Antrag auf Erlass des Kostenbeitrags für ... - Landkreis Passau

landkreispassau

Antrag auf Erlass des Kostenbeitrags für ... - Landkreis Passau

Förderung von Kindern in Kindertageseinrichtungen (= Kindergärten, Horte, Krippen) und

in Kindertagespflege gemäß § 90 i. V. §§ 22, 23 Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII)

Antrag auf Übernahme der Elternbeiträge für folgende Kindertageseinrichtung

Antrag auf Erlass des Kostenbeitrags für Kindertagespflege

Kindertageseinrichtung

Name der Kindertageseinrichtung

PLZ

Ort Straße

Tagespflege

Name der Tagespflege

PLZ

Antragsteller(in):

Name

PLZ

Ort Straße

Ort Straße

Telefon Telefax

E-Mail

Angaben zum Kind/

den Kindern:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Geschlecht

Staatsangehörigkeit

Anschrift

Angaben zum Sorgerecht

für das Kind

Hinweis:

Kinder, die Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II

oder Sozialgeld), Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld

beziehen, haben seit 01.01.2011 einen Anspruch auf Leistungen

für Bildung und Teilhabe. Dieses „Bildungspaket“

beinhaltet u. a. auch Zuschüsse zur gemeinsamen Mittagsverpflegung

in Kindertageseinrichtungen. Die Kosten der

Mittagsverpflegung können in diesen Fällen nicht mehr vom

Jugendamt übernommen werden. Die entsprechenden

Anträge sowie die jeweiligen Ansprechpartner finden Sie

unter www.landkreis-passau.de

(Link: Bildungs- und Teilhabeleistungen).

(Kindertageseinrichtungen sind Kindergärten, -krippen, - horte und Kinderhäuser -

nicht: Ganztags-/Nachmittagsbetreuung an Schulen

Vorname

Telefon

Telefon

1. Kind 2. Kind

Angaben zu den Eltern Vater Mutter

Name

Vorname

Geburtsdatum

Staatsangehörigkeit

Familienstand

Anschrift

männlich weiblich männlich weiblich

Copyright:

LRA Passau Stand: 01.09.2011 S35_009_Foerderung_von_Kindern_Kindertageseinrichtungen.pdf Seite 1 von 6


Angaben zum Einkommen:

Vorzulegende Nachweise: Vater:

(Zutreffendes ankreuzen)

Betrag mtl. netto

(Euro)

Arbeitslosengeld I

Bescheid d. Arbeitsagentur

Arbeitslosengeld II (Hartz IV) Bescheid d. Jobcenters

Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) Bescheid d. Arbeitsagentur

Bundesausbildungsförderung (BAföG) Bescheid d. BAföG-Stelle

Einkünfte aus nichtselbständiger

Tätigkeit (auch 400 €-Jobs)

Lohnabrechnungen der letzten

6 Monate

Einkünfte aus selbständiger

Tätigkeit

Letzter Einkommensteuerbescheid,

Einkommensteuererklärung,

Gewinn- und Verlustrechnung

Elterngeld

Bescheid Zentrum Bayern Familie

und Soziales

Kindergeld für Kinder

Kontoauszug

Kinderzuschlag

nach § 6a Bundeskindergeldgesetz

Bescheid der Familienkasse

Kinderbetreuungskosten

(evtl. Anspruch während einer Eingliederungsmaßnahme

in das Erwerbsleben /

Umschulung)

Bescheid der Arbeitsagentur bzw.

ARGE

Mieteinnahmen Mietvertrag + Nachweis Ausgaben

Rente/Pension Rentenbescheid

Sozialhilfe (Grundsicherung) Bescheid des Sozialamtes

Unterhaltszahlungen

Kontoauszug

a) Kindesunterhalt

(bei mehreren Personen mitteilen,

b) Ehegattenunterhalt

auf wen welcher Betrag entfällt)

Unterhaltsvorschussleistungen Kontoauszug

Wohngeld Bescheid Wohngeldstelle

Sonstige oben nicht aufgeführte

Einkünfte (z.B. Übergangsgeld,

Krankengeld etc.)

Kosten für Unterkunft

(Zutreffendes ankreuzen)

Miete

(Es werden nur Kaltmiete

+ umlagefähige Nebenkosten anerkannt;

Nicht Heizung, Warmwasser/Strom!)

Zinsbelastung für Eigenheim

Gebäudeversicherungen

(z.B. Brand-, Glas-, Sturm- Hagelvers.)

Bescheid, Kontoauszug

Mutter:

Betrag mtl. netto

(Euro)

Copyright:

LRA Passau Stand: 01.09.2011 S35_009_Foerderung_von_Kindern_Kindertageseinrichtungen.pdf Seite 2 von 6

a)

b)

Vorzulegende Nachweise: Vater:

Betrag mtl. netto

(Euro)

Darlehensvertrag/

letzter Jahreskontoauszug

Grundsteuer Bescheid der Gemeinde

Müllgebühren Gebührenbescheid

Abwasser/Kanal Jahresverbrauchsabrechnung

Kaminkehrer Gebührenrechnung

Versicherungen

(Zutreffendes ankreuzen)

Hausratversicherung

Private Haftpflichtversicherung

Unfallversicherung(en)

Riesterrente

Bei Selbständigen/Beamten

Landwirten: Altersvorsorge und

private Krankenversicherung

Mietvertrag + aktuelle Neben-

kostenabrechnung des Vermieters

Letzte Beitragsmitteilung der

Versicherungsgesellschaft

Vorzulegende Nachweise: Vater:

Betrag mtl. netto

(Euro)

Jährliche Beitragsmitteilung der

Versicherungsgesellschaft bzw. bei

Neuabschluss Versicherungsschein

(Kontoauszug ist nicht ausreichend)

Versicherungsschein, Kontoauszug

a)

b)

Mutter:

Betrag mtl. netto

(Euro)

Mutter:

Betrag mtl. netto

(Euro)


Berufsbedingte Aufwendungen

(Zutreffendes ankreuzen)

Arbeitsmittel, Beiträge zu

Berufsverbänden

für Fahrten zwischen Wohnung

und Arbeitsstätte

mit dem PKW

Für Fahrten mit öffentlichen

Verkehrsmitteln

Unterhaltsleistungen an Dritte

(z.B. an Kinder, Leibgeding an

Eltern)

Vorzulegende Nachweise: Vater: Mutter:

Rechnungen, Kontoauszug

a) Entfernung Wohnung - Arbeits-

stelle (einfache Kilometer)

b) Anzahl der Arbeitstage/Woche

Bus-/Bahnticket

Unterhaltsverpflichtungen Vorzulegende Nachweise: Vater: Mutter:

Weitere im Haushalt lebende Personen

(weitere Kinder, Stiefkinder, Lebenspartner, Stiefelternteil etc.)

Name - Vorname

Kontoauszug

(bei Leibgeding Übergabevertrag)

Geburtsdatum

Copyright:

LRA Passau Stand: 01.09.2011 S35_009_Foerderung_von_Kindern_Kindertageseinrichtungen.pdf Seite 3 von 6

a)

b)

Angabe, ob eigenes Kind

oder Kind des Partners;

Partner/Ehegatte

a)

b)

Mtl. Netto-

einkommen

Euro

Hinweise:

Übernimmt bei getrennt lebenden Elternteilen der barunterhaltspflichtige Elternteil den Kindergartenbeitrag freiwillig oder

aufgrund einer ausdrücklichen Verpflichtung im Wege der Unterhaltsregelung kann die Übernahme durch das Kreisjugendamt

Passau nicht erfolgen. Erhalten Sie während des Bewilligungszeitraums entsprechende Zahlungen, so ist dies dem Kreisjugendamt

Passau umgehend mitzuteilen.

Das Kreisjugendamt Passau übernimmt die Kindergartenbeiträge grundsätzlich erst ab dem 3. Geburtstag des Kindes und maximal

für die Buchungszeitkategorie 5 – 6 Stunden täglich. Falls Sie ihr Kind bereits im Alter unter 3 Jahren im Kindergarten betreuen

lassen oder wenn Sie längere Betreuungszeiten benötigen, ist diese zusätzliche Übernahme der Beiträge von Ihnen gesondert unter

Angabe der Gründe zu beantragen. Die Übernahme von Hort- und Krippenbeiträge unterliegt ebenfalls einer Bedarfsprüfung.

Füllen Sie in diesen Fällen die Anlage zu diesem Antrag (s. Seite 4) aus.

Dem Antrag sind sämtliche vorzulegenden Nachweise (bitte in Kopie) beizufügen. Unvollständige Anträge verzögern die

Bearbeitung. Von telefonischen Sachstandsanfragen bitten wir abzusehen. Sie helfen uns damit, die Anträge schnellstmöglich

bearbeiten zu können.

Sie sind verpflichtet, wesentliche Änderungen in den Einkommens- und Familienverhältnissen sowie einen Umzug dem

Kreisjugendamt Passau unverzüglich mitzuteilen.

Eine Beitragsübernahme ist ausnahmslos rückwirkend nur zum Ersten des Monats möglich, in dem der Antrag bei der

Gemeindeverwaltung eingeht.

Förderfähige Beiträge sind Grundbeitrag/Spielgeld und Kosten des Mittagessens. (Bei Empfängern von Leistungen nach dem SGB II,

SGB XII, Wohngeld oder Kinderzuschlag ist für die Kosten des Mittagessens jedoch ein eigener Antrag notwendig, s. Hinweis Seite 1

oben). Die Überweisung erfolgt direkt auf das Konto der Tageseinrichtung.

Die Übernahme der Beiträge für Kindertageseinrichtungen bzw. der Erlass des Kostenbeitrags für Tagespflege ist befristet. Nach

Ablauf des Bewilligungszeitraumes ist ein neuer Antrag bei Ihrer Gemeinde zu stellen.

Ich erkläre, dass vorstehende Angaben in allen Punkten wahr und vollständig sind und ich von den o. g. Hinweisen

Kenntnis genommen habe. Ich weiß, dass wissentlich falsche Angaben oder das vorsätzliche Verschweigen von

rechtserheblichen Tatsachen im Sinne des § 263 StGB strafbar sind und verfolgt werden können und zu Unrecht

erhaltene Beträge zurückgefordert werden.

Ort, Datum Unterschrift Eltern(-teil)

Bitte lassen Sie die Betreuungszeiten von der Tageseinrichtung bestätigen und reichen Sie den Antrag anschließend

zur Bestätigung bei Ihrer Wohnsitzgemeinde ein (Bestätigungen siehe Seite 5 und 6).


A n l a g e zum Antrag auf Förderung von Kindern in

Kindertageseinrichtungen (Kindergarten/Hort/Krippe)

für das Kind/die Kinder

Name Vorname geb.

Ich beantrage/Wir beantrage(n)

die Übernahme der Kindergartenbeiträge bereits vor dem 3. Geburtstag

die Übernahme der Kindergartenbeiträge welche die Buchungszeitkategorie 5 – 6 Stunden täglich übersteigen

die Übernahme der Krippenbeiträge

die Übernahme der Hortbeiträge

aus folgenden Gründen:

Ort, Datum Unterschrift

Copyright:

LRA Passau Stand: 01.09.2011 S35_009_Foerderung_von_Kindern_Kindertageseinrichtungen.pdf Seite 4 von 6


Bestätigung

der Kindertageseinrichtung (Kindergarten/Hort/Krippe):

Es wird hiermit bestätigt, dass o. g. Kind/o. g. Kinder unsere Einrichtung seit/ab

Es wurden folgende Betreuungszeiten gebucht:

Name (Kind) Vorname ab Stunden

Für die o. g. Buchungszeit/Buchungszeiten ergibt/ergeben sich folgende monatliche Beträge:

Grundbeitrag

Spielgeld

Buskosten

Insgesamt

Erstes Kind

besucht/besuchen.

wöchentlich täglich

wöchentlich täglich

Zweites Kind

Ab Ab Ab

Ab

Der Beitrag wird für Monate im Jahr (von bis ) erhoben.

Das o. g. Kind/die o. g. Kinder nimmt/nehmen an dem Angebot einer Mittagsverpflegung teil

nein

ja, Kosten: € je Mahlzeit; € wöchentlich;

€ monatlich

Ort, Datum Unterschrift, Stempel der Einrichtung

Copyright:

LRA Passau Stand: 01.09.2011 S35_009_Foerderung_von_Kindern_Kindertageseinrichtungen.pdf Seite 5 von 6


Bestätigung der Gemeinde

Der Antrag ist am bei der Gemeindeverwaltung eingegangen.

Die Angaben im Antrag stimmen mit dem Melderegister überein und sind - soweit nachprüfbar - richtig.

Erfolgt von Seiten der Gemeinde eine Bezuschussung zu den Teilnahmebeiträgen?

Nein

Ja, in folgender Höhe

Sonstige Anmerkungen:

Telefonnummer für Rückfragen:

Ort, Datum

Unterschrift Sachbearbeiter

Stempel Gemeindebehörde

Copyright:

LRA Passau Stand: 01.09.2011 S35_009_Foerderung_von_Kindern_Kindertageseinrichtungen.pdf Seite 6 von 6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine