SKV Eglosheim, Handball, Saisonzeitschrift 2005/2006 - bei der SG ...

handball.skv.eglosheim.de

SKV Eglosheim, Handball, Saisonzeitschrift 2005/2006 - bei der SG ...

»Endspiele« sein werden. Positiv ist dabei,

dass im Wesentlichen auf das Kernteam des

letzten Jahres zurückgegriffen werden kann.

Hinzu kommen mit Markus Mehr und Andreas

Wolf, die beide in vollem Umfang die Vorbereitung

der Ersten absolviert haben, zwei

Spieler aus der eigenen A-Jugend, die in der

zweiten Mannschaft die notwendigen Spielzeiten

erhalten sollen. Sicher trifft uns dabei

das Los einer jeden Männer 2, dass Spieler

bei Bedarf in die Erste abgezogen werden –

diese Situation dürfte in der kommenden Runde

aber nicht so gravierend sein, da wir unsererseits

wiederum die Möglichkeit haben,

auf Spieler der neu gegründeten Männer 3 zurückzugreifen.

Der Rundenbeginn dürfte allerdings etwas

holprig werden, denn bedingt durch Verletzungssorgen

bei der Ersten und dem ein oder

anderen Urlauber wird es schwer sein, mit

einer einigermaßen einheitlichen Aufstellung

anzutreten. Hinzu kommt, dass die Spieler

entweder bis fast zum Ende die Vorbereitung

bei der Ersten mit absolviert oder erst sehr

Spaß bei außer(?)sportlichen Aktivitäten.

Zum Wohl.

Männer 2

spät wieder mit dem Training begonnen haben.

Keine leichte Aufgabe also, die Mannschaft

in kürzester Zeit aufeinander abzustimmen.

Wichtig wird eines sein: dass wir nicht

gleich zu Beginn wieder ins Hintertreffen geraten,

sondern bis Weihnachten ein möglichst

ausgeglichenes Punktekonto aufweisen.

Dies ist vor allem im Hinblick auf die fünf

möglichen Absteiger aus der Bezirksklasse

von entscheidender Bedeutung.

Als Trainer wünsche ich mir lediglich, dass

der Donnerstag als Trainingsabend regelmäßig

von allen Spielern wahrgenommen wird.

Das ist die wohl wichtigste Grundlage für die

kommende Runde. Und – falls notwendig –

werden wir auch 2005/2006 wieder beweisen,

dass wir einen langen Atem haben. Hierzu

wünschen wir uns vor allem die Unterstützung

unserer Zuschauer. In diesem Sinne: auf

eine möglichst verletzungsfreie und erfolgreiche

Hallenrunde.

Axel Speidel

23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine