eBOX mit Dual CAN Bus NEU: Intel Pentium D Dual Core Power bis ...

fabrimex.systems.ch

eBOX mit Dual CAN Bus NEU: Intel Pentium D Dual Core Power bis ...

FABRIMEX SYSTEMS AG

Industriestrasse 4B, Volketswil

Postfach

CH-8603 Schwerzenbach

Tel. +41 (0)44 908 13 60

Fax +41 (0)44 908 13 67

www.fabrimex-systems.ch

kontakt@fabrimex-systems.ch

Fabrimex Systems AG und

unterzeichnen Distributionspartner-

Vertrag.

Den Fokus der Zusammenarbeit bilden gemeinsame

Aktivitäten im Bereich Embedded

Computing und Industrie-PC für den

Schweizer Markt. Aber auch im Bereich der

Bildverarbeitung ergänzen sich die Produkte

von AXIOMTEK und der Fabrimex Systems

AG. So ist z.B. die lüfterlose und wartungsfreie

Pentium M embedded BOX (eBOX638)

mit 2 PCI-X-Erweiterungsoptionen speziell

für die Kombination mit Framegrabber-

Karten entwickelt worden. Besonders im

Embedded Board Segment stellt AXIOMTEK

durch die eigene Entwicklung ein hervorragendes

Time-to-Market sicher, welches aktuell

durch die Serie von PCI-Express basierenden

Intel Pentium M Single-Board-

Computern unterstrichen wird. Diese

Lösungen werden durch das Engineering von

Spezialentwicklungen oder individuelle Anpassung

vor Ort bestens durch die Fabrimex

Systems AG unterstützt. Bei der Realisierung

von gemeinsamen kundenspezifischen Entwicklungen

ist im Besonderen das weit reichende

Spezialwissen der Fabrimex Systems

Ingenieure und die Fähigkeit, verbindliche

Pflichtenhefte mit einem detaillierten Phasenplan

zu realisieren, von entscheidendem

Vorteil.

AXIOMTEK setzt mit Fabrimex Systems AG

auf die Zusammenarbeit mit einem hoch motivierten

Team von erfahrenen Spezialisten

aus den Bereichen Industrie-PC Systeme,

digitale Bildverarbeitung und Messdatenerfassung.

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung,

sowohl im Support für Standard-Produkte als

auch im Bereich der kundenspezifischen

Entwicklung, gehört die Fabrimex Systems

AG zu einer der langfristig erfolgreichsten

Embedded und Industrie Computer Firmen in

Europa.

Urs Zimmermann

Managing Director

„Solutions” – die Kundeninformationsschrift der Fabrimex Systems AG, Ausgabe 1, im Februar 2006

eBOX mit Dual CAN Bus

Mit der lüfterlosen eBOX746-2-C

kommt die neuste Variante der

erfolgreichen eBOX746 Serie. Hier

stehen jetzt zwei LAN Ports sowie

zwei CAN-BUS Schnittstellen zur

Verfügung. Damit bietet sie CAN-

BUS Connectivity und öffnet die

Tür zur Welt der Messwerterfassung

und Steuerung.

Selbstverständlich stehen auch die Standardschnittstellen

wie 2x seriell I/O, 1x Parallelport,

2x USB, VGA und optional Audio zur Verfügung.

Die eBox bietet einen Compact Flash

Sockel sowie Platz für die Integration einer

2,5" Festplatte. Mit CPUs von 400 MHz bis

1GHZ ist eine weite Skalierbarkeit der

Rechenleistung gegeben. Das integrierte

Netzteil ist als AC- und DC-Version erhältlich.

Die DC-Version ist ebenfalls mit integrierter

USV-Option erhältlich. Hiermit ergibt sich die

Möglichkeit, wichtige Betriebsdaten bei

Stromausfall zu retten. Ein weiteres Highlight

ist die One-Cable LCD und Touchscreen-Verbindung.

Dies bedeutet nur eine Leitung für

Stromversorgung, Bildsignale und Touch-

eBox avec double Bus CAN

L’eBOX746-2-C sans ventilateur est une

nouvelle variante de la série eBOX746 déjà

parfaitement éprouvée. Cette variante dispose

désormais de deux ports LAN et d’un

double Bus CAN. L’eBOX746-2-C est en

outre munie d’une connectique CAN-BUS

qui ouvre la porte sur l‘univers du traitement

de données et des commandes automatiques.

Bien entendu, on y trouve également des

interfaces standard telles que 2x E/S

sérielles, 1x port parallèle, 2x USB ou VGA

et audio en option. L’eBOX dispose en outre

d’un socle Flash et d’une place pour l’intégration

d’un disque dur de 2,5 ". Sa capacité

CPU de 400MHz à 1GHz, offre une puissance

de calcul particulièrement étendue.

L’alimentation intégrée est livrable en ver-

RUBY-9715VG2AR, eines der ersten

Industrie-Mainboards mit der Power

des neuen Intel PCI Express Chipsets

(IntelR945G und ICH7R). Unterstützt

werden bis zu 1066 MHz FSB

Prozessoren. Hohe Systemverfügbarkeit

durch: High-Bandwith Interface

mit Dual Vchannel DDR2 667

Memory, PCI-Express x 16 Grafik, 6

PCI Slots, 4 SATA 300 Ports und 1

IDE-Channel. Das Chipset beinhaltet

den Intel R GMA 950 Graphics Core

und unterstützt somit auch ADD2.

Beniamin Spizzi

screen Funktionalität von der eBOX zum

Display und damit viel weniger Verkabelungsaufwand

und Steckverbinder. AXIOMTEK

stellt dem Kunden eine betriebsbereite, vorkonfektionierte

eBOX mit Windows CE,

XPembedded, Windows XP oder embedded

LINUX zur Verfügung. Mit den Abmessungen

von 225x225x63 mm und dem Dual Ethernet,

sowie 2 CAN-BUS-Schnittstellen bietet sich

die eBOX746-2-C für den Einsatz in der Automatisierung,

Medizintechnik und Automotive/Transport-Bereich

an. Hiermit unterstreicht

AXIOMTEK ihre Kompetenz im

Bereich lüfterloser embedded Computer.

Beniamin Spizzi

sions AC et DC, cette dernière étant disponible

avec une fonction USV en option pour

la sauvegarde des données importantes en

cas de coupure du réseau. Un autre avantage

concerne la simplification des liaisons alimentation,

signaux d’image et fonctions

Touchsreen de l’eBOX grâce à un câble

unique. AXIOMTEK met à la disposition du

client une eBox prête à fonctionner avec

Windows CE, XP embarqué, Windows XP

ou LINUX embarqué. Très compacte, avec

ses 225x225x63 mm, son double Ethernet

et ses 2 CAN-BUS, l’eBOX746-2-C trouve sa

place dans des applications d’automation,

le domaine des techniques médicales ou

celui des techniques de transport automobile.

AXIOMTEK démontre ainsi sa compétence

dans le secteur de l’informatique embarquée

sans ventilateurs.

NEU: Intel Pentium D Dual Core Power bis zu 1066 MHz


Solutions

Industrial Fiber Switches

Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit sind die Anforderungen für die

Verwendung von Switches in Automatisierungstechnik-, Transportation-

und Infrastruktur-Projekten. Um diese Anforderungen im

Industrieumfeld zu erfüllen, wurde von AXIOMTEK eine ganze Serie

von Industrial Fiber Switches entwickelt. Ein Betriebstemperaturbereich

von -34 °C bis +74 °C und die ESD-Protection von 1000 V (Ethernet)

erlaubt den Einsatz in rauer Umgebung. Hutschienen (DIN-Rail) Montage,

24 VDC Stromversorgung und kompakte Abmessungen erlauben

einfachste Integration.

Beniamin Spizzi

Commutateurs industriels à fibre optique

Fiabilité et sécurité en cas de chute du réseau sont les deux exigences

requises pour l'utilisation des commutateurs dans le domaine

de l'automation ou des projets de transport et d'infrastructure.

Afin de remplir les exigences de l'industrie,

AXIOMTEK a développé une ligne complète de commutateurs

industriels à fibre optique. Avec une plage de -34°C…

74°C et une protection ESD de 1000V (Ethernet), ces commutateurs

conviennent à des environnements rudes. En

outre, un montage Rail DIN, une alimentation 24V et une

exécution compacte facilitent grandement leur intégration.

Wartungs- und lüfterfreie

PCI-X Power auf Intel

Pentium M Basis

AXIOMTEK’s eBOX638 setzt neue Massstäbe

in Bezug auf Performance und

Kompaktheit. Selbst sehr grosse Datenströme,

wie sie z.B. in der Bildverarbeitung

vorkommen, bringen diese BOX

mit ihrem schnellen Pentium M 1,4 GHz

Prozessor und 2 PCI-X (PCI kompatiblen)

Steckplätzen nicht ins Schwitzen.

Entwickelt wurde die eBOX638, um speziell

sehr schnelle Framegrabber-Karten auf PCI-X-

Basis (z.B. Matrox Solios oder Matrox Helios)

und damit sehr hohe Frameraten der angeschlossenen

Kameras zu ermöglichen. Die

eBOX ist lüfterfrei und verfügt über alle wichtigen

Standardanschlüsse wie Ethernet, 4x

seriell I/O, 1x Parallelport, 4x USB 2.0, VGA

und Audio. Mit einem PC/104+ und einem

UBS FRONT Access

Panel PC avec écran tactile LCD 17" et

Pentium M d’Intel

Derrière l’écran LCD 17" du P1170-810, travaille

un Pentium-M. Grâce à son bus PCI-X

(PCI) et ses slots d’extension, combiné avec

un CPU cadencé jusqu’à 2GHz, le P1170-

810 répond à des applications exigeantes.

Une touche on/off frontale séparée com-

Mini-PCI Steckplatz ist die eBOX638 für

Erweiterungen bestens gerüstet.

Mit lediglich 180 x 120 x 230 mm ist die

eBOX638 äusserst kompakt und unterstreicht

erneut die Innovationsführung im Bereich lüfterloser

embedded Computer.

Beniamin Spizzi

17“ LCD Intel Pentium M Touch-Panel PC

Beim P1170-810 arbeitet hinter einem 17" LCD Pentium M Technik. Wegen seines PCI-

X (PCI) Erweiterungs-Slots in Kombination mit bis zu 2 GHz CPU Takt empfiehlt sich

der P1170-810 auch für anspruchsvolle Aufgaben.

Das Display lässt sich separat über einen

Taster auf der Frontseite ein- bzw. ausschalten.

Ebenfalls stehen 2x USB 2.0 Schnittstellen

im Frontrahmen zur Verfügung.

Intuitives Bedienen ermöglicht der optionale

Touchscreen. Das Gerät entspricht frontseitig

der IP65-Schutzklasse. Standardanschlüsse

wie Ethernet, 4x seriell I/O, 1x Parallelport, 4x

USB 2.0, VGA und Audio sind selbstverständ-

mande le Display. Deux interfaces USB 2.0

sont également accessibles frontalement.

Des commandes intuitives permettent un

fonctionnement tactile optionnel. La partie

frontale de l’appareil est protégée IP65. Des

connections standard telles que Ethernet, 4x

E/S sérielles, 1x port parallèle, 4x USB 2.0,

VGA et audio sont bien entendu comprises.

fabrimexSystems

eBox PCI-X basée Pentium M,

sans entretien et sans ventilateur

L'eBOX638 d'AXIOMTEK fixe une nouvelle

référence en matière de performances et de

compatibilité. Pour le transfert d'importants

volumes de données, comme le traitement

d'images, l'eBOX638 s'est déjà imposée

grâce à son Pentium M 1,4GHz et ses 2x

slots PCI-X. L'eBOX638 a spécialement été

développée pour répondre aux exigences de

cartes Framegrabber au format PCI-X (ex.

Solios ou Helios de Matrox) en liaison avec

des caméras très rapides. L'eBOX638, sans

ventilateur et sans entretien, dispose des

raccordements standard tels que Ethernet,

4x E/S sérielles, 1x port parallèle, 4x USB 2.0,

VGA et audio. En outre, grâce à un PC104+

et un slot Mini-PCI, l'eBOX638 se prête de

manière optimale à l'extension. Le format

extrêmement compact de 180x120x230mm

et l'exécution innovante, distinguent nettement

l'eBOX638 de la gamme des computers

embarqués sans ventilateur.

lich. Der Arbeitsspeicher ist bis zu einem

Gigabyte DDR-RAM aufrüstbar. Als Massenspeicher

stehen ein Compact Flash Sockel

sowie zwei 3,5" HDD Einbauplätze zur

Verfügung. Mit dem Modell P1170-800 steht

ebenfalls eine Low Cost Pentium/Celeron-4

Variante des 17" Panels bereit. Bei dieser

Version wurde aus Kostengründen auf Front

USB verzichtet. Beniamin Spizzi

La mémoire de travail est extensible par

RAM-DDR jusqu`à 1 Gigabyte. Un socle

Compact Flash ainsi que deux disques durs

3,5 " constituent la mémoire de masse. Le

modèle P1170-800, équipé d’un

Pentium/Celeron-4, est une variante Low

Cost du Panel PC 17" sans interfaces USB

frontales.

2


Solutions 3

All-in-One Single Board Computer

5,25" Format (203 mm x 146 mm)

AXIOMTEK's SBC83820 unterstützt die Intel ® Pentium ® M und Intel ® Celeron ® M

Prozessoren mit 400MHz und 533MHz FSB. Im Besonderen die Ultra-Low Voltage on-

Board CPU Varianten mit Intels Pentium ® M 1,4 GHz und Celeron ® M 1GHz unterstreichen

das in "Performance pro Watt" führende Design.

Höchste Intel ® Pentium ® M Leistung und

beste Skalierbarkeit bietet die Socket 479

Version z.B. in Kombination mit dem (2,26 GHz)

Intel ® Pentium ® M Prozessor 780. Neben dem

Speicher, der mit bis zu 1 GB DDR2 bestückt

werden kann, ist die Busarchitektur entscheidend

für die Performance. Mit einer mehr als

75-mal so hohen Transferrate von PCI-Express

(19,1 GB/s mit 32 Lanes bei 2,5 GHz) im

Vergleich zu PCI gehört PCI-Express mit seiner

seriellen Architektur bereits jetzt die Zukunft.

Ein extra Highlight sind die Display-Features:

dual LVDS, DVI, TV-out und CRT-Ansteuerung

für duale Inhalte (Dual Display), die sogar mit

unterschiedlicher Auflösung unterstützt werden.

Durch die Option der zweiten onBoard

Ethernet Schnittstelle (Dual-LAN On-Board)

und mit der OEM-Variante als Full-Speed

Gigabit-Ethernet wird die Kommunikations-

Carte mère All-in-One

Format 5,25" (203mm x 146mm)

La carte SBC83820 de AXIOMTEK est équipée

d'un socle 479 supportant les Pentium ®

M, Celeron ® M de Intel ® ou FSB de 400MHz

et 533MHz. Mais c'est surtout avec la

variante de CPU ultra basse consommation

incluant le Pentium ® M 1,4GHz de Intel ou

Celeron ® M 1GHz que cette carte offre la

meilleure performance par Watt.

À côté de la mémoire DDR-2 extensible jusqu'à

1GB, l'architecture du bus est déterminante

pour rehausser les performances.

Grâce à son taux de transfert 75 fois supé-

Panel PC

Le GOT1840 dispose d'un LCD 8,4" qui affiche les données visuelles

avec une résolution de 800 x 800. Des options Touchscreen permettent

d'introduire des fonctions ou des ordres de commande.

fähigkeit unterstrichen. Der PCI-Express

Erweiterungs-Slot für bis zu drei X1 high

Performance Zusatzkarten wird durch einen

Mini-PCI-Socket und PCI-Slot (bis zu 3

Master) ergänzt. AXIOMTEK's SBC83820 ist

die ideale Plattform für kompakte, robuste,

lüfterfreie (geräuschlose) sowie wartungsfreie

rieur au PCI, le bus PCI-Express et son architecture

sérielle préfigure déjà l'avenir.

Un autre avantage déterminant concerne les

caractéristiques display: double LVDS, DVI,

TV-out et commandes CRT pour double display

supportant néanmoins différentes résolutions.

Grâce à l'option d'une seconde

interface Ethernet (Dual-LAN on Board) et

avec la variante OEM comme full speed

Gigabit Ethernet, les capacités de communication

sont optimales. Le slot PCI Express

d'extension jusqu'à trois cartes supplémentaires

hautes performances X1 PCI est complété

d'un socle Mini-PCI et slot PCI. La carte

Panel-PCs

fabrimexSystems

leistungsstarke Embedded Systeme für den

Einsatz im Bereich der Bildverarbeitung in der

Medizintechnik, der industriellen Automation

und im POI/Kiosk-Segment.

SBC8A808 ist im gleichen 5,25" Format

unterstützt aber durch die zwei 184-PIN

DIMM Sockel den doppelten Speicherausbau

bis zu 2 GB Memory. Mit 2 Gigabit-LAN (PCI-

Express) werden aktuelle Ethernet Applikationen

unterstützt.

Beniamin Spizzi

mère SBC83820 d' AXIOMTEK constitue une

plate-forme idéale à intégrer dans un robuste

boîtier sans ventilateur ou un puissant

système embarqué sans entretien destiné à

des applications de traitement d'image en

technique médicale ou d'automation industrielle.

La version SBC8A808 est au même format

5,25" mais supporte un bloc mémoire de

2GB à travers un double socle DIMM de

184-PIN. Avec au maximum 2 Gigbit-LAN

(PCI-Express), les applications Ethernet

actuelles sont couvertes.

Beniamin Spizzi

Auf dem 8,4" LCD stellt unser neues GOT1840 visuell Informationen

mit einer Auflösung von 800 x 600 bereit. Über die

Touchscreen-Option können entsprechende Steuerungsbefehle

eingegeben werden.

Der robuste Aluminium Front-Rahmen entspricht der IP65 Schutzklasse.

Das gesamte System ist lüfterlos konstruiert. Eine VIA Eden CPU

mit 667 MHz arbeitet im Inneren des GOT-1840. Es stehen 3x seriell

I/O, 2x USB, 1x LAN sowie ein VGA-Anschluss bereit. Die Betriebsspannung

beträgt 24 VDC. Ein Compact Flash Sockel sowie eine 2,5" Festplatten

Option sind ebenso wie ein PC104 Steckplatz vorhanden.

Der Einsatzbereich beträgt –10 °C bis +50 °C. Als Betriebssystem liefern

wir optional ein angepasstes Windows CE oder XPembedded mit.

Beniamin Spizzi

Le robuste cadre frontal en aluminium est protégé IP65. Le PC est

construit sans ventilateur. Le GOT-1840 intègre un CPU VIA Eden de

667MHz et dispose de 3x E/S sérielles, 2x USB, 1x LAN et 1x VGA.

L'alimentation est de 24V-DC. Un socle Compact Flash ainsi qu'un

disque dur 2,5" en option de même qu'un slot d'extension PC104

complètent l'ensemble. La plage de température est de -10°C à

+50°C; il est livrable de manière optionnelle avec un système d'exploitation

Windows CE ou XP embarqué. Beniamin Spizzi


Solutions

Bildverarbeitung auf der Überholspur: Matrox Helios und

Matrox Odyssey unterstützen PCI Express®

Die Framegrabber-Familie Matrox Helios

und die Visionprozessorfamilie Matrox

Odyssey unterstützen jetzt auch PCI

Express ® .

Die ersten lieferbaren Versionen sind Matrox

Helios eCL und Matrox Odyssey eCL, beide für

die Bilderfassung über Camera Link ® und mit

PCIe Implementierung x4. Die Versionen für

die analoge und die digitale LVDS/RS-422

Bilderfassung werden zu einem späteren

Zeitpunkt folgen.

PCI Express ®

Der serielle I/O-Standard PCI Express ® wurde

vom PCI-SIG-Konsortium (PCISIG ® ) entwickelt.

Er ist mit der gegenwärtigen PCI-

Softwareumgebung kompatibel. PCIe hat

eine Taktfrequenz von 2,56 GHz und erreicht

über vier Lanes maximale Bandbreiten von 1

GB/s. PCIe ist eine weitere Option für skalierbare

Leistung der nächsten Generation

von Computerplattformen. Nähere Information

finden Sie auf der PCISIG ® - Website unter

www.pcisig.com.

Matrox Helios und Matrox Odyssey

Matrox Helios ist eine Familie hochleistungsfähiger

Framegrabber mit leistungsstarker

Vorverarbeitung, die für die analoge, Camera

Link ® - und digitale LVDS/RS-422-Bilderfassung

ausgerüstet sind. Matrox Odyssey ist eine

Familie leistungsstarker Visionprozessoren,

die hohe Bandbreiten für die Bilderfassung

und skalierbare Bildverarbeitung in Echtzeit

bieten. Beide Boards sind lieferbar.

Thomas Graf

Objectifs mégapixel haute résolution

Pour répondre aux exigences des caméras

mégapixel, Tamron propose des objectifs

mégapixel haute résolution. Leur technique

moderne convient tout spécialement aux

caméras de plus de 1.3 mégapixel dotées

d’une grande qualité d’image :

23FM16SP: 2/3” f=16 mm F/1.4 diaphragme

23FM25SP: 2/3” f=25 mm F/1.4 diaphragme

23FM50SP: 2/3” f=50 mm F/2.8 diaphragme

La gamme de réglage a été étendue permettant

une mise au point également à

courte distance. Le blocage du réglage rapproché

(M.O.D.) supprime toute bague

intermédiaire. Pour les 23FM16SP et

23FM25SP, la plage de réglage rapproché

est fixée à 15cm, et 20 cm sur le

23FM25SP.

La netteté n’a pas été améliorée uniquement

sur l’ensemble de l’objectif mais surtout

dans les angles. Pour l’utilisation

comme reconnaissance d’images tests, la

distorsion de cet objectif est pratiquement

corrigée et s’élève seulement à :

W 23FM16SP –0,1%; W 23FM25SP –0,05;

W 23FM50SP –0,01%.

Les objectifs mégapixel sont équipés d’un

blocage supprimant le risque de déréglage

par vibration. Avec un filetage de filtre de

30,5 mm, ils sont en outre très compacts.

Ces objectifs pour caméras 2/3" avec montures

C sont dès à présent livrables.

Coup d'accélérateur pour l'imagerie :

PCI Express ® géré par Matrox Helios et Matrox OdysseyAu

Au salon Vision 2005 de Stuttgart, en

Allemagne, Matrox Imaging annonce

désormais la prise en charge de PCI Express ®

par la famille de cartes d'acquisition Matrox

Helios et les processeurs de vision Matrox

Odyssey. " Matrox Imaging est prêt pour PCI

Express ® : nos clients pourront profiter des

générations nouvelles et à venir de PC",

indique Pierantonio Boriero, Directeur ligne

de produit, Matrox Imaging.

Les premières versions disponibles sont

Matrox Helios eCL et Matrox Odyssey eCL,

l'une et l'autre pour l'acquisition Camera

Link ® , et sont conçues pour le PCIe x4. Les

versions pour l'acquisition analogique et

l'acquisition numérique LVDS/RS-422 suivront

ultérieurement.

A propos de PCI Express ®

Développé par le PCI Special Interest Group

(PCISIG ® ), PCI Express® est un protocole E/S

en série. Compatible avec l'environnement

Hochauflösende Megapixel-Objektive

fabrimexSystems

logiciel PCI actuel, PCIe fonctionne à 2.56

GHz et peut offrir une bande passante

allant jusqu'à 1 Go/s sur une configuration

à quatre voies. PCIe offre de nouvelles

possibilités de performances et d'évolution

aux plateformes de calcul de nouvelle génération.

Pour plus d'informations, rendezvous

sur le site Web de PCISIG ® :

http://www.pcisig.com

Matrox Helios et Matrox Odyssey

Matrox Helios est une famille de cartes

d'acquisition de haute performance pour

l'acquisition analogique, Camera Link ® et

LVDS/RS-422 numérique dotées d'une puissante

capacité de prétraitement. Matrox

Odyssey est une famille de processeurs de

vision puissants qui intègrent une acquisition

de bande passante élevée et un traitement

à échelle variable en temps réel.

Les deux cartes seront disponibles

Thomas Graf

Für die höheren Anforderungen von Megapixel-Kameras bietet Tamron hochauflösende

Megapixel-Objektive mit modernster Technik, welche speziell für Kameras

mit mehr als 1,3 Megapixel ausgelegt sind und eine überlegene Bildqualität erreichen.

23FM16SP: 2/3” f=16 mm F/1.4 manuelle Blende C-Mount

23FM25SP: 2/3” f=25 mm F/1.4 manuelle Blende C-Mount

23FM50SP: 2/3” f=50 mm F/2.8 manuelle Blende C-Mount

Verbesserungen im Nahbereich

Der Einstellbereich ist erweitert worden, um

die Objektive auch bei kürzeren Entfernungen

einsetzen zu können.

Dank der verringerten Naheinstellgrenze

(M.O.D.) sind keine Zwischenringe mehr

erforderlich. Beim 23FM16SP und 23FM25SP

beträgt die Naheinstellgrenze 15 cm, beim

23FM25SP liegt sie bei 20 cm.

Ultrahohe Auflösung

Diese Objektive sind für Megapixel-Kameras

mit über 1,3 Megapixel entwickelt worden.

Die Schärfe ist nicht nur insgesamt, sondern

vor allem in den Ecken deutlich verbessert

worden.

Minimale Verzerrung

Für den Einsatz in der Bildmustererkennung

ist die Verzerrung dieser Objektive fast völlig

beseitigt worden und beträgt nur noch:

23FM16SP –0,1%

23FM25SP –0,05%

23FM50SP –0,01%

Neben diesen drei Hauptmerkmalen sind die

Megapixel-Objektive mit Feststellern ausgestattet,

um ein Verstellen von Blende und

Fokus durch Erschütterungen zu verhindern.

Mit einem Filtergewinde von 30,5 mm sind

sie ausserdem sehr kompakt. Diese Objektive

für 2/3” Kameras mit C-Mount sind ab sofort

lieferbar.

Wenn Sie Bilder mit hoher Auflösung benötigen,

sollten Sie die Tamron Megapixel-

Objektive unbedingt ausprobieren.

Thomas Graf

4


Solutions 5

Smart Camera von Sony gibt Entwicklern

Intelligenz an die Hand

Mit einer Linux- und einer XPE-Version startet Sony sein Engagement im Markt für

intelligente Kameras.

Die ersten intelligenten Kameras von

Sony’s Image Sensing Division bieten

neben einem Bildsensor auch einen

Framegrabber und einen leistungsstarken

Prozessor und laufen unter Linux

oder mit XP embedded. Die Kameras mit

der Bezeichnung XCI-SX1 tragen dem

wachsenden Bedarf im Bereich der sogenannten

„Smart Cameras“ Rechnung.

Smart Cameras zählen gegenwärtig zu

den wachstumsstärksten Produkten auf

dem Machine-Vision-Markt. Im Unterschied

zu konventionellen Kameras werden

die erfassten Bilder bei der XCI-SX1

direkt innerhalb der Kamera verarbeitet,

sodass die aufbereiteten Daten über

einen Netzwerkanschluss unmittelbar

auf einen PC übertragen werden können.

Die Smart Camera von Sony ist eine flexible

Hardware-Plattform für OEMs, Systemintegratoren

und Endanwender, die von den Systemen

die ständige Anpassung an die sich

wandelnden Trends in der Industrie erwarten.

Hierzu wird eine Möglichkeit benötigt, rasch

und kosteneffektiv eine ganze Palette von

Machine-Vision-Applikationen zu entwickeln

und zu implementieren, ohne dass die spezifische

Hardware modifiziert werden muss.

Die neue Kamera basiert auf den Kameramodulen

der XC-Familie und erfasst monochrome

Bilder entweder mit SXGA-Auflösung

und einer Framerate von 15 fps oder mit

VGA-Auflösung bei bis zu 34 fps. Zusätzlich

zu 256 MByte DDR-SDRAM enthält die

Kamera 128 MByte Compact Flash-Speicher.

Dies ist ausreichend für eine breite Palette von

Machine-Vision-Anwendungen wie beispielsweise

Objekterkennung, Inspektion, Messdatenerfassung

und Positionierung.

Der in die Kamera eingebaute, x86-kompatible,

mit 400 MHz getaktete AMD Geode

533 Prozessor sorgt dafür, dass sich die XCI-

SX1 problemlos für die unterschiedlichsten

Endanwender-Applikationen programmiere

lässt.

Die Kamera verfügt über eine Schnittstelle für

den Direktanschluss eines PC-Monitors, einen

USB-Port, einen externen Trigger sowie einen

elektronischen Verschluss mit umfassenden

Einstellmöglichkeiten.

Das eingebaute 10Base-T/100Base-TX Interface

gestattet die Übertragung der Bilddaten

an einen dezentralen PC, ohne dass besondere

Verbindungen oder zusätzliche Hardware

benötigt werden.

Der Bildsensor selbst, ein Halbzoll-CCD mit

1.280x1.024 Pixeln und Progressive-Scan-

Technik (PS), ist hinsichtlich der Auflösung auf

dem neuesten Stand der Technik und erlaubt

den Einsatz der Kamera in Anwendungen, bei

denen es auf das Erkennen feinster Bildmuster

ankommt (z.B. Oberflächeninspektion

oder kritische Ausrichtungs-Applikationen).

fabrimexSystems

La caméra intelligente de Sony ou

l’intelligence au service des développeurs

Sony investit le marché de la caméra intelligente

avec un modèle qui dispose de la

vitesse de prise de vues la plus élevée de l’industrie.

La division Image Sensing Solutions de Sony

Europe a lancé sa première caméra intelligente

intégrant un capteur et une acquisition

d’images avec un puissant processeur

embarqué tournant sur le système d’exploitation

Linux open-source standard de l’industrie.

La XCI-SX1 a été mise au point pour

répondre à la demande croissante en caméras

intelligentes, lesquelles enregistrent les

taux de croissance les plus élevés dans le

marché de la vision industrielle. A la différence

des caméras de vision traditionnelles,

les images capturées par la XCI-SX1 sont

traitées au sein de la caméra et les données

sont directement transmises à un PC via un

réseau.

La caméra intelligente de Sony fournit une

plate-forme matérielle flexible pour les

OEMs, les intégrateurs et leur permet de

suivre la constante évolution des tendances

du marché et de l’industrie, en développant

et mettant en œuvre toute une gamme

d’applications nouvelles de vision artificielle

rapidement et économiquement opérationnelles

sans changement de l’infrastructure

matérielle spécifique.

La nouvelle caméra qui se fonde sur la

gamme couronnée de succès des modules

de caméra XC de la société, fournit des captures

d’image monochromes avec une résolution

SXGA et une vitesse de 15 images /

seconde ou une résolution VGA avec 34

images / seconde – la plus rapide de l’industrie

actuellement. Outre les 128 Mo de DDR-

SDRAM, la caméra offre 128 Mo de capacité

d’enregistrement Compact Flash, suffisante

pour une large gamme d'applications

de vision artificielle telles que la reconnaissance

d’objet, l’inspection, la mesure et l’alignement.

Die XCI-SX1 unterstützt die Partial-Scan-

Technik und ermöglicht es, bestimmte Teilbereiche

des Bildes auszuwählen, um die Bildverarbeitung

zu beschleunigen.

Um die effektive Framerate anzuheben oder

die effektive Empfindlichkeit zu erhöhen,

kann ferner eine Binning-Funktion genutzt

werden.

Weitere Merkmale sind:

staubdichtes, robustes Gehäuse

Masse: 55 x 55 x 110 mm (BxHxT)

Gewicht: nur 400 g

Stoss- und vibrationsfest

Objektiv wird per C-Mount befestigt

Temperaturbereich (–5 °C bis +45 °C)

Die neue Smart Camera XCI-SX1 von Sony ist

umgehend lieferbar.

Thomas Graf


Solutions 6

Matrox Vio SDI – das neue Board für Bilderfassung und Display

für die medizinische Bildverarbeitung

Matrox Imaging hat den Matrox Vio SDI

angekündigt, ein vielseitiges Board für

Videoerfassung und -anzeige, das für

modernste Videoübertragungen mit hervorragender

Qualität und Auflösung im

Bereich der medizinischen Bildverarbeitung

geeignet ist.

Matrox Vio SDI ist eine eigenständige

Plattform für die Verarbeitung von modernen

hochauflösenden Videostandards wie SDI

(Serial Digital Interface) oder herkömmlichen

analogen Standards. Wichtige Leistungsmerkmale

des Boards sind die digitale oder

analoge Videoerfassung, verzögerungsarme

und mit dem Videoeingang synchronisierte

digitale und analoge Videoausgänge und grafisches

Overlay. Für die Weiterleitung der

hochauflösenden Videoströme zum Host-PC

für Archivierungsaufgaben oder vom Host-PC

für Playback verfügt Matrox Vio SDI über ein

x4 PCI Express ® Hostinterface. Separat erhältliche

Software-Entwicklungspakete unterstützen

Microsoft ® Windows ® XP sowie Linux.

Thomas Graf

Leistungsstarkes Prototyping

mit Matrox Inspector 8.0

Matrox Inspector 8.0 verfügt über zwei

neue Module: den String Reader für

merkmalbasiertes OCR und den Edge

Finder für die Extraktion von Kanten-

Merkmalen. Andere Weiterentwicklungen

sind die Unterstützung von Bildschleifen

ohne Skript (Prüfalgorithmen

für Bilder in Stapeln oder Testsets) von

zuvor gespeicherten Bildern oder direkt

von der Kamera aus wie auch die Unterstützung

von Kameras oder Systemen

mit mehreren Ausgängen.

Das Design von Matrox Inspector orientiert

sich an den Bedürfnissen von Entwicklern und

Endanwendern. Matrox Inspector ist eine

interaktive Windows ® -Anwendung für die

Erfassung, Verarbeitung, Analyse, Anzeige

und Archivierung von Bildern.

Basierend auf dem Software-Entwicklungswerkzeug

Matrox Imaging Library (MIL) bietet

Matrox Inspector durch „Point & Click“

Zugang zu einem umfangreichen Set an

optimierten Funktionen für die Bildverarbeitung,Mustererkennung,

Teilchenanalyse,

Extraktion und Analyse

von Kanten, Messungen,

Zeichenerkennung,

das Lesen von 1D- und

2D-Code, Kalibrierung

und Bildkompression.

Thomas Graf

Matrox Vio SDI: Nouvelle carte d’acquisition et d’affichage pour l’imagerie médicale

Matrox Imaging a lancé Matrox Vio SDI une

carte d’acquisition et d’affichage vidéo

polyvalent qui offre à l’imagerie médicale la

définition et la qualité supérieures d’une

diffusion vidéo de pointe. Le Matrox Vio SDI

est une plateforme unique qui permet de

gérer les normes vidéo haute définition ou

traditionnelles en interface numérique série

(SDI) ou sous forme analogique. Parmi ces

principales fonctionnalités figurent l’acquisition

vidéo numérique ou analogique, les

Matrox Inspector 8.0 comporte

deux nouveaux modules : String

Reader pour une reconnaissance

optique de caractères fondée

sur les caractéristiques et Edge

Finder pour une extraction des

caractéristiques. D'autres améliorations

comprennent la prise

en charge de la mise en boucle

d'images sans l'écriture de

scripts (test d'algorithmes sur

sorties vidéo analogiques et numériques à

faible temps d’attente synchronisées avec

l’entrée vidéo et la composition d’incrustations

graphiques. Le Matrox Vio SDI utilise

une interface hôte x4 PCI Express ®

(PCIe(tm)), qui lui permet de transmettre la

vidéo haute définition en continu vers le PC

hôte pour l’archivage ou à partir du PC hôte

pour la lecture. Des kits de développement

logiciel offrent un support pour Microsoft ®

Windows ® XP et Linux.

Extrem schnelle und intelligente Zeilenkamera

Mit einer Rechenleistung von 3200 MIPS

(was einer Rechenleistung eines 2,6 GHz

Pentium IV entspricht) ist die VC4002L

eine der schnellsten Smart Cameras

überhaupt.

Bild-/Datenspeicher: 32 MB SDRAM

Flash-Speicher: 4 MB Flash EPROM

Max. Zeilenfrequenz: 11 kHz

Prozessor: 3200 MIPS, 400 MHz

Belichtungszeit: min. 90,9 µsec, max. bis

zu 130 msec

4 Eingänge / 4 Ausgänge optoentkoppelt

24V, Ausgänge 4 x 400 mA, 1 Bildtriggereingang

und 1 Bildtriggerausgang

Schnittstellen: Ethernet 100 Mbit TCP/IP

und RS232, 115200 Baud max.

Masse: 90 x 50 x 35 mm, ca. 250 g

Das eigene interne Echtzeit-Betriebssystem

ist multitasking, was bedeutet, dass mehrere

Prozesse parallel ablaufen können. Die

VC4002L ist für den industriellen Einsatz konzipiert

und bietet einen äusserst preiswerten

Einstieg in die Welt der rechenstarken intelligenten

Zeilenkameras.

Thomas Graf

Un prototypage puissant avec Matrox Inspector 8.0

fabrimexSystems

Caméra linéaire extrêmement rapide

Avec une fréquence ligne de 3200 MIPS

(équivalent d'un Pentium de 2,6GHz), la

VC4002L est incontestablement l'une des

caméras intelligentes les plus rapides.

Mémoire Images/données: 32 MB

SDRAM

Mémoire Flash: 4MB Flash EPROM

Fréquence ligne: 11 kHz

Processeur: 3200 MIPS, 400 MHz

Temps d'éclairement: min. 90.9 µsec,

max. 130 µsec

4 Entrées / 4 sorties optocoupleur 24V,

Sorties 4 x 400 mA, 1 entrée trigger

image et une sortie trigger image

Interfaces: Ethernet 100 Mbit TCP/IP

et RS232, max. 115200 Baud.

des lots, ou des groupes de test, d'images)

à partir d'images sauvegardées au préalable

ou directement depuis la caméra, ainsi que

la prise en charge de plusieurs caméras ou

de plusieurs systèmes.

Conçu pour répondre aux besoins des développeurs

comme des utilisateurs finaux,

Matrox Inspector est une application

Windows ® interactive pour la capture, le

traitement, l'analyse, l'affichage et l'archivage

d'images.


Solutions 7

4. pictor®-Generation mit neuem 400 MHz TI DSP

Die 4. Generation der Smart Camera Familie pictor ® zeichnet sich durch extrem schnelle

Bildaufnahme- und Verarbeitungszeiten sowie erweiterte Schnittstellenvielfalt aus.

Für das maximal schnelle Starten eines plementiert. Die Übertragungsdaten sind

Bildverarbeitungszyklus steht dem Anwender frei konfigurierbar. Die Übertragung von

ein aussergewöhnlich schneller Triggerein- Prüfbildern während der Laufzeit rundet

gang zur Verfügung. Zusätzlich wird der die Schnittstellenfunktionalität ab. 8

Bildverarbeitungsprozess durch parallel ablau- digitale I/O befinden sich für

fende Bildaufnahme und Verarbeitung stark eine schnelle Kommunikation

beschleunigt. Die Kommunikations- und Pa- mit der Prozessumgebung

rametriermöglichkeiten erweitern sich auf direkt an der Smart Camera.

eine standardisierte Ethernet- sowie eine kon- Über den SVGA-Ausgang ist

figurierbare RS232-Schnittstelle. Zur Daten- es möglich, Prüfbilder und

Monitor auszugeben.

übertragung ist ein breites Spektrum an indu- Messergebnisse während des

Pictor wird mit der frei erhältlistrieüblichen

Kommunikationsprotokollen im- Prüfprozesses ohne Laufzeitverlust an einen chen VCWin SW parametriert. Thomas Graf

pictor ® M15xx / M16xx

de la 4me génération

La caméra intelligente pictor ® favorisé grâce à la rapidité exceptionnelle de des données, il est fait appel au large spectre

sa fonction trigger. De plus, le processus des protocoles standard industriels de com-

de quatrième complet est fortement accéléré par la simulmunication. Les paramètres de transfert sont

génération, équipée d'un DSP de 400 MHz tanéité de l'acquisition, du transfert et du librement configurables. Le transfert

TI, se distingue par sa vitesse d'acquisition et traitement d'image. Les possibilités de com- d'images-test durant le processus n'influen-

de traitement d'image ainsi que par la polymunication et de paramétrisation sont réalice pas ce dernier. 8 E/S digitales pour une

valence de ses interfaces. Le démarrage optisés via une interface Ethernet standard et communication rapide avec l'environnement

mal d'un cycle de traitement d'image est une RS232 configurable. Pour le transfert du processus se trouvent sur la caméra.

Simultaner und synchroner Betrieb aller Ein- und Ausgänge!

Mit dem Modell DT-9836 stellt Data

Translation ein neues USB 2.0-Messmodul

vor, das u.a. die simultane

Erfassung von bis zu 12 Analogsignalen

mit bis zu 225 kHz pro Kanal erlaubt.

Das Gerät – erhältlich als OEM-Platine zur

Integration in eigene Lösungen oder als

robuste Desktop-Box mit BNC-Anschlüssen –

ist mit 6 oder 12 unabhängigen 16 Bit A/D-

Wandlern bestückt. Darüber hinaus stehen

zwei 500 kHz schnelle analoge Ausgänge zur

Verfügung, je 16 digitale I/O-Kanäle, zwei

Counter/Timer (32 Bit) und drei Quadrature

Decoder.

Die digitalen Ausgänge können zur Synchronisation

externer Geräte eingesetzt werden,

mit den Decodern lassen sich z.B. XY-Positionen

und Rotationswinkel bestimmen.

Flexible Triggerfunktionen mit Pre- und Post-

Trigger sowie ein externer Clock-Eingang

machen den Leistungsumfang komplett. Alle

analogen und digitalen Ein- und Ausgänge

sowie die Counter/Timer lassen sich simultan

Imperx Kameras mit GigaBit Ethernet Interface

Die gesamte Familie von MegaPixel und High-Speed-Kameras von

Imperx ist jetzt auch mit dem GiGE-Interface verfügbar.

MegaPixel CCD Kameras mit Kodak-Sensoren mit einer Auflösung von 1 MP bis

11 MP und High-Speed-Kameras mit Frameraten bis 210 fps bei 640x480 Pixel

sind schon vorher mit CameraLink Interface verfügbar gewesen. Die gesamte

Kamera-Familie wurde jetzt neu mit dem GiGE Interface ausgestattet, was es

ermöglicht, die Kosten für das Interfacing nochmals zu senken. SDK und Treiber

für die Anbindung sind ebenfalls verfügbar.

Thomas Graf

Caméras Imperx avec Interface GigaBit Ethernet

Les caméras CCD MegaPixel avec capteur Kodak et résolution de 1MP, ainsi

que les caméras High-Speed avec fréquence d'image de 210fps à 640x480

Pixels étaient précédemment livrables avec l'interface CameraLink.

L'ensemble de la série est désormais disponible avec l'interface GIGE. Ceci

permet une réduction sensible des coûts d'interfaçage. Les logiciels d'application

et pilotes sont également disponibles. Thomas Graf

und synchron mit 225 KHz betreiben und sind

vom USB 2.0-Interface galvanisch isoliert.

Thomas Graf

Traitement simultané et synchrone

de toutes les entrées et sorties !

Avec le modèle DT-9836, Data Tanslation

présente un nouveau module de mesure

USB 2.0 qui traite simultanément jusqu'à 12

signaux analogiques à la cadence de

225kHz par canal.

fabrimexSystems

Cet appareil, disponible comme platine OEM

à intégrer dans une application ou comme

robuste boîtier avec raccordements BNC, est

équipé de 6 ou 12 convertisseurs A/D 16

bits. L'appareil gère en outre deux sorties

analogiques rapides de 500kHz, 16 E/S digitales,

deux Counter/Timer à 32 bits et trois

entrées incrémentales avec décodeurs.

Les sorties digitales peuvent servir de synchronisation

à des appareils externes. Les

décodeurs permettent par exemple de définir

des positionnements X-Y ou des angles

de rotation. Des fonctions de trigger

flexibles (pré ou post-trigger) ainsi qu'une

entrée pour signal externe d'horloge complètent

la panoplie de fonctions. Toutes les

entrées/sorties analogiques et digitales, ainsi

que les Counter/Timer sont simultanés et

synchronisés par rapport à la cadence d'acquisition

225 KHz et sont isolés galvaniquement

de l'interface USB 2.0.

Thomas Graf


Solutions

Fabrimex Systems et

signent un contrat de partenariat pour

la distribution

Ce contrat de collaboration concerne les

activités d'informatique embarquée et de

PC industriels pour le marché suisse. En

outre, la gamme des produits AXIOMTEK et

Fabrimex-Systems se complètent de manière

idéale également dans le secteur du traitement

d'images. Ainsi, par exemple,

l'eBOX embarquée sans ventilateur

(eBOX638), équipé du Pentium M et de

deux extensions PCI-X, se prête particulièrement

bien à des configurations comportant

des cartes Framegrabber. De plus, grâce à

son efficace concept de développement

propre, AXIOMTEK est toujours en phase

avec le marché de l'informatique embarquée.

C'est le cas notamment actuellement

avec la série de Single-Board-Computer au

format PCI-Express basée sur le Pentium M

de Intel. Grâce à des développements spéciaux

de l'Engineering ou à des adaptations

spécifiques sur place, ces solutions sont

traitées désormais de manière personnalisée

par Fabrimex Systems. Lors de réalisation

en partenariat de développements spécifiques

client, le savoir étendu des ingénieurs

de Fabrimex-Systems allié à la

rigueur d'un cahier des charges et du planning

détaillé s'est révélé un avantage déterminant.

En collaborant avec Fabrimex-Systems,

Axiomtek bénéficie de l'appui d'un Team

de spécialistes hautement motivés et expérimentés

dans le domaine des systèmes de

PC industriels, le traitement numérique

d'images ainsi que celui de l'acquisition et

le traitement de données de mesures. Avec

plus de 20 années de pratique, aussi bien

dans le support de produits standard que

dans le développement d'applications spécifiques

client, Fabrimex-Systems est l'un

des acteurs les plus

anciens et les plus performants

du marché

européen du secteur

informatique industrielle

et embarquée.

FABRIMEX SYSTEMS AG

Industriestrasse 4B, Volketswil

Postfach

CH-8603 Schwerzenbach

Tel. +41 (0)44 908 13 60

Fax +41 (0)44 908 13 67

www.fabrimex-systems.ch

kontakt@fabrimex-systems.ch

Urs Zimmermann

Managing Director

Mini-ITX Intel Pentium M

Neue kleine FOculus Modelle

komplettieren die FOculus Serie von NET

und bieten dem Anwender unterschiedliche

IEEE1394 (FireWire) Farb- und

Monochromkameras.

Die neue Serie besitzt die Abmessungen (29 x

44 x 75.4 mm) und ist mit „S“ gekennzeichnet.

Sie ist wie die bekannte Standardserie

(64 x 64 x 60mm) mit SONY CCD Matrix

Sensoren von 1/3" bis 2/3" ausgestattet. Die

Auflösungen reichen von VGA (640x480) bei

60 fps bis zu UXGA (1600x1200) bei 16 fps.

Alle Modelle besitzen künftig eine IEEE1394-

Schnittstelle nach IIDC V1.31 Spezifikation.

Damit können die Kameras auch im Format 7

betrieben werden. Format 7 erlaubt ein beliebig

grosses ROI (Region Of Interest) zu setzen,

womit die Bildwiederholrate deutlich gesteigert

werden kann (z.B. bei einem Ausschnitt

von 60 x 60 Pixel ist eine Bildwiederholrate

von 300 fps möglich). Ferner sind nun die

Binning-Modi (2x2 und 1x2) möglich. Dadurch

wird bei sinkender Auflösung die

Kamera um das 2- bzw. 4-fache schneller,

deutlich lichtempfindlicher und erhält ein besseres

Signal-Rausch-Verhältnis.

Nouveaux modèles compacts de

NET complètent la gamme Foculus

et proposent aux intégrateurs des caméras

couleur et monochrome équipées de l'interface

IEEE1394 (FireWire). Très compactes (29

x 44 x 75.4mm), les caméras de la nouvelle

gamme Foculus se différencient par le signe

"S" (ex.FO124SC). Comme la série standard

bien connue (64 x 64 x 60 mm), elles sont

équipées de capteurs matriciels CCD de

SONY de 1/3" à 2/3" avec résolution de

VGA(640x480) à 60 ips jusqu'à UXGA

Wünschen Sie detaillierte

Informationen?

Auf der Startseite unserer Webpage

www.fabrimex-systems.ch können Sie

mit dem elektronischen Solutions-Formular

Datenblätter zu den hier vorgestellen Produkten

per E-Mail anfordern. Oder senden

Sie Ihre Dokumentationswünsche mit beiliegendem

Faxformuar bitte an Fax-Nr.:

044 908 13 67

AXIOMTEKs neues Mini-ITX Intel Pentium

M Board SBC86807 basierend auf dem

Intel 852GM bietet SBC-Rechenleistung

zu Mini-Kosten.

Dual-LAN und 4 COMs und die Erweiterbarkeit

über die PCI-Riser-Karte sind sicherlich die

herausragenden Spezifikationen.

Beniamin Spizzi

Carte Mini-ITX pour Pentium M d'Intel

La carte mère SBC86807 Mini-ITX Pentium

M d' AXIOMTEK, basée sur le Chipset

852GM d'intel, offre une puissance de calcul

à un coût réduit.

Dual-LAN, 4x ports COM et une capacité

d'extension jusqu'à 4 cartes PCI (via PCI-

Riser) sont à coup sûr des avantages déterminants.

Beniamin Spizzi

Weitere Eigenschaften der FOculus Serie sind:

C-Mount-Objektivanschluss, Progressive Scan,

external Trigger, niedriges Smear, exzellentes

Anti-blooming und hohe Empfindlichkeit, variable

Shutter Speed sowie eine einstellbare

niedrige Bildrate, Sub-sampling und elektronischer

Shutter. Neben der mitgelieferten

Viewer Software steht ein komplettes Software-Development-Kit

zum Download auf

der NET Website www.net-gmbh.com zur

Verfügung. Die FOculus Serie läuft unter

anderem mit WDM und CMU Treibern. Nach

dieser Erweiterung hält die FOculus Serie für

nahezu jeden Anwendungsfall die optimale

Kamera, in Bezug auf Gehäusegrösse, Sensorgrösse,

Auflösung und geforderter Bildwiederholrate,

bereit.

Hauptanwendungsgebiete sind Machine

Vision, Positionieraufgaben, Mikroskopie

u.v.m.

Thomas Graf

(1600x1200) à 16 ips. Tous les modèles

seront équipés d’une interface IEEE1394

selon IIDC V1.31 supportant le format 7

(choix de régions d'intérêts au niveau de la

caméra) qui permet d’améliorer la vitesse de

rafraîchissement d’image (ex. 300 ips pour

une image de 60x60 pixels). En outre, les

modes Binning (2x2 et 1x2) sont désormais

possibles; ainsi, en cas de résolution réduite,

la caméra est 2 à 4 fois plus rapide et nettement

plus lumineuse avec un meilleur rapport

signal / bruit.

IMPRESSUM

Solutions Ausgabe 1/2006, die Kundeninformationsschrift

der Fabrimex Systems AG.

An dieser Ausgabe haben mitgearbeitet:

Thomas Graf: Bildverarbeitung

Beniamin Spizzi: Industrie PC-Systeme

Urs Zimmermann

Auflage: 2500 Exemplare

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine