SEMINARE

zv.wien.at

SEMINARE

SEMINARE

FRühjAhR 2010

www.bildung.wien.spoe.at


FRühjAhR 2010

DIE WIENER SPÖ BIlDuNg

Die Wiener SPÖ Bildung ist erste Anlaufstelle, wenn es um die Vermittlung von Wissen und

Bildung geht. unser Team stellt jedes jahr interessante Seminare zusammen, um unsere

TeilnehmerInnen am laufenden zu halten. In Workshops, gesprächs- und Arbeitskreisen,

Diskussionen und Veranstaltungen wollen wir dir den Zugang zu Aus- und Weiterbildung

so einfach wie möglich machen. unsere Angebote richten sich nicht nur an Mitglieder,

sondern auch an all jene, die sich für die unterschiedlichsten Felder politischen geschehens

interessieren, gerne an Diskussionsrunden zu aktuellen Themen teilnehmen oder für die

Kunst & Kultur tatsächlich ein genuss sind.

Neben unserem umfassenden Seminarprogramm gibt es übrigens auch ein eigenes Programm

für Exkursionen. Weitere Informationen sind unter www.bildung.wien.spoe.at abrufbar.

Das Team der Wiener SPÖ Bildung

Mag. Marcus Schober

01/53 427-285, marcus.schober@spw.at

Lilli Bauer

01/53 427-710, lilli.bauer@spw.at

Ingrid Baumer

01/53 427-710

Bernd Herger

01/53 427-385, bernd.herger@spw.at

Wolfgang Markytan

01/53 427-384, wolfgang.markytan@spw.at

Michaela Müllner

01/53 427-200, michaela.muellner@spw.at

Gilda Semo

01/53 427-299, gilda.semo@spw.at

lIEBE SEMINARTEIlNEhMERIN!

lIEBER SEMINARTEIlNEhMER!

Mit unserem Seminarprogramm laden wir politisch Interessierte ein, an unseren Schulungen

und Veranstaltungen teilzunehmen.

Im heurigen jahr liegen zwei Wahlgänge vor uns. Im April werden wir den Bundespräsidenten

wählen und im Oktober stimmen die Wienerinnen und Wiener über ihre Stadt- bzw.

landesregierung ab.

Die lebensqualität in unserer Stadt spricht für sich selbst und sucht international ihresgleichen

– ein Verdienst der Wiener Sozialdemokratie. Dennoch gilt es, in den kommenden

Monaten die Wählerinnen und Wähler zu überzeugen. Eines der wichtigsten Instrumente

dafür ist die Sprache. Im vorliegenden Programm haben wir den Schwerpunkt auf den Bereich

Kommunikation gelegt. Die Seminare reichen von Stimmbildung über Argumentation,

Schlagfertigkeit, Rhetorik bis hin zur Schärfung unseres Wahrnehmungsvermögens

gegenüber gesprächspartnerInnen. In unseren Veranstaltungen werden wir uns vorwiegend

mit der Stadt Wien und aktuellen sowie interessanten politischen Themen befassen.

Wir freuen uns auf dein Kommen!

Mit freundschaftlichen grüßen

© hubert Dimko © johannes Zinner

Ernst Woller Mag. Marcus Schober

Bildungsvorsitzender Bildungssekretär

FRühjAhR 2010


FRühjAhR 2010

INhAlT

INhAlTSVERZEIchNIS

FEBRuAR

01 gedenken an die Opfer des 12. Februar 1934 4

02 Sprech- und Stimmtechnik 5

MäRZ

03 Neue Medien und Web 2.0 6

04 Fotografieren wie ein Profi 7

05 Rhetorik I und II – Teil 1 8

06 hindels-Symposium 9

07 Roter Teppich für junge Kunst 10

08 Rhetorik I und II – Teil 2 11

09 Die letzten geheimnisse erfolgreicher Kommunikation 12

10 Buchpräsentation mit Michael ludwig und Fritz hofmann 13

11 Ideen für den Wahlkampf 14

APRIl

12 Sattelfest in den Wahlkampf 15

13 Sicherheitspolitik in Österreich 16

14 Photoshop 7.0 17

15 Argumentations- und Interviewtraining 18

16 Tagwache ! Stellung – Wehrdienst – Zivildienst 19

MAI

17 Wider die Stammtischparole 20

18 graffiti-Workshop 21

19 Telefon (Online) coaching 22

Seminarblock Integration 23

Rufseminare 24

lehrgang journalismus 25

Wiener Parteischule 26

Wiener SPÖ Klub-Weiterbildung 27

Das Renner Institut 28

INFORMATIONEN uND ANMElDuNg

Die Anmeldung kann über Internet, E-Mail und auch postalisch erfolgen. Da bei den Seminaren

und Workshops eine begrenzte TeilnehmerInnenzahl besteht, werden die Anmeldungen in

der Reihenfolge ihres Einlangens berücksichtigt.

Nach Anmeldung erhalten jene TeilnehmerInnen, die berücksichtigt werden können, eine

Bestätigung mit allen wichtigen Daten. Sollte etwas dazwischen kommen, ersuchen wir um

umgehende Abmeldung, damit vorgemerkte InteressentInnen berücksichtigt werden können.

Wir ersuchen, den Teilnahmebeitrag bis spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn einzuzahlen.

Erst dann ist die Anmeldung definitiv, bitte den Einzahlungsbeleg mitbringen. Bei

rechtzeitiger Absage können wir den Teilnahmebeitrag auf ein anderes Seminar gutschreiben.

Programmänderungen behalten wir uns vor, werden aber gegebenenfalls rechtzeitig

darüber informieren.

Wichtige Punkte im Überblick:

Anmeldung ausschließlich schriftlich, möglich über

homepage, E-Mail: seminare@spw.at, Anmeldekarte

Für die Organisation benötigen wir alle Daten, d. h. Name, Adresse,

Telefonnummer, eventuell E-Mail

Einzahlung bis 14 Tage vor Seminarbeginn:

Konto Nr. 00697166015, BlZ 12000, Bank Austria creditanstalt,

EmpfängerIn: SPÖ lO Wien, 1010 Wien, löwelstraße 18

Verwendungszweck: Wiener Bildung, Seminar-Nr. …

Bei Verhinderung, bitte umgehende Abmeldung

Weitere Informationen im Wiener Bildungssekretariat:

Telefon 534 27–200, www.bildung.wien.spoe.at

FRühjAhR 2010

INFORMATIONEN


FRühjAhR 2010 | FEBRuAR

SEMINAR | 01

4

TERMIN

ORT

gEDENKEN AN DIE OPFER DES 12. FEBRuAR 1934

Freitag, 12. Februar 2010, 18.00 uhr

Wien 9, Rossauer lände – Ecke Berggasse

(erreichbar von Station Schottenring oder u4-Station Rossauer lände)

Das Polizeigebäude auf der heutigen Rossauer lände wurde in den jahren 1902 bis 1904 errichtet.

Auf grund der damaligen Adresse „Elisabethpromenade“ bürgerte sich bei der Wiener

Bevölkerung, vor allem für das Polizeigefangenenhaus, sehr bald der Name „liesl“ ein.

Nach der Niederschlagung des sozialdemokratischen Abwehrkampfs gegen das austrofaschistische

Regime im Februar 1934 ist „die liesl“ für viele Antifaschisten die erste Station

nach ihrer Verhaftung. Von hier werden sie an die gerichte überstellt, viele landen in den

austrofaschistischen „Anhaltelagern“.

Auch nach der Machtübernahme der Nazis im März 1938 werden an diesem Ort viele politische

gefangene inhaftiert und von hier ins gestapo-hauptquartier am Morzinplatz zu den

Verhören gebracht. Das gebäude wird in den Kriegsjahren schwer beschädigt, in den Nachkriegsjahren

aber wieder aufgebaut. Noch heute befindet sich hier ein Polizeigefängnis.

Begrüßung: gR Siegi lindenmayr, NR a.D. Ing. Ernst Nedwed

gedenkrede: Bürgermeister Dr. Michael häupl

Musikalische Begleitung: gruppe „MORgENROT“

Eine gemeinsame Veranstaltung der Wiener SPÖ Bildung, des Bundes sozialdemokratischer

Freiheitskämpfer und der SPÖ Alsergrund.

Keine Anmeldung erforderlich

SPREch- uND STIMMTEchNIK

Freitag, 26. Februar 2010, 17.00-21.00 uhr

Samstag, 27. Februar 2010, 10.00-18.30 uhr

Wiener SPÖ-Bildungszentrum,

Wien 2, Praterstraße 25

Dieses Seminar bietet theoretische grundlagen kombiniert mit praktischen übungen zur

Stimm- und Sprechtechnik. Neben klassischen Sprechtechnikübungen werden Impulsreferate

und lesungen vor laufender Kamera gehalten, um so ein Bewusstsein über die Stimme

und Sprechtechnik zu erlangen. Denn ein Bewusstsein über die Aussprache von Wörtern und

Buchstaben zu besitzen, erzeugt Selbstbewusstsein. Dieses ist beim halten von Reden von

großem Vorteil. Ebenso trägt das Wissen und Anwenden von Sprechtechnikregeln dazu bei,

Inhalte präziser und sicherer präsentieren zu können.

Methode

Microteaching: lehrinhalte in kleinen häppchen

Erlebtes lernen: learning by doing

Erfolgskontrolle: mündliches und schriftliches Feedback inklusive Videoanalyse

Entspannungstechnik: für stressfreies lernen und trainieren

Ablauf

übung „Spür die Bühne“ Vorstellrunde vor laufender Kamera ohne anschließender

Analyse Theoretische grundlagen zur Stimmbildung, Atmung und Sprechtechnik

Vokalübungen Stimmtraining zum Aufwärmen, „Sauerstoffdusche“ Sprechtechnikregeln

mit anschließende Übungen aus dem Buch „Richtiges Sprechen in Alltag und

Beruf (Kopien können zur Verfügung gestellt werden) Anwenden der Regeln in Texten:

Vorlesen der Texte nach individueller Vorbereitung vor laufender Kamera. Anschließende

Videoanalyse mit der gesamten gruppe und schriftliches Feedback Impulsreferat vor

laufender Kamera mit anschließender Videoanalyse und Vergleich mit dem ersten

Referat in der Vorstellrunde.

Ausklang

Wenn es die Zeit noch erlaubt, spielerische übungen wie z.B. „Das äh-Spiel“,

Reden mit Korken, Zungenbrecher.

Trainerin: cornelia harwanegg

Teilnahmebeitrag: € 75,– / SPÖ-Mitglieder: € 15,–

TERMIN

ORT

FRühjAhR 2010 | FEBRuAR

SEMINAR | 02

5


FRühjAhR 2010 | MäRZ

SEMINAR | 03

6

TERMIN

ORT

NEuE MEDIEN uND WEB 2.0

Mittwoch, 3. März 2010, 18.30-20.00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

„Der Begriff Neue Medien (Neue Dienste) bezeichnet zeitbezogen neue Medientechniken

oder neue Medien. Anfänglich wurde damit das Radio bezeichnet, in den Anfängen des Fernsehens

wurde der Begriff dafür gebraucht, und mit dem Aufkommen von Videotext und BTX

wurden diese als Neue Medien ausgezeichnet. Seit Mitte der 1990er jahre ist er für alle elektronischen,

digitalen, interaktiven Medien und den Kontext Multimedia und Netzpublikation

gebräuchlich.“

Die Begriffe „Neue Medien“ und „Web2.0“ tauchen immer wieder in verschiedenen Zusammenhängen

auf und werden oft missverstanden. Was bedeuten sie wirklich? Was können sie

für meine Organisation bedeuten?

Das Internet bietet viele, auch für den Einsteiger und laien, einfache Möglichkeiten, sich der

Öffentlichkeit zu präsentieren und mit Interessierten in Kontakt zu treten. Welche Tools sind

für mich / für meine Organisation einsetzbar? Welche gibt es überhaupt und mit welchem

finanziellen und zeitlichen Aufwand muss ich rechnen?

Wir werden uns mit den wichtigsten und am häufigsten eingesetzten Medien auseinandersetzen

und zeigen wie man damit arbeiten kann und welche Möglichkeiten einen damit

geboten werden.

Trainer: Bernd herger

Teilnahme kostenlos

FOTOgRAFIEREN WIE EIN PROFI

Donnerstag, 4., 11. und 18. März 2010, jeweils 18.00-21.30 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

eventuell ein Outdoor-Termin, der flexibel vereinbart wird

Viele von uns besitzen hochtechnische, qualitative Kameras. Wunderschöne Apparate – vom

Output ist man dann oft weniger begeistert. Fotografisches Know how, Erfahrungen und die

richtige Nutzung aller Funktionen unserer Kameras sind wichtig.

Die Inhalte:

Kameraeinstellung Format:

TIF, jPg, RAW

Qualität: Farbraum, Pixel, Komprimierung

Motiv: gruppen, Portrait etc.

Perspektive: feste Brennweite, Zoom

lichtverhältnisse

Blitz

Stativ (Panoramakopf)

Zu diesem Seminar ist die eigene Fotokamera mitzubringen, bitte gib bei der Anmeldung den

Typ des Apparats an.

Trainer: herbert Rainer

Teilnahmebeitrag: € 75,– / SPÖ-Mitglieder: € 15,–

TERMIN

ORT

FRühjAhR 2010 | MäRZ

SEMINAR | 04

7


FRühjAhR 2010 | MäRZ

SEMINAR | 05

8

TERMIN

ORT

RhETORIK I uND II – TEIl 1

Freitag, 5. März 2010, 17.00-21.00 uhr

Samstag, 6. März 2010, 9.00-17.00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

Tagtäglich erleben wir Kommunikationssituationen und führen gespräche mit Familienmitgliedern,

KollegInnen, MitarbeiterInnen oder WählerInnen. Image und Erfolg werden

dabei direkt durch unsere rhetorischen und kommunikativen Fähigkeiten bestimmt. Die

Kunst, zuzuhören, gut zu reden, zu lenken und sich im gespräch zu behaupten, bewirkt unsere

Wirkung in der gesprächssituation. Schlagfertigkeit, wirksame Argumentation und der Einsatz

von Emotionen dienen der überzeugung und Durchsetzung im gespräch.

Dieses zweiteilige praxisorientierte Seminar richtet sich an Personen, die ihre rhetorischen

Fähigkeiten grundlegend entwickeln bzw. vertiefend schulen möchten, auch in Bezug auf

Wahlkampfeinsätze. Im Training werden im ersten Teil grundlegende rhetorische Prozesse und

Techniken erarbeitet. Im zweiten Teil werden rhetorische Fertigkeiten in Bezug auf offensive

und defensive Anwendungsmöglichkeiten trainiert.

Am 19. und 20. März 2010 findet Teil 2 dieser Schulung statt. Es ist von Vorteil, beide aufeinander

aufbauende Seminare zu absolvieren. Die Möglichkeit einer Einzelbuchung besteht, wobei Teil

2 etwas rhetorische Vorkenntnisse voraussetzt.

Trainer: Mag. Kurt Rogan, akad. gepr. MFM

Teilnahmebeitrag: € 75,– / SPÖ-Mitglieder: € 15,–

jOSEF-hINDElS-SyMPOSIuM

Freitag, 12. März 2010, 17.00 uhr

Samstag, 13. März 2010, 9.00-12.00 uhr

SPÖ Zentrale, Wien 1, löwelstraße 18, 2. Stock

Im gedenken an josef hindels veranstaltet die Wiener SPÖ-Bildung gemeinsam mit dem

Bund sozialdemokratischer Freiheitskämpfer jährlich das josef-hindels-Symposium, bei welchem

wir uns mit historischen und grundsatzpolitischen Themen sowie tagespolitischen Bezügen

beschäftigen.

Wir diskutieren Themen, die josef hindels wichtig waren und die er zu anregenden Diskussionen

genützt hätte. Schließlich war er von 1946 bis 1951 Schulungs- und Bildungssekretär

der gewerkschaft der Privatangestellten und Redakteur des gewerkschaftsorgans „Der Privatangestellte“.

Seit 1993 findet das alljährliche josef-hindels-Symposium statt. Ziel ist es, historische und

aktuelle Themenbereiche zu behandeln und zukunftsorientiert zu diskutieren. ganz im Sinne

von josef hindels.

Nähere Informationen zum Programm erhältst du im Wiener Bildungssekretariat und auf

unserer homepage.

Teilnahme kostenlos

Keine Anmeldung erforderlich

TERMIN

ORT

© DÖW

FRühjAhR 2010 | MäRZ

SEMINAR | 06

9


FRühjAhR 2010 | MäRZ

SEMINAR | 07

10

TERMIN

ORT

ROTER TEPPIch FüR juNgE KuNST

Dienstag, 16. März 2010, 19.00 uhr

Mittwoch, 19. Mai 2010, 19.00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

Der Kunstmarkt hat sich in den letzten jahrzehnten stark gewandelt. Schon lange ist es nicht

mehr so, dass junge Positionen jahre und jahrzehnte dahindarben müssen, bis ihnen die zustehende

Anerkennung zuteil wird. Auch in Wien gibt es einen großen Pool an KünstlerInnen

unter dreißig, deren überdurchschnittliche Begabung unbedingt einem breiteren Publikum

präsentiert werden muss.

Aus diesem grund unterstützt die Wiener SPÖ-Bildung in Zusammenarbeit mit den Künstlern

Manuel gras und Karl Kilian das Projekt „Roter Teppich für junge Kunst“. NachwuchskünstlerInnen

zeigen ihre aktuellen Arbeiten im Wiener Bildungszentrum und präsentieren

sich erstmals einem größeren Publikum.

Begonnen haben wir vergangenen herbst mit zwei Vernissagen, die sich durch eine besondere

Atmosphäre und sehr positives Feedback ausgezeichnet haben.

Eröffnung: Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny

Ehrenschutz: landtagspräsident Prof. harry Kopietz

Teilnahme kostenlos

Keine Anmeldung erforderlich

RhETORIK I uND II – TEIl 2

Freitag, 19. März 2010, 17.00-21.00 uhr

Samstag, 20. März 2010, 9.00-17.00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

Tagtäglich erleben wir Kommunikationssituationen und führen gespräche mit Familienmitgliedern,

KollegInnen, MitarbeiterInnen oder WählerInnen. Image und Erfolg werden dabei

direkt durch unsere rhetorischen und kommunikativen Fähigkeiten bestimmt. Die Kunst, zuzuhören,

gut zu reden, zu lenken und sich im gespräch zu behaupten, bewirkt unsere Wirkung

in der gesprächssituation. Schlagfertigkeit, wirksame Argumentation und der Einsatz von

Emotionen dienen der überzeugung und Durchsetzung im gespräch.

Dieses zweiteilige praxisorientierte Seminar richtet sich an Personen, die ihre rhetorischen

Fähigkeiten grundlegend entwickeln bzw. vertiefend schulen möchten, auch in Bezug auf

Wahlkampfeinsätze. Im Training werden im ersten Teil grundlegende rhetorische Prozesse

und Techniken erarbeitet. Im zweiten Teil werden rhetorische Fertigkeiten in Bezug auf offensive

und defensive Anwendungsmöglichkeiten trainiert.

Dieses ist das Folgeseminar vom 5. und 6. März 2010, es besteht jedoch die Möglichkeit zum

Quereinsteigen, wobei Teil 2 etwas rhetorische Vorkenntnisse voraussetzt.

Trainer: MMag. georg geyer, MAS (PR)

Teilnahmebeitrag: € 75,– / SPÖ-Mitglieder: € 15,–

TERMIN

ORT

FRühjAhR 2010 | MäRZ

SEMINAR | 08

11


FRühjAhR 2010 | MäRZ

SEMINAR | 09

12

TERMIN

ORT

DIE lETZTEN gEhEIMNISSE ERFOlgREIchER

KOMMuNIKATION

Freitag, 19. März 2010, 17.00-21.00

Samstag, 20. März 2010, 9.00-17.00

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

Erfahren Sie wie Ihre GesprächspartnerInnen „ticken“, was sie begeistert, demotiviert,

nach welchen Kriterien sie entscheiden, was ihnen wichtig und wertvoll ist. Erkennen Sie

deren „persönliche Sprache“. Danach erstellen Sie ein Handlungs- und Kommunikationsprofil

und erhalten das ultimative Werkzeug. Ihr großer Nutzen: In fast jeder Situation sicher,

zielorientiert und motivierend kommunizieren und Ihre gesprächspartner fair führen.

Mit wert-orientierten Fragen können Sie weitaus mehr gewinnen, als Sie bisher vielleicht

dachten: Mit der richtigen Frage, richtig gestellt, lenken Sie die Aufmerksamkeit Ihrer

gesprächspartnerInnen, versetzen diese in bestimmte emotionale Zustände, erzeugen

Handlungsbereitschaft oder initiieren Veränderungsprozesse. gute Fragen sind das Fundament

jeder zielgerichteten Gesprächsführung.

Trainer: Ing. Mag. gerhard Wiesbauer

Teilnahmebeitrag: € 75,– / SPÖ-Mitglieder: € 15,–

„lEITlINIEN“

PlANuNgEN FüR EIN MODERNES WIEN

Vizebürgermeister STR Dr. Michael ludwig im gespräch mit STR a. D. Ing. Fritz hofmann

Mittwoch, 24. März 2010, 19.00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

Wien ist die Stadt mit der höchsten lebensqualität. Das ist das Ergebnis einer vorbildlichen

Führung und Verwaltung der Stadt, die seit 1922 auch ein selbständiges Bundesland ist.

Besonders starke Spuren hat das Kommunalprogramm des „Roten Wien“ hinterlassen.

landtagspräsident a.D. Ing. Fritz hofmann, 1969 bis 1976 für die Bereiche Stadtgestaltung

und Verkehr, ab 1981 für Verkehr, Straße und Energie und ab 1983 wieder für Stadtplanung als

amtsführender Stadtrat tätig, war federführend an den „leitlinien für die Stadtentwicklung“,

beteiligt. Mit den „leitlinien“ entstand der erste umfassende generalplan für die Wiener

Stadtpolitik, erstmalig werden alle Ressorts wie Verkehrs-, umwelt-, Wohnbau-, Wirtschafts-,

Sozial- und Bildungspolitik in die Stadtplanung miteinbezogen. Bis heute prägt die Vernetzung

aller Bereiche unser Stadtbild.

Der heute amtsführende Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung und Vizebürgermeister

der Stadt Wien, Dr. Michael ludwig wird im gespräch mit Fritz hofmann über

die historische und zukünftige Entwicklung unserer Stadt diskutieren.

Damit Wien auch weiterhin die lebenswerteste Stadt bleibt!

Alle TeilnehmerInnen erhalten das Buch „leitlinien“ von Fritz hofmann.

Teilnahme kostenlos

Keine Anmeldung erforderlich

TERMIN

ORT

FRühjAhR 2010 | MäRZ

SEMINAR | 10

13


FRühjAhR 2010 | MäRZ

SEMINAR | 11

14

TERMIN

ORT

„ … uND AcTION!“

IDEEN FüR DEN WAhlKAMPF IM ÖFFENTlIchEN RAuM

Donnerstag, 25. März 2010, 18.30-20.30 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

Im laufe der letzten jahre hat die Wiener SPÖ Bildung einige Aktionen für den Wahlkampf

auf der Straße entwickelt und in der Praxis erfolgreiche umgesetzt. An diesem Abend werden

wir die erprobten Aktivitäten vorstellen und haben aber auch vor, neue Ideen zu finden und

daraus Konzepte zu optimieren.

Wir konzentrieren uns dabei auf den öffentlichen Raum, mehr Aufmerksamkeit zu erlangen und

die Kosten sowie den Zeitaufwand gering zu halten. unser aller Kreativität ist gefordert und

die Wiener SPÖ Bildung unterstützt im Rahmen ihrer Möglichkeiten gerne neue „zündende“

Ideen.

Trainer: Mag. Marcus Schober, Bildungssekretär der SPÖ Wien

Teilnahme kostenlos

SATTElFEST IN DEN WAhlKAMPF …

“DAS gROSSE 1x1 DER FRAgE-ANTWORT-KuNST“

Freitag, 9. April 2010, 17.00-21.00 uhr

Samstag, 10. April 2010, 9.00-17.00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

Wie Sie auf manipulative und unfaire Fragen geschickt antworten können

Wie Sie mit merkwürdigen Fragen Ihr Gegenüber entwaffnen

Lösungsorientierte Fragen: weg vom Problem und hin zum Ziel

Seperator-Frage: gekonnt unterbrechen

Wunderfrage: anderen zur lösung verhelfen

Sie erhalten einen Werkzeugkoffer mit rhetorischen Instrumenten (Waffen zum legitimen

Entwaffnen). Oft sagen wir so Schlagfertig wie „der/die“ sollte man auch sein. Schlagfertig

ist der, der eine gute Auswahl an Schlägen (verbalen Schlägen) immer parat hat. und diese

erhalten Sie – versprochen.

Beispiele:

Andere: „Na Sie haben aber wirklich keine Ahnung, Typisch hobby-Politiker, nichts wissen,

aber g´scheit reden …“!

„Richtig! Was ich habe ist Erfahrung, Know-how und Können“

Trainer: Ing. Mag. gerhard Wiesbauer

Teilnahmebeitrag: € 75,– / SPÖ-Mitglieder: € 15,–

TERMIN

ORT

FRühjAhR 2010 | APRIl

SEMINAR | 12

15


FRühjAhR 2010 | APRIl

SEMINAR | 13

16

TERMIN

ORT

SIchERhEITSPOlITIK IN ÖSTERREIch

Mittwoch, 14. April 2010, 19.00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

Der Einsatz im Tschad, die unsichere lage im Irak, Terroranschläge in Europa und eine erschreckend

hohe Anzahl von Menschen auf der Flucht stellen uns vor schwierige Aufgaben.

Sicherheitspolitik beschäftigt sich mit diesen Themen und dem Ziel, gefahren für die Menschen

zu vermeiden. Das Ende des Kalten Krieges führte zu einer Veränderung der weltweiten

Bedrohungsszenarien. Nicht mehr der ausschließlich militärische Konflikt zwischen Staaten

und Bündnissen steht im Vordergrund, sondern vielmehr die Angst vor organisierter Kriminalität

und Menschenhandel, dem internationalen Terrorismus, dem handel mit Massenvernichtungswaffen,

der weiteren Verbreitung von AIDS, vor Epidemien und Drogenkriminalität

und vor einer bevorstehenden Ressourcenknappheit. Konflikte haben zahlreiche ursachen. An

oberster Stelle steht jedoch der steigende unterschied zwischen Arm und Reich. Nicht nur

international gesehen sondern auch in der eigenen gesellschaft. Arbeitslosigkeit, hunger und

der Kampf um lebensnotwendige Ressourcen sind die Folge dieser Entwicklung. Aus diesem

grund ist es wichtig, dass sich die SPÖ Wien mit diesen Themen auseinandersetzt. Damit

wir Antworten auf die Probleme unserer Zeit finden und damit unheilvolle Kettenreaktionen

verhindern können.

An diesem Abend haben wir die Möglichkeit, über diese Themen mit namhaften ExpertInnen

und PolitikerInnen zu diskutieren.

Teilnahme kostenlos

Keine Anmeldung erforderlich

PhOTOShOP 7.0 – EINSTIEg IN DIE DIgITAlE WElT

DER BIlDBEARBEITuNg

Freitag, 16. April 2010, 17.00-21.00 uhr

Samstag, 17. April 2010, 9.00-17.00 uhr

SPÖ EDV-Zentrum, Wien 6, Windmühlgasse 26

Wir lernen anhand praxisbezogener, leicht nachvollziehbarer Beispiele den effektiven umgang

mit Bilddaten.

In diesem Seminar werden Vorwissen vertieft und gefestigt oder unkenntnis beseitigt. Wir

werden die übungen aus dem Kurs durch lernmaterial zu hause wiederholen und offene

Fragen klären können.

Adobe Photoshop bietet mächtige Funktionen - die kaum jemand ausschöpft. Wir lernen

Bilder durch Bearbeiten zu verbessern!!!

Programm

Das Aufnahmegerät – Fotokamera

Die Bilddaten in den computer übernehmen

Vermittlung von Basiswissen zum Bearbeiten der Fotos

Schärfen, Ebenen, Farbkorrekturen, …

Arbeitsoberfläche, Anlegen, Speichern

Öffnen und Drucken von Fotos

Datenaustausch zwischen Datenträger/Speichermedien.

Wer einen laptop besitzt und eine der weiter entwickelten Photoshop-Versionen (cS III …),

hat die Möglichkeit, mit dieser selbst mitgebrachten Ausrüstung an unserem Seminar

teilzunehmen und in den fortgeschrittenen Versionen zu lernen und zu üben.

Trainer: herbert Rainer

Teilnahmebeitrag: € 75,– / SPÖ-Mitglieder: € 15,–

TERMIN

ORT

FRühjAhR 2010 | APRIl

SEMINAR | 14

17


FRühjAhR 2010 | APRIl

SEMINAR | 15

18

TERMIN

ORT

ARguMENTATIONS- uND INTERVIEWTRAININg

Freitag, 23. April 2010, 17.00-21.00 uhr

Samstag, 24. April 2010, 9.00-17.00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

grundlage einer überzeugenden Kommunikation ist eine klare und plausible Argumentation.

Beim angebotenen Argumentationstraining werden relevante Informationen aus der klassischen

Argumentationstheorie vermittelt und verschiedene Argumentationsmuster in der

gruppe trainiert. Anhand konkreter Beispiele werden Argumentationstechniken und Beweisketten

gegenüber gestellt. Die jeweils überzeugendsten können im praktischen Kommunikationstraining

vertieft werden.

Die besten Informationen können durch eine profunde Fragetechnik ermittelt werden. unterschiedliche

Fragetechniken (und mögliche Antwortvarianten darauf) werden in diesem

Interviewtraining erlernt und trainiert. Die SeminarteilnehmerInnen lernen, von beiden Seiten

– als InterviewerInnen und als Interviewte – sich in den jeweiligen Rollen zu bewegen und

ihren Standort professionell zu besetzen.

Argumentations- und Interviewtraining gesamt bieten eine hervorragende Basis für erfolgreiches

Kommunikationsverhalten.

Trainer: Dr. Michael lepuschitz

Teilnahmebeitrag: € 75,– / SPÖ-Mitglieder: € 15,–

TAgWAchE !

STElluNg – WEhRDIENST – ZIVIlDIENST

Dienstag, 27. April 2010, 19.00-21.00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

Schulabgänger, Absolventen einer Berufsausbildung. jeder männliche Österreicher im Alter

von 18 jahren wird zur Stellung einberufen und ist nach Feststellung seiner Tauglichkeit verpflichtet,

seinen Wehr- oder Zivildienst zu leisten.

Was passiert bei der Stellung? Wie sieht der Alltag während des Präsenzdienstes aus, welche

Ausbildungen werde ich erfahren? Wie gehe ich vor, wenn ich mich als Alternative für den

Zivildienst entscheide?

Welche Möglichkeiten erschließen sich aus einer hauptberuflichen Anbindung an das österreichische

Bundesheer und wie sind die Voraussetzungen dafür?

Diese und weitere Fragen beantworten wir an diesem Abend und stehen für gespräche gerne

zur Verfügung.

Referenten:

Oberst Peter urban

Oberleutnant Mag. Marcus Schober

Teilnahme kostenlos

TERMIN

ORT

FRühjAhR 2010 | APRIl

SEMINAR | 16

19


FRühjAhR 2010 | MAI

SEMINAR | 17

20

TERMIN

ORT

WIDER DIE STAMMTISchPAROlE

Dienstag, 4. Mai und 11. Mai 2010, 18.00-21.00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

Das Ringen um die Durchsetzung eigener politischer Werte und Ideen kennt die unterschiedlichsten

Schauplätze. Die sogenannten „Stammtische“ gehören notwendigerweise dazu, weil

sie ein wichtiger Ort der Meinungsbildung sind. Die Diskussion am Stammtisch schlägt in

Sachen Politik für gewöhnlich hohe Wellen. Sie ist dabei meist von einfachen Sprachbildern,

scheinlogischen Begründungen und der Berufung auf eine angebliche „Volksmeinung“ geprägt.

Dahinter verbergen sich jedoch oft fragwürdige geisteshaltungen, denen es offensiv

entgegenzutreten gilt. genau das kommunikativ wirkungsvoll tun zu können, ist Thema

dieses Seminars.

Die Auseinandersetzung am Stammtisch und seine Erfolgsgrundlage:

ein stabiles Wertefundament erarbeiten

unsere Stammtischbrüder und –schwestern und ihre gedankenwelt.

Muster, Typen und typische Parolen

Therapeutisches gespräch, Diskussion oder Debatte? Stammtischsituationen

richtig einschätzen und strategisch sinnvoll reagieren

Die richtige Sprache sprechen. Kurz, prägnant, bildhaft!

jetzt rede ich! Durchsetzungsorientierte Argumentationstechnik

„Politiker – alles Verbrecher“ – Killerphrasen und wirksame Konter

„gut genug für dich …“ Schlagfertigkeit in Theorie und Praxis

Trainer: Mag. christian Kraxner

Teilnahmebeitrag: € 75,– / SPÖ-Mitglieder: € 15,–

gRAFFITI-WORKShOP

Freitag, 21.Mai 2010, 15:00 uhr

Treffpunkt: WuK im hof (Eingang halle)

WuK- Werkstätten- und Kulturhaus, Wien 9, Währinger Straße 59

Die SPÖ veranstaltet im Rahmen des hiphopconnection Festivals einen graffiti-Workshop

im hof des WuK. Erfahrene Profis zeigen die wichtigsten Schritte von der Skizze am Papier

bis zur umsetzung an den Wänden.

Material & Dosen werden bereitgestellt.

Voraussetzung: keine

Dauer: ca. 2 Stunden

Mitzubringen: entsprechende Kleidung und evtl. gummihandschuhe

Kontakt vor Ort: Thomas Brödl (0660/2144685)

Alle Infos zum Festival unter www.hiphopconnection.at

Teilnahmebeitrag: € 75,– / SPÖ-Mitglieder: € 15,–

TERMIN

ORT

FRühjAhR 2010 | MAI

SEMINAR | 18

21


FRühjAhR 2010 | MAI

SEMINAR | 19

22

TERMIN

ORT

TElEFON (ONlINE) cOAchINg

Samstag, 29. Mai 2010, 9.00-17.00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

heutzutage ist die telefonische Abwicklung vieler Dinge alltäglich. geschäftliche Vereinbarungen,

das Einholen von Informationen, umfragen, selbst Konferenzen geschehen über das

Kommunikationsmittel Telefon. umso wichtiger ist es, seine eigenen Anliegen klar und persönlich

zu vermitteln sowie auch die Struktur des zumeist nicht sichtbaren gesprächspartners

zu erkennen.

In unserem Workshop erlernen wir Strategien, legen Themen fest und üben in Rollenspielen.

Eine Besonderheit ist die individuelle Fortsetzung des Seminars. Der Trainer wird mit jedem

Einzelnen einen telefonischen coaching-Termin vereinbaren. Der/die TeilnehmerIn wird vom

coach angerufen, der sich als solcher zu erkennen gibt. Nach einer kurzen Absprache über die

Thematik findet ein ca. 40-minütiges Telefongespräch statt. Ein Feedback erfolgt schriftlich,

ca. 20 Minuten nach dem Training.

Zielgruppe: hauptamtliche MitarbeiterInnen der SPÖ Wien

Trainer: Dr. Wolfgang hackl

Teilnahmebeitrag: € 75,– / SPÖ-Mitglieder: € 15,–

WORKShOP „INTEgRATION – EMOTION“

gesellschaftspolitische Aspekte der Wiener Integrationspolitik

Ziel: Inhaltliches und methodisches Rüstzeug für

integrationspolitische Diskussionen.

Methoden: Vortrag und Diskussion, gruppenarbeiten

gruppendynamische Ansätze

Best Practises

Unterlagen: Integrationskonzept

Argumente

Diskussionsbehelfe

1. Haltung zeigen! – GR Norbert Bacher-Lagler

Argumente und inhaltliche grundlagen

das Integrationskonzept der Stadt Wien

Standpunkte der SPÖ

sozialdemokratische Werte

friedliches Zusammenleben ins unserer heimat

Freitag, 23. April 2010, 17:00 bis 21:00 uhr und

Samstag, 24. April 2010, 10:00 bis 17:00 uhr

Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2., Praterstraße 25

2. Vorurteile abbauen. – Katrin Wladasch, ZARA

umgang mit (eigenen) Vorurteilen, wie kann ich sie erkennen?

Anti-Diskriminierung

Zivilcourage

3. Keine Angst! – Michael Huber-Strasser, Integrationsbüro der SPÖ Wien

gründe für Fremdenangst/-hass.

gegenargumente (Straches lügen, … )

Achtung, Rechtspopulismus! Was tun?

Teilnahme kostenlos

TERMIN

ORT

FRühjAhR 2010 | MAI

SEMINAR | 20

23


FRühjAhR 2010 | RuFSEMINARE

24

RuFSEMINARE

Zu den in unserem Seminarprogramm angegebenen Themen und darüber hinaus organisieren

wir auch auf Abruf Trainings und Seminare. Ebenso vermitteln wir gerne TrainerInnen

und ExpertInnen zu den verschiedensten Bereichen. Fragestellung, Termin, Dauer und

Veranstaltungsort werden individuell festgelegt.

Diesbezügliche Anfragen richte bitte an

wien_bildung@spw.at

michaela.muellner@spw.at

oder telefonisch an 53 427 - 200 DW

lEhRgANg jOuRNAlISMuS

AM FRIEDRIch-AuSTERlITZ-INSTITuT

Teil II, Sommersemester 2010: journalismus und Öffentlichkeitsarbeit

Ziel des einsemestrigen lehrgangs ist die Vermittlung von praxisbezogenem, crossmedialem

Know-how für journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Die TeilnehmerInnen erwerben

praktische Fähigkeiten in den grundlagen von journalismus und Public Relations. Zentraler

Punkt dieses lehrgangs ist auch die Vermittlung von Softskills für den Alltag in Redaktion und

Öffentlichkeitsarbeit sowie Moderations- und Präsentationstraining.

Der lehrgang ist berufsbegleitend und findet einmal wöchentlich (Dienstags) abends sowie

einmal pro Monat an einem Wochenende statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine

Bewerbung mit einem Artikel bzw. Pressetext, redaktionelle Erfahrung bzw. Erfahrung in

der Öffentlichkeitsarbeit und journalistisches Talent. Die Endauswahl der TeilnehmerInnen

erfolgt durch ein hearing am 1. März 2010. Die Vortragenden sind erfahrende journalistInnen,

TV-ModeratorInnen, PR-ExpertInnen, Fh-lektorInnen und journalismusausbildnerInnen.

Der lehrgang setzt als Vermittlungsmethode auf blended learning. Die gemeinsamen

unterrichtseinheiten und übungen umfassen ganz gezielt ein Ausmaß, das auch

Berufstätigen eine Teilnahme ohne Probleme zeitlich ermöglichen sollte. Bei freier

Zeiteinteilung – aber engen Deadlines – haben die TeilnehmerInnen zusätzliche Aufgaben

außerhalb der Anwesenheitszeiten zu erledigen. Sie erhalten dabei individuelles Feedback u.

a. per E-Mail. Für die AbsolventInnen der journalismuslehrgänge I (Wintersemester 09/10)

und II (Sommersemester 10) wird ab März 2010 ein Kontakt- und Karrierenetzwerk in Form

eines Alumniclubs eingerichtet.

Start: Mitte März 2010

Ende: Ende juni 2010

lehrgangsleitung:

Mag. Thomas Kvicala, journalist und Mediencoach

Mag. Roland Rudel, Pressereferent der PORR Ag

Auszug aus dem Kursprogramm:

journalistische grundtechniken und Darstellungsformen, Präsentationstechniken und TV-

Moderation für journalistInnen, grundlagen der politischen Öffentlichkeitsarbeit, Strategische

Kommunikation, Web 2.0 in journalismus und politischer Kommunikation.

Das Bewerbungsformular kann bei michaela.muellner@spw.at angefordert werden.

FRühjAhR 2010 | lEhRgANg jOuRNAlISMuS

25


FRühjAhR 2010 | WIENER PARTEISchulE

26

WIENER PARTEISchulE – 32. lEhRgANg

Die wichtigsten Infos im Überblick:

Veranstalter: Bildungsausschuss der SPÖ Wien.

Beginn: Donnerstag, 2. September 2010

Kursdauer: 2 Semester – von September 2010 bis juni 2011.

jedes Semester finden etwa im Monatsabstand ein Wochenend-Seminar

und wöchentlich ein Kursabend statt, ausgenommen

sind schulfreie Zeiten.

Kursabende: Donnerstag von 18.30 bis etwa 20.30 uhr

Wochenendseminare: Freitag 17–21 uhr, Samstag 9-18 uhr, änderungen möglich

Kursort: Wiener SPÖ Bildungszentrum, Wien 2, Praterstraße 25

Zielsetzung: Vermittlung eines umfassenden ideologischen, politischen

und historischen Wissens. Durch eine praxisbezogene Methodik

sollen die TeilnehmerInnen zum selbständigen politischen

handeln in der Partei und ihren Organisationen befähigt und

zum weiteren politischen lernen angeregt werden.

Inhalte: geschichte, grundsätze und Aufbau der Sozialdemokratischen

Partei. grundwissen über alle politischen Bereiche, Persönlichkeitsbildung,

Rhetorik, Kommunikation, sowie Präsentation

und Öffentlichkeitsarbeit.

Teilnahmevorraussetzung: Tätigkeit in der SPÖ (z.B. Sektion, jugendorganisation, Team

für Wien, gewerkschaftsfraktion etc.) und bereits besuchte

Schulungen.

Anmeldemodus: Der beiliegende Anmeldebogen, der vom/von der jeweiligen

Bezirksbildungsvorsitzenden und vom/von der BezirkssekretärIn

unterzeichnet werden muss, ist bitte bis Samstag, 1. Mai

2010, an das Wiener Bildungssekretariat – 1014 Wien, löwelstraße

18 – zu senden.

Kosten: Werden komplett durch die Wiener SPÖ und die Wiener SPÖ

Bildung getragen.

Kontakt: wolfgang.markytan@spoe.at, Fax: 53 427-760 DW oder per

Post: SPÖ, Wiener Bildung, löwelstraße 18, 1014 Wien

Alle Angemeldeten werden umgehend zu einem gespräch mit dem Bildungssekretär und

der Parteischulleitung eingeladen, bei dem über die Teilnahme endgültig entschieden wird.

Anmeldung: http://www.parteischule.at

Wr. SPÖ-Klub und Verband Sozialdemokratischen gemeinde- und BezirksvertreterInnen in Wien

QuAlIFIZIERuNg uND WEITERBIlDuNg

FüR WIENER SPÖ-MANDATARiNNEN

unser Verband der Sozialdemokratischen gemeinde- und BezirksvertreterInnen in Wien ist

mit dem SPÖ-Klub das kommunalpolitische Kompetenzzentrum der SPÖ in Wien. Seine

wichtigste Aufgabe ist die Qualifizierung und Weiterbildung der MandatarInnen. unser

Studienprogramm trägt sowohl den politischen Anforderungen, wie auch der kontinuierlichen

Qualifizierung und Weiterbildung der Wiener SPÖ MandatarInnen Rechnung. unsere

Angebote stellen wir in unserem halbjährigen Studienprogrammen vor. Das neue für das

Frühjahr-/Sommer-Semester 2010 erscheint Anfang März ´10 und kommt direkt in die

Postkästen aller Wiener SPÖ-MandatarInnen. Es kann auch im Web unter

http://www.rathausklub.spoe.at/ abgerufen werden.

unsere Weiterbildungsangebote sind speziell auf die verschiedenen Anforderungen der

MandatarInnen in Wien abgestimmt. Als Voraussetzung für den politischen Erfolg ist es mehr

denn je notwendig, dass jede und jeder Einzelne ständig auf dem laufenden bleibt. hiezu ist

die kontinuierliche Kompetenzentwicklung unentbehrlich. Denn hinter jedem Erfolg steht

harte Arbeit. Neben den individuelle buchbaren Seminaren und Einzelberatungen, werden

auch Ruf-Workshops für die Klubs der MandatarInnen in den Bezirken angeboten. Diese

werden in enger Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Bezirk geplant. Die „Modellprogramme“

für die Durchführung, die an die jeweiligen gegebenheiten des Bezirkes angepasst werden,

sind in unserm Studienprogramm zu finden.

Dazu gibt es auch Veranstaltungen, die sich an die interessierte Fachöffentlichkeit wenden.

Das ist die Veranstaltungsserie „Politik und gefühl“ und die zum „Erweiterten Arbeitsmarkt in

Wien“. Das gleiche gilt für die Wiener Sommerakademie. Zu all diesen Veranstaltungen wird

gesondert eingeladen.

Anmeldungen von SPÖ-MandatarInnen nehmen wir gerne per Fax (533 47 27 / 9908) oder

per e-Mail (verbandsseminare@spw.at) entgegen.

Mit freundschaftlichen grüßen

lAbg. Siegi lindenmayr Dr. Kilian Franer, MSc

Verbandsvorsitzender Qualifizierung & Weiterbildung

FRühjAhR 2010 | RAThAuSKluB

27


FRühjAhR 2010 | RENNER INSTITuT

28

DAS RENNER-INSTITuT

Das Renner-Institut ist die politische Akademie der österreichischen Sozialdemokratie. Seine

zentralen Tätigkeitsfelder sind daher:

Transmission zwischen Wissenschaft und SPÖ mit dem Ziel, Expertinnen und Experten

stärker in Politikformulierung und -umsetzung einzubeziehen,

Forum für politische Diskussion mit dem Ziel, sozialdemokratische Positionen in die

öffentliche Diskussion einzubringen,

Weiterbildung und Personalentwicklung für die SPÖ mit dem Ziel, deren Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter optimal für gegenwärtige und zukünftige Aufgaben zu qualifizieren,

Organisationsentwicklung für die SPÖ mit dem Ziel, dazu beizutragen, die Parteistrukturen

offener und moderner zu gestalten.

um diesen Aufgaben auf möglichst breiter Basis nachkommen zu können, bemühen sich das

Renner-Institut und seine neun landesstellen, die einzelnen Angebote an den unterschiedlichen

Bedürfnissen und Wünschen ihrer Kunden und Kundinnen zu orientieren und ständig

weiterzuentwickeln: Eine breite Palette von Publikationen, Diskussionsveranstaltungen,

Enqueten und Vorträgen richten sich an eine politisch interessierte Öffentlichkeit, Fachtagungen

und Seminare besonders an ExpertInnen sowie MultiplikatorInnen. Einen wichtigen

Stellenwert nimmt dabei die internationale Bildungsarbeit ein.

Darüber hinaus organisieren wir Workshops und individuelle Beratungen für FunktionärInnen,

MandatarInnen und MitarbeiterInnen der SPÖ. Dabei geht es darum, konkrete unterstützung

für die lokale politische Arbeit zu bieten, unterschiedliche Positionen und Ansätze in den Diskussionen

zu konkreten politischen Streitthemen auszuloten und gegeneinander abzuwägen

sowie hintergrundinformation zu aktuellen politischen Fragen zu vermitteln.

Das detaillierte Programm findest du unter www.renner-institut.at

Anmeldungen für Wiener InteressentInnen bitte an michaela.muellner@spw.at.

„gIB’S DOch WEITER“

liebe Seminarteilnehmerin!

lieber Seminarteilnehmer!

Es freut uns, dass Du Dich wieder für das Angebot der Wiener SPÖ-Bildung entschieden hast.

halbjährlich bieten wir zu speziellen Themen eine breite Palette von Angeboten für unsere

InteressentInnen an.

Oftmals werden wir gefragt, wie man an die Informationen gelangt und vor allem, wer an

den Angeboten teilnehmen kann. Das jeweils aktuelle Seminarprogramm kann man im Wiener

SPÖ-Bildungssekretariat unter 01 53 427-200 oder michaela.muellner@spw.at bestellen.

Teilnehmen kann jede Wienerin und jeder Wiener, mit wenigen Ausnahmen die wir unseren

Parteimitgliedern vorbehalten.

Solltest du jemanden kennen, der sich für unsere Seminare interessiert, gib uns doch bitte

seine Daten weiter.

Abschließend wünschen wir Dir noch viel Vergnügen mit dem Programm der Wiener SPÖ-

Bildung.

www.bildung.wien.spoe.at

FRühjAhR 2010 | gIB´S DOch WEITER


FRühjAhR 2010 | ONlINE ANgEBEOT

ONlINE ANgEBOTE DER WIENER SPÖ-BIlDuNg

„Das wollte ich immer schon mitteilen!“

Wer sich mit dem Internet beschäftigt, kommt kaum daran vorbei!

Wikipedia ist die bekannteste Enzyklopädie im Web. jeder kann sein Wissen weltweit teilen.

Die Wiener SPÖ-Bildung hat ein eigenes Online-lexikon: Das Wibi Wiki!

http://wiki.bildung.wien.spoe.at

Somit ist es für jeden Menschen möglich, Wissen und Erfahrungen, die im Rahmen des Besuchs

von Exkursionen oder anderen Veranstaltungen der Wiener SPÖ-Bildung gemacht wurden,

allen mitzuteilen. Es besteht die Möglichkeit neue Texte zu verfassen, bestehende Artikel

zu erweitern und auch Bilder hinzuzufügen.

Bei Fragen oder Anregungen bitte an bernd.herger@spw.at oder 01/534 27 385 wenden!

ONlINE Angebote der Wiener SPÖ-Bildung homepage der Wiener Bildung:

www.bildung.wien.spoe.at WiBi Wiki:

Das online lexikon der Wiener SPÖ-Bildung wiki.bildung.wien.spoe.at/wiki

Fotos von Exkursionen:

Auf dem Photostream befinden sich hunderte Photos von unseren Exkursionen

www.flickr.com/photos/wiener-bildung Videos von Exkursionen:

www.youtube.com/user/WienerBildung Infos unter:

Bernd Herger, Tel: 534 27 385, bernd.herger@spw.at

hOch DER 1. MAI!

Am gründungskongress der Zweiten Internationale 1889 in Paris beschlossen die 400 Delegierten,

den 1. Mai zum internationalen Kampftag für den Achtstundentag zu erklären. Schon

im jahr darauf wurde der 1. Mai von den SozialdemokratInnen in Wien und anderen Städten

festlich begangen. Von den 60 Versammlungen, die vormittags stattfanden, waren viele von

bis zu 4.000 Personen besucht. Anschließend zogen die ArbeiterInnen in einem großen Zug

in den Prater.

Friedrich Engels schrieb in der Arbeiter-Zeitung vom 23. Mai 1890: „Feind und Freund sind sich

einig darüber, dass auf dem ganzen Festland Österreich, und in Österreich Wien den Festtag

des Proletariats am glänzendsten und würdigsten begangen hat.“

Von Beginn an war die Maifeier sowohl Fest – als auch Kampftag. gekämpft wurde für

den Achtstundentag und bis zum jahr 1907 auch für das allgemeine, gleiche und direkte

Wahlrecht. Nach einer unterbrechung der Maifeiern im Ersten Weltkrieg wurde der

1. Mai 1919 zum Staatsfeiertag erklärt … Demonstrierte man Mitte der 1920er jahre noch

für die Verteidigung der sozialen Errungenschaften, so standen Anfang der 1930er jahre

die Solidarität mit den Arbeitslosen und der Kampf gegen den Faschismus im Vordergrund.

Nach der Ausschaltung des Parlaments im März 1933 untersagte die Regierung sämtliche

Maiaufmärsche, die Wiener ArbeiterInnen trafen sich daraufhin zu „Spaziergängen“. Während

im Westen Österreichs noch gekämpft wurde, war der 1. Mai 1945 in Wiens Bezirken Anlass

zu den ersten politischen Kundgebungen der Zweiten Republik, an einen Marsch über die

Ringstraße war noch nicht zu denken.

Seit dem 1. Mai 1946 begeht die Wiener SPÖ den „Festtag des Proletariats“ wieder auf traditionelle

Weise. 200.000 Menschen marschierten damals am Wiener Rathaus vorbei.

www.wibi-exkusionen.at

FRühjAhR 2010 | 1. MAI


„Sponsoring Post“

Impressum:

Wiener SPÖ-Bildung

Wien Info 03/10, Zlg-Nr.: 02Z033827 S

MhV: Wiener SPÖ-Bildung, löwelstraße 18, 1014 Wien

Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Marcus Schober

Fotos: ludwig Schedl, christian jobst, johannes Zinner, DeSt, Arman Rastegar,

h. Neubauer, lin Steven yi, hubert Dimko, Bubu Dujmic, Nora Schuster-Merlicek,

grafische gestaltung: echokom werbeagentur ges.m.b.h, 1070 Wien,

DVR: 0689203, Verlagspostamt 1014 Wien, P.b.b.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine