Jahresbericht 2004 - Österreich Wein

oesterreichwein.at

Jahresbericht 2004 - Österreich Wein

Jahresbericht 2004

Am richtigen Weg!

Wir können mit Stolz auf ein nicht einfaches, aber

erfolgreiches Jahr zurückblicken: Unser Wein liegt

nicht nur in Österreich, sondern auch international

im Trend.

Der Auftrag ist klar: Die Einführung des ersten

DAC-Weines im Weinviertel ist ein großer Erfolg. Er

zeigt, dass die Vermarktung klarer Herkunftsbotschaften

für Österreich der richtige Weg ist.

Blicken wir über Österreich hinaus: Es ist eine

Tatsache, dass viele Weinbauländer Jahr für Jahr bessere

Weine produzieren. Nicht nur bessere, sondern

auch viel mehr, als getrunken wird. Den dadurch steigenden

Konkurrenzdruck müssen wir als Auftrag verstehen,

uns noch mehr auf unsere Stärken zu konzentrieren.

Nur mit regionstypischen und unverwechselbaren

Weinstilen wird sich das Weinland Österreich

langfristig behaupten können! Dazu muss auch die

Botschaft an den Konsumenten weiter vereinfacht

werden.

Zurück zu den Wurzeln: Die regionalen Weinkomitees

in den Weinbaugebieten befassen sich zurzeit

mit der Aufgabe, genau diese typischen

Weinstilistiken zu definieren, um sie dann unter den

Herkunftsbezeichnungen klarer vermarkten zu können

(DAC). Ein System, dass auch andere

Weinbauländer in ihrer Geschichte erfolgreich eingesetzt

haben. Zum professionellen Auftritt nach außen

gehört auch die verständliche Information am Etikett.

Fantasienamen, wie sie in Österreich häufig zu finden

sind, können zwar gut klingen, sind jedoch international

schwerer zu vermarkten als klare und logisch

Herzlichst,

Ihr

Michael Thurner

nachvollziehbare Herkunftsbezeichnungen. Gefragt

ist hier eine Rückbesinnung auf Gebiets-, Orts- und

Lagenbezeichnungen.

Neue Märkte suchen: Der EU-Binnenmarkt ist

durch die EU-Erweiterung größer geworden.

Während im traditionellen Europa der Weinkonsum

weiter rückläufig ist, eröffnen sich in den neuen EU-

Ländern große Marktchancen. Bereits in den vergangen

Jahren haben wir in diesen Ländern das

Fundament für langfristige Exporterfolge gelegt. Es

gilt nun, darauf aufzubauen und die Weinexporte

nachhaltig zu steigern.

Bewährtes beibehalten: Während meiner nun sechsjährigen

ÖWM-Tätigkeit (davon drei Jahre als

Geschäftsführer) konnte ich die Entwicklung der heimischen

Weinwirtschaft immer wieder mitgestalten.

Ich kann guten Gewissens behaupten, dass diese

Entwicklung sehr positiv war. Und ich versichere

Ihnen, dass die ÖWM alles tun wird, um diese

Erfolgsgeschichte auch weiter fortzuschreiben.

Gemeinsam mit Ihnen müssen wir als Weinwirtschaft

schlagkräftiger werden.

Danke! Dazu brauche ich auch Ihre Unterstützung,

für die ich mich schon jetzt bedanke. Bei meinen

Mitarbeitern möchte ich mich ebenfalls für den persönlichen

Einsatz bedanken, aber besonders dafür,

dass sie ihr Arbeitsverhältnis als Verantwortung

betrachten. Ich freue mich auf ein spannendes neues

Jahr für den österreichischen Wein mit Ihnen und

meinem Team!


Firma

Österreich

Ausland

Assistenz

Bereichsleitung

Firma

Assistenz

Österreich

DIE ÖWM - IHRE ANSPRECHPARTNER

Geschäftsführung

In- und Ausland

Betriebsleitung

Geschäftsführung

Heimkonsum - Mengenanteil (in %) für inländischen/

ausländischen Wein (Quelle: Gfk, I-XII 02/03 + 04 laut

Schätzung Gfk auf Basis I-X 04)

24 26

76 74

2002 2003 2004

Ausländ. Wein im Inland gekauft

Inländ. Wein

PR/Medien/Sponsoring/Grafik Events- undProjektmanagement Gastronomie Organisation/Controlling

Kontinental Europa, Irl. & GB Skandinavien, Osteuropa Deutschland Nordamerika, Asien

Iris Kovacs Julia Sogl

Claudia Blau

Irene Gahleitner

Andrea Krautstoffl

Peter Kramar

(Grafik)

ÖWM – Österreichische Weinmarketingserviceges.mbH

Prinz-Eugen-Straße 34, A-1040 Wien, Tel.: +43/1/503 92 67, Fax: +43/1/503 92 68

info@weinausoesterreich.at, www.weinausoesterreich.at

26

74

Eva Winkler

Eva Adam-Maxa

(Osteuropa)

Bettina Tesch

Franz Vock, Edith Mikusik, Franz Rattig, Martin Reiskopf

Daniela Pilwachs

(Rechnungswesen)

Mag. Susanne Staggl Mag. Marion Reinberger Gerhard Elze Mag. Michael Thurner, MBA

Mag. Michael Thurner, MBA

AUFGABEN UND ZIELE

DER ÖWM

DER MARKT 2003/2004

ÖWI Handels GmbH

Josef Hafnerstraße 4, A-2100 Korneuburg, Tel.: +43/2262/62 546, Fax: +43/2262/62 546-9, info@oewi.at, www.shop.oewi.at

Die ÖWM unterstützt und koordiniert die strategischen

Bemühungen der österreichischen

Weinwirtschaft um Qualität und Verkauf. Im

Inland ist es das Ziel, die Marktsegmente für

Qualitätswein dominierend zu besetzen. Der

Export von Flaschenweinen soll innerhalb von

10 Jahren erneut verdoppelt werden (neue Basis =

2000).

Die Gastronomie war auch im abgelaufenen Jahr

Österreichs wichtigster Absatzmarkt für Wein

(53%). Dennoch konnte der Heimkonsum kontinuierlich

zulegen und macht laut GfK schon 43%

des Weinkonsums aus. Die restlichen 4% werden

von Touristen in Österreich getrunken. Der Österreichische

Wein-Marktanteil in der heimischen

Gastronomie liegt nach wie vor bei stolzen 85%.

STRATEGIE

DER ÖWM

Werbemittel-Verkauf, Logistik, Versand:

Ing. Rudolf Neuhold

Mag. Michael Thurner, MBA

Die Strategie zielt auf einen ausgewogenen

Marketingmix ab, der den jeweiligen Märkten

angepasst ist. Das wiederum bedeutet Imagearbeit

unter dem Aspekt der Verkaufsförderung und

aktive Öffentlichkeitsarbeit mit unterstützender

Medienwerbung (speziell für die Herkünfte –

Weinbaugebiete – in Zusammenarbeit mit den

Regionalen Weinkomitees).

Aber auch beim Heimkonsum konnte Wein aus

Österreich mit 74% seine dominierende Marktstellung

weiter behaupten. Die rückläufigen Marktanteile

der vergangenen Jahre konnten somit erstmals

gestoppt werden.

Als beliebteste Einkaufsstätte für den Heimkonsum

gilt in Österreich der Lebensmitteleinzelhandel

(LEH) mit 59% Anteil vor dem Ab Hof Verkauf

(29%), dessen Tendenz nach wie vor rückläufig ist.

Mengenanteil der Einkaufsstätten am Heimkonsum in %

(Quelle: Gfk, I-XII 02/03 + 04 laut Schätzung Gfk auf Basis I-X 04)

2 2 2

9

22

33

34

9

24

34

31

10

24

35

29

2002 2003 2004

Sonstige Einkaufsst. ausländ. Wein

Sonstige Einkaufsst. inländ. Wein

Lebensmittelhandel ausländ. Wein

Lebensmittelhandel inländ. Wein

Ab Hof Verkauf

FINANZIERUNG

DER ÖWM

Die projektierten Einnahmen der ÖWM im Jahr

2005 belaufen sich auf etwa EUR 3,18 Mio. an

Marketingbeiträgen der Weinwirtschaft und etwa

EUR 2,5 Mio. an Länderbeiträgen. Hinzu kommen

EUR 1,5 Mio. laut Weingesetz § 75 Abs. 5

(vormals § 68c).

Im LEH beträgt der Marktanteil für heimischen

Wein starke 55%. Nach den ersten zwei schwächeren

Quartalen im Jahr 2004 weist das dritte

Quartal mit 58% auch dort wieder eine positive

Entwicklung auf. Der Verkauf im Fachhandel zeigt

sich hingegen seit Jahren auf niedrigerem Niveau

unverändert (12%). Während Herr und Frau

Österreicher zuhause 51% Rotwein trinken,

erreicht der Rotwein im LEH einen Verkaufsanteil

von 55%.

Menge (in %) nach Herkunftsland im Lebensmittelhandel

(Quelle: AC Nielsen, 02/03 gesamt, 1. Q. 04 - 3. Q. 04)

5,1

9,8

7,2

23,3

54,6

2002

gesamt

restliches Ausland (Neue Welt, Übersee)

restliches Europa

Frankreich

Italien

Österreich

5,5

9,9

7,3

22,9

54,3

2003

gesamt

5,7 9,4 6,4

11,9

9,8 5,8

19,9

10,4

24

9,9

4,8

21

52,7 50,3 57,9

1. Q. 04 2. Q. 04 3. Q. 04


INFORMATIONSAUFBEREITUNG

ZAHLEN – DATEN – FAKTEN

Es gehört zu den wichtigsten Aufgaben der

ÖWM, regelmäßig alle verfügbaren Daten und

Fakten zur heimischen Weinwirtschaft, Entwicklungstrends

und Hintergrundinformationen

zu recherchieren und für Nutzer im In- und

Ausland in übersichtlicher Form darzustellen.

Zuverlässige Fakten zu allen Bereichen der österreichischen

Weinwirtschaft bietet die „Dokumentation

Österreichischer Wein“, die jährlich

im Herbst erscheint. Neben der „Doku“ stellt der

Exportleitfaden für exportorientierte Weinbau-

WERBEMITTEL 2004

Die ÖWM-Werbemittel stellen ein effizientes

Verkaufsförderungsmittel am POS dar. Das umfassende,

teilweise mehrsprachige Sortiment an

Broschüren, Plakaten, Tischaufstellern, Riedenkarten,

Wein- und Menükarten, Gläsern,

Weinaccessoires uvm. wird laufend aktualisiert,

überarbeitet und erweitert. Das Angebot richtet

sich an Winzer, Gastronomen und Händler und

fördert den Absatz heimischer Weine. Das zur

ÖWM gehörende Österreichische Weininstitut

(ÖWI) in Korneuburg ist für den Vertrieb des

gesamten Angebotes verantwortlich.

JUNGER WEIN LIEBT

JUNGE KUNST

Als der erste Vorbote des Weinjahrganges zeigten

sich Österreichische Jungweine auch 2004

gemeinsam mit jungen Stars der heimischen

Kunstszene am 4. November im Museum für

angewandte Kunst (MAK) in Wien. Aufgrund

der späten Ernte präsentierte sich der Steirische

Junker heuer ausnahmsweise eine Woche später,

am 10. November im Gasometer in Wien. Über

115 Winzer nahmen die Gelegenheit war, ihre

ersten Weine dem interessierten Publikum in

Wien vorzustellen. Über 1000 Besucher erfreuten

sich am neuen Jahrgang und dem kunstvolle

Ambiente aus den Meisterklassen Attersee,

Frohner und Herzig. Die mit dem Jungen Österreicher

geschaffene Marke stellt sowohl für

Winzer, als auch für Handel und Gastronomie

einen wichtigen Umsatzträger dar. Eigens

geschaffene Werbematerialien und ein Verzeichnis

aller Verkaufstellen heimischer Jungweine

fördern den Absatz der Jungweine am

Markt.

betriebe ein wichtiges Hilfswerk für die erfolgreiche

Vermarktung von Wein aus Österreich im

Ausland dar. Für Exporteinsteiger und bereits

etablierte Exportprofis ist der

Exportleitfaden Nachschlagewerk

und liefert Informationen

für Exportvorschriften,Marktübersichten,

wichtige Adressen

uvm.

Direkte Kontakt- und Bezugsadresse: ÖWI

Handels GmbH, (siehe Seite 2) oder unter

www.shop.oewi.at

SALON 2004

Wenn sich jährlich über 7.000 Weine von

Winzer-Newcomern und Winzer-Klassikern in

Blindverkostungen einer unabhängigen Expertenjury

stellen, gibt es als Ergebnis den

SALON Österreichischer Wein – 200 der besten

Weine Österreichs. Die seit 17 Jahren von der

ÖWM organisierte „Staats-Weinmeisterschaft“

ist beeindruckender Beweis der hohen Qualitätsdichte

in Österreich. An den 8 Präsentationen

nahmen mehr als 4.500 interessierte Weinliebhaber

teil. Als beliebtes Nachschlagewerk galt

wieder das SALON-Buch, das in einer Auflage

von 20.000 Stück an allen Trafiken, Tankstellen

und vielen Vinotheken angeboten wurde. Kurier

und Casinos Austria fungierten wiederum als

kompetente Kooperationspartner. Wie 2003

wurden auf der SALON-Tournée insgesamt 14

Seminare für die Gastronomie durchgeführt.

Mehr als 650 interessierte Wirte nahmen an den

Schulungen zu den Themen glasweiser

Ausschank, Weinkartengestaltung, Weinkalkulation

und Absatzsteigerungen mit österreichischem

Wein teil.

1.200.000

1.100.000

1.000.000

900.000

800.000

700.000

600.000

500.000

400.000

300.000

200.000

100.000

860.000

I/2002

887.000

II/2002

845.000

III/2002

987.000

IV/2002

1.100.000

I/2003

Österreich

www.weinausoesterreich.at

1.093.000

II/2003

Zugriffe 2004

*(page views) 4. Quartal 04 = Hochrechnung

Mit weiterhin hohen Zugriffen – 2004 wurde

knapp 4 Millionen mal auf www.weinausoesterreich.at

geklickt – stellt die Homepage der ÖWM

die umfassendste Internetplattform rund um

Wein aus Österreich dar. 75 % der Zugriffe

erfolgten aus dem Ausland.

BACCHUSPREISTRÄGER &

BUNDESWEINTAUFE 2004

Bei der diesjährigen Bundesweintaufe im Schloss

Esterhazy, an der auch der begehrte Bacchuspreis

verliehen wurde, fand die feierliche Segnung des

neuen Weines durch Diözesanbischof Dr. Paul

Iby statt. Der Taufwein - ein burgenländischer

Weißwein - erhielt den Namen „Josef". Die

Veranstaltung, an der alljährlich mehr als 300

Personen teilnehmen, wird in Zusammenarbeit

mit dem Bundesweinbauverband und der

Landwirtschaftskammern organisiert und findet

abwechselnd in unterschiedlichen Weinbauregionen

statt.

SPARGEL UND WEIN –

99 IDEALE KOMBINATIONEN

Die langjährige Zusammenarbeit

der ÖWM mit der

Chaîne des Rôtisseurs ging

heuer in die siebente und vorab

letzte Runde. Gemeinsames Ziel: die 99 „spargeltauglichsten“

Weine Österreichs zu ermitteln. Aus

über 750 Einsendungen haben sich in einer

Vorverkostung 250 Weine für das große Spargelweinfinale

am 15. März qualifiziert. In einer

Blindverkostung wurden von Fachjournalisten,

Weinhändlern, Sommeliers und Gastronomen die

99 besten Spargelweine ermittelt. Um dies zu

ermöglichen, wurden zu jedem Wein verschiedene

Spargelgerichte serviert. Das Ergebnis dieser

Verkostung ist die „Selektion Spargelwein“, 99

der besten Spargelweine Österreichs. Zur

Verkaufsförderung in Gastronomie- und Handel

wurde ein Bezugsquellennachweis erstellt und

umfassendes Werbematerial, z.B. Aufkleber

(„Selektion Spargelwein“), Tischaufsteller, Angebotskarten,

Spargelwein-Plakat... produziert.

Gezielte Presseaussendungen der ÖWM führten

zu ergänzender PR in Fach- und Tagesmedien.

961.000

III/2003

1.070.000

IV/2003

960.202

I/2004

833.555

II/2004

898.363

III/2004

1.098.324

IV/2004*


Österreich

MEDIENKOOPERATIONEN

PR UND PRESSEARBEIT

Die enge Zusammenarbeit mit Medienvertretern

aus allen Sparten ist eine der wichtigsten Aufgaben

der ÖWM. Laufende Informationen in Form von

Presseaussendungen, Pressekonferenzen, Verkostungen,

Einzelgesprächen, Veranstaltungen uvm.

Basis für die Berichterstattung für viele Opinion

Leader. Dabei liegt der Fokus besonders auf

Tageszeitungen, Fach- und Gastromagazinen. Die

intensive Betreuung der Fachpresse garantiert eine

kontinuierliche Medienberichterstattung über

Wein aus Österreich. Die ÖWM ist dabei sowohl

Informationsquelle als auch Initiator vieler

Kooperationen. Neben den klassischen

Inseraten und

Plakatkampagnen (z.B.

G’Spritzer, Printanzeigen,...)

besteht auch

eine Vielzahl von

Sonderkooperationen in

Form von Wein-Specials

(z.B. Wege zum Wein),

Buchkooperationen,

Promotion von Weinveranstaltungen(Weinkalender),

TV-Berichte,

uvm.

Gebietsberichterstattungen - Regionalisierung

Durch die fast vollständige Etablierung der

Regionalen Komitees erhielt die ÖWM offizielle

Ansprechpartner für die bessere, genauere und

gezieltere Bewerbung der Weinbaugebiete. In vielen

Sitzungen mit den Vertretern der Regionalen

Komitees werden auf Vorschlag der ÖWM

Marketingpläne ausgearbeitet und gemeinsame

Aktivitäten geplant. Dadurch wurden 2004 zusätzlich

42 ganzseitige Berichte in Tageszeitungen, 7

Seiten in Gastromagazinen, 3 Sonderspecials in

Fachmagazinen, 12 Sonderseiten in Fachmagazinen,

12 Tageszeitungsbeilagen und insgesamt 17

TV-Kooperationen realisiert.

Weinakademie Österreich

Die Weinakademie Österreich (WAÖ) ist seit

1991 Österreichs größtes und erfolgreichstes

Ausbildungszentrum in Sachen Wein. In den

Standorten Rust und Krems nehmen jährlich über

20.000 Weinliebhaber an den zahlreichen

Weinseminaren teil. Seit 2004 wird an der

Weinakademie Österreich, neben dem Diploma

des Wine & Spirit Education Trust (WSET) auch

die Ausbildung zum Master of Wine angeboten.

Neben gemeinsamen Aktivitäten, z.B. Pressekonferenzen,

Präsentationen,... fördert die ÖWM

die Weinakademie jährlich mit 180.000 EUR für

Schulungszwecke „Wein aus Österreich“ und

koordiniert den Werbeauftritt.

TV

Frisch gekocht: Die beliebte Kochserie, bei der

weiterhin in Kooperation mit dem Fachmagazin

A la Carte österreichische Weine aus dem SALON-

Repertoire präsentiert werden, wurde heuer um die

9-teilige Sendereihe „Frisch gekocht – unterwegs“

erweitert. In jeder Sendung wurde dabei ein

Schwerpunkt Wein gesetzt und österreichische

Weine und ihre Weinbaugebiete vorgestellt.

Land & Leute: Die TV-Kooperation mit dem

Fernsehmagazin Land & Leute ging heuer in die

zweite Runde. In 8 Beiträgen in der Länge von

jeweils 5 Minuten wurden Weinbaugebiete und

ihre Besonderheiten dargestellt. Damit hat sich das

Thema Wein zu einem Fixpunkt dieser Sendereihe

entwickelt.

Willkommen Österreich: Mit einem kompletten

Relaunch der Weinberichte wurde die

Zusammenarbeit mit Willkommen Österreich

heuer adaptiert und moderner gestaltet. 2 dynamische

Moderatoren präsentierten Wissenswertes

und Neuigkeiten aus der Weinbranche und moderierten

einige Sendungen direkt aus den

Weinbergen. Die Berichterstattung aus den

Weinbaugebieten soll 2005 intensiviert werden.

Österreichischer

Sommelierverband

Österreichischer Sommelierverband

Als größter Absatzmarkt für Wein aus Österreich ist

die Gastronomie der wichtigste Partner des heimischen

Weines im Inland. Durch eine enge

Zusammenarbeit mit dem Dachverband des Österreichischen

Sommelierverbandes wird der Kontakt

zur Gastronomie intensiv gepflegt. Die

Kooperation beinhaltet Fortbildungsreisen und

–seminare und unterstützende Pressearbeiten.

Weiters agiert die ÖWM als allgemeine

Koordinationsstelle.

TOURISMUS

Die enge Zusammenarbeit mit der

Niederösterreich Werbung in den Projekten

Weinherbst", Weinstraßen", „Land für Genießer“

und der Gästezeitung „Übers weite Land“ soll

Österreich als Weinreiseland positionieren. Im

Burgenland beinhaltet die Kooperation mit dem

Burgenland Tourismus gemeinsame Präsentationen

im Ausland, Broschüren und Sponsoring diverser

Events.

GOURMET

Seit Jahren wird die Arbeit der wichtigsten

Gourmet-Führer des Landes von der ÖWM hoch

geschätzt. In vielen Guides, z.B. A la Carte, Falstaff,

Vinaria, Gault Millau, Genuss 2004, Tafelspitz, Wo

isst Österreich, wurden durch die ÖWM-

Kooperation Weingebietskarten, Gebietsbeschreibungen,Weinempfehlungen,

... uvm. integriert.

TERMINE UND SONSTIGE

ÖWM-KOOPERATIONEN

2004 INLAND

Jänner: Marketingtag, Stockerau & Eisenstadt; Tagung

wissenschaftliches OIV-Komitee, Comitée lecture, Wien

Februar: Weinviertel DAC-Präsentation, Wien;

PK: Master of Wine + Reise, Wien

März: Spargelwein, Baden; Weinviertel DAC-

Präsentation, Bregenz und Linz; Verkostung für Ö3-

Journalisten, Wien; Standard/Vinorama - Prämierung

Weinkenner des Jahres“, Wien; Alles für den Gast,

Salzburg; San Pellegrino Sterne-Cup, Kitzbühel

April: Vinobile Montfort, Feldkirch; Vinova Wien; Juva

Vinum Salzburg; Weinverkostung Spar International,

Wien

Mai: Salon Final-Verkostung, Klosterneuburg;

Hamburger Fischvergnügen - 11 Stationen

Juni: Ö1-Verkostung, Wien; VieVinum, Wien;

Verkostung Kleine Zeitung Stmk am Pogusch;

Salon-Erstpräsentation, Wien

Juli: O.I.V. Kongress, Wien; PK: OIV, Wien; AUA-

Verkostung, Wien

August: Salon-Winzer - Summerstage, Wien; Eröffnung

Weinherbst, Poysdorf

September: Salon-Tournee und Gastroseminare, Graz,

Velden, Innsbruck, Baden; NÖ Weinherbst

Oktober: Salon-Tournee und Gastroseminare, Salzburg,

Bregenz, Linz; PK: Salon Innsbruck: Salon, Export, LEH,

Heimmarkt; Infogespräch Salzburg Weinhandel, Salzburg;

Infogespräch Wiener Weinhandel, Wien; Ö1 Weinschiff,

Krems

November: Bundesweintaufe, Eisenstadt; Junger Österreicher,

Wien; PK: Junger Österreicher; Kärntner

Gastrowahl und Gala, Klagenfurt; Graduierung

Weinakademiker, Eisenstadt

Dezember: Jahrespressekonferenz, Wien,

Kellnerschulungen Salzburg, Tirol; Licht ins Dunkel-Gala,

Wien; Grands Vins Mercure, Wien, Bregenz

PK = Pressekonferenz


VERANSTALTUNGEN IM

AUSLAND 2004 (OHNE DEUTSCHLAND)

2004 organisierte die ÖWM zahlreiche Auslandsauftritte für Österreichischen

Wein. Zum Teil in bewährter Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Österreich,

bzw. deren Außenhandelsstellen bilden Interessentenmeetings (IM), Messen

und Verkostungen die Basis der ÖWM Präsentationen.

Monat Ort/Land Event

Februar Oslo, Norwegen Importeurstreffen

Stockholm, Schweden Presseverkostung

Oslo, Norwegen Skyterkollen, Österreich-Abend

Moskau, Russland PRODEXPO

London, Großbritannien IM London

Dublin, Irland IM Dublin

Oxford, Großbritannien Verkostung für Universität

März Oslo, Norwegen IM Norwegen

Brünn, Tschechien Salima/VINEX

Trondheim/Bergen, Verkostung für Fachpublikum

Norwegen

Utrecht, Niederlande IM Niederlande

Helsinki, Finnland ViiniExpo

Stockholm, Schweden Verkostung mit Weinclubs

und Sommeliers

April Singapur Food & Hotel Asia

Zürich, Schweiz IM Schweiz

Warschau, Polen IM Warschau

Krakau, Polen IM Krakau

London, Großbritannien Great Riesling Tasting

St. Petersburg, Russland Interfood

Stavanger, Norwegen Verkostung für Fachpublikum

Singapur World Gourmet

Seoul, Korea Verkostung für Fachpublikum

Tokio, Japan Verkostung für Presse

und Importeure

Mai Toronto, Kanada IM Kanada

Prag, Tschechien Vino & Destilaty

London, Großbritannien LIWSF

Warschau, Polen IFE Poland

Vilnus/Riga/Tallin, Baltikum Verkostung für Fachpublikum

Juni Chicago, USA Vinexpo Americas

Wädenswil, Schweiz Verkostung in der

Hotelfachschule Wädenswil

St. Petersburg, Russland Wine & Spirits

September Prag, Tschechien IM Tschechien

Oslo, Norwegen Winexpo

London, Großbritannien Austrian Late Summer Party -

Rare GruVe's and Blues

London, Großbritannien Annual General Meeting

Master of Wine

Athen, Griechenland Sommelier-Weltmeisterschaften

Oktober St. Petersburg/Moskau, Verkostung für Fachpublikum

Russland

New York, USA Pressekonferenz und Rotwein-

Verkostung

Toronto, Kanada Pressekonferenz und Rotwein-

Verkostung

London, Großbritannien Riesling-Verkostung mit

Jancis Robinson

Genval (Brüssel)/Borgloon/ Verkostung mit Händler

Deurle, Belgien

Tokio, Japan Importeursgespräche

November Kobylí, Tschechien ÖWM-Präsentation

Zürich, Schweiz Expovina

Ausland

VIEVINUM 2004 - 500 internat. Gäste in Österreich

Die diesjährige VieVinum stellte für die heimische Weinwirtschaft die

wohl wichtigste international ausgerichtete Wein-Präsentationsplattform

dar. Auf Einladung der ÖWM nahmen ca. 140 Weinjournalisten, 260

Importeure und Weinhändler sowie über 100 Gastronomen aus über 30

Ländern die Möglichkeit wahr, sich auf fünf verschiedenen geführten

Weinreisen, Seminaren und Verkostungen im Vorfeld der VieVinum

direkt von der hohen Qualität österreichischer Weine zu überzeugen. Auf

der VieVinum übernahm die ÖWM die Koordination des

Pressezentrums, die Abhaltung zahlreicher Seminare und Verkostungen

(z.B. Master of Wine Seminar zu alternativen Flaschenverschlüssen), die

intensive Betreuung aller internationalen Gäste und die Organisation von

Rahmenveranstaltungen (z.B. Weinfestival mit Trabrennen in der Krieau)

uvm. Die ÖWM erwartet auf Grund der Einladungen steigende Absätze

in den wichtigsten Exportländern und umfangreiche internationale

Berichterstattung über das Weinland Österreich.

OIV-KONGRESS

Auf Einladung der Republik Österreich und

anlässlich des 120-jährigen Bestandes des

Österreichischen Weinbauverbandes hielt

das internationale Weinamt „Organisation

Internationale de la Vigne et du Vin“ (OIV)

seinen XXVIII. Welt-Weinkongress vom 4.

bis 9. Juli in der Wiener Hofburg ab. 450

Entscheidungsträger aus aller Welt,

Wissenschaftler und Politiker aus der Weinund

Sektbranche nahmen am Kongress zum

Generalthema „Rebe und Wein – Veränderung und Nachhaltigkeit“ teil.

Die ÖWM nutzte diese Gelegenheit einmal mehr, Österreich auch international

als innovatives und modernes Weinland vorzustellen. An allen

Kongresstagen lud die ÖWM zu mehrstündigen Weindegustationen ein

und übernahm die Koordination der Abendveranstaltungen. Im

Anschluss an die drei Kongresstage fand eine Exkursion zu international

anerkannten Weinbaubetrieben statt. Bei Interesse bestand im Anschluss

des Kongresses noch die Möglichkeit zu speziellen Weinreisen nach

Niederösterreich, ins Burgenland oder in die Steiermark.

MASTER OF WINE - ÖWM als Major Supporter

THE INSTITUTE OF

MASTERS of WINE

www.oiv2004.at

vienna - austria

Die Master of Wine Qualifikation (MW) gilt als die

höchste international anerkannte Ausbildung im

Bereich Wein und Spirituosen, die – neben

Großbritannien, der USA und Australien – nun auch

in Österreich absolviert werden kann. Als erstes

Weinland ist es Österreich gelungen, als Major

Supporter anerkannt zu werden. Die Unterstützung

umfasst ein umfangreiches Leistungspaket mit

Reisen und Schulungen. Die ÖWM erwartet sich

daraus Kompetenz- und Imageeffekte für die heimische Weinwirtschaft.

Die Weinakademie Österreich (WAÖ) – an der die Ausbildung stattfindet

- bestätigt hiermit ihre Vorreiterrolle im Bereich Weinschulung in

Kontinentaleuropa und die ÖWM konnte ihr hervorragendes internatzionales

Netzwerk weiter ausbauen.


Ausland

SCHWEIZ – 300 GASTRONOMEN

ÖSTERREICH GLASWEISE

ZUSÄTZLICHE FACHREISEN 2004

154 PERSONEN (OHNE VIEVINUM)

Monat Land Anzahl Beruf

Als eines der wichtigsten Exportländer für

Qualitätsweine aus Österreich wurde in

der Schweiz 2004 eine groß angelegte

Gastronomie-Promotion unter dem Titel

Österreich glasweise“ gestartet. Dabei

wurde der glasweise Ausschank von österreichischen

Qualitätsweinen besonders

gefördert.

Zur Steigerung des Verkaufes erhielten alle

teilnehmenden Betriebe ein umfassendes

Promotionpaket (mit Gläsern, Schürzen,

Karaffen, Korkenzieher, Werbebroschüren,

uvm) zugesandt. Ein Informationsschreiben

wurde an 120 Schweizer Importeure

und über 1000 Gastronomen ausgesandt.

Weiters wurde die Aktion in den führenden Gastro-Magazinen durch

Anzeigen und redaktionellen Berichte unterstützt. Insgesamt nahmen 300

Schweizer Gastronomen diese Möglichkeit zur Steigerung der Österreichischen

Qualitätsweinabsatzes war – ein großer Erfolg für den österreichischen

Wein!

Jänner Großbritannien 1 Importeur

Februar Australien 1 Importeur

Polen 7 Sommeliers

USA 1 Gastronom

März Großbritannien 3 Journalisten

USA 1 Journalist

April Großbritannien 1 Journalist

Litauen 2 Sommeliers

Norwegen 2 Journalisten

USA 1 Sommelier

Mai Großbritannien 31 Journalisten, Gastronomen,

Importeure

Japan 1 Journalist

Kanada 1 Diplomstudent

USA 1 Gastronom

Juni Japan 1 Journalist

Finnland 24 Weinclub

Schweiz 3 Journalisten

Singapur 1 Importeur

USA 2 Journalisten

Juli Japan 10 Journalisten

Lettland 2 Importeure

Norwegen 2 Gastronomen

August Schweiz 11 Importeure

September Tschechien 1 Journalist

Kanada 1 Journalist

USA 1 Importeur

Oktober Finnland 1 Journalist

Frankreich 1 Journalist

Frankreich 1 Importeur

Litauen 2 Sommeliers

Schweden 15 Journalisten, Gastronomen,

Importeure

Singapur 4 Journalisten

USA 1 Journalist

November Großbritannien 1 Journalist

Niederlande 2 Importeure

Russland 1 Journalist

Schweden 4 Sommeliers

USA 2 Journalisten

Dezember Großbritannien 4 Journalisten

Japan 2 Journalisten

WEITERER EXPORTREKORD

Die Exportzahlen des heimischen Weins lassen Österreichs Winzer auch

2003 auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Während 2002 bereits ein

Exportrekord erzielt wurde, konnte 2003 dieses Ergebnis mit 11%

Mengenplus und 15% Wertzuwachs erneut übertroffen werden. Der

Flaschenweinexport nimmt mit 68% der gesamten Wertschöpfung einen

Löwenanteil der Ausfuhren ein. Die vorläufigen Exportzahlen 2004 (I-IX)

zeigen bei leicht rückläufiger Menge einen starken Anstieg des

Gesamtwertes, d.h. der Durchschnittspreis pro exportierter Flasche steigt

markant an. Österreich ist am richtigen Weg - die Wertschöpf kann gesteigert

werden.

Exportmarkt 2002 Menge 2002 Wert 2003 Menge 2003 Wert

in hl in 1.000 € in hl in 1.000 €

Deutschland 503.519 41.987 528.191 46.439

Tschechische Republik 152.682 3.740 193.889 5.909

Schweiz 5.576 3.553 10.614 4.310

USA 4.388 3.618 6.364 3.943

Italien 50.742 1.761 27.713 1.566

Japan 1.028 627 1.079 669

Polen 2.996 213 12.278 665

Ungarn 3.228 102 18.058 595

Vereinigtes Königreich 243 313 404 553

Niederlande 1.176 433 1.276 510

Liechtenstein 1.273 703 680 499

Kanada 494 252 2.237 458

Schweden 788 366 1.160 426

Slowakei 11.987 176 18.999 417

Norwegen 234 159 902 255

Frankreich 505 185 572 212

Belgien 760 209 698 199

Taiwan 163 170 286 182

Finnland 346 221 213 128

Dänemark 133 111 135 104

Slowenien 67 41 2.306 81

Litauen 973 27 744 23

Griechenland 628 18 593 24

Gesamtexport 745.739 59.810 834.323 70.358

Reihung nach Wert 2003, Quelle: Statistik Austria, Juni 2004

EXPORTOFFENSIVE OSTEUROPA

Die osteuropäischen Märkte (im Besonderen Tschechien) zeigen nun auch

im Bereich der Qualitätsweine eine steigende Tendenz. Um diesem Interesse

für hochqualitative Weine aus Österreich Rechnung zu tragen, verstärkte die

ÖWM im letzten Jahr ihre Bemühungen am tschechischen Markt mit

Präsentation, Verkostungen und Seminaren (Salima/Vinex in Brünn, Vino

& Destillaty in Prag, Interessentenmeeting in Prag).

Flaschenweinexporte nach Tschechien

2002 2003 I-IX/2004

Menge Wert Menge Wert Menge Wert

35.503 97.137 64.601 163.423 1.036.770 632.381

Auch in Russland steigt die Beachtung für österreichische Weine. Durch

einen verstärkten Auftritt bei Messen (Prodexpo in Moskau, Interfood in St.

Peterburg und Wine & Wodka in St. Petersburg) und durch Verkostungen

konnte der Kontakt zur Presse und zu den Importeuren intensiviert werden.


DEUTSCHLAND - ÖSTERREICHS WICHTIGSTER EXPORTMARKT

Messen und Präsentationen:

09. - 11. 01. Weinmesse Berlin (24 Aussteller)

28. 02. Österreich Extrem in Kooperation mit

Fischers (120 Aussteller)

29. 02. - 02. 03. Pro Wein Düsseldorf in

Kooperation mit der WKÖ (204 Aussteller)

12. - 14. 03. Österreich Gastland beim

Rheingau Gourmet Festival, Patronat Falstaff

(50 Aussteller)

22. 03. Präsentation Wiener Wein im

Königshof (München) in Kooperation mit

Vinum

27. - 28. 03. Hamburger Weinsalon

(25 Aussteller)

17. 05. Präsentation mit dem Berliner

Fachhandel, Hilton Berlin (12 Händler,

12 Winzer)

01. - 07. 06. Vievinum (49 Teilnehmer auf der

Reise, 77 Gastronomen, Sommeliers und

Fachhändler zur Vievinum)

07. 11. Jahrespräsentation des Berliner

Weinbundes

12. - 14. 11. Forum Vini München

(46 Aussteller)

20. - 21. 11. Hamburger Weinsalon

(10 Aussteller)

Österreich Schwerpunkte

im LEH:

(z.T. in Kooperation mit AMA):

15. - 30. 01. Österreich Präsentation bei

Karstadt (bundesweit) in Kooperation mit

AMA

19. - 30.04. Österreich Präsentation bei

Kaufhof (bundesweit) in Kooperation mit

AMA

06. - 10. 07. Österreich Präsentation bei Wal

Mart (Raum Bayern)

17. - 25. 07. Österreich Präsentation im

Rahmen 40 Jahre Metro. Insgesamt Aktionen

auf 11 Standorten. (Regensburg, München (3),

Bremen, Hamburg (2), Nürnberg (2), Krefeld,

Neuss)

26. - 31.07. Österreich Präsentation bei

Globus im bayrischen Raum

02. - 14.08. Österreich Präsentation im

Kadewe Berlin in Kooperation mit AMA

08. - 13. 11. Österreich Präsentation bei EWS

Märkten in Kooperation mit AMA

Oktober Österreich Präsentation bei Käfer,

München

Dezember Österreich Präsentation bei

Dallmayr, München

und rund weitere 130 Einzelaktionen im deutschen

Weinfachhandel

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

16. 01. Pressegespräch anlässlich der Grünen

Woche im Restaurant Hugos in Berlin

17. 02. Sauvignon blanc Vergleichsprobe in der

Residenz Heinz Winkler/Aschau unter der

Leitung von August F. Winkler (25 Proben aus

Österreich)

18. 05. Berliner Sommeliertreffen in der

Weinbar Rutz (25 Teilnehmer)

02. 09. Riesling Duett

(Österreich/Deutschland) im Swissotel Berlin

in Kooperation mit dem VDP (Verband deutscher

Prädikatsweingüter)

10. - 12. 09. Pressereise für deutsche

Journalisten „Der Einfluss der Donau auf die

Weinstilistik“ (Wachau, Kremstal, Traisental,

Kamptal, Donauland, Wien, Carnuntum)

23. 10. Musik, Wein & Literatur, Präsentation

österreichischer Weine durch Herrn August F.

Winkler im Konzerthaus in München

13. 11. Hawesko Winemaker Dinner im

Restaurant Hugos (Berlin)

06. 12. Pinot Noir Vergleichsprobe für Alles

über Wein (Österreich, Deutschland, Ungarn)

Verlagskooperationen:

Weinviertel DAC Dossier in Kooperation mit

Alles über Wein

Wagram Spezial in Kooperation mit Vinum

Wagram/Thermenregion Special in Kooperation

mit dem Meininger Verlag

Wachau Special in Kooperation mit Vinum

Steiermark Special in Kooperation mit

Alles über Wein

Kamptal/Kremstal/Wachau Special in

Kooperation Meininger Verlag

Gastronomieschwerpunkte +

Sommelierreisen:

10. - 12. 05. Reise des IHK Sommelier Kurses

Berlin/Koblenz (36 Teilnehmer)

07. - 11. 05. Workshop mit deutschen

Sommeliers im Rahmen des Diploma Kurses

(31 Teilnehmer) Burgenland, Steiermark

26. - 29. 09. Reise Förderkreis der deutschen

Sommelierunion (16 Teilnehmer) Burgenland,

Steiermark

April - Juni Österreich glasweise (60 Betriebe)

ca. 70 Einzelaktionen mit Gastronomen

Seminare:

Ausland

13. 01. Schulung Gastgewerbefachschule

Heidelberg (25 Teilnehmer)

15. - 16. 02. Schulung Relais Chateaux Betriebe

(12 Teilnehmer)

16. 03. Schulung Sommeliers IHK Koblenz

(20 Teilnehmer)

18. - 22. 04. Österreichseminar Speisen & Wein

für die deutsche Sommelierunion

Schwaben (25 Teilnehmer), Rhein- Main

(25 Teilnehmer), Baden (25 Teilnehmer),

Rheinland (25 Teilnehmer), Mosel/Saar

(25 Teilnehmer)

16. 03. Schulung Sommeliers IHK Berlin

(20 Teilnehmer)

17. 05. Schulung Sommeliers IHK München

(20 Teilnehmer)

31. 08. Schulung Sommeliers IHK Berlin

(20 Teilnehmer)

16. 11. Schulung Hotelfachschule Heidelberg

(25 Teilnehmer)

Export österreichischer Wein nach Deutschland

Quelle: Statistisches Bundesamt Wiesbaden

Monat Menge

in hl

Wert in

1.000 € Menge

in hl

Wert in

1.000 €

2003

2004

I - IX 326.933 22.671 252.37 21.835

I - XII 423.078 31.589

Differenz I-IX, 03/04 Menge - 22,8 % Wert -3,7 %

Verkostungsberichte/Artikel

(beispielhaft):

Weinviertel (Weinwelt)

Kamptal (Der Feinschmecker)

Weinviertel (Essen & Trinken)

Österreich (Weinwirtschaft)

Blaufränkischverkostung (Weinwirtschaft)

Steiermark, Burgenland (Wein & Markt)

Steiermark (Vinum)

Carnuntum (Sommelier Magazin)

Traisental (Divino, Gastronomiereport)


Ausland

MEDIENARBEIT UND PR IM AUSLAND

Die laufende Präsenz in den wichtigsten internationalen Fachmedien ist Grundlage unserer Imagearbeit im Ausland. Die Bemühungen der ÖWM basieren

dabei auf 2 Grundpfeilern: redaktionelle Kooperationen garantieren laufende Berichterstattungen über Entwicklungen und Trends im Weinland Österreich,

unterstützende Anzeigeninserate schaffen zusätzliches Bewusstsein für Wein aus Österreich und unterstützt die Importeure vor Ort.

Durch aktive Pressebetreuung wurden in folgenden Publikationen 2004 redaktionell über Wein aus Österreich berichtet (Auszug):

Australien: Australien Wine Lines • Belgien: Genieten, De Morgen, in vino veritas, Ambiance, Uw Vermogen, Steps Magazine • Dänemark: En Vinpushers Kogebog, Bo Bedre,

smag & behag, Spis med • Deutschland: Weinwirtschaft, Weinwelt, Sommelier Magazin, Wein + Markt, Feinschmecker, Elle Bistro, Lebensmittelzeitung, essen + trinken, Vinum,

Weingourmet, Gastronomiereport, Rundschau, Lebensmittelpraxis, schöner essen, Alles über Wein, Süddeutsche Zeitung, Die Zeit, Handelsblatt, Berliner Abendblatt • Finnland:

Viini Lehti, Kauppalehti, Gloria • Frankreich: Magazine, EuroWine, La revue du vin • Großbritannien: Wine International, Decanter, Harpers, Square Meal, Caterer &

Hotelkeeper, Financial Times, Hildon Magazine, Wine & Spirit International, Good Food, OLN • Irland: Sunday Independent, Tribune, Wine Ireland • Israel: Art Israel, Israeli

Wine Magazine • Italien: Papageno, Vigne Vini • Japan: Sommelier, The Wine Kingdom, Vinothèque, The Japan Wine Challenge Magazine • Kanada: The Halifax Herald

Limited, The Medical Post, Tidings, Vins & Vinobles, Gazette, Wine Access, Vancouver Lifestyle Magazine • Korea: Wine Review • Malaysien: www.thestar.com • Niederlande:

Proefschrift, Wijn is de Wereld – WIC Magazine, De Proefkrant, Perswijn, Het Financieele Dagblad, De Standaard, DM Aldente, Lekker, Food & Wine, Algemeen Dagblad •

Norwegen: Vinforum, Bulletin, Bergen Byavis, Vinbladet, Apéritif, Hamar Dagblad, Ostlendingen, Drammens Tiende, Varden, Sandefjords Blad, Reiser og ferie, Verdens Gang,

Adresseavisen, Dagavisen Lordag, Dagsavisen, Frederiksstad Blad, Rogalands Avis, Moss Avis, Smaalenes Avis, Dagens Naeringsliv, Aftenposten Morgen Lordag, Moss Dagblad,

Elle, Rakkestad Bygdeblad, Karmoybladet, Sogn Avis, Seog Hor, Verdens Gang, Haugesunds Avis, Porsgrunns Dagblad, Dagavisen Lordag, Sarpsborg Avisa, Rogalands Avis,

Agderposten, Faedrelandsvennen, Gjengangeren, Oslopuls, Dagens Naeringsliv • Polen: Swiat Win, The Warsaw Voice, Wino Magazyn • Russland: Enoteka, Gourmet, The Wine

News • Schweden: Vin & mat, Munskänken, Bolaget, Vandag • Schweiz: Tagesanzeiger, Gastro Journal, hotel & tourismus revue, NZZ – Neue Zürcher, Zeitung, Marmite,

Hotel Journal, Weinwisser • Singapur: The new Asia Cuisine & Wine Scene • Spanien: Sobremesa • Tschechien: Vino Revue, GastroPlus, Sommelier, Bauspiegel, Prager Zeitung,

Gastronomická Revue, Beverage & Gastro • USA: Wine Enthusiast, Imtermezzo, The Wine Advocate, Decanter, Saturday Times Review, Wine Spectator, Wine & Spirits, The

Wine News, San Francisco Cronicle, Chicago Tribune, Restaurant Wine

PRESSESPLITTER

INTERNATIONAL

„Not got any Austrian wine on your list yet?

You’d better hurry.“

Fiona Sims, Caterer & Hotelkeeper, England, September 2004

„We believe Austria to be a huge, undiscovered secret

in the wine trade.“

Chris Murphy, Weineinkäufer Marks and Spencer, Caterer &

Hotelkeeper, England, September 2004

„There seems to be no end to the impressive wines

being created in Austria.“

Darrel Joseph, Wine International, England, August 2004

„Doch kaum irgendwo sonst sind die Winzer so

innovativ wie gerade hier.“

Andreas Keller, Tagesanzeiger, Schweiz, 21. August 2004

„In Österreich hat die Zukunft heute schon

begonnen ...“

Gastrojournal, Schweiz, 30. September 2004

„I have become a great fan of Austrian wine ...

These stunning wines deserve to be better known.“

Sean Wood, The Halifax Herald Limited, Kanada,

17. November 2004

„Ostrigks hvidvin horer i dag til den absolutte

verdenselite. (Österreichische Weißweine gehören

heute zur absoluten Weltelite.)“

Finn Arosin, Smag & Behag, Dänemark, Februar 2004

„Die qualitative Spitze in Österreich ... ist so dicht

wie in kaum einem anderen Weinbauland der Welt“

Vinum, Juli 2004

„Austria is back producing the kind of wine that

experts rave about. If they’re not on your must-try

list, then they should be.“

Simon Woods, Square Meal, England, Herbst 2004

„The most exciting thing of all is that this is just the

beginning of Austrian red wine’s potential.“

Darrel Joseph, Wine International, England, August 2004

„For years, Austria has been producing some of the

world’s finest wines.“

Serene Sutcliffe MW, Hildon Magazine, England, Juni 2004

„They make wonderful wines in Austria.“

Ronan Farren, Sunday Independent, Irland, 14. März 2004

„The sweet wines of the Burgenland are taking their

place among the world’s elite.“

Roger Voss, Wine Enthusiast, USA, Mai 2004

„Austria’s Surprising 2003s“

David Schildknecht, International Wine Cellar,

USA, November 2004

Begleitend zu redaktionellen Berichterstattungen wurden in folgenden Medien Anzeigen platziert:

Belgien: in vino veritas • Dänemark: smag & behag, Henrik Oldenburgs Wineguide, Wine Yearbook • Deutschland:

Weinwirtschaft, Weinwelt, Sommelier Magazin, Wein + Markt, Feinschmecker, Elle bistro, Lebensmittelzeitung, essen + trinken,

Vinum, Weingourmet, Gastronomiereport, Rundschau, Lebensmittelpraxis, schöner essen, Alles über Wein • Finnland: viniilehti,

viiniopas • Großbritannien: Harpers, Wine & Spirits, Wine Magazine, Decanter, Square meal, Drinks International • Irland: Wine

Ireland • Japan: Vinotheque, Wands, Wine Kingdom • Kanada: Wine Access • Niederlande: Lekker • Norwegen: Apéritif,

Vinforum • Polen: Kuchnia, Swiat Win, The Warsaw Voice, Magazyn WINO, Rynki Alkoholowe • Russland: Gourmet, Enoteka,

Gastronom, Vinnaja Karta • Schweden: Fine Wine, Allt om Vin, Vin & Mat • Schweiz: marmite, Schweizer Hotel Journal, Vinum,

Salz & Pfeffer, Hotelier, Schweizer Touristik, Gastro Journal, Expresso, hotel + tourismus revue, Gastro Anzeiger • Tschechien:

Sommelier-Hotel Revue, Vino Revue, Beverage & Gastro, Gastro Plus, Gastronomická Revue, Zbozi & Prodej, Dovolená, Euro, MF

Dnes, Dobre jist, dobre pit, Bauspiegel • USA: Wine Spectator, Wine & Spirits, Wine Enthusiast, Wine News

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine