Download der Infobroschüre - abas system gmbh

abas.system.de

Download der Infobroschüre - abas system gmbh

abas-Business-Software

Version 2010

2010Versionsbroschüre

Neue Funktionen der abas-Business-Software

ERP • PPS • WWS • eBusiness


InhaltsverzeIchnIs

Inhaltsverzeichnis

CRM – Kundenbeziehungsmanagement und Kundenpflege 4

Einkauf / Verkauf 6

Disposition / Absatzplanung / Vorkalkulation 8

Serviceabwicklung 9

EDI ( Electronic Data Interchange ) 10

Bewertung 11

Rechnungswesen 12

Portal 16

Technologien 18

eLearning und eDocumentation (optional ) 21

abas- eB (optional) 22


Damit Sie neue Funktionen der abas-Business-Software zeitnah

nutzen können, werden jährlich vier Versionen ausgegeben.

Im Jahr 2010 sind das die Versionen 2010r1, 2010r2, 2010r3

und 2010r4. Als Jahresupgrade sind die Versionen 2010r2 und

2010r4 geeignet. Die Versionen 2010r1 und 2010r3 sind Pilot-

versionen für die neuen Funktionen und werden nur über einen

kurzen Zeitraum gepflegt.

Neuerung in 2010r1 oder 2010r2

Neuerung in 2010r3 oder 2010r4

Version 2010

bietet umfassende Neuerungen und Weiterentwicklungen in

vielen Funktionsbereichen.

Für den Bereich CRM, Kundenbeziehungsmanagement und

Kundenpflege stehen mit den Infosystemen neue Funktionenen

bereit, die unter anderem anstehende Aufgaben übersichtlich

darstellen. Im Einkauf haben Sie jetzt die Option, Liefermahnungen

zu sammeln, auch ist eine Selektion der Umlager-ungsvorschläge

schnell und einfach möglich.

Weiterentwickelt wurde der Bereich Disposition, so helfen Ihnen

beispielsweise minimale und maximale Beschaffungsmengen bei

der Feinjustierung der Beschaffungen.

Neu in der Absatzplanung ist die Möglichkeit, im Teilestamm

einen beliebigen Preis zu definieren, der für die Bewertung der

Planung herangezogen wird. Mit der Vorkalkulation können auf

Wunsch individuelle Kalkulationsblätter erzeugt werden.

In der Serviceabwicklung kann jetzt aus einem Reparaturauftrag

heraus ein Kostenvoranschlag generiert werden. Neu konzeptiert

und erweitert wurde im Bereich EDI das Infosystem

„Lieferabrufverarbeitung Einkauf“.

Die neue Bewertungsschnittstelle versorgt die Funktionsbereiche

Nachkalkulation, Materialbewertung und Fertigungsleistung

mit Daten. Zahlreiche Neuerungen sind im Rechnungswesen

hinzugekommen, beispielsweise lassen sich dynamische

Selektionen mit jeder Auswertung für Kontenbereiche und

Personenkontenbereiche automatisiert mit entsprechender

Voreinstellung erzeugen. Sie können Kassenbücher nun auch in

Fremdwährung führen.

Vorwort

vorwort

Im Portal der abas-Business-Software erfolgt die Rechtever-gabe

nun noch flexibler. Eine Echtzeitanalyse des Nutzungs-verhaltens

liefert eine genaue Analyse.

Im Bereich Technologien wurde die abas-Business-Software

durch Single Sign-on noch benutzerfreundlicher und das Druck-

Management wurde noch einfacher gestaltet.

Zahlreiche Optimierungen erhalten Sie mit der neuen Version

2010 in der Grafischen Benutzeroberfläche (GUI) und mit

dem Grafischen Maskeneditor.

Die eBusiness-Lösung abas-eB wurde mit weiteren Neuerungen

ausgestattet, so stehen Ihnen alle notwendigen Werkzeuge

für eine SEO-Basisoptimierung zur Verfügung. Ein völlig neues

Bedienkonzept erlaubt beispielsweise einen komfortablen Zugriff

auf alle kundenbezogenen Daten.

Mit eLearning und eDocumentation können Anwender nicht

nur auf Standardbeschreibungen zurückgreifen, sondern diese

Inhalte an individuelle Anforderungen anpassen.

Die Neuerungen beziehen sich auf Version 2010

der abas-Business-Software.

Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.


CRM

Wer sich auf nationalen und internationalen Märkten bewegt,

wird heute mit hartem Wettbewerb und einer Vielzahl von

Mitbewerbern konfrontiert. Eine enge Beziehung zu Kunden,

größtmögliche Kundennähe und Kundenzufriedenheit sind

wichtige Faktoren für den Unternehmenserfolg. Klar definier-

te Kundenbeziehungsprozesse und ein lückenloser Informations-

stand bilden die Basis für erfolgreiches Handeln. ABAS stellt

mit seinen ERP - Systemen sicher, dass alle Mitarbeiter, die mit

Kunden in Kontakt stehen, stets über vollständige und aktuelle

Informationen verfügen und diese in direktem Zugriff haben.

Die abas - Infosysteme stellen für alle relevanten Arbeits- und

Unternehmensbereiche Informationen auf Knopfdruck bereit.

Daraus lassen sich detaillierte Auswertungen generieren, die

Mitarbeiter aller Unternehmensbereiche bei ihrer Arbeit unterstützen.

CRM – Kundenbeziehungsmanagement und Kundenpflege

Chancenübersicht

Infosysteme

Tägliche Arbeiten im Blick

Übersichtliche Planungen der anstehenden Vertriebsaktivitäten,

verbunden mit allen notwendigen Informationen sind die Voraussetzung

für effizientes und erfolgreiches Arbeiten. Mit dem Infosystem

Aufgabenübersicht lassen sich alle relevanten Aufgaben

übersichtlich planen, darstellen und jederzeit beliebig bearbeiten.

Kein Termin wird so vergessen, keine Aufgabe bleibt

unerledigt.

Vertriebschancen nutzen

Mit dem Infosystem Chancenübersicht können Vertriebsmitarbeiter

ihren Fokus auf Kunden beziehungsweise Vorgänge

richten, die beste Erfolgsaussichten versprechen. Nach frei wählbaren

Kriterien lassen sich beispielsweise Märkte oder Gebiete

segmentieren, die eine hohe Priorität verdienen. Verkäufer

können sich so beispielsweise eine „Top -Ten“ für eine bestimmte

Region oder Märkte erstellen, die sie vorrangig bearbeiten.

Vertriebsleitern bietet sich die Möglichkeit, Marktpotenziale zu

beziffern und diese ihren Vertriebsmitarbeitern zuzuordnen. Mit

einem Blick wird so für Entscheider deutlich, wie der aktuelle

Verkaufstand ist und wo sich beispielsweise kurzfristig Chancen

für einen Auftragszuwachs bieten.


Kundeninformationen zu jeder Zeit

Gezielte Akquise und überzeugende Kundenbetreuung hängen

von den richtigen Informationen ab. Dazu muss sowohl das

Management als auch der Kundenbetreuer einen genauen

Überblick über die regionale Kundenverteilung haben. Das neu

gestaltete Infosystem Kunden bietet hierfür die Möglichkeit,

Kunden und ihre Sachbearbeiter nach Ländern, Regionen,

Städten und Postleitzahlbereichen zu filtern. Aus diesen Auswertungen

können Kunden ausgewählt und sämtliche Vorgänge

hierzu angezeigt werden.

Ordnung statt Zettelwirtschaft

Auch kleine Notizen enthalten oft wichtige Informationen. Viele

Mitarbeiter tendieren dazu, diese auf Notizblöcken festzuhalten.

Auch solche Notizen sollte ein System verwalten. abas-ERP

ermöglicht mit dem Infosystem Notizenübersicht durch einfache

Maskendialoge einen schnellen und unkomplizierten Überblick/

Einblick über alle zu einem Kunden angelegten Notizen. Diese

lassen sich durch vielfältige Sortierfunktionen nach Wunsch

filtern.

Notizen

Notizen übersichtlich verwalten

Übersicht mit System: Version 2010r4 ermöglicht Anwendern

das Zuordnen von Notizen zu Kategorien wie beispielsweise

„Büro“ oder „Abteilung“. Die einfache und klare Organisation

von Notizen vereinfacht das Finden und schafft Ordnung

am Arbeitsplatz. Diese neue Funktion ist auch im Infosystem

Notizenübersicht verfügbar. Dort kann es als Selektionskriterium

angegeben werden. In einer tabellarischen Ansicht sind Notizen

mit einem Symbol gekennzeichnet. Auch einer Notiz zugeordnete

Dokumente sind gekennzeichnet und direkt aus dem

Infosystem aufrufbar.

Notizenübersicht

Notizen im Drucklayout

Manchmal sind Notizen auf Papier praktisch. Für diesen Fall

erlaubt eine neue Layout-Funktion die gestaltete Ausgabe in der

gewünschten Form. Auch die Bildschirmansicht („Hardcopy“) erscheint

mit einem Mausklick auf dem Drucker.


eInkauf / verkauf

Einkauf / Verkauf

Lager und Lieferungen immer aktuell

Das Infosystem Liefermahnungen und Liefererinnerungen

bietet in der neuen Version der abas - Business - Software die

Option, Liefermahnungen zu sammeln. Schnell und einfach

lassen sich so Übersichten generieren, die alle Lieferanten mit

offenen Lieferungen zu einem definierten Termin zusammenfassen.

Zusätzlich können alle Lieferanten angezeigt werden, von

denen Lieferungen mit flexiblen Terminen ausstehen. Für nicht

erfolgte Lieferungen können automatisch Mahnungen generiert

werden. Einkäufer haben mit diesen Funktionen innerhalb von

Sekunden einen vollständigen Überblick zum Stand vereinbarter

Lieferungen.

Mitarbeiter des Einkaufs und Verkaufs müssen sehr viele Aktivitäten

im Blick haben. Ein modernes ERP- System unterstützt

sie einfach und effizient. abas - ERP und abas - Handel bieten

ein umfangreiches Portfolio, um Ein- und Verkaufsaktivitäten

zu steuern und zu überwachen. Praktische Neuerungen unterstützen

die Anwender hierbei.

Umlagerungsvorschläge

Wer an verteilten Standorten produziert oder mehrere Lager an

einem Standort betreibt, muss von Zeit zu Zeit Artikel umlagern

oder auch für Aufträge an einem Ort zusammenfassen. Hierfür

bieten abas - ERP und abas - Handel innerhalb der Funktionen

Einkauf und Disposition die Funktion Umlagerungsvorschläge.

Diese wurde nun noch komfortabler gestaltet: Analog zu den

Bestellvorschlägen ist mit der neuen Version auch die Selektion

der Umlagerungsvorschläge schnell und einfach möglich. Anwender

können hier nun frei entscheiden, welche Positionen

einer Tabelle umgebucht werden und welche vorerst am bisherigen

Ort verbleiben sollen. Eine Vorselektion, etwa durch

Löschen nicht relevanter Positionen, ist nicht notwendig.

Preise / Rabatte

Verkäufer benötigen für eine schnelle und sorgfältige Angebotserstellung

aktuelle Daten, die Preise, individuelle Rabatte und

Verfügbarkeiten übersichtlich anzeigen. Das Infosystem Preise /

Rabatte bietet in der neuen Version einen wesentlich besseren

Überblick – alle notwendigen Daten stehen ihrem Mitarbeiter

auf Knopfdruck zur Verfügung. Jeder Kunde erhält so innerhalb

kürzester Zeit ein individuelles Angebot, basierend auf einer

sicheren Kalkulation.


Direkt vom Auftrag zum Versand

Der Zeitraum von der Bestellung bis zum Versand und der

Bearbeitungsaufwand sollen so gering wie möglich sein. Mit

der abas-Business-Software erfolgt die Versandplanung direkt

aus den Verkaufsvorgängen heraus: Ein Klick auf die Auftragsposition

führt den Anwender durch die Versandplanung. Der

Zwischenschritt über die Kommandoübersicht ist nicht mehr

notwendig.

Selektion nach Betreuer

Ein- und Verkaufsvorgänge in direktem Zugriff: Neue Selektionsmöglichkeiten

im Infosystem Verkaufsvorgänge erlauben Sachbearbeitern

den direkten Zugriff auf Dokumente, die von ihnen

bearbeitet wurden.

Aus dem Infosystem Verkaufsvorgänge können

Versandplanungen angelegt werden.

Deutsches Zollanmeldeverfahren:

ATLAS Version 2.0

Seit 2009 müssen Zollanmeldungen für die Ausfuhr von Waren

gemäß dem „ATLAS-Verfahren“ als elektronische Belege zur

Verfügung gestellt werden. Die abas-Business-Software unterstützt

dieses Verfahren von Beginn an und bietet mit der Version

2010r4 verschiedene Optionen: ATLAS-Ausfuhr Release 1.0,

Release 2.0 oder die Ausgabe über ein individuelles Export-

Programm.


DIsposItIon / absatzplanung / vorkalkulatIon

Disposition / Absatzplanung / Vorkalkulation

Disposition

Die Disposition gilt als ein Kernbereich eines ERP-Systems.

Hier findet unter anderem die Material- und Terminplanung für

die Beschaffung und Fertigungskapazitäten statt. Die abas-

Business-Software unterstützt Anwender ab Version 2010r4 noch

besser, indem nun Anliefertage von Lieferanten und Kunden

im ERP-System verwaltet werden können. Praktisch ist auch die

Option, Arbeitstagekalender für verschiedene Standorte des

Unternehmens getrennt zu verwalten. Eine genauere Planung

bei der Beschaffung ermöglicht außerdem das Festlegen minimaler

und maximaler Beschaffungsmengen. Bei der Anzeige

von Mindestbeständen ermöglichen Upgrades zum frühest möglichen

Termin die sehr frühzeitige Reaktion auf Veränderungen.

Absatzplanung

Auch die Absatzplanung hat Einfluss auf die Ressourcenplanung.

Hier können beispielsweise Absatzmengen und Umsätze von

Artikeln geplant werden. Neu ist in diesem Bereich die Möglichkeit,

im Teilestamm einen Preis zu definieren, der für die

Bewertung der Planung herangezogen wird.

Vorkalkulation

Produziert ein Unternehmen an mehreren Standorten, dann ist

eine lagergruppenspezifische Kalkulation notwendig, da die

Beschaffungskosten regional unterschiedlich sind. Ab Version

201 0r4 können Anwender Produkte für jede Lagergruppe spezifisch

vorkalkulieren und sich auf Basis aussagekräftiger Daten

gleichzeitig für die kostengünstigste Variante entscheiden. Auf

Wunsch können zudem individuelle Kalkulationsblätter erzeugt

werden. Da Vorkalkulationen archiviert werden, lässt sich so die

Kostenentwicklung eines Produktes verfolgen.


Auch nach dem Verkauf und der Auslieferung muss der Kontakt

zum Kunden gepflegt werden. In der Regel benötigen auch

hochwertige Investitionsgüter Wartung und Pflege. Tritt ein

Servicefall ein, erwartet der Kunde eine schnelle Abwicklung

seines Auftrags, verbunden mit zuverlässigen Aussagen zu

Termin und Kosten. Deshalb ist eine reibungslose Abwicklung im

Servicefall auch für den Hersteller oder Händler von Produkten

von großer Bedeutung. Die abas-Business-Software unterstützt

alle Fachabteilungen mit den notwendigen Informationen, damit

Servicearbeiten effektiv, kostengünstig und zur Kundenzufrie-

denheit erledigt werden.

Kostenvoranschlag für Reparaturauftrag

Die Abwicklung von Reparaturaufträgen sollte schnell und

einfach zu erledigen sein. Ein zeitnah erstellter, detaillierter

Kostenvoranschlag erleichtert die Entscheidungsfindung und beschleunigt

den Serviceprozess. Innerhalb der abas - Business - Software

stellt der Kostenvoranschlag für einen Reparaturauftrag

einen eigenen Verkaufsvorgang dar. Er wird automatisch aus

Kostenvoranschlag für Reparaturauftrag

servIceabwIcklung

Serviceabwicklung

den Positionen und deren Auftragsfertigungsliste erstellt. Eine

nachgeordnete manuelle Bearbeitung (Anpassung) des Kostenvoranschlags

ist möglich. Alle Eintragungen werden bei der spä-

teren Rechnungsstellung berücksichtigt. Dabei weist das System

den Anwender auf Abweichungen zum ursprünglichen Kostenvoranschlag

hin.


0

EDI (ElECtRonIC Data IntERChangE)

EDI (Electronic Data Interchange)

Flexibilität für den Einkauf

Der Fachbereich Einkauf schließt mit den Lieferanten Verträge,

die im ERP - System abzubilden sind. Dadurch lässt sich gewährleisten,

dass eine Vielzahl von Vereinbarungen zur richtigen Zeit

im richtigen Umfang umgesetzt werden.

Die abas - Business - Software stellt sicher, dass den Mitarbeitern

des Einkaufs nicht nur aktuelle Informationen zu allen Vorgängen

zur Verfügung stehen, auch Lieferabrufe lassen sich im ERP -

Lieferabruf Einkauf

Durch EDI wird der elektronische Datenaustausch zwischen Geschäftspartnern

ermöglicht. Mit Hilfe dieser Technik können

strukturierte Geschäftsdokumente automatisiert zwischen den

betriebswirtschaftlichen Anwendungsprogrammen mehrerer

Geschäftspartner ausgetauscht werden. Die moderne abas -

Business-Software unterstützt mit vielen Funktionen diesen

Datenaustausch.

System abbilden und – auf Wunsch – automatisiert ausführen.

Für die aktuelle Software -Version wurde das Infosystem Lieferabrufverarbeitung

Einkauf neu konzeptioniert und erweitert. Damit

lassen sich schnell und komfortabel Lieferabrufe für den Einkauf

verwalten. Anwender können mit dieser Funktion die aktuellen

Bedarfsänderungen auf dem elektronischen Weg an Lieferanten

weiterleiten.


ewertung

Bewertung

Neue Bewertungsmethoden

Klare, transparente und gut strukturierte Bewertungsmethoden

bilden die Grundlage für eine gemeinsame Datenbasis zur

Materialbewertung, für die Kalkulation und für die Bewertung der

Fertigungsleistung. Dies ist für die Bereiche Materialwirtschaft,

Einkauf, Fertigung und Rechnungswesen von großer Bedeutung.

Die Bewertungsmethoden in Version 2010r4

bieten viele Vorteile:

• Abbildung von LIFO / FIFO / Preis des Zugangs

• Nachträgliche Zuordnung von additiven Kosten und

Nachreichen dieser Kosten in die betroffenen Vorgänge

(z.B. Fracht oder Zoll)

• Buchungen auf Basis von „vorläufigen Preisen“ mit

anschließender Differenzbehandlung

• Erweiterte Kontierung für die Materialbewertung


REChnungswEsEn

Rechnungswesen

Der Bereich Rechnungswesen zählt zu den zentralen Funktionen einer betriebswirtschaftlichen

Standardsoftware. In der abas - Business - Software ist das

gesamte Rechnungswesen integriert. Das System dokumentiert sämtliche Geldund

Güterströme und liefert Endscheidern die notwendigen Informationen zur

Steuerung und Planung des Unternehmens.

Übersichtliche Daten-Selektionen für

Kontenbereiche

Im Bereich Rechnungswesen sind Übersicht und Transparenz unumgänglich.

In der abas - Business - Software lassen sich Konten

wie beispielsweise Sachkonten, Kostenstellen oder Kostenträger

in einem Kontenbereich zusammenfassen. Um den Überblick

zu behalten, sind hier Daten - Selektionen notwendig. Das ERP-

System untersützt Anwender mit effektiven Werkzeugen zur

dynamischen Daten - Selektion bei Kontenbereichen. In der

neuen Version lassen sich dynamische Selektionen mit jeder

Auswertung für Kontenbereiche und Personenkontenbereiche automatisiert

mit entsprechender Voreinstellung erzeugen. Dies hat

die Vorteile, dass die Daten der Kontenbereiche per Selektion

aktuell gehalten werden und auf Wunsch reproduzierbare

Auswertungen zu Stichtagen entstehen. Außerdem können auch

gemeinsame Auswertungen von Kostenstellen, Kostenträgern

und Konten für z. B. Profitcenter und Bereichsauswertungen,

Cashflow, Umsatzkostenverfahren u. ä. erstellt werden.


Abschreibungsberechnung über

Abschreibungsvorschlag abrufbar

In der Anlagenbuchhaltung lassen sich Abschreibungen für

Vermögenswerte verwalten. Über die Funktion Abschreibungsvorschlag

können Anwender automatisch Abschreibungs-vorschläge

für das betriebliche Anlagevermögen erstellen. Die

Abschreibungsberechnung liefert anhand von Verkehrszahlen

monatliche Abschreibungsvorschläge. Zusätzlich zu dieser

monatlichen Berechnung ist auch eine tagesgenaue Abschreibungsberechnung

verfügbar. In der neuen Version kann der

Anwender diese Abschreibungsberechnung nun direkt über den

Abschreibungsvorschlag aufrufen. Er erhält damit schneller und

einfacher aktuelle Werte, die die Bewertung des Anlagevermögens

vereinfachen.

Die Abschreibungsberechnung kann direkt über den Abschreibungsvorschlag

aufgerufen werden.


REChnungswEsEn

Kassenbuch in Fremdwährung führen

International agierende Unternehmen müssen auf die Besonderheiten

ihrer Landesgesellschaften eingehen. Die abas-Business-

Software ist bereits seit vielen Jahren auf solche Anforderungen

ausgelegt. Sie ermöglicht jetzt auch das Führen von Kassenbüchern

in Fremdwährungen.

Ein Unternehmen in der Schweiz kann beispielsweise mit der

Buchungswährung CHF arbeiten und gleichzeitig für Einnahmen

und Ausgaben in EUR auch ein Kassenbuch in EUR führen. Die

Neuerungen sind hier gleich mit mehreren Vorteilen verbunden:

Der Kurs zur Buchungswährung kann flexibel bestimmt werden.

Die automatisch erzeugten Finanzbuchungen enthalten beide

Währungen. Und die Verkehrszahlen in der Fremdwährung

werden für das Kassenbuch Beleg für Beleg mitgeführt.


Umstellung / Neugestaltung

der Offenen Posten

Durch die Neugestaltung der offenen Posten in Version 2010r4

wurde das Arbeiten mit Rechnungen und Zahlungen erheblich

vereinfacht. Mit einem Mausklick können nun von der Rechnung

aus alle Vorgänge des offenen Postens wie Zahlungen,

Mahnungen, Umbewertungen im Detail verfolgt werden. Somit

bieten sich weitere Möglichkeiten, die ein noch effizienteres

Arbeiten gewährleisten, da sich der Anwender jederzeit auf

bestimmte Vorgänge, also offene Posten beziehen kann. Konkret

bedeutet das:

• Bei der Erfassung von Rechnungen und Gutschriften kann

sich der Anwender auf offene Posten des Kunden beziehen

und diese zum Beispiel sofort ausgleichen. Das ist hilfreich

beim Stornieren von Rechnungen und bei der Verwaltung

von Vorkassevorgängen. Zusätzliches Verrechnen von

offenen Posten entfällt.

• Beim Stornieren von Zahlungen wird der ursprüngliche

offene Posten wieder geöffnet.

Steuerliche Sachverhalte

plausibel dargestellt

Mit der Version 2010r4 wurden die Möglichkeiten zur

Abbildung steuerlicher Sachverhalte in Einkaufs- und Verkaufsvorgängen

sowie Finanzbuchungen erweitert und einfacher

gestaltet. Dadurch lassen sich steuerliche Sachverhalte einfach

und nachvollziehbar abbilden. Alle für die Besteuerungen notwendigen

Daten werden übersichtlich in den Rechnungen,

Buchungen und offenen Posten dargestellt.

Für die Steuerung von speziellen steuerlichen Sachverhalten

stehen vielfältige Vorbelegungsmöglichkeiten wie „Dreiecksge-schäfte“

oder „steuerfreie Inlandsgeschäfte“ zur Verfügung.

Alle Daten für die Finanzbuchungen sind in den Rechnungen

transparent dargestellt, der Sachbearbeiter hat so alle Daten

wie Konten, Steuerschlüssel, Steuerbuchungsart und Umsatzsteuerposition

im Blick und kann sie bearbeiten. Ebenfalls

neu ist eine Buchungsvorschau für Rechnungen. Es müssen zudem

weniger Sachkonten eingerichtet werden, da EG- und

Auslandskontierungen nicht mehr zwingend sind.


portal

Portal

B2B

B2C

Kunden

Partner

Lieferant

Als Startpunkt für die Informationsbeschaffung dient das Portal

der abas-Business-Software. Hohe Sicherheitsstandards und ein

Rechtevergabemanagement regeln den Zugriff auf diesen Be-

reich. Besonders sensible Aktivitäten wie Abfragen vom Portal

an abas-ERP werden deshalb immer mit den Rechten des jewei-

ligen ERP-Benutzers ausgeführt. Jeder Benutzer sieht genau das,

was er in der abas-GUI auch sehen darf. Die Abfragen können

dabei nach aktuellen oder archivierten Datensätzen unterschie-

den werden. Es können zudem Zahlenformate, Aufzählungstypen

oder Benutzersprache im Portal übernommen werden, wie sie in

abas-ERP oder abas-Handel konfiguriert wurden.

UNTERNEHMEN

Mitarbeiter

Entwicklung

Marketing

Fertigung

Vertrieb

Service

Das abas-Portal kommuniziert nach innen und nach außen. Tauschen Sie

Informationen zielgerichtet aus. Sprechen Sie Ihre Mitarbeiter, Geschäfts-

und Endkunden, Lieferanten und Partner gezielt an.


Echtzeitanalyse des Nutzungsverhaltens

Rechtevergabe noch flexibler

Die Rechtevergabe kann seit Version 2010r4 noch flexibler

erfolgen als in vorhergehenden Versionen. Es können bespielsweise

unterschiedliche Login-Daten für verschiedene ERP-

Mandanten benutzt werden, selbst wenn die Daten auf derselben

Portalseite dargestellt werden.

Auch für die Dashboards wurden neue Funktionen entwickelt:

• Spinner-Icon (zeigt an, wenn im Hintergrund noch Daten

geladen werden)

• HTML-Links, um Datensätze aus dem Portal heraus in der

abas-ERP-GUI zu öffnen

• TimerButton (Daten werden automatisch zeitgesteuert

aktualisiert)

Web-Anwendungen so einfach wie Drag & Drop

Mit der abas-Business-Software erhalten abas-Kunden ein

Instrumentarium, das auch Werkzeuge wie den General

Interface Builder (GI) zur Erstellung von Web-Anwendungen

enthält. Mit der Version 2010r4 können diese nun ERP-Abfragen

enthalten.

Vielfache Vorteile ergeben sich aus dem Einsatz dieser Technik:

Der Portalnutzer wird beispielsweise in seiner Landessprache

begrüßt, ERP-Login oder Portal Screenname werden automatisch

angezeigt. Insbesondere beim Programmieren von Portlets

ergeben sich dadurch vollkommen neue Möglichkeiten: Für die

angezeigten Inhalte kann beispielsweise ein Link per E-Mail

versendet werden. Der Empfänger wird mit Klick auf die URL

direkt auf eine Website mit den gewünschten Inhalten geführt.

Ein Praxisbeispiel hierfür ist die Einladung zur Teilnahme an

einem Diskussionsforum für den Webshop.

Verschiedene Anwendungen auf derselben Portalseite können

jetzt auch miteinander kommunizieren. Damit kann beispielsweise

ein Diagramm innerhalb eines Portlets automatisch

aktualisiert werden, sobald sich in einem anderen Portlet die

Tabellendaten verändern. Somit ist es auch möglich, mehrere

Portlets auf einer Portalseite gleichzeitig zu aktualisieren.

Datenaustausch abas-Business-Software/Portal

Die enge Verknüpfung zwischen dem ERP-System und dem Portal

hat viele Vorteile. Es sind aber auch technische Besonderheiten

zu beachten, die ein reibungsloses und performantes Betreiben

dieser Systeme erleichtern. Eine Echtzeitanalyse des Nutzungsverhaltens

ermöglicht dem Systembetreuer eine genaue Analyse

des Nutzungsverhaltens der Anwender und der Systemlast.

Er kann mit Hilfe dieser Daten genau Abwägen, welche

Maßnahmen zu ergreifen sind, damit die EDP-Schnittstelle nicht

zum Nadelöhr wird. Der abas-ERP Abfrage Konfigurator

(erpREST Configurator) stellt diese Daten in Form von Formularen

und Diagrammen übersichtlich dar. Insbesondere bei größeren

Installationen mit vielen gleichzeitig angemeldeten Anwendern

kann dadurch die Systemlast über die EDP-Schnittstelle besser

verteilt werden. Dadurch bleiben die Antwortzeiten im Portal

kurz und das ERP-System wird durch Anfragen per Portal nicht

über Gebühr belastet.


technologIen

Technologien

Single Sign-on

Ein weiterer Schritt in Richtung Benutzerfreundlichkeit unter

Beibehaltung der hohen Sicherheitsstandards gelang den abas-

Entwicklern mit dem Single Sign-on ab Version 2010r4. Anwender

können nun nach einmaliger Anmeldung an ihrem

Arbeitsplatz auf alle abas-Mandanten zugreifen, für die sie die

Berechtigung haben.

Nach wie vor ist aber auch die herkömmliche Art der Authentifizierung

unter Angabe des Benutzernamens und des dazu

gehörenden Passworts möglich.

Grafische Benutzeroberfläche (GUI)

Windows 7 Benutzeroberfläche

Die abas - Business - Software ist in der neuesten Version unter

der Windows 7 Benutzeroberfläche verfügbar. Dieses aktuellste

Microsoft Betriebssystem wird bereits von vielen Unternehmen

eingesetzt. Windows 7 Anwender können so unter einer einheitlichen

Benutzeroberfläche arbeiten.

ABAS unterstützt darüber hinaus selbstverständlich weiterhin

auch andere Betriebssystemversionen und sichert dadurch die

Investitionen seiner Kunden.

Besserer Überblick mit optimierten Masken

Durch vertikale und horizontale Scrollbalken in den Masken der

abas - Business - Software ist die Bedienung für den Anwender

vereinfacht worden. Die Anzeige erfolgt automatisch, sobald

der Fensterinhalt dessen Größe übersteigt. Anwender können so

schnell und einfach innerhalb der Fenster navigieren beziehungsweise

die Fenster auf die gewünschte Größe ziehen.

Wesentlich übersichtlicher präsentieren sich nun Infosysteme:

Diese wurden durch horizontale Teiler erweitert; dadurch ist der

Tabellenteil einer Maske in beliebiger Größe darstellbar.

Vertikale und horizontale Scrollbalken


Druck-Management

Output-Management erlaubt das Erstellen, Steuern und

Verteilen von Dokumenten in elektronischer oder physischer

Form. Praktische Funktionen wie Druckeransteuerung, Formulargestaltung,

Versand per Fax und E - Mail oder Archivierung

sind für Anwender von unschätzbarem Wert, da

Sie bei Ihrer Arbeit durch technische Hindernisse oft viel

Zeit verlieren. ABAS gestaltet das Output-Management für

die Benutzer der abas-Business-Software so einfach wie

möglich.

Adressfelder formatieren

Die Bearbeitung internationaler Märkte stellt an das ERP-

System auch Herausforderungen in Bezug auf unterschiedliche

Adressformate dar. Die abas - Business - Software überzeugt hier

durch einfachste und logische Bedienung. Die Formatierungsmöglichkeiten

wurden in der neuen Version so erweitert, dass

Adressen in allen denkbaren Formen darstellbar sind und die

Ausgabe nach Wunsch gelingt.

Bearbeitung von Massendaten

Der von vielen abas-Anwendern genutzte Open Office - Calc -

Editor ist ein ideales Werkzeug zur Bearbeitung von Massendaten.

Viele Datensätze können damit leicht und übersichtlich

bearbeitet werden. Es ist ebenfalls möglich, Daten zur Pflege

( z.B. Preispflege durch den Lieferanten ) extern an Dienstleister

zu vergeben und danach wieder in die abas - Business - Software

zu importieren.

Archivieren und Drucken von Belegen

Generell sollte es für ERP - Anwender in der Bedienung keinen

Unterschied machen, ob sie ein Dokument ausdrucken, versenden

oder archivieren möchten. Die abas-Business-Software

bietet hierfür vielseitige – aber immer einfache – Optionen.

Beispielsweise besteht die Möglichkeit, Belege wie Angebote,

Lieferscheine oder Rechnungen automatisch im integrierten

Dokumentenmanagement des ERP - Systems zu archivieren.

Auch die Gestaltung der Ausdrucke ist sehr flexibel strukturiert:

Abhängig von den Anforderungen kann beispielsweise die

Druckausgabe entweder auf Briefpapier oder auf Blankopapier

erfolgen, wobei auf Wunsch auch ein Logo, Allgemeine

Geschäftsbedingungen ( AGB ) und bei Bedarf Zahlungsbedingungen

oder eine Signatur mit ausgedruckt wird. Die

Ausgabe in verschiedene Datenformate oder der elektronische

Versand sind analog nutzbar. Allen Ausgabeformen gemeinsam

ist die einfach Bedienung.

Nachbearbeitung von Dokumenten

Durch neue Funktionen in der Druckinfrastruktur können nun erzeugte

(generierte ) Dokumente modifiziert werden. Sinnvoll ist

diese Funktion beispielsweise, um in die AGBs nachträglich

Zahlungsbedingungen oder eine Signatur einzufügen oder die

Ausrichtung oder Randeinstellungen zu ändern.


0

technologIen

Grafischer Maskeneditor

Mit dem grafischen Maskeneditor stellt ABAS ein effizientes

Werkzeug zur Verfügung, welches das einfache Editieren von

grafischen Benutzeroberflächen (Masken) ermöglicht.

Mehrere Mandanten parallel bearbeiten

EDP - Verbindungen ermöglichen den externen Zugriff auf abas-

ERP - Daten. Die neue Version der abas - Business - Software erlaubt

im Maskeneditor das Verwalten mehrerer EDP - Verbindungen.

Diese Möglichkeit erlaubt beispielsweise den parallelen Zugriff

auf mehrere Mandanten.

Sichtbarkeit von Elementen in einer Maske

Mit Hilfe des grafischen Maskeneditors können Sie bestimmen,

welche Elemente einer Maske, wie Felder, Register und Tabellen

angezeigt werden sollen. Es besteht außerdem die Option, dass

Felder eventgesteuert ein- und ausgeblendet werden.

Maskeneditor: Unterstützung beim Upgrade

In Maskeneditor kann angezeigt werden, welche Felder

• beim Upgrade in der Standardmaske dazugekommen sind,

• beim Upgrade in der Standardmaske entfernt wurde,

• in der individuellen Maske stehen und nicht in der

Standardmaske,

• in der Standardmaske stehen und nicht in der individuellen

Maske.

Damit können nach einem Upgrade Änderungen im Standard

leichter in die individuellen Masken übernommen werden.

vorher

Optimierter Konverter für Maskenbeschreibung

Die neue Maskenbeschreibung ist Voraussetzung, um mit dem

Grafischen Maskeneditor zu arbeiten. Für das Gestalten neuer

Masken beziehungsweise Anpassen alter Masken können bereits

bestehende Maskenbeschreibungen übernommen werden.

Mit der Version 2010r4 wurde diese Konvertierung wesentlich

vereinfacht.

• Teiler für Tabellen einfügen

Bei der Konvertierung in die neue Maskenbeschreibung

können neue Gestaltungsmöglichkeiten gewählt werden. Es

können beispielsweise Teiler eingefügt werden. Damit ist es

z.B. möglich beim Konvertieren, den Tabellenteil unabhängig

von den Reitern darzustellen.

• Formatierung bleibt erhalten

Beim Konvertieren von Standardmasken bleibt die

Formatierung erhalten und kann weiter editiert werden.

nachher

Die Formatierung bleibt erhalten.


Die abas-Business-Software ist flexibel, evolutionär und auf

globale Unternehmensaktivitäten ausgerichtet. Diesem Anspruch

müssen auch die Dokumentation der Software und die Schu-

lungsunterlagen gerecht werden. Es ist ein wichtiges Anliegen

der ABAS Software AG, ihre Kunden bestmöglich bei der Arbeit

mit der abas-Business-Software zu unterstützen und deren

Anforderungen an eine moderne Unternehmensorganisation

effektiv umzusetzen. Mit elektronischen Lerneinheiten bietet

ABAS Methoden und Inhalte, um das abas-Wissen im Unter-

nehmen aktuell zu halten. Individuelle Erweiterungen oder neue

Funktionen der Software werden stets aktuell dokumentiert.

Mit Hilfe dieser modernen Methoden bleibt das Wissen der

Anwender auf dem neuesten Stand und neue Mitarbeiter

können schnell und effektiv im Umgang mit der abas-Business-

Software geschult werden.

Standardbeschreibungen individuell anpassen

Als besonderes Highlight können Anwender nicht nur auf

Standardbeschreibungen der ABAS Software AG zurückgreifen,

sondern diese Inhalte im Rahmen einer Weiterverwertung an

individuelle Anforderungen und Nutzungsszenarien anpassen,

aktualisieren und lokalisieren.

Wissen einfach zur Verfügung stellen

In der Kombination mit der abas-ERP-Funktion „Externe Onlinehilfe“

kann dieses Wissen dem Endanwender in wenigen

Schritten kontextsensitiv innerhalb des abas-Sytems zur Verfügung

gestellt werden.

ElEaRnIng unD EDoCuMEntatIon (optIonal)

eLearning und eDocumentation (optional)


abas-eb (optIonal)

abas-eB (optional)

Erweiterungen im abas-eB-Webshop

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Wer Websites betreibt, möchte, dass diese auch im World

Wide Web gefunden werden. Maßnahmen zur Suchmaschinen-optimierung

(Search Engine Optimization - SEO)

sind hierfür erforderlich. Diese stellen sicher, dass Webseiten

im Suchmaschinenranking eine Top-Platzierung erreichen.

Mit der Version 2010r4 stehen alle notwendigen Werkzeuge

für eine SEO-Basisoptimierung zur Verfügung. Innerhalb

von abas-eB können nun Katalogartikel so beschrieben

werden, dass sie optimal von Suchmaschinen, wie zum Beispiel

Google, gefunden werden. Diese Möglichkeiten zur Produktbeschreibung

und Kataloggestaltung unterstützen ein aktives

Web-Marketing. Dank der internationalen Ausrichtung von

abas-eB sind alle Informationen, auch Metainformationen, mehrsprachig

pflegbar. Es können zudem für jeden Katalogartikel

beliebig viele Bilder, Dokumente, Video und andere Medien

eingebunden werden.

Monitoring des Benutzerverhaltens

Für ein effektives Web-Marketing ist die Analyse des

Benutzerverhaltens von großer Bedeutung: Wie viele Besucher

sind in welchen Zeiträumen zu verzeichnen? Welche Artikel wurden

angesehen? Welche in den Warenkorb gelegt und nicht

bestellt? Nach welchen Begriffen wurde gesucht? – etc.

In abas-eB können Daten zum Benutzerverhalten aufgezeichnet

werden. Mit Hilfe dieser Daten lassen sich aussagekräftige

Statistiken erstellen, die als Basis für Marketing- und

Vertriebsmaßnahmen dienen.

Ein erfolgreicher Einstieg in das electronic Business (eB) bedingt

neben einer durchdachten Unternehmensstrategie auch die

notwendigen Werkzeuge für die Realisierung von Webshops,

Kunden- und Lieferantenportale oder elektronischen Katalogen,

um nur einige zu nennen.

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen mit über-

schaubaren Ressourcen sind hier auf einen aktiven Partner und

effiziente Werkzeuge angewiesen. ABAS bietet mit abas-eB

ein komplettes Portfolio für den erfolgreichen Einstieg an, das

kontinuierlich weiterentwickelt wird.

Artikelrezensionen

Ein besonderer Kundenservice und effektives Mittel zur Kundenbindung

ist die Option Artikelrezensionen, die Kunden innerhalb

eines Webshops verfassen können. Hilfreiche Tipps zu

den Artikeln und ergänzende Informationen werden so für alle

Kunden verfügbar gemacht. Daraus entsteht für die Besucher des

Webshops ein deutlicher Mehrwert. Ein gelungenes Beispiel

hierfür ist die Website von Amazon (www.amazon.de).

Die entsprechende Funktionalität steht mit Version 2010r4 zur

Verfügung und kann einfach implementiert werden.


Neue Bedienoberfläche in abas-eB

Neue Bedienoberfläche in abas-eB

Mit der neuen Java-Script Bedienoberfläche lassen sich desktopähnliche

Anwendungen für den Browser realisieren. In einer

Ansicht können mehrere Vorgänge angezeigt und editiert werden.

Verschiedene Ansichten, wie Baumstruktur und Tabellen, zu

unterschiedlichen Vorgängen können auf einer Maske angezeigt

und auch bearbeitet werden. Damit werden beispielsweise

Anwendungen für den abas-ERP-Zugriff durch den Außendienst

mit mobilen Endgeräten ermöglicht. Dieser erhält einen schnellen,

komfortablen und ortsunabhängigen Zugriff auf alle ihm

zugeordneten relevanten Kundendaten, wie Wiedervorlagen,

Notizen, Aufgaben, Chancen und Verkaufsvorgänge oder

Zahlungsverhalten.

Mobiler Datenzugriff

Mobile Geräte, wie Smartphones und iPad‚ erlauben einen

ortsunabhängigen, flexiblen Zugriff auf Unternehmensdaten.

Mit abas-eB lassen sich Anwendungen realisieren, die sich einfach

bedienen lassen und einen sicheren Zugriff gewährleisten.

Insbesondere dem Außendienst stehen damit notwendige

Informationen aus abas-ERP / abas-Handel jederzeit und an

jedem Ort zur Verfügung.

Artikelrezensionen

Bildunterschrift

Das Beispiel einer Kundenakte zeigt, mit welch neuartiger

Bedienoberfläche zukünftig mit abas-eB gearbeitet werden kann.


Upgrade – stets aktuell

Hersteller:

Evolutionäre System-Technologie

Die abas - Business - Software wird kontinuierlich gepflegt, ist stets

up - to - date und kann durch ihre spezielle Systemarchitektur auch

langfristig immer wieder an neue Unternehmensanforderungen

angepasst werden. Dabei bleibt die Software stets standard -

upgradefähig. Profitieren auch Sie von neuen Funktionen und

Technologien durch regelmäßige Upgrades!

ABAS Software AG

Südendstraße 42

76135 Karlsruhe

GERMANY

www.abas.de

Tel. +49 721 / 9 67 23 - 0

Fax +49 721 / 9 67 23 - 100

info@abas.de

www.abas.de

Ihr abas - Software - Partner:

© ABAS Software AG · Stand September 2010 · Änderungen vorbehalten · Artikelbezeichnung: Versionsbroschüre 2010

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine