REGIONALES ENTWICKLUNGSKONZEPT FÜR DEN LANDKREIS ...

lra.toelz.de

REGIONALES ENTWICKLUNGSKONZEPT FÜR DEN LANDKREIS ...

Regionales Entwicklungskonzept – Landkreis Bad Tölz – RRV-Gesellschaft Wolfratshausen 2007 für Raumanalysen, 1

Regionalpolitik und Verwaltungspraxis mbH

R R V

DECKBLATT

REGIONALES ENTWICKLUNGSKONZEPT FÜR DEN

LANDKREIS BAD TÖLZ – WOLFRATSHAUSEN

im Auftrag der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen

unter Koordination des Landratsamtes Bad Tölz-Wolfratshausen

Protokoll der 4. Sitzung des Arbeitskreises

„Tourismus und Naherholung“

am 27.06.2007 im Landratsamt Bad Tölz

Projektleiter: Prof. Dr. Drs. h.c. Jörg Maier

Projektbearbeiter: Dipl.-Geogr. Dr. Jochen Rausch

Dipl.-Geogr. Dr. Patricia Schläger-Zirlik

unter Mitarbeit von Dipl.-Geogr. Joachim Arnold

Bayreuth, 04. Juli 2007

Universität Bayreuth – Universitätsstr. 30 – 95440 Bayreuth

Tel. 0921-552261 Fax: 0921-552369 email: ls.wigeo-regplg@uni-bayreuth.de

Geschäftsführer: Prof. Dr. Drs. h.c. J. Maier Handelsregister HRB 2889 Amtsgericht Bayreuth

Bankverbindung: Sparkasse Bayreuth (BLZ 773 500 00) – Konto-Nr. 90 68 081


Regionales Entwicklungskonzept – Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen 2007

Teilnehmer

Name Funktion / Institution

Bachhuber, Martin Bürgermeister Gemeinde Bad Heilbrunn

Baganz, Jörn Fremdenverkehrsverein Bad Heilbrunn

Belloni, Carola Bund Naturschutz

Holzer, Maria Fremdenverkehrsverein Münsing

Obermüller, Veronika Stie Alm

Olschewsky, Walter Hotelier / Bayer. Hotel- und Gaststättenverband

Oswald, Christine Urlaub auf dem Bauernhof

Pelikan, Klaus Tourist-Info Bad Tölz

Rauchenberger, Georg Bürgermeister Gemeinde Benediktbeuern

Schwarz, Maria Vitalhöfe e.V.

Steger, Franz LRA Bad Tölz – Wolfratshausen, SG35

Wüstefeld, Andreas LRA Bad Tölz – Wolfratshausen, SG34

Zerluth, Martina Kräuterpädagogen im Tölzer Land

Zwicknagel, Anita Stadt Geretsried Kultur und Tourismus

Entschuldigt:

Tretter, Heinz Skischule Isarwinkel (entschuldigt)

Stadt Wolfratshausen

Dr. Jochen Rausch Moderation

Stefan Forster Protokoll

2


Regionales Entwicklungskonzept – Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen 2007

Nach einer kurzen Begrüßung der Arbeitskreisteilnehmer galt es für die Sitzung den bisherigen

Sachstand vorzustellen und schließlich Themenschwerpunkte bzw. eine Projektliste als Vorschlag des

AK an den Lenkungsausschuss festzulegen. Das Protokoll zur 3. Sitzung des Arbeitskreises wurde in

der vorliegenden Form genehmigt. Um den Bogen zu spannen, worauf die Projekte abgestimmt werden

sollen, wurde noch einmal das Leitbild für den Landkreis sowie die Bewertungskriterien eingeblendet.

Hinsichtlich der Themenschwerpunktsetzung kamen Bedenken auf, dass einzelne Projekte übergangen

werden. Eine Auswahl ist jedoch aufgrund der großen Zahl eingegangener Projektbögen unerlässlich.

Um zu vermeiden, dass Projektideen mit wenig Aussicht auf Erfolg, unklarer Trägerschaft u.ä. den

Entwicklungsprozess unnötig behindern, müssen gewisse Hürden (wie z.B. eine präzise Projektbeschreibung)

eingebaut werden. Aus diesem „Pool“ wählt der Arbeitskreis diejenigen aus, die aus heutiger

Sicht umsetzbar erscheinen und einen möglichst hohen Nutzen für die Gesamtregion erwarten

lassen. Eine weitere Stufe der Auswahl und Strukturierung erfolgt schließlich durch den Lenkungsausschuss.

Hier laufen die Informationen aus allen AKs zusammen und im Rahmen dieses Gremiums

wird letztlich ein in sich stimmiges „Gesamtpaket“ für die LEADER-Bewerbung zusammengestellt.

Die RRV übernimmt in diesem Prozess die Rolle des Koordinators und Impulsgebers, trifft jedoch

keine Projektentscheidungen.

Im Vorfeld der abschließenden Sitzung wurde per „virtueller Arbeitskreissitzung“ (d.h. Zusendung der

Projektbögen an die Mitglieder und Abfrage der drei Favoriten) ermittelt, welche Projekte letztlich

vorrangig behandelt werden sollen. Das Bewertungsverfahren funktioniert nach einem Punkteverteilungssystem.

Das Projekt, dem Platz eins (höchste Bedeutung) beigemessen wird, erhält somit drei

Punkte, Platz zwei zwei Punkte und Platz drei einen Punkt. Nach diesem Bewertungsverfahren ergab

sich eine Hierarchie der Projekte. Die Liste mit der genauen Bewertungsaufschlüsselung, d.h. Einzelwertungen

und Gesamtwertung wurde vorab versandt und in der Sitzung in aktualisierter Form jedem

Teilnehmer ausgehändigt. Es muss angemerkt werden, dass die Liste über die reinen Punktewerte differenziert

zu betrachten ist, da Projekte vertreten sind, die lediglich aus Einzelnennungen (zu vermuten

ist, der jeweilige Initiator) hervorgegangen sind, während andere von mehreren Personen vorgeschlagen

werden. Weiter unterscheiden sich die Projekte hinsichtlich ihrer Breitenwirkung und der möglichen

Finanzierung.

Kritisiert wurde die Tatsache, dass viele Bögen ohne genauen oder gänzlich ohne Kostenvoranschlag

eingereicht wurden. In diesem Zuge wurde auch die Frage nach der geforderten Genauigkeit bei der

Kostenermittlung diskutiert. Da die Projekte recht unterschiedlich ausfallen, sind zum jetzigen Zeitpunkt

auch die Kosten nicht zu 100% ermittelbar. Laut LEADER-Manager Herrn Wittmoser müssen

die Zahlen jedoch für den LEADER Antrag genau stimmen, um letztendlich als LAG anerkannt zu

werden. Bei der Kostenermittlung ist Vorsicht geboten, da bei zu niedriger Kalkulation die Gefahr

besteht, dass der Projektträger zusätzlichen Kosten selbst übernehmen muss.

Die Vorauswahl wurde als „Gerüst“ benutzt, um darauf aufbauend ggf. Projekte einzufügen oder einzelne

Ideen zumindest vorerst nicht weiter zu verfolgen, die inhaltlich nicht in das Gesamtbild passen

oder deren LEADER-Förderfähigkeit offensichtlich nicht gegeben ist. Eine Diskussion aller eingereichten

Ideen anhand der LEADER-Bewertungskriterien erschien aus zeitlichen Gründen im Rahmen

des Arbeitskreises nicht praktikabel. Vielmehr werden die als wünschenswert eingestuften Projekte

diesbezüglich durch die RRV bewertet.

3


Regionales Entwicklungskonzept – Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen 2007

Der Arbeitskreis bestätigte die Themenschwerpunkte der „virtuellen AK-Sitzung“. Zwei Projekte außerhalb

der Liste sollen zusätzlich aufgenommen und in die Schwerpunktthemenbereiche eingegliedert

werden: Zum einen das Projekt „Museumsverband Tölzer Land“ sowie ein „Naturpilgerweg“. Auch

wurde ein mögliches Projekt „Flößerregion Tölzer Land“ außerhalb der Liste diskutiert. Das Projekt

soll angelegt und mit aufgenommen werden, auch wenn hierbei einige Fragen noch offen sind.

Die touristischen Schwerpunktthemen für den Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen lauten:

1. „Kräutererlebnis- und Gesundheitsregion“

2. „Erschließung des Landkreises durch Touristische Wege“

3. „Regionale Kultur“

Diesbezüglich ist auf eine möglichst starke Vernetzung der Projektideen hinzuarbeiten, besonders mit

Hinblick auf thematische Wege, die als Rückgrat und Leitlinie für Angebote „links und rechts des

Weges“ den Landkreis noch besser erschließen sollen.

Liste der sonstigen diskutierten Projekte nach Reihenfolge der Bewertung:

Nr. 27 Langlaufloipe:

Könnte im Hinblick auf die Auswirkungen des Klimawandels in eine Nordic-Walking-Strecke umgewandelt

werden. Dieses Projekt könnte sinnvollerweise in den Schwerpunkt „Wege-Erschließung“

eingebunden werden. Hierzu wird ein modifizierter Projektbogen erwartet.

Nr. 4: Ranger:

Projekt soll weiter in der Liste bleiben, wenn auch die Förderung von Personalkosten problematisch

sein könnte.

Nr. 33: Heilklima-Park Tölzer Land:

Soll bei Schwerpunktthema „Kräuter“ eingegliedert werden.

Nr.39: Saunabau:

Dieses Projekt dürfte über LEADER schwer umzusetzen sein. Eine Einbindung in den Schwerpunkt

„Kräuter“ soll nicht erfolgen, um dieses Thema nicht zu „verwässern“. Daher wird dieses Projekt vorläufig

zurückgestellt.

Nr. 5 Infrastrukturelle Verbesserungen für Naherholer:

Projekt wird nicht berücksichtigt. An dessen Stelle tritt Projekt Nr. 2 aus der Gesamtliste „Informationsarbeit

über Schutzgebiete“, das dem Schwerpunktthema „Erschließung des Landkreises durch Touristische

Wege“ zugeordnet wird.

Nr. 11 Heimatmuseum Benediktbeuern:

Soll in das Schwerpunktthema „Kultur“ eingebunden werden. Hierbei besteht auch die Möglichkeit,

ein Projekt Museumsverbund aufzubauen.

Nr. 43 EDV-Gästemanagement / Nr. 42 Schulungen für Vermieter

Kein typisches oder vielversprechendes LEADER-Projekt; wird zurückgestellt.

4


Regionales Entwicklungskonzept – Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen 2007

Nr. 61 Klettersteig:

Ein solches Projekt müsste auch für eine jüngere Zielgruppe attraktiv gemacht werden. Momentan

befindet sich auch im Landkreis kein einziger Klettersteig. Projekt soll weiter in der Liste bleiben.

Nr. 3 Naturerlebnistouren / Nr. 38 Schule auf der Alm:

Könnte als Kombipaket mit Nr. 59 angeboten werden. Ob LEADER hierzu nötig ist, ist fraglich. Das

Kombiprojekt kann eventuell bei der Landwirtschaft eingebunden werden.

Nr. 39 Berghüttenführer:

Projekt wird zurückgestellt.

Nr. 48 Gästebegrüßungsmappen:

Kein typisches oder vielversprechendes LEADER-Projekt; wird zurückgestellt.

Nr. 63 Kocheler Birg

Wird aufgrund des hohen Finanzbedarfs und ungeklärter Probleme (u.a. Denkmalschutz) zurückgestellt.

Die bisherige Diskussion in den AK-Sitzungen führte letztlich zu einer recht prägnanten Schwerpunktsetzung.

Die Schwerpunkte werden konkretisiert durch die jeweiligen Projekte der Lenkungsgruppe

vorgeschlagen. Da die Bewerbung voraussichtlich Mitte September eingereicht werden muss, herrscht

ein gewisser Zeitdruck, um ein kompaktes, überzeugendes Gesamtkonzept zusammen zu stellen, damit

der Landkreis überhaupt als LAG anerkannt wird. Viele Projekte, die hierfür nicht in Frage kommen,

sollten keineswegs verworfen werden. Vielmehr ist zu prüfen, ob sie im Rahmen anderer Förder- oder

Finanzierungsinstrumente realisiert werden können.

Am Ende der Sitzung wurde schließlich noch ein fester Sprecher für diesen Arbeitskreis gewählt.

Vorgeschlagen wurde der bisherige kommissarische Sprecher Herr Klaus Pelikan, welcher einstimmig

gewählt wurde.

5


Regionales Entwicklungskonzept – Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen 2007

Bewertungen AK Tourismus und Naherholung

Themenschwerpunkt „Kräuter“

Nr. 24a Kräuter Erlebnis Region Tölzer Land

+ 24b Kräuter-Erlebnis-Park

+ 28 Kräuter-Wege

+ 41 Kräutergarten auf dem Brauneck

+ 45 Bio-Küche mit dem Thema Kräuter

+ 53 Qualifizierung bayerischer Kräuter-Pädagoginnen

Nr. 33 Heilklima-Park Tölzer Land

Nr. 62 Höchste Kneipp-Anlage mit Kräutergarten und Barfußweg auf der

Stie-Alm, Brauneck

Themenschwerpunkt „Touristische Erschließung“

Nr. 25 Radwegebeschilderung,

+ 40 Regionalübergreifende Bergradwege

+ 6 Alpincenter Brauneck: GPS- Erfassung aller MTB und Radrouten im

Landkreis

+ 77 Radwandern vom Tölzer ins Werdenfelser Land /

Via Bavarica Tyrolensis

Nr. 37 Trinkwasserbrunnen auf den Vitalhöfen am „mit der Natur per Du“-

Radweg

Nr. 26 Naturlehrpfad Starnberger See - Ostufer

Nr. 27 Langlaufloipe für den Bereich der Gemeinde Münsing (modifiziert hinsichtlich

Nordic Walking)

Nr. 2 Informationsarbeit über Schutzgebiete

Themenschwerpunkt „Regionale Kultur und Museen“

Nr. 11 Heimatmuseum Benediktbeuern - Vernetzung mit den Zimbern

Nr. 46 Flößer-Region Tölzer Land

Nr. 76 Erstes Bayerisches Nachkriegsmuseum Geretsried

Wichtige Einzelprojekte

Nr. 4 Ranger

Nr. 61 Klettersteig am Brauneck

Stand: 30.06.07

6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine