Programm 2013

glasmalerei.museum.de

Programm 2013

Veranstaltungskalender

2013

Deutsches

Glasmalerei-Museum

Linnich


2

Inhalt

Ausstellungen und Veranstaltungen

Januar – Dezember 2013

4

6

7

8

12

20

21

22

24

25

28

44

45

47

Vorwort

Öffnungszeiten und Führungen

geschichte der glasmalerei

schenkungen 2011/12

sonderausstellungen

Goldene Geschichten auf Glas –

Kabinettscheiben von Gotik bis Barock

Raumkunst der Gegenwart –

Glasmalerei und Skulptur von Tobias Kammerer

Zu gast in anderen Museen

Burg Nideggen: Figur und Faltenwurf

Veranstaltungen des Fördervereins dgMl

exkursionen

kunst, kulinarisches & Festliches

Museums- und Sonntagsfrühstück

Geburtstag und Hochzeit im Museum

Veranstaltungen

Internationaler Museumstag 2013

Konzertreihe Gläserner Klang

Literaturabend mit Ulrich Pleitgen

kunstvermittlung

Workshops für Erwachsene & Jugendliche

Workshops für Kinder

Kinder im Museum - Schule & Museum

anmeldung

Förderverein

anreise


Blick in die Ausstellung „Ludwig Schaffrath – Universum in Glas“, 2012


4

Vorwort

sehr geehrte Besucher,

liebe Freunde und Förderer des Museums,

nach einem erfolgreichen Jahr 2012, das u.a. mit der

schaffrath-retrospektive zahlreiche kunstinteressierte

nach linnich gelockt hat, möchten wir die liebhaber

der glasmalerei auch 2013 mit einem anregenden

ausstellungsprogramm ansprechen.

Bis ende Februar 2013 ist noch die ausstellung

„Maria katzgrau“ zu sehen, anlässlich der Inventarisierung

ihres künstlerischen nachlasses. In den letzten

Jahren hat das deutsche glasmalerei- Museum

diese 2400 exponate umfassende schenkung aufgearbeitet

und auf einer dVd dokumentiert. die

ausstellung zeigt an einzelnen stücken exemplarisch

das breite spektrum dieser vielseitigen und kreativen

künstlerin, die als eine der ersten Frauen in der glasmalerei

des 20. Jahrhunderts Fuß fassen konnte.

am 16. März 2013 eröffnen wir die sonderausstellung

„goldene geschichten auf glas – kabinettscheiben

von gotik bis Barock“ mit annähernd 100

exponaten aus einer Privatsammlung. diese einzigartige

kollektion vereinigt verschiedene Formen der

kabinettscheibe (Fensterbierscheibe, schweizerscheibe

und roundel), die den Betrachter mitnehmen auf

eine faszinierende reise in die symbolik und Ikonographie

des Mittelalters und der neuzeit.

auch die glasmalerei-ausstellung im Burgenmuseum

nideggen ab september 2013 steht im Zeichen der

kultur dieser Zeit. unter dem titel „Faltenwurf und

gewand“ zeigt das deutsche glasmalerei-Museum

linnich dort exponate aus der sammlung Fritz

geiges, die den Zeitgeschmack der neuzeitlichen

epoche widerspiegeln.


ab dem 7. september 2013 stellen wir die arbeiten

des zeitgenössischen künstlers tobias kammerer aus.

der künstler ist durch seine zahlreichen raumbezogenen

arbeiten für sakrale und profane gebäude im

In- und ausland bekannt geworden. In linnich stellt

er einen großteil dieser Projekte vor. liturgisches

Mobiliar und gerät, gemälde und glasmalereien sind

Bausteine der Präsentation des süddeutschen Malers

und Bildhauers.

seit dem letzten Jahr bereichert eine weitere großzügige

schenkung das glasmalereimuseum. dem

Förderverein des deutschen glasmalerei-Museums

wurden fünf außergewöhnliche Werke georg Meistermanns

– die man als wahre Inkunabeln der glasmalereigeschichte

bezeichnen darf – als schenkung

überlassen. dies zeigt einmal mehr, dass das Museum

als wichtiges Forum für moderne glasmalerei geschätzt

wird.

darüber hinaus avanciert das Museum zu einem

wichtigen Ort von Veranstaltungen, die sich mit dem

Material „glas“ auseinandersetzen. so führen wir

auch 2013 unsere konzertreihe „gläserner klang“

mit Instrumenten aus glas weiter und freuen uns auf

neu entdeckte kompositionen für glasharmonika,

vorgetragen von alexander Marguerre. gegen ende

des Jahres stimmt uns eine lesung mit ulrich Pleitgen

auf das Faszinosum von glas und Farbe in der

literatur ein.

Weitere attraktive Veranstaltungen unseres Hauses

wie exkursionen, Führungen und Workshops stehen

auf der Museumsagenda. unsere kunstvermittler

halten ein anregendes, breit gefächertes angebot

für sie bereit. Wir freuen uns auf einen spannenden

dialog mit Ihnen über die glaskunst.

Myriam Wierschowski und das Team

des Deutschen Glasmalerei-Museums


6

Öffnungszeiten und Führungen

Öffnungszeiten

dienstags bis sonntags 11-17 uhr

eintritt: 4 € / 3 €, Familienkarte 8 €

das Museum ist auch an Feiertagen geöffnet,

außer zu karneval vom 7. bis 13. Februar 2013

sowie zu Weihnachten vom 24. dezember 2013

bis zum 1. Januar 2014.

Führungen

Öffentliche Führungen

„das Museum im Überblick“ jeden 1. und 3. sonntag

im Monat um 11 uhr. eintritt 4 €, Führung 2 €.

gruppenführungen auf anfrage.

die Führungen dauern ca. 60 – 90 Minuten und

kosten 35 € / gruppe + 3 € ermäßigten eintritt

(ab 10 Personen).

Führungen sind nach absprache auch in englischer

und nieder ländischer sprache möglich.

kindergärten und schulklassen bis zur 4. klasse

haben freien eintritt nach terminabsprache.

das Museum ist barrierefrei.

Herausgeber

deutsches glasmalerei-Museum linnich

rurstraße 9-11, d - 52441 linnich

t +49 2462 9917 0

F +49 2462 9917 25

info@glasmalerei-museum.de

www.glasmalerei-museum.de

Fotos: Bildarchiv Jülicher geschichtsverein, derix glasstudios

taunusstein, Peter Hinschläger, tobias kammerer, stefan Johnen,

dirk tölke und Veranstalter.


die dauerausstellung

des deutschen glasma-

lerei-Museumsvermit- telt anhand historischer

kopien aus dem 19.

Jahrhundert einen re-

präsentativen Überblick

über die inhaltliche und

formale entwicklung

der glasmalerei vom

Mittelalter bis zur neuzeit.

Berühmte künstler

der renaissance wie

albrecht dürer, Hans

Holbein d. Ä. und Hans

Baldung grien lieferten

Vorlagen für die glasmalerei.

ein weiterer schwerpunkt

der sammlung

liegt auf der glasmalerei

des 20. Jahrhunderts.

die reichhaltige

galerie präsentiert u.a.

arbeiten von J. thorn

Prikker, H. Campendonk,

a. Wendling,

g. Meistermann, W.

teuwen, W. Bu schulte,

J. klos, J. Poensgen, l.

schaffrath, J. schreiter

und H. spierling.

geschichte der glasmalerei

Johannes Schreiter, Fazit 78/1984/F, 1984

Opal- u. Überfangglas, schwarzlotbemalung, siebdruck,

Bleiruten, 485 x 168 cm, ausf. glasmalerei Peters, Paderborn

7


8

schenkungen 2011

Georg Meistermann

(schenkung an den Förderverein dgMl)

Trauben, Brot und Ähren, um

1980

echtantik-Opakglas, konturiert

und gewischt, 187 x 55 cm,

wahrs. Zweitausführung

Fa. B. gossel vor 1982

Komposition (O.T.), 1960er Jahre

echtantik-Opakglas, konturiert und

gewischt, 255 x 40 cm,

Zweitausführung 1990, Werkstatt

dr. H. Oidtmann linnich


Der Tod

(4. Apokalyptischer

Reiter), 1954/1990

echtantik-Opakglas,

konturiert und

gewischt, 360 x 130 cm,

Werkstatt dr. H.

Oidtmann linnich

Komposition (O.T.), 5-teilig, 1968-1980

echtantik-Opakglas, konturiert und gewischt, 130 x 430 cm,

Werkstatt unbekannt


10

schenkungen 2012

Georg Meistermann

(schenkung an den Förderverein dgMl)

Der Hunger (3. Apokalyptischer Reiter), 1954/1990

echtantik-Opakglas, konturiert und gewischt, 290 x 130 cm,

Werkstatt dr. H. Oidtmann linnich


Hermann Gottfried

(schenkung Hermann gottfried an die stiftung dgMl)

Angst der Zeit, 1990

echtantikglas, schwarzlot, schmelzfarben, 194 x 124 cm,

Werkstatt dr. Heinrich Oidtmann linnich


12

sonderausstellung

Goldene Geschichten auf Glas –

Kabinettscheiben von Gotik bis Barock

16. März – 4. August 2013

das deutsche glasmalerei-Museum präsentiert ein

einzigartiges konvolut von rund 100 historischen

kabinettscheiben aus einer süddeutschen Privatsammlung.

allianzwappenscheibe aus dem Berner Oberland, 1618,

schweiz


sonderausstellung

Allegorie auf die Willkür des Geldes – Fortuna, ca. 1525,

niederlande

Im ausgehenden Mittelalter entsteht die gattung

der kabinettscheiben; die Bezeichnung leitet sich

ab von den Prunkzimmern der Wohlhabenden, den

kabinetten. doch die kleinen, auf nahsicht konzi-

pierten, gläsernen kostbarkeiten schmückten nicht

nur Privatgemächer, sondern wurden auch in die

Fenster von rathäusern, Zunftstuben, kreuzgängen

und Privatkapellen eingelassen.

die linnicher ausstellung stellt neben den sonderformen

der „schweizer scheibe” und der „Fensterbierscheibe”

vor allem die sogenannten „roundels”

- das sind monolithe rundscheiben - in den Mittelpunkt

der Betrachtung.

die kabinettscheiben zeichnen sich durch eine detailreiche

und nuancierte Malerei auf farblosem glas

aus. als Malmittel dienten die seit dem Mittelalter

13


14

sonderausstellung

Augustinus, Abt von Einsiedeln, 1671, schweiz

bekannten glasmalfarben schwarzlot und silbergelb.

nach 1550 kommen teilweise die schmelzbaren trans-

luziden emailfarben hinzu.

die frühesten gezeigten exponate stammen aus

der gotik; sie zeichnen sich durch den spröden

Charme einer puristischen und holzschnittartigen

darstellungsform aus. neue wissenschaftliche er-

rungenschaften der renaissance, u. a. anatomie und

Zentralperspektive, führen um 1500 zu einer realistischeren

und komplexeren darstellungsform. Zwischen

1500 und 1648 lag die Blütezeit der roundels;

sie entstanden vor allem in den niederlanden und

dem heutigen Flandern.

Beliebt waren vor allem biblische Motive, u. a. aus

dem alten testament samt den apokryphen schriften,

dem neuen testament, der Marienlegende und


Memento mori, ca. 1550, niederlande

sonderausstellung

der Passionsgeschichte. die selteneren weltlichen

themen kreisen vor allem um allegorien, symbolik

und Mythologien.

Während die glasmaler weitgehend unbekannt

sind, verweisen selten erhaltene glasbordüren auf

anlass und datum der entstehung. Oftmals lassen

sich darstellungen auf den roundels von grafischen

Vorlagen berühmter künstler ableiten, wie z.B. lucas

van leyden, dirk Jacobsz Vellert oder Maarten van

Heemskerk.

Eröffnung: Samstag, 16. März 2013, 16 Uhr

Vortrag Prof. Dr. Klaus Tiedemann:

„Legende vom glücklichen Sammler“

15


16

sonderausstellung

Raumkunst der Gegenwart –

Glasmalerei und Skulptur von Tobias Kammerer

7. September 2013 – 9. Februar 2014

das deutsche glasmalereimuseum linnich stellt die

interdisziplinäre, raumbezogene arbeit des künstlers

anhand von glasmalereien, gemälden, skulpturen

und Modellen vor.

Bereits als student an der akademie der Bildenden

künste in Wien war tobias kammerer von der Idee

des gesamtkunstwerkes fasziniert. 1968 in rottweil

geboren, studierte er zunächst Freie Malerei bei

Prof. arik Brauer und Prof. Josef Mikl (1986-92);

anschließend Bildhauerei bei Prof. Bruno gironcoli

(1992-94).

Verkündigungsengel, 2000

echtantikglas geätzt, schmelzfarben, durchmesser 56 cm


Rote Seele, 2006

schmelzfarbe auf seg, mit echtantikglasapplikationen,

90 x 145 cm

In der Malerei von tobias kammerer zählt die mo-

numentale Wandgestaltung neben dem aquarell

und der Ölmalerei zu einem weiteren künstlerischen

ausdrucksmittel. 1992 realisiert der künstler ein sich

über 2 stockwerke erstreckendes riesenaquarell an

Wand und decke des Forum kunst rottweil, mit dem

er sich in das Bewusstsein der Öffentlichkeit malt.

aus dem Bestreben sakrale räume allumfassend

durchzukomponieren kommt ab 1995 auch die

gestaltung der Fensterflächen hinzu.

In den folgenden Jahren realisierte kammerer zahl-

reiche gesamtausstattungen für kirchen, wie z.B.

für die Basilika st. katharinen in kiew/ukraine, wo

er von 1998-2000 das leere und vernachlässigte ge-

bäude in einen harmonischen licht- und Farbraum


Abendrot, 2006

schmelzfarbe auf seg, mit echtantikglasapplikationen,

90 x 145 cm

verwandelt. neben der Wand- und glasmalerei vollenden

hier von ihm entworfene Paramente, kerzenleuchter,

türgriffe sowie ein gläsernes altarkreuz

das gesamtkunstwerk.

Mit sensiblem einfühlungsvermögen in architektur

und Innenausstattung entwickelte der künstler seither

für zahlreiche historische kirchenräume ein modernes

erscheinungsbild. er schafft damit neue anreize

für den gläubigen, die gottesbotschaft in einer

zeitgemäßen und lebendigen Form zu erfahren.

kammerer arbeitet kontrastreich mit linie und Fläche,

mit transparentem und verdichtetem Farbauftrag.

seine arbeiten sind abstrahierend bis abstrakt.


Morgenrot, 2006

schmelzfarbe auf seg, mit echtantikglasapplikationen,

90 x 145 cm

Bestimmte themen sucht er über die Verbindung von

Farbe und meist informellen Form intuitiv erfahrbar

zu machen; wenn notwendig, wird Figürliches

zeichenhaft angedeutet.

Bei seinen freien glasmalerischen arbeiten nutzt

kammerer schmelzfarben, die er mit spontanem

gestus auf den glasträger bannt. Oft füllt ein einziger,

breit gesetzter Pinselstrich die gläserne Bildfläche.

Zusätzliche techniken wie die Ätzung oder

applikation von echtantikglas verdichten die kompositionen,

die sich scheinbar über den Bildrand hinweg

in den raum ausdehnen.

Eröffnung: Samstag, 7. September 2013, 16 Uhr


20

Zu gast in anderen Museen

Figur und Faltenwurf

ab 1. September 2013

Zeitgeschmack und Mode der jeweiligen Zeit spiegeln

sich auch in der historischen glasmalerei. Beispiele

aus der sammlung des künstlers und restaurators

Fritz geiges führen Idealvorstellungen von

körper und gewand vor augen. die Zeitspanne umfasst

darstellungen vom Mittelalter bis zur neuzeit

anhand ausgewählter historischer kopien des

19. Jahrhunderts.

Eröffnung: Sonntag, 1. September 2013, 12 Uhr

Einführung: Christine Haße M.A.

Burgenmuseum, Burg Nideggen, 52358 Nideggen

Hans Baldung Grien „Stifterbildnis“ (Detail), um 1520

(kopie von Fritz geiges, 2. Hälfte 19. Jhd.)

stiftung dgMl


Veranstaltungen des Fördervereins dgMl

Benefizausstellung des Fördervereins DGML

16. November – 8. Dezember 2013

der Förderverein des deutschen glasmalerei-

Museums bietet interessierten Besuchern erlesene

einzelstücke von renommierten glaskünstlern zum

kauf an.

Exkursion des Fördervereins DGML in Kooperation

mit den Jülicher und Oplader Geschichtsvereinen:

Gouda, Den Haag und IJsselstein

Exkursion vom 3. – 5. Mai 2013 (Busreise)

die dreitägige reise geht in die niederlande. In der

sint Janskerk in gouda haben sich in beeindruckender

dichte glasmalereien der renaissance erhalten.

Weitere Ziele sind den Haag und das kleine städtchen

IJsselstein, in dem der renaissance-Baumeister

von stadt und Festung Jülich, alessandro Pasqualini,

gewirkt hat.

Info und Anmeldung: Guido van Büren, Tel. 02461-9376814

oder per E-Mail: gvbueren@juelich.de

Margareta

von Antiochia

(Detail),

sint Janskerk,

gouda

21


22

exkursionen

Gerhard Richter und Markus Lüpertz –

Zwei Positionen zeitgenössischer Glasmalerei

in mittelalterlichen Kölner Kirchen

Exkursion am Samstag, 27. April 2013 (eigene Anreise)

Zwei herausragende deutsche künstler realisierten

2007 glasmalereien in berühmten historischen

kirchen kölns. Im kontrast zum abstrakt-minimalistisch

angelegten riesigen südfenster im Querhaus

des kölner doms von gerhard richter gestaltet

Markus lüpertz die Verglasung der beiden Querhauschöre

von st. andreas in einer figürlich-expressiven

sprache.

Treffpunkt: 10 Uhr Domplatte/an der Kreuzblume/

Ende gegen 12.30 Uhr

Leitung: Christine Haße M.A.

Kosten: 12 €


Schloss Rheydt und Sankt Vitus

in Mönchengladbach

Exkursion am Samstag, 25. Mai 2013 (Busreise)

exkursionen

Im rahmen der linnicher ausstellung „goldene

geschichten auf glas – kabinettscheiben von gotik

bis Barock“ tauchen wir in die epoche der renaissance

ein. Schloss Rheydt bei Mönchengladbach ist das einzige

komplett erhaltene renaissance-schloss am niederrhein.

1560 in den reichen Formen der italienischniederländischen

renaissance erbaut, beherbergt es

heute ein Museum mit umfangreichen sammlungen

zur kultur der renaissance. Zuvor besichtigen wir

Sankt Vitus in Mönchengladbach. die spätgotische

kirche besitzt ein konvolut einzigartiger glasmalereien,

u. a. ein Bibelfenster von 1260 sowie Werke von

Vertretern moderner glasmalerei im 20. Jahrhundert,

u.a. von Wilhelm geyer, georg Meistermann, Wilhelm

Buschulte, Hans lünenborg und daan Wildschut.

Treffpunkt: 9.45 Uhr Linnich, Deutsches Glasmalerei-

Museum; Abfahrt des Busses 10 Uhr/Rückkehr gegen 17 Uhr/

Mittagspause im Restaurant Purino, Schloss Rheydt.

Leitung: Christine Haße M.A.

Kosten: 30 €

Zu allen Exkursionen bitten wir um vorherige Anmeldung:

Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich, T. 02462-99170.

Gerhard Richter, Südfenster im Querhaus des

Kölner Doms (2007), laufgang in Höhe des

triforiums während des einbaus des Fensters.

ausf. derix glasstudios taunusstein

23


24

kunst, kulinarisches & Festliches

Museumsfrühstück

genießen sie einen Vormittag im Museum!

am reichhaltigen Frühstücksbuffet können sie sich

nach Herzenslust bedienen.

anschließend werden sie fachkundig durch unsere

aktuellen ausstellungen geführt.

Termine: 19. Februar, 12. März, 9. April, 14. Mai, 11. Juni,

9. Juli, 13. August, 10. September, 8. Oktober, 12. November

und 10. Dezember 2013, jeweils um 10 Uhr

Kosten: 14 € pro Person (Eintritt, Frühstück und Führung)

Sonntagsfrühstück

Frühstücken sie doch einmal sonntags im Museum!

nach einem ausgiebigen Frühstück werden sie fachkundig

durch die aktuellen ausstellungen geführt.

Termine: 28. Juli und 15. Dezember 2013, jeweils um 10 Uhr

Kosten: 15 € pro Person (Eintritt, Frühstück und Führung)

Um Anmeldung wird gebeten. Telefon: 02462-9917-0 oder

info@glasmalerei-museum.de

Geburtstag und Hochzeit im Museum

die stilvolle atmosphäre des Museums mit seinen

einzigartigen glasmalereien bietet Ihnen einen

außergewöhnlichen rahmen für Ihre persönliche

Feier (sonderprospekt an der kasse erhältlich).


Internationaler Museumstag

am 12. Mai 2013

„Vergangenheit erinnern

– Zukunft gestalten:

Museen machen mit!“

Veranstaltungen 25

gefördert durch

der Internationale Museumstag

beginnt um 11 uhr mit freiem eintritt ins deutsche

glasmalerei-Museum (sonderausstellung „goldene

geschichten auf glas“).

um 11 und 15 uhr werden kostenlose Führungen

durch die aktuelle ausstellung angeboten; um 14

uhr erläutert der glaskünstler Michael scheu in der

Museumswerkstatt die technik der Bleiverglasung.

ab 11 uhr findet auf dem Museumsvorplatz der

V. linnicher glasmarkt statt.

die Hin- und rückfahrt mit der rurtalbahn ist an

diesem tag kostenfrei.

w w w . m u s e u m s t a g . d e


26

konzert - gläserner klang

„Per L`Harmonica“ –

Wiederentdeckte Kompositionen für

Glasharmonika aus dem frühen 19. Jahrhundert

Sonntagsmatinée am 14. April 2013, 11 Uhr

Im Jahr 2011 wurde durch die „Forschungsstelle südwestdeutsche

Hofmusik“ der Heidelberger akademie

der Wissenschaften eine umfangreiche sammlung

von kompositionen für die glasharmonika wiederentdeckt:

die derzeitig einzige bekannte Zusammenstellung,

welche das repertoire einer glasharmonikaspielerin

um 1800 in seiner Breite überliefert.

Zusammengetragen hatte sie die karlsruher Hofdame

ernestine von Mentzingen (1775-1852).

Philipp alexander Marguerre wird auf dem Verrophon,

einem modernen glasinstrument, einen Querschnitt

aus dieser einzigartigen sammlung präsentieren.

Das Konzert wird unterstützt vom Förderverein DGML.

Kartenvorverkauf ab 1. März 2013

Eintritt: Vorverkauf: 12 € / ermäßigt 10 € | Tageskasse 14 € /

ermäßigt 12 €

In Zusammenarbeit

mit der

Forschungsstelle

Südwestdeutsche

Hofmusik

der Heidelberger

Akademie der

Wissenschaften.


Veranstaltungen - literaturabend

Ulrich Pleitgen – „Vorsicht zerbrechlich“

Geschichten und Gedichte über Glas und Glück

Donnerstag, 5. Dezember 2013

der vielfach ausgezeichnete Hamburger schauspieler

und Hörbuch-sprecher ulrich Pleitgen gestaltet

einen adventlichen literaturabend.

Im ersten teil trägt er lyrik und Prosa rund um glas

und Farben vor. anschließend stimmt er mit ausgesuchten

Wintermärchen für erwachsene von

H.C. andersen auf Weihnachten ein.

Kartenvorverkauf ab 1. Oktober 2013

Eintritt: Vorverkauf: 15 € / Abendkasse 17 €

Einlass: 18.30 Uhr, Beginn 19 Uhr

27


28

Workshops für Jugendliche & erwachsene

Kreativer Museumsmorgen

sind sie fasziniert von glas, haben aber nicht viel

Zeit? In einem eineinhalbstündigen Workshop lassen

sie Ihren Ideen freien lauf und erschaffen ein kleines

kunstwerk.

Leitung: Helga Berendsen

1. Glaslampe

Ob abstrakt oder figürlich, sie entscheiden, wie sie

Ihre glaslampe gestalten wollen. Mit farbigen glasstücken

entsteht aus einer weißen glaslampe Ihr

persönliches kunstwerk.

Termin: 20. Februar 2013, 10 – 11.30 Uhr

Kosten: 10 € zzgl. 10 € Material

2. Kabinettscheibe

die rundform der Bildscheiben unserer sonderausstellung

gibt anregungen für eine eigene Malerei.

gestalten sie Ihr individuelles „roundel“.

Termin: 19. Juni 2013, 10 – 11.30 Uhr

Kosten: 10 € zzgl. 6 € Material

3. Glas-Collage

aufgestellt in einen Holzständer und von teelichtern

hinterleuchtet, wird Ihr aus farbigem glas geklebtes

Bild in der Weihnachtszeit alle Blicke auf sich ziehen.

Termin: 13. Dezember 2013, 10 – 11.30 Uhr

Kosten: 10 € zzgl. 8 € Material

Gesonderte Abholtermine zum Empfang der fertigen

Glasarbeiten werden mit den Teilnehmern / innen im Kurs

vereinbart.


Schmuck aus Glasperlen

glasschmuck ist stets faszinierend und äußerst mo-

dern. In diesem kurs erlernen sie unterschiedliche

„auffädeltechniken“ und gestalten Ihren individu-

ellen glasschmuck. Mit unterschiedlichen glasperlen

können sie ketten, ringe, armbänder, Ohrringe oder

ein zueinander passendes ensemble anfertigen.

Termin: 23. Februar 2013, 11 – 14 Uhr

Leitung: Dorothea Gerards

Kosten: 15 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (ab 10 €,

je nach Verbrauch)

Blaue Träume aus Glas –

Glasschmelzarbeiten mit blauem Glas

Blaues glas erinnert uns an Wasser und an die Weite

des Himmels. darum übt es eine einzigartige anziehungskraft

auf uns aus. Mit unterschiedlichen blauen

gläsern werden wir in der glasverschmelzungstechnik

eigene individuelle Objekte anfertigen. der kurs

ist für anfänger geeignet. Falls vorhanden, bitte mitbringen:

wasserlöslicher Filzstift, glasschneider.

Termin: 9. März 2013, 11 – 14 Uhr

Leitung: Dorothea Gerards

Kosten: 20 € Kursgebühr zzgl. Material (42 € pro Kilo Glas)


30

Workshops für Jugendliche & erwachsene

Einführung in die Technik der Glasmalerei

Wir gewinnen in diesem kurs einen einblick in ein

Jahrhunderte altes kunsthandwerk. alle arbeitsschritte

(vom entwurf, über das schablonieren und

glasschneiden bis zum Zusammenfügen der einzelteile

mit Bleiruten) werden in diesem kurs vermittelt.

sie gestalten eine ca. dIn a4 große kabinettscheibe

aus farbigen gläsern.

Termine: 6. / 7. April 2013, 11 – 17 Uhr

Leitung: Karin Uhlenbruck

Kosten: 70 € Kursgebühr zzgl. ca. 30 € Materialkosten

für ein Wochenende (je nach Verbrauch)

Schöner wohnen mit Glas

aus selbst zugeschnittenen glasstücken können

sie in der tiffanytechnik wahlweise ein modernes

Fensterbild oder dekorationsobjekte für den garten

oder den Balkon gestalten. Im kurs erlernen sie den

glaszuschnitt, das ummanteln mit Folie sowie das

Verlöten der glasstücke. Bei konkreten design- oder

Farbvorstellungen bitte zuvor die kursleiterin kontaktieren

(anfrage über das Museum).

Termin: 20. April 2013, 11 – 17 Uhr

Leitung: Marlene Schmitz

Kosten: 35 € Kursgebühr zzgl. 15 –25 € für Material

(je nach Verbrauch)

Glasschalen und andere Objekte in der Technik

der Glasverschmelzung (für Fortgeschrittene)

dieses angebot richtet sich an Interessierte, die

schon einmal in der Fusing-technik gearbeitet haben.

es findet eine Vertiefung und Weiterführung

dieser interessanten technik statt. sie haben hier die

Möglichkeit, neben reliefs, skulpturen und Fensterbildern

das glas zu schalen, tellern und Vasen zu formen,

wofür ein zweiter Ofenbrand erforderlich ist.


ein weites anwendungsfeld wird geboten vom

Modeschmuck über gebrauchsglas bis hin zu

Beleuchtungskörpern.

Materialkosten entstehen nach Verbrauch (42 € je

kilo glas). Werkzeuge können im kurs entliehen

oder erworben werden. sofern vorhanden, bitte

mitbringen: glasschneider, wasserlöslicher Filzstift,

Zeichenpapier, Putztuch.

Termin: 15. Juni 2013, 12 – 16.30 Uhr

Leitung: Dr. Wolfgang Schmölders

Kosten: 50 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten nach

Verbrauch

Schmuck aus Glasperlen

kursbeschreibung siehe inhaltsgleichen kurs vom

23. Februar (s. 29).

Termine: 21. September 2013, 11 – 14 Uhr

Leitung: Dorothea Gerards

Kosten: 15 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (ab 10 €,

je nach Verbrauch)

Emaille

emaillieren ist das schmelzen von glaspulver auf

Metall. In diesem kurs wird das Material mit Hilfe

eines Brenners auf kupfer geschmolzen. es können

mehrere schmuckstücke oder ein emaille-Bild erstellt

werden.

Bitte tragen Sie Baumwollkleidung.

Termin: 12. Oktober 2013, 11 – 17 Uhr

Leitung: Katinka Waelbers

Kosten: 35 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (ab 12,50 €,

je nach Verbrauch)


32

Workshops für Jugendliche & erwachsene

Glas-Mosaik

Während dieses kurses erlernen sie die grundkenntnisse

der Mosaikherstellung. sie fertigen an diesem

Wochenende ihr eigenes Mosaik. dabei können sie

aus einer vielfältigen auswahl von Objektträgern

wählen. Für das Mosaik verwenden wir glas oder

keramik. sie lernen den umgang mit den Mosaikwerkzeugen,

die Verwendung der entsprechenden

kleber und die Verfugung. am ende des kurses

können sie ihr erstes selbst gefertigtes kleines

Mosaik mit nach Hause nehmen.

Termin: 19. / 20. Oktober 2013, jeweils 11 – 16.30 Uhr

Leitung: Michael Müller

Kosten: 60 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (ab 20 €,

je nach Verbrauch)


Weihnachtlicher Zauber des Glasverschmelzens

aus selbst geschnittenen glasstücken werden wir in

der Fusing-technik Weihnachtsdekorationen nach

eigenen entwürfen und Vorlagen herstellen.

Termin: 9. November 2013, 11 – 14 Uhr

Leitung: Dorothea Gerards

Kosten: 20 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (42 € pro

Kilo Glas)

Weihnachtsglanz

aus selbst zugeschnittenen glasstücken werden in der

kupferfolientechnik weihnachtliche dekorationsobjekte

wie sterne, engel, teelichter oder tannenbäume

erstellt. sie erlernen den glaszuschnitt, das ummanteln

mit Folie sowie das Verlöten der glasstücke.

Termin: 23. November 2013, 11 – 17 Uhr

Leitung: Marlene Schmitz

Kosten: 35 € Kursgebühr zzgl. 15 - 25 € für Material

(je nach Verbrauch)

Einführung in die Technik der Glasmalerei

kursbeschreibung siehe inhaltsgleichen kurs vom

6. und 7. april (s. 30).

Termine: 30. November / 1. Dezember 2013, 11 – 17 Uhr

Leitung: Karin Uhlenbruck

Kosten: 70 € Kursgebühr zzgl. ca. 30 € für Materialkosten

für ein Wochenende (je nach Verbrauch

Zu allen Workshops gilt:

• schriftliche Anmeldung erforderlich

• Mindestteilnehmerzahl 10 Personen

• Mindestalter der Kinder in allen Kursen 6 Jahre

• Zahlung vor Veranstaltungsbeginn oder vorherige Überweisung

auf unser Konto: Sparkasse Düren KTO 3213774 BLZ 39550110


34

angebote für die generation 60 +

Kunstgespräch im Museum

Für kunstinteressierte senioren bieten wir eine

Führung mit anschließendem kunst-gespräch zu

wechselnden themen an. In lockerer atmosphäre

bei einer tasse kaffee ergeben sich interessante

gespräche mit dem kunstvermittler.

Termine: jeweils der letzte Donnerstag im Monat, 15 Uhr

Kosten: 6 € pro Person (Eintritt, Kaffee und Führung)

Das mobile Museum (im Umkreis von 30 km)

ein kunstvermittler des glasmalerei-Museums kommt

zu Ihnen und bietet eine fachliche einführung mit

anschließendem Workshop zu einem ausgesuchten

thema der glasmalerei an. dauer ca. 2 stunden.

Termin: nach Absprache

Kosten: 60 € zzgl. 5 € Materialkosten und Fahrtkosten


KURSANGEBOTE FÜR KINDER VON 5 - 12 JAHRE

Kreativer Samstagstreff

(gerne zusammen mit einem Elternteil)

Workshops für kinder 35

die kinder entdecken die faszinierende kunst der

glasmalerei. sie werden selbst zu kleinen „künst-

lern“, malen Bilder in unterschiedlichen Maltechniken

und arbeiten mit dem spannenden Material

„glas“. Weitere arbeiten, wie z. B. die gestaltung

von spiegeln und Windlichtern, die schmuckherstellung

mit glassteinen oder das Bemalen von gegenständen

mit glasmalfarbe sind möglich.

Termine 2013: 2. Februar („Eulen“), 2. März (Materialcollage

auf Glas), 4. Mai (Herz-Bilderrahmen), 1. Juni (Kunterbunte

Gläser), 6. Juli (Schmuckgestaltung), 5. Oktober

(Schmuckgestaltung) und 7. Dezember (Engel – weihnachtliche

Boten – Kreide).

jeweils 11 – 13 Uhr, mit Ausnahme der Schmuckkurse:

10 – 13 Uhr

Leitung: Dorothea Gerards

Kosten: 6 € Kursgebühr zzgl. ca. 5 € Material pro Kind

Märchenhaftes Glasmuseum (5-9 Jahre)

kennt Ihr das Märchen von den drei schwestern mit

dem gläsernen Herzen? dann kommt ins Museum.

Wir machen es uns auf mitgebrachten kissen bequem

und hören uns diese geschichte an. anschließend

gestaltet Ihr in unserer Werkstatt eine Herzdose mit

glänzenden glasstücken.

Termin: 6. März 2013, 15 – 16.30 Uhr

Kosten: 10 €

Leitung: Helga Berendsen


36

Workshops für kinder

Ein Weihnachtsbäumchen (5-9 Jahre)

Weihnachtsbäume kann man auch mit glasstücken

schmücken – meint der „Pumuckl“ – und wir auch.

Wie er darauf kommt, lesen wir euch im Museum

vor und danach gestaltet jedes kind einen Miniatur-

Weihnachtsbaum aus einem tannenzapfen, der mit

Farbe und glasstücken geschmückt wird.

Termin: 27. November 2013, 15 – 16.30 Uhr

Kosten: 10 €

Leitung: Helga Berendsen

FERIENKURSE FÜR KINDER

Osterferien ( 25. März – 6. April 2013)

Es glitzert und funkelt

Hier lernen die kinder ihren eigenen glasschmuck

(ketten, ringe oder armbänder) aus vielfarbigen und

glitzernden glasperlen und -steinen herzustellen.

Termin: 27. März 2013, 10 – 13 Uhr

Leitung: Dorothea Gerards

Kosten: 6 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (ab 5 €,

je nach Verbrauch)

Das Überraschungs-Ei

durch das Bekleben mit glasstücken wird ein acrylrohling

zu einem zauberhaften, mit Frühlingsmotiven

gestalteten Osterei.

Termin: 28. März 2013, 10 – 13 Uhr

Leitung: Hilde Gottfroh

Kosten: 6 € Kursgebühr zzgl. 6 - 8 € Materialkosten


Mosaik – ein Puzzle aus Glas? (ab 7 Jahre)

In diesem 2-tage-kurs können die kinder aus viel-

farbigen glassteinen ihr eigenes Mosaik fertigen.

Termine: 3. / 4. April 2013, jeweils 10 – 13 Uhr

Leitung: Michael Müller

Kosten: 20 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (ab 15 €,

je nach Verbrauch) für 2 Tage

Sommerferien ( 22. Juli – 3. September 2013)

Glas – Wind - Spiel

Wenn der Wind mit dem glas spielt, entstehen bezaubernde

klänge. ein genuss für augen und Ohren

sind diese selbst gebauten Mobiles für drinnen und

draußen. Wir werden aus glas- und spiegelstücken

mit Hilfe von stäbchen und draht ein glas-Windspiel

herstellen.

Termin: 24. Juli 2013, 10 – 13 Uhr

Leitung: Annemiek Krieger

Kosten: 6 € Kursgebühr zzgl. 5 € Materialkosten


38

Workshops für kinder

Malen auf Glas

angeregt durch die gläsernen kunstwerke des Mu-

seums, bei denen die kinder viel über Farben und

ihre Bedeutung erfahren, werden bunte glasbilder

mit spezieller glasmalfarbe gestaltet. es können

Bilder oder glasgegenstände (teller und Flaschen)

bemalt werden.

Termin: 31. Juli 2013, 10 – 12 Uhr

Leitung: Hilde Gottfroh

Kosten: 6 € Gebühr zzgl. Material (ab 5 €, nach Verbrauch)

Mosaik – ein Puzzle aus Glas? (ab 7 Jahre)

kursbeschreibung siehe inhaltsgleichen kurs vom

3. / 4. april (s. 37).

Termine: 7./ 8. August 2013, jeweils 10 – 13 Uhr

Leitung: Michael Müller

Kosten: 20 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten für 2 Tage

(ab 15 €, je nach Verbrauch)

Es glitzert und funkelt

siehe inhaltsgleichen kurs vom 27. März (s. 36).

Termin: 14. August 2013, 10 – 13 Uhr

Leitung: Dorothea Gerards

Kosten: 6 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (ab 5 €,

je nach Verbrauch)


Glas einmal anders… (ab 7 Jahre)

dem kristallinen glas setzen wir ein formbares Ma-

terial entgegen und gestalten hiermit kunstwerke.

die bizarre Form der glasstücke bildet dabei den

ausgangspunkt für die kreativen Werke. Ob figür-

lich oder abstrakt – das experimentieren mit Farbe,

Form und Material und die Freude an der gestaltung

stehen im Vordergrund.

Termin: 21. August 2013, 10 – 13 Uhr

Leitung: Christine Haße

Kosten: 6 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (ab 4 €,

je nach Verbrauch)

Meine kleine Schatz- und Schmuckdose

Verzierung von schachteln und dosen mit glasstücken

und Perlen.

Termin: 28. August 2013, 10 – 13 Uhr

Leitung: Dorothea Gerards

Kosten: 6 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (ab 5 €,

je nach Verbrauch)


40

Workshops für kinder

Herbstferien ( 21. Oktober – 2. November 2013)

Es glitzert und funkelt

kursbeschreibung siehe inhaltsgleichen kurs vom

27. März (s. 36).

Termin: 23. Oktober 2013, 10 – 13 Uhr

Leitung: Dorothea Gerards

Kosten: 6 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (ab 5 €,

je nach Verbrauch)

Gläserne Tischleuchte (ab 10 Jahre)

Ob gegenständlich oder ungegenständlich, Ihr kinder

entscheidet, wie eure glaslampe aussehen soll.

Mit farbigen glasstücken entsteht aus einer weißen

lampe ein persönliches kunstwerk.

Termin: 30. Oktober 2013, 10 – 13 Uhr

Leitung: Annemiek Krieger

Kosten: 6 € Kursgebühr zzgl. 10 € Materialkosten

Mosaik – ein Puzzle aus Glas? (ab 7 Jahre)

kursbeschreibung siehe inhaltsgleichen kurs vom

3. / 4. april (s. 37).

Termine: 31. Oktober 2013, 10 – 13 Uhr

Leitung: Michael Müller

Kosten: 10 € Kursgebühr zzgl. Materialkosten (ab 10 €,

je nach Verbrauch)


Kindergeburtstag

kinder im Museum

eine geburtstagsfeier wird zu einem besonderen

erlebnis, wenn das geburtstagskind zusammen mit

seinen Freunden die Welt der glaskunst entdeckt.

nach einer spielerisch gestalteten Führung können

die kinder erfrischungen und leckereien einnehmen,

die sie vorbereitet haben. der tisch wird von uns

gedeckt. anschließend kann jedes kind nach eigenen

Vorstellungen eine glasmalerei oder -collage anferti-

gen. dabei vergehen 2 ½ stunden wie im Fluge.

Individuelle Wünsche in Bezug auf die auswahl der

themen und termine können sie gerne mit uns

absprechen.

Kosten: 100 € pauschal bei 10 Kindern, inklusive Eintritt

und Materialkosten. Jedes weitere Kind zahlt 5 € an

Materialkosten. Die Eltern haben freien Eintritt.

41


42

schule & Museum

die Museumspädagogik des glasmalerei-Museums

präsentiert eine Vielzahl von angeboten für alle

altersstufen und schulformen. Wir bieten Führungen

im Bereich der glasherstellung und -verarbeitung, als

auch durch die ständige sammlung und die jeweilige

sonderausstellung an. auf Wunsch können auch

themenführungen erfolgen, wie z. B.:

• „kirchenfenster – alles andere als langweilig!“

• „engel und Heilige – Bilder erzählen geschichten!“

• „die bunte Welt der Farben und Formen in der

glasmalerei!“

die in der Führung besprochenen kunstwerke

dienen als anregung für die praktische arbeit im

anschließenden Workshop, z. B. das Malen auf glas

oder das Herstellen von glascollagen. die themen

können individuell mit den jeweiligen Fachlehrern

abgesprochen werden. Projektbezogene mehrtägige

Workshops oder arbeitsgemeinschaften (nachmittags)

zu aufwendigeren themen und techniken

(z. B. Bleiverglasung oder glas-Fusing) organisieren

wir gerne mit Ihnen.

Preisübersicht

Kindergärten und Schulklassen bis 4. Schuljahr haben

freien Eintritt, ab 5. Schuljahr ist der Eintritt mit 1,50 €

pro Schulkind ermäßigt.

Führung

35 € pauschal für eine Gruppenführung bis 21 Kinder/Schüler/Jugendliche,

ab 22 Kinder wird eine 2. Gruppe gebildet,

die eine ermäßigte Führungspauschale von 30 € zahlt.

Dauer: ca. 1 Stunde


Zu Besuch in der Schule.

Führung und praktische Arbeit mit Farben/Papier

35 € pauschal (siehe Führung), zzgl. 2 € Materialkosten

pro Kind/Schüler

Dauer: ca. 1 ½ Stunden

Führung und praktische Arbeit mit Glas

45 € Betreuungspauschale für eine kleine Führung zu

Beginn und einem Gruppenworkshop bis 21 Kinder,

ab 22 Kinder wird eine 2. Gruppe gebildet, die eine

ermäßigte Betreuungspauschale von 40 € zahlt.

Materialkosten je nach Auswahl der praktischen Arbeit:

3,50 - 6 € pro Kind/Schüler

Dauer: ca. 2 ½ Stunden

Das Museum kommt in die Schule

60 € Betreuungspauschale pro Museumspädagogin,

Materialkosten je nach Aufwand.

Fahrtkosten: 0,30 €/km Museum > Schule > Museum.

Dauer: ca. 2 Stunden


44

kurs-anmeldeformular

Hiermit melde ich mich verbindlich für folgende(n) Kurs(e) an:

name und datum des kurses bzw. Workshops

name, Vorname

straße, nummer

PlZ, Wohnort

telefon, Fax

e-Mail

deutsches

glasmalerei-Museum

linnich

datum, unterschrift

rurstraße 9-11, d-52441 linnich

telefon +49 2462 9917 0

telefax +49 2462 9917 25

info@glasmalerei-museum.de

http://www.glasmalerei-museum.de

die schriftliche anmeldung ist verbindlich. die Zahlungsbedin-

gungen entnehmen sie bitte der jeweiligen kursbeschreibung.

sollte der kurs ausfallen bzw. bereits belegt sein, erhalten sie eine

nachricht vom Museum und die kursgebühr wird zurückerstattet.

Mindestteilnehmerzahl sind 10 Personen pro Workshop.

die vorherige einzahlung der kursgebühr auf unser konto bei

der sparkasse düren ist erforderlich.

Bankverbindung Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich

Sparkasse Düren Konto 3 213 774 BLZ 395 501 10

SWIFT-BIC: SDUEDE33XXX IBAN: DE94 3955 0110 0003 2137 74


Mitgliedschaft

der Förderverein des deutschen glasmalerei-

Museums linnich unterstützt das Museum seit dem

um- und neubau von der Mühle zum Museum. Mit

derzeit 270 Mitgliedern ist der Verein aktiv in der

Organisation von exkursionen, im ankauf von kunstwerken

und in ehrenamtlicher tätigkeit.

die Mitgliedsbeiträge im einzelnen:

20 € für einzelpersonen

30 € für Familien

70 € für Firmen/jur. Personen

100 € für sponsoren-Mitgliedschaft

Förderverein 45

die Mitglieder haben freien eintritt ins Museum

und bekommen regelmäßig alle einladungen und

Veranstaltungsprogramme des Museums.

Die Beitrittserklärung (umseitig) erhalten Sie auch an der

Museumskasse und im Internet unter www.glasmalereimuseum.de/DGML_DE/daten/Beitritt_Foerder.pdf


46

Förderverein Beitrittsformular

Förderverein Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich e.V.

Justus Peters (Vors.), Heideweg 20, 52441 Linnich-Boslar

Ich/Wir möchte(n) Mitglied im Förderverein

Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich e.V. werden:

name, Vorname

straße, nummer

PlZ, Wohnort

telefon, Fax

e-Mail

deutsches

glasmalerei-Museum

linnich

Ich/Wir entrichten den Jahresbeitrag von €.

datum, unterschrift

rurstraße 9-11, d-52441 linnich

telefon +49 2462 9917 0

telefax +49 2462 9917 25

info@glasmalerei-museum.de

http://www.glasmalerei-museum.de

Ich/Wir ermächtige(n) den Förderverein deutsches

glasmalerei-Museum linnich e.V. widerruflich, den

Jahresbeitrag von meinem/unseren

konto nr.

bei der

BlZ durch lastschrift einzuziehen.


Mit dem PKW

aus richtung köln über die a4/a61/a44, düsseldorf

(a46/a44) oder Mönchengladbach (a61/a44) über

kreuz Wanlo bzw. dreieck Jackerath bis ausfahrt titz

und über die a44 von aachen/Benelux bis ausfahrt

aldenhoven oder Jülich-West. danach den Hinweis-

schildern nach linnich folgen. Parkplätze: am Place

de lesquin, vom kreisverkehr bei der Firma sIg Com-

bibloc richtung Innenstadt in die rurstraße, hinter

der rurbrücke erste straße nach rechts fahren.

Mit Bus & Bahn

lage & anfahrt

dB strecke aachen-Mönchengladbach-düsseldorf:

bis Hückelhoven-Baal oder lindern, von dort mit

dem Bus bis linnich, 5 min Fußweg zum Museum.

dB strecke aachen-düren-köln: bis zum Bahnhof

düren, von dort mit der rurtalbahn bis zur endhalte-

stelle in linnich, 5 min Fußweg zum Museum.

Baal

Lindern

Mönchengladbach

Aachen

B 57

Linnich

A 44

A 61

Aldenhoven

Titz

Jülich

A 4

A 46

Wanlo

Jackerath

Düren

Kerpen

Düsseldorf

Köln

47


Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich

rurstraße 9 - 11, d - 52441 linnich

t +49 2462 99 17 0

F +49 2462 99 17 25

info@glasmalerei-museum.de

www.glasmalerei-museum.de

Öffnungszeiten

dienstags bis sonntags 11-17 uhr

eintritt: 4 € / 3 €, Familienkarte 8 €

© stefanjohnendesign.de // Titel: Allegorie auf die Willkür des Geldes – Fortuna, ca. 1525, Niederlande

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine