Garten Feng Shui

dragon.pearl.ru

Garten Feng Shui

Garten Feng Shui

!"#$%&'

Präsentationsbericht eines viertägigen Masterkurses zum Thema Garten Feng Shui

mit Howard Choy !", Feng Shui Architekt

European College of Feng Shui (ECOFS) Berlin

26.-29. August 2011

Liegenschaft

CLAUDIA!und!BEAT!HINTERMANN

Lägernstrasse 28,!CH"8155!Niederhasli

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Himmels-Qi

Sichtbare Ebene

Sonnenlicht und Schatten, Wind, Wetterbedingungen,

jahreszeitliche Veränderungen, …

Nicht sichtbare Ebene

Zeitliche Aspekte und Ausrichtung

(Luopan, chinesischer Kompass)

Zeit

Erd-Qi

Topografische Ebene

Landform, Berge/Täler, Wasserläufe, äussere Erscheinung,

Aussengestaltung, Aussicht, Grundriss, Gestaltung des Innenraums

und Inneneinrichtung, …

Umgebungsebene

Lage/Standort, Sitting/Ausrichtung, umliegende Bauten und Objekte,

Form und Raum (Grundriss, Raumstrukturierung, Aussengestaltung,

Inneneinrichtung, Farbe, Akustik, Licht, …

Nicht sichtbare Ebene

Durch die physische Form geschaffene Atmosphäre, …

Raum

Für die einzelnen Ebenen kommen

verschiedene Methoden zur Anwendung.

Die Feng Shui-Lösung

Die gesamtheitlich ausgerichtete

Lösung liegt im Qi-Feld von

Himmel, Erde und Mensch und

in angemessener Yin Yang-Qualität.

„ Am richtigen Ort, zur richtigen Zeit,

das Richtige tun“.

Menschen-Qi

Persönliche Aspekte

Persönlichkeit und Verhaltensweise des Menschen,

Lebenssituation, Motivationen, Bedürfnisse, Wünsche,

Ängste, Sorgen, (sichtbar/verborgen, bewusst/unbewusst), …

Überpersonale Ebene

Struktur von Organisationen, Entscheidungsstrukturen,

Geschichte des Ortes und der Menschen, Lebens-

/Arbeitsumstände, Betriebskultur, kulturelle, soziale und

politische Aspekte,…

Menschliche Handlung

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Acht Dinge zu beachten bei der Gartengestaltung

1. Grösse des Gartens

2. Zweck des Gartens

3. Existierende Atmosphäre und Eigenschaften des Gartens

4. San Cai Analyse (Himmel, Erde und Mensch)

5. Wie können wir von den Vorteilen profitieren und die Nachteile vermeiden

6. Wie können wir einen Yin und Yang-Kontrast in allen Dingen kreieren

7. Die Natur respektieren und die Natur nachbilden

8. Wuwei sein (mit dem Fluss gehen) und Ziran sein (sich selbst sein)

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Checkliste - Mittel der Gartengestaltung, um die Kreativität

und die Imagination zu stimulieren

• Räumliche Anordnung

• Interne und externe Orientierung

• Das Primäre, das Nachgeordnete und der hauptsächliche Interessenpunkt

• Räumlicher Kontrast

• Klare Führung und subtile Hinweise

• Rhythmisches Zickzack und Mäandern

• Hoch und Tief (frei gewählt, ohne spezifisches Muster)

• Eindringen (Infiltration) und Bildung von Ebenen (Schichten hintereinander)

• Das Gegenüberliegende und geborgte Blicke

• Ansammlung von Erde und Felsen

• Wassermanagement

• Gestaltung der Blumen und Bäume

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Aufgabenstellung

Kundenwünsche und -bedürfnisse (Menschen Qi)

Garten mit Terrasse verbinden

• Ein Platz für Liegestühle

• Zusätzlich romantischer Platz

• Wasser im Garten

• Eine Feuerstelle

• Den gedeckten Sitzplatz im EG

mit dem Garten verbinden

• Den Hund berücksichtigen

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Sichten von aussen auf das Haus

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Sichten vom Haus nach aussen

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Studie des Erd-Qi

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Unmittelbare Umgebung – Ermittlung der offenen Flächen und Aussichten

Offene Flächen und

Ausrichtungen, die im Gartendesign

genutzt werden sollten.

Aussichten auf das

Bergpanorama, die bei der

Gartenplanung nicht durch

hohe Bäume blockiert werden

sollten.

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Kompartimentierung des Gartenraumes

A. Wichtigster Gartenbereich

für die Gestaltung.

Dieser Bereich ist dem

Hauptelement (Gebäude)

nachgeordnet und sollte

einen Interessenpunkt

haben.

B. Bereich, der mit dem

Nachbarn auf der Ostseite

in Verbindung steht.

Überlegungen zur Abgrenzung

und Privatsphäre

C. Rückseite des Hauses

D. Vorderseite des Hauses mit

dem Verkehrszugang und

der Haupteingangstür.

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Intention des Architekten und Wunsch der Kunden

• Aussicht auf das Bergpanorama

nicht blockieren

• Den Süden öffnen

• Die obere Terrasse mit dem

Garten verbinden

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Von innen hinaus in den Garten schauen

• Der Garten so gestalten, dass

die Sichten von innen nach

aussen in den Garten gerahmt

werden können.

• Die obere Terrasse physisch oder

visuell in den Garten im unteren

Bereich ausdehnen.

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Studie des Himmels-Qi

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Betrachtung mit der Methode der fliegenden Sterne

Methode, die das Gebäude unter Einbeziehung des Aspekts der Zeit betrachtet und dafür

ein symbolisches System mit mathematischen Berechnungen und numerologischen Strukturen verwendet.

Instrument: Luopan, spezieller chinesischer Kompass

Zyklische Vorstellung der Zeit ! Einteilung der Zeit in Perioden

Kriterien: Orientierung des Hauses Facing und Sitting

Bauzeit Perioden von 20 Jahren, gegenwärtig Periode 8 (2004–2023)

Daraus ergibt sich eine besondere Struktur, welche die Qualität des Gebäudes zur Bauzeit symbolisiert.

Das sich ergebende Diagramm vermittelt durch dessen Betrachtung Einsichten und Ideen für die Gestaltung.

3 4

7

2 5

6

7 9

2

S3

Facing

8 8

8

8 3

4

9 7

4

1 6

5

6 1

1

O W

N3

Sitting

5 2

9

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Wo ist das Facing des Gebäudes ?

Das Facing befindet sich klar gegen Süden.

Die Sonne des Himmels-Qi und die Topographie des Geländes (Erd-Qi) ist stärker als das Qi der Strasse.

Das Facing ist somit nicht im Westen gegen die Strasse sondern gegen Süden.

Die Intention des Architekten ist, mit der Sonne und mit der Topographie der Landschaft zu gehen.

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Facing des Gebäudes

Die Sitting- und Facing-Richtungen in

einem Fliegenden Sterne-Diagramm

veranschaulichen die Ying Yang-

Qualität des Grundstücks in Bezug

sowohl auf die natürlichen wie auf die

menschengemachten Gegebenheiten.

Auch wenn sich die Strasse auf der

Westseite befindet, hat der Architekt

in seiner Planung und im internen

Grundriss die Yang-Bereiche des

Wohnens (Wohnzimmer, Küche)

nach Süden und die Yin-Bereiche

(Schlafzimmer) nach Norden

angeordnet, um dem Lauf der

warmen Sonne und dem Profil der

Landschaft zu folgen. Dadurch

besteht ein klarer Hinweis, dass das

Facing des Hauses gegen Süden und

nicht gegen Westen ist.

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Fliegende Sterne Diagrammm des Gebäudes

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Analyse der Fliegenden Sterne und entsprechende Empfehlungen

für die Gartengestaltung

• Das Gebäude hat ein Muster “Doppelter Stern im Facing-Palast ankommend” mit einem “Li-Palast Sieben

Sternenraub” – eine glücksbringende Struktur, die bedeutet, dass das Gua Qi (Trigramm-Qi) das

Wohlstandspotential unterstützt, jedoch nicht sosehr das Gua Qi des Gesundheitspotentials, es sei denn, dass auf

der Facing-Seite im Süden ein “Berg” vorhanden ist (ein ruhiger und gefasster Gartenbereich).

• Um vom günstigen Potential Nutzen zu ziehen sollte der Garten in dieser Richtung eine solide Begrenzung haben

und ein Gefühl des ruhigen und privaten Gefasstseins vermitteln.

• Der benachbarte Palast Südwesten kann mit dem Palast Süden verbunden verden, um vom günstigen Gua Qi des

Facings zu profitieren..

• Die Sitting Richtung (Norden) hat eine gute Unterstützung für das Gua Qi des Gesundheitspotentials. Deshalb ist es

wünschenswert, einige Bäume oder Bambus-Bepflanzung zu haben, sodass das Haus einen soliden Rücken erhält.

• Die Eingangstür im Westen hat glücksbringendes Gua Qi für das Wohlstandspotential. Deshalb sind dort keine

Massnahmen notwendig weder für die grüne Gestaltung noch für die Bodengestaltung. Auch im Nordwesten, wo sich

die Zufahrt zur Garage befindet, sind keine Massnahmen notwendig.

• Der nordöstliche Palast, wo sich die Tür zum Stewi befindet, hat ebenfalls glücksbringendes Gua Qi für das

Wohlstandspotential. Aus diesem Grund ist eine starke Verlinkung zwischen Innen- und Aussenraum

wünschenswert.

• Im Ostbereich des Gartens ist eine “Jihua-Heilung” mit Metall und im Südostbereich des Gartens eine solche mit

Feuer wünschenswert.

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Gestaltungsvorschlag Team A

Simone Chavannes

Cornelia Dudler

Brigitte Egli

Zielsetzung in Bezug auf die Kundenwünsche

• Gedeckter Sitzplatz aufwerten

• Terrasse mit Garten verbinden

• Hund

• Romantischer Sitzplatz

• Wasser

• Feuer

Ausführung

• Holzdeck, Wasserelement sichtbar

• Verbindung der oberen Terrasse und des unteren Holzdecks durch das Wasserelement

• Tritte in Holz, Kletterpflanze für die Verbindung nach oben

• Klare Trennung zwischen Gartenbereich A und B durch Holz-Zaunelement und Tür

• Holzstruktur im Nordosten

• Wasservorhang mit Sammelbecken

• Feuerstelle als Interessenpunkt

Verwendete Elemente der chinesischen Gartengestaltung

• Interne und externe Orientierung, z. B. Interessenpunkt

• Hauptelement, nachgeordnetes Element und Hauptinteressenpunkt

• Raumkontrast (Deck – romantische Ecke)

• Klare Führung (Bodenplatten/Eingang privater Bereich / Kräuterweg Teil B / Im Teil C

Bodenplatten). Subtile Hinweise (Eingangsbereich/erste Verheissung (halber Blick)

auf den Interessenpunkt / im Bereich C erahnender Blick auf den romantischen Platz)

• Mäandern und Zickzack (Kräuterweg)

• Hoch und Tief (Interessenpunkt / Deck Terrasse / Hundebereich

• Gegenüberliegende und geborgte Blicke (Interessenpunkt mit Hauptelement Haus

(2 Stehlen beim Interessenpunkt)

• Wassermanagement (Wasserelement Bereich A

• Blumen und Bäume (viele Beispiele)

Fliegende Sterne

• Facing Li: 8 3 8 Wasserstern 8: Wasser / Bergstern 8: existierende Bäume

• Xun: 3 7 4 Kleines Feuerelement (Fackeln)

• Zhen: 2 6 5 Metallplastik

• Gen: 7 2 9 Kiesplatz (Element Erde)

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Gestaltungsvorschlag Team A

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Gestaltungsvorschlag Team B

Lis Frasson Schmid

Barbara Schneeberger

Sonja Shrestha

Wichtigste Kundenwünsche umsetzen

• Sitzplatz

• Feuerstelle (runde Schale)

• Wasserelement

• Liegeplatz

• Romantischer Platz

• Terrasse mit Garten verbinden

• Mehr Licht im Garten

• Hund einbeziehen

Weitere Massnahmen

Gartenteile verbinden

• Kontraste einbringen

• Lebendigen und ruhige n Bereich kreieren

• 5 Elemente einbringen

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Gestaltungsvorschlag Team B

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Gestaltungsvorschlag Team C

Maya Beer

Gerda Faber-Sigel

Sandra Richard

Kundenwünsche

• Sitzplatz

• Romantischer Platz

• Wasser im Garten

• Feuerstelle

• Hund Abgrenzung

• Schattenplatz

• Verbindung Terrasse zu Garten

Elemente der chinesischen Gartengestaltung

1. Interne und externe Orientierung, z. B. Interessenpunkt

2. Hauptelement (2a), nachgeordnetes Element (3b) und Hauptinteressenpunkt

(2c)

3. Räumliche Gegensätze

4. Klare Führung (4), subtile Hinweise (4b)

5. Rhythmus

Mäandern und Zickzack (Kräuterweg)

6. Hoch und Tief im Wechsel

7. Schichten, Ebenen

8. Gegenüberliegende Sicht (8a), geborgte Sicht (8b)

9. Erde und Steine angehäuft

10. Wasser

11. Bäume und Blumen

Feng Shui Analyse (San Cai)

• Menschen-Qi

Bedürfnisse der Kunden, Wünsche des Architekten (Kunde), Verbindung

innen-aussen

• Erd-Qi

Gefälle auf zwei Seiten, Ming Tang im S/SW

Haus ist Gastgeber, Garten ist Gast

• Himmels-Qi

Sonnenlauf und Fliegende Sterne

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Gestaltungsvorschlag Team C

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Gestaltungsvorschlag Team D

Catherine Allisson

Claudia Hintermann

Emanuela Wyss-Berghella

Gudrun Meier-Lange

Kundenwünsche

• Sitzplatz (Pergola in Kun, Bank in Gen)

• Zusätzlicher romantischer Platz (in Kun)

• Wasser im Garten (in Li, Stern 8)

• Feuerstelle, runde Schale (in Li)

• Gedeckter Sitzplatz in den Garten integrieren (neuer Schieferbelag)

• Hund berücksichtigen (Zaun in Dui bestehend, Zaun in Xun neu)

Elemente der chinesischen Gartengestaltung

1. Interne und externe Orientierung (Pavillon, Wasser / gedeckter Sitzplatz,

Küche / Gras, Terrasse-Pool, Terrasse-Pavillon, Terrasse-

Interessenpunkt, kleiner Balkon-Interessenpunkt, kleiner Balkon-Pavillon,

gedeckter Sitzplatz-Wasser, gedeckter Sitzplatz-Pavillon, gedeckter

Sitzplatz-Interessenpunkt, OG: geborgter Blick nicht blockiert

2. Hauptelement (Gebäude), nachgeordnetes Element (neuer Mingtang in

Li/Kun) und Haupt-interessenpunkt (Partnersymbol)

3. Räumliche Kontraste (Rasen-Steine in Li, Verschiedene Ebenen

(Feuerstelle in Xun hoch, Wasser in Li tief), Pavillon erhöht

4. Klare Führung und subtile Hinweise (Pavillon begrünt, beim Eingang in

Kun ist der Blick auf das Wasser versteckt, klare Wegführung)

5. Mäandern (geschwungene Wegführung)

6. Hoch und Tief im Wechsel (Terrasse-Gartensitzplatz)

7. Eindringen (in Xun)

8. Geborgter Blick (im OG Sicht auf Westen und Berge)

9. Gegenüberliegende (Bogen)

10. Erde und Steine angehäuft (Steingarten in Gen unter dem Baum, Stein

und Steinmauer beim Teich in Qian)

11. Wassermanagement (Teich in Li)

12. Gestaltung von Bäumen und Blumen (in allen Bereichen)

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Gestaltungsvorschlag Team D

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Gestaltungsvorschlag Team D, zweite Variante

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Erstes Feedback der Kundschaft

Lieber Howard, liebe Ladies

Als erstes möchten Beat und ich uns nochmals herzlich bedanken für das Engagement in das Projekt "Hintermann's

Garten"! Es war für uns ein spannender Prozess, wie die Lösungsvorschläge entstanden sind. Für mich natürlich

aus Feng Shui Sicht und für Beat die etwas andere Art an die Planung heranzugehen.

Begeistert von den vielen Ideen, schaffen wir es nicht, einen Lösungsvorschlag zu favorisieren.

Deshalb hier Details, die uns sehr gut gefallen haben:

• Eingang in den Garten, von der Hausfassade entfernt

• Wegführung zum "Point of Interest" in Form einer Pergola

• Attraktiver Sitzplatz, mit Holzboden vergrössert / Liegestühle integriert / Wasser integriert

(Der Ort des Wasser werden wir noch aus radiästhetischer Sicht prüfen. Wir haben quer durch den Garten eine

Wasserader und Verwerfung.)

• Feuer / Licht im Südosten

• Sicht aus dem Fenster (Esszimmer) mit Pflanze gestalten

• Der "lauschige"- ich schreibe jetzt nicht romantisch - Platz im Nordosten oder Norden

• Kreative Gestaltungsvorschläge des Nordens mit Pflanzen / Steinen

• Bepflanzungsvorschläge / Wegführung im Allgemeinen rund ums Haus

Dies sind unsere ersten Eindrücke. Wir sind sehr gespannt, wie unser Garten in naher Zukunft aussehen wird!

Nochmals vielen Dank. Herzliche Grüsse aus Niederhasli.

Claudia und Beat

Niederhasli, 4. September 2011

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski


Catherine Allisson Maya Beer Simone Chavannes Cornelia Dudler Brigitte Egli Gerda Faber-Sigel Lis Frasson Schmid

Claudia Hintermann Sandra Richard Barbara Schneeberger Sonja Shrestha Emanuela Wyss-Berghella

Howard Choy Gudrun Meier-Lange Regula Bielinski

Meisterkurs mit Howard Choy Garten!Feng Shui,!!Zürich!!26.– 29.!August!2011!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Gestaltung!&!Zusammenstellung!des!Berichts,!Fotografien:!!Regula!Bielinski

Ähnliche Magazine