Babyschwimmen - Das Hallenbad

hallenbad.guetersloh.de

Babyschwimmen - Das Hallenbad

Baby-

Schwimmen

ab dem 5. Monat


Babyschwimmen

in der Welle

Machen Sie Ihr Baby unter fachlicher Leitung mit dem

Element Wasser vertraut. Der intensive Kontakt im Wasser

zu Ihrem Baby fördert die emotionale Bindung miteinander.

Das Baby balanciert im Wasser sein Gleichgewicht aus.

Die physikalischen Eigenschaften des Wassers stimulieren

verschiedene Rezeptoren und fördern die Atemfunktion.

Und letztendlich macht es einfach Spaß, im Wasser zu

planschen und sich auszuprobieren.

Um den Babyschwimmkurs zu erleichtern, können Sie

folgende Vorsorge treffen:

Nehmen Sie Ihr Baby zur Übung mit unter die Dusche und

brausen es langsam und sanft ab.

Baden Sie Ihr Kind zu Hause nach und nach auch mal in

kühlerem Wasser (32 bis 34 °C).

Satt und wach wird sich Ihr Baby im Wasser sehr wohl

fühlen. Aber auch für Ihr Baby gilt „mit vollem Magen soll

man nicht schwimmen“, daher sollte die letzte Mahlzeit

mindestens 30 Minuten zurück liegen!

Wichtige Informationen für Eltern:

Sie dürfen 15 Minuten vor Kursbeginn das Bad betreten.

Bitte kleiden Sie sich im regulären Bereich um. Ihr Baby

können Sie direkt am Beckenrand umkleiden.

Bitte legen Sie beim Wickeln ein eigenes Tuch auf die Auflage

und duschen sich und Ihr Baby vor dem Schwimmen.

Bitte füttern Sie Ihr Baby nicht im Schwimmbad. Trinken

oder Stillen ist nach dem Kursus natürlich gestattet.

Alle Babys müssen eine Schwimmwindel oder eine Babyschwimmhose

tragen.

Ihr Baby sollte gesund sein. Bei ansteckenden Infektionen,

offenen Wunden, Hautkrankheiten, Fieber, Durchfall oder

Ohrenproblemen sollte das Wasser gemieden werden. Dies

gilt auch für Erwachsene aufgrund der Ansteckungsgefahr.

Warten Sie nach einer Impfung bitte 3 Tage mit dem

nächsten Wassergang.

Ähnliche Magazine