

2(rmee mar infolge biefer SRängel in einzelne Stücfe serfaüen

unb üom ^einbe hierhin unb bort^in auSeinanbergefprengt mor^

ben; unb bie ©efchic^te fennt !aum ein 35eifpiel Pon einer

^altlofigfeit unb ^^^abi^eri^sit/ ttiie fte fid) nun in allen @lie;

bem unb (Elementen be§ preu^ifc^en Staats geigte. 2)a fielen

bie ftärfften ^eftungen mit anfehnlichen Sefa^ungen, au»;

reidienber D}iunition unb reidhem '^rcüiant ohne 2Biberftanb in

bie §anb fleiner feinblicher Gorp^. ^a ergaben ftch jahlreiche

§eeresabtheilungen unter fonft tapfern ©enerclen ohne 9bth

bem üerfolgenben ^einbe; 'üa flohen ber ^onig unb bie ^i-

nifter rathloi? au» ber öauptftabt. S)er ©out)erneur üon Berlin,

@raf Schulenburg, mu^te ber ^epöllerung bei bem iKahen be§

^einbes nichts anbere» jujurufen, al§ \)a^- berüchtigte 2öort:

„3iuhe ift t)ie erfte S3ürgerpflicht", unb mit biefem S^xu]

folgte auch er ben ^liehenben nach bem Cften be» 5iei(h§.

^ie Lpauptftabt mürbe genommen, bie ^^roüinjen Sachfen,

Sranbenburg , ^^ommern, SAlefien fielen bi» auf einige fefte

-fünfte, ohne ba^ e» ju einem neuen Kampfe fam, binnen

menigen SBochen in bie öänbe ber ^ranjofen. 2)ie polnifchen

^^roüinjen mürben Pon bem Sieger für frei erflärt unb bie

'^^olen fcharten fid) ju 2^aufenben um ben neuen DJleffiag.

35i§ an bie äu^erften ©reujen feine» 9iei(^§ mu^te fich ber

^önig tor bem unaufhaltfam üorbringenben Sieger flüchten,

um iii) hiei^ enblich in bie rettenben Slrme ber 9*tuffen ju

merfen, beren §ülf»heer jeM erft bie preu^ifdje ©renje über;

fdhritten hatte. 3)

§ier enbli(^ fehlen in bem halt= unb rettungslofen Ums

fturj be» einft fo t»ielbemunberten die\d}?> ein momentaner

Stiüftanb einzutreten; unb menn man in bem ununterbrochenen

33erlauf gefchichtli^er ßntmicfelung einzelne -Dlomente al» ent^

f^eibenbe SBenbepunfte im ?eben ber Staaten unb 3?Dlter


5tinere 3ußänbc '^reuBenS. 207

beäeid)nen fanrt, fo erfd?eint m\?> tie 3eit ^miftficn ber Sc^lac^t

bei ^tr\a unb bem Söieberbeginn be§ Kampfes in -^reu^en

al§ ein fold^er, nic^t nur in ber preu^ifd)en, fonbern au6 in

ber beutfc^en, ja fetbft in ber europäifc^en ©efd)i(^te; al§ ber

erfte SJloment be§ entließ mieberermac^enben 3}Dܧgeifte»,

mit bem ftcfe bie Nation aug ben 3eiten unb S^ftänben ber

tiefften Selbftemiebrigung allmdbüc^ ju ben ööben be» mäi)-tigften

fittlicben unb nationalen 2Iuff(^irung§ erbebt, x>on bem

bie ©efcbic^te be§ beutfc^en ^olU unv- bericbtet.

Unb e§ roar bie§, merfmürbig genug, berfelbe 2Roment, in

ttjetd^em audb bon ber äu^erften SBeftgrenje Guropa§, in ber

feit 3^^i^^u^^e^te" tief ge!necbteten unb feit mebr al§ einem

:3a^r5el)nt in ben 33anben ?^ranfrei(^§ gefeffeüen fpanifcben

^Ration bie erften Symptome einer gteii^ mä^tigen Selbft-

er^ebung an ben 2^ag traten.

2^ie 5ßertt)erflicb!eit unb SSerberblicbfeit ber preu^ifcben

^olitif mar feit ben 3Sorgängen be§ ^^^^i^^^ 1805 unb he-

fonber§ burcb bie 9iefuttate ber §augmi|'f(^en 2Riffionen aller

2Belt !lar geirorben, unb eine allgemeine, tief empfunbene

Scbam über bie felbftberf(^ulbete (Erniebrigung be§ Staats, in

bem no^ bie Erinnerung an ben großen Äonig lebenbig mar,

begann t^ie ©emütf)er ju burcbbringen unb fii^ ^unäcbft in

bem Ärieg§gef(^rei be§ 3al)re§ 1806 ju äußern. S)amal§

mar e§ aber noc^ mit bem (Glauben an bie alte 2)]acbt ^reu;

^en§ unb an bie Unbefiegbarfeit be§ preu^ifcben §eereg üer^

bunben gemefen. Slber in ber S'Zieberlage üon i^ena unb

Stuerftäbt unb in ber unerhörten Scbma(^ ber nacbfolgenben

Greigniffe mar aucb bie tiefgebenbe innere ^dulni^ bes preu;

^ifc^en 6taat§mefen§ in erfcbrecfenber 2Öeife an ben Xa^

getreten. S)iefe Ijatte fic^ bem 3Solte fo lange »erbergen

tonnen, meil e§ o^ne 2lntl)ei( unb 2Ritmir!ung am 2eben

be§ Staats geblieben mar. ^e^t aber geigte iii} Uax unb

unberbüUt bie Scbmäd^e unb Diatl)lofig!eit beS 5l5nig§, ber

gänjli(^e 2Uangel an Ginbeit unb ^raft im Zentrum ber die-

gierung, bie .&alt- unb 2Rutbloftgfeit beS böljern ^Beamten;

tbumS, ba§ bisher mit fo ^ocbmütbiger SelbftgefdUigfeit t)en

allmeifen SSormunb be§ SSolfS gefpielt l)atte, je^t aber, mie

gelähmt bon bem Scbreden ber {)ereinbrec^enben ^ataftrop^e,


208 Srf^eS (Srrrarfien be§ S^oIfsgeif^eS.

nir^entg ju ratben unfc ju Reifen mu^te, unb enbli(^ überall

obne 33ebenfen bem neuen ^errjc^er ben »erlangten öulbi;

gungaeib leiftete. G§ seigte fid^ ber gän^lic^e 2)^ange( an

^atriotiemnö unb Cpfermut^ in bem 2lbel, ber ^riüilegien

unb Steuerfreiheit unb "ca^ Slnrec&t auf alle l)cl)ern Stellen

im ßiüiU unb jDiilitärbienft al§ berföntmlicbe^ D^ed)t für fic^

in 2(nfpru^ nabm, aber im D)loment ber ©efabr feig unb

felbftfüc^tig ^a§) ^Beifpiel einer bccbft unabelicben iDiutblofigfeit

unb gügfamfeit gab. Öan^ befonber§ aber trar biefe gäulni^

in ben Rubrem be§ öeeres berüorgetreten , in bem man nur

burc^ Slnciennetät unb SXbelstitel ju bobem D^ang empor;

geftiegen voax. 3^enn e§ offenbarte ficb bei ben Gomman;

beuren be§ §eer§ unb befonber» ber ^eftungen eine Unfäbig^

feit unb eine Unmürtigfeit, bie gleicb t)erbammti(i) unb gteicb

üerberblicb mar, mod^te fie für fleinmütbige B'^isbeit cb^r gar

für feile 3?errätberei gehalten n?erben.

3}tan batte bie ctaatemafcbine nocb immer mit einem

bureaufratifcb^militärifcben DJIecbaniSmue fübren ju tonnen ge;

glaubt, ber lüeber üon bem mäd^tigen ©eniu» belebt mürbe,

ber ibn gefc^affen, nocb üon bem ©eift be» 3>olf#, beffen

Seben er ju regeln beftimmt roar. Unb .eben ber 2)toment,

in meldbem biefe 2)kfcbine ihren ^ienft üerfagte, mu^te barum

aud) für biefeö )Scit ber 2Roment be§ eriracbenben ^emu^ts

fein§ werben, "i^a^i e^ feines felbfttbätigen Gingreifen» in ben

©ang be§ öffentlichen Sehen» bebürfe, menn baffelbe nid)t 5U

einigem Stillftanbe üerurtbeilt fein follte.

G§ tüaren freilieb junäcbft nur einzelne 5ufammenbang»lofe

2)lomente, bie ficb als Symptome biefe» erteac^enben 3}olf§j

geifte» befunbeten; unb fie tonnten bei ber 2age ber 2)inge

üon feinem Grfclg fein, ba e» bem 3]olfe an ßinbeit unb

t)Dr allem an ber notbtrenbigen ?5Ührung fehlte. 2Iber menn

mir auf ben ©ang ber fpätern ©efcbi


9^ettet6e(f, 3d)ill unb anbete. 209

(Eommanbeur ©rafen Sc^uleuburg mit feinem ©ebot: „t)ie

Dtu^e al§ erfte SSür^erpflid)! ju mabren", jurüdgeiriefen irurbe.

3n ^^Nommern regte fic^ ber 3?D{f^geift an Dielen ^^unften;

unb biei'e Sllitiüirfung be^ SSotfy tvax e§, bie ben brauen

33ürger ^oai^im 91ettelbed ^) in ben Stanb fe^te, mit §ü(fe

bes fütinen g-reifc^arenfübrer^ gerbinanb Bdjiü ^), ber mit

feinem fleinen Häuflein fo glüdüc^e Untemet)mungen gegen

ben überlegenen ^einb au^fübrte, bie ^^ftung ^olberg bi§

jum ^nebensfcblu^ lu üertbeibigen, obmot ber fcbmacbe unb

eigenfmnige @Dut>erneur, Dberft l'oucabou, ibren SBemübungen

eber binberüd) aii förberlidb war. DIocb energifcber geigte ficb

bie ^ereitmitiigfeit be§ ^ßolEe §ur Selbftüertbeibigung in

Scblefien, ftjo ftd) biefelbe, trofe Der faft gemaltfamen Oiieber^

battung burcb ben 2Rinifter ber ^roüin^, ©rafen §opm unb

ben commanbirenben (General fiinbener, öon fielen 6eiten

laut unb rüdbalteloS befunbete. 2(l§ aber an (Stelle biefer

unmürbigen (Eicib unb 3}Zilitärbeamten t)ie patriotifciien unb

energif6en ©rafen ^Ißüdler*) unb ©ö^en unb ber ^ürft üon

3lnbalt;^le^ nebft ben brei ^^-reiberren üon 2üttn?i| traten,

bilbete fid) in biefer ^^roüinj bereit? eine SSolfebemegung, bie

bei bem erwarteten ^Beitritt Oefterreicb? ein bebeutenbe? ®e;

triebt in bie 2Bagfcbale ber ßntfcbeibung werfen fonnte. Siucb

unter ben militärifcben ^-übrern waren einige, in benen ficb

f(i)on bamalC^ ber ©eift non 1813 offenbarte, ^er S^ücfjug

S5lü^er'§ unb 2)Dr!'5 burcb -iJZedlenburg bi§ nacb Sübec! war

für bie Rubrer unb 6olbaten gleich ebrenüoll, obgleich er, nac^

tapferer ©egenwe^r in jener Stabt, mit ber Kapitulation b€§

§eere§ unb ber ©efangennabme be§ f(i)Wert}erwunbeten Slüc^er

gu 9tat!au enbete, ber befanntlid) gegen ben üon Sd^iü ge^

fangenen (General 3Sictor au^getauft^t würbe.

2ll5 aber ber ^ampfpla| enblic^ nacb ber Oftgrenje bee

preu^ifc^en ©taat§ »erlegt würbe, jeigte fi(^ fd)on im §eere

felbft wie im SSolf ein gang anberer ©eift. ©rauben^ l^ielt

fi(^ unter Gourbicre mit einer fleinen 53efa|ung glei^ ^olberg

*) 2)iefer gab fici), als feine ^emü^ungen erfolglos rooren, am

15. Sfloöember felbfi ben Stob.

etern. 14


210 ^^e letzten ÄrtegSercigntffe.

bi§ jum 2lbfd)lu^ be^ ^Jrieben^. ^an^ig mürbe üon Äalfreutl^

mit au^^arrenber Japferfeit r»ertl)eibigt, obglei^ e§ ftc^ enbticb

ber Uebermac^t ergeben mu^te, unb bie jung aufgehobenen

S;ruppen [(^(ugen fid} unter Seftocq in ber blutigen S^Iac^t

bei ^reufeifd)=6t}iau in ©emeinfd^att mit ben Diuffen fo tapfer,

ba^ biefelbe minbeftenS unentfc^ieben Ukh. ^a, e§ ermai^te

in biefem SRoment bie ^^offnung auf einen glüdlic^en 2lu§s

gang bes Kampfe», ^umal man aucb mit gutem ©runb auf

ben 33eitritt ©nglanbö unb au(^ De[terrei(^§ §um Kriege gegen

^f^apoleon rechnen gu biirfen glaubte, ^enn auc^ bier begann

fic^ unter bem 2Rinifterium be§ treffU^en Stabion bereite ber

(Seift be§ 3Sol!§ ju regen, ber ficb 1809 in fo fc^bner 35lüte

entfaltete. 2lber alle biefe Hoffnungen blieben unerfüllt. Defter^

reid) fübltc fid) gur Erneuerung be§ ^ampfe§ nocb §u fc^road),

roenn man aucb in 'iöicn baö 2Ri§trauen gegen bie ^eftigfeit

^reu^enä unb bie Scbabenfreube über feinen enblidjen ^^all

unterbrüden njollte; bie 3}ol!§erbebung fonnte nod? ^ii feiner

burc^greifenben ^raft gelangen unb ber Äonig felbft begriff

aud) in biefem 3)Ioment feine Sage unb feine Slufgabe noc^

fo »enig, ^a^ er ben einzigen 2Jlann, ber je^t no(^ gu belfen

Dermod)te, ben ^ei^errn r)om Stein in betbfter unb rüdficbt§;

lofefter 2öeife jurüdflie^, meil er ben üon it)m »erlangten

Eintritt in^ SJlinifterium be§ 2(u§tt>ärtigen t»on Dxeformbebin;

gungen abbängig mad)te, bie ber Ä^önig niiit berailligen

moüte. ^) Stein irarb in Ungnaben au? bem 3Rinifterium

enttaffen unb infolge biefer Gntlaffung serfAlugen ftc^ bie

5ß#rbanblungen mit Dcfterrcic^, tia^:: nur in ber ^^erfon Stein'»

eine 33ürgfd}aft für bie confequente 2)urd)fübrung be§ begon?

neuen ^ampfe§ ^u finben r)crmo(^te.

^riebrid) 2Bilbelm fab fid) baber au§f(^lie^licb auf ben

33eiftanb 9iuBlanb§ angcmiefen, ber nur ju balb al§ ein trü^

gerifcber erfannt werben follte. Kaifer ^leyanber batte e§ an--

fang§ mit feiner |)ülfe emftlid) unb e^rlicb gemeint, ^a, in

einem SSertrage, ber am 26. 2rpril 1807 gmifcben i^m unb

bem Äonig üon ^^reu^en ju 35artenftein abgefc^loffen mürbe,

mar fogar fd^on üon bem großartigen $lan einer allgemeinen

2Bieberbefreiung 2)eutfd)tanb§ unb ber ©rünbung beutf(^er

Einbeit unb ^reibeit au^ neuen ©runblagen bie 9ftebe. 2lber


t>a§ ruffifc^e §eer mit 33enmg[en an t)er Spi^e füt)rte ten

trieg unmillig. 3((ejanbet mar md)t ftar! genug, fcieien

3Bit?er]'tanb ju breiten; unb a(§ nac^ ber am 25. 2Jlai

erfolgten Kapitulation r>on 2)an§ig bie S^ufien unb ^^reu^en

am 14, ^uni in ber S(^la(^t bei ^i^ieblanb gefc^lagen morben

rcaren (man fagt, ber ruffifc^e (5elbf)err Ijätte ben SSeriuft ber

Bäjia&ji abfi(^tü($) l}erbeigefül)rt), gab ber taifer nic^t nur t)ie

^ortfetung be§ ^riege§ auf, fontern murte, nacb einer 3^=

fammen!unft mit ^Rapoleon auf bem -Jiiemen, t>on biefem fo

gan^ gemonnen, ba^ er um ben ^reis einer i^m üorgefpiegel=

ten 2:^eilung ber SBeltberrfd^aft jmifcben ^u^lanb unb ^ranfreic^

feinen ^reunb unb SerbünDeten, ynebrid) 2Bilbe(m, fc^onungelo^

bem Sieger Pon ^ena unb ^^rieblanb preisgab.^)

/^riebricb 3Öilbetm unb "oa^) §au§ ^obenjollem foUten nun

t)ie 5iage ibrer fcbroerften 5)emütbigung erleben, 2)ie ^^riebenS^

bebingungen, bie ben preu^ifcben ©rofeftaat mießer §u einer

ilRacbi britten 9^ange§ berabbrücften unb ibn nur nocb Pon ber

@nabe 5Iapoleon'§ abbängig ma(^ten, roaren bereite jmifcben

Den beiben Äaifem perabreüet unb bef(^loffen, al§ man fie

bem unglücflicben ^lonig gur einfachen Slnnabme Porlegte. ®ie

3ufammenfunft beffelben mit bem bocbmütbigen Sieger, Die

Slleyanöer ai§> eine @unft Pon ^Rapoleon erlangt b^tte, mar

eine fcbmere ^^rüfung für ben fcbeu^ftol^en llönig, Der fid)

nic^t 5U fcbmiegen unb nicbt ^u benebeln perftanb,

3Son ben ):}axten S3ebingungen mürbe nicbt§ geänbert, ob^

ttjol auf ben D^iatb ^leyanber'5 fogar Die Königin fidb ents

fcblo^, ftc^ perfönli(^ um eine SRilcerung berfelben bei ^a-

poleon gu Perlüenben. (§§ mochte eine fcbmere 6ntf(^lie^ung

für bie erbabene ^ürftin fein, a(§ ^Bittenbe ficb üor einem

2Ranne ju beugen, ben fie niemals ju ad)ten permocbte unb

Den fie Pon jeber al§ Den ^einb ibre§ 3Saterlanbe§ unb il)re§

^auie§ erfannt unD gebaf^t Ijatte; por einem 2}lanne, ber ficb

beim 33eginn Diefe§ ^ampfe§ au§ uneDler unb unritterlicber

IHacbfuc^t nic^t gefc^eut ^atte, in offentlii^en ^utletin§ bie

)^ürftin aufe Unmürbigfte anzugreifen unb ibre mafellofe (^\)xe

mit Den robeften Sefd^utbigungen §u frän!en. Slber fie folgte,

obmol fcbmeren ^erjen?, ber 2lufforberung bes Äönig§, meil

fie in ibrer opfermut^igen .^ingebung il)rem ©atten ani} bie

14*


212 2)er griebe bon Xiifit.

faj't übermenfifclic&e (Betbftüerteugnung nid^t üerfagen tpoüte,

bie er, um bie Qhxe feinec^ Dkmens unb feine» §aufe§ ju

retten, üon it/r forbern ju müfien glaubte. ^t)re feltene

©cbonfjeit, i^re [)D^e roeibli^e SBürbe unb ber ergreifenbe Quq

bes tiefen Si^merses, oon bem i^re Seele gebeugt unb i^r

Stolj gebrochen war, fc^ienen felbft auf Dlapolecn einen ge^

bietevifd}en Ginbruc! ju macben unb ^mangen ihm miber SBillen

eine a(^tungeüotle Sebanblung ber bittenben i^önigin ah.

Slber er lie^ fid? turd) biefen Ginbrucf nid^t gu ber geringften

Suid^giebigieit in feinen barten f^orberungen belegen; unb bie

5lönigin »erlief ibn mit bem bittem ©efübl, "oa^ au{^ tiefet

Opfer ein üergebücbeg geroefen. Sie batte bie fd)ir)erfte Stunbe

ibre§ prüfungsreicben Sebens überftanben; unb bie QtU ^ürftin,

bie n)ol Die fittlicbe, aber nid)t bie forperlid^e Hraft befa|, t^a^

Sc^roerfte ju ertragen, mar feit jener 3eit in ber Slüte ibree

Gebens gebrocben. (Sin frübjeitiger Zot} mad)te bemfelben im

3abre 1810 ein Gnbe. Sie bat bie 3Öiebererbebung ibre§

^saterlanbe§ unb ibree §aufe§ nid)t mebr erlebt. Slber fie

binterlie^ in ibrem ^.^olfe ein 2lnben!en, ipie e§ irenigen ^ür^

ftinnen jutbeil gemorben ift.

^er Äonig aber mufete ficb nun trillenlo» ben $i3ebin=

gungen be§ grieben§ ücn Silfit**) untermerfen, ber ibm ber

Öälfte feine» dieiö^^ beraubte, ibm eine unerfAminglicbe .^rieg§:

entf*äbigungelaft auferlegte unb bi? jur sollen B^blung ber:

felben franjöfifdie Seia^ungen in ben mid)tigften -Jeftungen

ber erhaltenen ^ropinjen unb felbft in ber ioauptftabt auf:

notbigte. ^^reu^en trar nicbt nur au» ber ^eibe ber &xo^'

mädbte, fonbern überbauet ber felbftänbigen Staaten geftric^en.

Q§> eriftirte nur noc^, foireit ibm bie ©nabe Dlapoleon'» eine

fernere Gfiftenj geftattete. S)enn e§ ftanb befonbere vermöge

biefer le|teren ^^'n^benebeftimmungen jeben Slugenblic! in beffen

2Ra(bt, berfelben ein Qnte ju machen.

^reu^en batte ben gered)ten Sobn für fein mebr als je^n:

jäbriges 33erbarren in einer ^^clitif erbalten, bie notbirenbig

|um 33erberben be§ Staate fübren mufete, ttjeil fidb berfelbe

üon feiner einzig fiebern £eben»grunblage, üon ber ^^^c^ti-

ficirung feinee Scbidfali mit bem be§ beutfcben 9}olf§ ge^

trennt batte.


Weitere Umgej!aftung S^eutfc^Ionb«. 213

%bex ber ^riete gu ^ilfit fübrte aud) in ten adgemeinen

beutfc^en 3?erbäitnifien eine tiefgreifer.t'e 3?eräni)eruTig f^erbei.

2)enn ^Rapoieon fc^altete nun mit ter jc^rantenCofeften SBiüfür

über ba§ Scbidfal beutfc^er SSclfer unb Sänber.

Unb fo gefiel e» bem franjöufc^en Oemattbaber, ben Äurs

fürften von £>ei*ien, ber e§ gen^agt b^itte, in biefem lrieg§ obne meitere» für entfe|t in erflä;

ren unb ibre Sänber mit ben bem preu^ifcben Staat entriffenen

©ebieten unb einem 2;beil ^annooer» gu einem neuen S^teicbe

gU Dereinigen, ba§ ben Flamen .Hcnigreicb Söeftfalen erbielt.

2Rit biefem macbte er feinem jüngften ^Bruber öieron^mu§

(^eröme) ein ©efcbenf, ber üon ber Dtatur eber ju jebem an^

bem ^eruf, al§ ^u bem eine§ -öerrfcberä beftimmt fcbien unb

in ben ibm anvertrauten Säubern ein mürbelofe^ unb fc^mac^s

üDÜe§ 9tegiment fübrte.

2)er öerjog ron SSraunfcbtneig mar insmifcben auf bäni;

icbem 3Boben ju Dttenfen an ben SBunben geftorben, bie er

in ber S^lacbt bei ^ena erbalten batte, unb tonnte feinem

Sobne nicbt§ binterlaffen, al§ ben unüerfbbnlicben öa^ gegen

ben getralttbätigen Unterbrücfer, ben biefer bann in ben fpä^

tern Sefreiungefämpfen »on 1809, 1813 unb 1814 fo rubm^

»oll ben?äbrte. Ser .^urfürft üon §effen aber mar nac^

Defterreicb gefloben, nacbbem er feine 6(^ä|e in Sicberbeit

gebracbt batte, unb ift fpäter mieber in fein Dfteicb eingefe|t

morben, obne jebod} au§ ben 3eits" feinet Unglürfs befonberS

üiel an -Regententugenben gen^onnen ju baben. 2!agegen be-

funbete 3Rapoleon feine befcnbere ©unft gegen ben ^urfürften

ton eacbfen, ber gu recbter 3*^it ^on '^reu^en abgefallen unb

nebft ben fäc^fifcben öerjogtliümern, DJledlenburg unb Clben;

bürg bem Dttieinbunbe beigetreten mar. (Er begnabete ba^er

ben Äurfürften mit einem britten beutfi^en ,^önig§titel unb

»erlieb ibm bie .öerrfd)aft über \^a^ au% ben potnifcben 33es

fi|ungen ^$reu^en§ gebilbete §er5ogtl)um 2Öarfcbau. ^ür biefe

©unft mürbe ber neue .^önig unb Öerjog aud) ein fo treuer

S3unbe§genoffe unb 3?aiaü 9iapoleon'§, baf; er felbft bei ber


214 3)61-" §ö§cputt!t ber (Srntebrtgung ©eutfc^tanö«.

aligemeineti ßrt)ebung ^eutfc^Iant»» im ^ahx^ 1813 üon bie=

fem Siintniffe nic^t (afien mochte mit torum tie ^ätfte feiner

alten 23efi^ungen, nic^t aber aud) ben neueriüorbenen ^önig^-

titel mit ben baran ge!nüpften ©Dut>eränetätered}ten üertor.

S)a§ maren bie legten großen SSeränberungen, bie ^Rapole^n'^

Söillfür^errfd^aft in ^eutf^lanb üornabm, unb faum mar üon

ber frübern ©eftaltung beffeiben no^ etmae ju erfennen.

Unb fo fmb mir benn aud^ auf bem .^öbepunft ber

6cbma(^ unb 6e(bfterniebrigung angelangt, ju ber unfer

arme§ 33ater[anb unb unfer gefeffettee SSoif burcb bie unent-

fliebbaren folgen einer alten, uralten, aber immer mieber fic&

erneuenben Scbutb im Saufe üon nod^ nic^t smei i^a^jrjebnten

mit atljemlofer §aft meiter unb immer meiter gejagt morben

toar. 2öir fteben an biejem ^4>u^^te ftill, nidjt um nod) ein;

mal ben unglüdlidjen 2Beg ju überfc^auen, ben mir mit-

einanber 3urüdgelegt, fonbern um un?- an bem ©ebanfen auf^

5uri(^ten, ta^i bie traurigfte 3eit nun binter uns liegt. @§

ift genua, menn mir un§ bie %[)ai']a(i)e tergegenmärtigen, t)a^

bie berrlic^en beutfcben Sänber auf bem linfen 9ibeinufer ju

franjöfifcben ^^rot^injen, ta^ 2)eutfcblanb Dom liHbein bis jur

(Elbe unb barüber binau§ unter bem Diamen bec^ 'Dibeinbunbeg

jur Satrapie Dtapoleon's gemorben ift, um ibm feine Äriege

in Seutfcblanb mie in 3panien, in Italien mie in 9iu|lanb

führen ju belfen, ba^ inmitten 5)eut)cblanbö ber unroürbigfte

ber Dkpoleoniben ben Äönig^ritel über bie fc^enften Sdnber

führte, 'aa^ $reu|en nur noc^ burd) bie ©nabe 9lapoleon'§unb

fomeit e§ biefe ©nabe geftattet, eine armfelige Gjifteng

gu fübren beftimmt fcbeint, '^a^ enbli^ Defterreicb, faft ganj

au§ 2)eutfc^lanb berauegebrängt, bcd) allein nod? einen 9*teft

»on Unabbängigleit bemabrt bat, meil e§ allein nid^t ermübet

ift, für bie (Srbaltung berfelben bie ©efabren einee fc^meren

Kampfes immer mieber auf§ neue gu befteben.

Slber mir fmb am 3ift ^ieie§> traurigen 2Bege§, ber bi^

babin fübrte. 2Bir baben freili* nocb ein balbeö ^Q^rse^^t

ber brüdenbften ^yrembberrfcbaft Por un§ ; mir merben 2)eutf(^=

lanb nod? pon einem ber unglüdlii^ften kämpfe beimgefuc^t

fe^en, in mel(^em S)eutid)e al» ©enoffen unb 35afaUen be§

franjbfifdjen Gröberer^ ben Unterbrüdung^fampf miber beutfcfee


2)tc bcginnenbe SBtebergebuvt ^;|5teu§cnö. 215

33rütier führen, ^ber mir irerben inmitten biefet unfetigen

58orgänge auc^ immer fc^on bie Spuren unb ^eime eine§

mebr unb me^r ertüac^enben SSoIf^bemu^tfeinö erfennen, ba§

nic^t me\)x unterbrütft merben !ann unb la^ enbü6 bennod)

§um 6iege unb jur SSereinigung ber Dtation für bie SBieber-

«rfämpfung ber verlorenen g-reibeit unb Ginbeit fü^rt. Unb

barum »otlen tpir uns bei ber Erinnerung an biefen dJloment

ber tiefften ^emütbigung 2)eutf^tanb§ nod) einmal ben

©ebanfen üor bie 6eele fübren, mit bem mir biefe 3^or-

träge begonnen ^aben: bie (5rbei?ung ber beutf(^en Aktion

§u i^rer innem unb äußern Selbftbefreiung — unb biefe

tnu^te unb

— beginnt

mu^ not^roenbig

mit bemjenigen

au(^ ju ibrer (Einigung

OJtoment, in bem bie

führen

üöQige

Huflbfung be§ alten 2)eutfcben 9teicb5 ju einer notlenbeten

Sl^atfac^e gemorben ift.

Unb biefe 6rt)ebung ber ^Jlation, beren Elemente in allen

teutfcben (^auen fid? unter ber §üUe einer tiefen Grfitlaffung

unb fetbft einer fdjmai^oollen ^rembljerrfi^aft §u regen begin-

nen, fie tritt guerft unb unt>er!ennbar auf bem Soben unb

in bemjenigen ©taat ju 3;age, ber am frü^eften üom ^eic^e

abgefallen mar unb für feine fdjmere Si^ulb am beutfc^en

35aterlanbe aud) am ^ärteften geftraft morben mar.

^ie 2öiebergeburt ^reu^en^ unmittelbar nad? feinem mu

erljorten ^all, ber mit bem g'^ieben von Safel feinen SInfang

na^m unb mit bem ^rieben üon 2;ilfit feinen §ö^epuntt er:

reifte, gelibrt ju ben merfmürbigften ßrf(Meinungen ber beut;

fc^en ©efc^ic^te; unb ber munberbare 2luffc^mung, ben biefer

burd^ innere ^äulni^ unb äußere i3d)mäd)e jufammengebroc^ene

Staat binnen menigen 3^l?i-en mieber genommen ^at, betunbet

eine innere Sebenefraft teffelben unb feinet 3Sotfe§, bie felbft

bur(^ eine ^iei^e fc^lec^ter unb fd}mäd?li(^er ^Regierungen nic^t

üufgejebrt merben fonnte unb bie uns an feinem 3ufunft§:

beruf für ba§ beutft^e 3>aterlanb ni(^t barf üer^meifeln laffen,

menn auc^ noc^ längere 3eit bie gere(^ten Grmartungen unb

^nforberungen ^eutf(^lanb§ an benfelben nidjt befriebigt mer=

ben feilten.

2)ie Erinnerung an biefe 2Biebergeburt ^reufeen^, unb

mir tonnen ^injufügen ^eutfd)lanb§, ift unauflö§lid) mit bem


216 2)er j^^ei^err öom ^&iein.

3Ramen eir.e§ SFlanneS üerbunten, ber für alle 3eiten einen

etjrenüoden '$(a§ unter ten Staatemännern unb §e(ben

^eutfdi(anb§ einnehmen mirb. 2^enn mie er in allem, roa§>

er tliat, ein 2Rann üon ec^t beutfd}er ©efinnung mar, fo l)at

er auc^ im S)ienfte ^reu^ene immer für beutfc^e§ ^ntereffe

gemirft unb nidjt nur für bie SSefreiun^ 5^eutid)lanb§ öon

ber ^-rembberrfc^aft, fonbern auc^ na^ berfelben für enblic^e

S3ec3rünbung beutfd}er ^5reil)eit unb (linl)eit mutl)iger unb he--

Ijarrlic^er gefämpft a(§ irgenb ein anberer.

Öeinric^ ?>'riebrict) ^arl greil)err t>Dm Stein mar ber le|te

männlictie Spro^ be§ reic^§freil)errlic^en


(SntlaffuiTg unb 5ßteb er eintritt. 217

faft aLfein im 2Rinifterium t^ie teutfd^en ^"tereilen p »er;

treten fuc^te.

2)agegeti befunbete er aud) t)ier fc^on nai) oben it>ie na(^

unten jene unbeugfame ^Jeftigfeit be§ 2öiüen^ unb ber ®e-

fmnung, bie bor feiner ©rc^e fic^ beugte unb bor feinem öin^

berni^ 5urücffcbrecfte, unb bie mit gfeid^em 2Rutf) ben Ä^ampf

gegen feinen gemattigen unb unt?eri'Dbn(icben ^Jeinb Diapoleon,

irie gegen feinen fc^mac^en unb manfelmütbigen (Bouberän

§riebric^ Sifbelm, aufnahm. 3^^^"^^^ ^^tte er e§ biefem

gegenüber berfud^t, i^n jur ßntlaffung ber erbärmlichen ßa^

binet§rätbe Sepme unb 2ombarb ju bemegen, an beren ^^^cx-

fon(icf)feit fxc^ ber Äbnig gemöbnt b^itte unb beren geheime,

jecer 3Serantmort(i(ifeit entzogene ©irffamfeit bie notbmenbige

ßinbeit unb Selbftänbigfeit be^ 2Rinifterium5 unmcglid) machte.

Unb als er jum briitcn mal in bem entfc^eibenben SRoment

be§ ^ci\:)xe^ 1807 bie 3(uf(bfung biefem fonigüi^en (Eabinet§

jur Söebingung für bie Uebernabme be§ aueioärtigen 2Rini;

fteriumg machte, für roeli^eä er allgemein al§ ber einzig fähige

2Jlann erf(^ien, erbielt er bon feinem ^önig bafür feine 6nt;

laffung in einem od)reiben, ba§ für Stein l)D(^ft fränfenb unb

be§ Äbnig§ bocbft unmürbig mar unb in bem e§ unter an;

bermv bie^: ,/2lu§ allen biefem habe id) mit großem Seibmefen

erfeben muffen, ba^ icb micb leiber nicbt in ^hnen geirrt habe,

fonbern ba^ Sie bielmebr al§ ein miterfvenftiger , tro^iger,

{)artnäc!iger unb unge^orfamer Staat^biener anjufetjen unb,

ber, auf fein @enie unb feine 2;alente pocbenb, meit entfernt

ba§ Sefte be§ Staate bor Slugen ju b^ben, nur burd) Qaprice

geleitet, au§ 2eibenf(^aft unb au§ perfönlicbem m^ unb

(Erbitterung banbelt. ^ergleicben Staatsbeamten finb aber

gerabe biejenigen, beren S5erfabrung§art am allernacbtbeiligften

unb gefäbrlicbften für ben 3ufammenbalt be§ ©anjen ift."

So ^atte i^önig g-riebric^ ©ilbelm am 3. ^-i"^^"!!^ 1807

an ten treueften unb begabteften feiner 2liinifter gefd)rieben,

meil er ba§ @enie unb bie (Sbaraftergrö^e eineö 3}tanne§ mie

Stein nidbt ju begreifen unb nicbt ju ertragen bermocbte.

Unb nun, al§ für 2llle in ^^reufeen bie 3eit ber Umfefjr be;

gann, ging ber tiefgebeugte ^bnig mit bem nacbabmenSmertfjen

33eifpiel ber Selbftüerleugnung boran unb manbte fxc^ mit


218 Seine '^kk unb ©runbfä^e.

einem bringenten, faft temütbigen Betreiben tom 10. ^^^^i

an Stein, ta| er t)cc^ fommen möge, um Den juiammen;

gebrochenen Staat rrieber aufrichten ju helfen. Unö Stein

blieb an ©roBfinnigfeit gegen feinen Äönig nid?t ^urücf. ^ic

fc^mere unb unterbiente ^ränfung, bie er erlitten ^atte, üet;

geffenb, na^m er, obmol noc^ faum öon einer ernften ^ran!;

^eit genefen, bie fc^mierige unb menig (ll)re oer^ei^enire 2(uf-

gabe, bie ihm antjertraut mar, o^ne JBebenfen an, inbem er

an feinen aönig ein Schreiben richtete, ta^ mit ben 25}orten

fc^lie^t: „^n biefem 2lugenblic! be§ allgemeinen Unglüctö märe

ee fe^r unmoralifcb, feine eigene ^erfonlid^feit in ^nrec^nung

3u bringen, um fomebr, ba Qw, 2)Zajeftät felbft einen fo bo^en

S3eroei§ ücn Stanbbaftigleit geben."

Stein'e DJZinifterium bat im ganzen nicbt langer al«

14 OJlenate, i}om 30. September 1807 bi§ 24. D^orember

1808, geroäbrt. 2enn Blapoleon, ber felbft 3U feiner Se^

rufung gcratl^en batte, erfcbrecfte üor ber tiefgreifenben ÜBir;

!ung feiner Sbätigfeit unb nötbigte, roie irir noc^ fe^en mer^

ben, ben ^önig, ibn ju entlaffen. Slber in biefer furjen 3eit

bat er mabrljaft Grftaunlicbe» geteiftet unb in bem üon ^nnen

fc fcbtt^er jerrüiteten, tjon Sinken fo überaus gefcbrräc^ten

Staat eine Seben&fraft geroecft, bie ibm balb feine melt:

gefcbicbt liebe 35ebeutung roiebergeben foUte. 5Bir muffen biefe

großartige Seiftung um fo mehr bemunbem, menn mir una

t>ergegenmärtigen, ^a^ mäbrenb ber ganjen 2)auer feines Tli-

nifteriumS bie franjijfifc^e S3efa|ung ber ?>-eftungen unb ber

§auptftabt eine gebieterifcbe Stellung im Sanbe einnabm unb

bie Saft einer unerfcbminglicben Kontribution auf ben gi^^njen

befielben ruhte.

(fr erfaßte feine 2Iufgabe mit ber il}m eigent^ümlic^en

5ilarheit unb Sicherheit be§ Slid^ für tia^, voa^ bem Staate

notl) t^at, menn er ju neuem Sehen gelangen follte, obne

feine ^iftorifcbe ©runblage aufjugeben; unb er öoüfübrte fie

mit jener »ielbemunberten ^eftigfeit unb iöeharrlicbfeit be§

SBiüen?, bie itim mit Unrecht jumeilen ben ^ßormurf be§ ftar^

ren Gigenfmns sujog. Seine leitenben ©runbfä^e maren etira

folgenbe: ^er 23ieberautbau bes Staate !ann nur burd? bie

felbftt^ätige 2)^itiüir!ung ber gefammten unb einigen 33olf§fraft


©eine Steiormen. 219

erhielt tüerben. !3)aruTn ^rei^eit jetes ßinjelnen für bie

Hebung unb SSermert^ung feiner Slrbeitefraft, fetbftt^ätige

3:^eilnabme aller am Seben ber engern unb lueitern ©emein^

fc^aft, ber fie angehören; unb ju biefem Qrüed organifc^e

©üeberung be§ öffentlichen Sebenö üon ben ßommunen ju

ben Greifen unb Sesirfen, üon biefen ju ben ^robingen unb

enblid) jum ganjen ©taat; Slufbebung alter Stanbeepriinle--

gien unb SSorrec^te unb unerbittüd^e ^errfc^aft einee für aüe

gleid^en (^efe^e§. ^-ür t^a^ fo bon unten auf ficb organifd)

gum ©anjen güebernbe 3}Dlf§(eben foüte eine eint^eitü^ ftarfe,

aber nac^ allen biefen ©lieberungen ficb berjtüeigenbe unb

au§ it)nen fc^öpfenbe oberfte D^egierungSbebörbe an bie Spi^e

be§ 6taat§ treten unb eine allgemeine ^Solf^bertretung ber=

felben jur Seite geftellt merben. Unb enblicb füllte ber ganje

Staat fi^ al^ ein ©lieb be§ großen beutfc^en 3Saterlanbe§ fügten

unb nur in ber Kräftigung unb 2ßieber^erftetlung beffelben "ük

$8ürgfc^aft für feine eigene SBiebergeburt erlennen.

^n biefem Sinne begann er fein 2!öer! mit ber Se=

freiung be§ ^auernftanbeS bon ber Seibeigenfi^aft unb ber

Grbuntertbänigfeit, bon bem ^-robnbienft unb ber gut^^err-

lid)en ^olisei, mit Ginfe^ung beffelben in ben freien 33efi|

be§ @runb unb ^obem3, ben er ju bearbeiten ^atre, unb mit

ber 2(uyarbeitung einer 2)orfgemeinbeDrbnung, nacb melcber

auc^ bie Sauerngemeinbe unter felbftgemäl)lten Sc^ut^en unb

S)eputirten il)re gemeinfamen Slngelegen^eiten permalten foUte.

ßr fdjuf al§bann bie unbergleic^lic^e Stdbteorbnung büm

19. 9tDt)ember 1808, bie ben ftäbtifi^en Gommunen ^reu^en§

baö n^eitefte OJta^ ber Selbftüerroaltung unb Selbitberantmort^

lic^feit, ben ^Bürgern unb Slnge^origen ber Stabt ein um^

faffenbe§ Df^ed^t ber 3;beilnal)me an berfelben berleibt unb ^a-

burcb in bem preufeifcben Sürgerftanbe Selbftgefübl unb ©e^

meinftnn in einem dRa^e gemecft l)at, mie fic^ beibe§ fünf

l^abre fpäter in bem Ijingebenben Dpfermutl) für bie g-reibeit

be§ preu^ifc^en unb beutfct)en 58aterlanbe§ unb in ber freien

Selbftt^ätigfeit für alle§ bemä^rt l)at, voa^ im 9)^oment ber

©efabr üon il}m geforbert unb ermartet mürbe.

Gr t)erbanb mit biefer Befreiung be§ 23ürgertl)um§ bon

ber brüdenben SBebormunbung ber 9iegierung bie borbereiten--


220

@ein 9?egierung§orgQnt§mu?.

ben 21^a|rege(n jur 35efeitic3ung aller .^enimTiiffe für bie freie

Serüegung jeber (iin^etfraft im 3Solfe burc^ ^roclaminmg ober

Enbabnimg ber greisügigfeit, ber @etr)trbefreif)eit, ber Se^r;

unb ©em{ffen§freit)eit. (fr baute üon l}ierau§ weiter unb in

Demfelben ©eifte bie SSejirfS; unb ^rDi?inäia(orbnungen auf,

mit SSertretuug ber bäuerlichen unb bürgerücf^en ©emeinben

mie ber großen @runbbefi|er, gleic^üiel cb fie abetict ober bürs

gerü(^ maren.

ßnbticb follte, au§ allen biefen Drganen einer freien

SelbftüerR^altung, bie ^Solföüertretung be§ ganzen Sanbe» ge*

fc^affen merben, bie in ©emeinfi^aft mit ber oberften D^tegie«

rungsbebörbe bie Leitung ber großen ©efammtintereffen be§

6taat§ unb befonberS bie Slufgabe ber allgemeinen ©efe^s

gebung unb ^efteuerung übernehmen foUte.

2)iefem großen üon unten nadb oben auf breiter (^runb^

tage fid) auferbauenben Crgani§mu§ ber Selbftfermals

tung foUte aber au^ bie t>om (Zentrum bee Oangen au§s

gebenbe Staat^regierung entsprechen unb fid) mieberum in alle

biefe Organe üerjmeigen, um ebenfo mol bie £eben#!raft be§

©anjen auf alle feine ©lieber ju übertragen, tüie au§> allen

©liebern bie Sebenefraft für baffelbe ju fcböpfen. S)er üon

6tein, ober bod) nad; feinen ^been gef(^affene ^iegierung^s

unb 33ermaltung§organi§mu§ be§ preu^ifcben Staate barf noc^

beute al§ ba§ iRufter einer 6taat§üern?altung gelten, bie ^a^

rechte 2Jla^ einbeitlicber Gentralifation mit ber gerechten ^or;

berung einer freien Selbftcntmicfelung ber einzelnen ©lieber

unb einer umfaffenben 2Ritmirfung aller (Einzelnen für ba§

©anje üerbinbet.

2(lle§ bie§ ^at Stein in einem ß^^l'^'^^tn üon 14 Tlo--

naten t{)eil§ üollenbet, tl)eil§ vorbereitet, ober boc^ angeba{)nt,

unb ebenfo beniunbern§mertb roie bie raftlofe 2l)ätig!eit, mit

ber er biefe 2Biebcrbelebung be§ Staate unb be§ 3Solf§ an;

ftrebte, ift in ber 2:bat au(^ bie '3d)nelligfeit unb Sic^erbeit,

mit meldber ba§ 35olf in feine Intentionen einging, fid) au§

einer Grfc^laffung unb Stbatlofigfeit obnegleicben ju freier

unb frifd)er Selbfttbätigfeit erbob unb fid) bur(^ biefetbe ber

^reibeit ijoüfommen irürbig jeigte, bie ibm buri^ feinen großen

2Rinifter bargeboten marb.


@c^ön, @c^arii§orft unb [eine ©enoffen. 221

2(ber tüenn h)ir üon ber 2Biebergeburt ^reu^en§ in jener

nierftüürbigen 3^^^ fprec^en, muffen mir neben Stein noc^

man(^e§ treffUc^en 2)knne§ getenfen, ber fiDn Sc^ön, ber au(^ an ben ^been 6tein'^- ben bebeutenbften

2(ntt)eil Ijai unb in feinen ^orberungen für bie ^reil^eit bes

^ßotfS ibm nid)t fetten noc^ tjcranging. 2(ber a(§ fetbftänbiger

©enoffe feine§ großen Sßerf» auf einem anbern ©ebiet ift

gemi^ feiner be§ erften ^(a^e» neben Stein fo irürbig mie

@erf)arb Satjib ©(^arnborft, ber Scbcpfer ber preu*^if(^en Kriege;

öerfaffung, b. ):). be§ ^rincipS einer allgemeinen ©ebr^aftigfeit

be§ S5olf§. 2)er Sobn eine§ f)annoDerfc^en S3auern, ber fii^

burc^ eigene^ 55erbienft aümäf?li(^ lux bot^ften SRiütärfteüe bes

preu^ifcben Staate aufgefcbiüungen batte unb aud} auf biefem

^(a|e feine fc^ücbterne unb faft linfif'^e Sefcbeibenbeit niemals

toerloren bat, arbeitete er neben feinem großen (EoUegen ftill

unb rafttog an bem ©erf, au§ bem gefi^n)ä(^ten unb mebrloä

gemacbten V'i^su^ifcben SSolf eine ber friegStüi^tigften ^Rationen

ßuropaS äu f(^affen. Unb e§ gelang \\)m, im 2)loment ber

©efaf)r au§ biefem gefnei^teten Staate p(c|(ic^ ein SSdI! in

SBaffen erfteljen 5U laffen, t^a^ ficb in menigen SÖocben ju

einem treffüi^en ^riegs^eer äufamraenf(^arte unb ben ^ampf

mit ben geübteften §eeren bey größten ^riegetjelben nii^t

freuen burfte. dr PDtlbra(^te biefeS gro^e 2öer! unter ben

2(ugen ber fransöfifc^en ©emaltbaber, bie jeben 3iitüa(^§ ber

preu^ifc^en 2Rac^t mit 2lrgu§blicfen übermacbten, unb tro^ ber

^Bebingungen be§ ^^itfiter gi^ieben?, na(^ hjeld^em ^reu^en nie

mel)r a[§> 22000 2Rann unter ben Sßaffen l^aben burfte.

dS toax ber auc^ üon Stein üermirflid^te ©runbfa| ber

2Ritmir!ung 2(Uer für bas 2Bot)I be§ 2]aterlanbe§, nad) ttjel^

cbem er bie Drganifation ber Sinie, ber Sanbme^r unb be§

£anbfturm§ mit allgemeiner lurjer S)ienftpflic^t auferbaute,

Slber mie Perf^ieben maren biefe beiben 2liänner, ber

9ieicb#freil)err unb ber $8auernfot)n, benen ^reu^en feine 2Bie=

bergeburt unb, man fann ^injufügen, 2)eutf(^lanb feine S3e;

freiung perbanft.


222

mif)tim oon §ümboIbt.

Stein gücö in ber unbesminglicben 0)lä(^ti3!eit feine§

SBiüene bem Sturmminbe, bei* jebe§ öemmni^ auf feinem

Sßege getüaltfam nietertnirft; S(^amborft in feiner ftiüen

S3ei}arrUcbfeit bem faüenben 2;rDpfen, bem enbtic^ auc^ ber

bärtefte Stein nid^t tniberfte^en !ann. SSon ber 5Serfo(gung

be§ 2Bege§, ber ju ibrem ^ide führte, t)ermD(^te ben einen

roie ben anbern fein ^3inberni^ jurücfjubatten. Stein marf

ftcb mit feiner ganzen Äraft gegen baffetbe unb faft immer

gelang e§ i^m, e§ mit einem Schlage ju befeitigen; S^arn;

^orft ermübete ni(^t, ben Singriff gegen baffelbe fo lange fort;

5ufe|en, big e§ enblic^ tor feinen Slugen jufammenfan!.

SSeibe »erftanben e§, it)re ^einbe gu beftegen, bie ihnen

befonberg im Stbel be§ 2anbe§ jablreicb gegenüberftanben:

Stein, inbem er if)nen mut^ig unb offen gegenübertrat;

Scharnborft, inbem er, unbefümmert um ihren Eingriff, fxc

burch bie 3SoUenbung feines Sßerfy ju befc^ämen unb un;

fc^äblich ju mad)en fuc^te. ^eibe übermanben fcgar bie 'an--

tipathie be§ ^önigg gegen fic^ : ber (Eine gegen feine ^eftigfeit

bur(^ bie Setbftgemi^^eit feine» 2öefen», ber 2(nbere gegen

feine tinüfche Siüchtemheit bur^ bie unoerbroffene ©teic^s

mä^igfeit feines 'löirfen^ unb beibe haben ihre 9^amen un;

üerge^lid) einge§ei(^net in bie Ehrentafeln ber preu^ifcben unb

beutfc^en (Sef(^i(^te.

Slber mir fönnen un§ mit ber 9Zennung biefer beiben

nod? ni(^t begnügen. 2öir ermähnen neben Sdjamhorft al§

feinen 2Ritarbeiter Dor allen ben genialen ©neifenau (ben

3Sertbeibiger t^on ^Iclberg), ben einficht^tjoUen 6laufetüi|, ^»m

ehrenfeften 33oDen unb ben feurigen ©roümann. 2Bir bes

jeic^nen aber .a(§ eine britte öauptlraft neben Stein unb

S(f)amf)orft ben 2)iann, ber fie t»ielleid)t an ©eifte^gaben beibe

übertraf, SBilhelm non ^umbclbt, üDn bem man faum mei^,

ob man ihm al§ Staatsmann ober als ben größten Sprac^s

forf(^er ber 9leugeit ^o^ere 33emunberung joUen foll. 6r

leitete in jener 3eit 'c^a^ preu^if(^e Unterri(^t§mefen unb ift

als ber noräüglicbfte Sdhopfer unb Präger ber freien ibealen

©eifteSbilbung ju betrachten, meldhe bie ft(^erfte ©runbtage ber

fittlidhen Erhebung be§ ^ßolfS bilbete unb nodi heutigentags

tro^ mieberholter 9f{eaction§t}erfu(he 'oa^^ höhere unti niebere


%id)tt, ^(i)Ummadjcx , 2{nibt. 223

St^ulmefen '^reufeenS cieüeidit a(§ i^ao erfte in ^eutfc^lanb

unl> fomit lt»o( auc^ in ßuropa erfd^einen lä^t.

2Bir nennen üon fcen 3}iännern, bie ibm gut Seite ftanben,

öor allen i^ot^ann ©ottüeb ^ic^te, ber in ber $t)UofDpMe a(§

tiefer 5)en!er (5pDd}e machte, aber auA ai§> beutfcber Patriot

einen efjrenüoüen ^ial^ unter ben @ei[te5f)e[ben jener ^e'xt )oexbient.

2)enn er hatte ben 93tutb, im SBinter 1807 — 1808

in Berlin tjor einem großen ^Ißublifum jene berühmten ^ox-

träge gu hatten, bie unter bem 2itet „Dieben an bie beutf(^e

3^ation" üeröffentücbt morben fmb. (§r maljnte in benfelben

t)a^ beutfc^e 3Sd(! mit ebenfo üiet 2öärme ber ßmpfinbung

aU Xiefe ber ©ebanfen an bie Slufgabe, bie il)m in ber

2öeltgefdbi(^te, a(§ bem erften unb größten ber SSölfer unb al§

bem Präger ber perfönüi^en ^reifieit gemorben fei. Unb mit ber

eigentbümlid)en ^raft feiner marfigen, ftaren, einer unerfc^üt;

terlid^en Ueberjeugung frei entftromenben 9iebe forbert er bie

DIation auf gur Setbfter^ieljung unb Setbfterftarfung für ein

fxttücbe§ SBoUen im Sienfte be§ (5)emeinföo^l§ unb jur S5e*

freiung öon bem fremben (Einfluß, beffen nerberbli^e 2Bir=

fungen auf ben beutfc^en ©eift er mit rüdbaltSlofer Äühnt)eit

unb mit bur(^ficbtiger Ätar^eit jeic^net. ^ie 2öirfung, bie

feine männtic^ bebeutenbe ^^erfDnüd)feit unb fein mäcbtigeg

SBort auf engere unb meitere Greife ausübte, tuar eine un^

üerfennbare. 2)enn er ftreute roie fein großer 2c{)rer unb

2Reifter Äant ben Samen eine^ ernften unb feften fittüi^en

Sßollen» in bie @emütt)er, 't>ie allmäbliÄ bie ^rudjt ebter unb

mutt)iger 2:^aten ju 2;age förberte.

^n anberer 2öeife, aber nic^t minber bebeutfam irirfte auf

bie Sßedung eine§ freieren, bem ööljern jugemenbeten Sinne§

^riebric^ Sd^leiermac^er, üieUeic^t ber feinfte Ä'opf feiner 3eit,

aber jugteic^ üon einer 2:iefe be?^ ©emütf)§ unb üon einer

^rei^eit unb S(^ärfe be§ ©eifte§, irie fie ficb feiten mit jener

vereint finbet. 2ll§ Xbeologe unb ^bilofopb fdmpfte er be-

fonberS in feinen berühmten „Dieben über bie Dieligion an bie

©ebilDeten unter ihren 33eräc^tern" mit gleid^em drfolg gegen

bie religiofe ^ritoolität ber 3^^t ^^^ 9^9^" ^^^ blafirte ^ox-

net)m^eit einer literarifd}en Sd)öngeifterei, mit ber man fic^


224 2)er 3:ugenbbunb, bte Untüerfität 35ertin.

über bie religiofe Stufgabe unb über bie [ittüc^en ^orberungen

be§ 2eben§ unb bes 35atertanbe§ f)inrr)egfe|te.

2In geiftiger Begabung minber ^ert?orragenb, aber an fern^

l^after beuti(^er ©e[innung unb an $8ertrauen auf bie 3u!unft

ber beut[(^en Diation niemanb nac^ftebenb, fämpfte aud) ba^

nial§ fd^on ßrnft 2)lori| Slrnbt in feinem „©eift ber B^it"

mit unerfc^rcdenem ^^reimutb gegen bie napDleonif(^e ^rembs

l)errfd^aft unb gegen ifjren üerberblic^en 33erfud?, bie ©igen-

tt)ümlic^!eit be§ beutfd)en ©eifte§ in ben 2((Ievn}elt§formen be§

Ijerrfc^enben ^ranjofentbumä untergeben ju laffen.

Unb ber ©eift be§ luiebereriüat^enben ^lationalbeiru^tfeinl,

ber üon folc^en SOMnnern ausging ober in it)nen fnij juerft

befunbete, ^at au(^ ben t)ielbefpro(^enen Sugenbbunb gefc^af;

fen, ber be!annt(i(^ in Oftpreu^en burd? Dberfi§cal 2)Zoyqua

geftiftet mürbe unb fid^ Don t)ier au§ über ganj ^reu^en

unb 2)eutf(^tanb terbreitete. Seine $8ebeutung für bie fpätere

Gr^ebung ber ^Ration i[t oljne B^^if^t überf{^ä|t morben.

6r ^at auc^ niemals beftimmte politifc^e S^Jede verfolgt.

2lber er l^at 2Ränner üon ©efxnnung unb 35aterlanb§liebe

pfammengefüt)rt unb ben Sinn berfelben auf alle ^ö^ern

Slufgaben be§ Sebeny gerichtet, unter benen bie ^flid^ten

gegen t)a§> Q^aterlanb in erfter Stelle ftanben. Unb at§ ber

D}ioment ber großen Gntf^^eibung fam, mußten bie rechten

Tlänrxex einanber ju finben unb ju r»er)tet)en, unb 'oa^ S3anb,

ba§ für allgemeinere 3^'^'^^ gefc^lungen mar, Pereinigte fte

um fo fefter für bie gemeinfame Xljat, bie ba§ Sefreiung§-

mer! be§ 23aterlanbe§ Pon il)nen forberte.

Unb enblic^ muffen mir al» eine ber tapferften 2;t)aten jener

3eit, an melAer Piele biefer 2Ränner tl)eilnal)men, bie ©rün-

bung ber Uniüerfität 33erlin im ^a^re 1810 bejei(^nen. 2Bir

nennen fie eine tapfere Z\)at, meil in 2öabr^eit in jener 3eit

ber breifad^en S^emüt^igung ^reu^en§ ein ^o^er moralifc^et

^nt):) unb ein unerfc^ütterte§ S5ertrauen in bie beutfc^e 3«-

!unft bagu gehörte, in ber §auptftabt be§ Sanbe§ eine fo

großartige ^flanjftätte beutfc^er SBiffenfc^aft gu grünben, bie

balb ben erften ^la| unter allen ^nftituten ber 2Irt ein^

nehmen follte. Sie ift, mie Sod^ bei ber fünfzig jäl^rigen


2)ie Unioerfttät 53erün. 225

Jubelfeier tiefer Uniüerfität treffenb fagte, t>it mä(^tigfte

2;rägerin für ben ibealen 2(uf[(^n?ung ber 9Zation geworben,

ebenfo hjol in ben 3ßit^n, in benen unter frembem 2)ruc!

eine gänglit^e (Erfc^Dpfung if)re5 @eifte§ bro^te, mie in ber

unferigen, too bie 2Ra(^t ber Jbee üon ber riefig anrDa(^fen*

ben 2)?a(^t ber 2Rateriali§mu§ erbrüdt ju werben brobt.

©tetn. 15


^(nmcrlungen unb 3nfö^e pr fecfjetcn Sorlefimg,

\ @. 204. 5n Berlin, ruc (Staatsmänner »ic ^ougmi^

unb $?ombarb immer no^ ha^ affgemeine Ungtücf 2)eutic^(anbg

3um SSort^eil ^reu^enS ausbeuten gu fönnen glaubten, ober tüo

man gegen bie na^enbe (^efaf)r bod) nod) auf beutjc^en SSeiftanb

hoffte, nadjbem man fic^ jo lange Don ber «gac^e 2)eutfd)(anb§ ge*

trennt ^atte, erfaßte man ben ©cbanfen an einen norbbeuti'djen

S3unb, fd)on e^e bie Äunbe üon bem 2(b]d)lu^ be^3 9i§einbunbe8

babin gelangt mar. 2)?an begann bie Unter^anblungen mit ^ur*

Reffen unb Sad)ien unb legte baielbfl ben (Sntrourf einer iBunbe§*

Derfaffung üor, innerhalb bereu biei'en beiben (Staaten eine beöor=

3ugte Stellung eingeräumt mürbe. 2lber man überjeugte fic^ balb,

ta^ beibe bie ©elegen^cit ber attgcmeinen ®efa§r nur für fid) auS*

beuten, f(eine 9Zad}bargebicte mebiatifiren, fid) felbft aber öor jcbem

Uebergemid^t ^reußeng fiebern mollten. (Sadjfcn ging fogar mit

bem ^^lan eines bcfonbern mittelbeutfdien ^unbeS um, an beffen

®pi^e e§ ftd] felbß flellen mottte. (Sine äl)nli(^e Sbee ging bou

ben ^anfeftäbtcn ans, iDZedlenburg lehnte jebe iöerbinbung ah, bie

feine Souöeränetät fc^mädjen fönntc. 2)kn begann ^ier fdjon auf

ben


Efnmetfungen imb 3wfä^c ?«r ferf)«ten ^Sorlefung. 227

hn Sena unb Stuerftabt t^eUno^m, trat aber befonntltc^ ha\b bar*

Quf gutrt 9?^einbunb über.

-, @. 204. ®te i^nebensDer^anblungen, welche im 2In*

fang beS 3a^reg 1806 jirifc^en granfreic^ unb (Sngtanb onge*

fnü^ft würben, niaren deranlaßt iDorben burc^ ben Zoh SBiüiam

'43tlt'S unb bie Uebertragung feinee iDHnifteriume an goj:, ha^

§QUpt ber SS^igö, ber fid) ttiäfirenb ber gonsen ^rieg^epodje in

ber entfc^iebenfteu Op^ofition gegen "^itt befunben Ijattt unb im

©egenfa^ ju biefem für einen §ran'5oienfreunb gatt. Stber (^oj

roar, mie fein iBorgänger, ein engtifc^er Stnatgmann, unb bie

überlieferten (Srunbfä^e eng(ifd)er ^|>oIitif nötf)igten iljn at&balb mie*

ber in bie ^a§n beffelben einjulenfen. 2)te S}erfud)e ^to^Dofeon'g

unb 2:al(et)ranb'ö , Snglanb öon feinen continentalen ißerbünbeten

ju trennen unb mit biefem mie mit 9?u^Ianb (geparatfrieben ab*

gufd)Iteßen, rourben in Bonbon lüie in 'Petersburg entfd^ieben jurüd-

geiriefen, 3)er f^riebe foüte ein aUgemeiner unb geiid)erter fein

unb ben tt)eitern Groberungä^lanen ycapoteon'g ein (Snbe mad;en.

5)0 aber biefer burd} ben ^rieben mit Snglanb unb Öiu^lanb nur

um fo freiere §anb in 3)eutfd)(anb , Stauen unb Dieüeid)t aud)

fd)on in e^anien gewinnen woüte, fo gcrfc^Iugen fid) bie Unter*

^anblungen, unb bie üon ben englifd)en unb ruffifc^en Unter^änb*

lern, ^orb 2)armout^ unb @raf Dubril , in ^aris bereits unter*

jeid)neten Verträge mürben in Bonbon unb Petersburg nicf^t

ratificirt.

3m iBerlaufe biefer ^er^anblungen Ratten Dla^oleon unb ^^ottet)*

raub mit einem magren Uebermut^ ber ^erfibie gugfeic^ \>a9 byöd)fte

ertrogbore äl^aB ber l)öf)nenben 9iid)tad)tuug gegen '^n-eu^cn an bcu

XüQ gelegt, unb menige Socken nad) 2(bfd)Iup beö ^arifer l^er*

tragg mit '^reupen, burd) meieren baffelbe gur 53efi^ergreifung

^onnoöers gerabe^u genöt^igt mürbe, l^otten fie bem engUfdjcn

Untcrpnbler bie ÜJüdgabe beffelben o^ne meitereS jugefid^ert, bem

entthronten Äönig üon ^^eapel eine Gntfcfyäbigung burd) bie beut*

fd)en ^QufeftäbtP in Slnefic^t gefteßt unb bem ruffifd)en Äaifer tk

(Srmerbung beS |3reu§if(^eu Slnt^eilS üon $o(en öerl)eiOen.

^, (g. 206. 5)er ung(üdtid)e Verlauf beg preußif c^*f ran*

i^öfifc^en Krieges üom Sa^re 1806 ift (menigftenS in feinem er*

ften 2:^eil) nid^t burc^ 9)kngel an Ärieg§mut§ unb STapferfeit im

^leere, fonbern burc^ bie gän3lid)e Unfa^igfcit ju irgenbmeldjer

Gntfc^Iie^ung öerfd)ulbet morbcn, bie, öom .^önig auSge^enb , atte

15*


228 Stnmerfungen unb 3")ö


gur fcc^öteit SSorlefung. 229

Souiö ^erbinanb am 10. October öon ben granjofcn angegriffen;

utib alg an benfelben ber 55e|e^( tarn, biefen ^unft aufjugeben unb

fic^ gum §Quptcorp§ auf ha^ linfe 'Saalufer gurücf^u^ie^en, ttiar

ber ^ampf fd^on in unglücfüc^cr SBeife entfc^ieben. S)er '^rtng

aber rcar fo glücflicf), ben §e(bcntob ju fterben, e^e er bte unerijörtc

@cf)mac^, bie feinem £'anbe unb feinem o^aufc beöorftanb, ^atte er=

leben muffen. — Sie nieberbrücfenbe SBirfung biefeS erften Ärieg§^

ereigniffeg er^öfjte bie 3xatf)(ofigfeit im Hauptquartier. 3}ian fa^

ficf) oon ben anbringenben ?5einDe0maffen, beren 3°^^ öen '^^reußen

meit überlegen waren, bereits überflügelt unb ^rauni'djroeig faßte

— ttieberum gu fpät — ben (gntfcqlun, fic^, otine einen Eingriff

ab.'^uro arten , nac^ ber Unfirut surücfsugieljen , um bem ^einb ^m^

fcf)en @aalc unb ©Ibe gu begegnen, 516er raä^renb man biefen

'^lan, in ber 3)^einung, baß ber geinb noc^ nidjt na^e fei, tangfam

ausführte, §o^enlo^e mit feinem SorpS bei 3ena gurüdblieb,

um ben ^iücf^ug ju beden, unb ^raunfcfinpcig bei Sluerfiäbt ben

Uebergang über bie ®aale .ju beroerffteüigen fud}te, raurben beibe

Sorpg am 14. Cctober Don hzm überlegenen geinbe überrafcfjt unb

tro^ tapferer ©egenme^r in jtüei öerfcfjiebenen ®c^lad)ten, l)ier

unb bort, gefc^lagen unb jum großen 2:l)eil augctnanbergefprengt.

2)enn auf beiben ©c^lac^tfelbern mar bie 2(rmee überhaupt gar

nid)t ;5ur feften Sd)Iad)torbnung gelangt, fonbern immer nur ein

Sorps nac^ bem anbern in ben Äampf gebogen unb öon ber feinb*

lidjen Uebermac^t nad) eljrenüollem, aber oergebtic^em .Kampfe er*

brüdt morben.

3n ber @d)lac^.t felbft ^aben (^elb^erren unb v^rieger il)re Kriege*

el)re mol)l gema^rt unb auf allen "fünften ift tapfer unb nid}t feiten

mit momentanem (Srfolg gefoc^ten morben. 5Iber bie folgen ber

Sdjladjt ließen bie tiefmuc^ernbe innere ^äulnifj be§ gefammten

©taatsroefeng in fo erfc^redenber Seife ^eröortreten, ba^ ber gän^,*

lidje 3ufammenftur5 beffelben aU ein unobroenbbareö unb leiöcr

nur 3U fe^r üerfc^ulbeteS S^er^ängni^, ia als eine Dtot^menbigfeit

erfc^ien, roenn eine innere erneuernbe SSiebergeburt beS @toat8

möglich werben follte.

53ci bem in ber 9?ac^t üom 14. gum 15. Cctober bcginnenben

^üd^ug ber beiben gefc^lagenen ^eerc begann fic^ alöbolb ber

fflf^angel an (gin^eit unb @icf)er§eit in ber p^rung, fomie an

©elbfioertrauen unb Eingebung in ben SD^affen, bie ^tat^* unb

ipaltlofigfeit Slttcr im unüor^ergefe^enen Unglüd in ber Derberb'


230 Slnmerfungen unb 3u!'affen bon fic^ unb flüditeten in bie öeimat.

ipoben(cf)e übernahm, foineit e3 anging, ben Cberbefe^l. 2)hiu

wollte nad} Seimar, fanb aber bie ^ran^ofen |d}on im ißefil3

beffelben; nad) Srfurt, aber fc^on in ber 9kd)t jum 16. ^attc fic^

bie i^eftung mit lOOüO 23^ann Sei'aßung unb reid;en ^orrät^en

einem feinbiid^en (£orp§ ergeben. )Slan fuditc auf beid)U3erlic^cn

Umwegen unb in muffeligen SDMrfc^en SDkgbeburg ju erreichen.

2tber a(3 man bort anlangte, mar mau bom f^einbe fd)on überkugelt,

ber am 17. bie 9?eferbeu bei öatte gefd)(agcn ^atte. 3n

ber ^eftuug felbft mar nic^tö borbereitet unb an träftigen 2Biber*

fianb nid)t ^u benfen. Ttan ei(te weiter, gab iBerün preis, in

mcld)e§ 32apo(eon, nac^bem fid) Spanbau o^ne .^anonenfdiuB er*

geben l)atte, am 20. Cctober einbog, unb fudite bie Ober ',u ge-

winnen, wo man an Stettin einen fiebern -öattpunft 3u finben

hoffte.

Söä^renb biefer wirre ^Hücfjug unter fortwii^renben Eingriffen

ber J^einbe unb ^atitreic^er 3)eferlion mü^feüg fortgefeljt würbe

unb bie 9?att)Iofigfeit bon §o^en(o^e immer me^r wud)§, jeigte

fic^ in ber ©auptfiabt bie innere ^tx^ai^xtnijtit unb 3fi^fQtte"^eit

aller (Stemcnte bes Staats im greüften i'id)te. Sinem erften 2tuf-

fladern bou 2)?utl) unb ^]3atriotiömuS , mit welchem bie Sugenb

beim £)eranna^en beS Pfeinbeö fid) ^,ur iljert^eibigung ber Stobt

erbot, begegnete ber ©ouberneur ®raf Sc^ulcnburg-.^e^nert mit

ber f^orberung unbebingter ^u^e als erfter ^Bürgerpflicht, unb ent*

fto^, o^ne irgenbwie für 93ert^eibigung ober fonfiigen Sdju§ ber

Stabt ober auc^ nur für üiettung ber 2$}affenborrät^e in ben 3^"g^

Käufern ',u forgen. 5(ucf) bie Staatöfaffen würben preisgegeben,

aber glü(flid)erwcife nod) rec^t3eitig bon Stein fortgefc^afft. Unb

als nun 9?apoIeon wirflid» einrücfte unb o^ne weiteres \iit 9?e*

gierung antrat, Itifreten bie ^odjgefleßteflen S3eamten o^nc Steigern

bie bon i^m gcforberte ^3ulbigung. 3m 55o(fe trat an bie Steöc

eines lebten 9?efteS bon i^atriotiSmuS t^eifS bewunbernbe 5kugierbc

für 9iapofcon unb atteS, waS i^n umgab unb begleitete, tbeilS ober

auc^ baS (5efü^{ ber Sdiabenfreube über bie Sc^mad), bie 'ii(i9 btö*


3ur ]tdj^ttn Sßortcfung. 231

ijtx fo ^oc^müt^ige 2?ii(itär üon feinem bieget crbulben mußte.

2)ie eigene (gc^mad) füllte mon babet faum unb fügte ftc^ ber

neuen ^errfc^aft, n^ie e3 ber fc^eibenbe ©ouüerneur geboten unb

mt man [id) ber alten gefügt ^atte- S3on etnjelnen 3£U9^i|T2"

j(^mat^öot(f^er ®efinnung§(ofigfeit, neben benen bie ^ulbigungä*

oertüeigerung einiger v^ammergeric^tSrät^e eine erfreuliche 2(uä*

na^me bilbete, erroä^nen wir nur ben Stbfatt be8 berühmten ®e*

fc^id)tfcf)reiberö ber ©c^TOeij, 3o^anneä 9J?ülIer, ber fid) nacf) einem

©efpräd) mit 9Za|3oIeon aus feinem erbittertften ^einbe plö^lic^ in

ben fcf)mei(^e(nbfien unb friec^enbften Seraunberer beffelben Der=

tuanbelte unb fpäter fogar in bie Sienfte beä unicürbigften 9^Qpo^

leoniben, be§ .^önigö 3erome üon SBeftfoIen, trat.

Sn^n^ifc^en war ber d\i\t beS §eere^ fd)on t)on feinem ^er^

^ängniß erreicf)t raorben. §o^en(o^e copituürte nac^ unglüdfic^en

§in* unb ipe^^iügen am 28. €ctober mit bem §auptcotp§ üon

etlra 15000 iOhnn bei ^ren3(au, anbere Stbt^eilungen folgten bem

53eifpielc be6 getb^errn: ber 33rigabier Oiagel caüituUrte am

29. €ctober mit 4000 3)^ann bei ^^afemalf unb bie beiben @e=

nerate ^ila mit 3000 2)Zann om 1. "Dtooember bei ^Inflam, noc^^

bem i^nen ber ©ouüerneur oon Stettin ben Sinjug in bie ^eftung

öerfagt ^atte. Unb fetbft ißlüdjer, ber in @emeinfd)aft mit ?)oi!;

ein anfe^nlidieS ßorpä unter fortgefc^tem e^renöotten Kampfe bi^

^übecf geführt unb bort bem überlegenen i^t'mht ben tapferften

SBiberftanb geteiftet ^atte, mußte bem attgemeinen 2d)idfat erlie-

gen unb am 7. 9?oüember bei 9?otfau capituliren. ^on ber Strmee,

bie beim beginn beS Kampfes etma 130000 SD?ann gejault ^atte,

toaren faum nod) einjetne 2:rümmer üor^anben, unb and) bie iSe=

fo^ungen ber größten geftungen maren mit biefen o^ne (gc^mertftreid/

in feinblic^e ^anb gerat^en. ^m 29. Cctober übergab ber ein=

unbac^t^igjd^rige JRomberg Stettin mit 5000 ÜJ?ann, am 1. 9^o*

öember ^atte Äüftrin ta^ gleid^e @djidfa( unb om 6. 9büember

überlieferte .^leif^ ben ^^raujofen bie ftärfjle preußifdje yeftung,

9?tagbeburg, mit 24000 ^lami, 6000 ^ferben unb 600 (Scfdiüljen,

foraic ungeheueren S3orrät^en an 2J?unition unb ^ebenömittetn.

Um biefelbe ^t\t, in tueld)er aU^ biefe trourigen Sreigniffe ftatt*

fanben, unb 3um S^eil fd;on früher, tvaun gttjifc^en "9iapoleon unb

bem Äönig üon Preußen Unter^anblungen über einen ab^ufd^ließeu*

ben SSaffenftittjlonb gepflogen raorben, bie jeboc^ ju feinem 9?eful=-

tate führten, ba bie ^oi^^erungen ^RapoUon'^ im 5)erfauf ber 5Jer*


232 Slnmcrfungen unb Bwfö^c

^onbtungen, infolge ber @d^(ag auf ©c^Iog folgenben ^ad^xiä)-^

ten üon leic^terrutigenen ©tegen unb iBort^etlen, immer un*

annehmbarer iüurben. 3u^e^t gingen bie|e(6en jo meit, bo§

^reu^en bie ©emä^rung beS üßaffenftittftanbeS mit ber;t9?äumung

aüer i^änber unb ^eftungen Bis jur SBeic^fel (mit @in[d^(u^ öon

2;^orn unb ©an^ig), ber 5lu[(ö)ung be§ i8ünbni[fe§ mit Siußtonb

unb 9?ücf]enbung ber rufftfc^en 2:ruppen, bem ^Beitritt jum Di^ein*

Bunb unb ber ^a^lnnQ üon 100 WiUionm 'i^xancQ erfaufen follte.

Unb bod) Ratten B^f^^'o^ ""^ ^^ucd^efini, meldte bie iBer^anblungen

mit D^npoteon unb 2)uroc erft in SSittenberg unb bann in (S^or*

Jottenburg führten, biefen SßaffenfiiltftanbSöertrag am'JG. S^oöember

bereits unterseic^net. Stber at§ berfetbe am 21. D^oöember burd)

S)uroc bem Könige in Dfterobe 3ur ^Ratification öorgetegt mürbe,

marb nac^ einer heftigen 2)i«cuffion jnjifcfjen ber ^^riebenS* unb

SBiberftanbSpartei berfelbe abgelel^nt unb bie gortfe^ung beS Kriegs

mit 5Iufbietung ber äugerften 9Jiitte{ befc^Ioffen. (S3 folgte bie

(gntlaffung öon §augmilj unb bamit gelangte '^^reußen an ben

SBenbepunft feiner inncrn (Sutmicfelung.

\ 0. 209. 3oacf)im 9cettelbecf, ber ©o^n eines SSrauerg

unb 53ranntn3einbreunerS ju Äolberg, ücrbient feiner e^ten SSürger*

tugenb megeu unter bcn »enigeu 3D^äunern, bie in jener 3eit ^?in*

gebung unb Cpfermuti) furo ^^atertanb zeigten, als einer ber erftcn

genannt gu merben. Sr §atte ficf) fc^on mä^reub beS ©icbenjä^rigen

Krieges bei ber 33etagerung ÄoIbergS burc^ bie 9?uffen efirenöott

ausgezeichnet. Seijt mar er foft 70 Sa^re att, aber an 9}hit^

unb (Sinfi(^t, an Sifer unb 2(uSbauer für bie SBert^eibigung ber

®tabt befd)ämte er bie Süngften. (Sr mußte öom S3eginn ber 8e*

logerung an ben ^Bürgern ber @tabt, bei benen er in tjöd^fiem Sin*

fe^n ftanb, einen guten ©eift einsuflüßen, ba^ fie fid) ju jebcm

£)|)fer bereit zeigten, um bie (Btabt üor feinblic^er Eroberung gu

fc^ü^en. Unb biefer ©eift ber Sürgcrfc^aft mar e§, ber ben ®ou*

öerneur Cberfi ?oucabou oerfjinberte, in bie fvußftapfen ber übrigen

^eftungScommanbanten gu treten unb bie i^m anoertrautc ®tabt

o^ne meitereS bem ^dnht gn übergeben, '^httühtd leitete fafi alte

90flof3regetn gur 35ert^eibigung ber geftung; er feilte bermittels

3)urc^fted^ung ber 2)ämme bie Umgegenb unter SSaffer, führte at§

^ootfe ein fc^mebifc^cS ^rieg^^fc^iff, ba§ ber @tabt ju ^^ülfe fom, an

bie geeignetfte @teöe, öerfc^affte fic^ bie fic^erjlen 9^ac^ric^ten über

3a^I, ©tellung unb Slbfii^t ber ^^inbe, mar bei aßen 5luSfätten


gur fec^eten 53orIefung. 233

3ur (Srmut^iguttg ber auöjie^enbeu Kämpfer gegenwärtig, organi*

firte bie SSürgerfc^aft 5ur Ü>ert£)eibigung unb ^efc^üßung ber in*

nern ®tabt, fettete bie ?öirf)anftQ(ten, forgte für ^Jinfi^nffung iinb

^ert^eitung ber niDt^igen 'iJroöiantüorrät^e unb [teilte ein fo ein*

inütf)ige§ 3uf^ni^^^^^i^*cn beö STälitärS mit ber 53ürgerfc^oft ^er,

wie eö in jener ^dt nirgenbö oor^anben raar. 3m iöerlauf ber

iSelagerung öerbonb er [i^ bann mit '^d)iü ^u ben fü^nften Un*

ternef)mungen nnb enblicf) fefste er eö beim .^cnig burc^, bQ§ jum

(Sommanbanten oon Äotberg ftatt Soucabcn ber fpäter fo berühmt

gcmorbene Oberft ©neifenau ernannt wnrbe, bem eg befanntlic^

gehingen ift, bie i^eflung big 5um ^rieben§f(^Iiif3 oon 3:ilfit ju

Ratten. S^ettelbeef lebte in t)o^er 5Ici)tung nod) bis jum 3a^re

1824 nnb erhielt fic^ bie 3Jü[tigfeit be« ©eifteS nnb bcö Äörper^

bis jum ^o^en 2((ter üon 8G 3cif)ren. ßr wirb mit SJedjt atle3eit

atä ein nQcf)a^men6itierti)e§ 3)Zufter magrer iSürgertugenb geften.

*, ®. 209. S3ie S^ettelberf nod) ein Ueberref^ nnb S^nqo. ber

55ürgertugenb a]i§ ber guten alten S^it be3 großen ^riebric^ war,

fo muffen wir in §erbinanb öon (Sc^tH ben erfteu iBerfünber

ber guten neuen Seit erfennen, ju ber ficf) ba§ ^^olf im 3a^re 1813

ergeben foüte.

•Schill mar 33 3a^re alt, aU er in ber tgc^Iad^t bei 3ena

als Sieiteroffioier ta|3fer fämpfte unb fd)n3er öerrounbet würbe.

(£3 gelang ifjm unter unfägtidjen SJcü^feligfeiten unb ©efa^ren fid^

bis nac^ i^ommern ju fc^Ieppeu unb in Äolberg Stufnafjme gu fin-

ben. 2Iber faum genefen, faßte er ben '^(an, ein ^reicorps gu bil*

ben, mit weldjem er bie iiJert^eibigung unb ^erproüiantirung ber

^eftung ju unterftü^en unb inebefonbere jeber^eit fid)ere ^unbfdjaft

etnjujie^en gebadjte. 9^ettelbecf billigte unb förberte feinen ^lan;

Don ^oucabou aber fonnte er nur mit 9Kü^e bie Srlaubni^ gur

Slusfübrung beffelben unb bie Ueberlaffung oon jroei 2)ragonern

erl)altcn, bie fic^ öon feinem 'vRcgiment mit i^m in bie j^cfiung ge*

flÜQ)tet {)atten. Siefer 51nfang genügte bem fü^nen unb unter*

ne^meuben 3üngling, unb balb fanben fid) ju bem tüd)tigen Jü^rer

Diele 'freiwillige, befonberS oon berfprengtcm SJJilitär, unb mit

biefer immer nod) fe^r fleinen @c^ar führte ber ebenfo fd^Iaue als

mut^ige -^Parteigänger eine Slngal)! üon Unternehmungen auS, bie

bem ^etnbe ebenfo üerberblic^ wie ben ißelagerten üon SSort^eil

waren, .kleinere feinblid]e 51bt^eilungen würben überfallen unb

nid^t feiten aufgehoben unb als ©efangene eingebracht. Unter biefen


234 2(nmer!iingen unb 3iifü^^

befonb fid) and) ber ©eneral Victor, gegen roeld)en [patev ^lüc^cr

ausgetau|cf)t lüurbe. — '^roüianttranSporte röurben fortgenommen

unb in bie ^eflung gebradjt, SBoffen unb 9)?unition üon atten leiten

^erbe{gc)d)a[it unb begonnene iöefeftigungen be3 geinbeö ^erftört.

@etn (5Tf(^einen belebte überall ben ®eift be^ 55oIt3 unb erfaßte

ben ^cinb mit Sc^recfen. — 5n§ bem alten ^oucobon biefe§ aöer

gemeinten 2)i§cipün fi(^ eut5ie^enbe SSefen, befjen ^ebeutung er

nidjt 3u iüürbigen ncrftanb, läftig mürbe, rcenbete [id) @d}ill btrect

an ben Äönig, ber t^m bie 33i(bnng eine§ greicorps QU«brüdU(^

gefiattete; unb infolge beffen gelang eä if)m, nid)t meniger atä 1000

SDiann unter feinen ^a^i^en ju fammcin. Sod) mar feine SSirf*

famfeit an ber 0pil^e biefe§ gröfsern ^orpg üer^äl