Der HEIMKINO-Ratgeber - handels agentur wenzler

hv.wenzler.de

Der HEIMKINO-Ratgeber - handels agentur wenzler

Audioformate

Musik ist überall Tonalität, kurz gesagt: das Herz von Musik, perfekt erhalten

Musik ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Selbst in unserer

schnelllebigen Zeit, in der Audio und Video immer mehr

zusammenwachsen, bleibt Musik der wichtigste Bestandteil.

Ihre absolut authentische Wiedergabe ist fundamentales Anliegen

von Marantz.

Eine gute HiFi-Anlage wird uns immer den Zauber von Musik

und das Anliegen des Künstlers vermitteln können. Die langjährigen

Erfahrungen ermöglichen den Einsatz von Komponenten,

die alle Parameter der Musik wie Rhythmus, Takt und

Audioformate

Musik kann in unterschiedlichen Dateiformaten

und unterschiedlichen Qualitäten gespeichert

oder übertragen werden. Hier die wichtigsten

Formate:

MP3

Das bekannteste und verbreitetste Dateiformat ist MP3, das die Musik in unterschiedlicher Qualität

komprimiert. MP3 bedient sich dabei der Psychoakustik mit dem Ziel, nur für den Menschen bewusst

hörbare Audiosignale zu speichern. Dadurch wird eine Reduzierung der Datenmenge möglich, welche

die wahrgenommene Audioqualität nicht oder nur kaum wahrnehmbar verringert. Internetradiostationen

senden ihre Musik zum größten Teil in einer akzeptablen Kompression mit einer Datenrate von

128 kbit/s. Deutlich besser im Klang sind MP3s mit 192 kbit/s oder gar unkomprimiert (lossless).

AAC

Advanced Audio Coding ist ein von der MPEG-Arbeitsgruppe des ISO, Moving Picture

Experts Group (Mitglieder sind Dolby, Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen in

Erlangen, AT&T, Nokia, Sony, u.v.a.m.), entwickeltes, verlustbehaftetes Audiodaten-Kompressionsverfahren

und taucht ebenfalls häufi g als Audioformat im Internet auf. Apples

iPod versteht sich außerdem mit diesem Format sehr gut.

FLAC

Mit dem Einzug der hohen Speicherkapazitäten wird zunehmend der Codec FLAC (Free Lossles Audio

Codec) interessant. Ein Musikstück, das im MP3-Format 3 Megabyte an Speicherplatz belegt, kann

im FLAC-Format schnell das zehn- oder fünfzehnfache Volumen benötigen. Dafür bietet dieses absolut

gering komprimierte Format maximale Klangqualität selbst für anspruchsvollste Musikliebhaber!

Als Metadatenformat wird Vorbis comment benutzt. FLAC-Dateien werden in Ogg-Containern oder

in FLAC-eigenen Containern gespeichert. In FLAC-Containern kann nur ein Datenstrom gespeichert

werden, während FLAC-komprimierte Audiodaten bei Ogg-Containern in Videos eingebettet oder mit

anderen Audio-Strömen überlagert werden können. Da FLAC freie Software ist, darf jedes beliebige

Programm und jedes Gerät es nutzen.

und entsprechend wiedergeben.

Auch für den neuesten Trend, Musik aus dem Internet oder

dem heimischen Netzwerk zu genießen, hat Marantz die passenden

Geräte entwickelt. Diese möchten wir Ihnen auf den

nächsten Seiten genauer erklären, so dass auch Sie in der

Lage sind, Musik von Napster oder Internetradiostationen zu

Hause zu hören.

WMA

Dieses Format ist eine Microsoft-Entwicklung, ähnelt qualitativ dem MP3-Format und kann mit einem

Kopierschutz versehen werden (Digital Rights Management). Daher fi ndet sich dieses Format häufi g

in Tauschbörsen. Der Codec unterstützt bis zu 24 bit/96 kHz bei einer variablen Bitrate von bis zu 768

kb/s und Raumklang mit bis zu 7.1 Kanälen. Daneben gibt es eine Version, die explizit auf Quellmaterial

mit Stimmen ausgelegt ist (Windows Media Audio Voice, ACELP), sowie den verlustfreien Codec

Windows Media Audio Lossless

Ähnliche Magazine