schirmer/mosel & literatur frühjahr 2013 - exhibitions international

exhibitionsinternational.org

schirmer/mosel & literatur frühjahr 2013 - exhibitions international

S C H I R M E R / M O S E L

Postfach 221641 • D-80506 München

Telefon +49 89/21 26 70-0 • Fax +49 89/33 86 95

mail@schirmer-mosel.com • www.schirmer-mosel.com

Freiblühende Riesenlilie mit junger Betrachterin, Photographie Carl Wilhelm Häcker, um 1862,

aus Zwischen Biedermeier und Gründerzeit. Deutschland in frühen Photographien 1840–1890

S C H I R M E R / M O S E L & L I T E R AT U R

F R Ü H J A H R 2 013

M I T G E S A M T P R O G R A M M


Gepriesen und mit neuem Preis:

184 S.

154 Abb.

€58,–

€(A) 59,70

CHF 77,90

Zwei Bücher der deutschen Trilogie 2012

Deutsche Trilogie Bd. I (Malerei)

Meisterwerke der Romantik

in der Dresdener Galerie

Mit Texten von Gerd Spitzer und

einem Beitrag von Ulrich Bischoff

184 Seiten, 154 Abbildungen, davon 50 Farbtafeln

Format: 27,5 x 34,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0616-5 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 58.–, €(A)59.70, sFr 77.90

Bereits lieferbar

Deutsche Trilogie Bd. III (Film)

Licht und Schatten

Die großen Stumm- und Tonfilme der Weimarer Republik

Von »Mutter Krause« bis »Dr. Mabuse«

Mit Texten von Hans Helmut Prinzler

308 Seiten, 551 Abbildungen, davon 443 Tafeln in

Farbe und Duotone

Format: 25 x 30,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0588-5 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 68.–, €(A)70.–, sFr 89.–

Bereits lieferbar

,!7ID8C9-gafiif!

308 S.

551 Abb.

€68,–

€(A) 70,–

CHF 89,–

Liebe Buchhändlerinnen und Buchhändler!

Liebe Kolleginnen und Kollegen in den Medien!

Liebe Schirmer/Mosel-Fans!

Jüngst hat mich die Jury der Zeitschrift Buchmarkt zum

deutschen »Verleger des Jahres 2012« gewählt. Wenn es

schon solche Ehrungen gibt, so ist es angenehm, wenn

man sie selbst bekommt und nicht die Konkurrenz.

Ob wohl bei der Größe der Welt und angesichts eigener

Wenigkeit wie bei allem Preis und Lob auch ein Hauch von

Verdacht bleibt, man werde vielleicht

doch »zum besten einarmigen Kellner in

der hinteren rechten Hälfte des Lokals«

gekürt. Andererseits ist es natürlich

schön, im 38. Jahr selbstständiger ver -

legerischer Tätigkeit so geehrt zu werden,

und es gibt den nötigen mentalen

Rückenwind, das 40. Verlagsjubiläum

2014 anzupeilen. Ich freue mich über

die Wahl und danke den Juroren auch

im Namen der Autoren und Mitarbeiter.

Mit Freude stelle ich Ihnen also

heute das erste Programm meines 39.

Jahres vor – das Frühjahrsprogramm.

Den Anfang macht das märchen -

hafte Buch über Deutschland in frühen

Photographien. Es bildet das Mittelstück

der »deutschen Trilogie«, die mit den

Meisterwerken der Romantik aus Dresden

ihren Anfang nahm und mit Licht und

Schatten, den schönsten Bildern aus den großen Filmen

der Weimarer Republik, ihren leuchtenden Abschluss fand.

Eine Trilogie, die ein ganzes Jahrhundert deutscher Bildproduktion

in den Medien Malerei, Photographie und Film

umfasst und in das Stammsortiment einer jeden Buchhandlung

gehört.

In jede Buchhandlung gehört auch das Vorwort von

Jacob Grimm zum großen Deutschen Wörterbuch, das 1838

von den Gebrüdern Grimm begonnen wurde und erst 1961

seinen immerhin gesamtdeutschen Abschluss fand.

Cees Nooteboom entführt uns mit einer Pilgerreise

zu den buddhistischen Tempeln ins heilige Japan; Simone

Sassen hat die Photographien beigesteuert. Wir läuten

damit die internationalen Feierlichkeiten zum 80. Geburtstag

des großen Schriftstellers ein, der am 31. Juli 2013

gefeiert wird.

Die sommerliche und profane Welt hat uns wieder mit

Martin Parrs Strandphotographienbuch Life’s a Beach und

Lothar Schirmer – frisch gekürter Verleger des Jahres

mit dem Bücherturm seiner Jahresproduktion 2012

Abbildungen auf der Umschlagvorderseite:

Strandphoto von Martin Parr, aus Life’s a Beach (oben)

Erste Seite aus dem Manuskript des Vorworts zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm, 1854 (unten)

Hans Feurers erotischen Strand- und Modephotographien

aus seinen weltmeisterlichen 70er Jahren.

Mit Brassaïs magischen Bildern von nächtlichen Streifzügen

durch das dunkle Paris der 30er Jahre fügen wir

unserer Sammlung großer Klassiker der Photographie des

20. Jahrhunderts ein Magnum Opus zwischen Realität und

Surrealismus hinzu.

Die Käfer-Bilder von Bernard

Durin sind Meilensteine einer wissenschaftlich-realistischen

Malerei, die

die An schaulichkeit und den Informationsgehalt

von Photographie auf

faszinierende Weise übertrifft. Kunst

und Wissenschaft verbinden sich in

diesen Gemälden zu optischen Wun -

derwerken, in denen die Insekten, die

Kronjuwelen der Schöpfung, gefeiert

werden.

Meilensteine auf dem Gebiet der

zeitgenössischen Kunst und ihrer

speziellen Poesie sind unsere großen

Neuerscheinungen zu Cy Twombly,

Anselm Kiefer und Joseph Beuys und

unsere kleinen Neuerscheinungen zu

Pablo Picasso und Edward Hopper.

Martin Kippenberger grüßt mit »Papiertigern«

aus der Ecke seines neodadaistischen Humors.

Den Freunden und Verehrern von Tom Waits und seinem

Photographen Anton Corbijn kann ich nun endlich das

Erscheinen des lang geplanten, großen Buchs im ersten

Halbjahr 2013 vermelden und sagen, dass sich das Warten

in jedem Fall gelohnt haben wird, so wie es der Künstlername

befahl. Er selbst wird das Rätsel in einer Presse -

meldung Anfang Januar enthüllen.

Ich freue mich über Ihr Interesse an unseren Büchern und

wünsche Ihnen viel Erfolg mit allen neuen Frühjahrstiteln

und unserer Backlist in Ihrem Geschäft und natürlich bei

Ihren Kunden.

Mit sehr freundlichen Grüßen

Ihr Lothar Schirmer

München, im Dezember 2012


Deutschland in frühen Photograp hien 1840–1890

2 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Zwischen Biedermeier und Gründerzeit – ein märchenhaftes Buch

Ausstellung im Münchner Stadtmuseum bis 20. Mai 2013

Stadt- und Landschaftsbilder von Helgoland bis zum

Königssee und von Straßburg bis Danzig, Architektur -

aufnahmen berühmter historischer Denkmäler vom Heidelberger

Schloss über Schinkels Berlin bis zur Vollendung

des Kölner Doms, Bilder von den Schauplätzen der deutschen

Einigungskriege 1864–71, Portraits deutscher

Landesherren, Bürger, Politiker und Künstler auf frühen

Daguerreotypien oder auf Salzpapier und wunderbare

Naturstudien … – das Themenspektrum der Photosammlung,

die Dietmar Siegert in mehr als vier Jahrzehnten

zusammengetragen hat, ist verblüffend vielschichtig.

In Bildern ortsansässiger oder reisender Photographen

wird vor allem der Zustand Deutschlands vor der Einigung

von 1871 sichtbar: als ein Land der Regionen mit politisch

eigenständigen Zentren wie den Hansestädten an der

Nord- und Ostsee, dem Rheinland mit Köln als Mittelpunkt

und dem Großraum Berlin auf dem unaufhaltsamen Weg

zur wilhelminischen Metropole, ferner Frankfurt am Main

und an der Oder, Leipzig, Dresden, schließlich das »malerisch-mittelalterliche«

Nürnberg und München als Stadt

der Kunst und Künstlerfeste im Süden. Ab 1871 häufen

sich dann die triumphalen Gesten in Form von Sieges -

feiern, Denkmälern und öffentlichen Prachtbauten. Die

Industrialisierung tat ein Übriges, die Städte und ihr

Umland zu verändern: Neben beschaulichen Motiven vom

Unbekannter und der Bildhauer Hermann Oehlmann auf dem Märchenball der Künstlergesellschaft Jung-München,

den »Wettlauf des Igels und des Hasen« darstellend, Photographie Joseph Albert, 1862 Helgoland, Nordspitze, um 1865. Photograph unbekannt

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

€49.80

Rheintal oder der Sächsischen Schweiz finden sich bald

auch großräumige Abbruchszenarien, Bilder der neuen

Hauptbahnhöfe und von Eisenbahnbrücken in kurz zuvor

noch unberührter Natur.

Aus dem rund 8000 Bilder umfassenden Deutschland-

Bestand der Sammlung Siegert hat die Sammlung Foto grafie

im Münchner Stadtmuseum eine Auswahl destilliert, die

zu einer Zeitreise zurück in ein unruhiges, folgenschweres

und nicht zuletzt photobesessenes Kapitel deutscher

Geschichte einlädt.

Deutsche Trilogie Bd. II (Photographie)

Zwischen Biedermeier und Gründerzeit

Deutschland in frühen Photographien 1840–1890

aus der Sammlung Siegert

Herausgegeben von Ulrich Pohlmann und Dietmar Siegert

Mit Texten von Ulrich Pohlmann, Bodo von Dewitz,

Monika Faber, Detlef Hoffmann, Esther Ruelfs,

Christian Drude, Milan Chlumsky, Bernd Stiegler,

Dorothea Peters, Helmut Hess und Timm Starl

366 Seiten, 322 Abbildungen, davon 291 Farbtafeln

Format: 24 x 28 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0626-4 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, sFr 66.90

Bereits lieferbar

Themenschwerpunkte: Deutschland / Photographie

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 3


Jacob Grimm

Vorwort zum Deutschen

Wörterbuch

Handschrift und Transkription

Es war eine gewaltige Aufgabe, die sich die Brüder Jacob

und Wilhelm Grimm vorgenommen hatten und die sie in

etwa zehn Jahren zu bewältigen hofften: ein Wörterbuch,

das alle deutschen Wörter seit dem 16. Jahrhundert – auch

die »unfeinen« und Schimpfworte – mitsamt Herkunft

und Gebrauch, Bedeutung und Belegstellen in der Literatur

von Luther bis Goethe enthalten sollte. 1838 begannen sie

mit der Arbeit, 1854 erschien der erste von ursprünglich

sechs bis sieben geplanten Bänden. Wilhelm Grimm starb

1859 über der Bearbeitung des Buchstabens D. Jacob, der

die Beiträge zu A, B, C und E abgeschlossen hatte, starb

1863 – er war bei F bis „Frucht“ gekommen. Doch das

ehrgeizige Projekt wurde über Landesgrenzen, Regierungswechsel,

Weltkriege und die deutsche Teilung hinweg

weiterverfolgt. 123 Jahre später, 1961, erschien der letzte

Band des Deutschen Wörterbuchs der Gebrüder Grimm:

Es umfasste jetzt rund 300.000 Stichwörter in 32 Bänden

und wog 84 kg.

Unser kleiner, von dem Künstler und »Typosophen«

Ecke Bonk gestaltete Band ist eine philologische und

bibliophile Kostbarkeit: Das Manuskript von Jacob Grimms

Vorwort zum ersten Band befindet sich in der Sammlung

der Göttinger Universitätsbibliothek – wir drucken die 100

Jacob Grimm, 1860. Photograph unbekannt

linke Seite: Auszug aus dem Manuskript von Jacob Grimm, 1854

Seiten hier als Faksimiles mit nebenstehender Transkription

ab. Weit mehr als ein bloßes Vorwort ist Grimms Text ein

leidenschaftliches Bekenntnis zur deutschen Sprache in

politisch unruhiger Zeit, als Deutschland noch eine An -

sammlung von Kleinstaaten war.

Rolf Hochhuths Dankesrede anlässlich der Verleihung des

ersten Jacob-Grimm-Preises 2001 beschließt den Band.

Jacob Grimm

Vorwort zum Deutschen Wörterbuch

Handschrift und Transkription

Mit einem Nachwort von Rolf Hochhuth

Typographie von Ecke Bonk

240 Seiten, 106 Farbtafeln

Format: 21 x 26,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0642-4 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 39.80, €(A)41.–, sFr 52.90

Erscheint im April 2013

Themenschwerpunkte: Sprachwissenschaft / Literatur /

Geschichte

€39.80

SCHIRMER ⁄ MOSEL LITERATUR I ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 5


6 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Cees Nooteboom: Saigoku – Pilgerweg der 33 Tempel bei Kyoto

Ein Essay und literarische Notizen von Cees Nooteboom mit Photographien von Simone Sassen

Das Buch zum 80. Geburts tag des Schriftstellers am 31. Juli 2013. Wir gratulieren!

Photographien von Simone Sassen,

aufgenommen 2004 bei ihrer Pilgerreise

mit Cees Nooteboom zu den buddhistischen

Tempeln Kami Daigo-ji (oben links),

Ichijo - -ji (oben rechts und Mitte)

und Hase-dera (unten).

SCHIRMER ⁄ MOSEL LITERATUR I ⁄ 2013

Die Saigoku-Wallfahrt ist von den vielen Pilgerreisen, die

man in Japan unternehmen kann, eine der bedeutendsten,

längsten – und schwierigsten. Sie umfasst nicht weniger

als 33 buddhistische Tempel, die alle Kannon, der Göttin

des Mitgefühls, geweiht sind. Einige von ihnen stehen in

und um Kyoto, der einstigen Haupstadt des Heian-Reiches

(794–1185/92). Andere, die ältesten, liegen in teils

unwegsamem Gebirge, einer sogar auf einer Insel. Sie sind

nur mühsam mit öffentlichen Verkehrsmitteln – am Ende

aber immer nur zu Fuß zu erreichen. Cees Nooteboom

und Simone Sassen haben sich zweimal auf die Saigoku-

Wallfahrt begeben, nahmen umständliche Anfahrten per

Bus und Lokalbahn in Kauf, langwierige Aufstiege und

nicht selten Treppen von 888 Stufen.

Simone Sassen photographierte die Tempel in verschiedenen

Jahreszeiten: bei Schnee, zur Kirschblüte und mit

Herbstlaub – den Höhepunkten des japanischen Jahres.

Cees Nooteboom beruft sich in seinen Texten auf die um

1000, also in der Heian-Zeit, von der Hofdame Murasaki

Shikubu verfasste Geschichte vom Prinzen Genji, den, wie

es heißt, ersten psychologischen Roman der Weltliteratur.

Saigoku, ein Buch zum Lesen und Schauen, entführt uns

in eine fernöstliche Welt der Stille, der Schönheit und

uralter Mythen – in ein Japan fernab der geschäftigen

Metropolen.

English Summary Saigoku, the “pilgrimage of the

33 temples”, is one of the most prominent pilgrimages

in Japan. Doing it in different seasons, Cees Nooteboom

and Simone Sassen created a splendid portrait of Japan

far from bustling cities, of a natural world of silence and

beauty that sets the mind at rest.

German text

€39.80

Cees Nooteboom

Saigoku – Pilgerweg der 33 Tempel bei Kyoto

Photographien von Simone Sassen

180 Seiten, 100 Tafeln in Farbe und Duotone

Format: 22 x 27 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0643-1 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 39.80, €(A)41.–, sFr 52.90

Erscheint im Mai 2013

Themenschwerpunkte: Japan / Literatur / Photographie

SCHIRMER ⁄ MOSEL LITERATUR I ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 7


8 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Martin Parr: Life’s a Beach

Lust auf Meer? Das Leben ist ein Strand! Lust auf Lesen?

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Menschen am Strand haben den international renommierten

englischen Photographen Martin Parr (geb. 1952)

schon als Student interessiert – weniger wegen der reichlich

präsenten nackten Haut als wegen des Phänomens des

Strandlebens als solchem, das sich an allen Stränden der

Welt zu gleichen scheint, von kleinen nationalen Unterschieden

wie etwa der Zusammensetzung des Picknicks

einmal abgesehen. Mit dem Blick des geübten Beobachters

menschlicher und allzu menschlicher Verhaltensweisen

photographiert Parr, der seit 1994 Vollmitglied bei Magnum

ist und viel in der Welt herumkommt, Sonnenanbeter,

Strandläufer und -verkäufer, Badende, Sandburgenbauer …

wo immer er sie antrifft: an den Meeresküsten von Argen -

tinien bis Italien und Spanien, von Mexiko bis Thailand,

China bis Brighton/UK, Indien bis Lettland. »Der Strand«,

sagt Parr, »ist einer jener raren öffentlichen Räume, an

denen man quer durch die Kulturen alle Absurditäten und

skurrilen Eigenheiten der jeweiligen Nation findet.«

€19.95

Unser Band versammelt erstmals die besten und kuriosesten

Strandphotos von Martin Parr aus vier Jahrzehnten. Ob

sie Lust auf den nächsten Urlaub am Meer machen, darf

angesichts des typisch britischen Humors des Autors leise

bezweifelt werden. Spaß beim Anschauen ist allemal

garantiert.

English Summary Funny and smart, Martin Parr’s photos of

sunbathers worldwide, juxtaposed with beach fabrics of his

choice, make a book every beachgoer will identify with,

with a chuckle. German edition

Martin Parr

Life’s a Beach

Mit einem Text des Photographen

80 Seiten, 100 Farbtafeln

Format: 21 x 15,2 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0638-7 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 19.95, €(A)20.60, sFr 28.50

Erscheint im April 2013

Themenschwerpunkt: Photographie

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 9


10 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Hans Feurer: Classic Works

Seine legendären Cover, der Pirelli-Kalender 1974 und die Mode der 70er und 80er Jahre

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Die 68er bis 80er Jahre sind seine große »wilde« Zeit:

Er photographiert für twen, lässt Uschi Obermaier nackt

für die Vogue posieren, der legendäre, auf den Seychellen

entstandene Pirelli-Kalender von 1974 ist sein Werk und

das somalische Model Iman seine Entdeckung. Hans Feurer,

1939 in der Schweiz geboren, gilt inzwischen als der

Doyen der Modephotographie – und wird, obwohl er sich

langsam rar macht, nach wie vor von den wichtigsten

Modemaga zi nen und Couturiers heftig umworben. Denn

ein Feurer-Photo hält immer, was der Name seit nunmehr

vier Jahrzehnten verspricht: ausgesucht schöne, oft exo -

tische Frauen, umgeben mit einer Aura der Sinnlichkeit

und umschmeichelt vom weichen, natürlichen Licht eines

Sonnenauf- oder -untergangs. Dieses besondere Licht hat

Hans Feurer aus Afrika mitgebracht, dem Land, in dem €49.80

er nach zwei abenteuerlichen Jahren des Herumreisens

beschloss, Photograph zu werden. Das war 1967. Er kehrte

nach London zurück, wo er u.a. als Art Director für

ver schiedene Werbeagenturen gearbeitet hatte, mietete

sich ein Studio und wurde innerhalb weniger Jahre zum

inter national gefragten Starphotographen – eben zu

Hans Feurer. English Summary He shot the legendary 1974 Pirelli

Calendar, he discovered Somali model Iman, he has worked

for Twen, Vogue, GQ Style and i-D. Hans Feurer is considered

a doyen of fashion photography. This volume presents the

classic works of this internationally sought-after star

photographer. English/German text

Hans Feurer

Classic Works

140 Seiten, 60 Farbtafeln

Format: 24,5 x 34 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0633-2 [DEUTSCH | english ]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, sFr 66.90

Erscheint im April 2013

Themenschwerpunkte: Photographie / Mode / Erotik

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 11


Im Lesben-Club »Le Monocle«: die Chefin,

Lulu de Montparnasse (links), im Gespräch

mit einer Besucherin, um 1932

English Summary The first study

exclusively dedicated to Brassaï’s

night photographs from the

1930s, his most productive period,

reconstituting their genesis and

their chronology through Brassaï’s

various influences and complexity.

German edition

Prostituierte beim Billardspielen, Boulevard

Rochechouart, Montmartre, um 1932

rechts: Zerstrittenes Paar beim Ball des

Quatre-Saisons, Rue de Lappe, um 1932

12 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Brassaï: Flaneur durch das nächtliche Paris

In den Folies-Bergères, 1931/32

In einem Café im Quartier Latin, um 1932

Sylvie Aubenas / Quentin Bajac

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Brassaï (1899–1984) war der erste und ist bis heute der

berühmteste Chronist des nächtlichen Paris. Als der vielseitig

begabte gebürtige Ungar 1924 nach Frankreich kam,

stürzte er sich nicht nur mit Begeisterung in das Pariser

Nachtleben, sondern begann auch bald, auf seinen nächtlichen

Streifzügen durch die Stadt zu photographieren.

Kaum zehn Jahre später, 1932, erschien sein Buch Paris de

Nuit, das ihn schlagartig berühmt machte – ein Klassiker

der Photoliteratur und phototechnisch gesehen eine

damals unerhörte Meisterleistung. Das Licht, die Existenzbedingung

jeder Photographie, reduziert sich in Brassaïs

Bildern auf ein paar Bühnenscheinwerfer oder Lampen in

den einschlägigen Etablissements, auf spärlich erleuchtete

Fenster, eine Straßenlaterne im Nebel, Reflexe auf regennassem

Asphalt …

Die großzügige Schenkung von Brassaïs Witwe 2002 an

den französischen Staat und die Versteigerung seiner

Werkstatt 2006 förderten weiteres Bildmaterial zu Tage

und riefen Spezialisten und Photohistoriker auf den Plan.

Ergebnis ihrer Arbeit ist dieses große Brassaï-Buch, das

sich auf seine Nachtbilder der 30er Jahre konzentriert.

Angesiedelt zwischen Reportage, Sozialdokumentation

und poetischer Vision, ist Brassaïs nächtliches Paris der

Zwischenkriegszeit vor allem auch ein Meilenstein in der

Geschichte der Photographie des 20. Jahrhunderts.

Brassaï, Selbstportrait im Hôtel des Terrasses, Paris, um 1932

Die Autoren:

Sylvie Aubenas, Hauptkonservatorin und Leiterin der

Abteilung Druckgraphik und Photographie in der Biblio -

thèque nationale de France.

Quentin Bajac, Leiter der Sammlung Photographie im

Centre Pompidou und designierter Hauptkonservator für

Photographie am Museum of Modern Art, New York.

Brassaï

Flaneur durch das nächtliche Paris

Herausgegeben und mit Texten von Sylvie Aubenas und

Quentin Bajac

Aus dem Französischen von Matthias Wolf

312 Seiten, 300 Abbildungen in Duotone

Format: 24 x 29,6 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0630-1 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 68.–, €(A)70.–, sFr 89.–

Erscheint im Mai 2013

Themenschwerpunkte: Photographie / Frankreich

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 13


Bernard Durin

Käfer und andere Kerbtiere

Großformat / Flexbroschur

Anfang der 70er Jahre hatte Bernard Durin (1940–1988),

französischer Graphiker und Illustrator, die Welt der Insekten

bei einem Spaziergang in der Provence für sich und

seine Kunst entdeckt. Ihre Schönheit sollte ihn bis zu seinem

frühen Tod nicht mehr los lassen. So entstanden in

knapp zwei Jahrzehnten etwa 60 Käfer-Portraits, für die

ihm die Entomologen des Naturhistorischen Museums in

Paris ihre sorgsam gehüteten Exemplare als Modelle anvertrauten.

48 dieser Portraits, die in ihrer Detailgenauigkeit

sogar die Photographie übertreffen und von Naturwissenschaftlern

und Kunstliebhabern gleichermaßen geschätzt

werden, sind in unserem Band abgebildet. Weit über die

jahrhundertealte Tradition der dokumentarischen Tierdarstellung

hinaus ist es Durin gelungen, die einzelnen Insekten

als »individuelle Persönlichkeiten« zu charakterisieren.

Überlebensgroß und in all ihrer schillernden Farbenpracht

und faszinierenden Formenvielfalt zu Papier gebracht,

erscheinen die im wirklichen Leben eher ungeliebten

Krabbel-, Kriech- und Kerbtiere hier wie die Kronjuwelen

der Schöpfung.

Gerhard Scherer, langjähriger Leiter der Sektion Käfer in

der Zoologischen Staatssammlung München, schrieb die

entomologischen Texte zu den Tafeln.

English Summary Using rare and fascinating specimens

entrusted to him by the entomologists of the Museum

of Natural History in Paris, painter and illustrator

Bernard Durin (1940–1988) portrayed each insect as an

“individual personality.” 48 of his mesmerizing portraits

adorn this publication—masterly paintings that outshine

any imagery that today’s most advanced computer

animation could ever produce.

English edition — ISBN 978-3-8296-0632-5

€ 39.80 — Publication date: March 2013

Mit Texten von Gerhard Scherer

108 Seiten, 48 Farbtafeln

Format: 28 x 32,5 cm, Flexbroschur

ISBN 978-3-8296-0631-8 [DEUTSCH]

ISBN 978-3-8296-0632-5 [ english ]

Ladenpreis € 39.80, €(A)41.–, sFr 52.90

Erscheint im März 2013

Themenschwerpunkte: Naturwissenschaft /

Kunst

14 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 15

€39.80


Eingang zur Cy Twombly Gallery in Houston, Texas

English Summary The Cy Twombly Gallery, part of the

Menil Collection in Houston, Texas, was designed by

Renzo Piano conforming to the artist’s wishes. The

intriguingly lean, clear, and light architecture provides

an intimate, unmediated experience of the artist’s work

on view, a veritable retrospective that includes a number

of large canvases, sculptural works, and suites of

paintings and drawings.

English edition

16 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Cy Twombly Gallery

Die von Renzo Piano erbaute Cy Twombly Gallery

der Menil Collection in Houston, Texas

Anfang 1990 machte eine der bedeutendsten privaten

Kunstsammlungen der USA, die Menil Collection in

Houston/Texas, Cy Twombly (1928–2011) den Vorschlag,

ihm ein eigenes Museum einzurichten. Twombly, unter

den damals lebenden amerikanischen Künstlern der wohl

größte und eigenwilligste, unterstützte das Projekt nicht

nur tatkräftig, indem er detaillierte Vorschläge zur Auf -

teilung, Ausstattung und Bespielung der Räume machte,

er bedachte das Museum, das seinen Namen tragen sollte,

auch großzügig mit Schenkungen aus den eigenen Beständen

seiner Alteliers in Gaeta, Rom und Lexington. Renzo

Cy Twombly in seinem

Atelier in Lexington,

Virginia, 1994

Photographie von

David Seidner

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Piano, der bereits den Hauptbau der Menil Collection

entworfen hatte und auch für den Neubau gewonnen

werden konnte, ging auf die Wünsche – und das fragile

Werk – des Meisters ein und schuf eine bestechend

schlichte, dabei wunderbar lichte und leichte Architektur.

Seit ihrer Eröffnung im Februar 1995 ist die Cy Twombly

Gallery – wie ihre »große Schwester«, die unmittelbar

benachbarte Menil Collection – ein Pilgerort für Kunst-

und Architekturfreunde. Sie beherbergt Werke aus den

Jahren 1954 bis 1994, das heißt aus allen Phasen von

Twomblys Schaffen: etliche mehrteilige Gemäldezyklen,

teils monumentale Einzelbilder, Zeichnungen und Skulp -

turen – präsentiert in Räumen, die seinen Vorstellungen

gemäß ihre je eigene emotionale und atmosphärische

Qualität haben.

unten: Cy Twombly, Untitled Painting

(Say Goodbye, Catullus, to the Shores of Asia Minor),

Rome/Lexington, Virginia, 1994,

dreiteiliges Gemälde, 4 x 15 m

Cy Twombly Gallery

Herausgegeben von Julie Sylvester

Englische Ausgabe mit deutscher Textbeilage

Mit einem Vorwort von Joseph Helfenstein und

Texten von Paul Winkler und Carol Mancusi-Ungaro

Photographie und Design von Takaaki Matsumoto

Aus dem Amerikanischen von Ursula Wulfekamp

220 Seiten, 105 Farbtafeln

Format: 28 x 28 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0641-7 [DEUTSCH | english ]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, sFr 66.90

Erscheint im Februar 2013

Themenschwerpunkte: Kunst / Architektur

€49.80

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 17


18 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Cy Twombly: Drawings Cat. Rais. Vol. 3 1961–1963

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

English edition

Der junge Cy Twombly (1928–2011) betrat – und irritierte

– die öffentliche Kunstszene zunächst mit Zeichnungen,

die sich signifikant von allen damals angesagten Stilrichtungen

wie Tachismus und Abstraktem Expressionismus

unterschieden. Sein taumelnder, nervöser Bleistiftstrich

und die ebenso gewagt offenen wie zarten Kompositionen

eröffneten einer persönlichen und sehr konzeptuellen

Kunst gänzlich neue psychische Räume. Anfangs miss -

verstanden als zwischen Graffiti und écriture automatique

anzusiedelnde Gebilde setzten Twomblys graphische Notizen

ungeahnte emotionale Energien frei, als er begann, sie

auf riesige Leinwände zu übertragen und mit Ölfarbe und

Kreidestrichen zu kombinieren.

Band 3 des von Nicola Del Roscio herausgegebenen Werkverzeichnisses

der Zeichnungen Cy Twomblys umfasst nur

drei Jahre: 1961 bis 1963, die sich allerdings als besonders

produktiv und kreativ erweisen. Seit 1957 lebte

Twombly in Italien. Das mediterrane Licht, die blühende

Vegetation, Kultur und Geschichte des südlichen Abendlands

hatten endgültig Einzug in seine Kunst einer sinnlich

erfahrbaren Poesie gehalten und entluden sich jetzt

auch in seinen Arbeiten auf Papier in wahren Feuerwerken

von Sinnlichkeit, Erregung und Farbe.

Cy Twombly

Drawings

Catalogue Raisonné

Volume 3: 1961–1963

English edition

Herausgegeben von Nicola Del Roscio

240 Seiten, 297 Farbtafeln

Format: 24,5 x 34 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0487-1 [ english ]

Ladenpreis € 148.–, €(A)152.20, sFr 199.80

Erscheint im März 2013

Themenschwerpunkt: Kunst

Cy Twombly, Notes from a Tower, Val Gardena 1961

Cy Twombly, Untitled, 1961

English Summary Volume 3 of the Cy Twombly Catalogue

Raisonné of Drawings covers the works on paper created

between 1961 and 1963—an exceptionally productive

period marked by a burst of excitation, sensuousness, and

color. English edition

WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 19


Joseph Beuys im Lenbachhaus

Sammlung Lothar Schirmer

Wenn am 8. Mai die Münchner Städtische Galerie im

Lenbachhaus seinen von Norman Foster entworfenen

Erweiterungsbau am Königsplatz einweiht und ihre Sammlung,

die um die Künstler des Blauen Reiters zentriert ist,

neu präsentiert, kann das Museum mit einer veritablen

Überraschung aufwarten. Zu den eigenen Beständen, die

in jüngster Vergangenheit durch einen Ankauf des Beuys-

Environments vor dem Aufbruch aus Lager I tatkräftig

erweitert wurden, erhält das Museum aus der Hand des

Verlegers Lothar Schirmer nun siebzehn weitere plastische

Originalarbeiten von Beuys aus dessen Frühwerk, die als

Schenkung in der Sammlung aufgehen sollen. Der ge samte

Beuys-Bestand – ein neuer Schwerpunkt in der Sammlung

des Lenbachhauses – wird im alten Ateliertrakt dauerhaft

gezeigt werden. Er wird mit einer eigenen Sammlungs -

publikation mit Texten von Joseph Beuys, Helmut Friedel

und Lothar Schirmer gewürdigt, die vorzulegen wir hier

das Vergnügen haben.

English Summary Celebrating both the opening of its new

annex building and the expansion of its Beuys collection

by the environment vor dem Aufbruch aus Lager I and

seventeen early sculptural works from the Lothar Schirmer

Collection, the Munich Lenbachhaus is publishing a special

anthology containing texts by Joseph Beuys, Lenbachhaus

director Helmut Friedel, and Lothar Schirmer.

English/German edition

20 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Mit Texten von Joseph Beuys, Helmut Friedel und

Lothar Schirmer

160 Seiten, 100 Tafeln in Farbe und Duotone

Format: 24,5 x 28 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0629-5 [DEUTSCH | english ]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, sFr 66.90

Erscheint im April 2013

Themenschwerpunkt: Kunst

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Brigitte Leal

Pablo Picasso (1881–1973)

Meisterwerke

Dem Jahrhundertkünstler und Universalgenie Pablo Picasso

(1881–1973) in einem schmalen Bändchen auch nur an nähernd

gerecht zu werden, scheint ein Ding der Unmög lichkeit

zu sein. Der Picasso-Expertin und stellvertretenden

Sammlungsleiterin im Centre Pompidou Brigitte Leal ist

es dennoch gelungen. Ihre so kluge wie überschaubare

Auswahl an Werken, die sie im Kontext der jeweiligen

Lebens- und Schaffensphase Picassos vorstellt, lenkt den

Blick auf das Wesentliche im künstlerischen Universum

dieses Ausnahmemenschen, der alle Stilrichtungen,

Techniken und Gattungen der Kunst seiner Zeit scheinbar

spielerisch beherrschte, wenn er sie nicht ohnehin selbst

erfunden hatte. Epochale Hauptwerke der Malerei wie die

Gaukler, die Demoiselles d’Avignon oder Guernica sind hier

in hervorragenden Reproduktionen ebenso vertreten wie

Beispiele seiner bildhauerischen Arbeiten, kubistischen

Collagen und Graphikserien.

Der ganze Picasso sozusagen auf einen Blick – wer sich

schnell und umfassend kundig machen will, findet in

diesem mit viel Sorgfalt und Kompetenz erstellten »Hand -

buch« alles, was man über Picasso wissen sollte, einschließlich

der Anregung zum weiteren Studium.

Joseph Beuys, vor dem Aufbruch aus Lager I, Rauminstallation, 1970–80, Photo Achim Kukulies Pablo Picasso, Les Saltimbanques (Die Gaukler), 1905, Gemälde

English Summary This prudential and manageable selection

of works provides a valid insight into Picasso’s artistic

universe. Presenting the works in their biographical and

artistic context, it offers all of Picasso at a glance: seminal

paintings such as Family of Saltimbanques, Les Demoiselles

d’Avignon and Guernica, sculptures, Cubist collages, and

print series. German edition

Mit einem Text von Brigitte Leal

96 Seiten, 54 Tafeln in Farbe und Duotone

Format: 17,5 x 21 cm, broschiert

ISBN 978-3-8296-0640-0 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 12.80, €(A)13.20, sFr 18.90

Erscheint im März 2013

Themenschwerpunkt: Kunst

€12.80

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 21


Alle Photographien: Kiefers Atelier in Barjac, Südfrankreich

22 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Anselm Kiefer: Ateliers

Der Maler, der das Wort »Factory« wörtlich nahm

English Summary An abandoned brick field

in rural Germany, a closed silk factory in the

Cevennes in France, an old school building,

vacant warehouses—Anselm Kiefer’s studios are

magic places traced and explored in this book.

German edition

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Es sind magische Orte, an denen die oft sperrigen, buchstäblich

auch bleischweren Werke von Anselm Kiefer (geb.

1945 in Donaueschingen) entstehen: eine aufgelassene

Ziegelei im Odenwald, eine stillgelegte Seidenfabrik in den

französischen Cevennen, leerstehende Lagerhallen, angefüllt

mit Industrieabfall und umgeben von einsamer, verwilderter

Natur. Kiefers Kunst – anfangs heftig umstritten,

bald aber international anerkannt und auch in Deutschland

gewürdigt, dessen dunkle jüngere Vergangenheit bis in die

90er Jahre hinein ihr Thema war – verlangt geradezu nach

großen, kargen Räumen, in denen der Geist der Geschichte

allgegenwärtig zu sein scheint.

Danièle Cohn, Professorin für ästhetische Philosophie u.a.

an der Universität Paris und Goethe-Spezialistin, hat sich

intensiv mit dem Werk von Anselm Kiefer beschäftigt, der

seit 1991 in Frankreich lebt. In diesem Buch spürt sie der

Faszination nach, die von Künstlerateliers im Allgemeinen

und von Kiefers häufig wechselnden, immer ungewöhn -

lichen Arbeitsstätten im Besonderen ausgeht. Von der

Scheune einer alten Schule im baden-württembergischen

Buchen über das weitläufige Anwesen im südfranzösischen

Barjac bis zur ehemaligen Lagerhalle in Croissy bei Paris,

Kiefers jetzigem Domizil, werden die Stationen einer

Künstlerpersönlichkeit anschaulich, die ihre Inspiration

und Kreativität auch aus den Orten ihres Schaffens bezieht.

Danièle Cohn

Anselm Kiefer

Ateliers

Aus dem Französischen von Saskia Bontjes van Beek

304 Seiten, 300 teils farbige Abbildungen

Format: 24,8 x 31 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0635-6 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 78.–, €(A)80.20, sFr 105.–

Erscheint im März 2013

Themenschwerpunkt: Kunst

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 23


Martin Kippenberger

67 Improved Papertigers

Not Afraid of Repetition

Aphorismen

Martin Kippenberger (1953–1997), früh verstorbener

Maler, Performance- und Installationskünstler, war zu Lebzeiten

ein scharfzüngiger und geistreicher Provokateur voller

Spiel- und Spottlust, die mitunter dadaistische – auch

exhibitionistische – Züge trug. In nicht einmal drei Jahrzehnten

schuf er ein erstaunlich umfangreiches Werk, das

fast alle Bereiche künstlerischer Betätigung ausschöpft:

Malerei, Graphik, Plastik und Photographie, Happening

und Musik bis hin zur Ausstellungsorganisation und Buchpublikationen.

Nationale und internationale Anerkennung

begleiteten sein kurzes, unstetes Künstlerleben, das ihn

von Dortmund, wo er geboren wurde, an die Hochschule für

Bildende Künste in Hamburg, nach Berlin, Paris, Spanien

und New York führte. Zweimal war er auf der Biennale

Venedig vertreten, 2003 posthum im deutschen Pavillon.

Seitdem häufen sich die Retrospektiven in den großen

Museen der Welt.

Die Sammlung seiner Aphorismen, erstmals 1987 von

Julie Sylvester herausgegeben, erscheint hier in neuer,

zweisprachiger Auflage – ein schmales Bändchen, das

Kippenberger seinerzeit in New York in englischer Sprache

verfasste. 67 Improved Papertigers Not Afraid of Repetition,

von Werner Büttner, einem engen Weggefährten, selbst

Maler und Sprachkünstler, ins Deutsche übertragen, spielt

lustvoll mit dem Prinzip der Wiederholung und zeigt den

inzwischen legendären »Neuen Wilden« der deutschen

Kunstszene als das, was er auch war: ein Meister des

Floretts …

Martin Kippenberger, Hotel Elite, Wien, September 1987

Martin Kippenberger

67 Improved Papertigers Not Afraid of Repetition

67 Verbesserte Papiertiger ohne Angst vor Wiederholung

Aphorismen

Edition Julie Sylvester

48 Seiten

Format: 17,8 x 26 cm, broschiert

ISBN 978-3-8296-0350-8 [DEUTSCH | english ]

Ladenpreis € 19.80, €(A)20.40, sFr 28.50

Bei Reisebeginn lieferbar

Themenschwerpunkte: Künstlerbuch / Literatur

Doppelseite aus The Shape of Ancient Thought von Anselm Kiefer

24 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

English Summary Martin Kippenberger, legendary German

painter, performance and installation artist, approached

art with a sort of “free for all” naivety, stripping away

art’s glamour and hierarchy. He was also a sharp-tongued

and playful mocker. This is the first publication of his

aphorisms written in English, in a bilingual German/

English edition.

,!7ID8C9-gadfai!

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Anselm Kiefer

The Shape of Ancient Thought

Ein Künstlerbuch der Edition Heiner Bastian

Mit seinem neuesten Künstlerbuch The Shape of Ancient

Thought legt Anselm Kiefer erneut ein Photographiebuch

vor. Die auf seinen ausgedehnten Reisen u.a. durch Indien

und Italien entstandenen und von ihm überarbeiteten photographischen

Werke zeigen Tempelarchitekturen aus dem

Orient und Okzident. Der Titel bezieht sich auf ein bahnbrechendes

Buch des US-amerikanischen Kunsthistorikers

und Schriftstellers Thomas McEvilley: The Shape of Ancient

Thought (Antike Denkbilder), 2002. McEvilley gelingt es

in einer umfassenden komparativen Studie Parallelen und

Gemeinsamkeiten zwischen der indischen und der griechisch-römischen

Philosophie aufzuzeigen. Kiefer greift

McEvilleys Theorie auf, indem er Aufnahmen indischer und

griechischer Stätten zusammen zeigt und miteinander verbindet.

In The Shape of Ancient Thought findet Kiefer eindrucksvolle

Bilder, die die Erkenntnisse McEvilleys visuell

erfahrbar machen. Das Buch wird etwa 28 Photoarbeiten

des Künstlers umfassen.

Anselm Kiefer lebt und arbeitet in Paris. 2008 wurde er mit

dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

Seine Werke wurden in den bedeutendsten Museen der

Welt ausgestellt.

English Summary Juxtaposing temple structures in the East

and West, Anselm Kiefer illustrates parallels and similarities

of the Indian and Greco-Roman philosophy, as posited by

Thomas McEvilley in his seminal book The Shape of Ancient

Thought.

56 Seiten, 29 Farbtafeln

Format: 24,5 x 32 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0636-3 [DEUTSCH | english ]

Ladenpreis € 45.–, €(A)46.30, sFr 59.90

Erscheint im März 2013

Themenschwerpunkte: Kunst / Künstlerbuch

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 25


Clément Chéroux

Cartier-Bresson

Der Schnappschuss und sein

Meister

Die kleine Enzyklopädie

Anlässlich des 100. Geburtstags von Henri Cartier-Bresson

(1908–2004) legte der französische Photohistoriker

Clément Chéroux 2008 im handlichen Taschenformat eine

wissenschaftlich fundierte und reich bebilderte Biographie

des Jahrhundertphotographen vor. Der kleine Band

erwies sich als so erfolgreich, dass wir ihn in unserer

Reihe »Die kleine Enzyklopädie« jetzt als Neuauflage

anbieten.

Henri Cartier-Bresson, der aus einer wohlhabenden

Pariser Industriellenfamilie stammte, studierte zunächst

Malerei, bevor er im Kreis der Surrealisten Zaungast

wurde, um dann bei Jean Renoir die Anfänge der Filmund

Schauspielkunst zu erlernen. Bald jedoch entdeckte

er die Photographie für sich. Dank einer deutschen

Erfindung, der Kleinbildkamera von Leica, wurde sie seine

lebenslange Leidenschaft. In seinen Händen entwickelte

sich dieser Apparat zu einem magischen Instrument –

Henri Cartier-Bresson, der »Meister des entscheidenden

Augenblicks«, und die Leica-Photographie sollten gemeinsam

die Lichtbildkunst des 20. Jahrhunderts revolutionieren.

Mechanisch-technische und geistig-artistische

Schnelligkeit haben in Cartier-Bressons Bildern von den

kleinen und großen Ereignissen der Weltgeschichte zueinander

gefunden – eine Liaison, die Epoche machte, neue,

sehr hohe künstlerische wie ethische Maßstäbe setzte

und bis heute einzigartig geblieben ist.

26 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

English Summary The story of the life of French

photographer Henri Cartier-Bresson reads like a novel: a

gifted young man from a wealthy Paris family finds his

calling via painting, the Surrealists, acting, and film.

Turning his Leica camera into a magic instrument, he

revolutionizes the art of photography. First published on

the occasion of his 100th birthday, his illustrated

biography is now available again. German edition

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Didier Ottinger

Hopper

Amerika – Licht und Schatten

eines Mythos

Die kleine Enzyklopädie

Eine melancholische Grundstimmung durchzieht das Werk

von Edward Hopper (1882–1967), des ersten großen

Amerikaners in der Weltgeschichte der Malerei. Das Leitmotiv

seiner Gemälde ist die Einsamkeit des Individuums

in den Städten und Weiten Amerikas – bildhafter Ausdruck

eines Lebensgefühls, dessen Parallelen zu heute unübersehbar

sind. Vor allem Nighthawks, 1942 entstanden und

seitdem tausendfach reproduziert, in Filmbilder umgesetzt

und literarisch verarbeitet, wurde zur Ikone und zum

Symbol dessen, was unser Bild von Amerika und das Bild

Amerikas von sich selbst nachhaltig geprägt hat.

Didier Ottinger, stellvertretender Leiter des Musée national

d’art moderne im Centre Pompidou, geht den Wurzeln von

Hoppers Kunst und ihrer Entwicklung zu jenem »poetischen

Alltagsrealismus« nach, der Edward Hopper zu

einem der populärsten und bestbekannten Künstler des

20. Jahrhunderts werden ließ. Neben zahlreichen Abbildungen

enthält diese kompakte Einführung in Hoppers

Leben und Werk eine Fülle von biographischen und

rezeptionsgeschichtlichen Dokumenten.

€14.80 €14.80

English Summary A handy Hopper encyclopedia tracing his

art and his creation of a “poetic realism of everyday life”

that made him one of the most popular and best known

artists of the 20th century. German edition

Henri Cartier-Bresson beim Zeichnen eines Selbstbildnisses,

Mit einem Text von Clément Chéroux

160 Seiten, 182 teils farbige Abbildungen

Format: 14,5 x 20,5 cm, broschiert

ISBN 978-3-8296-0377-5 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 14.80, €(A)15.30, sFr 21.90

Bei Reisebeginn lieferbar

Paris 1992. Photo Martine Franck Themenschwerpunkte: Bildbiographie / Photographie

Edward Hopper in seiner Wohnung, 3 Washington Square North, 1966

,!7ID8C9-gadhhf!

Mit einem Text von Didier Ottinger

Aus dem Französischen von Claudia Steinitz

128 Seiten, 100 teils farbige Abbildungen

Format: 14,5 x 20,5 cm, broschiert

ISBN 978-3-8296-0634-9 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 14.80, €(A)15.30, sFr 21.90

Erscheint im März 2013

Themenschwerpunkte: Bildbiographie / Kunst

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 27


August Sander

People of the 20th Century

The complete all-in-one edition

Compiled and edited by Photographische Sammlung/

SK Stiftung Kultur, Köln

Texts by Gabriele Conrath-Scholl und Susanne Lange

808 pages, 619 duotone plates

23 x 29 cm, hardcover w/slipcase

ISBN 978-3-8296-0500-7 [DEUTSCH]

ISBN 978-3-8296-0644-8 [ english ]

Ladenpreis € 98.–, €(A)100.80, sFr 129.–

Publication date: March 2013

28 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

€98.–

Jetzt auch in einer englischen Ausgabe, aber weiterhin

in Deutsch lieferbar: das gewaltige Portraitwerk von

August Sander (1876–1964), zusammengefasst in nur

einem wuchtigen Band. Er enthält in hervorragenden

Duotone-Reproduktionen alle 619 Bilder der 2002 erschienenen

und seit Langem vergriffenen siebenbändigen

Ausgabe, die damals € 228,– kostete. Unsere komplett

überarbeitete Neuausgabe dieses Klassikers der deutschen

Photo- und Kulturgeschichte wird textlich begleitet von

einem großen Einleitungsessay von Susanne Lange und

Gabriele Conrath-Scholl und ausführlichen Erläuterungen

zu jedem der Bildkapitel, die Sanders Einteilung in

Mappen entsprechen.

August Sander

People of the 20th Century

English Edition

english

English Summary With People of the 20th Century, August

Sander created a monumental work that is unique in the

history of pho tog raphy and a classic of photographic

literature. Sander conceived this large-scale project,

which he ultimately never completed, in the 1920s. He

was to spend the rest of his life working on it, his

objective nothing less than a complete typological

portrait of contemporary society. Hundreds of portraits

classified according to professional, social or family

criteria were to provide a representative picture of the

various social groups.

He envisaged seven groups labeled “The Farmer”,

“The Skilled Tradesman”, “The Woman”, “Classes and

Professions”, “The Artists”, “The City” and—on the theme

of age, illness, and death—“The Last People”.

We have now condensed our 2002 seven-volume edition

of the artist’s complete œuvre into one large volume.

clockwise: August Sander, Farming Couple, 1912; Pastry cook, 1928;

Secretary on a radio station, Cologne, 1931; Young Farmers, 1914

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Edward Hopper (1882–1967) führte seit seiner Heirat mit

Josephine Nivison 1924 akribisch Buch über jedes einzelne

seiner Werke. In billigen Rechnungsbüchern, sogenannten

Ledger Books, die sich heute im Whitney Museum, New York

befinden, ist sein gesamtes Lebenswerk verzeichnet:

welche Bilder er wann und wo gemalt hat, die benutzten

Malmaterialien, Verkäufe und sonstige Sachvermerke –

jeweils begleitet von Skizzen der ausgeführten Gemälde

und Jo Hoppers Beschreibungen und Kommentaren.

Hoppers Ledger Books eröffnen Einblicke in den Schaffensprozess

eines als verschlossen und schweigsam bekannten

Mannes, der kaum je ein Wort über seine Bilder verlor.

Unser Band stellt ausgewählte Seiten aus Hoppers Ledger

Books Reproduktionen der betreffenden Gemälde gegenüber

und veranschaulicht so das Making-of von Edward

Hoppers großartigem Werk.

Edward Hopper

Paintings & Ledger Book Drawings

Introduction by Adam Weinberg

Texts by Deborah Lyons and Brian O’Doherty

152 pages, 56 color plates, 69 illustrations

19 x 30 cm, hardcover

ISBN 978-3-8296-0580-9 [DEUTSCH]

ISBN 978-3-8296-0602-8 [ english ]

Ladenpreis € 39.80, €(A)41.–, sFr 52.90

Publication date: March 2013

€39.80

Edward Hopper

Paintings & Ledger Book

Drawings

English Edition

English Summary Edward Hopper’s ledger books, part of

the New York Whitney Museum’s large Hopper holdings,

provide the unique opportunity to peer into the creative

process of one of the most private and taciturn artists of

the modern era. Together with his wife, Hopper recorded

paintings made and paintings sold, accountings made

and payments received, materials used and subjects

considered. What the sketches and notations convey,

however, is not the day-to-day working process of just any

painter, but of an artist whose subject engaged the very

notion of the quotidian in a manner unrivalled to the

present day. And they shed a new light on the Whitney

Museum’s special and privileged relationship with the

artist.

Juxtaposing selected original ledger pages with full-color

reproductions of the respective paintings, our volume, an

original Schirmer/Mosel production, documents the

making-of and subsequent fate of Edward Hopper’s most

revered works.

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 29

english

top: Edward Hopper, Nighthawks, 1942

bottom: Edward Hopper, Ledger Book, Vol. II, p. 95 (detail)


€39.80

English Summary Far more interested in charisma

and personality than perfection and glamour, Lindbergh

played a pivotal role in creating the beauty ideal of

the 90s. His 1997 monograph Images of Women,

a comprehensive overview of his fashion photos and

portraits of celebrities, is now available again in a

reduced-size hardcover edition.

English/German text

Mit einem Text von Martin Harrison

Buchdesign von Juan Gatti

312 Seiten, 189 Duotone-Tafeln

Format: 19,5 x 29 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0637-0 [DEUTSCH | english ]

Ladenpreis € 39.80, €(A)41.–, sFr 52.90

Erscheint im Februar 2013

Themenschwerpunkte: Photographie / Mode / Glamour

30 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Peter Lindbergh

Images of Women

Neuauflage in verkleinertem Format

Peter Lindberghs Images of Women, 1997 als großformatiger

Prachtband bei uns erschienen, kommen wieder – in

kleinerem Format, aber inhaltlich unverändert. Mit rund

190 brillant gedruckten Schwarzweiß-Bildern der schönsten

und berühmtesten Frauen der Welt hielt Lindbergh

(geb. 1944) damals eine erste umfassende Rückschau auf

sein photographisches Werk der 80er und 90er Jahre. Es

war die Zeit der Supermodels, ein Phänomen, das er selbst

mitbegründet hatte, dem er aber mit seinem unverkenn -

baren, eine ganze Generation von Modephotographen prägenden

Stil seinen Stempel aufdrückte. Weit mehr nämlich

als Perfektion und Glamour interessieren Lindbergh die

Ausstrahlung, Individualität und Persönlichkeit seiner

Modelle – Qualitäten, die man eher mit der Portrait- als

der Modephotographie verbindet. So entstanden »Images

of Women«, Bilder von Frauen, die nicht nur das Schönheitsideal,

sondern auch das Frauenbild einer Epoche

spiegeln und dieser Epoche Gesichter und Namen gaben:

Naomi und Nadja etwa, Amber, Kate, Madonna, Tina

Turner, Demi Moore, Milla Jovovich …

Den einführenden Text schrieb der britische Photohistoriker

Martin Harrison. Die Bildabfolge arrangierte der

argentinische Art Director Juan Gatti.

Marie-Sophie Wilson, Hôtel du Nord, Paris 1988, für Azzedine Alaïa

rechte Seite: Mathilde auf dem Eiffelturm – Hommage an Erwin Blumenfeld und

Marc Riboud, Rolling Stone, Paris 1989. Photographien Peter Lindbergh

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013


32 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

€49.80

English Summary Pilot and aerial photographer

Alex MacLean directs his lens at the rooftops of New York

City, showing the complexity and life up on the roofs.

Depicting not only the city’s famous water towers, but

pools, tennis courts, gardens, sunbathers, art, and

restaurants up in the air, MacLean’s powerful images

provide a stunning glimpse of a part of the city that

usually remains hidden. German edition

Alex MacLean

Über den Dächern von New York

Neuauflage

Unser geheimer Bestseller muss nachgedruckt werden! Ein

gewisser Voyeurismus ist der großen Nachfrage wohl kaum

abzusprechen. Schließlich würde jeder gerne wissen, was

sich auf den Dächern von New York, in schwindelnder Höhe

und unbefugten Blicken entzogen, abspielt – und das

erschließt sich nun einmal nur aus der Vogelperspektive.

Alex MacLean (geb. 1947), Flugphotograph und bereits

zweifacher Schirmer/Mosel-Autor (Over – Der American Way

of Life oder Das Ende der Landschaft, 2009; Fragile Mythen:

Las Vegas – Venedig, 2010), hat die Häuserschluchten

Manhattans im Helikopter überflogen und in faszinierenden

Bildern festgehalten, was er außer den für New Yorks

Dächer so typischen Wasserspeichern und den allgegen -

wärtigen Sonnenanbetern auf handtuchgroßen Restflächen

von oben sah: private oder firmeneigene Dachterrassen in

jeder Größenordnung von der begrünten Sitzecke bis zu

großflächigen Parkanlagen mit Pool und Tennisplatz,

Restaurants und weiträumige Kunstareale, große Rasenund

Wasserflächen zur Klimaverbesserung, Solaranlagen

und das, was er »urbane Landwirtschaft« nennt – ausgedehnte

Gemüsebeete und Baumschulen … New York in

MacLeans Flugphotographien ist nicht nur ein Ästhetikum

besonderer Art, sondern auch ein Lehrbuch in Sachen

Flächennutzung und Erfindergeist.

Mit einem Vorwort von Robert Campbell und

Texten von Alex MacLean

256 Seiten, 183 Farbtafeln

Format: 23 x 30,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0582-3 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, sFr 66.90

Bei Reisebeginn lieferbar

Themenschwerpunkte: New York / Architektur /

Photographie

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Bereits angeboten:

Bernd & Hilla Becher

Steinwerke und Kalköfen

Photographien

,!7ID8C9-gaficd! ,!7ID8C9-gafhgc!

Der 19. Band unserer Becher-Edition ist der steinverarbeitenden

Industrie gewidmet. In sogenannten Stein- oder

Quetschwerken wird das Rohmaterial von alters her

sortiert, gesiebt, gebrochen, gemahlen, gerüttelt und

geschüttelt, bevor es in die Brennöfen kommt und zu Kalk,

Zement oder Beton weiterverarbeitet wird. Bernd und

Hilla Becher photographierten die je nach Steinart, Region

und Erbauungszeit unterschiedlichen Varianten eines Bautyps,

der buchstäblich noch aus dem »Steinzeitalter« der

Industrialisierung stammt.

Mit einem Text von Lothar Schirmer

260 Seiten, 232 Duotone-Tafeln

Format: 27 x 29 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0576-2 [DEUTSCH | FRANZÖSISCH]

Ladenpreis € 68.–, €(A)70.–, sFr 89.–

Erscheint im Februar 2013

Themenschwerpunkte: Kunst / Photographie / Industrie

Corinna Thierolf

John Cage

Die Ryoanji-Zeichnungen

Band I des Catalogue Raisonné der künstlerischen Arbeiten

von John Cage (1912–1992) stellt die komplette Serie

seiner Ryoanji-Zeichnungen vor. Als Cage 1962 den gleichnamigen

antiken Zen-Garten in Kyoto besuchte, verarbeitete

er dieses Erlebnis nicht nur musikalisch, sondern auch in

einer Reihe graphischer Blätter: In zarten Bleistiftlinien

hielt er die Konturen von fünfzehn Steinen fest.

John Cage in der

Neuen Pinakothek, München 1991

Catalogue Raisonné of Visual Art Work, Band I

Herausgegeben und eingeleitet von Corinna Thierolf

298 Seiten, 136 Farbtafeln

Format: 32,7 x 22,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0625-7 [DEUTSCH | english ]

Ladenpreis € 98.–, €(A)100.80, CHF 129.–

Erscheint im Februar 2013

Themenschwerpunkt: Kunst

WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 33


Waits/Corbijn feiert eine künstlerische Zusammenarbeit,

die über 35 Jahre zurückreicht, zu jenen ersten Schwarzweiß-Photos,

die der junge, noch weitgehend unbekannte

Anton Corbijn 1977 in Holland von Tom Waits machte.

Corbijn wurde dann für seine ikonisch-rätselhaften Portraits

von Musikern und anderen Künstlern – von U2 und

Miles Davis über Robert de Niro und Clint Eastwood bis zu

Damien Hirst und Gerhard Richter – berühmt, zum Pionier

auf dem Gebiet der Musikvideos und, in den letzten Jahren,

zum preisgekrönten Filmregisseur. Tom Waits war 1977

34 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

bereits in aller Welt für phantastische, zeitlose Songs über

ein Los Angeles noir bekannt, bei denen John Fante und

Jack Kerouac ebenso Pate standen wie der Jazz, Blues und

die Tin Pan Alley, die Waits seit Kindertagen über die Poren

aufgenommen hatte. Vor ihm lagen die Partnerschaft mit

Kathleen Brennan – aus der legendäre Alben wie Rain Dogs

und Mule Variations hervorgingen –, seine Filme mit Leuten

wie Francis Ford Coppola und Jim Jarmusch und seine

Theaterprojekte mit Robert Wilson. Jene ersten Photos

sind der Beginn zweier Karrieren, die untrennbar mitein -

ander verbunden sind und sich gegenseitig befördert

haben. Waits‘ spezielle Dynamik verhalf Corbijn zu seinem

narrativen, filmischen Stil: zu Bildern, bei denen man

meint, mitten in ein dramatisches Geschehen zu platzen.

Corbijn wiederum verhalf Waits zu einem neuen theatra -

lischen Ich, das perfekt zu der experimentellen Musik

passte, die Waits mit Brennan produzierte. Mit dem

Ergebnis, dass Waits selbst Photos machte, die hier unter

dem Stichwort Curiosities zum ersten Mal versammelt sind

– als optischer Zugang zu einem künstlerischen Genius,

den Millionen von Fans nur durch seine Musik kennen.

Corbijn-Photos von Tom Waits und Tom Waits-Photos von

Alltagsgegenständen, über viele Jahre entstanden, sind

hier zum ersten Mal in einem leinengebundenen Prachtband

vereint; die 226 Bilder schildern die vielleicht längste

und ergiebigste Zusammenarbeit in der Laufbahn beider

Künstler.

Waits/Corbijn

Photographs by Anton Corbijn

Curiosities by Tom Waits

Collector’s Edition im Schuber

Limitierte Auflage von 6.600 Exemplaren

Texte von Jim Jarmusch und Robert Christgau

272 Seiten, 226 Tafeln in Farbe und Duotone

25,5 x 36 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0555-7 [ english ]

Ladenpreis: € 148.– zzgl. MwSt.

(€ 158.40 incl. 7%)

Der weltweite Erscheinungstermin wird mit

einer Pressemeldung in der ersten Januarwoche

bekannt gegeben.

Themenschwerpunkte: Rockmusik / Photographie

,!7ID8C9-gafffh!

Waits/ Corbijn

Photographs by Anton Corbijn / Curiosities by Tom Waits

Doppelseiten aus Waits/Corbijn mit Arbeiten von Tom Waits (oben) und Photographien von Anton Corbijn (unten)

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 35


Wols

Die Aphorismen

36

Ausverkauf zu Sonderpreisen: Nie wieder so günstig

nur

€12.95

Mit Photographien, Aquarellen und Gemälden

»Am Anfang war das Wort. Dann kam die Widerrede. Bei

manchen Menschen ist dies mit einem Geistesblitz verbun -

den. Im Glücksfall wird daraus ein Aphorismus. Im Fall von

Alfred Otto Wolfgang Schulze [= Wols] kam eine stattliche

Zettelsammlung zustande, die der Münchner Kunsthisto -

riker Hans-Joachim Petersen jüngst aus dem verstreuten

Nachlass … in einem wunderbaren Buch zusammentrug.

Dass es solche bibliografischen Glücksfälle noch gibt!«

Dresdner Neueste Nachrichten, November 2010

100. Geburtstag am 27. Mai 2013

Große Ausstellung »Wols – Die Retrospektive«

Kunsthalle Bremen, 13.4. bis 11.8.2013

Menil Collection, Houston, 12.9.2013 – 12.1.2014

Herausgegeben von Hans-Joachim Petersen

192 Seiten, 67 Farbtafeln

Format: 15 x 23,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0439-0 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 12.95, €(A)13.30, sFr 18.90

Sofort lieferbar! Und nur solange der Vorrat reicht

Herbert List

Das Gesamtwerk

Photographien 1930–1972

»Ein sorgsam, mit hoher Kennerschaft zusammengestelltes

Buch, eine klug und kompetent organisierte Werkübersicht,

ein Fotoband von höchster Qualität. Ein Buch zum Nachruhm,

wie ihn sich ein Künstler nur erträumen kann.«

NDR Radio 3, 2008

»Herbert List ist der Michelangelo der Fotografie, ein

großer Meister humanistischer Kunstfotografie.«

Stern, 2008

Herausgegeben von Max Scheler mit Matthias Harder

Mit einem Vorwort von Bruce Weber und Texten von

Herbert List, Günter Metken, Ulrich Pohlmann,

Edmund White und Wilfried Wiegand

328 Seiten, 226 Duotone-Tafeln

Format: 18,4 x 21,5 cm, broschiert

ISBN 978-3-8296-0348-5 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 9.95, €(A)10.30, sFr 14.90

Sofort lieferbar! Und nur solange der Vorrat reicht

,!7ID8C9-gadeif!

nur

€9.95

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Stefan Moses

Die Monographie

Fotografien 1947 bis heute

»Da hat unser Mann Moses sich ein Bildnis von uns gemacht,

damit wir endlich einmal wüssten, woran wir sind.«

Hans Magnus Enzensberger

»Wahrlich, dieser imposante Band könnte neidisch machen

auf das Leben eines begnadeten Lichtbildners, der so viel

und so Vieles sehen, aufnehmen und widerspiegeln

konnte.«

Thüringer Allgemeine, August 2003

85. Geburtstag am 29. August 2013

nur

€39.80

Herausgegeben von Ulrich Pohlmann und Matthias Harder

336 Seiten, 445 Abbildungen, davon 311 Duotone-Tafeln

Format: 26,5 x 31 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0062-0 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 39.80, €(A)41.–, sFr 52.90

Sofort lieferbar! Und nur solange der Vorrat reicht

nur

€9.95

Audrey Hepburn

in »Frühstück bei Tiffany«

und andere Photographien von Howell Conant

»Wer sich an Audreys ätherischer Schönheit weiden

möchte, bekommt in diesem Buch phantastische, größtenteils

unbekannte Aufnahmen geboten.«

Neue Zürcher Zeitung, Mai 2007

»Selten hat man so atemberaubend schöne Bilder von

Audrey Hepburn gesehen.«

Passauer Neue Presse, Juni 2007

»Abseits des Filmtrubels fotografierte Howell Conant eine

hinreißend lebendige und anmutige Audrey Hepburn, offen

und unglaublich zart in ihrer Ausstrahlung. Bezaubernd!«

Brigitte, Januar 2008

Mit Texten von Leslie Caron und Deirdre Fernand

120 Seiten, 47 Farbtafeln

Format: 19,5 x 24 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0294-5 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 9.95, €(A)10.30, sFr 14.90

Sofort lieferbar! Und nur solange der Vorrat reicht

WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 37


Poster 1 (vorne)

38 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Die acht Motive unserer Progra mm-Highlights auf vier Postern

Poster 2 (vorne) Poster 2 (hinten)

Poster 1 (hinten) Poster 3 (vorne) Poster 3 (hinten)

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Poster 4 (vorne) Poster 4 (hinten)

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 39


Die Andrej Tarkovskij-Edition bei Schirmer/Mosel

ONLINE-TITELINFORMATIONEN

ONLINE TITLE INFO

Unser Service für Buchhändler, Antiquare, Schirmer/Mosel-

Fans und Sammler: der Katalog aller erschienenen Titel

von 1974 bis heute auf unserer Website im Netz unter

www.schirmer-mosel.com

Alle Informationen zu unseren Neuerscheinungen in

dieser Vorschau stehen Ihnen auch auf unserer Website

www.schirmer-mosel.com unter »Service: Titelinformationen«

zur Verfügung. Buchcover, Titeldaten sowie Vorschautexte

aller Neuerscheinungen können Sie hier herunter -

laden. Den Zugang zu Cover-Daten in hoher Auflösung

erhalten Sie mit der User-ID: access und dem Passwort:

trade+press. Wir möchten Ihnen damit Presseberichte über

das neue Programm, Rezensionen und die Titelaufnahme in

Buchhandels kataloge erleichtern und freuen uns, wenn Sie

von diesem Angebot regen Gebrauch machen.

Our service for booksellers, antiquarians, Schirmer/Mosel

fans, and collectors: The complete catalogue of books

published by Schirmer/Mosel between 1974 and 2012 is

now available on our webpage www.schirmer-mosel.com.

All information on our recent publications is available for

download in “Service: Title Info” at www.schirmer-mosel.com.

It provides title data, book covers, and introductory texts

of all new publications for direct download per User-ID:

access and Password: trade+press.

We hope this is of great help to you for press coverage

of our new program, for reviews of specific titles, as well

as for including titles in your bookstore catalogue. Please

make frequent use of it.

40 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Gesamtprogramm Januar 2013

Die lieferbaren Titel: Schirmer/Mosel

Schirmer/Mosel Literatur

Collector’s Editions

Schirmer/Mosel Collector’s Editions 42

Bibliothek der Klassiker 47

Musik / Kino / Show / Mode 48

Marilyn Monroe Wim Wenders

Photographie 50

Bernd & Hilla Becher Henri Cartier-Bresson Anton Corbijn Candida Höfer

Axel Hütte Helmut Newton Thomas Struth

Kunst 56

Balthus Joseph Beuys Frida Kahlo Anselm Kiefer Cindy Sherman Cy Twombly

Geographie / Archäologie / Städte & Länder 61

Geschichte und Theorie der Künste 61

Schirmer/Mosel Literatur 62

Lyrik, Lyrics, Lieder und Gedichte Romane

Autobiographien, Künstlerschriften, Reiseliteratur Leonardo da Vinci

Cees Nooteboom Über Künstler und Werke

Autoren- und Titelverzeichnis 65

Die Preise im Gesamtprogramm sind die in Deutschland gültigen Euro-Preise.

Die mit einem schwarzen Quadrat markierten Titel sind bereits angekündigt und erscheinen während der Laufzeit dieses Katalogs.

Die mit einem Ω gekennzeichneten Titel sind zu herabgesetzten Preisen lieferbar und werden vorwiegend

von unseren MA-Vertretern angeboten. Sie werden in Mindestbestellungen von 5 Exemplaren abgegeben.


VERTRETER Sachsen, Thomas Kilian

Sachsen-Anhalt, Buchbüro SaSaThü

Thüringen: In Ettischleben 30A

D–99310 Wipfratal

Tel. 0 36 28/60 16 70

Fax 0 36 28/60 16 70

thomas.c.kilian@web.de

Deutscher Sprachraum

Hamburg, Martin Goldberg

Schleswig-Holstein: c/o Freys Bücherdienste

Birgitt Frey

Weidenallee 51

D–20357 Hamburg

Tel. 0 40 / 52 55 01 42

Fax 0 40 / 52 55 02 47

mail@freysbuecherdienste.de

Bremen PLZ 28 (außer Jürgen vom Hoff

28790, 28865, 28870, c/o Freys Bücherdienste

28876, 28832) Birgitt Frey

Bremerhaven PLZ 27568– Weidenallee 51

27580 D–20357 Hamburg

Niedersachsen (außer Tel. 0 40 / 52 55 01 42

PLZ 21, 27283, 27340– Fax 0 40 / 52 55 02 47

27639, 27700–27729): mail@freysbuecherdienste.de

Nordrhein-Westfalen: Karl Halfpap

Postfach 30 05 13

D–50775 Köln

Tel. 02 21 / 9 23 15 94

Fax 02 21 / 9 23 15 95

halfpap.verlagsvertretung

@t-online.de

Hessen, Saarland, Margo Bohnenkamp

Rheinland-Pfalz, Klinkerstraße 56

Luxemburg: D–66663 Merzig

Tel. 0 68 61 / 79 16 30

Fax 0 68 61 / 79 16 32

info@margo-bohnenkamp.de

Baden-Württemberg: Detlef Klatt

Postfach 2241

D–76492 Baden-Baden

Tel. 01 75 / 5 22 82 55

Fax 0 72 21 / 30 20 49

detlefklatt@t-online.de

Bayern: Heinz Gumpelmayr

Michael Messer

Elisabethstraße 5

D–80796 München

Tel. 0 89 / 27 29 49 11

Fax 0 89 / 27 29 49 33

Berlin, Dagmar Matthiesen

Mecklenburg/ Lieselotte-Hermann-Straße 2

Vorpommern, D–10407 Berlin

Brandenburg: Tel. 0 30 / 92 37 19 50

Fax 0 30 / 92 37 19 51

berliner-verlagsvertretungen

@t-online.de

72 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Österreich, Buchkontor

Südtirol: Ulla Harms & Christiane Eblinger

Kriemhildplatz 1

A–1150 Wien

Tel. 01/943 41 43

Fax 01/943 41 43–15

mail@buchkontor.at

Schweiz: Piroska Boros

Konradstraße 55

CH–8005 Zürich

Tel. 044/2 42 17 31

Fax 044/2 42 17 47

pboros@datacomm.ch

Nicht-deutscher Sprachraum

Belgien: Exhibitions International

Kol. Begaultlaan 17

B–3012 Leuven

Tel. 0 16 / 29 69 00

Fax 0 16 / 29 61 29

orders@exhibitions

international.be

Großbritannien: John Rule

(nur für Schirmer Art Books) Sales · Marketing

40 Voltaire Road

GB–London SW4 6DH

Tel. 0 20 / 74 98 01 15

johnrule@johnrule.co.uk

Niederlande: Jan Smit

Boeken

Eikbosserweg 258

NL–1213 SE Hilversum

Tel. 0 35 / 6 21 92 67

Fax 0 35 / 6 23 89 05

Mobil 06 / 20 61 89 64

jansmitboeken@xmsnet.nl

Skandinavien: Gill Angell, Stewart Siddall

Angell Eurosales

The Old Whaling House

The Walls

Berwick-upon-Tweed

GB–TD15 1HP

Tel. 44 / 12 89 / 33 29 34

Fax 44 / 12 89 / 33 29 35

info@angelleurosales.com

SCHIRMER ⁄ MOSEL I ⁄ 2013

Portugal, Spanien, Josef Portelli Bookport Ass.

Italien, Griechenland, Via Luigi Salma, 7

Slowenien: I–20094 Corsico (MI)

Tel. 39 / 02 / 45 10 36 01

Fax 39 / 02 / 45 10 64 26

bookport@bookport.it

Türkei, Mittlerer Osten: Richard Ward

Peter Ward Book Exports

1 Adams Mews

London SW17 7RD

Tel. 44 / 20 / 86 72 11 71

richard@pwbookex.com

USA, Kanada: Phillip Galgiani

P.O. Box 457

Prince St. Station

USA–New York, N.Y. 10012

Tel. 212 / 9 66 94 85

Fax 646 / 4 03 35 75

phillip@galgiani.com

Mittel- und David Williams

Südamerika: InterMediaAmericana Ltd.

P.O. Box 8734

GB–London SE21 7ZF

Tel. 44 / 20 / 72 74 71 13

Fax 44 / 20 / 72 74 71 03

david@intermediaamericana.com

Australien, Neuseeland: Edition Habit Press Pty. Ltd.

Bernard Eisenbeis

Unit 4

4 Huntley Street

Alexandria (Sydney)

AUS–N.S.W. 2015

Tel. 61 / 2 / 93 10 20 98

Fax 61 / 2 / 93 10 41 71

ehpress@ehpress.co

SCHIRMER/MOSEL

Postfach 22 16 41

D-80506 München

Tel. 49 / 89 / 21 26 70–0

Fax 49 / 89 / 33 86 95

mail@schirmer-mosel.com

www.schirmer-mosel.com

Viele Schirmer/Mosel-Bücher gibt es auch in englischer

Sprache (Schirmer Art Books London). Bitte wenden Sie sich

bei Interesse an den Verlag.

Änderungen von Ladenpreis, Ausstattung und Erscheinungstermin

vorbehalten. Redaktionsschluss: 8.12.2012

©2012 by Schirmer/Mosel, München, den Autoren, Photo -

graphen und Rechteinhabern, Abb. S. 8/9: Martin Parr/ Magnum

Photos, S. 20, 21: © VG Bild-Kunst, Bonn, Abb. S. 33: Bayerische

Staatsgemäldesammlungen

AUSLIEFERUNGEN

Deutschland: Koch, Neff & Oetinger & Co.

Verlagsauslieferung GmbH

Schockenriedstraße 39

70565 Stuttgart

Daniela Reintke

Tel. 07 11 / 78 99–20 55

Walter Zimmermann

Tel. 07 11 / 78 99–20 51

Fax 07 11 / 78 99–10 10

schirmer-mosel@kno-va.de

Österreich: Dr. Franz Hain

Dr. Otto Neurathgasse 5

A–1220 Wien

Bestellabteilung:

Tel. 02 22 / 2 82 65 65–77

Fax 02 22 / 2 82 52 82

bestell@hain.at

Schweiz: Balmer Bücherdienst AG

Kundendienst

Kobiboden

CH–8840 Einsiedeln

Tel. 08 48 / 84 08 20

Fax 08 48 / 84 08 30

info@balmer-bd.ch

Frankreich: Interart S.A.R.L.

Diffusion et distribution

internationales de livres d’art

1, rue de l’Est

F–75020 Paris

Tel. 01 / 43 49 36 60

Fax 01 / 43 49 41 22

commercial@interart.fr

Großbritannien: Art Data

12 Bell Industrial Estate

50 Cunnington Street

GB–London W4 5HB

Tel. 020 / 87 47 10 61

Fax 020 / 87 42 23 19

tim@artdata.co.uk

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine