So machen Sie Ihr Spiel.

casinos

So machen Sie Ihr Spiel.

Poker

So machen Sie Ihr Spiel.


Ein Besuch im Casino verspricht aufregende Stunden in exklusivem

Ambiente: spannende Augenblicke, einzigartige Momente und natürlich

jede Menge Chancen auf das Glück. Damit Sie Ihr Spiel bei uns so

richtig genießen können, bieten wir Ihnen eine persönliche Spielerklärung,

durchgeführt von erfahrenen Croupiers von Casinos Austria. Unsere

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen Sie gerne mit allen Spielen

vertraut und geben Ihnen die Möglichkeit, mit symbolischen Einsätzen

ganz ohne Risiko „Just-for-fun“ in die Welt des Glücksspiels einzutauchen.

In dieser Broschüre haben wir für Sie das Wichtigste zum Thema

Poker kurz und bündig zusammengefasst: Spielvarianten, Spielablauf,

Setzmöglichkeiten und Spezialausdrücke. Natürlich hilft Ihnen

unser Team vor Ort bei Fragen stets gerne weiter.

Entdecken Sie das einzigartige Flair von Casinos Austria auch

interaktiv. In unserem virtuellen Casino unter www.win2day.at

haben Sie die Möglichkeit unser vielfältiges Poker-Angebot auch

online zu spielen. Weitere Informationen zu Poker finden Sie auch

unter poker.casinos.at

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen viel Glück.

Machen Sie Ihr Spiel!

Ihr Casinos Austria Team

Machen Sie Ihr Spiel!

PS: Alle unsere Spielerklärungen finden Sie auch online unter

spiele.casinos.at sowie unter lounge.casinos.at

Inhalt

Einleitung 2

Kartenkombinationen 5

Wichtige Begriffe 7

Texas Hold’em & Omaha Poker 11

Seven Card Stud Poker 13

Easy Hold’em 14

Tropical Stud Poker 16

Turniere 18

2 3


Die Kombination zum Glück.

Alle in dieser Broschüre angeführten Pokervarianten werden

mit 52 Karten gespielt. Die Abbildungen sind Beispiele für

Gewinnkombinationen.

Rangordnung der Pokerhände in absteigender Reihenfolge:

Royal Flush

Straße von derselben Spielfarbe

von 10 bis Ass

Straight Flush

Straße von derselben Spielfarbe

Four of a Kind / Poker

Vier gleich hohe Karten

Full House

Kombination von Drilling

und Paar

Flush

Fünf Karten derselben

Spielfarbe

Straight / Straße

Fünf im Rang aufeinanderfolgende

Karten egal welcher Spielfarbe

Three of a Kind/Drilling

Drei gleich hohe Karten

Two Pairs/Zwei Paare

2 x 2 gleich hohe Karten

One Pair/Ein Paar

Zwei gleich hohe Karten

High Card

Fünf nicht zusammenhängende

Karten, die man in keiner Weise

kombinieren kann. Die höchste

Karte wird hier zur Bewertung

des Blattes herangezogen.

Kartenwerte

Das Ass ist die höchste Karte jeder Farbe. Danach kom men König,

Dame, Bube, Zehn, Neun, Acht, Sieben, Sechs, Fünf, Vier, Drei und

Zwei. Bei Straight/Straße wird das Ass auch als Eins verwendet.

4 5


Spieltische

Easy Poker

Poker Easy Hold’em

Seven Card Stud Texas Hold’em/Omaha

Tropical Stud Poker

Wichtige Begriffe

Sprechen Sie Poker?

6 7

Ante

Grundeinsatz, der von allen Mitspielern gebracht wird, um am

Spiel teilnehmen zu können.

Bet

Spieleinsatz

Blind

Spieleinsatz, der vor Kartenausgabe getätigt wird.

Bluffen

Ein Spieler versucht durch sein Setzverhalten,

den wahren Wert seiner Hand zu verschleiern.

Board

Als Board bezeichnet man jene 5 offen in der Mitte des

Tisches liegenden Karten, die von allen Spielern zur Bildung

ihrer Pokerhand verwendet werden können.

Button

Kleine Scheibe, die im Uhrzeigersinn von Spieler zu Spieler wandert, um

den theoretischen (fiktiven) Geber für das laufende Spiel anzuzeigen.

Call

Mitgehen; einen Einsatz bringen, ohne zu erhöhen.

Check

Das Sprachrecht weitergeben, ohne einen Einsatz

zu tätigen.

Common Cards

Gemeinschaftskarten, die für die Pokerblätter aller Spieler gelten.

Fold

Passen; aus dem laufenden Spiel aussteigen.


Wichtige Begriffe

Hand

Der Begriff Hand wird mehrfach verwendet:

1. die besten fünf Karten, die zur Bildung des Gewinnblattes

herangezogen werden.

2. alle Karten, die einem Spielgast zur Bildung seines

Gewinnblattes ausgeteilt werden.

Hole Cards

Als Hole Cards bezeichnet man Karten, die verdeckt gegeben werden.

8 9

Pot

Summe aller Einsätze, die während eines Spiels getä tigt werden.

Raise

Einen vorherigen Einsatz erhöhen.

Showdown

Vergleich der Karten zur Ermittlung des Gewinners am Ende

des Spiels.

Sich qualifizieren

(gilt nur für Tropical Stud Poker)

Damit es zu einem Vergleich der Karten kommt, muss sich der

Croupier „qualifizieren“. Sein Blatt muss zumindest Ass/König, ein

Paar oder eine noch höhere Gewinnkombination enthalten.

Spielfarbe

Als Spielfarbe werden jeweils Herz, Pik,

Karo und Treff bezeichnet.


Texas Hold’em

Texas Hold’em & Omaha Poker

Einleitung

Gewinnen Sie den Pot bei Texas Hold’em! Entweder mit dem

besten Pokerblatt oder wenn alle anderen Spieler aussteigen.

Das Spiel

Bei Texas Hold’em erhalten Sie in der ersten Runde

zwei Hole Cards (verdeckte Karten). Haben Sie die Chance auf

eine gute Hand – gehen Sie mit! Die weiteren fünf Karten, die

im Zuge der nächsten Runden ausgeteilt werden, sind Common

Cards (das Board). Sie werden vom Croupier offen in der Mitte des

Tisches aufgelegt und können von allen Mitspielern zur Bildung

ihrer Pokerhände verwendet werden. In der zweiten Runde wird

der Flop (drei Karten gleichzeitig) aufgedeckt, die Spielgäste treffen

ihre Entscheidungen. Dann folgen Turn Card und River Card,

jeweils gefolgt von einer Setzrunde.

Der Button

Eine Besonderheit bei Hold’em Spielen ist der Button. Er markiert

während eines Spiels den theoretischen (fiktiven) Geber und zeigt

damit an, wer die Blinds zu setzen hat und wer als erster/letzter

für sein Blatt spricht. Nach jedem Spiel wird der Button im Uhrzeigersinn

weitergegeben.

Blinds

Um das Spiel in Gang zu bringen und das Setzen zu stimulieren,

werden bei Texas Hold’em sogenannte Blinds (Small Blind/Big

Blind – Spieleinsätze vor Kartenausgabe) eingehoben. Nicht jeder

Teilnehmer muss diesen Einsatz bringen, sondern nur die beiden

Spielgäste links vom fiktiven Geber.

Showdown

Beim Showdown zeigt sich, wer die beste Hand hat und den Pot

gewinnt. Bei Texas Hold’em können Sie jede Kombination aus

Ihren beiden Hole Cards und dem Board zur Bildung Ihrer Hand

verwenden.

Omaha

Bei Omaha erhalten Sie in der ersten Runde vier Hole Cards. Zur

Bildung des Gewinnblattes müssen Sie zwei Ihrer Hole Cards und

drei Karten aus dem Board verwenden.

10 11


Seven Card Stud

Seven Card Stud Poker

Einleitung

Seven Card Stud Poker – Versuchen Sie Ihr Glück beim Klassiker

aller Pokervarianten!

Das Spiel

Nachdem Sie Ihr Ante gesetzt haben, erhalten Sie zwei Hole

Cards (verdeckte Karten) und eine offene Karte. Der Spieler mit

der niedrigsten offenen Karte eröffnet das Spiel.

Nun können Sie mitgehen, erhöhen oder aussteigen.

In der zweiten Runde erhalten alle Spieler eine weitere offene

Karte. Der Gast mit dem höchsten offenen Blatt setzt die

erste Aktion.

Anschließend erhalten alle Spieler die dritte und vierte offene

Karte, jeweils gefolgt von einer Setzrunde.

Danach erhält jeder Spieler die letzte Karte – nun aber verdeckt

– und es folgt die letzte Setzrunde.

Bleiben zwei oder mehrere Spieler im Spiel, kommt es

zum Showdown.

Showdown

Jeder Spieler bildet mit fünf seiner sieben Karten das

bestmögliche Blatt. Der Croupier schiebt dem Gewinner den

Pot zu und ein neues Spiel kann beginnen.

12 13


Easy Hold’em

Easy Hold’em

Einleitung

Wer Texas Hold’em mag, wird Easy Hold’em lieben. Es ist sehr einfach

und bietet gute Chancen: Sie spielen nicht gegen viele andere

Gäste, sondern nur gegen die Bank. Das Schönste daran: Sie können

jederzeit sofort loslegen und müssen nicht warten, bis sich eine

Pokerrunde zusammengefunden hat. Ein Platz am Easy-Hold’em-

Tisch ist für Sie reserviert. Machen Sie Ihr Spiel.

Das Spiel

Easy Hold’em ist eine Spielvariante des beliebten

Texas Hold’em. Die Regeln sind im Großen und Ganzen gleich.

Der einzige Unterschied: Sie haben nicht viele Gegner, sondern

nur einen – die Bank.

Zunächst platzieren Sie Ihren Einsatz (Ante) und Sie bekommen

zwei verdeckte Karten (Hole Cards) – wie auch alle anderen Gäste

und der Croupier. Danach werden 5 Karten offen aufgelegt (Common

Cards): Erst drei (Flop), dann eine (Turn) und zum Schluss noch eine

(River). Aus den eigenen verdeckten Karten und den Common Cards

wird das beste 5er-Blatt gebildet und mit dem des Croupiers

verglichen. Sie gewinnen, wenn Sie ein besseres Blatt haben

als der Croupier.

Die Einsätze

Nach Erhalt der beiden verdeckten Hole Cards können Sie entscheiden,

ob Sie weiterspielen wollen oder nicht. Wenn Sie weiterspielen,

platzieren Sie einen Einsatz in Höhe des Ante auf das mit Flop

bezeichnete Feld. Von allen Spielern die aussteigen, behält der Croupier

das Ante ein. Dann wird der Flop offen auf den Tisch gelegt.

Sind Sie mit Ihrem Blatt zufrieden, können Sie vor der Turn-Card

noch einen Einsatz in Höhe des Antes tätigen oder checken (ohne

weiteren Einsatz mitgehen). Diese Aktionen stehen Ihnen auch vor

der River-Card zur Wahl.

Die Auszahlung

Liegen alle Karten auf dem Tisch, kommt es zum Showdown.

Von rechts nach links vergleicht der Croupier sein Blatt mit

dem der Spielgäste.

Gleiche Hand

Der Spielgast bekommt seine Einsätze zurück.

Höhere Hand

Alle Einsätze auf Flop, Turn und River werden im Verhältnis 1:1

ausbezahlt. Der Ante-Einsatz wird ausbezahlt, wenn Sie mit

Straight oder einer besseren Hand gewinnen.

14 15


Tropical Stud Poker

Einleitung

Tropical Stud Poker bietet eine zusätzliche Gewinn-

chance durch den sogenannten Bonus Bet.

Das Spiel

Nehmen Sie an einer der sieben Boxen Platz und setzen Sie

Ihren Einsatz in die Ante-Box. Es ist das Ziel des Spiels,

ein besseres Blatt zu haben als der Croupier.

Nun reicht Ihnen der Croupier fünf verdeckte Karten. Er selbst

bekommt ebenfalls fünf Karten, von denen er eine aufdeckt.

Sie sehen sich Ihre Karten an und können entscheiden, ob Sie

weiterspielen oder aussteigen. Wenn Sie weiterspielen wollen, setzen

Sie einfach einen weiteren Einsatz in der doppelten Ante-Höhe in die

Bet-Box. Wenn Sie aussteigen, geht Ihr Ante an die Bank.

Zusätzlich können Sie um den Betrag Ihres Ante eine

Ihrer Karten austauschen.

Nachdem alle Spielgäste gesetzt haben, sammelt der

Croupier die Einsätze aller Spielgäste, die ausgestiegen sind,

ein und deckt dann seine übrigen vier Karten auf.

Der Croupier muss sich nun qualifizieren, um im Spiel zu bleiben.

Dazu braucht er zumindest ein Ass und einen König in seinem Blatt.

Andernfalls wird allen noch im Spiel befindlichen Spielgästen der

Ante-Einsatz 1:1 bezahlt und der Bet-Einsatz zurückgegeben.

Kann sich der Croupier qualifizieren, kommt es zum Showdown.

Das bedeutet, dass jedes Blatt separat mit dem des Croupiers

verglichen wird. Ist das Blatt des Croupiers höher, gehen

Ante- und Bet-Einsatz an die Bank.

Ist Ihr Blatt höher als das des Croupiers, wird Ihr Ante 1:1 ausgezahlt.

Für Ihren Bet-Einsatz gilt folgende Auszahlungstabelle.

Kartenkombination

Tropical Stud Poker

mit Zusatzspiel Bonus Bet

Für das Zusatzspiel Bonus Bet gibt es spezielle

1-Euro-Jetons. Einsätze auf Bonus Bet können nur einmal pro Box,

vor Kartenausgabe und gemeinsam mit einem Einsatz auf Ante

getätigt werden. Mit einem Einsatz auf Bonus Bet setzen Sie

darauf, dass Sie mit den ersten fünf Karten eine

Kartenkombination von einem Drilling oder höher erzielen.

Entscheiden Sie sich jedoch auszusteigen oder eine Tauschkarte zu

kaufen, verlieren Sie Ihren Bonus Bet Einsatz. Die Gewinnauszahlung

erfolgt nach der Bonus Bet Auszahlungstabelle:

Auszahlung auf Bonus Bet:

Kartenkombination

Auszahlung auf Bet:

Auszahlung auf

Bet-Einsatz

Royal Flush 100:1

Straight Flush 50:1

Poker 20:1

Full House 7:1

Flush 5:1

Straight 4:1

Drilling 3:1

Zwei Paare 2:1

Ass-König oder ein Paar 1:1

Auszahlung auf

Bonus Bet

Royal Flush 5000:1

Straight Flush 1000:1

Poker 500:1

Full House 100:1

Flush 75:1

Straight 30:1

Drilling 7:1

16 17


Turniere

In den 12 österreichischen Casinos werden neben den

zahlreichen Cashgames pro Jahr über 500 Turniere durchgeführt

und annähernd 10 Mio. Euro an Preisgeld ausgespielt.

Bei einem Pokerturnier zahlen alle Teilnehmer ein Startgeld -

das sogenannte Buy-in und erhalten dafür eine vorgegebene

Anzahl an Turnierjetons. Das Startgeld unserer Turniere

beträgt zwischen 20,– Euro und 4.000,– Euro.

Die Höhe der Grundeinsätze wird nach einem festgelegten

Zeitplan vorgegeben und erhöht. Jeder Spieler bleibt so lange

im Spiel solange er Jetons besitzt. Verliert ein Spieler alle seine

Jetons so scheidet er aus dem Turnier aus.

Die Gewinner erhalten einen Teil des Preispools. Die Aufteilung

des Preispools auf die Gewinnränge wird vor Turnierbeginn

nach einem prozentuellen Schlüssel festgesetzt.

Wir sind stolz auf unsere hochdotierten Veranstaltungen die

auch international große Anerkennung genießen.

Die bekannteste und größte Turnierserie ist die Casinos Austria

Poker Tour (CAPT) mit der Poker EM als Höhepunkt.

Wir veranstalten auch Turniere mit kleineren Preispools.

Den Turnierkalender und alle Infos finden Sie unter:

poker.casinos.at

Bei Casinos Austria sind Sie immer in guten Händen, Pokerbegeisterte

kommen bei uns voll auf Ihre Kosten.

Unsere gut geschulten Mitarbeiter erwarten Sie in gepflegter

Atmosphäre für Ihren nächsten Showdown.

Genießen Sie spannende

Glücksmomente

Unsere bestausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

setzen alles daran, Ihnen den Besuch in jedem unserer 12 Casinos

in ganz Österreich so angenehm wie möglich zu gestalten.

Deshalb erwartet Sie bei uns ein erstklassiges Service für

Ihre individuellen Wünsche und ein Saalchef, der sich gerne um Ihre

persönlichen Anliegen bemüht.

Wir geben unser Bestes, damit Sie bei uns spannende Glücksmomente

erleben und Ihren Aufenthalt in besonderem Maße genießen.

Wie in allen gehobenen Casinos der Welt ist es auch bei Casinos

Austria üblich, im Falle eines Gewinnes einen kleinen Teil

den Croupiers zu überlassen – selbstverständlich ganz nach Ihrem

persönlichen Ermessen. Dafür finden Sie an jedem

Spieltisch eine Öffnung für die sogenannte „Cagnotte“ oder

den „Tronc“. Aus diesen Geldern werden nach gesetzlicher

Vorgabe die Gehälter der CasinomitarbeiterInnen bezahlt.

Es handelt sich dabei also nicht um ein zusätzliches Trinkgeld.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in gepflegter Garderobe

und wünschen Ihnen viel Glück und spannende Unterhaltung

bei Casinos Austria.

www.casinos.at

Serviceline: +43 (0) 50 777 50

Casinos Austria – 12x in Österreich: Baden, Bad Gastein,

Bregenz, Graz, Innsbruck, Kitzbühel, Kleinwalsertal,

Linz, Salzburg, Seefeld, Velden, Wien.

Casinoeintritt nur mit amtlichen Lichtbildausweis. Spielregeln

gültig im Rahmen der Besuchs- und Spielordnung, Änderungen

vorbehalten, die Entscheidung der Direktion ist endgültig.

Die genauen Limits entnehmen Sie bitte den im Casino lt.

Genehmigung durch das BM für Finanzen ausgehängten Spielregeln.

Diesen Glücksbringer

werden Sie lieben

Wer auf die Vorteile der Glücks Card setzt, hat schon gewonnen:

Bonifikationen an der Rezeption, zusätzliche Gewinnspiele, Turniere,

aufregende Events und vieles mehr. Die Glücks Card ist kostenlos

und wird Ihnen sofort an der Rezeption ausgestellt.

Infos: www.glueckscard.at

18 19


Serviceline: +43 (0) 50 777 50 casinos.at facebook.com/casinosat

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine