Partner des Jubiläums: www.jubilaeum.uni-freiburg.de - FreiDok ...

freidok.uni.freiburg.de

Partner des Jubiläums: www.jubilaeum.uni-freiburg.de - FreiDok ...

www.jubilaeum.uni-freiburg.de

Partner des Jubiläums:

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Werthmannplatz, Postfach

79085 Freiburg im Breisgau

info@verwaltung.uni-freiburg.de

www.uni-freiburg.de


2 550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 3

Titelbild:

Skulptur des Aristoteles vor dem Eingang des Kollegiengebäude I

INHALT GRUSSWORT

4 KURATORIUM UND KOMITEE

DES JUBILÄUMS

5 UNIVERSITÄTSKLINIKUM

6-7 LEHRE UND FORSCHUNG

8 STUDIUM

9 ARBEITSPLATZ

10 BIBLIOTHEK

11 RECHENZENTRUM

12 ALUMNI FREIBURG

13 KOMMUNIKATION UND PRESSE

14 ZENTRALE STUDIENBERATUNG

15 STUDENTENWERK

16 INTERNATIONAL OFFICE

17 ALLGEMEINER HOCHSCHULSPORT

18 STUDIUM GENERALE

19 ZENTRUM FÜR

SCHLÜSSELQUALIFIKATIONEN

20 NEUE UNIVERSITÄTSSTIFTUNG

21 UNISEUM

22-25 FAKULTÄTEN

26-27 ADRESSEN, IMPRESSUM

>> 550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg!

Wir freuen uns, dieses besondere Ereignis mit Ihnen

gemeinsam zu feiern. Viele Menschen vor und hinter

den Kulissen organisieren und gestalten das Jubiläum

unserer Alma Mater: Studierende, Lehrende,

Forschende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Freunde

und Förderer der Universität. Sie alle fühlen sich der

Universität verbunden und tragen durch ihr Engagement

dazu bei, dieses Jahr zu einem besonderen

Erlebnis zu machen. Mit dem Jubiläum werden wir

unsere Stärken zeigen und uns national wie international

als Spitzenuniversität in Forschung und Lehre

präsentieren. Für uns ist das Jubiläum auch Anlass,

auf eine bewegte Geschichte zurückzublicken, viel

mehr aber ist es ein Grund, nach vorne zu schauen

und sich den Herausforderungen der Zukunft

bewusst zu stellen.

Es sind die Angehörigen dieser Universität, die für

das Leben hinter den Institutsmauern sorgen, die

unseren guten Ruf verantworten, die der Uni ein

Gesicht geben. Ich freue mich, dass einige von

denen, die sonst eher hinter den Kulissen wirken,

sich bereit erklärt haben, „vor den Vorhang“ zu treten

und sich und ihre Arbeit vorzustellen. Natürlich kann

es sich bei einer so großen Institution nur um einen

kleinen Ausschnitt handeln. Dennoch zeigt die Auswahl

der hier vorgestellten Bereiche unserer Hochschule

die Vielfalt des Universitätslebens.

Ihnen wünsche ich viel Freude bei der Lektüre,

uns allen wünsche ich ein erfolgreiches, zukunftsweisendes

Jubiläumsjahr.


4

550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1457

Erzherzog Albrecht VI. von Österreich

gründet in Freiburg eine Universität.

KURATORIUM UND

KOMITEE

DES JUBILÄUMS

>> Das Jubiläumsjahr zu planen und

zu organisieren, ist in jeder Hinsicht eine

einmalige Erfahrung. Mir hat es wieder

einmal gezeigt, wie viele motivierte und

fähige Leute wir hier an der Uni haben.

Was mich persönlich auch sehr freut:

Die Zusammenarbeit mit der Stadt,

mit Wirtschaft und Kultur in der Region

funktioniert hervorragend. > Es ist jeden Tag eine neue Herausforderung,

angesichts der Restriktionen

im Gesundheitswesen wirtschaftliche und

dennoch menschliche Lösungen für den

Klinikbetrieb zu finden und gleichzeitig

unseren Patienten Medizin auf höchstem

Niveau zu garantieren. Lösungen in diesem

Spannungsfeld zu suchen, ist meine

Verpflichtung.


6

550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1507

Publikation der vom Freiburger Magister

Martin Waldseemüller gezeichneten Weltkarte,

auf der zum ersten Mal der Name America zu

Ehren Amerigo Vespuccis eingetragen wird.

LEHRE…

>> Es ist schön, jungen Menschen

etwas zu vermitteln. Lehre und

Forschung gehen bei uns Hand in

Hand. Wir arbeiten sehr effektiv in

kleinen Teams und entwickeln

Mikroantriebe und Mikrosysteme,

die in der Medizintechnik oder der

Mikrooptik angewendet werden. > Wir arbeiten daran, Aufgaben,

die normalerweise Menschen erledigen,

von Robotern verrichten zu lassen.

Das geht von Fußballrobotern über

so genannte Rescue Robots,

die Menschenleben retten können,

bis zu Servicerobotern, die im

Haushalt helfen.


8

550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1677-

1798

Aufgrund der französischen Besetzung

Freiburgs kommt es zur Universitätsspaltung.

Die vorderösterreichische Universität siedelt

nach Konstanz über, während in Freiburg eine

französisch-städtische Universität existiert.

STUDIUM

>> In der hochschulpolitischen

Arbeit als u-asta-Vorstand, aber auch

bei den kulturellen und sportlichen

Aufgaben des AStA braucht man

ein dickes Fell. Aber diese tägliche

Herausforderung, Verantwortung

zu übernehmen, ermöglicht ganz

neue Einblicke und Erfahrungen. > Technisch können wir alles machen,

vom Flyer bis zum kompletten Buch.

Besonders zu Semesterbeginn gibt es

hier sehr viel zu tun und wir müssen

uns flexibel auf die Bedürfnisse der

Kunden einstellen.


10

550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1791 Der Dichter und Philologe Johann Georg Jacobi

wird zum ersten protestantischen Rektor

der Universität gewählt. Seine Wahl steht in

unmittelbarem Zusammenhang mit dem

Toleranzedikt Josephs II. von 1781.

BIBLIOTHEK

>> Die Bücher und die Menschen

sind es, die diesen Beruf so interessant

machen. Wir haben hier ein breites

Spektrum – Schüler, Studenten,

Professoren. Viele kennt man seit

Jahren, da haben sich schon richtige

Freundschaften entwickelt. > Wir vom Benutzerservice sind

die erste Anlaufstelle für Mitarbeiter

und Studierende bei Fragen und

Problemen rund um die Dienstleistungen

des Rechenzentrums.


12

550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1857

Die Universität begeht ihr 400-jähriges

Bestehen in einer großen Jubiläumsfeier, an

der Vertreter fast aller deutschen Universitäten

sowie Abgesandte aus der Schweiz und

Österreich teilnehmen.

ALUMNI FREIBURG

>> Unser Alumni-Netzwerk ist

über die ganze Welt verteilt und

wächst ständig. Viele Ehemalige

fühlen sich ihrer Universität und der

Stadt Freiburg auch nach dem

Studium verbunden. Mit unseren

Clubs wollen wir die Universität im

nationalen und internationalen

Wettbewerb stärken. > Unsere Universität lebt von

ihren kreativen Köpfen und ihrem

geschlossenen Auftreten nach außen.

Wir von Kommunikation und Presse

tragen dazu bei, der Öffentlichkeit

das positive Image der Universität

Freiburg zu vermitteln.


14

550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1906

Feierliche Grundsteinlegung des Universitätshauptgebäudes

(heute: Kollegiengebäude I)

in Anwesenheit des Großherzogs Friedrich I.

und dessen Gemahlin Luise.

ZENTRALE

STUDIENBERATUNG

>> Es ist schön, erwachsenen

jungen Menschen mit Rat und Tat

zur Seite zu stehen, die so eine

wichtige Entscheidung treffen wollen:

Was mache ich nach dem Abitur?

Aber auch denen, die schon an

der Uni eingeschrieben sind,

wollen wir möglichst unbürokratisch

helfen. > Unser wichtigstes Anliegen ist es,

den Kindern Geborgenheit und eine

Struktur zu geben, auf die sie sich

verlassen können. Wir singen und

reimen viel, um die Sprachentwicklung

zu fördern und leben sehr mit den

Jahreszeiten.


16

550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1931 Nach erfolgreichem Abschluss eines

Chemie- und Medizinstudiums habilitiert

sich Berta Ottenstein im Fach Dermatologie

als erste Frau an der Universität.

INTERNATIONAL OFFICE

>> Eigentlich arbeite ich als

Assistentin an der juristischen Fakultät

der Universität Ankara. Durch die

Partnerschaft mit der Uni Freiburg

kann ich jetzt für ein Jahr hier sein.

Mein erster Eindruck: Eine

bezaubernde und sehr schöne

Stadt mit warmherzigen Menschen.

Ich bin sehr froh, hier zu sein. > Kraft, Technik und Schnelligkeit

perfekt in Einklang zu bringen, das ist

die Herausforderung beim Speerwerfen.

Wenn das klappt und der Speer fliegt,

das ist ein unbeschreibliches Gefühl.


18

550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1943

Der Begründer der Radioanalytik und

Nuklearmedizin Georg von Hevesy erhält

den Nobelpreis für Chemie.

STUDIUM GENERALE

>> Das Studium generale

vermittelt die wissenschaftliche

Vielfalt der Universität jenseits

von Fachkreisen. Es ist im

wahrsten Sinne des Wortes

allgemein bildend und insofern

eine Bereicherung für den

universitären Alltag. > Ich habe Japanologie und

Romanistik studiert und anschließend

für einen großen japanischen Konzern

gearbeitet. Diese Erfahrungen bringe

ich jetzt in meine Seminare über

interkulturelle Kommunikation ein.


20

550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1957

Im Rahmen der 500-Jahrfeier wird der Grundstein

für das Kollegiengebäude II gelegt und 1961

schließlich eingeweiht.

NEUE UNIVERSITÄTS-

STIFTUNG

>> Die Besten für Forschung und Lehre,

das ist unser Ziel. Begabte Studierende

und herausragende Wissenschaftler

nach Freiburg zu holen, wird in Zukunft

die wichtigste Aufgabe für die Uni sein.

Dabei wollen wir mit der Neuen

Universitätsstiftung helfen. > Ich will graben helfen den

Brunnen des Lebens, daraus von

allen Enden der Welt, unversiegbar

geschöpft werde erleuchtendes

Wasser tröstlicher und heilsamer

Weisheit, zur Erlöschung des

verderblichen Feuers menschlicher

Unvernunft und Blindheit.


FAKULTÄTEN

22 550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg FAKULTÄTEN 550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 23

„Die Weisheit hat sich ein Haus gebaut“ – so formulierte

es der erste Rektor, Matthäus Hummel, auf der

Gründungsfeier der Universität. Angefangen hat alles mit

vier Fakultäten: der Theologie, der Jurisprudenz, der

Medizin und den „Facultas Artium“ – der heutigen Philosophischen

Fakultät. 2007 – 550 Jahre später – beherbergt

das „Haus“ elf Fakultäten, die sich zu einer klassischen

Volluniversität zusammenschließen. Die jüngste,

die „Fakultät für Angewandte Wissenschaften“, wurde

1995 gegründet.

Lehre und Forschung der einzelnen Fakultäten sind das

Herz jeder Universität. Vorrangiges Ziel bleibt deshalb,

den Mitgliedern der Fakultäten auch in Zukunft ein möglichst

optimales Arbeitsumfeld zu bieten. Das Wissen und

die Erfahrung der Menschen, die in den einzelnen Instituten

täglich ihre Arbeit verrichten, sind das Fundament,

auf dem das „Haus“ unserer Universität ruht. Dieses Fundament

zu bewahren und zu stärken ist die wichtigste

Aufgabe der Zukunft.

Theologische Fakultät

Die Theologische Fakultät gliedert sich in die Institute für

Biblische und Historische, Systematische und Praktische

Theologie. Zurzeit haben circa 700 Studierende das

Fach Katholische Theologie belegt, um sich als Kandidaten

für das Priesteramt, als DiplomtheologenInnen für

den kirchlichen Dienst (PastoralassistentInnen oder ReligionslehrerInnen)

oder mit dem Staatsexamen für das

Lehramt zu qualifizieren. Neben der Lehre widmen sich

die Mitglieder der Fakultät der theologischen Forschung

auf den verschiedenen Gebieten der Biblischen und

Historischen, der Systematischen und der Praktischen

Theologie. Als besondere Lehr- und Forschungseinrichtungen

bestehen die Arbeitsbereiche Christliche

Archäologie und Kunstgeschichte, Quellenkunde der

Theologie des Mittelalters, Caritaswissenschaft und

Christliche Sozialarbeit.

Informationen unter www.theol.uni-freiburg.de

Rechtswissenschaftliche Fakultät

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg,

an der derzeit rund 2.100 Studierende eingeschrieben

sind, zählt bundesweit zu den traditionsreichsten

juristischen Fakultäten. Ihre Spitzenstellung in

Deutschland wird durch verschiedene unabhängige

Rankings bestätigt, bei denen die Fakultät regelmäßig

einen der vordersten Plätze belegt. Die Fakultät gliedert

sich in acht Institute, die außer den klassischen Rechtsgebieten

des Öffentlichen, Zivil- und Strafrechts auch

das Wirtschaftsrecht umfassen. Letzteres wurde jüngst

um eine Professur für ostasiatisches Wirtschaftsrecht

und eine Abteilung für Geistiges Eigentum erweitert.

Neben den Grundlagendisziplinen liegen besondere

Forschungsschwerpunkte in der Rechtsvergleichung,

dem Verwaltungs- und Europarecht. Die Fakultät kooperiert

im Strafrecht eng mit dem aus ihr hervorgegangenen

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales

Strafrecht sowie im Zivilrecht mit amerikanischen

Gastprofessoren unter anderem von der Harvard

Law School. Der Buchbestand der Bibliothek für Rechtswissenschaft

ist mit mehr als 260.000 Bänden einer

der größten in Deutschland. Alle wichtigen Fachdatenbanken

können in der Bibliothek – und Dank des Funknetzwerks

WLAN auch außerhalb – genutzt

werden. Das regelmäßig herausragende Abschneiden

der Freiburger Absolventen im Staatsexamen spiegelt

die besonderen Leistungen wider, welche die Fakultät in

der Lehre und Betreuung der Studierenden erbringt.

Informationen unter www.jura.uni-freiburg.de

Wirtschafts- und

Verhaltenswissenschaftliche Fakultät

In den Studiengängen der Fächer Wirtschaftswissenschaften,

Psychologie, Sportwissenschaft, Erziehungswissenschaft

und Kognitionswissenschaft studieren derzeit

circa 4.000 Studierende. In vielen Hochschulrankings

belegen die Fächer der Fakultät regelmäßig Spitzenplätze

im bundesweiten Vergleich. Die Fakultät bildet das

Dach für vielfältige Forschungsaktivitäten der Mitglieder

im engen Kontakt untereinander sowie in Kooperation

mit wissenschaftlichen Institutionen im In- und Ausland.

Diese grenzüberschreitende Orientierung findet auch im

Rahmen der Europäischen Konföderation der Oberrheinischen

Universitäten (EUCOR) und in der Zusammenarbeit

mit dem Frankreichzentrum der Universität ihren

Ausdruck. Die Mitarbeit von Professoren der Fakultät

zum Beispiel in wissenschaftlichen Beiräten von Bundesministerien

ist Ausdruck für den starken Bezug zwischen

Forschung, Anwendung und Beratung.

Informationen unter www.wvf.uni-freiburg.de

Medizinische Fakultät

Zur Medizinischen Fakultät gehören 10 vorklinische,

13 klinisch-theoretische und 35 klinische Einrichtungen

des Universitätsklinikums, soweit sie Aufgaben in Lehre

und Forschung wahrnehmen. Die Medizinische Fakultät

versieht Aufgaben in diesen Bereichen, die Krankenversorgung

wird vom Universitätsklinikum wahrgenommen.

Die Zahl der Studierenden an der Medizinischen Fakultät

beträgt etwa 3.000 und verteilt sich auf die drei Studiengänge

Human-, Zahn- und Molekulare Medizin. Das Forschungsspektrum

erstreckt sich von den Grundlagenwissenschaften

bis zur klinischen, patienten-orientierten Forschung.

Vor dem Hintergrund der Beschreibung normaler

Zustände und Abläufe im gesunden Organismus werden

krankhafte Zustände mit dem Ziel analysiert, diese therapeutisch

zu beeinflussen. Letztlich dient somit die Forschung

in der Medizinischen Fakultät der Erkennung und

Behandlung von Krankheiten.

Informationen unter www.med.uni-freiburg.de

Philologische Fakultät

Rund 6.000 Studierende haben ein Fach der Philologischen

Fakultät als Hauptfach gewählt, hinzu kommen

fast 3.000 Studierende im Nebenfach. Die Philologische

Fakultät umfasst das Seminar für Klassische Philologie,

das Seminar für Lateinische Philologie des Mittelalters,

das Sprachwissenschaftliche Seminar, das Romanische

Seminar, das Institut für Deutsche Sprache und Ältere

Literatur (Deutsches Seminar I) zusammen mit den Arbeitsbereichen

„Geschichtliche Landeskunde und Badisches

Wörterbuch“, das Institut für Neuere Deutsche Literatur

(Deutsches Seminar II), das Institut für Vergleichende Germanische

Philologie und Skandinavistik, das Englische

Seminar (Englische Sprache und Literatur und Nordamerikastudien),

das Slavische Seminar und das Sprachlehrinstitut

SLI, welches für alle Angehörigen der Universität Kurse

in über 30 Sprachen (von Alemannisch über Japanisch

bis Sanskrit) durchführt. Die Philologische Fakultät bietet

viele innovative, teilweise internationale Bachelor- und

Master-Studiengänge an, deren Zahl laufend erweitert wird.

Informationen unter www.philofak.uni-freiburg.de


FAKULTÄTEN FAKULTÄTEN

24 550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 25

Philosophische Fakultät

Die Philosophische Fakultät umfasst rund 8.000 Studierende

(Fallzahlen), davon studieren circa 2/3 ein Fach

der Philosophischen Fakultät als Hauptfach. Die Fakultät

umfasst als wissenschaftliche Einrichtung das Philosophische

Seminar, an welches das Husserl-Archiv angegliedert

ist, das Archäologische Institut, das Institut für Urund

Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters,

das Seminar für Alte Geschichte, die Abteilung für Provinzialrömische

Archäologie, das Historische Seminar,

welches die Professur für Mittelalterliche Geschichte, die

Abteilung für Landesgeschichte, sowie die Professuren

für Neuere und Neueste, Osteuropäische sowie die Wirtschafts-

und Sozialgeschichte umfasst. Hinzu kommt das

Institut für Volkskunde (Europäische Ethnologie), zu dem

das Deutsche Volksliederarchiv gehört, das Orientalische

Seminar, das sich wiederum in die Abteilungen Alter

Orient, Islamischer Orient und Ferner Osten aufgliedert,

das Seminar für Wissenschaftliche Politik, das Institut

für Soziologie, das Kunstgeschichtliche Institut, das

Musikwissenschaftliche Seminar sowie das Institut für

Völkerkunde.

Informationen unter www.philosfak.uni-freiburg.de

Fakultät für Mathematik und Physik

Derzeit sind in Mathematik und Physik insgesamt etwa

1.700 Studierende eingeschrieben, die überwiegend

das Diplom oder das Staatsexamen für das Lehramt an

Gymnasien anstreben. Darüber hinaus wirkt die Fakultät

an der Ausbildung von Studierenden vieler anderer

Fächer mit, unter anderem von InformatikerInnen, MikrosystemtechnikerInnen,

MedizinerInnen, PharmazeutInnen,

BiologInnen, ChemikerInnen und GeowissenschaftlerInnen.

Am Mathematischen Institut angesiedelt ist das

DFG-Graduiertenkolleg „Mathematische Logik und

Anwendungen“ sowie die DFG-Forschergruppe „Nonlinear

Partial Differential Equations“. Die Teilchenphysik

des Physikalischen Instituts ist eingebunden in die

Experimente an den internationalen Forschungszentren

CERN in Genf, Fermilab in Chicago und DESY in Hamburg.

Darüber hinaus pflegt die Fakultät enge Kontakte

zu verschiedenen Freiburger Forschungseinrichtungen.

Informationen unter www.mathphys.uni-freiburg.de

Fakultät für Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften

In der Fakultät sind die Fachrichtungen Anorganische

Chemie, Biochemie, Makromolekulare Chemie, Organische

Chemie, Pharmazeutische Biologie, Pharmazeutische

Chemie, Pharmazeutische Technologie, Physikalische

Chemie, Mineralogie, Kristallographie und Geologie

vertreten. Die Gesamtzahl der Studierenden

beträgt zurzeit circa 1.300. Schwerpunkte der Forschung

liegen im Bereich der Materialwissenschaften und der

Biowissenschaften. Das Freiburger Materialforschungszentrum

befasst sich fächerübergreifend mit Problemlösungen

durch gezielte Variationen von elektrischen,

magnetischen, thermischen, chemischen und optischen

Eigenschaften bei organischen wie auch anorganischen

Materialien. Traditionell wird an der Fakultät in kleinen

Arbeitsgruppen gearbeitet, die untereinander vielfältig

vernetzt sind.

Informationen unter www.chemie.uni-freiburg.de

Fakultät für Biologie

Zurzeit sind etwa 1.200 Studierende an der Fakultät eingeschrieben,

wobei etwa 70 Prozent ihr Studium mit

dem Diplom und 30 Prozent mit dem Staatsexamen für

das Lehramt oder dem Magister-Examen abschließen.

Die Fakultät ist in drei Institute untergliedert (Biologie I

bis III). Der Schwerpunkt der Forschung liegt beim Institut

für Biologie I auf den Gebieten der Neurobiologie/

Tierphysiologie, der Entwicklungsbiologie sowie der Ökologie,

Parasitologie, Evolution und Systematik. Das Institut

für Biologie II gliedert sich in die Bereiche Biochemie

der Pflanzen, Botanik/Pflanzenphysiologie, Entwicklungsbiologie

der Pflanzen, Geobotanik, Mikrobiologie, Pflanzenbiotechnologie

und Zellbiologie. Das Institut für Biologie

III vertritt die Fächer Neurobiologie und Biophysik,

Bioinformatik, Genetik, Molekularbiologie und Molekulare

Immunologie – letzteres in Kooperation mit dem Max-

Planck-Institut für Immunologie. Angeschlossen an die

biologische Fakultät ist der Botanische Garten und das

interfakultäre Zentrum für Biosystemanalyse (ZBSA). Seit

einigen Jahren kooperiert die Fakultät mit den drei oberrheinischen

Universitäten Basel, Strasbourg und Karlsruhe

im trinationalen Studiengang „Biotechnologie“.

Informationen unter www.biologie.uni-freiburg.de

Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften

Die Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften besteht

in ihrem jetzigen Zuschnitt seit dem 1. Oktober 2002. Sie

ist hervorgegangen aus dem Zusammenschluss der

neun Institute der früheren Forstwissenschaftlichen Fakultät

und der vier Institute der früheren Geowissenschaftlichen

Fakultät. Forstwissenschaftliche und Geowissenschaftliche

Lehre und Forschung hat an der Universität

Freiburg eine über 200-jährige Tradition. Die Fakultät für

Forst- und Umweltwissenschaften trägt und entwickelt

diese Tradition weiter. In einem umfassenden disziplinenübergreifenden

Ansatz werden Schlüsselfragen im

Spannungsfeld von Mensch, Wald, Landschaft und

Umwelt mit modernen Methoden der Geistes-, Kulturund

Naturwissenschaften bearbeitet. Die Fakultät hat

frühzeitig ihr Studienangebot entsprechend den Bologna-Vorgaben

weiterentwickelt. Sie bietet die beiden

grundständigen Bachelor of Science (B.Sc.)-Studiengänge

'Waldwirtschaft und Umwelt' sowie 'Geographie',

in denen heute rund 110 Studierende immatrikuliert sind.

Auch die beiden weiterführenden, englischsprachigen

Studiengänge 'Forest Ecology and Management' sowie

'Environmental Governance' sind bereits etabliert, im

Wintersemester 2008/2009 beginnen die drei Masterstudiengänge

'Forstwissenschaft', 'Geographie' und 'Hydrologie'.

Darüber hinaus ist die Geographie am Lehramtsstudiengang

beteiligt. In den modular aufgebauten Studiengängen

wirken ForstwissenschaftlerInnen und GeowissenschaftlerInnen

sowie externe Lehrbeauftragte zusammen,

um den Studierenden ein ganzheitliches Verständnis

umweltrelevanter Prozesse zu vermitteln.

Informationen unter www.ffu.uni-freiburg.de

Fakultät für Angewandte Wissenschaften

Die Fakultät für Angewandte Wissenschaften wurde am

1. Oktober 1995 neu gegründet. Sie gliedert sich in zwei

Institute, das Institut für Informatik und das Institut für

Mikrosystemtechnik. Standort ist das Universitätsgelände

am Flugplatz (Georges-Köhler-Allee). Die Fakultät entwikkelte

ihr Lehrangebot zu Beginn mit zwei Diplomstudiengängen:

Informatik und dem bundesweit ersten an einer

Universität vertretenen Studiengang Mikrosystemtechnik.

Heute sind bzw. werden diese Studiengänge abgelöst

durch Bachelorstudiengänge in Informatik und Mikrosystemtechnik

sowie durch Masterstudiengänge in Informatik,

Angewandte Informatik, Mikrosystemtechnik und

Microsystems Engineering. Zusätzlich wird Informatik als

Haupt- und Nebenfach für das Lehramtsstudium sowie

als Nebenfach für andere Studiengänge angeboten.

Informationen unter www.faw.uni-freiburg.de


ADRESSEN

26 550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ADRESSEN 550 Jahre Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 27

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Werthmannplatz, Postfach

79085 Freiburg im Breisgau

info@verwaltung.uni-freiburg.de

www.uni-freiburg.de

Stabsstelle Jubiläum 2007

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Sekretariat, Beatrice Varges

Fahnenbergplatz

79085 Freiburg

Telefon +49/761/203 96 54

Fax +49/761/203 96 52

varges@jubilaeum.uni-freiburg.de

Universitätsklinikum Freiburg

Hugstetter Straße 49

79106 Freiburg

Telefon +49/761/270 0

Fax +49/761/270 20 20

webmaster@uniklinik-freiburg.de

AStA Uni Freiburg

Belfortstraße 24

79098 Freiburg

Telefon +49/761/203 20 32

Fax +49/761/203 20 34

info@asta.uni-freiburg.de

Universitätsbibliothek Freiburg

Werthmannplatz 2

79098 Freiburg

Telefon +49/761/203 3918

Fax +49/761/203 3987

info@ub.uni-freiburg.de

Rechenzentrum

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Hermann-Herder-Straße 10

79104 Freiburg

Telefon +49/761/203 46 26

Fax +49/761/203 46 43

sek@rz.uni-freiburg.de

Alumni Freiburg

Alte Universität

Bertoldstraße 17

79098 Freiburg

Telefon +49/761/203 42 29

Fax +49/761/203 42 88

alumni@uni-freiburg.de

Kommunikation und Presse

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Fahnenbergplatz

79085 Freiburg

Telefon +49/761/203 43 02

Fax +49/761/203 42 78

info@pr.uni-freiburg.de

Zentrale Studienberatung (ZSB)

der Universität Freiburg

Sedanstraße 6

79098 Freiburg

Telefon +49/761/203 42 46

Fax +49/761/203 88 35

info@zsb.uni-freiburg.de

Studentenwerk Freiburg

Schreiberstraße 12-16

79098 Freiburg

Telefon +49/761/2101 200

Fax +49/761/2101 303

swfr@studentenwerk.uni-freiburg.de

International Office

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Fahnenbergplatz

79085 Freiburg

Telefon +49/761/203 43 75

Fax +49/761/203 43 77

io@verwaltung.uni-freiburg.de

Hochschulsportbüro

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Institut für Sport und Sportwissenschaft

Schwarzwaldstraße 175

79117 Freiburg

Telefon +49/761/203 45 13

Fax +49/761/203 45 47

ahs@sport.uni-freiburg.de

Studium generale

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Belfortstraße 20

79085 Freiburg

Telefon +49/761/203 20 04

Fax +49/761/203 20 40

Jens.Awe@studgen.uni-freiburg.de

Zentrum für Schlüsselqualifikationen

Alte Universität

Bertoldstraße 17

79098 Freiburg

Telefon +49/761/203 94 71 oder 94 73

Fax +49/761/203 94 72

zfs-info@zfs.uni-freiburg.de

Neue Universitätsstiftung Freiburg

Dr. Hermann Siedler

Fahnenbergplatz

79085 Freiburg

Telefon +49/761/203 96 57

Fax +49/761/203 96 52

siedler@jubilaeum.uni-freiburg.de

Uniseum Freiburg

Bertholdstraße 17

79098 Freiburg

Telefon +49/761/203 38 35

Fax +49/761/203 38 36

info@uniseum.de

IMPRESSUM

Herausgeber

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Rektor

Prof. Dr. Wolfgang Jäger (verantwortlich)

Redaktion und Koordination

Dr. Christina Schoch

Kommunikation und Presse

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Fahnenbergplatz

79098 Freiburg

Telefon +49/761/203 44 41

Fax +49/761/203 42 78

christina.schoch@pr.uni-freiburg.de

Texte

Inga Armbruster, Jens Awe, Johannes Baral,

Carlheinz Birkhan, Michael Bungarten,

Dr. Rainer Giersiepen, Dr. Monika Henningsen,

Renate Heyberger, Tobias Jordan, Wendula von Klinckowstroem,

Christine Kutnar, Eva Lamb, Dr. Michael Müller-Bahns,

Marion Pietsch, Prof. Dr. Albert Raffelt,

Verena Saller, Dr. Thomas Sarre, Michael Scheuermann,

Dr. Christina Schoch, Dr. Helmut Schyle, Wieland Teichmann,

Dr. Eva-Maria Wagner, Dr. Eva Welsch

Fotos

Portrait-Fotografie: Telemach Wiesinger, Freiburg

S. 22-24, 26 Michael Spiegelhalter, S. 25 Franz Ehret

Gestaltung

abold, Büro für Marketingkommunikation GmbH

Königinstraße 23

80539 München

Telefon +49/89/36 04 99 0

Fax +49/89/36 04 99 99

info@abold.de

www.abold.de

Druck

Blue Print, München

Auflage

10.000 Exemplare

Vertrieb

Kommunikation und Presse der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg,

Stabsstelle Jubiläum 2007

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine