Experimentelle Untersuchung zur Wirksamkeit einer kombinierten ...

brs.ub.ruhr.uni.bochum.de

Experimentelle Untersuchung zur Wirksamkeit einer kombinierten ...

Diskussion der Untersuchung

Tonische und phasische Alertness, allgemeine Orientierung, auditiv-verbale

Merkspanne, auditiv-verbale Arbeitsgedächtnisleistung, unmittelbare und verzögerte

Wiedergabe von Textmaterial. Dabei wurden Verfahren eingesetzt, die nicht oder kaum

durch die visuelle Neglectsymptomatik beeinflußt werden. Auf die Untersuchung

weiterer Funktionsbereiche wurde aus diesem Grund verzichtet.

Kontroll-, TENS- und OKS-Gruppe unterschieden sich nicht signifikant bzgl. der

Leistungen in den oben aufgeführten Funktionsbereichen.

Zusammengefaßt kann damit von einer Vergleichbarkeit der drei Gruppen bzgl. der

neuropsychologischen Hintergrundvariablen ausgegangen werden. Eine Beeinflussung

der Ergebnisse in der Neglectdiagnostik und –therapie durch unterschiedliche

Gruppenmerkmale konnte ausgeschlossen werden.

5.5 Auswertung der Neglectdiagnostik

Im folgenden soll zunächst eine kurze Zusammenfassung der Auswertungsparameter für

die einzelnen verwendeten Neglecttests sowie im Anschluß eine Begründung und

Diskussion der Vorgehensweise stattfinden:

Bei den einzelnen verwendeten Neglecttests wurden folgende Parameter ausgewertet:

• Linien durchstreichen: Anzahl der Auslassungen

• Sterne durchstreichen: Anzahl der Auslassungen

• Linien halbieren: Abweichung von der Mitte nach rechts in mm

• Figuren abzeichnen: Punkte (gemäß Auswertungsschema)

• Freies Zeichnen: Punkte (gemäß Auswertungsschema)

• TAP-Neglect: Auslassungen

• Lesen: Anzahl der Fehler/ Auslassungen

• Schreiben: Abweichung in cm vom linken Seitenrand (ab einem Cut-off-Wert von

4,5 cm).

Damit wurde beim Linien durchstreichen und Sterne durchstreichen auf das

Auswertungsschema des NET zurückgegriffen, beim Untertest Neglect aus der TAP

wurde die Anzahl der Auslassungen aus der Auswertung übernommen. Bei keinem der

Verfahren wurde zwischen Auslassungen in der linken und rechten Hälfte differenziert,

da die Auffassung, daß Neglect-Patienten bei der Exploration genau die Hälfte des

Raumes, einer Vorlage etc. vernachlässigen, nur einen Ausprägungsgrad zu einem

210

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine