-Kontakt - Wicke GmbH + CO KG

wicke

-Kontakt - Wicke GmbH + CO KG

Jahrgang 32, Ausgabe 53

Wicke Wicke Ausbildung

Herr Krüger wusste die Auszubildenden für den

Straßenverkehr zu sensibilisieren.

Die Auszubildenden IIsa lhan, Tahsin Sasmaz und Phillip Ungermann

konnten eigene Erlebnisse aus dem Straßenverkehr beisteuern.

Seite 5

Im November 2010 nahmen sechzehn Auszubildende der Firma Wicke an einer Verkehrssicherheitsschulung der

Berufsgenossenschaft und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) teil. Die Teilnehmer konnten die Themen

aktiv mitbestimmen und viele Fragen stellen. Herrn Dietmar Krüger von der Berufsgenossenschaft war es wichtig, die

Gefahren im Straßenverkehr zu benennen und Strategien zur Vermeidung von Situationen mit Unfallpotenzial zu

erarbeiten.

Unfallursachen lassen sich dabei in drei Bereiche einordnen: Mensch, Umwelt und technisches Versagen.

Die meisten Risikofaktoren liegen jedoch beim Menschen. Dieser erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Verkehrsunfalls

beispielsweise durch Müdigkeit, Alkohol oder Drogen am Steuer. Faktoren wie Selbstüberschätzung oder Unsicherheit

bei Fahranfängern spielen ebenfalls eine große Rolle. Die Auszubildenden wurden aufgefordert von ihren Erfahrungen

im Straßenverkehr zu berichten. Die meisten fahren bis heute unfallfrei, während ein paar Teilnehmer schon mehrere

Unfälle zu verzeichnen hatten. Abschließend wurde ein Selbsttest zum Thema Drogen und Alkohol am Steuer

durchgeführt. Die Teilnehmer konnten ihr Wissen testen und dazulernen.

Miriam Mansel

In November 2010 all apprentices of Wicke took part in an in-house-training for traffic security. Risk-factors for

accidents were identified with the aim to develop strategies for reducing sources of danger.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine