Datei pdf - 572 Ko - Alaska Seafood

alaskaseafood.de

Datei pdf - 572 Ko - Alaska Seafood

AlASKA-SEElAChS

SAlaska Pollock (Theragra chalcogramma)

Zum Schutz vor Überfischung, Schädigungen des Lebensraums und Verschmutzung wird Alaskas Fischerei gemanagt. Durch aktive

Sicherung eines gesunden und nachhaltigen Wildfangs hat Alaska dazu beigetragen, den Alaska-Seelachs für kommende Generationen

zu erhalten. Alaska-Seelachs ist keine bedrohte Art. (www.alaskaseafood-westeurop.com - Alaska Seafood – Nachhaltigkeit)

Alaska-Seelachs ist ein Weißfisch aus der Familie der Gadidae. Das Meer, in dem er lebt, gehört dank

des hochströmenden nährstoffreichen Wassers zu den produktivsten der Welt.

Alaska-Seelachs oder Alaska Pollock (Theragra chalcogramma) ist der häufigste Fisch des Beringmeers

und der zweithäufigste im Golf von Alaska. Fisch-Wissenschaftler unterscheiden vier Bestände:

Golf von Alaska, Beringmeer, Aleuten und Aleuten-Becken.

Charakteristica

Die meisten ausgewachsenen Fische leben in Schwärmen im Nordpazifik in 70 - 300 Meter Tiefe.

Sie ernähren sich von Tintenfischen, Krill und anderen Fischen.

Mit vier Jahren werden sie geschlechtsreif. Ein Weibchen wird 30 – 34 cm groß und legt zwischen

Ende Februar und Anfang Mai 140.000 - 300.000 Eier.

Nur eine Fangmethode:

Alaska-Seelachs und Zungen werden ausschließlich mit Schleppnetzen gefangen.

Ein Schleppnetz (Trawl) ist ein großes, taschenförmiges Netz, das von einem Trawler

gezogen wird. Das sind meist große Schiffe von 20 – 60 Meter Länge.

Trawling ist im Beringmeer und um die Aleuten zum Schutz von Nicht-Zielarten

wie Krebsen und Heilbutt verboten.

Fangsaison:

A: Januar bis Ende April • B: Juni bis Ende Oktober

Ein nachhaltiges Management

• Wissenschaftler beurteilen jährlich die Biomasse und geben ihr bestmögliches Urteil darüber

ab, wie viel sicher und nachhaltig gefangen werden kann. Diese Schätzungen werden

Acceptable Biological Catches (ABCs – Biologisch verantwortbare Fänge) genannt. Danach

wird die Gesamtfangmenge (TAC) festgelegt. Die Quoten lagen in den vergangenen

Jahren bei durchschnittlich 1.300.000 Tonnen.

Kulinarische Genüsse

Das weiße Alaska-Seelachs-Filet wird vielfältig verarbeitet und ist in vielen Fertigprodukten

zu finden. Bei der Zubereitung behält es seine Nährstoffe. Alaska-Seelachs ist auch bei Kindern

beliebt: als Fischstäbchen, Nugget oder Schlemmerfilet.

Rezepte finden Sie auf www.alasakaseafood-westeurop.com

Gesundheitliche Vorzüge

Dieser sehr gesunde Fisch enthält die Vitamine B (B6, B12) und C.

Nährwert-Informationen für 100 g, verzehrbarer Anteil, mit trockener Hitze gegart

Omega-3

Kcal Eiweiß Fett

Gesättigtes Fett

0,5 g 110 23 g 1 g 0 g 115 mg 95 mg

(Quelle: USDA National nutriment database for standard reference)

Natrium Cholesterin

Gefangen im

Nordpazifik

FAO zone 67

Alaska, USA

Beringmeer

Geografische Verteilung von Alaska-Seelachs


AlASKA-SEElAChS

Drastische Durchsetzung der lebensmittelsicherheits-regeln und Qualität

Alaska-Seelachs und andere Seafoodprodukte Alaskas werden in Fabriken verarbeitet, die ganz den

Verordnungen und Standards für Lebensmittelsicherheit entsprechen und das gesetzlich vorgeschriebene

HACCP-Konzept umsetzen. Die Produktqualität wird durch die Standards jeder Firma in Übereinstimmung

mit den Spezifikationen der Kunden sichergestellt. An Bord der Trawler oder an Land wird der

Alaska-Seelachs innerhalb weniger Stunden nach dem Fang entköpft, ausgenommen und filetiert.

Angebotsformen

Alaska-Seelachs steht in unterschiedlichen Produktformen tiefgekühlt das ganze Jahr über zur Verfügung.

Produktion 2006

• ausgenommen ohne Kopf (H&G) ........... 13.600 MT

• Filets oder Blöcke ................................................................. 170.300 MT

• Farce ..................................................................................................................... 28.400 MT

• Surimi ................................................................................................................... 178.100 MT

Einzelgefrostete Filets stehen in unterschiedlichen Sortierungen zur Verfügung:

Nettogewicht (oz) Nettogewicht (g)

2-4 57-114

4-6 114-171

6-8 171-228

8-12 228-342

Bitte besprechen sie Ihre Bestellung mit dem Hersteller.

SuriMi: Eine streng überwachte Verarbeitung

Surimi-Basis aus Alaska-Seelachs ist als beste der Welt bekannt. Sie enthält viel Eiweiß

und wenig Fett und ist eine hervorragende Quelle für Nährstoffe.

• Fünf Kilogramm Alaska-Seelachs werden für ein Kilogramm Surimi-Basis benötigt. Die

Fische werden filetiert, mehrmals mit frischem Wasser gewaschen; Haut und Gräten werden

entfernt. Ein Extruder entzieht vor dem Blockfrosten das überschüssige Wasser.

• Die Surimiqualität wird insbesondere durch die Gelierfähigkeit, fehlende Verunreinigungen

durch Haut und Eingeweide sowie weiße Farbe bestimmt. Es gibt viele Standard-Güteklassen

für Surimi. Jeder Verarbeiter hat seine eigenen Standards für Gelierfähigkeit, Elastizität,

Farbe und Wasserbindungs-Fähigkeit. Rezepte: www.alaskaseafood.org

Photos : ASMI - Steve Lee SAlaska Pollock (Theragra chalcogramma)

www.alaskaseafood-westeurop.com

AlASKA SEAFooD MArKETiNG iNSTiTuTE

Markonsult. 58 rue Pottier 78150 LE CHESNAY

Tél.(33) 1 39 23 20 07 . Fax (33) 1 39 23 20 17

E-mail : NMasson@alaskaseafood.org

Angebotsform Verpackung Nettogewicht (lbs) Nettogewicht (kg)

Tiefgekühltes Surimi Block 22 10,0

Alaska-Seelachs gibt es tiefgekühlt in vielen Formen Verpackungsart Nettogewicht (lbs) Nettogewicht (kg)

Ausgenommen ohne Kopf Karton 50/80 22,7/36,4

Filet ohne haut und Gräten Block 16,5 7,5

Filet ohne haut und Gräten Einzelgefroren 10/15/25 4,6/6,8/11.4

Filet ohne haut und Gräten Shatterpack 10/15/25 4,6/6,8/11.4

Farce Block 16,5 7,5

AlASKA-Seelachs rogen

Alaska-Seelachs Rogen (Japanisch: Takaro) ist eine Delikatesse mit mildem,

natürlichem Geschmack. Gesalzene Rogen werden sowohl roh als auch gekocht

sehr geschätzt.

Alaska bietet eine große Vielfalt an wild gefangenen Weiß- und Bodenfischen: Alaska-Seelachs,

Pazifischen Heilbutt, Kohlenfisch, Pazfischen Kabeljau und Rotbarsch.

www.alaskaseafood.org

AlASKA SEAFooD MArKETiNG iNSTiTuTE

311 N. Franklin Street Suite 200

Juneau ALASKA - USA

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine