Download gesamte Ausgabe (PDF, 16255 kb) - Regensburger ...

regensburger.stadtzeitung.de

Download gesamte Ausgabe (PDF, 16255 kb) - Regensburger ...

RSZ Nr. 02/09 · Februar 2009 · 26. Jahrgang

www.regensburger-stadtzeitung.de

Sensei-S. Montazeri

6-Dan Shotokan

Ostbayerns größte Stadtillustrierte

Deutscher Karate Verband

Puricellistr. 40


DIE SCHATZKISTE

aus der Welterbe-Stadt an der Donau

Ab jetzt

im Handel

erhältlich

Schenken Sie

ein kleines Stück

Regensburg!

© 2passwort Die Regensburger GmbH • Margaretenstraße Stadtzeitung 8 • 93047 Regensburg • Tel. 09 41/ 280 21 57 • welterbe@regensburger-vorgeschmack.de • www.regensburger-vorgeschmack.de


Intro & Inhaltsverzeichnis

Für diese Ausgabe

…setzen wir uns noch einmal mit der Schmiergeldaffäre beim „Wochenblatt“

auseinander . Ab Seite 12 beleuchten wir noch einmal den Prozess gegen Herbert

Zelzer, dessen Realität die Schreiberlinge des Anzeigenblatts offenbar so gar nicht

verkraften können .

…haben wir an alle Liebenden gedacht . Ihnen empfehlen wir auf Seite 7 einige

gute Adressen für Valentinsgeschenke und – Abendessen .

…gilt unser Mitgefühl all denjenigen, deren Zwischenzeugnis nicht ganz so gut

ausgefallen ist . Wie sie zu besseren Zensuren kommen können, verraten wir ihnen

auf Seite 38 .

…beschäftigen wir uns weiterhin mit einem Skiparadies . Warum es am Arlberg so

schön ist, lesen Sie ab Seite 42 .

…haben wir natürlich auch all unsere festen Rubriken vorbereitet: Unsere

Auto-News fehlen ebenso wenig wie die Adressen für gutes Essen am Land, die

schonungslose In & Out-Liste oder unsere Historie-Doppelseite . Reichlich Stoff

also –

Viel Spaß beim Lesen

Verlag und Redaktion

Inhalts...

...verzeichnis

7 Tag der Liebe

15 Neue Bußgelder

20 Kultur - Highlights

42 Das Skiparadies

Stadtplan . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4

PEEP´le . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6

Valentinstag . . . . . . . . . . . . . . . . .7

In & Out . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8

Historie . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10

Die Wochenblatt-Affaire . . . . . .12

Karate-Akademie . . . . . . . . . . . .14

Auto . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15

Essen auf dem Land . . . . . . . . . .18

Kultour . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20

Programm . . . . . . . . . . . . . . . . .24

Regelm . Termine/Impressum . . .30

Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .32

Buch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37

Nachhilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . .38

Film . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

Reise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42

Panorama . . . . . . . . . . . . . . . . .44

Nachtschicht . . . . . . . . . . . . . . .46

Kleinanzeigen . . . . . . . . . . . . . .50

Unser�Kursangebot�Frühjahr�2009:

1-2-3�WORD

Lernen�Sie�die�Textverarbeitung�WORD�grundlegend�kennen

5�x�von�9:00�-�12:00 Di.�und�Do.

Beginn:�05.02.09 Anmeldung�bis�zum�30.01.09

Preis:�140,00�Euro Nummer:�IM0901

1-2-3�EXCEL

Die�Grundlagen�der�Tabellenkalkulation�EXCEL

5�x�von�9:00�-�12:00 Do.�und�Di.

Beginn:�21.04.09 Anmeldung�bis�zum�14.04.09

Preis:�140,00�Euro Nummer:�IM0902

Computern�leicht�gemacht

Der�effektive�Computer-Einstieg�für�Senioren

5�x�von�9:00�-�11:30 Mo.�und�Mi.

Beginn:�02.03.09 Anmeldung�bis�zum�20.02.09

Preis:�90,00�Euro Nummer:�IM0903

1-2-3�INTERNET�UND�E-MAIL

Entdecken�Sie�die�Welt�des�WWW

3�x�von�9:00�-�12:00 Di.�und�Do.

Beginn:17.03.09 Anmeldung�bis�zum�10.03.09

Preis:�72,00�Euro Nummer:�IM0904

Kursanmeldung:

Tel.�0941/565�217�Fax.�0941/599�82�40

E-Mail:�booking@imas-training.de

Schulungsort:

IMAS�Computer,�Siedlungsstraße�44,�93138�Lappersdorf

IMAS

Computer

Die Regensburger Stadtzeitung 3


Stadtplan

1

3

5

7

4 Die Regensburger Stadtzeitung

2

4

6

Margaretenstr. 8

93047 Regensburg

Tel: 09 41/280 21 80

info@vs-regensburg.de

Februar 2009

In der

Stadtmitte...

... wo sonst

4

Keplerstr.

Tel. 0941 / 85271

www.tierschutzverein-regensburg.de

2

1

Regensburger Stadtzeitung &

Veranstaltungsservice

Margaretenstraße 8

6

9

8

Friedensstraße 14


5

10

1

1

Regensburg Arcaden

Hier könnte

Ihre Werbung

stehen!

Stopper ab 32 Euro

im Programmteil.

7

Februar 2009

8

3

1

Donaueinkaufszentrum

4

4

Hallo,

mein Name ist

Pho (Schäfermix,

Rüde, 1,5

Jahre). Ich ein

freundlicher

Geselle, mag

meine Hunde-

Pho

freunde, kann

bis zu fünf

Stunden alleine bleiben und habe in Sachen

Auto-, Bahn- und Busbegleitung ein „hervorragend“

erhalten. Mit Kindern komme ich auch

ganz toll klar. Also bitte, schnell bei mir vorbeikommen,

ich warte schon auf Sie und möchte

mit Ihnen Ball spielen.

RSZ Nr. 02/09 · Februar 2009 · 26. Jahrgang

www.regensburger-stadtzeitung.de

Sensei-S. Montazeri

6-Dan Shotokan

Ostbayerns größte Stadtillustrierte

Deutscher Karate Verband

Puricellistr. 40

Margaretenstr. 8

93047 Regensburg

10

9

Chucky

Cookie

Stadtplan

Hallo,

unsere Namen sind

Cookie und Chucky. Lustig

und temperamentvoll

sind wir zwei Kater (18

Monate alt, kastriert,

geimpft und gechippt).

Natürlich wünschen wir

uns, in ein gemeinsames

Zuhause vermittelt zu

werden. Wenn das nicht

klappt, möchten wir doch

jeder zu einer anderen

Katze dazu. Da wir viel

Bewegungsdrang haben,

sollte natürlich ein Auslauf

nicht fehlen!

Tel: 09 41/280 21 57

www.agentur-passwort.de

Die Regensburger Stadtzeitung 5


PeeP´le

by Magic

PeeP´le

PeeP´le

by magic

Miss Süddeutschland Wahl 09 in den Regensburg Arcaden: Siegerin wurde Ramona Oriold (Mi), Vice-Miss Verena

Lichtenberger (re) und den 3. Platz belegte Tanja Maderholz (li).

30.000. Besucherin der Corinth-Retrospektive im

Kunstforum: Kunststudentin Annika Berndtsen (li.) mit

Museums-Direktorin Dr. Ulrike Lorenz. Bereits drei

Wochen vor Ausstellungsende wurde so die erhoffte

Besucherzahl erreicht (Altrof.)

Trainingsauftakt bei den „Buchbinder Legionären“ mit

den Neuzugängen (v.li.): Christopher Howard, Matej

Sucha und Lukas Jahn (pr/blr).

Bald wieder soweit: Marion Fuchs (Geschäftsf. Marathon

Regensburg GmbH) und Daniel Wedekind (2. Vors.

LLC Marathon) präsentierten der Presse das Programm

vom Marathon 2009.

6 Die Regensburger Stadtzeitung

REWAG-Fotowettbewerb „TrinkWasser“: Norbert

Breidenbach (hi. re., Vorstandsvors. REWAG) und Peter

Wolfrum (hi. li., Vorstandsmitgl.) gratulierten den Preisträgern

(v. re): Philipp Starz (1. Preis), Jasmin Schweitzer

(3.), Georgia Schürrle (2.).

Das Hotel am See/Neutraubling ist Qualitäts-Pionier:

Siegfried Galluns (li) und Bayerns Wirtschaftsminister

Martin Zeil (re) übergaben Bernhard Lacher (Hotel am

See) das Qualitätszertifikat.

Wirtschaftsschule Breitschaft startet Projekt: Graf von

und zu Lerchenfeld enthüllte eine Tafel, die die Breitschaftschule

zur COMENIUS-Schule erklärt und überreichte

eine Urkunde an Viola Rappenegger. Sie vertrat

die Schüler an einem projektvorbereitenden Besuch in

Monopoli.

Februar 2009

Ramona Ott, Lusticania-Faschingsprinzessin, wird Ende

Februar in Köln auch noch zur „Miss Universe”-Wahl antreten

(m-foto.info).

MAX BAHR-Geschäftsführer Lutz Rucktäschel, Bauherrin

und Investorin Alexandra Tumulka und Oberbürgermeister

Hans Schaidinger nahmen den Spatenstich für

die Errichtung des neuen Bau- und Gartenmarktes an

der Frankenstraße vor.

Sanetta-Chefin Andrea Reinl (2.v.re.) stellte die neue

Kinderwäsche-Kollektion in der Schäffnerstraße vor.

Magics Tipps

3.2.:

Peter Maffay, Donau-

Arena, 20 Uhr

13.2.:

Zack! - Glück! Dinner-

Show, SORAT Insel-Hotel,

19 Uhr

19.2.:

Weiberfasching im ZAP,

22 Uhr

21.2.:

Uniball im Kolpinghaus,

20 Uhr

24.2.:

Faschingstreiben im

Hofbräuhaus, 15 Uhr


Februar 2009

Valentinstag

Anzeige

14. Februar – der Tag der Liebenden

Woher der Valentinstag kommt und wie er gefeiert wird

Der Valentinstag ist der Tag der Verliebten

– und der der Blumen.

Schon seit dem 15. Jahrhundert

gibt es in Großbritannien

Valentinspaare, die sich kleine

Aufmerksamkeiten zukommen

lassen. Emigranten nahmen diesen

Brauch mit nach Amerika – und

die US-Soldaten brachten ihn nach

dem Zweiten Weltkrieg mit nach

Deutschland. Richtig populär wurde

der Valentinstag aber erst dank

der umfangreichen Werbung der

Floristen und der Zuckerbäcker.

Mittlerweile gibt es Valentinskonfekt,Valentinskarten,ein

Parfum

namens St. Valentin, doch die

wichtigsten Geschenk-artikel sind

nach wie vor Blumen. Während

das Jahr über hauptsächlich

Frauen Blumen kaufen, sind es am

Valentinstag überwiegend Männer.

Die Preise vor allem für rote Rosen

steigen zu diesem Anlass stark an.

Sogar in China wird der Festtag

mittlerweile begangen.

In Japan ist der Valentinstag rein

maskulin: Hier beschenken am

14. Februar Frauen die Männer

mit Schokolade. Dafür dürfen

sie dann einen Monat später am

„White Day“ weiße Schokolade

als Gegengeschenk erwarten. In

Brasilien wird der Valentinstag erst

am 12. Juni gefeiert.

In Finnland wird der Valentins-tag

nicht als Tag der Liebenden, sondern

als „Freundschaftstag“ gefeiert, an

dem man − meist anonym − denen,

die man sympathisch findet, Karten

schickt oder kleine Geschenke

übermittelt.

In Italien hingegen ist der Tag sehr

romantisch: So treffen sich die

Liebespaare meist an Brücken oder

auch Gewässern. Dort sind häufig

Vorrichtungen angebracht, an denen

man ein Fahrrad anschließen kann.

Diese werden zweckentfremdet,

in- dem einfach ein Vorhängeschloss

angebracht wird. Auf das

Schloss schreiben die Liebenden

ihre Initialen und das Datum, bei

großen Schlössern sieht man sogar

aufgeklebte Fotos des Paares.

Die Regensburger Stadtzeitung 7


In & Out

by PK

8 Die Regensburger Stadtzeitung

Februar 2009

Der BunDesgesunDheItsmInIster warnt:

Die In/Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit!

Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt - Sie könnten

ihn womöglich nicht erkennen!

Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare

Folge! Gehen Sie auf „Nummer Sicher“:

Hände weg von der „Regensburger Stadtzeitung“!

Miss Süddeutschland 2009. Die Münchnerin Ramona Oriold.

Gibt sich noch recht gelassen: Vapiano-Chef Werner Hösl bei der Eröffnung.

■ Die Fähigkeit zur humoristisch

hochwertigen Ausgestaltung des

Faschings zählt im Regelfall nicht

zur Kernkompetenz eines kernigen

Domstädters. Als Grund könnte man

anführen, dass in Regensburg über`s

Jahr hinweg (z.B. im politischen Tagesgeschäft)

ohnedies permanenter

Fasching herrscht und sich dadurch

beim unbefangenen Betrachter erhebliche

Abstumpfungsprozesse

vollziehen. So können von diesem

sogar zum Brüllen komische Momente

oftmals nur noch mit einem

müden Lächeln goutiert werden.

In diesem Kontext ist es durchaus

löblich, dass die ehrenwerte

Faschingsgesellschaft „Narragonia“

heuer die Spaßdosis ganz erheblich

erhöht hat, in dem sie ihre Top-

Auszeichnung für witziges Wirken

an Klemens Unger verlieh – einen

Land auf Land ab anerkannten Spitzenathleten

auf dem Schwebebalken

der unfreiwilligen Komik!

Wir beglückwünschen die älteste

Faschingsgesellschaft der Welt zu

ihrer schelmischen Idee und feiern

unermüdliches Wirken

am Lachmuskel mit

einem tosenden

RadiRadi! zum

megain

■ Lustige Kunde erreicht uns auch

aus der Gaudi-Hochburg „Wochenblatt“:

Dort wurde der zwischenzeitlich

vorbestrafte Geschäftsführer

Herbert Zelzer, kurz nach

seiner spektakulären Verurteilung

im Dunstkreis einer die Medienwelt

längere Zeit in Atem haltenden

Schmiergeldaffäre, wohl quasi zur

Belohnung in den Stand des Herausgebers

befördert. Ob zu diesem

denkwürdigen Akt auch Zelzers Bewährungshelfer

zugegen war, entzieht

sich leider dem lachtränenden

Auge des staunenden Betrachters.

Solch ausgefeilten Sinn für skurrilen

Humor hätten wir den Niederbayern

gar nicht zugetraut und

vergeben hierfür

den begehrten Faschingsorden

zum

in

■ Ebenfalls kabarettreif dürfte erwartungsgemäß

die neue Standortdebatte

i.S. Stadthalle werden.

Erinnern wir uns: Bis vor kurzem

noch in Grund und Boden verteufelt,

soll nun der Ernst-Reuter-Platz

der einzig wahre Heilsbringer sein!

In diesem Zusammenhang von nahezu

grotesker Tragikomik: Während

in der öffentlichen Diskussion der

sog. „Keplerbau“ nur noch in Verbindung

mit einer hyperaktiven Abrissbirne

genannt wird, hat jüngst in

diesem längst totgeredeten Gebäudekomplex

ein Unternehmen aus

der Systemgastronomie einen satten

Millionenbetrag investiert: Erst

kürzlich wurde mit großem Tamtam

das „Vapiano“ eröffnet und seine

Betreiber geben sich angesichts der

Abriss-Planspiele seitens der politisch

Verantwortlichen recht gelassen.

Verständlich, verfügen sie doch

nach eigener Einschätzung über einen

komfortablen Dauermietvertrag.

Das kann für die Stadt und ihre Bürger

mal wieder recht teuer werden.

Vermutlich haben unsere städtischen

Großvisionäre dieses kleine aber feine

Detail im Freudentaumel der

erneuten Standortfindungseuphorie

gönnerhaft übersehen, um sich nicht

unnötig den Spaß am Immobilienpoker

zu verderben.


Vorbestraft: Herbert Zelzer. Clemens Unger.

Strategischer Weitblick

gerade im Fasching

sensationell ausgebildet

zum

megain

■ Und weil`s grad so lustig ist: Wissen

Sie, wer wieder mal kurz vor der

Pleite steht und händeringend nach

Geld und Sponsoren sucht? Na,

dämmert`s? Richtig! Der Jahn! Ganz

der Tradition verpflichtet, taumelt

der einstige Vorzeigeclub ja in regelmäßigen

Abständen von finanzieller

Schräglage zu Schräglage, jammert,

droht und fleht. Dramatische Appelle

jagen die nächsten, der Präsident

(aktuell Finanzzauberer Franz Nerb)

übt sich in Weltuntergangsrhetorik

und Rücktrittsvisionen - und am

Schluss gibt`s wieder irgendeine

„Rettung“ von irgendwoher. Bis das

Spielchen von neuem beginnt, nach

immer gleichem Muster und Regelwerk.

Irgendwie langsam

langweilig. Faktisch

zum Gähnen

megaout

■ Halt! Jetzt stopp mit schlechten

Nachrichten! Wir lassen uns von

Krisen doch nicht das Stimmungstief

vermiesen! Oder so…

Neinnein, da ist es schon schön,

dass es ab und zu auch noch was

Schönes gibt auf dieser Welt! Z.B.

die Wahl zur Miss Süddeutschland

in den „Regensburg Arcaden“. Nun

gut, den Titel holte eine Münchnerin.

Aber über diesen „Schönheits“-

Februar 2009 In & Out

Fehler sehen wir großzügig hinweg,

Hauptsache es rührt sich mal wieder

was im Auge des dankbaren Betrachters

– oder wo auch immer

sonst... Knackige Mädels jedenfalls

deutlich inspirierender

als z.B. seniles Politgewurschtel

und

somit sensationell

■ Was lesen wir da in den Gazetten?

Regensburgs Hoteldichte erreicht

nun bald den Zustand des „Ballermann“!

Hosianna, das Welterbe

macht`s möglich! Die Domstadt wird

zur Bettenburg – wenn das kein

Grund zum Feiern ist! Ruhm und

Ehre dem, der möglichst

viele Touris flachlegt!

Das „Horizontale

Gewerbe“ brummt

und ist

„Finanzzauberer“: Franz Nerb.

by PK

■ Fast hätten wir`s übersehen: Regensburg

avanciert – allen Bemühungen

des amtierenden Kulturreferenten

zum Trotz – zu einer durchaus

beachtlichen Kulturmetropole!

So zog die sensationelle Lovis Corinth

– Ausstellung in der Ostdeutschen

Galerie schon über 30 000

Besucher an – Tendenz gleichbleibend

gut. Und: Mit der Regensburger

Theaterinszenierung von Eva

Maria Schenkels Bestseller „Tannöd“

gelang Regisseur Michael Bleiziffer

ein grandioser Wurf! Mit minimalistisch

düsterem Bühnenbild und

einer bemerkenswert emotionalen

Handlungsverdichtung – reich an

eindrucksvollen Chiffren und retardierender

Symbolik – entführt er

das begeisterte Publikum in beklemmende

Tiefen menschlicher Abgründe.

Sein Ensemble wächst auf

diesem schmalen Grad zwischen

Plattheit, Spannung und Betroffenheit

weit über sich hinaus.

Ein MUSS für jeden Theaterfreund!

Regensburgs Die realen

Leistungsträger Regensburgs

gut aufgestellt

und

in megain

megain

Holte Corinth nach Regensburg:

Museums-Direktorin Dr. Ulrike

Lorenz.

Die Regensburger Stadtzeitung 9


Aufgespürt – Geschichte

vor unserer Haustür

Faszination Archäologie und Denkmalpflege:

Geschichte vor unserer Haustür

Die Dominikanerkirche St. Blasius

Von Dr. Harald Gieß

Eine der größten Kirchen der Stadt wird von den meisten Gästen kaum wahrgenommen, die Dominikanerkirche. Am

Albertus-Magnus-Platz sieht man auf die schmale Westfassade und am Ölberg wird der Chor sichtbar, aber die Größe der

Kirche erschließt sich nur, wenn man auf einen der Regensburger Türme steigt. Im zugehörigen Kloster lehrte im 13. Jh.

Albertus Magnus

Dominikanerkiche und Dreieinigkeitskirche vom Turm des Zanthauses aus.

Bettelorden in Regensburg

Im frühen 13. Jh. etablierten sich mit den Minoriten und den Dominikanern

zwei der bedeutendsten Bettelorden in Regensburg. Während die Minoriten

im Osten der Herzogs- und Königspfalz sich ihr Kloster und die hoch

aufragende Kirche errichteten, siedelten sich die Dominikaner westlich im

Bereich der 920 erfolgten Stadterweiterung an. Die Kirche liegt südlich der

Chorpartie vom Ölberg aus. Westfassade.

10 Die Regensburger Stadtzeitung

Gesandtenstraße außerhalb des

römischen Legionslagers, jedoch

noch im Bereich der westlichen

Lagervorstadt, die im 4. Jh. untergegangen

war, und deren bauliche

Reste immer wieder bei

Grabungen dokumentiert werden

können. Erstmals urkundlich

greifbar sind die Dominikaner

1229, als ihnen Bischof Siegfried

eine Blasiuskirche mit einem

Haus schenkte. Der Ruf an den

Orden nach Regensburg dürfte

im Zusammenhang mit der Bekämpfung

häretischer Tendenzen

und Bewegungen stehen. Schon

bald etablierte sich das Kloster

als Stätte der Lehre. Von 1237 bis

1240 lehrte hier Albertus Magnus.

In der Albertus-Magnus-Kapelle

am östlichen Kreuzgangflügel

Westportal mit Figur des hl. Dominikus.

wird die Lehrkanzel des großen Gelehrten gezeigt, doch handelt es sich dabei

wohl nicht um ein Original. Die Ausstattung ist vielmehr eine bewusste

Inszenierung der mittelalterlichen Schule des Albertus Magnus aus dem Geist

des Historismus heraus. Trotzdem erinnert dieser Raum bis heute eindrucksvoll

an das Wirken der Dominikaner hier in Regensburg.

Der Kirchenbau

Nach der ersten Nennung der Dominikaner weist ein erster Ablassbrief 1230

auf die Planungen für einen Kirchenneubau hin. Bauarbeiten an den Chören

lassen sich um 1245 vermuten. Eine erste Altarweihe, wohl im Chorbereich

ist für 1254 überliefert. Mit der Errichtung des Langhauses wurde nach 1271

begonnen. Die Fertigstellung ist für das frühe 14. Jh. anzunehmen.

Der über 70 Meter lange Kirchenbau ist eine der frühesten Bettelordenskirchen

in Deutschland und stellt für diese Bauaufgabe erstmals eine Bauschöpfung

in rein gotischen Formen dar. Der Bau wurde stilbildend für die deutsche

Hochgotik. Vorbilder dürften in Ostfrankreich zu lokalisieren sein, doch

zeigt der Chor mit seinem durch Längswände klar ausgeschiedenen Langchor

im Mittelschiff eigenständige Regensburger Traditionen, wie sie etwa auch

der Choranlage des Domes zu Grunde liegen.

Die zuerst aufgeführten Chorpartien treten am Ölberg beherrschend in Erscheinung.

Das steile Chorpolygon wird von mehrfach gestuften Eckstreben


Die Serie jetzt

auch als Buch

Inneres nach Osten Konsolfigur Bruder Dietmar. Wandgemälde im Westjoch.

mit dreiseitiger Giebelverdachung flankiert. Dazwischen liegen die verputzen

glatten Mauerflächen, in die zweibahnige Maßwerkfenster mit schrägen

Laibungen eingeschnitten sind.

Die Westfassade beherrscht den Albertus-Magnus-Platz und wirkt auch in

den heutigen Bismarckplatz, den mittelalterlichen Jakobsanger hinein. Ihre

Wirksamkeit bezieht sie durch das riesige sechsbahnige Fenster mit reichem

Maßwerk, das auf Vorbilder von St. Urbain in Troyes zurückgeht. Die weit

vorgezogenenkräftigen Strebepfeiler akzentuieren den basilikalen Querschnitt

mit hohem Mittelschiff und niedrigen Seitenschiffen. Das zweitorige

Westportal wird von einer Rundbogenblende überfangen. Die Figur des hl.

Dominikus lässt sich um 1400 datieren und steht in enger Abhängigkeit zu

den älteren Skulpturen des Hauptportals am Dom St. Peter.

Der Innenraum

Der schlichte, aber dennoch imposant wirkende Innenraum wird von den

Kreuzrippengewölben und der klaren Wandgliederung mit über Kelchonsolen

aufsteigenden halbrunden Diensten geprägt. Im Chorbereich sind

Islinger Feld, Altarinsel Schutzmantelmadonna aus der Dominikanerkirche.

Zu beziehen über: die „Regensburger Stadtzeitung”

Verlag Peter Kittel, 0941/5 38 36, den Pustet-Verlag,

0941/92 02 23 21 und alle Buchhandlungen

Februar 2009

die Konsolen unter den Diensten

als Hornkonsolen ausgebildet. Diese

Formensprache verleiht der Architektur

eine schwebende Leichtigkeit

und zugleich eine Einheitlichkeit,

welche funktional und durchrationalisiert

erscheint und damit auch

den Geist des Dominikanerordens

mit der klaren Formausbildung widerspiegelt.

In der nördlichen Chorkapelle

sind an Stelle der Konsolen

unter den aufsteigenden Diensten

drei Figuren eingefügt. Eine davon

ist durch die beigegebene Inschrift

als Bruder Dietmar ausgewiesen. Es

muss offen bleiben, ob dieser Bruder

Dietmar der planentwerfende Architekt

oder der Bauhüttenleiter war.

Eine verantwortliche Stellung beim

Kirchenbau legt jedenfalls der beigegebene Zirkel als Attribut nahe.

Während die Ausstattung mit Altären weitgehend nachreformatorisch ist,

geben die teilweise erhaltenen Wandmalereien doch einen Eindruck von der

Dekoration der mittelalterlichen Bettelordenskirche wieder. Hervorzuheben

sind hier im Westjoch Szenenfolgen aus dem Leben des hl. Sebastian und

von Thomas von Aquin.

An einem der nördlichen Pfeiler befindet sich eine Schutzmantelmadonna

aus der Zeit um 1480. Diese Figur besitzt die besondere Wertschätzung

durch Papst Benedikt XVI. Deswegen wurde sie ausgewählt, zusammen mit

dem Wolfgangsschrein aus St. Emmeram und dem romanischen Kruzifixus

aus der Kirche des Schottenklosters St. Jakob am 12. September 2006 die

Altarinsel zur Papstmesse auf dem Islinger Feld zu schmücken.

Zeittafel

1229 erste schriftliche Nennung des Dominikanerordens in

Regensburg

um 1245 Baubeginn der Dominikanerkirche

1254 Altarweihe (wohl der Choraltäre)

um 1271 Baubeginn des Langhauses

bis Mitte 14. Jh. Abschluss der Bauarbeiten

ab 1542 teilweise Verwendung als Kirche für die Protestanten

1809 Aufhebung des Konvents

seit 1959 Eigentum des Freistaats Bayern

Stichwort

Als eine der bedeutendsten Bettelordenskirchen in Süddeutschland ist

die Dominikanerkirche doch weitgehend unbekannt. Zusammen mit

der Minoritenkirche erzählt sie ein spannendes Kapitel Regensburger

Religionsgeschichte. Zugänglich ist sie bei Führungen und auch bei

Konzerten.

Die Regensburger Stadtzeitung 11


Die Wochenblatt-Affaire Februar 2009

Erst Bestechung, dann Schweigegeld

Wochenblatt-Chef vorbestraft

Herbert Zelzer wegen Untreue zu elf Monaten Haft auf Bewährung

und 200.000 Euro Geldstrafe verurteilt

Für den Vorsitzenden Richter Alfons Gmelch der

als Wirtschaftskammer tagenden 3. Strafkammer

des Landgerichts Landshut gab es keinen Zweifel:

„Hier lag durchaus Bestechung vor“, sagte er in

seiner Urteilsbegründung. Die Schmiergeld-Zahlungen

von „Wochenblatt“-Chef Herbert Zelzer

(53) an den früheren Marketingleiter des Pfarrkirchener

Möbelhauses WEKO, Anton M. (57) betrachtete

das Gericht allerdings als verjährt, dieser

Geldfluss wurde strafrechtlich nicht verfolgt.

Später zahlte der gelernte Buchdrucker und

ehemalige Bundesgrenzschützer Zelzer dafür, dass

sein Mitangeklagter den Mund nicht aufmachte.

Dafür veruntreute der gebürtige Plattlinger das ihm

anvertraute Geld der Wochenblatt-Gesellschafter

– und dafür präsentierte ihm das Gericht jetzt die

Quittung: Herbert Zelzer wurde zu elf Monaten

Haft verurteilt, die für drei Jahre zur Bewährung

ausgesetzt werden. Zusätzlich muss Zelzer

200.000 Euro zahlen.

Sein „Geschäftspartner“ Anton M. wurde zu

eineinhalb Jahren verurteilt, die ebenfalls zur

Bewährung ausgesetzt wurden. Er konnte eine

Haftstrafe in letzter Sekunde durch die Zahlung

von 52.000 Euro als Wiedergutmachung für hinterzogene

Steuern abwenden. Seine ebenfalls

auf der Anklagebank sitzende Ehefrau Roswitha

wurde zu neun Monaten auf Bewährung und

300 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt.

Dem Spruch der Kammer waren tagelange Verhandlungen

zwischen Staatsanwalt, Verteidigern

und Gericht vorangegangen. Zelzers Stimmungslage

war in den drei Verhandlungstagen zwischen

entspannt-lockerem Dandy und Tränenausbruch

anzusiedeln.

Insgesamt flossen 425.000 Euro

Der ganze „Schmiergeldskandal“, wie ihn Staatsanwalt

Hubert Krapf in seinem Schlusspädoyer

nannte, hatte 1995 seinen Ursprung. Damals war

der Inhaber einer Werbeagentur verstorben, der

dem Wochenblatt den Zugang zu Anzeigen des

niederbayerischen Möbelriesen WEKO verschafft

und dafür völlig legal Vermittlungsprovision kassierte.

Damit die Anzeigenaufträge auch weiterhin

in Richtung Wochenblatt flossen, schmierte Herbert

Zelzer nach Erkenntnissen des Gerichts den

Marketingleiter des Unternehmens. Der hatte entsprechende

Anzeigenaufträge angedeutet, wenn

er dafür Provision bekommen würde.

Zunächst hatte der Wochenblatt-Chef Zahlungen

verweigert. Als daraufhin die WEKO-Aufträge

ausblieben, kam es zu den kriminellen Machenschaften:

Zelzer zahlte, Anton M. lieferte die

Inserate. Insgesamt kassierte der Marketingleiter

bis 2006 rund 425.000 Euro, das Wochenblatt be-

12 Die Regensburger Stadtzeitung

Mit gleich drei Verteidigern war „Wochenblatt“-Chef Herbert Zelzer (li.) bei der Wirtschaftsstrafkammer angerückt.

Dr. Michael Teske (Mi.) und Albrecht Heyng vertraten den Angeklagten ebenso wie Hubertus Werner (nicht auf dem

Bild).

kam zwischen 1996 und 2007 Anzeigen im Wert

von rund 8 Millionen Euro. Von denen profitierte

auch Zelzer: Sein Jahresgehalt – derzeit zwischen

350.000 und 380.000 Euro - ist abhängig vom Anzeigenaufkommen,

Zelzer bekommt nach eigenen

Angaben ein Prozent davon. Demnach dürfte er

sich durch die Korruptions- und Schweigegeldzahlungen

indirekt um ein hübsches Sümmchen

bereichert haben.

WEKO-Familie: „Menschlich und

emotional schwerst enttäuscht“

von Zelzer

Abgerechnet wurden die Zahlungen über Roswitha

M., die Ehefrau des Marketingmannes. Sie hatte

zum Schein die Firma „Vancouver“ gegründet.

Die stellte Rechnungen für Beratungen und Vermittlungen

aus, schließlich brauchte Zelzer ja

Rechnungen, um die Zahlungen „ordnungsgemäß“

verbuchen zu können. Sieben Prozent vom

WEKO-Auftragsvolumen gingen an Roswitha M.s

Briefkastenfirma. Es gab drei Abschlagszahlungen

pro Jahr – meist 12.500 Euro -, im Januar wurde

dann genau abgerechnet.

Bis 2001 war Anton M. der maßgebliche Ansprechpartner

Zelzers für die Aufträge, er hatte

großen Einfluss auf den Chef des Möbelhauses.

Doch dann nahm dessen Sohn die Werbung in die

Hand – Anton M. hatte nichts mehr zu sagen.

Doch Zelzer zahlte weiter, jetzt lieferte er

Schweigegeld. Anton M. sollte den beiden WEKO-

Chefs nichts von den unsauberen Geschäften

erzählen. „Ich hatte ein schlechtes Gewissen, mir

fehlte der Mut, die Sache zu beenden“, beantwortete

Zelzer die Frage des Richters nach der Motivation

für den weiteren Geldfluss. „Für die WEKO-

Familie wäre eine Welt zusammengebrochen.“ Mit

dieser Einschätzung sollte Zelzer Recht behalten:

Sowohl der Senior- als auch der Juniorchef zeigten

sich „menschlich und emotional schwerst enttäuscht“

von dem Wochenblatt-Chef. Der griff

weiter in die Kasse seines Unternehmens, bis sich

WEKO 2006 von Anton M. trennte. Im Januar 2006

zahlte Zelzer die letzte Rate. Doch die Vergangenheit

holte ihn fast zwei Jahre später ein.

„Scheiße, jetzt ist’s raus“

Denn Roswitha M. hatte in ihrer Steuerklärung die

teuren Luxusreisen mit ihrem Mann angegeben,

die sie mit den „Wochenblatt“-Geldern finanzierte.

Damit rief sie die Steuerfahnder auf den Plan, die

schnell entdeckten, dass das Anzeigenblatt den

einzigen Geschäftspartner von „Vancouver“ bildete.

Und sie stellten einen Zusammenhang mit

WEKO her.

Dort wurden sie dann auch Ende 2007 vorstellig.

Der Blick eines WEKO-Mitarbeiters fiel auf

die Akten der Finanzbeamten. „Vancouver/Wo-


Februar 2009

chenblatt“, so der Juniorchef des Möbelhauses

vor Gericht, sei als Aufschrift zu lesen gewesen.

Also griff der Juniorchef zum Telefonhörer. „Ich

wollte von Zelzer wissen, ob er mir sagen könne,

was hinter dieser Aktion steckt. Seine Antwort

war: ‚Scheiße, jetzt ist’s raus.’“ Anschließend,

so der 40-Jährige, habe ihn Zelzer über die

Hintergründe informiert.Zwei Tage später meldete

sich Zelzer per Mail bei dem Leiter des

Möbelhauses. Der sonst gerne so cool auftretende

„Wochenblatt“-Geschäftsführer hat sich

nach eigenen Worten „nicht getraut anzurufen.“

Zelzer hatte großes Fracksausen bekommen und

wollte wissen, welche Dienststelle bei WEKO

vorstellig geworden sei. Am 10. Dezember 2007

erstattete Zelzer Selbstanzeige, er wollte den

Behörden offenbar zuvorkommen. Ironie des

Schicksals: Hätte Zelzer die Nerven behalten,

wären seine kriminellen Machenschaften wohl

nicht aufgeflogen. Denn vor Gericht kam zur

Sprache, dass den Steuerfahndern keine Unregelmäßigkeiten

zwischen dem Wochenblatt

und WEKO aufgefallen waren.

Gesellschafter: Nicht zu tolerieren

Die Gesellschafter der Wochenblatt-Verlagsgruppe,

Simone Tucci-Diekmann und Alexander

Diekmann wussten von den Schmier- und

Schweigegeldern nach eigenen Angaben nichts.

Beide sagten bei der polizeilichen Vernehmung

aus, dass sie „derartige Zahlungen nicht geduldet

hätten“. Axel Diekmann „würde solche Unregelmäßigkeiten“

ebenfalls nicht tolerieren, war aber

mit der Rendite zufrieden und „fühlt sich nicht

geschädigt“ – obwohl sich die WEKO-Anzeigen

spätestens ab 2001 auch so eingestellt hätten

und Zelzer seit 2003 mindestens 165.363 Euro

an Anton M. überwies, ohne dass irgendeine

Gegenleistung erfolgte.

Urteil sofort angenommen

Vorsitzender Richter Gmelch hingegen machte in

der Urteilsbegründung deutlich, dass die Einnahmen

durch die Anzeigenaufträge nicht gegenzurechnen

seien und dass Zelzer in dem Verfahren

als Haupttäter anzusehen sei, auch wenn Anton

M. Ausgangspunkt der Zahlungen sei. Der Wochenblatt-Geschäftsführer

habe seine Verpflichtung

verletzt, fremdes Vermögen zu betreuen

und Nachteil von ihm fernzuhalten. 13 Mal hat

Zelzer zwischen 22. Februar 2003 und 26. Januar

2006 Zahlungen an Anton M. geleistet. Deshalb

sei er in 13 Einzelfällen der Untreue schuldig.

Die, so der Richter, „wiegt nicht weniger“ als

die Bestechung, die aber bereits verjährt und

deshalb nicht mehr von strafrechtlicher Relevanz

sei. Diese Verjährung und seine Selbstanzeige

bewahrten Zelzer offensichtlich vor dem Knast.

Außerdem nahm das Gericht Rücksicht auf eine

Gesetzesnovelle, nach der bei einer Verurteilung

von über einem Jahr jegliche Geschäftsführer-

Tätigkeit untersagt ist.

Zwischenzeitlich verkündete die

„Wochenblatt“-Verlagsgruppe, dass Herbert Zelzer

in Anbetracht seiner Verdienste um das

Wohlergehen des Unternehmens mit sofortiger

Wirkung in den Kreis der Herausgeber aufgenommen

wurde. Die Branche staunt und feixt. (mü)

Auch in der Regensburger Kommandozentrale des Anzeigenblattes sorgte der Skandal um den Chef für helle Aufregung.

Die Wochenblatt-Affaire

Kommentar:

Das Märchen

vom unbefleckten

Verhängnis

Es ist schon eigenartig: Herbert Zelzer ist

vom Gericht zu einer empfindlichen Strafe

verurteilt worden. Und der Vorsitzende

Richter stellte ganz deutlich fest, dass er

auch Bestechungsgelder bezahlt hatte. Dass

er nicht deshalb verurteilt wurde, liegt allein

an der Verjährung. Davon, dass der Bestechungsvorwurf

vom Tisch kam, kann keine

Rede sein. Und der Richter sagte ebenfalls,

dass die letztendlich bestrafte Untreue „nicht

weniger schwer wiegt.“

Das aber stört die „Wochenblatt“-Schreiberlinge

nicht weiter. In den meisten Hauptausgaben

werden devote Kommentare von

Verfassern abgegeben, die der Verhandlung

gegen ihren Chef nicht eine Sekunde beigewohnt

hatten. Immer nach dem gleichen

Strickmuster: Die Autoren beklagen, wie

übel dem armen Geschäftsführer von anderen

Medien und der Staatsanwaltschaft

mitgespielt wurde, dass er ja eigentlich das

Opfer sei. Der Richter sah das zwar anders

und bezeichnete Zelzer als Haupttäter.

Doch was macht das schon? Die Schreiber

des Anzeigenblattes stricken lieber an der

Mär vom unbefleckten Verhängnis, verbiegen

die Realitäten so geschickt wie offenbar

ihr eigenes Rückgrad. So werden schnell

aus selbstgefällig-investigativen Journalisten

bedauernswerte Erfüllungsgehilfen. Aber

schließlich stehen sie ja beim „Wochenblatt“

in Lohn und Brot, da stellt man sich vielleicht

besser gut mit dem Chef, der übrigens in

der „Wochenblatt“-Hauptstadt Landshut ein

sehr enges Verhältnis zu dem dortigen Oberbürgermeister

pflegt. Von fehlender Nähe

zu Entscheidungsträgern kann also ebenfalls

keinerlei Rede sein.

Die Wahrheit indes ist schlicht und einfach:

Herbert Zelzer hat kriminell gehandelt. Deshalb

wurde er vom Richter bestraft. Das weiß

der frischgebackene „Wochenblatt“-Herausgeber

selbst am besten. Nicht zuletzt deshalb

hat er wohl das Urteil unter Verzicht auf jegliche

Rechtsmittel sofort angenommen. Und

die sich selbst so gerne als moralisch integer

feiernde „Wochenblatt“-Verlagsgruppe muss

jetzt mit dem Stigma leben, von einem Vorbestraften

geführt zu werden.

Adrian Mühlbauer

Die Regensburger Stadtzeitung 13


Karate Akademie

Anzeige

Das traditionelle Karate beschäftigt Siamak

Montazeri schon seit 40 Jahren. Als er zehn

war, hat er begonnen, die seit 2.000 Jahren bestehende

Lebensphilosophie Karate – wörtlich übersetzt:

ohne Waffe in den Händen – zu erlernen.

Nur die Eliteeinheiten und Mönche durften lange

Zeit diese Kampfkunst ausüben. Erst in den 20er -

Jahren des vergangenen Jahrhunderts durfte in Japan

die einfache Bevölkerung Karate erlernen. Sie

wurde dabei von Senseis unterrichtet. Auch Siamak

Montazeri ist ein Sensei, der seinen Schülern

körperliche und mentale Ausbildung angedeihen

lässt (erst ab dem 5. Dan darf sich ein Karateka

Sensei nennen). „Karate gibt uns Gesundheit und

die Kraft, unsere täglichen Aufgaben zu lösen“,

sagt der 49-Jährige. „Es ist viel mehr als Holz

kaputt schlagen.“ Täglich unterrichtet der Meister

seine Schüler zwischen 6 und 71 Jahren, vom

Weißgurt bis zum Schwarzgurt.

Kein Kampf, sondern

eine Lebensphilosophie

Begonnen hat Siamak Montazeri 1984 mit wenigen

Schülern in der Turnhalle der Eckert-Schule.

1988 gründete er seine Karate-Akademie. Heute

unterrichtet er 280 Schüler. 1994 hat er seine Karateschule

in der Puricellistraße eingerichtet, hat ei-

14 Die Regensburger Stadtzeitung

nen Schwingboden verlegen lassen, ein geeignetes

Heizsystem und eine ausgezeichnete Isolierung

eingebaut, wie es einem modernen Karate-Dojo

entspricht. Darüber hinaus steht den Schülern ein

Kraftraum zur Verfügung. Dort können sie ihren

Körper an klassischen Fitness-Geräten stählen.

Neben einem hervorragenden Training bekommen

die Schüler auch eine Lebensphilosophie

geliefert. Denn ursprünglich übten sich Shaolin-

Mönche in der Kunst, die Geist und Körper schult,

um sich gegen die Bedrohung durch Diebe und

Diktatoren zu wappnen. „Wer nur den Fight sucht,

den schicke ich nach Hause“, sagt der heute 49-

Jährige, „Ich will dafür sorgen, dass die Schüler

mit sich und anderen im Reinen sind, nur im

Notfall einen Gegner bekämpfen können. Karate

ist Gewaltprävention. Im Vordergrund stehen der

Charakter und die Persönlichkeitsbildung.“

Montazeri überzeugt, nicht nur mit Worten. Er besitzt

den sechsten von zehn Dans des Deutschen

Karateverbandes – diesen Grad des Schwarzgurtes

besitzen in Deutschland nur 33 Karatekas. Er ist

einer von 55 A-Lizenz-Prüfern im Land. Dennoch

nimmt er sich auch der unkundigsten seiner Schüler

an. „Die Eltern vertrauen mir ihre Kinder an,

also will ich dieses Vertrauen auch rechtfertigen

und bilde sie von Anfang an selbst aus.“

Neue Kurse haben noch

einige Plätze frei

Wer sich selbst einmal einem Probetraining unterziehen

möchte, ist herzlich eingeladen, egal, ob

Anfänger oder Schüler mit Vorkenntnissen. Wer

sich nicht sicher ist, wie weit er noch ist – weil er

vielleicht Pause gemacht hat -, wird von Montazeri

genau unter die Lupe genommen und in eine

passende Gruppe integriert. Gerade haben neue

Anfänger-Kurse begonnen, in denen noch Plätze

frei sind. Erwachsene trainieren montags und

Februar 2009

Traditionelles Karate

schon seit 25 Jahren auch in Regensburg

Siamak Montazeri (links) unterrichtet alle seine Schüler selbst. Zum unverbindlichen Probetraining ist jeder in der Karateakademie willkommen.

Information

Karate-Akademie Regensburg

Puricellistr. 40 (ggü. Infineon/Westbad)

93049 Regensburg

Telefon: 0941/2 58 85

www.karate-akademie.de

service@karate-akademie.de

bei Karate: Probetraining bis zu vier Wochen!

mittwochs ab 20.30 Uhr, Kinder dienstags und

donnerstags ab 17.30 Uhr. Der Nachwuchs darf

zwei Wochen lang zum kostenlosen Probetraining

kommen, Erwachsene sogar vier Wochen lang.

Die Kampfkunst des Schwertes

Doch Montazeri lehrt nicht nur Karate, sondern

auch die Kunst das Schwert zu ziehen, es zu kontrollieren,

ohne jemand zu verletzen. Ken Jiutsu

nennt sich diese asiatische Kampfkunst, zu der

Montazeri nur Schüler ab 21 Jahren aufnimmt.

Auch beim Schwertkampf schult der Meister Körper

und Geist gleichermaßen. Schließlich ist für diese

Art der besonderen Schwertkunst, die die Samurai

beherrschten, ein hohes Maß an Konzentration

gefragt, vorausgesetzt werden Ernsthaftigkeit,

Geduld, Disziplin und der Wille, etwas Ernsthaftes

zu lernen. „Ich unterrichte keine Waffe, sondern

das Repräsentieren einer alten Kampfkunst.“

Die Lehre des Schwertkampfes ist mühsam, es

kann Jahre dauern, bis die Bewegungsabläufe

fließend beherrscht werden, dennoch unterwerfen

sich immer mehr Lernwillige diesem Prozess,

bei dem sie auch wahre Tugenden annehmen:

Schließlich bildeten Ehre, Würde, Höflichkeit,

Disziplin, Benehmen und Tapferkeit die Grundvoraussetzungen.

Auch im Ken Jiutsu will Montazeri

eine neue Gruppe zusammenstellen.

Beginn jederzeit möglich

Egal, ob Karate oder Ken Jiutsu, in der Karateakademie

wird Wert auf geduldiges und gründliches

Lernen gelegt. „Alles, was eine Verwurzelung und

Bedeutung im Leben besitzt, ist nicht im Handumdrehen

zu erlernen.“ Bei Interesse bittet der Lehrer

um eine telefonische Terminabsprache, damit

beim Training zugesehen werden kann.


Februar 2009

Anzeige

Die Bandbreite möglicher Bußgelder

ist größer geworden. Fünf Euro zahlt

weiterhin, wer das Auslegen einer

vorgeschriebenen Parkscheibe vergessen

hat. Wer ab 1. Februar unter

der Wirkung von Drogen oder über

der tolerierten Promillegrenze fährt,

muss doppelt so viel Bußgeld wie

Neue Bußgelder ab 1. Februar

bisher zahlen; für Wiederholungstäter

drohen bis zu 1.500 Euro. Dazu

kommen vier Punkte und drei Monate

Fahrverbot.

Anders als ursprünglich geplant erhöhen

sich die Regelsätze für Verkehrsverstöße

nicht durchgängig,

sondern beschränken sich auf die

Wer von der Polizei zur Kasse gebeten wird, muss jetzt bei bestimmten Vergehen tiefer in die Tasche greifen.

www.regensburger-stadtzeitung.de

Hauptunfallursachen. Durch Raser,

Drängler oder Fahrer unter Alkohol-

und Drogeneinfluss werden leicht

vermeidbare Gefahren im Straßenverkehr

geschaffen... .

Für die erzieherische Wirkung der

Strafen ist aber nicht nur die Höhe

der Bußgelder oder die Zahl der

Punkte entscheidend, sondern vor

allem die Art der Verkehrsüberwachung.

Soll nach einer Forderung des

ADAC verstärkt dort kontrolliert werden,

wo echte Gefahren- und Unfallschwerpunke

bestehen. Überwachungsmaßnahmen,

die nur dazu

dienen, zusätzliche Einnahmen für

den Stadtsäckel zu erwirtschaften,

werden abgelehnt. Hier besteht die

Gefahr, dass der Sinn einer Überwachungsmaßnahme

verfehlt wird und

sich der Autofahrer abgezockt fühlt.

Statt die Gefahren seines regelwidrigen

Verhaltens zu überdenken, versucht

er lediglich, sich künftig nicht

mehr erwischen zu lassen.

Allein im Punktebereich wurden bisher

jedes Jahr über 250 Millionen

Euro Bußgelder gezahlt; hinzu kommen

noch etliche Millionen aus

Parkverstößen und Verwarnungen.

Der Gesetzgeber hat im Zusammenhang

mit der Bußgelderhöhung

zugesagt, dass etwaige Mehreinnahmen

für Maßnahmen der Verkehrssicherheit

verwendet werden sollen.

Die Regensburger Stadtzeitung 15


Auch die Regensburger Autohändler

sind verwundert: Seit der Bekanntgabe

der Einführung der Verschrottungsprämie

kommen immer mehr Kaufinteressierte

in die Ausstellungsräume.

Teilweise müssen sich die Kunden sogar

auf Wartezeiten für die Beratung

einstellen, so groß ist vereinzelt der

Andrang. Robert Marcén vom Sarchinger

Suzuki-Autohaus Bieber: „Die

Leute rennen uns die Türe ein.“ Das

Hauptaugenmerk gilt Kleinwägen, die

höchstens ein Jahr alt sind. Schließlich

gibt es jetzt beim Kauf eines Neuwagens

eine Finanzspritze – 2.500 Euro

beim Kauf eines Neu-, Vorführ- oder

Jahreswagens.

Konjunkturförderung

Die Abwrackprämie – offiziell „Umweltprämie“

genannt – wurde von

der Regierung als Teil ihres Konjunkturpakets

II beschlossen. Wer

einen mehr als neun Jahre alten

Gebrauchtwagen verschrottet und

dafür ein neues Auto kauft, erhält

auf Antrag eine Prämie von 2.500

Euro. Die Anträge können im Internet

auf der Seite des Bundesamtes

für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

herunter geladen werden.

Entscheidend ist, dass das neue

Auto die Euro-4-Abgasnorm erfüllt.

Auch für junge Gebrauchte gibt es

die staatliche Unterstützung.

16 Die Regensburger Stadtzeitung

Abwrackprämie wird zum Renner

Platz für alle

Hingucker: Im Frühjahr kommt der neue

offene Mini Cooper.

Anderthalb Milliarden Euro hat die

Bundesregierung für die Prämie eingeplant,

genug, um 600.000 Wagen

an den Mann zu bringen und die

Wirtschaft so anzukurbeln. Die Prämie

kommt offensichtlich gut an:

Nach einem Bericht des ZDF-

„heute-journals“ habe sich jeder

Dritte, der 2009 einen Autokauf

plant, wegen der Verschrottungsprämie

zu diesem Schritt entschlossen.

Und der Run wird in diesen

Wochen nicht verebben: Schließ-

jetzt auch für Ihren Opel

Unsere Philosophie – Worte die verpfl ichten

Alles was wir tun, leisten wir für unsere Kunden

Bei uns genießen Sie alle Vorteile eines Familien betriebes,

das Paul-Team ist stets bemüht, sowohl Fahrzeug wie Besitzer

optimal zu betreuen – durch die Vermeidung von

Wartezeiten, absolute Flexibilität oder auch Transparenz.

Bei der Vereinbarung von Terminen richten wir uns gerne

nach den zeitlichen Zwängen der Kunden (soweit dies möglich

ist) und versuchen, unseren Kunden die Termin planung

zu vereinfachen!

Die neuen Kleinen

lich will sich jeder Interessent das

Geldgeschenk sichern, solange es

noch verteilt wird.

Große Pkw weniger gefragt

Von der Kaufeuphorie profitieren

bei den Neuwagen besonders die

Hersteller kleinerer Pkw. Bei ihnen

fällt die Prämie deutlicher ins Gewicht

als bei der Anschaffung einer

Nobelkarosse. Anders sieht es bei

Jahreswagen aus: Hier besteht auch

bei teuereren Fahrzeugen eine ge-

Gilt für mindestens ein Modell. Kleine

Inspektion ab 49,– € zzgl. Material und

Zusatzarbeiten. Für alle Opel Fahrzeuge

3 Jahre und älter. Fragen Sie uns.

Ebenso bieten wir Ihnen gute Angebote für Ihr Fahrzeug,

damit Sie gut und sicher ins Frühjahr starten können.

Ein Besuch in unserer Werkstatt ist immer eine Wohltat –

für Auto und Fahrer!

Wir freuen uns auf Sie!

Heinrichstraße 70 · 93080 Großberg · Tel. 0 94 05 / 96 36 30 · Fax 0 94 05 / 64 90 · www.erwinpaulgmbh.de

Februar 2009

Anzeige

Die Schrotthändler bekommen in den nächsten Monaten wohl mehr zu tun: Wer nachweist, dass er sein mindestens neun Jahre altes

Fahrzeug verschrotten lässt, kann bei der Anschaffung eines neuen Autos mit einer Finanzspritze vom Staat rechnen.

Entdecken Sie den Service,

bei dem alles stimmt.

Auch der Preis.

Carmen und Erwin Paul

steigerte Nachfrage – schließlich

wird auch bei der Anschaffung

eines jungen Gebrauchten die Abwrackprämie

fällig.

Wer sich jetzt allerdings schnell

noch einen schrottreifen Wagen für

wenig Geld zulegen will, um in den

Genuss der Verschrottungsprämie

zu kommen, ist schon zu spät dran:

Mindestens ein Jahr muss das Altfahrzeug

auf seinen Besitzer zuge-

lassen sein, sonst gibt es keine Abwrackprämie.

(mü)


Februar 2009

Anzeige

ADAC warnt vor Lotterie:

Prämie erst bei Zulassung fällig

Führerscheintourismus:

Auf das Datum kommt es an

Die vom Staat gewährte Umwelt- trotz Umweltprämie möglich, denn

Autofahrer können sich einer in

Deutschland angeordneten Medizinisch-psychologischen

Untersuchung

prämie für die Verschrottung eines die Umweltprämie ist kein Entge- (MPU) künftig nicht mehr dadurch

mindestens neun Jahre alten Autos genkommen des Händlers.

entziehen, dass sie einen Führerschein

könnte für viele Autokäufer zur • Viele neun Jahre alte Autos sind im Ausland erwerben. Mit der jetzt in

Lotterie werden. Denn der Zu- mehr wert als 2.500 Euro. Nicht Kraft getretenen Verordnung zur Ändeschuss

wird nach einer Information vorschnell ein Auto verschrotten rung der Fahrerlaubnisverordnung ist

des ADAC erst bei Zulassung und lassen, das auf dem Gebrauchtwa- dem Führerscheintourismus ein wirk-

nicht schon beim Kauf fällig. Das genmarkt einen höheren Preis ersamer Riegel vorgeschoben worden.

kann dazu führen, dass Käufer von zielen kann.

Wer künftig in Deutschland mit einem

Autos mit langen Lieferzeiten leer • Bei Sonderaktionen der Händler Führerschein unterwegs ist, den er ab

ausgehen, wenn am Tag der Zulas- genau prüfen, was versprochen dem 19. Januar im Ausland erworben

sung der Prämientopf bereits leer wird und weitere Angebote zum

ist.

Vergleich einholen.

Darüber hinaus enthält die erfolg- • Gegebenenfalls das Auto selbst

Die versprechende neue E-Klasse Umweltprämie kommt im Frühjahr. laut zum Verwerter bringen. Ist dieser Kombi-Coupé mit attraktiver Optik: der A5 Sportback von Audi.

ADAC für viele Verbraucher im bereit ,das Fahrzeug zu einem

Detail noch weitere Fußangeln. So Restwert anzukaufen, gibt es zur

haben Gebrauchtwagenhändler Umweltprämie noch einen schö-

schon Autos zum Jahreswagen ernen Aufschlag.

klärt, obwohl diese für das Förder- Grundsätzlich gilt: Der Käufer

programm offensichtlich nicht in sollte sich bei der Abwägung der

Frage kommen, weil sie zu alt sind. Kaufentscheidung nicht unter Zeit-

Wer jetzt über einen Autokauf bei druck setzen lassen. Wer sich vor-

gleichzeitiger Verschrottung seines schnell zu einem Neukauf ent-

alten Autos nachdenkt, sollte Folschließt, wählt vielleicht ein Fahrgendes

beachten:

zeug, das nicht seinen Bedürfnis-

• Bei der Kaufberatung wie üblich sen entspricht. Dies nachträglich

Preise und Angebote verschiedener zu korrigieren, ist meist mit finanzi-

Händler vergleichen. Rabatte sind ellen Einbußen verbunden.

Beim Autokauf sollten sich Interessenten an seriöse Händler wenden.

hat, begeht eine Straftat, wenn seine

frühere Fahrerlaubnis entzogen wurde.

Anders liegt der Fall, wenn Führerscheine

vor dem 19. Januar von einem

anderen EU-Mitgliedsstaat ausgestellt

wurden. Diese müssen in Deutschland

grundsätzlich ohne jede Formalität anerkannt

werden.

Die Regensburger Stadtzeitung 17


Essen auf dem Land

Anzeige Anzeige

Beim Sonntagsbrunch in der Deutschen Eiche bleibt kein Wunsch offen.

18 Die Regensburger Stadtzeitung

Februar 2009

Ein absoluter Geheimtipp

in Regenstauf

Deutsche Eiche begeistert mit ihren vielfältigen Buffetts

und drei Faschingsbällen im Februar

Die Gaststätte Deutsche Eiche in Regenstauf

hat sich zu einem absoluten

Geheimtipp für alle Freunde reichhaltiger

Küche entwickelt. Besonders

die große Auswahl bei den „Thementagen“

in der Jahnstraße begeistert

die immer größer werdende Schar

von Gästen. Am 15. Februar wird

beispielsweise das nächste Mal das

Steak-Buffett aufgebaut. Von 11.30

Uhr bis 14.30 Uhr

werden dann saftige Angussteaks,

aber auch fein gegrillte Fischfilets

zum Preis von 11,50 Euro angeboten.

Und während sich der Gast das

Fleisch zubereiten lässt, kann er sich

nach Herzenslust am Salatbuffet erfreuen.

Die Deutsche Eiche stellt übrigens

auch Verschenkgutscheine aus

– so ein Gutschein für ein Steakessen

am nächsten Mittag wäre doch auch

ein ideales Geschenk zum Valentinstag


Weitere Termine im Frühjahr für das

reichhaltige Fleischesvergnügen sind

der 22. März und der 19. April, jeweils

von 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr

Brunch macht jeden satt

Ebenfalls sehr zu empfehlen ist der

Brunch in der Deutschen Eiche. An

bestimmten Terminen können sich die

Gäste von 10.30 Uhr bis 14.30 Uhr

durch ein reiches Angebot schlemmen.

Vom Sekt über das kalt-warme

Buffet bis hin zu Kaffee und Säften.

Im Preis von 14,50 Euro ist zudem

das Mittagessen mit vielen verschiedenen

Fisch- und Fleischgerichten

nebst zahlreichen Beilagen, Salaten

und sogar dem Dessert inbegriffen.

Die nächsten Termine für den

Sonntagsbrunch sind der 1. März,

der 13. April und der 10. Mai – der

Muttertag. Wer da seine Frau Mama

nicht ausführt …

Faschingsgaudi für alle

Die Gaststätte hat aber auch ein

Herz für alle Narren: So werden in

den nächsten Wochen gleich drei Faschingsbälle

in der Deutschen Eiche

stattfinden. Den Auftakt macht der

Nachwuchs; beim Kinderfasching am

1. Februar werden die Kleinen eine

Riesengaudi haben.

Traditioneller, aber nicht minder

lustig geht es am Samstag, 7. Februar

zu: Dann feiert die Faschingsgesellschaft

Lari Fari ihren Haus- und

Hofball.

Der Faschingssamstag gehört dann

den Fußballern: Der TB/ASV Regenstauf

richtet seinen großen Sportlerball

natürlich ebenfalls im Vereinslokal

aus.


Februar 2009

Essen auf dem Land

Anzeige Anzeige

Kulinarische Romantik, Trüffel und die Landgasthofrunde

In Heilinghausen stehen bei Werner Faisst im Februar drei wichtige Termine an

Der Landgasthof Heilinghausen von

Werner Faisst ist für seine ausgezeichnete

Küche bekannt. Auch im Februar

wird der gute Ruf täglich, besonders

aber bei drei Veranstaltungen unter

Beweis gestellt:

Am Valentinstag lädt die Familie

Faisst zu einem kulinarisch-musikalischen

Abend bei Kerzenlicht im Stil

der 20er-Jahre ein. Antonia Markgraf

bietet Poesie, Gesang und Stepptanz,

der Landgasthof ein feines Mal: So

gibt es Zanderterrine und gebeizten

Lachs mit Forellenkaviar-Soße und Salatsträußerl,

Maronencappuccino mit

Serranoschinken-Grissini, Schweinsfilet

im Blätterteig mit Schalottenjus,

Kartoffelroulade und Gemüse sowie

geeistes und gebranntes Mango-Törtchen.

Das Menü (Reservierungen bis

10. Februar) kostet inklusive Wein und

Wasser 48 Euro.

Feiner Kochkurs

Von Christian Soehlke, dem Patron

der Auberge la Fontaine in Venusque

kommen zwei Kilo frische Wintertrüffel

nach Heilinghausen. Daraus

wird Werner Faisst mit seinen Gästen

bei einem Kochkurs ein viergängiges

Menü kochen: Gänseleber-Mousse auf

Madeira-Gelee mit Feldsalat in Trüffel-

Marinade, gefolgt von Petersilienwurzelsuppe

mit getrüffelter Seeforelle

oder Huchen. Als Hauptgang wird ge-

In Heilinghausen kommt nur Leckeres auf den Tisch.

sottene Masthahnbrust auf Trüffelrisotto

und Gemüseperlen gereicht, als

Dessert weißes Schokoladen-Mousse

mit schwarzen Trüffeln.

Dazu werden erlesene Weine, zwischen

den Gängen kleine Trüffelspezialitäten

gereicht. Der Kochkurs samt

Menü, Wein und Wasser ist für 78

Euro zu haben, Anmeldungen sind

unter Tel. (0 94 02) 42 38 möglich.

Zur Landgasthofrunde mit Weinen

vom Würzburger Weingut Knoll und

www.regensburger-vorgeschmack.de

dem Ahrweile Weingut J.J. Adenauer

wird am 27. Februar gebeten. Dabei

kredenzt der Küchenchef Flußkrebssalat

auf rotem Ranercarpaccio, gefolgt

von Wildhasenpastete mit pikanter

Kirschsoße und mariniertem Feldsalat.

Anschließend wird Petersilienwurzelsuppe

mit getrüffelter Seeforelle

gereicht, auf die Wallerstrudel auf

Blattspinat folgt.

Die geschmorte Wildentenkeule

und rosa gebratene Wildentenbrust

mit Orangen-Armangnac-Soße und

Kartoffel-Lauch-Roulade bilden den

fünften Gang, dem sich Blutorangen-

Ingwer-Sorbet und gebratenes Rindsfilet

auf Trüffelnudeln mit gebackenen

Schwarzwurzeln anschließen. Aprikosen-Vanille-Crepes

beenden dieses

opulente Mahl, für das samt Wein

und Wasser 61 Euro zu bezahlen sind.

Reservierungen für die Landgasthofrunde

werden bis 23. Februar erbeten.

Guten Appetit!

Die Regensburger Stadtzeitung 19


20 Die Regensburger Stadtzeitung

Kultour

Februar 2009

Jede Menge Stars unter der Zirkuskuppel:

MZ-Benefizgala

beim „Theater- und Kulturzelt“ am Hafen

MZ-Benefizgala hilft VKKK, v. li.: Clown Stephan Zenger, Dr. Christoph Kößler, Dr. Marion Lenz (forma fortis) mit Sohn Kilian,

MZ-Verlagsleiter Martin Wunnike. Mi.: VKKK-Vorsitzender Prof. Dr. Franz-Josef Helmig, Prof. Dr. Edgar Feichtner (Luis Trinkers

Höhenrausch), MZ-Chefredakteur Manfred Sauerer. Ob.: Moderator Armin Wolf, Arthur Theisinger und Lothar Weber von

Power Concerts (Foto: Scharf).

Der Frühling 2009 hält für Konzertfreunde ein schöne

Überraschung bereit. Power Concerts schlägt ab 25.

April am Festplatz am Hafen (Babostraße/Nibelungenbrücke)

ein Theater- und Kulturzelt mit ganz besonderen

Ausmaßen auf: sowohl äußerlich als auch inhaltlich. Ein

beeindruckender Viermaster von 34 Metern Durchmesser

mit einem Foyerzelt, zwei Vorzelten und Zelttunnel

bietet eine Kulisse mit viel Flair für ein außergewöhnliches

Programm, das am 25. April mit einer der größten

Charity-Veranstaltungen der Region startet – der MZ-

Benefizgala. Der Verein zur Förderung krebskranker und

körperbehinderter Kinder in Ostbayern e.V.(VKKK) ist das

diesjährige Spendenziel der MZ-Benefizgala „Stars unter

der Zirkuskuppel“, der mit einer erheblichen Spende

rechnen darf. Denn das Konzept der MZ-Benefizgala hat

sich bewährt: Der Mittelbayerische Verlag übernimmt

sämtliche Kosten der Zirkusgala, so dass die kompletten

Einnahmen zu 100 Prozent an einen wohltätigen Zweck

gehen. Der Leiter des Mittelbayerischen Verlags Martin

Wunnike hat mit dem Riesenprojekt ganz klare Ziele vor

Augen. Mit den Eintrittsgeldern und mit Unterstützung

sogenannter „Firmen-Spendenpaten“ wie die Sparkasse

Regensburg soll auch 2009 wieder ein sechsstelliger

Erlös erzielt werden,

Bei einer Pressekonferenz Ende vergangenen Jahres

stellten die Initiatoren ihr Konzept vor. . Unter der Leitung

von Dr. Christoph Kößler vom Sportzentrum der

Universität Regensburg entsteht wieder ein unterhaltsames

Programm mit prominenten Stargästen aus Sport,

Politik, Kunst und Kultur. Unterstützt wird er auch dieses

Mal vom Proficlown Stephan Zenger vom Clowntheater

Spectaculum und von Dr. Marion Lenz von der Akro-

batik-Formation “forma fortis“. Die Schar der Artisten

und Darsteller ist eine aufregende Mischung aus lokaler

und teils internationaler Prominenz. Wolfgang Subirge,

Heiner Reichert und Armin Wolf vom Funkhaus Regensburg

sind ebenso mit von der Partie wie Klaus Eder, die

Schauspieler Grit Boettcher und Horst Jansen, Sportgrößen

wie Peter Schlickenrieder, Markus Wasmeier,

Hans Dorfner, Monika Bergmann und als musikalische

Highlights „Donnikkl“ und „Luis Trinkers Höhenrausch“.

Martin Wunnicke ist besonders begeistert über die Sportlerflut:

„So viele Olympiamedaillen hatte wir noch nie!“

Auch Stadtoberhaupt Hans Schaidinger ist mit an Bord,

die Nummern seiner ehemaligen Stadtratskollegin Petra

Betz haben inzwischen sogar Kultcharakter.

➤ Die Eintrittskarten kosten 19,50 Euro für Erwachsene

und 7,50 Euro für Kinder bis 14 Jahre. Gespendet

werden kann auch jederzeit für das Projekt

unter dem Kennwort „Stars“ auf das Konto 5110436

bei der Sparkasse Regensburg, BLZ 75050000.


„Mother Africa“

Mo, 2.2., Audimax, 20.00 Uhr

MOTHEr AFriCA

Februar 2009

Anfang Februar gastiert die afrikanische Zirkusshow „Mother Africa“ mit

neuem Programm im Audimax. Das Publikum wird in eine schillernde Welt

entführt und bekommt erstklassige, kurzweilige Unterhaltung geboten. 40

Künstler aus verschiedenen Ländern Afrikas präsentieren mit einer Mischung

aus Akrobatik, Artistik, Musik, Tanz und Unterhaltung eine ebenso farbenfrohe

wie mitreißende Show. „Mother Africa“ - das ist eine bunte Zirkusshow

für die ganze Familie, die ein Stück afrikanische Kultur zeigt und das Publikum

mit künstlerischer Leistung – die beim Circus der Sinne immer mit

Frohsinn und Witz gepaart ist – ganz für sich einnimmt. Infos unter www.

der-kartenvorverkauf.de.

Black Gospel Stars

Sa, 14.2., St. Oswald, 20.00 Uhr

Der Chor Black Gospel

Stars führt seine Besucher

durch die atemberaubende

Welt der Spirituals

& Traditionals. Das

Programm der afroamerikanischen

Sänger und

Sängerinnen ist vielfältig:

Einige der weltbekannten

Songs erzählen Geschichten

von Freude und

stecken voller Rhythmus

BLACK GOSPEL STArS

und Fröhlichkeit,während

andere innig und ruhig schwierige Zeiten beschreiben und den Zuhörern

Träume vom Himmel nähern. Das Ensemble besteht aus Künstlern, die be-

reits Erfolge auf den größten Bühnen Amerikas und Europas zu verzeichnen

haben, so wird Deutschlands bekanntester Gospel-Star Miss Queen Yahna

das 10-köpfige Ensemble mit ihrer kraftvollen Stimme bereichern. Die einzigartige

Kirchenatmosphäre unterstreicht die Darbietung des Ensembles.

Bülent Ceylan

Do, 5.3., Kulturspeicher,

20.30 Uhr

Bülent Ceylan, der Mannheimer Comedian

mit anatolischem Hintergrund,

kommt in Regensburg gut an, sein Auftritt

im März musste vom Leeren Beutel

in den Kulturspeicher verlegt werden.

Die Anfangszeit verschiebt sich deshalb

auf 20.30 Uhr. Sonst bleibt alles gleich,

bereits gekaufte Karten behalten natürlich

für den Eintritt in den Kulturspeicher

ihre Gültigkeit. Wer sein vorherigen Programme

kennt, weiß warum. Nicht ohne BüLEnT CEyLAn

Grund werden gerade seine besondere

Wandlungsfähigkeit und die außergewöhnliche Gagdichte seiner Aufführungen

als wichtigste Argumente bei der Beurteilung seiner Aufführungen genannt.

Jetzt präsentiert er sein neues Programm „Kebabbel net!“ und mischt dabei

in seinem bewährten Konzept wieder absolut Frisches mit anerkannt stabilgen

Grundlagen seiner früheren Programme. Da tuns sich wieder wahre Abgründe

auf!

Phantom der Oper

So, 1.3., Audimax,

20.00 Uhr

Die Geschichte des „Phantoms

der Oper“ gehört zweifellos zu

den ganz großen Musical-Themen

überhaupt. Roman-Autor

Gaston Leroux hatte 1911 sicher

noch keine Vorstellung

davon, dass sein Bestseller

ihn einst auf der Musikbühne

und im Film unsterblich

machen würde. „Das Phantom

der Oper“ kommt nun, fast

20 Jahre nach der Londoner

Musical-Premiere, mit Star-Be- PHAnTOM DEr OPEr

setzung in einer zeitgemäßen,

aufwändigen und ausdrucksstarken Neu-Inszenierung auf Europas Bühnen

zurück. Weltstar Deborah Sasson agiert zusammen mit „Phantom“ Axel

Olzinger vom Theater an der Wien sowie einem großen Ensemble. Das

Phantom der Oper – ein Stoff für Musicalträume!

Die Regensburger Stadtzeitung 21


Kultour Februar 2009

Wir suchen ab sofort:

Anzeigenverkäufer

kommunikativ

redegewandt

mit Freude an der Arbeit

Bewerbungen an:

Regensburger Stadtzeitung

Margaretenstr. 8

93047 Regensburg

oder per Mail an:

rsz@regensburger-stadtzeitung.de

Betreff: „Bewerbung“

22 Die Regensburger Stadtzeitung

Herbert & Schnipsi

Fr, 13.2., Antoniushaus, 19.30 Uhr

HErBErT & SCHniPSi

Einmal war nicht genug - viele Regensburger

wollen das neue Programm von HERBERT

& SCHNIPSI sehen! „Hauptsach, mir ham

uns gern!“ dachten sich wohl viele, denn der

Kabarettabend mit Herbert & Schnipsi im Januar

ist ausverkauft und die Nachfrage nach

Karten weiterhin enorm. Daher kommt das

beliebte Duo im Frebruar ein weiteres Mal

ins Antoniushaus.

Wolfgang Krebs – „die Stoiber Show“

Fr, 6.2., Alte Mälzerei, 20.30 Uhr

WOLFGAnG KrEBS

Der bayrische Parodist Wolfgang Krebs ist seit

Jahren als Double von Edmund Stoiber bekannt,

und auch dessen Nachfolger Günther

Beckstein hat er im Programm. Nicht nur jeden

Donnerstag im Bayerischen Fernsehen in

der Sendung „quer“ mit Christoph Süß, sondern

auch live gemeinsam mit Sepp Müller,

seinem Stichwortgeber und „Büroleiter“. „Das

Stoiber-Double Wolfgang Krebs sieht dem

Original zwar nicht zwingend ähnlich, gleicht

das aber mit enorm viel schauspielerischem

Talent, einer entzückenden Mimik, Gestik,

Sprache und viel Humor wieder aus“ schreibt

die SZ zurecht.

Werner Steinmassl: „SCHLAMASSL“

Vorpremiere – Fr, 27.2.09, Leerer Beutel, 20.00 Uhr

Werner Steinmassl, Schauspieler und Kabarettist,

kann nach 40 Jahren Bühnenerfahrung

nicht nur auf einen gewaltigen Fundus

an skurrilen, amüsanten und manchmal auch

peinlichen Episoden zurückgreifen, sondern

stellt dem geschätzten Publikum, zwangsläufig,

auch seine facettenreiche Persönlichkeit

zur Schau. Jetzt aber ist es an der Zeit für ihn,

sich zu befreien. Aufgefordert und angetrieben

von Gerhard Polt hat Werner Steinmassl

WErnEr STEinMASSL

es nun vollbracht, sein eigenes kabarettistisch-theatralisches

Programm auf die Bühne zu bringen. Er spricht, lacht,

schreit, singt, sinniert und proklamiert mit einer Lust und Leidenschaft, dass

es eine wahre Pracht ist. Die Vorpremiere geht am 27. 2. über die Bühne!

Django Asül

Do, 5.3., Tegernheim, Mehrzweckhalle,

20.00 Uhr

Django Asül, der türkische Niederbayer, ist mit

seinem neuen Programm „Fragil“ on Tour. In

seinem neuen Programm bohrt sich das Fragile

in alle Lebensbereiche: Ob Familie, Arbeitsplatz,

Freizeit oder Schule – eine vom Staat ungewollte,

aber dennoch veranlasste Verwahrlosung

DJAnGO ASüL

macht sich überall breit. Und der Bürger ist endgültig

Staatsfeind Nummer eins. Das Misstrauen

ersetzt das Gemeinsame und macht das Fragile an sich zum Perpetuum Mobile.

Selbst dem Pseudo-Intelligenten dämmert langsam: Fragilität ist in der Tat zum

Alltagsphänomen geworden in unserer Gesellschaft. Letzten Endes ist sogar

das einst stabile Deutschland fragiler als erwartet. Was bleibt einem also über,

wenn man alles über hat? Die Antworten gibt Django Asül Anfang März in

Tegernheim!


Februar 2009

Theatraubling spielt

„Geschlossene Gesellschaft“

Drei Personen werden nach ihrem Tod in einen Raum eingesperrt, der in Wirklichkeit

die Hölle ist, aus der es kein Entrinnen gibt. Die Absicht, einander zu

ignorieren, misslingt. Nach und nach kommt die Wahrheit über ihre irdische

Existenz ans Licht. Schnell befinden sich die drei Figuren in einem nervenaufreibenden

Clinch. Sie erkennen, dass sie der Wahrheit nicht entkommen können

und dass sie einander ausgeliefert sind, indem einer des anderen Henker ist:

„Die Hölle - das sind die anderen“. Das ist die Story von Jean Paul Sartre’s

„Geschlossene Gesellschaft“. Dieses Stück spielt „Theatraubling“ demnächst,

die Premiere war bereits im Januar, weitere Vorstellungen gehen am 6., 7. und

8. Februar im Kultursaal Neutraubling um 19.30 Uhr über die Bühne. Karten

gibt es im Vorverkauf bei „Bücherwurm“ im Globus-Center sowie telefonisch

unter 09401-79273.

Apassionata – die Pferdegala

mit neuem Programm „Sehnsucht“

Sa, 14.2., Nürnberg Arena Nürnberger Versicherung,15.00 +

20.00 Uhr; Sa, 28.3., Passau, Dreiländerhalle, 15.00 + 20.00 Uhr

Mit neuem Programm begibt

sich APASSIONATA ins Reich

der Träume und Emotionen

und geheimnisvollsten Orte der

Welt. Erstmals wird bei dieser

aufwändigen Arenen-Produktion

der weltweit renommierte

Lichtkünstler und Regisseur Gert

Hof Regie führen. Er inszeniert

den Tanz der Verführung, die

verwunschenen Zauberer, die

APASSiOnATA

einsamen Tangospieler, die verloren

gegangenen Seiltänzer und die Träume der Kinder. Die Bühne für die

erstklassigen Pferde, anmutigen Artisten und exzellenten Musiker wird sich in

ein beeindruckendes Schloss verwandeln. Die erfolgreichste Pferdegala Europas

wird auch dieses Mal für Begeisterung sorgen! Wegen der großen Nachfrage

gibt es inzwischen in Passau Zusatzshows am 27.3. um 20.00 Uhr sowie 29.3.

um 15.00 Uhr.

Zweimal Volkstheater im Audimax im März

Nächsten Monat stehen zwei interessante

Volkstheater-Aufführungen

an der Uni an. So gastiert am

14. März das beliebte Chiemgauer

Volkstheater unter der Leitung von

Bernd Helfrich und gibt das Stück

„Die Schwindelnichte“ zum Besten.

Mit dabei sind Egon Biscan, Mona

Freiberg und Kristina Helfrich als

CHiEMGAuEr VOLKSTHEATEr

„Schwindelnichte“. Mit dieser Aufführung

werden „80 Jahre Chiemgauer Volkstheater“ gefeiert. Eine Woche

später, am 21.3 kommt Peter Steiner’s Theaterstadl ins Audimax. Steiner galt als

Prototyp des bayerischen Volksschauspielers seit vielen Jahren, sein unerwarteter

Tod kurz vor Weihnachten war für die Volkstheater-Freunde ein großer

Schock. Es war sein letzter Wunsch, dass sein Lebenwerk auch nach seinem

Tod fortgesetzt wird. Und so haben Gerda Steiner und das gesamte Ensemble

sich dazu entschlossen, alle geplanten Termine des brandneuen Stücks „Das

Wundertrankerl“ stattfinden zulassen. In zwei vergnüglichen Stunden werden

Geschehnisse voller Irrungen und Wirrungen wieder mit viel Humor in drei

Akten aufgelöst und ein Angriff auf die Lachmuskeln der Besucher gestartet.

Beide Aufführungen beginnen um 20.00 Uhr.

Kultour

ODEON CONCERTE präsentiert im Audimax

GEniE unD AuSnAH-

MEErSCHEinunG:

FAZiL SAy AM KLAViEr.

Klaviergenie Fazil Say

Mi., 4.2., 20 Uhr

Fazil Say, Ausnahmeerscheinung unter den

Pianisten der Gegenwart und von Kurt Masur

entdeckt, bezeichnete „Le Figaro“ als „einen

der bedeutendsten Künstler des 21. Jahrhunderts“.

In der Türkei wird er wie ein Popstar

gefeiert und begeistert Jugendliche für Bach

und Beethoven. Er ist Multibegabung und faszinierender

Komponist, begeistert aber auch

mit Jazz und Improvisation. Fazil Say gastierte

bei den Salzburger Festspielen und beim

Jazzfestival von Montreux, das ihn 2007 zum

Präsidenten ernannte. Vor allem bezaubert der

preisgekrönte Künstler mit einem Spielwitz ohnegleichen. In Regensburg

spielt Fazil Say Bachs „Chaconne“, Beethovens „Sturm“-Sonate und Mussorgskys

Zyklus „Bilder einer Ausstellung“.

BEZAuBErnD unD

BriLLAnT GLiTZErnD:

DiE PiAniSTin ALiCE

SArA OTT.

Russisches Orchesterfest

mit den St. Petersburger

Symphonikern

Mo., 9.2., 20 Uhr

Musikgeschichte schrieb das Orchester am

9. August 1942 im belagerten Leningrad,

mit Schostakowitschs 7. Sinfonie „Leningrader“.

Das Werk wurde zum Symbol des

Widerstandes und begann einen Siegeszug

um die Welt. Seitdem gilt das Orchester als

unübertrefflich in seinen Schostakowitsch-

Interpretationen. In Regensburg zu erleben mit der 10. Sinfonie des

Komponisten. Solistin: Die 19-jährige Alice Sara Ott mit Rachmaninows

Paganini-Variationen.. Ein Kritiker nannte sie „einen Vulkan am Klavier“.

Die Künstlerin bezaubert durch jugendliches Ungestüm und künstlerische

Reife. Abgerundet wird der Abend durch Tschaikowskys „Romeo

und Julia“-Ouvertüre.

„LOS rOMErOS“ EnT-

FüHrEn in EinE SPAniSCHE

nACHT.

Spanische Nacht - Königliches

Orchester Sevilla

und „Los Romeros“

Fr., 13.2., 20 Uhr

Andalusiens Flamenco - das ist die Welt von

Rodrigos Konzerten für Gitarre und Orchester.

Kein Ensemble der Welt könnte diese Musik

rassiger und authentischer interpretieren als

“Los Romeros”, die “königliche Familie des

Gitarrenspiels”, die mit dieser Tournée ihr

50-jähriges Bühnenjubiläum feiern. Mit dem Orchester von Sevilla entführen

sie in eine Spanische Nacht mit Rodrigos populärem „Concierto

d´Aranjuez“ und dem „Concierto Andaluz“; musikalisch eingerahmt von

Ravels “Rhapsodie espagnole” und dem Boléro - jener rauschhaften

orchestralen Orgie aus unwiderstehlichem Rhythmus und grenzenloser

Extase.

Karten: ODEON, 0941/296000, www.odeon-concerte.de,

alle bekannten Vorverkaufsstellen und Abendkasse.

Die Regensburger Stadtzeitung 23


Nicht nur, dass wir die

RSZ kostenlos abgeben,

nein - wir VERSCHEN-

KEN auch weiterhin

Tickets und CDs oder andere

„Give-aways“. Es gibt einiges zur

Auswahl. Gebt an, was ihr wollt – unsere

„Glücksfee“ versucht, den Wünschen gerecht zu

werden.

Diesmal haben wir

je 2 Tickets für „WISHBONE ASH“ (12.2., Alte Mälzerei, 1x)

„MYSTIC EYES” (21.2., Alte Mälzerei, 1x)

„CHAMÄLEON-Impro-Match” (8.2., Alte Mälzerei, 1x),

„WERNER STEINMASSL” (27.2., Leerer Speicher, 1x)

und „BLACK GOSPEL STARS“ (14.2., St.Ostwald-Kirche, 3x)

Sarah Connor (30.3. in der Donau-Arena: 3 x 2)

Peter Steiner (21.3. im Audimax: 3 x 2)

sowie

3 CDs von „WISHBONE ASH“

außerdem

2 Film-Fan-Pakete zu “SAW V” mit Longsleeve-T-Shirt, Lanyard

und Poster

3 Fan-Pakete zu „MOTHER AFRICA“ mit Polo-Shirt und CD

Wer etwas davon möchte, Kärtchen zur Hand nehmen, ein großes „Ich hätte gerne ...!»

schreiben, danach ab zur Post damit. Selbstverständlich darf unter 560242 gefaxt werden,

auch eine E-Mail (info@regensburger-stadtzeitung.de) wird akzeptiert! Unter allen Zuschriften

(bitte unbedingt Telefon- oder Fax-Nummer bzw. E-Mail-Adresse angeben!), die bis

spätestens 7. Februar bei uns eingegangen sind, werden die glücklichen Gewinner ermittelt

- wie immer unter Ausschluss des rechten Wegs.

1.2.

Sonntag

Tagestipp

Seit gestern geht in der RT-Halle das „Ostbayern

Poker Masters 2009“ über die Bühne,

der größte Poker-Event der Region.

Theater & Kabarett

19:30 * HUNDERT JAHRE EINSAMKEIT,

Tanzstück von Olaf Schmidt, Velodrom,

Arnulfsplatz

in Concert

20:30 * VIVAVOCE, unplugged, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

Film

11:00 JUNO, von Jason Reitman, Regina,

Holzgartenstraße

Kids

15:00 DER KLEINE EISBÄR UND DER

ANGSTHASE, Figurentheater im Stadtpark,

Dr.-Johann-Maier-Straße

Und...

10:00 OSTBAYERN POKER MASTERS

2009, RT-Halle

11:00 LESUNG MIT MARTIN HOFER,

Lieblingsmärchen von Nelson Mandela,

im Rahmen der Fotoausstellung: Stille

Heldinnen - Afrikas Großmütter im Kampf

gegen HIV/AIDS, Lesesaal, Stadtbücherei,

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz

15:00 * LICHTMESS IM WALD, Erwachsenenbildung,

Walderlebniszentrum

Auswärts

14:00 KINDERFASCHING, Gaststätte

Deutsche Eiche, Regenstauf

19:00 ANDRÉ RIEU, Olympiahalle, Olympiapark,

München

20:00 ROMAN CHOWDHURY, Friends

You & Me-Tour, Muffatwerk - Ampere, Zellstr.,

München

2.2.

Montag

Tagestipp

Starten Sie ruhig in die Woche – es ist

etliches in den nächsten Tagen geboten!

Theater & Kabarett

19:30 * HUNDERT JAHRE EINSAMKEIT,

Tanzstück von Olaf Schmidt, Velodrom,

Arnulfsplatz

19:30 * RUPS TOO, The Foreigner von

Larry Shue, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

20:00 MOTHER AFRICA - CIRCUS DER

SINNE, Audimax, Universität Universitätsstraße

Kids

16:15 * ZIRKUSSCHULE FÜR KIDS, 5-9

Jahre in Großprüfening, 17.45 Uhr: Jugendliche,

Jugendliche 9-15 J., Ferdinand

- Zirkusschule Regensburg

Auswärts

20:00 ICH WILL SPASS, die ultimative

NDW-Show, Jako-Arena, Bamberg

20:00 SINGSING, Chormusik des 20. und

21. Jahrhunderts, Muffathalle, Zellstraße,

München

3.2.

Dienstag

Tagestipp

Heute ist Peter Maffay zu Gast in der Donau-Arena!

Wer keine Karten hat, hat allerdings

Pech gehabt – die Show ist bereits

ausverkauft!

Theater & Kabarett

19:30 * RUPS TOO, The Foreigner von

Larry Shue, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

20:00 KATHARINA HERB, Tenore Amore,

Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

19:30 KONZERT ZUM 200. GEBURTS-

TAG VON FELIX MENDELSSOHN, Sommernachtstraum-Ouvertüre,

Violinkonzert

in d-Moll u.a., mit Symphonieorchester der

Universität Regensburg, Solist: Geoffrey

Trabichoff, Audimax, Universität Universitätsstraße

20:00 * PETER MAFFAY, Tour 2009, Kartenvorverkauf

hat bereits begonnen, Donau-Arena,

Walhalla-Allee

20:00 MAUCHA ADNET AND BAND, Bossa

Nova, Leerer Beutel, Bertoldstraße

21:00 * SAITENSPRUNG, Irish Harp,

Brückstraße

Body/Soul

19:00 SALSA & MERENQUE TANZ-

KURSE, Anfänger, Dienstag-Kurs (2x), Ritmo,

Purcellistr.

Und...

10:00 * TANZ- UND KÖRPERTHERAPIE

FÜR FRAUEN MIT KREBS, Praxis für

Tanz- & Körpertherapie, Bismarckplatz 9,

1. Stock

20:00 HILFE MEIN DRACHE HAT TOLL-

WUT, wie AD(H)s-Kinder sich in sozialen

Gruppen erleben und verhalten, Evangelisches

Bildungswerk, Am Ölberg

Auswärts

20:00 EVITA, Meistersingerhalle, Münchner

Straße, Nürnberg

4.2.

Mittwoch

Tagestipp

Opern-Kabarett ist ein ganz und gar unerforschtes

Comedy-Genre mit ungeahnten

und sehr erfrischenden Möglichkeiten, das

Katharina Herb nun aus der Wiege geholt

hat und ihm erste, vielversprechende Form

verleiht. Seit 3. und noch bis zum 7. Februar

auf der Bühne des Statt-Theaters in der

Winklergasse.

Theater & Kabarett

19:00 MÄC HÄRDER, „BamMolero“, Dinner-Komödie,

Leerer Beutel

19:30 * THE PICTURE OF DORIAN GRAY,

in englischer Sprache, American Drama

Group-Europe, Velodrom, Arnulfsplatz

19:30 * RUPS TOO, The Foreigner von

Larry Shue, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

20:00 KATHARINA HERB, Tenore Amore,

Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 * PETER MAFFAY, Tour 2009, Kartenvorverkauf

hat bereits begonnen, Saturn-Arena

21:00 * SERENADERS, Irish Harp, Brückstraße

Party

21:00 SALSA LATIN LOUNGE, 20 Uhr:

Gratis Salsa & Merengue Kurs, Cocktails

zu Happy Hour Preisen die ganze Nacht,

0 Uhr 30: Black (DJ Bizarr), Scala, Pustet-

Passage

www.regensburger-stadtzeitung.de

24 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

Und...

17:30 TROMMELTREFF, mit Michael Mandl,

2 Stock, Gruppenraum 1, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

20:00 PHILATELISTEN-VEREINIGUNG

REGENSBURG, Fachvortrag, Gäste herzlich

willkommen, Götzfried, Wutzlhofen

Auswärts

20:00 * MOTHER AFRICA TOUR 2009, mit

neuen Sensationen, Congress Centrum,

Dultplatz, Amberg

5.2.

Donnerstag

Tagestipp

Eine Dinner-Komödie in vier Gängen und

drei Akten von Mäc Härder wird heute im

Leeren Beutel präsentiert. Los geht’s um

19.00 Uhr und der Abend steht unter dem

Motto „BamBolero“. Hier wird Kunst, Kultur

und Gastronomie miteinander verbunden.

Eine weitere Aufführung geht am 12.2.

über die Bühne.

Theater & Kabarett

19:30 * TANNÖD, Nach dem Kriminalfall

von Maria Schenkel, Neuhaussaal, Theater

am Bismarckplatz

19:30 * RUPS TOO, The Foreigner von

Larry Shue, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

20:00 KATHARINA HERB, Tenore Amore,

Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

19:00 MUSIKERWERKSTATT, Musiksessions,

für alle, die ein Instrument spielen

oder eine gute Stimme haben, Galerie &

Raumstatt, Am Stärzenbach 8

21:00 * SPOCK & STEFAN, Irish Harp,

Brückstraße

Und...

9:00 * 1-2-3 WORD, Textverarbeitung

Word grundlegend kennenlernen, bis 12

Uhr, immer Di und Do, Anmeldung unter:

Tel. 0941/565217, IMAS Computer, Lappersdorf

20:00 ADHS-ADS, Welche Rolle spielt

Erziehung?, Evangelisches Bildungswerk,

Am Ölberg

Auswärts

11:00 * THE PICTURE OF DORIAN GRAY,

Oscar Wilde, Gastspiel in englischer Sprache,

Congress Centrum, Dultplatz, Amberg

20:30 THE ALL-AMERICAN REJECTS,

support: The Upwelling, Muffathalle, Zellstraße,

München

6.2.

Freitag

Tagestipp

Heute und morgen ist der „CAVEMAN“ wieder

zu Gast im Kulturspeicher. Die Theater-

Comedy für alle, die eine Beziehung führen,

führten oder führen wollen!


www.regensburger-stadtzeitung.de

Theater & Kabarett

19:30 * RUPS TOO, The Foreigner von

Larry Shue, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

20:00 KATHARINA HERB, Tenore Amore,

Statt-Theater, Winklergasse

20:00 CAVEMAN, Die Theateroffenbarung,

Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr.

in Concert

20:00 * QUEEN-FLASH-SHOW, Velodrom,

Arnulfsplatz

20:00 KLAZZ BROTHERS, Play Classics,

Leerer Beutel, Bertoldstraße

21:00 * HAARER & KOLLER, Irish Harp,

Brückstraße

Party

21:00 * DARK-GREEN-WAVE, Wave, Minimal,

80er, Punk, NDW, Synth-Pop, Alte

Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

Auswärts

19:30 * Geschlossene Gesellschaft, von

Jean Paul Satre, Kultursaal, Schulstraße 5,

Neutraubling

20:00 DJANGO Asül, mit Fragil, Mehrzweckhalle

Beratzhausen

20:00 DA HUAWA, DA MEIER UND I,

Fensterln-Schnupfa-Volksmusik, Kursaal,

Bad Abbach

20:00 * EXILIA & SPECIAL GUESTS, Paradox,

Krummenauerstr., Ingolstadt

20:00 ZEP, Led Zeppelin-Cover-Band, Liederbühne

Robinson, Seeweg, Runding

7.2.

Samstag

Tagestipp

In der „Hubertushöhe“ steigt heute der

„Reiter-Ball“. Man merkt, dass wir in der

Faschingszeit sind! Wer’s deftiger mag,

dem empfehlen wir den „Boiler Room“ – da

treffen heute drei Tribute-Bands aufeinander:

Turbomano, Motörious und Animal

Boys. Verehren tun diese Turbo Negro,

Motörhead und die Ramones!

Theater & Kabarett

19:30 * HUNDERT JAHRE EINSAMKEIT,

Tanzstück von Olaf Schmidt, Velodrom,

Arnulfsplatz

19:30 * RUPS TOO, The Foreigner von

Larry Shue, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

20:00 CAVEMAN, Die Theateroffenbarung,

Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr.

20:00 * FASTFOOD, Improvisationstheater,

Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

20:00 KATHARINA HERB, Tenore Amore,

Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

16:00 BIG BAND JAMBOREE, mit dem

Universitäts-Jazz-Orchester II und der

BZZUSBAND Prag, Karten an der Abendkasse

erhältlich, Audimax, Universität Universitätsstraße

21:00 * BRIAN & WILSON, Irish Harp,

Brückstraße

Fasching

20:00 REITER-BALL, Hubertushöhe

Party

21:00 * CASINO NACHT, Airport, Ernst-

Frenzel-Straße - Gewerbegebiet, Obertraubling

22:00 * DJ SHANTELS BUCOVINA CLUB,

Gloria, Simadergasse

23:00 SUITE SATURDAY, 70/80ties Disco

mit Nic Baldera, Suite 15, St. Petersweg

23:00 * SOLOMUN, aus Hamburg, Robert

Rizzi (Ponyhof), Pulvermann & Schubkraft

(Ponyhof), Elekronische Reisefreizeit,

Zoom Nürnberg, Velodrom, Arnulfsplatz

23:30 * DUB CLUB, Dub-Reggae-Dancehall,

Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

23:30 * KLON KLUB, Drum&Bass, Alte

Mälzerei, Galgenbergstraße

Kids

16:00 * SPATZ FRITZ, Kinderstück nach

dem Bilderbuch Ratzenspatz von Rudolf

Herfurtner, Probebühne, Theater Regensburg,

Bismarckplatz

Und...

10:00 * AUSSENBEZIEHUNGEN, FREMD-

GEHEN, Anmeldung: Elternschule Katholische

Erwachsenenbildung

Auswärts

19:30 * Geschlossene Gesellschaft, von

Jean Paul Satre, Vorverkauf: Bücherwurm,

Kultursaal, Schulstraße 5, Neutraubling

19:30 MIA, support: PAULSREKORDER

Willkommen im Club-Tour, Muffathalle,

Zellstraße, München

20:00 * HAUS- UND HOFBALL der Lari

Fari Faschingsgesellschaft, Jahnhalle, Regenstauf

20:00 * STAIND, Theaterfabrik, Friedenstraße

10 am Ostbahnhof/Optimolgelände

8.2.

Sonntag

Tagestipp

Heute steigt in der Mälze wieder ein „Impro-

Match“. Die Lokalmatadoren von CHAMÄ-

LEON treffen auf FGKH aus Wiesbaden.

Das verspricht wieder einen kreativ-explo-

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

siven Improabend. Die Mitarbeit der Zuschauer

ist dabei Programm. Mit Vorgaben,

Rosen und Schwämmen lenken sie das

Geschehen auf der Bühne und küren durch

Applaus das Siegerteam!

Theater & Kabarett

19:30 HIGH SOCIETY, Musical von Cole

Porter, Theater Regensburg, Bismarckplatz

20:00 CHAMÄLEON, das Impro-Theater-

Match, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

Film

10:30 FROST/NIXON, Lions Club Kino-

Matinee zugunsten Verein Zweites Leben

e.V., Reservierung erbeten, Cinemaxx,

Friedenstraße

Kids

11:00 * ROTKÄPPCHEN, 15 Uhr: König

Drosselbart (Bauchladentheater, ab 4 Jahren),

Puppentheater Puppille Schief, Filmgalerie

im Leeren Beutel, Bertoldstraße

16:00 * KÖNIG DROSSELBART, Puppentheater

Puppille Schief, Filmgalerie im Leeren

Beutel, Bertoldstraße

16:00 * SPATZ FRITZ, Kinderstück nach

dem Bilderbuch Ratzenspatz von Rudolf

Herfurtner, Probebühne, Theater Regensburg,

Bismarckplatz

Auswärts

14:00 * KINDERFASCHING VON NARR-

HALLA ROT-GELB, und Amberger Congress

Centrum, Ende: 17 Uhr, Congress

Centrum, Dultplatz, Amberg

19:00 NEVIO & JOHANNES OERDING,

Hirsch, Vogelweiherstraße, Nürnberg

19:30 * Geschlossene Gesellschaft, von

Jean Paul Satre, Vorverkauf: Bücherwurm,

Kultursaal, Schulstraße 5, Neutraubling

20:00 TRAVIS, Muffathalle, Zellstraße,

München

20:00 SHINEDOWN, support: The Crave,

Muffatwerk - Ampere, Zellstr., München

9.2.

Montag

Tagestipp

Die St. Petersburger Symphoniker unter

Alexander Dmitriev spielen heute im Audimax.

Sie gehören zu den angesehensten

Klangkörpern Russlands. Die sonst nicht

zu Übertreibungen neigende altehrwürdige

Londoner Times nannte das Orchester „ein

geniales Ensemble“.

in Concert

19:30 * DIE NIBELUNGEN, von Marc Pommerening,

Theater Regensburg, Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

Februar 2009

20:00 * RUSSISCHES ORCHESTER-

FEST, mit den St. Petersburger Symphonikern,

Alice Sara Ott am Klavier, Alexander

Dmitrev (Dirigent), Audimax, Universität

Universitätsstraße

21:00 * L.O.P., Irish Harp, Brückstraße

Fasching

19:00 BALL DER GASTRONOMIE, mit

Sax’n’Di, Kolpinghaus

Und...

20:00 ERSCHÖPFUNGSSYNDROME,

Burn-Out und Depressionen, Evangelisches

Bildungswerk, Am Ölberg

Auswärts

20:00 BEST OF MUSICALS, Stadthalle

Fürth

21:00 DOVER, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

10.2.

Dienstag

Tagestipp

Seit letzten Monat ist jeden Dienstag im „da

Silva“ eine „Special Ladies Night“ – also

go, girls, go!

Theater & Kabarett

19:30 * TANNÖD, Nach dem Kriminalfall

von Maria Schenkel, Neuhaussaal, Theater

am Bismarckplatz

20:00 ALVARO SOLAR, Socken, Lügen

und Wein, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 YANKEE MEIER‘S FOLK PROJECT,

100% handgemacht und unplugged, Leerer

Beutel, Bertoldstraße

21:00 * DA FLO UND I, Irish Harp, Brückstraße

Die Regensburger Stadtzeitung

25


Eventvorschau Und...

19:00 WELCHE ALTERNATIVEN WOHN-

FORMEN GIBT ES?, drei konkrete Modelle,

Evangelisches Bildungswerk, Am Ölberg

1.3.2009 WOLFGANG KREBS,

„Die Stoiberschau“ bekannt aus

„Quer“, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

1.3.2009 PHANTOM DER OPER,

Neuinszenierung mit Weltstar Deborah

Sasson, Audimax, Universität

Universitätsstraße

1.3.2009 * TANNÖD, Nach dem

Kriminalfall von Maria Schenkel,

Neuhaussaal, Theater am Bismarckplatz

1.3.2009 SALSA & MERENQUE

TANZKURSE, neuer Sonnt.-Anfänger-Kurs

2.3.2009 COMPUTERN LEICHT

GEMACHT, der effektive Computer-Einstieg

für Senioren, Tel.

0941/5998240, IMAS Computer,

Lappersdorf

3.3.2009 * MOULIN ROUGE, Meistersingerhalle,

Münchner Straße,

Nürnberg

4.3.2009 * SARAH CONNOR, Zenith,

Lilienthalallee, München

5.3.2009 * PINK, Funhouse-Tour

2009, Donau-Arena, Walhalla-Allee

5.3.2009 DJANGO ASÜL, Mehrzweckhalle,

Tegernheim

5.3.2009 BÜLENT CEYLAN, „Kebabbel

net“, Leerer Beutel, Bertoldstraße

6.3.2009 NAZARETH, Originalsänger:

Dan Mc Cafferty, die Rockband

live: Love Hurts, Dream On, This

Flight tonight, Weißbierstadel,

Abensberg

7.3.2009 NEPO FITZ, Eröffnung-

Kleinkunstfestival 2009, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

8.3.2009 * TOM GAEBEL & HIS

BIG BAND, Don‘t wanna Dance-

Tour 2009, Audimax, Universität

Universitätsstraße

9.3.2009 BERND BEGEMANN,

Lustspielhaus, Occamstraße, München

11.-14.3.2009 STEFAN GWILDIS,

Hirsch, Vogelweiherstraße, Nürnberg

11.3.2009 * KASTELRUTHER

SPATZEN, Pferdegala mit neuem

Programm Sehnsucht, auch 15

Uhr, Meistersingerhalle, Münchner

Straße, Nürnberg

11.-14.3.2009 ZUSATZAUSBIL-

DUNG MEDIATION, Zentrum für

Weiterbildung und Wissenschaftsmanagement

der Hochschule

Regensburg, Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr.

12.3.2009 * EARTHBEND,

verlegt vom 17.11., 59:1, Backstage

Club, Friedenheimer Brücke, München

12.3.2009 MITCH RYDER,

Rock‘n‘Roll, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

13.3.2009 * HERR DER RINGE,

Original Soundtrack mit Howard

Shore, Audimax, Universität Universitätsstraße

13.3.2009 PASION DE BUENA

VISTA, A Music & Dance Experience

- live from Cuba, Opernhaus,

Nürnberg

11.2.

Mittwoch

Tagestipp

DAHUAWADAMEIERUNDI – heute ab

20.30 Uhr im Kulturspeicher! Mit ihrer ureigenen

Art, die bayerische Volksmusik zu

interpretieren, gehört das Trio inzwischen

zu den erfolgreichsten bayerischen Musik-

Kabarettgruppen.

Theater & Kabarett

19:30 * TANNÖD, Nach dem Kriminalfall

von Maria Schenkel, Neuhaussaal, Theater

am Bismarckplatz

20:00 ALVARO SOLAR, Socken, Lügen

und Wein, Statt-Theater, Winklergasse

20:30 DA HUAWA DA MEIER UND I, Musik-Kabarett,

Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr.

in Concert

21:00 * RITCHIE, Irish Harp, Brückstraße

Party

21:00 SALSA LATIN LOUNGE, 20 Uhr:

Gratis Salsa & Merengue Kurs, Cocktails

zu Happy Hour Preisen die ganze Nacht,

0 Uhr 30: Black (DJ Bizarr), Scala, Pustet-

Passage

Und...

17:30 TROMMELTREFF, mit Michael Mandl,

2 Stock, Gruppenraum 1, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

Auswärts

20:00 * TOWER OF POWER/MACEO

PARKER, Muffathalle, Zellstraße, München

20:00 CHILDREN OF BODOM, Löwensaal,

Hotel Tiergarten, Nürnberg

20:00 KÖNIGLICHES SINFONIEORCHE-

STER SEVILLA, Pedro Halfter/Los Romeros,

Meistersingerhalle, Münchner Straße,

Nürnberg

21:00 THE MIGHTY UNDERDOGS, Muffatwerk

- Ampere, Zellstr., München

21:00 QNTAL, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

12.2.

Donnerstag

Tagestipp

Sie wollen ausgehen und trotzdem Geld

sparen! Am Donnerstag geht das immer bei

einem Besuch in der „karma lounge“ unter

dem Motto „1 x Zahlen, 2 x Trinken“!

Theater & Kabarett

19:00 MÄC HÄRDER, „BamMolero“, Dinner-Komödie,

Leerer Beutel

19:30 * TANNÖD, Nach dem Kriminalfall

von Maria Schenkel, Neuhaussaal, Theater

am Bismarckplatz

19:30 * DIE NIBELUNGEN, von Marc Pommerening,

Theater Regensburg, Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

20:00 ALVARO SOLAR, Socken, Lügen

und Wein, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

21:00 * SPOCK & STEFAN, Irish Harp,

Brückstraße

21:00 WISHBONE ASH, Rock-Legende,

Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

Und...

18:30 * FÜHRUNG DURCH DIE SONDER-

AUSSTELLUNG, Lovis Corinth und die

Geburt der Moderne, Kunstforum Ostdeutsche

Galerie, Dr.-Johann-Maier-Str.

19:00 * SCHIMMEL-INFOABEND, Werkstatt

Holz und Farbe, Urbanstraße 2

19:30 * GRUNDLAGEN DER RECHT-

SCHREIBKOMPETENZ, im ersten und

zweiten Grundschuljahr, kostenlose Teilnahme,

Lerntherapeutische Praxis, Trothengasse

5

20:00 * REIHE: KUNST UND EROS,

Vortrag: Anbetung, Ekel, Verführung und

Trauer. Versprechen der zeitgenössischen

Kunst, Kunstforum Ostdeutsche Galerie,

Dr.-Johann-Maier-Str.

Auswärts

20:00 ABBAMANIA, Super Trouper Tour

2008, Jako-Arena, Bamberg

13.2.

Freitag

Tagestipp

Erleben Sie heute kulinarisch-kulturellen

Hochgenuss mit einem Showmenü im

Restaurant Brandner im SORAT Hotel.

Serviert wird kreative und frische Küche

gekrönt mit einem traumhaften Blick

über die Donau auf die Altstadt! Dazu

kommt ein heiteres Musikkabarett mit

Meike Fabian und Bettina Schönenberg.

Das ganze nennt sich „...Zack! - Glück!

Dinner-Show“. Mit 48,50 Euro pro Person

sind Sie dabei!

Theater & Kabarett

19:00 * ZACK! - GLÜCK! DINNER-SHOW,

heiteres Musikkabarett mit Meike Fabian

und Bettina Schönenberg und Showmenü,

Restaurant Brandner im Sorat-Hotel

19:30 * HUNDERT JAHRE EINSAMKEIT,

Tanzstück von Olaf Schmidt, Velodrom,

Arnulfsplatz

19:30 * JETZT BIST DU WIEDER GOTT,

von Anders Duus, Jugendprojekt, Theater

Regensburg, Bismarckplatz

20:00 DER LIEBESTOLLE BAUER Bauerntheater,

Kneitingers Hubertushöhe,

Wilhelm-Raabe-Str.

20:00 ALVARO SOLAR, „Socken, Lügen

und Wein“, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 HOMMAGE AN EDITH PIAF, mit

Annette Frank & Bernd Meyer, Pianohaus

Metz

20:00 TRIO TACHELES, „Ach, Menschenskind!“,

Revue über Tuchosky, Leerer Beutel,

Bertoldstraße

20:00 * SPANISCHE NACHT, mit dem Königlichen

Orchester Sevilla und den legendären

Los Romeros, Audimax, Universität

Universitätsstraße

21:00 * BRIAN & WILSON, Irish Harp,

Brückstraße

www.regensburger-stadtzeitung.de

26 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

Party

21:00 KING BANANA, Indoor Reggae Festival,

Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

22:00 KICK ASS, Electro-Techno-House,

Alte Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

22:30 SALSAPARTY & VIBE CLUB, mit

Salsaparty.de-DJ Team, 21.30 Uhr: Salsa

& Meregue Kurs, Ladies haben bis 23.30

freien Eintritt, Funpark, Langobardenstr.

23:00 FEADZ, Feadz (Ed Banger Rec. Paris),

DJ Meaunelt, Suite 15, St. Petersweg

Body and Soul

19:30 WIPPEN …, Evangelisches Bildungswerk

Und...

10:00 REGENSBURGER HOCHSCHUL-

TAG, Studieninformationstag von Universität

und Hochschule Regensburg, bis 18

Uhr, Audimax, Universität Universitätsstraße

Auswärts

20:00 * DIASHOW ISLAND - NATUR PUR,

Panoramadiashow von Michael Fleck,

Congress Centrum, Dultplatz, Amberg

20:00 * FANFARE CIOCARLIA, Muffathalle,

Zellstraße, München

20:00 DIE COUPLET-AG, Musik-Kabarett,

Liederbühne Robinson, Seeweg, Runding

20:30 * SKA-P, support: Irie Révoltés, Zenith,

Lilienthalallee, München

14.2.

Samstag

Tagestipp

Man glaubt es kaum – auch DIE LINKE

gibt sich narrisch! Heute steigt der „rote Fasching“

im Kneitinger Keller!

Theater & Kabarett

16:00 * DAS HERZ EINES BOXERS, Jugendstück

ab 12 Jahren, von Lutz Hübner,

Foyer, Neuhaussaal, Theater am Bismarckplatz

19:00 * LIEBE - UND WAS IS ETZ DES?,

Menü & Kabarett am Valentinstag, Restaurant

Brandner im Sorat-Hotel

19:30 * DIE NIBELUNGEN, von Marc Pommerening,

Theater Regensburg, Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

19:30 ANDREA CHÉNIER, Oper von Umberto

Giordano, Theater Regensburg, Bismarckplatz

20:00 DER LIEBESTOLLE BAUER Bauerntheater,

Kneitingers Hubertushöhe,

Wilhelm-Raabe-Str.

20:00 OSY ZIMMERMANN, „Der silberblaue

Zeppelin“, Statt-Theater, Winklergasse

20:30 DER BRANDNER UND DER BO-

ANDLKRAMER, der bairische Klassiker

als Marionettenspiel von Frank/Robl/Polkehn

(für Erwachsene), Figurentheater im

Stadtpark, Dr.-Johann-Maier-Straße

in Concert

20:00 WOLFCHANT - TROLLECH - NA-

ZARENE DECOMPOSING, Alte Mälzerei,

Theatersaal, Galgenbergstraße

21:00 * FURCHTBAR SCHEE, Irish Harp,

Brückstraße

Party

21:00 * DAS DISCO CAMP, Airport, Ernst-

Frenzel-Straße - Gewerbegebiet, Obertraubling


www.regensburger-stadtzeitung.de

23:00 AUVTAKT 02, AudioVisuelle

Clubnacht/u.a. Raumagent Alpha, Alte

Mälzerei, Theatersaal, Galgenbergstraße

Film

11:00 APHRODITES NACHT, von Jason

Reitman, Regina, Holzgartenstraße

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

Theater & Kabarett

09:00 * DAS HERZ EINES BOXERS, Jugendstück

ab 12 Jahren, von Lutz Hübner, Foyer,

Neuhaussaal, Theater am Bismarckplatz

Februar 2009

Frauen in der Wissenschaft, Referentin:

Prof. Dr. Inga Neumann, Universität Regensburg,

Theater an der Universität, Universitätsstr.

Body and Soul

Kids

12:00 * FLAMENCO WORKSHOP: THEO- 11:00 * FRAU HOLLE, 15 Uhr: Hänsel & in Concert

Auswärts

RIE FÜR ALLE, mit Andreas Gemek, Kurs Gretel, auch 16 Uhr, Puppentheater Pup- 21:00 * L.O.P., Irish Harp, Brückstraße 21:00 SONIC SYNDICATE & DEATH-

IV, Flamenco-Gitarre, Los Floreos, Tanzstudio

Krippner, Obermünsterstr. 9

pille Schief, Filmgalerie im Leeren Beutel,

Bertoldstraße

Film

STARS, Hirsch, Vogelweiherstraße, Nürnberg

14:00 * WORKSHOP RACHEL BOWMAN

(Tanz), und Andreas Germek (Gitarre), Body and Soul

19:30 FRÜHLING, SOMMER, HERBST

UND WINTER, ein Film von Kim Ki-duk,

Kurs I: Alegrias für Anfänger mit guten Vorkenntnissen,

Los Floreos,

17:30 Kurs II, SIGUIRIYAS, Los Floreos

19:30 WIPPEN …, Evangelisches Bil-

11:00 * WORKSHOP RACHEL BOWMAN

(Tanz), und Andreas Germek (Gitarre),

Kurs I: Alegrias für Anfänger mit guten Vorkenntnissen

Regina-Kino

Auswärts

20:00 DRAGONFORCE, Turisas, New 18.2.

dungswerk

Und...

13:30 * FLAMENCO WORKSHOP: THE-

ORIE FÜR ALLE, mit Andreas Gemek,

Kurs III, 14:30 * WORKSHOP RACHEL

Backstage (Werk), Wilhelm-Hale-Str./ Ecke

Birketweg, München Mittwoch

CHARIVARI-TAGESSKIFAHRTEN, Fieberbrunn,

Anmeldung: 0137/40 70 70

13:00 DIDGERIDOO, mit Peter Knoll,

Gruppenraum 1, bis 17 Uhr, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

BOWMAN (Tanz), und Andreas Germek

(Gitarre), Kurs II: Siguiriyas für Mittelstufe/

Fortgeschrittene Los Floreos

Und... 17.2.

Tagestipp

Unter dem Motto „Platzende Hirsche“ können

Sie heute und auch morgen Michael

Altinger und Alex Liegl im Statt-Theater er-

Auswärts

08:00 * EDENHOFER‘S FLOHMARKT,

10:00 ERDANZIEHUNG, Live-Diashow:

Auf den Spuren der Inkas mit Live-Musik,

Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr. Dienstag

leben. Das ist wie Max & Moritz auf Speed!

Theater & Kabarett

bis 16 Uhr, Congress Centrum, Dultplatz,

Amberg

11:00 * ERINNERUNG & VISION, kostenlose

Führung durch die Schausammlung, Tagestipp

09:00 * DAS HERZ EINES BOXERS, Jugendstück

ab 12 Jahren, von Lutz Hübner,

20:00 JOHNNY GOLD & DIE SILBER- eintrittsfreier Sonntag, Kunstforum Ost- Heute ist Dienstag – da ist in der „karma Foyer, Neuhaussaal, Theater am Bismarck-

SOUND BAND, Der Schlagergott live in deutsche Galerie, Dr.-Johann-Maier-Str. lounge“ wieder ab 23.00 Uhr „Kanal B“ platz

Concert, Club Habana Schlaghosenball, 11:00 EIN TAG IM JÜDISCHEN REGENS- angesagt – da treffen sich Studenten und 19:30 * TANNÖD, Nach dem Kriminalfall

Amberg

BURG, Kulturreferat in Zusammenarbeit Studentinnen!

von Maria Schenkel, Neuhaussaal, Theater

20:00 MONSTERS OF HOUSE, Muffathalle,

Café und Ampere: Simian Mobile Disco,

mit Institut für Slavistik, Historisches Museum,

Dachauplatz

Theater & Kabarett

am Bismarckplatz

19:30 * DIE NIBELUNGEN, von Marc Pom-

Nothern Lite, Strip Steve, The World Domi- 11:30 STEAK BUFFET, bis 14 Uhr, ein Ge- 19:30 * DIE NIBELUNGEN, von Marc Pommerening, Theater Regensburg, Haidplatz,

nation, Acidkids, Dario Zenker

schenktipp zum Valentinstag, Gaststätte merening, Theater Regensburg, Haidplatz, Thon-Dittmer-Palais

20:00 * HANDWERKERBALL DER KREIS- Deutsche Eiche, Jahnstraße 6-8, Regen- Thon-Dittmer-Palais

19:30 * GERMANISTENTHEATER, Elektra

HANDWERKERSCHAFT AMBERG-Sulz- stauf

19:30 * TANNÖD, Nach dem Kriminalfall komplex, Eigenproduktion, Theater an der

bach, mit Tanz- und Partyband Sunset, 13:00 INTENSIV-FOTOSEMINAR, Digitale von Maria Schenkel, Neuhaussaal, Theater Universität, Universitätsstr.

Congress Centrum, Dultplatz, Amberg Fotografie und Bildbearbeitung mit Dr. Hei- am Bismarckplatz

19:30 ANDREA CHÉNIER, Oper von Umko

Beyer, Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr. 20:00 INGE FAES & JÜRGEN WAGNER, berto Giordano, Premiere, Theater Re-

13:00 DIDGERIDOO, mit Peter Knoll, Paarlauf, Statt-Theater, Winklergasse gensburg, Bismarckplatz

Gruppenraum 1, bis 17 Uhr, Alte Mälzerei,

15.2.

Galgenbergstraße

16:30 PERU - DAS ERBE DER INKA,

Diashow mit Heiko Beyer und Markus

Friedrich, mit Live-Musik: Titmo Lation mit

in Concert

20:00 * THE ULTIMATIVE NDW-LIVE-

SHOW, mit Originalstars: Markus, H.Kah,

UKW, Donau-Arena, Walhalla-Allee

Sonntag

Tagestipp

der Gruppe Zorro, Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr.

17:30 * WORKSHOP RACHEL BOWMAN

(Tanz), und Andreas Germek (Gitarre),

Kurs II: Siguiriyas für Mittelstufe/Fortge-

21:00 * SAITENSPRUNG, Irish Harp,

Brückstraße

Party

23:00 KANAL B, Karma Lounge

Die größten Musical-Highlights aus „Der

König der Löwen“, „Das Phantom der

schrittene Los Floreos

18:30 DIE STADT UND IHR ORCHESTER, Und...

Oper“, „Dirty Dancing“, „Mamma Mia, Jazz und öffentliche Förderung, die Re- 19:00 * KREBS - WAS IST DAS?, Wie ent-

„Cats“, „Aida“, „Tanz der Vampire“ und viegensburger Runde in der neuen Musikzeisteht er und welche Behandlungsmöglichlen

mehr, werden heute ab 19.00 Uhr unter tung, Leerer Beutel, Bertoldstraße

keiten gibt es?, Dr. med. Michael Allgäuer,

dem Motto „The Best of Musicals“ von den 19:30 GERMANISTENTHEATER, Elektra Konferenzraum, Volkshochschule Regens-

Originalsolisten aus London und Wien im komplex - Eigenproduktion, Theater an der burg, Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz

Audimax dargeboten.

Universität, Universitätsstr.

19:00 * WIR HABEN ZEIT FÜR IHR KIND!,

mit der Wirtschaftsschule Breitschaft zur

Theater & Kabarett

Auswärts

Mittleren Reife, Informationsabend Salz-

19:30 * HUNDERT JAHRE EINSAMKEIT, 14:00 * GROSSES FASCHINGSFEST, burger Gasse

Tanzstück von Olaf Schmidt, Velodrom, m i t Z i r k u s s c h u l e n - D i r e k t o r F e r d i n a n d , 19:00 * BFBM - Bundesverband der Frau in

Arnulfsplatz

19:30 * GERMANISTENTHEATER, Elektra

Kurssal Bad Abbach

Business und Management e.V., Vortrag:

komplex, Eigenproduktion, Theater an der

Universität, Universitätsstr.

20:00 OSY ZIMMERMANN, „Der silberblaue

Zeppelin“, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 * BEST OF MUSICALS, die größten

Musical-Highlights, Audimax, Universität

Universitätsstraße

20:00 3. VOLVO BIG BAND NIGHT,

Sounds of Future: The New German Songbook,

mit dem Jazzorchester Regensburg,

Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstraße

Fasching

14:00 KINDERFASCHING DER LUSTICIA-

NIA, Band: Evergreens, Kolpinghaus

16.2.

Montag

Tagestipp

Starten Sie in diese Woche doch mit einem

Theaterbesuch. „Die Nibelungen“ werden

im Theater am Haidplatz gespielt. Um 19.30

Uhr geht’s los! 19:30 * DIE NIBELUNGEN,

von Marc Pommerening, Theater Regensburg,

Haidplatz, Thon-Dittmer-Palais

19:30 * GERMANISTENTHEATER, Elektra

komplex, Eigenproduktion, Theater an der

Universität, Universitätsstr.

Ausstellungen

* NIX WIE ÄPFEL, Bilder rund um den aus Licht und Schatten, experimentelle

Apfel, von Ursula Dräxlmaier, Berlin, Fotografie. Über 100 Fotos aus den

bis 18. Februar, Jazzclubgalerie

20er- und 30er-Jahren, bis 22. Februar,

Leerer Beutel, Bertoldstraße

* CHRISTINE COSCIN AUS WEIDEN,

bis 27. Februar, Galerie & Raumstatt GESPRÄCH MIT DEM STEIN, Steinbilder

von Astrid Neumann (Nürnberg),

VERNETZEN, Hjalmar Leander

bis 1. Februar, Volkshochschule

Weiss, Karsten Neumann espacio de Regensburg, Thon-Dittmer-Palais,

Bethang in Regensburg (Opf.) bis 25. Haidplatz

Februar, Sigismundkapelle, Thon-

Dittmer-Palais, Haidplatz

EIN TAG IM JÜDISCHEN REGENS-

BURG, Kulturreferat in Zusammenar-

BEGEGNUNGEN, Dauerausstellung beit mit Institut für Slavistik, bis

aus der Sammlung ostbayerischer 12. April, Historisches Museum,

Kunst des 20. Jahrhunderts und der Dachauplatz

Gegenwart, Heinz Hajek-Halle: Form

Die Regensburger Stadtzeitung

27


Hier könnte

Ihre Werbung

stehen!

Stopper ab 32 Euro

im Programmteil.

20:00 MICHAEL ALTINGER UND ALEX

LIEGL, „Platzende Hirsche“, Statt-Theater,

Winklergasse

in Concert

21:00 * RITCHIE, Irish Harp, Brückstraße

Party

21:00 SALSA LATIN LOUNGE, 20 Uhr:

Gratis Salsa & Merengue Kurs, Cocktails

zu Happy Hour Preisen die ganze Nacht,

0 Uhr 30: Black (DJ Bizarr), Scala, Pustet-

Passage

Kids

14:30 JONGLIEREN, Schnupperkurs mit

Erik Müller-Rochholz, für Kinder ab 9 Jahren,

16 Uhr 15: Jonglierkurs II, Kinderakademie

Fliegenpilz

Und...

14:00 * ERINNERUNG & VISION, Führung

für Senioren Erinnerung & Vision - Schausammlung

des Kunstforums, Kunstforum

Ostdeutsche Galerie, Dr.-Johann-Maier-Str.

17:30 TROMMELTREFF, mit Michael Mandl,

2 Stock, Gruppenraum 1, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

Auswärts

20:00 * UDO JÜRGENS, Jako-Arena,

Bamberg

19.2.

Donnerstag

Tagestipp

Seit Mitte Januar ist das „Turmtheater“ unter

neuer Leitung. Auf Hofbauer folgt Hofer!

Heute feiert Hofers erste eigene Inszenierung

in seinem Theater Premiere: „Die Unterrichtsstunde“.

Theater & Kabarett

09:00 * DAS HERZ EINES BOXERS, Jugendstück

ab 12 Jahren, von Lutz Hübner,

Foyer, Neuhaussaal, Theater am Bismarckplatz

20:00 MICHAEL ALTINGER UND ALEX

LIEGL, Platzende Hirsche, Statt-Theater,

19:30 * GERMANISTENTHEATER, Elektra

komplex, Eigenproduktion, Theater an der

Universität, Universitätsstr.

19:30 WOZZECK, Oper von Alban Berg,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

in Concert

21:00 * BRIAN & WILSON, Irish Harp,

Brückstraße

Fasching

19:00 * WEIBERFASCHING, Airport,

Ernst-Frenzel-Straße - Gewerbegebiet,

Obertraubling

20:00 * MÄNNERFASCHING, Polar2, Dr.-

Gessler-Str. 2

21:00 DONIKKL - ERWACHSENENFA-

SCHING, Alte Mälzerei, Theatersaal, Galgenbergstraße

22:00 WEIBERFASCHING, freier Eintritt

für Frauen, ZAP

22:00 TUNTENBALL, Kiss-Ass-Weiberfasching,

Alte Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

23:00 * DIE WILDEN WEIBER VOM PO-

NYHOF, Weiberfasching, Ponyhof, Gloria,

Simadergasse

Film

19:30 „DIE UNTERRICHTSSTUNDE“, Premiere,

Turmtheater

Kids

15:30 THEATERTAG, mit Ruth Wahl, Kinderakademie

Fliegenpilz

Und...

19:00 MUSIKERWERKSTATT, Musiksessions,

für alle, die ein Instrument spielen

oder eine gute Stimme haben, Galerie &

Raumstatt, Am Stärzenbach 8

Auswärts

20:00 THE AUSTRALIAN PINK FLOYD

SHOW, Arena, Kurt-Leucht-Weg, Nürnberg

21:00 EISREGEN & NACHTBLUT, Hirsch,

Vogelweiherstraße, Nürnberg

20.2.

Freitag

Tagestipp

Im Funpark geht heute der „Vibe Club“ über

die Bühne! Mädels haben da freien Eintritt.

Einfach mal antesten! 20:00 INGE FAES &

JÜRGEN WAGNER, Paarlauf, Statt-Theater,

Winklergasse

20:00 DER LIEBESTOLLE BAUER, Bauerntheater,

Kneitingers Hubertushöhe,

Wilhelm-Raabe-Str.

Theater & Kabarett

19:30 * TANNÖD, nach dem Kriminalfall

von Maria Schenkel, Neuhaussaal, Theater

am Bismarckplatz

19:30 * GERMANISTENTHEATER, Elektra

komplex, Eigenproduktion, Theater an der

Universität, Universitätsstr.

in Concert

21:00 * SPOCK & STEFAN, Irish Harp,

Brückstraße

21:00 THE FINE PRINT, Rentokill, Tom

Mess, Melodic Punk, Alte Mälzerei, Keller,

Galgenbergstr.

Party

22:30 SALSAPARTY & VIBE CLUB, mit

Salsaparty.de-DJ Team, 21.30 Uhr: Salsa

& Meregue Kurs, Ladies haben bis 23.30

freien Eintritt, Funpark, Langobardenstr.

23:00 MARAL SALMASSI, (Art of Perception,

Köln), DJ Meaunelt (Regensburg), Suite

15, St. Petersweg

23:00 PARTYUNION, Scala, Pustet-Passage

Fasching

23:00 FRIENDLY FIRE, Fasching Special,

Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

Und...

17:00 KRAFT SCHÖPFEN UND FRIEDEN,

Evangelisches Bildungswerk, Am Ölberg

Auswärts

20:00 * SPORTLERBALL des TB/ASV Regenstauf,

Jahnhalle, Regenstauf

20:00 * GUITAR HERO, Contest mit DJ

TooBee & guests, Paradox, Krummenauerstr.,

Ingolstadt

20:30 AMADOU & MARIAM, Welcome to

Mali-Tour, Muffathalle, Zellstraße, München

21.2.

Samstag

Tagestipp

Ein kulinarischer Genuss in vier Gängen

zwischen Kabarett, Theater und Comedy

wird heute ab 19.30 Uhr im Leeren Beutel

geboten: Diesmal mit dabei auf der Bühne

sind „Die Pertussis“. Zu ihren Attacken auf

das Zwerchfell gibt es auch heftig eins auf

die Geschmacksknospen, natürlich wieder

lecker zubereitet vom Spitzenkoch im Leeren

Beutel.

Theater & Kabarett

16:00 * DAS HERZ EINES BOXERS, Jugendstück

ab 12 Jahren, von Lutz Hübner, Foyer,

Neuhaussaal, Theater am Bismarckplatz

19:30 * TANNÖD, Nach dem Kriminalfall

von Maria Schenkel, Neuhaussaal, Theater

am Bismarckplatz

20:00 DER LIEBESTOLLE BAUER Bauerntheater,

Kneitingers Hubertushöhe,

Wilhelm-Raabe-Str.

20:00 INGE FAES & JÜRGEN WAGNER,

Paarlauf, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

19:00 FELIX MENDELSSOHN-BART-

HOLDY, Paulus op. 36 - Oratorium nach

Worten der Heiligen Schrift, Konzert mit

dem Universitätschor Regensburg und der

Mährischen Philharmonie unter der Leitung

www.regensburger-stadtzeitung.de

von Christian Kroll, Audimax, Universität

Universitätsstraße

21:00 * TWILIGHT ZONE, Irish Harp,

Brückstraße

Party

21:00 * PARTYKICK SHOOTER, vs. Würfelnacht

vs. Bootsparty, Airport, Ernst-Frenzel-Straße

- Gewerbegebiet, Obertraubling

Fasching

20:00 DER FASCHINGSSAMSTAGSBALL,

Erwin & Die Heckflossen, drei Areas, mehrere

DJs, Show-Einlagen, Maskenprämierung,

Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr.

20:00 BEATCLUB FASCHING, mit The Mystic

Eyes, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

20:00 UNIBALL 2009, mit Johnny Gold &

die Silber Sound Band, Kulticz und DJ Stefan,

Kolpinghaus, Adolph-Kolping-Straße

23:00 * ELEKTRONISCHE FASCHINGS-

FEIER, mit Dr. Motte und Kostümwettbewerb,

Gloria, Simadergasse

Und...

17:00 KRAFT SCHÖPFEN UND FRIE-

DEN, Katholische Erwachsenenbildung,

Obermünsterplatz

Auswärts

20:00 JUST ABBA, Deutschlands einzige

rein weibliche ABBA-Coverband, Hausfasching,

Club Habana Schlaghosenball,

Amberg

20:00 MARTIN GROSSMANN, Kabarett,

Liederbühne Robinson, Seeweg, Runding

22.2.

Sonntag

Tagestipp

Im „Garbo“-Kino läuft seit einigen Tagen

der neue Hader-Film „Der Knochenmann“

– den sollten Sie sich unbedingt ansehen!

Theater & Kabarett

19:30 * DIE NIBELUNGEN, von Marc Pommerening,

Theater Regensburg, Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

19:30 * TANNÖD, Nach dem Kriminalfall

von Maria Schenkel, Neuhaussaal, Theater

am Bismarckplatz

19:30 ANDREA CHÉNIER, Oper von Umberto

Giordano, Premiere, Theater Regensburg,

Bismarckplatz

20:00 CHAMÄLEON, „Es gibt nichts, was

es nicht gibt“, Sonderveranstaltung, Statt-

Theater, Winklergasse

in Concert

21:00 * FURCHTBAR SCHEE, Irish Harp,

Brückstraße

Kids

11:00 * KÖNIG DROSSELBART, 15 Uhr:

Froschkönig, auch 16 Uhr, Puppentheater

Puppille Schief, Filmgalerie im Leeren Beutel,

Bertoldstraße

Auswärts

20:00 * JAN JOSEF LIEFERS & OBLI-

VION, Soundtrack meiner Kindheit-Tour

2009, Muffathalle, Zellstraße, München

20:00 POLARKREIS 18, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

28 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.


www.regensburger-stadtzeitung.de

23.2.

Montag

Tagestipp

Ab 22.00 Uhr geht in der Mälze heute eine

„Bad taste“-Faschingsparty über die Bühne!

Ansonsten empfehlen wir den „Comedy

Club“ mit Ades Zabel & Biggy van Blond,

die zum ersten Mal in Regensburg im Gloria

auftreten.

Theater & Kabarett

19:30 AUSSER KONTROLLE, Farce von

Ray Cooney, Theater Regensburg, Bismarckplatz

in Concert

21:00 * DA FLO UND I, Irish Harp, Brückstr.

Fasching

19:30 ROSENMONTAGSBALL DER LUSTI-

CANIA, Band: Evergreens, Kolpinghaus

20:00 * EDITH SCHRÖDERS FA-

SCHINGSGALA, ein heiteres Spektakel

aus Berlin-Neukölln, Rosenmontag, Gloria,

Simadergasse

20:00 DIE ROSENMONTAGSPARTY, 10

Jahre Gong FM-Band, Special Guest Elli,

Party-DJs, Überraschungen, Kulturspeicher,

Bruderwöhrdstr.

21:00 * AIRPORT-ROSENMONTAGS-

KNOCK-OUT, Doppeldecker, Airport,

Ernst-Frenzel-Straße - Gewerbegebiet,

Obertraubling

22:00 ROSENMONTAG, freier Eintritt für

jedes Kostüm, ZAP

22:00 BAD TASTE-FASCHINGSPARTY,

Underground, Alte Mälzerei

23:00 * ROSENMONTAG DISCO EXPLO-

SION, Olli Kelnhofer & DJ Soul, Suite 15,

St. Petersweg

Auswärts

20:00 * PAPNOSE-PARTY II, Rosenmontagsparty

mit dem Original Leberkas Duo

(Hauptact), Schwafi & die Spackos (Bühne

1), CC7-Nostalgie Band/ Cover-Music Deluxe,

Autogrammstunde A.J.B. Hangover,

Grammophon Roding

20:00 TINA TURNER, Olympiahalle, Olympiapark,

München

21:00 BEATLEMANIA, mit DJ D. Schott &

DJ F.L.O. live: Lennon-McCartney-Show,

Muffatwerk - Ampere, Zellstr., München

24.2.

Dienstag

Tagestipp

Heute gibt das Regensburger Kleinkunst-

Duo b.o.s.s. im Lesesaal der Stadtbücherei

ab 20.00 Uhr ein unterhaltsames Konzert

für Faschingsmuffel oder Faschingserschöpfte.

Hubert Treml (Gesang, Gitarre)

und Franz Schuier (Klavier) bieten unter

dem Titel „Faschingsmuffel mit Musik“ eine

mitreißende Alternative zum närrischen

Treiben. In dem Mix aus ihren verschiedensten

Bühnenprogrammen werden

sich auch einige Lieder ihrer bald erscheinenden

neuen CD „Kouh“ finden.

Theater & Kabarett

19:30 DAS LAND DES LÄCHELNS, romantische

Operette von Franz Lehár, Theater

Regensburg, Bismarckplatz

20:00 INGE FAES & JÜRGEN WAGNER,

„Paarlauf“, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

21:00 * L.O.P., Irish Harp, Brückstraße

20:00 B.O.S.S., brucig Ogrichte singa

songs, Kleinkunst-Duo, Lesesaal, Stadtbücherei,

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz

Fasching

20:00 * CONFUSION, Alles verkehrt: Dresscode

Woman: Maskulin, Dresscode Men:

Feminin, Polar2, Dr.-Gessler-Str. 2

21:00 MIDLIFE CRISIS, Oldie-Kehraus, Alte

Mälzerei, Galgenbergstraße

Kids

11:00 NADEL UN FADEN, für Kinder zwischen

8 und 14 Jahren, Kinderakademie

Fliegenpilz

Auswärts

15:00 * NOSTALGIE-SKIRENNEN, in

Sankt Englmar, Skirennen wie anno dazumal

im Ortskern, mit Faschingsparty, Sankt

Englmar, Kirchplatz

20:00 TINA TURNER, Olympiahalle, Olympiapark,

München

21:00 FASCHINGS-KEHRAUS, mit DJ Tomahwk,

nach dem Viktualienmarkt in die

Muffathalle, Muffathalle, Café, Zellstraße,

München

25.2.

Mittwoch

Tagestipp

Seit heute können alle Faschingsmuffel

aufatmen. Gestern war der letzte Tag der

aktuellen Faschingssaison – jetzt wird ausgekehrt!

Theater & Kabarett

19:30 * DIE NIBELUNGEN, von Marc Pommerening,

Theater Regensburg, Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

19:30 WOZZECK, Oper von Alban Berg,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

20:00 INGE FAES & JÜRGEN WAGNER,

Paarlauf, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

19:00 JUDAS PRIEST, Support: Testament

und Megadeth, JAKO-Arena Bamberg

21:00 APOPTYGMA BERZERK, Hirsch,

Vogelweiherstraße, Nürnberg

Party

20:00 EDO UND SEINE TEQUILAS, gnadenlose

Musik aus zwei Jahrzehnten, ZAP

21:00 SALSA LATIN LOUNGE, 20 Uhr:

Gratis Salsa & Merengue Kurs, Cocktails

zu Happy Hour Preisen die ganze Nacht,

0 Uhr 30: Black (DJ Bizarr), Scala, Pustet-

Passage

Kids

10:00 * PLASTISCHES GESTALTEN,

Faschingsferienworkshop, Technik: Pappmaché,

Alter: 5-7 Jahre, bis 27. Februar,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Dr.-Johann-Maier-Str.

11:00 NADEL UND FADEN, für Kinder zwischen

8 und 14 Jahren, Kinderakademie

Fliegenpilz

Und...

17:30 TROMMELTREFF, mit Michael Mandl,

2 Stock, Gruppenraum 1, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

Auswärts

20:00 THE SCRIPT, Muffatwerk - Ampere,

Zellstr., München

21:00 APOPTYGMA BERZERK, Hirsch,

Vogelweiherstraße, Nürnberg

26.2.

Donnerstag

Tagestipp

Jetzt hat die Fastenzeit begonnen – also

reißen Sie sich zusammen – die dauert ja

nur noch knapp sieben Wochen und die

Sonntage sind ja davon ausgenommen!

Theater & Kabarett

19:30 AUSSER KONTROLLE, Farce von

Ray Cooney, Theater Regensburg, Bismarckplatz

20:00 INGE FAES & JÜRGEN WAGNER,

Paarlauf, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

21:00 * BRIAN & WILSON, Irish Harp,

Brückstraße

Party

23:00 * STEREO SUITE, Andy Zorn und

Chris Kaempfert, Live on Stage im whz:

Saints & Sinners (Rock’n‘Roll, München),

Suite 15, St. Petersweg

Body/Soul

21:00 SALSA & MERENQUE TANZ-

KURSE, neuer Donnerstag-Fortgeschrittene

1-Salsa-Kurs, Ritmo

Auswärts

20:00 * ANNE CLARK, Muffatwerk - Ampere,

Zellstr., München

27.2.

Freitag

Tagestipp

Im „Velodrom“ wird heute die „Dreigroschenoper“

aufgeführt. Da können Sie mal

wieder was für Ihre Kultur tun! Das Stück

stammt von Bertold Brecht und Kurt Weill –

falls Sie das nicht mehr wussten!

Theater & Kabarett

19:30 * DIE DREIGROSCHENOPER,

Stück mit Musik von Bertolt Brecht und Kurt

Weill, Velodrom, Arnulfsplatz

20:00 DER LIEBESTOLLE BAUER, Bauerntheater,

Kneitingers Hubertushöhe,

Wilhelm-Raabe-Str.

20:00 WERNER STEINMASSL, „Schlamassl,

ein theatralisch kabarettistisches

Solo“, Leerer Beutel, Bertoldstraße

20:00 INGE FAES & JÜRGEN WAGNER,

„Paarlauf“, Statt-Theater, Winklergasse

20:00 DUNKLE TRIEBE, von Manuel-Maria

Berger, gespielt von den Freigeistern,

Theater an der Universität, Universitätsstr.

in Concert

21:00 * HAARER & WILSON, Irish Harp,

Brückstraße

21:00 BRAMBILLA, „Zwei Tage ohne

Schnupftabak“, Punkrock, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

Party

Februar 2009

23:00 * ANDRÉ GALLUZZI, (Cocoon,

Frankfurt), Audiovirus (Planetmerge, Suite15),

Suite 15, St. Petersweg

23:00 GROOVE CLUB, Strictly-Hits &

Rock, Alte Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

Kids

10:00 * PLASTISCHES GESTALTEN,

Faschingsferienworkshop, Technik: gemischte

Technik: Alter 8-14 Jahre, bis 27.

Februar, Kunstforum Ostdeutsche Galerie,

Dr.-Johann-Maier-Str.

Auswärts

20:00 DON KOSAKEN CHOR WANJA

HLIBKA, Pfarrkirche, Wörth a. d. Donau

20:00 TINA TURNER, Olympiahalle, Olympiapark,

München

20:00 OASIS, Dig out your soul, ausverkauft!,

Zenith, Lilienthalallee, München

23:00 OASIS-AFTERSHOW-PARTY, im

Babalu, München

28.2.

Samstag

Tagestipp

Die unter die Haut gehende Liebesgeschichte

zwischen der Kurtisane Fatime

und dem naiven Aristokraten Armand

und die mitreißende Musik des oscar-prämierten

Welterfolges „Moulin Rouge“ verbinden

sich zu einem Musical, das alle bisherigen

Rahmen sprengt. Heute ab 20.00

Uhr im Audimax zu erleben!

Theater & Kabarett

20:00 DER LIEBESTOLLE BAUER Bauerntheater,

Kneitingers Hubertushöhe,

Wilhelm-Raabe-Str.

20:00 * FREIGEISTER, Dunkle Triebe von

Manuel-Maria Berger, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

20:00 INGE FAES & JÜRGEN WAGNER,

Paarlauf, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 * MOULIN ROUGE, bittersüße Lovestory

mit den Original-Songs, Audimax,

Universität Universitätsstraße

Party

22:00 BLAST FROM THE PAST, 60/70er-

Jahre-Rock mit DJ Norbert, Alte Mälzerei,

Keller, Galgenbergstr.

23:00 * SUITE SATURDAY, mit Supersuhi

& Soul und Nic Baldera, Suite 15, St. Petersweg

21:00 * BIRTHDAY SPECIAL FEBRUAR,

Airport, Ernst-Frenzel-Straße - Gewerbegebiet,

Obertraubling

Und...

20:00 LORIS CAVALLARI AUS BOZEN,

mit Acryl- und Materialbildern, Premiere,

Ausstellung geht bis 3. April, Galerie &

Raumstatt

Auswärts

20:00 TINA TURNER, Olympiahalle, Olympiapark,

München

20:00 EDWIN KIMMLER, Swing, Soul, Calypso,

Samba, Hawaiian Swing, Blues und

Boogie, Liederbühne Robinson, Seeweg,

Runding

21:00 SALSAPARTY IM CITYDOM, in der

ersten Stunde: Gratis Salsa & Meregue

Kurs, Theresienplatz 30, Straubing, Scala,

Pustet-Passage

Die Regensburger Stadtzeitung

29


montag

CLUBS & BARS

18.00 BIER HAPPY HOUR, 21.00 ALTERNA-

TIVE MUSIC ALTERNATIVE PRICES, Café

Galerie, Kohlenmarkt

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und Cocktailbar,

bis 2.00, Fischgässel 4

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING, Super

Bowl, Gewerbepark D 44, Golden Bowl,

Dr.-Gessler-Str. 2

BODY & SOUL

9.00 WIRBELSÄULENGYMNASTIK, 10.00

50-Plus-Gymnastik, 17.45 Bodystyling,

18.45 Yoga-Stressbewältigung, Freizeit-

Fitness-Schaukel, Dr.-Gessler-Straße 2

18.30 BAUCHTANZ - Fortgeschrittene, ab

19.45 Neueinsteigerinnen, regelm. Bollywood

–nach Absprache, Tanzstudio Baladi,

Kumpfmühlerstr. 8a, Tel. 250 14

18.30 PRO WELL, Gruppentreff mit Diät- &

Ernährungsprogramm, Infos: Monica Barcan,

Tel. 56 19 81, Kolpinghaus, Eintritt frei

20.30 FLAMENCO – LOS FLOREOS, Anfänger

mit Vorkenntnissen, bis 21.45, Anmeldung:

info@flamenco-regensburg.de,

Dienstag

CLUBS & BARS

17:30 ERDINGER & JÄGER MEISTER

HAPPY HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., Super

Bowl, Gewerbepark D 44, Golden Bowl, Dr.-

Gessler-Str. 2

18.00 PREISWÜRFELN, um den Longdrink

oder Cocktail, Café Galerie, Kohlenmarkt

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und Cocktailbar,

bis 2.00, Fischgässel 4

20.00 ELEKTRONISCHES TETE-A-TETE,

DJ Kaspar & Benno, Filmbühne, Bismarckplatz

21.00 DESPERATE GAY, U-Bar, Spiegelgasse

21.00 WAHLABEND, billig oder gut; Rauschgold,

Obermünsterstraße

22.00 ZAP’N’DUSTER, Zap, Augustinerplatz

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING, Super

Bowl, Gewerbepark D 44, Golden Bowl,

Dr.-Gessler-Str. 2

23.30 KANAL B – Black und HipHop Nonstop,

DJ Flash B, Karma Lounge, Obermünsterstr.

14

BODY & SOUL

9.00 Bayerischen Krebsgesellschaft, bis

12.00, D.-Martin-Luther-Str. 14, Tel. 599

97 83

11.00 VITALGYMNASTIK IM SITZEN, 19.00

Bauchtanz Fortgeschrittene, Freizeit-Fitness-Schaukel,

Dr.-Gessler-Straße 2

14.00 STUDENTEN-BOWLING, 1 Spiel für

0,99 Euro, bis 19.00 Uhr, Tel. 0941/40 10 77,

Super Bowl, Gewerbepark D 44

18.15 BAUCHTANZ – Anf. m. Vork., 19.30

BAUCHTANZ - Neueinsteigerinnen, Samba-Oriental

– spontan, nach Absprache,

30 Die Regensburger Stadtzeitung

Tanzstudio Krippner, Obermünsterstr. 9

21.30 ALL YOU CAN BOWL, bis 1.00 Uhr,

Super Bowl, Im Gewerbepark D44, Tel. 40

10 77

TREFF

9.00 PRO FAMILIA, Beratungen zu Sexualität,

Schwangerschaft und Familie, Friedenstr.

16, Tel. 70 44 55

KIDS

15.30 MÄDCHENBAUCHTANZ, Orientalisches

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühlerstr.

8a, Tel. 250 14

16.15. ZIRKUSSCHULE FÜR KIDS, 5-9

Jahre, 17.45: Zirkusschule für Jugendliche:

9-15 Jahre, Ferdinand – Die Zirkusschule

Regensburg, Großprüfening

17.00 KINDERTHEATERKURS für über

11-Jährige, Schauspielwerkstatt im Künstlerhaus

Andreas-Stadel

UND...

19.00 SCHAUSPIELWERKSTATT IM KÜNST-

LERHAUS ANDREASSTADEL Artikulationskurs

für Erwachsene

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühlerstr. 8a,

Tel. 250 14

19.00 PÄRCHEN-BOWLING, Golden Bowl,

Dr.-Gessler-Str. 2, Tel. 959 88

19.15 FLAMENCO – LOS FLOREOS, Anfänger

mit guten Vorkenntnissen, ab 20.30:

Anfänger mit Vorkenntnissen, bis 22.30,

Anmeldung: info@flamenco-regensburg.de,

Tanzstudio Krippner, Obermünsterstr. 9

TREFF

19.00 ABENDLICHE FRAGESTUNDE ZU

KREBSERKRANKUNGEN, psychosoziale

Beratungsstelle der Bayer. Krebsgesellschaft,

VHS, Thon-Dittmer-Palais

KIDS

17.00 KINDERTHEATERKURS für 9 bis

11-Jährige, Schauspielwerkstatt im Künstlerhaus

Andreas-Stadel

19.30 KARATETRAINING, für Jugendliche

ab 16 Jahren, Puricellistr. 40, Karateakademie

Regensburg

UND...

12.00 KOMBITAG, verschiedene Schnitzel-

oder Bratengerichte, zu günstigem Preis,

Bulmare, Burglengenfeld

17.45 SARARA SAMBA-TROMMELGRUP-

PE, 1. Stock, Theater, Alte Mälzerei

19.00 SCHAUSPIELWERKSTATT IM

KÜNSTLERHAUS ANDREASSTADEL Improvisationskurs

für Erwachsene

19.00 PÄRCHENBOWLING, Golden Bowl:

kostenloses Mitspielen für Damen, Dr.-

Gessler-Str. 2, Tel. 40 10 77

20.00 FILMABEND, Verein für Graffiti-Kultur

Regensburg

CLUBS & BARS

17:30 ERDINGER & JÄGER MEISTER

HAPPY HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., Super

Bowl, Gewerbepark D 44, Golden Bowl, Dr.-

Gessler-Str. 2

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und Cocktailbar,

bis 2.00, Fischgässel 4

20.00 SALSA LATIN LOUNGE, gratis Salsa &

Merengue Kurs, ab 21.00 Salsa & Latin Disco,

ab 24.00 Black Music, www.salsaparty.

de, Scala, Pustetpassage

20.00 DAS IST SCHÖN, DJ Säm, Filmbühne,

Bismarckplatz

21.00 CLUB WUNDERBAR, (Fr-Sa: 21.00-

4.00, So-Do: 21.00-3.00), Keplerstr.11

21.00 ALL YOU CAN PLAY!, bis 1.00, Golden

Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

22.00 ROCKSPECIALS der 60er & 70er mit

DJ Norbert, Alte Mälzerei, Keller

22.00 EDO & SEINE TEQUILAS, Musik aus 4

Jahrzehnten, Zap, Augustinerplatz

23.00 K-URBAN, Klänge vom Feinsten,

Karma-Lounge, Obermünsterstraße

BODY & SOUL

11.00 Vitalgymnastik im Sitzen, 19.00 Bauchtanz

für Fortgeschrittene, 19.30 Bodystyling,

Freizeit-Fitness-Schaukel, Dr.-Gessler-

Straße 2

15.30 BAUCHTANZ Mädchen ab 4 J., 16.30

Mädchen ab 8 J., 18.15 BAUCHTANZ - Mittelstufe,

19.30 BAUCHTANZ - Fortgeschrittene,

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühlerstr.

8a, Tel. 250 14

14.00 STUDENTEN-BOWLING, 1 Bowlingspiel

für 0,99 Euro, für Schüler und

Studenten, bis 19.00 Uhr, Tel. 0941/959 88,

Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

16.15 SPIELERISCHER EINSTIEG IN ORI-

ENT. BAUCHTANZ (ab 4 Jahren), 17.15

Orientalischer Tanz, Mädchen (ab ca. 10

Jahren), 18.15 BOLLYWOOD-DANCE-

CLASSES/Einstieg jederzeit möglich,

19.30 Orientalischer Tanz, Mittelstufe/

www.regensburger-stadtzeitung.de

mittwoch

IMPRESSUM

„DIE REGENSBURGER STADTZEITUNG“

Verlag Peter Kittel Tel. 0941-53836

Margaretenstr. 8 Fax 0941-560242

93047 Regensburg E-mail: rsz@regensburger-stadtzeitung.de

www.regensburger-stadtzeitung.de

Redaktion: Peter Kittel (Ltg.),

Anni Roßbacher-Mendel, Heinz Karl, Margot Pillhatsch, Andreas Hanauer, Norbert Mendel, Dr. Peter Popp

Herma Stahlmann, Ulrich Lechte, Tanja Schrenker, Roland Kittel, Marianne Endres, Andreas Wölfl,

Beni Hoffmeister, Renate Högl, Holger Steinmetz, Sorsol Media, A.C. Braun, Ewelina Sobis, Irene Daxer

Anzeigenverkaufsleitung: Margot Pillhatsch

Fotos: Magic, A.C. Braun

Repro: Stadtzeitung

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der Redaktion

wieder. Gültige Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 1.1.2007

Nachdruck, auch auszugsweise, insbesondere der Anzeigen, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.

Kostenlose Verteilung

„Die Regensburger Stadtzeitung“ ist der IVW angeschlossen,

das bedeutet: Geprüfte Auflagenangaben.

© Peter Kittel

Verlagsgesellschaft mbH

Varrentrappstraße 53

60486 Frankfurt am Main

Tel: 069 / 97 95 17-10

Fax: 069 / 97 95 17-19

e-mail: info@citymedien.de

www.citymedien.de

Fortgeschrittene, Orientalisches Tanzstudio

Athiná, Gewerbepark D 53, Info unter Tel.

0941/641 77 oder www.tanzstudio-athina.de

17.30 DJEMBE, Trommelkurs, alle zwei Wochen,

Alte Mälzerei

19.15 HIPHOP, ab 20.15 MODERN DANCE,

TC-Blau-Gold Regensburg, Puricellistraße 11,

19.30 ORIENTALISCHER TANZ, Erwachsene

Mittelstufe/Fortgeschrittene, Orientalisches

Tanzstudio Athiná, Gewerbepark

D 53, Info unter Tel. 641 77 oder www.

tanzstudio-athina.de

TREFF

18.00 GREENPEACE-GRUPPE, bis 20.00,

Taubengässchen 1

KIDS

15.00 MÄDCHEN-BAUCHTANZ, Tanzstudio

Baladi, Kumpfmühler Str. 8a

16.00 KINDERTREFF in der Stadtbücherei

für Kids 5 bis 9 J., Haidplatz 8

17.00 KINDERTHEATERKURS für 7 bis

9-Jährige, Schauspielwerkstatt im Künstlerhaus

Andreas-Stadel

UND...

9.00 BAYERISCHE KREBSGESELLSCHAFT

- Psychosoziale Beratungsstelle bis 12.00

und 17.00-19.00, Tel. 599 97 83

10.00 SCHULDNERBERATUNG bis 12.00,

IBW, Gesandtenstr. 2

18.30 AIDS-HILFE - Anonyme Telefonberatung

bis 20.30, Tel. 0700/44533-941

19.00 AFTER WORK PAINTING, bis 22.00

Uhr, Galerie & Raumstatt, Am Stärzenbach

8

19.00 SCHAUSPIELWERKSTATT IM

KÜNSTLERHAUS ANDREASSTADEL

Schauspieltechnik für Erwachsene

20.00 PIZZA DAY, Super Bowl, Im Gewerbepark

D44

20.00 BILLARD CENTRAL, 3 Std. Billard,

Rote-Hahnen-Gasse 8

Der Abdruck von regelmäßigen Terminen ist kostenpflichtig. Nähere Auskünfte dazu erhalten Sie unter Tel. 0941/53836 oder info@regensburger-stadtzeitung.de. Für Anzeigenkunden der

Regensburger Stadtzeitung ist der Abdruck der regelmäßigen Termine kostenfrei. Wenn sich Ihre Termine geändert haben oder Sie einen Neueintrag wünschen, so teilen Sie uns dies

bitte bis zum 24. des vorherigen Monats mit (per Fax unter 0941/56 02 42 oder als E-Mail unter info@regensburger-stadtzeitung.de), damit wir die regelmäßigen Termine immer auf dem

neuesten Stand halten können. Bitte beachten Sie, dass in Ferien oder an Feiertagen einige Termine wegfallen können. Danke!


www.regensburger-stadtzeitung.de

Donnerstag

CLUBS & BARS

17:30 ERDINGER & JÄGER MEISTER HAPPY

HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., Super Bowl, Gewerbepark

D 44, Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und Cocktailbar,

bis 2.00, Fischgässel 4

19:00 FIRMEN-BOWLING, die Bahn für 19 €

pro Stunde, Super Bowl, Gewerbepark D44,

Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

21.00 CLUB WUNDERBAR, (Fr-Sa: 21.00-

4.00, So-Do: 21.00-3.00), Keplerstr.11

21.30 BECK’s Rausch, Rauschgold, Obermünsterstraße

Rauschgold, Obermünsterstraße

22.00 BRING THE NOISE, INDIE NIGHT,

Alternative, Indie & Rock, mit Studentenausweis

freier Eintritt, Zap, Augustinerplatz

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING, 1

Stunde Bowling pro Bahn nur 9,90 Euro, Super

Bowl, Gewerbepark D 44, Golden Bowl,

Dr.-Gessler-Str. 2

22.00 IN THE MIX, Hits non-stop, Chartbreaker

& brandneue Smashhits mit DJ Mabo,

GAY SINNERS, MEN-ONLY-CLUB, mit Club-

Classics von Village People über Gloria Gaynor

bis Pet Shop Boys, Saints & Sinners

22.00 3-2-1-Prinzip, 3 Euro Eintritt, 2 Euro für

alle offenen alkoholischen Getränke, 1 Euro

für alle offenen alkoholfreien Getränke, Funpark,

Langobardenstr. 2

23.00 GAYDAY, Scala, Pustetpassage

23.30 K-ZWEI – EINMAL ZAHLEN, ZWEIMAL

TRINKEN, Doppeldecker auf alle Getränke,

ermäßigter Eintritt für Studenten, Karma Lounge,

Obermünsterstr. 14

BODY & SOUL

9.00 YOGA: kleine Schritte, 19.30 Stepp &

Style, Freizeit-Fitness-Schaukel, Dr.-Gessler-

Straße 2

9.00 PSYCHOSOZIALE BERATUNGSSTEL-

LE der Bayerischen Krebsgesellschaft, bis

12.00, Dr.-Martin-Luther-Str. 14, Tel. 5 99

97 83

samstag

CLUBS & BARS

10.00 EARLY BIRD BOWLING, bis 14 Uhr,

die Bahn für 8,99 €/h inkl. Leihschuhe, nur

im Super Bowl, Gewerbepark D 44

17.30 ERDINGER & JÄGER MEISTER

HAPPY HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., Super

Bowl, Gewerbepark D 44, Golden Bowl, Dr.-

Gessler-Str. 2

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und Cocktailbar,

bis 2.00, Fischgässl 4

20.00 PARTY NIGHTS, Super Bowl, Gewerbepark

D 44, Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str.

2

22.00 SPASSFABRIK, Rauschgold, Obermünsterstraße

22.00 CULT & COMMERCIAL BEATS, DJ

MMW, Zap, Augustinerplatz

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING, 1

Stunde Bowling pro Bahn nur 9,90 Euro, Super

Bowl, Gewerbepark D 44, Golden Bowl,

Dr.-Gessler-Str. 2

4 TO THE FLOOR – Only House Music, alte

und neue House-Granaten mit DJ Chris

Delicaso, Saints & Sinners

23.00 DUB CLUB, Alte Mälzerei (jeden ersten

Samstag im Monat)

17:30 ERDINGER & JÄGER MEISTER HAPPY

HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., Super Bowl, Gewerbepark

D 44, Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

18.15 BAUCHTANZ – Anf. m. Vork., 19.30

BAUCHTANZ – Neueinsteigerinnen

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühler Str. 8a

19.00 Salsa-Fortgeschrittene I (5 x ab 25.

Januar), Injoy

20.00 SALSA-Anfänger (5 x ab 22. Januar),

21:00: SALSA Fortgeschrittene 2/3 ab 22.

Januar, Einstieg jederzeit möglich, Ritmo,

Puricellistr. 11.

TREFF

18.00 GREENPEACE-BÜROZEITEN, bis

20.00, Taubengässchen 1

KIDS

15.00 ZIRKUSSCHULE FÜR KIDS, 5-9 Jahre,

16.30: Zirkusschule für Jugendliche: 9-15

Jahre, Ferdinand – Die Zirkusschule Regensburg,

Alfons-Auer-Straße

16.00 KINDERTHEATERKURS für 5-7-Jährige,

Schauspielwerkstatt im Künstlerhaus

Andreas-Stadel

19.30 KARATETRAINING, für Jugendliche ab

16 Jahren, Puricellistr. 40, Karateakademie

Regensburg

UND...

9.00 BAYERISCHE KREBSGESELLSCHAFT

- Psychosoziale Beratungsstelle bis 12.00,

Tel. 599 97 83

17.00 INFOVERANSTALTUNG zu Fragen

rund um die Fahrerlaubnis, TÜV Life Service

GmbH, Bahnhofstr. 13

18:30 KULINARISCH GENIESSEN, die

Kochshow auf TVA, Isabella Hacker kocht mit

Gourmet-Köchen aus der Region, auch 19

Uhr 30, 20 Uhr 30 und 21 Uhr 30

19.00 SCHAUSPIELWERKSTATT IM KÜNST-

LERHAUS ANDREASSTADEL, Theaterproduktion

20.00 FILMABEND, Verein für Graffiti-Kultur

Regensburg, www.writing-ev.de

23.30 K-LUB 25, Clubbing Deluxe, Karma

Lounge, Obermünster Str. 14

BODY & SOUL

15.00 HORMON-YOGA, 16.30 Autogenes

Training, Freizeit-Fitness-Schaukel, Dr.-

Gessler-Straße 2

KIDS

10.00 DEUTSCHFÖRDERGRUPPE für

ausländische Kinder bis 11.00, a.a.a, Ostengasse

1

10.30 JUNGES KUNSTFORUM, vierwöchige

Atelierkurse für Kinder, bis 12.30 Anmeldeschluss

sieben Tage vor Kursbeginn,

Kunstforum

UND...

6.00 INHOFER’S FLOHMARKT, bis 16.00,

Straubinger Str. 62

8.00 GROSSHALLEN-FLOHMARKT, mit

Außengelände, Guerickestr. 35

20.00 LIVE-MUSIK, Fasslwirtschaft, Riedenburg

Freitag

CLUBS & BARS

17:30 ERDINGER & JÄGER MEISTER

HAPPY HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., Super

Bowl, Gewerbepark D 44, Golden Bowl, Dr.-

Gessler-Str. 2

18.00 BIG CAIPI MOJITOS, Café Galerie,

Kohlenmarkt

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und Cocktailbar,

bis 2.00, Fischgässel 4

20.00 PARTY NIGHTS, the Hot Bowling

Friday, Super Bowl, Gewerbepark D 44,

Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

21.00 UNDERGROUND-PARTY, U-Bar,

Spiegelgasse

21.30 SPASSFABRIK, aktuelle Chartbreaker,

(Fr-Sa: 21.00-4.00, So-Do: 21.00-3.00),

Keplerstr.11

21.30 SALSAPARTY & VIBE CLUB, mit

gratis Salsa, anschließend Salsa Mereque

& Bachatarhythmenmit Salsaparty.de-DJ-

Team, Black Area: DJ Flash B, Funpark

Regensburg

Rauschgold, Obermünsterstr. 14

22.00 TANZERIA-GROOVE CLUB, (HipHop

bis Heftig), Alte Mälzerei, Keller

22.00 ROCKPARTY, Rock, Alternative &

Heavy mit DJ Maxx, Zap, Augustinerplatz

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING, 1

Stunde Bowling pro Bahn nur 9,90 Euro, Super

Bowl, Gewerbepark D 44, Golden Bowl,

Dr.-Gessler-Str. 2

22.00 70TEES FEVER – Strictly Disco, der

Sound aus dem Studio 54 NYC mit DJ

Switch, Saints & Sinners

22.00 VIBE CLUB, The Finest in Music,

für Ladies freier Eintritt bis 23.30 Uhr, im

Tanzcafé ab 21.30 kostenloser Salsa- und

Merengue-Tanzkurs, Funpark, Langobardenstr.

2

23.00 MOTTO-PARTY, INDIES, WAVE &

EBM-Sound, Disco-Family, Scala, Pustetpassage

sonntag

CLUBS & BARS

21.00 ALL YOU CAN BOWL!, bis 1.00,

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING,

1 Stunde Bowling nur 9,90 Euro, Super

Bowl, Gewerbepark D 44, Golden Bowl, Dr.-

Gessler-Str. 2

21:00 SALSA, mit Haiko Schlesmann, Café

Schiller, Rote Stern Gasse 4

21.30 ALL YOU CAN BOWL, bis 1 Uhr, für

5,99 €uro/Person

BODY & SOUL

16.00 SALSA & MERENGUE TANZKURS

– Anfänger bis 18.00 (ab 22. Juni), Ritmo,

Puricellistr.

19.00 LOLLYPOP BOWLING, mit Musik der

70er-, 80er- und 90er-Jahre und Getränkegewinnen,

Super Bowl, Im Gewerbepark

D44, Tel. 40 10 77

19.00 SALSA & MERENGUE TANZKURS –

Anfänger (ab 21. September), 20.00 SALSA

& MERENGUE TANZKURS – Fortgeschrittene

3/4, Injoy, Yorkstr. 20-22, Infos unter

0173/947 85 55 oder www.salsaparty.de

TREFF

10.00 DIE OFFENE TÜR, 1. Kirche im Kino,

CinemaxX, Friedenstraße

Februar 2009

23.30 K-FREITAG, DJ Miskys Power Night,

jeden ersten Freitag: Ladykracher, Karma-

Lounge, Obermünsterstr. 14

BODY & SOUL

9.00 NORDIC WALKING, 16.00 Bauchtanz

Vorkenntnisse, 18.30 Bauchtanz Mittelstufe,

19.30 Bauchtanz Fortgeschrittene, 20.30

Bauchtanz Anfänger, Freizeit-Fitness-

Schaukel, Dr.-Gessler-Straße 2

16.00 ÜBUNGSABEND, Tanzen und Teetrinken,

Tanzstudio Baladi, jeden 1. Freitag

im Monat/Unkostenbeitrag, Kumpfmühler

Str. 8a

17.45 FLAMENCO – LOS FLOREOS, Anfänger

mit guten Vorkenntnissen, bis 19.00,

Anmeldung: info@flamenco-regensburg.de,

Tanzstudio Krippner, Obermünsterstr. 9

18.00 BROADWAY-JAZZ, 19.00 HIP HOP,

Studio inform, Kumpfmühler Str. 8a, Tel.

27363

TREFF

20.30 FRAP, Frauenbandprojekt, Alte Mälzerei,

3. OG, Kontakt Tel. 0177/971 28 50 oder

info@frap-regensburg.de

KIDS

16.30 KARATETRAINING, für Kinder- und

Jugendliche ab sechs Jahren, Puricellistr.

40, Karateakademie Regensburg

18.00 OFFENER TREFF f. Jugendliche ab

12 bis 22.00, Jugendzentrum Fantasy,

Taunusstr. 5

UND...

17.00 INFOVERANSTALTUNG zu Fragen

rund um den Führerschein, TÜV Life Service

GmbH, Bahnhofstr. 13

17.00 KULTOUR UNESCO-WELTERBE RE-

GENSBURG, Treffpunkt/Karten: Touristinfo

Altes Rathaus

KIDS

10.00 ACTION FÜR KIDS, von 5-12 Jahren,

Posthof gegenüber CinemaxX, Info-Tel.

64 84 22

10.30 KULTOUR, Stadtführung für Kinder,

Treffpunkt/Karten: Touristinfo Altes Rathaus

15.00 KASPERLTHEATER LARIFARI (wechselndes

Programm), Café Vitus, Hinter der

Grieb 8, auch 16.00

UND

10.30 SONNTAGSBRUNCH, bis 16.00, Hotel/Restaurant

Roter Hahn, Rote-Hahnen-

Gasse 10, (jeden 1. Sonntag im Monat)

11.00 DIE NEUE SCHAUSAMMLUNG

STELLT SICH VOR, kostenlose Überblicksführung,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie.

Dr.-Johann-Maier-Str. 5 (jeder 3. Sonntag

im Monat)

15.00 KUNSTHISTORISCHE Führung, mit

Kunsthistoriker Dr. Peter Morsbach durch

die Bayerische MusikAkademie Schloss

Alteglofsheim, Am Schlosshof 1, Alteglofsheim

(jeden 1. Sonntag im Monat).

20.00 BILLARD CENTRAL, 3 Std. Billard,

Rote-Hahnen-Gasse 8

20.00 SALSA & MEREGUE, Fortgeschrittene

¾, Einstieg jederzeit möglich, Injoy, Yorkstr.20-22

Die Regensburger Stadtzeitung

31


Musik

by nomen

WISHBONE ASH

WISHBONE ASH

Do, 12.2., Alte Mälzerei, 21.00 Uhr

Wishbone Ash, das hieß stets und heißt noch heute: irgendwie anders als die

anderen, irgendwie eigensinnig, in jedem Fall aber unverwechselbar. Seit 40

Jahren gibt es Wishbone Ash inzwischen und seitdem schafft es diese Band,

authentisch zu klingen, ohne zu langweilen, aber auch Neues zu probieren,

ohne sich anzubiedern. Während andere Band sich längst auf’s Altenteil zurückgezogen

haben, Wishbone Ash sind noch immer unterwegs, zwar nicht

mehr in der Ur-Besetzung, davon ist nur noch Andy Powell dabei, aber ihr

berühmter „Twin-Guitar-Sound“ funktioniert noch immer. Für ihr 40-jähriges

Jubiläum hat sich die Band etwas wirklich Spezielles einfallen lassen. Sie griffen

sich ihren 1972er Klassiker “Argus” und spielten ihn erstmals komplett live für

eine Radio-Station ein. “Argus” ist ein Meilenstein der Band-History und wurde

damals in diversen Rock-Medien umgehend zum Album des Jahres ernannt.

“Argus “Then Again” Live” wird von ihnen zu ganz neuem Leben erweckt und

wird die Fans auch in der Mälze begeistern!

32 Die Regensburger Stadtzeitung

Februar 2009

THE FINE PRINT

Fr, 20.2., Alte Mälzerei, Underground,

21.00 Uhr

Sie kommen zwar aus Regensburg,

haben sich aber dem US-Punk verschrieben.

Genauer: TheFine Print

spielen grob beschrieben melodischen,

energiegeladenen punkigen

Rock zwischen der kalifornischen

Melodic-Punk-Szene und einer Prise THE FINE PRINT

Gainesville-Sound, mit dem Unterschied,

dass die Regensburger sich nicht viel um Styling, Marketing und

Trends scheren, sondern konsequent ihr eigenes Ding durchziehen. Einen

Support bringen sie auch mit in die Mälze: Durchdachte Melodien und

enorme Spielfreude lassen „Rentokill“ aus Wien zu einer Punkband mit

dem nötigen Anspruch wachsen, der weitab von Plattheit und Parolentum

angesiedelt ist und sich an Bands wie „Propaghandi“ orientiert. Tom Mess

eröffnet den Abend mit „Ein-Mann-Akustik-Punk. Fazit – jede Menge

Sound für schlappe 6 Euro Eintritt!

SAINTS & SINNERS

Do, 26.2., Suite 15, 23.00 Uhr

Eine verdammt gute Rock›n›Roll

Band mit teuflisch guten Songs und

einem unschuldigen Lächeln im Gesicht:

Die drei Münchner haben ihren

eigenen Sound gefunden, irgendwo

zwischen dem kraftstrotzenden

Rockabilly eines Ronnie

Dawson und dem bluesig-pumpenden

Groove, mit dem schon die

alten Meister wie Robert Johnson

oder John Lee Hooker ihre Geschichten

erzählten. Die satten Gitarrenlicks,

das treibende Schlagen

des Standbasses und das einfallsreiche

Schlagzeugspiel wird geführt

von einer Gesangsstimme, die klar SAINTS & SINNERS

und gelassen wirkt und von den

kleinen und große Lastern des Lebens beichtet. Ihr R‘n‘R ist traditionell und

klingt doch modern und zeitgemäß. Ihre musikalische Offenheit zeigt sich

im melodiebetonten Songwriting und in außergewöhnlichen Interpretationen

wie die von Depeche Mode‘s „Personal Jesus“.

HANS SÖLLNER

BAYMAN’ SISSDEM

Di, 3.3., Kulturspeicher, 20.00

Uhr

Hans Söllner ist ein musikalischer

Outlaw, der singt und spricht, wie

ihm der Schnabel gewachsen ist.

Ein „Volkssänger“ der „Freiheit“ im

besten Sinne, wie auch sein aktuelles

Album „Viet Nam“, das er

wieder mit seiner formidablen Begleitband

einespielt hat, unterstreicht.

„Söllner war und ist der härteste,

böseste, witzigste in Sachen

Stimmungsmache gegen diejenigen,

’die alles daransetzen, diesen Planeten

in die Luft zu jagen’ (W.S.

Burroughs) oder die uns einreden

wollen, es gäbe in Deutschland ein

Asylgesetz, das diesen Namen ver-

HANS SÖLLNER BAYMAN’

SISSDEMWILLY MICHL

dient“ meinte der „Rolling Stone“. Söllner kommt im März in kleiner,

feiner Besetzung mit Gitarre, Bass und Schlagzeug in den Kulturspeicher,

die Mälze ist für ihn zu klein geworden.


Februar 2009

MITCH RYDER

Do, 12.3., Alte Mälzerei,

21.00 Uhr

Im März ist es auch

endlich bei uns wieder

so weit. Nach vier Jahren

des Wartens kommt

Mitch Ryder zurück nach

Regensburg. Im Gepäck

sein neustes Werk, „You

Deserve My Art“, das

seit Januar 2008 auf dem

MITCH RYDER

Markt ist und von ihm

selbst mit: „Vielleicht

mein wichtigstes und ganz sicher eines der besten Alben, die ich je

gemacht habe“ beschrieben wird. Eine Einschätzung die bei Fans und

Kritikern begeisterte Zustimmung findet. Mit seinen unglaublich stilvollen,

mitreißenden Songs, die die gesamte Bandbreite des Bluesrock, des R`n’B

und noch einiges darüber hinaus abdecken, trifft er seine Zuhörer direkt in

die Seele und beweist einmal mehr, dass er für DEN weißen Soul-Screech

stand und steht. Mitch Ryder in der Alten Mälzerei, kein Konzert, das man

sich entgehen lassen darf.

SARAH CONNOR

Mo, 30.3., Donau-Arena, 20.00 Uhr

SARAH CONNOR

Mit dem neuen Album „sexy

as hell“ im Tourgepäck kommt

Sarah Connor Ende März am

30.3. nach Regensburg. Im

Mittelpunkt der Shows stehen

nicht nur die neuen Songs,

wie z.B. die Single „I’ll kiss

it away“, ihres aktuellen Albums,

das auch das Tourmotto

liefert, sondern auch ihre

bisherigen Hits. Die Zuschauer

erwartet eine spektakuläre

Produktion und eine grandiose

Live-Bühnenshow.

PRAKTIKANTEN/INNEN GESUCHT

ab sofort!

Bitte sofort - unter dem Stichwort PRAKTIKUM -

bewerben unter:

lea.holzfurtner@vs-regensburg.de

oder

Tel: 0941 / 280 21 80

Sugar Veranstaltungstechnik GmbH & Co.KG

Bahnhofstr. 44, 93161 Sinzing / Germany

Tel.: +49/941-299600, Fax: +49/941-299601

Musik

by nomen

www.regensburger-stadtzeitung.de

Durchführung von Veranstaltungen jeder Art.

Vermietung von Bühnen, Ton, Licht und Videotechnik

Die Regensburger Stadtzeitung 33


Musik

by nomen

Live-Kritik: so war’s!

AIRBOURNE – R’n’R at it’s best: loud & fine

Das war ein tolles

Konzert zum Jahresabschluss

am 21.12.

im Münchner Backstage

mit den australischen

Airbourne.

Das war astreiner AC/

DC-inspirierter Rock,

absolut dynamisch

und energisch – eine

echte R’n’R-Show mit

toller Bühenpräsenz.

Wenn Angus & Co. AIRBOURNE

nicht mehr wollen (das schaut zwar nicht so aus) und in Pension gehen

– ihre Nachfolger stehen bereit! Absolutes Powerkonzert!

MONSTER MAGNET – perfekte Show!

Dave und seine Mannen boten eine

tolle Show am 8.12. im Nürnberger

Löwensaal. Der Sound war perfekt,

alle Instrumente transparent. Das ist

bei dieser Art von Stoner-Rock nicht

selbstverständlich und Dave Wyndorf

sieht man den R’n’R an, er zollt

ihm nun gesundheitlich Tribut –

doch sein Gesang hat darunter nicht

gelitten. Die Setlist war ein bunte

Mischung zwischen vielen alten

Klassikern und einigen neueren

Songs. Ein echtes Monster-Konzert!

JAMES McMURTRY – grandioser Tourauftakt!

Am 16.1. war das erste

Konzert in Europa von

James McMurtry im K4

in Nürnberg bei gutem

Besuch. Doch ehe der

Meister selbst bei seiner

allerersten Europavisite

in die Saiten griff,

unterstützt von den

Heartless Bastards (mit

Ian McLagan an den JAMES MCMURTRY

Keyboards), eröffnete

Jon Dee Graham den Abend - doch nicht etwa wie geplant mit

Akustik-Gitarre und solo, sondern die beiden Heartless Bastards-Members

Ronnie Johnson am Bass und Daren Hess an den Drums begleiteten ihn bei

seinem 45-Minuten-Set. „Lass uns unsere Mittwoch Abend-Gigs vom Continental

Club in Austin nach Europa tragen,“ hatte McMurtry gemeint, und so

schnallte auch Graham seine E-Gitarre um und brachte wie später McMurtry

schneidende Gitarrenbretter im Minutentakt. Und der Auftritt des Top-Acts

war genau das, was die Fans erwarteten: Der Texaner, der von vielen als einer

der derzeit besten Singer/Songwriter seiner Zunft angesehen wird, ist zusammen

mit seiner Touringband „live on stage“ nicht zu schlagen. Fazit – ein

grandioser Abend des „Springsteen des Südens“ – hoffentlich bringt „Blue

Rose“ davon einen Livemitschnitt heraus! (no.men)

34 Die Regensburger Stadtzeitung

MONSTER MAGNET

Februar 2009

Midlife Crisis Ltd

Sie sind die “Platzhirsche” in Sachen Oldies in der regionale Cover-

Szene und gehen heuer bereits in ihr drittes Jahrzehnt. Gegründet

wurde die Oldiecombo im Herbst 1988 von von Uli Otto (Gesang,

Bass), und Owen Muise (Gesang, Schlagzeug). Ein Jahr später schlossen

sich neben Reinhold „Fuzz“ Wittke (Gesang, Gitarre) die Musiker Jürgen

Grande (Gesang, Gitarre) und Ulrich Grass (Gesang, Keyboards)

der Formation an. Im Lauf der nächsten Jahre wechselte die Besetzung

öfters, auch Bandgründer Uli Otto verließ die Gruppe Ende 2004, um

sich neben seinen schriftstellerischen Interessen vor allem seinen Musikprojekten

im Bereich historisches Lied und der Folkmusik zu widmen

und zuletzt verließ vor einigen Monaten der langjährige Drummer

Rainer Adlhoch die Band aus beruflichen Gründen. Seit Jahren bilden

den festen Kern neben Fuzz Wittke Wolfgang Haarer (dabei seit 1995:

Gesang, Gitarre), Ludwig Angerer (seit 1998: Keyboards, Gesang) und

Mike Walker (Bass, Gesang), ein waschechter Brite, und jetzt ganz neu

am Schlagzeug Andi Gemeinwieser, der bereits bei der „Arcaden Oldie

Night“ im Herbst 2008 mitgespielt hatte. In den letzten Jahren haben

sie sich mit umjubelten Auftritten bei verschiedenen Oldie-Veranstaltungen

zusammen mit bekannten Namen wie “Lords”, “Spencer Davis

Group”, “Rattles”, “Sailor “, “The Sweet”, “Mungo Jerry”, “Slade”,

“Equals”, “Marmalade”, “Middle of the Road” oder “Suzi Quatro” überregional

einen tollen Ruf erspielt. Die Band spielt „absolut live“ und

besticht durch musikalische Vielfalt und Anpassungsfähigkeit auf

höchstem musikalischen Niveau. Das ganze mit Routine und Respekt

vor den Original-Interpreten. Zum Faschings-Kehraus am 24.2. präsentiert

die Oldie-Formation traditionell wieder das Beste vom Besten aller

Zeiten aus den 60’er, 70’er und 80’er Jahren - Beat- und Rockklassiker

vom Feinsten. Von harten Rocknummern und kultigen Beat-Songs

bis zu romantischen Balladen mit mehrstimmigen Satzgesängen. Neben

R´n’R-Titeln gibt es tanzheißes Material der Rolling Stones, der Beatles,

der Doors, CCR, Status Quo, auch brandneue Kultsongs von Free,

Jethro Tull, Bryan Adams, Joe Cocker, Queen und Pink Floyd. Darum -

nix wie hin. Getanzt und gefeiert wird dann bis zum Abwinken!

Mehr Infos unter http://www.midlife-crisis-ltd.de

Margaretenstraße 8 93047 Regensburg

www.agentur-passwort.de


DOVER

OASIS

Februar 2009

DOVER aus Spanien ist nicht nur Spaniens

bester Rockexport, sondern eine

der besten europäischen Livebands!

Davon konnten sich deutsche Fans in

den vergangenen Jahren immer wieder

überzeugen. Wenn die Schwestern

Cristina und Amparo Llanos und ihre

Mitstreiter eine Bühne entern, dann

wird gerockt, was das Zeug hält: Melodisch

prägnante kurze Rock-Punksongs

mit Kanten und großartigen

Hooklines. Am 8.2. spielen sie im

Münchner „Backstage“, am 9.2. stehen

sie im „Hirsch“ in Nürnberg auf

der Bühne.

In einer wesentlich größeren Halle

spielen auf ihrer Deutschland Tour

OASIS am 27.2. in München. Drei

Jahre mussten die Fans auf neues

Material der Brit-Popper warten,

doch jetzt kommen die Gallagher

Brother & Co für ihr Bühnencomeback

mit tollen neuen Songs in das

Zenith.

Zurück in einen kleine Club – ins

„Grammophon“ in Roding. Dort gastiert

am 6.3. die dänisch-deutsche

Combo ONE BAR TOWN, allerdings

klingen die ganz anders – da tönt’s

nach Roots Rock, Twisted Hillbilly mit

gelegentlichen Ausbrüchen Richtung

Cow Punk. In mehr als 200 Shows

ONE BAR TOWN

haben OBT bewiesen, souveräne Vertreter

des Roots Rock und Americana Genres zu sein, ohne von jenseits des

Atlantiks zu kommen. Termin unbedingt vormerken – ist eine tolle Band, die

ihr neues Album „Steal, Nick & Borrow“ im Gepäck hat.

Zurück nach München, da spielen einige

Tage zuvor SISTERS OF MER-

CY. Am 2.3. wird das Backstage-Werk

zu einem Gothic-Tempel, wenn Oberschwester

Andrew Eldritch & Co. die

Bühne betreten. Vor über 30 Jahren

ging‘s los mit diesen Schwestern der

Gnade, und seitdem ist er immer da-

SISTERS OF MERCY

bei, auch wenn es zuletzt ziemlich

ruhig um ihn geworden war. Ihre Soundmischung aus unwiderstehlichen Melodien,

hypnotisch-technoiden Riffs und bösartigen Hooks wurde im Lauf der

Zeit durch kontinentale Dance-Musik angereichert, ohne ihre zynische Trashästhetik

zu verlieren. Diesen Gig sollte man sich nicht entgehen lassen.

Sie sind inzwischen seit 40 Jahren im Rockbiz aktiv und fast jedes Jahr auf

Tour – NAZARETH, doch leider diesmal nicht mit einem Stopp in der Ratisbona,

sie spielen diesmal am 6.3. im „Weißbierstadl“ in Abensberg. Die Band

beeinflusste maßgeblich die Hard Rock Szene der 80er und 90er Jahre, vor

allem durch die raue und unverwechselbare Stimme von Dan McCafferty. So

gehörten Nazareth zu den Lieblingsbands von Guns ‚n‘ Roses, die auf ihrem

Album „Spaghetti Incident“ ein Stück von ihnen coverten. Ihr letztes Album

Musik

by nomen

Bayernweit on tour: Tipps für Gigs!

In den nächsten Wochen wird wieder etliches auf bayerischen Bühnen geboten, für fast jeden

Geschmack ist etwas dabei. Klar, dass wir da wieder einiges zu empfehlen haben:

„The Newz“, 2008 erschienen,

ist modern, jedoch traditionsrespektierend

und betont die prägende

Stimme von McCafferty.

13 neue Tracks, die für Rock-

Fans ein absolutes Highlight sind.

Wer Megaseller wie „Love

Hurts“ , „Dream On“ oder die

neuen Songs live erleben möchte,

sollte sich den 6. März dick

im Kalender anstreichen!

NAZARETH

Die Regensburger Stadtzeitung 35


Musik

by nomen

36 Die Regensburger Stadtzeitung

Februar 2009

Musikszene – lokale News:

PUSSIES OF DEATH FLASH

ZWEI TAGE

Endlich ist es soweit: The magic of QUEEN performed by FLASH feiert am 6. Februar

im Regensburger Velodrom Premiere. Das Gastspiel im altehrwürdigen und

zugleich modernen Theaterhaus bietet die perfekte Gelegenheit den Konzertbesuchern

die aufwändige und außergewöhnliche QUEEN-SHOW der regionalen Coverband

zu präsentieren. Das Publikum darf sich auf extravagantes Licht- und Tondesign,

eine grandiose Bühnenshow und natürlich auf die legendären Queenklassiker

freuen. Der Band um den Leadsänger Markus Engelstädter, mit Sherry Trautner,

Matthias Schreier, Roland Bauch und Thomas Basy, gelingt es in jedem ihrer Konzerte

das Publikum mit dem unverkennbaren Rock-Sound von Queen mitzureißen.

Den enormen Aufwand für diese Produktion nimmt die Band auf sich, weil sie im

unvergleichlichen Ambiente des Velodroms eine Live-DVD produzieren wird. Karten

gibt es in allen bekannten VVK-Stellen des Theaters Regensburg. Infos unter

www.theaterregensburg.de

Nachdem TANA NILE dieses Jahr ihr 30-jähriges Bandjubiläum feiern, wollen sie

das natürlich auch im richtig großen Rahmen machen – sie werden deshalb beim

Bürgerfest 2009 vom 26. bis 28. Juni einen eigenen Platz nicht nur bespielen, sondern

auch betreiben. Wer die Band dabei unterstützen will, wer sich also kulturell

oder auch kulinarisch beteiligen möchte, kann sich unter bob.fearer@arcor.de melden.

Wer die Jungs vorher schon „live“ hören will, hat dazu im März Gelegenheit,

sie spielen am 21.3. im Rodinger „Grammophon“.

Traditionell in der Faschingszeit haben einige „Local Heroes“ ihre Auftritte – so

spielen zum Faschingskehraus am 24.2. wie immer MIDLIFE CRISIS LTD. in der

Alten Mälzerei, dort spielen bereits am 22.2. zum „Beatclub-Fasching“ THE MY-

STIC EYES auf und in der „Walba“ sorgen am 21.2. die 7 SINALCOS beim „Piratenball“

für die musikalische Umrahmung! Am selben Tag spielen ERWIN & DIE

HECKFLOSSEN beim „Faschingssamstagsball“ im

Kulturspeicher. Am gleichen Tag geht auch der „Uni-

Ball“ über die Bühne, wegen dem Mensa-Umbau

diesmal im Kolpinghaus. Für heiße Sounds sorgen KUL-

TICZ und JOHNNY GOLD & SILBER SOUND

BAND. Da haben die Fans der regionalen Cover-Acts

eine große Auswahl!

Mit THE PUSSIES OF DEATH meldet sich eine neue

Band in der Regensburger Szene. Mitte 2007 entstand

die Band als Akustik-Duo, seit einem halben Jahr haben

sie sich zusammen gefunden. Den ersten Auftritt gab’s

letzten Sommer beim „Agratamagatha–Festival“ in

Riedenburg. Musikalisch ordnen sie sich selbst in die

Stoner-Rock-Ecke ein. Das Line-Up besteht aus Beda

Delarue (vocals, guitars), Fabs van Velden (bass, vocals),

Maryanne Black (violin, vocals) und Sonny Varrera

(drums) – natürlich alles “Pseudonyme” – so ist Mastermind

Beda besser bekannt als Peter Brünsteiner, der

vorher bereits bei verschiedenen Bands wie z.B. CO-

MANERO aktiv war. Sie spielen „energisch, rhyth-

misch, melodiös, frisch und mit jeder Menge Soul“ – soweit ihr Presseinfo. Momentan

arbeiten die Pussies im Studio an ihrem Debutalbum, das im Frühjahr erscheinen

wird. Wie das „live on stage“ klingt, ist am 15. 2. in der „Heimat“ zu erleben.

Dann stehen die vier zusammen mit COLT (aus Österreich) und LOKOMITIVE

BLOCKSCHOIJ auf der Bühne. Mehr Infos unter www.myspace.com/pussiesofdeath

Nach 150 Konzerten in zehn Ländern feiern die Regensburger Punk-Rocker von

ZWEI TAGE: OHNE SCHNUPFTABAK ihren fünften Geburtstag mit einem ganz

besonderen Konzert. Ihr gewohnt guter melodisch-melancholischer „Erwachsenen-

Punk(?)“, mit Texten, die stets zum Nachdenken bewegen, wird am 27. 2. ab 21.00

Uhr in der Alten Mälzerei halbakustisch mit verschiedenen Gastmusikern aufgeführt!

Geige, Klavier, Percussion, Didgeridoo und andere Instrumente werden das

Quartet unterstützen. Dazu gibt es Video- und Diaeinspielungen, Remixe von DJ

LoonyTune und man präsentiert auch noch eine neue CD, die es für 10 Euro Eintritt

gleich dazu gibt! Mitfeiern werden BRAMBILLA aus Wien, die ihren zehnten

Geburtstag feiern und emotional angehauchten Polit-Pop-Punk bieten – also gleich

eine doppelte Punk-Geburtstagsgala auf dem Galgenberg! Mehr Infos über ZT: OS

unter www.zweitageohneschnupftabak.de

Hans „Yankee“ Meier ist musikalisch recht umtriebig – ein Projekt reicht nicht aus.

Deshalb gibt es seit einigen Monaten sein FOLK PROJECT featuring Irmi Haager.

Die Combo orientiert sich an der Tradition der großen amerikanischen Singer-

Songwriter/innen. Die junge ausdrucksstarke Sängerin Irmi Haager wird dabei umrahmt

von hochkarätigen Musikern aus der Regensburger Szene: neben dem Gitarristen

Hans „Yankee“ Meier sind noch Sepp Frank am Akkordeon, der Kontrabassist

Wolfgang Berger und der Perkussionist und Drummer Chris Stöger mit von der

Partie. Songs von Paul Simon, Joni Mitchell, Duke Ellington,

The Band sowie Bob Dylan und Paul McCartney werden

in neuen, eigenen Arrangements von Swing bis Bluegrass,

von Blues bis Nu Folk, von Bossa Nova bis New Orleans

Groove präsentiert. 100% handgemacht und unplugged.

„Live on stage“ gibt’s das am 10.2. im Leeren Beutel zu

hören!

Die Band FOOLS GARDEN setzt ab März ihre im letzten

Jahr erstmals durchgeführte „Best of - unplugged - Deutschland-Tour“

fort. Am 19.3. werden sie auch im „Gloria“ in

Regensburg Station machen. Dazu laden sie Singer/Songwriter-Talente

aus der Region für einen Auftritt im Vorprogramm

der Band ein. Musiker, die ihre eigenen Songs unplugged

und maximal in Duobesetzung im Vorprogramm

von Fools Garden präsentieren wollen, können sich ab sofort

bei der Band bewerben. Eine Mail an „bewerbung@

foolsgarden.de“ mit dem gewünschten Auftrittsort, einer

kurzen Bandinfo und Links zu einer Homepage mit Hörbeispielen

reichen aus. Die Band entscheidet persönlich, wer

dabei sein darf.


Kai Meyer

Die Sturmkönige

Dschinnland

Februar 2009

Roman, geb., 428 Seiten, Lübbe, 18,- Euro

Hörbuch: 6 CDs, gelesen von Andreas Fröhlich,

Lübbe Audio, 24,95 Euro

Die Geschichte spielt im Morgenland im 8. Jahrhundert nach Christus. Die Verbindung

durch die Wüste zwischen Samarkand und Bagdad ist unterbrochen,

denn die Dschinne kontrollieren den Weg. Sie brachten Tod und Vernichtung,

und seither beherrschen entsetzliche Kreaturen die Einöde. Nur todesmutige

Schmuggler wagen sich noch auf ihren fliegenden Teppichen durch das

Dschinnland. Einer von ihnen ist Tarik al-Jamal. Vor mehreren Jahren hat er bei

einer seiner Schmuggelreisen seine Geliebte Maryam in der Wüste verloren und

ist seitdem mit seinem Bruder Junis verfeindet, denn dieser liebte das Mädchen

ebenfalls. Als nun die Haremsdame Sabatea von Junis nach Bagdad gebracht

werden will, folgt Tarik ihnen, denn er will seinen Bruder und die geheimnisvolle

Schöne nicht in der Dschinnhölle allein lassen. Eine Reise voller Gefahren

beginnt, und am Ende des Buches ergeben sich neue Verwicklungen – passend

für den zweiten Teil der Trilogie. Andreas Fröhlich liest die Geschichte mit gewohnter

Meisterschaft. (arm)

Hitonari Tsuji

Der weiße Buddha

Roman, geb., 286 Seiten, Piper, 19,90 Euro

Als eine „literarische Meditation über das Leben“ ist dieser

Roman betitelt – und wird diesem Etikett durchaus gerecht.

Poetisch und gleichzeitig modern erzählt er die Geschichte

von Minoru, der im 19. Jahrhundert auf der japanischen

Insel Ono geboren wird und ein Jahrhundert des Krieges

Der Regensburger

Vorgeschmack

Die Historie-Seiten der “Regensburger

Stadtzeitung” haben sich zu einem festen Bestandteil

der größten Stadtillustrierten Ostbayerns entwickelt.

Regensburg ist geschichtsträchtig, Regensburg ist

brandaktuell, Regensburg blüht vor Lebensfreude.

Regensburg ist Wirtschaftsstandort, Papst-Heimat und

Universitätssitz. Über diese einzigartige Stadt ist ein

Büchlein erschienen –

der Regensburger Vorgeschmack.

� Die wichtigsten

Sehenswürdigkeiten

� Der Papst in seiner Heimat

Stadtführer

durch das „Mittelalterliche Wunder“

Regensburg

� Geschichte und Geschichten

einer faszinierenden Stadt

� Adressen und Tipps

Sie sind auf den Vorgeschmack gekommen? Dann freuen Sie sich auf den

Regensburger Vorgeschmack, der in den Buchhandlungen für nur vier

Euro erhältlich ist.

Buch

erlebt, aber auch der Hoffnung. Er betrauert den geliebten Bruder, den Tod der

schönen Otowana und vermisst schmerzhaft seinen Sohn. Und am Ende seines

Lebens reift in ihm der Plan, der zu seiner Aufgabe wird: Er macht sich daran,

den Knochenstaub aller auf der Insel Begrabenen zu sammeln und eine große

weiße Buddhafigur aus diesen Überresten zu errichten. Denn kein Menschenleben

soll jemals wieder in Vergessenheit geraten. Tsuji lebt mit seiner Frau und

seinem Sohn in Paris. Im Piper Verlag erschien bereits sein Roman „Warten auf

die Sonne“. (arm)

Anne Donovan

Emily sein oder nicht sein

Roman, TB, 351 Seiten, Sammlung

Luchterhand, 9,00 Euro

Die Familie als Hafen der Geborgenheit und gleichzeitig

als Minenfeld ist der Rahmen für diese Geschichte. Die

junge Fiona lebt in der Gemeinschaft mit ihren Eltern, dem

älteren Bruder und ihren Zwillingsschwestern in einem

beschaulichen Alltag. Die Hausarbeit erledigt sie inzwischen gern, hat sie doch

bei Emily Bronte, ihrem großen Vorbild, gelesen, dass diese zwischen der Arbeit

las und ihre Romane und Gedichte verfasste. Und so will Fiona auch werden.

Aber da bricht die harte Realität in ihr Traumgebilde ein und stellt sie auf eine

schwierige Probe. Die Ereignisse überschlagen sich und machen ihr eigenes

Leben tragischer, turbulenter, aber auch interessanter als jeder viktorianische

Roman. Ein wunderbares Buch voller Witz und Wärme über das Erwachsenwerden

und die Kraft der Familie. (arm)

Hörbuch

Cody McFadyen

Das Böse in uns

Gelesen von Franziska Pigulla

6 CDs, 414 Minuten, Lübbe

Audio, 19,95 Euro

Der Thriller beginnt mit einem Mord im

Flugzeug. Als die Leiche untersucht wird,

entdecken die Gerichtsmediziner ein kleines

silbernes Kreuz mit der Zahl 143, dass dem Opfer nach dem Tod im

Körper platziert wurde. Was bedeutet diese Zahl? Ist das Opfer die

Nummer 143 einer Mordserie, und wenn ja, wo sind die anderen Toten?

Agentin Barrett soll den Fall lösen, und sie entdeckt weitere Opfer des

unbekannten Täters. Allen gemeinsam ist, dass sie ein dunkles Geheimnis

verbargen. Wie kam der Täter an dieses Wissen? Und auch Agentin

Barrett besitzt so eine dunkle Stelle in ihrer Biografie. Da wendet sich der

Unbekannte via Internet an die Öffentlichkeit und gibt die Verfehlungen

der Opfer preis – und rechtfertigt seine Taten als Erlösung für die Fehlgeleiteten.

Insgesamt kommt da etwas zu viel Böses auf den Leser zu, auch

die drastische Sprache ist nicht jedermanns Sache. Franziska Pigulla tut ihr

Bestes, aber wo die Story schlecht ist, hat auch ein guter Vorleser keine

Chance. (arm)

Die Regensburger Stadtzeitung 37


Nachhilfe

Anzeige Anzeige

Jetzt ist es wieder soweit: In wenigen

Tagen gibt es für die Schüler

im Regensburger Stadtgebiet und im

Landkreis die Zwischenzeugnisse. Die

bescheren so manchem ein böses

Erwachen, wenn als Anmerkung „Vorrücken

gefährdet“ steht oder wenn

dieser Zusatz gerade mal so umschifft

werden konnte.

Doch gemach: Das Halbjahreszeugnis

stellt ja nur den gegenwärtigen

Leistungsstand dar, ist der niedrig,

kann das Zwischenfazit als Warnschuss

betrachtet werden, der den

Schülern sagen soll: Jetzt musst du

etwas tun. Und vorhandene Lücken

in dem einen oder anderen Fach

können ja durchaus geschlossen werden

– wenn jetzt gezielt gehandelt

wird und Schülern, die in dem einen

oder anderen Fach Schwächen aufweisen,

die notwendige Förderung

zuteil wird. Hopfen und Malz sind

noch lange nicht verloren. Denn

noch sind über fünf Monate Zeit,

die Lern- oder Verständnisprobleme

gezielt zu bewältigen und mit dem

Förderunterricht gute Leistungen zu

erreichen. Wichtig ist dabei, dass die

vorhandenen Schwächen erkannt und

systematisch behoben werden.

Lieber zum Fachmann

Natürlich mag da in Einzelfällen auch

die Selbsthilfe zum Erfolg führen,

doch meistens ist es wesentlich zielführender,

wenn echte Experten zu

Rate und zu Hilfe gezogen werden.

Die Nachhilfeinstitute im Raum Regensburg

mit ihren überaus engagierten

und hochqualifizierten Lehrkräf-

38 Die Regensburger Stadtzeitung

te unterrichten alle gängigen Fächer

in fachbezogenen Lerngruppen, die

meist drei bis fünf Schüler umfassen.

So ist eine intensive und individuelle

Förderung und Betreuung möglich.

In der Nachhilfe geht es auch um die

intensive Vorbereitung auf bevorstehende

Prüfungen, die die Schulzeit

Februar 2009

Bei schlechten Noten: Experten helfen weiter

Ein schlechtes Zwischenzeugnis ist ein Warnschuss – mit Nachhilfe zum Erfolg

Wer jetzt mit dem Nachhilfeunterricht beginnt, hat gute Chancen, seine Lücken noch rechtzeitig zu schließen und schon

bald bessere Zensuren zu erreichen.

zweifellos prägen. Durch gezielte

Nachhilfe wird dem Schüler wieder

Spaß am Lernen vermittelt.

Schon bald können sich in der Folgezeit

auch ohne fremde Hilfe gute

Noten einstellen. Die Lerntipps, Lernstrategien

und die Kreativitätstechniken

zeigen den Schülerinnen und

Schülern, wie sie sich mit ganz einfachen

Mitteln das tägliche Lernen erleichtern

können. Und am Ende steht

dann der schönste Satz im Zeugnis,

den sich ein Schüler wünschen kann:

„Die Erlaubnis zum Vorrücken in die

nächste Jahrgangsstufe hat er/sie erhalten.“

(mü)


Februar 2009

Nachhilfe

Anzeige Anzeige

Die Lernzeit-Nachhilfe

Die Lernzeit-Nachhilfe ist eine Einrichtung

für Schüler aller Jahrgangsstufen

von der Grundschule bis zum

Gymnasium. Sinn und Zweck ist eine

schulbegleitende Nachhilfe und Förderung.

Der Unterricht wird nachmittags

von qualifizierten Nachhilfelehrern

in hellen und ansprechenden

Räumen erteilt. Die meisten Schüler

möchten Einzelunterricht. Das hat

den Vorteil, dass jeder Schüler individuell

betreut werden kann. Lerndefizite

können schneller erkannt

und bearbeitet werden. Ziel ist die

Notenverbesserung. Wunsch ist es,

dass der Schüler wieder motiviert

wird und mit Freude seinen Schulalltag

erlebt. Neben der Einzelnachhilfe

werden auch Gedächtnis- und Konzentrations-Kurse

sowie eine Schreibwerkstatt

für Schüler in den Ferien

angeboten. Neu in der Lernzeit sind

Spanisch-Nachhilfe sowie Prüfungsvorbereitungskurse

in den Oster- und

Pfingstferien. Zum Test gibt es eine

kostenlose Probestunde! Informationen

dazu bei Martina Schmid unter:

Tel. 09401/91 32 22. Bürozeiten sind:

Mo.-Fr. von 14 bis 17 Uhr.

ABACUS-Einzelnachhilfe zu Hause:

Erfolgreich gegen schlechte Noten

Das Nachhilfeinstitut ABACUS bietet

seit 12 Jahren allen Schülern in

Stadt und Landkreis Regensburg die

Möglichkeit, durch Intensivnachhilfe

in gewohnter häuslicher Umgebung

ihre schulischen Leistungen

zu verbessern.

Ein Team von mehr als 130 erfahrenen

Nachhilfelehrern steht für

alle Fächer und Altersstufen sowie

alle Schularten zur Verfügung.

Vorab findet durch die Institutsleiterin,

Fr. W. D’Orazio, ein ausführliches

Beratungsgespräch im Haus

des Schülers statt; der individuelle

Nachhilfebedarf wird erörtert und

das Ziel formuliert.

Passend zu Ihrem Kind wird der

Nachhilfelehrer ausgewählt und

kommt zum vereinbarten Termin

ins Haus. Fahrzeiten für Schüler

und oftmals auch Eltern entfallen

Entwicklungsstu fen

der Rechtschreibkompetenz

Die Rechtschreibkompetenz der Kinder

entwickelt sich in aufeinander

aufbauenden Schrit ten. Im Ver lauf

des orthografischen Lernens sind

bestimmte Fehler „normal“, d.h. sie

sind notwendige Begleiter scheinung

des Lernens und werden in der Regel

auch eigenständig überwunden.

So ist es für einen Erstklässler kein

„Beinbruch“, wenn er „vertragen“ mit

f, „be kannt“ ohne zweites n und

„wohnen“ ohne h schreibt. Für ihn

kommt es zunächst darauf an, grundlegende

Einsichten in die Prinzipien

unseres Schriftsystems aufzubauen.

Am Ende der Grundschul zeit sollten

die Kinder allerdings sicher zwischen

f und v unterscheiden können und

auch über ein solides Repertoire von

Wortbildern mit Schärfungs- und

Deh nungszeichen verfügen. In den

Klassen stufen 5, 6 und 7 kommt

es dann darauf an, zunehmende Si-

damit und es ist ein ständiger Kontakt

zwischen Eltern und Nachhilfelehrer

gegeben.

Mit dem Auffüllen von Stofflücken

allein ist es aber nicht getan. Auch

das Lernen will gelernt sein und jedes

Kind muss da abgeholt werden,

wo es momentan steht. Die geduldige

Herangehensweise, die fachliche

Qualifikation und eine gute

„Chemie“ zwischen Nachhilfelehrer

und Schüler tragen dazu bei,

dass Lernen wieder Spaß macht

und sich nach und nach der Erfolg

einstellt.

Aber nicht nur Schüler, auch berufstätige

Erwachsene, die einen

Schulabschluss nachholen oder andere

Lücken schließen möchten,

können vom Einzelunterricht profitieren.

Weitere Infos erhalten Sie

unter Tel: 09498/29 25.

cherheit zu erwerben, Probleme auf

der sprachlich-begriffli chen Ebene

(Groß- und Klein-, Zusammen- und

Getrenntschreibung) zu meistern und

Sonderschreibweisen, Ausnahmen

sowie Fremdwörter zu speichern.

Die Lerntherapeutische Praxis bietet

Informationsveranstaltungen zu

diesem Thema an: Grundlagen der

Rechtschreibkompetenz im ersten

und zweiten Grundschuljahr Donnerstag,

12.02.09, 19.30 Uhr.

Ausbau der Rechtschreibkompetenz

in den Klassenstufen 3 und 4: Donnerstag,

26.03.09, 19.30 Uhr.

Rechtschreibleistungen auf der Sekundarstufe:

Donnerstag, 02.07.09,

19.30 Uhr.

Alle Veranstaltungen finden in der

Lerntherapeuti schen Praxis, Trothengasse

5 in Regensburg statt. Die Teilnahme

ist kostenlos. Anmeldung über

www.lerntherapeutischepraxis.de.

Martina Schmidt gibt gern Auskunft zur allen Fragen zur Lernzeit

www.regensburger-stadtzeitung.de

am

17. Februar 2009

19.00 Uhr

Wir haben Zeit für Ihr Kind!

Mit der Wirtschaftsschule Breitschaft zur

„Mittleren Reife“.

■ 4-stufig nach der 6. Kl. Hauptschule

■ 3-stufig nach der 7./8. Kl. Hauptschule

■ 2-stufig nach der 9. Kl. Hauptschule, Realschule, Gymnasium

■ Ausbildung in der Übungsfirma

■ Ganztagesbetreuung auf Wunsch

Informieren Sie sich über Inhalte, Ziele und Vorteile der Ausbildung

an unserer staatlich anerkannten Wirtschaftsschule.

Private Wirtschaftsschule Breitschaft e.V.

Sie finden uns im Zentrum der Stadt direkt hinter der Dompost.

Salzburger Gasse 1 · D-93047 Regensburg

Telefon: 0941 59571-30 · Telefax: 0941 59571-58

Mail: sekretariat@wirtschaftsschule-breitschaft.de · www.wirtschaftsschule-breitschaft.de

Die Regensburger Stadtzeitung 39


Kino Februar 2009

40 Die Regensburger Stadtzeitung

„Der Vorleser“

Regie: Stephen Daldry

Sie ist rätselhaft und viel älter

als er … und sie wird seine erste

Leidenschaft. Eines Tages ist

Hanna (Kate Winslet) spurlos verschwunden.

Erst Jahre später trifft

Michael (gespielt von David Kross

als Junge, als Mann von Ralph Fiennes)

sie wieder - als Angeklagte

im Gerichtssaal. Hier erfährt er

von ihrem persönlichen Schicksal und von ihrer grausamen Vergangenheit

als KZ-Aufseherin. Am Ende wird er sie durch seine nie verlorengegangene

Zuneigung erlösen. Mit „Der Vorleser“ hat der Oscar-nominierte und mehrfach

preisgekrönte Regisseur Stephen Daldry einen Weltbestseller verfilmt, der nach

seinem Erscheinen inzwischen in 40 Sprachen übersetzt wurde und mit nationalen

und internationalen Preisen ausgezeichnet wurde. Es ist die Verfilmung

einer unmöglichen, sonderbaren und zugleich so intensiven Liebe, dass sie das

Leben von zwei Menschen für alle Zeit miteinander verbindet. In den Hauptrollen

brillieren Kate Winslet und Ralph Fiennes, die Titelrolle spielt außerdem

der deutsche Shootingstar David Kross (bekannt aus „Krabat“). Ergänzt wird

dieses Ensemble durch so herausragende Darsteller wie Bruno Ganz, Lena Olin,

Burghart Klaußner, Hannah Herzsprung, Karoline Herfurth, Matthias Habich

und viele andere.

Mit der RSZ können Sie dieses faszinierende Movie kostenlos ansehen! Die RSZ-Filmredaktion

verlost in Cooperation mit CinemaxX für Donnerstag, den 26.2. wieder 20 schöne Logenplätze

(10 x 2 Karten) für die Hauptvorstellung um 20.00 Uhr. Wer gewinnen will, schreibt, mailt

oder faxt bis spätestens 20.2. an die Redaktion, Kennwort „Vorleser“. Die Gewinner werden

benachrichtigt!

„Glaubensfrage“

Regie:

John Patrick Shanley

John Patrick Shanley adaptierte sein

mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnetes

Broadway-Stück für die Leinwand

und führte auch gleich selbst

Regie. Zur Story: Bronx, 1964: Der

charismatische Priester Flynn (Philip

Seymour Hoffman) wird an die

St. Nicholas Schule versetzt. Seine

Bemühungen, die strikten Regeln

zu durchbrechen, sind der strengen

Direktorin Schwester Aloysius Beauvier

(Meryl Streep) von Anfang

an ein Dorn im Auge. Als Flynn

sich scheinbar zu aufopfernd um

den ersten und einzigen schwarzen

Jungen der Schule kümmert,

wächst bei Schwester Beauvier und

der jungen Schwester James (Amy Adams) ein dunkler Verdacht. Ohne eindeutige

Beweise beginnen sie einen persönlicher Feldzug gegen den dynamischen Priester.

- Eine packende Story über Wahrheit, gesellschaftliche Veränderung und die

zerstörerischen Kräfte von blinder Justiz in einer von Vorurteilen geprägten Ära.

Startet am 5. 2. in den Kinos.

„Der Knochenmann“

Regie: Wolfgang Murnberger

Das Erfolgstrio Murnberger, Haas,

Hader schrieb erneut das Drehbuch

nach einem der Bestseller-Romane

von Wolf Haas aus der Brenner-Reihe.

Josef Hader verkörpert wieder

den kauzigen Privatdetektiv “Brenner”

und Wolfgang Murnberger

setzt das Ganze gekonnt in Szene.

Mikrokosmos – Backhendlstation:

Das ist kein Widerspruch, das ist Lebenskultur,

Esskultur, Freizeitkultur

und Familientradition in Österreich.

Eigentlich sollte Brenner nur ein paar Schulden eintreiben. Doch dann bemerkt

er, dass in der ländlichen Backhendlstube merkwürdige Fleischbeschaffungsmaßnahmen

die Regel sind. Es wird spannend, witzig und auch ein bisschen melancholisch

zu erleben sein, wenn Brenner sich in Birgit (Birgit Minichmayr) verliebt,

die Schwiegertochter des alten Löschenkohl (Josef Bierbichler), die wahre Chefin

der Backhendlstation. Und es wird um das top-aktuelle Thema „Ernährung“, also

im engeren Sinne um die spezifischen Nahrungsketten, gehen. Das alles natürlich

ganz in der schrulligen und dem Brenner eigenen Sicht der Dinge – oder eben der

Sicht von Haas, Murnberger und Hader. Kommt am 19.2. ins Kino!

„Der Ja-Sager“

Regie: Peyton Reed

Gummigesicht Jim Carrey, zuletzt

im düsteren „Nummer 23“ zu

sehen, besinnt sich wieder auf

seine Slapstick-Stärken und zieht

alle Register eines Comedy-Kings.

Wie einst als „Dummschwätzer“,

der nicht lügen konnte, stellt er

sein Leben mit einer turbo-anarchischen

Show auf den Kopf.

Carrey ist in seinem neuesten

Film der „Ja-Sager“ Carl Allen,


Februar 2009

allerdings nicht von Anfang an. Zuerst verweigert er sich allem, was das Leben

ihm bietet – beruflich wie auch privat. Das führt ihn in eine existenzielle

Krise. Doch dank eines Selbsthilfeprogramms lernt Carl, prinzipiell zu allem

und jedem „Ja“ zu sagen. Dadurch aktiviert er plötzlich ganz erstaunliche

Ressourcen, die sein Leben völlig auf den Kopf stellen – er wird nicht nur

befördert, sondern findet auch eine neue Liebe. Doch bald merkt der „Ja-

Sager“, dass die Flut ungeahnter Möglichkeiten nicht nur Vorteile bietet. Ab

19.2. im Kino.

„Frost/Nixon“

Regie: Ron Howard

Welchen Einfluss die Medien auf

die Politik haben, hat nicht zuletzt

der aktuelle US-Wahlkampf, besonders

auch der Vorwahlkampf

der Demokraten, gezeigt. Auch im

deutschen Wahlkampf wird sich

im Wahljahr 2009 diese Symbiose

bei Fernsehduellen und Talkshows

beobachten lassen. Eines

der spannendsten Duelle der politischen

Talkshowgeschichte stellt

die Begegnung zwischen dem an

der Watergate-Affäre gescheiterten

US-Präsidenten Richard Nixon und

dem britischen Journalisten David

Frost aus dem Jahr 1977 dar. Drei

Jahre hatte Nixon nach seinem

Rücktritt geschwiegen, doch im Somer

1977 läßt er sich auf eine Reihe

von exklusiven TV-Gesprächen mit

dem als windig geltenden britischen

Talkmaster und Sunnyboy David Frost ein. Diese Geschichte faszinierte Regisseur

Ron Howard – er blickt vor und hinter die Kulissen dieser denkwürdigen Treffen,

das für beide Kontrahenden zum persönlichen Scheideweg wurde, da beide um

ihre Ehre ringen mussten, aber nur einer die Begegnung als Sieger verlassen konnte.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bühnendrama von Peter Morgan, der

auch das Drehbuch verfasste. Wie bei der Bühneninszenierung wird Nixon von

Frank Langella gespielt und David Frost von Michael Sheen verkörpert. Darüber

hinaus agieren mit Kevin Bacon, Matthew Macfadyen und Sam Rockwell weitere

große Schauspieler für diesen Film, der am 5. Februar in die Kinos kommt.

„Milk“

Regie: Gus Van Sant

Diese Film hat Potential – er wurde in vier Kategorien für den British Academy

Film Awards 2009 (BAFTA) nominiert und sogar gleich mit acht OSCAR®-

Nominierungen, u.a. in den Kategorien “Bester Film”, “Beste Regie”, “Bester

Hauptdarsteller”, in den Wettbewerb geschickt. Sean Penn, der bereits im Januar

für seine herausragende Darstellung mit dem Critics Choice Award geehrt wurde,

spielt im neuen Film von Kultregisseur Gus Van Sant „Milk“ den legendären

amerikanischen Bürgerrechtler Harvey Milk. Der Regisseur macht aus den letzten

acht Jahren im Leben dieses Mannes ein mitreißendes Zeitpanorama, das die

70er-Jahre aus einer Perspektive zeigt, die man so kaum kennt. 30 Jahre nach

Harvey Milks tragischem Tod, kommt die einzigartige Geschichte zum ersten

Mal ins Kino.

Milk war Politiker und Volkstribun,

Ikone, Vorbild und Held, Freund

und Liebhaber. Sein Leben schrieb

Geschichte, und sein Mut rettete

Leben - nur nicht sein eigenes. Ein

Mann, weit mehr als ein Schwulen-

Aktivist, der quer durch alle Bevölkerungsschichten

und politische

Spektren zum Inbegriff für einen mutigen

Kampf für Bürgerrechte und

Gerechtigkeit in der Welt wurde.

Seine Vision von einer besseren Welt

wurde zur Inspiration für viele und

ist bis heute vor allem in den Staaten

unvergessen. Sean Penn in der Titelrolle

steht an der Spitze eines großartigen

Ensembles, das neben vielen

anderen Emile Hirsch, Josh Brolin,

James Franco und Diego Luna umfasst.

Bei uns startet dieser Film am

19. Februar.

Tipps für’s Pantoffelkino

Kino

An den schwedischen Kinokassen brach „ARN DER

KREUZRITTER“ im letzten Sommer alle Rekorde

– die authentische Geschichte um den berühmten

schwedischen Nationalhelden präsentiert dem Zuschauer

schließlich opulente Schlachtszenen, umrahmt

von faszinierenden Bildern. Man schreibt

das Jahr 1150 und im Heiligen Land liefern sich die

Kreuzritter blutige Kämpfe mit den Muslimen. Arn

Magnusson, Sohn einer schwedischen Adelsfamilie,

wird Opfer einer Intrige und wird deshalb zum

Tempelritter. Sein Mut und seine kämpferischen

Fähigkeiten lassen ihn bald zum geachteten Heeresführer aufsteigen. Doch kann

er wieder heimkehren? Zusätzlich bieten die 2 DVDs und die BlueRay, die ab

20.2. im Handel sind, noch zahlreiche Extras.

Zum gleichen Termin kommt auch „SAND UND

TRÄNEN“ als Kauf-DVD in die Läden. 2004 wurde

die Darfur-Krise von den Vereinten Nationen zur

„schlimmsten humanitären Katastrophe der Welt“

erklärt. 2,5 Millionen Zivilisten wurden aus ihrer

Heimat vertrieben, hunderte Dörfer systematisch

ausgelöscht. US-Star George Clooney zeigt in dieser

aufrüttelnden Dokumentation, wie dringend die

Menschen in Darfur unsere Hilfe benötigen. Diese

preisgekrönte Dokumentation des US-Regisseurs

Paul Freedman beschreibt auf eindrucksvolle Weise

sowohl die Hintergründe des Darfur-Konflikts, als auch das Scheitern der

internationalen Gemeinschaft, angemessen und effektiv auf den Völkermord

zu reagieren.

Die RSZ verlost je 2 DVDs & 1 BlueRay für „Arn“ sowie 3 DVDs für „Sand und Tränen“ unter

ihren Lesern - wer gewinnen will, schreibt bis spätestens 15.2. an die Redaktion, Kennwort

„Pantoffelkino“ und nennt seinen Wunsch.

Die Regensburger Stadtzeitung 41


Ideal für Familien und sportliche

Skifahrer

Präparierte Pisten, Loipen und Tiefschneeabfahrten –

Schneesicherheit hat einen Namen: Warth-Schröcken

am Arlberg. Eingebettet zwischen Arlberg, Lechtal und

Bregenzerwald, zwischen 1.500 und 2.050 m gelegen,

gilt das Skigebiet als wahres „Schneeloch“, was die

Statistik der letzten zehn Jahre belegt: Durchschnittlich

jährlich über elf Meter Neuschnee! Ideale Pistenverhältnisse,

moderne Liftanlagen, viel Schnee abseits der

Pisten und viele Extras machen das Skigebiet ideal für

alle Ansprüche.

Skivergnügen pur garantieren 14 Liftanlagen, 66 Pistenkilometer

und der neu konzipierte Salober Park, für

den natürliche Geländeformen genutzt wurden. Der

XL-Snowpark für Snowboarder und Freeskier bietet

Bereiche für „Beginner“ und „Experten“: Kickerlines,

Rail Lines, Quarter, Big Jumps, Mega Funbox und vieles

mehr. Acht Extra-Stationen sorgen für zusätzlichen

Spaß. Ganz neu ist die Parallell-Riesentorlaufstrecke

mit High-Tech-Zeitnehmung.

42 Die Regensburger Stadtzeitung

Warth-Schröcken am Arlberg:

Schneegarant und

Geheimtipp der Alpen

Erholung und Gastronomie werden hier groß geschrieben.

In den Skihütten mitten im Skigebiet finden jeden

Dienstag gemütliche Hüttennachmittage mit Live-

Musik statt. Man gibt sich familiär und gastfreundlich

auf höchstem Niveau.

„Heiße Sechser“ und High-Tech

Das Liftangebot kann sich sehen lassen: Nicht Quantität,

sondern Qualität. Frieren im Lift gehört in Warth-

Schröcken der Vergangenheit an. Hier sorgen zwei

„heiße Sechser“ für eine warme Bergfahrt bei jedem

Wetter. Der Saloberjet und der Sonnenjet-Auenfeld

sind mit Sitzheizung und Schutzhaube ausgestattet.

Der Steffisalp-Express sowie Jägeralp-Express verfügen

über Wetterschutzhauben.

Der Zugang zu den Liften funktioniert dank „händsfri“

berührungslos und die auf dem Skipass gespeicherten

Aktivitäten, Lift-Einstiegszeiten und gefahrene

Höhenmeter können im Internet abgerufen werden.

Einfach Skipassnummer www.warth-schroecken.com

registrieren.

Der Skiressort Service International wählte die Wintersportregion

zum dritten Mal in Folge unter die TOP 10

Skigebiete der Saison 07/08. In diesem Zusammenhang

vergaben die internationalen Tester auch den Titel

„BEST Liftsystem“.

Liftpreise Winter 08/09: Tageskarte Skigebiet Warth-

Schröcken: 36,50 Euro. Jugendliche (16-18): 32 Euro,

Kinder unter 16: 18,50 Euro. Kinder unter 5: 3 Euro.

Inklusive kostenlose Skibusse.

Pulverschnee abseits der Pisten

Warth-Schröcken ist zum Top-Spot für Freerider und

Tiefschneefahrer geworden. Schneesicherheit und

ideales Gelände bieten außergewöhnlich gute Bedingungen.

Passend dazu gibt´s bei den Skischulen

erstmals Hike&Ride-Kurse. Noch bis 12. April 2009

können Variantenskifahrer und Freerider das fünftägige

Hike&Ride-Camp buchen. Sicherheitsschulung in Praxis

und Theorie gehört selbstverständlich dazu. Wer

sein Wissen über Verhalten abseits der Pisten vertiefen

möchte, für den bietet Warth-Schröcken gemeinsam


Mit High-Tech auf den Berg. Ein Traum abseits der Piste: Freeskiing.

Das grandiose Panorama von Warth Schröken.

mit der Initiative SAAC verschiedene kostenlose Lawinen-Safety-Camps

an.

Das Programm startet mit Theorie über Sicherheitsausrüstung,

Lawinenkunde und Tourenplanung. Dann

finden Übungen mit dem Verschüttetensuchgerät (LVS)

und Variantenfahren statt. Es folgen Freeride-Touren

weit abseits des Skigebiets – entweder auf der Lechtour

am Arlberg oder der 3-Tälertour ins kleine Walsertal.

Den Abschluss bildet ein weiterer Tag mit Powder-

Runs.

Das Hike&Ride-Angebot, inklusive Tourenprogramm

mit ausgebildetem Skiführer, für fünf Tage, ist ab 360

Euro pro Person buchbar. (Sicherheitsausrüstung, Ski

und Felle können geliehen werden). Hinzu kommen

Skipässe – je nach Programm zwischen 130 Euro und

180 Euro. Anmeldung bis spätestens eine Woche vor

dem gewünschten Termin.

Das Buchungspaket „Hike&Ride“, inklusive sieben

Übernachtungen, fünf Tage Tourenprogamm und Skipass,

Sicherheitsausrüstung sowie Ski und Fellen ist

beispielsweise im vier Sterne Hotel mit Halbpension

ab 1.141 Euro, in der Pension mit Frühstück ab 845

Euro und im Appartement ohne Verpflegung ab 809

Euro buchbar. Außerdem bieten Skischulen einzelne

Freeridetouren an.

Übungsanlage für Freerider

Mit der neuen Pieps-LVS-Übungsanlage können Freerider,

Tourengeher und Variantenfahrer den Umgang mit

Lawinenverschüttetensuchgeräten (LVS) üben.

Richtige Einschätzung der Situation, des Wetters und

der Schneebeschaffenheit sind oberstes Gebot abseits

der Piste. Was bleibt ist das Restrisiko eines Lawinenabgangs.

Um dafür gerüstet zu sein, sollte man immer

LVS-Gerät, Schaufel und Sonde dabei haben.

Besonders interessant für Einsteiger: Kostenlose Kurse

an der Anlage mit Sicherheits-Experten. Hiermit setzt

das Skigebiet Warth-Schröcken weiter auf das Thema

Sicherheitskompetenz.

Infos unter: www.snowworld.at

Wintersporterlebnis ohne Ski -

Sanfter Wintersport

Warth-Schröcken bietet neben alpinem Wintersport

auch den nordischen Stil, der voll im Trend liegt.

Urlauber können Huskyschlitten lenken oder geführte

Schneeschuhtouren durch den frisch gefallenen

Schnee machen. Höhenloipen, Winterwanderwege,

eine Entdeckungsreise in die Eiszapfenhöhle sowie

umfangreiche Kinderaktivitäten runden das Programm

abseits der Pisten ab. Alle Angebote sind über das

Tourismusbüro Warth-Schröcken buchbar.

Unterwegs mit Schneeschuhen oder mit den Huskyschlitten.

Reise

Anzeige

Angebote für Kinder

Schneewochen für Kinder (3–6 Jahre) werden vom 7.

bis 21. März angeboten: 6-Tages-Skipass + 4-Tages-

Skikurs + Après-Ski-Programm sind gratis, wenn sie in

Begleitung von mindestens einem Erwachsenen eine

Woche in Warth-Schröcken verbringen.

Sieben Übernachtungen für zwei Erwachsene mit zwei

Kindern (3-6 Jahre) inklusive Skipass und Skikurs für die

Kleinen, im Hotel mit Halbpension, sind buchbar ab

1.029 Euro, in der Pension mit Frühstück ab 595 Euro

und im Appartement ohne Verpflegung ab 506 Euro.

Buchung über den jeweiligen Vermieter.

Anreise:

Flugzeug: Nach St. Gallen/Altenrein, Friedrichshafen,

Zürich oder München.

Auto: Von München: A95 – Oberau – Ettal – Linderhof

– Grenze Ammerwald – Plansee – Reutte – Lechtal.

Von Stuttgart: A8/A7 bis Oy – Oberjoch – Tannheim

- Weißenbach. Von Basel/Zürich: N3/N1 – St. Margarethen

– Au – Lustenau – Dornbirn – Bödele – Bezau..

zug: bis nach Dornbirn, von dort mit dem Bus nach

Warth/Schröcken.

Und nicht zu vergessen: Warth-Schröcken hat auch

im Sommer geöffnet: kostenlose, geführte Bergtouren,

Themenwanderungen und Alpkäsereibesichtigung etc.

Das Angebot für Kinder umfasst: Canyoning-Tour, Klettern,

Bergsteigen und Abenteuerpark etc.

Infos: tourismusbüro Warth/Schröcken,

tel. 0043/5583-35150, 0043/5519-2670, info@warthschroecken.com,

www.warth-schroecken.com

Kostenlose Kurse mit Sicherheits-Experten.

Die Regensburger Stadtzeitung 43


Panorama

Anzeige Anzeige

Initiative „Sicher im Schnee“ rät zum

Helm auf der Piste

Durch Widerstandsfähigkeit,Absorption

und Umlenkung

von Stößen bietet ein

Helm größtmöglichen

Schutz und kann 85%

aller Kopf- und Gehirnverletzungen

im

Skisport vermeiden.

„Sicher im Schnee“

warnt: keine Schnellund

Internetkäufe!

Hier sind wichtige

Punkte zu beachten:

Den Helm immer persönlich

anprobieren.

Nur bei richtigem Sitz

Sicher und schick auf die Piste: Helm tragen!

kann er beim Unfall

die volle Schutzwirkung

entfalten. Er muss mit Drehschraube individuell verstellbar sein und sich

optimal dem Kopf anpassen lassen, ohne zu drücken. Bei abrupten Kopfbewegungen

darf er sich nicht bewegen. Grundsätzlich sollte er der europäischen

Norm EN 1077 entsprechen, CE-geprüft sein, eine harte Außenschale haben

und auch mit Skibrille bequem zu tragen sein. Zum Kauf daher die Brille mitbringen.

Weiterer Aspekt für die richtige Wahl ist das Fahrverhalten: Freizeitfahrer, Freestyler,

Anfänger, Profi, Skifahrer oder Snowboarder. Im Sportfachhandel gibt´s

für jeden ein geeignetes Modell.

Info: www.sicher-im-schnee.de

Fünf Lauf- und Skatedisziplinen beim

Regensburg Marathon 2009

23. und 24. Mai

Wettbewerbs- und Streckenvielfalt, Qualität der Organisation und die Kulissse

der Welterbestadt, sind gewichtige Gründe am Marathon-Wochenende nach

Regensburg zu kommen. Die Kür der Bayerischen Marathon-Meister sowie

Sonderwertungen für Niederbayerische und Schwäbische Meisterschaften sollen

zusätzlicher Anreiz sein.

44 Die Regensburger Stadtzeitung

Februar 2009

Bald ist es so weit: Der Regensburg Marathon startet wieder.

Den Anfang machen die jungen Nachwuchssportler (5-19 Jahre), die am Samstag,

23.5., ab 13 Uhr, zum „ostwind mini-marathon“ (1-4,2 km) aufbrechen.

Am Sonntag, 24.5., ab 8.15 Uhr, starten die Inline-Skater zum „gong fm-

HalbMarathon“ und die Läufer um 8.30 Uhr zur Königsdisziplin, dem „Maxi

DSL Marathon“.

Wie gut die Marathonstrecke ist, beweist die bisherige Bestzeit des Russen Dimitri

Kapitonov von 2001: Seine 2:12:19 Stunden sind ein Maßstab für alle.

Wer die 42 km scheut und trotzdem Wettbewerbsluft schnuppern will, hat zwei

weitere Möglichkeiten. Am Sonntag, 24.5., 10.10 Uhr startet der „Thurn und

Taxis HalbMarathon“ und um 10.30 Uhr der „Continental 10 km-Lauf“.

Rahmenprogramm: Sa, 23.5., 20 Uhr, „Da Huawa, da Meier und I“ präsentiert

von Siemens/Infineon (12 Euro), Infos auf dem Messegelände, Stadtführungen,

kulturelle Veranstaltungen.

Infos unter: www.regensburg-marathon.de

Integrative Akademie für Bildung und

Coaching

Entwickelte SystEx: Gerhard Gigler von der

Integrativen Akademie für Bildung und Coaching.

Die Integrative Akademie für Bildung

und Coaching Regensburg

präsentiert eine von Akademieleiter

Gerhard Gigler neu entwickelte Verfahrensweise.

SystEx findet Anwendung

in Coaching, Psychotherapie,

Supervision und Organisationsberatung.

SystEx stellt Denken und Handeln systemischer

Zusammenhänge in den

Mittelpunkt. Theoretischer Ansatzpunkt

ist das neue Modell des Systemischen

Hexagons, das die eigene

Balance zwischen Arbeit+Privat,

Bewusstheit+Handlung, Kontakt

nach innen und nach außen,

Sinnsystemen+Sozialen-Systemen

fokussiert. Zielrichtung ist die expressive

Flexibilität, die in Mensch

und Sozialem System Wachstum

ermöglicht. Die expressive Flexi-

bilität wird durch Techniken und Methoden von SystEx belebt und trägt zum

persönlich-beruflichen Wachstum und zur eigener Weiterentwicklung bei.

6.–13.6. 2009: Ausbildung in SystEx – Systemischer Expressionsarbeit:, Feriencamp

Toskana.

30.5.-13.6.2009.: NLP-Practitioner-Ausbildung, Feriencamp Toskana.

Weitere Ausbildungen: Integrative Supervision&Coaching: 6.-8.3.2009, Systemisch-Integrative

Psychotherapie: 13.-15.3.2009, Systemisch-Integrative Organisationsberatung:

20.-21.3.2009, NLP-Master: 6.–9.4.2009, NLP Practitioner:

8.-10.5.2009, Systemisches Expressionscoaching: 6.–13.6.2009, NLP-Trainer:

22.-24.1.2010. Informationen unter: www.intaka.de


Februar 2009

Panorama

Anzeige Anzeige

Grundsteinlegung im November 2008 für die Umbaumaßnahmen in der Armin-Wolf-

Arena mit Namensgeber Armin Wolf (3.v.re.)

Ticketvorverkauf für die Baseball-WM

läuft bereits

Der Ticketvorverkauf für die Vorrunde der Baseball-WM (9.-12.9.2009), zu der

40.000 Zuschauer erwarten werden, hat begonnen. Neben Deutschland werden

der amtierende Weltmeister USA, China und Venezuela ihre Spiele in der

Armin-Wolf-Arena bestreiten.

Tickets: In vier Preiskategorien ab 16 Euro. Fr und Sa, wenn jeweils zwei Spiele

auf dem Programm stehen: 24 bis 58 Euro. Wochenticket für alle sechs WM-

Spiele: 65 Euro. Frühbucher-Rabatte ab 15 Prozent: noch bis 30.4.2009, danach

gelten reguläre Preise.

Die Arena wird bis zum September für 1,4 Mio. Euro modernisiert, die Zuschauerkapazität

soll auf 11.500 Sitzplätze erhöht werden.

Tickets bestellen unter: wm.baseball.de

So schön kann Naturkalkfarbe

sein.

Schimmel-Infoabend

Do, 12.2., werkstatt Holz & Farbe -

Urbanstraße 2, 19 Uhr

Neuere Studien belegen: In Deutschland haben

7 Mio. Wohnungen gefährlichen Schimmelpilz-

Befall. Oft unbemerkt, denn er ist erst im Spätstadium

wahrzunehmen. Moderne Bauweise

und Materialien begünstigen das Wachstum.

Hier ist reiner Naturkalk für die Wand der beste

Schutz.

Schon ein kleiner Schimmelfleck gibt Millionen

Schimmelsporen mit Gefahr für die Gesundheit

ab. Allergien, Hautreizungen, Grippegefühl, Er-

schöpfung, Schwindel sind die häufigsten Reaktionen – aber auch schwere

Lungenentzündungen.

Naturkalkputz und reine Naturkalkfarbe jedoch entziehen Schimmel den

Nährboden, da sie stark alkalisch sind. Doch nur wenige Produkte erfüllen die

natürlichen Anforderungen voll und ganz.

Interessierte können sich durch eine Multimedia-Präsentation informieren. Die

Teilnehmerzahl ist begrenzt. Gebühr: 6 Euro.

Anmeldung: werkstatt Holz&Farbe, Tel. 0941/416 86,

info@werkstatt-holzundfarbe.de, Infos: www.haganatur.de

Günstiger Mittagstisch im Brandlbräu

Der neue Wirt Roman Weindinger präsentiert im Brandlbräu seit Januar einen

überaus günstigen Mittagstisch. Schon ab rund fünf Euro kann der hungrige

Gast sich dabei auf ein reichhaltiges Essen samt 0,3-l-Getränk freuen. Auf

der Speisekarte stehen zum Beispiel Schweinebraten mit Reiberknödel und

Bayrisch Kraut, Paprikarahmschnitzel mit Butternudeln und gemischtem Salat,

Käsespätzle mit Röstzwiebeln und Salat oder ein leckeres Pangasiusfilet vom

Rind mit Bratkartoffeln und Salat. Guten Appetit!

Die Regensburger Stadtzeitung 45


Mittagstisch:

Täglich wechselnde

Gerichte plus Getränk

ab 5 Euro

Wirt Roman Weindinger

und sein Team freuen sich

auf ihre Gäste

46 Die Regensburger Stadtzeitung

Nachtschicht Februar 2009

Hey DU!

Lov e - Spec ia L

Na m e:

alex & j a s m iN

alter: 2 x 20

tatort: Ka r m a

UNterwegs m i t:

Chris/ChristiaN/

steffi

Wo gehts noch hin?

Schau ma mal

Lieblingslocation:

Karma

Highlight des Tages/Abends:

Der Rausch

Flop des Tages/Abends:

Da Chris ...

Angenehmeres Weggehn durch:

DaSilva/Karma

Was wolltet du schon immer mal

loswerden:

Dass die Karma größer werden soll

DJ Shantell’s Bucovina Club

Sa, 7.2., Gloria, 22.00 Uhr

Nicht mehr vorstellen muss man DJ

Shantel und seinem Bucovina Club in der

Ratisbona, Shantell ist inzwischen schon

fast Stammgast im Gloria. Er brachte der

Jugend den Balkan-Sound näher und

sorgt bei seinen DJ-Sessions immer für

schweißtreibende Shows! Mehr Party geht

nicht !

King Banana – Indoor Reggae Festival

Fr, 13.2., Alte Mälzerei, 21.00 Uhr

Mit dabei bei der 3.

Auflage dieses Festivals

sind das elfköpfige

Reggae & Dancehall

Orchestra KING BANA-

NA sowie DJ Rufflow

und Special Guests.

Seit mittlerweile 14

Jahren rocken KING

BANANA mit ihrem

unverwechselbaren

Reggae- und Dancehallsound

- von 60s-Ska über Rocksteady und Roots-Reggae bis hin zum

Dancehall - das Publikum. KING BANANA spielten mit Künstlern wie Dr. Ring

Ding, The Pioneers, New York Ska Jazz Ensemble oder Macka B und begeisterten

auf den größten Ska- und Reggae-Festivals Europas.

AuVtakt #2 – Audiovisuelle Clubnacht

auf dem Galgenberg

Sa, 14.2., Theatersaal, 23.00 Uhr

AuVtakt steht für Audio und Video im Takt. Das

Resultat: Ein audiovisuelles Gesamterlebnis,

Party als Kunst. Nach der furiosen Premiere

im Oktober (mit Gast-DJane Acid Maria) geht

der audiovisuelle Club AuVtakt in die zweite

Runde. Das Line-Up kann diesmal mit zwei der interessantesten Musiker abseits

des schnelllebigen Rave-Jetsets aufwarten: RAUMAGENT ALPHA (festplatten/

berlin) hat sich für einen Live-Act mit bergeweise analogem Equipment

angekündigt und KID.CHIC vom Münchner Senkrechtstarter-Kollektiv Stock5

wird eines seiner großartigen raumgreifenden DJ-Sets zum Besten geben. Bei

AuVtakt zieht das Visuals-Kollektiv BLINK AND REMOVE nicht nur hinter den

Kulissen die Strippen; mit sensationellem Hi-Energy-Flackern auf Monitoren und

im Raum schwebenden Projektionsflächen wird der gesamte Clubraum optisch

strukturiert.

PartyUNIon

Fr, 20.2., Scala, 23.00 Uhr

PartyUNIon ist die Studentenparty in Regensburg! Veranstaltet wird sie seit

Januar jeden 3. Freitag im Monat. und bei grandioser Musik von Dj Monskij,

tollen Getränkeangeboten, kostenlosen Lollies und einem Eintritt von nur 3€

mit Studentenausweis wird bis 4 Uhr morgens im Scala durchgefeiert. Bist du

auch bei StudiVz? Werde Mitglied der Gruppe, und wer schnell ist, kann sich

auch in der Woche vor der Party auf der Gästeliste einschreiben. Die ersten 15

Eingeschriebenen dürfen dann sogar kostenlos zur Party kommen. Lernen kannst

du woanders, feiern nicht!

Let’s Dance – der Uniball 2009

Fr, 21.2., Kolpinghaus, 20.00 Uhr

Shantel

RaUMaGent alPha

Der wohl attraktivste Faschingsball der Region mit den erfahrungsgemäß besten

Masken findet am Faschingssamstag, den 21. Februar 2009, statt. Allerdings nicht


Februar 2009

traditionsgemäß an der Uni-Mensa, sondern wegen

den Renovierungsarbeiten dieses Jahr im Kolpinghaus

am Donaumarkt. Wie immer ist ein tolles Programm

geboten. Die Power-Band „Kulticz“ sorgt mit vielen Rock-

und Pop-Klassikern für tolle Stimmung. Beste Musik zum

Abtanzen ist bei ihnen garantiert! Und auch Johnny Gold

& die Silber Sound Band sorgen mit einer aufwändigen

Bühnenchoreographie im Hitparadenfeeling und

halsbrecherischen Modulationsstunts für temporeiche,

atemberaubende und schwindelerregende Unterhaltung.

In der Disco Area agiert DJ Stefan an den Turntables

und eine große Schwarzlichtshow wird von Ameno

Signum inszeniert. Natürlich gibt es auch wieder eine

Prämierung der schönsten Masken mit wertvollen

Preisen. Karten zu € 13 zzgl. Gebühren gibt es an allen

bekannten Vorverkaufsstellen in der Region und über die

Ticket Hotline 01805-30 10 70.

Rosenmontagsparty am 23. Februar

Mo, 23.2., Kulturspeicher, 20.00 Uhr

Wegen des Mensa-Umbaus muss auch der beliebte

Rosenmontagsball, der von der Alten Mälzerei seit 14

Jahren organisiert wird, ein Ausweichquartier suchen –

das Event geht heute im Kulturspeicher über die Bühne.

Top-Act sind die GONG FM BAND, die ihr 10-jähriges

Jubiläum feiern und dazu als spezial guests die ehemaligen

Frontmänner Detlef Kapfinger, Jörg Puls und Ex-Frontfrau

und DSDS-Gewinnerin ELLI EHRL eingeladen haben.

Das Jubiläum wird mit den größten Hits aus zehn Jahren,

brandneuen Songs aus dem gong fm-Programm gefeiert,

Nachtschicht

fein garniert mit den größten Partyklassikern. Da wird natürlich gerockt und Party gemacht, was das Zeug

hält. Dazu gibt es DJ JOTT, eine Video-Show vom Feinsten und noch einige Überraschungen!

Party-Tipp für Auswärts!

Oasis-Aftershow-Party am 27.2. im Babalu/München

Wenn am 27. Februar im Zenith die letzten Akkorde von “I am

the Walrus”, dem traditionell letzten Lied eines Oasis-Konzerts,

verklungen sind, ist die Britpop-Party noch lange nicht zu

Ende: Alle Fans der Gallagher-Brüder können im Anschluss

im traditionsreichsten R’n‘R-Club der Bayern-Metropole

weiterfeiern: Deutschlands exklusivster Oasis-Fanclub und

Münchens beliebte Party-Reihe Popclub präsentieren im

Babalu (Leopoldstraße 27, U-Bahn Giselastraße) die Aftershow-

Party. Die DJs Mathias „Säm“ Wagner (Regensburgern

bestens bekannt – schließlich kommt er aus der Ratisbona),

Hangman und Florian Bergmann (Popclub) legen viel Oasis

und Artverwandtes auf, dazu werden limitierte Giveaways

der Band verlost. Und wer weiß – vielleicht tanzen Liam und

Noel ja mit. Eintritt: 5 Euro mit Konzertticket, 7 Euro ohne.

Infos unter: www.myspace.com/popclubinfo

Andre Galluzzi -

der Taksi-Driver kommt in die Suite

Freitag, 27.2., Suite15, 23 Uhr

Er ist Halbitaliener, in Frankfurt geboren und in Wiesbaden

aufgewachsen. Die Rede ist von DJ Andre Galluzzi (Taksi/

Cocoon/Frankfurt). Lange Nachtschichten sind für ihn kein

Thema, souverän meistert er 14-Stunden-Sets. Legendär

ist zum Beispiel seine über mehrere Stunden währende,

abwechslungsreiche Performance im Wiener Flex (2005).

Angefangen hat alles mit Open-Air-Partys. Das Parkcafé in

Wiesbaden und das Dorian Gray in Frankfurt waren weitere andRe GallUzzi

Etappen. Es folgten Engagements beim Berliner Club Tresor, bis

Galluzzi schließlich 1996 seinen Wohnsitz in die „Partymetropole“ Berlin verlegte. Zusammen mit Paul

Brtschitsch gründete er bereits ein Jahr zuvor sein Taksi-Label. Taksi-Driver Galluzzi wird bei seinem Auftritt

in der Suite15 eine große musikalische Vielseitigkeit präsentieren: von dunklen, spacigen Klängen bis hin

zu unbeschwerter House-Lässigkeit. Mal minimalistisch, mal trippig, mal mit üppigen Beats arbeitend, so

lässt sich seine Musik am besten beschreiben.

Die Regensburger Stadtzeitung

47


Karmalounge

REOPENING PARTY

Eventkritik/Lob:

Fette Restart-Party!

Gesprächsthema des Abends:

Alles neu macht der Januar -

oder so?

48 Die Regensburger Stadtzeitung

Clubkritik/Lob:

Umbau gelungen - sonst alles beim

Alten.

Stimme aus dem Volk:

Come and see - the new place to

be!

Hochzeit

Firmenveranstaltung

Promotionaktion

Incentive

{...}

Ihre Veranstaltung

- kompetent aus einer Hand -

Konzeption • Realisation • Catering • Künstler • Equipment

Veranstaltungsservice

Regensburg Peter Kittel

GmbH

Veranstaltungsservice Regensburg Peter Kittel GmbH

Margaretenstraße 8 • 93047 Regensburg

Tel: 09 41 / 2 80 21 80

Fax: 09 41 / 2 80 21 81

www.vs-regensburg.de

Samstag, 14.2.

20 Uhr:

JOHNNY GOLD & DIE SILBERSOUND

BAND, Der Schlagergott live in Concert,

Club Habana Schlaghosenball, Amberg

Donnerstag, 19.2.

19 Uhr:

* WEIBERFASCHING, Airport, Ernst-

Frenzel-Straße - Gewerbegebiet,

Obertraubling

20 Uhr:

* MÄNNERFASCHING, Polar2, Dr.-

Gessler-Str. 2

21 Uhr:

DONIKKL - ERWACHSENENFASCHING,

Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

22 Uhr:

WEIBERFASCHING, freier Eintritt für

Frauen, ZAP

22 Uhr:

TUNTENBALL, Kiss-Ass-Weiberfasching,

Alte Mälzerei, Keller, Galgenbergstraße

23 Uhr:

* DIE WILDEN WEIBER VOM PONYHOF,

Weiberfasching, Ponyhof, Gloria,

Simadergasse

Freitag, 20.2.

23 Uhr:

FRIENDLY FIRE, Fasching Special, Alte

Mälzerei, Galgenbergstraße

Februar 2009

Samstag, 21.2.

20 Uhr:

DER FASCHINGSSAMSTAGSBALL,

Erwin & Die Heckflossen, mit drei Areas

und mehreren DJs, Show-Einlagen,

Maskenprämierung, Kulturspeicher,

Bruderwöhrdstraße

20 Uhr:

BEATCLUB FASCHING, mit The Mystic

Eyes, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

20 Uhr:

UNIBALL 2009, mit Johnny Gold &

die Silber Sound Band, Kulticz und DJ

Stefan, Kolpinghaus, Adolph-Kolping-

Straße

23 Uhr:

* ELEKTRONISCHE FASCHINGSFEIER,

mit Dr. Motte und Kostümwettbewerb,

Gloria, Simadergasse

Montag, 23.2.

19.30 Uhr:

ROSENMONTAGSBALL DER

LUSTICANIA, Band: Evergreens,

Kolpinghaus

20 Uhr:

* DIE ROSENMONTAGSPARTY, 10

Jahre Gong FM-Band, Elli, Party-DJs,

Überraschungen, Kulturspeicher,

Bruderwöhrdstr.

21 Uhr:

* AIRPORT-ROSENMONTAGS-KNOCK-

OUT, Doppeldecker, Airport, Ernst-

Frenzel-Straße - Gewerbegebiet,

Obertraubling

22 Uhr:

ROSENMONTAG, freier Eintritt für jedes

Kostüm, ZAP

22 Uhr:

BAD TASTE-FASCHINGSPARTY,

Underground, Alte Mälzerei

23 Uhr:

* ROSENMONTAG DISCO EXPLOSION,

Olli Kelnhofer & DJ Soul, Suite 15,

St. Petersweg

20 und 23 Uhr:

* COMEDY CLUB, Edith Schröders

Faschings-Gala, ein heiteres

Spektakel aus Berlin-Neukölln, Gloria,

Simadergasse

20 Uhr:

PAPNOSE-PARTY II, Rosenmontagsparty

mit Original Leberkas Duo (Hauptact),

Schwafi & die Spackos (Bühne 1), CC7-

Nostalgie Band/ Cover-Music Deluxe,

Autogrammstunde A.J.B. Hangover,

Grammophon Roding

21 Uhr

BEATLEMANIA, mit DJ D. Schott & DJ

F.L.O. live: Lennon- McCartney-Show,

Muffatwerk - Ampere, Zellstr., München

Dienstag, 24.2.

21 Uhr:

MIDLIFE CRISIS, Oldie-Kehraus, Alte

Mälzerei, Galgenbergstraße

20 Uhr:

* CONFUSION, Alles verkehrt:

Dresscode Woman: maskulin, Dresscode

Men: femininin, Polar2, Dr.-Gessler-

Str. 2


Februar Januar 2009

CD-Party-Tipps:

Damit kommt die Feier in Schwung!

Es müssen nicht immer bekannte Namen sein, die für Party-Stimmung sorgen,

auch noch weniger bekannte Acts oder gar No-Names haben tolle Party-Sounds

drauf. Hier einige Tipps, und fast alles aus deutschen Landen

TONAIR

„Back in the Nineties”

(Sameway)

TONAIR überraschen

mit einer tollen CD, die entgegen dem

Albumtitel eindeutig nach Sixties klingt,

einer Epoche also, in der die Musiker

längst noch nicht geboren waren. Die

Münchner zelebrieren wunderbaren,

dezenten Indie-Pop, infiltriert von Geiste

des Mersey Beat und geprägt vom Klang

Josua Scheerer’s Hohner Kofferorgel, die

meist für mehr Aufhören sorgt als die

angenehm dezenten Gitarren. Perfekt

inszeniert von Flo Laske’s Gesang

muss die Qualität des Songmaterials

als herausragend bezeichnet werden

– schade, dass es nur zehn Songs in

35 Minuten sind. Dafür gibt es mit

„I love you so very much“ ein Bonus

Video Clip. Geheimtipp! (C.Ol.oz.Al)

★★★★★x★

AUDIENCE

„Dancers and Architects“

(Hazelwood)

Aus Hersbruck kommt

immerhin Günther Beckstein her,

der bayerische Ex-Ministerpräsident.

Aber wen interessiert das schon.

Wir sagen Hersbruck und meinen

dabei Hidalgo oder aber wir sagen

Hersbruck und meinen The Robocop

Kraus. Und natürlich sagen wir erst

recht: The Audience. Denn was da

an Rock aus dem Kleinstädtchen

bei Nürnberg kommt ist schon aller

musikalischer Ehren wert. Punk, Retro,

New Wave, Garage – die Fünf von The

Audience mischen alle Stile, wie sie

es brauchen, vertäuen Überliefertes

an Unentdecktem, wärmespendende

Psychodelika und zünden mit ihren

Songs auf ihrem Debut das Haus an.

(P.Ro) ★★★★★

ANTHONY ZARO

From A to Z (Point)

Wow, das ist ein feines

Poprockalbum, das

Anthony Zaro hier vorlegt. Man hört

die Harmonien der Beatles, eine

Stimme, ähnlich der von Bryan Adams

und das Songwriting eines erfahrenen

Musikers. Wobei diese Vergleiche

lediglich der besseren Einordnung

dienen und keinesfalls ausdrücken

sollen, dass Zaro kopiert. Im Gegenteil,

der Mann hat genug eigenen Ausdruck,

um die Charts zu knacken! Man findet

alles auf dem Album, nur keinen

Durchhänger. Das sind Songs von

höchster Güte! (acb) ★★★★

IDIOTERNE

„Idioterne“ (PuPilo)

Spanien rockt! Genauer

gesagt: Madrid. Was

die drei Herren von

Idioterne hier abliefern, ist erfrischend

gut. Songs wie „The Fly and the

Orchid“ oder „Reinvigorate“ bekommt

man so schnell nicht mehr aus dem

Kopf. Die umfangreichen Einflüsse von

The Clash bis Police oder Queens of

the Stone Age findet man durchaus in

den Stücken. Was man allerdings bei

diesem Trio merkt, ist, dass sie ihren

eigenen Weg gehen wollen und auch

gehen werden. (P.Ro) ★★★★

THE TIM

„Einszweiundsechzig“

(Rodeostar)

Junger Deutschpop –

mal fetzig, mal balladig, mal witzig,

mal albern. Leider immer spürbar, dass

sich The Tim nicht so frei aufmusizieren

traut wie er gerne wollte. Da sind

immer die Scheren spürbar, die dem

ein oder anderem Song die Wendung

ins Einheitsformat geben, um dem

Massengeschmack zu genügen. Aber

es rentiert sich das Reinhören in diese

CD allemal. Tiefpunkt ist allerdings

die Coverversion von Mittereggers

„Immer mehr“. Unglaublich, wie

belanglos und unmotiviert der

Titel hier dahinplätschert. Das pure

Grauen! Nichtsdestotrotz bleibt zu

hoffen, dass The Tim, und viele andere

junge Künstler auch, von der Industrie

die Chance bekommen, sich zu

entwickeln. (acb) ★★★

TWIG

“The Die Is Cast”

(Sameway)

Bestimmt gibt’s in

ganz Deutschland eine

4-stellige Zahl an Jungspundbands,

die eine ähnliche Musik machen wie

Twig, viele haben vielleicht auch

eine CD „draußen“. Angesiedelt

zwischen angeprofiter Schülerband

und mediokrem Alternate-Stage-

Act, schrammeln sich Twig durch

ein mitunter durchaus leidlich

unterhaltsames Potpourri von

Jungspund-Rockspielweisen. Also,

Poprock, Punkrock und Indierock,

oder so. Wie bereits erwähnt, durchaus

auch unterhaltsam, und vor allem live

vorstellbar beim Abschlussball deines

Gymnasiums oder Gartenfest zum

18. Geburtstag deines zweitbesten

Freundes. (aha) ★★

Nachtschicht

Profile und Parolen

In dieser Rubrik stellt die „Regensburger Stadtzeitung“

Leute mit bekanntem Namen vor.

Klaus Schwarzfischer, Germanist und Betreiber

der Werbeagentur akzent, hat unter

dem Pseudonym „Schwafi“ den schaurigkomischen

Roman „der Verein, der Metzger

und der tod“ geschrieben. Was als

harmlose Milieustudie beginnt, entwickelt

sich schnell zu einem trashigen und bitterbösen

Werk über die Machenschaften von

ehrenwerten Fußballfunktionären, Sponsoren,

Bordellbesitzern und Journalisten.

es geht um Vereinsmeierei und Geschäftemacherei:

der Randsperger Fußballverein

will mit allen legalen und illegalen Mitteln

in die 2. Bundesliga. Und stürzt am ende

tief. der kleine Roman, der sich sprachlich

eng an der Oberpfälzer Mundart orientiert,

wird von „Schwafi“ und seiner Begleitband,

den „Spackos in Feinripp“, auch als

schaurig-interaktive lesung inszeniert.

ein termin, der sich sicherlich lohnt:

„Schwafi“ und die „Spackos“ werden

mit Viehversteigerungsmikro und punkigrockigen

liedern am Rosenmontag (23.2.)

bei der Papnose-Party ii im Rodinger

„Grammophon“ zu hören sein.

Welche Stimmungslage haben Sie augenblicklich?

Herbstzeitlos.

Können Sie sich selbst kurz charakterisieren?

Glücklich im Kleinbürgerlichen verwurzelt,

mit der Tendenz nach außen hin

Intellektualität vorzutäuschen.

Worin sehen Sie Ihre größte Schwäche –

worin Ihre größte Schwäche?

Schwäche: Augustiner hell, Flasche.

Stärke: Zu wissen, was ich nicht will.

Worin sehen Sie die herausragendste und

die verwerflichste Leistung menschlichen

Geistes?

Herausragendste: Schulen

Verwerflichste: Golfplätze

Beruf und Privatleben, wie verträgt sich

das bei Ihnen?

Gut, weil ich beides strikt voneinander

trenne.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an

anderen Menschen und welche verachten

Sie?

Schätzen: Zurückhaltung. Keine Klischees

bedienen. Seine eigenen Stärken kennen

und richtig einsetzen.

Verachten: Bigotterie.

Unterwürfigkeit. Selbstüberschätzung.

Diesmal:

Klaus Schwarzfischer

(„Schwafi“)

Autor und Geschäftsführer der

akzent werbeagentur in Regensburg.

Nachname: Schwarzfischer

Vorname: Klaus

Wohnort: Regensburg

Beruf: Autor und Miteigentümer

einer

Full-Service Werbe-/

PR-Agentur

Alter 50

Was macht Sie richtig wütend und

worüber können Sie sich narrisch freuen?

Wütend: Telefonwarteschleifen mit elektronischer

Ansage.

Freuen: Fallrückzieher von Luca Toni aus

25 Metern ins rechte obere Eck in der

Verlängerung des Champions League-

Endspiels 2009 Bayern gegen Chelsea

beim Spielstand von 2:2.

Hatten Sie als Kind ein bestimmtes Vorbild?

Willi Schulz (Mittelläufer des HSV) und

Alice Cooper (Schockrocker).

Stellen Sie sich vor, Sie hätten 24 Stunden

lang eine Zeitmaschine zur Verfügung.

Welches Reiseziel würden Sie am liebsten

ansteuern und warum?

Das Alte Rom, um herauszufinden, wie

groß der Unterschied zwischen der Wirklichkeit

und dem ist, was uns in der Schule

darüber erzählt wurde.

Weinen Sie manchmal?

Nein.

Was ist Ihr größter Lebenstraum?

Immer Spaß bei dem zu haben, was ich

mache, und am besten auch noch Geld

damit zu verdienen.

Können Sie sich vorstellen, ein Ministeramt

zu bekleiden?

Ja. Ich möchte auch dauernd krasse Fehlentscheidungen

treffen dürfen und dafür

viel Geld bekommen.

Welches Buch liegt zurzeit auf Ihrem

Nachttisch?

Yoga für Frauen ab 40 (ist aber nicht

meins).

Was ist Ihr Hobby?

Ich schreibe gerade am Drehbuch zur

Verfilmung von „Der Verein, der Metzger

und der Tod“. Ich glaube, das ist Hobby.

Angenommen, Sie hätten als Regensburger

Oberbürgermeister drei Wünsche frei

– welche wären das?

Besseres Gefolge. Bessere Opposition.

Jahn an der Spitze der 1. Bundesliega.

Was essen Sie am liebsten?

Fleischpflanzerl aus der Metzgerei Schmid

in Randsperg.

Was finden Sie komisch?

Ich finde, dass viele Leute im Alter so komisch

werden.

Welche Frage haben Sie vermisst und welche

Antwort würden Sie darauf geben?

Frage: Was ist der Sinn des Lebens?

Antwort: Sag‘ ich nicht.

Die Regensburger Stadtzeitung

49


Kleinanzeigen Februar 2009

Private Kleinanzeigen - kostenlos

Kontakt: info@regensburger-stadtzeitung.de,

Betreff: Kleinanzeige oder per Fax: 0941/56 02 42

Stellenangebot

Verkaufe

2 DJ Turntables Omnitronic DD

1221, Röhrenferns. Grundig m. Fernbedien.,

Stereoanl. Grundig RCD 405

schw. m. Boxen, Waterprojektor f. Disco,

Bar, Preise (einzeln od. Paket) VB.

0176/20308191, Fotos u. Details anfordern!

agromoll@googlemail.com

Tyrolia-Ski + Bindung (170 cm), Stöcke,

Skisack VB 25 Eur. Tyrolia-Ski +

Bindung (190 cm), Stöcke, Skisack VB

25 Eur. Skistiefel Lowa schw., Gr 43 +

Tasche VB 25 Eur. Skistiefel Salomon

schw. Gr 23,5 + Tasche VB 20 Eur,

0941/77172

Verk. 4 Winterkompletträder f. smart

fortwo,reifen sind nur 1 winter gefahren.

09407/90027

Regelmäßige Treffs/Termine

Lust a. freie Rede – der ReDensburger

Toastmasters Club, trifft sich jed. 1. Di u.

3. Mo im Monat um 19 Uhr, Konferenzraum,

Hotel Münchner Hof, Tändlergasse

9. www.redensburger-toastmasters.

de, toastmasters_rgb@gmx.de.

Hi Frauen zw. 40 u. 50 J. ich (w) su.

Top Modelle

ganz privat

www.donauhasen.de

Modelle im

wöchentlichen Wechsel

0941 - 7 71 56 (Infoband)

oder 7 72 20 (Infoband)

Montag – Sonntag

10. 00 – 24. 00

Nähe Hauptbahnhof / Arcaden

50 Die Regensburger Stadtzeitung

Euch. Wer hat Lust auf Spieleabend?

Wöch. o. alle 14 Tage Karten u. Gesellschaftsspiele.

Würde m. über Spielbegeisterte

freuen. eummelchen@web.de

Mensch-Hund-Gruppe su. Gleichgesinnte

für regelm. Spaziergänge.

0160/1637190 oder mikesch-1@gmx.de

Single Treff (40+), nette Leute kennenlern.,

jed. Do./Fr./Sa., 19 Uhr, ARCADIA-

Club, Rote Hahnengasse 2, 0941/35969

Frauen-Motorrad-Stammtisch: Jed.

letzten Freitag im Monat: Dechbettener

Hof, 20.00 Uhr. Carmenf@t-online.de

Frankenstammtisch, „Wir Frangn in

der Oberpfalz“, Treffen 1x monatlich.

Termine/Infos: larojauno@gmx.net

Gemeinsame Unternehmungen

Bist du einsam, willst du deinen

Freundeskreis erweitern, ich (m) auch,

meine Hobbies: Sport, Kochen, Lesen,

´Wandern… sei mutig u. melde dich

unter: chesmek2004@yahoo.de

Ich (32/w) su. nette Leute (Alt., Geschl.,

alles egal), d. Lust haben s. an

bestimmtem Wochentag in einer Kneipe

z. treffen, f. gute Unterhaltung. Keiner

muss kommen aber man hat immer d.

Chance, jem. z. treffen. Melden unter:

mollymalone.et@googlemail.com

Welche aktiven Singles m. Kind/

Teenies haben Interesse an gemeinsamer

Freizeitgestaltung. z.B. Skifahren,

Baden, Inlinen, Grillen, Zelten u.v.m,

(kein Freizeitstammtisch), melden unter

0941/3 20 52

Musikunterricht

Singen lernen kann jeder, der Bewusstsein

f. seinen Körper u. die

Vorgänge darin b. Singen entwickelt!

Ausgebildete Sängerin gibt priv. Gesangsunterricht.

Probestunde kostenlos!

01577/1576521 o. crissycat@gmx.net

Schlagzeug-Unterricht, Komme ins

Haus! Bonfire-Drummer: Edgar Patrik,

0941/52645, edjuwitz@t-online.de

Erfahrener Künstler bietet im Schloss

Spindlhof/Regenstauf Mal/Kunstunterricht

für Kinder und Erwachsene. Infos:

0941/3814634, www.zk-mysticart.

de Tel.

Drummer gibt Unterricht für Anfänger

und Fortgeschrittene jeden Alters.

Komme auch ins haus. Meldet euch

unter 0171/5152781 bei Stephan.

Priv. Musikunterricht, Lust a. Musik?

Inspiration? besser werden? erste

Schritte? Klavier-, Keyboard-, Gitarre,

versch. Stile, f. jung u. alt, Anfänger/

Fortgeschr. 0941/5833526, www.florianpeters.com

Bands, Musiker/innen suchen

Engagement

Top Saxophonist/Klar. sucht anspruchsvolle

Funk-Soul-Blues-

Rock-Jazz Band, auch Bossa-Nova.

0160/2858513

Bassist (39), su. (Cover)Band. Stil: Alternative,

Rock, Punkrock. Alles anbie-

ten. 09405/940699, belindas@web.de

Bassist (39) u. Gitarrist (42) su. Drummer

u. Gitarristen f. alternat. Coverband

od. Anschluss an ähnl. Projekt. Programm,

Proberaum u. PA vorh. Stil v. Social Distortion

über Bad Religion bis Motörhead.

09405/940699, belindas@web.de

Band sucht Musiker/in, Sänger/in

Band WIDOW’S PEAK aus Roding

(Lkr. Cham) su. ab Dezember neuen,

zuverl. Gitarristen. Proberaum, P.A. usw.

natürlich vorhanden. Infos, Hörproben

usw. auf www.widowspeak.de oder unter:

0172/8267374

ATOMIC su. Drummer (21-30, kein

Anf.) aus Münch., Ingolst., Cham, Regensb.

Einfl.: MandoDiao, Oasis, Beatles,

Stones, Coldplay, Kinks. Magst brit.

Git.Musik, willst was erreichen u. bist

zuverlässig? Vorh.: Gigs, Label, CD´s

(eig. Songs), Proberaum! atomic-band@

gmx.de, www.atomic-band.de, www.

myspace.com/atomicboy

Gospelchor „Spirit of Joy“ – Gospel

and more – sucht noch Verstärkung im

Tenor. Infos unter: 0941/3782991, www.

spiritofjoy-regensburg.de

Unterricht / Nachhilfe

Diplom-Kaufmann (Univ.) gibt Nachhilfe

in BWL, Rechnungswesen, Wirtschaft

u. Recht - für alle Schularten u.

Hochschulen - Tel: 0171/1787637“

Erfahr. Lehrerin bietet Ihrem Kind

Nachhilfeunterricht in Englisch u. Deutsch

sowie in allen Grundschulfächern.

Komme ins Haus. 0176/63285254

Muttersprachlerin bietet Sprachkurs

in Französisch i. Regensburg f. alle

Stufen. Termine flexibel, Preis Vereinb.

sabrina_ben2002@yahoo.fr

Er sucht Sie

Ich, Student, Moslem, nett, offen. Su.

eine nette sie f. ernste u. ehrliche Beziehung.

falls Interesse, bitte Mail an:

faithfull2009@hotmail.de

28-jähr., selbstbew., unternehmungslustiger

u. gutausseh. Er (1,80, 77kg,

südländ. Typ) su. attr. Beifahrerin im Porsche

u. für gemeins. Unternehmungen u.

viell. auch f. mehr...; Zuschr. nur m. Bild!

mistersuchtmiss@web.de

Verschiedenes

Gedichte und Reden für jeden Anlass

(neu: auch Gstanzl!) Näheres:

0941/77694, www.kukofka.npage.de

Flohmarkt Donaustauf: Jed. 2. So/

Monat. Termine: 8.2., 8.3., 5.4., 10.5.,

14.6., 12.7., 9.8., 13.9., 11.10., 8.11.,

13.12., 09941/2729, 0171/4934004

Immobilien mieten, vermieten,

Wohn-Ideen

Su. zum nächstmögl. Zeitpunkt kl.

Haus m. Garten oder 3-4 Zi.Wohnung

in Regensburg oder im Landkreis von

Regensburg zum Mietkauf / Kauf oder

mieten. 0179/40 35 766

Su. Grundstück, an Fluss, Bach,

See, Überschwemmungsgebiet, zum

Bepflanzen u. Aufbau eines kleinen

Gewächshauses m. mini-Solaranlage.

0170/6851471, heimwerken.basteln@

freenet.de

Proberaum zu vermieten: Im Herzen

Regensburgs (Emmeramsplatz)! Nutzung

v. PA, Keyboards, Konzertflügel,

Aufnahmetechnik, Nebenraum, Toilette,

etc. möglich. Vorzugsw. an ruhigere bis

mittellaute Gruppe. 0179/7869631

Bekanntschaften

Bin 179 gross, 80kg, stechend blaue

Augen, breite Schultern, braune Haare,

liebevoll und treu und suche eine ehrliche

feste Partnerschaft mit am liebsten

einer jungen Frau!! Freu mich auf deine

sms, 0151/11925598 bis dann!

Girls aus Regensburg & Umgebung

geben dir ihre privaten Telefon-Nummern.

NEU! Ohne 0900-Kosten: 0157-

55115076 Normaltarif (werbefinanziertr

Service).

Hi, lass Dich von mir verzaubern, bin

Julia, Kosmetikerin, strahlende Augen,

sehr hübsch, mit verstecktem Tattoo,

warte auf deine SMS an 0173/8344207

Für Frauen kostenlos: Flirten, chatten

& verlieben! Sofortkontakte zu Männern

aus der Umgebung. Einfach 0800-

555.5555 (a.d.dt.Festn.) anrufen und

verabreden.

Er sucht Sie

Hoffe, d. ich im neuen Jahr Dank Dir

Glückspilz werde. Bin schlank, groß,

sportl., 31 J. u. viels. interessiert. Su.

nette Sie ab 25, die jemanden für gemeins.

Unternehm. (Ausgehen, Kino,

Museum, Reisen, Sport) u. viell. auch f.

mehr sucht. Nur ernstgemeinte Zuschr.

m. Bild, Glueckspilz2009@web.de

Schlanker, männl. Anfang-30er su.

Sie, die auch eher ruhig, zurückhaltend

u. 100% zuverl. u. treu ist. Antworten

an NetterErsuchtSie@web.de - Bild

wäre schön, aber nicht Bedingung; Antwort

ist gewiss!


Margaretenstraße 8

93047 Regensburg

Telefon: 09 41/ 280 21 57

Fax: 09 41/ 56 02 84

Mail: vertraulich@agentur-passwort.de

www.agentur-passwort.de

Wir schärfen Ihr Profil

in aller Öffentlichkeit.

Professionelle Kommunikation ist in unserer Zeit der Schlüssel zum Erfolg. Botschaften, gleich welcher Art,

müssen ihren Weg zur Zielgruppe fi nden und von dieser auch verstanden werden. Hierbei gilt es, durch individuelle

Kommunikationsstrategien beim Transport der jeweiligen Informationen ein Maximum an Effi zienz zu erzielen.

● PR-Betreuung

● Imagekampagnen

● Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

● Eventmanagement

● Krisenmanagement

● Grafi kdesign

● Druckerzeugnisse

● Ghostwriting

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine