Medikamente im Strassenverkehr? - Fachstelle ASN

fachstelleasn

Medikamente im Strassenverkehr? - Fachstelle ASN

Medikamente im

Strassenverkehr?

Informieren Sie sich unter

www.fachstelle-asn.ch


Viele Krankheiten können die Fahrfähigkeit beeinflussen oder stark beeinträchtigen. Andererseits können

Medikamente die Fahrfähigkeit Kranker wiederherstellen, allerdings nur, sofern etwaige (Neben-)Wirkungen

nicht verkehrsrelevante Einschränkungen hervorrufen.

Mögliche (Neben-)Wirkungen von Medikamenten auf die Fahrfähigkeit*:

Stark wirkende Schmerzmittel

(Opiate, Opioide)

Dämpfende Wirkung auf Reaktion und Aufmerksamkeit,

Benommenheit, extreme Stimmungsschwankungen, verengte Pupillen

Schmerz- & Hustenmittel mit Codein Vermindertes Reaktionsvermögen, Schläfrigkeit

Schlaf- & Beruhigungsmittel

(v.a. Benzodiazepine)

Mittel gegen Allergien

inkl. Reisekrankheit

Psychostimulanzien

(anregende Mittel) inkl. Appetitzügler

Psychopharmaka (v.a. Antidepressiva

& Neuroleptika) & Medikamente gegen

Befindlichkeitsstörungen, Angst-,

Spannungs-& Unruhezuständen

Dämpfung des zentralen Nervensystems, vermindertes Reaktionsvermögen,

Schläfrigkeit, Apathie

Schläfrigkeit, vermindertes Reaktionsvermögen

Enthemmende Wirkung bis zur Selbstüberschätzung, Unruhe, Erregbarkeit,

plötzlicher körperlicher Zusammenbruch nach Abklingen der Wirkung

Dämpfende Wirkung auf Reaktionsvermögen, Gleichgültigkeit gegenüber

äusseren Reizen, Überschätzung der Leistungsfähigkeit

Mittel gegen Bluthochdruck Vermindertes Reaktionsvermögen, Konzentrationsstörungen, Schläfrigkeit;

evt. Kopfschmerzen, Schwindel, Kreislaufstörungen

Mittel gegen Diabetes Konzentrationsstörungen, Angstgefühle, Herzrasen, Zittern

Muskelrelaxantien Vermindertes Reaktionsvermögen, Schläfrigkeit

Mittel gegen Augenerkrankungen Einschränkung des Dämmerungs/-Nachtsehens & der Sehschärfe,

Blendungsgefahr, evt. Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen

Kortison Trübung der Linsen (grauer Star), schleichende Einschränkung der Sehkraft

*Diese Tabelle beansprucht in keiner Weise Vollständigkeit. Wenden Sie sich bei Fragen direkt an Ihren Apotheker oder Arzt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine