Unterputzgehäuse mit Steuerelektronik, Netzteil und ...

merten.de

Unterputzgehäuse mit Steuerelektronik, Netzteil und ...

Unterputzgehäuse mit Steuerelektronik, Netzteil und BusankopplungKapitel 12:Geräte für TableauansteuerungArt.-Nr.6720..Stand 08/0212.2Tableausystem

Unterputzgehäuse mit Steuerelektronik,

Netzteil und Busankopplung

Ausführung

für 2 Frontplatten

für 3 Frontplatten

für 4 Frontplatten

Artikel-Nr.

672092

672093

672094

Aufputzgehäuse mit Steuerelektronik, Netzteil

und Busankopplung

Abdeckplatte

PC

Inhaltsverzeichnis

Ausführung

für 2 Frontplatten

für 3 Frontplatten

für 4 Frontplatten

Artikel-Nr.

673092

673093

673094

Ausführung Artikel-Nr.

671390

1. Funktion 1

2. Montage 1

3. Technische Daten 2

4. Einstellungen in der EIB-Tool-Software (ETS) 3

5. Applikationsübersicht 3

Kapitel 12: Geräte für Tableauansteuerung

12.2 Tableausystem

Unterputzgehäuse mit Steuerelektronik, Netzteil und Busankopplung

Art.-Nr. 6720..

1. Funktion

Die Melde- und Bedientableaus lassen sich in Aufputz-

bzw. Unterputzausführung verschiedener Größen bis

zu vier Frontplatten aufbauen. Die folgenden Frontplatten

können in die Auf- bzw. Unterputzgehäuse direkt

eingebaut werden.

– Frontplatte LED-Anzeige, Modul L 40 (Artikel-Nr.

671590)

– Frontplatte Taster/Anzeige, Modul TL15 (Artikel-Nr.

671490)

– Frontplatte Messwert-Anzeigen/Überwachen, Modul

MW 4 (Artikel-Nr. 682029)

– Abdeckplatte (Blindabdeckung für Erweiterungen)

(Artikel-Nr. 671390)

Eine Zusammenschaltung mit

– Treibermodul REG (Artikel-Nr. 684529), (Artikel-Nr.

684629)

– Binäreingangsmodulen (Artikel-Nr. 682329)

– Binärausgangsmodulen (Artikel-Nr. 682429)

ist ebenfalls möglich.

In den Gehäusen ist eine Elektronikeinrichtung untergebracht,

die der Ansteuerung der Module dient. Das

integrierte Netzteil kann bis zu vier Frontplatten über

das 20polige Flachbandkabel versorgen. Über die eingebaute

Busankopplung ist ein direkter Anschluss

zum INSTABUS EIB möglich.

Die Module werden, beginnend mit der Steuerelektronik,

kettenförmig mittels 20poligen Flachbandkabeln

verbunden. Die maximale Länge eines Flachbandkabels

darf 50 cm nicht überschreiten.

Die Melde- und Bedienfunktionen werden mit Hilfe

der WINDOWS-Programmiersoftware EIB TAB

(Art.-Nr. 615901) festgelegt und programmiert.

Über die serielle RS 232-Schnittstelle werden die programmierten

Daten in die Steuerelektronik geladen

und dort dauerhaft gespeichert. Die Funktionen können

mit einer Neuprogrammierung geändert werden.

In der Steuerelektronik ist ein INSTABUS EIB Busankoppler

integriert.

2. Montage

Die Melde- und Bedientableaus können je nach Montageort

in Aufputz- auch Unterputzausführung gewählt

werden.

Abmessungen für die Unterputzausführungen

Ausführung Art.-Nr. Höhe Breite Tiefe

UP für 2 Frontplatten

672092 320 mm 320 mm 93 mm

UP für 3 Frontplatten

672093 445 mm 320 mm 93 mm

UP für 4 Frontplatten

672094 570 mm 320 mm 93 mm

Stand 08/02 1


Abmessungen für die Aufputzausführungen

Ausführung Art.-Nr. Höhe Breite Tiefe

AP für 2 Frontplatten

673092 310 mm 310 mm 93 mm

AP für 3 Frontplatten

673093 435 mm 310 mm 93 mm

AP für 4 Frontplatten

673094 560 mm 310 mm 93 mm

Der Busanschluss erfolgt über eine Busanschlussklemme.

Die Netzleitungen werden über Schraubklemmen angeschlossen.

Bedienelemente und Anschlüsse

L

N

LN

(+)

BUS

(-)

A

Bus

G C

B

E F

D

H

A RESET-Taste. Wird die RESET-Taste gedrückt, so

wird das System gestartet.

B Programmier-LED der Busankopplung

C Programmiertaste der Busankopplung

D 20polige Bandkabelsteckerleiste zum Anschluss

von max. sechs Modulen

E 9polige SubD-Einbaubuchse zum Anschluss an

einen PC (RS 232/V24)

F Rx/Tx-LED: rot/grün bei Datenaustausch zwischen

EIB und Steuerelektronik

G Betriebs-LED: grün im Normalbetrieb; rot/grün

bei Neustart (Reset)

H zu den Modulen

Kapitel 12: Geräte für Tableauansteuerung

12.2 Tableausystem

Unterputzgehäuse mit Steuerelektronik, Netzteil und Busankopplung

Art.-Nr. 6720..

3. Technische Daten

Versorgung

INSTABUS EIB: 24 V DC (+6 V/-4 V)

Netz: AC 230 V

Sicherung: T 100 mA

Leistungsaufnahme

INSTABUS EIB: 150 mW

Netz: max. 20 VA

Anschluss

INSTABUS EIB: Busklemme

Netz: Schraubklemme

2 x 2,5 mm² massiv oder

0,1 - 1,5 mm² mit Aderendhülse

PC: SUB D 9polig

Module: Flachbandkabel 20polig

Umgebungstemperatur

Betrieb: -5 °C bis +45 °C

Lagerung: -25 °C bis +55 °C

Transport: -25 °C bis +70 °C

Schutzart: IP 20

Abmessungen

Breite AP: 310 mm

Tiefe AP: 93 mm

Höhe AP

2 Frontplatten: 310 mm

3 Frontplatten: 435 mm

4 Frontplatten: 560 mm

Breite UP/Ausschnittmaß:

320 mm/310 mm

Tiefe UP: 93 mm

Höhe UP/Ausschnittmaß

2 Frontplatten: 320 mm/310 mm

3 Frontplatten: 445 mm/435 mm

4 Frontplatten: 570 mm/560 mm

Stand 08/02 2


4. Einstellungen in der EIB-Tool-Software

(ETS)

Auswahl in der Produktdatenbank

Hersteller: Merten

Produktfamilie: 1.1 Systemgeräte

Produkttyp: 1.1.03 Koppler

Programmname: Dummy für Filtertabellen

7102/1

Medientyp: Twisted Pair

Produktname: Dummy-Gerät

Bestellnummer: 684001

Hersteller: Merten

Produktfamilie: 1.3 Schnittstellen/Gateways

Produkttyp: 1.3.002 Dummy-Applikation für Filtertabellen

Programmname: Dummy für Filtertabellen

7102/1

Medientyp: Twisted Pair

Produktname: Dummy-Gerät

Bestellnummer: 684001

5. Applikationsübersicht

Es ist folgende Applikation verfügbar:

Applikation Vers. Funktion

Dummy für Filtertabellen

7102/1

1 Diese Applikation ermöglicht es, die

Gruppenadressen, die mit der

EIB TAB programmiert wurden, in der

ETS einzutragen.

Kapitel 12: Geräte für Tableauansteuerung

12.2 Tableausystem

Unterputzgehäuse mit Steuerelektronik, Netzteil und Busankopplung

Art.-Nr. 6720..

Stand 08/02 3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine