Neuerscheinungen - Verlag Ferdinand Schöningh

schoeningh.de

Neuerscheinungen - Verlag Ferdinand Schöningh

Carsten Goehrke

Russland

Eine Strukturgeschichte

Diese Geschichte Russlands ist anders als die anderen. Sie

geht nicht chronologisch vor, sie behandelt ihren Gegenstand

systematisch. Ein klar profiliertes Bild Russlands und

seiner Rolle in der Geschichte Europas und der Welt.

Carsten Goehrke, einer der namhaftesten Kenner der russischen

Geschichte, stellt dem Leser klar und übersichtlich

ihre Grundstrukturen und Schlüsselfaktoren vor Augen, die

Kräfte, die Russland von den Anfängen der Kiewer Rus bis

zur Russischen Föderation und bis zu Putins Herrschaft

ge formt haben.

In jeweils chronologisch aufgebauten Kapiteln wird die

histo rische Entwicklung nach ihren wichtigsten Strukturelementen

dargestellt. Zu diesen prägenden Elementen

zählen der Raum, die staatlich-territoriale Expansion der

Frühen Neuzeit, der Aufstieg zur Weltmacht im 19. und

20. Jahrhundert, die Bevölkerung, die wirtschaftliche Entwicklung,

die Gesellschaft, die Grundlagen der Macht, religiöse

und kulturelle Faktoren und Prägungen, die Rolle der

Persönlichkeit in der russischen Geschichte, herausragende

Akteure von Iwan dem Schrecklichen bis Gorbatschow,

so wie religiöse, soziale und nationale Werte und Identitäten

und der Diskurs über die »russische Seele«.

2009. ca. 432 Seiten, 12 Karten,

Festeinband mit Schutzumschlag

ca. € 39,90

ISBN 978-3-506-76763-9

Auslieferung Schweiz:

Verlag Neue Zürcher Zeitung

Geschichte 7

Einzelne Strukturelemente werden in vier Grundproblemen

gebündelt: das Imperium und seine sozialen Kosten; Russlands

wirtschaftlicher Wettlauf mit dem Westen; der Zirkel

von Machtstaat und »staatsfixierter« Gesellschaft; Staat und

Gesellschaft Russlands und das orthodoxe Erbe.

Eine abschließende Synthese verknüpft all diese Faktoren

und fragt nach dem besonderen historischen Profil Russlands

in der europäischen wie in der Globalgeschichte.

Der Autor:

Carsten Goehrke, Dr. phil., geb. 1937, 1971 – 2002 Professor

für Osteuropäische Geschichte an der Universität Zürich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine