Experimentelle Untersuchung zur Wirksamkeit einer kombinierten ...

brs.ub.ruhr.uni.bochum.de

Experimentelle Untersuchung zur Wirksamkeit einer kombinierten ...

Ergebnisse

durchschnittlich 5,3 (± 7,9) Auslassungen, von t3 zu t4 zeigte sich eine leichte

Erhöhung auf durchschnittlich 5,7 (± 8,21) Auslassungen. Eine Übersicht über die

Testergebnisse der Einzelpersonen zu den vier Testzeitpunkten liefert die Tabelle im

Anhang A24.

Abb. 27: Anzahl der Auslassungen beim Linien durchstreichen zu den Testzeitpunkten

t1 bis t4 in der TENS-Gruppe (Mittelwerte und Standardabweichungen)

In der OKS-Gruppe betrug die durchschnittliche Anzahl von Auslassungen zum

Testzeitpunkt t1 15,2 (± 12,48) und reduzierte sich von t1 zu t2 auf durchschnittlich 5,1

(±7,59) Auslassungen. Von t2 zu t3 zeigte sich eine weitere Reduktion auf

durchschnittlich 2 (± 2,98) Auslassungen, zu t4 betrug die durchschnittliche Anzahl von

Auslassungen 1,9 (± 3,03). Eine Übersicht über die Testergebnisse der Einzelpersonen

zu den vier Testzeitpunkten liefert die Tabelle im Anhang A24.

140

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine