clever naschen - MARS Presse

mars.presse.de

clever naschen - MARS Presse

clever naschen


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

das Familienunternehmen Mars steht schon

seit 100 Jahren für genussvolle Momente des

Lebens. Mit unseren bekannten Marken, wie

beispielsweise Mars, Snickers, Celebrations, Twix,

Balisto oder M&M‘s, versprechen wir Schokoladengenuss

in vielfältiger Form – und das nicht nur in

Deutschland, sondern weltweit. Wir sind stolz

auf die Geschichte unseres Hauses und unsere

Produkte, mit denen wir Schokoladenliebhaber

jeden Alters immer wieder aufs Neue überraschen

und begeistern.

Unsere Leidenschaft gilt aber nicht nur der Qualität

unserer Produkte – als engagiertem Hersteller von

Schokoladenwaren liegen uns das Wohlergehen des

Verbrauchers und seine vielfältigen Bedürfnisse am

Herzen. Deshalb beschäftigen wir uns seit Langem

auch mit Themen wie Ernährung und Bewegung als

Teil eines ausgewogenen Lebensstils. Wir klären

über den verantwortungsvollen Umgang mit Süßwaren

auf, informieren umfassend über all unsere

Produkte und arbeiten ständig daran, diese noch zu

verbessern. Unser Ziel ist es, so den Verbraucher bei

seiner Entscheidung für bewussten Konsum – auch

von Schokolade – in Verbindung mit einem aktiven

Lebensstil zu unterstützen.

Unser Engagement im Bereich Ernährung und

Bewegung umfasst die Handlungsfelder Produktentwicklung,

Verbraucherinformation, verantwortungsvolles

Marketing und Maßnahmen zur

Bewegungsförderung.

Dieses Engagement diskutieren wir mit allen

gesellschaftlichen Gruppen, denn Kommunikation

ist für uns keine Einbahnstraße. Auch Ihre Meinung

über uns, unser Unternehmen und unsere Produkte

ist uns wichtig. Schreiben Sie uns oder sprechen

Sie uns an unter contact@mars.de oder unter

Tel. 01805/300 300.

Ihr Thomas Bittinger

Thomas Bittinger

Geschäftsführer

Mars Chocolate Deutschland

clever naschen

Das Mars-Engagement für einen aktiven Lebensstil

Editorial Seite 2

Mars packt an Seite 4

Produktentwicklung Seite 6

Verbraucherinformation Seite 8

Verantwortungsvolles Marketing Seite 12

Förderung von Bewegungsinitiativen Seite 14

Allein geht es nicht Seite 16


packt an

Ernährung und Bewegung –

die richtige Balance

Der Genuss von Schokolade gehört für viele Menschen

ganz selbstverständlich zum Leben dazu.

Schokolade ist Genuss pur, ihre Inhaltsstoffe bringen

mehr Lebensfreude in unseren Alltag. Als weltweit

führender Hersteller von Schokoladenriegeln setzt

sich Mars dafür ein, dass Menschen ihre Schokoladenmomente

unbeschwert genießen können und

Schokolade als Teil einer ausgewogenen Ernährung

und eines aktiven Lebensstils erfahren.

Dies ist jedoch in Zeiten veränderter Lebensgewohnheiten

nicht immer einfach: Wir sind mobiler

geworden, bewegen uns aber weniger. Auch unser

Ernährungsverhalten hat sich vor dem Hintergrund

veränderter sozialer Strukturen gewandelt. Die

Balance von Bewegung und Ernährung muss neu

gefunden werden.

Umso mehr engagiert sich Mars dort, wo sich Balancen

verschoben haben und Aufklärung gebraucht

wird. Das Familienunternehmen übernimmt seit jeher

eine verantwortungsvolle Rolle in der Gesellschaft

und wird aktiv, wo Lösungen gefordert und Projekte

vorangetrieben werden müssen. Dies tut Mars aus

tiefer Überzeugung, denn das Grundprinzip der Verantwortung

ist im Unternehmen auf allen Ebenen

stark verwurzelt und prägt das tägliche Handeln.

Gesundheitsaufklärung und das Schaffen von Bewegungsangeboten

beginnt für uns bei den eigenen

Mitarbeitern und reicht bis zu den Konsumenten

unserer Schokoladenwaren. Dabei gehen wir immer

wieder neue Wege und sprechen etwa Risikogruppen

gezielt an. Diese Themen lassen sich allerdings nicht

im Alleingang lösen. Mars arbeitet deshalb mit Politik,

Wissenschaft und Verbänden zusammen, denn alle

gesellschaftlichen Kräfte sind hier gefragt.

Mars-Engagement

Mars teilt sein Engagement in vier Handlungsfelder

auf:

• Produktentwicklung

• Verbraucherinformation

• Verantwortungsvolles Marketing

• Förderung von Bewegungsinitiativen

Im Bereich Produktentwicklung geht es für Mars

um das Aufnehmen von Bedürfnissen und Ansprüchen

der Verbraucher. Ziel ist es, Produkte so zu

kreieren oder zu verändern, dass sie den Wünschen

der Konsumenten entsprechen und in ihr

Lebensumfeld, zu ihrem Lebensstil passen.

Die Verbraucherinformation ist zentraler Bestandteil

des Engagements. Mars möchte Verbraucher

– insbesondere Eltern – umfassend und aktiv mit

verständlichen Informationen versorgen, die zu

einer ausgewogenen Ernährung und einem aktiven

Lebensstil beitragen.

Hier setzt auch das verantwortungsvolle Marketing

an. Mars setzt dabei auf freiwillige Selbstverpflichtung

und richtet die Ansprache und Information

überwiegend an Erwachsene. Seit 2008 wenden

sich weltweit keine Werbe- und Marketingmaßnahmen

mehr an Kinder, die jünger als zwölf Jahre

sind. Das externe Monitoring der Marketing-

Aktivititäten von Mars wird von unabhängigen

Agenturen durchgeführt.

Durch das Handlungsfeld Förderung von Bewegungsinitiativen

hilft Mars Menschen, einen aktiven

Lebensstil zu verwirklichen – allein, mit der Familie

oder im Verein. Mars möchte Menschen „bewegen“.

Offene Kommunikation

Für Mars sind der Dialog und die offene Kommunikation

ein täglich gelebter Teil der Unternehmensphilosophie

– innerhalb des Unternehmens und

auch nach außen. Nur durch das Gespräch mit

Mitarbeitern, Verbrauchern, Verbänden und Vertretern

aus Wirtschaft und Politik kann Mars sich

und die Produkte, für die das Unternehmen steht,

weiterentwickeln.

5


Mars hat sich verpflichtet, bis 2020 alle Produkte ausschließlich auf Kakao aus

zertifiziert nachhaltigem Anbau umzustellen.

Immer einen Schritt voraus

Forschung und Entwicklung sind aus dem Lebensmittelbereich

nicht wegzudenken – nicht nur, dass

die Essgewohnheiten der Verbraucher sich wandeln,

auch die Rezepturen werden laufend analysiert und

optimiert.

Mars investiert intensiv in Forschungsprojekte zum

Thema Ernährung und Gesundheitsförderung, arbeitet

kontinuierlich an Rezepturverbesserungen und

neuen Rezepturen im Interesse des Verbrauchers.

Bereits seit 2008 werden für die Süßwarenherstellung

ausschließlich Eier von Hühnern aus Bodenhaltung

verwendet. Ebenfalls seit 2008 sind Milky Way,

Balisto, Mars, Snickers und Twix frei von künstlichen

Aromen sowie Farb- und Konservierungsstoffen.

Gutes muss auch nachhaltig sein

Bei der Herstellung all seiner Schokoladenprodukte

achtet Mars nicht nur auf höchste Qualität, sondern

legt auch Wert auf Nachhaltigkeit im gesamten

Produktionsprozess – vom Kakaobauern bis zum

Konsumenten. Dazu gehört z. B. die Zusammenarbeit

mit starken Partnern wie der Rainforest Alliance

oder UTZ Certified. Neben der Verbesserung

der Lebensverhältnisse der Kakaobauern in den

Anbaugebieten werden auch die Anbaumethoden

nach ökologischen Aspekten optimiert. Mars investiert

erhebliche Ressourcen, um die Nachhaltigkeit

der gesamten Kakaolieferkette zu gewährleisten.

Als erstes globales Süßwarenunternehmen verpflichtete

sich Mars, bis 2020 alle Produkte ausschließlich

auf Kakao aus zertifiziert nachhaltigem

Anbau umzustellen. Der jährliche Bedarf liegt bei

300.000 Tonnen Kakao. Um dieses Ziel zu erreichen,

wird Mars in den kommenden Jahren verstärkt

Kakao beziehen, der durch die Rainforest

Alliance und UTZ Certified zertifiziert worden ist.

Mars, die Rainforest Alliance und UTZ Certified

haben eine gemeinsame Vision: eine nachhaltigere

Kakaoindustrie, gekennzeichnet durch produktive

und profitable Kakaofarmen, die dynamische

Kakaogemeinschaften bilden und ihre natürlichen

Ressourcen für zukünftige Generationen bewahren.

Neue Prozesse, verbesserte Rezeptur

– eine Erfolgsgeschichte von Mars

Durch Optimierung der Produktionsabläufe konnten

seit 2002 nahezu alle Prozesse, bei denen künstliche

Transfettsäuren entstehen, eliminiert werden.

Das Ergebnis: Eine Senkung des Transfettsäuren-

Gehalts in Mars-Produkten um 97 Prozent – das

entspricht rund 19 Tonnen in den USA und Europa!

Heute enthalten alle Mars-Produkte weniger als 0,5

Prozent Transfettsäuren, wobei die verbleibenden

Transfettsäuren fast ausschließlich aus natürlichen

Quellen wie Milch stammen.

2010 ist es Mars als erstem Unternehmen der Süßwarenbranche

gelungen, auch den Anteil der gesättigten

Fettsäuren in seinen Schokoriegeln Mars,

Snickers und Milky Way erheblich zu verringern.

Trotz verbesserter Rezeptur bleiben Geschmack

und Qualität der Riegel unverändert.

Vom 2er-Pack bis zu den Minis –

der Verbraucher hat die Wahl

Im Produktangebot von Mars findet jeder Verbrau-

Gute Fette – schlechte Fette

Transfettsäuren zählen zwar eigentlich zu den

„guten“ ungesättigten Fettsäuren, sind aber

wie gesättigte Fettsäuren problematisch, weil

sie den LDL-Cholesterinspiegel (Low Density

Lipoprotein) anheben und Herz-Kreislauf-

Erkrankungen begünstigen können. Zudem

senken sie auch das „gute“ HDL-Cholesterin

im Blut. Industrielle Verarbeitung und Prozesse

zur Härtung von Fetten sind potenzielle Quellen

für die Entstehung zusätzlicher Transfettsäuren.

Man findet sie häufig in frittierten Lebensmitteln,

aber auch in Fleisch und Milchprodukten

kommen sie auf natürliche Weise in geringen

Konzentrationen vor.

cher seinen Liebling in unterschiedlichen Portions-

größen. Je nach Anlass und Bedürfnis hat der Konsument

die Auswahl zwischen Minis, Riegeln in der

klassischen Größe und den 2er-Pack-Formaten. Und

wer Lust hat, seinen Genuss mit anderen Menschen

zu teilen, greift zu Celebrations. Mit den 2er-Pack-

Formaten, die die Kingsize-Produkte von Mars und

Snickers ersetzt haben, möchte Mars die Entscheidung

für einen bewussten Schokoladengenuss

unterstützen und erleichtern.

7


Transparente Verbraucherinformationen sind auf allen Verpackungen

und auf www.mars.de zu finden.

Wissen was drin ist

Wer gesund und aktiv leben will, braucht Tipps

und Informationen, wie er sich abwechslungsreich

und ausgewogen ernähren kann. Deshalb erläutert

Mars dem Verbraucher, was die Produkte genau

beinhalten, und möchte so den Konsumenten in die

Lage versetzen, eine bewusste Entscheidung für

den Genuss von Schokoladenprodukten zu treffen.

Mit ausführlichen Informationen über alle relevanten

Nährwerte auf den Verpackungen geht Mars aktiv

auf den Verbraucher zu und macht damit einen

weiteren Schritt im Sinne einer transparenten

Verbraucheraufklärung.

Erweiterte Nährwertangaben auf den Packungen

Studien haben gezeigt, dass die Mehrheit der Verbraucher es bevorzugt, Informationen über den Kaloriengehalt

ihrer Lebensmittel auf einen Blick zu sehen, da es ihnen dabei hilft, Energiezufuhr und Energieverbrauch

im Gleichgewicht zu halten. Leicht verständliche und genaue Angaben zu Nährwerten sind dabei

eine wichtige Entscheidungshilfe. Mars bietet Verbrauchern bereits seit 2004 detaillierte Informationen

zu Zutaten, Inhaltsstoffen und Nährwerten der Mars-Produkte.

Darüber hinaus hat Mars sich weltweit freiwillig zu erweiterten Nährwertkennzeichnungen auf den

Verpackungen verpflichtet. Der Kaloriengehalt des Produktes ist dabei prominent auf der Verpackungsvorderseite

platziert. Dieser wird zusätzlich ins Verhältnis zum Kalorientagesbedarf eines Erwachsenen

gesetzt (GDA). Die neuen Nährwertkennzeichnungen sind heute auf allen relevanten Produkten umgesetzt.

Und für alle weiteren Fragen steht Verbrauchern die Konsumentenbetreuung von Mars zur Verfügung.

Unter der Telefonnummer 01805/300 300 gibt es Antworten und Informationen rund um das Unternehmen

und seine vielfältigen Schokoladenprodukte. Auch das Internetangebot von Mars bietet unter www.mars.de

zahlreiche Informationen zum Thema Ernährung und Bewegung.

GDA

Für alle Nährwerte sowie für den Energiegehalt

ist auch der Anteil am Richtwert

für die Tageszufuhr (Guideline Daily

Amount = GDA) angegeben, den der

Verbraucher mit einer Portion abdeckt.

Auf der Vorderseite steht der Kaloriengehalt.

Auf der Rückseite finden sich

die Mengen an Zucker, Fett, gesättigten

Fettsäuren und Natrium, die eine Portion

des jeweiligen Produktes enthält.

9


Verbraucherinformation

„Neben lebendigem Austausch zu den praktischen Fragen des Alltags

bietet die Plattform vor allem wissenschaftlich fundierte Informationen –

verständlich aufbereitet. Besonders wichtig finde ich, dass Eltern hier ganz

konkrete Auskünfte über die empfohlene Süßigkeitenmenge ihrer Kinder erhalten.

Mit der Begründung einer solchen Plattform übernimmt Mars als Hersteller von

Schokoladenwaren eine wichtige gesellschaftliche Verantwortung.

Besser naschen mit

www.clever-naschen.de


Ein wichtiger Baustein der umfassenden Verbraucherinformation

ist seit 2007 die Mars-Internetplattform

www.clever-naschen.de. Die Website

bietet insbesondere Eltern Informationen und

Orientierung rund um den verantwortungsvollen

Umgang mit Süßwaren, integriert in einen aktiven

Lebensstil. Unabhängige Experten – Pädagogen,

Psychologen, Ernährungsexperten und Mediziner –

haben dazu Fachwissen zur Verfügung gestellt und

geben Tipps aus dem Beratungsalltag.

Prof. Dr. Joachim Westenhöfer

Professor für Ernährungs- und

Gesundheitspsychologie

Snack-Check

Familien können mit interaktiven Tools wie dem

„Snack-Check“ das Naschprofil ihrer Kinder testen

und erhalten individuelle Tipps für das Süßigkeitenmanagement

zu Hause. Darüber hinaus finden

Verbraucher auf der Website weitreichende Informationen

zu den Nährwerten und Zutaten aller

Mars-Produkte. Sie werden zusammen mit den

Empfehlungen des Forschungsinstituts für Kinderernährung

(FKE) Dortmund dargelegt – Eltern

finden konkrete Empfehlungen zu Naschmengen

für Kinder verschiedener Altersgruppen.

Entstanden ist die Website unter der wissenschaftlichen

Leitung von Prof. Dr. Joachim Westenhöfer,

Professor für Ernährungs- und Gesundheitspsychologie

an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Hamburg. Seine wissenschaftlichen

Schwerpunkte liegen auf den Forschungsgebieten

der Entstehung und Therapie von Adipositas und

Essstörungen.

Über Sprachbarrieren hinweg:

clever naschen“ auf Türkisch

Mit Akıllıca tatlı yemenin sırları erweiterte Mars

2009 sein bestehendes Engagement „clever naschen

um eine Aufklärungsinitiative in türkischer

Sprache. Hintergrund ist der vergleichsweise hohe

Anteil übergewichtiger Kinder und Jugendlicher in

Familien mit türkischem Migrationshintergrund.

Gemeinsam mit der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung

e. V. (TDG e. V.) wurden Materialien

zur ausgewogenen Ernährung, dem verantwortungsvollen

Umgang mit Süßwaren und mehr Bewegung

im Alltag entwickelt, die die kulturellen

Hintergründe und besonderen Bedürfnisse türkischer

Familien in Deutschland berücksichtigen. Im

vergangenen Jahr sind beide Partner in Hessen mit

einem Pilotprojekt zur integrativen Gesundheitsvorsorge

an den Start gegangen. In eintägigen

Workshops haben Experten Basiswissen rund um

die Themen Ernährung und Bewegung vermittelt.

2011 hat das Unternehmen sein Engagement auf

Nordrhein-Westfalen ausgeweitet und zusammen

mit weiteren starken Partnern auch hier eine Initiative

zur Prävention von Übergewicht gestartet.

Das Projekt, das sich ebenfalls an türkische Familien

richtet, trägt den Namen „Lale – iss bewusst

und sei aktiv“.

Auf www.clever-naschen.de gibt es einen in türkischer

Sprache verfassten Teil mit Informationen

rund um den ausgewogenen Umgang mit Süßigkeiten

sowie wertvolle Tipps und Anregungen für

Spiele und Bewegung für die ganze Familie. Die

Informationen sind auch unter www.akillica-tatliyemenin-sirlari.de

abrufbar.

11


Verantwortungsvolles

Bei Mars werden alle Kommunikationsmaßnahmen im Einklang

mit den freiwilligen Marketing-Verpflichtungen erarbeitet.

Freiwillige Selbstbeschränkung

funktioniert

Wer kommuniziert, muss sich seiner Botschaften

bewusst sein und diese auf seine Empfänger abstimmen.

Mars legt daher großen Wert auf die Inhalte der Botschaften,

die sich an den Konsumenten richten.

Hier ist jedoch nicht nur das „Was“ entscheidend,

wichtig ist auch, „wer“ angesprochen wird. Mars

hat dies intern in einem weltweit gültigen Marketingkodex

geregelt.

Mars-Marketing-Verpflichtungen

Der globale Mars-Marketingkodex bezieht sich auf die Marketing-Kommunikation für alle Lebensmittelund

Süßwarenprodukte von Mars. Die Regeln gelten für sämtliche Aktivitäten wie Medienwerbung,

Werbebroschüren, Sponsoring oder Promotions.

Ein Kernelement dieser Verpflichtung ist, dass Mars mit Werbung und Kommunikationsaktivitäten für

seine Süßwarenprodukte grundsätzlich keine Kinder unter 12 Jahren anspricht. Hierzu hat sich Mars auch

im Rahmen der EU Pledge bekannt. Die EU Pledge ist eine freiwillige Initiative führender Lebensmittelunternehmen

in Europa, die sich verpflichtet haben, keine Werbeaktivitäten in TV, Print und Internet an

Kinder unter 12 Jahren zu richten. Ausgenommen sind nur Produkte, die strenge ernährungswissenschaftliche

Kriterien erfüllen.

Die Einhaltung dieser freiwilligen Selbstregulierung aus der EU Pledge wurde durch externe Beobachter

ausgewertet und evaluiert. Das externe Monitoring der Marketing-Aktivititäten von Mars wurde

von zwei unabhängigen Agenturen durchgeführt. Beide Monitoring-Programme bescheinigen Mars eine

Einhaltung seiner Marketing-Verpflichtungen. Mars wurde zudem bereits von der EU-Kommission für

seine vorbildlichen Aktivitäten, wie das deutsche „clever naschen“-Programm, ausgezeichnet. Nicht nur

in Deutschland, sondern auch in vielen anderen europäischen Ländern engagiert sich Mars für ein gesundes

und ausgewogenes Verhältnis von Schokoladengenuss und Bewegung.

13


Mars gibt Anstöße für mehr Bewegung im Alltag.

Mars bewegt Menschen

Bereits seit Jahrzehnten engagiert sich das Unternehmen

aktiv für den Sport: Mars unterstützt ausgewählte

Programme zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung

und initiiert auch eigene Projekte.

Der Fokus liegt auf der Bewegungsförderung im

Freizeit- und Breitensportbereich – sowohl auf lokaler

als auch nationaler Ebene. Bestes Beispiel ist

„schwer mobil“, ein Gemeinschaftsprojekt der Sportvereine

in NRW, das sich mit einem Ernährungs- und

Bewegungsprogramm an übergewichtige Kinder und

deren Eltern wendet. Mars unterstützt insbesondere

den KreisSportBund (KSB) Viersen bei seiner Wanderausstellung

„Wir machen mobil“, die umfassend

über das Projekt und die Angebote informiert. Ebenfalls

im Fokus des Unternehmens steht – in Zusammenarbeit

mit dem KSB Viersen – die Ausbildung von

Übungsleiterinnen mit Zuwanderungsgeschichte.

Ziel ist es, sie anschließend in Sportvereinen einzusetzen,

um andere Frauen mit Migrationshintergrund

und deren Familien zu motivieren, sich mehr zu bewegen.

Türkische Übungsleiterinnen werden auch in

das neue „Lale“-Projekt in NRW involviert.

Uuund – Action!

Gerade im Zusammenhang mit dem Verzehr von Süßwaren spielt Bewegung eine große Rolle. Mit speziellen

Programmen wie der Ratgeberbroschüre „Action Kids“ gibt Mars Eltern konkrete Ideen und Anregungen, wie

und wo sie die Bewegung ihrer Kinder fördern oder gemeinsam mit ihnen aktiv werden können.

Wo sind die höchsten Rodelberge, die größten Freizeitparks, die spannendsten Spielplätze oder die besten

Klettergärten? Auf 130 Seiten werden in dem Buch viele spannende und interessante Ausflugsziele in der

näheren Umgebung sowie in ganz Deutschland vorgestellt. Die Angebote, die Klein & Groß begeistern,

sind nach Bundesländern unterteilt. Unterstützt wird „Action Kids“ von der peb – Plattform Ernährung und

Bewegung e. V. – und der Deutschen Sportjugend.

Hareket eg˘lencedir: Bewegung macht Spaß

Im Rahmen der Aufklärungsinitiative Akıllıca tatlı yemenin sırları sind im Companions Verlag auch zwei

türkischsprachige Ausgaben der „Action Kids“ erschienen. Mit speziell zugeschnittenen Informationen,

Tipps und Angeboten wendet sich der Freizeitratgeber an türkische Familien rund um Berlin und das

Rhein-Main-Gebiet.

Auch auf der Internetplattform www.clever-naschen.de geht es bewegt zu. Hier können sich Eltern

nicht nur rund um die Themen Süßwaren und Naschen informieren und unmittelbar Feedback geben, sie

erhalten zudem viele Tipps und Informationen zu mehr Bewegung im Familienalltag – auch in türkischer

Sprache. Auf www.clever-naschen.de verschmelzen so beide Aspekte von „Zuhören & Informieren“ zu

einer perfekten Einheit: Unternehmen und Verbraucher treten in einen gleichberechtigten Dialog.

„Hauptursachen für das Übergewicht

vieler junger Türken sind meistens

Bewegungsmangel, falsche Ernährung

sowie ein Mangel an gesundheitlicher

Aufklärung. Das Mars-Engagement

schafft auch bei türkischen Eltern ein

stärkeres Bewusstsein für einen ausgewogenen

und aktiven Lebensstil.


Murat Dogan, Koautor der türkischen

Ausgabe der Action Kids und Trainer des Kreuzberger

Fußballclubs Türkiyemspor Berlin e. V.

15


Gemeinsam stark

Mars ist ein Familienunternehmen, das seine

gesellschaftliche Verantwortung schon immer

sehr gewissenhaft verfolgt hat und es als seine

Aufgabe sieht, Familien in ihrem täglichen Leben

als verlässlicher Partner zu begleiten und zu unterstützen.

Damit das Unternehmen diese Aufgabe

erfüllen kann, setzt Mars sich mit allen relevanten

Partnern an einen Tisch.

In Deutschland beteiligt sich Mars seit 2004 an der

Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb).

Einer Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat,

präventiv das Übergewicht bei Kindern anzugehen.

Das Thema Übergewicht ist komplex und umfasst

mehr als nur Nahrungsaufnahme und Bewegungsmangel.

Es zählen u. a. auch Einflüsse wie soziale

Herkunft, Bildung und Vorbildfunktion der Eltern

dazu. Die Plattform Ernährung und Bewegung e. V.

trägt dem Wissen, dass das Problem Übergewicht

vielfältige Ursachen hat, durch einen breiten gesellschaftlichen

Ansatz Rechnung.

Gegründet wurde die Initiative von Interessengruppen

aus Politik, Sport und Lebensmittelindustrie.

Ebenso vertreten sind Elternverbände, Kinderärzte,

Verbraucherverbände und viele andere. Als Mitglied

unterstützt Mars die Projekte der peb aktiv.

Inzwischen ist die Plattform mit mehr als 100 Mitgliedern

das größte europäische Netzwerk zur

Vorbeugung von Übergewicht bei Kindern und

Jugendlichen.

Dies ist nur ein Beispiel für das Engagement von Mars,

bei dem das Miteinander im Mittelpunkt steht – denn

eins ist klar: Allein geht es nicht. Und so wird Mars sich

auch in Zukunft umsehen und dort aktiv werden, wo das

Unternehmen gemeinsam mit ausgewählten Partnern

Verantwortung übernehmen kann, und gleichzeitig weiterhin

Jung und Alt viele genussvolle Momente bereiten.

„Die Plattform Ernährung und

Bewegung e. V. bündelt eine Vielzahl

von gesellschaftlichen Kräften, die sich

gemeinsam für einen gesundheitsförderlichen

Lebensstil bei Kindern und

Jugendlichen engagieren. Ein wichtiges

und richtiges Engagement, bei dem

Mars und andere Unternehmen der

Lebensmittelindustrie eine tragende

Rolle übernommen haben.


Dr. Andrea Lambeck

Geschäftsführerin der Plattform Ernährung

und Bewegung e. V. (peb)

17


Mit uns kann man clever naschen. Wir möchten, dass die Menschen ihre

Schoko-Momente unbeschwert genießen können. Als Familienunternehmen und

Hersteller von Lebensmitteln übernehmen wir eine besondere Verantwortung.

Aus diesem Grunde haben wir uns seit 2007 freiwillig zur Nährwertkennzeichnung

(GDA) verpflichtet und klären unter www.clever-naschen.de über den

verantwortungsvollen Umgang mit Süßwaren auf. Darüber hinaus betreiben wir eine

kontinuierliche Weiterentwicklung all unserer Produkte, keine Werbeansprache

an Kinder unter 12 Jahren und die Förderung von Bewegungsinitiativen.

Mehr Informationen finden Sie unter www.mars.de


Snickers

Balisto

M&M‘s

Mars

Twix

Celebrations

Bounty

Milky Way

Amicelli

Mars Planets

Miniatures

Maltesers

Mars Ice Cream

Snickers Ice Cream

Bounty Ice Cream

Twix Ice Cream

Celebrations Ice Cream

Die oben aufgeführten Marken sind Warenzeichen von

Mars, Incorporated sowie der Tochtergesellschaften.

Herausgeber dieser Broschüre ist:

MARS Chocolate Deutschland

Corporate Affairs

Industriering 17

41751 Viersen

Telefon: 01805/300 300

Weitere Informationen erhalten

Sie unter www.mars.de

© Mars 2011

Bildnachweis:

Fotolia (picsfive, robynmac, dkimages, WoGi)

Veer (Corbis Photography, Onoky Photography)

istockphoto (pixdeluxe, gradyreese)

gettyimages (Ligia Botero, Westend 61)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine