Wir bedanken uns herzlich bei den örtlichen ... - Durbach

durbach.de

Wir bedanken uns herzlich bei den örtlichen ... - Durbach

Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Bürgermeisteramt Durbach, Bürgermeister Toni Vetrano, 77770 Durbach, Tel. 0781/483-0, Fax 0781/48350,

e-Mail: rathaus@durbach.de · Verlag und Anzeigen: ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH · Marlener Straße 9 · 77656 Offenburg, Tel. 0781/504-1455 ·

Fax 0781/504-1469 · e-mail: anb.anzeigen@reiff.de

08. Februar 2008 Nr. 06

Wir bedanken uns herzlich bei den örtlichen Narrenvereinen,

den Wildsaue vum Klingelberg,

den Winschlotzern und Burgunderhexen,

dem NC Ebersweier,

den Kropfjoggeln

sowie den Feuerhexen,

die dieses Brauchtum pflegen und auch bei der diesjährigen Fasnacht mit ihren Veranstaltungen

den Bürgerinnen und Bürgern wie auch unseren Gästen viele frohe Stunden

bereitet haben.

Toni Vetrano, Bürgermeister Horst Zentner, Ortsvorsteher


2

Amtsblatt Durbach

Freitag, 08. Februar 2008

Wichtige Telefonnummern und Adressen

Gemeindeverwaltung Durbach, Rathaus, Tal 5, 77770 Durbach

Telefonzentrale: (0781) 483-0, Fax: (0781) 483-50 (Rathaus)

e-mail: rathaus@durbach.de Internet: www.durbach.de

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Montag – Freitag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstagnachmittag 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Telefon E-mail

Bürgermeister

Toni Vetrano

Sekretariat:

483-20 toni.vetrano@durbach.de

Frau Yalcintepe 483-21 rathaus@durbach.de

Bürgerbüro/Einwohnermeldeamt/Passamt:

Frau Reiter 483-26 nadine.reiter@durbach.de

Grundbuchamt/Standesamt/Soziales:

Herr Werner 483-27 josef.werner@durbach.de

Frau Männle

Hauptamt:

483-28 petra.maennle@durbach.de

Herr Ehret 483-23 helmut.ehret@durbach.de

Frau Yalcintepe

Rechnungsamt:

483-21 brigitte.yalcintepe@durbach.de

Herr Rößler 483-34 helmut.roessler@durbach.de

Frau Hetzel

Gemeindekasse:

483-33 rita.hetzel@durbach.de

Frau Harter

Ratsdiener:

483-25 marianne.harter@durbach.de

Herr Spitzmüller

Bauhof:

483-24

9360422 bauhof.durbach@t-online.de

Herr Albers, Bauhofleiter Handy: 0171/4884693

Herr Roth, Wassermeister Handy: 0170/4575115

Ortsverwaltung Ebersweier

Öffnungszeiten:

Dienstag 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Freitag 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Ortsvorsteher Horst Zentner

Frau Reiter Tel. 41382 ortsverwaltung.ebersweier@durbach.de

Fax: 39213

Turnhalle Durbach

Tel.: 35832

Halle am Durbach

Tel.: 41895

Schwimmbad Durbach

Tel.: 41426

Kiosk/Minigolf

Tel.: 42789

Feuerwehrhaus

Durbach Tel.: 41752

Ebersweier Tel.: 43218

Staufenberg-Schule

Telefon: 93284-0, Fax: 9328420

Grundschule Ebersweier

Telefon: 41667

Grundschulförderklasse

Telefon: 43614

Tourist-Info

Telefon: 42153, Fax: 43989

E-Mail: info@durbach.de

Kindergärten

Kindergarten Ebersweier

Tel.: 42625

Kindergarten Durbach

Tel.: 41316

Staatl. Forstrevier

Telefon: 9664527

Seelsorgeeinheit

Appenweier – Durbach

Kath. Pfarramt Durbach

Tel.: 41366

E-mail:Kath.Pfarr.Durbach-Ebersweier@t-online.de

Kath. Pfarramt Appenweier

Tel.: 07805-91840

Appenweier-Durbach@kath-ortenau.de

Evangelische Johannes Brenz

Gemeinde

Berglickstraße 32-34, 77654 Offenburg-

Rammersweier, Tel.: 32617, E-mail:

Johannes-Brenz-Gemeinde@ekiog.de

Öffnungszeiten: Montag – Mittwoch:

8 – 12 Uhr; Freitag: 8 – 12 Uhr

NOTRUF

Polizei, Tel.: 110

Feuerwehr, Tel.: 112

Rettungsdienst, Tel.: 19222

ÄrztlichenNotdienst,

Tel. 01805/19 292-460

Zahnärztliche Notrufnummer:

0180 3 222 555-11

GESUNDHEITSDIENSTE

Staufenberg-Apotheke

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 8.15 – 12.00 Uhr und

14.30 – 19.00 Uhr

Sa. 8.15 - 12.00 Uhr

Abgabe eiliger Arzneimittel nach

Dienstschluss oder am Wochenende

Telefon 93390

Nachbarschaftshilfe

Frau Inge Braun, Tel.: 41260

Frau Heike Meyer, Tel.: 42902

Frau Gertrud Reinbold, Tel.: 42901

Dorfhelferinnenstation

Frau Gertrud Reinbold, Tel.: 42901

Sozialstation St. Ursula,

Offenburg, Tel.: 78860

Diakonie-Sozialstation

Zentral, Tel.: 475-160

Essen auf Rädern, Tel.: 475-163

Durbacher Ärzte/Zahnärzte

Dr. Martin Drees, Tel.: 41444

Dr. Herbert Döring, Tel.: 34434

Dr. Wieland, Tel.: 41476

Dr. Sommer, Tel.: 9488813

MÜLLABFUHR

Sackmüllabfuhr in den

Außenbereichen

Donnerstag, 14.02.2008

Es gilt der Abfall-Abfuhrkalender

2008 des Landratsamtes Ortenaukreis

Internet: www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de


Freitag, 08. Februar 2008 Amtsblatt Durbach 3

Herzlichen

Glückwunsch

Durbach

11.02.

Sophia Meißner, Unterspring 5

80 Jahre

Ebersweier

13.02.

Karl Lang, Wiesenstraße 12

88 Jahre

Toni Vetrano Horst Zentner

Bürgermeister Ortsvorsteher

FUNDSACHEN

3 einzelne Schlüssel

1 weiße Winterjacke

1 Herrenwinterjacke

Fundort: Festplatz, Wildsaueball

1 Kette mit Herzanhänger

1 Ring

1 Armband

Fundort: Turnhalle Durbach

abzuholen Bürgerbüro Durbach

Haushaltssatzung der

Gemeinde Durbach für das

Rechnungsjahr 2008

Aufgrund von § 79 der Gemeindeordnung

für Baden-Württemberg in der derzeit

gültigen Fassung hat der Gemeinderat

am 17. Januar 2008 folgende

Haushaltssatzung für das Rechnungsjahr

2008 beschlossen:

§ 1

Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit

1. den Einnahmen und Ausgaben von je

10.517.000 EUR

davon

im Verwaltungshaushalt

7.054.000 EUR

im Vermögenshaushalt

3.463.000 EUR

2. den Gesamtbetrag der vorgesehenen

AMTLICHE NACHRICHTEN

Kreditaufnahmen für Investitionen

und Investitionsförderungsmassnahmen

(Kreditermächtigung) von

480.000 EUR

3. Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigung

von 0 EUR

§ 2

Der Höchstbetrag der Kassenkredite

wird festgesetzt auf

1.200.000 EUR

§ 3

Die Hebesätze werden festgesetzt:

1. Für die Grundsteuer

a) für die land- u. forstwirtschaftlichen

Betriebe (Grundsteuer A) auf

320 v.H.

b) für die Grundstücke (Grundsteuer

B) auf 310 v.H. der Steuerbeträge

2. für die Gewerbesteuer auf

330 v.H. der Steuerbeträge

Der Gemeinderat

Vetrano, Bürgermeister

Das Landratsamt Ortenaukreis – Kommunalamt

– hat am 30. Januar 2008 die

Gesetzmäßigkeit des Gemeinderatsbeschlusses

vom 17. Januar 2008 gemäß

§ 81 Abs. 3 i. V. mit § 121 Abs.2 Gemeindeordnung

(GemO)) bestätigt.

Gleichzeitig wurde der Gesamtbetrag

der vorgesehenen Kreditaufnahmen in

Höhe von 480.000 EUR nach § 87 Abs.

2 GemO genehmigt.

Der Haushaltsplan liegt in der Zeit von

Montag, den 11. Februar 2008 bis einschließlich

Dienstag, den 19. Februar

2008 während den Dienststunden auf

dem Bürgermeisteramt – Rechnungsamt

– zur Einsichtnahme öffentlich aus.

Hinweis:

Eine etwaige Verletzung von Verfahrens-

oder Formvorschriften der Gemeindeordnung

für Baden-Württemberg

(GemO) oder von auf Grund der GemO

erlassener Verfahrensvorschriften beim

Zustandekommen dieser Satzung wird

nach § 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich,

wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines

Jahres seit der Bekanntmachung dieser

Satzung gegenüber der Gemeinde geltend

gemacht worden ist, der Sachverhalt,

der die Verletzung begründen soll,

ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn

die Vorschriften über die Öffentlichkeit

der Sitzung, die Genehmigung oder die

Bekanntmachung der Satzung verletzt

worden sind.

Die Bekanntmachung ist ab Montag, den

11. Februar 2008 für die Dauer einer

Woche im Aushang der Rathäuser von

Durbach und Ebersweier ersichtlich.

Bürgermeister

Vetrano

Ausblick auf das Haushaltsjahr 2008

Am 23. November 2007 wurde im Gemeinderat

der Haushaltsentwurf für das

Jahr 2008 mit einem Gesamtvolumen

von 10.363.000 EUR eingebracht.

Davon entfielen:

Verwaltungshaushalt

6.963.000 EUR

und dem

Vermögenshaushalt

3.400.000 EUR

Am 6. Dezember 2007 hat die Verwaltung

dem Gemeinde- und Ortschaftsrat

in einer Informationsveranstaltung die

einzelnen Haushaltspositionen erläutert.

In der öffentlichen Sitzung am 19. Dezember

2007 wurde der Etat öffentlich

beraten.

Die Verwaltung hat außerdem zu den

einzelnen Anträgen der Fraktionen Stellung

genommen. In der öffentlichen Sitzung

am 17. Januar 2008 wurde der Etat

2008 mit folgendem Volumen endgültig

beschlossen:

Verwaltungshaushalt

7.054.000 EUR

Vermögenshaushalt

3.463.000 EUR

ergibt ein Gesamtvolumen in Höhe von

10.517.000 EUR

Der Verwaltungshaushalt hat sich gegenüber

der Einbringung des Entwurfs

um 91.000 EUR erhöht. Beim Vermögenshaushalt

ist das Volumen um

63.000 EUR gestiegen.

Gegenüber dem Haushalt 2007 fällt der

Etat des Verwaltungshaushalts 2008 um

445.000 EUR und der Vermögenshaushalt

um 208,00 EUR höher aus. Das Gesamtvolumen

von 10.517.000 EUR steigert

sich somit um 653.000 EUR oder

um ca. 6,6 % im Verhältnis zum Vorgängerhaushalt.

Zuführung zum Vermögenshaushalt

Nach den gesetzlichen Vorgaben sollte

die Zuführungsrate vom Verwaltungshaushalt

zum Vermögenshaushalt mindestens

so hoch sein, damit die Kreditbeschaffungskosten

und die ordentliche

Tilgung gedeckt werden können.


4

Amtsblatt Durbach

Im Haushaltsplan 2008 ist ein Überschuss

in Höhe von 698.000 EUR eingeplant

(Brutto-Investitionsrate). Nach

Abzug der ordentlichen Tilgung in Höhe

von 190.000 EUR beträgt die Netto-Investitionsrate

508.000 EUR (freie Spitze).Die

Höhe der Zuführungsrate an den

Vermögenshaushalt zeigt die Leistungsfähigkeit

des Verwaltungshaushalts auf.

Insbesondere wird davon die Höhe des

Finanzierungsbedarfs für die im Vermögenshaushalt

vorgesehenen Investitionen

beeinflusst.

Die Einnahmen und Ausgaben des

Vermögenshaushalts 2008 belaufen

sich auf 3.463.000 EUR

Vermögenshaushalt - Einnahmen:

Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen

2.029.000 EUR (58,6 %)

Zuschüsse vom Land:

- Fachförderung Erw. der Staufenberg-

Schule 267.000 EUR

- Ausgleichstockmittel1.677.000 EUR

- ELR - Programm - Festplatz

29.000 EUR

- Kostenbeteiligungen der Beteiligten

5.000 EUR

- Zuschuss für Neugestaltung Ortstafeln

3.000 EUR

- Investitionszuschuss – Adventure-

Golfanlage 3.000 EUR

- Zuschuss für dezentrale Abwasserbeseitigung

45.000 EUR

Beiträge 27.000 EUR 0,8%)

- Kanalbeiträge 3.000 EUR

- Kanalbeiträge dezentrale Abwasserbeseitigung

20.000 EUR

- Wasserversorgungsbeiträge

4.000 EUR

Grundstückserlöse

130.000 EUR (3,8%)

Zuführungsrate vom Verwaltungshaushalt

698.000 EUR (20,2 %)

Entnahme der allgemeinen Rücklage

99.000 EUR (2,9 %)

Darlehensaufnahme

480.000 EUR (13,7 %)

Die Ausgabenseite des Vermögenshaushalt

2008 gliedert sich wie folgt auf:

Baumaßnahmen: ( 2.715.400 EUR =

78,4 %)

- Ausbau KG – Rathaus zum Gemeindearchiv

55.000 EUR

- Erweiterung bzw. Neubau der Staufenberg

-Schule 2.130.400 EUR

- Festplatzneugestaltung II. Bauabschnitt

88.500 EUR

- Ortseingangstafel Ebersweier – Richtung

Nesselried 2.500 EUR

- Ortseingangstafeln für Durbach

10.000 EUR

- Kindergärten 65.000 EUR

Umbaumaßnahmen für Kleinkindbetreuung

Kindergarten Ebersweier

25.000 EUR

Kindergarten Durbach

25.000 EUR

Energiesparmaßnahmen

15.000 EUR

- Straßenbau 24.000 EUR

Radweg von Ebersweier nach Windschläg

Planungskosten 6.000 EUR

Umgestaltung – Bereich Spitalbrücke

14.000 EUR

Obere Nachtw. Östl. Teil – Planung

4.000 EUR

- Ausbau der Straßenbeleuchtung

19.000 EUR

Wiesenstraße 6.000 EUR

Sonstiges 3.000 EUR

Clevnerstraße 10.000 EUR

- Ausbau der Kanalisation

165.000 EUR

Renovation der Eigenkontrollverordnung

10.000 EUR

Sonstige Anschlüsse 3.000 EUR

Obere Nachtw. östl. Teil – Planung

2.000 EUR

Dezentrale Abwasserbeseitigung

150.000 EUR

- Friedhof Ebersweier 7.000 EUR

Erweiterung Grabfelder

- Ausbau des öffentlichen Wasserversorgung

131.000 EUR

Druckerhöhungsanlage Sendelbach

120.000 EUR

Sonstige Hausanschlüsse

4.000 EUR

Wasserversorgungskonzept - Planungskosten

5.000 EUR

Obere Nachtweide östl. Teil – Planungskosten

2.000 EUR

Buswartehäuschen – Tal und Stollenberg

10.000 EUR – 18.000 EUR

- Halle a. Durbach 8.000 EUR

Erwerb von beweglichem Vermögen:

(90.000 EUR = 2,6 %)

Gleitregal für Archiv Rathauskeller

14.000 EUR

Diktiergerät -

1.000 EUR 15.000 EUR

- Server Grundbuch – Restfinanzierung

11.000 EUR

- Feuerwehr - allgemein

1.000 EUR

- Klassenzimmer - Ausstattung GHS

Durbach 4.000 EUR

- Spielturm f. Kindergarten Ebersweier

3.500 EUR

- Anrichte u. Gläserschrank – Küche

Halle a.D. 2.500 EUR

- Adventure – Minigolfanlage

28.000 EUR

- Sonnenschutz – Beckenrand u. Sitz-

Freitag, 08. Februar 2008

bänke -Freibad 2.500 EUR

- Schlagbohrmaschine - Freibad

700 EUR

- Spielgerät für Spielplatz – Freibad

800 EUR

- Sonnensegel 500 EUR

- Ersatzbeschaffung – Spielplätze D + E

13.000 EUR

- Hochregal – Lagerhalle - Bauhof

1.500 EUR

- Parkscheinautomat – Wohnmobilabstellplatz

4.000 EUR

- Erwerb einer elektrischen Gewindeschneidemaschine

2.000 EUR

für die Wasserversorgung

Kapitaldienst (Realschule Offenburg)

17.600 EUR (0,5%)

- Grunderwerb 83.000 EUR

(2,4%)

2. Teilabdeckung – Fehlbetrag 2005

367.340 EUR (10,6%)

Tilgungsleistungen

189.660 EUR (5,5 %)

Stand und Entwicklung der allgemeinen

Rücklage:

Der Rücklagebestand zum 31. 12.2007

beträgt voraussichtlich 383.000 EUR:

Für den Ausgleich des Vermögenshaushalts

2008 ist eine Rücklageentnahme

von 99.000 EUR eingeplant. Somit reduziert

zum Jahresende 2008 der Rücklagebestand

auf rd. 284.000 EUR und ist

um ca. 149.000 EUR höher als gesetzlich

vorgeschrieben.

Nach den Ansätzen des Haushaltsplans

2008 werden sich die Schulden

wie folgt entwickeln:

Schulden am 01.01.2008

2.012.000 EUR

+ Kreditaufnahmen

480.000 EUR

+ Übertrag aus dem Jahr 2007 (HER)

440.000 EUR

- Tilgungsleistungen im Jahr 2008

190.000 EUR

voraussichtlicher Schuldenstand am

31.12.2008: 2.742.000 EUR

Die Nettoneuverschuldung wird im

Jahr 2008 um 730.000 EUR zunehmen.

Die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde

beträgt somit:

zum 1.01.2008: 2.012.000 EUR:

3.855 Einw. = 522 EUR

zum 31.12.2008: 2.742.000 EUR:

3.855 Einw. = 711 EUR

Das Finanzamt informiert:

Elektronische Steuererklärung

2007/2008 – ELSTER-Aktionstag am

Samstag, 8. März 2008

Auch in diesem Jahr können Bürgerinnen

und Bürger, Unternehmen und Steuerberater

ihre Steuererklärungen, Steuervoranmeldungen

und Lohnsteuerbescheinigungsdaten

wieder online an das

Finanzamt senden. Dieses für die Bür-


Freitag, 08. Februar 2008 Amtsblatt Durbach 5

ger bequeme und zeitsparende Verfahren

führt bei der Steuerverwaltung zu einer

Verkürzung der Bearbeitungszeit, da

im Finanzamt keine Dateneingabe mehr

durchgeführt werden muss. Das Finanzamt

wird die ELSTER-Steuererklärungen

auch dieses Jahr wieder bevorzugt

bearbeiten.

Das neue ELSTER-Programm

2007/2008 (ELektronische STeuerERlärung)

ermöglicht die Erstellung der Einkommensteuer-,

Umsatzsteuer- und Gewerbesteuererklärung

2007 sowie der

Umsatzsteuervoranmeldung 2008, der

Lohnsteueranmeldung 2008 und der

Lohnsteuerbescheinigung 2007. Die

amtliche Software kann unter www.ElsterFormular.de

aus dem Internet heruntergeladen

werden.

In Fällen, in denen keine gesetzlich vorgeschriebenen

Belege und Bescheinigungen

wie beispielsweise Zuwendungsbestätigungen,

Bilanzen und Gewinn-

und Verlustrechnungen eingereicht

werden müssen, kann damit die

Steuererklärung weitestgehend bzw.

völlig papierfrei abgegeben werden. „ElsterFormular“

ermöglicht die Übernahme

der Grunddaten aus dem Vorjahr und

stellt eine Funktion zur Berechnung der

voraussichtlichen Steuern zur Verfügung.

Außerdem besteht mit ELSTER

die Möglichkeit, neben dem rechtlich

maßgebenden Steuerbescheid auf Papier

zusätzlich die Steuerbescheiddaten

auf elektronischem Weg über das Internet

abzuholen.

Die Abgabe der Steuererklärung mit EL-

STER ist besonders interessant für alle,

die ihre Steuererklärung in der Vergangenheit

selbst erstellt haben und eine

schnelle Bearbeitung ohne Wartezeiten

wünschen.

Weitere Informationen sind unter

www.elsteronline.de erhältlich.

Bereits jetzt weist das Finanzamt auf

den ELSTER Aktionstag am Samstag,

den

08. März 2008 hin. Das Finanzamt wird

an diesem Tag mit ELSTER-Werbeständen

an den jeweiligen Marktplätzen der

Dienstorte in Offenburg, Achern, Kehl

und Wolfach präsent sein.

Finanzamt Offenburg

Mitteilungen

Landratsamt

Ortenaukreis

Schaf- und Ziegenhaltung -

Hobby oder Nebenerwerb?

Zu einem Vortragsabend zum Thema

„Schaf- und Ziegenhaltung - ein interessantes

Hobby oder gar ein Nebenerwerb?

Haltungsfragen und Rassenempfehlungen“

lädt das Amt für Landwirt-

schaft beim Landratsamt Ortenaukreis

alle interessierten Landwirte ein. Die

Veranstaltung findet am Dienstag, 12.

Februar, um 19:30 Uhr im großen

Lehrsaal des Amts für Landwirtschaft,

Prinz-Eugen-Straße 2 in Offenburg statt.

Referent ist Peter Dutt, Zuchtberater

beim Amt für Landwirtschaft Ludwigsburg.

Informationsveranstaltung

Das Landratsamt Ortenaukreis, Amt für

Landwirtschaft, lädt ein zu einer Informationsveranstaltung

über die aktuelle

Förderung einzelbetrieblicher Investitionen

in der Landwirtschaft am Dienstag,

12. Februar 2008 um 14 Uhr beim Amt

für Landwirtschaft, Prinz-Eugen-Str. 2; in

Offenburg.


6

Amtsblatt Durbach

Anmeldungen im Kindergarten

St. Heinrich

Für das Kindergartenjahr 2008/09

(d.h.ab September 2008) haben Sie

in der Woche vom 18.2. bis

22.02.08 die Möglichkeit, ihr Kind in

unseren Regelgruppen anzumelden.

Wir möchten alle Eltern bitten in der

Zeit von 9.00 bis 11.00 Uhr und von

14.00 bis 16.00 Uhr ihr Kind telefonisch

unter der Telefon Nr. 41316

oder persönlich im Kindergarten bei

Fr. Schwarz anzumelden.

In unseren Regelgruppen betreuen

wir Kinder im Alter ab 2 Jahren und

9 Monaten (in begrenzter Anzahl)

und ab 3 bis 6 Jahren

Kindergartenflohmarkt in

Ebersweier

Der Flohmarkt des Kindergartens Ebersweier

findet am Freitag, 22. Februar

2008 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der

Halle am Durbach statt.

Verkauft werden Kleidung, Spiele,

Bücher und vieles mehr für Säuglinge

und Kinder bis zum Teenageralter.

Für das leibliche Wohl und die Betreuung

der Kinder (z.B. Kinderschminken)

wird gesorgt.

Tischreservierungen unter

C. Heitz 0781/38961 (AB)

S. Gütle 0781/32555 (AB)

Winzerstammtisch

Am Mittwoch, 13.02.2008 um 19.30

Uhr findet unser nächster Stammtischabend

im Burgundersaal der WG statt.

Thema des Abends: Aktuelles rund ums

Wetter

In dem sicherlich gerade für unsere Berufsgruppe

interessanten Vortrag von

Sven Becher vom Deutschen Wetterdienst

werden die Wettervorhersage,

der Klimawandel, die extremen Unwetter

und vieles mehr zur Sprache kommen.

Herzlich eingeladen sind alle Mitglieder

und natürlich auch Gäste, die sich über

das umfassende Thema informieren

möchten.

Ansichten aus dem

Durbachtal

Unter diesem Titel zeigen wir interessante

Landschafts- oder Gebäudeauf-

MITTEILUNGEN

nahmen aus Durbach und Ebersweier

als S u c h b i l d .

Die Auflösung erscheint dann regelmäßig

im folgenden Amtsblatt. Wer solche

schöne oder interessante Aufnahmen

zur Verfügung stellen kann möchte

sich mit Josef Werner in Verbindung setzen.

An einer Straßenkreuzung, direkt an

der Kreisstraße und Gemarkungsgrenze,

steht dieses kunstvolle gusseiserne

Flurkreuz, das an eine Durbacher

Familie erinnert. Wo ist der

Standort ?

Rückmeldungen an das Rathaus per Tel.

0781/483-27, Fax 483-50 oder Mail an

Josef.Werner@Durbach.de

Auflösung vom Amtsblatt Nr. 5/2008

Der „Zinken“ Wiedergrün liegt auf halber

Strecke zwischen Durbach/Ebersweier

und Nesselried. In der Mitte des Tälchens

liegt das ehemalige Wasserschloss der

„Wiedergrün von Staufenberg“. Grüne

Wiesen, Obst und Reben bestimmen das

Bild des Tales, das nach Süden und Osten

an den großen Hardtwald grenzt. Zehn

Familien mit ebenso vielen Anwesen haben

hier ihr Zuhause. Wer dieses sonnige

und ruhige Tal noch nicht kennt, der sollte

seine nächste Wanderung hier hin führen.

Wanderstrecken führen über Hespengrund

– Sommerhalde oder Hilsbach

Einladung

Im Rahmen der Fortbildungen der Nachbarschaftshilfe

Durbach / Ebersweier

hält die geborene Durbacherin

Freitag, 08. Februar 2008

Frau Dr. Daniela Vogt-Weisenhorn

Stellvertretende Direktorin

am Institut für Entwicklungsgenetik

Im Nationalen Forschungszentrum für

Umwelt und Gesundheit

München Neuherberg

am 11. Februar 2008 um 19.30 im Pfarrzentrum

St. Kunigunde Durbach Kirchplatz

3 einen Vortrag zu dem Thema:

Depressionen – Einfluss von Genetik

und Umwelt

Die Weltgesundheitsorganisation WHO

geht davon aus, dass Depressionen zusammen

mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen

im Jahr 2020 die größte Gruppe von

Erkrankungen bilden werden. Immer

noch hält sich jedoch eine Reihe von

Vorurteilen, die Depressionen mit Charakterschwäche

oder Versagen gleichsetzen

und Vorstellungen von einem unbehandelten

Schicksal nach sich ziehen.

Diese Sichtweise wurde in den letzten

Jahren grundlegend geändert, da immer

deutlicher wurde, dass die Ursachen von

Depressionen sowohl in der Genetik als

auch in der Lebensumwelt der betroffenen

Personen zu finden sind. Hier setzt

nun die Arbeit der klinischen Kooperationsgruppe

„Molekulare Neurogenetik“

an, die gemeinsam von dem Institut für

Entwicklungsgenetik am Helmholtzzentrum

München und dem Max-Planck-Institut

für Psychiatrie getragen wird. Ziel

dieser Arbeit ist es, die Molekularen Mechanismen

und Ursachen von Depression

und Angststörungen aufzuklären und

damit neue Ansätze für geeignete Therapieformen

zu finden.

Frau Dr. Vogt-Weisenhorn, die stellvertretende

Leiterin des Instituts für Entwicklungsgenetik

wird in ihrem Vortrag

über die Arbeit dieser Forschergruppe

und über die neuesten Erkenntnisse bzgl.

der Entstehung der Depression berichten.

Wir laden die interessierte Bevölkerung

herzlich ein.

Inge Braun und Heike Meyer

Einladung

Feiern Sie mit uns im Pfarrzentrum St.

Kunigunde am Sonntag, 10. Februar

2008

20 Jahre Partnerschaft mit Lares/Peru

10.00 Uhr Festgottesdienst in St.

Heinrich mit Pater Cayetano

aus Lares und dem Kirchenchor

von Hl. Dreifaltig-


Freitag, 08. Februar 2008 Amtsblatt Durbach 7

keit Offenburg (singt die Argentinische

Messe: »Misa

Criolla«)

11.15 Uhr Basar und Verkaufsstände

– »Glückshafen«

Bildergalerie im Foyer St.

Kunigunde

11.45 Uhr Silke Mahnke berichtet von

ihrem 3-monatigen Aufenthalt

in Lares

ab 12 Uhr Mittagessen: ein südamerikanisches

Gericht sowie

Gulasch mit Teigwaren und

Reis

13.00 Uhr Singt der Kinderchor Rotkehlchen

von Ebersweier

14.00 Uhr Wissenswertes über die

Partnerschaft mit Lares +

Bilder aus Lares vom Besuch

2006

15.00 Uhr Kinder-Peru-Quiz

Preisverteilung

15.00 Uhr Zum Kaffee und Kuchen

werden Sie unterhalten

vom Kinderchor »Regentröpfchen«

Durbach

16.30 Uhr Die schönsten Bilder des

Andenstaates Peru

17.30 Uhr Schlussgebet mit Pfarrer

Engel und Padre Cayetano

„Sieben Tage ohne... - Fasten

im Alltag 2008“

Das Katholische Bildungswerk Durbach-

Ebersweier und die Evangelische Johannes-

Brenz-Gemeinde Offenburg laden

zu einer Ökumenischen Fastenwoche

ein.

Das Fasten im Alltag ist nach der Methode

von F.X Mayr gestaltet und erschließt

die vorösterliche Zeit in besonderer Weise

für Geist, Seele und Leib.

Die abendlichen Treffen dienen dem Erfahrungsaustausch

und praktischen Anleitungen.

Diese Erfahrungen werden durch geistliche

Impulse vertieft. Unter dem Thema:

„Sieben Tage ohne...“ geht es darum,

eingeschliffene Gewohnheiten zu durchbrechen,

die Routine des Alltags zu hinterfragen,

seinem Leben möglicherweise

eine neue Wendung zu geben oder

auch nur wieder zu entdecken, worauf

es ankommt.

Leitung und Begleitung: Gisela Schmidt-

Huber und Monika Rößler, Meditations-

und Fastenbegleiterinnen, Dr. Sebastian

Schneider, Arzt, Jutta Wellhöner, Pfarrerin.

Termine für die tägliche praktische und

geistliche Begleitung: Pfarrkeller Ebersweier:

25. – 29. Februar, 18 - 19 Uhr

(Gruppe 1), 19.15 - 20.15 Uhr (Gruppe 2)

oder Johannes-Brenz-Gemeinde, Offenburg-Rammersweier,

Bergblickstraße

32: 3. – 6. März, 18.30 - 19.30 Uhr, 7.

März, 17.30 - 18.30 Uhr

Infoabend für alle Gruppen: Mittwoch,

20. Februar, 18.30 Uhr, Johannes-

Brenz-Gemeinde

Kosten: 25 Euro

Anmeldung: Monika Rössler, Tel: 42623

und Evangelisches Pfarramt Johannes-

Brenz-Gemeinde, Tel: 32617

SPD Ortsverein

Durbach/Ebersweier

Wie viel ist die Arbeit der Menschen

noch wert – brauchen wir einen Mindestlohn?

Der SPD Ortsverein Durbach/Ebersweier

veranstaltet zu diesem Thema einen

Vortrags- und Diskussionsabend, an

dem der 1. Bevollmächtigte der IG Metall

Offenburg Viktor Paszehr teilnehmen

wird.

Herr Paszehr stellt in einem Kurzreferat

die Position der Gewerkschaften zum

Mindestlohn, Lohndumping und Tarifrecht

dar und steht anschließend für eine

sicherlich interessante Diskussion

zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet statt am

Freitag, den 15.02.2008 um 20.00 Uhr

im Gasthaus Weilermühle in Durbach.

Dazu laden wir Sie herzlich ein und freuen

uns auf eine rege Teilnahme und

anschließende Diskussion mit dem Referenten.

SPD Ortsverband Durbach/Ebersweier

A. Spinner-Glanzmann, 1. Vorsitzender

Öffentliche Vorträge in der

Staufenburg-Klinik

Mittwoch, 13. Februar 2008

Vortrag mit unserer Diätassistentin

»Ernährung und Krebs«

11.00 Uhr im Vortragsraum (F 16)

Donnerstag, 14. Februar 2008

Vortrag mit Frau Diplom-Psychologin

Thomann

»Krankheitsbewältigung nach Krebs«

11.00 Uhr im Vortragsraum (F 16)

Vortrag mit Frau Dr. Daniel

»Behandlungsmöglichkeiten bei Krebs«

15.00 Uhr im Vortragsraum (F 16)

Wein- und Heimatmuseum

Viele schöne und auch interessante Dinge gibt es in unserem Wein- und Heimatmuseum

zu bestaunen. „Das kenn ich schon“ gilt nur für wenige Einheimische.

Mit über 700 Exponaten ist unser kleines, aber schmuckes und informativ ausgestaltetes

Museum eine wahre Fundgrube für Alle, die sich gerne mit dem

Brauchtum, der Ortsgeschichte oder dem Weinbau beschäftigen. In der laufenden

Sonderausstellung „Poesie aus zwei Jahrhunderten“ findet der Besucher

Sprüche, Reime und Bilder, wie sie wohl selten in diesem Umfang zu erhalten

sind. Das zur Sonderausstellung herausgebrachte Begleitheft ist deshalb eine

Nachschlagewerk für Jung und Alt. Das Museum ist geöffnet jeden Mittwoch und

Samstag von 14 – 17 Uhr und am Sonntag von 15 – 18 Uhr.


8

Amtsblatt Durbach

"Schnapsannahme der

Weinbau- und Vertriebsgenossenschaft

Durbach eG:

Die WVG Durbach kauft vom 18. bis 21.

Februar 2008 nochmals Schnaps und

Trester an. Interessenten bitten wir um

Terminabsprache unter Tel. 0781/93 66 -

81.

Ihre Weinbau- und Vertriebsgenossenschaft

Durbach e

VHS Ortenau, Außenstelle

Durbach

Seminar für Genießer „Wein und

Schokolade“

Aufgrund des großen Interesses gibt es

einen Zusatztermin

am Freitag, den 29.02.08, 19.00 – 21.00

Uhr

im Weingut Metternich in Durbach mit

Kellermeister Franz Schwörer

und Chokolatier Bernd Danner

(Teamchef der dt. Nationalmannschaft

der Konditoren)

Diese Veranstaltung ist ein echter Geheimtipp.

Wein und Schokolade ist das

neue Traumpaar in Sachen Genuss. Die

edlen Naturprodukte Kakao und Schokolade

leben von der sorgfältigen Verarbeitung

und den Fachkenntnissen des

Konditors – so wie exclusiver Weine nur

von einem erfahrenen Kellermeister

ausgebaut werden kann. Bei einer Weinverkostung

mit Kellermeister und Chocolatier

werden diese beiden Komponenten

zusammengeführt und sorgen

für ungewöhnliche Geschmackserlebnisse.

Informationen und Anmeldung bei:

Ulla Seidel Tel./Fax 0781/44 02 52 E

Mail: ulla.seidel@vhs-ortenau.de

oder bei der Tourist-Information

0781/4 21 53

Qi Gong „Die fünf inneren Organe“

Beginn am 28.02.08 18.00 – 19.30 Uhr,

6 Abende in Durbach

Gemeint sind: Leber, Herz, Magen-Milz

und Nieren. Nach traditioneller chinesischer

Medizin führen Krankheiten und

auch sonst emotionale Störungen zu einer

Beeinträchtigung dieser Organe. Es

ist deshalb sinnvoll, sie zu stärken.

Durch die Übungen wird der Kreislauf

verbessert, der Stoffwechsel angeregt,

Muskeln, Sehnen und Bänder gestärkt.

Informationen und Anmeldung bei:

Ulla Seidel Tel./Fax 0781/44 02 52 E

Mail: ulla.seidel@vhs-ortenau.de

oder bei der Tourist-Information

0781/4 21 53

2 Interessante Vorträge um

Zusammenarbeit mit der VHS

Oberkirch:

Am Dienstag, 19.02.08 lädt die vhs

Oberkirch zu einem interessanten Vortrag

über das seit dem 01.01.08 gültigen

neuen Unterhaltsrecht ein. Dieses

neue Unterhaltsrecht bringt zum Teil erhebliche

Veränderungen mit sich. So soll

das Wohl der Kinder durch eine Änderung

der Rangfolge der unterhaltsberechtigten

Personen gestärkt werden,

zudem wird die Eigenverantwortung des

Elternteils stärker hervorgehoben, der

die Kinder betreut. Unter bestimmten

Umständen bestehen Abänderungsmöglichkeiten

bezüglich Regelungen,

die vor dem Inkrafttreten der Reform getroffen

wurden.

Der Vortrag stellt die Reform kurz vor

und erläutert die wichtigsten Änderungen

gegenüber der alten Rechtslage. Im

Anschluss besteht die Möglichkeit, ergänzende

Fragen zum Thema zu stellen.

Referent des Abends ist Herr Thomas

Wilhelm, Rechtsanwalt.

Der Vortrag fängt an um 19.30 Uhr im

Hans-Furler-Gymnasium Oberkirch,

Dauer: bis ca. 21.00 Uhr.

Ein weiterer interessanter Vortrag findet

am Donnerstag, 21.02.08 statt:

Die Sparkasse Offenburg/Ortenau lädt

zu einer Vortragsveranstaltung zum

Thema "Chancen und Möglichkeiten

lebzeitiger (Erb-) Verfügungen" ein. In

Zusammenarbeit mit der VHS konnte

der Rechtsanwalt Hans-Jörg Seibert für

diesen Vortrag gewonnen werden. Am

Donnerstag, 21. Februar 2008, um 18:30

Uhr freut sich Lothar Bächle von der

Sparkasse, Bereichsdirektor Markt

Oberkirch, alle Interessenten in der

Sparkassen-Hauptstelle in Oberkirch

begrüßen zu dürfen.

Den meisten Menschen ist unklar, was

bei Erbfragen alles zu berücksichtigen

ist. Schon bei Erstellung eines Testaments

muss auf viele Kriterien geachtet

werden, die nur wenigen bekannt sind.

Und im Erbfall selbst wissen viele Menschen

nicht, welche Wege zu erledigen

sind, wie verfügt werden kann, welche

steuerlichen Gesichtspunkte zu berücksichtigen

sind, usw.

Hans-Jörg Seibert, der Referent an diesem

Abend, ist sowohl auf Grund seiner

langjährigen Tätigkeit als Leiter eines regionalen

Kreditinstituts als auch als

Rechtsanwalt ein hervorragender Kenner

erb- und schenkungsrechtlicher Gestaltungen.

Er wird Wege und Möglichkeiten

aufzeigen, schon zu Lebzeiten

Vermögensübertragungen zu veranlassen,

ohne dass der Übergeber befürchten

muss, bei unerwartetem, späterem

Eigenbedarf dann mittellos zu sein.

Der Eintritt für beide Vortäge ist frei. Te-

Freitag, 08. Februar 2008

lefonische Voranmeldung erbeten unter

07802/82500.

Sprechtag des Badischen

Landwirtschaftlichen Hauptverbandes

Der nächste Sprechtag findet am Montag,

25.02.2008 von 9.00 – 12.00 Uhr im

Landwirtschaftsamt Offenburg statt.

Weiterer Sprechtagstermin:

Montag, 10.03.2008

Die Sprechtagsbesucher für alle Sprechtage

werden um telefonische Terminvereinbarung

unter Tel. 07841/ 2075-0 bei

der Bezirkgeschäftsstelle in Achern gebeten.

Sprechtage, für die keine Anmeldungen

vorliegen, finden nicht statt.

Hausaufgaben und Lernen

Hausaufgaben und Lernen können oft zu

Stress führen. Im Vortrag am Dienstag,

den 12.02.2008 um 20 Uhr in der PTE

erfahren Eltern, wie sie ihre Kinder beim

Lernen optimal unterstützen können und

welche Rahmenbedingungen für das

Lernen förderlich sind.

Lernberatung

Vom 11. – 16. Februar 08 bietet die

Pädagogisch Therapeutische Einrichtung

eine kostenlose Lernberatung an.

Termine erfolgen nach Vereinbarung.

Die Pädagogisch Therapeutische Einrichtung

in Offenburg – Alte Lange

Straße 8 – bietet gezielt Beratung und

Hilfen bei Schulproblemen an: Informationen

unter 0781-9708062 oder

www.pte.de.

BDM

Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter(BDM)

möchte noch mal alle

Milchviehhalter der Ortenau erinnern an

das große Symposium “Zukunft Milch“

am 13.02.08 in Brüssel. Abfahrtszeit

00.2 Uhr ZG-Gelände Haslach. Zusteigmöglichkeiten

sind Gasthaus Linde Biberach,

Park and Ride-Parkplatz Offenburg

Richtung A5, Mitnehmerparkplatz

Appenweier. Da noch Restplätze zur

Verfügung stehen, können kurzfristig

noch Anmeldungen entgegen genommen

werden. Anmeldungen bitte unter

07837/796 oder bei jedem Gebietsvertreter

des Ortenaukreisteams.

Gez. Stefan Lehmann

BDM-Kreisteamleiter


Freitag, 08. Februar 2008 Amtsblatt Durbach 9

Fingerfood und Cocktails:

Ökologisch, fair und

gentechnikfrei

Kochen als Erlebnis bei der VHS Hohberg

in Zusammenarbeit mit dem

BUND-Umweltzentrum Ortenau.

Schmackhafte Leckerbissen und

prickelnde Getränke sind eine Attraktion

auf jeder Party. Interessanter als Fast

Food und verträglicher als Alkopops sind

selbstgemachte Kleinigkeiten und alkoholfreie

Cocktails aus ökologischen Zutaten,

bei denen schon die Herstellung

ein Vergnügen für sich darstellt.

An diesem Abend für Jugendliche und

Erwachsene wird unter der Leitung von

Ilse Weghaupt (Wirtschafterin/Mietköchin)

gemeinsam erprobt, welche

Köstlichkeiten für das nächste Fest sich

aus biologischen und fair gehandelten

Zutaten zaubern lassen.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 22.

Februar 2008 von 17 Uhr bis 20 Uhr in

der Küche der Hauptschule Hofweier

statt. Es ist eine Anmeldung bei der VHS

Hohberg per Tel. 07808/1555, Fax

07808/910666 oder E-Mail: vhs@seitzhohberg.de

erforderlich, der Kostenbeitrag

beträgt 12 zuzügl. ca. 10 Materialkosten.

Sprit (f)or Spirit – ein „geist“reiches

Wochenende für

Jugendliche rund um’s

Thema „Spiritualität“

Nur noch wenige Plätze frei

Auftanken, Rasten, Entdecken, jede

Menge Erfahrungen machen ... darum

geht es beim „Tank- und Rastwochenende“

der Katholischen Landjugendbewegung

(KLJB) Freiburg. Neben Gesprächen,

spirituellen Impulsen und Austauschrunden

bieten wir euch einen Musik-Workshop

und jede Menge Spaß mit

neuen Leuten.

Das Wochenende findet vom 29. Februar

– 02. März 2008 im Posthäusle auf

dem Feldberg statt. Teilnehmen können

Jugendliche und junge Erwachsene ab

14 Jahren. Die Teilnahme kostet 55,-

EUR (für KLJB-Mitglieder 45,- EUR).

Na, Abenteuerlust und Mut bekommen?

Dann melde dich schnell, spätestens bis

15. Februar 2008 unter info@kloesterle.de

oder 07575/3328 an.

Herausgeber:

Katholische Landjugendbewegung

Diözesanverband Freiburg

V.i..S.d.P.:

Constance Weber

Öffentlichkeitsreferentin

Diözesanstelle Freiburg

Okenstraße 15, 79108 Freiburg

constance.weber@kljb-freiburg.de

Telefon: 0761/5144-237

Internet: www.kljb-freiburg.de

Zur freien Auswertung durch die Redaktionen

von Presse, Rundfunk und Fernsehen.

Weiterbildung!

Weiterbildung!

Die Gewerbliche Schule Lahr bietet

Interessenten nachfolgende Weiterbildungs-lehrgänge

an:

Elektrotechnik

- Elektrotechnik für Nichtelektriker

- SPS Grundlagen, Step 7

- Elektro-CAD mit e-Plan

Informationsabend: 4. März 2008

Medientechnik

- Golive I und II

- Indesign für Einsteiger

- Animationstechniken

Informations- und Anmeldeunterlagen

erhalten Sie von der Gewerblichen

Schule Lahr, Tramplerstr. 80, 77933 Lahr

Telefon: 07821/9046-0, Fax

07821/9046-113, E-Mail: info@gslahr.de

St. Ulrich lädt ein:

Intensiver leben

Vorbereitung auf ein Leben nach dem

Beruf

Seminar vom 7. – 9. März 2008

Leitung: Dr. Alois Beck

Aufstehen zum Leben

Meditative Tage von Gründonnerstag

bis Ostern für Alleinstehende

vom 20. – 23. März 2008

Leitung: Dr. Thomas Dietrich, Landvolkpfarrer,

Dr. Alois Beck

Anmeldung und Information:

Bildungshaus Kloster St. Ulrich

79283 Bollschweil

Tel.: 07602/9101-0

Fax: 07602/9101-90

E- Mail: info@St-Ulrich-LVHS.de

Sozialpädagogisches

Gymnasium Lahr

Informationstag am 12. Februar 2008

Am kommenden Dienstag, 12. Februar,

stellt sich das Lahrer SG ab 16 Uhr allen

interessierten Jugendlichen vor.

Wer im Sommer 2008 den Mittleren Bildungsabschluss

erwirbt und evtl. einen

Beruf im sozialen, pädagogischen oder

pflegerischen Bereich anstrebt und sich

bereits in der gymnasialen Oberstufe auf

die entsprechenden Studiengänge an

der Hochschule vorbereiten möchte, erhält

hier die Gelegenheit zur umfassenden

Information über Aufnahmebedingungen

und Unterrichtsangebot (Stoffpläne),

aber auch Zukunftsperspektiven.

Mit dem Abitur am SG in Lahr wird die

Allgemeine Hochschulreife (bundesweit

anerkannt) erworben. Es eröffnet damit

den Zugang zu sämtlichen in Deutschland

angebotenen Studiengängen.

Der Informationsnachmittag bietet

Schulführungen und vor allem die Möglichkeit

zur fachlichen Beratung durch

Lehrerinnen und Lehrer. Am Abend folgt

dann eine Informationsveranstaltung (19

Uhr in der Turnhalle), in der die Schule

nochmals in kompakter Form in Kurzvorträgen

vorgestellt wird.

Aufnahmetermine, sind der 18., 19, und

20. Februar jeweils von 8 bis 12 Uhr und

von 14 bis 16 Uhr.

Anlaufadresse für alle Veranstaltungen:

Bergstr. 78, 77933 Lahr

Auskünfte zu allen Terminen sind telefonisch

unter der Nr. 07821/93910 zu

erhalten oder im Internet unter:

www.ibg-Lahr.de

Gewerbliche Schule Lahr

Anmeldung für das Schuljahr 2008/09

Die Gewerbliche Schule Lahr bietet allen,

die sich für ein spezielles schulisches

Vollzeitangebotes interessieren,

einen besonderen Anmeldeservice an.

Von Montag, 18. Februar bis Mittwoch,

20. Februar 2008 ist das Sekretariat

ab 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr durchgehend

geöffnet und nimmt Anmeldungen für die

folgenden Schularten entgegen:

- Technisches Gymnasium

Profil:- Gestaltungs- und Medientechnik

- 3-jähriges Berufskolleg Grafik-Design

- 3-jährige Berufskollegs für Maschinentechnik

und Kfz-Technik

Für diese Schularten ist die Gewerbliche

Schule Lahr einziger Standort im Ortenaukreis.

Mitzubringen sind ein Lebenslauf, das

letzte Zeugnis (aktuelles Halbjahreszeugnis),

ein neues Passbild und das

Anmeldeformular, das auch vor Ort ausgefüllt

werden kann.

Am Informationsabend, der am Dienstag,

12. Februar 2008 ab 17.30 Uhr stattfindet,

können Sie sich persönlich informieren.

Weitere Hinweise erhalten Sie direkt bei

der Gewerblichen Schule Lahr unter Telefon

07821/9046-0 oder auf der Hompage

unter www.gs-lahr.de


10

Amtsblatt Durbach

VEREINE

Landfrauenverein Durbach

Am Dienstag, 12. Februar um 20.00

Uhr findet in Offenburg, Marlener

Straße 9 eine Besichtigung der Fa. Reiff

Druck (Offenburger Tageblatt) statt. Wir

treffen uns am Festplatz in Durbach um

Fahrgemeinschaften zu bilden. Abfahrt:

19.30 Uhr. Anmeldung bis Montag, 11.

Februar bei Christa Benz, Tel. 42491.

Förderverein Gemeindepartnerschaften

Durbach

Die ordentliche Jahreshauptversammlung

des Fördervereins Gemeindepart-

nerschaften Durbach e.V. findet am Mittwoch,

den 27.02.2008 um 20:00 Uhr im

Gasthaus „zur Krone“ in Ebersweier

statt. Alle Mitglieder, Freunde, Gönner

und Interessierte an den Gemeindepartnerschaften

sind hierzu recht herzlich

eingeladen.

Strick, Vorsitzender

TuS Durbach informiert:

Voranzeige - Highlight an Ostern: SG

Durbach B-Junioren bestreiten am

Ostermontag die Halbfinalbegnung

gegen den Zweitliganachwuchs vom

SC Freiburg

Die Mannschaft erreichte jetzt schon einen

großartigen Erfolg und ist im Halbfinale

der einzige, "überlebende" Verbandsligist

Auch die Fußballer des SC Freiburg, insbesondere

die Spieler aus der Region

Freitag, 08. Februar 2008

(u. a. Rico Maier vom SG-Partner TuS

Windschläg), fiebern schon heute der

Begegnung entgegen und erwarten eine

interessante Begegnung, in der sie

den Gegner keineswegs unterschätzen

werden. Dies bestätigte der Trainer der

Freiburger, Patrick Baier, gegenüber seinem

Kollegen Bruno Kirn, und er wird

daher mit der stärksten Formation im

Weinort antreten!

Anpfiff ist am Ostermontag, den 24.

März um 14:00 Uhr im "Graf-Metternich-Stadion"

in Durbach.

Die Jugendabteilung der SG Durbach

freut sich schon jetzt auf zahlreiche Zuschauer

und Unterstützung ihrer Fans.

Der Eintritt ist frei! Die Jugendabteilung

wird für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm

sorgen! Dazu später

nähere Info – auch unter: www.tusdurbach.de

!


Freitag, 08. Februar 2008 Amtsblatt Durbach 11

Fasentskampagne 2008 der

Feuerhexen Ebersweier

Die Fasentskampagne 2008 der Feuerhexen

Ebersweier ist beendet und wir

hatten viele tolle Stunden und Tage.

Unser grandioser Hexenball am Fasnachtsfreitag

war wieder ein toller Erfolg

und hat viele Gäste aus nah und fern

nach Ebersweier geführt.

Auch der schmutzige Donnerstag mit

setzen des Hexenbaumes und dem

Prunkfeuerwerk über den Dächern von

Ebersweier sowie unser Fasnachtsabschluß

mit Verbrennung der großen

Strohhexe waren gut besuchte Veranstaltungen,

die sehr viel Spaß gemacht

haben.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern

unserer Veranstaltungen aus dem Durbachtal

und der gesamten Ortenau und

freuen uns schon jetzt auf die Fasnacht

2009!!

NARRI NARRO !!!

Narri Narro.

Schon wieder ist die Fastnacht vorbei

und das bunte Treiben hat leider auch

wieder ein Ende. Der Narrenclub Ebersweier

e.V. und der Förderverein des Narrenclub

Ebersweier e.V. möchte sich

hiermit bei allen Narren recht herzlich für

eine gelungene Fastnachtskampagne

2008 bedanken. Auf ein Neues im Jahr

2009!

FVE informiert!

Am Mittwoch, 13. Feb. findet um 19.30

Uhr im Gasthaus Krone in Ebersweier

die nächste Verwaltungsratsitzung des

FVE statt.

Hauptthema wird die bevorstehende Generalversammlung

am 29. Februar sein.

um vollzähliges und pünktliches Erscheinen

wird gebeten.

Die Vorbereitung zur Rückrunde ist auch

wieder angelaufen, demnächst stehen

folgende Vorbereitungsspiele an:

Samstag, 09.02., 16.00Uhr

FV Rammersweier – FVE

Dienstag, 12.02., 19.30Uhr

SV Appenweier - FVE

FV Ebersweier

EBERSWEIER

FV-Ebersweier

Abtlg. TENNIS

Jahreshauptversammlung

Die Tennisabteilung des FV-Ebersweier

lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung

am Freitag, den

15.02.08 Uhr ins Gasthaus „KRONE“ in

Ebersweier ein. Beginn ist um 20:00 Uhr.

Über eine rege Teilnahme würden wir

uns sehr freuen.

Die Vorstandschaft

Generalversammlung der

Feuerwehr Ebersweier

Zur diesjährigen Generalversammlung

am 09.02.2008 laden wir alle Feuerwehrangehörigen,

Freunde und Interessierte

ein.

Beginn ist um 19.30 Uhr im Gasthaus

Krone

Frauentreff Ebersweier e.V.

Am 11. Februar um 19.30 h findet im

Pfarrzentrum „St. Kunigunde“ eine Vortrag

von Frau Vogt-Weisenhorn zum

Thema „Depression – Einfluss von Genetik

und Umwelt“ statt. Zu diesem Vortrag

möchten wir alle Mitglieder recht

herzlich einladen.

Wir bilden Fahrgemeinschaften und fahren

um 19:00 h an der Brückenwaage

ab.

Die Vorstandschaft

KSG Ebersweier-Gengenbach

Am kommenden Wochenende findet der

13. Spieltag der Spielrunde 2007/2008

statt. Die Keglerinnen und Kegler der

KSG treten zu folgenden Spielen an:

Samstag, 09.02.08:

KSC Bleibach – KSG Herren 1

13.00 Uhr

SKC Wolfach 2 – KSG Herren 3

10.45 Uhr

SKC Goldscheuer Mixed – KSG Mixed

10.45 Uhr

Sonntag, 10.02.08

KSG Damen – BW Freiburg

13.00 Uhr

Die Heimspiele finden „Im Schützenhaus“,

Stockfeld 11, 77656 Offenburg

statt.

Über Ihren Besuch würden wir uns freuen.

Besuchen Sie uns im Internet unter

www.ebersweier-gengenbach.de

AUS UNSERER

NACHBARSCHAFT

FV Zell-Weierbach

Ü 30 Party in der Abtsberghalle

Am Samstag, 9. Februar steigt in der

Abtsberghalle die Ü-30 Party. Hitradio

Ohr Moderator und Ü-30 Partymacher

Frank Dickerhof ist mit den bekanntesten

Liveband in Süddeutschland rund

100 mal jährlich »on Tour«. In Zell-Weierbach

sorgt er im Wechsel mit der Partyband

»Talismann« für professionelle

Unterhaltung. Garantiert wird ein bunter

Musikmix vom Schlager bis zum Rock,

über Party- und viel Foxmusik.

Die Bewirtung liegt in den bewährten

Händen des Fussballvereins.

Hallenöffnung ist um 19.30 Uhr. Dreißig

Minuten später steigt schon die erste

Foxrunde.

Schwarzwaldverein

Appenweier e.V.

Bild- und Filmvorführung - Am Freitag,

8. Febr. 2008, werden Bilder der

letztjährigen Wanderwoche in Südtirol

(Klaus Lehnert) und Filme über Südtirol

und Gardasee (Josef Gräßle) gezeigt.

Die Vorführung wird im Gasthaus Rose

in Herztal um 19:00 Uhr beginnen.

Selbstverständlich sind auch Gäste willkommen.

Die Begegnung der ehemaligen

Teilnehmer und der Gäste kann

schon 18:00 Uhr erfolgen.

Wie bereits bekannt gegeben führt uns

Wanderführer Werner Schirrmann am

Sonntag, 10. Februar durch das schöne

und beliebte Durbachtal. Die Teilnehmer

treffen sich um 13.30 Uhr bei der Polizei

Appenweier und um 13.45 Uhr am Almcafé

in Durbach. Dort beginnt die ca. 9

km lange Wanderung, die etwa drei

Stunden dauert. Nach der Wanderung

besteht Einkehrmöglichkeit im Almcafé.

Zu dieser Wanderung durch heimische

Gefilde sind auch Gäste wie immer willkommen.

Sie leisten dadurch einen Beitrag

für ihre Gesundheit.


12 Amtsblatt Durbach

Freitag, 08. Februar 2008

„Die Schwarzwaldklinik“ mit Dr. Trinkmann

Privatpatienten begrüßte der Chefarzt per Handschlag

(rh) Zum Schlotzerball der Narrenzunft „Winschlotzer mit Burgunderhexen e.V.“ kamen am Samstagabend etwa 300 Gäste

in die Turn- und Gemeindehalle. „Des kriege ma widder na!“ tröstete Klinikleiter Dr. Trinkmann (Zunftmeister Jürgen

Huber) die zahlreichen Patienten im überfüllten Wartezimmer (Gemeindesaal Durbach). Zusammen mit dem Spezialistenteam

meisterte er eine besonders schwere Geburt auf der Bühne, behandelte Frauen- und Kreislaufbeschwerden,

Verdauungsstörungen und Schleudertraumen. Selbst die überlasteten Gemeindechefs - Toni Vetrano und Horst Zentner

- erklärten dem staunenden Publikum: “Unsere Nerven haben sich durch die fachärztliche Therapie in der Schwarzwaldklinik

stark beruhigt!“. Als singende Wanderer „Hansi und Karli“ strotzten sie vor Gesundheit und steckten das jubelnde

Publikum zum Mitsingen an. Sie berichteten von ihren Trips durch den Wald - nur in Socken, um Wildsauen und Jagdpächter

nicht zu beunruhigen. Und sie erzählten von verschärften Polizeikontrollen mit Refraktometern bei den Durbacher

Winschlotzern: „Da hatte doch tatsächlich einer 160 Öchsle!“ Hoffnungsvolle „Fasnachtskranke“ aktivierten durch solch

glänzende Unterhaltung die Selbstheilungskräfte. Erstaunlich fit tanzten sie, trotz ihrer scheinbar schweren Verletzungen!

Wer noch nicht ärztlich versorgt war, erhielt von den beiden Krankenschwestern Hildegard und Krischda einen Kopfverband.

Katja Glanzmann und Iris Zieglmeier verordneten als adrette Lebensretterinnen Privatrezepte - je ein Glas Sekt -

und kontrollierten die Körpertemperatur bei den Gästen. Allerdings musste das Fieberthermometer regelmäßig vorher

„runtergeschlagen werden“; denn sonst hätte die Hitze der temperamentvollen Iris das Ergebnis grob verfälscht. Hebamme

Brigitte (Mathias Meisner) leitete eine extrem schwere Geburt ein: Stöhnend brachte die rothaarige Schönheit

„Ge.Meinde Durbach“(Klaus Jeremy) unter großen Wehen eine gesunde „Dreißiger Zone“ zur Welt. Das Gelächter über

die gelungene Inszenierung war ebenso gigantisch wie der Applaus. Klinikhausmeister Martin Ziegler lobte die Wirkung

Dr. Wissherbst alias Peter Grau

hält informellen Fachvortrag

Ein Original: Hausmeister Martin Ziegler preist seine

Hopfenmedizin.

Schwester Hildegard (Katja Glanzmann), Wanderer

Karli (Horst Zentner) und Hansi (Toni Vetrano),

Schwester Krischda (Iris Zieglmeier)


Freitag, 08. Februar 2008 Amtsblatt Durbach 13

seiner Hopfenmedizin (Bier). Er setzte sich auf die Bühnentreppe und präsentierte originell aufbereitete Witze. „Oh Mann,

wenn ich Dich nit hätt!“… lobte Bäuerin Sonja Seifert die Treue ihres Ehemanns. “Dann hättsch halt ä andrer Depp!“ konterte

Klaus Ganter. Ihre „überdimensionale Stuhlprobe“ (über drei Wochen lang gesammelt) fuhr er mit der Schubkarre

zur Arztpraxis. Das Programm war gespickt mit derben Witzen und überraschenden Pointen.

Dr. Wissherbscht (alias Peter Grau) hielt einen aufschlussreichen Fachvortrag über „fast ständige In-Suff-izienz der Durbacher“,

die „gentechnische Vererbung der verhärteten Leber“ und über den „zuschussfähigen Einsatz von Implantaten“.

Er zeigte die erheblichen Risiken von Diabetes auf. Selbst der Erbauer der Mutter-Kind-Klinik sei daran erkrankt, “vom vielen

Puderzucker“, der ihm …geblasen worden sei. Der Experte erwähnte die Mutter-Kind-Klinik als „Beispiel für die kranke

Gesundheitsreform - Große Fassade - dahinter Tote Hose!“. Das Ballett der Narrenzunft legte unter Leitung von Nadine

Sommermann einen flotten Strip aufs Parkett. Damit offenbarte sich die positive Reaktion schwacher Patienten auf tanzende

Krankenschwestern: Eine Zugabe wurde „herausgeklatscht“. In der abschließenden großen Arztvisite kürzte man

das Bein eines neu zugezogenen „(Ge-)Birglers“, damit er wie die Ureinwohner von Durbach auch am Hang sicher stehen

kann. Die unruhige Wildsau vom Dreidörfereck bekam Valium zum Einschlafen. Dem halluzinierenden Eberschwierer

Kropfjoggel injizierte das Ärtzteteam Rotwein. „Herrn Geppert“ päppelte das erfolgreiche Team nach seinem kräftezehrenden

Chinabesuch mit Hausmannskost wieder auf. Das Publikum feierte die Akteure. Und auch Zunftpräsident Dieter

Kornmeier äußerte sich zufrieden über die gelungene Vorstellung.

Die "Krankenschwestern" der Narrenzunft

begeistern Patienten mit

ihrem Tanz

Blähungen der Bäuerin Sonja Seifert erfordern eine Bauchuntersuchung

durch Ärztin Nicole Huber. Bilder von Gerhard Harmuth


14

Amtsblatt Durbach

Voranzeige

Am Samstag, 23. Februar, feiert der

Schwarzwaldverein Oberkirch in der Erwin-Braun-Halle

sein 125-jähriges Bestehen.

Dazu ist auch unsere Ortsgruppe

eingeladen. Wir werden an dieser

Feier teilnehmen. Das Programm beginnt

um 19.00 Uhr. Um Sitzplätze zu bekommen,

starten wir um 18.15 Uhr bei

der Polizei Appenweier. Die Teilnehmer

aus Durbach und Ebersweier fahren um

18.15 Uhr beim Schwimmbad ab.

A. Ochs, Vorsitzender

Voranzeige: Eine Wanderwoche in der

Rhön wird für die Zeit vom 17. bis 24.

Aug. 2008 geplant. Ausgangsort: Bischofsheim/Oberweißenbronn.Meldeschluss

ist 1. März 2008. Meldungen an

Josef Gräßle, Tel. 0781/42427

Basar - Alles fürs Kind

Appenweier

Die Mutter-Kind-Spielgruppe Appenweier

veranstaltet am Samstag, den 16. Februar

2008 von 13.00 - 16.00 Uhr ihren

30. Basar in der Schwarzwaldhalle.

Am Basar werden Baby- und Kinderkleidung,

Umstandsmode, Spielsachen und

alle Gebrauchsgegenstände - rund ums

Kind - angeboten.

Eine von der Spielgruppe eingerichtete

"Cafeteria" im Foyer der Schwarzwaldhalle

lädt zum gemütlichen Verweilen

ein.

Zwei Messen unter einem

„Dach“

RegioMotoClassica + TUNING Offenburg

19. + 20. April 2008 Messegelände

Offenburg

Am 19. und 20. April wird die RegioMotoClassica,

der 7. Markt für Oldtimer, Veteranen,

Youngtimer, Traktoren, US-

Cars und Zubehör bei der Messe Offenburg-Ortenau

stattfinden – Zum ersten

Mal mit dem erweiterten Special TU-

NING Offenburg als Messe mit markenoffenem

Treffen.

Im Rahmen der RegioMotoClassica werden

attraktive Rahmenveranstaltungen

und Sonderschauen angeboten. Ein

Highlight wird auch das 28. Internationale

Festival für Oldtimer und Veteranen

sowie US-Cars sein am Sonntag, 20.

April 2008. Es besteht die Möglichkeit

Teile und Zubehör anzubieten. Anmeldeunterlagen

zur RegioMotoClassica sind

bei Alexander Fritz, Tel.: 0781 / 92 26-19

oder unter fritz@messeoffenburg.de erhältlich.

Die erstmalig stattfindende TUNING Offenburg

bietet vom Optik-, Fahrwerksund

Leistungstuning bis hin zu Car-Hifi

alles was das Herz begehrt. Spektakuläre

Shows, ein tolles Rahmenprogramm,

sowie Fahrzeug- und Clubpräsentationen

machen die TUNING Offenburg zu

einem neuen Branchentreff. Privatpersonen

sind eingeladen ihre getunten

Fahrzeuge zur Schau zu stellen. Anmeldeunterlagen

zur TUNING Offenburg

sind erhältlich bei Marco Lambart,

Tel.: 0781 / 92 26-54 oder unter lambart@messeoffenburg.de

erhältlich.

Die RegioMotoClassica + die TUNING

Offenburg sind von 10:00 bis 18:00 Uhr

geöffnet. Die Eintrittskarte für beide Veranstaltungen

kostet 6,00 , die ermäßigte

Karte 4,00

Weitere Informationen erhalten Sie bei

der Messe Offenburg-Ortenau GmbH,

Schutter-wälder Straße 3, 77656 Offenburg,

Tel.: 0781 / 92 26-91,

Fax: 0781 / 92 26-77, Internet:

www.messeoffenburg.de. E-Mail: info@messeoffenburg.de.

Baby- und Kinderkleiderbasar

in der Erwin-Braun-Halle

in Oberkirch

Am Freitag, 15. Februar 2008, können

in der Erwin-Braun-Halle in Oberkirch

von 17:00 – 19:00 Uhr wieder viele Babyartikel

(Kleidung, Kinderwagen, Kinderbetten,

Babyspielsachen, Wickelauflagen

etc.) gekauft werden.

Der Oberkircher Verein „Gemeinsam aktiv“

führt auch in diesem Jahr wieder den

großen Basar für Baby- und Kleinkindkleidung,

Babyzubehör und Säuglingsspielzeug

durch. Das Sortiment Babykleidung

reicht bis Größe 92.

Der große Kleiderbasar folgt am Samstag,

16. Februar 2008, von 9:00 – 12:00

Uhr, in der Erwin-Braun-Halle. Angeboten

wird Frühjahrs- und Sommerkleidung

bis Größe 176, Schuhe, Spielzeug,

Bücher, Fahrräder, Roller, Puppenwagen

sowie Auto- und Fahrradsitze in

großer Auswahl.

Der Verein verkauft die Kleidung, Spielwaren,

Zubehör etc. von ca. 500 Anbietern

in Kommission. Mit dem Erlös werden

kranke und behinderte Kinder sowie

Kindereinrichtungen in der Region unterstützt.

Das Oberkircher Basarteam ist

bekannt für die gute Organisation und für

sein großes und qualitativ hochwertiges

Warensortiment. Nur kontrollierte Ware

kommt zur Auslage. Dieses Konzept garantiert

das hohe Niveau des Oberkircher

Basares.

Die Annahme der Kleidung und evtl. von

Zubehör ist am Donnerstag, 14. Februar

2008, von 14:00 – 20:00 Uhr, in der Erwin-Braun-Halle.

Freitag, 08. Februar 2008

Vorankündigung:

Weingartenkonzert am 24.

Februar 2008

Weingartenkirche

Offenburg-Zell-Weierbach, 17 Uhr

Die diesjährige Reihe der renommierten

Weingartenkonzerte wird mit einem originären

Konzert unter dem Thema „Musik

der Sphären-Melodie der Schöpfung“

eröffnet.

Daniel Maurer spielt am Sonntag, 24.

Februar um 17:00 Uhr in der Weingartenkirche

Offenburg-Zell-Weierbach zusammen

mit der Flötistin und Sängerin

Véronique Reinbold-Wendling ein Orgelkonzert.

Erstmalig hören Sie als Uraufführung,

wie natürliche Schwingungen des Universums

durch eine Orgelkomposition in

den menschlichen Hörbereich übertragen

werden.

Dazu Werke von A. Vivaldi, J.S. Bach

,W.A. Mozart und G. Holst (aus: Die Planeten)

Wer in der Fastenzeit sich etwas Besonderes

gönnen möchte, sollte sich

dieses Konzert vormerken.


Freitag, 08. Februar 2008 Amtsblatt Durbach 15

Pfarrnachrichten der

Seelsorgeeinheit

Appenweier – Durbach

Pfarramt St. Michael

Am Kirchplatz 13 / 77767 Appenweier

(07805 / 91840 Fax 07805 /9184-29

appenweier-durbach@kath-ortenau.de

www.kath-ortenau.de/appenweier

Öffnungszeiten: Di - Do 10.30-12.00 Uhr;

Fr 15.00 - 16.30 Uhr

Pfarramt St. Heinrich

Kirchplatz 7 / 77770 Durbach

( 0781 / 41366 Ebersweier 42297 Fax

0781 / 9480541

Kath.Pfarr.Durbach-Ebersweier@t-online.de

Öffnungszeiten:

Mo + Di 9.30 – 12.00 Uhr in Durbach

Mi 11.00 – 12.00 Uhr in Durbach

Do 10.00 – 12.00 Uhr in Ebersweier

Do 16.00 – 18.00 Uhr in Durbach

Pfarramt St. Martin

Kapellengasse 1, 77767 Appenweier -

Urloffen

Tel. 07805 / 910570 / Fax 910 571

pfarramt.urloffen@kath-ortenau.de

Öffnungszeiten Büro:

Mo-Fr. 8.00–12.00 Uhr

Nur in dringenden Fällen:

Pfarrer Dietmar Mathe, ( 07805-918411

Pfarrer Karlheinz Scheyerle

Tel. 07805-910570

Gemeindereferent R. Stockinger

Tel. 07805-918422

Emailadresse:

stockinger@kath-ortenau.de

Allgemeine Nachrichten aus

der Seelsorgeeinheit

Feiern Sie mit uns

20 Jahre Partnerschaft

mit der Kath. Kirchengemeinde Lares/Peru

am Sonntag, den 10.02.08

Festprogramm

10.00 Uhr Festgottesdienst in Durbach

mit Pater Cayetano aus Lares und dem

Kirchenchor von Dreifaltigkeit OG

[singt die Argentinische Messe: Misa Criolla]

11:15 Uhr Anschluss-Programm

im Pfarrzentrum St. Kunigunde

3Monate Lares -Bericht von S. Mahnke

Basar mit Waren aus Lares +Cusco

Bildergalerie im Foyer

ab 12:00 Uhr Mittagessen

Dia Bericht und Bilder von der Reise 2006

Kinderchor Rothkehlchen von der Chor-

Gemeinschaft Ebersweier

Glückshafen mit tollen Gewinnen

ab 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen

Kinderchor Regentröpfchen Durbach

Die schönsten Bilder von Peru

Peru-Quiz für Schulkinder

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

YouGo-Highlight im Februar

„YouGo“ nennen wir unsere regelmäßig

stattfindenden Jugendgottesdienste, die

von Jugendlichen für Jugendliche sind.

Jeden 2. Samstag im Monat finden sie

um 19:00 Uhr in der Kirche St. Martin in

Offenburg statt.

Zum nächsten Termin, dem 09.02.2008,

laden wir wieder herzlich alle Jugendlichen

und jungen Erwachsenen ein, die

Freude haben an einem Gottesdienst

anderer Art. Der Gottesdienst wird dieses

Mal gestaltet von Jugendlichen aus

Griesheim. Für gute Musik sorgen Cosima

Schaub und Anja Grumer.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst

viele Firmlinge und YouGo-Interessierte

den Weg nach St.Martin (gegenüber den

Kaufmännischen Schulen) finden würden!

Euer YouGo-Kernteam

Frauenfrühstück - „Keine Zeit , keine

Zeit!“

Samstag, 1. März 2008 von 9.00 -12.00

Uhr im Pfarrsaal Niederschopfheim,

beim Pfarrhaus.

Sich selbst etwas gönnen, anderen

Frauen begegnen und sich mit dem Thema

„Zeit“ beschäftigen. Frau Maria Uihlein

aus Freiburg wird uns begleiten.

Rückfragen und Anmeldung:

Katholisches Zentrum St. Fidelis, Offenburg

Katholische Arbeitnehmerbewegung

0781/9250-0

Christel.feger@kath-ortenau.de

oder KFD/ Brigitte Harter/ Niederschopfheim/

07808/1397

Heilfastenwoche für Frauen

vom 2. bis 9. März am Schönstattzentrum

Oberkirch-Marienfried

Eingeladen sind Frauen, die eine Fastengruppe

suchen und sich gleichzeitig

durch Besinnung, Gebet und Meditation

auf sich und die Fastenzeit besinnen

möchten. Heilfasten für den Leib und

gleichzeitig die Seele verwöhnen, ihr

Raum und Zeit geben. Sich beschenken

lassen von der Natur, durch Bewegung

und durch Impulse, die helfen, wieder

den Blick auf unsere „Türen nach Innen“

zu lenken.

Referenten: Dr. Rainer Birkenmaier,

Hausrektor; Bernadette Frank, Gesundheitsberaterin;

Felicitas Stockinger,

Kräuterfachfrau.

Nähere Infos bei Felicitas Stockinger,

Nesselried 07805/919260 oder stockinger@online.de

97. Deutscher Katholikentag

Osnabrück 21.-25.05.08

„Du führst uns hinaus ins Weite“

TREFFEN IN DER STADT DES WEST-

FÄLISCHEN FRIEDENS

So einfach können Sie sich anmelden!

Ab sofort unter www.katholikentag.de,

über das Servicetelefon 0541-330 90

330, über ein Anmeldeformular, das in

den Kirchen ausliegt oder ganz einfach,

Sie kommen in einer Gruppe. Das Dekanat

Offenburg-Kinzigtal und Lahr organisiert

eine Fahrt. Anmeldung beim Kath.

Dekanat Offenburg-Kinzigtal, Straßburger

Str. 39 in 77652 Offenburg oder an

das Kath. Pfarramt St. Laurentius, Kirchenwinkel

1 in 77948 Friesenheim. Anmeldeschluss:

10.März 2008

Appenweier und Nesselried

Elternabend der Erstkommunionkinder

Zum Elternabend laden wir alle herzlich

ein am Mittwoch, 13.02. um 20.00 Uhr

ins Pfarrheim Appenweier.

Zum Kindergottesdienst in Nesselried

am Sonntag, 17.02.08 um 10.30 Uhr

sind alle Kinder ab dem 3. Lebensjahr

bis zur 3. Klasse herzlich eingeladen!

Seniorenwerk "St. Michael" Appenweier

Das nächste Treffen den Seniorenwerks

"St. Michael" Appenweier findet statt am

Dienstag, 19.02.2008 im kath. Pfarrheim.

Beginn: 14,30 Uhr. Im Mittelpunkt

der Veranstaltung steht der Vortrag "Unfälle

im Straßenverkehr / Informationen

für Senioren" Referent ist Polizeihauptkommissar

Paul Riehle von der Polizeidirektion

Offenburg. Die ältere Generation

von Appenweier ist herzlich eingeladen.

Zum Kindergottesdienst in Appenweier

am Samstag, 16.02. um 18.30 Uhr sind

alle Kinder ab dem 3. Lebensjahr bis zur

3. Klasse herzlich eingeladen!


16

Amtsblatt Durbach

Durbach und Ebersweier

FASTENZEIT BEWUSST ERLEBEN

Gemeinsam Ostern entgegen gehen.

Ganz herzlich wollen wir Sie einladen zu

unseren Impulsen in der Fastenzeit.

Wir treffen uns jeden SAMSTAGMOR-

GEN IN DURBACH um 7.30 Uhr im

Pfarrheim St. Kunigunde zum meditativen

Morgengebet.

IN EBERSWEIER treffen wir uns immer

mittwochs um 19.00 Uhr zum meditativen

Abendgebet in der Pfarrkirche. Nehmen

wir uns diese Zeit, um uns innerlich

zu Bereiten fürs bevorstehende Osterfest.

KATECHETENTREFFEN

Die Tischmütter treffen sich am Donnerstag,

14.02. um 20.00 Uhr im Pfarrheim

St. Kunigunde.

PARTNERSCHAFTSFEIER IN DUR-

BACH

20 Jahr Partnerschaft mit Lares/Peru

Am Sonntag, den 10.02.08 in St. Heinrich

in Durbach (mehr Infos stehen unter

den allg. Pfarrnachrichten)

Seniorenwerk Durbach + Ebersweier

Der nächste Seniorennachmittag findet

am Freitag, den 15.02. statt. Er beginnt

mit einem Wortgottesdienst um 14.00

Uhr in der Kirche. Anschließend ist das

gemütliche Beisammensein in St. Kunigunde.

Kriminalhauptkommisar Frieder Isenmann

hält einen Vortrag mit dem Thema:“Nepper,

Schlepper, Bauernfänger –

Schutz vor Betrug an der Haustür.“Er informiert

über die Tricks an der Haustür

und erklärt, wie man sich vor Betrug

schützen kann.

Alle Interessierten sind dazu herzlich

eingeladen.

Kindergottesdienst im Pfarrheim St. Kunigunde

Zum Kindergottesdienst am Sonntag,

17.02. um 10.30 Uhr im Pfarrheim St.

Kunigunde laden wir herzlich ein.

Urloffen

Treffen der Tischmütter

mit H. Pfarrer am Samstag, 09. 02. um

10.00 Uhr im Pfarrheim.

Die zukünftigen Erstkommunionkinder

treffen sich zum Gottesdienst am Sonntag,

10. 02. schon um 9.45 Uhr in der

Pfarrkirche.

Altenwerk St. Martin

Am Dienstag, 12. Febr. ist um 15.00 Uhr

Gottesdienst in der Kapelle des

Pflegeheimes. Anschließend wieder

gemütliches Beisammensein in der Cafeteria.

Die ältere Generation ist herzlich

eingeladen. Zeigen wir durch einen gut-

en Besuch unsere Verbundenheit mit

den Bewohnern des Pflegeheimes.

Karl Siefert u. Altenrat.

Kommunionvorbereitung

Am Samstag, 16.02. von 10-12 Uhr findet

im Pfarrheim die Kommunionvorbereitung

der zukünftigen Kommunionkinder

durch Herrn Pfr. Scheyerle statt.

Der Festgottesdienst am Sonntag, 17.

Februar

findet anlässlich der Innenrenovation unserer

Pfarrkirche um 10.00 Uhr statt, zu

dem ich die Pfarrgemeinde herzl. einlade.

Pfr. Scheyerle

Pfarrgemeinderat Urloffen

Der PGR Urloffen tagt am Dienstag,

12.02. um 19.30 Uhr im Pfarrheim.

Taufe am 24. Februar 2008 um 14.00

Uhr

in der Altenpflegeheimkapelle. Eltern,

die ihre Kinder taufen lassen wollen,

möchten sich im Pfarramt (Tel. 910 570)

melden, damit H. Pfarrer rechtzeitig für

jedes Elternpaar mit Paten einen individuellen

Taufgesprächstermin festlegen

kann.

Kath. Frauengemeinschaft – Voranzeige:

Gottes Weisheit schenkt neues

Verstehen.

Das freundliche Lächeln der Frauen aus

Guyana begrüßt uns zum Weltgebetstag,

den Frauen aller Konfessionen in

170 Ländern auf der Welt am 07.03.

2008 gemeinsam begehen. Alle Frauen

aus Appenweier, Nesselried u. Urloffen,

sowie aus Durbach u. Ebersweier sind

herzlich eingeladen, den ökumenischen

Wortgottesdienst mitzufeiern, am Freitag,

den 07.03. 08, 19.00 Uhr im Pfarrheim

St. Martin, Urloffen, den in diesem

Jahr die Kath. Frauengemeinschaft Urloffen

gestaltet, mit anschließendem Gedankenaustausch

und gemütlichen Beisammensein.

Wir freuen uns auf Ihren

Besuch.

Ihr KFD-Team.

Gottesdienstordnung

Sonntag, 10.02.08: Ev Mt 4,1-11

Abkürzungen

A Appenweier

D Durbach

E Ebersweier

N Nesselried

U Urloffen

Z Zimmern

Samstag, 09.02. – 1. Fastensonntag

17.30 h U Beichtgelegenheit

18.00 h U Rosenkranz um Frieden

unter den Völkern

Freitag, 08. Februar 2008

18.30 h U MESSFEIER am Vorabend

im Gedenken

an: JM f. Evelyne Badmann

geb. König u.

verst. Angeh.

KOLLEKTE für die Innenrenovation

der

Pfarrkirche

18.30 h N MESSFEIER am Vorabend

im Gedenken

an: Christina Vogt und

Ehemann Franz Anton

Sonntag, 10.02. – 1. Fastensonntag

10.00 h U MESSFEIER für die

Pfarrgemeinde – mit

Vorstellung der Erstkommunionkinder

KOLLEKTE für die Innenrenovation

der

Pfarrkirche

10.00 h D MESSFEIER mit einem

musikalischen

Highlight – anschl. Programm

zur Partnerschaftsfeier

im Gemeindehaus

St. Kunigunde

Kollekte für Lares/Peru

11.15 h D Das Sakrament der

Taufe feiert: Lorenz

Berthel, Appenweier

10.30 h A Wort-Gottes-Feier

13.30 h E Rosenkranz

14.00 h N Rosenkranz

14.30 h U Rosenkranz um die

Einheit der Christen

(Altenpflegeheimkapelle)

Montag, 11.02.

16.00 h U Rosenkranz für unsere

Kranken (Altenpflegeheimkapelle)

18.00 h D Rosenkranz für den

Frieden

Dienstag, 12.02.

7.30 h N kein Schülergottesdienst

14.30 h U Rosenkranz für Arme

Seelen

15.00 h U ALTENGOTTES-

DIENST – Hl. M. f. Matthäus

Knopf u. verst.

Angehörige (Altenpflegeheimkapelle)

15.00 h D Trauerfeier für Elsa Koger,

geb. Werner mit

anschl. Urnenbestattung

18.00 h E Rosenkranz

18.30 h E MESSFEIER im Gedenken

an: Maria und

Hermann Gumpp; zu

Eh. d. Hl. Antonius; für

verstorbene Angehörige;

Mittwoch, 13.02.

7.25 h A kein Schülergottesdienst


Freitag, 08. Februar 2008 Amtsblatt Durbach 17

18.00 h N Rosenkranz

18.30 h N MESSFEIER im Gedenken

an: Friedrich

Männle (Jahrtagsmesse),

Eltern und Angehörige;

Josef und

Barbara Vollmer und

Anna Bruder; Eltern,

Schwiegereltern und

Angehörige (S).

18.00 h U Rosenkranz für unsere

Verstorbenen

18.30 h U MESSFEIER im Gedenken

an: Oswald

Schneider (II.Opfer)

Donnerstag, 14.02. – Hl. Cyrill

7.45 h U Schülergottesdienst

(Hl. M. n.M. ) Vormittags

U Krankenbesuche-Hauskommunion

7.55 h D kein Schülergottesdienst

16.00 h U Rosenkranz um einen

lebendigen Glauben

(Altenpflegeheimkapelle)

18.00 h D Rosenkranz für den

Frieden

18.30 h D MESSFEIER im Gedenken

an: Jhtg. Heinrich

Ganter; Jhtg. Andreas

und Anna Winter;

Jhtg. Lydia Nasal; für

die Lebenden und Verstorbenen

einer Familie;

in einem bes. Anliegen

zu Eh. der Muttergottes

von der immerwährenden

Hilfe;

Freitag, 15.02.

14.00 h D Wortgottesdienst für

die Senioren aus Durbach

und Ebersweier.

Anschl. gemütl. Beisammensein

im Gemeindehaus

St. Kunigunde

18.00 h A Rosenkranz

18.30 h A MESSFEIER im Gedenken

an:

osef Morawitz (II. Opfer);

Richard Bollack,

Eltern, Schwiegereltern

und Angehörige.

18.00 h U Rosenkranz um gute

Priester-u. Ordensberufe

18.30 h U MESSFEIER im Gedenken

an: Franziska

Kiefer, geb. Siefert,

Ehem. Otto u. verst.

Angeh.; -f. Anna Langenecker

geb. Siefert,

Ehem. Ambros u.

verst. Angeh.

Anschl. Anbetung und

sakram. Segen. Wir

beten bes. um Priester-

u. Ordensberufe.

Samstag, 16.02.2. Fastensonntag

Zählung der Gottesdienstteilnehmer

in der SE

17.30 h U Beichtgelegenheit

18.00 h U Rosenkranz um Frieden

unter den Völkern

18.30 h U MESSFEIER am Vorabend

im Gedenken

an: Friedrich u. Hermann

Kranz u. verst.

Angeh.

KOLLEKTE für die Innenrenovation

der

Pfarrkirche

18.30 h A MESSFEIER am Vorabend

–mitgestaltet

vom Kirchenchor- im

Gedenken an: die Verstorbenen

des Kirchenchors;verstorbene

Eltern; verstorbene

Eltern;

18.30 h E MESSFEIER am Vorabend

mit Bußfeier im

Gedenken an: Zäzilia

Eckert; Jhtg. Albrecht

Litterst; für einen verstorbenen

Ehemann;

Musikalisch mit neuem

geistl. Liedgut

Sonntag, 17.02. 2. Fastensonntag

Zählung der Gottesdienstteilnehmer in

der SE

10.00 h U FESTGOTTES-

DIENST für die Pfarrgemeinde

anlässl. der

Innenrenovation der

Pfarrkirche

10.30 h D MESSFEIER mit Bußfeier

für die Pfarrgemeinde

– gleichzeitig

Kindergottesdienst im

Pfarrheim St. Kunigunde

10.30 h N MESSFEIER mit Kindergottesdienst

im Gedenken

an: verstorbene

Schulkameraden

Johanna Gießler, Maria

Basler, Georg Vollmer

und Franz Roth

(best. von den Schulkameraden).

13.30 h E Rosenkranz

14.00 h N Rosenkranz

14.30 h U Rosenkranz um die

Einheit der Christen

(Altenpflegeheimkapelle)

HL. Messen für die Mission aus Durbach

und Ebersweier: (1) f. die verst. Angehörigen

der Familie Gütle; Josef und

Amalie Rohrer und einen verstorbenen

Vater; Andreas und Viktoria Wörner und

Sohn Valentin; (2) Eheleute Andreas und

Hedwig Litterst; zu Eh. der Muttergottes;

Taufsonntage in der Seelsorgeeinheit

22.03.2008 E/A/U Osternacht

13.04.2008 Nesselried

Von der Maske im Fasching über die innere

Einkehr in der Fastenzeit über das

Leid der Kreuzigung zum Osterjubel.

Gottesdienstordnung

Evangelische Johannes-

Brenz-Gemeinde

Evangelischen Johannes-Brenz-Gemeinde

Bergblickstraße 34, 77654 Offenburg

Tel: 0781 - 32617, Fax: 9481037

e-mail: Johannes-Brenz-Gemeinde@ekiog.de

Info: www.ekiog.de/Johannes-Brenz-Gemeinde

Sonntag, 10.02.08

10:00 Uhr Gottesdienst mit Taufen

(S. Pfeiffer)

anschließend Kirchencafé

Montag, 11.02.08

15:00 Uhr Seniorengymnastik

20:00 Uhr Ökumenisches BildungswerkRammersweier:

„Wie viel Disziplin

muss ein?“ – Erziehungsziele

für Schule

und Elternhaus für die

Zukunft; Referent:

Siegbert Kober, Familienreferent

Dienstag,12.02.08

16:00 Uhr „Ju-Ju“ Jungenjungschar

(1.-3. Kl.)

Mittwoch, 13.02.08

16:00 Uhr Konfirmandenunterricht

Gruppe 1

17:45 Uhr Konfirmandenunterricht

Gruppe 2

20:00 Uhr Musikteam

20:00 Uhr Sitzung des Ältestenkreises

Donnerstag, 14.02.08

15:00 Uhr Frauenkreis

Sonntag, 17.02.08

10:00 Uhr Gottesdienst (S. Pfeiffer)

gleichzeitig Kinderkirche

anschließend Kirchencafé

18:00 Uhr Ökumenischer Eröffnungsgottesdienst

der

Ökum. Bibel-woche

2008 in der Hl. Kreuz

Kirche (Jutta Wellhöner/Dr.

Ruth Scholz)


Freitag, 08. Februar 2008 Amtsblatt Durbach 19

VERANSTALTUNGSKALENDER

Tourist-Information/Verkehrsverein Durbach

in der Zeit vom 8. bis 17. Februar 2008

Öffnungszeiten :Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie

Montag, Mittwoch und Donnerstag von 14.00 bis 17.00 Uhr

Freitag, 8. Februar 2008:

15.00 Uhr Durbacher Weinprobe im „Lädele“, Tal 17 mit Weinen der verschiedenen Durbacher Weinerzeuger

inkl. einer Portion Käse. Dauer ca. 2 Std., Kosten: 14,50 . Anmeldung im Lädele oder bei der Tourist-Information

Durbach, Tel. 0781/42153 bis 10.00 Uhr erforderlich!

19.30 Uhr Brennhiesli – Wissenswertes rund um die Schnapsbrennerei mit Hausbrennerei-Besichtigung,

Schnapsprobe und Kostprobe von Wurst und Schinken bei Leopold Huber, Brendel 2. Kosten: 4,50 EUR

mit Gästekarte. Anmeldung in der Tourist-Information oder bei Familie Huber erforderlich!

Samstag, 9. Februar 2008:

13.45 Uhr Wanderung (A) mit Wanderführer Werner Schirrmann Richtung Ebersweier über die Stöcken, (kurze Steigung),

Wanderzeit: 2,5 Std., 7 km.

14.30 bis

ca. 18.00 Uhr Kochkurs im Hotel Linde, Lindenplatz 1 „Meeresfrüchte- und Krustentierseminar“. Die Kochkursgebühr

beträgt 70,00 EUR pro Person und umfasst ein 3-Gang-Menü, die Getränke, Wein und die Rezeptunterlagen.

Anmeldung erforderlich unter Tel. 0781/93630.

Montag, 11. Februar 2008:

19.30 Uhr Diavortrag mit Ulla Seidel: Durbach – Wein- und Erholungsort im Vortragsraum der Staufenburg Klinik

Mittwoch, 13. Februar 2008:

13.45 Uhr Wanderung (A) mit Wanderführer Werner Schirrmann auf die Sendelbacher Höhe – Kochberg

(Steigung). Wanderzeit: 3 Std., 9 km.

Freitag, 15. Februar 2008:

15.00 Uhr Durbacher Weinprobe im „Lädele“, Tal 17 mit Weinen der verschiedenen Durbacher Weinerzeuger

inkl. einer Portion Käse. Dauer ca. 2 Std., Kosten: 14,50 . Anmeldung im Lädele oder bei der Tourist-Information

Durbach, Tel. 0781/42153 bis 10.00 Uhr erforderlich!

19.30 Uhr Brennhiesli – Wissenswertes rund um die Schnapsbrennerei mit Hausbrennereibesichtigung und

Schnapsprobe bei Robert Wörner, Vollmersbach 2, Kosten: 2,50 mit Gästekarte. Anmeldung bis spätestens

12.00 Uhr bei der Tourist-Information oder bei Familie Wörner erforderlich!

Samstag, 16. Februar 2008:

13.30 Uhr Ausflugsfahrt (A) mit Stadermann-Reisen nach Straßburg mit Stadtrundfahrt. Kosten: 13,00 EUR.

Anmeldung erforderlich!

Sonntag, 17. Februar 2008:

09.15 Uhr Wanderung (A) mit Wanderführer Werner Schirrmann zur Wolfsgrube – Wildgehege (leichte Steigung).

Wanderzeit: 2 Std., 7 km.

Bei allen mit (A) bezeichneten Veranstaltungen sollten Sie sich rechtzeitig bei der Tourist-Information Durbach

Telefon 0781/4 21 53 anmelden!

Galerie KulturZeit in der Staufenburg Klinik (Foyer):

bis 2. April: Ausstellung: Augenblicke – (Acrylmalerei und Holzschnitte) von Angelika Nain

Öffnungszeiten: täglich 9.00 bis 19.00 Uhr

Öffnungszeiten Wein- und Heimatmuseum Durbach

Mittwoch + Samstag 14 – 17 Uhr, Sonntag 15 – 18 Uhr

Sonderausstellung: „Poesie aus zwei Jahrhunderten“

Wir wünschen unseren Gästen und Besuchern

einen schönen Aufenthalt im Wein- und Erholungsort Durbach

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine