Only Youth - Erste Westernreiter Union Deutschland e.V.

westernreiter.com

Only Youth - Erste Westernreiter Union Deutschland e.V.

Only Youth

Bundesjugendcamp 2008

Pferdetherapie

Kräutermedizin

Nr. 09 September 2008 4,00 Euro


DayS-Anzeige_12_07_105x280.qxp 06.12.2007 9:54 Uhr Seite 1

Blaubeurer Weg 5

D-72535 Heroldstatt

Tel.: 0 73 89/ 9 02 90

Fax: 0 73 89/ 9 02 92

www.slawik.com

Für mich ist der Schlüssel zu beständigem

Erfolg ein motiviertes Pferd.

Das erreiche ich mit individuellem und

abwechslungsreichem Training, solider

Gymnastizierung und dem bestmöglich

passenden Equipment.

Für die professionelle Unterstützung bei

der Ausstattung unserer Pferde bedanken

wir uns bei

Day´s Cowboy Headquarters.

Sita Stepper und Doc Smokey Dry www.gs-stepper.de

Öffnungszeiten:

Di.-Fr. 14.00-19.00 Uhr,

Do. 14.00-20.00 Uhr,

Sa. 9.30-14.00 Uhr

Internet: www.w-day.de • Email: info@w-day.de


Heinz Montag

Impressum

Der Westernreiter ist das offi zielle Verbandsorgan

der EWU und erscheint monatlich.

Herausgeber und Copyright by:

Erste Westernreiter Union Deutschland e. V.

Leitender Redakteur: Jörg Brückner

Adolph-Kolping-Str. 18a, 51399 Burscheid

Tel.: 02174/715787, Fax: 02174/715788

E-Mail: JoeBrueck@aol.com

Redaktionsteam:

Miriam Abel, Jörg Brückner, Renate Ettl,

Andrea Gembe, Klaus-Jürgen Guni,

Susanne Güldenpfennig-Hinrichs,

Eberhard „Hank“ Klotz,

Petra Roth-Leckebusch, Anne Wirwahn

Für unverlangt eingesandte Manuskripte,

Fotos etc. keine Haftung. Namentlich gekennzeichnete

Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder. Alle

Zuschriften und Manuskripte unterliegen der

redaktionellen Bearbeitung. Der Veraufspreis

ist im Mitgliedsbetrag enthalten. Für Nichtmitglieder

beträgt der Verkaufspreis Euro 4,00.

Verlag / Satz: Layout-iT! Andrea Horn

Tel.: 02369/206410, ewu@layout-it.de

Druck / Vertrieb: Krüger Druck+Verlag

Tel.: 06831/975-0, www.kdv.de

Titel: © Fachwerk

Titelfoto: www.istockphoto.com

Umschlag gedruckt auf chlorfrei gebleichten

Papier, Inhalt gedruckt auf Recycling Papier.

wenn Sie mein Vorwort lesen, ist die German

Open 2008 schon fast wieder „Geschichte“ und

wir blicken nach vorne in eine neue Turniersaison.

Bevor wir dies jedoch tun können, werden

wir uns nach der diesjährigen Turniersaison mit

den Vorsitzenden der Landesverbände zu unserer

Herbsttagung treffen und über das für uns

wahrlich nicht einfache Jahr nochmals nachdenken.

Ich schreibe dieses Vorwort kurz vor meiner

Reise nach Issum zur German Open – und nach

den ersten Aussagen der Helfer, die rund um die

Familie Greven und den sportlichen Leiter Mike

Stöhr den Aufbau betrieben haben, wird es der

Stimmung nach eine gute German Open 2008

werden.

Die Turniersaison ist fast schon wieder vorbei.

Nur noch wenige Turniere werden im gesamten

Bundesgebiet in den einzelnen Landesverbänden

stattfi nden. Unglaublich viele Reiter

haben die Turniere wieder besucht und haben

sich nach oben in höhere Leistungsklassen gekämpft.

Ganz erfreulich war für uns auch schon

die doch recht positive Annahme der E-Turniere.

Wir sind ganz sicher, dass in der nächsten Saison

der positive Trend dieser Turnierklasse anhält.

Im Herbst werden wir, wie bereits schon

angedeutet, auch über diese Turnierklasse sprechen

und den Rahmen noch weiter ausbauen.

Ganz erfreulich war für uns der Abschluss der

Kooperationsvereinbarung mit der Österreichi-

A/B Richterberufung

Evi Bös ist von Präsidium und Länderrat mit sofortiger Wirkung zur

EWU A/B Richterin berufen worden.

Wir gratulieren der neuen EWU Richterin ganz herzlich.

C/D Richterberufung

Hugo Sieberhagen ist von Präsidium und Länderrat mit sofortiger Wirkung

zum C/D Richter berufen worden.

Wir gratulieren dem neuen EWU Richter ganz herzlich.

WESTERNREITER – September 2008

inhalt 3

Liebe Mitglieder

und Freunde der EWU,

schen FENA. Der sportliche Leiter im Westernreiten

Gerold Dautzenberg hat nun nach mehr

als einjähriger Verhandlungs- und Gesprächszeit

mit uns eine zukunftsweisende Vereinbarung

getroffen. Es sind die gleichen Vereinbarungen

geschlossen worden, wie wir sie schon

seit Jahren mit der SWRA in der Schweiz innehaben.

Für die Landesverbände Bayern und

Baden-Württemberg bedeutet dies sicherlich

für die nächste Turniersaison schon ein reger

Reiteraustausch auf den Turnierplätzen. Aber

nicht nur das ist und war unser Ziel. Wir wollen

gemeinsam mit den Europäischen Verbänden

über eine gemeinsame offene Europameisterschaft

im Westernreitern nachdenken. Auch der

niederländische Verband wird sich dieser Initiative

anschließen. Wie mir Gerold Dautzenberg

berichtet hat, sind auch Gespräche mit dem

tschechischen und dem italienischen Verband

bereits in der Vorbereitung.

Es bleibt demnach viel zu tun. Sehen wir mit

großer Spannung dem Herbst entgegen.

Herzliche Grüße, Ihr

Heinz Montag,

Präsident


4

inhalt

inhalt:

redaktionsschluss:

Westernreiter 10/08 - 5. Sep. 2008

Westernreiter 11/08 - 5. Okt. 2008

Westernreiter 12/08 - 5. Nov. 2008

unterlagen bitte an:

Layout-iT! Andrea Horn

Eichenstück 46

46286 Dorsten

Tel.: 0 23 69 / 20 64 10

Fax: 0 23 69 / 20 64 11

E-Mail: ewu@layout-it.de

PeeTy und die Revolution ...... Seite 12

Ach, wäre das schön noch einmal jung zu sein.

Sorry, ich befi nde mich momentan in so etwas

wie einer Midlife-Ride-Crisis ...

only youth

Bundesjugendcamp in Brilon ............5

ewu live

A/Q-Turnier in Dösingen ....................8

A/Q- + C-Turnier Steckelsdorf ............8

Premiere in Negernbötel ...................9

A/Q- + C-Turnier Bissendorf ............10

Wichtige Adressen ..........................11

PeeTy und die Revolution ................12

medaillen

GMG Blueeyed Sally ...................... 14

pferdetherapie

Gegen jedes Zipperlein

ist ein Kraut gewachsen ..................16

ewu info

Americana 2008 ..............................18

DQHA Youth Team Cup ....................19

Pferd Stuttgart ................................20

Pferdemedaille ..................... Seite 14

Die zehnjährige Paintstute „Blueeyed Sally“

hat in der letzten Saison die Punktezahl für die

EWU-Leistungsmedaille in Gold ...

WESTERNREITER – September 2008

pferderecht

Wer ist Pferdehalter? ......................22

turniere

Turnier-Ausschreibungen .................23

ewu regio

Aus den Landesverbänden ..............25

termine

Kurs-Service ....................................58

EWU-Trainerseminare .....................61

EWU-Ausbildungstermine ...............62

EWU-Turniertermine ........................63

anzeigen

Private Kleinanzeigen ......................64

Visitenkarten Anzeigen ...................65

service

Abo-Coupon und

Kleinanzeigen Coupon ....................66

Regionale Meldungen .......... Seite 25

Wichtige Neuigkeiten und Meldungen, Berichte,

Angebote und Aktivitäten der EWU-Landesverbände

fi nden Sie in den regionalen Meldungen.


only youth 5

4. „Only Youth“ vom 1. bis 3. August 2008 in Brilon-Scharfenberg

bundesjugendcamp „only youth“

Am 31. Juli war es endlich soweit. Nach langer Planung und

Organisation konnte das Jugendcamp „Only Youth“ in Brilon-

Scharfenberg beginnen. Am Donnerstag war die Anreise geplant

und so trudelten ab mittags 60 Jugendliche aus fast dem

gesamten Bundesgebiet mitsamt ihrer Pferde auf der Anlage

von Hiltrud Rath und Hans-Joachim Brandenburg, dem Hof

Möhneburg, ein. Bis auf eine Reifenpanne und ein paar Staus

erfolgte die Anreise reibungslos.

Foto: LV Westfalen

die trainer beim „only youth 2008“ (v.l.n.r): Steffen Breug,

Henning Daude, Oliver Wehnes, Björn Kurzrock,

Philipp M. Haug, Hiltrud Rath, Anna Limmer, Heike Trautwein,

Nicole Engelhardt und Melanie Kennke

An der Meldestelle erhielten die Jugendlichen

ihre Pullis mit Bestickung „Only

Youth“ ausgehändigt. Mit Spannung

erwartet wurde wie immer die Farbe der Kapuzenpullis

– aus gut unterrichteter Quelle

wurde bekannt, dass sogar Wetten über die

diesjährige Farbgebung liefen. Die diesjährige

Modefarbe Braun war jedoch nicht unter den

Tipps.

Das Bundesjugendcamp stieß einmal

mehr auf große Begeisterung.


6

only youth

fotos zu erhalten:

Die Fotos zur Veranstaltung „Only Youth“ von „Snake Viking“

können bei der EWU-Bundesgeschäftsstelle als Foto-CD mit rund

600 Bildern zu einem Preis von 10 Euro inkl. Versand bestellt

werden. (Wichtig: Diese sind nur zur privaten Nutzung genehmigt.)

B-BRA

H/SH

Hessen

folgende jugendliche nahmen teil:

Jenny Pietzker

Michelle Milkowsky

Janina Müller

Elena Bloch

Anne Biebler

Laura Stieber

Wencke Rohwedder

Maike Schütt

Mia Maria Jeske

Lina Jeske

Marisa-Sophia Bartusch

Carolin Djeri

Julia Djeri

Nele Sauer

Caroline Scheppe

Christin Phillipps

HB-NDS

MVP

RLP

S-Anhalt

Gradus Berg

Svenja Geschwandtner

Isabel Von Auenmüller

Laura Bieber

Rebecca Becher

Franziska Zaschke

Lisa Wilke

Katharina Götz

Katrin Vetter

Lena Vetter

Hannah-Lene Stoischek

Maja Schorchardt

Josephin Lachmann

Rheinland

WESTERNREITER – September 2008

hier zwei stimmen von teilnehmenden

jugendlichen:

■ Aus Berlin-Brandenburg von Janina, Anne, Michelle,

Mara, Elena und Jenny:

„Locker fl uffi ge Trainersprüche, Sonne und Pferdegewieher umrandeten

unser lehrreiches Bundesjugendcamp vom 31.7-3.8.08 in Brilon.

Wie beim letzten Jugendcamp waren wieder die Disziplinen Reining,

Horsemanship, Western Riding und Pleasure vertreten. Aus fast allen

Bundesländern durften die Trainer nicht nur Geübte, sondern auch

Neulinge in den verschiedenen Disziplinen begrüßen und coachen.

Gemeinsam haben wir Samstagabend über die spontanen Fotos von

Snake Viking gelacht und gestaunt. Für Verpfl egung war ausreichend

gesorgt, wobei die Waffeln herausragten. Die Jüngeren freuen sich auf

ein nächstes Bundesjugendcamp und die Älteren trauern diesem schon

jetzt hinterher.

Saar

Sachsen

Lea Muhl

Vivienne Casparie

Sina Kaletta

Valerie Bons

Annika Börder

Nadine Tuchlinski

Lisa Kaletka

Michelle Caspari

Vanessa Zarcone

Lisa Both

Ann-Kathrin Haupert

Sina Elsigk

Lisa-Marie George

Christina Lehmann

Mandy Faust

Maria Theresia Till

NDS/Han

Thür

Westfalen

Marleen Meyer zu

Halingdorf

Miriam Müller

Laura Spielmann

Anna Webersinn

Sharlyn Heynmöller

Annelie Distler

Franka Ulbrich

Sabine Wennrich

Lisa Weigelt

Sahra Schulte

Niklas Barre

Anna Lena Barre

Nina Kleinemenke

Frederik Eckmann

Anke Hartwig


■ Aus Hessen von Nele, Caro und Jule:

„Wir sind alle am Donnerstag angekommen.

Nach erfolgreichem Ansehen der Anlage, Auspacken

der Sachen und Versorgen der Pferde

haben wir uns nach dem Essen gemütlich zusammengesetzt

und in Caro`s 14. Geburtstag

reingefeiert. Am nächsten Tag erwartete uns

anspruchsvoller Unterricht mit viel Vorwärtsreiten

in der Western Riding, einem Stangengewirr

im Trail und Sitz & Gymnastikübungen in der

Horsemanship. Am Samstag war der Unterricht

wieder sehr effektiv und noch anstrengender,

da es ziemlich warm war und wir langsam

Muskelkater bekamen. An diesem Abend ging

es richtig rund, zuerst mit der Dia-Show von

Starfotograf Helge von Snake Viking, der uns

das ganze Wochenende lang fotografi ert hat.

Anschließend haben wird den Kampf der Generationen

mit Tabu ausgetragen. Im Großen und

Ganzen waren die Tage anstrengend, lehrreich,

witzig und natürlich abwechselungsreich. Vielen

Dank an die Trainer und Co-Trainer, die sehr geduldig

mit uns waren und uns wertvolle Tipps

für das Training und Leben mitgegeben haben.“

Ein Dankeschön sei auf diesem Weg gesagt

an die Eltern und Betreuer der Jugendlichen,

die die lange Fahrt (sei es von Rügen, Leipzig,

Hamburg, Berlin, um nur einige zu nennen ...)

auf sich genommen haben, um den Kindern die

Teilnahme zu ermöglichen – und Dank auch den

zahlreichen Betreuern aus den Landesverbänden

für ihr außerordentliches Engagement.

Und last but not least ein kräftiges Danke an

unsere Kameraden, den Pferden, ohne die das

Training doch etwas einseitig geworden wäre!

Auch sie haben gut mitgearbeitet und sollen

daher hier erwähnt werden.

Text: Renate Leimbach

Fotos: Snake Viking – Helge Schmidt

WESTERNREITER – September 2008

only youth 7

Highest Quality in fine Western-Saddles

für anspruchsvolles Westernreiten !

Viele verschiedene Passformen, auch für

Pferde mit Problemrücken.

Auf Wunsch Satteldruckmessung mit elektronischem Messpad.

Große Auswahl, faire Preise. Kompetente Beratung.

Inzahlungnahme oder Kommissionierung Ihres

Gebrauchten möglich.

0,0 % Finanzierung auf Anfrage. Auch ohne Anzahlung

bei bequemen Raten.

Sattelanproben bundesweit.

Neben Diamond C und Billy Cook führen wir auch

Wanderreitsättel der Firma Sommer.

Besuchen Sie uns auch im Internet unter:

www.saddle-tramp.de

Reitsport Schott Tel. 05642/8671

webmaster@saddle-tramp.de


8

ewu live

A/Q-Turnier in Dösingen

Das A/Q-Turnier in Dösingen in der Alten Mühle stand dieses Jahr ganz

im Zeichen der verlegten Deutschen Meisterschaft. Überall konnte man

diskutierende Reiter beobachten, die noch überlegten ob sie den weiten

Weg nach Issum auf sich nehmen sollen oder nicht. Die Q-Klassen waren

trotzdem gut besucht und die letzten Punkte wurden gesammelt.

Der neu eingeführte Mindestscore machte einigen

doch zu schaffen und führte wohl auch

dazu, dass mancher die Qualifi kation nicht erreichen

konnte.

Sehr gut besucht waren wieder alle Jungpferdeprüfungen

– in allen drei Prüfungen 20

oder mehr Starter. Stefan Ostiadal ritt sich in

Reining, Trail und der Basis mit Chex on Top

auf den ersten Platz. Den zweiten Platz in der

Reining erritt sich Franziska Lipp auf Elli Eldorado,

im Trail kam Tom Christ mit CS Elites Just

Fun den zweiten Rang und in der Basis Stefanie

Zech auf Kings V Power Maxx.

Wegen des wechselhaften Wetters wurden die

Prüfungen mal in der Halle und mal auf dem

Platz abgehalten und im Großen und Ganzen

klappte es auch ganz gut den großen Regenschauern

davonzulaufen.

Am Samstag Nachmittag erwischte es dann die

Reiter der LK 3 A während des Trails:

Der plötzlich einsetzende Regen durchweichte

die Starter in Sekundenschnelle bis auf die Haut

und das eine oder andere Pferd verweigerte ob

Einige Jugendliche konnten an diesem Turnier

nicht teilzunehmen da sie beim EWU-Bundesjugendcamp

in Brilon weilten. Dies trug mit dazu

bei, dass es in den Leistungsklassen LK 1 B und

LK 2 B leider keine Starts gab. Im Rahmen des

EWU-Turniers wurden zusätzlich Walk-Trot Prüfungen,

ein NRHA-Turnier der Regionalgruppe

Ost, der Horse & Dog Trail und der Freestyle

Reining Cup ausgetragen.

Familie Deichsel hatte mit ihrem 35 köpfi gen

Helferteam hervorragende Voraussetzungen geschaffen,

so dass bei herrlichem Sonnenschein

und sehr warmen Temperaturen das Turnier am

dieser „Riesendusche“ dann auch die Mitarbeit.

Michaela Gebhard auf Corinna konnte sich

hier trotz erschwerter Bedingungen eine blaue

Schleife sichern. In der LK 1 A gewann Sigrune

Brem den Titel des All Around Champions nach

einigen souveränen Siegen und Platzierungen.

Sie gewann den Q-Trail mit einem Score von 74,

ebenso die Q-Horsemanship und kam sowohl

in der Q-Superhorse, als auch in der Q-Pleasure

auf Platz 2.

A/Q- und C-Turnier in Steckelsdorf

vom 01.–03. August 2008

Am Freitagmorgen trafen die ersten Teilnehmer in Steckelsdorf (Brandenburg) auf der Big-DD-Ranch der Familie

Deichsel ein. Insgesamt 141 Pferd-/Reiterkombinationen aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt,

Hamburg/Schleswig Holstein, Mecklemburg/Vorpommern, Niedersachsen/Hannover und Baden-Württemberg

gingen hierbei an den Start und absolvierten 449 Starts.

Freitagmittag pünktlich um 15:00 Uhr in der

Reithalle und parallel auf dem Außenreitplatz

beginnen konnte.

Als Richter waren Sonja Merkle und Rolf Hildebrandt

verpfl ichtet, die in gewohnt sicherer

Manier die einzelnen Reitklassen richteten und

von den Ringstewards Simone Salzer und Christiane

Hildebrandt unterstützt wurden. Rolf Hildebrandt

unterstützte die LK 3, LK 4 und LK 5

Klassen mit guten Richtertipps als Einweisung

vor den Prüfungen und schritt mit den Teilnehmern

auch gemeinschaftlich die Trailparcours

ab, um noch auftretende Fragen zu beantworten.

Sonja Merkle richtete nicht nur die LK 1 und

WESTERNREITER – September 2008

Für die Veranstalter Susanne und Claus Schmidt

gab es in diesem Jahr außerdem noch Grund

zum Feiern:

Das 10te Westernreitturnier wurde dieses Jahr

in der Alten Mühle veranstaltet und so wurde

am Sonntag Nachmittag Ringstewardess Gitti

Pieck – die an diesem Tag auch noch Geburtstag

hatte – mit einem Blumenstrauß für 10 Jahre

treue Mitarbeit und Unterstützung geehrt.

Die All-Around-Champions:

LK 1 A Sigrune Brem

LK 2 A Monika Obermüller

LK 3 A Dagmar Schnauder

LK 1 B Marc Tuscher

LK 2 B Lisa Rothach

LK 3 B Maximilian Jurczyk und

Nicole Hübner

Fotos: www.wh-pictures.de

LK 2 Klassen, sondern auch die NRHA Germany

Klassen der Regionalgruppe Ost. Auch hier eine

einheitliche positive Meinung der Teilnehmer.

Am Samstagmorgen sollte sich herausstellen,

dass der vom Turnierleiter, Jürgen Rokosch,

aufgestellte Zeitplan für alle drei Turniertage

Bestand hatte. Jeder Teilnehmer konnte sich auf

die Anfangszeit seiner Prüfung verlassen und

sein Pferd entsprechend auf den Punkt vorbereiten.

Zudem war es am Samstag vom Wetter

her nicht mehr ganz so warm. Der Wettergott

meinte es gut und schob ein paar Wolken vor

die Sonne.


Der nach der Mittagspause ausgetragene Horse

& Dog Trail konnte einmal mehr von Viola Nowak

(der Initiatorin des Horse & Dog Trails), die

ihr Pferd Tamina und ihren Hund Murphy sicher

durch den Trailparcours dirigierte, gewonnen

werden.

Am Abend wurde es dann voll in der Big DD-

Reithalle. Auf dem Außenreitplatz waren die

Prüfungen beendet, so dass alle Zuschauer die

Möglichkeit hatten den Freestyle Reining Cup

zu verfolgen. Die Starter verkleideten sich und

schmückten ebenfalls ihre Pferde sehr einfallsreich.

Die gerittenen Reinings mit toller Musikuntermalung

verzauberten das begeisterte,

anfeuerungsbereite und klatschende Publikum.

Gewinnen konnte diesmal Lina Marie Heimann

auf ihrem Pferd Classic Shot Gun und verwies

damit Jürgen Malo mit Gracie und Michael Rimpau

(dem Initiator der Freestyle Reining) mit TL

Classic Tour auf die weiteren Plätze.

Tradition hat auf der Big DD Ranch die Working

Cowhorse. Diese Prüfung wurde auch schon zur

Landesmeisterschaft 2008 auf der Ranch ausgetragen.

Es gingen 8 Pferd-/Reiterkombinationen

an den Start. Nachdem der Dry Work Teil noch

sehr ruhig in der Reithalle ausgetragen wurde

und es anschließend für die Fence Work zum 30

x 90 m großen Außenreitplatz mit sehr guten

Bodenverhältnissen ging, wurde es mit den Rindern

etwas hektisch. Die Rinder schossen jeweils

einzeln aus ihrem Gatter in die Reitarena und

galoppierten teilweise respektlos an den Pferden

vorbei. Einige Reiter bekamen mehrere Rinder

zugesprochen, bis dann eine relativ ordentliche

Fence Work möglich war. Dies trug zum lustigen

Abend der Zuschauer bei, der nach dem Sieg in

der Working Cowhorse durch Nils Molitor mit

Cielo Lewis in der abendlichen Party im Festzelt

mit einem tollen DJ in den frühen Morgenstunden

am Sonntag endete.

Der Wettergott meinte es am Sonntag weiterhin

gut mit den Reitern. Richter und Ringstewards

hatten gute Laune und die Helfer wussten, dass

ihnen auf dem Turnier nichts Negatives mehr

passieren konnte. Der Zeitplan behielt weiterhin

seine Beständigkeit und die Reiter freuten sich

über Pokale und Schleifen sowie über viele Geld-

und Sachpreise. Positiv wurde der professionelle

Fotograf Harry Hauschild angenommen. Seine

Frau Beate saß im Fotomobil am PC und führte

den Turnierteilnehmern nach den Prüfungen sofort

ihre tollen Bilder vor. Jeder Reiter konnte von

sich und seinem Pferd diese gelungenen Bilder

bestellen und fi ndet die Abzüge in den nächsten

Tagen im hauseigenen Briefkasten.

Jeden Reiter und Sieger aufzuzählen, würde

den Rahmen etwas sprengen. Erwähnen

möchten wir jedoch die folgenden:

Siegerin Jungpferde Reining:

Anja Kunz auf Heza Freckled CD

Siegerin Jungpferde Basis:

Kathleen Meißner auf Hint Deanna Pride

Siegerin Jungpferde Trail:

Kathleen Meißner auf Hint Deanna Pride

All-Around-Champion LK 1 A:

Sandra Schindler auf Sally Hit

All-Around-Champion LK 2 A:

Madlen Hübner auf Double H Girl

All-Around-Champion LK 3 A:

Victoria Viemann auf A Real Chic

All-Around-Champion LK 3 B:

Lisa Leutner auf Fay Sabun 3

Beste Pferd-/Reiterkombination LK 4 A:

Ralf Müller auf BD Top Bar

Beste Pferd-/Reiterkombination LK 4 B:

Sandra Rudolph auf Gibsy

Matthias Borrack

Premiere in Negernbötel

Auf der wunderschönen Reitanlage von Familie Harm fand vom 20.-22. Juni

unser A/Q-Turnier vom LV HH/SH statt. Waren wir durch die schönen Turniere

in Zeven schon verwöhnt, konnte dieses Turnier doch noch alles toppen.

Wir – die Turnierleitung Andrea Duckstein-Otten und Britta Peters – haben

uns sehr über die positive Resonanz der Teilnehmer gefreut.

Die 30 x 70 m große Halle als Showarena, eine 2.

Halle, 20 x 40 m zum Abreiten und zwei großzügige

Außenplätze stellten optimale Bedingungen

dar. Ein zentraler Paddockplatz, feste Duschen

und WCs und vielfältiges Catering, vom Obststand

bis zur Fischbude rundeten das Angebot

für die Teilnehmer und Zuschauer ab.

Der LV stellte seit langem wieder ein eigenes

Turnierteam auf die Beine. Alle Helfer waren sehr

motiviert und boten besten Service. Rosi Engelke

sorgte als Küchenfee für allerbeste Verpfl egung

der Helfer. Die Gemeinschaft im Team war ab-

WESTERNREITER – September 2008

solut harmonisch, diese gute Laune wurde auch

gleich an die Teilnehmer weiter geleitet.

Trotz aller Möglichkeiten hatten leider nur rund

150 Reiter/Pferdekombinationen genannt, so

dass die Starterfelder von Richterin Madeleine

Häberlin und ihrer Ringstewardess Regina

Jentsch gut zu bewältigen waren.

Bei diesem Turnier wurde aber endlich mal

wieder deutlich, dass die EWU ein rasseoffener

Verband ist, so konnten sich zwischen den

Westernpferderassen auch Hafl inger, Araber und

Ponys durchsetzen.


10

ewu live

Wie die folgenden All-Around-Champions zeigen:

LK 3 A Magdalena Engelke mit

Abay (Hafl inger)

LK 3 B Lina Jeske mit

Svannah Wind (Deutsches Reitpony)

LK 2 A Sandra Maack mit

Rafi q Ibn Orashan (Araber)

LK 2 B Vivian Petitjean m. Classic Easter (QH)

LK 1 A Amrei Groth mit Joes Tiger Sam (QH)

LK 1 B Julia Schlick mit Lads Bee Cody (QH)

Als Sponsor dieses Events konnten wir die Firma

Tvest Hamburg Financial Planning GmbH

gewinnen. Tvest Hamburg war auch mit einem

Infostand vor Ort, dort gab es sogar noch eine

Tombola mit schönen Preisen. Alle anwesenden

Kinder wurden mit Schleichpferden beschenkt.

In den Q-Klassen wurden dann die Fahrkarten

für die German Open erritten, hatten die

meisten Teilnehmer nach diesem Turnier ihre

Qualifi kation erreicht. Hierbei zeigten die

Schwestern Nina und Taina Doert auch wieder

kontinuierliche Leistung mit ihren Jungpferden

Ima Choclate Chip und Undeniably Deluxe. Bei

den Jugendlichen zeigte die FN Reining Deutsche

Vizemeisterin von 2005, Julia Schlick mit

Lads Bee Cody, dass ein Reining Pferd durchaus

vielseitig ist. Somit sicherte sie sich nicht

nur in der Paradedisziplin Reining den Sieg,

sondern auch in Showmanship, Horsemanship

Wie jedes Jahr haben wir für die Teilnehmer

einen großzügigen Paddockplatz eingerichtet,

damit alle Reiter ihre Pferde gut unterbringen

konnten. Die Richterin Christina Bröhl sowie

die Ringstewardess Leonie Bröhl haben sehr

nett und vor allem fair gerichtet und bekommen

dafür eine 1+. Der Parcoursdienst sowie

das Doorteam hatten alles gut im Griff. Dementsprechend

haben wir uns über den Beurteilungsbogen

von Christina sehr gefreut, der fast

nicht mehr zu toppen ist.

Der Paddockplatz

Ringstewardess Regina Jentsch, Richterin Madeleine Häberlin, Sponsor Tvest, und das Helferteam:

Frauke Offermann, Frau Rettig, Rosi Engelke (kniend), Turnierleitung Andrea Duckstein-Otten, Stefan

Janssen, Maike Sprung, Sabine Schnaack, Jörg Bröer, Sally Baumgarth, Frank Lemaire, Nancy

Callsen, Turnierleitung Britta Peters (kniend), Rolf Taube (verdeckt), Irid Joswig, Horst Wurzel, Hans-

Jürgen Petitjean. Die Reiterinnen: Angela Struve mit Call Me Special Sand, Sandra Kaden mit Crotons

Jetastar und Martina Sell mit Codys Fancy April.

und Pleasure vordere Plätze und damit den All-

Around-Champion Titel.

Wie schon erwähnt, dominierten auch die

Nicht-Westernpferderassen. Hierbei sind besonders

die vielen Hafl inger zu erwähnen, die sich

mittlerweile zu einer Interessengemeinschaft

zusammen geschlossen haben. Souverän ging

z.B. die Lübeckerin Julia Nölting mit ihrer Stute

Heidi an den Start und verwies z.B. in der Q LK 1

A Pleasure alle anderen Starter auf die Plätze.

A/Q- + C-Turnier in Bissendorf mit vielen

tollen Teilnehmern und bestem Wetter

In der Zeit vom 04. bis 06. Juli 2008 konnten Pferd und Reiter mal wieder ihr Können auf der Eisbeck-Ranch in

Bissendorf unter Beweis stellen. Hierbei ging es für die LK 1 und 2 um eine weitere Möglichkeit, sich für die

Deutschen Meisterschaften in Issum zu qualifi zieren.

Ohne unser gut organisiertes Helferteam wäre

ein Turnier in dieser Größe nicht durchführbar.

An dieser Stelle vielen lieben Dank für Eure Hilfe.

Ihr wart/seit einfach große Klasse. Auch die

Mädels in der Cafeteria haben ganze Arbeit geleistet.

Nach einem spannenden ersten Turniertag und

weiteren Prüfungen am Samstag gab es im Anschluss

eine After-Show-Party mit DJ Markus.

Dieser heizte allen kräftig ein und die Stimmung

bei unseren Cowboys und Cowgirls war spitze.

Weiterhin möchten wir uns bei all unseren

Sponsoren bedanken, die wir namentlich

gern aufführen möchten:

Hauptsponsor Elektro Nordhoff, Hunteburg,

EWU-Landesverband Niedersachsen/Hannover,

Privatbrauerei Strate in Detmold, Tierarzt Dr. Michael

Mäule (Bissendorf), Gemeinde Bissendorf,

Elke Huchzermeier (Löhne), Reinhard Ibener

(Melle), Western Imports, Durango Boots and

WESTERNREITER – September 2008

Der einzige Kritikpunkt an der Anlage ist, dass

der Boden in der Showarena leider kein Reiningboden

ist, wobei die Außenplätze durchaus

geeignet sind zum Sliden. Das heißt: bei einem

Wiedersehen mit hoffentlich mehr Startern in

2009 ist auch dafür gesorgt.

Die Vorbereitungen für das

A/Q-Turnier 2009 laufen schon ...

Britta Peters und

Andrea Duckstein-Otten

Die Showarena

Jeans, Saddle-Shop Trading, Musik Produktiv

Ibbenbüren, Quid Agis Georgsmarienhütte, DHL

Greven, Camina Feuerungssysteme Bissendorf

sowie unser eigenes Team der Eisbeck-Ranch.

Das ganze Team der Eisbeck-Ranch bedankt

sich herzlich bei allen Teilnehmern, TT`s,

TM, Besuchern und Freunden und freut sich

darauf, „Euch“ im nächsten Jahr wieder zu

sehen.

Christiane Karlsfeld


Wichtige

Adressen

■ EWU-Bundesgeschäftsstelle

Freiherr-von-Langen-Straße 8a

48231 Warendorf

Tel.: 0 25 81 / 92 84 6 - 0

Fax: 0 25 81 / 92 84 6 - 25

E-Mail: info@ewu-bund.de

Öffnungszeiten:

Montag-Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Homepage: www.westernreiter.com

■ Präsident:

Heinz Montag

Lindenweg 5 66399 Mandelbachtal

Tel.: 0 68 93 / 61 81 Fax: 0 68 93 / 7 09 24

E-Mail: montag-mandelbachtal@t-online.de

■ l. Vizepräsidentin:

Renate Leimbach

Herzbergstraße 16 34576 Homberg (Efze)

Telefon p.: 0 56 81 / 71 07 28

Telefon d.: 0 56 22 / 99 33 24

Mobil: 0178 / 348 87 01

E-Mail: RenateLeimbach@gmx.de

■ 2. Vizepräsident:

Thomas Ungruhe

Freiherr-von-Langen-Straße 13 48231 Warendorf

Tel.: 0 25 81 / 63 62 527 Fax: 0 25 81 / 6 21 44

E-Mail: tungruhe@fn-dokr.de

■ 3. Vizepräsident:

Mike Stöhr

Hauptstraße 8 34549 Edertal

Tel.: 0 56 23 / 25 22

E-Mail: MikeStoehr1@aol.com

■ PR-Manager:

Jörg Brückner

Adolph-Kolping-Straße 18a 51399 Burscheid

Tel.: 0 21 74 / 71 57 87 Fax: 0 21 74 / 71 57 88

Privat E-Mail: joebrueck@aol.com

■ Richterausschuss Vorsitzende:

Susanne Haug

Neubrunnenweg 7 72818 Trochtelfi ngen

Tel.: 0 71 24 / 24 61 Mobil: 0171 / 719 56 92

E-Mail: susanne_haug@t-online.de

■ Anzeigenbüro / Anzeigenleitung:

hxp Communications Christine Hartmann

Daimlerstraße 6 74909 Meckesheim

Tel.: 0 62 26 / 7 85 73 - 0

Fax: 0 62 26 / 7 85 73 - 281

E-Mail: welcome@hxpcom.de

WESTERNREITER – September 2008

Bahnhofstraße 16

63762 Großostheim

Telefon: 06026-3226

Telefax: 06026-2836

info@stegmann-saddlery.de

www.stegmann-saddlery.de


Design ©: ARTVERTISEMENT.de

12

pleasuretussi

PeeTy und die Revolution

und ihre Welt

Ach, wäre das schön noch einmal jung zu sein.

Sorry, ich befi nde mich momentan in so etwas wie einer Midlife-Ride-Crisis.

Das steht mir auch zu, so kurz vor meinem

vierzigsten Geburtstag:

Mein Pferd Bärchen ignoriert immer noch das Stangen-L, die

Anstrengung längere Zeit zu galoppieren wird bei mir auch

nicht weniger, und wenn ich mich für das Turnier aufbrezle,

benötige ich mittlerweile Packlisten dazu, weil meine grauen

Zellen so langsam ins Nirvana abdriften.

Die Pattern auf den Shows verschwimmen vor meinem geistigen

Auge und deshalb vergeige ich so manche Horsemanship-Prüfung.

Denn man soll ab und an HINTER den Judges

zurück TRABEN und nicht VOR ihnen zurück GEHEN. Wer

lesen kann ist klar im Vorteil. Zusätzlich scheint der nette Drogeriemarkt

um die Ecke auch immer häufi ger meine EC-Karte

zu sehen, denn Frau will ja schön sein, um in das Turniergeschehen

einzugreifen. Die Verkäuferinnen tragen immer ein breites

Grinsen im wohldekorierten Gesicht, wenn ich den Laden betrete,

um sie reicher und mich ärmer zu machen. Denn alleine

um den grauen Ansatz der Haare zu bekämpfen, gebe ich mehr

aus als Andere im gesamten Jahr für Hufblack oder Showsheen.

Eigentlich dämlich, weil ich trage ja einen Hut in der Prüfung.

Die Antifaltenaugencrème ist in meiner Groomingbag fester

Equipmentbestandteil, und Prüfungen, die morgens um sieben

starten, werden von meinen dunklen Augenrändern und

geschwollenen Tränensäcken untermalt. Da kaschiert auch die

malerisch aufgehende rote Morgensonne nichts mehr.

All diese Probleme haben unsere Jugendlichen nicht.

Ich bewundere sie, wenn sie so frisch wie der Frühling in Texas

lachend und entspannt auf ihren buckelnden Pferden sitzen,

ja das sogar niedlich fi nden. Sie passen locker in die neueste

hottest Reitjeans Größe 1 (die ohne Stretchanteil versteht sich),

und selbst diese sitzt bei ihnen bequem.

Außerdem sehen sie in rosa Shirts einfach gigantisch aus, was

sich bei uns Desperate Housewifes und Housemen eher seltsam

anmutet. Wir ähneln in diesen Outfi ts eher Crémeschnittchen

vom Dorfbäcker von nebenan. Sie besprühen sich mit Glitter

auf der Show, pimpen sich mit rosa Hüten auf und fühlen

sich pudelwohl, wenn sie das Wunder vollbringen, während des

Reitens (einhändig versteht sich) noch quer durch die Welt

zu simsen. Natürlich mit Handys, an denen diese niedlichen

Handykettchen baumeln, die so schön in der Sonne glitzern.

WESTERNREITER – September 2008

Ich breche dabei jedesmal zusammen, auch ohne Handykettchen,

weil ich ja beide Hände am Pferd brauche, um nicht völlig

die Nonchalance bzw. den Kontakt zu Bärchen und damit die

Kontrolle zu verlieren. Sei es drum. Ich gönne es Ihnen von

ganzem Herzen, auch die Strasssteine auf den Sporenriemen,

die gemeinsam mit denen auf den Zahnspangen um die Wette

schillern.

Ich mag das und schaue ihnen gerne zu, denn Ihnen: gehört die

Welt. Sie sind glamourös und haben Starappeal. Die jungen

Cowboys sehen aus, als hätten sie ihr Leben im Sattel verbracht

und wären in einer Wildhundhöhle in der Prärie geboren worden.

Kein noch so wildes Pferd kann wild genug sein, denn sie

sind Helden, allesamt.

Bei mir bricht jetzt nicht der Neid aus, wenn sich das auch so

anhört. Ich bin gerne knapp vierzig, denn ich fi nde so langsam

zu mir und werde immer gelassener. Das ist eine Qualität,

die sich dann mit dem ein oder anderen netten Showshirt gut

kombinieren lässt und sich bei der Arbeit mit Pferden extrem

gut macht. Denn mit fortschreitendem Alter kommt die Ruhe

und Gelassenheit, und davon profi tiert mein Nichtquarter und

Trainer.

Allerdings gibt es eine Sache, um die beneide ich sie doch: das

sind die extra für sie ins Leben gerufenen Youth-Camps. Diese

Orte sind nur für die aufgehenden Sterne unter den Cowboys

und -girls geboren worden, damit sie in der Zukunft zu wahren

Stars am Firmament heranwachsen und beweisen, dass unser

Land große Talente hat. Sie lernen dort fantastische Dinge unter

den wachsamen Augen der besten Trainer Deutschlands. Sie

motivieren sich gegenseitig, wachsen an ihren Aufgaben und

zeigen der Welt, wo der Frosch die Locken hat.

Wirklich, ich gönne es ihnen von ganzem Herzen, aber irgend

etwas in mir schreit ganz laut:

„AAARRRRRGGHHHHH!!!!!! ICH AUCH! Ich will auch in

ein Camp! Komme was da wolle.“

Als gut informierte Turniereinsteigerin weiß ich um viele tolle

Förderprogramme, die von guten Menschen auf die Beine gestellt

wurden, allerdings auf mich allesamt leider nicht zutreffen:

Für einige bin ich zu alt. Mein Trainer ist kein Mitglied im

Deutschen Sportbund. Ich besitze weder Quarter, Paint noch

Äppi, und um das Ganze zu komplettieren bin ich augenblicklich

nur LK4.

Ich habe deshalb den Plan einen Antrag zu stellen, dass auch

die Ü30er unter den Reitern, also diejenigen unter uns, die ihre

©


Liebe für das Westernreiten leider erst später entdeckt haben als

Andere, ebenfalls förderungswürdig sind und auch solche Camps

brauchen. Motivation ist alles!

Die Liebe meines Lebens 1 rollt ja schon immer mit den blauen

Augen, wenn ich ihm von Kursgebühren und Einzelstunden

erzähle. Die Boxenmiete, Pferdeanhängermietkosten oder Benzinpreise

für diese Kurse erwähne ich oft einfach nicht, damit

er nicht auf der Stelle hyperventiliert. Er sieht immer, wie wir

eines Tages aufgrund meines geliebten Hobbies abgewrackt und

bettelnd auf der Straße sitzen und Bärchen immer noch in seinem

gut durchlüfteten Stall sein Heu mümmelt, und ich komme

immer mehr zu der Erkenntnis, dass er Recht hat.

Den o.a. Antrag stelle ich dann für all die Reiter, die noch nicht

in den oberen Leistungsklassen reiten, sondern dafür schwitzen

und bluten, die Stufen nach oben zu erklimmen. Auch hier gibt es

viele Mädels und Jungs, die allesamt Potential haben. Fred, meine

innere Stimme, schaute mir dabei über die Schulter und meinte:

„Ist nicht Dein Ernst!“

„Doch ist es! Freiheit für die LK5er, 4er und 3er über 30! Ich

werde mir T-Shirts dafür drucken lassen und Informationsstände

aufbauen, Merchandisingprodukte wie Vitaminpräparate und

Rosskastanienextrakte in Hufeisenform inklusive.“

„Vergiss nicht die Handykettchen.“, frotzelte er.

Dann rollte er mit den Augen und schüttete sich eine Tasse heißen

Kaff ee ein um sich in meinen Hirnwindungen zur Ruhe zu

begeben. „Versteh einer die Mädels.“, murmelte er noch leicht

unverständlich, bevor er sich seinen Cowboyhut zur Siesta in die

Stirn zog und gelangweilt entschlummerte.

Fazit:

Youth-Camps sind eine fantastische Sache. Jeder Jugendliche,

der hier mitreiten darf, genießt ein ganz besonderes Privileg. Ich

wünsche allen Teilnehmern und Trainern eine gute Hand bei der

Auswahl und beim Training selber. Mein Herz schlägt aber auch

für die „grauen Panther“ unter uns, die mit Leidenschaft und Zuversicht

die breite Masse ausmachen und die genauso Vertreter

der Liebe zum Partner Pferd sind. Wenn alle zusammen, Jung

und Nichtmehrganzsojung, diesen Sport in die Welt hinaustragen,

wird er seine Spuren hinterlassen. Also packen wir es an.

Alles wird gut!

Eure PeeTy

WESTERNREITER – September 2008

©

pleasuretussi 13

Ü30

Go - Go - Go !!!


14

pferdemedaillen

EWU-Pferdemedaillen: GMG Blueeyed Sally

Eine Paintstute in

„Goldgräberstimmung“

Die zehnjährige Paintstute „Blueeyed Sally“ hat in der vergangenen Saison die

Punktezahl für die EWU-Leistungsmedaille in Gold in den Disziplinen Western Riding

und Pleasure erreicht. In den Disziplinen Trail, Horsemanship und Superhorse

durfte sich die Stute bereits mit Silber schmücken.

Die erfolgreiche Paint-Stute GMG Blueeyed

Sally im Besitz von Astrid Franke, die das Pferd

als Absetzer für Maja gekauft hatte. Maja war

damals erst zehn Jahre alt, besuchte ihre Sally

aber fast jeden Tag auf der Weide. Bis zu ihrem

dritten Lebensjahr verblieb die Stute ganzjährig

auf der Weide. Mit drei Jahren hat Maja die

Stute angeritten, doch Sally bekam nach acht

Wochen ein Überbein, worauf sie drei Monate

pausieren musste. Im darauffolgenden Winter

konnte Maja mit Sally weitertrainieren und im

Jahr darauf wurde Sally erstmals auf Turnieren

vorgestellt.

Doch Maja sollte mit ihrer Sally wieder Pech

haben, denn die Stute holte sich nach vier Wochen

Einsatz einen Infekt, der so schlimm war,

dass die Paintstute in die Klinik musste. Zwei

Wochen musste Sally in der Tierklinik verbringen

und erhielt Lungenspülungen. Sally erholte

sich aber erstaunlich gut, so dass Maja mit ihr

– ohne große Turniererfahrung – auf die Deutsche

Meisterschaft nach Vechta fahren konnte.

Maja errang mit ihrer Sally dabei einen beachtlichen

siebten Platz in der Jugend Pleasure sowie

im Trail. „In der Horsemanship lief sie leider

auf dem Zirkel in die falsche Richtung, weil ich

es mit 14 Jahren toll fand, das Pferd gleich einhändig

vorzustellen“, erzählt Maja von ihren

Turniererfahrungen.

Doch die guten Ritte auf der Deutschen Meisterschaft

änderte die Einstellung so mancher

WESTERNREITER – September 2008

Reiterskollegen, die das Pferd damals nur „BO“

– sprich „Braunohr“ – genannt hatten, weil sie

das Pferd hässlich fanden. Jetzt aber war der

Spitzname ad acta gelegt, und die Paintstute

wurde als Sally hoch geachtet.

Maja wusste nicht immer, wie sie ihrer Sally etwas

beibringen sollte, erzählt sie, dennoch gab

sich die Stute immer die größte Mühe. Da es vor

Ort auch keinen Trainer gab, musste Maja sich

vieles selbst beibringen, doch ihre Mutter unterstützte

Maja und fuhr sie zu verschiedenen Trainern

wie Thorsten Gärtner, Hildruth Rath, Henning

Daude oder Christel Jagfeld. Das Training

und die Eigeninitiative trugen dazu bei, dass

Maja und Sally sich von Jahr zu Jahr steigerten.

„Für mich hat Sally immer alles gegeben“, beschreibt

Maja ihr Pferd, „wobei sie bei anderen

Reitern – wenn mal ganz selten jemand anderer

drauf saß – nur Mist gemacht hat.“

Maja und Sally entwickelten sich zu einem eingespielten

Team, das letztendlich große Turniererfolge

feiern konnte: Im Jahr 2003 wurde das

Paar Deutscher Meister in der Western Riding

bei den Jugendlichen, 2004 klappte der Meistertitel

in der Pleasure; Im Jahr darauf durfte

sich Maja über Silber in der Western Riding und

in der Showmanship freuen, 2006 gab es ebenfalls

Silber in der Showmanship, Horsemanship

und Superhorse. Maja wurde mit Sally dreimal

Allround Champion

auf der German Open

in den Jahren 2004

bis 2006. Weiter ist

sie fünffacher EWU-

Champion sowie

sechsfache Europameisterin

in APHA-

Disziplinen. Zudem

wurde sie bereits elf

Mal Hessenmeister

der EWU und kann

über 45 lila Allround-

Champions-Schleifen

zählen.

Sally kann sogar einen EM-Titel in Hunter Hack

verbuchen. Maja erzählt, dass die Stute für sie

sogar springt, obwohl ihr das nicht so liegt.

Dafür beschäftigt sich die Stute für ihr Leben

gern mit dem Spiel „Reise zum Mittelpunkt

der Erde“, denn wenn sie alleine bleiben muss,

gräbt sie stets Löcher in die Erde. Ein über ein

Meter tiefes Loch war bislang ihr Rekord im

Löcher graben. Gold hat Sally dabei zwar nicht

gefunden, aber genügend Goldmedaillen auf

Turnieren geholt.

Maja hat wegen ihres Medizinstudiums nun

mehr nicht allzu viel Zeit, mit ihrer Stute zu

trainieren, dennoch möchte sie auch dieses Jahr

„ein bisschen Spaß auf der DM haben“. Sally

fühlt sich dementsprechend auch etwas unterfordert,

denn Geländeritte mit Majas Mutter

und die Wiese leer fressen füllen ein solch talentiertes

Pferd nicht aus. Deshalb hofft Maja,

dass man sie trotz Studium auf dem einen oder

anderen Turnier mal sehen wird.

Renate Ettl


Europas führende Messe für

Western- und Freizeitreiter

World Open Championship

Western Riding

Top Abend-Shows

Karten: www.kvv.afag.de

Alle Infos unter:

www.americana.de

3. - 7. Sept. 2008, Messe Augsburg

Veranstalter: AFAG Messen und Ausstellungen GmbH • Augsburg • Tel +49 (0) 821 - 5 89 82 - 301 • Fax - 309 • americana@afag.de

Sportliche Leitung: A. Geier + J. Bochmann • Tel +49 (0) 4209 - 44 88 • Fax +49 (0) 4209 - 93 17 97 • americana@onlinehome.de


16

pferdetherapie ewu info

Serie: Therapien für Pferde (Teil 10)

Gegen jedes Zipperlein

ist ein Kraut gewachsen

Die Kräutermedizin ist eine der ältesten Heilmethoden überhaupt. Gerade beim

Pferd als Pfl anzenfresser ist diese Therapieform recht erfolgreich und praktisch

anzuwenden. Zudem bietet die Phytotherapie viele Varianten von Zubereitungen

und Verabreichungsmöglichkeiten, dass sich die Pfl anzenheilkunde gerade im

Pferdebereich als eine sehr erfolgreiche Zusatztherapie etabliert hat.

Es ist bekannt, dass schon in prähistorischer Zeit

Pfl anzen als Heilmittel verwendet wurden. In

den Ruinen von Nippur in Mesopotamien fand

man Tontafeln der Sumerer, auf denen die Anwendung

von Heilpfl anzen geritzt waren. Diese

ersten schriftlichen Zeugnisse der Pfl anzenheilkunde

stammen aus dem dritten Jahrtausend

vor Christus. Bis in die heutige Zeit hat sich

die Phytotherapie weiterentwickelt. Neben der

Verabreichung von Kräutern in Reinform oder

als Tee werden heutzutage auch sogenannte

Phytopharmaka hergestellt. Diese Arzneimittel

haben eine große therapeutische Wirkungsbreite

und sind oft nebenwirkungsärmer als synthetisch

hergestellte Arzneimittel.

Alle Arzneimittel, die wir aus der Medizin kennen,

haben ihren Ursprung in der Pfl anzenmedizin.

So ist das bekannte Mittel Aspirin

ursprünglich aus der Weidenrinde entstanden.

Weidenrinde – so auch das Aspirin – hilft vor

allem gegen Kopf- und Gliederschmerzen.

Kräuter – ein Teil der

ganzheitlichen Behandlung

Bei der Phytotherapie handelt es sich um die

Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten

und Befi ndlichkeitsstörungen durch Pfl anzen,

Pfl anzenteile und deren Zubereitungen. Dabei

kommen nicht nur ungiftige, sondern als giftig

geltende Pfl anzen zur Anwendung. Schon Paracelsus

jedoch erkannte, dass die entsprechende

Menge einer Substanz erst zu einem Gift

wird: „Die Dosis macht das Gift“ ist ein vielzitierter,

treffender Ausspruch.

Hauptsächlich in den fernöstlichen traditionellen

Medizinformen wird die Phytotherapie als

Brennnessel

Teil einer ganzheitlichen Krankheitsbehandlung

angesehen. Die Kräutermedizin ist stark ursachen-

und konstitutionsbezogen, das bedeutet,

dass sie individuell auf den jeweiligen Patienten

ausgerichtet sein muss. Der Behandler muss

demnach viel Erfahrung mitbringen, um die

richtigen Pfl anzen und deren Zubereitungen zu

wählen.

Mit dem Aufkommen der Antibiotikatherapie

verlor die Kräutermedizin in Europa an Bedeutung.

Doch durch die enormen Nebenwirkungen

von chemisch hergestellten Arzneimitteln

erleben die naturheilkundlichen Therapien eine

Wiederbelebung – sowohl in der Human- als

auch in der Tiermedizin.

Rotölherstellung aus Johanniskraut

Damit stehen heute zur Therapie neben den

synthetischen Arzneimitteln drei Hauptpräparateformen

aus Pfl anzen zur Verfügung: 1. die

Rohdroge, 2. daraus hergestellte Mono- bzw.

Poly-Extraktpräparate und 3. isolierte Reinstoffe.

Alle drei Präparateformen fasst man mit dem

Begriff Phytotherapeutika oder Phytopharmaka

zusammen.

Die Phytotherapie gehört zu den Naturheilverfahren,

ist aber keine „Alternative Medizin“,

sondern ein Teil der heutigen naturwissenschaftlich

orientierten Medizin. Zu den Hauptindikationen

gehören Befi ndlichkeitsstörungen, für

die alleinige Therapie leichte bis mittelschwere

Erkrankungen und ganz besonders die weitgehend

chemotherapieresistenten chronischen

Erkrankungen wie Allergien, Arthrose und Ekzeme.

Angewendet wird die Phytotherapie aber

WESTERNREITER – September – Mai 2007 2008

Johanniskraut

auch bei degenerativen Krankheitsbildern und

geriatrische Erkrankungen, zur Prophylaxe von

Infektions-, degenerativen und Stoffwechselerkrankungen

sowie zur Nachbehandlung und in

der Rekonvaleszenz. Die Wirkungen von Phytopharmaka

sind auch experimentell und klinisch

gut belegt.

Ganze Pfl anze besser als

einzelne Wirkstoffteile

Die Heilpfl anzen werden hinsichtlich ihrer Wirkstoffe

klassifi ziert. So enthalten die Pfl anzen

Bitterstoffe, Gerbstoffe, Schleimstoffe, Saponine

oder Scharfstoffe. Auch ätherische Öle haben

als Inhaltsstoff ein großes Wirkungsspektrum.

Viele weitere Wirkstoffe wie Alkaloide, Glykoside,

Harze, Enzyme, Vitamine, Eiweiß und so

weiter sind wichtige Bestandteile, die in ihrem

exakt funktionierenden Zusammenspiel für die

medizinische Wirkung einer Pfl anze ausschlaggebend

sind. Die gesamte Pfl anze (Droge) wirkt

immer besser als nur Teile davon.

Pfl anzen mit überwiegendem Bitterstoffanteil

wirken refl ektorisch über den Zungengrund auf

die Organe des Verdauungstraktes – den Magen,

den Darm, die Leber und Bauchspeicheldrüse

– regulierend und regen die Bildung und

Ausschüttung der verdauungsfördernden Säfte

an. Für die Aufschlüsselung der Nahrungsinformationen

sind die in den Bitterstoffpfl anzen

enthaltenen Enzyme unerlässlich. Deshalb wirken

Bitterstoffe appetitanregend, verdauungsfördernd

und -regulierend.

In einem Futter für Pfl anzenfresser wie das Pferd

sollten deshalb viele bitterstoffhaltige Pfl anzen

vertreten sein. Gezielt werden sie eingesetzt bei

Appetitmangel, bei fütterungsbedingten Verdauungsstörungen,

die oft mit Blähungen oder

Verstopfung verbunden sind, aber auch bei

Leber- oder Bauchspeicheldrüsen-Insuffi zienzen.

Bitterstoffpfl anzen kann man Pferden am besten

über Kräutermischungen oder Extrakte verabreichen.

Sie sollten vor der Kraftfuttergabe

gefüttert werden. Besonders viele Bitterstoffe

enthalten beispielsweise Wermut, Spitzwegerich,

Löwenzahn, Hufl attich, Salbei, Schafgarbe,

Tausendgüldenkraut, Enzian und Kalmus.


Gerb- und Schleimstoffe für den Magen

Pfl anzen mit hohem Gerbstoffanteil hingegen ziehen die Hautstruktur

zusammen, darum eignen sich diese für offene Wunden und Schürfverletzungen.

Gerbstoffe können mit Eiweißkörpern der verletzten oder irritierten

Haut komplexe chemische Verbindungen eingehen. Diese überziehen

die Haut mit einer schützenden, undurchdringlichen Schicht, dass weitere

schädliche Reize verhindert werden können.

Viele Pferde leiden unter Magenschleimhautentzündung und -geschwüren.

Hier kann man gut mit Karotten und Löwenzahn sowie anderen

Pfl anzen, die viele Gerbstoffe enthalten (z.B. viele Holzarten und Früchte),

vorbeugen und reizlindernd einwirken (sollte man aber immer mit

Schleimstoffen kombinieren – s.u.). Gerbstoffe werden äußerlich bei

schlecht heilenden Wunden, bei Verbrennungen, Geschwüren, Schrunden,

eitrig nekrotisierenden Prozessen und nässenden Ekzemen eingesetzt.

Beim Pferd verwendet man Phytotherapeutika mit hohem Gerbstoffanteil

außerdem auch bei Mauke und Huffäule.

Viele Pfl anzen beinhalten Schleimstoffe, die einen reizlindernden und teilweise

kühlenden Effekt auf der Haut bilden. Somit lässt sich durch Salben,

die schleimstoffhaltige Pfl anzen enthalten, irritierte Haut beruhigen. Deshalb

eignen sich Präparate mit Pfl anzen, die einen hohen Schleimstoffanteil

haben, auch sehr gut für Ekzempferde und bei anderen chronischen

Hautirritationen.

Innerlich angewandt helfen Schleimstoffe bei Entzündungen und Sekretionsstörungen

im Verdauungstrakt, bei Verstopfungen und bei Erkrankungen

der oberen Atemwege (aufgrund auswurffördernde und entzündungslindernde

Wirkung). Pfl anzen mit hohem Schleimstoffanteil sind beispielsweise:

Eibisch, Malve, Isländisch Moos und Leinsamen. Vor allem der

Leinsamen wird wegen seiner heilsamen Wirkung gerne dem Pferdefutter

zugesetzt.

Den Lymphfl uss in Gang halten

Zinnkraut, Brennnessel, Goldrute, Hauhechel oder Bruchkraut sind Pfl anzen

und Kräuter mit hohem Anteil von Saponinen. Bei Saponinen handelt

es sich um glykosidische Pfl anzeninhaltsstoffe, die im chemischen Sinne

zwar keine Seifen sind, sich aber wie solche verhalten, wenn sie mit Wasser

in Berührung kommen. Saponine haben im Organismus eine entgiftende

und ausleitende Wirkung, weil sie die Drüsentätigkeit und den Lymphfl

uss anregen. Somit kann der Körper mehr Giftstoffe ausscheiden und

der Organismus ist besser in der Lage, den Selbstheilungsmechanismus in

Gang zu halten.

Saponinhaltige Kräuter und Pfl anzen werden bei Atemwegserkrankungen

(auswurffördernde Mittel) und als Entgiftungsmittel (harntreibend, Anregung

der Lymphe) eingesetzt.

Löwenzahn

Schafgarbe

WESTERNREITER – September 2008

pferdetherapie 17

Die Wirkung der Scharfstoffe beruht auf die Reaktion von bestimmten

Sinneszellen in der Haut und Schleimhaut, wodurch es zu einer Temperaturerhöhung

kommt. Chronische Prozesse können damit reaktiviert und

somit in den akuten Zustand zurückgeführt werden, was letztendlich eine

Heilung ermöglicht.

Scharfstoffe kommen in folgenden Pfl anzen vor: Ingwer, Knoblauch, Kalmus,

Senf, Canthariden. Sie wirken aufl ösend, verteilend und fördern den

Abtransport von Schlacke- und Giftstoffen, die chronische Krankheiten

nach sich ziehen, durch die Aktivierung des Stoffwechselgeschehens im

Gewebe. Angezeigt ist der Einsatz von Scharfstoffen bei Abszessen und

Phlegmonen, chronischen Entzündungen und Schmerzen in Muskeln,

Sehnen und Bändern sowie Nervenentzündungen und –schädigungen.

Vorsicht mit ätherischen Ölen

Eine große Anzahl von Pfl anzen beinhalten Ätherische Öle, die ihre Eigenschaften

am besten in Verbindung mit erwärmten Wasser entfalten,

obwohl sie nicht wasserlöslich sind. Als fettlösliche Substanz lassen sich

ätherische Öle gut auf die Haut auftragen. Sie werden aber auch innerlich

von den Schleimhäuten schnell absorbiert und entfalten auf diesem Weg

ihren Effekt.

Ätherische Öle riechen sehr stark, weshalb sie hauptsächlich in der Aromatherapie

eingesetzt werden. Mit Eukalyptusöl kann man Ammonikagerüche

im Stall binden. Oft werden ätherische Öle aber in der Inhalationstherapie

angewendet. Trotzdem sollte man mit ätherischen Ölen beim

Pferd vorsichtig sein: Sie wirken sehr scharf auf die Schleimhäute und

können darum auch Schaden anrichten. Wenn Pferde inhalieren, – insbesondere

mit Ultraschallinhalatoren, deren Tröpfchen bis in die Bronchien

und Alveolen eingeatmet werden – sollte man von ätherischen Ölen Abstand

nehmen.

Man kann ätherische Öle aber gut als Abwehrmittel gegen Ektoparasiten

verwenden: Hierfür kommen Eukalyptus, Rosmarin, Nelken und Citronell

zum Einsatz.

Die Phytotherapie ist ein weites Gebiet, zumal es nicht nur viele verschiedene

Pfl anzen gibt, die verwendet werden können, sondern auch deren

Einsatzmöglichkeiten als Tinktur, Salbe, Tee, Sirup, Mazerat, Aufguss, Decoctum,

Kataplasma, Extrakte oder Rohdroge schier unendlich zu sein

scheinen. Eine unterstützende Therapie zu anderen Behandlungsmethoden

ist immer sinnvoll und sollten deshalb auch zu schulmedizinischen

Maßnahmen wenn möglich mit einbezogen werden.

Renate Ettl


18

ewu info

Americana vom 3.-7. September 2008 in Augsburg:

AMERICANA 08 präsentiert

drei Premieren

Die AMERICANA ist Europas Top-Event für alle Fans des Freizeit- und Westernreitens.

Dieses Jahr bietet die größte AMERICANA aller Zeiten neben Europas führender Verkaufsmesse

für Freizeit- und Westernreiter neue attraktive Themen.

Alle Country-Fans unter den Besuchern können

sich jetzt auch auf das „Country Music & Dance

Festival“ vom 5. bis 7. September mit namhaften

Bands aus dem In- und Ausland sowie mitreissenden

Tanz-Darbietungen freuen. Neben

täglich zwei Live-Musik-Auftritten bietet das

Festival Dance Workshops, eine Wunsch-Diskothek

und Linedance-Vorführungen, die vom

Bundesverband für Country & Western Tanz

(BfCW) organisiert werden.

Am Sonntag, den 7. September, können sich

AMERICANA-Besucher erst einmal bei einem

echten Western-Brunch für den Besuch stärken.

Für 15 Euro pro Person heißt das Motto „All you

can eat – and hear“ (10-14 Uhr).

Das „Country Music & Dance Festival“ fi ndet in

Halle 7 statt, Besucher der AMERICANA sollten

sich dieses neue Angebot auf keinen Fall entgehen

lassen.

Das Programm:

■ Freitag, 5. September

ab 15 Uhr Country & Western Dance Workshops

& Vorführungen

ab 18 Uhr Live Music mit Rock`n Rodeo, eine

der besten deutschen Country Bands mit grosser

musikalischer Bandbreite vom Bluegrass bis

zum Country Rock

ab 21.30 Uhr Live Music mit Amarillo – Gewinner

des Country Music Förderpreises 2006 und

als Live-Band absolute top

■ Samstag, 6. September

ab 10.30 Uhr Country & Western Dance Workshops

& Vorführungen sowie Open Dancefl oor

ab 18 Uhr Live Music mit Westend aus Erfurt,

die seit über 20 Jahren mit ihrem mitreissenden

Live-Programm begeistern

Reiten-Fahren-Western

Das außergewöhnliche

auf über 30.000 m

Loesdau Pferdesporthäuser, Katalog, Internet-Shop

Tel. 0180 – 56 37 328 • www.loesdau.de

2 !

Pferdefreunde-Einkaufserlebnis

ab 21.30 Uhr Live Music mit Cody Jinks (USA)

der Star der vergangenen Country Music Messe

in Berlin & der Daniel T. Coates Band (USA/H/D)

■ Sonntag, 7. September

ab 10 Uhr „All You Can eat & Hear“ – American

Brunch Buffet mit Live Music Untermalung

von Cody Jinks (USA) and Friends sowie dem

Duo Diesel

Premiere für AMERICANA-Pokerturnier

Pokern ist populär wie nie zuvor – jetzt wird

auch auf der AMERICANA gepokert. Messebesucher

haben vom 3.-6. September die Möglichkeit,

sich für das Finale am Sonntag zu qualifi

zieren. Dreimal täglich (13, 15 und 17 Uhr)

wird an acht Tischen in der beliebtesten Pokervariante

„Texas Holdem no limit“gespielt. Der

Sieger eines Tisches zieht ins Finale am Sonntag

ein. Dort werden dann Preise im Gesamtwert

von ca. EUR 6.000,-- ausgespielt. Als Hauptpreis

winkt eine Flugreise nach Las Vegas inkl. Hotel

und Teilnahme an zwei Turnieren der legendären

„World Series of Poker“, der inoffi ziellen

Poker-Weltmeisterschaft für zwei Personen.

Das Rahmenprogramm bildet ein professioneller

Poker-Verkaufs- und Schulungsbereich für

Anfänger und Profi s – bereits für 15 Euro gibt

es z.B. einen zweistündiger Poker-Schnellkurs

durch die Profi s vom Veranstalter Pokerevents.

Anmelden kann man sich zum Turnier über das

Internet www.americana.de. Vorraussetzung

ist neben dem Mindestalter 18 Jahre eine Eintrittskarte

zur AMERICANA und das Startgeld in

Höhe von 10,- Euro.

WESTERNREITER – September 2008

Neu: Pullman City Kinderland – der

Superspass für Kinder

Indianertänze, Goldwaschen, Lassowerfen und

vieles mehr. Im neuen Pulman City Kinderland

sind die Nachwuchs-Cowboys und -Indianer

bestens aufgehoben.

Hier können sie wie die echten Goldwäscher

(Katzen)Gold entdecken – dafür gibt‘s dann

auch eine richtige Urkunde! – oder sie fertigen

ihren eigenen Federschmuck. Sie können sich

auch als Indianer schminken lassen oder ihre

Geschicklichkeit im Umgang mit dem Lasso unter

Beweis stellen.

Karten und Preise

Karten für die Abendshows und Tageseintrittskarten

können über das Internet unter

www.americana.de oder telefonisch beim

AMERICANA-Kartenservice 08 21 / 5 89 82 301

bestellt werden.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 15 Euro,

für Schüler ab 15 Jahren, Studenten, Rentner

und Schwerbehinderte 12 Euro, für Kinder von

6 bis 14 Jahren 8 Euro. Die Familienkarte kostet

35 Euro und gilt für zwei Erwachsene und bis zu

drei Kinder bis 16 Jahren.

Abendshow 2006: Freestyle Reining

Karten für die Abendshows am 5., 6. und 7. September

sind in drei Kategorien zu 21, 36 und

53 EURO erhältlich. Eine Dauerkarte für die

ganze AMERICANA inklusive aller drei Abendshows

kostet 175 Euro.


Hallenübersicht

Halle 1: World Open Championship

Western Riding

Hallen 2, 3, 4: Verkaufsmesse

DQHA Youth Team Cup vom 13.-14. September 2008

Dies ist das jährliche Treffen der

DQHA Jugendkader

Der Youth Team Cup 2008 wird am 13.+14. September

im niedersächsischen Verden ausgetragen.

An dem Wettkampf nehmen die Kader der

Regionalgruppen, bestehend aus 4 Mitgliedern

plus evtl. 1 Ersatzreiter teil. Jede Regionalgruppe

darf bis zu zwei Teams stellen.

Die Zugehörigkeit zur Regionalgruppe (siehe

Mitgliedsausweis) entscheidet über die Teamzugehörigkeit.

Einmalige Entscheidungen zwischen

zwei Regionalgruppen sind bei Wohnort

im Grenzgebiet auf Antrag unter Zustimmung

des DQHA-Vorstandes möglich.

Die Veranstaltung ist ausdrücklich rasseoffen,

d.h. jede Pferderasse ist für den Youth Team Cup

zugelassen.

Es werden die Disziplinen Showmanship At

Halter, Western Horsemanship, Western

Pleasure, Trail, Reining, Hunter Under Saddle

und Hunt Seat Equitation angeboten.

Jeder Teilnehmer kann max. in 3 Disziplinen

starten.

Es gilt das DQHA-Regelbuch. Junior-Pferde (bis

5-jährig) können zweihändig mit Snaffl e Bit

(Wassertrense) oder Bosal vorgestellt werden.

Durchführungsbestimmungen

Halle 7: Internationales Country- &

Dance Festival (5.-7. Sept.)

Tagungscenter: Pokerturnier: 3.-6. Sept.

Qualifi kation, 7. Sept. Finale

Öffnungszeiten

Die Messe hat täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

Während dieser Zeit können auch die Wettbewerbe

in der Halle 1 besucht werden.

Die drei AMERICANA Abendshows am Donnerstag,

Freitag und Samstag beginnen um 20 Uhr

und dauern ca. drei bis vier Stunden.

Das Country Music & Dance Festival startet am

Freitag, 5. September. Die Zeiten: Freitag 15-

24 Uhr, Samstag 11-24 Uhr, Sonntag 10-18 Uhr

Weitere Informationen unter:

www.americana.de

Senior-Pferde (ab 6-jährig) müssen einhändig

im Bit (Kandare) vorgestellt werden. Es sind

Hut (oder Helm), langärmliges Hemd, Jeans und

Stiefel vorgeschrieben. Turnieroutfi t wie Gürtel,

Chaps u.ä. ist erwünscht.

Teampunkte werden vergeben wie beim Youth

World Cup of American Quarter Horses. Der 10.

platzierte einer Klasse erhält 1 Punkt für sein

Team. Die vor ihm platzierten erhalten jeweils

einen Punkt mehr, der Erste also 10 Punkte.

Ab Platz 11 gibt es keinen Punkt. Bei weniger

als 10 Startern werden entsprechend weniger

Punkte vergeben.

Es gibt keine Einzelwertung. Die Punkte zählen

ausschließlich für das jeweiligen Team. Das

Team mit der höchsten Punktzahl gewinnt und

erhält den Siegerpokal.

Der Cup wird durchgeführt gemäß DQHA-Regelbuch mit folgenden Zusätzen und

Änderungen:

Jede DQHA Regionalgruppe kann max. zwei Teams à 4 Reiter plus 1 Ersatz-Reiter stellen.

Die Jugendlichen für die Teams werden von den jeweiligen Regionalgruppen ausgewählt.

Die Sichtungstermine und Auswahlkriterien sind durch jede Reg. Gruppe selbst festzulegen.

In jedem Team dürfen max. zwei Jugendliche des DQHA A-Kaders nominiert werden.

Die Regionalgruppenteams werden durch einen Trainer betreut, der von den Regionalgruppen

bestimmt wird.

WESTERNREITER – September 2008


20

ewu info

Stallgeruch in Hightech-Hallen

PFERD STUTTGART bringt zum zweiten Mal

Reiterfl air in Europas modernstes Messegelände

Pferdefreunde im Reiterland Baden-Württemberg sollten sich schon heute den

Termin 6. bis 9. November 2008 vormerken. Dann nämlich öffnet bereits zum

zweiten Mal die PFERD STUTTGART ihre Tore auf der neuen Messe Stuttgart und

füllt die Hallen 5 und 7 mit Wiehern, warmem Stallgeruch und dem Duft nach Heu.

Auch in diesem Jahr sorgt die am Wochenende stattfi ndende und mit derselben

Eintrittskarte zugängliche Heimtiermesse ANIMAL für eine erhöhte Attraktivität

für Aussteller und Besucher.

Durch die Kombination der beiden Messen werden erneut mehr als

50.000 Besucher erwartet, die das Angebot der rund 180 Aussteller der

PFERD STUTTGART und etwa 150 Aussteller der ANIMAL in Augenschein

nehmen werden. Dazu wird es in diesem Jahr noch mehr Gelegenheit als

bei der Vorjahresveranstaltung geben, denn das so genannte Late Night

Shopping, das heißt, die Einkaufsmöglichkeit bis 22 Uhr, wird dank des

großen Erfolgs beim letzten Mal auf zwei Abende ausgedehnt. Das bedeutet,

dass die Messetore am Donnerstag und Freitag jeweils von 15

bis 22 Uhr geöffnet sind, so dass auch Berufstätige nach Feierabend noch

ausreichend Gelegenheit haben, in Ruhe Stallatmosphäre zu schnuppern

und sich mit Ausrüstung für ihr Hobby einzudecken. Hinzu kommt wie bereits

im Vorjahr eine Late-Night-Show, die jeweils von 20 bis 21.30 Uhr

WESTERNREITER – September 2008

im großen Reitring in

der Halle 7 stattfi ndet.

Der Besuch der

Show ist im Messeeintrittspreis

enthalten;

wer jedoch einen Sitzplatz

auf der mit 800

Plätzen gegenüber

dem Vorjahr deutlich

vergrößerten Tribüne

haben möchte, sollte

sich eine Reservierung

für eine Gebühr von 6

Euro sichern.

Nähere Informationen dazu gibt es im Internet unter:

www.messe-stuttgart.de/pferd

An den beiden langen Abenden gibt es ebenso wie tagsüber verschiedene

Rasseschaubilder von Friesen, Edelbluthafl ingern, Shire Horses,

Trakehnern, Arabern und vielen anderen Rassen zu bewundern. Bei der

Präsentation der Edelbluthafl inger können übrigens auch Fußballfans ein

bekanntes Gesicht entdecken: Horst Hrubesch, ehemaliger Europameister

und Bundesliga-Torschützenkönig, ist mittlerweile 1. Vorsitzender

der Interessengemeinschaft Edelbluthafl inger und wird an ein bis zwei

Tagen persönlich vor Ort sein. Die bekannte Westernreiterin Sita Stepper

präsentiert auf ihrem World Champion Hengst Smokey Dry ein Freestyle

Reining.

Auch tagsüber sorgt an allen Messetagen in den beiden Reitringen in den

Hallen 5 und 7ein buntes Rahmenprogramm für Spannung, Information

und Unterhaltung. Mit von der Partie ist beispielsweise Urs Heer von

HETS; außerdem bietet der Härtsfeldhof die Möglichkeit des Ponyreitens

für Kinder.

Das Thema Westernreiten wird von der Regionalgruppe EWU und anderen

Fachverbänden präsentiert. Und wer sich einmal wie ein echter Cowboy

fühlen möchte, sollte unbedingt versuchen, wie lange er sich auf dem

elektronischen Bullen halten kann.

Zwei Highlights im Westernbereich werden eine Hengstpräsentation für

westerngerittene Pferde, unter anderem mit „So Thirsty“ oder „El Ninjo“,

und ein „Sale“ durch namhafte Züchter sein. Hengstbesitzer und Verkäufer

können sich noch bis zum 30. September 2008 anmelden; die Teilnahmebedingungen

gibt es unter der Telefonnummer 0711/18560-667 oder

der E-Mail-Adresse harald.siegmund@messe-stuttgart.de bei der Projektleitung

der PFERD STUTTGART.

Auf der Messe kann man aber nicht nur kaufen, sondern auch gewinnen:

Verlost werden Decksprünge von Bundeschampions und Körsiegern der


Interessengemeinschaft Edelbluthafl inger; wer

kein eigenes Pferd hat, kann sich mit etwas

Glück auf eine von fünf Wochenendreisen für

zwei Personen freuen.

Neu im Programm ist das Expertenforum „pferdegerecht“,

das den Besuchern das Erlebnis

„Pferd“ hautnah vermittelt. Livevorträge von

prominenten Pferdeleuten aus dem In- und

Ausland, Filme, ein Informationsstand mit Präsentation

der Referenten und praktische Vorführungen

im Reitring sind ein Highlight für alle

Pferdeliebhaber.

Dass Pferde nicht nur ein wichtiger Freizeitpartner

des Menschen, sondern auch Therapeut sein

können, zeigt und erläutert erneut das Deutsche

Kuratorium für Therapeutisches Reiten. Eine

Schauschmiede mit Vorführungen rundet das

bunte Angebot der PFERD STUTTGART ab.

Die PFERD STUTTGART hat am 6. und 7. November

2008 von 14.00 bis 22.00 Uhr geöffnet, am

8. und 9. November parallel zur Heimtiermesse

ANIMAL von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Der Eintritt kostet 9 Euro, ermäßigt 7 Euro, die

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Gebiet

des VVS ist im Preis enthalten.

WM-Reining:

Team nominiert

Das deutsche Team für die Weltmeisterschaften

Reining, das vom 10. bis 14. September in

Manerbio/Italien die deutschen Farben vertritt,

steht fest. Im Anschluss an das WM-Trainingslager,

zu dem neun Reiter auf die Anlage von

Bundestrainer Kay Wienrich nach Schwalmtal-Amern

gereist waren, nominierte der Disziplinbeirat

Reining des Deutschen Olympiade-

Komitees für Reiterei (DOKR) Emanuel Ernst

(Windeck) mit Legends Diamond Doc, Daniel

Klein (Bünde) mit Dealin Gin, Silvia Rzepka

(Mittendorf/Österreich) mit Dr. Zip Nic und Oliver

Stein (Rhede) mit Smart Little Lenic sowie

als Reserve Nina Lill (Börsborn) mit Lena´s Cielo

Jewel für das Championat. Die WM wird erstmals

als selbständige WM ausgetragen. Die bisherigen

zwei Weltmeisterschaften fanden 2002

und 2006 im Rahmen der Weltreiterspiele zusammen

mit den sechs anderen Disziplinen des

Weltreiterverbandes FEI statt. Damit gibt es wie

in den anderen FEI-Disziplinen alle zwei Jahre

Weltmeisterschaften im Wechsel mit den zweijährlichen

Europameisterschaften.

Bo (fn-press)

13. - 14. Sept. 2008

Verden

Niedersachsenhalle

Buchtipp

ewu info 21

Wenn Pferde sprechen könnten...

von Isabelle von Neumann-Cosel

Die Sprache der Pferde

lässt sich nicht von ihrem

Verhalten trennen; wer

die Pferdesprache besser

verstehen will, muss

lernen, das Pferdeverhalten

zu beobachten und

richtig zu deuten. Dieses

Buch erklärt die vielen

Facetten des Pferdeverhaltens

in der modernen Pferdehaltung und im

Reitsport auf der Grundlage der arttypischen,

instinktiven Reaktionen, die allen Pferden gemeinsam

sind. Es zeigt mit Witz und Wärme

typische Missverständnisse zwischen Mensch

und Pferd auf und gibt zahlreiche praktische

Hinweise dafür, die Sprache der Pferde so zu

beantworten, dass sich Zwei- und Vierbeiner

gegenseitig besser verstehen.

144 Seiten Format 190 x 250 mm, gb.

ISBN: 978-3-88542-468-0 FN-Verlag

Diesen Titel können Sie über die

EWU-Bundesgeschäftsstelle beziehen.

Telefon: 02581/928446

Am Samstag, dem 13.

September 2008, Gala-

Night inklusive Showprogramm

sowie drei

Reitprüfungen, anschließend

Party.

Weitere Info: DQHA-Nord Jugendbeauftragter

Ulf Binnewies 0173-8798255 oder

www.dqha-nord.de oder www.dqha.de

Eintrittspreise:

Dauerkarte Erwachsener 4,- EURO

Dauerkarte Schüler/Studenten 2,- EURO

Tageskarte Sonntag Erwachsener 2,- EURO

Tageskarte Sonntag Schüler/Studenten 1,- EURO

Kartenvorverkauf:

cmyk - Werbung, Inh. Uwe Kahle

Am Dobben 8 - 31634 Steimbke

Fax: 05026-9006702

eMail: info@cmyk-online.de


22

pferderecht

Wer ist Pferdehalter?

Der Begriff des Tierhalters ist von entscheidender Bedeutung, denn gem. § 833

BGB haftet ein Tierhalter, wenn durch ein Tier ein Mensch getötet, oder der Körper

oder die Gesundheit eines Menschen verletzt, oder eine Sache beschädigt

wird.

Dieser Begriff ist nicht unbedingt identisch mit

dem Eigentum oder Besitz an einem Pferd.

Tierhalter ist derjenige, der andere erlaubtermaßen

der nur unzulänglich beherrschbaren Tiergefahr

aussetzt (BGH, NJW RR 1998, Seite 655).

Wer „Unternehmer“ des mit der Tierhaltung

verbundenen Gefahrenbereiches ist, soll für

den daraus erwachsenen Schaden einzustehen

haben. Es kommt nicht entscheidend darauf an,

wessen unmittelbarer Einwirkung das Tier zur

Zeit des Schadensfalles unterliegt. Vielmehr ist

darauf abzustellen, wer aus eigenem Interesse

für die Kosten des Tieres aufkommt und wer das

wirtschaftliche Verlustrisiko trägt und wem die

Bestimmungsmacht über das Tier zusteht.

Dies sind die Begriffl ichkeiten, worauf die Gerichte

abstellen.

Auch das Schrifttum stellt bei der Bestimmung

der Haltereigenschaft auf die Kriterien des Eigeninteresses

an der Nutzung des Tieres ab.

WESTERNREITER – September 2008

Abgestellt wird auf die Gewährung von Obdach

und Unterhalt, der Sorge für das Tier, die Aufnahme

im eigenen Haus- oder Wirtschaftsbetrieb,

das Bestimmungsrecht, die tatsächliche

Verfügungsgewalt, wie auch die Tragung der

Versicherungskosten und die Belastung mit dem

wirtschaftlichen Verlustrisiko. Einigkeit besteht

in Rechtsprechung und Literatur darüber, dass

nicht alle vorgenannten Kriterien kumulativ

vorliegen müssen, um die Tierhaltereigenschaft

einer Person zu begründen. Vielmehr handelt es

sich bei sämtlichen Gesichtspunkten um Indizien,

die am jeweiligen Einzelfall zu überprüfen

sind. Das Oberlandesgericht Schleswig-Holstein

geht in einem Urteil vom 08.07.2004 davon aus,

dass sich eine Tierhaltereigentschaft nicht allein

daran begründen kann, wenn der Beklagte im

eigenen Namen eine Haftpfl ichtversicherung für

das streitbefangene Pferd unterhält und er seiner

Tochter die fi nanziellen Mittel für die Unterhaltung

des Pferdes zur Verfügung stellt.

Das Gericht konnte ein Bestimmungsrecht

des Beklagten über das Pferd nicht feststellen.

Das Gericht hat als Überprüfungsmaßstab

die Eigentums- und Besitzlage herangezogen.

Die Eigentumslage an dem Pferd konnte nicht

aufgeklärt werden, so dass die Unklarheit des

Sachverhaltes in diesem Punkt der für die Tierhaltereigenschaft

des Beklagten darlegungs-

und beweisbelasteten Klägerin zur Last fi el. Der

Beklagte war auch nicht unmittelbarer Besitzer

des Pferdes, da er keine tatsächliche Sachherrschaft

an diesem ausübte. Das Gericht konnte

auch kein Eigeninteresse des Beklagten an der

Nutzung des Pferdes feststellen, da er das Tier

nicht ritt und auch sonst keine wirtschaftlichen

Vorteile aus dessen Existenz zog.

Das Gericht ist davon ausgegangen, dass

für die Annahme einer Haltereigenschaft

es nicht reicht, dass der Beklagte die Prämien

für die Tierhalterhaftpfl ichtversicherung zahlt

und der Tochter fi nanzielle Mittel zur Unterhaltung

des Pferdes zur Verfügung stellt. Das

Gericht hat maßgeblich darauf abgestellt, dass

der Beklagte das Pferd gerade nicht selbst nutzt

und ihm eben nicht das Bestimmungsrecht über

das Tier zukommt, so dass ihm auch keine Vorteile

aus der Existenz des Pferdes zuwachsen.

Susanne Güldenpfennig-Hinrichs

Susanne Güldenpfennig-Hinrichs

ihres Zeichens Rechtsanwältin und Notarin,

ist als Juristin spezialisiert auf Pferderecht.

Seit 1995 bearbeitet Susanne Güldenpfennig-Hinrichs

Pferdesachen; vor allem seit der

Schuldrechtsreform ist sie fast ausschließlich

in diesem Bereich tätig und übernimmt bundesweit

und international Fälle.

Dass die Juristin Pferdehalter mit fachlicher

Kompetenz beraten kann, ist kein Zufall: Von

Kindesbeinen an bis heute ist sie aktive Reiterin

– momentan bereitet sie zwei Araber

auf internationale Distanzritte vor – und

kann damit über 30 Jahre Pferdeerfahrung

aufweisen. Seit 1990 betreibt sie eine Deckstation

mit drei Hengsten der Rasse Mangalarga

Marchador. Außerdem gehören ihr

noch drei Araber, und bis vor kurzem auch

ein Quarter Horse.

Mit diesem Hintergrund ist klar, dass Susanne

Güldenpfennig-Hinrichs im Sinne des

Tierschutzgesetzes arbeitet und kein Pferd

bei ihr als „Sache“ abgestempelt wird.

Susanne Güldenpfennig-Hinrichs auf

Stute Ainhoa Fautina auf einem Distanzritt

in Spanien

Foto: Merri Meldeaus dem Endurance net

Service:

Ab sofort können unsere Leser Fragen zu

juristischen Belangen rund um das Thema

Pferd und (Western-)Reiten an unsere Expertin

stellen. Die interessantesten Fälle

werden im Westernreiter veröffentlicht.

Sie erreichen Susanne Güldenpfennig-

Hinrichs unter: pferderecht@gmx.de


Allgemeine Turnierbedingungen

turniere

Es gilt das Regelbuch 2008. Die allgem. Turnierbedingungen

stehen unter www.westernreiter.com zum downloaden zur Verfügung

oder können bei der EWU-Bundesgeschäftstelle angefordert werden.

Landesverband: Thüringen

■ Veranstaltungsort:

Floh-Seligenthal / Gestüt Hof Boxberg

■ Veranstalter: RC Seligenthal e.V.

www.rc-seligenthal.de

■ Turnierleiter: Rene´ Panhans

■ Richter: Evi Bös

■ Ringstewart: Steffi Meschonat

■ Meldestelle: Christiane Kirchner / Nicole Schmauch

Reichenbacher Weg 6, 98593 Floh-Seligenthal

Tel.: 0 36 83 / 40 75 47, Fax: 0 36 83 / 40 73 60

Mobil: 0174 / 308 89 35

■ Nennschluss: 04. September 2008

Nennbestätigung erfolgt per Post oder per E-Mail bis zum

09.09.08. Nennungen können nur berücksichtigt werden,

wenn sie rechtzeitig und vollständig eingegangen sind

und ein Verrechnungsscheck oder ein Überweisungsbeleg

der Bank über die Kosten beiliegt.

Nachnennungen sind möglich, die Nachnenngebühr beträgt

3,- Euro je Prüfung.

■ Startgebühren:

Jugend 7,50 Euro

Erwachsene 10,00 Euro

Ausschreibung

Offi ce Charge: 5,00 Euro

Nachnennung: Zuschlag je Prüfung 3,00 Euro

Anreise am Samstag den 12.09.08 möglich.

Unterbringung der Pferde in Boxen inkl. Einstreu (Stroh)

und Heu oder Paddocks. Zaunbau bitte selbst organisieren.

Gebühr für Box oder Paddock bitte nicht mit überweisen

sondern erst am Veranstaltungstag an der Meldestelle

entrichten.

Box: 15,00 Euro

Paddock: 10,00 Euro

■ Hotelnachweis:

Pension/ Stadler im Ort, Tel.: 0 36 83 / 60 58 02

Am Floher Berg, Tel.: 0 36 83 / 60 82 61

Pension Leffl er, Tel.: 0 36 83 / 60 81 01

Helmerser Wirtshaus, Tel.: 0 36 83 / 78 86 34

Weitere Möglichkeiten unter www.fl oh-seligenthal.de

■ Besonderer Hinweis:

Pferde ohne Pass und aktuellen Impfstatus werden nicht

zum Start zugelassen.

■ Wegbeschreibung:

BAB 4 Abfahrt Gotha, weiter über Georgenthal und Tambach-Dietharz

in Richtung Schmalkalden nach Floh-Seligenthal.

Im Ortsteil Floh Richtung Schmalkalden fahren,

ab Einfahrt Reichenbach den Gestütsschildern folgen.

WESTERNREITER – September 2008

In dieser Ausgabe:

Ausschreibungen

13.09.2008 C-Turnier in Floh-Seligenthal

27./28.09.2008 C-Turnier in Albersloh

C-Turnier in Floh-Seligenthal am 13. September 2008

■ Disziplinen und vorläufi ge Zeiteinteilung:

Samstag, den 13.09.08

ab 9.00 Uhr

LK 5 B SSH

LK 5 A SSH

LK 4 B SSH

LK 4 A SSH

LK 3 B SSH

LK 3 A SSH

LK 2 B SSH

LK 2 A SSH

LK 1 B SSH

LK 1 A SSH

LK 5 B WPL

LK 5 A WPL

LK 4 B WPL

LK 4 A WPL

LK 3 B WPL

LK 3 A WPL

LK 2 B WPL

LK 2 A WPL

LK 1 B WPL

LK 1 A WPL

Pause 13.00

LK 5 B TH

LK 5 A TH

LK 4 B TH

LK 4 A TH

LK 3 B TH

LK 3 A TH

LK 2 B TH

LK 2 A TH

LK 1 B TH

LK 1 A TH

LK 5 B WHS

LK 5 A WHS

LK 4 B WHS

LK 4 A WHS

LK 3 B WHS

LK 3 A WHS

LK 2 A WHS

LK 2 B WHS

LK 1 B WHS

LK 1 A WHS

LK 4 B RN

LK 4 A RN

LK 3 B RN

LK 3 A RN

LK 2 B RN

LK 2 A RN

LK 1 B RN

LK 1 A RN

23


24

sonderteil turniere

C-Turnier in Albersloh am 27./28. September 2008

Landesverband: Westfalen

mit Trophywertung

■ Ort: AR-Trainingstable,

Rummler 32, 48324 Sendenhorst

■ Veranstalter: Astrid Rensmann,

Mobil: 0173 / 70 74 845

■ Turnierleitung: Astrid Rensmann

■ Richter: Heinrich Hinterthan

■ Ringsteward: Ursula Dress

■ Nennstelle: Christian Kernbach

Windhegge 1, 48249 Dülmen

Bankverbindung: Astrid Rensmann

Sparkasse Westmünsterland

Kto: 35787118, BLZ: 401 545 30

■ Nennschluss: 08. September 2008

(Datum des Poststempels)

■ Startgebühren:

LK 1-5 A 12,00 Euro

LK 1-5 B 10,00 Euro

Nichtmitglieder zusätzlich 1,00 Euro

Sonderprüfungen SO 1-7 8,00 Euro

Jackpot Reining SO 8 30,00 Euro

Offi ce-Charge: 5,00 Euro

Pfand Startnummern: 5,00 Euro

Nachnenngebühr: 5,00 Euro

Für bereits genannte Pferd/Reiter Kombinationen

Zahlung per Überweisung.

Barzahlungen auf dem Turnier nur gegen 10,00 Euro Bearbeitungsgebühr.

Paddock: 25,00 Euro pro Pferd/Wochenende

(5,00 Euro Pfand wird nach sauberem Verlassen erstattet,

Zaunmaterial ist selbst mitzubringen)

einsetzbar

auf der Weide,

bei Turnieren,

in der Hundezucht...

einfach - flexibel - stabil

langlebig - einfach genial!

Rufen Sie an, wir informieren Sie gerne.

Boxen: nur begrenzte Anzahl, 70,00 Euro pro

Pferd und Wochenende inklusive Stroh und Heu, telefonisch

vorab mit Astrid Rensmann absprechen.

Die Disziplinen der LK 5 sind reitweisenübergreifend ausgeschrieben.

■ Hinweise:

Anreise ab Freitag, den 26. September 2008, 17.00 Uhr

Der Equidenpass ist unaufgefordert an der Meldestelle

vorzuzeigen. Es gelten die „Allgemeinen Turnierbedingungen

2008“. Startgeld wird nur bei Vorlage eines Attestes

am Turniertag in Höhe von 50% des Startgeldes

erstattet.

Hunde sind auf der Reitanlage anzuleinen.

Nennungen können nur berücksichtigt werden, wenn sie

vollständig und rechtzeitig bei der Nennstelle eingegangen

sind.

■ Hotel / Unterbringung:

Kesslers Landhaus, Raringheide 262,

48163 Münster, Tel.: 0 25 01 / 27 810

Hotel Münnich, Heeremansweg 13,

48167 Münster, Tel.: 0 25 01 / 61 870

Das Zaunsystem für ein gutes Gefühl!

■ Vorläufi ger Turnierablauf:

Samstag, 27. September 2008, Beginn: ca. 8:00 Uhr

LK 5 B SSH Showmanship at Halter

LK 5 A SSH Showmanship at Halter

LK 4 B SSH Showmanship at Halter

LK 4 A SSH Showmanship at Halter

LK 3 B SSH Showmanship at Halter

LK 3 A SSH Showmanship at Halter

LK 5 B WPL Western Pleasure

LK 5 A WPL Western Pleasure

LK 4 B WPL Western Pleasure

LK 4 A WPL Western Pleasure

LK 3 B WPL Western Pleasure

LK 3 A WPL Western Pleasure

LK 5 B TH Trail

paddock-systems e.K.

Biggenmoos 6/1

88069 Tettnang

Tel.: 07542-9387240

Fax: 07542-9387241

email: info@paddock-systems.de

Internet: www.paddock-systems.de

WESTERNREITER – September 2008

LK 5 A TH Trail

LK 4 B TH Trail

LK 4 A TH Trail

SO 1 Walk-Trot Trail A

SO 2 Walk-Trot Trail B

SO 3 FZ Führzügelklasse

SO 4 Walk-Trot Horsemanship A

SO 5 Walk-Trot Horsemanship B

SO 8 Jackpot Reining

LK 3 B WHS Western Horsemanship

LK 3 A WHS Western Horsemanship

LK 4 B WHS Western Horsemanship

LK 4 A WHS Western Horsemanship

LK 5 B WHS Western Horsemanship

LK 5 A WHS Western Horsemanship

LK 3 B WR Western Riding

LK 3 A WR Western Riding

LK 2 B WR Western Riding

LK 2 A WR Western Riding

LK 1 B WR Western Riding

LK 1 A WR Western Riding

LK 2 B RN Reining

LK 2 A RN Reining

LK 1 B RN Reining

LK 1 A RN Reining

Sonntag, 28. September 2008, Beginn: 8:00 Uhr

LK 2 B SSH Showmanship at Halter

LK 2 A SSH Showmanship at Halter

LK 1 B SSH Showmanship at Halter

LK 1 A SSH Showmanship at Halter

LK 1 B WPL Western Pleasure

LK 1 A WPL Western Pleasure

LK 2 B WPL Western Pleasure

LK 2 A WPL Western Pleasure

SO 6 Walk-Trot Pleasure A

SO 7 Walk-Trot Pleasure B

LK 2 B WHS Western Horsemanship

LK 2 A Western Horsemanship

LK 1 B Western Horsemanship

LK 1 A Western Horsemanship

LK 3 B TH Trail

LK 3 A TH Trail

LK 2 B TH Trail

LK 2 A TH Trail

LK 1 A TH Trail

LK 1 B TH Trail

LK 4 B RN Reining

LK 4 A RN Reining

LK 3 B RN Reining

LK 3 A RN Reining

LK 2 B SUHO Super Horse

LK 2 A SUHO Super Horse

LK 1 B SUHO Super Horse

LK 1 A SUHO Super Horse

■ Ehrung All-around-Champion

Für alle Leistungsklassen wird ein All-Around-Champion

nach der jeweils letzten Disziplin der jeweiligen Klasse

geehrt!

■ Walk-Trot-Wettbewerbe

Wir hoffen genügend Starter in den Walk-Trot-Wettbewerben

zu bekommen um A für Erwachsene und B für Jugendliche

stattfi nden zu lassen. Gegebenenfalls werden

die Klassen A und B zusammengelegt. Auch im Bereich

Walk-Trot möchten wir einen All-Around-Champion ehren.

■ Jackpot-Reining

Der Jackpot beträgt 200,00 Euro zuzüglich 50% der jeweiligen

Startgelder. Geritten werden darf 2-händig im

Bit.


1. Vorsitzender:

Michael Hedrich

Talweg 8, 75334 Straubenhardt

Tel.: 0 70 82 / 9 31 66

Vorstand1@ewu-badenwuerttemberg.de

2. Vorsitzende

Geschäftsstelle u. Presse:

Christina Bröhl

Dürerstr. 9, 75446 Wiernsheim

Tel.: 0 70 44 / 53 95

Vorstand2@ewu-badenwuerttemberg.de

3. Vorsitzender u. Kasse:

N.N.

Internet:

www.ewubadenwuerttemberg.de

■ Turnierwart:

Martina Bürkle

Uhlandstraße 63

70736 Fellbach-Schmiden

Tel.: 07 11 / 9 06 57 94

Mobil: 0177 / 7 84 28 07

Turnier@ewu-badenwuerttemberg.de

■ Breitensportwart:

Helmut Brodbeck, c/o Marelli

Schwarzwaldstraße 15

76549 Hügelsheim

Tel.: 0170 / 3 80 40 00

Breitensport@ewu-badenwuerttemberg.de

■ Jugendwart:

Carmen Weber-Rueß

Erlenweg 16

75334 Straubenhardt

Tel.: 07082/920825 abends

07082/923815 tagsüber

Handy: 0171/2181811

carmen.jugend@ewu-badenwuerttemberg.de

Betty Egenter

Hofgut Reichenbach

72336 Balingen

Tel.: 07433/274133

betty.jugend@ewu-badenwuerttemberg.de

■ Landestrainer:

Stefan Ostiadal

Riedstraße 3, 88273 Fronhofen

Tel.: 0 75 05 / 7 37

Landestrainer@ewu-badenwuerttemberg.de

ewu regio g

Baden-Württemberg

Regionalgruppen nach PLZ:

■ Regionalgruppe 70/71:

Anja Richter

Rudersberger Straße 60

71573 Allmersbach-Heutensbach

Tel.: 0 71 91 / 93 07 10

info@dignity-farm.de

www.dignity-farm.de

■ Regionalgruppe 72:

Jürgen Andrusch

JA Westerntraining

Hadolfi nger Straße 52

72108 Rottenburg

Tel.: 0 74 57 / 62 89

kontakt@ja-westerntraining.de

■ Regionalgruppe 73:

Gabi Kelch

Steinhalde 6/1,

73655 Plüderhausen

Tel.: 0171 / 7 76 63 53

■ Regionalgruppe 75:

Michaela Wendler

Franz-von-Sickingen-Straße 65

75038 Flehingen

Tel.: 0 72 58 / 18 42

michaela.wendler@web.de

Eine tolle Veranstaltung – darin

waren sich die Organisatoren, Teilnehmer

und Zuschauer einig. Bereits

zum dritten Mal war der Reitverein

Schutterwald Gastgeber für

die EWU Baden-Württemberg um

auf der großzügigen Anlage in der

Rheinebene ihre Landesmeisterschaften

auszutragen. Knapp 200

Pferd-Reiterkombinationen hatten

genannt. Das hieß viel Arbeit für

das Organisationsteam um Michael

Hedrich, den ersten Vorsitzenden

der EWU BW und dem Schutterwälder

Vereinsvorstand Rainer

Bürkle. Die bereits in den vergangenen

Jahren gewachsene Zusammenarbeit

der Westernreiter mit

dem klassischen Reitverein Schutterwald

wurde erneut auf die Probe

gestellt und alles klappte hervorragend.

■ Regionalgruppe 76:

Bernd Stoll

Seefeldstraße 1, 76437 Rastatt

Tel.: 0 72 22 / 6 94 10

■ Regionalgruppe 77:

Uschka Wolf

Müllen 6, 77704 Oberkirch

Tel.: 0 78 02 / 70 33 45

Mobil: 0171 / 4 83 28 71

Magic.Wolf@t-online.de

www.uschka-wolf.de

Sita Stepper – Mocha Oak Ranch

F-67720 Weyersheim/Elsass

Tel.: 0033 / 388 - 69 29 19

Mobil: 0171 / 6 76 94 74

www.mor-ranch.de

■ Regionalgruppe 78:

Joachim Bottlang

Buchholzhof, 78476 Allensbach

Tel.: 0 75 33 / 51 20

Buchholzhof@t-online.de

■ Regionalgruppe 79:

Nicole Reichenbach

Gewerbestr. 11, 79219 Staufen

Das schöne Ambiente des Trailrasenplatzes

sowie der großen Reithalle

lockte vor allem am Wochenende

zahlreiche Besucher nach

Schutterwald. Geritten wurde zeitgleich

auf mehreren Plätzen, so

dass der eng gesteckte Zeitplan

weitgehend eingehalten wurde.

Wie schon im vergangenen Jahr

stammten die erfolgreichsten Reiter

oft sogar aus der gleichen Familie

und teilten sich auch noch das

selbe Pferd. Die QH-Stute Peppa

Bar Delmaso – vorgestellt von

Hartmut Koser – wurde Allaround-

Champion in der Leistungsklasse 3

und Tochter Angela Mariana erritt

sich nicht nur zwei BW-Meistertitel

in der Horsemanship und dem

Senior Trail, sondern wurde wie der

Vater ebenfalls Allaround-Champi-

WESTERNREITER – September 2008

Tel.: 0 76 33 / 92 55 10

Mobil: 0172 / 9 99 11 20

rrr.nicolereichenbach@t-online.de

www.richriverranch.de

Silvia Baßler

Railroadstable,

Baßlerstraße

79588 Efringen-Kirchen

Tel.: 0174 / 9 00 80 31

railroadstable@aol.com

www.railroadstable.de

■ Regionalgruppe 88:

Stefan Ostiadal

Riedstraße 3

88273 Fronhofen

Tel.: 0 75 05 / 7 37

StefanOstiadal@t-online.de

■ Regionalgruppe 89:

Cully Rumery

Heroldstatt

Tel.: 0172 / 9 41 44 25

Carmen Moll, - Trainer B -

Hagener Weg 18

89179 Beimerstetten

Tel.: 0 73 48 / 67 75

EWU-Landesmeisterschaft Schutterwald – eine Klasse für sich!

on in ihrer Leistungsklasse 1. Die

Kornwestheimerin verteidigte damit

ihren Titel im Trail souverän mit

einem Traumscore von 73,5 Punkten

– bei den recht anspruchsvollen

Trails ein super Ergebnis!

Auch Familie Stepper aus Rheinau

war in diesem Jahr wieder erfolgreich.

Sita Stepper erritt sich den

Landesmeistertitel in ihrer Lieblingsdisziplin

Superhorse, sowie in

der Western-Riding, beide mit ihrem

Hengst Doc Smokey Dry – Ehemann

Gabor war mit dem kleinen Palominohengst

Blues Starlight erfolgreich

in der Junior Reining und in

der Jungpferdereining. In der Senior-Reining

lieferten sich die beiden

Reiningspezialisten Hannes Bolz

und Uschka Wolf wieder ein Kopf

an Kopf Rennen um den Titel.

25


26

ewu regio

Den besseren Score von 71 Punkten

hatte am Ende Uschka Wolf mit

ihrer altgedienten QH-Stute Jacs

Smokey Maid, knapp gefolgt von

Hannes Bolz mit 70,5.

Es gab aber auch abenteuerliche

Szenen zu beobachten. Am Sonntagmittag

stieg das Pferd einer jugendlichen

Teilnehmerin beim Beginn

des Spins senkrecht in die Luft,

dass den Zuschauern vor Schreck

der Atem stockte. Die Reiterin behielt

jedoch die Nerven, gab die Zügel

frei und lehnte sich geistesgegenwärtig

nach vorne. Zum Glück

kamen beide unbeschadet wieder

auf dem Boden an und die Reiterin

setzte ihren Ritt fort, als wenn

nichts geschehen wäre. Bei den

Jugendlichen holte sich Madleen

Lehmann mit Teximpressive die Titel

in der Jugend-Superhorse und

im Trail, während Madlen Krech in

3 Disziplinen den Landesmeistertitel

gewann und damit auch Allaround-Champion

der Jugendlichen

wurde.

Richterin Claude Matthey aus der

Schweiz lobte die Veranstaltung

mit den Worten – „das Turnier und

die Reitanlage wären würdig für

eine Deutsche Meisterschaft“. Die

Die Landesmeister 2008

German Open der EWU, die dieses

Jahr in Issum im Rheinland stattfindet,

wird wohl einige erfolgreiche

Reiter aus dem Ländle sehen. Sita

Stepper und Angela Koser sind bereits

fest eingeplant für die Mannschaft

aus Baden-Württemberg

und zwar jeweils in ihrer erfolgreichsten

Disziplin Western-Riding

und Trail.

Eine besondere Freude war es dem

1. Vorsitzenden Michael Hedrich am

Samstagabend vor vollen Rängen

drei Reitern mit dem Reitabzeichen

auszuzeichnen. Zum einen Marc

Tuscher, einem Jugendlichen, der

das silberne Reitabzeichen verliehen

bekam sowie Carmen Weber-

Rueß, ebenfalls mit dem silbernen.

Landestrainer Stefan Ostiadal aus

Fronhofen freute sich riesig über

sein Goldenes Reitabzeichen. Nicht

nur seine sportlichen Erfolge trugen

dazu bei, sondern auch seine

ungemein sympathische Art nicht

nur mit Pferden, sondern auch mit

Menschen umzugehen. Nicht umsonst

wurde er vor 2 Jahren zum

Landestrainer der EWU-BW berufen.

Als neue Landestrainerin der

Jugendlichen fungiert im übrigen

Sita Stepper.

Disziplin Reiter Pferd

LK 1/2 B Superhorse senior Madleen Lehmann Teximpressive

LK 1/2 B Trail Madleen Lehmann Teximpressive

LK 1/2 B Pleasure Madlen Krech Baby Sue Raffles

LK 1/2 B Horsemanship Madlen Krech Baby Sue Raffles

LK 1/2 B Showmanship Madlen Krech Baby Sue Raffles

LK 1/2 B Reining Meike Distler Slide Me Maxi

LK 1/2 B Western Riding Julia Hehr Smooth N Kohinoor

LK 1/2 A Superhorse senior Sita Stepper Doc Smokey Dry

LK 1/2 A Western Riding Sita Stepper Doc Smokey Dry

LK 1/2 A Pleasure Junior Bettina Neubauer Bay Like Chocolate

LK 1/2 A Pleasure Senior Janine Liszy To Good to Believe

LK 1/2 A Trail Junior Bianca Assmuß Feel My Impulse

LK 1/2 A Trail Senior Angela Mariana Koser Peppa Bar Delmaso

LK 1/2 A Horsemanship Angela Mariana Koser Peppa Bar Delmaso

LK 1/2 A Reining Junior Gabor Stepper Blues Starlight

LK 1/2 A Reining Senior Uschka Wolf Jacs Smokey Maid

Jungpferde Reining Gabor Stepper Blues Starlight

Jungpferde Trail Bettina Neubauer Bay Like Chocolate

Jungpferde Basis Stefan Ostiadal Chexs On Top

Madlen Krech mit Baby Sue Raffles

Landesmeisterin Jugend in

Horsemanship, Pleasure und

Showmanship

Angie Koser m. Peppa Bar Delmaso

Landesmeisterin Horsemanship

und Senior Trail

Sita Stepper mit Doc Smokey Dry

Landesmeisterin in Superhorse und

Western Riding

WESTERNREITER – September 2008

Landesmeisterschaft Schutterwald

Bad Cowgirls & Co. vs. Slidemaster und Pro Reiners

EWU Jugendcamp in Balingen

Ein Bericht von den Teilnehmern!

Dank leckerem Essen, viel Spaß und

lehrreichem Training mit den Trainern

Sita Stepper, Barbara Metzger

und Hannes Bolz, war das diesjährige

Jugendcamp vom 18. – 20.07 in

Balingen bei Betty Egenter wieder

ein voller Erfolg. Nach der Anreise

der rund 45 Jungendlichen am Freitag

wurden alle begrüßt und die

Trainer vorgestellt. Danach ging’s

ab in die Halle zum ersten gemeinsamen

Reiten und Beschnuppern.

Bis zum späten Abend lernten wir

uns immer mehr kennen und trotz

wenigem Schlaf ging’s am Samstag

gleich mit dem Training in den Disziplinen

Trail, Pleasure, Reining und

Horsemanship los. Mittags wurden

die Disziplinen gewechselt und

Bettina Neubauer und Bay Like

Chocolate

Landesmeisterin in Junior Pleasure

und Bestes Jungpferd Trail

Bianca Aßmus u. Feel My Impulse

Landesmeisterin in Junior Trail

Das Turnierteam Schutterwald

ab 14.00 Uhr begann der Vortrag

mit Ralf Hesselschwert („Was der

Richter sehen möchte!“) hier wurden

sehr viele Fragen gestellt und

über die Disziplinen diskutiert. Am

Abend erwartete uns in der Halle

eine von dem Trainer organisierte

Überraschung. Wir wurden in drei

Gruppen mit den Namen: Bad Cowgirls

& Co. (Barbara), Slidemaster


(Sita) und Pro Reiners (Hannes) eingeteilt. Wir mussten einen spaßparcour

bewältigen, in dem Stationen wie z. B. Staffellauf mit Sattel, Bogenschießen

und Bandagenwickeln auf Zeit vorkamen. Nachdem alle von uns die

Stationen bewältigt hatten, fand eine Siegerehrung, bei der jeder von uns

eine Schleife bekam statt.

Gewonnen hatte die Pro Reiners gefolgt von den Slidemasters und Bad

Cowgirls & Co.. Später am Abend gab’s noch gemeinsames Marshmelllowgrillen

am Lagerfeuer und der Reitplatz des Hofgut Reichenbachs wurde

zum Fußballplatz umfunktioniert.

Am Sonntagmorgen wurden noch einmal hart trainiert und nachmittags

konnten wir eine von uns ausgewählte Disziplin in einem Trainingsritt reiten

und bekamen danach ein Feedback von den Trainern.

Als alle die Trainingsritte absolviert hatten, war dann auch schon die Zeit

der Abreise gekommen.

Wir möchten Betty für die Bereitstellung der Anlage, der tollen Organisation

und der super Verpflegung von und danken.

Außerdem ein riesiges Dankeschön an die Trainer, die uns mit Ihrem Unterricht

ein Stück weiter nach vorne brachten.

EWU-C Turnier Balingen

Reiter trotzten dem Regen....

Gute Stimmung herrschte beim

C-Turnier in Balingen trotz des

verregneten Sonntags. Die großzügige

Reithallle von Egenter

Quarterhorses bot ideale Bedingungen.

175 Pferd-Reiterkombinationen

hatten gemeldet – etwas

weniger als im vorigen Jahr,

aber immer noch genug, um den

Zeitplan ordentlich durcheinander

zu bringen. Fünfzehn Stunden reiten

hieß es am Samstag und auch

sonntags dauerte es bis 20.00 Uhr,

Wieder einmal erhielten 8 Teilnehmer

auf dem Hofgut Reichenbach

die Urkunde und Anstecknadel für

das Bronzene Reitabzeichen.

Unter Turnierbedingungen und den

Augen von Tina Bröhl und Jörg Fezer

wurde am 13. April 2008 die

Prüfung zuerst in schriftlicher Form,

dann reiterlich und anschließend

mündlich abgelegt. Und es zeigte

sich wieder einmal, dass die Vorbereitung

der Teilnehmer durch Betty

Egenter und Markus Kimmich sehr

ausführlich war.

Aber trotz guter Vorbereitung, vielen

Reitstunden, viel Theorie lernen

und anschließend sehr starken Ritten

waren alle Teilnehmer – wie

immer – aufgeregt. Und bis zum

Schluss stand für eine Teilnehmerin

bis auch der letzte Reiter geehrt

worden war.

Lokalmatadorin Claudia Jacob auf

Mr. Baio erritt sich in der LK 2 A

den Allaround-Championtitel. Barbara

Metzger auf ihrem schicken

Palominohengst Common One bewies

ihr Allaround-Talent in der LK

1 A und Hartmut Koser auf Peppa

Bar Delmaso war wie schon so oft

in dieser Saison erfolgreich in der

LK 3 A.

Bei den LK 4ern ging Eva Rittner

mit dem großrahmigen Schecken

Duke an den Start. Diesem Wallach

noch nicht fest, welches Pferd sie

denn reiten sollte. Also wurde noch

kurzerhand am Samstagabend vor

der Prüfung eine Nachtschicht eingelegt

und beratschlagt, wie man

es denn am Besten schaffen könnte.

Katrin entschied sich schließlich

für ein fremdes Pferd, das sie erst

einmal geritten hatte……und es

klappte!!

Herzlichen Glückwunsch an Albert

Juist, Gabi Kneer, Marina Huber,

Alessia und Lorena Mailbeck, die

2 jugendlichen Teilnehmer, Corinna

Lavetti, Kerstin Jochens und Kathrin

Haid.

Alessia und Lorena konnten sich

sogar über einen Zuschuss der

EWU BaWü im Sinne der Jugendförderung

zum bestandenen Abzeichen

freuen.

verdankte seine Besitzerin Ursula

Dunkenberger bereits in den vergangenen

Jahren den BW-Cupgesamtsieg

in den Leistungsklassen

4 und 3. Da Ursula gerade in der

Babypause ist, setzte die junge Eva

Rittner auf ihm diesen Erfolgsweg

einfach fort. Mal schauen, ob es für

sie am Saisonende reicht, ebenfalls

mit nach Nambia zu fliegen, denn

für den Gesamtsieger in der LK 4 A

winkt auch in diesem Jahr wieder

ein Ranchaufenthalt in Afrika.

Die wenigen LK 1 und 2 Jugendlichen

mussten sich gegen die Erwachsenen

durchsetzen. Am besten

gelang dies Madlen Krech und

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 27

Nicht zuletzt der EWU Baden-Württemberg für das Sponsoring der Trainingseinheiten

und Wolfgang Day für die Camp-Shirts.

Bronzenes Reitabzeichen bei EQH mit Überstunden und Nachtschichten

Baby Sue Raffles. Sie siegte nicht

nur souverän in der Horsemanship

sondern setzte sich auch im anspruchsvollen

LK 1 Trail durch. Allaround-Champion

der LK 2 B wurde

Lena Zimmermann und Chics Black

Taris. In der LK 3 B war es Viviane

Bohnert und Browny Coco Future

sowie Hanna Schuster mit ihrem

Schnucki in LK 4 B, gleichauf mit

Sabrina Schwabe und Sundance

Speedy King.

Rundum wieder ein gelungenes

Turnier – wenngleich es der Wettergott

nicht gerade gut mit den

Veranstaltern meinte.

Der Landesverband Baden-Württemberg im Internet:

www.ewu-badenwuerttemberg.de


28

ewu regio

1. Vorsitzender

und Postanschrift

Claus Schmidt

Mauerstettner Straße 1

87679 Dösingen

Tel.: 0 83 44 / 97 01

CSchmidt@ewu-bayern.com

2. Vorsitzende

und Geschäftstelle

Dr. Bettina Völkel

Am Eichpold 32A, 83052 Bruckmühl

Tel.: 0177 / 8 64 59 36

BVoelkel@ewu-bayern.com

Internet:

www.ewu-bayern.com

■ Kassenwart:

Sigrune Brem

Büchlweg 30, 82041 Oberhaching

Tel.: 0151 / 16 73 60 16

SBrem@ewu-bayern.com

■ Jugendwart:

Thomas Christ, selbe Anschrift wie

Regio-Point Süd-Ostbayern

TChrist@ewu-bayern.com

■ Freizeit-/Breitensport:

Matthias Rödel

Poppengrün 6

95131 Schwarzenbach

Tel.: 0171 / 3 41 49 26

MRoedel@ewu-bayern.com

■ Landesturnierwart:

Volkhard Hummel

Am Hügel 13, 95339 Wirsberg

Tel.: 0 92 27 / 94 53 91

Fax: 0 92 27 / 94 53 93

info@vh-u.de

Neues aus dem Vorstand!

Bayern

Regio-Points: ■ Regio-Point Unterfranken Handy: 0175 / 5 46 58-75 oder

Steigerwald Ranch:

0175 / 5 46 58-22

■ Landesausbildungszentrum Trainer (B)

info@california-stable.de

RL-Trainingstable:

Thomas Günther

www.california-stable.de

Anna Limmer

Bgm-Polster-Straße 10

Zur Kratzau 1, 96155 Buttenheim 96181 Rauenebrach/Koppenwind ■ Regio-Point Allgäu

Tel.: 0 95 45 / 95 06 68

Tel./Fax: 0 95 54 / 92 31 78

Gestüt Alte Mühle:

Fax: 0 95 45 / 95 07 63

Handy: 0171 / 1 10 49 55 Landestrainerin (B) /

Handy: 0160 / 1 86 70 89

Steigerwald-Ranch@vr-web.de Nachwuchs (Süd)

ALimmer@ewu-bayern.com www.steigerwald-ranch.de Susanne Schmidt

Mauerstettener Straße 1

■ Regio-Point Oberbayern ■ Regio-Point Oberfranken 87679 Dösingen

Reitsportanlage Mayer: HW-Reitanlage Fenkensees: Tel.: 0 83 44 / 97 01

Kornau 1, 83552 Griesstätt Landestrainerin (B) /

Fax: 0 83 44 / 97 02

Trainerin (A): Nadine Hartmann Nachwuchs (Nord)

gestuet_alte_muehle@t-online.de

Tel.: 0171 / 4 72 14 33

Christine Hummel

www.gestuet-alte-muehle.de

www.nh-westernriding.de Am Hügel 13, 95339 Wirsberg Regionalbeauftragter Schwaben

Jugend-Landestrainer (B) Tel.: 0 92 27 / 9 45-392, Fax: -393 Claus Schmidt

Tommy Posch

Handy: 0151 / 1 53 57 206 (Adresse s.o. Susanne Schmidt)

Handy: 0176 / 68 12 58 42 CHummel@ewu-bayern.com CSchmidt@ewu-bayern.com

www.tommyposch.de

www.westernreiter.net

■ Regio-Point Niederbayern

■ Regio-Point Schwaben I ■ Regio-Point Süd-Ostbayern Silver Horse Ranch:

Chrom-Ranch:

California Stable:

Trainerin (B) / EWU-Richterin:

Trainerin (A)

Trainer (A) / Regional-

Renate Ettl

Angelika Gallitzendörfer beauftragter Oberbayern Gschaid 2, 84163 Marklkofen

Im Dickenreis 61, 87700 Memmingen Thomas Christ

Tel.: 0 87 32 / 938 121

Tel: 0174 / 1 60 66 94

Muttersham 4

Handy: 0170 / 1 47 32 83

info@chrom-ranch.de

84564 Oberbergkirchen

info@silverhorseranch.de

www.chrom-ranch.de

Tel.: 0 86 37 / 98 67-72, Fax: -73 www.silverhorseranch.de

Sponsoren der EWU-Bayern e.V.

Kenner Store:

www.kennerstore.de

Lap and Tap:

www.lap-and-tap.de

Sattlerei Bayern Oswald –

Der Sattler:

www.dersattler-oswald.de

Liebe Mitglieder,

die Vorbereitungen für 2009 starten schon:

Pferd International in München-Riem

und das Bundesbreitensportfestival in Bad Wörishofen.

Die EWU Bayern hat ein neues Logo, erstmals zu sehen bei den

Landesmeisterschaften.

Auch die Internetseite wird komplett überarbeitet, das wird unsere

„Winterarbeit“.

Days` Cowboy Headquarters:

www.w-day.de

ON-Werbemittel:

www.on-werbemittel.de

Gomeiers World of Saddles:

www.gomeier.com

Overo: www.overo.de

Kurz und Knapp!

WESTERNREITER – September 2008

digital communication

advertising:

www.digital-communicationadvertising.de

Apparatebau Karl Bodler

Friscostar:

www.friscostar.com

Cullys saddle & more:

www.cullys.de

Erstmals hat die EWU Bayern das Outfit für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft

gestellt. Wir sind gespannt auf die Bilder.

In Kürze wird es neue Jacken mit EWU-Logo geben, die jedes Mitglied

käuflich erwerben kann.

Da sich in den Regio-Points einiges geändert hat bzw. neue dazugekommen

sind, haben alle Regio-Points die Gelegenheit, sich in einer Serie

vorzustellen. In dieser Ausgabe der Beginn mit der Riedmühl-Ranch.

Schaut doch mal rein! EWU-Bayern e.V. im Internet unter:

www.ewu-bayern.com


Der aktuelle Vorstand der EWU-Bayern stellt sich vor

Porträt Claus Schmidt,

1. Vorsitzender

Schon mein ganzes Leben spielten

Pferde eine große Rolle.

Als Jugendlicher hatte es mir vor

allem das Springen angetan, nach

dem Abitur machte ich eine Lehre

als Pferdewirt in der Nähe von

Fürstenfeldbruck.

Nach der Lehre studierte ich ein

paar Semester Landwirtschaft und

stellte dann fest, dass ich lieber

wieder Stallluft schnuppern wollte

und machte meinen Meister im Bereich

Zucht und Haltung.

Ich arbeitete danach in verschiedenen

Vollblutgestüten, auf der Rennbahn

und viele Jahre in einer Pferdeklinik.

Durch meine Frau kam ich zum

Westernreiten und bin seit 10 Jahren

Mitglied der EWU.

Porträt Thomas Christ

Jugendwart

Als neuer Jugendwart der EWU

Bayern möchte ich mich hier kurz

vorstellen.

Mein Name ist Thomas Christ, bin

39 Jahre alt und reite seit 20 Jahren

Western.

Ich habe die Trainer A Lizenz und

bin Prüfer für Basispass und die

Westernreitabzeichen Klasse III

und IV. Zusammen mit meiner Lebensgefährtin

betreibe ich die, mit

3 Sternen, von der FN geprüfte

Westernreitschule und Trainingsbetrieb

California Stable im Landkreis

Mühldorf am Inn.

Seit dem ich im April diesen Jahres

zum Jugendwart der EWU Bayern

gewählt wurde beschäftige ich

Porträt Sigrune Brem

Kassenwartin

Mein Name ist Sigrune Brem und

seit April bin ich der neue Kassenwart

der EWU Bayern e.V.. Ich bin

31 Jahre alt, ausgebildete Bankkauffrau

und wohne in Oberhaching.

Nach einigen Jahren im Dressur-

und Springsattel wechselte ich

im Jahr 1997 in den Westernsattel.

Nachdem ich meinem Motto

„wenn ich etwas mache, dann ma-

Vor einigen Jahren begann ich

beim BWSV mit der Verbandsarbeit,

habe mich dann vor allem in

Schwaben engagiert und möchte

nun als 1. Vorsitzender in Bayern

die Geschicke der EWU positiv beeinflussen.

mich, in Zusammenarbeit mit den

anderen Vorstandsmitgliedern, mit

der konzeptionellen Weiterentwicklung

der Jugendarbeit in unserem

Landesverband.

Diesbezüglich stehe ich Euch, vor

allem natürlich auch den Jugendlichen,

als Ansprechpartner für Wünsche,

Anregungen und neuen Ideen

gerne zur Verfügung.

che ich es richtig“ treu bleibe, habe

ich mittlerweile die Prüfung zum

Silbernen Westernreitabzeichen

und zum Trainer B erfolgreich bestanden.

Porträt Bettina Völkel

2. Vorsitzende

Mein Name ist Bettina Völkel, ich

bin 45 Jahre alt, verheiratet und

Mutter zweier Kinder. Zwei Pferde

und ein Hund gehören auch noch

zur Familie.

Von Beruf bin ich promovierte

Tierärztin, außerdem Trainer A

Westernreiten und Trainer B/Prüfer

Breitensport. Mit dem Reiten

begonnen habe ich mit 10 Jahren

(früher durfte ich leider nicht!), seit

über 20 Jahren im Westernsattel.

Mitglied in der EWU war ich nicht

immer – es gab auch Zeiten, wo ich

mich als einfacher Westernreiter

in der EWU nicht wahrgenommen

fühlte. Nunmehr habe ich mich aber

entschieden, im Vorstand mitzuhelfen,

die EWU Bayern auf dem eingeschlagenen

Weg weiter vorwärts

zu bringen. Wünschen würde ich

mir dazu „ruhigeres Fahrwasser“

Breitensportbeauftragter

Matthias Rödel stellt sich vor

Bereits mein halbes Leben verbringe

ich auf dem Rücken der Pferde,

angefangen als Freizeitreiter mit

gerade einmal 12 Jahren verließ

ich mich ganz auf unseren alten

Haflinger und die Künste meines

Bruders, der mir die Grundzüge des

Reitens beibrachte. Gemeinsam

mit ihm entwickelte sich auch die

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 29

als in der jüngeren Vergangenheit

und engagierte, konstruktive Mitglieder;

chronische Meckerer. bringen

niemanden weiter und kosten

nur viel Energie, die woanders dringender

gebraucht wird.

Meine Hauptaufgabe sehe ich z.Zt.

in der Unterstützung bzw. Entlastung

unseres 1. Vorstandes Claus

Schmidt. Deshalb habe ich auch die

Geschäftsstelle übernommen. Mein

Ohr gilt allen Mitgliedern, ich helfe,

wo es möglich ist.

Idee zum Ranchcup, einer Jahreswertung

der Freizeitreitturniere in

Oberfranken.

Mit der damaligen Breitensportbeauftragten

Renate Heitmann

zusammen sponnen wir den Gedanken

weiter und haben jetzt auf

insgesamt 6 Turnieren circa 600

Starter und erreichen hiermit in jedem

Fall die Basis, nämlich die Freizeitreiter.

Seit 2007 bin ich selbst Breitensportbeauftragter

der EWU Bayern.

Wichtig ist mir dabei vor Allem der

Kontakt zu Vereinen und Veranstaltern

von „Hausturnieren“, denn

diese können ganz schnell der Einstieg

zum Westernturnier sein, genau

wie bei mir.

Bei aller Freude am Turnierreiten ist

für mich eines nicht auf der Strecke

geblieben: Der Spaß am Reiten

selbst. So nehme ich mit meinem

Pferd auch gerne an diesen Ranchcup-Turnieren

teil, wie man auf

dem Bild von der letzten Veranstaltung

in Döberlitz sehen kann.

EWU-Bayern e.V. im Internet unter:

www.ewu-bayern.com


30

ewu regio

Die Schwäbischen Meister werden in Görisried geehrt

Beim C-Turnier in Görisried im Trainingsstall Nadine März wurden nach 5

Wertungsturnieren die Schwäbischen Meister 2008 geehrt.

In einer schön gestalteten Siegerehrung, die wegen des Dauerregens in

der Stallgasse stattfand, überreichte der EWU Vorsitzende Claus Schmidt

den Meistern und Vizemeistern die Medaillen und Schärpen.

Folgende Turniere waren Wertungsturniere für die

Schwäbische Meisterschaft:

C-Turnier PSV Alte Mühle Dösingen

C-Turnier Marc Spiegler, Pfaffenhausen

C-Turnier RV Senden

C-Turnier Reitstall Küchle, Dickenreishausen

C-Turnier Trainingsstall Nadine März, Görisried

Die EWU Bayern bedankt sich bei der Firma Day´s Cowboy Headquarters

für die Buckels, die dieses Jahr wieder gesponsert wurden. Alle Teilnehmer,

die bei der Verleihung nicht anwesend waren, bekommen ihr Buckle

zugesandt.

Folgende Reiter und Reiterinnen wurden geehrt:

Trail LK 1/2 A

1. Platz Christine Blasi auf Varedzka 18 Punkte

2. Platz Werner Sarah auf Sunrise 15 Punkte

3. Platz Mayer Martina auf Lara 11 Punkte

Horsemanship LK 1/2 A

1. Platz Stefanie Zech auf MS Continental Love 19 Punkte

2. Platz Basi Christine auf Varedzka 13 Punkte

Pleasure LK 1/2 A

1. Platz Nadine März auf Senator Freckles 17 Punkte

2. Platz Martina Mayer auf Lara 15 Punkte

3. Platz Susanne Schmidt auf Enterprise Easter 13 Punkte

Reining LK 1/2 A

1. Platz Michael Demmelmeier auf Benji 20 Punkte

2. Platz Tegelkamp Christine auf Good Steppin Pipinic 17 Punkte

3. Platz März Nadine auf Senator Freckles 17 Punkte

Superhorse LK 1/2 A

1. Platz Stefanie Zech auf MS Continental Love 20 Punkte

2. Platz Nadine März auf Senator Freckles 16 Punkte

Trail LK 1/2 B

1. Platz Rothach Lisa auf Eldorado George 10 Punkte

2. Platz Schönthal Jana auf Nikita 9 Punkte

Pleasure LK 1/2 B

1. Platz Rothach Lisa auf Eldorado George 16 Punkte

2. Platz Schönthal Jana auf Nikita 8 Punkte

Horsemanship LK 1/2 B

1. Platz Schönthal Jana auf Nikita 10 Punkte

2. Platz Lisa Rothach auf Eldorado George 7 Punkte

Reining LK 1/2 B

1./2. Platz punktgleich

Lisa Rothach und Daniel Scholz je 2 Punkte

WESTERNREITER – September 2008

Jana Schönthal,Martina Mayer,Christine Tegelkamp,Sarah

Werner,Stefanie Zech,Christine Blasi,Nadine März,Lisa Rothach

Karin Beck,Maxi Jurczyk,Martina Möst,Ariane Hartmann

Christine Blasi,Nadine März,Stefanie Zech,Lisa Rothach

Folgende Reiter erhielten die Wanderpokale der LK 3 und 4:

LK 3 A Karin Beck auf Warino 46 Punkte

LK 3 B Maximilian Jurczyk auf Rica 60 Punkte

LK 4 A Martina Möst auf Lenador 51 Punkte

LK 4 B Arinae Hartmann auf Sizzlin Sweet Cody 75 Punkte


Regio-Point Donauried – Schwaben:

Seit Juli 200 betreiben wir (Birgit

Büchner und Gerd Wings) die Riedmühl-Ranch

in Schwenningen bei

Donauwörth und haben sie seitdem

zu einer Anlaufstelle für Western-

und Freizeitreiter aufgebaut.

Ziel unserer Arbeit ist die vielseitge

Grundausbildung inklusiv Geländeausbildung

von Reiter und

Pferd. Unser Schwerpunkt ist das

Westernreiten, aber wir sind offen

für alle Reitweisen, denn unser

Ziel ist gutes (sprich: pferdegerechtes)

Reiten, unabhängig von der

Ausrüstung. Bei uns liegt die Betonung

auf Gehorsam und Gymnastizierung

des Pferdes, mit dem

Ziel eines ruhigen, gelassenen und

auf Dauer gesundem Freizeit- und

Geländepartner. Turniererfolge sind

schön, aber kein Selbstzweck.

Die Riedmühl-Ranch bietet Unterricht

durch qualifizierte Trainer

(Trainerin Western & Breitensport,

Berittfführer FN) auf dem eigenen

Pferd oder auf unseren gut ausgebildeten

Schulpferden. Beim Reitunterricht

ist es uns sehr wichtig

auf die Belange des einzelnen Reiters

und seines Pferdes einzugehen.

Seit 2006 ist die

Riedmühl-Ranch

FN anerkannte Reitschule

Western

EWU BB-Kontaktadresse

1. Vorsitzender

Torsten Rokosch

Handy: 0162 / 314 61 64

torsten@ewu-berlin-brandenburg.de

3. Vorsitzende (Kasse):

Andrea Pietzker

Tel.: 030 / 636 17 38

kasse@ewu-berlin-brandenburg.de

Pressesprecherin:

Simona Paust

Handy: 0173 / 64 64 357

presse@ewu-berlin-brandenburg.de

Internet:

www.ewu-berlin-brandenburg.de

FN anerkannte Reitschule

Breitensport

FN anerkannte

Pensionspferdehaltung und

FN anerkannter Zuchtbetrieb

(für die Rassen Haflinger und

American Quarter Horse).

Für unsere Schulpferde und Einsteller

gibt es großzügige Offenlaufställe

(4 LAG-Sterne). Desweiteren

sind wir Mitglied bei „Reiten

zwischen Main und Donau“, damit

habt Ihr Anschluss an ein Eldorado

für Wanderreiter mit einem Wanderreitnetz

von über 130 Stationen

und einer Grüße von mehr als

20.000 qkm!

Kursprogramm: Neben den Abzeichenkursen

(Basis-Pass, Dt. Reot-Pass,

Longierabzeichen, Wander-

und Westernreitabzeichen) haben

wir Kurse mit speziellen Schwerpunkten,

wie z.B. Trail, Springen,

Bodenarbeit, Sitzschulung, und bieten

die Grundlagen der Trainerausbildung

an (Trainerassistent EWU

und Berittführer FN).

Bodenarbeit ist für mich ein wichtiger

Bestandteil bei der Ausbildung

eines jungen Pferdes, aber auch bei

der Korrektur von Problemen oder

einfach zur Abwechslung. Sie dient

nicht nur der Erziehung des Pferdes,

d.h. der Bildung von Respekt

Berlin-Brandenburg

■ 4. Vorsitzende (Jugend)

und Kaderchefi n:

Heike Bloch

Tel.: 030 / 80 60 37 33

Handy: 0157 / 74 49 36 16

jugend@ewu-berlin-brandenburg.de

■ Turnierwart:

Matthias Borrack

Handy: 0177 / 53 48 485

turnierwart@ewu-berlin-brandenburg.de

■ Freizeit- und Breitensport:

Sylvia Schiel

Handy: 0172 / 547 92 56

schiel@ewu-berlin-brandenburg.de

und Vertrauen zum Menschen,

sondern auch in hohem Maße der

Gymnastizierung und allgemeinen

Verbesserung der Kommunikation

zwischen Reiter und Pferd. Nicht

nur das Pferd profitiert von der Bodenarbeit,

sondern vor allem der

Mensch. Wenn wir wissen, wie das

Pferd unsere „Erziehungversuche“

oft (miss)versteht, und wir lernen,

uns klarer und eindeutiger auszudrücken,

dann legen sich viele Probleme

ganz von allein oder treten

erst gar nicht auf.

Wir bieten Ferienreitkurse für Kinder

und Jugendliche (10 bis 18 Jahre)

in Kleingruppen (max. 7 Teiln.)

an. In den Basis-Kursen trainieren

wir den Umgang mit den Pferden

(pflegen, füttern, misten) und zusätzlich

zum normalen Reitunterricht

auch Voltogieren, Ausritte

und Baden mit den Pferden. Für die

Fortgeschrittenen gibt es das Wanderreitcamp,

Kurse zur Turniervorbereitung

und Abzeichenkurse.

Wanderritte und Wanderreit-

Ausbildung: Zurück zur Natur

– Hoch zu Roß! Unser idyllisch gelegener

Aussiedlerhof bietet kilometerlange

Wiesenwege entlang

der Donau und herrliche Waldwege

in der Schwäbischen Alb. Genießt

unsere geführten Aus- und Wanderritte

auf eigenen Pferden oder

unseren Schulpferden ins Nördlin-

■ Umwelt und Tierschutz:

Heike Hübner

Handy: 0171 / 53 86 174

umwelt@ewu-berlin-brandenburg.de

■ Beauftragter für

Ausbildungsfragen:

Werner Schiel

Handy: 0172 / 547 92 56

schiel@ewu-berlin-brandenburg.de

■ Jugendsprecher:

Mara Stieber

■ EWU-Meldestelle:

www.ewu-meldestelle.de

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 31

ger Ries und durch die Flussauen

von Donau und Lech. Die meisten

Ritte sind für Wanderreit-Einsteiger

geeignet.

Wer seine Aus- und Wanderritte

selbst organisieren will, muss nicht

nur über das reiterliche Können

verfügen, sondern auch über ein

umfangreiches Wissen z.B. über

das Verhalten im Straßenverkehr,

die Konditionierung seines Pferdes,

Gepäcksysteme, Umgang mit Karte

und Kompass, etc. Dieses Wissen

vermitteln die Geländekurse auf

der Riedmühl-Ranch.

Zuchtbetrieb: Auf unserer Deckstation

freut sich „Stepps Sony

Boy“, genannt „Kleiner Bruder“,

geb.1999, ein American Quarter

Horse Hengst über jeden Besuch.

Er besticht vor allen durch seine

Ruhe und Gelassenheit. Er verfügt

über hervorragende Gänge, ein

sehr ausgewogenes Exterieur mit

vielen Reitpferdepoints und ist bei

der Arbeit sensibel und willig.

Desweiteren stehen immer wieder

Fohlen und Jungpferde aus eigener

Zucht zum Verkauf.

Veranstaltungen: Hausturnier, Osterrallye,

Tag der Offenen Tür, Weihnachtsfeier,

Fohlenpartys...

Weitere Informationen findet

Ihr auf unserer homepage unter

www.riedmuehl-ranch.de

EWU-Turniere in BB

20.-21.09.2008

C-Turnier Jühnsdorf auf

der Southern Comfort Ranch

Die aktuelle

Throphyauswertung

Diese ist auf unserer Internetseite

zu sehen.

www.ewu-berlin-brandenburg.de

unter EWU Throphy 2008 ->

Throphyauswertung 2008

Der EWU-Landesverband Berlin-Brandenburg im Internet:

www.ewu-berlin-brandenburg.de


32

ewu regio

Kurz und Knapp

■ 30 … 40 …50

Im September erwischt es Stanislaw

Piontke mit seinem 50.

Ray Köhn und Sebastian Maass mit

dem 40. Der Jüngste in der Runde

ist Henning Bieck mit dem 30.

Alles Gute wünschen wir Euch!

■ Kurse, Punkte,

Informationen

Auf der Internetseite unseres LV

www.ewu-berlin-brandenburg.de

findet Ihr ständig aktuelle Informationen

zu Aktivitäten in unserer

Region Berlin/Brandenburg

■ Nennschluss

10. September für EWU C-Turnier

und NRHA Regio in Jühnsdorf auf

Southern Comfort Ranch vom 20.

bis 21. September

■ Erinnerung

Alle Trainer und Stallbetreiber die

mir noch nicht die Daten für Ihre

Angebote geschickt haben, möchte

ich noch einmal daran erinnern,

dass ich im September unser Trainer-

und Stallverzeichnis umstellen

werde.

Ihr findet das Formular mit den benötigten

Daten auf unserer Internetseite.

■ Flyer zwischen Keksen

… wird es in diesem Jahr auf unserem

Hippologica-Messestand nicht

mehr geben.

Es ist die Anschaffung von geeigneten

Flyer-Ständern geplant. Also

alle, die wieder Ihre Prospekte und

Flyer auf unserem Messestand auslegen

möchten, bitte ich um eine

kleine, einmalige Überweisung (ca.

5,- Euro) mit dem Betreff „Hippo

2008“ auf unser Landesverbandskonto.

Konto: 613 41 42 00;

BLZ: 100 400 00 Commerzbank

Konto-Inhaber:

EWU Berlin-Brandenburg e.V.

Landesmeisterschaft des LV Berlin-Brandenburg / Sachsen-Anhalt

Nachdem hier schon der Text von

Reiten-in-Berlin, Marietta Grade,

veröffentlicht wurde, bringen wir

nun den offiziellen Bericht des LV

Berlin/Brandenburg.

Vom 06.-08. Juni 2008 wurde wie

jährlich wiederkehrend die EWU

Landesmeisterschaft der Landesverbände

von Berlin/Brandenburg

und Sachsen-Anhalt ausgetragen.

In den letzten 3 Jahren fand die

Landesmeisterschaft auf dem Gelände

des RV Rudow e.V. in Berlin

statt. Der Vorstand beschloss in

diesem Jahr von diesem Austragungsort

Abstand zu nehmen und

die Landesmeisterschaft auf der

Big DD Ranch der Familie Deichsel

in Steckelsdorf bei Rathenow austragen

zu lassen. So stand uns für

diese Landesmeisterschaft der Außenreitplatz

30 x 90m und die Reithalle

20 x 60m sowie großzügige

Paddockplätze und Boxenzelte zur

Verfügung. Die Nennungen gingen

trotz begründeter Befürchtungen

auch in diesem Jahr nicht zurück,

obwohl die Verschiebung der Deutschen

Meisterschaft und die damit

verbundene Verschiebung der

Landesmeisterschaft dies eventuell

vermuten lies. Es nannten 175

Pferd-/Reiterkombinationen und

absolvierten über 600 Starts. Um

diese Starterzahlen an 3 Tagen zu

bewältigen, wurde in der Reithalle

sowie parallel auf dem Außenreitplatz

geritten.

Als Richterteam wurde dafür Susanne

Haug aus Deutschland und

Claude Matthey aus der Schweiz

verpflichtet. Ihnen zur Seite standen

als Ringstewards Simone Sal-

zer aus Sputendorf und Yvonne

Sigg, die ebenfalls aus der Schweiz

anreiste. Dieses Richterpaar absolvierte

die 3 Turniertage souverän

und mit einer Routine, dass bei den

Teilnehmern erst gar kein Unmut

oder Hektik aufkommen konnte.

Dazu trug auch der von unserem

Turnierleiter, Jürgen Rokosch, erstellte

Turnierzeitplan bei, der von

der ersten bis zur letzten Prüfung

funktionierte.

Am Freitag begannen die Reitprüfungen

bei herrlichem Sonnenschein,

der uns übrigens das komplette

Wochenende begleiten sollte,

pünktlich um 10:00 Uhr und gingen

in allen Disziplinen und Leistungsklassen

über den ganzen Tag.

Am Samstag begannen dann die

ersten Landesmeisterschaftsklassen

und die Prüfungen in den gesamten

Leistungsklassen wurden fortgesetzt.

Als Sonderprüfung stand

am heutigen Tag der Horse & Dog

Trail auf dem Programm und wurde

von 7 Reitern mit ihren Pferden

und Hunden gemeistert. Als Siegerin

ging hier Viola Nowak mit ihrem

Pferd Tamina und Hund Murphy

hervor. Zudem wurde noch die

Sonderprüfungsklasse des Freestyle

Reining Cups ausgetragen.

In buntem Gewand und mit geschmückten

Pferden wurde in der

voll besetzten Reithalle Reining mit

toller Musikbegleitung zum Besten

geboten. Gewonnen haben hier Lina

Marie Heimann und Classic Shot

Gun. Als abschließende Prüfungen

des Tages wurden die Working

Cowhorse- und die Cuttingprüfung

ausgetragen, welche immer

wieder ein Highlight für die Teilnehmer

und Zuschauer ist. Die Working

Cowhorse gewann Philipp-Martin

Haug auf Slidin On Diamonds und

das Cutting Franziska Bukowski

auf ihrer Stute Epitome Sanita.

Danach versammelten sich die

Reiter, Zuschauer und Turnierhelfer

im Festzelt, wobei die abendli-

WESTERNREITER – September 2008

Der Betrag stellt keine Gebühr dar,

sondern soll wirklich nur helfen Eure

Flyer ansprechender präsentieren

zu können.

■ Unterzeichnet

Unterzeichnet wurden jetzt die

Richterverträge für die Landesmeisterschaft

2009 mit Jörg und

Evi Bös

■ EWU-Turniere 2009

Turnierveranstalter die für 2009 Interesse

haben ebenfalls ein EWU-

Turnier auszurichten, können sich

bis Oktober bei Matthias Borrack

melden.

che Feier bis in die Morgenstunden

ging.

Der Sonntag stand dann fast nur

noch im Zeichen der Meisterschaftsklassen,

in denen am gesamten

Wochenende in spannenden

Wettkämpfen folgende

Landesmeister für Berlin/Brandenburg

gekürt wurden:

Landesmeister 2008:

M-LK 1/2 Cutting – Franziska Bukowski auf Epitome Sanita

M-LK 1/2 Working Cowhorse – Philipp-Martin Haug auf Slidin On Diamonds

M-LK 1/2 A Junior Reining – Philipp-Martin Haug auf Rooster Bunny

M-LK 1/2 A Junior Trail – Jana Walter auf Zips Radical Cutie

M-LK 1/2 A Junior Western Pleasure – Jana Walter auf Zips Radical Cutie

M-LK 1/2 A Senior Reining – Philipp-Martin Haug auf Slidin On Diamonds

M-LK 1/2 A Senior Superhorse – Philipp-Martin Haug auf Slidin On Diamonds

M-LK 1/2 A Senior Trail – Sven Nachtigall auf Yantojo La Primera

M-LK 1/2 A Senior Western Pleasure – Ivonne Specht auf Miss Sunny Magic

M-LK 1/2 A Senior Western Riding – Jana Rokosch auf Jacky Bo Holly

M-LK 1/2 A Western Horsemanship – Sandra Rohde auf Admiral Flummi

M-LK 1/2 B Reining – Leonie Fischer auf ARC Peppy Doc

M-LK 1/2 B Superhorse – Michelle Milkowsky auf Miss Jolly Jumper

M-LK 1/2 B Showmanship at Halter – Mara Stieber mit Zesanne

M-LK 1/2 B Trail – Mara Stieber auf Zesanne

M-LK 1/2 B W. Horsemanship – Michelle Milkowsky auf Miss Jolly Jumper

M-LK 1/2 B Western Pleasure – Elena Bloch auf Smooth Chants Grace

M-LK 1/2 B Western Riding – Michelle Milkowsky auf Miss Jolly Jumper

Die Jungpferdeprüfungen wurden gewonnen von:

Jungpferde Basis – Kathleen Meißner auf Hint Deanna Pride

Jungpferde Trail – Kathleen Meißner auf Hint Deanna Pride

Jungpferde Reining – Philipp-Martin Haug auf Rooster Bunny

Zudem wurden folgende All-Around Champions ermittelt:

LK 1 A Jana Rokosch mit Jacky Bo Holly

LK 1 B Mara Stieber mit Zesanne

LK 2 A Frank Harnisch mit Steel Jack Cody

LK 2 B Lina Marie Heimann mit Classic Shot Gun

LK 3 A Simona Halamoda mit Chico

LK 3 B Lisa Leutner mit Fay Sabun 3

Beste Pferd-/Reiterkombination der LK 4 A wurde

Nicole Fuhrmann auf Zips Radical Cutie

Beste Pferd-/Reiterkombination der LK 4 B wurde

Josephin Lachmann auf Jac Andaure


EWU LV Berlin/Brandenburg wählt neuen 1. Vorsitzenden

Das EWU A/Q-Turnier auf der BIG

DD Ranch in Steckelsdorf nahm

sich der zahlenmäßig größte Landesverband

der EWU in den neuen

Bundesländern zum Anlass, einen

neuen 1. Vorsitzenden zu wählen.

Nach dem Rücktritt von Henry

Sander, der leider aus beruflichen

Gründen nach 3 Jahren sein Amt

niederlegen musste, traf man sich

zur Neuwahl bei sommerlichen

Temperaturen auf der herrlichen

Anlage der Familie Deichsel mit 57

anwesenden Mitgliedern. Torsten

Rokosch, der amtierende 2. Vorsitzende,

leitete die Versammlung.

Bevor jedoch mit der Wahl begonnen

werden konnte, wollte der

Landesverband noch über eine

Satzungsänderung entscheiden.

Geplant war, Jugendlichen ab 14

Jahren das Recht zu geben, sich

aktiv an Wahlen des Vereins zu beteiligen.

In der ruhig geführten Diskussion

einigte man sich jedoch

darauf, auch über das Wahlrecht

ab dem 16. Lebensjahr abzustimmen.

Gerade in Bezug auf Entlastungen

von Vorständen wollte man

den Jugendlichen nicht zu früh eine

zu große Verantwortung auf die

Schultern legen. In der anschließenden

Abstimmung einigte man

sich eindeutig auf die Änderung

des Wahlrechts für Jugendliche ab

dem 16. Lebensjahr.

Damit zieht die EWU Berlin/Brandenburg

den meisten anderen Landesverbänden

nach und gibt den

Jugendlichen die Möglichkeit, sich

aktiv an der Vereinsarbeit zu beteiligen.

Leider konnte sich an diesem Abend

nur ein kleiner Teil der über 80 Ju-

EWU Sommerjugendcamps a. d. Big DD Ranch

Sehr gefreut hat es mich, dass die

Jugendlichen selbst einen Bericht

verfasst haben. Hier nun im Anschluss

von Marlene, Rebecca, Nils,

Nicolas, Elena, Leonie, Linamarie,

Charlotte und Marissa:

Am Mittwoch, den 16.7.08 kamen

wir zum EWU Trainings-Sommercamp

auf der Big DD Ranch an.

Nachdem Mensch und Tier versorgt

waren, ging es ans Beziehen der

Zimmer. Vom Pferd aus verdienten

wir uns, bei einem lustigen Teamspiel,

die Kinokarten für den folgenden

Abend.

Nach einer kurzen Nacht und einem

leckerem Frühstück, ging es

für die Horsemanshipreiter ans

Training mit Etienne Hirschfeld, bei

dem es hauptsächlich auf Sitz und

Hilfengebung ankam. Anschließend

verfeinerten die Trailreiter ihr Können

in einer Trailpattern. Nach dem

Mittagessen und einer Pause ging

es gespannt ans Pferdefußball, bei

dem sich einige Pferde verspielt

und andere ängstlich zeigten. Danach

ging es gestylt und mit Popcorn

beladen in den Kinofilm „Hancock“.

Der nächste Tag begann mit dem

dringend erwarteten Besuch des

Hufschmiedes Rainer Rohde, der

netterweise zwei unserer Pferde

kostenlos neu beschlug. Währenddessen

begann die erste Gruppe

das Reiningtraining mit Anja Kunz.

Hier ging es vorwiegend um die

Lenkung am losen Zügel. In der

zweiten Gruppe wurde dies fortgeführt

und zusätzlich arbeiteten

wir noch an den Wechseln. Mittagessen

und ein gesponsertes Eis

der Big DD Ranch in der nahe gelegenen

Eisdiele schlossen sich an.

Nachmittags verbesserten wir unsere

Technik beim Pferdefußball.

Den Tag beendeten wir bei einem

gemütlichen Lagerfeuer, Grillen

und lustigen Spielen in der Reithalle.

Den letzten Tag starteten wir gespannt

mit unserer großen Überraschung,

über die wir uns die letzten

Tage schon den Kopf zerbrochen

hatten. Rinderarbeit mit Franziska

Bukowski! Das Treiben der Rinder

machte uns und den Pferde einen

riesigen Spaß! Den Abschluss

machte ein Spiel, bei dem wir uns

spielerisch in die Lage der Pferde

versetzen mussten. Müde, erschöpft

und mit vielen neuen Tipps

machten wir uns Samstagabend

auf den Heimweg.

Ein herzliches Dankeschön an Heike

Bloch, die uns als Trainerin, Betreuerin

und Organisatorin Tag und

Nacht zur Seite stand. Außerdem

Danke an die Big DD Ranch für die

tolle Verpflegung und Unterkunft

für uns und unsere Pferde.

gendlichen des Landesverbands

über die angenommene Satzungsänderung

freuen, da zur gleichen

Zeit auch das Jugendcamp in Brillon

statt fand.

Im 2. Teil des Abends kam es

schließlich zur Wahl des neuen

1. Vorsitzenden. Vorgeschlagen

wurde Torsten Rokosch, Matthias

Borrack und Sven Biebler. Da sich

Matthias und Sven nicht zur Wahl

stellten, konnte gleich über den

bisherigen 2. Vorsitzenden Torsten

Rokosch abgestimmt werden. Ein

fast einstimmiges Ergebnis bei einer

Enthaltung bestätigten Torsten

in seiner neuen Funktion als 1. Vorsitzender

der EWU Berlin/Brandenburg.

Nach nicht einmal 2 Stunden ging

die Mitgliederversammlung damit

Ihrem Ende zu.

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 33

Ein kurzer Überblick über die geplanten

Aktivitäten im nächsten

Jahr, speziell der Jugendarbeit, beendeten

den Abend. Freuen können

sich die Jugendlichen im nächsten

Jahr auf ein Sommerjugendcamp,

einem Mini Cup und einem Work-

Trot Kurs für die Kleinsten.

Diese und viele anderen Aktivitäten

werden dem Landesverband

möglich durch viele gute Sponsoren,

mit deren Unterstützung wir

Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung

im Rahmen unseres

Sports bieten können. Speziell

im Bereich der Jugendarbeit ist

hier zu erwähnen:

eine anonyme Spende in Höhe von

3000,- Euro, ESPRIT Werbung & Design

GmbH von Sabine Lagerbauer,

Sven Biebler, Familie Pietzker, Familie

Milkowsky und Britta Müller

und viele Andere.

Bilder des Trail-Kurses mit Anna Limmer am

28. und 29. Juni in Güterfelde


34

ewu regio

1. Vorsitzende und

Geschäftsstelle:

Martina Nitsch

Liebigstraße 75

27755 Delmenhorst

Mobil: 0173 / 6 54 73 38

mn@wako.de

2.Vorsitzender:

Arne Pirk

Stettiner Straße 6, 26506 Norden

Tel.: 0 49 31 / 91 01 67

Mobil: 0176 / 23 95 70 92

kontakt@ap-westernhorse-training.de

Internet:

www.ewu-bremenniedersachsen.de

Ja, das war zunächst die Frage der

Fragen! Nun hatten wir eine Showgruppe

von 6 motivierten Reitern

und vielen Helfern... sogar einige

Zuschauer waren gekommen um

sich das Training anzusehen...

UND NU?

Anschließend gab es eine rege Diskussionsrunde

in der jeder seine

Vorstellung von einer Showvorführung

preis gab... Die wichtigsten

Punkte für uns waren zu zeigen,

dass das Westernreiten quasi „ein

Sport für jedermann“ ist, der Reitern

von jung bis alt, mit Pferden

egal welcher Rasse viel Freude bereiten

kann. Um diese Vielfalt auch

tatsächlich zeigen zu können, nehmen

voraussichtlich Reiter von 6-

40 (? 40...älter sieht zumindest keiner

aus;-) Jahren an der Vorführung

teil. Auch bei den Pferden ist vom

Shetti über Quarter Horses, einem

Appaloosa bis hin zum Kaltblut alles

vertreten!

Die Vielfalt unseres Sports und der

Spaß sollen also im Vordergrund

stehen...

UND WIE ZEIGT MAN DAS IN

10 MINUTEN?

Schnell kamen wieder Ideen und

Anregungen ohne Ende. Wir probierten

ein paar Sachen aus und

entschieden auf Grund des Ein-

Bremen/Niedersachsen

■ Pressewart:

Heiko Markwart

Beim Plate-Busch-Hof 73

28325 Bremen

Mobil: 0171 / 2 24 90 98

heiko.markwart@web.de

■ Turnier- und Sportwart:

Axel Straub

Fladder 6, 49451 Holdorf

Tel.: 0171 / 9 26 20 04

a.straub@arcor.de

■ Jugendbeauftragte:

Ellen Matzdorf

Zum Schießstand 12

26203 Wardenburg

Tel.: 0 44 07 / 71 62 88

drucks auf unser Publikum... danke

noch mal für euer Gemecker, aber

auch für eure konstruktiven Anregungen.

Wir werden anhand von Elementen

aus den Disziplinen Pleasure, Trail,

Reining und Cutting zeigen, wie

viel Spaß das Westernreiten machen

kann.

Keine Sorge, Rinder nehmen wir

natürlich nicht mit, aber wir konnten

Axel Straub für eine People-

Cutting-Showeinlage gewinnen,

mit einem Quarter, den er liebevoll

„den Opa“ nennt.

Aber glaubt mir, eingerostet ist der

so ganz und gar nicht!

Nach sage und schreibe vier Trainingsstunden

gab es zum Glück leckere

Pizza in Mengen, die durchaus

auch für 10 Fernfahrer ausgereicht

hätten ... vielen Dank hierfür noch

mal an Flying Pizza!

Satt und glücklich fuhren wir nach

unserem ersten Trainingstag nach

Hause und hatten schon richtig

Lust unsere Show auf der Verdiana

zu präsentieren.

Am 28.07. haben wir uns dann zur

Musikauswahl getroffen... keine

leichte Aufgabe sag ich euch! Einerseits

wollten wir natürlich Musik

auswählen, die das Publikum so

richtig mitreißt, andererseits muss

Mobil: 0171 / 2 85 01 18

ellen.matzdorf@web.de

■ Promotionteam, Freizeit- u.

Breitensportbeauftragte:

Sabine London

Holunderstr. 3

27321 Morsum

Tel.: 04204/688373

Mobil 0172/4207985

sabine.london@westernreitunterricht.de

LV Bremen/Niedersachsen

im Internet:

www.ewu-bremenniedersachsen.de

WESTERNREITER – September 2008

Treffpunkte für

Westernreiter

Westernreitsportzentrum

Roofman Ranch Dickeler Sand

in Dönsel

jeden 1. Freitag

im Monat

Info: Ralf Seedorf

Tel.: 0 54 46 / 22 40 oder

Mobil: 0171 / 9 27 62 50

Dönseler Str. 113

49453 Dönsel

Delmenhorst

Info: Martina Nitsch,

Mobil: 0173 / 6 54 73 38

Showgruppentraining am 19. Juli 2008: „Alle da?“ „Jo, und was machen wir jetzt?“

uns die Musik ja auch mindestens

so gut gefallen, dass wir sie auch

nach etlichen Stunden Training

noch ertragen können!

DAS MACHTE DIE SACHE NICHT

UNBEDINGT LEICHTER!

Jeder hat schließlich so seinen ganz

eigenen Musikgeschmack (nech

Sabine) ... Über den Musikgeschmack

kamen wir dann im Laufe

des Abends zu tausend anderen

Themen...die zum großen Teil nicht

mehr allzu viel mit der Showgruppe

zu tun hatten!

Aber so ist das halt wenn Reitersleute

unter sich sind...und wenn es

sich dann auch noch um vier Frauen

handelt wird’s echt schwierig...

der Abend endete damit, dass wir

nach drei Stunden Geschnacke von

unserem Stallchef aus dem Reiterstübchen

geschmissen wurden:D

...die Musikfrage konnte zum Glück

beim zweiten Trainingstag„relativ

schnell“ geklärt werden...lasst

euch überraschen!

Das zweite Training fand genau

wie das Erste in der Halle und auf

den Plätzen des Okeler Reitvereins

statt. Vielen Dank an den Verein,

der uns diese Anlage zur Verfügung

stellt und immer für bestmögliche

Trainingsbedingungen sorgt!

Alle waren gekommen und dank

des super Wetters hochmotiviert.

So übten wir also fleißig mit Musik

und Moderation... ach ja die Moderation:

an dieser Stelle schon mal

vielen Dank an Christiane Braatz,

die beim ersten Trainingstag so viel

dazwischen geblubbert hat, dass

wir sie kurzer Hand zur Moderatorin

ernannt haben! So hat sie quasi

die Lizenz zum Reden und Meckern

und das ist auch gut so!

Christiane stammt übrigens aus

dem Englischreiter-Lager... nach

dem guten Eindruck den sie vom

Westernreiten bekommen hat,

muss ihr kleiner Haffi aber demnächst

wohl auch einen Westernsattel

schleppen...

Nachdem wir gefühlte hundert mal

unsere Show durchgeritten hatten...stiegen

alle erschöpft und

hungrig vom Pferd.

Bei lecker Pizza wurden anschließend

die letzten organisatorischen

Dinge geklärt...

wer muss wann wohin? Sachen

transportieren? Haben wir genug

Helfer? ...ich denke wir haben an

alles gedacht und werden auf der

Verdiana eine super Premiere feiern

können!

ICH FREU MICH DRAUF!

Eure

Jacqueline Markwart


C-Turnier in Haren 2008

Eigentlich hatte ich mir letztes Jahr

gesagt, dass ich aufgrund der weiten

Anfahrt nicht wieder in Haren

starten wollte.

Aber da ich nun die Hauptverantwortliche

für unseren Landesverband

bin, fühle ich mich natürlich

verpflichtet, gerade die kleineren

Turniere mit meiner Teilnahme zu

unterstützen.

Also, Nennformular zur Hand und

alles nennen, was das Können meines

Pferdchens zulässt ;-)

Als nun die Nennbestätigung eintraf,

große Überraschung! Das

Turnier musste wegen geringer

Nennungseingänge auf einen Tag

verkürzt werden. Oh, prima, dann

kann ich doch am Samstag zur Party

der Nachbarn und der geliebte

TT (mein Mann Fritz) muss am

Sonntag mit nach Haren!

O.K., er ziert sich ein wenig, aber

er sieht ein, dass die Fahrerei hin

und zurück an einem Tag – und dazwischen

fast ununterbrochen auf

dem Pferderücken – zuviel ist für

die geliebte Ehefrau. Kompromiss:

Ich fahre hin (dann kann er noch

seinen Rausch von der Party auf

dem Beifahrersitz ausschlafen) und

er kutschiert das kostbare Gespann

mit noch kostbarerer Fracht wieder

heimwärts.

Und so fuhren wir also am frühen

Morgen des 13. Juli über die A28

und die A31 nach Haren. Bei der

Ankunft wurden wir freundlich

begrüßt und hatten sogar Glück,

dass noch ganz vorne ein schöner

Standplatz mit Gras fürs Pferdchenpaddock

frei war. Glücklicherweise

gibt es auf der Strecke fast

nie Stau, so dass wir pünktlich satteln

konnten und nach genügend

Aufwärmen auf dem Abreiteplatz

Richtung Showarena gingen. Dort

erwartete uns dann die nächste

Überraschung.

Da die Veranstalterin Karin Kamphuis

und ihr Team dieses Jahr wieder

kein besonderes Glück mit dem

Wetter hatten (es hatte Tage zuvor

kräftig geregnet), fanden die meisten

Prüfungen in einer super hellen,

mit blauen Banden geschmückten

Reithalle statt.

Das Richterteam war außerordentlich

höflich und gut gelaunt. So verflogen

die Stunden und zwischen

den Prüfungen war ausreichend

Zeit für die Besichtigung der vielen

Verkaufsstände.

Am Nachmittag fanden die Trailprüfungen

draußen statt. Viele

Zuschauer hatten sich eingefunden

und verfolgten neugierig das

Geschehen. Nach dem Ende der

letzten Prüfung wurden die All-

Around-Champions geehrt und jeder

bekam eine wunderschöne Abschwitzdecke!

Überhaupt hatten sich viele Sponsoren

gefunden, die es möglich

machten, den Siegern und den

meisten Platzierten jeder Prüfung

tolle Sachpreise zu überreichen.

Die Fotografin sponserte ein Foto

in Postergröße für die beste Pferd-

Reiter-Kombination des Turniers!

Fotos der Turnierfotografin

könnt ihr anschauen unter:

http://turnierfotos.rumschreien.de

(ohne www).

Wir hatten einen tollen Tag mit

bestem Reitwetter.

An dieser Stelle geht mein besonderer

Dank an meinen Mann, der

sich nicht hat abwerben lassen!

Gute TT´s sind heißbegehrt, musste

ich feststellen!

Einen lieben Gruß an Tanja: Freudentränen

beim Erhalt der allerersten

lila Schleife machen sympathisch!

Lila ist DIE Modefarbe

momentan. Wir wissen es schon

länger!

In diesem Sinne euch allen noch

eine erfolgreiche Turniersaison

und viel Spaß mit euren Hottis!

Martina Nitsch

Die Ergebnisliste der Landesmeisterschaft 2008, die Trophyauswertung

sowie die Landesmeisterliste findet Ihr im Downloadbereich im Internet unter:

www.ewu-bremen-niedersachsen.de

WESTERNREITER – September 2008

Achtung Änderung:

Einige von Euch haben es vielleicht

schon gehört; wir, das Team des

Westernreitsportzentrums Roofman

Ranch, ziehen um.

Ab dem 01. September 2009 ist unser

neues zu Hause in Dönsel auf

der wohl allen bekannten PTR.

Nach nur dreieinhalb Jahren verlassen

wir die Anlage in Barver um

uns voll und ganz auf unsere neue

Aufgabe in Dönsel konzentrieren

zu können.

Vielen wird es aufgefallen sein,

dass wir bereits im Vorfeld mit dem

Eigentümer der PTR zusammen

gearbeitet haben. Siehe z.B. das

A/Q- Turnier im Juni. Hieraus hat

sich dann eine geschäftliche Verbindung

entwickelt, die Ihren Abschluss

in dem Zusammenschluss

der Betriebe gefunden hat.

Nun werden sicherlich diverse

Fragen auftauchen:

Wie geht es weiter in Dönsel? Finden

noch Turniere statt? Was ist

mit Kursen? Kann man Unterricht

bekommen?

Die Planung ist folgende:

Die gute Dinge aus Dönsel werden

wir versuchen mit den guten Dingen

aus Barver zu verbinden.

Die Turniere in Dönsel werden alle

wie geplant sicherlich stattfinden.

Die ersten Termine stehen auch

schon; so die Appaloosa Show am

13/14. September, und den Oktober

Showdown vom 03.-05. Oktober

mit einem EWU E-Turnier einer

NPHC double pointed show und einem

NRHA Regio Turnier .

Der Antrag für ein A/Q-Turnier an

dem allbekannten „Dönsel-Ter-

ewu regio 35

Das E-Turnier in BARVER, welches für den 03.

Oktober 2008 ausgeschrieben war, findet tatsächlich

am 04. Oktober 2008 in DÖNSEL statt!

Die Roofman Ranch zieht um!

min“ (erste WE im Juni 2009) ist

auch bereits gestellt und wird hoffentlich

genehmigt.

Da die Möglichkeiten in Dönsel um

ein vielfaches besser sind werden

alle Kurse die bereits in Planung

sind auch in Dönsel stattfinden. So

wird auch der erste Trainer C/B Kurs

im Oktober in Dönsel stattfinden.

Weitere Kurse findet ihr unter

www.roofman-ranch.de

Die Versorgung mit Unterricht ist

ab sofort auch wieder „rund um

die Uhr“ gewährleistet.

Elke Krüger, Trainer B, wie auch

Anna-Lena Koch werden weiterhin

ihre Reitschüler betreuen. Und natürlich

werde auch ich, Ralf Seedorf

Trainer A, Euch für Unterricht zur

Verfügung stehen. Für das gesamte

Management steht Euch wie bereits

von Barver her gewöhnt Melanie

Glißmann immer mit Rat und

Tat zur Seite.

Die drei Sterne Westernreitschule

sowie der fünf Sterne Pensionsbetrieb

wird somit weitergeführt und

ausgebaut.

Bedanken möchten wir uns bei allen

Helfern die uns während des

Umzuges geholfen haben.

Unser ganz besonderer Dank gilt

aber Heinrich und Yvonne Stenau

die uns diesen Schritt erst ermöglicht

haben.

Wir, Melanie Glißmann und Ralf

Seedorf, hoffen Euch bald auf

dem Westernreitsportzentrum

Roofman Ranch Dickeler Sand

begrüßen zu dürfen.


36

ewu regio

Sponsoren des EWU-Landesverbandes Bremen/Niedersachsen

Autohaus Wako

VW und Suzuki Vertragshändler

Nissan und Audi Werkstatt

Martina u. Fritz Nitsch

Seestraße 1, 27755 Delmenhorst

Tel.: 04221/25595

Fax: 04221/922966

www.wako.de

Custom Saddle Shop

Individuelles Westernequipment

Ken Mathews u. Stefan Breywisch

Auf dem Brinke 1

27245 Kirchdorf

Tel.: 04273/963566

www.custom-saddle-shop.de

1. Vorsitzender:

Peter Raabe

Friedrich-Ebert-Straße 12

22848 Norderstedt

Tel.: 0 40 / 52 87 82 54

peter.raabe@ewu-westernreiten.de

2. Vorsitzende:

Andrea Duckstein-Otten

Hörntwiete 2a, 25486 Alveslohe

Tel.: 0 41 93 / 50 86 60

andrea.duckstein-otten@

ewu-westernreiten.de

Pressewartin:

Kirsten Krüger

Peiffersweg 3, 22307 Hamburg

Mobil: 01 74 / 133 188 3

pressewart@ewu-westernreiten.de

Internet:

www.ewu-hamburgschleswig-holstein.de

Unsere Sponsoren:

Futterscheune Achternholt

Ellen Matzdorf, Zum Schießstand 12

26203 Wardenburg

Tel.: 0171/2850118

ReitSport Manfred Lampe

Im Gleisbogen 10, 49393 Lohne

Tel.: 04442/704884, Fax: 704885

Mobil: 0162/9696288

Reit-Sport-Lampe@ewetel.net

Freestyle Team

Heike und Peter Hölscher

Kreisstr. 10 a, 21279 Appel

Tel.: 04165/217544, Fax: 217553

www.freestyle-team-saddle.de

Roofman Ranch, Ralf Seedorf

Im Timpen 30, 49453 Barver

Tel./Fax: 05448/988454

Mobil: 0171/9276250

www.roofman-ranch.de

Freizeit- und Westernreitstall

Kirbach-Emden

Manuela Kirbach-Emden

Gestüt Bandholz, Ringstedt

27574 Bremerhaven

Mobil: 0171/3234456

Nicole Maaß Quarter Horses

Hospitalstr. 19, 28777 Bremen

Tel.: 0421/6880994, Fax: 6880997

WESTERNREITER – September 2008

Mobil: 0172/7115179

www.nicole-maass.de

Tack Room - Riding Equipment

Heerweg 5, 49453 Rehden

Tel.: 05446/9029614

Fax: 9029615

E-Mail: info@tack-room.de

Shop: www.tack-room.de

Westernhorse Gear

Saddleshop und Westernbedarf

Jens Stemminger

Lübecker Str. 20, 28870 Ottersberg

Tel.: 04205/319944, Fax: 319998

www.westernhorse-gear.de

Hamburg/Schleswig-Holstein

– Nordlichter –

■ Schriftführerin:

Martina Sell

Hauptstr. 3, 23847 Schiphorst

Mobil: 01 71 / 825 65 56

schriftfuehrer@ewu-westernreiten.de

■ Kaderchefi n:

Taina Doert

Fornhorst 1, 24819 Nienborstel

Tel.: 0 48 74 / 92 94, Fax: 92 93

kaderchefi n@ewu-westernreiten.de

■ Turnierwartin:

Britta Peters

Landstr. 13 c, 21438 Brackel

Tel.: 0 41 85 / 40 40, Fax: 70 73 90

turnierwart@ewu-westernreiten.de

■ Jugendwartin:

Amrei Groth

Gutshaus 1, 23883 Horst

Mobil: 01 72 / 41 47 006

jugendwart@ewu-westernreiten.de

HDI-Gerling Vertrieb Firmen u. Privat Versicherung AG

Sven Kurt Töpfer – Versicherungskaufmann

Hans-Wunderlich-Str. 4, 49078 Osnabrück

Tel.: 0541/4403-124, Fax: -111, Mobil: 0172/5650269

sven.toepfer@hdi-gerling.de, www.hdi-gerling.de

EQUISTRO

www.equistro.de

St. HIPPOLYT

www.st.hippolyt.de

■ Breitensportwartin

Regina Jentsch

Kuhberg 8, 24616 Sarlhusen

Tel.: 0 43 24 / 16 10

breitensportwart@ewu-westernreiten.de

■ Internetwart:

Martin Woller

Sachsenwaldstr. 32a

EWU Gruppen und Stammtischtreffen

■ Bad Segeberg

Claudia Henseler

Wegekaten 1, 23827 Krems II

Tel.: 04559/1275, Fax: 04559/1279

info@ewu-badsegeberg.de

www.ewu-badsegeberg.de

Termin: Stammtisch jeden letzten

Freitag im Monat um 20 Uhr.

■ Herzogtum Lauenburg

Detlef Halberstadt, Hof Amsel

21527 Kollow (bei Schwarzenbek)

Tel.: 04151/870316

www.hof-amsel.de

Termine: Stammtisch jeden ersten

Freitag im Monat.

■ Dithmarschen/Wesselburen

Sunny Ranch, Ute & Melanie Herold

Schwarzer Weg

725764 Wesselburen

Tel.: 04833/756

Termine: Es finden regelmäßig

Stammtische auf der Sunny-Ranch

in Wesselburen statt, nach Ansage

in der Terminliste.

22958 Kuddewörde

Tel.: 0 41 54 / 99 98 13

internetwart@ewu-westernreiten.de

■ Kassenwartin:

Rosemarie Engelke

Schönböckener Hauptstr. 43

23556 Lübeck, T: 04 51 / 89 89 12

kassenwart@ewu-westernreiten.de

■ Kiel und Umgebung

Sabine Schnack

Stormarnstr. 4, 24113 Kiel

Tel.: 0431/3868185 (AB) oder

Mobil: 0151/55567515

www.westernreiter-kiel.de

Termine: Aktuelle Infos und

Termine zum Stammtisch auf

unserer Webseite!

■ Lübeck

Joe Hug, Hof Bültwisch

Travemünder Landstr. 272

23570 Lübeck-Travemünde

www.westernstammtisch-luebeck.de

Infos: s. Homepage, ein Treffen

findet ca. alle 6 Wochen statt.

■ Ostholstein

Caroline Schlicht

Dorfstr. 42, 23738 Wahrendorf

Tel.: 0173/6019995

www.western-reitschule.de

Das Treffen findet auf dem

Western- und Freizeithof 4Horses

jedem 1. Dienstag im Monat statt.


Wir gratulieren

unseren Landesmeistern:

M LK 2/1 B SSH

Meisterschaftsklasse Showmanship at Halter

Dahm, Katharina mit Midnight Serenade

M LK 2/1 B WPL

Meisterschaftsklasse Western Pleasure

Dahm, Katharina mit Midnight Serenade

M LK 2/1 A RN jun

Meisterschaftsklasse Junior Reining

Dubau, Gordon mit Chexikid

M LK 2/1 A WHS

Meisterschaftsklasse Western Horsemanship

Siebler, Nili mit Zippa Flash

M LK 2/1 B TH

Meisterschaftsklasse Trail

Jeske, Mia Maria mit Miss Delight

M LK 2/1 A TH

Meisterschaftsklasse Junior Trail

Hommel, Helga mit Scotch Bar Magic

M LK 2/1 A WPL sen

Meisterschaftsklasse Senior Western Pleasure

Sell, Martina mit Codys Fancy April

M LK 2/1 A WPL jun

Meisterschaftsklasse Junior Western Pleasure

Hommel, Helga mit Scotch Bar Magic

M LK 2/1 B WHS

Meisterschaftsklasse Western Horsemanship

Fricke, Christin mit Kessy

M LK 2/1 A TH sen

Meisterschaftsklasse Senior Trail

Klempien, Gabriele mit Wilko

M LK 2/1 B RN

Meisterschaftsklasse Reining

Schlick, Julia mit Lads Bee Cody

M LK 2/1 A RN sen

Meisterschaftsklasse Senior Reining

Dubau, Gordon mit Jac Golden Touchdown

M LK 2/1 B WR

Meisterschaftsklasse Western Riding

Behrens, Leonie mit Mr Harry Booze

M LK 2/1 A WR

Meisterschaftsklasse Senior Western Riding

Siebler, Nili mit Zippa Flash

M LK 2/1 A SUHO

Meisterschaftsklasse Senior Superhorse

Kiersch, Anna mit Fritzi

LK 2/1 A WHS: Nili Siebler

mit Zippa Flash

LK 2/1 A TH sen: Gabriele

Klempien auf Wilko

LK 2/1 A SUHO:

Anna Kiersch auf Fritzi

LK 2/1 A WPL jun:

Helga Hommel auf

Scotch Bar Magic

WESTERNREITER – September 2008

LK 2/1 A WR: Nili Siebler auf

Zippa Flash

LK 2/1 A WPL sen: Martina

Sell auf Codys Fancy April

LK 2/1 A RN jun: Gordon

Dubau und Chexikid

LK 2/1 B WPL:

Katharina Dahm mit

Midnight Serenade

ewu regio 37

LK 2/1 B WHS:

Christin Fricke mit Kessy

LK 2/1 B TH: Mia Maria

Jeske mit Miss Delight

LK 2/1 A TH: Helga Hommel

mit Scotch Bar Magic

LK 2/1 B WR:

Leonie Behrens mit

Mr Harry Booze


38

ewu regio

LK 2/1 A RN sen: Gordon Dubau

mit Jac Golden Touchdown

LK 2/1 B RN: Julia Schlick auf

Lads Bee Cody

Immer gut informiert – schaut doch mal rein: www.ewu-hamburg-schleswig-holstein.de

1. Vorsitzender:

Detlef Volmer

Thieler Weg 14, 34454 Bad Arolsen

Tel.: 0 56 91 / 91 21 68

Fax: 0 56 91 / 89 58 19

Handy: 01 60 / 97 20 94 62

dvolmer@gmx.de

2. Vorsitzender:

Hans Joachim Brandenburg

Möhneburg 10, 59929 Brilon

Tel.: 0 29 61 / 5 45 25

Handy: 01 60 / 94 71 32 02

joachim-brandenburg@t-online.de

info@reitanlage-moehneburg.de

Presse:

Bianca Janine Wörle

Lohrbergstr. 19, 63654 Büdingen

Tel.: 0 60 48 / 95 27 03

Handy: 01 72 / 674 17 09

bianca-woerle@freenet.de

Internet:

www.ewu-hessen.de

■ Kassenwart:

Mike Stöhr

Hauptstraße 8

34549 Edertal-Buhlen

Tel.: 0 56 23 / 25 22

Handy: 01 71 / 6 54 33 91

mikestoehr1@aol.com

Hessen

■ Kaderchefin

Britta Gakenheimer

Kronbergerstraße 34

61449 Steinbach/Taunus

Tel./Fax: 0 61 71 / 7 57 36

Handy: 01 73 / 6 41 01 61

b_gakenheimer@web.de

■ Ausbildungs-/

Breitensportbeauftragte

Birga Röhr

Wiesenstraße 3a, 35423 Lich

Tel.: 0 60 04 / 93 07 14

Handy: 01 75 / 8 83 82 20

roehr@double-oak.de

■ Jugendwartin

Annette Sauer

Auf der Schnepfenhölhe 2

35325 Mücke

Tel.: 0 64 00 / 66 25

Handy: 01 73 / 9 02 58 22

Shiloh.sauer@web.de

■ Stellv. Jugendwartin

Kerstin Djeri

Kirchstraße 3

63526 Erlensee

Tel.: 0 61 83 / 7 44 33

Handy: 01 79 / 1 33 31 14

WESTERNREITER – September 2008

LK 2/1 B SSH: Dahm, Katharina mit

Midnight Serenade

■ Turnierwartin

Claudia Frühauf

Ober-Erlenbacher Straße 47

61381 Friedrichsdorf

Tel.: 0 60 07 / 16 52

Handy: 01 77 / 8 75 24 96

c-fruehauf@t-online.de

■ Stellv. Turnierwart

Andreas Petri

Kapellenweg 9

35519 Rockenberg

Tel.: 0 60 33 / 96 83 94

Handy: 01 74 / 6 14 37 57

syrius_69@gmx.de

Achtung: Die aktuellen Ergebnisse/Stände der Hessen-Trophy im Internet unter:

www.ewu-hessen.de

Jugendcamp – „Machen wir das bald mal wieder?“

Diese Frage kam von einigen Jugendlichen

beim gemütlichen Zusammensitzen

nach Campende am

Sonntagabend. Schönere Schlussworte

als Bestätigung für eine gelungene

Veranstaltung kann es eigentlich

nicht geben. Insgesamt 7

Jugendliche nahmen am 1. Jugendcamp

der NRHA Regionalgruppe

Hessen teil. Bereits am Freitag reiste

hierzu die 13jährige Lena Meinl

aus Dülmen als erste Teilnehmerin

an. Die weiteren Teilnehmer fanden

sich am Samstagmorgen bis 9.00

Uhr ein, sodass pünktlich um 10.00

Uhr mit der ersten Gruppe gestartet

werden konnte. Am Vormittag

unterrichtete Trainerin Susi Schnell

die beiden Gruppen. Nach einigen

Gymnastizierungs- und Biegungsübungen

ging es schon an die ersten

Manöver wie große/kleine Zirkel

und das Drehen. Dann ging es zum

Mittagessen ins „Blauhaus“, wo

uns ein leckerer Eintopf erwartete.

Am Nachmittag übernahm dann

Trainer Olli Müller den Unterricht,

der einige Grundlagen noch etwas

ausführlich erläuterte, denn letztendlich

kommt man nur mit einem

kooperativen Pferd zum gewünschten

Ziel. Im Anschluss wurden dann

noch die letzten Zelte aufgebaut

und schon etwas gefachsimpelt.

Währenddessen „schlichen“ sich

im Blauhaus ein Kopfstück, eine

Boottasche, ein Paar Sporen, ein

Paar Sporenriemen, eine Weste,

ein Halfter nebst Strick, gesponsert

von der Firma Reitsport Stegmann

und ein T-Shirt, gesponsert

von SWS Westernhorses ein. Da

war die Luft im Blauhaus auf einmal

Spannungsgeladen. Ursprünglich

waren die Sachen als Preise im

Rahmen eines kleinen Turniers am

Sonntag geplant, aber aufgrund

der Leistungsunterschiede fanden

wir es gerechter Fortuna entscheiden

zu lassen. So durfte jeder Teilnehmer

ein Los ziehen und gleichzeitig

wurden diese dann geöffnet.

Nach einer Stille, wo man wirklich

eine Stecknadel hätte fallen hören


können, brachen plötzlich Tumult

und große Freude aus. Vielen Dank

an unsere Sponsoren, insbesondere

der Firma Reitsport Stegmann

aus 63762 Groß-Ostheim (www.

reitsport-stegmann.de) für diese

sehr schönen und wertvollen Sachpreise.

Die Jugendlichen haben sich

wirklich sehr, sehr darüber gefreut.

Unmittelbar danach stand schon

der Haflinger von unserer jüngsten

Teilnehmerin, der 10jährigen Lena

Guhl, zum Bewundern des neuen

Outfits – Halfter und Strick in der

Farbe rot – vor der Tür. Die Farbe

steht ihm wirklich gut! Anschließend

wurde erstmal ausgiebig gegrillt.

Über den Tag hatten wir die

Jugendlichen immer wieder mal

bei ihren Aktionen gefilmt. Nun

wurde das Ganze gemeinsam angeschaut,

reflektiert und das ein

oder andere wurde noch einmal

gezielt rausgearbeitet. Und dann

wurde die Luft schon wieder spannungsgeladen.

Diesmal allerdings

ohne unser zutun – es baute sich

ein Gewitter auf. Wir wussten zwar

schon um den fiftiy-fifty-Joker laut

Wetterbericht für diesen Tag, aber

bekanntlich stirbt zuletzt die Hoffnung…

Vergeblich versuchten wir

mit dem Film Ice Age und einem Video

vom Breeders Derby die Mächte

zu verbannen. Eigentlich war die

anschließende Bestandsaufnahme

der Zelte auch nicht schlecht. Sofern

die Reißverschlüsse der Zelte

auch geschlossen worden waren,

1. NRHA Youth Camp der Regionalgruppe Hessen auf der Reitanlage Höhenhof 2008

waren diese trocken geblieben.

Und die Schuhe vor dem Zelt wurden

kräftig mit Saugtüchern ausgestopft.

Als es dann jedoch wieder

grollte und Regen einsetzte, wurde

das Blauhaus und ein Container –

den Familie Reul freundlicherweise

zur Verfügung gestellt hatte – für

die Nacht in Beschlag genommen.

Frisch gestärkt nach einem reichhaltigen

Frühstück ging es dann

am Sonntagmorgen mit Trainer Olli

Müller weiter und es wurden die

letzten Manöver wie Rückwärtsrichten

und Anhalten/Stoppen in

Angriff genommen. Am Mittag

wurden unsere Gaumen wieder

ausgiebig verwöhnt. An dieser Stelle

noch einmal ganz herzlichen

Dank für die Verköstigung an Oskar,

unseren Blauhaus-Wirt. Es war

immer lecker und wurde pünktlich

– meist begleitet mit einem Späßlein

– serviert. Dann gab es für jeden

Teilnehmer noch ein offizielles

Youth-Camp-T-Shirt und der letzte

Gruppenwechsel am Nachmittag

bot sich zum gemeinsamen Gruppenfoto

mit den beiden Trainern

an. Mit der Trainerin Susi Schnell

wurde an diesem Tage der Kurs

dann abgerundet und offiziell beendet.

Nachdem die Pferde versorgt

waren, fanden sich dann aber

doch wieder ALLE im Blauhaus ein.

So wirklich gehen wollte niemand

und so gab es spontan noch einen

kleinen gemeinsamen Imbiss

Überstunden im Sattel – das Westernturnier vom Höhenhof

Alle Highlights vom

Wochenende 5. und 6. Juli 2008

Mit genau 344 Starts war das Westernreitturnier

auf dem Höhenhof

in Ostheim/Nidderau die erfolgreichste

Veranstaltung seit der

Erstauflage vor 7 Jahren. Damit ist

das Höhenhof-Turnier auf dem besten

Weg, das größte Western- und

Freizeitreiterturnier in ganz Hessen

zu werden. „Wenn sich der

Trend im nächsten Jahr fortsetzt,

werden wir mit der Veranstaltung

schon freitags beginnen“ so Birthe

Klaholz von der Turnierleitung. Traditionell

waren die Prüfungen des

rasseunabhängigen Verbandes der

EWU stark besetzt. Zum einen ist

das Höhenhof-Turnier Teil der so

genannten Hessen-Trophy, bei der

zum Jahresende die jeweiligen

Champions gekürt werden. Zum

anderen lockten vor allem Einsteigerklassen,

bei denen der Reiter

auch ohne EWU-Mitgliedschaft

starten konnte.

Zusammengelegt:

EWU-Klassen und Reiningprüfungen

der NRHA Hessen

Ein weiteres attraktives Angebot

war die ins Turnier integrierte Regio-Show

der NRHA, der National

Reining Horse Association, die mit

79 Startern bis unters Dach ausgebucht

war. Besonders auffällig war

die große Zahl der jugendlichen

Reiter. Am letzten Wochenende im

Juli findet übrigens ein so genantes

Youth Camp statt. „Damit wollen

wir dem Nachwuchs optimale

Trainingsmöglichkeiten anbieten“

erklärte Claudia Pock, Vorstand

der NRHA Regionalgruppe Hessen.

„Zuschauer sind natürlich herzlich

willkommen!“ Eine neue Dimension

des Sponsorings ermöglichte

die Ausschüttung von Geld- und

Sachpreisen in beachtlicher Höhe.

Insgesamt wurden etwa 2.000

Euro als Preisgelder und in Form

von hochwertigen Sachpreisen vergeben.

Hauptsponsor war neben

der DHL Express die Niederlassung

der Mercedes Benz AG Frankfurt/

Offenbach, die dem interessierten

Besucher zwei ausgestellte Mercedes

PKW zu Probefahrt-Terminen

anbot. Weitere Sponsoren waren

die Firmen Sliders Western Equipment,

LoGoZ-PhotoFX, Pferdesport

Krämer und IFM Dienstleistungs

GmbH.

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 39

zum Abschied, in dessen Rahmen

dann die Frage nach der baldigen

Wiederholung auftauchte. Die Trainer

erklärten sich auch wieder für

einen Folgekurs bereit. An dieser

Stelle noch einmal ganz herzlichen

Dank an die Beiden, die immer wieder

einfühlsam auf den Leistungsstand

der jeweiligen Pferde und

Reiter eingegangen sind und deren

individuelles Vorankommen jederzeit

engagiert und motiviert gefördert

haben. Ein großes Lob auch an

alle Jugendlichen, denn diese haben

wirklich sehr diszipliniert mit

gearbeitet.

Wie versprochen werden wir einen

weiteren Termin planen und diesen

rechtzeitig mitteilen.

„Das Leistungsniveau ist insgesamt

erheblich gestiegen“ lobte

die Richterin Birgit Bayer, die zusammen

mit der Schreiberin Eva

Ude einen wahren Marathon absolvierte:

14 Stunden am Samstag,

gefolgt von 11 Stunden am Sonntag.

Aus ihren eigenen Erfahrungen

als Turnierreiter wissen sie, dass

sich die Teilnehmer jederzeit auf

ihr Urteil verlassen können müssen.

„Hut ab“ war auch der einhellige

Tenor unter den Reitern „trotz

Richten im Akkord immer noch voll

dabei und gute Laune – das sieht

man selten!“

Knapp am Besucherrekord

vorbei!

Nach geschätzten 300 Besuchern

am Samstag hofften die Veran-


40

ewu regio

stalter auf einen neuen Zuschauerrekord.

Leider wurde der durch

deutlich kühlere Temperaturen am

Sonntag verhindert. Trotzdem zeigte

sich Erhard Reul sehr zufrieden,

der mit seiner Familie den Höhenhof

als einer der ersten Westernreitställe

in Hessen aufgebaut hat:

„Gerade Familien mit Kindern fühlen

sich bei uns besonders wohl!“

Um den unterschiedlichen Bedürfnissen

von Jung und Alt gleichermaßen

Rechnung zu tragen, wurde

erstmalig in diesem Jahr ein großzügiges

Gastrozelt errichtet. Neben

gut gekühlten Getränken servierte

das Team um Michael Trost aus Gedern

eine gelungene Auswahl an

Snacks und Speisen zu ausgesprochen

familienfreundlichen Preisen.

Eine wohltuende Ausnahme zu den

häufig übertriebenen Preisen andernorts.

Geschäftsstelle:

Mareile Schult

Mistorfer Landweg 6

18258 Schwaan

Tel.: 0172 / 29 20 186

Fax: 0 38 44 / 81 34 16

ewu-mv@web.de

1.Vorsitzende:

Anja Kofahl

Gnoiener Chaussee 34

18195 Vilz bei Tessin

Tel./Fax: 03 82 05 / 183 60

Mobil: 0179 / 32 32 431

anja@bickel.de

2. Vorsitzender:

Hansjörn Butkereit

Dorfstraße 25b

18442 Steinhagen

Tel: 0172 / 51 48 788

butkereit@web.de

Internet:

www.ewu-mecklenburgvorpommern.de

■ 3. Vorsitzende/

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Melanie Brennecke

Zum See 16

23626 Ratekau

Tel.: 0 45 04 / 16 79

mbr@mbrennecke.de

Westernreiten weiter auf

dem Vormarsch!

Wer sich als Zuschauer ein Bild

über die vielfältigen Möglichkeiten

des Westernreitens machen wollte,

hatte an beiden Tagen ausreichend

Gelegenheit.

Gelassen und dennoch hoch konzentriert

präsentierten Pferd und

Reiter wie man schwierige Hindernisse

passiert oder sich in einer

Gangprüfung von seiner Schokoladenseite

zeigt. Doch spätestens

wenn man das gleiche Paar in der

Reining mit seinen rasanten Manövern

wie dem Sliding Stop aus

vollem Galopp sieht, wird klar,

dass Westernreiten wenig mit dem

Verkleiden zum Cowboy zu tun

hat, sondern als ernstzunehmende

Spielart des Reitsports seinen Platz

neben Springen und klassischer

Dressur gefunden hat.

Wir gratulieren zum Erfolg!

Die erfolgreichsten Reiter an diesem

Wochenende waren Silvia Reindl

(EWU), Virginia Weber (EWU) und

Susanne Schnell (NRHA).

„Herzlichen Glückwunsch!“

auch von unserer Seite.

Regelrecht zügellos endete das Turnier

am Sonntag mit der Sonderprüfung

„Halsring-Reining“. Insgesamt

3 Starter wagten sich an

diese schwierige Disziplin, in der

die Pferde ohne Zaumzeug und Gebiss

lediglich mit einem Halsring

vorgestellt werden.

Sieger wurde die am Höhenhof ansässige

Westerntrainerin Susanne

Schnell.

Mit dem Hengst Little Nic Tari überzeugte

sie nicht nur die begeister-

WESTERNREITER – September 2008

ten Zuschauer, sondern sicherte

sich mit einer Wertung von 71,5

den höchsten Score des Turniers.

Tolle Ritte, tolle Stimmung!

Das Höhenhof-Turnier hat sich über

die Jahre hinweg zu einem professionell

organisierten Western-Event

entwickelt, dass mit Leistung und

guter Laune weithin überzeugt.

Wer Westernreiten in dieser tollen

Atmosphäre verpasst hat, sollte

unbedingt die kommenden Termine

im Auge behalten.

Weitere Infos, Ergebnisse und

Veranstaltungstipps finden Sie

im Internet unter:

www.reitanlage-hoehenhof.de

www.ewu-hessen.de www.nrha.de

www.sws-westernhorses.de

Mecklenburg-Vorpommern

■ Breitensportbeauftragte:

Ulrike Butkereit

Dorfstraße 25b

18442 Steinhagen

Tel.: 03 83 27 / 5 09 25

butkereit@web.de

■ Kassenwart

Ina Gonsiorek – Ahorn-Hof

Dorfstraße 7a

18442 Duvendiek

Tel.: 03 83 21 / 6 63 16

■ Unsere Trainer

mit DSB-Lizenz

in MVP:

Katharina Asmuß

18055 Rostock,

Tel.: 0174/4217630

Regine Börngen

17379 Ferdinandshof,

Tel.: 039778/29640

Melanie Brennecke

23626 Ratekau,

Tel.: 0170/4915895

■ Turnierwart

Frank Haslinger

Teichstraße 6

18337 Marlow OT Carlsruhe

Tel.: 0160 / 70 52 807

■ Jugendwart

Stefanie Kahl

Schulweg 5

19089 Bulow OT Runow

Tel.: 0162 / 17 30 861

prettylady@yahoo.de

Ulf Gohrs

17094 Burg Stargard,

Mobil: 0177/3029080

Franziska Häger

18528 Bergen/Rügen,

Mobil: 0160/91178694

Annina Panzer

18198 Stäbelow,

Tel.: 0172/3103376

Melanie Schult

18258 Schwaan,

Tel.: 0172/2920186

■ Geburtstage

im September:

Jenny Bandow

Anici Drechsler

Yvonne Lüders

Anna Müller

Cornelia Sikora

Lisa Wilke

Herzlichen Glückwunsch!

■ Stammtische:

Stammtisch Nord

Jeden 1. Freitag im Monat

in Sehlen.

Info: Ulrike und

Hansjörn Butkereit,

Tel.: 038327/50925

Stammtisch Mitte

Ort: River Saloon

in Schwaan

Termine für den Stammtisch

auf Anfrage!

Info: Melanie Schult,

Tel.: 0172/2920186

Der EWU-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern im Internet:

www.ewu-mecklenburg-vorpommern.de


Anschrift:

EWU Niedersachsen

Peiner Str. 32, 31311 Eltze

Tel.: 0 51 73 / 92 28 53

info@barbers-home.de

1. Vorsitzende:

Sarina Spielmann

Hoftweete 7, 38527 Meine-Wedelheine

Tel.: 0 53 04 / 90 15 45

wilfried-spielmann@t-online.de

Presse / PR:

Heidi Schulz (Medienkontakte)

Waldblick 32, 38268 Lengede

Tel.: 0 51 74 / 9 21 80

Presse_EWU_Niedersachsen@gmx.de

Internet:

www.ewu-niedersachsen.de

Immer gut informiert!

Besucht uns auf www.

ewu-niedersachsen.de

Niedersachsen/Hannover

■ 2. Vorsitzender:

(Ausbildung, Reitbetriebe)

Markus Voß

Peiner Str. 32, 31311 Eltze

Tel.: 0 51 73 / 92 28 53

Fax: 0 51 73 / 92 38 55

info@barbers-home.de

■ 3. Vorsitzende:

Karin Meyer-Reike

Bahnhofstr. 10, 38442 Wolfsburg

Tel.: 0 53 62 / 93 79 37

karin@gentlehorses.de

■ Jugend:

Elsa Gonzalez

Hebbelstr. 18B, 30177 Hannover

Tel.: 05 11 / 8 59 48 72

Mobil: 01 72 / 517 38 48

stefaniagonzalez@yahoo.com

■ Landeskader:

Rolf Hildebrandt

Blumenlage 12, 31234 Edemissen

Tel.: 0 51 76 / 2 79, Fax: 92 06 77

rolf.hildebrandt99@t-online.de

■ Turnierwart

Silvia Kube

Betzhorner Str. 13, 29399 Wahrenholz

Tel.: 05 83 / 96 70 90

silviekub@aol.com

Landesmeisterschaft Nienhagen 2008 –

Trailtor Hörmann

Hiermit bedanken sich das Team der Landesmeisterschaft, sowie der Vorstand

der EWU-Niedersachsen ganz herzlich bei Carmen und Dirk Jacobs.

Sie haben keine Mühen und Kosten gescheut, in ihrer Freizeit das Trailtor

der Firma Hörmann Industrietechnik und die Trailbrücke vom Trainingsstall

Bürig nach Nienhagen zu bringen bzw. wieder abzuholen. (Nicht zu vergessen

die kurzfristige Instandsetzung.) Vielen lieben Dank dafür.

■ Breitensport:

Mirja Burgemeister

Weferlingser Weg 20

31303 Burgdorf

Mobil: 01 75 / 1 68 88 28

lucie007@t-online.de

Ehrenmitgliedschaft

Esther Ott-Jancak

Wie bereits in der Augustausgabe

kurz erwähnt, wurde Esther Ott-

Jancak eine besondere Ehre zu teil.

Einen hervorragenden 7. Platz errang

Esther Ott-Jancak in der Meisterschaftsklasse

der Senior Western

Pleasure auf Dry Lina Lynx. Als

weiteres Highlight wurde sie vom

Landesverband Niedersachsen

Hannover, zum Ehrenmitglied des

Landesverbandes ernannt. Nicht

nur die unzähligen Leistungen die

Ihr leider viel zu früh verstorbener

Ehemann für die EWU erbracht hat

sondern auch und insbesondere

die von Esther im Laufe der Jahre

erbrachten Leistungen im Bereich

des Sportes und der Ausbildung,

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 41

■ Partnerbetriebe:

Karl Heinz Schmitz-Meiritz

Lindenallee 3-5, 38723 Seesen

Tel.: 0 53 81 / 91 79 49

Mobil: 01 77 / 7 38 38 54

quarter-residenz@gmx.de

Informationen zu aktuellen Kursen

im LV Niedersachsen/Hannover:

Vielfach auch von jungen Reitern,

verbindet die Familie Ott eng mit

dem Landesverband Niedersachsen

der EWU. Hierfür möchten wir

uns im Namen des gesamten Landesverbandes

herzlich bedanken

und ernannten somit Esther Im

Zuge unserer diesjährigen Landesmeisterschaft

in Nienhagen zum

„Ehrenmitglied“

Mit den Besten Wünschen

Der Gesamtvorstand

Bodenarbeitskurse – The Gentle Touch ® nach Peter Kreinberg

mit Grit Thomée – Lizenzierte Gentle Touch ® Bodentrainerin

„Die Bodenschule als Grundlage guten Reitens”

Alle Übungen der Bereiche der TGT ® Bodenschule dienen unter anderem

dazu, beim Schüler schon vom Boden aus Verständnis, Bewusstsein und

Gefühl für die Verhaltenseigenschaften eines Pferdes zu entwickeln, die

in den sechs Begriffen der FN-Ausbildungsskala zusammengefasst sind.

Beim Pferd sollen die Übungen die Voraussetzungen für die Entwicklung

dieser Grundeigenschaften schaffen und deren Verbesserung reitbegleitend

fördern. Die TGT ® -Bodenschule ist somit als reitweisenübergreifende

Vorbereitung von Reiter und Pferd für die gymnastizierende Ausbildung

unter dem Sattel gedacht.

Der genaue zeitliche Rahmen ist von der Teilnehmerzahl abhängig.

Wir können für diese Kurse leider keine Lehrpferde zur Verfügung stellen.

Nächste Termine auf Goting Cliff:

10.-12. Oktober 2008 und 07.-09. November 2008

Allgemeines zu Grit Thomèe: Grit Thomée hat als langjährige Assistentin

und Co- Trainerin von Peter Kreinberg die Chance genutzt und hat in

dieser Zeit das System The Gentle Touch ® tief verinnerlicht und angewendet.

Unzählige unterschiedliche Pferderassen und -typen konnte Grit Thomée

in dieser Zeit kennen lernen, studieren und mit ihnen arbeiten.


42

ewu regio

Als passionierte Pferdeausbilderin setzt sie diese Erfahrung seit 2005 auf

dem Gestüt Goting Cliff erfolgreich in die Tat um und gewinnt seither mit

jedem Pferd noch mehr Erfahrung und eignet sich noch mehr Wissen rund

um den Umgang mit Pferden an. Als Trainerin B Westernreiten und lizenzierte

The Gentle Touch ® Bodenarbeitstrainerin gibt Grit Thomée Ihnen

gerne ihre Erfahrungen weiter, und begleitet Sie ein Stück auf Ihrem Weg

mit dem Freizeitpartner Pferd enger zusammenzuwachsen, und eine innige

harmonische Beziehung aufzubauen.

Jugendliche und Erwachsene aufgepasst!

13. September 2008 – Tagesseminar

„Funktionelle Zusammenhänge

der Muskulatur aus physiotherapeutischer

Sicht!”

Es ist uns gelungen ein Tagesseminar

unter der Leitung von Martina

Stöhr (Physiotherapeutin f. Pferde

DGT) anzubieten! Sie wird euch

einiges darüber erzählen, wie die

Muskulatur eines Pferdes aufgebaut

ist, wie sie funktioniert und

wie sie richtig trainiert werden sollte.

Schwierigkeiten einzelner Pferde,

ob durch Gebäudefehler, Muskelverspannungen

etc. oder der

Einfluss des Reiters auf das Pferd

werden unter die Lupe genommen

und spezielle Übungen erarbeitet.

Weitere Kurse im September entnehmen Sie bitte unserer Homepage

www.ewu-niedersachsen.de unter der Rubrik: Termine/Veranstaltungen.

Siehe auch im Kurs-Service in dieser Ausgabe des Westernreiter.

Am Donnerstagnachmittag kamen wir alle heile

im 386 m hoch liegenden Brilon an. Nachdem

wir im Regen alle Autos nach den Wetterseiten

ausgerichtet hatten (wie von den Papis vorgeschlagen),

versorgten wir unsere Pferde und

richteten unsere Schlafplätze ein.

Am nächsten Tag fing das Training schon um

8:30 Uhr an. Nachdem anstrengenden Training

gingen wir alle gemeinsam zum Essen, über das

sich streiten ließ, doch vollen Mutes ging es weiter

mit dem Training.

Dieses Seminar ist für euch

Jugendliche kostenlos.

Über Martina könnt Ihr mehr erfahren

unter: www.pferdephysio.com

Ich würde mich sehr freuen wenn

Ihr die Chance wahrnehmt und

euch mit Pferd bei mir anmeldet!

Dieser Kurs ist nicht – nur – für Jugendliche.

Auch Erwachsene sind

herzlich willkommen.

Informationen und Anmeldung:

Elsa Gonzalez,

stefaniagonzalez@yahoo.com,

Mobil: 0172/5173848

Only Youth/Brilon 2008: Wir sagen DANKE

Am Abend saßen wir alle gemütlich bei „Chips“

und „Dings“ wie Elsa immer zu sagen pflegte,

zusammen. Am nächsten Morgen, der für uns

schon um 7.00 Uhr begann, war wie die anderen

Tage sehr anstrengend, aber „wir haben alle

etwas gelernt“!

Später wurden Fotos, natürlich mit unseren neuen

Pullis, auf dem Reitplatz gemacht. Unser

Motto: 1, 2, 3 und Hix! (Insider;). Am Nachmittag

ging es weiter mit dem Training. Wir lernten

neues dazu und gelerntes wurde vertieft.

Nach dem Abendessen saßen wir Jugendlichen

zusammen und haben uns eine Diashow angeschaut,

auch mit Fotos die den Tag über gemacht

wurden. Dabei kamen ein paar witzige und auch

peinliche Fotos, vor allem von den Trainern zu

tage. Danach gingen wir alle ziemlich erschöpft

ins Bett.

Am Sonntag ging es, zur Freude aller, eine halbe

Stunde später los. An diesem letzten Tag wurde

in jeder Disziplin eine Pattern geritten, die danach

ausführlich besprochen wurde. Nach und

nach bauten alle ihre Schlafplätze ab und es gab

ein letztes Mal Mittagessen.

WESTERNREITER – September 2008

Achtung: Kursterminänderung!

Mit der Bitte um Beachtung!

Der Kurs „Funktionelle Anatomie und Trainerfortbildung (reitweisenübergreifend)“

am 20. und 21.09.08 mit Jörg Bös wurde verlegt

auf den 10. und 11. Januar 2009!

Ebenfalls geändert hat sich der Veranstaltungsort.

Der Kurs findet auf der Anlage des Reitverein Hameln, Tönebönweg 7

in 31789 Hameln statt.

Informationen dazu erhalten Sie bei: Daniela Lisker, Dina´s Corner,

Ilsestr. 12, 31860 Emmerthal, Tel.: 05157/959330, Mobil: 0171/1275419,

E-Mail: info@dinas-corner.de, Internet: www.dinas-corner.de.

Training C-Kader: Sonstige Termine:

bei Christine Bürig

(Wolfsburg/Almke)

Trainingstermine am:

20. September

25. Oktober

29. November 2008

Anmeldungen für das Training

im September, ab sofort mit

Angabe der Disziplin für die

trainiert werden soll.!

Informationen und Anmeldung:

Tel.: 0170/2935479

13.-14. September 2008

Grundkurs Seitengänge

mit Svea Kreinberg

20.+21. September 2008

Rinderkurse

für Einsteiger und Fortgeschrittene

mit Jörg Pasternack

Informationen und Anmeldung:

www.goting-cliff.de oder

telefonisch unter: 05376-7633

Um 13.00 Uhr war Abreise, da manche noch eine

lange Heimreise vor sich hatten.

Alles in allem war es ein lehrreiches, lustiges

und erfolgreiches Wochenende.

Wir hatten alle zusammen viel Spaß und hoffen

auf ein weiteres Mal in Brilon.

Zum Schluss bleibt nur noch

zu sagen: DANKE ELSI!

Sharlyn, Anna, Miriam, Laura, Marleen


PWR: Parawesternriding – Anne Reinhard – Ihr Weg zurück (Tatsachenbericht)

Auf dem Weg zurück …

2003 – Gerade Vize-Landesmeister

geworden, kurz danach passierte

es, mein Pferd stolperte aus

unerklärlichen Gründen – für mich

bedeutete das ein schweres Schädel-Hirn-Trauma

(leider ohne Kappe

geritten), ein halbes Jahr Wachkoma,

nichts mehr verstehen, nicht

sprechen, nicht laufen. Wach wurde

ich erst, als mein Reitlehrer mir die

Pferde zeigte und ich dann doch eines

streichelte. Zum Glück konnte

ich schon im Mai 2004 wieder aufs

Pferd: Hippotherapie! Dann ging es

Schritt für Schritt.

Turniere als Zuschauer besuchen,

das hieß erst einmal viele Tränen.

Dann im Schritt wieder aufs Pferd.

Rechts und links eine Person, die

neben herlief (großer Dank an meine

beste Freundin). Irgendwann

Ende 2005 ging es dann allein –

der Haflinger meines Bruders nahm

seine Aufgabe sehr ernst. 2006 kam

der Galopp hinzu. Ein halber Zirkel

Betriebs-Name Ansprech-Partner, Adresse Telefon L.-Pf. Halle Platz Schwerpunkte Internet

Barbers Home

Black Street

Stable

Circle L Ranch

Dream Ranch

HOW

OAK-Ranch

Sanddorn Corral

Trainingsstall

Bürig

Western-Reiterhof

Kurzacz

Markus Voss,

Peiner Str. 32, 31311 Uetze/Eltze

Holger und Isabell Dierks

Schwarze Str. 21, 31626 Haßbergen

Volker Laves,

Heidberg 21, 31638 Wenden

Oliver Pabst und Ramona Westphal,

Am Rodebach 39,

37120 Bovenden/Billingshausen

Esther Ott,

Gut Schnede 1, 21444 Vierhöfen

Wolfgang Müller, Ovelgönner Str. 1

27404 Zeven-Bademühlen

Hartmut Keuchel,

Am Heseberg, 38530 Didderse

Christine Bürig,

Pfingstangerstr. 4, 38446 Wolfsburg

Hellfried Kurzacz, Wasserburgstr. 8

31167 Bockenem OT Werder

Windmühlenhof

Barbara Loßau,

Zur Neuen Breite 213b, 38350 Helmstedt

Quarter Residenz Karl-Heinz und Anne Schmitz

Lindenallee 3-5, 38723 Seesen/Bilderlahe

Reiterhof Otrema

Horse Paradise

Eisbeck-Ranch

Martin Otremba

Hirtenweg, 29690 Grethem

Ralf Krupski,

Trainer: Edmond Knittel

Hahlbrockweg 1, 31789 Hameln

war da schon ein Erfolg. 2006 gab

es aber dann das erste Sichtungsturnier

in Brilon für Westernreiter

mit Handicap. Ich wurde 2. im Trail

und 5. in der Horsemanship bei elf

Teilnehmern. Aber das reichte mir

nicht. 2007 gab es keine Turniere!

Allerdings ein Kadertraining bei

Volker Laves in Wenden. Alle Nordlichter

aus Brilon waren dabei, Die

“Südler” trainieren bei Dieter Ludwig.

Im Januar gründeten wir mit zwanzig

Interessierten den Verein PWR:

Joachim Prause und Christiane Karlsfeld

Eisbeckweg 5, 49143 Bissendorf

05173/922853 ja 15x35 25x50

0173/3644688

05024/736

ja 35x20

WESTERNREITER – September 2008

60x30

40x25

05026/394 ja 26x52 30x70

05594/943818 ja 20x40

04172/987097 ja 20x40 18x36

04281/958880 ja 30x60 20x40

05373/50363 ja 15x30 20x40

0170/2935479 ja 20x40 30x60

0171/6211658 ja 13x33 20x40

05351/537923

0160/96431128

ja 20x40

05381/917949 nein 15x36

05164/909515

0171/2650865

05151/17586

0172/5102341

Parawesternreiter, der sich zur Aufgabe

macht, das Westernreiten für

behinderte Reiter im Sport bekannt

zu machen.

So gab es am 22. Juni das erste

EWU-C-Turnier in Wenden mit

den Sonderprüfungen Trail und

Horsemanship für Behinderte.

Wir waren sechs Teilnehmer. Das

Engagement von Volker Laves und

Team führte zu einem sicheren und

Partner-Betriebe des EWU-Landesverbandes Niedersachsen/Hannover

20x40

30x60

ja 20x40 20x60

ja 20x40 30x50

05402/64024 ja 20x40 30x60

Unterricht, Training,

Pferde-Pension

Unterricht, Training,

Pferde-Pension

QH-Zucht, Training,

Equipm.-Verkauf

Unterricht, Training,

Pferde-Pension

Unterricht, Training,

Pferde-Pension

Unterricht, Training,

Pferde-Pension

Unterricht, Training,

Pferde-Pension

Unterricht, Training,

Zucht, Pf.-Pension

Unterricht, Training,

Pferde-Pension

Unterricht, Training,

Pferde-Pension

Western Reiterhof,

Pferde-Pension

Unterricht, Training,

Zucht, Pf.-Pension

Unterricht, Training,

Zucht, Pf.-Pension,

Wanderreitstation

Unterricht, Training

Pf.-Pension, Zucht

ewu regio 43

reibungslosen Ablauf. So wurde

z.B. die Abreithalle für uns allein

eine halbe Stunde zur Verfügung

gestellt. Mir hat dieses Turnier viel

Spaß gemacht! Es fand genau fünf

Jahre nach meinem letzten Turnier

in Wenden statt. Der Haflinger ließ

sich leider sehr ablenken, deshalb

fehlen mir jetzt noch weitere Turniere.

Schade. Aber vielleicht nächstes

Jahr (noch so lange warten ...).

Aber: Ich bin zurück!

Vielleicht treffen wir uns ja ....

PS: Es gibt bei den Regionalgruppen

Niedersachsen-Hannover und

Rheinland bereits Beauftragte für

Behinderte im Westernreiten.

Vielen Dank dafür!

PWR will die Zusammenarbeit mit

der EWU um die Interessen der Behinderten

für das Westernreiten

besser zu vertreten.

Es tut sich was.

Anne Reinhard

www.barbers-home.de

www.black-streetstable.de

www.circle-l.de

www.dreamranch.de

www.ott-how.de

www.oak-ranch.de

www.buerig.de

www.kurzacz.com

www.otrembapferdetraining.de

www.horse-paradise.com

www.eisbeck-ranch.de


44

ewu regio

Trainerprofil Gabi Hegele, Trainer C

Mein Name ist Gabi Hegele. Ich bin seit knapp

drei Jahren als hippologische Kommunikations-

und Verhaltenstrainerin tätig und besitze seit

kurzem den Trainer C Westernreiten. Vor ca. 17

Jahren habe ich die Westernreitweise auf der Triangle

H-Ranch kennen gelernt und bin seit dem

nicht mehr davon losgekommen. Da ich aber

schon immer von Vollblutarabern begeistert war,

habe ich mir dann vor 16 Jahren keinen Quarter

sondern einen 10 Monate alten Vollblutaraberhengst

von der Familie Ismer gekauft. Ein halbes

Jahr später folgte dann „Gaczo´s“ Halbbruder.

Mit Hilfe von Danny Reinkehr haben mein

Mann und ich die beiden ausgebildet. Da ich

während dieser Zeit drei Kinder geboren habe,

hat sich die Ausbildung der Pferde etwas hingezogen.

Hinzu kam, dass mein Mann sehr viel beruflich

unterwegs und oft nur am Wochenende

zu Hause war, sodass Turnierstarts nie ein Thema

für mich waren. Außerdem merkte ich bald,

Pimp up your Horse and style yourself

Die Pimp- und Stylewelle erleben

wir täglich im Fernsehen: Autos,

Fahrräder und Next-Top-Modells

werden dort aufgebrezelt, was das

Zeug hält. Das dieses Thema aber

auch Motto für eine Reitwoche mit

Pferden sein kann, ist eher ungewöhnlich.

„Pimp up your horse and style

yourself“ forderten Ute Krüger und

Dagmar Eiselt die Teilnehmerinnen

ihres diesjährigen Reitercamps in

Wehrstedt auf. Nachdem man in

das ich mir so ziemlich das schwierigste Pferd

ausgesucht hatte, das man sich vorstellen kann:

absolut dominant, misstrauisch, intelligent und

hypersensibel. Der Vorteil war, dass ich dadurch

sehr viel lernte – vor allem von meinem Pferd

– aber auch durch die Teilnahme an Kursen und

das Studieren von Fachlektüren verschiedener

namhafter Trainer. So entwickelte ich meine Ausbildungsmethode

HippOcom, die auf gezielter

Kommunikation aufbaut. Sie hat sich vor allem

bei Pferden mit solchen oder ähnlichen Charaktereigenschaften

bewährt. Aber auch unsichere

und ängstliche Pferde zeigten schon nach kurzer

Zeit positive Veränderungen. Da die Pferde das

mit dieser Methode Erlernte verstehen, bleiben

dementsprechend Missverständnisse und Überforderung

aus, die die Hauptursache für Angst

und Unsicherheit sind.

Auch dem Reitschüler wird dabei viel Hintergrundwissen

vermittelt, damit er weiß, warum

er was tun soll und warum das Pferd wie reagiert,

denn auf gegenseitigem Verstehen basiert

die Methode.

Aber nicht nur die Kommunikation, sondern auch

die Ausgangsbasis ist für mich wichtig. Nur ein

physisch und psychisch ausgeglichenes Pferd ist

den hohen Anforderungen als Reitpferd gewachsen.

Artgerechte Haltung sowie eine ausreichende

körperliche Vorbereitung auf die geforderten

Belastungen gehören zu den Grundvoraussetzungen,

die für mich wesentlich sind.

Ich habe eine eigene Anlage, die Offenställe, ei-

den Vorjahren die klassischen Themen

wie Hexen, Wild West und Orient

mit Erfolg durchgeführt hatte,

sollte diesmal ein modernes Motto

das Reit- und Zeltlager begleiten.

„Das Thema Styling ist durch Heidi

Klums Show gerade bei jungen

Mädchen ein Renner“, erklärt Ute

Krüger ihre Idee. Siebzehn reit- und

stylebegeisterte junge Damen fanden

das auch und zogen zum Ferienbeginn

in die Campvilla ein.

Neben zwei Reiteinheiten, die jede

Teilnehmerin täglich absolvierte,

wurde zwischendurch gekämmt,

gestriegelt und geschminkt. Ein Frisurenwettbewerb

für Mensch und

Pferd mit gemeinsamem Gang über

den Laufsteg hätte wohl auch Bruce

die Sprache verschlagen. Obendrein

probierte man sich in eigenen

T-Shirt Kreationen oder „kreppte“

das Haar der Zeltnachbarin. Während

einer Gelände-Rallye galt es

viele Fragen rund ums Modell zu

beantworten und man musste sich

innerhalb kurzer Zeit ohne Spiegel

schminken. Die Abende klangen mit

Discoreiten und Lagerfeuer aus.

Höhepunkt war ein Fotoshooting

bei strahlendem Sonneschein mit

einer professionellen Fotografin.

Die jungen Damen durften sich in

schicken Outfits mit ihrem Lieblingspferd

ablichten lassen. Anke

Jurrack aus Westfeld setzte Pferd

und angehende Modells perfekt in

Szene.

WESTERNREITER – September 2008

nen Piccadero von 12 x 12 m, einen Reitplatz

von 20 x 40 m, arrondierte Weiden und einen

Seminarraum umfasst. Hier können Berittpferde

untergebracht werden, finden Wochenendkurse

und täglicher Unterricht für Kinder statt. Auch

komme ich gerne zu meinen Schülern – egal, ob

zum Einzel- oder Gruppenunterricht.

Mein Angebot umfasst unter anderem: Kommunikations-

und Verhaltenstraining, Bodenarbeit,

Verladetraining, Zirkuslektionen, Jungpferdeausbildung,

Basistraining, Korrektur, Trail für

Einsteiger, Körper- und Sitzschulungen für Kinder.

Falls Interesse an „Horse and Dog-Trail“ besteht,

ich bin auch ausgebildete Hundetrainerin.

Bei Interesse können Sie sich gerne bei mir

melden unter: Telefon 0173/98094687

oder per E-Mail Kynthros@aol.com

Infos finden Sie auch auf meiner Webside:

www.hippocom.de

Zum Abschied bekam jede Teilnehmerin

ihr Foto. Wehrstedt hat nun

siebzehn neue Top-Modells, die

man im Internet unter

www.freizeitmitpferden.de

bewundern kann. In den Herbstferien

startet der nächste Contest.

Rückfragen:

Ute Krüger, Tel.: 05063/270949

Fotos: Anke Jurrack


Rheinland-Pfalz e.V.

1. Vorsitzender:

Volker Stubenazy

Westerstr. 17a

67126 Hochdorf-Assenheim

Tel.: 0 62 31 / 63 40 69

Fax: 0 62 31 / 63 40 70

Mobil: 0170 / 63 62 660

ewu-rheinland-pfalz@kabelmail.de

2. Vorsitzende:

(Ressort Öffentlichkeitsarbeit)

Heike Trautwein

Kirchstraße 42

55234 Framesheim

Tel.: 0 67 33 / 64 83

h_trautwein2000@yahoo.de

Internet:

www.ewu-rheinlandpfalz.de

■ Ressort Finanzen:

René Blickhan

Geisenbachweg 14

69198 Schriesheim

Tel.: 0 62 03 / 60 19 36

rene.blickhan@t-online.de

1. Vorsitzende und

Geschäftsstelle:

Elke Miemietz

Pontenweg 1, 46514 Schermbeck

Tel.: 0 28 53 / 95 61 44,

Fax: 0 28 53 / 95 61 46

Mobil: 01 79 / 5 95 25 77

E.Miemietz@ewu-rheinland.de

2. Vorsitzende:

Claudia Thomys

Nordick 2, 46359 Heiden

Mobil: 01 72 / 9 24 12 43

C.Thomys@ewu-rheinland.de

www.claudias-westernriding-school.de

Presse:

Petra Retthofer

Hagelkreuzstraße 195,

47167 Duisburg

Tel.: 02 03 / 58 28 65

Mobil: 01 60 / 95 20 91 31

P.Retthofer@ewu-rheinland.de

Immer etwas früher

informiert! Besucht

uns im Internet:

www.ewu-rheinland.de

Rheinland-Pfalz

■ Schriftführerin:

Christine Lacroix

Tel.: 0174 / 3 11 15 62

ecl66@web.de

■ Jugendbeauftragter:

Ronald Schnabel

Schwetzinger Str. 82A

69190 Walldorf

Tel.: 0170 / 3 54 61 18 oder

0 62 27 / 6 27 52

ronald.schnabel@gmx.net

■ Stammtische: Stammtische von Freizeitreitern und der EWU Rheinland-Pfalz

Westernreiterstammtisch:

Jeden zweiten Freitag

im Monat, ab 20:00 Uhr

Ort: Double Tie Ranch

Wahnscheid 3, 56414 Herschbach

Info: Dieter Reuter

Tel.: 0171 / 24 56 310

■ Ausbildungsbeauftragte:

Melanie Kennke

Lindenweg 5

66399 Mandelbachtal

Tel.: 0170 / 5 45 09 69

Christian.Kennke@superkabel.de

■ Landestrainer:

Oliver Wehnes

In der Zelch, 76870 Kandel

Tel.: 0 72 75 / 61 71 32

oliver wehnes@yahoo.de

Stammtisch „Happy Horse“:

Am letzten Freitag

im Monat, ab 20:30 Uhr

Ort: Gaststätte „Zur Rose“

Worms-Pfeddersheim

Info: Angelika Gundermann

Tel./Fax: 0 64 35 / 96 65 56

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 45

■ Landesparcourschef:

Michael Mildau

Rappengasse 47

67365 Schwegenheim

Tel./Fax.: 0 63 44 / 64 03

Mobil: 0175 / 7 95 56 41

■ Webmaster:

Jürgen Hoffmann

Viehweg 1 - 3, 67547 Worms

Tel.: 0 62 41 / 3 61 06

webmaster@ewu-rheinlandpfalz.de

Unterwesterwald:

Am ersten Freitag

im Monat

Ort: Reiterstübchen des

RV Neuwied im Aubachtal

Info: S. Müller,

Tel.: 0 26 31 / 5 44 45

Der EWU-LV Rheinland-Pfalz im Internet: www.ewu-rheinlandpfalz.de

Rheinland

Entry

Liebe Mitglieder und Freunde

der EWU-Rheinland

nun ist sie fast zu Ende – die Turniersaison

2008. Das letzte Turnier

dieser Saison ist am 13. und

14.09.2008 bei Wisser Quarterhorse

in Lindlar. Auch in diesem

Jahr werden wir dann unsere

Trophy-Sieger und -Platzierten auf

der Trophy-Party am 06.12.2008 in

Monheim ehren.

Wie die meisten von euch wissen,

bin ich auf vielen Turnieren als

„Meldestelle“ anwesend. In dieser

Saison musste ich feststellen, dass

es einigen Teilnehmern an der sog.

„Horsemanship“ mangelt.

Warum?

Es ist diese Saison leider sehr häufig

vorgekommen, dass Reiter das

Turnier vorzeitig verlassen haben,

ohne sich in der Meldestelle abzumelden

... oder gar nicht erst zum

Turnier erscheinen, ohne eine entsprechende

Info. Dies hat immer

zur Folge, dass der Teilnehmer mit

einem „F“ hinter seinem Namen

in der Startliste geführt wird und

von den gewissenhaften Doorleuten

dann gesucht wird. Ein kurzer

Anruf an der Meldestelle genügt

schon und ihr werdet in der Startliste

als „nicht startend“ geführt.

Der Turnierablauf kann dadurch

noch reibungsloser ablaufen – die

Suche, das ergebnislose Aufrufen

durch den Ansager und die Rückfrage

bei der Meldestelle können

unterbleiben.

Was gehört noch

zur Horsemanship?

Wenn ich als Teilnehmer schon

die Möglichkeit bekomme, meine

Starts bar vor Ort – ohne zusätzliche

Gebühr, wie in anderen Verbänden

üblich – zu zahlen ... dann

sollte ich dies auch tun. Ein Sprichwort

sagt „Spielschulden sind Ehrenschulden“.

Dies sollte bei den

Teilnehmern auch für die Startgebühren

gelten, und zwar ganz frei

nach dem Motto „Nennschulden

sind Ehrenschulden“. Nennen und

dann nicht zum Turnier erscheinen

ist eine Sache, aber dann auch die

anfallenden Startgebühren nicht

zahlen zu wollen, weil man nicht

gestartet ist, eine andere Sache.

Hier sei erwähnt, dass das Fernbleiben

vom Turnier nicht von der

Zahlung der Startgelder befreit. Die

Startgelder sind komplett zu zahlen,

wenn man ohne Grund vom

Turnier fernbleibt. Sollte der Reiter

oder das Pferd krank sein, so ist eine

entsprechende Bescheinigung

vorzulegen. Dann fallen nur die

halben Startgebühren (plus Office-

Charge) an. Ohne entsprechende

Bescheinigung müssen immer die

kompletten Startgebühren gezahlt

werden.

In diesem Sinne wünsche ich mir

für die nächste Saison mehr Fairness

durch die Teilnehmer gegenüber

den Helfern und Veranstaltern

bei den Turnieren.

Petra Retthofer, Pressesprecherin

Jürgen Vogel, Turnierwart


46

ewu regio

Eure Ansprechpartner INFOS aus dem VORSTAND

für das Rheinland Stellenbeschreibung/-ausschreibung

Liebe Mitglieder

der EWU-Rheinland,

um unseren Mitgliedern die

Möglichkeit zu geben, noch

mehr Berichte veröffentlichen zu

können, werden wir ab jetzt die

Ansprechpartner nur noch zwei

mal im Jahr veröffentlichen.

Eure Ansprechpartner findet

ihr natürlich weiterhin unter

www.ewu-rheinland.de

in der Rubrik Vorstand.

TERMINE aus dem

VORSTAND

Die nächste Vorstandssitzung

findet am 13.10.2008 um 19 Uhr

in der Landesreit- u. Fahrschule in

Langenfeld, Weißenstein 52 statt.

Gäste sind – wie immer – herzlich

willkommen.

Alles „WICHTIGE“ von

und für die JUGEND

Termine für die Jugend:

29.09.-03.10.2008

Jugendcamp zum Thema

„Auf den Spuren der Indianer“

im Trainingsstall Leckebusch

in Nümbrecht

Ansprechpartner: Rosita Schmidt,

Tel.: 02247/900548

Regionen und eure

Ansprechpartner

Region: Bergisches und

Oberbergisches Land

Regionensprecher:

Andrea Brückner, 0173/2754647

Region: Bonn/Sieg

Regionensprecher:

Dirk Steilen, Tel.: 0177/5491399

Region: Düsseldorf

Regionensprecher:

Ingrid Bongart, Tel.: 0172/2018710

Region: Euregio

Regionensprecher:

Biggi Küpper, Tel.: 02485/9121688

Ausbildungsbeauftragte/r in den Regionen

Die Aufgaben der Ausbildungsbeauftragten:

- Genehmigung und Veröffentlichung aller

offiziellen APO-Lehrangebote

- Veröffentlichung aller offiziellen Angebote zur

Verlängerung der DSB-Trainer-Lizenz

Weiterleitung entsprechender Informationen an

den Pressesprecher

Organisation und Veranstaltung von

Weiterbildungsangeboten für Trainer

Vertretung gegenüber FN und intensiver Kontakt

FN-Ausbildung

Beantragung LSB-Zuschüsse (in Zusammenarbeit

mit der Geschäftsstelle und dem Kassenwart)

Erarbeitung von Trainerfragebögen

Pflege der Trainer-Listen (Lizenzen)

Verarbeitung von Trainerfragebögen,

Trainerinformationen und DSB-Neulizenzen

bzw. -Verlängerungen

Informationen weiterleiten an die Trainer über

Änderungen in der Fort- und Ausbildung, bei der

Beantragung/Verlängerung von DSB-Lizenzen

Unterstützung bei der Beantragung und

Ausführung von Traineraus- und -fortbildungen

Unterstützung bei der Beantragung und

Ausführung von APO-Lehrgängen und Kursen

im Landesverband

Zur Unterstützung unserer Ausbildungsbeauftragten,

Ingrid Bongart, suchen wir:

Ausbildungsbeauftragte (m/w) in den Regionen

Zu den Aufgaben würde u.a. zählen:

Enge Zusammenarbeit mit der Ausbildungsbeauftragten

des Landesverbandes

Region: Eifel

Regionensprecher:

Anna-Maria Herrmann,

Tel.: 0160/95318785

Region: Köln

Regionensprecher:

Christiane Mühe, Tel.: 02426/5959

Region: Niederrhein

Regionensprecher:

Tom Dols, Tel.: 0177/2840940

Region: Nordrhein/Ruhrgebiet

Regionensprecher:

Ellen Gorkow, Tel.: 0172/2671021

Region: Westerwald

Regionensprecher:

Karen Borchert, Tel.: 02684/979282

Alle Berichte/Artikel für die Rheinland-Seiten bitte an:

Petra Retthofer

Hagelkreuzstr. 195, 47167 Duisburg,

E-Mail: P.Retthofer@ewu-rheinland.de

WESTERNREITER – September 2008

Weitergabe von Informationen an interessierte

Mitglieder auf den Treffpunkten der Region oder

bei Anrufen/Mails von Interessierten

Mitorganisation von Lehrgängen, Kursen etc.

Eingabe von Kurs-/Lehrgangsterminen über die

entsprechende Liste im Internet zur Freischaltung

durch den Landesverband

Bekanntgabe von Möglichkeiten zur Weiter- und

Ausbildungsmöglichkeit für unsere Trainer zur

Veröffentlichung im Internet

Bekanntgabe von Kurs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

für die Trainer zur Verlängerung der

DSB-Lizenz zur Veröffentlichung im Internet

Weiterleitung von Anfragen zu Kurs- und Lehrgangsdurchführung

an die Ausbildungsbeauftragte

des Landesverbandes zur Genehmigung

Bindeglied zwischen den Mitgliedern in den

Regionen und dem/der Ausbildungsbeauftragten

des Landesverbandes

Welche Voraussetzungen müssen

erfüllt werden?

Ihr solltet Mitglied der EWU-Rheinland sein

Interesse an dieser Aufgabe und der Ausübung

dieses Postens haben

bereit sein, an den Vorstandssitzungen der

EWU-Rheinland teilzunehmen

Ihr solltest über eine gewisse Grundkenntnis

im Bereich Ausbildung verfügen und bereit sein,

euch die entsprechenden Kenntnisse für diesen

Bereich anzueignen

Wer Interesse hat, in den Regionen einen

solchen Platz zu besetzen, der wende sich

bitte für weitere Informationen an

Ingrid Bongart unter der E-Mail-Adresse:

i.bongart@ewu-rheinland.de

Treffpunkte und eure Ansprechpartner

Alle wichtigen Informationen über die einzelnen Treffpunkte und

Treffpunktleiter findet ihr unter www.ewu-rheinland.de im Bereich

„Regionen“. Eine detaillierte Veröffentlichung erfolgt wieder im

Westernreiter Januar 2009.

Aktivitäten im RHEINLAND:

■ Region Nordrhein/Ruhrgebiet: 01. bis 02.11.2008

Es findet wieder ein Working Cowhorse Kurs mit Philipp Martin Haug statt,

und zwar auf der Westernreitanlage Peters in Hünxe.

Weitere Informationen bei: Ellen Gorkow, Tel.: 0172/2671021

■ 21./22./23. November 2008:

Madeleine Häberlin

Freitag: Seminar Showstrategie

Optimale Turniervorbereitung, mentales Training für jeden Tag und vor der

Prüfung, Strategie innerhalb der Prüfung: Wie stelle ich mein Pferd optimal

vor? Was will der Richter sehen?

Samstag und Sonntag: Jungpferde Basis/Trail/Reining

& Trail/Superhorse


Die Schweizerin Madeleine Häberlin hat 2 Open World Titel im Trail, 3 Europameistertitel

in Trail und Western Pleasure, diverse Vize-Europameistertitel

in Trail, Pleasure und Westernriding. Sie ist FEI/NRHA Richter International,

Richter EWU und SWRA, sowie Trainer A Westernreiten EWU. Als

verantwortlicher Trainer und Coach führte sie Jugendliche und Amateure

zu div. Schweizer-, Deutsche-, Europa- und Weltmeister Titeln.

Freitag: 17.00 – ca. 21.00 Uhr

Seminarraum Reitanlage Landgut Steeg, Issum

jew. Sa.+So. 2 Std. vorm. u. nachm.:

Gruppe 1: Jungpferde, Gruppe 2: Trail/Superhorse

Kosten: Seminar Showstrategie: 30 Euro/5 Euro Ermäßigung für

EWU-Mitglieder

Gruppen 1 +2 Showstrategie inklusive: 240 Euro/20 Euro

Ermäßigung für EWU-Mitglieder/20 Euro Treuebonus für

wiederholte Kursteilnahme

Anmeldung: Reitunterricht und Seminare Elke Miemietz,

Trainer A Westernreiten, Mobil: 0179/5952577

Boxenbestellung: Christiane Greven, Mobil: 0173/8918339

www.Landgut-Steeg.de

Hotelnachweis: Issumer Gästehaus, Gelderner Str., 47661 Issum

In den einzelnen Regionen finden in den kommenden Monaten

viele interessante Kurse statt. Dieses umfangreiche Kursangebot

findet ihr unter www.ewu-rheinland.de oder in den am Ende

des Westernreiters folgenden Kurs- und Ausbildungslisten.

C-Turnier in Bad Münstereifel

Liebe EWU´ler,

sicherlich wird mir jeder Teilnehmer

des ersten Turniers in Bad Münstereifel

zustimmen, wenn ich sage,

dass sich der Weg und die Teilnahme

von der ersten Minute an gelohnt

haben.

Die Wegbeschreibung und Ausschilderung

war trotz des starken

Nebels am Samstagmorgen gut zu

finden. Es gab Parkplatzeinweiser,

die einem nett alles erklärt und für

jeden etwas gestressten Teilnehmer

ein paar beruhigende Worte

Saarland e.V.

Geschäftsstelle und

1. Vorsitzender:

Heinz Montag

Lindenweg 5

66399 Mandelbachtal

Tel.: 0 68 93 / 61 81

Fax: 0 68 93 / 7 09 24

montag-mandelbachtal@t-online.de

Internet:

www.ewu-saarland.de

übrig hatten. Danke hier auch noch

mal an die, die bis Sonntagabend

diesen Posten besetzt haben, damit

jeder Reiter samt Pferd gut über die

Straße kommen konnte.

Die Boxen waren in einem Top-Zustand

und man durfte Heu nachlegen,

so oft man mochte. Das Helferteam

hatte stets ein offenes Ohr

und das Klima auf dem ganzen Turnier

war einfach nur toll. Die Halle

hatte einen guten Boden, der

Reitplatz ebenso, der zusätzlich

angelegte Abreiteplatz draußen,

Saarland

■ 1. stellv. Vorsitzende:

Monika Aeckerle

Tel.: 0 68 81 / 92 92 07

■ 2. stellv. Vorsitzende:

Stefanie Schnur

Tel.: 0 68 81 / 96 27 80

■ Kassenwartin:

Alexandra Brausch

Handy: 0177 / 580 32 33

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 47

INFORMATIONEN für unsere TURNIERREITER

Hier ein Hinweis an alle Nutzer des Online-Nennformulars

von unserem Web-Master Willi Fechner:

Das es immer wieder Missverständnisse bei der Nutzung der

Online-Nennung gibt hier einige Hinweise dazu.

die Online-Nennung ist nur für Turniere des LV Rheinland möglich.

im Rheinland gibt es 2 Meldestellen (Eva Gebhard / Petra Retthofer).

Deshalb bitte immer die E-Mail Adresse der Meldestelle laut

Ausschreibung wählen.

Eine Kopie der Online-Nennung wird an die im Formular eingetragene

E-Mail Adresse des Nutzers gesendet.

eine Empfangsbestätigung der jeweiligen Meldestelle erfolgt nur an

die im Formular eingetragene E-Mail Adresse des Nutzers.

es wird, um die Eingabe auf ein Minimum zu reduzieren, für jede

Pferd/Reiter-Kombination ein separates Eingabeformular angelegt.

sollten die Zugangsdaten verloren gegangen sein, informiert bitte

unsere Pressesprecherin oder den Webmaster. (Eine Neuanforderung

ist absolut überflüssig!)

bei notwendigen Änderungen der vorhandenen Daten oder nicht mehr

benötigten Formularen bitte den Webmaster per E-Mail informieren.

war zwar etwas tief vom Sand her,

jedoch konnte ja jeder zwischen

Platz und Halle wählen. Der Wettergott

hat’s auch gut gemeint

und erst bei der letzten Prüfung

die Wolken geöffnet, dafür umso

stärker. Hier wurde kurzer Hand auf

die Halle zurückgegriffen. Für das

leibliche Wohl wurde sehr gut gesorgt

und von der bewährten Meldestellendame

Eva Gebhardt über

den Turniersprecher Tom Dols und

unserem Turnierwart Jürgen Vogel,

der wie immer alles im Griff hatte,

war wieder einmal ein bewährtes

Team vor Ort. Richter und Rings-

■ Turnierwart:

Christian Kennke

Tel.: 0172 / 7 63 23 50

■ Pressewart und

Webmaster:

Thomas Pack

Tel.: 0 68 81 / 96 27 80

Fax: 0 68 81 / 9 22 28

info@sicherheit-pack.de

teward hatten für alle Fragen Zeit

und Antworten parat und trotz des

wohl im ganzen Rheinland nunmehr

bekannten Unfalls am Samstag

in der Reining war das Turnier

einfach nur entspannt und hat mir

als Teilnehmer sehr viel Spaß gemacht.

Ein dickes Kompliment an den

Veranstalter und das Helferteam

von Bad Münstereifel und

hoffentlich bis zum nächsten

Turnier 2009!

Euer PEPE + Timmy

(Patrick Reifferscheidt)

Berichte/Artikel für

die Saarland-Seiten

bitte an den

Pressewart und

Webmaster:

Thomas Pack

Tel.: 0 68 81 / 96 27 80

Fax: 0 68 81 / 9 22 28

info@sicherheit-pack.de


48

ewu regio

„Land unter“ in Neuhofen

Vom 25. -27. Juli 2008 fand beim Fahr- und Reitverein

Neuhofen e.V. von den beiden Landesverbänden

der EWU, Rheinland-Pfalz und dem

Saarland, das vorletzte Wertungsturnier der

Südwesttrophy, die letzten Prüfungen für die

Qualifikation zur German Open und der Qualifikationslauf

zur Deutschen Meisterschaft der FN-

Reinig 2008 statt.

Zuschauer

Barbara Haas

Bereits zum fünften Mal fand dieses Turnier in

vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem ansässigen

Verein und der EWU statt.

Laut Teilnehmerliste hatten über 230 Pferd-Reiterkombinationen

gemeldet und nahmen die

Herausforderung der einzelnen Prüfungen an,

wobei ich sagen muss dass die eine oder andere

Trailpattern wirklich eine Herausforderung war.

Spannend und abwechselungsreich war das

Wochenende auch, was das Wetter betraf. Die

Temperaturen waren bis Samstags Nachmittag

fast unerträglich heiß, dann so gegen 15 Uhr

zogen dunkle Wolken auf und auf einmal ging

alles ganz schnell und es goss eine Stunde wie

aus Kübeln, sodass der Außenreitplatz innerhalb

kürzester Zeit „Land unter“ war.

Carmen Forster

Die Prüfungen, die Draußen geplant waren,

mussten nun in die Halle verlegt werden was

den Zeitplan etwas durcheinander brachte. Aber

nichts war unmöglich.

Saisonabschluss 2008 für Rheinland-Pfalz und das Saarland

Letztes Wochenende, dem 9. und 10. August

2008 trafen sich viele Reiterinnen und Reiter

in Hochdorf-Assenheim auf dem Gestüt Pfalzblick

mit dem RV Hochdorf als Veranstalter zum

letzten Turnier dieser Saison und zum Trophyabschluss.

Es waren wieder zwei spannende Tage

mit super Ritten in allen Disziplinen und Leistungsklassen.

Jeder hatte sich noch einmal besonders

angestrengt, denn zu Anfang standen

sie ja zum größten Teil noch nicht fest, unsere

Trophysieger und Platzierten.

Line-up Ehrung Barbara Haas

Es war ein gelungenes Turnier an dem es organisatorisch

nichts zu meckern gab. Der Zeitplan

wurde trotz einiger Nachnennungen eingehalten

und alles lief reibungslos ab.

Besonders erwähnen und bedanken möchte ich

mich bei all den Sponsoren für die zahlreichen

Geld- und Sachspenden die in allen Disziplinen

und allen Leistungsklassen, und nicht wie üblich

nur in der LK 1 und 2 unter den drei Erstplatzierten

verteilt wurden, nochmals vielen herzlichen

Dank.

WESTERNREITER – September 2008

Überschattet wurde dieses Event allerdings

durch den tragischen Unfall der Organisationschefin,

Dunia Storck, die sich bei einem unglücklichen

Sturz das Wadenbein brach und in die Klinik

eingeliefert werden musste.

Trotz wetterbedingten Unannehmlichkeiten war

es ein super Turnier und ich möchte mich noch

mal bei allen Helferinnen und Helfern bedanken

die tatkräftig mit angepackt und dazu beigetragen

haben, dass es ein so tolles Wochenende

wurde.

Carmen Forster

Ehrung

Richter und Ringsteward waren, wie wir sie

schon von einigen anderen Turnieren her kennen,

die beiden netten und sympathischen

Herren, Ingo Nowée und Jörg Brückner die

zwischendurch immer mal wieder Rede und

Antwort standen und auch runter gefallene Hüte

noch mal verteilten.

Am Mikrofon begleitete Petra Fiedler uns mit

ihrer freundlichen Stimme und unser Parcourdienstteam,

wie wir ihn kennen mit Michael Mildau,

Benno Müller uns Reiner Trautwein.

Um 17.30 Uhr standen sie dann fest unsere

diesjährigen TROPHYSIEGER.

Die Ehrung wurde in diesem Jahr durchgeführt

von Heike Trautwein als Vertreterin der EWU

Rheinland-Pfalz, von Dieter Forster stellvertretend

für die EWU Saarland und Mike Day von

der Firma Day´s Cowboy Headquarters, dem

Sponsor dieser Trophy.

Carmen Forster


Die THROPHYSIEGER 2008 sind:

1. Luise Stuppi

LK 1

Sturmwind

2. Bettina Kulle

Miss Sally

Catalyst

3. Christine Lacroix Mrs. Trouble Jo

4. Heike Pfaffmann Freckles Copyright

5. Heike Trautwein Taro

LK 2

1. Barbara Haas Blue Merlin BB

One Agine

2. Alexandra Brausch

Jettsetter

3. Daniela Marquardt Kid Of Geronymo

4. Katja Seuwen Sugars Tivio Girl

5. Tina Klein Little Joe

LK3

1. Carmen Forster

GHP Great

Pal Omine

2. Katrin German

Pepper Kings

Josie

Daniela Müller

Doc Tom

Commander

4. Karin Lamprecht

Smart Little

Brenda

5. Maike Darnehl Mrs. Trouble Jo

Ehrung Carmen Forster Ehrung der Trophysieger

Ehrung Tina Klein

1. Vorsitz./Geschäftsstelle:

Franka Salomon

Bruchberg 160

38836 Pabstorf

Tel./Fax: 03 94 28 / 40 70

Mobil: 01 71 / 73 68 508

franka@ewu-sachsen-anhalt.de

Presse / Webgestaltung:

Markus Hars

Lindenstraße 10

39359 Rätzlingen

Tel: 03 90 57 / 98 908, Fax: 97 171

Mobil: 01 60 / 94 90 49 58

markus@ewu-sachsen-anhalt.de

Internet:

www.ewu-sachsen-anhalt.de

Der EWU-Landesverband

Saarland im Internet:

www.ewu-saarland.de

Sachsen-Anhalt

■ 2. Vorsitzender und

Stellvertreter:

Heiko Wilke

Boquet-Graseweg 84

39128 Magdeburg

Tel.: 03 91 / 7 23 33 60

Fax: 03 91 / 7 23 77 13

Mobil: 01 72 / 3 18 65 51

heiko@ewu-sachsen-anhalt.de

■ Turnierwart und Kaderchef:

Andrea Rongelraths

Zerbster Straße 12

39264 Trüben

Tel.: 03 92 48 / 70 70

Mobil: 01 71 / 7 45 63 16

andrea@ewu-sachsen-anhalt.de

■ Jugendwart:

Nicole Prange

Zerbster Straße 11

39264 Bornum/Trüben

Tel.: 03 92 48 / 2 18

Mobil: 01 75 / 1 55 88 21

nicole@ewu-sachsen-anhalt.de

Trainer im LV

Sachsen-Anhalt:

■ Trainer C:

N. Kurz, Tel.: 033983/70596

Melanie Hars,

Tel.: 0175/1430375

Ilona Kaßner,

Tel.: 0391/6345029 oder

Mobil: 0171/3411885

Birgit Kölbl,

Tel.: 0345/55074 83

Michael Konitzer,

Tel.: 0172/3237018

■ Trainer B:

H. Frellstedt,

Tel.: 03473/801211

Alexandra Scheffler,

Tel.: 034773/39088

Sendet Eure Artikel die hier

erscheinen sollen bitte an:

presse@ewu-sachsen-anhalt.de

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 49

LK 4

1. Karl Heinz Rübsam Shades Of Siha

2. Andreas Scherer Just A Little Pauli

3. Gaby Götz Lady Jaquima

4. Denise Buchheit Petite Fleur

5. Christine Petri OKS Shilo

1. Lucie Müller

Jugend

United Colours

Of JC

2. Carolin Franz Hoss

3. Carolin Heiner Shades Of Siha

4. Lena Vetter Juwel

5. Vanessa Zarcone

MB Skips

Curly Jewel

Stammtische:

Magdeburg:

Reitschule Kaßner

Jeden Donnerstag ab 18.00 Uhr

Info: Tel. 0391/6345029

Wahlitz:

Wahlitzer Westernfreunde e.V.

Jeden Montag ab 19.00 Uhr

Info: Heiko Wilke, 0172/3186551

Wir gratulieren

ganz Herzlich ...

Axel Fenner Heiko Hesse

Marie-Anne Kirschner

Anja Kopka Winfried Kramme

Natascha Kurz

Kirsten Paulick

Lysann Vehse

Aileen Saath

Beate Jannsen

... zum Geburtstag!

Euer Vorstand


50

ewu regio

Vorstellung Jugendwart Nicole Prange

Hallo erstmal,

seit Anfang des Jahres bin ich, Nicole,

der Ansprechpartner für die

jungen Westernreiter in Sachsen-

Anhalt.

Was gibt es spannendes über mich

und meine Arbeit in der EWU zu

berichten...:

Ich bin nun auch schon 25 Jahre

und beende gerade mein Ingenieurstudium

und damit wohl auch

die schöne Zeit als Studentin.

Zu den Pferden bin ich folgendermaßen

gelangt: Meine Mutter hat

mich mit 9 Jahren auf einen klassischen

Reiterhof in Zerbst geschleppt.

Denn es war wieder Zeit

ein neue Beschäftigung für mich

zu finden, denn mein Interesse gegenüber

Hobby´s wehrte nie allzu

lang. Doch dieses Mal war es anders.

Angefangen habe ich in einer

Voltigiergruppe, später erlernte ich

auf den Schulpferde das klassische

Reiten. Nachdem ich auf kleinen

Kreisturnieren ein paar Schleifen

absahnte, blieb ein weiterer Erfolg

und die Lust am Reiten aus.

Herzlichen Glückwunsch Winne!

1995 ergab es sich, dass in meinem

kleinen Dorf Trüben eine neue

Familie zuzog. Wie es der Zufall

will, war meine Nachbarin eine

Pferdenärrin und brachte 2 Warmblüter

mit. Von da an bin ich von

dem Hof nicht mehr wegzudenken.

Nach und nach nahm die Anzahl

der Pferde zu und eines Tages stießen

wir auf das Westernreiten. Mit

dem Wechsel der Reitweise bekam

ich auch meine erste wunderschöne

Stute Janina. Mit ihr lernte ich

bei Norbert Gleißner die Basis und

später nahm ich an endlos vielen

Kursen bei Torsten Haier teil. Heute

reite ich vor allem bei meiner

Nachbarin und bilde mich auf Kursen

von Kay Wienrich weiter.

Reining übt bei mir einen ganz

besonderen Reiz aus, was sicher

durch die guten Beziehungen zwischen

Andrea Rongelraths-Ganzer

(meiner Nachbarin) zu Kay Wienrich

verstärkt wurde.

Auf dem Hof, auf dem ich reite stehen

ca. 50 Pferde. Trüben ist nicht

nur als Reit- und Ausbildungsbe-

Das hast Du toll gemacht!!! Eine Glanzleistung hat unser

Winne sich geleistet…

Nämlich sein Turnier in Clenze! Es hat einfach alles gestimmt -> Anlage,

Wetter, Sprecher, Richter, Essen, Trinken, Ablauf, Zeitplan und und und…

Könnte man nun aufzählen was man will, es war einfach alles rundum

gelungen! Dank gilt auch all seinen Helfern, denn diese haben einen

Spitzenjob gemacht!

Sei Dir bewusst, Deine Sachsen-Anhaltiner sind nächstes Jahr wieder

dabei!

Im Namen aller… Markus

trieb für Pferde bekannt, sondern

auch der Verein Silent Corner hat

sich einen Namen gemacht.

Ich selbst habe dort 2 Quarter zu

stehen und versuche so langsam in

der Turnierszene Fuß zu fassen.

Da ich mir damals, als ich noch jünger

war, so gute Bedingungen für

die Jugend, wie ihr, gewünscht ha-

Nicht vergessen ...

Der EWU-Landesverband Sachsen-Anhalt im Internet: www.ewu-sachsen-anhalt.de

WESTERNREITER – September 2008

be, freue ich mich sehr, nun euer Jugendwart

zu sein. Es ist toll, wenn

ich immer mehr von euch kennen

lerne und ihr Interesse an gemeinsamen

Aktivitäten, Kursen oder

auch Turnieren zeigt.

Im August gibt es das Camp Only

Youth und 3 Mädels nehmen von

uns dieses Jahr daran teil.

Im Herbst nach der Turniersaison

könnten wir für euch einen Wochenendkurs

mit gemütlichem

abendlichen Ausklang organisieren...

was haltet ihr davon?

Ruft mich doch einfach mal an oder

schreibt mir ne Mail! Es ist schön,

wenn auch ihr ein paar Ideen habt.

Auch bei allen anderen Fragen, die

mit den Regeln der EWU oder ähnlichem

zu tun haben... dafür bin ich

für Euch da!

Wer mehr über mich und unseren

Westernhof wissen will, schaut

unter http://www.silent-corner.de/

dort findet Ihr alle Info´s.

Ich wünsch euch mit euren

Pferdis eine schöne restliche

Sommerzeit,

Liebe Grüße Nicole

05.+06.09.2008 Reitkurs auf Der Schloßberg-Ranch

13.09.2008 Breitensportreitertag

bei der Reitschule Kaßner

13.09.2008 Kai Wienrich Kurs in Trüben

20.09.2008 GHP in Trüben

21.09.2008 EWU C-Turnier Gut Bösenburg

Euer Pressewart


Sachsen e.V.

1.Vorsitzender:

Herbert Winter

Macherstraße 58, 01917 Kamenz

Tel.: 0 35 78 / 78 30 51

Fax: 0 35 78 / 78 30 10

info@ewu-sachsen.de

2. Vorsitzende:

Nadja Neumcke

Täschners Garten 16, 04288 Leipzig

Handy: 0177/2462654

yucon@gmx.de

Presse:

Damian Wienczek

Tel./Fax: 03 51 / 2 72 89 99

Handy: 0174 / 9 75 06 45

d.wienczek@arcor.de

Internet:

www.ewu-sachsen.de

Wichtige Info:

In der Ausschreibung zum

C-Turnier in Trebendorf am

13./14.09.2008 wurde die

Office Charge von 6 Euro

vergessen!

Termin Jugendcamp

Das Jugendcamp bei

Daniela findet am

20. und 21.09.2008 statt!

Bitte sendet ALLE

Artikel für die Seiten

des LV Sachsen an:

d.wienczek@arcor.de

Sachsen

Herzlichen Glückwunsch!

Bundesjugendcamp 2008

Unser diesjähriges Bundesjugendcamp

vom 31.07.-03.08.2008 in

Brilon konnte von uns 4 Sachsenmädels,

Lisa Marie Georgi, Maria

Till, Christina Lehmann und mir besucht

werden.

In diesen drei lehrreichen Tagen

lernten wir viel Tricks und Anregungen

für das weitere Training und

die Show kennen.

Unsere relativ junge Gruppe hatte

viel Spaß beim Training so wie

mit den Trainern und möchte sich

noch mal für die drei schönen Tage

bedanken die der LV Sachsen

ermöglichte, danke auch an Nicole

Engelhardt die sich noch neben

ihrer Co-Trainer Tätigkeit (Reining

mit Steffen Breug) als Betreuerin

Gelassenheitsprüfung (GHP) in Kaufbach

Die durch die Zeitschrift Cavallo

und die Deutsche Reiterliche Vereinigung

(FN) in das Leben gerufene

Gelassenheitsprüfung (GHP)

ist zum festen Bestandteil der Ausbildung

von Reiter und Pferd bei

Pferdebesitzern und Betrieben geworden.

In Einrichtungen mit Schulpferden

und Ausritten sollte die Teilnahme

an wenigstens einer GHP auf der

Tagesordnung stehen.

Am 2. Juli bestanden die Lehrlinge der White Horse Ranch erfolgreich ihre

Abschluss- bzw. Zwischenprüfung für den Beruf Pferdewirt: Eva Wulff mit

Galina, Kirsten Linke mit Samira Bint Omar (2. Lehrjahr), Sarah Bein mit

Lutfi a und Sindy Mager mit Camelot By Nieve Doc (3. Lehrjahr).

Die nächste Gelegenheit ergibt sich

am 07.09.2008 auf der White

Horse Ranch ab 10.00 Uhr.

Eine gute Note in der GHP bescheinigt

Ihnen und Ihrem Pferd, dass

die Basis der Ausbildung stimmt

und Ihr Pferd Vertrauen zu Ihnen

hat.

Es gibt 3 Varianten: Die GHP I

und II, geführt und die GHP III, geritten.

Die GHP I beinhaltet die bereits

bekannten Hindernisse.

für uns um die kleinen alltäglichen

des Lebens Dinge kümmerte.

Für unsere „Kleinen“ waren diese

drei Tage auch eine Herausforderung

das sie das erste Mal am Bundesjungendcamp

teilgenommen

haben.

Wir hoffen, dass wir nächstes Mal

alle Disziplinen belegen können.

Für die Verpflegung war auch gesorgt

wenn dies auch wechselseitige

Fahrdienste zu Mc D hervorrief

um auch mal ... aber die Waffeln,

die es gab, waren positiv herauszustellen.

Die „Kleinen“ freuen sich schon

auf das nächste Camp in zwei Jahren,

die „Großen“ trauern den Zeiten

der Jugendcamps hinterher.

Mandy Faust

Die GHP II hat bereits etwas höhere

Anforderungen: Hindernisse mit

Klapperkarre, der Knackpunkt – ein

Stangenviereck mit Plastikflaschen,

ein Stangenfächer, Hufe wässern,

Flatterbandvorhang usw.

Die Ausschreibung für die GHP

finden Sie unter:

www.white-horse-ranch-online.de,

Infos erhalten Sie auf der White

Horse Ranch: 035204/47477

Einzelheiten zu den Hindernissen

finden Sie auch unter:

www.pferd-aktuell.de.

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 51

Unsere Trainer

in Sachsen:

■ Trainer B:

Brenda Esfeld, Trainer B

White Horse Ranch,

Kaufbach, Tel.: 035204/47477

Daniela Bapp, Trainer B

01328 Dresden/Eschdorf,

Tel.: 0171/4230658

Kornelia Helm, Trainer B

02699 Königswartha,

Tel.: 0162/2841911

Nicole Engelhardt, Trainer B

Schönteichen-Biehla

bei Kamenz,

Tel.: 03578/305843,

Mobil: 0172/5922116

■ Trainer C:

Torsten Müller, Trainer C

Rotes Vorwerk in Grimma,

Tel.: 03437/762243

Katrin Günzel, Trainer C

04288 Leipzig,

Tel.: 0175/8624113,

www.bw-horses-ranch.de

Corinna Pullmann, Trainer C

Thebendorf,

Tel.: 0172/7018035

Franziska Momin, Trainer C

Zwickau,

Tel.: 0175/4881644,

www.westernreiten-momin.de

Esther Anders, Trainer C

Anders-Hof,

01848 Ehrenberg,

Tel.: 035975/80719

Nadine Völker, Trainer C

09488 Thermalbad Wiesenbad,

Tel.: 03733/501855,

www.QH4YOU.de

Anja Liebe, Trainer C

Borsdorf / Leipzig,

Tel.: 034291/20771,

Mobil: 0172/9250783

Isabell Trommer, Trainer C

07570 Wünschendorf,

Tel.: 036603/88631

Herbert Winter, Trainer C

01917 Kamenz,

Tel.: 03578/783051

Die EWU Sachsen e.V.

im Internet unter:

www.sachsen.de


52

ewu regio

Landesmeisterschaft EWU Sachsen 2008

Auf einer rund um gelungenen Landesmeisterschaft wurden am 02.-03.

August 2008 in Wünschendorf folgende Landesmeister ermittelt (wegen

des Bundesjugendcamps und vor dem Hintergrund keine Scheinklassen

künstlich zustande kommen zu lassen hatten wir uns nach Rücksprachen

mit den verbleibenden Jugendlichen entschieden die LK 1 und LK 2 B Klassen

ausfallen zu lassen).

Landesmeister Sachsen 2008 Erwachsene:

Western Pleasure: Isabel Roth mit Doc Bar Shadows Cheyenne

Trailhorse Senior: Katja Mothes mit Greyhound Tivio

Reining: Isabell Kloust mit Malcolm Dee Bar

W. Horsemanship: Jennifer Birke mit Billy J

Western Riding: Ramona Weber mit Pep Er Mouse

Superhorse: Katja Mothes mit Hoory For Dun

In rührender Atmosphäre wurde Samstagabend Hooray For Dun It offiziell

aus dem Turniersport verabschiedet.

Zunächst ritt Katja alleine mit Hooray vor dem Beginn der Mannschaftsdisziplinen

ein, sattelte ihn ab und ließ ihn dann frei in der Arena laufen

während Sabine Trommer die Laudatio hielt. Zum Ende hin, Hooray wieder

Drei Cowgirls machen Schweden unsicher

Mit Ute Holm auf die Ranch

Horse Classics in Hillerstorp

(26.-29. Juni)

Mit etwas Verspätung durch die

Panne mit meinem Auto (man sollte

nie einen Schlüssel drin liegen lassen),

fuhren wir drei, Ute, Andrea

und meine Wenigkeit mit drei von

Ute`s Pferden nach Schweden. Wir

hatten etwa 10 Stunden Fahrt vor

uns. Doch gleich auf der Autobahn

ging es mit den Problemen weiter.

Wir hatten zwar zwei Navigationssysteme,

doch schlecht ist dann

nur, wenn eins links und das andere

rechts sagt und auch die beiden

ausgedruckten Wegbeschreibungen

noch etwas anders sagen. Und

so kam kurze Panik auf, aber unsere

Entscheidung war dann richtig

und wir fuhren nach Fehmarn zur

Fähre. Zwei Navigationssysteme

sind wirklich nicht der Hit, denn in

Dänemark fuhren wir statt auf der

Brücke Richtung Schweden wieder

mit der Fähre.

Noch etwa 2 Stunden lagen dann

vor uns. Nachts halb 2 kamen wir

dann endlich an, packten die Pferde

aus und suchten unsere Hütte

auf. Doch die Nacht war kurz,

schon 5 Uhr morgens quälten wir

uns wieder aus den Betten, kurze

Katzenwäsche und ab aufs Pferd.

Wir begutachteten die Arena und

befanden sie für sehr gut, tiefer

Boden, ideal für jeden Cutter und

von den Außenmaßen richtig groß.

Nach dem Abreiten suchten wir den

Tierarzt auf, denn alle Pferde mussten

zum Vet-Check. Leider wurde

dort festgestellt, dass Utes Erfolgspferd

„Lena by Choice“ lahm ging

und er fiel somit für das gesamte

Wochenende aus.

Nichts desto trotz, die beiden anderen

Pferde, „Sherees Doll“ (eine

Peptoboonsmal-Tochter)und der

schwarzbraune Hengst „Borregos

Sure Shot“ mussten ihr Können

nun gleich in der ersten Prüfung

des Tages zeigen. Beide präsentierten

sich super. „Pepto“ lief eine 73,

somit Platz zwei und „Borrego“ eine

gute 71, was den vierten Platz

bedeutete.

Jetzt hatten wir Pause, versorgen

noch schnell die Pferde und holten

den Schlaf nach, den wir in

der letzten Nacht versäumt hatten.

Abends saßen wir dann gemütlich

mit ein paar Schweden zusammen,

mit denen wir viel gelacht haben.

Die Verständigung auf Englisch war

einfach und nach ein paar Stunden

habe ich nicht nur Englisch gesprochen

sondern auch schon gedacht.

Am Freitag früh war etwas mehr

Zeit und nachmittags zeigte sich

dann „Borrego“ von seiner besten

Seite. Mit einer 73 gewann er das

NCHA Open und nahm eine Bronce-Throphy

mit nach Hause. „Pepto“

hatte noch etwas Muskelkater

vom Vortag und machte mit einem

Score von 69 den 6. Platz.

WESTERNREITER – September 2008

am Halfter fest, zogen dann 28 Reiter/Pferdkombinationen ein (7 Mannschaften)

und standen Spalier als der LV Sachsen eine Decke mit der Aufschrift

„Good by Hooray – Danke für alles – EWU Landesverband Sachsen„

überreichte. Andächtig lauschten dann alle „Time to say good by“

und genossen das wunderschöne Bild in der Arena, Hooray mit Katja allein

vor 28 Pferden. Rührend.

Herbert Winter

Am Samstag war unser freier Tag

und wir schauten uns die anderen

Prüfungen genauer an, denn

nicht nur Cutting stand auf dem

Programm. Disziplinen wie man

sie hier zu Lande kaum auf Turnieren

sieht, wie z.B. Dummy Roping,

Herdwork, Pole Bending, Barrel Racing,

Ranch Horse Trail und Team

Sorting. Alle Prüfungen richtete

Judge Billy Chorane, ein AAAA

Richter aus den USA, fair und nachvollziehbar.

Weil das Turnier auf dem Gelände

von „High Chaparral“, einer Pullman

City ähnlichen Westernstadt,

fanden viele begeisterte Besucher

den Weg zur Arena, das kennt man

von unseren Turnieren leider nicht

so.

Am Sonntag, nach einer kurzen

Nacht, ritten wir die Pferde für

die letzte Prüfung ab. „Borrego“

glänzte abermals und gewann die

Prüfung mit einer 74. Doch auch

die Stute „Sherees Doll“ hatte sich

wieder erholt und rangierte mit einer

73 auf Platz 2. Das hieß für die

Gesamtwertung: Sieg für Ute Holm

auf „Sherees Doll“ im Cutting Cup.

Zufrieden mit 2 Bronce Trophys, einem

Buckle, mehreren Pokalen und

Schleifen im Auto fuhren wir wieder

heimwärts.

Uns hat dieses Turnier viel Spaß gemacht,

die Schweden waren alle

sehr freundlich und die Bedingungen

für ein großes Turnier, wie diese

Schwedische Meisterschaft, waren

optimal. Es war rasseoffen(vom

Shetland-Pony über Mulis bis zum

Quarter und Paint war alles vertreten

), viele verschiedene Prüfungen

und tolle Kühe.

Wir werden im nächten Jahr auf

jeden Fall wieder hinfahren!

Freyja Ulbrich


C-Turnier White Horse Ranch (Kaufbach) ein Prädikat für Qualität!

Ob nun die 13 Unglück bringt oder

nicht, aber am 13ten Juli das 13.

Turnier bei Brenda war zu mindestens

vom Wetter her in Kaufbach

nichts für Schönwetterreiter.

Ist schon nervig, wenn beim grüßen

zum Richter ein Schwab Wasser

vom Hut läuft. Nur die coolen,

knallharten Reiner durften in der

Halle reiten, aber ich mag sie trotzdem.

Eine großzügige Anlage, ein hervorragender

Service, leckere Angebote

vom Catering und sage und

Trotz Regenwetter behielten

Richter Thomas Hoppe und Ringsteward

Claudia Uhlig ihre gute

Laune, hier mit Glücksschwein.

1. Vorsitzender

Klaus-Peter Fischer

Ortsstraße 10, 96528 Grümpen

Tel.: 03 67 66 / 2 06 42

Mobil: 01 70 / 349 45 17

1-Vorsitzender@ewu-thueringen.de

2. Vorsitzende

Corinna Heinicke

Rückertstraße 12, 99096 Erfurt

Tel. 01 71 / 643 24 38

c.heinicke.arch-ing@t-online.de

Presse

Annett Steinmetz

Dr.-Kremser Straße 44

99755 Ellrich OT Sülzhayn

Tel.: 01 72 / 340 18 18

Gothof@mawenet.de oder

Gothof@web.de

Internet:

www.ewu-thueringen.de

schreibe über 70 Sponsoren machten

diesen Event zu einer Besonderheit

im Management der Veranstalter.

Das große Sponsorenfeld

Danke an die langjährigen Helfer!

aus dem Raum Wilsdruff und Dresden,

Großhändler des Saddleshops

usw. zeigte sich auch in den wertvollen

Sachpreisen für die Plätze

1 bis 3. Fotografisch wurde dieses

Event betreut von Steffi Mertz. Auf

ihrer Homepage können schöne Erinnerungen

der Teilnehmer raus gesucht

werden.

Am Kiosk waren heiße Getränke

und im Shop Regenbekleidung

am meisten gefragt von den zahlreichen

Besucher und 85 genannten

Reiter / Pferd Paaren. Die Starter

kamen aus Sachsen, Thüringen,

Berlin Brandenburg und Sachsen

Anhalt.

Trotz des widrigen Wetters richtete

Thomas Hoppe mit Unterstützung

von Ringsteward Claudia Uh-

Thüringen

■ Stammtisch:

Jeden ersten Freitag

im Monat ab 18:00 Uhr

auf der Main Ranch

Ortsstraße 38, 07819 Miesitz

bei fragen: www.main-ranch.de

oder: A.haupt@main-ranch.de

■ Geburtstage

im September:

Anna Steinmetz

Marco Schneemann

Katharina Oehlert

Anke-Annette Michi

Lisa Weigelt

Thomas Menge

Andreas Deißel

Herzlichen Glückwunsch!

lig routiniert, streng aber fair und

mit einer guten Portion Humor.

Herr Hoppe war sehr angetan vom

Kampfgeist der Teilnehmer, der guten

Organisation, der familiären Atmosphäre

und der gepflegten Anlage.

Seine Tipps und Anregungen

nach jeder Prüfung wurden von

den Startern gerne angenommen.

Erfreulich für die White Horse

Ranch war, dass viele Siege und

Platzierungen von ehemaligen und

jetzigen Lehrlingen des Betriebes

belegt werden konnten.

Erstmals erfolgte eine Ehrung der

langjährigen Turnierhelfer mit der

Übergabe eines Präsents. Ohne die

vielen Helfer vor und hinter den

Kulissen ist so eine Veranstaltung

kaum zu bewältigen.

Wir danken Brenda, ihrer Familie

Trainer B:

Bernd Stefan

Gut Himmigerode

37130 Gleichen

Tel.: 0170/1890033

Trainer C:

Monika Pfützner

07774 Thierschneck

Tel.: 0160/99010087

Ralf Schmiedel

98593 Floh-Seligenthal

Tel.: 0171/2816662

Antje Mozer

96528 Almerswind

Tel.: 0162/2895115

WESTERNREITER – September 2008

Unsere Trainer in Thüringen:

ewu regio 53

Jüngste Gewinnerin des Tages

war Maxine Kroll auf Carmel`s

Bonnie Boy

und dem ganzem Team für das wieder

sehr gut gelungene Turnier.

Text: Wienczek / Foto: Steffi Mertz

Als All-Around-Champions konnten ermittelt werden:

LK 1 A: Herbert Winter auf Dun Dee Hooray

LK 2 A: Kerstin Rehbehn auf Hes Warlees Smoke

LK 3 A: Anja Kroll auf Carmel´s Bonnie Boy

LK 3 B: Marie – Luise Kirchner auf Red Spotted Fox

LK 4 A: Doreen Hobrak auf SR Kittys Clone

LK 4 B: Theres Stanko auf Hadschin

LK 5 A: Susann Steinhagen auf Mervyn

LK 5 B: Rother auf Smart Peppina

Jüngste Gewinnerin des Tages:

Maxine Kroll auf Carmel´s Bonnie Boy

Sylvia Schön

07333 Unterwellenborn

Tel.: 0179/7572174

Constanze Marx

07743 Jena

Tel.: 03641/441580

Christiane Kirchner

98593 Floh-Seligenthal

Tel.: 0171/2816662

Melanie Monecke

07426 Königsee

Tel.: 0171/1456028

Katrin Steinhäuser

99510 Wormstedt

Tel.: 036464/71540

Der Landesverband Thüringen im Internet:

www.ewu-thueringen.de


54

ewu regio

Klein, aber oho!

Am Freitag, dem 18.07.2008 machte

sich unser kleines Trüppchen aus

dem Altenburger Land mal wieder

auf den Weg zu einem Turnier- genauer

gesagt zu den Thüringer Landesmeisterschaften

nach Mühlberg.

Vollgepackt mit Zelt, Schlafsäcken,

Pferdeausrüstung und einem riesigen

Essensvorrat schipperten wir

über die A4 Richtung Erfurt. Dort

angekommen, nutzten wir den Tag,

um unsere kleine Zeltstadt aufzubauen,

die Boxen zu beziehen, die

Pferde noch mal zu reiten und zu

waschen (denn das Schimmelchen

war als solches nicht mehr zu erkennen)

und uns dann abends zu

einem gemütlichen Plausch zusammen

zu setzen.

EWU C-Turnier in Mechelroda

Am 22. Juni fand in Mechelroda

auf der Twin-S-Ranch das 2. EWU

C-Turnier statt. Wir Mädels von der

Main Ranch fanden uns schon am

Abend zuvor auf der Ranch von

Steffen Schorcht ein, denn wir kamen

direkt von einer Westernvorführung.

Also packten wir die Pferde

in die zur Verfügung gestellten

Boxen und bezogen das „Cowboy

Home“ wo wir unsere Schlafplätze

hatten. Wir, das waren übrigens

Katharina Haupt, Sophie Gotthold,

Sabine (Bine) Wennrich, Annelie

Distler und ihr Freund Dirk, Sandra

Dienemann und Andrea Riethmüller.

Unsere Altenburger Außenstelle

war ebenfalls wieder mit von

der Partie, reiste allerdings erst am

Sonntag an.

Am Turniermorgen wurden wir von

Steffens Hund geweckt, der bei uns

geschlafen hat. Also pellten wir uns

aus den Schlafsäcken, der eine oder

andere mit etwas mehr Schwierigkeiten.

Nachdem wir die Meldestelle

aufgesucht und unsere Startformalitäten

erledigt hatten, ging es

ans Pferde und Menschlein fertig

Der Samstag fing früh an- waschen,

Zähne putzen, frühstücken und die

Pferde versorgen, ehe man sich bei

strahlendem Sonnenschein auf die

ersten Prüfungen, die Showmanship

LK 4/5 und LK 3 vorbereitete.

Stets an unserer Seite: unsere Steffi

Mertz, welche wieder einmal das

Geschehen genau dokumentierte

und das Turnier als Sponsor unterstützte-

ebenso wie der Criollo Hof

Holzhausen und die Architektin Corinna

Heinicke- welchen ich an dieser

Stelle herzlich danken möchte.

Weiter ging es an diesem Tag

mit dem Trail, der Pleasure, der

Horsemanship in den Klassen 3 A

und 1/2 A und B und der Reining LK

1-4, sowie der Jungpferde Basis.

Abends ließen wir den Tag gemeinsam

ausklingen und wurden von

den Regentropfen, welche sich netter

Weise erst abends zeigten, in

den Schlaf geklopft...

Am Sonntag standen die Meisterschaftsklassen,

sowie der Jungpferde

Trail, Team und Cattle Penning

und Trail, Horsemanship und

Pleasure der LK 4 und 5 auf dem

Plan.

machen. Als erstes stand die LK 4/5

Showmanship auf dem Programm,

bei der Sandra mit der Stute „Rock

Star Doll“ und Sophie mit „Vladywostok“

bestritten. Sandra sicherte

sich den 3. Platz während Sophie

den 2. Platz belegte. Ein toller Start.

Dann kam die LK 1-3 Showmanship

in der eigentlich 4 Starter genannt

waren, in der Julia mit Camaro und

Andrea mit Monty starteten. Julia

und Camaro liefen souverän durch,

selbst das Setup war toll. Monty

war auch sehr gut und außer einigen

Kleinigkeiten fand die Richterin

Brenda Esfeld ihn sehr gut, was

den beiden den Sieg einbrachte.

Als nächstes stand der LK 3 Trail an.

Julia startete mit ihren beiden Pferden

Camaro und Fury und belegte

Fury einen von zwei Vierten Plätzen

und mit Camaro holte sie sich einen

verdienten Sieg. Der andere Vierte

Platz ging an Andrea und Monty,

der das erste Mal auf Turnier einhändig

im Bit vorgestellt wurde.

Als nächstes waren Sandra und

Bine in der LK 4/5 Pleasure dran,

bei der Bine mit Vlady auf Platz 3

Als Landesmeister konnten Annelie

Distler in der Jugend Reining,

Jugend Horsemanship und Jugend

Pleasure, Franka Ulbrich

im Jugend Trail, Monika Pfützner

im Senior Trail, Andrea Weich in

der Horsemanship und Katharina

Haupt in Junior Pleasure, Junior

Trail, Senior Reining und Senior

Pleasure ermittelt werden. Herzlichen

Glückwunsch an euch!

Auch möchte ich anmerken, dass

der Hengstbachhof Hetschburg,

Annett Fischer, Katharina Haupt

und ich ihre Pferde den Jugendlichen

und Erwachsenen ihre Pferde

zur Verfügung stellten, Anke und

Thomas Menge, Corinna Heinicke,

Andreas Dreissel, sowie Klaus-Peter

und Annett Fischer das gesamte

Wochenende emsig als freiwillige

Helfer beschäftigt waren und der

Reitstall Schack seine Anlage zur

Durchführung unserer Landesmeisterschaft

zur Verfügung stellte und

mich im Namen der EWU Thüringen

recht herzlich bei allen bedanken.

Dank gebührt auch Richter Thomas

Hoppe und Ringsteward Claudia

Uhlig, welche mit Engelsgeduld

Fragen beantworteten, nützliche

landete und Sandra auf Ruky den

ersten Platz einsammelte. Eine tolle

Leistung. Als nächstes kam die LK 3

Pleasure an die Reihe. Andrea und

Monty gaben ihr Bestes und wurden

mit Platz 3 belohnt. Julia und

Camaro landeten auf Platz 2.

Dann startete Katharina auf Ruky

und die beiden sicherten sich den

2. Platz in der LK 1 Pleasure bevor

dann endlich die heiß ersehnte Mittagspause

war. Wir hatten übrigens

den ganzen Tag ein Bomben-Wetter.

Wenn auch eigentlich viel zu

warm für ein Turnier. Dem Spaß hat

es aber keinen Abbruch getan.

Nachdem wir uns gestärkt hatten,

ging es an den zweiten Teil des

Turniertages. Für Bine stand die

Horsemanship LK 4 an, bei der sie

souverän auf Platz 2 landete. Dann

waren Julia und Andrea mit ihrer

LK 3 Horsemanship an der Reihe.

Monty und Camaro liefen ganz gut

und letztlich erritten Julia mit Camaro

den 2 Platz und Andrea und

Monty kamen auf Platz 3.

Katharina und Ruky waren in der

LK 1 Horsemanship als nächstes an

der Reihe und erreichten ebenfalls

den 3. Platz.

WESTERNREITER – September 2008

Tipps gaben und dem nicht fachkundigen

Publikum die Disziplinen

und Richtweise erläuterten.

Zum Schluss gab es für uns noch

ein Highlight: wir versuchten uns

als Team „Kuhflüsterer“ (Heide, Katharina

und ich) das erste Mal am

Team Penning und haben es sogar

geschafft 2 ganze (!) Kühe in den

Corral zu treiben... Danach machten

wir uns, mehr als zufrieden, mit

5 Pokalen, etlichen Schleifen und

zwei lieben Pferden wieder auf den

Heimweg.

Mein Fazit: Sehr viel Spaß, viele,

liebe bekannte menschliche und

tierische Gesichter und fast nur

Sonnenschein.

Julia Tretner

In der LK 4 Reining, welche als

nächstes kam, startete Bine mit

Vlady und sie gewannen nach einer

souveränen Vorstellung. Katharina

ritt Vlady dann noch in der LK

1 Reining und auch hier gab es dafür

den ersten Platz.

Julia und Camaro entschieden des

Weiteren die LK 3 Reining für sich.

Als letztes stand für uns die „Spaßprüfung“

auf dem Plan. Die Freestyle

Reining. Sandra, Andrea R.

und Andrea Weich starteten. Das

war ein Heidenspaß. Die beiden

Andreas machten einen auf Alm-

Öhi und Pirat aber Sandra stellte

alles in den Schatten. Vlady bekam

Englisch-Sattelzeug und weiße Blüten

überall dran gebunden. Sandra

selbst schlüpfte ins Brautkleid. Einfach

fantastisch. Und die Richter

honorierten dieses geniale Outfit in

Kombination mit einem Super Ritt

mit Platz 1! Und ganz nebenbei,

es war ein super Score von 66,5.

Monty und Andrea erreichten Platz

zwei.

Danach packten wir Main Rancher

unsere sieben Sachen und machten

uns auch bald auf den Heimweg.


Auf der Main Ranch angekommen,

packten wir die Pferde aus dem

Hänger und in ihre Boxen, räumten

die Ausrüstung weg und ließen den

Tag noch entspannt ausklingen.

Wir freuen uns schon auf

weitere schöne Turniertage

in trauter Geselligkeit mit

der EWU Gemeinschaft.

Bis dahin...

Andrea R. und Sandra D.

Bitte ALLE Artikel

für die Seiten des

LV Thüringen an:

Pressewart

Annett Steinmetz

Gothof@mawenet.de

oder Gothof@web.de

1. Vorsitzender:

Rainer Barre

Industriestraße 1, 32289 Rödinghausen

Tel.: 0 52 26 / 1 79 61

Mobil: 01 72 / 5 38 68 86

vorsitz1@ewu-westfalen.de

2. Vorsitzender:

Karl-Heinz Schmidt

Im Wiehagen 5, 58675 Hemer

Tel.: 0 23 72 / 42 67

Mobil: 01 51 / 58 12 03 46

vorsitz2@ewu-westfalen.de

Pressewartin und

Beiratssprecherin

Sabine Pomphrey

Rilkeweg 1, 59494 Soest

Tel.: 0 29 21 / 8 05 06

Mobil: 0173 / 276 79 59

presse@ewu-westfalen.de

beiratssprecher@ewu-westfalen.de

Internet:

www.ewu-westfalen.de

■ 3. Vors. und Ansprechpartner

für Sponsoring:

Volker Heiß

Im Winkel 24

59581 Warstein-Belecke

Tel.: 0 29 02 / 74 56 (AB)

Fax: 0 29 02 / 91 28 74

vorsitz3@ewu-westfalen.de

Jugendkurs auf der Main Ranch

Es war wieder soweit, der zweite

EWU Jugendkurs wurde veranstaltet.

Vom 25.-27.07.2008 trafen wir

uns auf der Main Ranch in Miesitz.

Nachdem am Freitag Mittag alle

Jugendlichen den Weg zur Ranch

gefunden hatten und das Gepäck

im Nachtlager verstaut war, begann

unsere Trainerin Katharina

Haupt mit der ersten Gruppe.

Schwerpunkte des Trainings waren

die Prüfungsvorbereitung für

Pleasure, Horsemanship, Reining

und Trail. Als gegen 19.00 Uhr das

Training der letzten Gruppe beendet

war wurde nach dem herzlich

hergerichteten Abendessen das

Lagerfeuer im rancheigenen Tipi

(Indianerzelt) angezündet. Nach

langer Auswertung der ersten Trainingseinheiten

gingen alle satt und

glücklich zu Bett.

Westfalen

■ Kassenwartin:

Sabine Knodel

In der Haul 29, 59227 Ahlen

Tel.: 0 23 82 / 88 89 0

Fax: 0 23 82 / 88 89 70

kassenwart@ewu-westfalen.de

■ Turnierwart:

Peter Dost

Wiedeystraße 68, 59199 Bönen

Tel.: 0 23 83 / 18 90

turnierwart@ewu-westfalen.de

■ Freizeitwartin

Simone Jendrysik

Ziegeleistraße 25, 45701 Herten

Tel.: 02 09 / 1 65 81 81

Mobil: 01 71 / 935 72 33

freizeitwart@ewu-westfalen.de

Die Beauftragten:

■ Ausbildungsbeauftragte

Nicole Jeske

Reiherweg 10, 33335 Gütersloh

Mobil: 01 51 / 15 736 531

ausbildung@ewu-westfalen.de

■ Jugendbeauftragte

Martina Barre

Industriestraße 10

32289 Rödinghausen

Tel.: 0 52 26 / 1 79 61

Mobil: 01 72 / 5 38 68 86

jugend@ewu-westfalen.de

Am nächsten Morgen startete die

erste Gruppe nach dem Frühstück

mit dem üben anspruchsvoller

Horsemanship-Pattern und verwirrender

Railworkaufgaben, welche

beide Gruppen bis Mittag ausgiebig

zur Diskussion anregte. Dazu

gabs für uns Nudelsuppe und TV-

Suchtbefriedigung mit Faulenzerei.

Als die größte Hitze vorüber war

folgte das zweite Training des Tages,

bei dem der Schwerpunkt auf

den Trailmanövern lag. Bis zum

Umfallen übten wir L‘s, T‘s, Slalom

und weitere „Lenkabartigkeiten“,

welche uns bis zum Sonnenuntergang

beschäftigten. Am Lagerfeuer

im Tipi ließen wir die Erfahrungen

und Erlebnisse des Tages Revue

passieren, lachten viel und ließen

uns dabei das von Katharina gezauberte

Abendbrot schmecken.

■ Kaderchef für die

Jugendmannschaft

Sabine Pomphrey

(Adr. + Tel. siehe Pressewartin)

kader-jugend@ewu-westfalen.de

■ Kaderchef für die

Erwachsenenmannschaft

Sabine Prause

Patthorster Str. 141, 33803 Steinhagen

Tel.: 0 52 04 / 48 71

kader-erwachsene@ewu-westfalen.de

■ Internetbeauftragter

Guido Welt

Patthorster Str. 141, 33803 Steinhagen

Tel.: 0 52 04 / 48 71

webmaster@ewu-westfalen.de

■ Aktivenbeauftragte

Iris Krämer

Feldmarkring 223, 58640 Iserlohn

Tel.: 0 23 71 / 4 65 16

Bezirksreferenten:

■ Arnsberg & Umgebung

Christa Berg, Tel.: 02933/921433

und Mobil: 0175/9461194

■ Märkischer Kreis

Silke Gorniak, Tel.: 02351/51115

■ Bielefeld und Umgebung

Dr. Jürgen Bätcher,

Tel.: 05203/296455 oder

Mobil: 0171/4828550

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 55

Nach langem Überreden und Betteln

wurden die beiden geplanten

Trainingseinheiten auf eine reduziert

und auf das Trainieren der Reiningelemente

beschränkt, was uns

aufgrund der Hitze allen sehr gelegen

kam. Mit viel Spaß aber auch

einiger Anstrengung brachten wir

auch schwierigere oder neue Aufgaben

gut und zufrieden hinter uns

und schlossen das Training damit

alle mit einem guten Gefühl ab.

Vielen Dank nochmal an Katharina

und das Team der Main Ranch, die

uns das Wochenende mit viel Spaß

und gutem Essen bei Laune hielten

(keine leichte Aufgabe bei der Hitze

und diversen Jammer-Wääääh-

Aua-Klagemauer-Attacken).

Wir freuen uns auf das

nächste Camp.

Die Teilnehmer

des Kurses

■ Stammtische:

Rainbow Hill Quarter Horses

Wo: in der Reiterstube von

„Rainbow Hill Quarter Horses“

Honselweg 5, Iserlohn

Info: Tel. 02374/3759

Sunray-Ranch

Wann: Jeden 2. Freitag

im Monat, 20.00Uhr

Wo: Gaststätte „Sunny´s Tränke“,

Friedhofstraße 26, Bergkamen

Info: Albert Schulz, 02307/22634

Kreis Gütersloh/Oelde/

Warendorf

Wann: Jeden 1. Montag

im Monat um 19.30 Uhr

Ort: Hotel Hartmann

Info: 05245/924545

Freizeit- und Westernreiterstammtisch

in Metelen

Wann: Jeden 3. Dienstag, 20 Uhr

Wo: abwechselnd in Ochtrup und

Metelen (telefonisch erfragen)

Info: Doris Laumann, 02553/1065

Susanne Nienhaus, 0170/1593597

Freizeit-/Westernreiterstammtisch

Kreis Gütersloh/Bielefeld

Wann: Jeden letzten

Donnerstag im Monat, 20 Uhr


56

ewu regio

Wo: Oldie Theke, Zur großen

Heide 22, 33335 Gütersloh

Info: N. Jeske, 0151/15736531

Stammtisch für Kreis

Warendorf-Hamm-Lippstadt

Wann: Jeden 1. Dienstag

im Monat, 19.30 Uhr

Wo: Green Elker,

Elker 15, 59269 Beckum

Info: Maik Brandt,

Tel.: 02389/539927

oder Mobil 0175/2766394

Stammtisch Bielefeld

und Umgebung

Wann: jeden 2. Montag

im Monat

Wo: Gaststätte Zweischlingen

B68 Richtung Halle,

Osnabrückerstr. 200,

Bielefeld, Tel.: 0521/4042059

Infos bei: Dr. Jürgen Bätcher,

Mobil: 0171/4828550 oder

Tel.: 05203/296455

dr.baetcher@web.de

Noch ausstehende

Turniertermine für

Westfalen

14.09.2008

D-Turnier Verl

20.-21.09.2008

C-Turnier Brilon-Scharfenberg

27.-28.09.2008

C-Turnier Albersloh

Jutta Beckmann, Trainer A

Werlte 3, 48301 Nottuln

Tel.: 02509/9948067

Mobil: 0163/4477461

Achtung neue Handynummer!

jutta.beckmann@t-online.de

www.jutta-beckmann.de

Frank Behrens-Giannis

An der Flötpfeife 13, 58300 Wetter

Mobil: 0179/2155413

Texas6666@t-online.de

www.horsemans-training.de

Erich Busch, Trainer C

Jägerborner Weg 4

32699 Extertal/Linderhofe

Tel.: 05262/995684

Mobil: 0170/8194030

www.westernausbildung.de

Sarah Dahlmann, Trainer B

Small Hill Stable

Hölter 21, 59075 Hamm

Tel.: 02381/3604343

Mobil: 0176/20035996

www.smallhillstable.de

Martina Doritke,Trainer B

Green Elker, Elker 15

59269 Beckum, Tel.: 02521/7535

Mobil: 0177/2844882

www.green-elker.de

Fotowettbewerb der EWU-Westfalen e.V.

Hallo EWU-Westfalen-Mitglieder!

Euer Landesverband hatte eine zündende Idee. Wir rufen einen Fotowettbewerb

aus. Aufgerufen werden alle Mitglieder der EWU-Westfalen

e. V. rege an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

Schickt uns Eure schönsten Fotos per e-mail, auf CD-ROM oder als Ausdruck

in folgenden Kategorien zu:

1. Turniersport

2. Pferd

3. Tier & Co.

4. Lustiges

In jeder Kategorie werden die drei schönsten Fotos prämiert. Alle Platzierten

werden auf der Jahreshauptversammlung im nächsten Jahr

geehrt und erhalten einen Kalender mit den 12 prämierten Fotos. Die

Sieger der jeweiligen Kategorie erhalten zusätzlich einen schönen Sachpreis.

Teilnehmen kann jedes Mitglied der EWU-Westfalen. Ausgeschlossen

sind allerdings Berufsfotografen. Jeder Teilnehmer kann maximal 4

Fotos (ein Foto je Kategorie) unter Angabe seiner Mitgliedsnummer, seines

Namens und seiner Adresse einsenden.

Der Landesverband Westfalen im Internet: www.ewu-westfalen.de

Unsere Trainer in Westfalen (Bitte schickt Eure Daten, damit Ihr mit auf diese Liste kommt!)

Heike Gersthagen, Trainer B DSB/

The Gentle Touch/Dual-Aktivierung

Zum Schieferberg 14, 59939 Olsberg

Tel.: 02962/845334

Mobil: 0170/8173865

kontakt@gersthagen.de

www.horsemanship-erleben.de

Sandra Herbort, Trainer B

Lippstädter Str. 126

33378 Rheda-Wiedenbrück

Mobil: 0171/5065545

sandra@westerntraining-blue-eyes.de

www.westerntraining-blue-eyes.de

Nicole Jeske, Trainer B

Reiherweg 10, 33335 Gütersloh

Tel.: 0151/15736531

nicole.jeske@nj-westernreiten.de

www.nj-westernreiten.de

Merle Kastens, Trainer C

Vössingweg 6, 33106 Paderborn

Tel.: 05251/8782678

Mobil: 0171/2122556

info@merlekastens.de

www.merlekastens.de

Gaby Klute, Trainer C

Meinolfusstr. 8a

33181 Bad Wünnenberg-Haaren

Tel.: 02957/1426

Ga.Klute@aol.com

WESTERNREITER – September 2008

Marlene Kremp,

Reitwart FN

Schillerstr. 5, 58300 Wetter

Mobil: 0173/1840903

info@marlene-kremp.de

www.marlene-kremp.de

Diethild Lüsebrink

Trainer C Westernreiten,

Trainer B FN Breitensport

Gartenstr. 5, 58840 Plettenberg

Mobil: 0171/4848685

luesebrink@online.de

Sabine Pomphrey, Trainer B

Rilkeweg 1, 59494 Soest

Mobil: 0173/2767959

sabinepomphrey@t-online.de

Sabine Prause, Trainer C

Patthorster Str. 141

33803 Steinhagen

Tel.: 05204/4871

sabine-prause@t-online.de

www.westerntraining-sp.de

Katja Schulte, Trainer B

Appaloosazucht- & Ausbildung,

Sorpestr. 92, 59955 Winterberg

Tel.: 02983/908938

Mobil: 0171/5882116

katjaschulte@verlasspferde.de

www.verlasspferde.de

Sendet Eure Bilder online als Datei per E-Mail an

fotowettbewerb@ewu-westfalen.de oder als Ausdruck bzw. CD-ROM

per post an Guido Welt, Patthorster Str. 141, 33803 Steinhagen.

Als Datei dürfen die Fotos nur das Format jpg haben.

Bei Zusendung der Fotos als Dateianhang per E-Mail liegt die optimale

Größe (B X H) beim Querformat mit 1300 X 1000 bzw. beim Hochformat

mit 760 X 1000 Pixeln und die Dateigröße darf pro Bild 1 MB

nicht übersteigen, da das Postfach nur maximal 4 MB übermittelt. Bei

Zusendung der Fotos auf CD-ROM darf die höchste Auflösung gewählt

werden.

Einsendeschluß ist der 11.11.2008.

Mit der Teilnahme erklärt Ihr Euch gleichzeitig einverstanden, dass die

Bildrechte an die EWU-Westfalen übergehen. Bitte denkt auch daran,

dass die Menschen und die Besitzer der Tiere auf Euren Fotos mit der

Teilnahme einverstanden sein müssen.

Also legt los!!! Fotografiert alles was Euch vor die Linse kommt, schickt

uns die schönsten Schnappschüsse und Kunstwerke. Lasst uns staunen

wie schön Eure Tiere sind ....

Viel Spaß wünscht Euch

Euer Vorstand


Trailkurs am 20.07.08

Am 20.07.08 trafen wir uns, trotz

des bis dahin „etwas“ nassen Wetters,

zum Trailkurs. Wir waren alle

gespannt darauf, was auf uns und

unsere Pferde zu kommen sollte

und waren daher froh, dass Sarah

uns erst mal den Tagesablauf vorstellte

und erklärte, was wir in den

nächsten Stunden machen würden.

Außerdem wurden wir in zwei

Gruppen geteilt, was die spätere

Arbeit sehr erleichterte, da wir uns

auf unsere Pferde und die Aufgaben

konzentrieren konnten. Zudem

konnten so die unterschiedlichen

Ausbildungsstände berücksichtigt

und besser auf die einzelnen Paare

eingegangen werden.

Während die erste Gruppe schon

mal ihre Pferde sattelte und sich

mit Regensachen ausstattete, bekamen

wir aus der zweiten Gruppe

schon mal die Pattern, die am Ende

des Kurses geritten werden sollte.

Auf dem Platz wurden die Pferde

erst einmal locker gemacht, bis es

dann mit Trabstangen und Fächerstangen

weiter ging. An dieser Stelle

konnte schon mal geübt werden,

die Hindernisse genau an den Stellen

anzureiten, an denen wir sie

tatsächlich anreiten wollten. Anschließend

ging es an die verschiedensten

Hindernisse. Dazu zählten

z.B. Stangen-L, Schlüsselloch, Quadrat,

Stangen-M, Slalom-W etc.

Sarah betonte immer wieder, das

wir mit Ruhe und Schritt für Schritt

an die Aufgaben herangehen sollten,

und es zeigte sich schnell, dass

es damit und dank ihrer Hilfe dann

auch bei jedem klappte. Dabei

stand die Arbeit an Vorhand, Mittelhand-

und Hinterhandkontrolle

Only Youth 2008 in Brilon-Scharfenberg

Am ersten Augustwochenende fand das Only Youth-Jugendtraining auf

der Reitanlage Möhneburg in Brilon-Scharfenberg statt. Über 60 Jugendliche

aus ganz Deutschland reisten mit ihren Pferden an, um bei namhaften

Trainern Unterricht in 5 Disziplinen zu bekommen. Diese waren:

Reining: Steffen Breug / Nicole Engelhardt

Pleasure: Henning Daude/ Hiltrud Rath

Horsemanship: Anna Limmer/ Melanie Kennke

Trail: Oliver Wehnes/ Heike Trautwein

Western Riding: Philipp M.Haug/ Björn Kurzrock

Aus Westfalen haben teilgenommen:

Anna Lena Barre Reining

Anke Hartwig Reining

Nina Kleinemenke Horsemanship

Jan Niklas Barre Trail

Frederick Eckmann Trail

Sarah Schulte Western Riding

mit an erster Stelle. Sarah stand

uns dabei die ganze Zeit helfend

zur Seite und gab Tipps, so dass alle

Hindernisse von allen erfolgreich

gemeistert werden konnten.

Nachdem auch die zweite Gruppe

mit dem Vormittagsprogramm

durch war, gab es erst mal für Pferd

und Reiter eine verdiente Mittagspause,

in der wir von Petra wieder

mit leckerem Essen versorgt wurden.

Nach der Mittagspause wagten

wir uns nun alle zusammen an die

„Königsdisziplin“, das Tor, heran.

Zu Beginn der zweiten Arbeitsphase

sind uns alle verschiedenen

Möglichkeiten das Tor zu durchreiten

gezeigt worden. Etwas erstaunt

entschieden sich die meisten von

uns zunächst für die einfachste Va-

WESTERNREITER – September 2008

ewu regio 57

riante, die dann einzeln, und wieder

Schritt für Schritt geübt wurde.

In der nächsten Arbeitsphase ging

Sarah mit uns kurz auf den Sidepass

ein und danach konnte jeder

noch mal für sich an den Hindernissen

üben. Zum Schluss ritten wir

nacheinander die bis dahin auswendig

gelernte Pattern, und ich

denke, das war für jeden von uns

ein kleines Erfolgserlebnis!

Damit ging für uns dann ein langer,

aber auch sehr lehrreicher Tag

zuende, an dem wir alle trotz des

Wetters jede Menge Spaß hatten.

Und im Namen aller Teilnehmer:

Vielen Dank an Sarah, für diesen

wunderbaren Kurs!

Sie haben etwas anzubieten, Sie suchen etwas:

Mit einer privaten Kleinanzeige im WESTERNREITER

liegen Sie immer richtig.

Den Coupon für Ihre private Kleinanzeige fi nden Sie auf Seite 66.

Nicht vergessen: Kleinanzeigenschluss für den nächsten

WESTERNREITER ist der 10. September 2008

EWU Bundes-Geschäftsstelle Freiherr-von-Langen-Str. 8a

48231 Warendorf info@ewu-bund.de www.westernreiter.com


58

termine

Kurs-Service (Änderungen vorbehalten)

Datum LV Thema Kursleiter PLZ/Ort Ansprechpartner Telefon

01./02.09.2008 BW Reiten als Indianer Susan Schanz 72820 Sonnenbühl Susan Schanz 07128/2635

04.09.2008 BW Reiten und Malen für Kinder Susan Schanz 72820 Sonnenbühl Susan Schanz 07128/2635

13./14.09.2008 BW Reiterbogenkurs Tobias Schmid, Steppenreiter 88605 Heudorf-Messkirch Edith Klingele 07575/93562

13./14.09.2008 BW Basistraining Cully Rumery Kämpfelbach-Bilfi ngen Stefania Mancinelli 0160/99148028

13./14.09.2008 BW Westernriding Henning Daude 78652 Deisslingen Barbara Metzger 0172/7572866

21.09.2008 BW Ranchfest 2008 Ulla Tewes/Manfred Laib 88430 Rot a. d. Rot - Manfred Laib 08395/94110

Haslach whistle-ranch@t-online.de

27.09.2008 BW Playday / Freizeitreitertag Ulla Tewes/Manfred Laib 88430 Rot a. d. Rot - Manfred Laib 08395/94110

Haslach whistle-ranch@t-online.de

27.+28.09.2008 BW Reitkurs: Einführung i. d. Westernreiten Carmen Moll, Trainer B 89179 Beimerstetten Carmen Moll 0170/3632135

29.09.-03.10.08 BW 5 day Trainingscamp TGT Bodenschule Ulla Tewes/Manfred Laib 88430 Rot a. d. Rot - Manfred Laib 08395/94110

und feines Horsemanship im Sattel Haslach whistle-ranch@t-online.de

03.-05.10.2008 BW Wochenendcamp TGT Bodenschule Ulla Tewes/Manfred Laib 88430 Rot a. d. Rot - Manfred Laib 08395/94110

und feines Horsemanship im Sattel Haslach whistle-ranch@t-online.de

18.10.2008 BW Reining: Aufbau-Kurs mit Videoanalyse Carmen Moll, Trainer B 89179 Beimerstetten Carmen Moll 0170/3632135

22.-26.10.2008 BW Bodenschule TGT - Lizenz Seminar 1 Peter Kreinberg 88430 Rot a. d. Rot - Peter Kreinberg 08395/94110

Haslach info@peter-kreinberg.de

25./26.10.2008 BW Reitkurs Mike Bartmann 76676 Neudorf, RV Neudorf Makurs Bächle 07255/724263

08./09.11.2008 BW Reitkurs Mike Bartmann 76676 Neudorf, RV Neudorf Makurs Bächle 07255/724263

19.-23.11.2008 BW Bodenschule TGT - Lizenz Seminar 2 Marina Perner 88430 Rot a. d. Rot - Peter Kreinberg 08395/94110

Haslach info@peter-kreinberg.de

28.-30.11.08 BW 3 Tage Kurs Westernreiten & Reining Kay Wienrich 88430 Rot a. d. Rot - Manfred Laib 08395/94110

Haslach whistle-ranch@t-online.de

Termin noch offen BW Die Kunst der Kommunikation Heinz Welz Bareme Westerntraining, Barbara Metzger 0172/7572866

Bodenarbeitskurs 78652 Deisslingen

01.-06.09.2008 Bayern Sommerferien-Reitkurs für Kinder und B. Büchner/G. Wings 89443 Schwenningen Birgit Büchner 09070/921435

Jugendliche inkl. Bodenarbeit f. Kids

02./03.09.2008 Bayern Bodenarbeit Basis für Kids B. Büchner/G. Wings 89443 Schwenningen Birgit Büchner 09070/921435

11.-13.09.2008 Bayern Cattle Drive Vorber./Durchf./Barbecue Johanna Deppisch 87634 Günzach J & J Deppisch 08372/8108

20.09.2008 Bayern Wie gymnastiziere ich mein Pferd Sabine Lang 82211 Herrsching Ingeborg Bauer 08152/6458

gezielt und richtig? am Ammersee info@sabinelang.de

21.09.2008 Bayern Westernreiten Sabine Lang 86972 Schwabniederhofen Ursula Friedel 0152/09426833

03.-05.10.2008 Bayern Fit4Ride Juliane Deppisch 87634 Günzach J & J Deppisch 08372/8108

03.-05.10.2008 Bayern Gymnastizierung des Pferdes B. Büchner/G. Wings 89443 Schwenningen Birgit Büchner 09070/921435

western & klassisch

04./05.10.2008 Bayern Basiskurs mit Pferd & Hund Sabine Lang 86972 Schwabniederhofen Ursula Friedel 0152/09426833

01.11.2008 Bayern Tagesritt: Lehrwanderitt - Samhain B. Büchner/G. Wings 89443 Schwenningen Birgit Büchner 09070/921435

02.-06.11.2008 Bayern Ferienreitkurs f. Kinder und Jugendl. B. Büchner/G. Wings 89443 Schwenningen Birgit Büchner 09070/921435

07.-09.11.2008 Bayern Feldenkrais und Reiten I Juliane & Johanna Deppisch 87634 Günzach J & J Deppisch 08372/8108

08./09.11.2008 Bayern Bodenarbeitskurs (Aufbau) B. Büchner/G. Wings 89443 Schwenningen Birgit Büchner 09070/921435

16.11.2008 Bayern Wie gymnastiziere ich mein Pferd Sabine Lang 86972 Schwabniederhofen Ursula Friedel 0152/09426833

gezielt und richtig? (Schongau) info@sabinelang.de

21.-23.11.208 Bayern Intensivkurs mit Pferd & Hund Sabine Lang 81929 München/Riem Mandy Weck / BRFV 089/926967252

13.12.2008 Bayern Trail für Alle Sabine Lang 86972 Schwabniederhofen Ursula Friedel 0152/09426833

14.12.2008 Bayern Riedmühler Weihnachtsfeier mit Vorführ. B. Büchner/G. Wings 89443 Schwenningen Birgit Büchner 09070/921435

20.12.2008 Bayern Ritt i. d. Wintersonnenwende - Lehrw.-ritt B. Büchner/G. Wings 89443 Schwenningen Birgit Büchner 09070/921435

30.12.08-03.01.09 Bayern Ferien-Reitkurs für Kinder/Jugendliche B. Büchner/G. Wings 89443 Schwenningen Birgit Büchner 09070/921435

20./21.09.2008 B/BRA Reining / Working Cowhorse Kurs Philipp M Haug Sputendorf S. Lagerbauer, P.M. Haug 0179/1485360

0171/7931441

21.-23.11.2008 B/BRA Showstrategie Philipp M Haug Kreuth Sabine Lagerbauer 0179/1485360

27.09.2008 HB/Nds Roping-Kurs für Anfänger/Fortgeschr. www.roping-clinics.de 27243 Groß Ippener Thorsten Suckow 0160/2818820

03.10.2008 HB/Nds Ranchday auf der Roofman Ranch Ralf Seedorf 49453 Barver Ralf Seedorf 05448/988454

11./12.10.2008 HB/Nds Bodenarbeit I und II Viola Ehrenheim (Trainer B u. 26197 Ahlhorn Iris Kuwert-Behrenz 04435/933077

The Gentle Touch®-Trainer) www.pferdeohren.de

25./26.10.2008 HB/Nds Individualkurs Viola Ehrenheim 26676 Reekenfeld Sabine Drzemalla 04497/8265

01./02.11.2008 HB/Nds Horsemanship viel mehr als nur von A Ralf Seedorf 49453 Barver Ralf Seedorf 05448/988454

nach B reiten

WESTERNREITER – September 2008


WESTERNREITER – September 2008

termine 59

Datum LV Thema Kursleiter PLZ/Ort Ansprechpartner Telefon

22./23.11.2008 HB/Nds Vorbereitungslehrgang zum anreiten Ralf Seedorf 49453 Barver Ralf Seedorf 05448/988454

für junge Pferde

06.12.2008 HB/Nds Nikolausausritt! Ralf Seedorf 49453 Barver Ralf Seedorf 05448/988454

03.09.2008 HH/SH Beginn Lehrgang Trainer-C Martina Sell 23847 Stubben Martina Sell 0171/8256556

06./07.09.2008 HH/SH Westernreiten Basis-Training Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf/ Thomas Hoppe 0172/2818329

(Schwerpunkt Reining) Daerstorf

12.09.2008 HH/SH Beginn Lehrgang Trainer-B Martina Sell 23847 Stubben Martina Sell 0171/8256556

13.09.2008 HH/SH Beginn Kurs BP, WRA, Longierabz. Silke&Kai Lahann 25588 Oldendorf i.H. Silke & Kai Lahann 04821/73376

13./14.09.2008 HH/SH Einsteigerkurs Westernreiten Matthias Ahrendt 24803 Erfde Matthias Ahrendt 0160/4442301

13./14.09.2008 HH/SH Reining-Intensivkurs Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf/ Thomas Hoppe 0172/2818329

(Verfeinerung der Manöver) Daerstorf

20.09.2008 HH/SH Western Basics Inga Rühmann 24860 Ülsby Inga Rühmann 0177/4813189

26.09.2008 HH/SH Beginn Kombikurs WRA III und Sabine Justiz Reyna 21376 Eyendorf Sabine Justiz Reyna 0172/2411701

Basispass Pferdekunde

27.09.2008 HH/SH Tages-Ausritt mit Lagerfeuer Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf Thomas Hoppe 0172/2818329

27./28.09.2008 HH/SH Trail Kurs Detlef Wenck 22929 Kasseburg Detlef Wenck 0160/95942884

28.09.2008 HH/SH Western Horsemenship / Pleasure Reinhard Schunk 23719 Neuglasau Sandra Maack 04534/7442

03.-05.10.2008 HH/SH Ostsee Workshop Peter Schramm Peter Schramm 0160/8258000

04./05.10.2008 HH/SH Westernreiten Basis-Training Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf Thomas Hoppe 0172/2818329

10.-12.10.2008 HH/SH Doppel-Kurs Teil 1 Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf Thomas Hoppe 0172/2818329

18.10.2008 HH/SH Trail Inga Rühmann 24860 Ülsby Inga Rühmann 0177/4813189

18./19.10.2008 HH/SH Horse and Dog Silke & Kai Lahann 25588 Oldendorf i.H. Silke & Kai Lahann 04821/73376

18./19.10.2008 HH/SH Ranch-Kids-Wochenende Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf Thomas Hoppe 0172/2818329

23.-25.10.2008 HH/SH Doppel-Kurs Teil 2 + Prüfung Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf Thomas Hoppe 0172/2818329

25./26.10.2008 HH/SH Turnierdisziplinen (Reining, Trail, ..) Silke & Kai Lahann 25588 Oldendorf i.H. Silke & Kai Lahann 04821/73376

01./02.11.2008 HH/SH Rinder-Wochenende 1 Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf/ Thomas Hoppe 0172/2818329

(Einstieg in die Rinderarbeit) Daerstorf

08.11.2008 HH/SH Tages-Ausritt mit Lagerfeuer Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf Thomas Hoppe 0172/2818329

15./16.11.2008 HH/SH Rinder-Wochenende 2 Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf/ Thomas Hoppe 0172/2818329

(Aufbau-Kurs Rinderarbeit) Daerstorf

08./09.11.2008 HH/SH Ranch-Work Silke&Kai Lahann 25588 Oldendorf i.H. Silke & Kai Lahann 04821/73376

29./30.11.2008 HH/SH Reining Intensivkurs Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf/ Thomas Hoppe 0172/2818329

(Verfeinerung der Manöver) Daerstorf

13./14.12.2008 HH/SH Westernreiten Basis-Training Thomas Hoppe 21629 Neu Wulmstorf Thomas Hoppe 0172/2818329

06./07.09.2008 Hessen Cuttingkurs Mirco Nuhn 35110 Frankenau Mirco Nuhn 0171/2050774

12.-14.09.2008 Hessen GHP geführt / geritten Mirco Nuhn/Sabine Stahl 35110 Frankenau Mirco Nuhn 0171/2050774

13.; 14.09.2008 Hessen Trainingstag Hiltrud Rath 35510 Butzbach-Griedel Fam. Sadtler u. Fam Kelm 06033/895623

20./21.09.2008 Hessen Basis-Lehrgang Bernd Immel Big Sky Ranch, Bernd Immel 06471/981171

26.09.2008 Hessen Trainingstag Henning Daude 35510 Butzbach-Griedel Sascha Sadtler 06033/895623

27./28.09.2008 Hessen Basis-/Reiningkurs Joedy Cunningham 35519 Rockenberg Anja Edelmann 0173/3112966

rrc_birkenhof@yahoo.de

27./28.09.2008 Hessen Trainingswochenende Henning Daude 35510 Butzbach-Griedel Sascha Sadtler 06033/895623

04.; 05.10.2008 Hessen Trainingstag Hiltrud Rath 35510 Butzbach-Griedel Fam. Sadtler und Fam Kelm 06033/895623

04.-11.10.2008 Hessen Kinder Reitferien Mirco Nuhn/ Sabine Stahl 35110 Frankenau Mirco Nuhn 0171/2050774

11./12.10.2008 Hessen Anfänger-Lehrgang Bernd Immel Big Sky Ranch, Bernd Immel 06471/981171

25792 Löhnberg 0172/9412403

11.-18.10.2008 Hessen Kinder Reitferien Mirco Nuhn/ Sabine Stahl 35110 Frankenau Mirco Nuhn 0171/2050774

18.10.2008 Hessen GHP I (geführte) für Einsteiger Julia Schwehn 35745 Herborn-Seelbach Julia Schwehn 0160/97532099

02772/649565

08.; 09.11.2008 Hessen Trainingstag Hiltrud Rath 35510 Butzbach-Griedel Fam. Sadtler u. Fam Kelm 06033/895623

08./09.11.2008 Hessen Bodenarbeitskurs Mirco Nuhn/ Sabine Stahl 35110 Frankenau Mirco Nuhn 0171/2050774

08./09.11.2008 Hessen Basis-Lehrgang Bernd Immel Big Sky Ranch, Bernd Immel 06471/981171

35792 Löhnberg 0172/9412403

13.-16.11.2008 Hessen Longierlehrgang Sabine Stahl 35110 Frankenau Mirco Nuhn 0171/2050774

06./07.12.2008 Hessen Cuttingkurs Mirco Nuhn 35110 Frankenau Mirco Nuhn 0171 2050774

13./14.12.2008 Hessen Anfänger-Lehrgang Bernd Immel Big Sky Ranch, Bernd Immel 06471/981171

25792 Löhnberg 0172/9412403

13.; 14.12.2008 Hessen Trainingstag Hiltrud Rath 35510 Butzbach-Griedel Fam. Sadtler u. Fam Kelm 06033/895623

September MVP 2. Trainingscamp des LV Diverse 18246 Steinhagen Hansjörn Butkereit 0172/5148788

jeden 1. Samstag NS-H Workshop Bodenarbeit n. Gentle Touch Barbara Wittmann-Belau 49143 Bissendorf Barbara Wittmann-Belau 0173/2685476

Aufbau aus dem Basiskurs

06./07.09.2008 NS-H Trail Christoph Schalk Suhlendorf/Kölau René Kübbeler 05820/970210

06./07.09.2008 NS-H Norddeutsche Quarter Horse Zuchtshow Volker Laves Wenden (Cirle-L) Circle L Trainingsstall GmbH 05026/394

- DQHA Nord Futurity 2 AQHA Shows,

Open, Amateur, Youth


60

termine

Datum LV Thema Kursleiter PLZ/Ort Ansprechpartner Telefon

06./07.09.2008 NS-H Westernreiten für Ein- und Umsteiger Tina Mattern Barber´s Home Eltze Barber´s Home 05173/922853

info@Barbers-Home.de

07.09.2008 NS-H Trailritt mit Übernachtung Billingshausen O. Pabst und R. Westphal 05594/943818

Dreamranch info@dreamranch.de

13.09.2008 NS-H Roundpen und Longierkurs Sandra Thiel/Marion Smolka Wahrenholz/Teichgut Sandra Thiel 0163/1338426

13.09.2008 NS-H Trailtag 29690 Marklendorf Katja Hain 0175/7529226

13.09.2008 NS-H Jugendkurs Martina Stör Reitanlage Winkelmann, Elsa Gonzalez 0172/5173848

31275 Lehrte stefaniagonzalez@yahoo.com

13./14.09.2008 NS-H Grundkurs Seitengänge Svea Kreinberg Goting Cliff Wagenhoff www.goting-cliff.de 05376/7633

20.; 21.09.2008 NS-H Funktionelle Anatomie Jörg Bös Emmerthal - Esperde Daniela Lisker, Dina´s Corner 05157/959330

(anerkannte Trainerfortbildung) Dina´s Corner info@dinas-corner.de 0171/1275419

20./21.09.2008 NS-H Pleasure Basis Alexander Eck Barber´s Home Eltze Barber´s Home 05173/922853

20./21.09.2008 NS-H Reining Kurs C. Zimmermann, H. Bolz Appeln/Hollenstedt Claudia Zimmermann 0178/4975946

20./21.09.2008 NS-H Cuttingkurs für Einsteiger u. Fortge. Jörg Pasternack Goting Cliff Wagenhoff www.goting-cliff.de 05376/7633

27.09.2008 NS-H Bodenarbeit II Sandra Thiel/Marion Smolka Wahrenholz/Teichgut Sandra Thiel 0163/1338426

27./28.09.2008 NS-H Westernreiten für Ein- und Umsteiger Evelyn Kahle Steimbke/Wendenborstel Evelyn Kahle 05026/9006000

info@uequarterhorses.de 0172/4047027

27./28.09.2008 NS-H Trailkurs Dörthe Menk 29378 Wittingen-Zasenbeck Dörthe Menk 0175/3275579

info@menk-westerntraining.de

28.09.2008 NS-H Tag der offenen Tür auf Barber´s Home Eltze Barber´s Home 05173/922853

„Barbers-Home in Eltze“ info@Barbers-Home.de

10.-12.10.2008 NS-H Bodenarbeitskurse- The Gentle Touch® Grit Thomée Goting Cliff Wagenhoff www.goting-cliff.de 05376/7633

nach Peter Kreinberg info@goting-cliff.de

11.10.2008 NS-H Sitzschulung mit Videoanalyse Sandra Thiel/Marion Smolka Wahrenholz/Teichgut Sandra Thiel 0163/1338426

11.10.2008 NS-H Individuelles Training 29690 Marklendorf Katja Hain 0175/7529226

18./19.10.2008 NS-H Berittführer Ramona Westphal Billingshausen/Dreamranch O. Pabst und R. Westphal 05594/943818

25.10.2008 NS-H „Mein Pony macht, was es will“ Sandra Thiel/Marion Smolka Wahrenholz/Teichgut Sandra Thiel 0163/1338426

25./26.10.2008 NS-H Grundkurs fl iegende Galoppwechsel Svea Kreinberg Goting Cliff Wagenhoff www.goting-cliff.de 05376/7633

01./02.11.2008 NS-H Sitzschulung (mit Videokontrolle) Dörthe Menk 29378 Wittingen-Zasenbeck Dörthe Menk 0175/3275579

info@menk-westerntraining.de

07.-09.11.2008 NS-H Bodenarbeitskurse- The Gentle Touch® Grit Thomée Goting Cliff Wagenhoff www.goting-cliff.de 05376/7633

nach Peter Kreinberg

08.11.2008 NS-H Gefühlvoll Reiten Sandra Thiel/Marion Smolka Wahrenholz/Teichgut Sandra Thiel 0163/1338426

08./09.11.2008 NS-H Bodenarbeit René Kübbeler Suhlendorf/Kölau René Kübbeler 05820/970210

15./16.11.2008 NS-H Jugendintensivtraining Alexander Eck Barber´s Home Eltze Barber´s Home 05173/922853

info@Barbers-Home.de

22.11.2008 NS-H Trailkurs Sandra Thiel/Marion Smolka Wahrenholz/Teichgut Sandra Thiel 0163/1338426

28./29.11.2008 NS-H Cuttingkurs Tina Mattern Barber´s Home Eltze Barber´s Home 05173/922853

29./30.11.2008 NS-H Weihnachtsmarkt mit Glühweinritt, Ramona Westphal Billingshausen O. Pabst und R. Westphal 05594/943818

Ponyreiten, Verkaufsständen u. Nikolaus Dreamranch info@dreamranch.de

13./14.12.2008 NS-H Showmanship at Halter-Kurs Dörthe Menk 29378 Wittingen-Zasenbeck Dörthe Menk 0175/3275579

(mit Richterbeurteilung) info@menk-westerntraining.de

14.12.2008 NS-H Weihnachts-Ranch-Rodeo Volker Laves Wenden (Cirle-L) Circle L Trainingsstall GmbH 05026/394

21.12.2008 NS-H Weihnachtsreiten auf „Barber´s Home“ Barber´s Home Eltze Barber´s Home 05173/922853

info@Barbers-Home.de

10./11.01.2009 NS-H Funktionelle Anatomie (anerkannte Jörg Bös Reitverein Hameln, Daniela Lisker 05157/959330

Trainerfortbildung) reitweisenübergr.! 31789 Hameln info@dinas-corner.de

01.09.2008 RHLD-Pfalz Zusatztermin Roping mit Cully Rumery Leuchtfeuerhof Ruchheim Jacqueline Schmitt 06237/979899

vom Pferd aus mit Rinderdummy

06.09.2008 RHLD-Pfalz Bodenarbeitskurs Western-Riding-Service 56412 Gackenbach Karina Hirsch 0171/2018763

06.09.2008 RHLD-Pfalz Fahrt zur Pferdemesse Americana Augsburg Jacqueline Schmitt 06237/979899

13.09.2008 RHLD-Pfalz Vorbereitungskurs GHP Leuchtfeuerhof Ruchheim Jacqueline Schmitt 06237/979899

13./14.09.2008 RHLD-Pfalz Tag der offenen Stalltür Leuchtfeuerhof Ruchheim Jacqueline Schmitt 06237/979899

20./21.09.2008 RHLD-Pfalz GHP und EWU D-Turnier Leuchtfeuerhof Ruchheim Jacqueline Schmitt 06237/979899

05.-11.10.2008 RHLD-Pfalz Sternritte Naturpark Fränkische Schweiz Leuchtfeuerhof Ruchheim Jacqueline Schmitt 06237/979899

11.-17.10.2008 RHLD-Pfalz Sternritte Naturpark Fränkische Schweiz Leuchtfeuerhof Ruchheim Jacqueline Schmitt 06237/979899

24.-26.10.2008 RHLD-Pfalz Kurs vom Anfänger bis zum Turnierreiter Western-Riding-Service 56412 Gackenbach Karina Hirsch 0171/2018763

25.10.2008 RHLD-Pfalz Einführung Gymnastizierung durch Jörg Bös Leuchtfeuerhof Ruchheim Jacqueline Schmitt 06237/979899

Springen/Stangenarbeit f. Westernreiter

27.-31.10.2008 RHLD-Pfalz Westernreitabzeichen Bronze/Basispass Dirk Hirsch 56412 Gackenbach Karina Hirsch 0171/2018763

08.-10.11.2008 RHLD-Pfalz „Funktionelle Anatomie“ 1 Tag Theorie Jörg Bös Leuchtfeuerhof Ruchheim Jacqueline Schmitt 06237/979899

2 Tage Praxis jeweils eine

Einzelstunde/Teilnehmer/Tag

Kursbausteine einzeln buchbar

15.11.2008 RHLD-Pfalz Tageskurs/Reining Western-Riding-Service 56412 Gackenbach Karina Hirsch 0171/2018763

29.11.2008 RHLD-Pfalz Seminar „Zäumungen des Reitpferdes“ Dr Kai Kreling Leuchtfeuerhof Ruchheim Jacqueline Schmitt 06237/979899

13.12.2008 RHLD-Pfalz Erste Hilfe am Pferd Dr Schneeganß Leuchtfeuerhof Ruchheim Jacqueline Schmitt 06237/979899

WESTERNREITER – September 2008


WESTERNREITER – September 2008

termine 61

Datum LV Thema Kursleiter PLZ/Ort Ansprechpartner Telefon

07.09.2008 RHLD Einladungsturnier mit Jochen Held Andrea Mauel Mechernich Andrea Mauel 02256/95151

13.09.2008 RHLD Trainingstag Trail Thomas Borchert 56305 Niederähren Karen Borchert 02684/979282

13.09.2008 RHLD Jubiläumsturnier u. Tag der Offenen Tür 42929 Wermelskirchen, Carl Fidler 0171/7442262

Schloss Burg Stables

13./14.09.2008 RHLD Reiningkurs Jakob Thoma Solingen Sabine Schady 0171/6865421

20./21.09.2008 RHLD Zirkuslektionen Peter Pfi ster Leichlingen Manuela Tijssens 0174/3998637

20./21.09.2008 RHLD Westernreitkurs Thomas Borchert Friesenhagen Heike Glück 0175/5463602

26.09.2008 RHLD Pferdefl üstern für Manager Heinz Welz Nümbrecht Sabine Welz

Bernd Osterhammel sabine@heinwelz.de

28./29.09.2008 RHLD Pleasurekurs Henning Daude Heiden Claudia Thomys 0172/9241243

29.09.-03.10.2008 RHLD Jugendcamp – Auf den Spuren Rosita Schmidt Nümbrecht Rosita Schmidt 02247/900548

der Indianer

03.10.2008 RHLD Orientierungsritt Claudia Thomys Heiden Claudia Thomys 0172/9241243

17.10.2008 RHLD Reitkurs – Reisten ist keine Kunst Heinz Welz Waldbröl Sabine Welz

sabine@heinwelz.de

25./26.10.2008 RHLD Dual-Aktivierung Basiskurs Michael Geitner Leichlingen Manuela Tijssens 0174/3998637

01.11.2008 RHLD Glühweinritt Andrea Mauel Mechernich Andrea Mauel 02256/95151

01./02.11.2008 RHLD Working Cowhorse-Kurs Philipp Martin Haug Hünxe Ellen Gorkow 0172/2671021

15./16.11.2008 RHLD Bodenarbeit „Succes by Work“ Heinz Springstein Heiden Claudia Thomys 0172/9241243

21.-23.11.2008 RHLD Seminar Showstrategie Madeline Häberlin Issum Elke Miemietz 0179/5952577

Jungpferde Basis/Trail/Reining

Trail/Superhorse

06./07.12.2008 RHLD Funktionale Anatomie mit Jög Böx Issum Christiane Greven 0173/8918339

praktischem Teil

07.12.2008 RHLD Weihnachtsfeier CWS Claudia Thomys Heiden Claudia Thomys 0172/9241243

13./14.12.2008 RHLD Mentales Training Susanne Haug Mechernich Andrea Mauel 02256/95151

28./29.03.2009 RHLD Basiskurs Hose & Dog Trail Sabine Lang Leichlingen Manuela Tijssens 02122/475733

06.09.2008 Sachsen Turniervorbereitung Daniela Bapp 01328 Dresden OT Eschdorf Daniela Bapp 0171/4230658

27./28.09.2008 Sachsen Funktionelle Anatomie Jörg Bös 01723 Kaufbach Brenda Esfeld 035204/47477

12.10.2008 Sachsen Gymnastizieren und Versammeln Brenda Esfeld Kaufbach Brenda Esfeld 035204/47477

14.11.2008 Sachsen Westernreitkurs Trail Reining Constance Waber Kreuth Constance Waber 0160/7641556

06./07.09.2008 Horsemanship - Für Abzeichenanwärter 86732 Scherstetten Elisabeth Joachim 0178/6609856

und Turniereinsteiger

06./07.09.2008 Wanderritt zum Meyerhof n. Walddorf Birgit Bäuerle 72218Wildberg-Gültlingen Birgit Bäuerle 0171/7975204

03.10.2008 Tagesritt Birgit Bäuerle 72218Wildberg-Gültlingen Birgit Bäuerle 0171/7975204

04./05.10.2008 Sichtung f. Reitabzeichen, 86732 Scherstetten Elisabeth Joachim 0178/6609856

Longierabzeichen. Trainerassistenten

12.10.2008 Hausturnier 72218 Wildberg-Gültlingen Birgit Bäuerle 0171/7975204

18./19.10.2008 Reininkurs Daniel Klein Tailor Ranch/21279 Appel Peter Hölscher 04165/217544

06.12.2008 Weihnachtsfeier mit Gauditrail 86732 Scherstetten Elisabeth Joachim 0178/6609856

07.12.2008 Weihnachtsreiten Birgit Bäuerle 72218Wildberg-Gültlingen Birgit Bäuerle 0171/7975204

01.01.2009 Neujahrsritt Birgit Bäuerle 72218Wildberg-Gültlingen Birgit Bäuerle 0171/7975204

EWU-Trainerseminare (Änderungen vorbehalten)

Termin Kategorie Kursleiter

PLZ/Ort Ansprechpartner

13./14.09.2008 Erste Hilfe am Pferd Dr. vet. P. Martini 76676 Neudorf, RV Neudorf Markus Bächle,Tel.: 07255/724263

20./21.09.2008 Funktionelle Anatomie, 15 LE Jörg Bös 31860 Emmerthal, Dina‘s Corner Daniela Lisker, Tel.: 05157/959330

20./21.09.2008 Rund um den Beschlag C. Abeln, Hufschmied 76676 Neudorf, RV Neudorf Markus Bächle,Tel.: 07255/724263

27./28.09.2008 Funktionelle Anatomie Jörg Bös 01723 Kaufbach Brenda Esfeld,Tel.: 035204/47477

27./28.09.2008 Sattelseminar A.Moser, Silvernugget 76676 Neudorf, RV Neudorf Markus Bächle,Tel.: 07255/724263

30./31.10.2008 Horsemanship Kurs, 8 LE Ute Holm 67071 Ludwigshafen, Leuchtfeuerhof Jacqueline Schmitt, Tel.: 06237/979899

08.-10.11.2008 Funktionelle Anatomie des Pferdes Jörg Bös 67071 Ludwigshafen Leuchtfeuerhof, Tel.: 06237/979899

16./17.11.2008 „Anspruchsvoll u. Kompetent Unterrichten“ Marina Perner 88430 Rot M. Perner 0170/8671430 o. 02238/42190

29.11.2008 Zäumungen des Reitpferdes Dr. Kai Kreling 67071 Ludwigshafen Leuchtfeuerhof, Tel.: 06237/979899

13.12.2008 Erste Hilfe am Pferd Dr. Schneeganß 67071 Ludwigshafen Leuchtfeuerhof, Tel.: 06237/979899

10./11.01.2009 Funktionelle Anatomie, 15 LE Jörg Bös 31789 Hameln,

RV Hameln Tönebönweg

Daniela Lisker, Tel.: 0171/1275419


62

termine

EWU-

Ausbildungstermine (APO) (Änderungen vorbehalten)

september

oktober

Termin Kategorie PLZ/Ort Ansprechpartner

01.-04.09.2008 Ferienreitkurs mit Basispass Pferdekunde 89179 Beimerstetten Carmen Moll, Tel.: 0170/3632135

01.-06.09.2008 Lehrgang zum Trainer C Teil 1 37130 Gleichen, Gut Himmigerode Bernd Stephan, Tel.: 05508/8843; 0170/1890033

02.-05.09.2008 Kurs Hufeisen Western 71131 Jettingen Kerstin Babel, Tel.: 0171/1454001

03.09.2008 Beginn Lehrgang zum Trainer C Western 23847 Stubben Martina Sell, Tel.: 0171/8256556

03.-20.09.2008 Lehrgang zum Trainer C Westernreiten 23847 Stubben Martina Sell, Tel.: 0171/8256556

04.-21.09.2008 Lehrgang zum Trainer C Westernreiten 16833 Brunne Etienne Hirschfeld, Tel.: 0172/7558268

05.09.2008 Lehrgang zum DLA IV u. III 37130 Gleichen, Gut Himmigerode Bernd Stephan, Tel.: 05508/8843; 0170/1890033

07.-13.09.2008 Lehrgang zum Trainer C Aufbaukurs Teil 2 84564 Oberbergkirchen, California St. T. Christ/S. Kotzschmar, Tel.: 08637/986772

12.09.2008 Beginn Lehrgang zum Trainer B Western 23847 Stubben Martina Sell, Tel.: 0171/8256556

12./13.09.2008 Vorbereitungslehrgang/Sichtungslehrgang

Trainer C Westernreiten

49453 Barver Ralf Seedorf, Tel.: 05448/988454

12.-14.; 20./21.09.2008 Kurs WRA Kl. IV u. III (Bronze) 37130 Gleichen, Gut Himmigerode Bernd Stephan, Tel.: 05508/8843; 0170/1890033

12.-20.09.2008 Lehrgang zum Trainer B Westernreiten 23847 Stubben Martina Sell, Tel.: 0171/8256556

13./14.09.2008 Longierabzeichen FN/EWU Klasse III und IV 89179 Beimerstetten Carmen Moll, Tel.: 0170/3632135

13./14.; 20./21.; 27./28.09.;

04./05.10.2008

Kurs Basispass - WAR Kl. IV u. III (Bronze) 76676 Neudorf, RV Neudorf Markus Bächle, Tel.: 07255/724263

13./14.; 20./21.; 28./28.09.08 Kurs BP - WRA Kl. IV u. III (Bronze), DLA IV 25554 Kleve Silke u. Kai Lahann, Tel.: 04821/73376

20.09.2008 Prüfung zum Trainer C u. B Westernreiten 23847 Stubben Martina Sell, Tel.: 0171/8256556

21.09.2008 Prüfung WRA Kl. III u. IV, Berittführer,

RP, DLA IV u. III

37130 Gleichen, Gut Himmigerode Bernd Stephan, Tel.: 05508/8843; 0170/1890033

22.-27.09.2008 Lehrgang zum Trainer C Teil 2 37130 Gleichen, Gut Himmigerode Bernd Stephan, Tel.: 05508/8843; 0170/1890033

26./27.09.2008 Kurs Basispass 22455 Hamburg Ann-Christin Hoenig, Tel.: 01577/2532145

26.-28.09.; 04.; 10./11.10.08 Kombikurs Basispass + WRA III 21438 Brackel, Gestüt Bendorf Sabine Justiz Reyna, Tel.: 04173/501462

27.09.2008 Kurs Basispass - WAR Kl. IV 31556 Wölpinghausen Diana Trümper, Tel.: 0173/6388802

27.09.2008 Prüfung zu Basispass u. WAR Kl. IV 31556 Wölpinghausen Rainer Nöltker, Tel.: 0511/662914

27./28.09.2008 Kurs Basispass 37130 Gleichen, Gut Himmigerode Bernd Stephan, Tel.: 05508/8843; 0170/1890033

27./28.09.; 11./12.10.;

25./26.10.2008

Kurs Basispass - WRA Kl. IV u. III (Bronze) 87679 Dösingen, Gestüt Alte Mühle Susanne Schmidt, Tel.: 08344/9701

28.09.2008 Prüfung WRA Kl. IV u. III (Bronze) 34379 Calden Marion Lisker, Tel.: 0173/5467696,

Bettina Zellmer, Tel.: 0172/5794291

28.09.2008 Vorbereitung auf Basispass und Reitabzeichen Mechernich Andrea Mauel, Tel.: 02256/95151

30.09.-17.10.2008 Lehrgang zum Trainer C Western 16845 Michaelisbruch, Boon Docks St. Marina Perner, Tel.: 02238/42190

02.-05.10.2008 Hufeisen Westernreiten und WRA IV (Kleines) Linnich Monica Barb, Tel.: 02462/906400 o. 0175/1696093

03.-05.10.2008 Kurs WAR Kl. III (Bronze) 22455 Hamburg Ann-Christin Hoenig, Tel.: 01577/2532145

03.-09.10.; 17./18.10.2008 Kurs Basispass - WAR Kl. IV u. III (Bronze) 85391 Allershausen Christine Hummel, Tel.: 09227/945391

04.-12.10.2008 Lehrgang zum Trainer C Teil 1 66482 Zweibrücken, LG Zweibrücken Melanie Kennke, Tel.: 0170/5450969

05.10.2008 Vorbereitung auf Basispass und Reitabzeichen Mechernich Andrea Mauel, Tel.: 02256/95151

10.-17.10.2008 Lehrgang zum Trainer B Western 16845 Michaelisbruch, Boon Docks St. Marina Perner, Tel.: 02238/42190

10./11.10.; 17.-19.10.;

30.10.-01.11.2008

Kurs Basispass - WAR Kl. IV u. III (Bronze) 83253 Rimsting Christian Laukemper, Tel.: 08053/7962

10.-12.; 23.-25.10.2008 Basispass und WRA Kl. III (Bronze) 21633 Daerstorf (bei Neu-Wulmstorf) Thomas Hoppe, Tel.: 0172/2818329

11./12.10.2008 Lehrgang zum Trainer B Teil 1 66482 Zweibrücken, LG Zweibrücken Melanie Kennke, Tel.: 0170/5450969

11./12.10.; 25./26.10.2008 Lehrgang zum DLA Kl. IV inkl. Basispass 76676 Neudorf, RV Neudorf Markus Bächle, Tel.: 07255/724263

11./12.; 25./26.10.;

08./09.11.2008

Westernreitabzeichen Klasse III (Bronze) u. IV 89179 Beimerstetten Carmen Moll, Tel.: 0170/3632135

08.-26.10.2008 Trainer C Kurs Intensivlehrgang Prüfung: 26.10. 49453 Barver Ralf Seedorf, Tel.: 05448/988454

11./12.10.2008 Reitpass Billingshausen (Dreamranch) Oliver Pabst u. Ramona Westphal, Tel.: 05594/943818

18./19.; 25./26.10.2008 Kurs Hufeisen Western 67071 Ludwigshafen, Leuchtfeuerhof Jacqueline Orth, Tel.: 06237/979899

18./19.10.; 26.10.2008 Kurs Steckenpferd (über PSV RP) 67071 Ludwigshafen, Leuchtfeuerhof Jacqueline Orth, Tel.: 06237/979899

18.-26.10.2008 Lehrgang zum Trainer C Teil 1 47661 Issum, Landgut Steeg Christiane Greven, Tel.: 0173/8918339

18.-26.10.2008 Trainer B Kurs inkl Prüfung am 26.10.2008 49453 Barver Ralf Seedorf, Tel.: 05448/988454

19.10.2008 Vorbereitung auf Basispass und Reitabzeichen Mechernich Andrea Mauel, Tel.: 02256/95151

20.-24.10.2008 Lehrgang zum Trainer C Teil 3 u. Prüfung 37130 Gleichen, Gut Himmigerode Bernd Stephan, Tel.: 05508/8843; 0170/1890033

20.-26.10.2008 Jugendcamp mit Basispass und WRA III Reinert Ranch / Trebendorf Claus Georgi, Tel.: 037602/65922

23.-26.10.2008 Kurs WAR Kl. III (Bronze) 51588 Nümbrecht, TS Leckebusch Linda Leckebusch, Tel.: 02293/1335

23.-26.10.2008 Lehrgang zum Trainer B Teil 1 47661 Issum, Landgut Steeg Christiane Greven, Tel.: 0173/8918339

25./26.10.2008 Basispass / WRA 3+4 Marklendorf Katja Hain, Tel.: 05071/510162

WESTERNREITER – September 2008


oktober/september dezember/november oktober

Termin Kategorie PLZ/Ort Ansprechpartner

25./26.10.2008 Kurs Basispass 51588 Nümbrecht, TS Leckebusch Linda Leckebusch, Tel.: 02293/1335

25./26.10.; 08/09.; 22./23.11. Kurs Basispass - WAR Kl. IV u. III (Bronze) 29690 Marklendorf, Hof Drei Eichen Katja Hain, Tel.: 0175/7529226

26.10.2008 Prüfung Basispass und Reitabzeichen

Mit Ingo Nowee

Mechernich Andrea Mauel, Tel.: 02256/95151

27.-31.10.2008 Kurs Basispass - WAR Kl. III (Bronze) 56412 Gackenbach Dirk Hirsch, Tel.: 06439/901801

31.10.-02.11.2008 Kurs Basispass 50259 Pulheim Marina Perner, Tel.: 02238/42190

WESTERNREITER – September 2008

termine 63

06.-16.11.; 21.-30.11.2008 Lehrgang zum Trainer C Western (inkl. DLA IV) 77704 Oberkirch Uschka Wolf, Tel.: 07802/703345

08./09.11.2008 Basispass / WRA 3+4 Marklendorf Katja Hain, Tel.: 05071/510162

08./09.; 15.-18.; 28.-30.11.08 Lehrgang zum Trainer B Western 77704 Oberkirch Uschka Wolf, Tel.: 07802/703345

08./09.; 29./30.11.2008 Kurs Basispass - WRA Kl. IV u. III (Bronze) 87700 Memmingen, Chrom Ranch Angelika Gallitzendörfer, Tel.: 0174/1606694

08.-16.11.2008 Lehrgang zum Trainer C Teil 1 72336 Balingen Bettina Egenter, Tel.: 07433/274133

10.-13.11.; 15.11.2008 Lehrgang zum DLA Kl. IV (Longierabzeichen) 88430 Rot an der Rot, Whistle Ranch Marina Perner, Tel.: 02238/42190

10.-13.11; 15.11.2008 Kurs WRA Kl. 88430 Rot an der Rot, Whistle Ranch Marina Perner, Tel.: 02238/42190

13.-16.11.2008 Lehrgang zum Trainer B Teil 1 72336 Balingen Bettina Egenter, Tel.: 07433/274133

15.; 22.11.; 06./07.12.2008 Lehrgang zum DLA Kl. IV über PSV RP 67071 Ludwigshafen, Leuchtfeuerhof Jacqueline Orth, Tel.: 06237/979899

16.; 23.11.; 07.12.2008 Kurs Basispass (Über PSV RP) 67071 Ludwigshafen, Leuchtfeuerhof Jacqueline Orth, Tel.: 06237/979899

16./17.11.2008 Vorbereitungsseminar „Kompetent u.

anspruchsvoll unterrichten“

88430 Rot an der Rot, Whistle Ranch Marina Perner, Tel.: 02238/42190

21.-29.11.2008 Lehrgang zum Trainer C Teil 2 47661 Issum, Landgut Steeg Christiane Greven, Tel.: 0173/8918339

22.11.2008 Basispass / WRA 3+4 Marklendorf Katja Hain, Tel.: 05071/510162

23.11.2008 Prüfungstag Basispass / WRA 3+4 Marklendorf Katja Hain, Tel.: 05071/510162

24.-29.11.2008 Lehrgang zum Trainer B Teil 2 47661 Issum, Landgut Steeg Christiane Greven, Tel.: 0173/8918339

06.-14.12.2008 Lehrgang zum Trainer C Teil 2 u. Prüfung 66482 Zweibrücken, LG Zweibrücken Melanie Kennke, Tel.: 0170/5450969

06.-14.12.2008 Lehrgang zum Trainer B Teil 2 u. Prüfung 66482 Zweibrücken, LG Zweibrücken Melanie Kennke, Tel.: 0170/5450969

13.-21.12.2008 Lehrgang zum Trainer C Teil 2 72336 Balingen Bettina Egenter, Tel.: 07433/274133

18.-21.12.2008 Lehrgang zum Trainer B Teil 2 72336 Balingen Bettina Egenter, Tel.: 07433/274133

EWU-Turnier-Termine (Änderungen vorbehalten)

Termin Kategorie Ort

Ansprechpartner Landesverband

05.-07.09.2008 C-Turnier Karlsbad-Langensteinbach Gabi Barwig-Feiner, Tel.: 07248/4232 Baden-Württemberg

06./07.09.2008 Breitensportveranstaltung Weilmünster Knapendorfer Hof, Tel.: 06472/911091 Hessen

06./07.09.2008 C-Turnier Zweibrücken Turnier fällt aus Rheinland-Pfalz

06./07.09.2008 C-Turnier Haßlinge Claudia Bock Bremen/Niedersachsen

06./07.09.2008 C-Turnier Norderstedt Peter Raabe, Tel.: 040/5287825 Hamburg-Schleswig-Holstein

13.09.2008 D-Turnier Bassum-Niensted Roland Popp, Tel.: 04245/963741 Niedersachsen-Hannover

13.09.2008 C-Turnier Floh-Seligenthal Christiane Kirchner, Tel.: 03683/407547 Thüringen

13./14.09.2008 C-Turnier Poppengrün Volkhard Hummel, Tel.: 09227/945391 Bayern

13./14.09.2008 C-Turnier Brunne Etienne Hirschfeld, Tel.: 0172/7558268 Berlin/Brandenburg

13./14.09.2008 C-Turnier Lindlar Petra Retthofer, Tel.: 0160/95209131 Rheinland

13./14.09.2008 C-Turnier Trebendorf Reinert Ranch, Tel.: 035773/90470 Sachsen

14.09.2008 D-Turnier Wunstorf Silke Nagel, Tel.: 0163/2691595 Niedersachsen-Hannover

14.09.2008 D-Turnier Verl Petra Kleinemenke, Tel.: 0171/2477856 Westfalen

20.09.2008 C-Turnier Lachen Volkhard Hummel, Tel.: 09227/945391 Bayern

20.09.2008 D-Turnier Meckesheim Sven und Silke Podesta Baden-Württemberg

20./21.09.2008 C-Turnier Brilon Peter Raabe, Tel.: 040/5287825 Westfalen

20./21.09.2008 C-Turnier Jühnsdorf Wilma Kuley-Chung, Tel.: 0174/8364994 Berlin-Brandenburg

20./21.09.2008 C-Turnier Hameln Claudia Mai, Tel.: 0162/2066664 Niedersachsen Hannover

20./21.09.2008 D-Turnier Ludwigshafen-Ruchheim Volker Stubenazy, Tel.: 0170/6362660 Rheinland-Pfalz

20./21.09.2008 C-Turnier Okel Sabine London, Tel.: 0172/4207985 Bremen/Niedersachsen

21.09.2008 C-Turnier Bösenburg Alexandra Scheffl er, Tel.: 034773/39088 Sachsen-Anhalt

27./28.09.2008 C-Turnier Niedertaufkirchen Volkhard Hummel, Tel.: 09227/945391 Bayern

27./28.09.2008 C-Turnier Albersloh Astrid Rensmann, Tel.: 0173/7074845 Westfalen

04.10.2008 E-Turnier Dönsel Ralf Seedorf, Tel.: 05448/988454 Bremen/Niedersachsen

05.10.2008 C-Turnier Holzhausen Annett Fischer, Tel.: 036766/20642 Thüringen


64

anzeigen g

Private Kleinanzeigen

WWW.DOCSJ.DE

Qualitätsvolle Paint Horses

vom Fohlen bis zum Showpferd zu verk.

Auch Sie könnten ein stolzer Besitzer

eines Docs J Horses werden.

Tel.: 0 44 23 / 66 41

Ausbildung zum Pferdetherapeut

Physiotherapie – Osteopathie –

Akupunktur – Studienbeginn Okt. 2008

im Therapiezentrum Silver Horse Ranch

Tel.: 0 87 32 / 93 81 21 o.

SilverHorseRanch@aol.com

PLEASURE FANS AUFGEPASST!

QH-Hengstfohlen, 25.05.08, bay.

Bildhübsch, super Beweger.

V.: Aint it the Blues

M.: Sonnys Tuff Darlin

Zu Verkaufen. Info:

Tel.: 0173 / 953 91 85 o.

0 71 95 / 512 54

Western-Ranch bei Mainz Bauj. 2000

Der Traum eines jeden Westernreiters!

Wohnhaus ca. 280 m2 , Saloon 170 m2 ,

Roundpen und Stallungen mit Paddocks

und Auslauf direkt am Wald gelegen.

998.000 Euro zzgl. Courtage

BECKER IMMOBILIEN

Tel.: 0176 / 246 58 750

06.09

Lucky-Horse-Stable

Urlaub für Mensch und Tier

Freizeit- und Westernreitstall

in der Lüneburer Heide.

Schöne FeWo ab 36 Euro/Tag.

Offenboxen mit Auslauf und Gastwiesen.

Großer Reitplatz und neue Reithalle.

Ausreiten direkt vom Hof.

Hunde gern gesehen!

Infos: 0 51 92 / 68 92

www.Lucky-Horse-Stable.de

Westernreitstall sucht Hilfe

für Beritt und Pfl ege unserer Pferde.

Kein Ausmisten, kein Füttern.

Motorisier und motiviert.

Standort Kreis Mettmann (Velbert)

Tel.: 0175 / 363 20 00

www.westernreiter.com

Australian Shepherd Welpen

mit ASCA-Papiere.

Ende September abzugeben

Informationen unter

www.Little-Island-Ranch.de o.

Tel.: 0171 / 37 206 30

Visitenkarten Anzeigen

01.09

wir lieben es Pferde zu trainieren

...and we love to train People, too

MAGIC

W O L F

WESTERN TRAINING STABLE

Müllen 6 • 77704 Oberkirch • Tel. 07802 - 70 33 45

E-Mail: magic.wolf@t-online.de • www.uschka-wolf.de

01.09 06.09

WESTERNREITER – September 2008

03.09

11.08

Verkaufe 6jährige Quarter Horse Stute

Gut angeritten – Chestnut,

DQHA Stutbuch 1 eingetragen.

Aus Zeitgründen.

Tel.: 0 53 63 / 98 96 28

und 0175 / 279 63 36

Oldenbg. Stute, Fuchs, 7J.

160 cm m. Pap., Trail, Pleasure,

ausgegl. Charakter, unverbraucht,

m. kl. Ankaufunters., 6900 Euro

Tel.: 0170 / 55 700 86

0 44 02 / 84 423

Bad Zwahn, Loitz-Quarter-Horses

Billy Cook Showsattel

neuwertig, 16er Sitz,

silber u. viel Verziehrung,

unverbraucht! VB 2500 Euro

Tel.: 0177 / 808 85 86

QH-Stutfohlen, 07.06.08, bay.

sehr schick, stark bemuskelt.

V.: Big Time Rooster, Reining-Erfolge CRI,

EM, Bronze-Trophy, ...

M.: RC Aint She Chute, über 40 AQHA

Punkte. Ideal für Reining,

auch All-Around-Veranlagung.

Zu Verkaufen. Info:

Tel.: 0173 / 953 91 85 o.

0 71 95 / 512 54


Visitenkarten Anzeigen

MENNER’S REITER

UND RADLERHOF

wolterslage

Friederike+WinfriedMenner

Lindenstraße32a

39606 Königsmark/Altmark

Tel.039390-91756

Fax039390-91757

friederike-winni@t-online.de

www.reiterhof-wolterslage.de

05.09

02.09

Pferdeparadies inmitten

unberührter Natur

FN-Pferdebetrieb und

Wanderreitstation

Übernachten in modernen

Holzbungalows

Gastboxen, Offenstall

und 14 ha Koppeln

Pensionspferde und

Gnadenbrötler

1.600 km Reitwegenetz

01.09

Trainer: Marcus Berthold

DÖRING

CUTTING

REINING

PLEASURE

12.08

Herner Weg 46-48

D-45772 Marl

Telefon 02364.106464

Telefax 02364.106466

JAGFELD

Quarter Horses

Breeding · Sales · Import · Training · Coaching · Saddle Shop · Horse Osteopathy

Verkältstraße 10 · 47589 Uedem-Keppeln

Mobil Alexandra (0170) 2 97 76 48

Mobil Christel (0171) 7 10 60 18

Mobil Hubertus (0171) 3 32 29 70

Tel.-Nr.: 02825-535340

Fax-Nr.: 02825-939592

e-mail: jagfeld@t-online.de

Web.: www.jagfeld.de

Hier könnte IHRE

Visitenkarten Anzeige

stehen!

Rufen Sie uns an:

0 62 26 / 78 57 30

Anzeigenbüro

12.08 05.09

06.09 03.09 01.09

12.08

02.09

Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt

Training / Ausbildung

Reitunterricht

Therapeutisches

Reiten

Urlaub;

Kurse und Seminare

Ergotherapie

Naturheilverfahren

Balance Cottage

Therapie- und Westernreithof

Barrl 7• 29640 Schneverdingen / Barrl (B3)

Birgit Schürmeier, Ergotherapeutin / Wolfgang Jenß

Tel: 05198 / 98 111 20 Mobil 0171/38 607 32

balance-cottage@freenet.de www.balance-cottage.de

WESTERNREITER – September 2008

03.09

01.09

10.08

anzeigen 65

Nadine

Gärtners

king stables

korrektur · training

showing · lessons · coaching

www.king-stables.de

tel. 015111609012 · flashback_poco@yahoo.de


66

service

Abonnieren Sie den WESTERNREITER

Ja, schicken Sie mir bitte ab der nächstmöglichen Ausgabe den WESTERNREITER für 1 Jahr

(12 Ausgaben) frei Haus zum Jahresbezugspreis von Euro 48,- inklusive Porto und Versand.

Als Bezugszeitraum für das Abonnement des WESTERNREITER gilt das jeweilige Kalenderjahr.

Der Abopreis für das laufende Jahr wird daher anteilig berechnet. Das Abo verlängert sich nur dann

um jeweils ein weiters Jahr, wenn ich nicht bis 31.10. d. J. schriftlich kündige.

Meine Anschrift (Rechnungsanschrift)

Vor- und Nachname:

Straße:

PLZ / Ort:

Gewünschte Zahlungsweise bitte ankreuzen.

❏ Bequem und zeitsparend per Bankeinzug

(nur mit deutschem Bankkonto möglich)

Konto-Nr.: BLZ:

Bankinstitut:

Datum, 1. Unterschrift:

❏ Gegen Rechnung an meine Adresse.

Bitte keine Vorauszahlungen leisten.

Rechnung abwarten.

Private Kleinanzeigen im WESTERNREITER

Sie haben etwas anzubieten, Sie suchen etwas:

Mit einer privaten Kleinanzeige im WESTERNREITER liegen Sie immer richtig.

Mein Anzeigentext für eine private Kleinanzeige im Westernreiter:

Den Betrag lege ich als

V-Scheck/Euroscheck anbei.

Vor- und Nachname:

Straße:

Den Betrag lege ich

bar anbei.

PLZ / Ort: Mitgl.-Nr.:

Meine Anzeige soll als Chiffré-Anzeige

erscheinen. (Zuschlag 2,50 EUR)

Datum Unterschrift (bei Minderjährigen Erziehungsberechtigter)


Nicht vergessen! Kleinanzeigenschluss für den nächsten WESTERNREITER ist der 10. September 2008.


Diesen Coupon ausfüllen und an

folgende Adresse schicken:

EWU-Bundesgeschäftsstelle

Freiherr-von-Langen-Str. 8a

48231 Warendorf

Vertrauensgarantie:

Mir ist bekannt, dass ich diese Bestellung

innerhalb von 14 Tagen schriftlich bei der

EWU-Bundesgeschäftsstelle,

Freiherr-von-Langen-Str. 8a,

in 48231 Warendorf

widerrufen kann.

Zur Wahrung der Frist genügt das

rechtzeitige Absenden des Widerrufs

(Datum des Poststempels)

Datum, 2. Unterschrift:

Unser Angebot:

max. 6 Zeilen (je 30 Zeichen)

pauschal Euro 15,50.

(Für EWU-Mitglieder Euro 7,70)

Ein Buchstabe / Satzzeichen / Zwischenraum

pro Kästchen, den Platz

für die Telefonnummer / Chiffrénummer

berücksichtigen. Den Coupon

deutlich und leserlich in Druckbuchstaben

ausfüllen um Fehler und

Missverständnisse zu vermeiden.

Chiffrégebühr Euro 2,50

Der Text muss bis spätestens zum

Anzeigenschluss beim Verlag vorliegen,

Betrag muss per Scheck oder

in bar beiliegen. Geht eine Kleinanzeige

nach Anzeigenschluss ein,

wird sie automatisch für das nächste

Heft übernommen.

Kleinanzeigenschluss

WESTERNREITER:

>> 10. September 2008


WOW-Reiner,

Butterfly round,

dunkel gegerbt,

20 Passformen

ab 1995,–

Ariat – Twisted X

Old Sorrel – Jeantex

Walls - Painted Ponies

Horseware – Rambo QH

Continental – Pullman

Myler - ProMaster Bits,

Prof Choice - Reinsman

Cow Person Tack

www.wayoutwest.de

WOW-

Buckaroo

m. Wade Tree

¾ gepolsterter

Sitz, div.

Passformen

ab 2400,–

WOW-Reiner,

Butterfly

square, honig,

20 Passformen

ab 2095,–

WOW-Blue Jewels,

Butterfly square

honig, Silber mit

blauen Steinen,

20 Passformen

3995,–

WOW-Reiner,

Butterfly square

dunkel gegerbt,

20 Passformen

ab 2095,–

Sattelanprobe bundesweit

Finanzierung ab 0 % Zinsen, ohne Anzahlung

Alle WOW Sättel auch als „Custom made“ ohne Aufpreis

www.wayoutwest.de – Telefon: 02191–469660

400m2 Store, Riesenauswahl, Größter Online-Shop für Western,- Wanderreit und Freizeitreiter.

Barmer Str. 62-66, 42899 Remscheid, Anfahrt: A1, Ausfahrt Ronsdorf, 800 m Richt. Lüttringhausen

WOW Oli Stein

Pro Reiner

Antik Finish,

20 Passformen

4695,–


HATS & MORE

Riesen Auswahl jetzt online!

20 X #5703

398,00 €*

50 X #5730

89,00 €*

Alle Artikel erhalten Sie im Fachhandel. Händler in Ihrer Nähe erfahren Sie bei uns.

www.saddleshop.de

5 X #5702-ch

178,00 €*

Saddle Shop Trading | Strassdorfer Straße 24 | 73037 Göppingen-Lenglingen

www.saddleshop.de | Telefon 07165-683 | Fax 07165-200064 | mail@saddleshop.de

10 X #5701

258,00 €*

3 X #5710

78,00 €*

5 X #5702-al

178,00 €*

* Unverbindliche Preisempfehlung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine