Baumpaten gesucht - Bund Naturschutz Nürnberg

bund.naturschutz.nbg.de

Baumpaten gesucht - Bund Naturschutz Nürnberg

Baumpaten gesucht

Nürnbergs Straßenbäume brauchen Freunde

Machen Sie mit !

Eine Aktion des Bund Naturschutz Nürnberg

und der Projektgruppe Straßenbäume

der Agenda 21


2

Bäume bringen Natur in die Stadt!

In Nürnberg stehen ca. 24.000 Einzelbäume entlang von Straßen. Gerade in der

dicht bebauten Innenstadt leisten die Straßenbäume viel für unser Wohlbefi nden:

F

Sie fi ltern den Straßenstaub aus der Luft ,

produzieren Sauerstoff,

spenden Schatten und verschaffen Kühlung und

dämpfen den Lärm.

Bäume machen unsere Stadt einfach schöner und lebenswerter und geben vielen

Tieren einen Lebensraum. Vor allem Vögel freuen sich über die zahlreichen

Nistmöglichkeiten.

Deshalb möchten wir Sie um Ihre Unterstützung bitten:

HELFEN SIE, DIE BÄUME IN NÜRNBERG ZU ERHALTEN!

In Ihrer Straße gibt es einige Bäume, die sich über die Pfl ege freuen würden.

Auch Kleinigkeiten helfen. Sie können vieles tun:

F

F

F

F

F

F

F

F

Ihren Baum bei großer Hitze gießen. Jeder Tropfen zählt. Bei großer Trockenheit

wären einige Eimer Wasser gut.

Damit der Baum Wasser und Nährstoffe besser aufnehmen kann und der

Boden gut durchlüftet wird, sollte die Erde ab und zu oberfl ächlich gelockert

werden.

Die Baumscheibe von Müll säubern.

Schützen Sie Ihren Baum vor Ablagerungen und parkenden Autos. (Sie

verdichten den Boden und schaden damit den Baumwurzeln). Auch Rasen

und Rindenmulch wirken sich negativ auf das Wachstum der Bäume aus.

Verhindern Sie durch Abpfl anzungen (z.B. Berberitzen oder sog. „Verpiss-

Dich-Pfl anze“ Coleus canina) oder einen kleinen, max. 50 cm hohen Zaun,

dass Ihre Baumscheibe zum Hundeklo wird.

Bei Bedarf evtl. überhand nehmende Wildkräuter („Unkraut“) entfernen.

Sprechen Sie Ihren Nachbarn an. Vielleicht können Sie sich bei der Baumpfl

ege abwechseln.

Eine Baumpatenschaft übernehmen und die Baumscheibe selbst bepfl

anzen und pfl egen. Bei der Patenschaft für mindestens 1 Jahr erhalten

sie von der Stadt einmalig einen Pfl anzengutschein im Wert von 50,-

Euro. Einzulösen bei der Werkstatt für Behinderte, Braillestraße 30.


Was kann gepfl anzt werden?

Wir haben hier einige Pfl anzbeispiele für Sie! Und wenn Sie sich für noch mehr

Vorschläge interessieren, senden wir Ihnen gerne eine Pfl anzenliste gegen

Briefmarke oder per Fax oder Mail zu. Die Pfl anztipps fi nden Sie auch im Internet

unter www.bund-naturschutz-nbg.de

F

F

F

F

F

Ideal zur Unterpfl anzung von Straßenbäumen sind Stauden. Diese erwachen

jeden Frühling aufs Neue zum Leben und bringen mit ihrer Blütenpracht

und Vielfalt die nötigen Farbtupfer in ihre Straße.

Kombinieren kann man sie mit dekorativen Gräsern, Zwiebelpfl anzen

und Sommerblumen, aber auch mit kleinbleibenden Gehölzen.

Doch nicht jede Pfl anze verträgt die Standortbedingungen von städtischen

Baumscheiben.

Auch der Blütezeitpunkt und die Wuchshöhe sollten berücksichtigt werden.

Natürlich gäbe es hier eine Unzahl von möglichen Pfl anzen!

Zur Orientierung haben wir deshalb einige Pfl anzbeispiele mit gut geeigneten,

meist heimischen Arten für Sie zusammengestellt.

3


4

schattige, kleine

Baumscheiben

Liegt „Ihr“ Baum eher in einer schattigen

Straßenschlucht, kämen z.B. folgende

Arten in Betracht:

Die Funkie (Hosta) in Sorten

Sehr dekorative Staude im Schatten von Gehölzen auf

mäßig feuchten, durchwurzelten Böden. Je nach Sorte

Blüte Juni bis August violett oder weiß. Die großen Blätter

sind oft interessant gezeichnet.

Der Efeu (Hedera helix)

Ein zuverlässiger, robuster, immergrüner Bodendecker,

auch für schattige und trockene Bereiche. Auch das

Hinaufklettern am Stamm sieht malerisch aus. Muß

aber regelmäßig zurückgeschnitten werden.

Das Johanniskraut (z.B. Hypericum calycinum)

Für Sonne bis Schatten, eher trockene Böden, blüht

Juni bis September, gelb, 30 cm Höhe. Blätter auch im

Winter noch grün.

Die Glockenblume (z.B. Campanula ’Alba’)

Für trockenen Schatten geeignet, blüht Mai bis Juni

weiß, wird 40 cm hoch.

Das Pfeifengras (Molinia caerulea)

Schönes Ziergras für schattige Bereiche,

Blüte unscheinbar, Wuchshöhe 30-90 cm.


Das Immergrün (Vinca minor)

Ganzjähriger Bodendecker im Schatten und Halbschatten

auf mäßig feuchten Böden. Blüte hell- bis dunkelblau

von April bis Mai. Höhe 15 cm.

Die gefl eckte Taubnessel (Lamium maculatum)

Auf mäßig feuchten Böden auch im Schatten blüht die

Taubnessel den ganzen Sommer über rosarot. Die

Wildform wird 40 cm hoch, es gibt auch kleinere Züchtungen

und das weiß blühende Lamium album.

Waldsteinie (Waldsteinia geoides)

Diese Schattenstaude auf durchwurzelten Böden blüht

gelb von April bis Mai und bildet kleine, etwa 20 cm

hohe Horste.

Das Hainrispengras (Poa nemoralis)

Einen schönen ganzjährigen Akzent setzt dieses schattenverträgliche

Ziergras. Blüte unscheinbar Juni-Juli.

Wird zwischen 30 und 80 cm groß.

Der Buchsbaum (Buxus sempervirens)

Größere Baumscheiben können ideal mit dem immergrünen

und sehr schnittverträglichen Buchsbaum

gegliedert werden. z.B. zur äußeren Einfassung der

Baumscheibe.

schattige, größere

Baumscheiben

Hat „Ihr“ Baum etwas mehr Platz unter

seiner Krone, bekommt aber trotzdem

die meiste Zeit des Tages keine Sonnenstrahlen

ab, wäre z.B. folgende

Bepfl anzung denkbar:

5


6

sonnige, kleine

Baumscheiben

Ist die Baumscheibe „Ihres“ Straßenbaumes

zwar klein, wird aber meistens

von der Sonne erreicht, wäre z.B. folgende

Unterpfl anzung gut geeignet:

Die weiße Fetthenne (Sedum album)

Auch auf steinigem, trockenem Boden kommt die Fetthenne

gut zurecht. Dank ihrer wasserspeichernden Blätter ist Gießen

kaum nötig. Sonnenliebend, sonst anspruchsloser, nur

5 cm niedriger Bodendecker, weiße Blüten Juni bis August.

Der Blut-Storchschnabel (Geranium sanguineum)

Sehr robuste, wuchsfreudige und üppig blühende Staude

für sonnige bis halbschattige Baumscheiben. Blüht

rot bis violett von Juni - August. Ist trockenheitsunempfi

ndlich und erreicht 20 bis 30 cm Höhe.

Der Oregano (Dost, Majoran) (Origanum vulgare)

Wärme- u. sonnenliebende Gewürzstaude mit schönen,

rosa- bis lilafarbigen Blütendolden von Juni bis September.

Verträgt Trockenheit und wird 40 cm groß.

Das Purpurglöckchen (Heuchera) in Sorten

Auf trockenen bis mäßig feuchten Böden unter Bäumen

gedeiht Heuchera gut und hat je nach Sorte weiße

bis rötliche Blüten meist von Mai bis Juli und erreicht

Wuchshöhen bis 50 cm.

Der Schafschwingel (Festuca ovina)

Damit auch im Winter etwas Schönes unter Ihrem Baum

zu sehen ist, bietet sich dieses trockenheitsverträgliche

einheimische Gras an. Sorte ’Amethystina’ während Blüte

im Juni/Juli violett überhaucht. Bis 50 cm Wuchshöhe.


Der Frauenmantel (Alchemilla epipsila)

Höhe 35 cm, Blüte hellgelb im Juni und Juli. Verträgt sowohl

volle Sonne als auch Schatten. Wächst kompakter

als die Wildart A.mollis

Der Lavendel (Lavandula angustifolia)

Kommt selbst mit dem heißesten Stadtklima und

schlechtem Boden gut zurecht. Verträgt Trockenheit,

braucht aber große, sonnige Baumscheiben. Blüte violettblau

im Juli und August. Bis 40 cm hoch.

Der Diptam (Dictamnus albus)

Diese sehr trockenheitsverträgliche Staude blüht im

Mai und Juni mit Trauben in Rosa-Tönen. Bevorzugt

magere, kalkhaltige Böden. Mit 80 cm erreicht er eine

stattliche Größe.

Die Waldschmiele (Deschampsia cespitosa)

Schönes Ziergras, das im Gegensatz zu Blütenstauden

auch im Winter einen schönen Akzent setzt. Wird 80 cm

hoch.

Zwergrosen bzw. Bodendeckerrosen

Auf großen Baumscheiben mit Sonne machen sich

niedrigwachsende und robuste Rosensorten gut. Beliebte

Sorten wären z.B. ’Mainaufeuer’(rot); ’Meidiland’(rosa);

’Sonnenschirm’ (gelb) ; ’Schneewittchen’ (weiß).

größere, sonnige

Baumscheiben

Haben sie mehr Platz zum Pfl anzen

zur Verfügung, und auch die Sonne

lässt sich beim Baum Ihrer Wahl öfters

blicken, gibt es eine reiche Auswahl an

geeigneten Pfl anzen. z.B. diese:

7


Wie werde ich Baumpate?

Wenn Sie sich für eine Baumpatenschaft entschließen,

berät Sie das Gartenbauamt gerne:

Telefon 231-4891

GBA@Stadt.Nuernberg.de

Lina-Ammon-Straße 28

90317 Nürnberg

Haben Sie noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

Bund Naturschutz Nürnberg

Endterstraße 14

90459 Nürnberg

Telefon 0911/45 76 06

bund-naturschutz-nbg@netkom.net

Wollen Sie unseren Einsatz für die Nürnberger

Straßenbäume unterstützen?

Wir würden uns über eine Spende sehr freuen.

Unsere Bankverbindung:

Sparkasse Nürnberg

BLZ 760 501 01

Kontonummer 10 44 508

Impressum

Stand: Juli 2006

1.Aufl age: 3000 Stück

Redaktion: Oliver Schneider, Mathias Schmidt

Illustration: Dagmar Schmid, Beate Paulus

Satz: Philipp Frobel, HGS 5, Fürth

www.hgs5.net

Projektgruppe Straßenbäume

Kontakt:

Mathias Schmidt

Telefon: 0911/45 76 06

MundMNuernberg@aol.com

Eine Aktion des Bund Naturschutz Nürnberg

und der Projektgruppe Straßenbäume

der Agenda 21

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine