Umweltbericht 2012 - Lufthansa CityLine GmbH

lufthansacityline

Umweltbericht 2012 - Lufthansa CityLine GmbH

Methoden der Datenerfassung

Verbrauchs- und Emissionsdaten der CityLine-Flotte

Die flugbetrieblichen Leistungs- und Verbrauchsdaten von

Lufthansa CityLine werden – wie die anderer Gesellschaften

des Lufthansa-Konzerns – monatlich von der Konzernabteilung

„Internes Rechnungswesen“ erfasst. Im Einzelnen sind dies:

SKO angebotene Sitzkilometer

(Seat Kilometres Offered) in pkm

PKT transportierte Passagierkilometer (Passenger

Kilometres Transported) in pkm

TKT transportierte Tonnenkilometer

(Ton Kilometres Transported) in tkm

Kerosinverbrauch (absolut) in Tonnen

Am Ende jedes Jahres wertet die Abteilung „Umweltkonzepte

Konzern“ diese Daten aus und errechnet den spezifischen Treibstoffverbrauch.

Dieser bezeichnet die Kerosinmenge (in Liter), die

benötigt wird, um eine Person bei Realauslastung 100 Kilometer

weit zu transportieren (l/100 pkm).

■ den für die gesamte Flugstrecke benötigten Treibstoff in t

■ die transportierten Passagierkilometer (PKT) in pkm

■ die transportierten Fracht-Tonnenkilometer (FTKT) in tkm

■ implizit die Flugstrecke in Kilometern

■ implizit die Anzahl der beförderten Passagiere

■ implizit die beförderte Tonnage

■ das Passagiergewicht mit einem Ansatz von 100 Kilogramm

je Person einschließlich Gepäck bei Kontinentalflügen und

102 Kilogramm für Interkontinentalflüge

Das Gewicht von Bordpersonal, Bestuhlung, Catering, Toiletten,

Kücheneinrichtung und Wasser auf Passagierflügen wird durch

einen Wichtungsfaktor von 1,4 für den Kurzstreckenverkehr pauschal

berücksichtigt, um so zu einer realistischen Verteilung der

Treibstoffverbräuche zwischen Frachtanteil und Passagieranteil

zu kommen. Dieser Wichtungsfaktor wird empirisch ermittelt.

Wegen des hohen Rechenaufwandes werden die Emissionen

nur einmal pro Jahr berechnet. Dies erfolgt auf der Basis der

Treibstoffverbräuche anhand von modellhaften Flugprofilen sowie

von Kenndaten der Triebwerkshersteller durch die Abteilung

„Operations Control and Services“ der Lufthansa Passage Airline.

Es werden berechnet (jeweils in Tonnen):

■ Kohlendioxid-Emissionen (CO2)

■ Stickoxid-Emissionen (NOx)

■ Kohlenmonoxid-Emissionen (CO)

■ Emissionen an unverbrannten Kohlenwasserstoffen (UHC)

Die Ermittlung der spezifischen Emissionen (pro 100 PKT) erfolgt

wiederum durch die Abteilung „Umweltkonzepte Konzern“.

Für Lufthansa CityLine ist eine gesicherte Datenbasis rückwirkend

bis 1994 verfügbar.

Lufthansa CityLine Umweltbericht 2012

29

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine