folder-pferd-und-mensch

bizkom

folder-pferd-und-mensch

Pferd und Mensch

in Österreich


Pferde und Menschen

02

Das Pferd hat die Geschichte und Entwicklung der Menschen in den letzten Jahrtausenden

wesentlich beeinflusst. Ob Nahrungsmittel, Helfer im Kriegsdienst, Arbeits- und Zugpferd in

der Landwirtschaft oder Freizeit- und Sportpartner - das Pferd war immer bereit, den

Menschen zu dienen.

Mensch und Pferd haben eine ganz besondere emotionale Bindung. Über 80 % der ÖsterreicherInnen

haben eine positive Beziehung zu Pferden. Sie werden als schön, edel, anmutig aber auch als stark

und leistungsbereit wahrgenommen.

Neben den vielen wirtschaftlichen Argumenten üben Pferde eine besondere Faszination auf viele

Menschen aus.

....Menschen lieben Pferde


Pferde - stärken unsere Landwirtschaft

Ó Viele Bauernhöfe erzielen schon heute ihre Wertschöpfung durch die Zucht und das Einstellen

von Pferden, durch die Produktion von hochwertigem Futter sowie Einstreu, aber auch durch die

Bereitstellung von Weide- und Almflächen. „Das Pferd ist ein Produkt der Scholle“ - dieser Grundsatz

zeigt die große Bedeutung des Pferdes für die Landwirtschaft.

Ó Mehr als 75 % aller Pferde in Österreich werden auf landwirtschaftlichen Betrieben gezüchtet und

gehalten. Viele Reiturlauber nächtigen in „Urlaub am Bauernhof“ - Betrieben.

Ó Pferde leisten aber auch noch heute ihre Dienste als Zug- und Lasttiere. Sei es beim Holzrücken

im Wald oder auch bei Kutschen- und Schlittenfahrten in Tourismusgebieten. Die Pferdezucht ist

im ländlichen Raum bestens integriert und so sind Pferde heute für viele Bauern eine alternative

Einkommensquelle.

Pferdehaltung heute

75%

25%

¿ auf bäuerlichen Betrieben

¿ Sonstige

03


Pferde - beleben unseren Tourismus

04

Ó Der Tourismus ist eine tragende Säule der österreichischen Wirtschaft und ein echter Exportschlager

unseres Landes. Die Studie „Tourismus- und Freizeitfaktor Pferd“ bestätigt die steigende Bedeutung

des Pferdes für die Tourismuswirtschaft. 1,1 Millionen Personen (6,4 %) aller Österreichtouristen

nutzen das bestehende Reitangebot. Mehr als 50 % der Urlauber nennen ein qualitatives Reitangebot

als Hauptmotiv für den Österreichurlaub. Die Gesamtaufenthaltsdauer bei Reiturlauben ist mit

8,4 Tagen weit überdurchschnittlich, ein Reittourist gibt im Durchschnitt 84,5 Euro pro Tag aus.

Bereits 60 % unserer pferdeaffinen Gäste kommen aus dem Ausland..

Ó Das ständig wachsende touristische Angebot rund ums Pferd ist ein hervorragendes Beispiel für die

gelungene Verbindung von österreichischen Stärken wie Tradition, Kultur und Naturerlebnis mit einem

Hauch von Abenteuer.

Ó Das vielseitig veranlagte Pferd ist für viele Menschen ein wertvoller Freizeit- und Fitnesspartner und

Mittelpunkt im Rahmen ihrer Urlaubsgestaltung. Wegen seiner Saison- und Wetterunabhängigkeit

sowie der Familienfreundlichkeit haben Pferde eine besondere Bedeutung für Freizeit und Tourismus.

120.000

82.000

39.000

Pferde

Pferdebestand in Österreich

1973

1999 2012


Pferde - sichern viele unserer Arbeitsplätze

Ó Die Studie „Tourismus- und Freizeitfaktor Pferd“ belegt eindrucksvoll die große wirtschaftliche

Bedeutung der Pferdewirtschaft insgesamt. Rund um das Pferd generiert die österreichische

Volkswirtschaft eine Produktion im Wert von 2,1 Milliarden Euro. In vielen Bereichen der Wirtschaft

werden insgesamt etwa 23.000 Arbeitsplätze gesichert.

Ó Durch diese positive Entwicklung der Pferdewirtschaft konnten nicht nur alte Berufe erhalten,

sondern auch neue Berufsbilder, wie zum Beispiel Pferdetherapeut, geschaffen werden. Nutzen

und Arbeitsplätze sind breit gestreut – ob Handel, Textilbranche, Futtermittelproduktion, Tierärzte,

Hufschmiede, Zucht- und Ausbildung oder auch im Tourismus – überall werden Dienstleistungen

nachgefragt und Arbeitsplätze gesichert.

Ó Die Pferdewirtschaft verfügt über enorme Wachstumspotentiale. Die nachhaltige Erhöhung der

Wertschöpfung der Wirtschaftsbetriebe und Bauernhöfe ist für die Sicherung der regionalen

Arbeitsplätze von größter Bedeutung.

Pferde und Wirtschaft

23.000 Arbeitsplätze

2,1 Milliarden Euro Produktionswert

05


Pferde - bereichern unsere Jugend

06

Ó Reiten ist bei Jugendlichen die Wunschsportart Nummer 1. Pferde lösen bei Jugendlichen eine

besondere Faszination aus, denn gerade junge Menschen fühlen sich emotional sehr stark zu

Pferden hingezogen. Menschen identifizieren sich gerne mit Pferden, halten sie für mutig, stolz und

freiheitsliebend und übertragen diese positiven Charaktereigenschaften gerne auf sich selbst.

Ó Pferde geben unmittelbar ein ehrliches Feedback. Der Umgang mit Pferden bedeutet Bewegung

an der frischen Luft, sensibilisiert das Verständnis für Natur und Tiere, unterstützt die

Persönlichkeitsentwicklung und das Verantwortungsbewusstsein der jungen Menschen.

Ó Der Umgang mit Pferden fördert soziale Kontakte mit Gleichgesinnten und stärkt das

Selbstbewusstsein. So leisten Pferde einen wesentlichen Beitrag zur Jugend- und Sozialarbeit.


Pferde - begeistern unsere Reiter und Fahrer

Ó Laut der Studie „Die soziale Bedeutung des Pferdes in Österreich“ reiten oder fahren in Österreich ca.

400.000 Personen, 2 % davon betreiben Turniersport mit Pferden.

Ó Pferde sind vor allem treue Begleiter und begeistern Reiter und Fahrer gleichermaßen. Der Umgang

mit Pferden macht einfach Freude, spornt zum Durchhalten und Dabeibleiben an und ist immer eine

persönliche Begegnung der besonderen Art.

Ó Das Pferd reagiert unmittelbar auf den Menschen und spiegelt dessen Verhalten wider. Reiten und

Fahren ist für alle Altersgruppen möglich, und wird den hohen Anforderungen des Gesundheitssportes

gerecht. Mit Pferden arbeiten heißt mit Körper, Geist und Sprache zu kommunizieren.

Freizeit- und Turniersport

2%

98%

¿ Freizeitreiter, -fahrer

¿ Turniersport

07


Pferde - fördern unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden

08

Ó Pferdesport ist aktive Körperarbeit. Das Ziel vieler Ausbildungsmethoden sind bewusste, mühelose

und harmonische Bewegungsabläufe beim Reiten, die zu einer Steigerung des Leistungs- und

Lernpotentials sowie zu einer Verbesserung von Koordination, Atmung, Kreislauf und Balance von

Mensch und Tier führen.

Ó Gesundheitssport mit Pferden kräftigt die Rücken-, Bauch- und Beckenbodenmuskulatur, fördert

unsere Haltung, führt zu Entspannung und Stressabbau und steigert das Wohlbefinden insgesamt.

Ó Studien zeigen, dass alleine beim Umgang mit Pferden Gesundheit und Wohlbefinden gefördert und

unterstützt werden, aktives Reiten also nicht unbedingt erforderlich ist.


Pferde - helfen Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Ó Die pädagogischen und therapeutischen Möglichkeiten zum Einsatz von Pferden verdienen

besondere Beachtung. Viele Methoden des therapeutischen Reitens sind weltweit anerkannte

Möglichkeiten zur Förderung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Ó Wer jemals erlebt hat, wie Menschen beim Umgang mit Pferden plötzlich ihr Verhalten ändern und ihr

Glück oftmals kaum fassen können, wird dies niemals vergessen. Pferde leisten hier Großartiges. Oft

ist eine Therapie mit Pferden die einzige Möglichkeit für Menschen mit erschwerten Bedingungen das

Leben lebenswerter zu machen.

Ó Neue Formen der Beziehung, die Menschen beim Arbeiten mit Pferden erfahren, prägen ihre sozialen

Interaktionen, haben Einfluss auf emotionales Erleben und können selbst die Entwicklung der

Persönlichkeit in tieferen Bewusstseinsschichten in Gang setzen.

09


Pferde - schaffen Kultur und bewahren Tradition

10

Ó Österreich ist ein international anerkanntes Pferdeland. Die traditionellen österreichischen

Pferderassen wie Haflinger, Noriker, Österreichisches Warmblut, Lipizzaner und Shagya-Araber

oder auch unsere berühmten Zuchtstätten wie beispielsweise das Bundesgestüt Piber oder

das Pferdezentrum Stadl-Paura haben Österreich als Pferdeland bekannt gemacht. Einen

besonderen Stellenwert hat die Spanische Hofreitschule, gilt sie doch weltweit als der Olymp

der klassischen Reitkunst.

Ó Große Bedeutung hat das Pferd für den ländlichen Raum. Ob bei Leonhardi- oder Georgi-Ritten, bei

Pferdemärkten und Almauftrieben, bei diversen Reiterspielen, Sportveranstaltungen, Festumzügen,

Zuchtveranstaltungen oder Reit- und Fahrturnieren. Überall lösen Pferde große Begeisterung aus und

ziehen massenhaft Zuschauer an. Ob Jung oder Alt – alle Pferdebesitzer bemühen sich, ihre Pferde

bestens herausgeputzt und geschmückt zu präsentieren.


Die PlAttform

für das Pferd in Österreich

Mit UnterstützUng von

BUnd & LÄndern

Mehr Infos auf

www.pferdaustria.info

Ähnliche Magazine