Experimentelle Untersuchung zur Wirksamkeit einer kombinierten ...

brs.ub.ruhr.uni.bochum.de

Experimentelle Untersuchung zur Wirksamkeit einer kombinierten ...

Theoretische Einführung

darstellen. Ziel dieser Auswahl ist es, die wesentlichen Diskussionsschwerpunkte

darzustellen. Folgende Modellvorstellungen werden derzeit diskutiert:

2.10.1 Aufmerksamkeitstheorien

2.10.1.1 Kinsbourne: Das „orientational-bias“-Modell

Kinsbourne nimmt ein Übergewicht der automatischen Orientierung der

Aufmerksamkeit in ipsilateraler Richtung als Ursache der kontralateralen

Vernachlässigung an.

Die Grundannahme von Kinsbourne besteht darin, daß zwei antagonistisch arbeitende

Vektoren existieren, die die Aufmerksamkeit auf die gegenüberliegende Seite des

egozentrischen Raums lenken (Kinsbourne, 1987, 1993). Die beiden antagonistisch

arbeitenden Vektoren halten sich annähernd im Gleichgewicht.

Die Schädigung einer Hemisphäre führt dazu, daß der kontralateral orientierte Vektor

beeinträchtigt wird und damit den konkurrierenden Vektor der anderen Hemisphäre

nicht mehr inhibiert. Dieser erhöht dann seine Aktivität und es kommt zu einem

Überwiegen der Aufmerksamkeitshinwendung zur ipsilateralen Seite.

Abb. 3: Schematische Darstellung des Aufmerksamkeitsmodells von Kinsbourne zur

Erklärung der Neglectsymptomatik. Unten sind jeweils schematisiert die beiden

Hirnhälften dargestellt, darüber die visuelle Außenwelt mit linkem und rechtem

41

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine