Zerebrale Ischämie - AKE

ake.nutrition.at

Zerebrale Ischämie - AKE

Walter Mauritz - UKH „Lorenz Böhler“ der AUVA, A-1200 Wien

International Neurotrauma Research Organisation (INRO)

Grundlagen

�Blut-Hirn-Schranke: Gliazellen zwischen

Kapillaren und Nervenzellwand; „thight

junctions“ des Endothels sind dicht

�normal: offen für CO 2 , O 2 , H 2 O; mehr

oder weniger schwer passierbar für

andere Substanzen (fettlösliche >

Proteine; aktiver Transport für Glukose,

Elektrolyte)

�global gestört („offen“) bei Anoxie,

Ischämie

�fokal gestört bei SHT, Insult

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine