ybbser - Gemeinde Ybbs

ybbs.gv.at

ybbser - Gemeinde Ybbs

An einen Haushalt. Verlagspostamt: 3370 Ybbs an der Donau

Österreichische Post AG. Zugestellt durch Post.at. Regionalmedium 04A035853K

Ybbs. Donau. Stadt. Flair. Ku

www.ybbs.gv.at

ybbser

Geschichte.Radland. Leben

Kultur. Erleben.

nachrichten

Geschichte.Radland. Leben

Informations-Journal der Stadt Ybbs/Donau mit amtlichen Nachrichten Ausgabe 05/2010

Ybbser Altstadtfest

12. Juni 2010


Holz, Pellets, Wärmepumpe, Solarenergie, Öl, Gas…?

Wollen Sie nicht lieber

die Experten fragen?

Wollen Sie Ihre Heizkosten

halbieren und nicht rückzahlbare

Förderungen vom Land bis zu

maximal € 6.000,- in Anspruch

nehmen?

Dann nutzen Sie doch den fachmännischen

Rat und die Erfahrung des

Qualitätsinstallateurs in Ihrer Nähe.

ERDWÄRME

HEIZUNGS-,

ENERGIESPARANLAGEN

2

Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Verantwortung für Energie und Umwelt

DER QUALITÄTSINSTALLATEUR

3370 Ybbs/Donau

Reiteringerstraße 2

Tel. 07412 / 5 26 02

Bei Abschluss eines Auftrages bis 31. Juli 2010 erhalten Sie zusätzlich 5 % Modernisierungsbonus!


Inhalt

Politik & Verwaltung

4 + Plus / - Minus

5 Unliebsame Lärmbelästigung

Betreubares Wohnen

Leben in Ybbs

7 Ärzte-/Apothekendienst

Ehrungen

Wirtschaft & Tourismus

8 E-Werk Wüster - 110 Jahre

Industriegeschichte

Grein Ahoi!

Kindergarten II besucht Rathaus

Bildung & Schule

9 Tolle Erfolge für Ybbser SHS

10 Zum dritten Mal Tischtennis-

Landesmeister

Kunst & Kultur

11 Marienbild für die Marienhöhe

Ybbs und sein Bürgerspital

Kurz & Geschichte

13 Vereine

Sport & Vereine

Termine & Tipps

14 Veranstaltungskalender

Sprechstunden

Bürgermeister:

Mittwoch 17.00 bis 18.00 Uhr

Freitag 11.00 bis 12.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Sprechstunden der Stadträte

nach Vereinbarung

Bürgerservicebüro,Tel. 07412/52612

Vorwort

Liebe Ybbserinnen und Ybbser,

liebe Jugend!

Die erste Arbeitssitzung des Gemeinderates

vom 11. Mai 2010

musste sich gleich, bezeichnend

für die größte Herausforderung der

nächsten Jahre, mit dem Bericht über

die kürzlich erfolgte Prüfung des

Haushaltsvoranschlages für 2010

durch die Gemeindeaufsicht des

Landes NÖ befassen. Dabei wurden

neben den allgemeinen Feststellungen

zum Haushaltsabgang und zur freien Finanzspitze im Besonderen die Defizite

bei den div. Gemeindeeinrichtungen sowie die freiwilligen Leistungen

und Förderungen bemängelt. Der für 2010 zu erwartende Abgang im ordentlichen

Haushalt über rd. 1,150 Mio. Euro in der Gemeinde Ybbs einerseits

sowie die anhaltende Wirtschaftskrise andererseits lassen nicht nur bei uns die

Alarmglocken läuten. Speziell die explodierenden Kosten im Gesundheits-

und Pflege- sowie für den Sozialbereich stellen die Gemeinden vor unlösbare

Aufgaben. Schätzungen des Gemeinde- und Städtebundes nach werden mehr

als ein Drittel der 2.357 Gemeinden Österreichs ihren Haushalt im laufenden

Haushaltjahr nicht ausgleichen können. Die erforderlichen Konsequenzen aus

dieser Entwicklung sind weitere Einsparungen in allen Bereichen der Verwaltung,

die Reduzierung unserer Defizitpositionen und freiwilligen Leistungen

sowie der geplanten Investitionen auf unbedingt erforderliche Maßnahmen.

Diese Entwicklung führt aber auch dazu, dass Förderzusagen des Bundes und

des Landes NÖ in Frage gestellt bzw. auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

werden. Eine vorerst davon betroffene Maßnahme ist der geplante Ausbau des

Hafenbereiches im Rahmen des Hochwasserschutzprojektes. Diese Auswirkungen

und möglicherweise weitere Verzögerungen sind auch noch Nachwirkungen

aus dem späteren Baubeginn, bedingt durch die bekannten Einsprüche

zum Hochwasserschutz für unsere Stadt. Trotzdem werden wir mit Nachdruck

an der vollständigen und termingerechten Fertigstellung festhalten.

Mit den restlichen Vergabebeschlüssen zum Volksschulprojekt steht einer Fertigstellung

bis zum Schulbeginn im Sept. 2010 nichts im Wege. Die geplanten

Projektkosten sollten um rund 250.000,-- unterschritten werden, ohne dabei

auf Qualität und Ausstattung zu verzichten.

Ich möchte an dieser Stelle wieder einmal auf die Homepage der Stadtgemeinde

Ybbs hinweisen. Unter www.ybbs.gv.at sind wir ständig bemüht, die

aktuellsten Informationen an Sie weiterzugeben.

Ihr Bürgermeister

Anton Sirlinger

Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

3


- Minus

Wer achtet fremdes Eigentum so wenig und verwüstet

sinnlos den Warteraum beim Busbahnhof?

Immer wieder kommt es zu übermäßigen Verschmutzungen,

Schmierereien und Vandalismusakten. Die Beseitigung

dieser Verunstaltungen kostet der Allgemeinheit

jährlich einige Tausend Euro.

Falls der Vandalismus nicht aufhört, sieht sich die Gemeinde

gezwungen, den Warteraum beim Busbahnhof

endgültig zu schließen.

Muss das sein?

Gefährdung für die menschliche

Gesundheit durch Parasiten

im Hundekot. Besonders Kleinkinder

sind einem erhöhten Risiko

ausgesetzt.

+ Plus

4 Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at


Die Stadtverwaltung ersucht alle Hundebesitzer dringend

um besondere Rücksichtnahme im Bereich der Kindergärten

und Schulen.

Führen Sie Ihren Hund nicht in die Anlagen der Schulen

und Kindergärten! Benutzen Sie die „Hundesackerl“ und

entfernen Sie allfällige Verunreinigungen durch Ihren

Hund sofort.

Ihre Mitmenschen – vor allem unsere Kinder - sind Ihnen

dafür dankbar!

Die Verunreinigung von Flächen im Bereich von Gehsteigen,

Gehwegen, Fußgängerzonen und Wohnstraßen ist in

der Straßenverkehrsordnung geregelt.


Politik & Verwaltung

Die Dorfgemeinschaft Theinstetten hat eine WC Anlage

sowie einen Sitzplatz für Wanderer errichtet. Von Mai bis

Ende Oktober ist die WC Anlage geöffnet und steht den

Spaziergängern zur Verfügung. Betreut und gereinigt wird

diese von der Dorfgemeinschaft. Ebenso steht ein Getränkeautomat

mit Erfrischungsgetränken bereit.

Wir bedanken uns für die rasche und unbürokratische Hilfe

beim Verein Soziales Ybbs. In kürzester Zeit und mit

freundlichster Abwicklung wurden Hilfsmittel wie Bett,

Rollator und dgl. zur Verfügung gestellt.

Besten Dank.

Familie Ebert

Impressum

Mediuminhaber, Herausgeber, Verleger, Redaktion:

Stadtgemeinde Ybbs a.d. Donau, 3370 Ybbs, Hauptplatz 1,

Tel. 07412/52612, E-Mail: stadtgemeinde@ybbs.at

Layout/Satz: Werbeagentur mediaStyle

3370 Ybbs, Trewaldstraße 1, www.mediaStyle.at

Druck: Johann Sandler GesmbH & Co KG, 3671 Marbach

Herstellungsort: 3671 Marbach

Erscheinungsort: 3370 Ybbs a.d. Donau

Verlagspostamt: 3370 Ybbs a.d. Donau

Medienzweck: Information der Bevölkerung über das Geschehen

in der Stadt Ybbs. Medium im Alleineigentum der Stadt Ybbs.

Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form

für beide Geschlechter.

Zuschriften an: Stadtgemeinde Ybbs an der Donau, Hauptplatz 1,

3370 Ybbs, mail: stadtgemeinde@ybbs.at

Reklamationen wegen der Zustellung an: Postamt 3370 Ybbs an

der Donau‎, Stauwerkstraße 5, Tel. 057 76773370‎

Druckauflage: 2800 Stück


Betreubares Wohnen

In der Gemeinde Ybbs wird unter dem Gesichtspunkt

des barrierefreien und behindertengerechten Wohnens

von der Gemeinnützigen Wohn- und Siedlungsgenossenschaft

Amstetten ein Haus für die Wohnform „betreubares

Wohnen“ errichtet.

Das Thema „Wohnen und Alter“ ist aktueller Gegenstand

vieler Diskussionen im wissenschaftlichen und auch im sozialpolitischen

Bereich. Zu den Herausforderungen des Bevölkerungswandels

zählt die altersgerechte Gestaltung von

Wohnmöglichkeiten. Voraussetzung für diese Wohnform ist

eine geeignete Infrastruktur. Nahversorgung, behördliche

Einrichtungen und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sollen

ausreichend vorhanden und gut erreichbar sein. Weiteres

Kriterium für „Betreubares Wohnen“ ist eine barrierefreie

Ausführung des Gebäudes, d.h. der Zugang ins Gebäude

und in die Wohnungen sowie das Bewegen in der Wohnung

inkl. Sanitärbereich ist barrierefrei zu gewährleisten. Eine

Notrufanlage steht zur Verfügung bzw. kann innerhalb 24

Stunden nachgerüstet werden. Ein Gemeinschaftsraum für

die Bewohnerinnen und Bewohner sowie Räume für Betreuer

stehen zur Verfügung. Durch diese Wohnform wird die

Selbstbestimmung und Selbstständigkeit der Bewohnerinnen

und Bewohner so weit wie möglich erhalten und eine

individuelle Lebensgestaltung entsprechend der bisherigen

Wohngewohnheiten ist möglich. Eine soziale Isolation alter

Menschen soll verhindert werden. Bei einem Pflege- und Betreuungsbedarf

können mobile Dienste der regionalen Träger

Unliebsame Lärmbelästigung

vermeiden

Jedes Jahr, wenn der Sommer naht, verlagern Tausende

Gartenbesitzer einen beträchtlichen Teil ihrer Lebensaktivitäten

ins Freie – und damit rückt man naturgemäß auch

seinen Nachbarn ein gutes Stück näher.

Lärmbelästigungen verursacht durch

• die Benutzung von Rasenmähern mit Verbren-

nungsmotoren.

• den Betrieb von Maschinen und Geräten, Ketten-

und Kreissägen.

• das Holzhacken, Hämmern, Sägen, Schleifen,

Bohren, Klopfen usw.

Da es immer wieder zu Unstimmigkeiten zwischen den

nachbarlichen Beziehungen kommt, ersucht der Gesetzgeber

um Rücksichtnahme. Empfohlen wäre eine Ruhezeit

ab Samstag 15 Uhr und an Sonn- und Feiertagen.

Ein lärmarmes Leben nach dem Motto: "Mache keinen

Lärm, der dich selbst stören würde", empfiehlt sich.


Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Politik & Verwaltung

frei gewählt werden. Die Betreuung kann in unterschiedlicher

Art und Weise und in unterschiedlichem Ausmaß zur

Verfügung gestellt werden. Mit der Ausarbeitung dieses Themas

beschäftigt sich eine Gruppe von Studentinnen der Fachhochschule

Linz im Auftrag des Vereines Soziales Ybbs. Ihre

Vorstellungen, Ideen und Anregungen sind jederzeit herzlich

willkommen, bitte richten Sie diese bis 15. 6. 2010 an unten

stehende Personen.

Renate Fröschl: 0664/122 11 81,

renate.froeschl@students.fh-linz.at

Julia Pachner-Schmidthaler: 0664/373 88 67

julia.pachner-schmidthaler@students.fh-linz.at

Bgm. Sirlinger und StR Laher bei der Baustellenbesichtigung


„Kennst du deine Heimat?“

Gewinnfrage dieser Ausgabe:

„Aus wieviel Gemeinderäten besteht

die Stadtregierung heute?“

Wissen und gewinnen! Richtige Antwort einsenden

(per mail: stadtgemeinde@ybbs.at, per FAX:

07412/52612/555, per Post: Gemeinde Ybbs, Hauptplatz

1 oder im Bürgerservice abgeben).

Einsendeschluss: 9. Juni 2010

_________________________________________

Richtige Antwort der letzten Ausgabe:

„1317“

Gewinner: Ulrike Platzl-Lindner

Wir gratulieren der Gewinnerin!

5


Danksagung

Wir danken Ihnen für die Anteilnahme beim Begräbnis

meines Sohnes Herbert Mistelbauer sowie für die

Blumenspenden. Herzlichen Dank an die Feuerwehr

Ybbs und auch an die Arbeitskollegen.

Fam. Mistelbauer und Mutter Hermine Holzer

Heilos Felix, Bogenstraße 5/10

Hofbauer Paul, Neusarling 103

Olma Sara-Alina, Florianistraße 4/3/21

Reikerstorfer Carina, Herrengasse 5

Celik Narin Esma, Josef Traxler Straße 7/1/2

Laskaj Arlinda, Neusarling 86

Muttertagsfeier im

Nibelungenheim

Geburtsvorbereitung

jeden Montag, 19.30 Uhr

Hebamme Maria M. Brack

Tel. 07413/8836

Regenerationscenter Ybbs, Trewaldstraße 6

Nächste Ybbser Nachrichten

Redaktionsschluss: 14. Juni 2010

Beiträge bitte bis spätestens 10 Uhr übermitteln.

Voraussichtlicher Erscheinungstermin: 28. Juni 2010

Geburten

Muttertagsfeier im neuen Zubau des Nibelungenheims.

Die Stubenmusi „bretlhoart“ begeisterte die HeimbewohnerInnen.


6 Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at


Leben in Ybbs

Ärztedienst

Juni

02. Dr. Lechner, Tel.: 07412/52340

03. Dr. Weilguni, Tel.: 07412/52425

05., 06. Dr. Schmid, Tel.: 07412/52661

12., 13. MR Dr. Hauser, Tel.: 07412/523920

19., 20. Dr. Obernberger, Tel.: 07412/58000

26., 27. Dr. Lechner, Tel.: 07412/52340

Juni

03. Blindenmarkt, Pöchlarn

05., 06. Melk, Ybbs, Leonhofen

12., 13. Persenbeug, Mank

19., 20. Wieselburg, Loosdorf

26., 27. Blindenmarkt, Pöchlarn

Apothekendienst

Sterbefälle

Wesely Hermann, Florianistraße 4/4/21;

Reinwein Helene, Persenbeugerstraße 2;

Mistelbauer Herbert, Josef Traxler Straße 5/14;

Irnberger Johann, Persenbeugerstr. 1-3;

Cerny Emma, Klosterhofstraße 9

jeden 3. Freitag im Monat

Zeit: um 8.30 Uhr

Ort: Sandtorgasse

Elternberatung

Wir gratulieren zum 80. Geburtstag

Mentil Johann, Klosterhofstraße 9

Ehrungen


Wir gratulieren zum 85. Geburtstag

Findeis Magdalena, Persenbeuger Straße 2

Hofer Franz, Sportplatzstraße 36

Wir gratulieren zum 90. Geburtstag

Gritzbach Christine, Persenbeuger Straße 2

Steiner Johann, Wiesenstraße 8

Ehrungen

70. Geburtstag

Haas Franz, Auhofstraße 12A

Aigner Elfriede, Bahnhofstraße 6/1/1

Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Breysska Annemarie, Persenbeuger Straße 2

Schaurhofer August; Roßbergstraße 5

Riess Josefine, Neusarling 105

Szekely Liselotte, Wiener Straße 9

75. Geburtstag

Pils Hermine, Kirlstraße 4

Buschberger Anna, Löscherstraße 8

80. Geburtstag

Neudhart Christine, Scharlreither Straße 12

Engl Antonia, Norbert-Mayer-Straße 15/1

85. Geburtstag

Mühl Anna, Persenbeuger Straße 2

90. Geburtstag

Leben in Ybbs

Wir gratulieren zum 95. Geburtstag

Nagelhofer Christine, Klosterstraße 9

Ehrungen

Guttenbrunner Karoline, Josef-Traxler-Straße 3/6

Langer Erich, Brüder-Petz-Gasse 2/2

95. Geburtstag

Scheibelberger Christine, Klosterhofstraße 9

Goldene Hochzeit

Ehrungen

Holand Walter und Erika, Brüder-Petz-Gasse 23

Nadlinger Hermann und Marianne, Friedaustraße 3


7


E-Werk Wüster - 110 Jahre

Industriegeschichte

Neben seinen vielfältigen Aufgaben ist das E-Werk

Wüster auch bemüht, seine Geschichte als eines der

ältesten Drehstrom-Wasserkraftwerke Österreichs mit

öffentlicher Stromversorgung aufzuarbeiten.

Derzeit befassen sich zwei Projektgruppen der IT-HTL

Ybbs mit der Dokumentation von mehr als 110 Jahren

Industriegeschichte im Hinblick auf Stromerzeugung und

Stromverteilung von 1898 bis zum heutigen Tag. Diese

Dokumentationen werden aber nicht nur die Geschichte

mit zahlreichen alten Fotos beleuchten, sondern auch Planung,

Bau und Betrieb des Wasserkraftwerks „Kemmelbach“

zeigen und einen Blick in die Zukunft werfen.

Ein weiteres Projekt im Hinblick auf die lange Geschichte

des E-Werks Wüster macht ebenfalls Fortschritte: Die zahlreichen

Exponate und Schaustücke – zum Teil aus Zeiten

des Beginns der öffentlichen Stromversorgung Österreichs

überhaupt – sollen in einem Strommuseum ausgestellt werden.

Auch die Stadtgemeinde Ybbs zeigt sich an diesem

Projekt interessiert, das eine zusätzliche Attraktion für unsere

Region sein soll. Bürgermeister Anton Sirlinger und

weitere Vertreter der Stadtgemeinde haben sich an Ort und

Stelle von Prof. DI Helmut Wibihail von der HTL St. Pölten

in dieses Projekt einführen lassen. Der nächste Schritt ist die

Kontaktaufnahme mit Förderstellen in Bund und Land, die

dieses neue Museumsprojekt finanziell unterstützen sollen.

Das Foto zeigt die alte Generatorhalle des stillgelegten

Wasserkraftwerks in der Unterauer Straße, in dem das

neue Museum installiert werden soll.“


Leserbrief

8 Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Leben in Ybbs

Keine Ehrfurcht vorm Lieben Gott!

Was für ein Unmensch entfernt Vase samt Blumen

vom Brückenkreuz Wienerstraße?

Grete Höller

Grein Ahoi!

Auch heuer wird die „Kaiserin Elisabeth“ im

Juli und August jeden Mittwoch zur bekannten

Abendfahrt nach Grein einladen. Die günstigen

Vorverkaufskarten für die Schiff-Bus-Kombination

Ybbs-Grein-Ybbs sind wieder im Höller-Shop am

Burgplatz erhältlich.


Kindergarten II besucht Rathaus

Im Rahmen des Jahresschwerpunktes „Stadt/Städte“

besuchten die Vorschulkinder des Kindergarten II

(Sportplatzstraße) das Gemeindeamt Ybbs.

Die Neugierde und das Interesse der Kinder waren groß.

Es wurde eine Abstimmung im Rahmen einer Kindergarten-Gemeinderatssitzung

durchgeführt und viele offene

Fragen beantwortet. Die spannende Entdeckungsreise der

Kinder durch die Stadt geht noch weiter. In den nächsten

Tagen besuchen die Kinder noch die Freiwillige Feuerwehr,

die Polizei und die Rettung.

Um den Ablauf einer Gemeinderatssitzung kennen zu lernen,

wurde von Bgm. Sirlinger kurzerhand eine eigene Sitzung

mit dem Kindergarten-Gemeinderat einberufen.


Hervorragende Ergebnisse bei

den Präsentationen der

Diplomarbeiten an der IT-HTL

Besonders begabte Schülerinnen und Schüler einer HTL

können einen Teil ihrer Reife- und Diplomprüfung in

Form einer Diplomarbeit ablegen. Dabei arbeiten sie

während des letzten Schuljahres an der Ausarbeitung eines

konkreten Projektes, meist in Zusammenarbeit mit

renommierten Firmen und Institutionen aus der Region.

Caroline Atschreiter und Valerie Schrayvogel entwickelten

ein Softwareprogramm im Schwerpunktbereich Netzwerktechnik

für den Kartenverkauf des Schulballs.

Andreas Lahmer und David Pfeffer demonstrierten ein

webbasiertes Softwaresystem, für die Fernwartung eines

Kraftwerks an der kleinen Ysper.

Manuel Pokorny und Moritz Wilhelm realisierten für

Austrian Entertainment eine Plattform, die der zentralen

Datenverwaltung dient und das Unternehmen im Web repräsentiert.

Im Bereich Internet- und Medientechnik entwickelten

Daniel Danzinger und Michael Lindorfer eine interaktive

Website mit Geoinformationssystem zur Ortung der Einsatzfahrzeuge

für den Arbeitersamariterbund Pöchlarn-

Neuda.

Jürgen Haunschmid, Carina Kogler und Julia Nendwich

erstellten für die Firma Zizala Lichtsysteme sendetaugliche

Imagevideos in zwei Sprachen.

vlnr Andreas Wimmer (Zizala), Julia Nendwich, Dipl. FW Waldemar

Pöchhacker (Marketingleiter - Zizala), Carina Kogler,

Jürgen Haunschmid, Dipl.-Ing. Jürgen Altermüller; Projekt:

Imagefilm mit Webaufbereitung für Zizala Lichtsysteme

Carina Kogler; Projekt: Imagefilm mit Webaufbereitung

für Zizala Lichtsysteme


Tolle Erfolge bei der Bezirksmeisterschaft

Schwimmen für

die Ybbser SHS

Die Bezirksmeisterschaft Melk & Scheibbs in Schwimmen,

der 10- bis 14-jährigen wurde in diesem Jahr im

Ybbser Hallenbad ausgetragen

Beste Ybbser Schwimmerin wurde Zeitlhuber Corin.

Schnellster Schwimmer des Bezirkes wurde Koch Alexander

(SHS Ybbs) mit einer Zeit von 35,04s auf 50 m.

Die Knaben und Mädchen der Sporthauptschule Ybbs gewannen

die Rettungsschwimmstaffeln und die 50 m-Staffeln

in den Gruppen D und C.


Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Bildung & Schule

9


Schulzentrum Ybbs:

Zum dritten Mal Tischtennis-

Landesmeister

Bereits zum dritten Mal hintereinander sicherten sich

die Mädchen des Schulzentrums Ybbs (Nicole Brunner,

Viktoria Bierbaumer und Nadine Riedler) in Langenlois

den Landesmeistertitel im Tischtennis.

Voll gefordert beim ersten Spiel gegen die BHAK Gänsern-

dorf, setzten sich die Ybbserinnen durch das souveräne

Spiel von Nicole Brunner in einem wahren Krimi mit 5:4

durch. Im zweiten Match gegen das ÖSTG Seitenstetten

wurden alle Einzelspiele souverän gewonnen und damit

der Landesmeistertitel erfolgreich verteidigt. Nicole Brunner

aus der 2CK der HAK wurde als beste Einzelspielerin

des Turniers ausgezeichnet.

Nicole Brunner aus der 2CK der HAK wurde als beste Einzelspielerin

des Turniers ausgezeichnet. Betreut wurde das

Team von Mag. Alexander Steiner. von links nach rechts: Nicole

Brunner, Viktoria Bierbaumer, Nadine Riedler


HAK Ybbs zählt zu den Siegern

Die Abschlussprojektgruppe „Better together“ der

5AK Handelsakademie Ybbs erreichte beim diesjährigen

Abschlussprojektwettbewerb der Fachhochschule

Kärnten den ausgezeichneten dritten Platz.

Das erfolgreiche Projektteam, bestehend aus Sandra

Crepaz, Sabine Korb, Katharina Leitner und Cornelia

Wirtner, hatte es sich zum Ziel gesetzt, einen Anstoß zur

Verbesserung des Zusammenlebens in den Ybbser Wohnhausanlagen

zu geben.

169 Einreichungen zählte die FH Kärnten heuer beim

alljährlichen Abschlussprojektwettbewerb. 18 Projekte

wurden zum Finale nach Villach eingeladen. Hier konnten

die Schülerinnen und Schüler ihre Projekte einer

Fachjury präsentieren.

10 Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Bildung & Schule

Kreative Schülerinnen im Finale

„Two In One Shoe“ – Ein Schuh, der Frauenherzen höher

schlagen lässt

Mit diesem innovativen Schuhkonzept, durch das sich

High Heels mit wenigen Handgriffen zu flachen Schuhen

(Ballerinas) umfunktionieren lassen, punktete das Dreier-

Team der HAK Ybbs, Milijana Zaric, Lisa Bauer und

Andrea Kernstock, alle 4BK, in der Kategorie Design bei

Jugend Innovativ. Unterstützt von Wolfgang Geyrecker,

Schuhe & Orthopädie, und seitens des Schulzentrums

von MMag. Ulrike Nagy.

Jugend Innovativ ist Österreichs größter Projektwettbewerb

für Schulen. 2010 wurden knapp 460 Projekte von

über 1.500 SchülerInnen und Lehrlingen aus ganz Österreich

eingereicht.

Besonders lobte die Jury, dass die drei Nachwuchsdesignerinnen

bei jedem Rückschlag beharrlich nach neuen

Lösungsansätzen gesucht und ihr Ziel nie aus den Augen

verloren haben.


Die Projektgruppe der HAK Ybbs wurde besonders für ihr

Engagement für das Gemeinwesen und für das nachhaltige

Konzept gelobt. Schulleiter MMag. Rainer Graf, Mag.

Dr. Astrid Strauß, Mag. Hans Müller, Katharina Leitner,

Cornelia Wirtner, Sabine Korb, Sandra Crepaz


Marienbild für die Marienhöhe

Das in den letzten Jahrzehnten fehlende Marienbild an

der über 300 Jahre alten Weißbuche wurde wieder angebracht.

Vor einem Jahrzehnt hat der Kulturverein in Kooperation

mit der Stadt und Privaten die desolate Aussichts-Rondelle

auf der beliebten Marienhöhe erneuert.

Dank der Unterstützung seitens des Bauhofes, der Familie

Weilharter und dem Team von OKAY trotzten die Anwesenden

beim kleinen Jubiläumsfest auf der Marienhöhe der

nicht sehr freundlichen Witterung.

Stadtpfarrer Wurzer segnete das Marienbild im Rahmen

einer Maiandacht. v.l.n.r. Dir. Zwiefelhofer, Stadtpfarrer

Wurzer und Stadtrat Peuler


Ybbs und sein Bürgerspital

Die geplante Ausstellung im Kulturzentrum nimmt bereits

interessante Formen an. Von „ Da bin ich auch geboren“

oder „Da kenne ich eine lustige Geschichte“ bis „ Da hab’

ich was für Euch“ sind die erfreulichen Reaktionen auf

den Aufruf in der letzten Ybbser Nachricht.

Zum Thema „Städtisches Entbindungsheim“ plant OKAY

eine Fotowand mit dort - „im Heim“- geborenen Ybbser-

Innen und sucht noch nach Exponaten, Dokumenten und

Schriftstücken, Zeitungsausschnitten oder ähnlichem.

Dieser Beitrag zur Aufarbeitung der Ybbser Stadtgeschichte

soll in einer Dokumentation erscheinen!

Kontakte:

Tel. 0664/134 0 999 (Dir. Zwiefelhofer),

Tel. 0676/6173933 (Dr. Labuda) oder

Tel. 0664/417 86 00 (GR Nussbaummüller).

© Foto SRB


Kunst & Kultur

Kurz & Geschichte

Steckbrief Anno 1815

(aus den Verhören seiner verhafteten

Raubgenossen genommen)

Der Gesuchte ist 22 Jahre alt, großer, schlanker Statur,

hat ein längliches, mageres Gesicht, von gesunder

Farbe, mit wenigen Blatternarben, graue Augen,

eine spitze Nase, die Unterlippe ist stärker als die

obere, er hat kleine weiße Zähne, dunkelbraune

kurz geschnittene Haare, schwache Augenbrauen

und schwachen unter das Kinn gewachsenen Backenbart

und unter dem rechten Ohr eine Schramme,

die quer gegen die Wange läuft.

Er spricht geschwind deutsch, auch böhmisch und

ist sehr kühn. Sein Betragen unter fremden Leuten

ist aufgeweckt und fröhlich. Er liebt insbesondere

die Frauen und den Tanz. Zu seinen Genossen ist

er äußerst streng und bei Einbrüchen durch Mauern,

Türen und Schlösser aller Art sehr geschickt.

Er hat sehr viel Mut und obschon er weder lesen

noch schreiben kann, so hat er doch einen sehr guten

Kopf und vergisst nicht leicht etwas. Er trägt gewöhnlich

Pistolen, Terzerole und ein Stillet bei sich

und hält sich meistens in Wäldern und abgelegenen

Wasenmeistereien auf. Seine Kleidungsstücke können

nicht angegeben werden, da er sie oft wechselt.

Er ist Anführer zahlreicher Banden von Dieben und

Räubern. Für seine Raubgenossen ist er der große

Hanns-Jörgel.

Wer den Raubmörder lebend an das Kriminalgericht

der Haupt- und Residenzstadt einliefert, erhält

eine Belohnung von 4000 Gulden. Wenn Schuldgenossen

seine Verhaftung bewerkstelligen, ist ihnen

Straffreiheit und eine Belohnung von 2000 Gulden

zugesichert. Wer aber trotz seiner Pflicht so vermessen

ist, ihm Unterstand zu geben oder Beistand

leistet, hat, auch wenn er sonst keinen Anteil an den

Verbrechen nahm, mit schwerem Kerker von 3 bis 5

Jahren zu rechnen.

Der Gesuchte war: Räuberhauptmann Johann Georg

Grasel – berühmt, berüchtigt und bewundert.

Sein Steckbrief wird im Historischen Archiv Ybbs

aufbewahrt. Lab


11


Saisoneröffnung im Ybbser

Fahrradmuseum

Die Pforten unseres Fahrradmuseums sind wieder

geöffnet.

Das von GR Robert Nussbaummüller seit nunmehr 4

Jahren betreute Museum, erfreut sich immer größerer

Beliebtheit und erfährt heuer durch die neue Damenabteilung

eine Bereicherung.

Zu den ersten Besuchern dieser Saison zählte der schwedische

Chor Trollhättan.

Besuchen auch Sie das Ybbser Fahrradmuseum und

machen Sie eine eindrucksvolle Zeitreise durch die Geschichte

des Fahrrades.

vlnr Anna Sjöqvist und Ingegerd Björlen, Mitglieder

des Chors Trollhättan, besuchten das Ybbser Fahrradmuseum.

Kulturstadtrat Johann Peuler und GR Robert Nußbaummüller

bei der Inspektion des Fahrradmuseums.


FZSV Sparkasse Ybbs

www.fzsv.at und www.fzsv-ybbs.at

12 Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Kunst & Kultur

Am 3. Juli ab 13.00 Uhr findet in Sarling/Hafengelände

der 3. Lauf zur österr. Staatsmeisterschaft im Wasserski-

Racing statt.

Das Racing Team des FZSV Spk. Ybbs: Wolfram und Alex

Kittl, Viktoria Hummel und Christoph Aigner


LC Raiffeisen Ybbs

www.lc-raiffeisenybbs.at

Landesmeistertitel für Johann Winter

Bei den Niederösterreichischen 10.000 Meter Landesmeisterschaften

am 8. Mai im Stadion Wien Stadlau konnte

Johann Winter in der Klasse M 55 mit einer hervorragenden

Zeit von 37 Min. 36.Sek. den 1. Platz erreichen

und somit seinen Landesmeistertitel vom Vorjahr erfolgreich

verteidigen.


Weiße Fahne bei der Truppmannausbildung

Am 5. Mai fand in Neumarkt der Abschluss zur Truppmannausbildung

statt. Bei dieser Prüfung traten von der

FF-Ybbs die KameradInnen Dr. Michaela Gusel, Anna

Loibl, Brigitte Mayrhofer, Anita Peham, Jürgen Mayrhofer,

Andreas Idinger und Manuel Weiß an. Alle genannten

bestanden diese Prüfung mit Bravour. Die monatelange

und gute Ausbildung unter BM Gerhard Zeitlhofer und

OBI Jochen Kupfer machte sich bezahlt und ist eine sehr

140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ybbs

Nach der am 2. Mai stattgefunden Florianimesse wurden

zahlreiche Ehrengäste und eine Abordnung unserer Partnerfeuerwehr

aus Kraiburg in den Babenbergerhof zur

140-Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Ybbs geladen.

Kommandant Wolfgang Anzenberger und Kommandant-

Stv. Johann Furtlehner gaben einen Rückblick auf die vergangenen

140 Jahre.

Im Anschluss zeichnete Abschnittskommandant Franz

Riegler Bgm. Anton Sirlinger mit dem Verdienstzeichen

NÖ LFV 2. Klasse aus und Willibald Hofmann erhielt das

Ehrenzeichen für langjährige verdienstvolle Tätigkeit im

Feuerwehrwesen für 60 Jahre.

Die Kameraden unserer Partnerfeuerwehr gratulierten

auch zu diesem Jubiläum und übergaben unserem Kommando

ein Präsent aus Kraiburg.

Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Sport & Vereine

gute Grundlage für die weiteren Tätigkeiten bei der Feuerwehr.

In dieser Ausbildung war auch eine 16-Stunden

Erste-Hilfe-Kurs dabei, welcher vom Roten Kreuz Ybbs

abgehalten wurde.

Die Kameradinnen und Kameraden der FF-Ybbs gratulieren

zu diesem Erfolg!



13


Veranstaltungskalender

Ausstellung 170 Jahre Postamt Ybbs

bis 7. Juni 2010

Veranstaltungsort: Kultur im Zentrum

ASK Sportplatzheuriger

ASK Bau Pöchhacker Ybbs - SV Oed Zeilern

5. Juni 2010

Veranstaltungsort: Donaustadion Ybbs

Veranstalter: ASK Bau Pöchhacker Ybbs

Ybbser Altstadtfest

12. Juni 2010

Veranstaltungsort: Altstadt

Veranstalter: Stadtgemeinde Ybbs

Sonnwendfeier in Sarling

19. Juni 2010

Veranstaltungsort: Hafen FF Sarling

Veranstalter: Dorfgemeinschaft SäuSar und FF Sarling

Frühschoppen der FF Sarling

20. Juni 2010

Veranstaltungsort: alter Sportplatz Sarling

Veranstalter: FF Sarling

Tag der offenen Küchentür im TZ Ybbs

21. Juni 2010 15 Uhr

Veranstaltungsort: Küche des Therapiezentrums

Veranstalter: Therapiezentrum Ybbs

FC Sarling - Pöggstall

15. Mai 2010, 16:30 Uhr, Sportplatz Sarling

ASK Bau Pöchhacker Ybbs - Union Hofstetten

21. Mai 2010, Donaustadion Ybbs, ASK Pöchhacker Ybbs

1. Hobby-Fußball-Turnier

16. Juni 2010, 10 Uhr

Veranstaltungsort: Donaustadion in Ybbs

Anmeldung unter: Eisern-Donaustadt@hotmail.de

Sonnwendfeier auf der Kirlwiese

26. Juni 2010

Veranstaltungsort: Kirlwiese Ybbs

Veranstalter: Naturfreunde Ybbs

Eröffnung von zwei permanenten IVV Wanderwegen

in Krummnußbaum

3. Juli 2010, 10 Uhr

Veranstaltungsort: Kirchenplatz Krummnußbaum

14 Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Termine & Tipps

Musikschuleinschreibung

Donnerstag, 17. Juni 2010

18 – 20 Uhr

Zimmer 3, im Volksheim

Fächerangebot:

Klavier, Keyboard, Blockflöte, Querflöte, Klarinette,

Saxofon, Trompete, Flügelhorn, Posaune,

Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Violine, Stimmbildung,

Schlagzeug.

Musikalische Früherziehung.

Zusätzliche Ergänzungsfächer:

Band, Bläserensemble, Gitarrenensemble, Jugendblasorchester

JOY, Kinderchor, Whoopi Ensemble,

Korrepetition, Querflötenensemble, Musiktheorie.

Informationen gibt es unter:

Tel.: 0676/787 58 46

Seminar „Rauchfrei in fünf

Stunden“ im Bezirk Melk


Die „Plattform rauchfreie Gemeinde“ bietet

am Samstag, den 19. Juni, um 10 Uhr im Gasthof

Ortmayr, Schaffenfeld 1, 3300 Winklarn, ein Seminar

„Rauchfrei in 5 Stunden - ohne Entzugserscheinungen

oder Gewichtsprobleme“. Das

Seminar ist für alle Jugendlichen (bis zum 18.

Lebensjahr), für werdende und stillende Mütter

kostenlos.

Anmeldung, weitere Termine und Info unter:

Telefon 0800- 21 00 23 kostenfrei


Anregungen, Kritik oder Ihre Meinung zu einem

Artikel oder Thema erreichen uns unter:

Fax: 07412/52612-555 oder

Mail: stadtgemeinde@ybbs.at

Wir freuen uns über jede Rückmeldung –

Ihr Redaktionsteam


Voller Erfolg für die Auftaktveranstaltung

zum Ybbser

Wochenmarkt

Nach einem halben Jahr an Planungsarbeiten wurde am

Freitag den 30. 4. 2010 der Ybbser Wochenmarkt in der

Herrengasse feierlich eröffnet.

Jeden Freitag ab 14 Uhr stehen die Tore des „Ybbser Wochenmarktes“

offen um einzukaufen, einen kleinen Imbiss

zu nehmen oder mit einem guten Glas Wein, aus der Region,

mit Freunden gemütlich zu plaudern.


Begleiten Sie die Klimastaffel

Am Montag, 28. Juni um 8 Uhr geht es weiter von Ybbs

nach Wiesen (Gemeinde Neustadtl). Die Station befindet

sich neben dem Donau-Radweg. Fahren Sie gemütlich mit

einer Gruppe aus Ybbs nach Wiesen.

10

Jahre

Klimastaffel – feiern Sie mit.

w w w . k l i m a s t a f f e l . a t

Datum: 28. Juni 2010

Von: 07:40 bis 08:00 Uhr

Gemeinde: Ybbs an der Donau

Ort: Kaiser-Josef-Platz

von 23. Juni bis 3. Juli 2010

Die klimafreundlichste Österreich-Rundfahrt kommt nach Ybbs an der Donau. Testen und

erleben Sie nachhaltige Mobilität und stellen Sie Ihr Klimaschutz-Wissen unter Beweis.

Und begleiten Sie die Klimastaffel nach Neustadtl.

2 Klimaschutz-Erlebnis-Parcours 2 regionales, saisonales Bio-Buffet 2 Gewinnspiel

Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Termine & Tipps

Dort erwartet Sie ein köstliches Buffet sowie ein Klimaschutz-Erlebnis-Parcour.

Mitmachen kann jeder, der Spaß

an klimafreundlicher Mobilität hat. Nehmen Sie Ihr Fahrrad

mit oder skaten Sie.

www.klimastaffel.at


15


Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Termine & Tipps

17


Auch 2010 wird wieder ein Ferienspiel für Kinder im Alter

von 5 bis 10 Jahren vom Jugendreferat der Stadtgemeinde

Ybbs mit Unterstützung zahlreicher Vereine und

Organisationen angeboten.

Der Sommer kann kommen – das Ferienprogramm garantiert

jeden Freitagnachmittag in den Sommerferien Fun

und Action.

Gemeinsam wollen wir wieder tolle Abenteuer erleben.

Vorweg nur ein paar der vielen Highlights: Töpfern,

Schnitzen, Judo, Reiten, etc., etc.

Das detaillierte Programm wird Anfang Juni auf

www.ferienspiele.at/ybbs bzw. www.ybbs.gv.at

und in der nächsten Ausgabe der Ybbser Nachrichten

zu finden sein.

18 Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at


Termine & Tipps


Jugendreferat der Stadtgemeinde Ybbs:

Ein ganzes Wochenende voll gespickt mit diversen Aktivitäten am Gelände

der Freiwilligen Feuerwehr in Sarling!

Vom 16. bis 17. Juli 2010 können wir die verschiedensten Sportarten testen. Am Abend gibt’s

Lagerfeuerstimmung!

Näheres unter www.ferienspiele.at/ybbs oder www.ybbs.gv.at ab Mitte Juni!

Auf euren zahlreichen Besuch beim 1. Ybbser Outdoor-Weekend freut sich schon

das Team des Jugendreferates

StR Johann Peuler und GR Doris Dangl

Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Termine & Tipps


19


Ybbs. Donau. Stadt. Flair. Ku

www.ybbs.gv.at

ybbser

Geschichte.Radland. Lebens

Kultur. Erleben.

Ybbser Altstadtfest

12. Juni 2010

Programm:

13.00 Uhr Eröffnung am Hauptplatz

„20 Jahre Städtepartnerschaft „Ybbs- Bobbio“

13.30 Uhr Volkstanzvorführung am Oberleitnerparkplatz

Altstadtfest

Geschichte.Radland. Lebens

14.00 Uhr Schmankerln am Oberleitnerparkplatz bei Musik der TZ Bigband

14.00 Uhr Start des ÖBV Altstadtlaufes bei der Stadthalle

16.00 Uhr Line Dance am Oberleitnerparkplatz

17.00 Uhr Nachwuchsmusiker der Musikschule Ybbs am Hauptplatz

19.00 Uhr Feldmesse am Hauptplatz

20.00 bis

01.00 Uhr „Roaring Sixties Revival Band“ und „The Hitchhikers“

Ganztags kulinarische Schmankerln • Ausstellung der Volksschulkinder am Schwalleck

Kunsthandwerk in der Herrengasse • Straßenmusik • Simultanschach

Pflanzentauschmarkt in der Langen Gasse • Tag der offenen Bücherei

Modellbau-Vorführungen • Fußballzielschießen

Kasperltheater im Passauer Kasten • Kindervergnügungspark

Tag der offenen Tür im Atelier Klaudia Höller

US-Cars am Kirchenplatz • Partystimmung in der Altstadt

Aktuelle Infos finden Sie unter www.ybbs.gv.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine