Institutionen für Menschen mit Behinderung ... - Züriwerk

zueriwerk.ch

Institutionen für Menschen mit Behinderung ... - Züriwerk

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking Behindertenheime 2006

Umfragen Wohnen & Arbeit 2006

Vergleich der Buchhaltungszahlen 2005

Benchmarking Partner:

Brühlgut Stiftung

Fridlihuus Glarus

Glarnersteg, Glarner Stiftung für Menschen mit Behinderung

Haus zur Stauffacherin

Martin Stiftung Erlenbach

Rüttihubelbad, Sozialtherapeutische Gemeinschaft

Stiftung für Menschen mit einer Behinderung im Fricktal (MBF)

Stiftung Humanitas

Stiftung Lebenshilfe

Stiftung Phönix Uri

Stiftung Pigna

Stiftung Solvita

Stiftung Tannenhof

Stiftung Wagerenhof

Stiftung Waldheim

Stiftung zur Palme

Verein Werkstätte Drahtzug

Werkheim Uster

Wohn- und Bürozentrum für Körperbehinderte (WBZ)

Wohn- und Werkheim Schmetterling

Wohnheim Domino

Wohnheim für Behinderte Rabenfluh

Wohnheim Riggisberg

Züriwerk

Statistisches Amt des Kantons Zürich

Bleicherweg 5, 8090 Zürich

Telefon 044 225 12 48, Fax 044 225 12 99

Internet www.benchmarking.zh.ch, www.statistik.zh.ch

E-Mail benchmarking@statistik.ji.zh.ch


Statistisches Amt des Kantons Zürich

Sabine Klein Organisation, Auswertung sabine.klein@statistik.ji.zh.ch 044 225 12 48

Michael Ryl elektronische Datensammlung michael.ryl@statistik.ji.zh.ch 044 225 12 49

Brian Zulauf Vergleich der Buchhaltungszahlen


Inhaltsverzeichnis

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Inhaltsverzeichnis

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

1 Zusammenfassung ................................................................................................ 4

2 Durchführung........................................................................................................ 5

2.1 Beteiligte Institutionen..................................................................................................... 5

2.2 Erhobene Daten .............................................................................................................. 6

2.3 Auswertung und Beurteilung........................................................................................... 7

2.3.1 Tabellen und Grafiken .................................................................................................... 7

2.3.2 Wie gut ist mein Ergebnis?.............................................................................................. 7

3 Ergebnisse der Umfragen ...................................................................................... 8

3.1 Bereich Wohnen.............................................................................................................. 8

3.1.1 Allgemeines .................................................................................................................... 8

3.1.2 Betreuung ..................................................................................................................... 13

3.1.3 Wohngruppe und Infrastruktur...................................................................................... 16

3.1.4 Versorgung.................................................................................................................... 19

3.1.5 Autonomie/Mitsprache................................................................................................. 22

3.1.6 Freizeit/Bildung ............................................................................................................ 25

3.1.7 Pflege sozialer Kontakte................................................................................................ 28

3.1.8 Zusammenfassende Benotung der Zufriedenheit........................................................... 31

3.1.9 Übersicht Bemerkungen Wohnen.................................................................................. 33

3.2 Bereich Arbeit................................................................................................................ 34

3.2.1 Allgemeines .................................................................................................................. 34

3.2.2 Förderung/Unterstützung.............................................................................................. 40

3.2.3 Arbeitsplatz und Infrastruktur ....................................................................................... 43

3.2.4 Versorgung/Information................................................................................................ 46

3.2.5 Autonomie/Mitsprache................................................................................................. 49

3.2.6 Lohn/Ferien/Weiterbildung .......................................................................................... 52

3.2.7 Ausgleich und soziale Kontakte..................................................................................... 55

3.2.8 Zusammenfassende Benotung der Zufriedenheit........................................................... 58

3.2.9 Übersicht Bemerkungen Arbeit ..................................................................................... 60

4 Vergleich der Buchhaltungszahlen 2005.............................................................. 61

4.1 Bereich Wohnen............................................................................................................ 61

4.2 Bereich Arbeit................................................................................................................ 77

Anhang: Die Originalfragebogen .............................................................................. 88

Wohnen.............................................................................................................................................. 88

Arbeit.................................................................................................................................................. 91

3


4

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

1 Zusammenfassung

Zusammenfassung

Im Jahr 2002 fand erstmals ein Benchmarking-Projekt mit 5 Behindertenheimen im Kanton Zürich statt.

Dieses Jahr wurde das Projekt erweitert, 24 Institutionen aus 9 Kantonen haben teilgenommen, und insgesamt

wurden 887 Personen im Bereich Wohnen und 1047 Personen im Bereich Arbeit zu ihrer

Zufriedenheit befragt. Ziele dieser Umfragen und des Benchmarkings sind: Indikatoren für die

Zufriedenheit der Betreuten zur Verwendung in den einzelnen Institutionen zu erfassen, einen Vergleich

mit ähnlichen Einrichtungen zu ermöglichen, und nicht zuletzt durch die persönlich durchgeführten

Befragungen auch ein direktes Feedback von den betreuten BewohnerInnen und MitarbeiterInnen zu

erhalten.

Das Vorgehen gestaltete sich wie in den Vorjahren. Der bisher bei den Umfragen verwendete Fragebogen

hat sich bewährt und wurde unverändert übernommen, wodurch ein Vergleich mit den Vorjahreswerten

möglich ist. Es fand wiederum eine Schulung der BefragerInnen der neu teilnehmenden Einrichtungen

statt. Durch ein neues elektronisches Tool wurde die Verwaltung und Übersicht über die bereits

eingegebenen Fragebogen erleichtert. Auch im Bereich Buchhaltung wurden wieder Indikatoren der

verschiedenen Institutionen berechnet und einander gegenüber gestellt.

Von den Befragten im Bereich Wohnen leben 70.4% in einem Wohnheim, 22.9% in einer Aussenwohngruppe

und 6.6% in anderen Wohnformen. In allen erfragten Bereichen – Betreuung, Wohngruppe und

Infrastruktur, Versorgung, Autonomie/Mitsprache, Freizeit/Bildung, Pflege sozialer Kontakte – wurden

wie in den vergangenen Befragungen gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt. Über alle Institutionen gesehen

äusserten sich 42.7% sehr zufrieden, 43.3% zufrieden, 9.9% eher zufrieden und 4.1% eher bis sehr

unzufrieden über ihre allgemeine Wohnsituation.

Von den Befragten im Bereich Arbeit sind 47.7% in einer Werkstatt, 26.1% im Atelier, 10.7% in der

Hauswirtschaft, 5.6% im Büro, 4.9% in der Landwirtschaft und 5.0% in anderen Bereichen beschäftigt.

In den Bereichen Förderung/Unterstützung, Arbeitsplatz und Infrastruktur und Versorgung/Information

wurden alle Institutionen gut bis sehr gut bewertet. Unterschiedlich fielen die Bewertungen in den Bereichen

Mitbestimmung bei der Arbeitswahl, Lohn, Weiterbildung und Ausgleichsangebote aus. Alles in

allem äusserten sich 36.9% sehr zufrieden, 47.3% zufrieden, 12.5% eher zufrieden und 3.4% eher bis

sehr unzufrieden über ihre Arbeitssituation.


2 Durchführung

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Durchführung

2.1 Beteiligte Institutionen

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Name der Institution Kontakt, Website

Wohn- und Bürozentrum für Stephan Zahn: Stephan.Zahn@wbz.ch

Körperbehinderte (WBZ) (BL) www.wbz.ch

Fridlihuus Glarus (GL) Marianne Heierle: marianne.heierle@gmx.ch

www.fridlihuus.ch

Züriwerk (ZH) Raphael Knecht: r.knecht@zueriwerk.ch

www.zueriwerk.ch

Stiftung Wagerenhof (ZH) Peter Zürcher: peter.zuercher@wagerenhof.ch

www.wagerenhof.ch

Stiftung Solvita (ZH) Martin Ritter: martin.ritter@solvita.ch

www.solvita.ch

Brühlgut Stiftung (ZH) Rita Mc Cammon: rita.mccammon@bruehlgut.ch

www.bruehlgut.ch

Werkheim Uster (ZH) Urs Winistörfer: urs.winistoerfer@werkheim-uster.ch

www.werkheim-uster.ch

Martin Stiftung Erlenbach (ZH) Ernst Brändli: braendli@ms-e.ch

www.ms-e.ch

Stiftung Pigna (ZH) Harry Etzensperger: harry.etzensperger@pigna.ch

www.pigna.ch

Stiftung zur Palme (ZH) Eric Rijsberman: e.rijsberman@palme.ch

www.palme.ch

Stiftung Humanitas (ZH) Kari Dähler: humanitas_wohnhaus@bluewin.ch

www.humanitashorgen.ch

Stiftung für Menschen mit einer Helene Borel: hborel@stiftung-mbf.ch

Behinderung im Fricktal (MBF) (AG) www.stiftung-mbf.ch

Stiftung Lebenshilfe (AG) Martin Spielmann: martin.spielmann@stiftung-lebenshilfe.ch

www.stiftung-lebenshilfe.ch

Wohnheim Domino (AG) Domenico Curcio: domenico.curcio@whdomino.ch

www.whdomino.ch

Wohnheim Riggisberg (BE) Suzanne Jaquemet: s.jaquemet@wohnheimriggisberg.ch

www.wohnheimriggisberg.ch

Rüttihubelbad, Sozialtherapeutische Sonja Hiltbrunner: sozialtherapie@ruettihubelbad.ch

Gemeinschaft (BE)

www.ruettihubelbad.ch

Glarnersteg, Glarner Stiftung für Franz Horat: leitung@glarnersteg.ch

Menschen mit Behinderung (GL) www.glarnersteg.ch

Wohnheim für Behinderte Thomas Bräm: braem@diheiplus.ch

Rabenfluh (SH)

www.wohnheim-rabenfluh.ch (neu: www.diheiplus.ch)

Stiftung Waldheim (AR) Jürgen Schobel: juergen.schobel @stiftung-waldheim.ch

www.stiftung-waldheim.ch

Wohn- und Werkheim

Regula Lötscher: r_loetscher@schmetterling.ch

Schmetterling (ZG)

www.schmetterling.ch

Verein Werkstätte Drahtzug (ZH) Fabio Gossweiler: f.gossweiler@drahtzug.ch

www.drahtzug.ch

Haus zur Stauffacherin (ZH) Margrit E. Fischer

pl.stauffacherin@bluewin.ch

Stiftung Tannenhof (BE) Thomas Kessi: t.kessi@stiftung-tannenhof.ch

www.stiftung-tannenhof.ch

Stiftung Phönix Uri (UR) Franz Bricker-Grepper: phoenixuri@bluewin.ch

www.urnerheime.ch

5


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

6 Durchführung

2.2 Erhobene Daten

Institution Befragte

Wohnen

Hauptbehinderung: körperlich

Befragte Arbeit Buchhaltung

Wohnen

Buchhaltung

Arbeit

WBZ (BL) 47 (70) 90 (120)

Fridlihuus (GL) 16 (16) 10 (16)

Hauptbehinderung: geistig

oder körperlich/geistig

Züriwerk (ZH) 113 (175) 230 (356)

Wagerenhof (ZH) 49 (215) 45 (215)

Solvita (ZH) 55 (125) 55 (165)

Brühlgut (ZH) -- (128) -- (155)

Werkheim Uster (ZH) 37 (104) 46 (171)

Martin Stiftung (ZH) 44 (126) 40 (120)

Pigna (ZH) 50 (85) 50 (160)

Palme (ZH) 40 (95) 40 (130)

Humanitas (ZH) 50 (69) 78 (80)

MBF (AG) 51 (90) 53 (168)

Lebenshilfe (AG) -- (53) -- (83)

Domino (AG) 36 (38) 37 (38)

Riggisberg (BE) 37 (260) 37 (258)

Rüttihubelbad (BE) 26 (55) 53 (60)

Glarnersteg (GL) 52 (52) 81 (81)

Rabenfluh (SH) 49 (50) 41 (41)

Waldheim (AR) 57 (169) -- (--)

Schmetterling (ZG) 9 (15) 10 (15)

Hauptbehinderung: psychisch

Drahtzug (ZH) 25 (25) 50 (300)

Stauffacherin (ZH) 28 (38) -- (--)

Tannenhof (BE) -- (75) -- (75)

Phönix Uri (UR) 16 (18) -- (--)


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Durchführung

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

2.3 Auswertung und Beurteilung

2.3.1 Tabellen und Grafiken

Auf jede Frage werden pro Institution die Anteile positiver Antworten in % sowie die Mittelwerte

ausgewiesen. Diese werden folgendermassen berechnet:

Frage stimmt fast nie stimmt selten stimmt häufig stimmt fast immer

BetreuerIn

erreichbar

Anzahl

Antworten

%

1

3.6

3

10.7

8

28.6

16

57.1

Um den Anteil positiver Antworten zu erhalten, werden die %-Werte der Kategorien „stimmt häufig“

und „stimmt fast immer“ zusammengezählt. Um den Mittelwert zu erhalten, werden den Kategorien

Werte von 1 („stimmt fast nie“) bis 4 („stimmt fast immer“) zugeordnet. In obigem Beispiel ergeben sich

somit 28.6% + 57.1% = 85.7% positive Antworten und (1*1+3*2+8*3+16*4)/(1+3+8+16) = 3.4 als

Mittelwert.

Wohnheim 1

Wohnheim 2

Wohnheim 3

Wohnheim 4

0

10

20

30

40

50

60

Antworten in %

70

80

90

100

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Die Grafiken stellen die Verteilungen der Antworten dar. Die grünen Balken ergeben zusammen den

Wert % positive Antworten (Bsp. Wohnheim 1: 90%, Wohnheim 2: 68% positive Antworten).

2.3.2 Wie gut ist mein Ergebnis?

Wir verwenden folgende Richtlinien:

Bewertung

Anteil positiver

Antworten

Skala 1-4

Mittelwert

Skala 1-6

Mittelwert

befriedigend ≥ 70% ≥ 2.8 ≥ 4.0

gut ≥ 80% ≥ 3.2 ≥ 4.7

sehr gut ≥ 90% ≥ 3.6 ≥ 5.3

Als positive Antworten gelten: „stimmt häufig“, „stimmt fast immer“, „eher zufrieden“, „zufrieden“,

„sehr zufrieden“.

7


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

8 Ergebnisse: Wohnen

3 Ergebnisse der Umfragen

3.1 Bereich Wohnen

3.1.1 Allgemeines

Die Grafiken auf den nächsten Seiten (Betreuungsbedarf, Hauptbehinderung, Geschlecht, Alter, stellvertretende

Antwort/BetreuerIn anwesend und Wohnform) beziehen sich auf die Personen, die an der

Befragung teilgenommen haben, nicht auf alle Personen in den entsprechenden Stiftungen.

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

0

21

7

19

26

50

22

35

35

42

33

39

41

30

24

54

49

37

8

23

28

16

10 20 30 40 50 60 70 80 90

Balken = % Befragte (Zahlen = Anzahl Befragte)

3

17

10

29

14

25

7

6

6

9

10

14

14

4

8

9

5

12

7

4

2

2

2

0

1

0

0

0

0

0

2 1

0

0

0

0

100

Betreuungsbedarf

Gruppe A (24h)

Gruppe B (zeitweilig)

Gruppe C (punktuell)

Bsp. WBZ: 74.5% der Befragten (35 Personen) haben 24-stündigen Betreuungsbedarf, 14.9% (7

Personen) brauchen zeitweilige Betreuung und 10.6% (5 Personen) punktuelle Betreuung.


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

10

20

30

Institution körperlich geistig

40 50 60

% Befragte

körperlichgeistig

psychisch

70

80

körperlichpsychisch

90

100

geistigpsychisch

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

9

Hauptbehinderung

körperlich

geistig

körperlich-geistig

psychisch

körperlich-psychisch

geistig-psychisch

körperlich-geistigpsychisch

körperlichgeistigpsychisch

Gesamt

WBZ 42 1 3 46

Fridlihuus 16 16

Züriwerk 112 112

Wagerenhof 37 10 1 1 49

Solvita 28 18 1 5 3 55

Werkheim Uster 34 3 37

Martin Stiftung 1 37 1 1 4 44

Pigna 2 44 4 50

Palme 40 40

Humanitas 38 5 5 2 50

MBF 1 27 13 5 1 2 1 50

Domino 29 3 4 36

Riggisberg 19 3 6 9 37

Rüttihubelbad 1 14 2 9 26

Glarnersteg 1 51 52

Rabenfluh 45 4 49

Waldheim 4 24 20 1 7 1 57

Schmetterling 3 3 1 1 8

Drahtzug 11 11

Stauffacherin 1 27 28

Phönix Uri 1 14 1 16


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

10 Ergebnisse: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

Alter der Befragten

90

80

70

60

50

40

30

20

10

0

14

16

18

9

21

16

16

20

10

7

24

8

53

29

20

24

30

23

34

5

10 20 30 40 50 60 70 80 90

Balken = % Befragte (Zahlen = Anzahl Befragte)

Phönix Uri

Stauffacherin

Drahtzug

Schmetterling

Waldheim

Rabenfluh

Glarnersteg

Rüttihubelbad

Riggisberg

Domino

MBF

Humanitas

Palme

Pigna

Martin Stiftung

Werkheim Uster

Solvita

Wagerenhof

Züriwerk

Fridlihuus

WBZ

28

43

28

32

17

28

21

21

29

14

9

23

8

56

26

20

27

20

13

18

3

0

100

Geschlecht

weiblich

männlich


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

11

Die obenstehende Grafik zeigt die Altersverteilung der Befragten. Die horizontalen Linien in den blauen

Kästchen zeigen den Median an (die Hälfte der Befragten liegt mit ihrem Alter über, die andere Hälfte

unter diesem Wert). Das blaue Kästchen zeigt die Werte an, zwischen welchen sich die Hälfte der Befragten

bewegt, ein Viertel liegt darüber, ein Viertel darunter, was durch die horizontalen Linien ausserhalb

des Kästchens angezeigt wird. Werte, welche deutlich darüber oder darunter liegen (sog. Extremwerte),

sind besonders gekennzeichnet.

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

10

28

21

20

28

28

30

42

16

50

36

41

45

38

40

45

32

31

26

52

6

19

28

16

78

40 50 60

Angaben in %

35

70

21

21

80

90

3

0

5

1

2

0

0

10

3

3

5

0

0

2

0

0

0

100

stellvertretende

Antwort (Betreuer/-in

anwesend)

nein

ja

bisherige Fragestellung: „Ist die/der BetreuerIn oder Bezugsperson bei der Befragung anwesend?“

neue Fragestellung: „Gibt die/der GruppenleiterIn (oder eine andere Person) stellvertretend Antwort?“


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

12 Ergebnisse: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

0

0

0

19

21

27

75

33

45

42

44

30

42

47

16

49

36

26

52

57

8

22

28

16

10 20 30 40 50 60 70 80 90

Balken = % Befragte (Zahlen = Anzahl Befragte)

14

18

24

25

11

10

8

4

7

4

6

9

0

0

1

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

100

Wohnform

Wohnheim

Aussenwohngruppe

andere

Andere Wohnformen

Fridlihuus: Wohnhaus, Züriwerk: Satelliten, Werkheim Uster: Betreuung nach Bedarf, Stauffacherin:

Pension


3.1.2 Betreuung

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

Mein(e) BetreuerIn / GruppenleiterIn ist für mich erreichbar

Auf meine Bedürfnisse wird eingegangen

Abmachungen/Versprechungen werden eingehalten

Mit der Betreuung bin ich alles in allem zufrieden

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

13

Institution

BetreuerIn

erreichbar

Eingehen auf

Bedürfnisse

Abmachungen

einhalten

Betreuung

alles in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

89.4

3.6

95.7

3.6

95.7

3.7

97.9

3.6

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.7

100.0

3.7

100.0

3.8

100.0

3.8

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.6

98.1

3.6

96.2

3.6

100.0

3.7

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

87.5

3.4

89.8

3.4

97.9

3.8

95.9

3.5

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

97.9

3.8

94.7

3.5

97.8

3.8

100.0

3.8

Werkheim % positive Antworten 94.4 91.7 88.6 94.4

Uster Mittelwert 3.6 3.4 3.5 3.6

Martin % positive Antworten 97.6 92.5 95.0 95.1

Stiftung Mittelwert 3.7 3.6 3.6 3.7

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

95.7

3.7

95.8

3.5

95.9

3.5

98.0

3.7

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.9

97.4

3.8

97.3

3.6

94.7

3.6

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

98.0

3.6

93.8

3.8

98.0

3.7

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

97.8

3.8

90.9

3.6

86.0

3.6

86.7

3.6

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

100.0

3.9

100.0

3.8

96.8

3.9

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

93.8

3.7

90.0

3.6

93.3

3.7

93.1

3.7

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

100.0

3.8

91.3

3.6

91.3

3.6

100.0

3.8

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

90.5

3.8

95.2

3.9

85.7

3.7

90.5

3.8

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

98.0

3.9

100.0

3.9

100.0

3.9

100.0

3.9

Waldheim

% positive Antworten

Mittelwert

96.5

3.3

87.7

3.2

91.1

3.5

98.2

3.4

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

80.0

3.6

66.7

2.7

100.0

3.5

100.0

3.8

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.9

96.0

3.8

100.0

3.9

100.0

4.0

% positive Antworten

Stauffacherin

Mittelwert

100.0

3.9

88.9

3.6

96.3

3.8

100.0

3.8

Phönix Uri

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

100.0

3.8

100.0

4.0

100.0

3.9


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

14 Ergebnisse: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

BetreuerIn erreichbar

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Eingehen auf

Bedürfnisse

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

15

Abmachungen

einhalten

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Betreuung alles in

allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

16 Ergebnisse: Wohnen

3.1.3 Wohngruppe und Infrastruktur

Mir gefällt mein Zimmer

Die Einrichtung der Wohngruppe ist zweckmässig

Ich fühle mich in den Räumlichkeiten der Stiftung wohl

Mit der Wohngruppe und der Infrastruktur bin ich alles in allem zufrieden

Institution

Zimmer

gefällt

Einrichtung

zweckmässig

Räumlichkeiten

Wohngruppe

alles in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

95.7

3.7

97.8

3.6

91.3

3.5

93.5

3.5

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

93.8

3.7

100.0

3.8

100.0

3.8

93.8

3.8

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

97.2

3.7

96.1

3.6

91.6

3.5

97.1

3.6

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

95.7

3.8

95.5

3.8

92.7

3.5

93.8

3.5

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.9

100.0

3.8

95.7

3.7

94.6

3.8

Werkheim % positive Antworten 94.6 100.0 94.4 100.0

Uster Mittelwert 3.7 3.7 3.6 3.8

Martin % positive Antworten 97.6 100.0 87.8 100.0

Stiftung Mittelwert 3.8 3.8 3.6 3.7

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

98.0

3.7

95.8

3.6

100.0

3.6

100.0

3.7

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

95.0

3.8

100.0

3.9

97.5

3.8

100.0

3.8

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.9

96.0

3.7

100.0

3.8

98.0

3.8

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

93.6

3.8

93.6

3.8

86.7

3.6

93.3

3.7

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

4.0

100.0

3.9

100.0

3.9

100.0

3.9

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

93.5

3.8

81.3

3.4

86.2

3.6

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

92.3

3.6

96.2

3.8

100.0

4.0

100.0

4.0

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

95.2

3.9

90.5

3.8

100.0

4.0

95.2

3.9

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

95.8

3.8

100.0

3.8

100.0

3.9

100.0

4.0

Waldheim

% positive Antworten

Mittelwert

96.1

3.5

90.7

3.3

94.6

3.4

93.0

3.4

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

100.0

4.0

60.0

3.0

100.0

3.7

80.0

3.2

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

100.0

3.8

100.0

3.8

100.0

3.9

% positive Antworten

Stauffacherin

Mittelwert

100.0

4.0

100.0

4.0

100.0

3.9

100.0

4.0

Phönix Uri

% positive Antworten

Mittelwert

93.8

3.8

100.0

3.9

100.0

3.9

100.0

3.9


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

17

Zimmer gefällt

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Einrichtung

zweckmässig

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

18 Ergebnisse: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

Räumlichkeiten

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Wohngruppe alles in

allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


3.1.4 Versorgung

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Ich bin mit dem Essen zufrieden

Meine Wäsche/Kleider werden gepflegt oder Die Infrastruktur zum Waschen steht zur Verfügung

Die Räumlichkeiten sind sauber

Mit der Versorgung bin ich alles in allem zufrieden

19

Institution Essen Wäsche

Räumlichkeiten

sauber

Versorgung

alles in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

60.0

2.7

92.7

3.6

97.9

3.7

95.7

3.6

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.9

92.3

3.8

100.0

3.9

100.0

3.9

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

86.4

3.3

100.0

3.9

97.2

3.6

100.0

3.7

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

85.7

3.4

94.7

3.9

97.1

3.9

98.0

3.7

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

96.3

3.7

100.0

3.8

100.0

3.8

100.0

3.8

Werkheim % positive Antworten 94.6 97.1 91.9 100.0

Uster Mittelwert 3.6 3.7 3.6 3.8

Martin % positive Antworten 97.6 100.0 95.1 100.0

Stiftung Mittelwert 3.7 4.0 3.7 3.8

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

98.0

3.6

87.2

3.4

92.0

3.5

100.0

3.6

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.9

100.0

3.7

100.0

3.8

100.0

3.8

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

96.0

3.7

100.0

3.9

95.9

3.7

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

80.9

3.4

97.8

3.9

88.1

3.7

85.1

3.7

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

97.1

3.8

100.0

3.9

97.1

3.9

100.0

3.9

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

78.1

3.1

90.0

3.6

96.6

3.8

96.4

3.8

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

100.0

3.8

100.0

4.0

96.2

3.8

100.0

4.0

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

4.0

100.0

4.0

95.2

3.9

95.2

3.8

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

97.9

3.9

100.0

4.0

93.3

3.7

100.0

3.9

Waldheim

% positive Antworten

Mittelwert

85.7

3.3

93.0

3.5

94.4

3.4

93.0

3.4

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

100.0

3.7

100.0

3.8

100.0

3.8

80.0

3.6

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.7

100.0

4.0

100.0

3.8

100.0

4.0

% positive Antworten

Stauffacherin

Mittelwert

85.7

3.4

96.4

3.9

100.0

4.0

100.0

3.9

Phönix Uri

% positive Antworten

Mittelwert

93.8

3.8

100.0

3.8

100.0

4.0

100.0

3.9


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

20 Ergebnisse: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

Essen

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Wäsche

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

21

Räumlichkeiten

sauber

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Versorgung alles in

allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

22 Ergebnisse: Wohnen

3.1.5 Autonomie/Mitsprache

Ich kann meinen Alltag mitbestimmen

Meine Privatsphäre ist gewährleistet

Ich werde unterstützt, selbständig zu leben

Mit der Autonomie/Mitsprache bin ich alles in allem zufrieden

Institution

Alltag

mitbestimmen

Privatsphäre

gewährleistet

selbstständig

leben

Autonomie

alles in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

91.5

3.6

93.6

3.6

93.5

3.7

91.5

3.5

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

93.3

3.8

100.0

3.8

93.3

3.8

93.3

3.9

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

97.1

3.5

99.0

3.7

99.0

3.7

100.0

3.7

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

93.8

3.4

94.4

3.6

91.3

3.4

95.8

3.4

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

94.6

3.5

100.0

3.8

94.4

3.7

97.0

3.6

Werkheim % positive Antworten 97.2 97.1 100.0 100.0

Uster Mittelwert 3.7 3.9 3.9 3.7

Martin % positive Antworten 97.5 92.9 94.7 97.5

Stiftung Mittelwert 3.7 3.8 3.8 3.8

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.7

94.0

3.5

100.0

3.7

96.0

3.5

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

94.7

3.8

94.6

3.8

100.0

3.8

97.4

3.7

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

96.0

3.7

100.0

3.8

98.0

3.8

100.0

3.8

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

88.4

3.4

91.5

3.7

86.0

3.7

87.2

3.6

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

96.8

3.7

97.1

3.8

100.0

3.9

100.0

3.9

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

92.9

3.6

100.0

3.8

95.7

3.8

95.7

3.6

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

69.2

2.9

100.0

3.8

100.0

3.8

95.7

3.7

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

85.0

3.4

95.2

3.8

95.2

3.8

81.0

3.5

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

94.6

3.7

93.6

3.7

100.0

4.0

100.0

3.9

Waldheim

% positive Antworten

Mittelwert

61.4

2.7

80.7

3.1

84.0

3.2

75.9

2.9

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

66.7

3.0

100.0

4.0

100.0

3.5

100.0

3.7

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

96.0

3.9

96.0

3.8

96.0

3.9

% positive Antworten

Stauffacherin

Mittelwert

100.0

4.0

100.0

3.8

100.0

4.0

100.0

3.9

Phönix Uri

% positive Antworten

Mittelwert

93.3

3.5

93.3

3.7

100.0

3.8

100.0

3.9


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

23

Alltag mitbestimmen

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Privatsphäre

gewährleistet

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

24 Ergebnisse: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

selbstständig leben

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Autonomie alles in

allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


3.1.6 Freizeit/Bildung

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

Meine Vorschläge werden berücksichtigt

Ich kann aus internen und externen Angeboten auswählen

Ich werde bei externen Angeboten unterstützt

Mit der Freizeit/Bildung bin ich alles in allem zufrieden

Institution

Vorschläge

berücksichtigen

interne und

externe

Angebote

Unterstützung

bei externen

Angeboten

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

25

Freizeit/

Bildung alles

in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

88.9

3.5

95.6

3.7

92.9

3.6

88.9

3.5

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

100.0

3.9

93.3

3.7

93.3

3.8

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

98.1

3.6

95.1

3.7

97.0

3.8

100.0

3.7

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

90.9

3.5

80.0

3.1

81.3

3.2

82.6

3.3

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

97.5

3.6

85.2

3.5

96.8

3.7

96.9

3.6

Werkheim % positive Antworten 85.7 100.0 100.0 100.0

Uster Mittelwert 3.6 3.9 3.9 3.9

Martin % positive Antworten 97.6 92.9 85.0 100.0

Stiftung Mittelwert 3.6 3.6 3.5 3.8

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

91.7

3.4

91.5

3.6

97.8

3.6

100.0

3.7

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

86.1

3.4

97.4

3.6

94.4

3.6

97.4

3.6

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

98.0

3.8

100.0

3.8

100.0

3.9

100.0

3.9

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

80.4

3.3

84.6

3.4

81.8

3.5

97.9

3.9

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

96.9

3.8

97.1

3.9

100.0

3.9

100.0

3.9

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

92.3

3.6

81.0

3.3

86.4

3.6

95.7

3.8

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

95.5

3.2

75.0

3.3

73.3

3.3

96.0

3.5

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

90.0

3.8

95.0

3.9

100.0

4.0

95.2

3.8

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

96.8

3.8

94.3

3.7

96.9

3.9

100.0

3.8

Waldheim

% positive Antworten

Mittelwert

75.5

2.8

69.6

2.9

87.3

3.3

88.2

3.1

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

100.0

4.0

66.7

3.3

66.7

3.3

100.0

3.7

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.9

100.0

3.0

100.0

3.8

100.0

3.9

% positive Antworten

Stauffacherin

Mittelwert

96.3

3.9

96.4

3.9

96.4

3.9

100.0

3.9

Phönix Uri

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.6

100.0

3.8

100.0

3.8

100.0

3.9


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

26 Ergebnisse: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

Vorschläge

berücksichtigen

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

interne und externe

Angebote

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

27

Unterstützung bei

externen Angeboten

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Freizeit/Bildung alles

in allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

28 Ergebnisse: Wohnen

3.1.7 Pflege sozialer Kontakte

Besuch auf der Wohngruppe ist möglich

Kontakt mit Leuten ausserhalb der Wohngruppe ist gewährleistet

Feste und Anlässe werden gefeiert

Mit der Pflege sozialer Kontakte bin ich alles in allem zufrieden

Institution

Besuch auf

Wohngruppe

Kontakt mit

Leuten

ausserhalb

Feste feiern

soziale

Kontakte alles

in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

4.0

97.8

3.9

97.9

3.9

97.9

3.7

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

4.0

100.0

4.0

100.0

3.9

100.0

3.9

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.9

98.0

3.8

98.1

3.8

97.1

3.7

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

87.9

3.5

76.9

3.2

98.0

3.9

93.5

3.4

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

93.5

3.7

97.4

3.8

100.0

4.0

100.0

3.9

Werkheim % positive Antworten 100.0 79.4 91.4 100.0

Uster Mittelwert 3.9 3.3 3.7 3.8

Martin % positive Antworten 97.6 90.0 97.6 100.0

Stiftung Mittelwert 3.7 3.5 3.8 3.7

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

93.8

3.6

100.0

3.6

91.8

3.6

100.0

3.6

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

97.4

3.8

100.0

3.7

100.0

3.9

100.0

3.8

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.9

100.0

3.9

100.0

3.9

100.0

3.8

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

97.8

3.8

97.7

3.8

100.0

4.0

84.8

3.6

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

4.0

100.0

3.9

100.0

4.0

100.0

4.0

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

4.0

93.5

3.8

96.6

3.9

96.2

3.9

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

96.2

3.9

96.2

3.8

100.0

4.0

100.0

4.0

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

90.0

3.7

90.0

3.7

100.0

4.0

85.7

3.6

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

97.7

4.0

94.1

3.8

98.0

3.9

96.6

3.8

Waldheim

% positive Antworten

Mittelwert

98.2

3.8

76.8

3.2

100.0

3.8

100.0

3.5

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

100.0

3.8

100.0

3.7

100.0

4.0

100.0

4.0

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

96.0

3.8

96.0

3.9

100.0

4.0

100.0

4.0

% positive Antworten

Stauffacherin

Mittelwert

96.3

3.9

96.4

3.9

100.0

4.0

92.9

3.8

Phönix Uri

% positive Antworten

Mittelwert

87.5

3.7

100.0

3.9

100.0

3.9

93.8

3.9


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

29

Besuch auf

Wohngruppe

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Kontakt mit Leuten

ausserhalb

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

30 Ergebnisse: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

0

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

Feste feiern

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

soziale Kontakte

alles in allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

3.1.8 Zusammenfassende Benotung der Zufriedenheit

Alles in allem bin ich mit meiner Wohnsituation...

Institution

Wohnsituation

alles in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

95.7

5.0

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

5.7

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

98.1

5.4

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

91.8

5.1

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

5.5

Werkheim % positive Antworten 97.2

Uster Mittelwert 5.4

Martin % positive Antworten 95.1

Stiftung Mittelwert 5.0

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

5.4

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

5.3

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

98.0

5.8

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

80.0

4.5

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

5.4

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

81.8

4.5

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

100.0

5.2

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

85.7

4.8

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

95.9

5.1

Waldheim

% positive Antworten

Mittelwert

98.2

4.9

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

100.0

5.3

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

96.0

5.5

% positive Antworten

Stauffacherin

Mittelwert

96.4

5.3

Phönix Uri

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

5.7

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

31


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

32 Ergebnisse: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Drahtzug

Stauffacherin

Phönix Uri

0

10

20

30

40

50

60

Antworten in %

Die oben stehende Grafik zeigt die Verteilung der Antworten von „sehr unzufrieden“ bis „sehr

zufrieden“ auf.

70

80

90

100

Wohnsituation

insgesamt

sehr zufrieden

zufrieden

eher zufrieden

eher unzufrieden

unzufrieden

sehr unzufrieden


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Wohnen

3.1.9 Übersicht Bemerkungen Wohnen

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

33

Die positiven und negativen Bemerkungen der Befragten wurden ausgewertet, indem die Inhalte gewissen

Themen zugeordnet wurden. So äusserten sich z. Bsp. 30% der Befragten positiv über ihre Wohnsituation

im Allgemeinen („Möchte in keinem anderen Ort wohnen.“) und 12% negativ über zu viele

Vorschriften.

Zufrieden, wohnt gerne hier

Wohnung, Zimmer,

Infrastruktur

Betreuung, Unterstützung

Freizeit, gemeinsame

Aktivitäten

MitbewohnerInnen

Selbständigkeit, Freiheiten

Kochen, Essen

Störungen durch

MitbewohnerInnen

Wohnung, Zimmer,

Infrastruktur

Betreuung, Unterstützung

Vorschriften, zu wenig

Freiheiten

Lärm

zu wenig

Ausflüge/Aktivitäten

Essen, Kochen

5.2%

9.3%

9.6%

14.4%

14.4%

17.0%

30.0%

0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35%

6.9%

8.5%

9.7%

Anteil Bemerkungen

11.9%

12.3%

23.3%

27.4%

0% 5% 10% 15% 20% 25% 30%

Anteil Bemerkungen


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

34 Ergebnisse: Arbeit

3.2 Bereich Arbeit

3.2.1 Allgemeines

Die Grafiken auf den nächsten Seiten (Betreuungsbedarf, Hauptbehinderung, Arbeitsstunden pro Jahr,

Geschlecht, Alter, stellvertretende Antwort/BetreuerIn anwesend und Arbeitsform) beziehen sich auf die

Personen, die an der Befragung teilgenommen haben, nicht auf alle Personen in den entsprechenden

Stiftungen.

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

1

0

2

5

8

29

8

30

16

30

21

7

19

19

24

6

33

40

6

27

23

11

0

2

45

36

43

10 20 30 40 50 60 70 80 90

Balken = % Befragte (Zahlen = Anzahl Befragte)

6

10

38

60

18

32

66

43

3

27

17

36

21

15

4

15

11

7

1

0

0

0

0

0

100

Betreuungsbedarf

Gruppe A (24 h)

Gruppe B (zeitweilig)

Gruppe C (punktuell)

Bsp. Rüttihubelbad: 45.3% der Befragten (24 Personen) haben 24-stündigen Betreuungsbedarf, 3.8% (2

Personen) brauchen zeitweilige Betreuung und 50.9% (27 Personen) punktuelle Betreuung.


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

10

20

Institution körperlich geistig

30

40 50 60

% Befragte

körperlichgeistig

psychisch

70

80

körperlichpsychisch

90

100

geistigpsychisch

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

35

Hauptbehinderung

körperlich

geistig

körperlich-geistig

psychisch

körperlich-psychisch

geistig-psychisch

körperlich-geistigpsychisch

körperlichgeistigpsychisch

Gesamt

WBZ 89 1 90

Fridlihuus 10 10

Züriwerk 225 1 1 227

Wagerenhof 35 10 45

Solvita 1 33 2 19 55

Werkheim Uster 42 3 1 46

Martin Stiftung 39 1 40

Pigna 3 36 1 10 50

Palme 39 39

Humanitas 73 3 2 78

MBF 11 34 2 3 3 53

Domino 2 14 9 6 4 2 37

Riggisberg 1 21 2 4 8 36

Rüttihubelbad 1 25 3 21 2 1 53

Glarnersteg 6 75 81

Rabenfluh 41 1 42

Schmetterling 7 1 1 1 10

Drahtzug 15 15


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

36 Ergebnisse: Arbeit

WBZ

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

0

0

0

0

4

13

9

7

56

39

46

28

44

40

40

37

81

1

127

10 20 30 40 50 60 70 80 90

Balken = % Befragte (Zahlen = Anzahl Befragte)

16

12

13

15

36

18

15

114

24

25

39

26

25

43

6

29

6

25

10 20 30 40 50 60 70 80 90

Balken = % Befragte (Zahlen = Anzahl Befragte)

42

42

34

24

39

28

25

27

54

29

21

33

112

21

32

21

37

27

28

38

4

21

4

14

12

0

0

100

100

Arbeitsstunden

1200

1500

Geschlecht

weiblich

männlich


Alter der Befragten

80

70

60

50

40

30

20

10

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

Drahtzug

Schmetterling

Rabenfluh

Glarnersteg

Rüttihubelbad

Riggisberg

Domino

MBF

Humanitas

Palme

Pigna

Martin Stiftung

Werkheim Uster

Solvita

Wagerenhof

Züriwerk

Fridlihuus

WBZ

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

37

Die obenstehende Grafik zeigt die Altersverteilung der Befragten. Die horizontalen Linien in den blauen

Kästchen zeigen den Median an (die Hälfte der Befragten liegt mit ihrem Alter über, die andere Hälfte

unter diesem Wert). Das blaue Kästchen zeigt die Werte an, zwischen welchen sich die Hälfte der Befragten

bewegt, ein Viertel liegt darüber, ein Viertel darunter, was durch die horizontalen Linien ausserhalb

des Kästchens angezeigt wird. Werte, welche deutlich darüber oder darunter liegen (sog. Extremwerte),

sind besonders gekennzeichnet.


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

38 Ergebnisse: Arbeit

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

14

24

136

25

81

10

55

45

38

42

36

74

53

37

49

80

10

38

10 20 30 40 50 60 70 80 90

Balken = % Befragte (Zahlen = Anzahl Befragte)

10

20

30

40 50 60

% Befragte

31

70

18

75

80

6

90

2

1

2

0

0

0

0

0

0

0

0

1

1

0

100

100

stellvertrendende

Antwort (BetreuerIn

anwesend)

nein

ja

Arbeitsform

Werkstatt

Beschäftigung/

Atelier

Hauswirtschaft

Büro

Garten/

Landwirtschaft

andere


Institution Werkstatt

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

Beschäftigung/

Atelier

Hauswirtschaft

Büro

Garten/

Landwirtschaft

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

39

andere Gesamt

WBZ 24 51 15 90

Fridlihuus 10 10

Züriwerk 158 36 22 8 3 227

Wagerenhof 44 1 45

Solvita 46 3 2 4 55

Werkheim Uster 29 2 4 3 8 46

Martin Stiftung 19 12 9 40

Pigna 31 19 50

Palme 28 5 6 39

Humanitas 48 30 78

MBF 25 8 9 1 1 9 53

Domino 14 23 37

Riggisberg 12 6 2 6 1 27

Rüttihubelbad 9 16 5 1 15 7 53

Glarnersteg 46 35 81

Rabenfluh 8 29 3 1 1 42

Schmetterling 8 2 10

Drahtzug 32 4 2 1 8 47

Andere Arbeitsformen (mit >1 Nennung): Ausrüsterei, Backstube, Druckerei, Förderung/Integration,

Werkgruppe


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

40 Ergebnisse: Arbeit

3.2.2 Förderung/Unterstützung

Meine Fähigkeiten werden erkannt und gefördert

Mein(e) BetreuerIn/GruppenleiterIn ist für mich erreichbar

Ich erhalte Lob und Kritik

Mit der Förderung/Unterstützung bin ich alles in allem zufrieden

Institution Fähigkeiten

BetreuerIn

erreichbar

Lob und Kritik

Förderung/

Unterstützung

alles in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

92.8

3.4

98.9

3.6

94.4

3.4

94.3

3.5

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

100.0

4.0

100.0

3.9

90.0

3.7

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

93.8

3.5

93.4

3.6

90.2

3.4

97.3

3.6

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

81.4

3.3

97.8

3.6

100.0

3.8

95.6

3.4

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

90.9

3.6

100.0

3.9

94.5

3.8

94.5

3.8

Werkheim % positive Antworten 90.5 100.0 82.2 93.0

Uster Mittelwert 3.5 3.8 3.4 3.6

Martin % positive Antworten 100.0 100.0 94.9 100.0

Stiftung Mittelwert 3.8 3.9 3.7 3.9

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

97.8

3.6

100.0

3.6

79.6

3.1

96.0

3.6

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

94.1

3.6

100.0

4.0

91.7

3.8

100.0

3.8

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

91.4

3.1

90.3

3.4

71.2

2.9

100.0

3.4

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

80.0

3.4

97.9

3.8

87.0

3.4

97.8

3.8

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

96.9

3.6

97.2

3.7

86.5

3.4

97.3

3.6

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

95.2

3.7

100.0

3.7

92.3

3.7

100.0

3.8

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

92.2

3.5

96.2

3.7

86.8

3.5

92.3

3.7

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

84.3

3.3

94.4

3.5

72.2

3.1

79.2

3.3

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

100.0

3.9

97.6

3.7

100.0

3.9

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

100.0

3.6

88.9

3.3

100.0

3.9

100.0

3.4

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

73.5

3.1

88.0

3.5

59.2

2.9

92.0

3.5


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

41

Fähigkeiten

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

BetreuerIn erreichbar

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

42 Ergebnisse: Arbeit

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

Lob und Kritik

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Förderung/

Unterstützung alles

in allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

3.2.3 Arbeitsplatz und Infrastruktur

Mein Arbeitsplatz entspricht meinen Bedürfnissen

Ich fühle mich wohl in der Gruppe

Ich fühle mich wohl in den Häusern der Stiftung

Mit dem Arbeitsplatz/der Infrastruktur bin ich alles in allem zufrieden

Institution

Arbeitsplatz

entspricht

Bedürfnissen

wohl in

Gruppe

wohl in

Häusern

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

43

Arbeitsplatz/

Infrastruktur

alles in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

96.7

3.6

94.4

3.6

93.0

3.5

96.6

3.5

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.7

90.0

3.5

90.0

3.5

90.0

3.5

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

94.2

3.5

87.7

3.4

91.8

3.5

93.6

3.5

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

90.9

3.6

95.6

3.6

90.0

3.5

93.0

3.4

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

87.0

3.5

100.0

3.7

94.4

3.8

96.2

3.8

Werkheim % positive Antworten 97.8 95.6 97.8 95.3

Uster Mittelwert 3.8 3.7 3.7 3.7

Martin % positive Antworten 97.4 100.0 100.0 100.0

Stiftung Mittelwert 3.8 3.8 3.8 3.7

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

95.9

3.5

93.8

3.5

92.0

3.5

100.0

3.6

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

4.0

94.9

3.8

94.9

3.6

100.0

3.8

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

93.5

3.5

94.0

3.5

93.4

3.5

96.8

3.5

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

93.8

3.8

98.0

3.7

97.9

3.9

95.7

3.7

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.9

97.3

3.5

94.4

3.6

100.0

3.8

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

96.2

3.8

96.2

3.8

100.0

3.9

100.0

3.9

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

94.2

3.7

98.1

3.7

88.2

3.5

100.0

3.8

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

88.9

3.5

92.5

3.5

90.4

3.5

83.0

3.3

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

95.2

3.7

100.0

3.9

100.0

3.9

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

100.0

4.0

87.5

3.5

100.0

3.7

100.0

3.4

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

83.7

3.3

94.0

3.5

91.8

3.5

90.0

3.4


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

44 Ergebnisse: Arbeit

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

Arbeitsplatz

entspricht

Bedürfnissen

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

wohl in Gruppe

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

45

wohl in Häusern

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Arbeitsplatz/

Infrastruktur alles in

allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

46 Ergebnisse: Arbeit

3.2.4 Versorgung/Information

Verpflegungsort

Ich bin mit dem Essen zufrieden

Ich werde über das Tagesgeschehen informiert

Mit der Versorgung und der Information bin ich alles in allem zufrieden

75.5% der Befragten essen in der Institution selbst, 4.7% in einer angegliederten Institution und 19.8%

extern. Das externe Essen wird etwas besser beurteilt (96.5% positive Antworten) als dasjenige in der

eigenen Institution (89.6%) bzw. in einer angegliederten (88.4%).

Institution Essen

über Tagesgeschehen

informiert

Versorgung/

Information

alles in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

78.5

3.0

90.0

3.4

92.1

3.4

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

100.0

3.8

100.0

3.9

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

88.6

3.5

90.3

3.5

97.2

3.6

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

96.3

3.5

93.3

3.4

96.2

3.5

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

90.6

3.6

85.2

3.6

94.4

3.7

Werkheim % positive Antworten 91.1 70.0 94.4

Uster Mittelwert 3.5 3.0 3.6

Martin % positive Antworten 100.0 100.0 100.0

Stiftung Mittelwert 3.8 3.6 3.8

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

97.5

3.7

89.6

3.4

97.9

3.6

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.9

91.2

3.6

100.0

3.9

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

98.5

3.5

91.5

3.4

100.0

3.4

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

90.0

3.7

68.9

3.1

93.5

3.7

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

97.2

3.8

82.9

3.5

97.1

3.7

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

92.0

3.4

83.3

3.3

100.0

3.6

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

75.5

3.1

76.5

3.1

85.1

3.2

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

82.7

3.3

76.9

3.1

94.4

3.6

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

89.2

3.7

74.4

3.1

100.0

3.8

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

100.0

4.0

100.0

3.9

100.0

4.0

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

93.5

3.4

88.0

3.5

96.0

3.5


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

10

10

20

20

30

30

40

40

50

60

Antworten in %

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

47

Essen

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

über Tagesgeschehen

informiert

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

48 Ergebnisse: Arbeit

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

10

20

30

40

50

60

Antworten in %

70

80

90

100

Versorgung/

Information alles in

allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


Benchmarking

Behindertenheime 2006

3.2.5 Autonomie/Mitsprache

Ergebnisse: Arbeit

Ich kann bei der Arbeitswahl mitbestimmen

Ich kann mich in der Pause zurückziehen

Ich fühle mich ernst genommen

Mit der Autonomie/Mitsprache bin ich alles in allem zufrieden

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

49

Institution Arbeitswahl

zurückziehen

in Pause

ernst

genommen

Autonomie

alles in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

86.6

3.2

98.8

3.7

96.4

3.5

92.8

3.4

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

90.0

3.8

100.0

4.0

90.0

3.6

90.0

3.8

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

80.0

3.1

92.4

3.5

93.7

3.6

96.0

3.5

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

97.7

3.7

92.9

3.7

93.9

3.6

95.0

3.5

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

25.5

1.8

87.3

3.7

100.0

3.9

96.3

3.7

Werkheim % positive Antworten 48.8 97.7 95.1 93.0

Uster Mittelwert 2.3 3.8 3.7 3.6

Martin % positive Antworten 97.4 100.0 100.0 100.0

Stiftung Mittelwert 3.7 3.9 3.7 3.8

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

79.6

3.2

81.6

3.2

95.9

3.5

97.9

3.5

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

36.8

2.3

100.0

3.9

100.0

3.8

100.0

3.7

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

74.1

2.9

91.7

3.2

89.3

3.1

94.6

3.2

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

46.8

2.3

81.4

3.5

85.1

3.5

90.9

3.6

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

91.7

3.5

74.3

3.2

93.5

3.5

100.0

3.7

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

37.5

2.3

66.7

3.1

95.8

3.8

94.7

3.5

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

71.2

2.7

65.2

3.0

77.4

3.2

83.7

3.3

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

57.4

2.6

90.7

3.6

82.0

3.3

90.4

3.4

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

74.4

3.2

83.8

3.4

95.5

3.8

100.0

3.6

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

37.5

2.4

28.6

2.1

66.7

2.8

80.0

3.4

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

48.9

2.5

91.8

3.6

91.5

3.4

87.8

3.3


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

50 Ergebnisse: Arbeit

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

Arbeitswahl

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

zurückziehen in

Pause

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

51

ernst genommen

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Autonomie alles in

allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

52 Ergebnisse: Arbeit

3.2.6 Lohn/Ferien/Weiterbildung

Mein Lohn entspricht meinen Leistungen

Ich kann meine Ferien planen und wunschgemäss beziehen

Weiterbildung wird angeboten

Mit Lohn/Ferien/Weiterbildung bin ich alles in allem zufrieden

Institution

Lohn

entspricht

Leistungen

Ferien Weiterbildung

Lohn/Ferien/

Weiterbildung

alles in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

78.4

3.1

97.6

3.7

74.7

3.1

84.9

3.2

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

4.0

100.0

4.0

25.0

2.0

100.0

3.8

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

81.5

3.4

98.7

3.9

95.3

3.7

95.9

3.6

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

75.9

3.2

61.5

2.6

17.4

1.3

91.7

3.3

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

83.3

3.3

100.0

4.0

90.0

3.7

96.3

3.7

Werkheim % positive Antworten 71.9 97.6 22.2 93.9

Uster Mittelwert 3.2 3.9 1.7 3.4

Martin % positive Antworten 92.3 100.0 100.0 100.0

Stiftung Mittelwert 3.5 3.9 3.9 3.8

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

84.4

3.3

100.0

3.6

91.1

3.7

93.8

3.5

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

68.8

3.1

100.0

3.9

50.0

2.6

97.1

3.4

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

89.8

3.2

93.0

3.5

93.0

3.1

98.1

3.3

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

68.2

3.1

87.5

3.4

54.3

2.6

83.3

3.3

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

71.4

3.3

91.4

3.6

72.4

3.0

94.1

3.6

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

68.2

3.0

84.0

3.4

57.1

2.4

91.7

3.4

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

57.1

2.6

90.4

3.5

25.0

1.7

75.9

3.0

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

55.8

2.7

86.8

3.4

56.5

2.6

75.0

3.1

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

60.0

3.0

93.3

3.9

36.4

2.3

100.0

3.5

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

63.4

2.7

100.0

4.0

70.0

3.1

93.3

3.3


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Drahtzug

0

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

53

Lohn entspricht

Leistungen

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Ferien

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

54 Ergebnisse: Arbeit

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Drahtzug

0

0

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

Weiterbildung

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Lohn/Ferien/

Weiterbildung alles

in allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

3.2.7 Ausgleich und soziale Kontakte

Es finden verschiedene Ausgleichsangebote statt

Kontakt mit Leuten ausserhalb der Arbeitsgruppe ist möglich

Feste und Anlässe werden gefeiert

Mit den Ausgleichsangeboten und den sozialen Kontakten bin ich alles in allem zufrieden

Institution

Ausgleichsangebote

Kontakt mit

Leuten

ausserhalb

Feste feiern

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

55

Ausgleichsangebote

alles

in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

90.3

3.4

96.4

3.6

94.0

3.5

96.1

3.5

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

3.8

100.0

4.0

100.0

3.9

100.0

3.9

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

94.0

3.5

90.7

3.6

92.3

3.7

99.1

3.7

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

95.8

3.3

67.9

2.7

97.7

3.9

91.3

3.3

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

96.8

3.8

96.0

3.8

100.0

4.0

100.0

3.9

Werkheim % positive Antworten 70.7 83.3 86.7 91.4

Uster Mittelwert 3.1 3.4 3.6 3.5

Martin % positive Antworten 87.2 97.4 91.9 100.0

Stiftung Mittelwert 3.4 3.7 3.8 3.7

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

92.0

3.5

85.7

3.4

87.8

3.4

93.8

3.5

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

37.8

2.5

100.0

3.9

100.0

3.7

97.4

3.5

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

89.7

3.2

96.6

3.5

100.0

3.8

100.0

3.5

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

52.4

2.5

86.4

3.7

93.3

3.8

97.8

3.8

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

68.8

3.0

85.7

3.5

94.3

3.7

93.8

3.7

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

82.6

3.3

70.0

3.3

73.1

3.2

95.2

3.8

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

96.1

3.9

94.3

3.6

100.0

4.0

98.0

3.8

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

72.0

3.1

80.8

3.2

84.0

3.3

88.5

3.4

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

85.0

3.5

85.4

3.6

90.2

3.7

100.0

3.7

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

60.0

2.6

100.0

3.8

85.7

3.4

100.0

3.5

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

80.0

3.4

83.3

3.3

85.1

3.5

91.5

3.5


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

56 Ergebnisse: Arbeit

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

Ausgleichsangebote

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Kontakt mit Leuten

ausserhalb

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

10

10

20

20

30

30

40

50

60

Antworten in %

40

50

60

Antworten in %

70

70

80

80

90

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

57

Feste feiern

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie

Ausgleichsangebote

alles in allem

stimmt fast immer

stimmt häufig

stimmt selten

stimmt fast nie


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

58 Ergebnisse: Arbeit

3.2.8 Zusammenfassende Benotung der Zufriedenheit

Alles in allem bin ich mit meiner Arbeitssituation...

Institution

Arbeitssituation

alles in allem

WBZ

% positive Antworten

Mittelwert

96.7

5.1

Fridlihuus

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

5.6

Züriwerk

% positive Antworten

Mittelwert

97.8

5.3

Wagerenhof

% positive Antworten

Mittelwert

95.6

5.1

Solvita

% positive Antworten

Mittelwert

94.5

5.1

Werkheim % positive Antworten 95.7

Uster Mittelwert 5.2

Martin % positive Antworten 97.4

Stiftung Mittelwert 5.4

Pigna

% positive Antworten

Mittelwert

94.0

5.1

Palme

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

5.3

Humanitas

% positive Antworten

Mittelwert

96.8

5.2

MBF

% positive Antworten

Mittelwert

97.9

5.1

Domino

% positive Antworten

Mittelwert

97.3

5.3

Riggisberg

% positive Antworten

Mittelwert

96.2

5.1

% positive Antworten

Rüttihubelbad

Mittelwert

94.3

4.9

Glarnersteg

% positive Antworten

Mittelwert

92.6

5.0

Rabenfluh

% positive Antworten

Mittelwert

100.0

5.2

% positive Antworten

Schmetterling

Mittelwert

100.0

5.0

Drahtzug

% positive Antworten

Mittelwert

96.0

5.0


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk

Wagerenhof

Solvita

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas

MBF

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Schmetterling

Drahtzug

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Ergebnisse: Arbeit

10

20

30

40

50

60

Antworten in %

70

80

90

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

59

Arbeitssituation

insgesamt

sehr zufrieden

zufrieden

eher zufrieden

eher unzufrieden

unzufrieden

sehr unzufrieden


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

60 Ergebnisse: Arbeit

3.2.9 Übersicht Bemerkungen Arbeit

Die positiven und negativen Bemerkungen der Befragten wurden ausgewertet, indem die Inhalte

gewissen Themen zugeordnet wurden.

Freude Arbeit zu haben,

Freude an der Arbeit

Tätigkeiten die Freude

bereiten

MitarbeiterInnen, Team,

Gruppe

Betreuung, Unterstützung

Selbständigkeit,

Mitsprachemöglichkeiten

Arbeitsweg, Arbeitszeiten,

Pausen, Mittagsverpflegung

Abwechslung bei der Arbeit

Arbeitsinhalte

MitarbeiterInnen

Einrichtung des

Arbeitsplatzes, Arbeitszeiten,

Lärm

Lohn

Förderung,

Weiterbildungsmöglichkeiten

Stress, Überforderung

Essen, Kantine

Betreuung, Unterstützung

7.2%

6.5%

6.3%

10.8%

13.5%

25.2%

30.4%

0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35%

2.8%

5.0%

4.4%

7.6%

6.6%

Anteil Bemerkungen

10.1%

15.1%

20.5%

27.8%

0% 5% 10% 15% 20% 25% 30%

Anteil Bemerkungen


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Wohnen

4 Vergleich der Buchhaltungszahlen 2005

4.1 Bereich Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Grüningen

Züriwerk Zollikon

Wagerenhof

Solvita Urdorf

Solvita Götschihof

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas Rüschlikon

Humanitas Horgen

MBF

Lebenshilfe

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin

Tannenhof

Phönix Uri

0

0

0

0

0

0

19

8

20

35

30

34

46

61

30

54

85

16

84

215

15

42

64

75

40

91

40

35

10 20 30 40 50 60 70 80 90

Balken = Verteilung in % (Zahlen = Anzahl Plätze)

12

22

34

13

50

53

260

50

167

38

75

18

19

71

21

10 20 30 40 50 60 70 80 90

Balken = Verteilung in % (Zahlen = Anzahl Plätze)

0

32

0

0

6

10

10

20

18

2

3

8

0 4

6

2

0

0

0

0

0

0

0

100

0

0

0

1

0

02

0

0

0

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

61

Unterkunft und

Tagesstruktur

Nur Unterkunft

Nur Tagesstruktur

Unterkunft und

Tagesstruktur

Nur Unterkunft

Nur Tagesstruktur


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

62 Buchhaltungszahlen: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Grüningen

Züriwerk Zollikon

Wagerenhof

Solvita Urdorf

Solvita Götschihof

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas Rüschlikon

Humanitas Horgen

MBF

Lebenshilfe

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin

Tannenhof

Phönix Uri

0

Auslastung = geleistete Betreuungstage / Kapazität

0

10

10

20

20

30

30

85.0%

91.9%

88.7%

89.5%

84.4%

95.1%

88.8%

87.5%

96.3%

88.0%

88.2%

98.6%

95.4%

91.5%

40 50 60

Auslastung in %

84.3%

76.8%

40

94.3%

86.8%

98.2%

99.2%

98.1%

92.9%

96.3%

92.4%

91.9%

99.2%

93.7%

50 60

Auslastung in %

70

70

80

80

90

90

100

100


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Grüningen

Züriwerk Zollikon

Wagerenhof

Solvita Urdorf

Solvita Götschihof

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas Rüschlikon

Humanitas Horgen

MBF

Lebenshilfe

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin

Tannenhof

Phönix Uri

0.0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Wohnen

0.0

0.43

0.17

0.42

0.24

0.44

0.31

0.2

0.55

0.38

0.64

0.51

0.2

0.77

0.76

0.67

0.60

0.94

0.79

0.92

0.76

0.69

0.64

0.84

0.84

0.84

0.74

0.62

1.02

0.92

0.4

0.91

0.71

0.83

0.69

0.73

0.52

0.82

0.75

0.74

0.53

0.86

0.77

1.00

0.80

0.4

1.00

1.06

0.86

1.30

1.17

1.02

0.6

0.6

1.33

1.24

1.25

1.08

1.29

1.04

Betreuungsverhältnis = Betreuende (Pflege, Beschäftigung; 100%-Stellen) / Betreute (100%)

Personalverhältnis = Personal (100%-Stellen) / Betreute (100%)

0.8

1.63

0.8

1.0

1.0

1.2

1.2

1.4

1.4

1.6

1.6

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

63

Betreuungsverhältnis

Personalverhältnis

Betreuungsverhältnis

Personalverhältnis


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

64 Buchhaltungszahlen: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Grüningen

Züriwerk Zollikon

Wagerenhof

Solvita Urdorf

Solvita Götschihof

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas Rüschlikon

Humanitas Horgen

MBF

Lebenshilfe

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin

Tannenhof

Phönix Uri

0

0

0.0%

0.0%

0.0%

0.0%

4.2%

0.8%

0.0%

4.2%

0.0%

6.2%

4.8%

6.0%

1.6%

4.8%

1.9%

4.4%

1.8%

5.3%

5.6%

8.6%

7.5%

1.9%

8.1%

5

5

10.0%

12.7%

17.3%

Fluktuationsrate = Anzahl Austritte / Anzahl Plätze

10 15 20

Fluktuationsrate der Betreuten in %

28.9%

10 15 20

Fluktuationsrate der Betreuten in %

25

25

30

30


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Grüningen

Züriwerk Zollikon

Wagerenhof

Solvita Urdorf

Solvita Götschihof

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas Rüschlikon

Humanitas Horgen

MBF

Lebenshilfe

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin

Tannenhof

Phönix Uri

0

0

20'000

20'000

78319

97638

90085

86364

80570

85868

109986

99773

102763

92745

97181

94855

89269

89651

40'000 60'000 80'000

Personalaufwand pro 100%-Stelle

77503

76684

87407

86750

81775

81528

79041

95700

95048

89504

90928

95936

99122

40'000 60'000 80'000

Personalaufwand pro 100%-Stelle

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

65

100'000

100'000


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

66 Buchhaltungszahlen: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Grüningen

Züriwerk Zollikon

Wagerenhof

Solvita Urdorf

Solvita Götschihof

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas Rüschlikon

Humanitas Horgen

MBF

Lebenshilfe

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin

Tannenhof

Phönix Uri

0

0

107

110

159

157

121

165

50

50

166

191

181

200

199

190

207

232

236

245

244

279

325

357

403

100 150 200 250 300

Personalaufwand pro Betreuungstag in CHF

206

225

211

231

325

317

100 150 200 250 300

Personalaufwand pro Betreuungstag in CHF

350

350

400

400


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Grüningen

Züriwerk Zollikon

Wagerenhof

Solvita Urdorf

Solvita Götschihof

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas Rüschlikon

Humanitas Horgen

MBF

Lebenshilfe

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin

Tannenhof

Phönix Uri

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Wohnen

0

82

50

50

153

148

152

100

213

100

229

241

235

268

261

274

268

267

274

279

276

301

304

299

313

309

337

432

408

495

150 200 250 300 350

Aufwand pro Betreuungstag in CHF

357

392

150 200 250 300 350

Aufwand pro Betreuungstag in CHF

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

400

400

450

450

67

500

500


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

68 Buchhaltungszahlen: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Grüningen

Züriwerk Zollikon

Wagerenhof

Solvita Urdorf

Solvita Götschihof

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas Rüschlikon

Humanitas Horgen

MBF

Lebenshilfe

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin

Tannenhof

Phönix Uri

0

0

107

107

25

25

88

50

50

120

112

121

118

135

128

128

135

133

126

131

133

129

137

152

143

165

183

75 100 125 150

Pensionseinnahmen pro Tag in CHF

148

138

138

150

171

187

75 100 125

Pensionseinnahmen pro Tag in CHF

150

175

175

200

200


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Grüningen

Züriwerk Zollikon

Wagerenhof

Solvita Urdorf

Solvita Götschihof

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas Rüschlikon

Humanitas Horgen

MBF

Lebenshilfe

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin

Tannenhof

Phönix Uri

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Wohnen

0

19

31

31

41

25

25

82

50

97

91

50

118

106

126

133

124

148

137

75

146

150

151

153

75

174

165

164

185

209

235

280

100 125 150 175 200 225

Effektiver BSV-Beitrag pro Tag in CHF

243

238

100 125 150 175 200

Effektiver BSV-Beitrag pro Tag in CHF

225

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

250

250

275

275

69

300

300


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

70 Buchhaltungszahlen: Wohnen

WBZ

Fridlihuus

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Grüningen

Züriwerk Zollikon

Wagerenhof

Solvita Urdorf

Solvita Götschihof

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas Rüschlikon

Humanitas Horgen

MBF

Lebenshilfe

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin

Tannenhof

Phönix Uri

0

0

10'000'000 20'000'000

CHF pro Jahr

10'000'000 20'000'000

CHF pro Jahr

30'000'000

30'000'000

Personalaufwand

übriger Aufwand

Personalaufwand

übriger Aufwand


WBZ

Fridlihuus

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Grüningen

Züriwerk Zollikon

Wagerenhof

Solvita Urdorf

Solvita Götschihof

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Humanitas Rüschlikon

Humanitas Horgen

MBF

Lebenshilfe

Domino

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg

Rabenfluh

Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin

Tannenhof

Phönix Uri

0

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Wohnen

0

10'000'000 20'000'000

CHF pro Jahr

10'000'000 20'000'000

CHF pro Jahr

30'000'000

30'000'000

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

71

Pensionseinnahmen

übriger Ertrag

BSV-Beitrag

Pensionseinnahmen

übriger Ertrag

BSV-Beitrag


72

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Angebot der Institution

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Wohnen

WBZ Fridlihuus

Züriwerk

Bubikon

Züriwerk

Grüningen

Züriwerk

Zollikon

Wagerenhof

Solvita

Urdorf

Solvita

Götschihof

Unterkunft und Tagesstruktur 30 16 30 8 215 34 54 46

Nur Unterkunft 40 0 84 6 42 40 0 64

Nur Tagesstruktur 0 0 2 3 10 10 18

Plätze Total 70 16 84 38 53 215 84 64 128

durchschnittliche Betreuungstage pro Jahr 365 365 365 359.6 357.15 365 351 347 349

Austritte Betreute

wegen Wegzug 4 0 1 0 3 3 5 1 1

wegen Todesfall 2 1 3 0 1 6 0 0

Total 6 1 4 0 4 9 5 1 1

Betreuungsleistung und Berechnung der Auslastung

effektive Betreuungstage gesamthaft 24297 5624 26073 12559 16796 70225 24873 19730 39075

Kapazität 25550 5840 30660 13665 18929 78475 29484 22208 44650

Auslastung 95.10% 96.30% 85.04% 91.91% 88.73% 89.49% 84.36% 88.84% 87.51%

Stellenprozente Personal

Pflege , Betreuung, Freizeitgestaltung 6079 1300 5400 2470 1800 19200 3550 3510 7600

Beschäftigung und Arbeitsaufsicht 569 0 0 1100 0 4700 700 1700 1800

Hausdienst 376 200 30 90 550 2400 180 230

Sonstige (Verwaltung, Küche, Hauswart, etc.) 1860 500 60 430 250 5100 320 340

Total 8884 2000 5490 4090 2600 31400 4750 5780 9400

BSV-Beitrag gemäss TAEP

vereinbarter maximaler BSV-Beitrag pro Tag 224.45 174.53 161.72 235.23 113.86 280.00 85.38 156.23 174.17

beantragter BSV-Beitrag 5085043 979588 3815751 2954254 1627529 19663000 2032928 2966964 6455098

Aufwand

Personalaufwand 8674128 1566378 6038238 4080722 2671831 28286723 4102276 4656951 8071618

Anrechenbarer Aufwand insgesamt 10487000 1897974 7839600 5124134 3845365 34758871 5298505 5991388 11684126

Ertrag

Pensionseinnahmen total 4018906 495700 3516426 1909421 2148420 12847782 2992113 2524265 5286173

Anrechenbarer Ertrag insgesamt 5049202 861195 4023849 1968742 2217836 14543681 3265577 3008936 5484934

Brühlgut


Angebot der Institution

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Wohnen

Werkheim

Uster

Martin

Stiftung

Pigna Palme

Humanitas

Rüschlikon

Humanitas

Horgen

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

73

MBF Lebenshilfe Domino

Unterkunft und Tagesstruktur 61 35 0 20 15 50 19 12

Nur Unterkunft 35 91 85 75 71 53 19

Nur Tagesstruktur 8 20 0 4 6

Plätze Total 104 126 105 95 15 54 90 53 37

durchschnittliche Betreuungstage pro Jahr 356 365 341.19 365 365 354.26 365 365 346

Austritte Betreute

wegen Wegzug 0 4 1 4 0 1 3 3

wegen Todesfall 0 2 1 0 0 1 0

Total 0 6 2 4 0 1 4 0 3

Betreuungsleistung und Berechnung der Auslastung

effektive Betreuungstage gesamthaft 32579 40564 35312 33092 5010 18043 27694 14862 12566

Kapazität 37024 45990 35825 34675 5475 19130 32850 19345 12802

Auslastung 87.99% 88.20% 98.57% 95.43% 91.51% 94.32% 84.30% 76.83% 98.16%

Stellenprozente Personal

Pflege , Betreuung, Freizeitgestaltung 6620 7700 5368 4370 553 2624 3900 2109 2017

Beschäftigung und Arbeitsaufsicht 619 700 1226 1210 145 1010 1300 0 690

Hausdienst 580 600 420 95 608 300 291 20

Sonstige (Verwaltung, Küche, Hauswart, etc.) 778 1200 510 700 84 405 800 555 257

Total 8597 10200 7104 6700 877 4647 6300 2955 2984

BSV-Beitrag gemäss TAEP

vereinbarter maximaler BSV-Beitrag pro Tag 183.34 156.29 168.62 136.69 106.80 138.92 137.74 147.41 169.77

beantragter BSV-Beitrag 5341935 6132565 5388412 4156762 453495 2122809 3688457 1849780 1864008

Aufwand

Personalaufwand 7973297 9912442 6738474 5981045 786240 3601580 5506642 2827925 2588629

Anrechenbarer Aufwand insgesamt 10207324 12519604 9469216 8642519 1178094 4948526 7424629 3963206 3438864

Ertrag

Pensionseinnahmen total 4340217 5549801 3938969 4178726 718204 2664105 3614529 2048477 1350146

Anrechenbarer Ertrag insgesamt 4697904 6384689 4080804 4485757 724599 2825717 3736172 2113426 1574857


74

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Angebot der Institution

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Wohnen

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg Rabenfluh Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin Tannenhof Phönix Uri

Unterkunft und Tagesstruktur 260 34 22 50 167 13 75 18

Nur Unterkunft 0 0 32 0 0 38 0

Nur Tagesstruktur 21 1 0 2 2 0

Plätze Total 260 55 55 50 169 15 38 75 18

durchschnittliche Betreuungstage pro Jahr 365 310 363 365 363.6 365 365 365 365

Austritte Betreute

wegen Wegzug 12 7 0 0 4 0 11 12 1

wegen Todesfall 14 0 1 0 5 0 1 0

Total 26 7 1 0 9 0 11 13 1

Betreuungsleistung und Berechnung der Auslastung

effektive Betreuungstage gesamthaft 94104 16725 17338 16947 59206 5059 12746 27145 6158

Kapazität 94900 17050 19970 18250 61455 5475 13870 27375 6570

Auslastung 99.16% 98.09% 86.82% 92.86% 96.34% 92.40% 91.90% 99.16% 93.73%

Stellenprozente Personal

Pflege , Betreuung, Freizeitgestaltung 11931 2130 3520 3800 13681 1305 540 395 430

Beschäftigung und Arbeitsaufsicht 1744 2041 280 1200 380 135 50 1380 100

Hausdienst 1853 57 380 400 200 150 371 1010 20

Sonstige (Verwaltung, Küche, Hauswart, etc.) 3530 398 590 400 3053 202 543 315 200

Total 19058 4626 4770 5800 17314 1792 1504 3100 750

BSV-Beitrag gemäss TAEP

vereinbarter maximaler BSV-Beitrag pro Tag 33.94 194.22 123.63 247.50 151.23 280.00 44.36 24.31 49.51

beantragter BSV-Beitrag 2960043 3089334 1834804 4119959 8110742 1204437 390967 528664 252376

Aufwand

Personalaufwand 15584729 3771465 3657804 5512804 13685150 1603907 1367563 2974015 743417

Anrechenbarer Aufwand insgesamt 22711120 5963451 4829956 6650720 16360314 412318 1954766 4020645 936652

Ertrag

Pensionseinnahmen total 17610659 2024970 2962580 2343022 7888316 758275 1498265 3507563 661632

Anrechenbarer Ertrag insgesamt 19516589 2782639 2995152 2454227 8174261 38977 1541389 6474374 684276


Aus den Daten werden folgende

Kennzahlen/Indikatoren berechnet:

Verhältnis des Angebots der Institution

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Wohnen

WBZ Fridlihuus

Züriwerk

Bubikon

Züriwerk

Grüningen

Züriwerk

Zollikon

Wagerenhof

Solvita

Urdorf

Solvita

Götschihof

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Unterkunft und Tagesstruktur 42.86% 100.00% 0.00% 78.95% 15.09% 100.00% 40.48% 84.38% 35.94%

nur Unterkunft 57.14% 0.00% 100.00% 15.79% 79.25% 0.00% 47.62% 0.00% 50.00%

nur Tagesstruktur 0.00% 0.00% 0.00% 5.26% 5.66% 0.00% 11.90% 15.63% 14.06%

Total 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00%

Auslastung 95.10% 96.30% 85.04% 91.91% 88.73% 89.49% 84.36% 88.84% 87.51%

Personalverhältnis 1.33 1.30 0.77 1.17 0.55 1.63 0.67 1.02 0.84

Betreuungsverhältnis 1.00 0.84 0.76 1.02 0.38 1.24 0.60 0.92 0.84

Fluktuationsrate der Betreuten 8.57% 6.25% 4.76% 0.00% 7.55% 4.19% 5.95% 1.56% 0.78%

Personalaufwand pro 100%-Stelle 97638 78319 109986 99773 102763 90085 86364 80570 85868

Personalaufwand pro Betreuten pro Tag 357.00 278.52 231.59 324.92 159.08 402.80 164.93 236.03 206.57

Aufwand pro Betreuten pro Tag 431.62 337.48 300.68 408.00 228.95 494.96 213.02 303.67 299.02

Pensionseinnahmen pro Tag 165.41 88.14 134.87 152.04 127.91 182.95 120.30 127.94 135.28

effektiver BSV-Beitrag pro Tag 209.29 174.18 146.35 235.23 96.90 280.00 81.73 150.38 165.20

Aus den Daten werden folgende

Kennzahlen/Indikatoren berechnet:

Verhältnis des Angebots der Institution

Werkheim

Uster

Martin

Stiftung

Pigna Palme

Humanitas

Rüschlikon

Humanitas

Horgen

75

Brühlgut

MBF Lebenshilfe Domino

Unterkunft und Tagesstruktur 58.65% 27.78% 0.00% 21.05% 100.00% 92.59% 21.11% 0.00% 32.43%

nur Unterkunft 33.65% 72.22% 80.95% 78.95% 0.00% 0.00% 78.89% 100.00% 51.35%

nur Tagesstruktur 7.69% 0.00% 19.05% 0.00% 0.00% 7.41% 0.00% 0.00% 16.22%

Total 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00%

Auslastung 87.99% 88.20% 98.57% 95.43% 91.51% 94.32% 84.30% 76.83% 98.16%

Personalverhältnis 0.94 0.92 0.69 0.74 0.64 0.91 0.83 0.73 0.82

Betreuungsverhältnis 0.79 0.76 0.64 0.62 0.51 0.71 0.69 0.52 0.75

Fluktuationsrate der Betreuten 0.00% 4.76% 1.90% 4.21% 0.00% 1.85% 4.44% 0.00% 8.11%

Personalaufwand pro 100%-Stelle 92745 97181 94855 89269 89651 77503 87407 95700 86750

Personalaufwand pro Betreuten pro Tag 244.74 244.37 190.83 180.74 156.93 199.61 198.84 190.28 206.00

Aufwand pro Betreuten pro Tag 313.31 308.64 268.16 261.17 235.15 274.26 268.10 266.67 273.66

Pensionseinnahmen pro Tag 133.22 136.82 111.55 126.28 143.35 147.65 130.52 137.83 107.44

effektiver BSV-Beitrag pro Tag 163.97 151.18 152.59 125.61 90.52 117.65 133.19 124.46 148.34


76

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Aus den Daten werden folgende

Kennzahlen/Indikatoren berechnet:

Verhältnis des Angebots der Institution

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Wohnen

Riggisberg

Rüttihubelbad

Glarnersteg Rabenfluh Waldheim

Schmetterling

Stauffacherin Tannenhof Phönix Uri

Unterkunft und Tagesstruktur 100.00% 61.82% 40.00% 100.00% 98.82% 86.67% 0.00% 100.00% 100.00%

nur Unterkunft 0.00% 0.00% 58.18% 0.00% 0.00% 0.00% 100.00% 0.00% 0.00%

nur Tagesstruktur 0.00% 38.18% 1.82% 0.00% 1.18% 13.33% 0.00% 0.00% 0.00%

Total 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00%

Auslastung 99.16% 98.09% 86.82% 92.86% 96.34% 92.40% 91.90% 99.16% 93.73%

Personalverhältnis 0.74 0.86 1.00 1.25 1.06 1.29 0.43 0.42 0.44

Betreuungsverhältnis 0.53 0.77 0.80 1.08 0.86 1.04 0.17 0.24 0.31

Fluktuationsrate der Betreuten 10.00% 12.73% 1.82% 0.00% 5.33% 0.00% 28.95% 17.33% 5.56%

Personalaufwand pro 100%-Stelle 81775 81528 76684 95048 79041 89504 90928 95936 99122

Personalaufwand pro Betreuten pro Tag 165.61 225.50 210.97 325.30 231.14 317.04 107.29 109.56 120.72

Aufwand pro Betreuten pro Tag 241.34 356.56 278.58 392.44 276.33 81.50 153.36 148.12 152.10

Pensionseinnahmen pro Tag 187.14 121.07 170.87 138.26 133.24 149.89 117.55 129.22 107.44

effektiver BSV-Beitrag pro Tag 31.46 184.71 105.83 243.11 136.99 238.08 30.67 19.48 40.98


4.2 Bereich Arbeit

WBZ

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Zürich

Wagerenhof

Solvita

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Förderung Humanitas

Werkstatt Humanitas

MBF

Lebenshilfe

Standort Domino

Gesamtwerkstätte Dom.

Glarnersteg

Drahtzug

Tannenhof

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Arbeit

0

WBZ

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Zürich

Wagerenhof

Solvita

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Förderungsarbeit Humanitas

Werkstatt Humanitas

MBF

Lebenshilfe

Standort Domino

Gesamtwerkstätte Domino

Glarnersteg

Drahtzug

Tannenhof

Auslastung = geleistete Arbeitsstunden / Kapazität

10

0

20

20

30

40 50 60

Kategorien in %

40

96.2%

84.0%

83.7%

86.2%

86.5%

102.1%

98.5%

95.4%

104.5%

100.4%

93.0%

106.0%

97.7%

96.4%

113.4%

102.6%

101.8%

99.2%

70

137.2%

80

60 80

Auslastung in %

90

100

100

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

77

Kategorie a

Kategorie b

Kategorie c/d/f

Kategorie e1

Kategorie e2

120

140


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

78 Buchhaltungszahlen: Arbeit

WBZ

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Zürich

Wagerenhof

Solvita

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Förderung Humanitas

Werkstatt Humanitas

MBF

Lebenshilfe

Standort Domino

Gesamtwerkstätte Dom.

Glarnersteg

Drahtzug

Tannenhof

0.0

0.23

0.26

0.19

0.23

0.15

0.16

0.28

0.28

0.21

0.24

0.16

0.18

0.24

0.26

0.14

0.16

0.26

0.30

0.09

0.13

0.23

0.26

0.20

0.24

0.20

0.26

0.18

0.21

0.27

0.33

0.17

0.18

0.27

0.1

0.29

0.41

0.2

0.48

Betreuungsverhältnis = Betreuende (Werkmeister, Produktion; 100%-Stellen) / Betreute (100%)

Personalverhältnis = Personal (100%-Stellen) / Betreute (100%)

WBZ

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Zürich

Wagerenhof

Solvita

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Förderungsarbeit Humanitas

Werkstatt Humanitas

MBF

Lebenshilfe

Standort Domino

Gesamtwerkstätte Domino

Glarnersteg

Drahtzug

Tannenhof

0

6.6%

4.7%

4.3%

4.5%

8.4%

0.0%

9.8%

4.9%

5.7%

2.1%

8.6%

1.0%

6.7%

7.2%

0.0%

7.1%

7.9%

3.7%

10

0.59

0.59

0.3

Fluktuationsrate = Anzahl Austritte / Anzahl Beschäftigte

0.4

51.8%

0.5

20

30

Fluktuationsrate der Betreuten in %

0.6

40

Personal-•

verhältnis

Betreuungs-•

verhältnis

50


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Arbeit

WBZ

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Zürich

Wagerenhof

Solvita

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Förderungsarbeit Humanitas

Werkstatt Humanitas

MBF

Lebenshilfe

Standort Domino

Gesamtwerkstätte Domino

Glarnersteg

Drahtzug

Tannenhof

WBZ

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Zürich

Wagerenhof

Solvita

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Förderungsarbeit Humanitas

Werkstatt Humanitas

MBF

Lebenshilfe

Standort Domino

Gesamtwerkstätte Domino

Glarnersteg

Drahtzug

Tannenhof

0

0

75494

85819

85293

76626

93617

97973

89353

101544

99624

99671

92659

96027

90959

104499

99404

97293

94162

106508

95936

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

20'000 40'000 60'000 80'000 100'000

Personalaufwand Fachpersonal pro 100%-Stelle in CHF

15533

12176

17647

15494

22913

19342

19083

23696

22489

23084

28239

23913

23972

25001

25204

30937

27291

45852

50681

10'000 20'000 30'000 40'000

Personalaufwand Fachpersonal pro Betreuten in CHF

79

50'000


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

80 Buchhaltungszahlen: Arbeit

WBZ

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Zürich

Wagerenhof

Solvita

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Förderung Humanitas

Werkstatt Humanitas

MBF

Lebenshilfe

Standort Domino

Gesamtwerkstätte Dom.

Glarnersteg

Drahtzug

Tannenhof

0

WBZ

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Zürich

Wagerenhof

Solvita

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Förderungsarbeit Humanitas

Werkstatt Humanitas

MBF

Lebenshilfe

Standort Domino

Gesamtwerkstätte Domino

Glarnersteg

Drahtzug

Tannenhof

2'000'000

-50'000

4'000'000 6'000'000

CHF pro Jahr

-51425

8'000'000

-36538

-29731

-31817

-23588

-26598

-26441

-27992

-22913

-25565

-18805

-21402

-40'000 -30'000 -20'000 -10'000

Massgebender Ausgabenüberschuss pro Betreuten in CHF

Personalaufwand

übriger Aufwand

-17466

-17603

-14149

-18626

-12719

-9041

-8022

0


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Arbeit

WBZ

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Zürich

Wagerenhof

Solvita

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Förderungsarbeit Humanitas

Werkstatt Humanitas

MBF

Lebenshilfe

Standort Domino

Gesamtwerkstätte Domino

Glarnersteg

Drahtzug

Tannenhof

WBZ

Züriwerk Bubikon

Züriwerk Zürich

Wagerenhof

Solvita

Brühlgut

Werkheim Uster

Martin Stiftung

Pigna

Palme

Förderung Humanitas

Werkstatt Humanitas

MBF

Lebenshilfe

Standort Domino

Gesamtwerkstätte Dom.

Glarnersteg

Drahtzug

Tannenhof

0

0

3.6

2

2'000'000

6.6

8.3

4

9.9

10.6

9.8

9.9

11.3

10.3

11.6

12.1

12.1

11.0

13.3

13.5

13.5

14.7

15.4

17.0

6 8 10 12 14

Beantragter BSV-Beitrag in CHF pro Stunde

4'000'000 6'000'000

CHF pro Jahr

8'000'000

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

16

81

18

Erträge aus

Produktion und

Dienstleistungen

übriger Ertrag

BSV-Beitrag


82

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Angebot der Institution

WBZ

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Arbeit

Züriwerk

Bubikon

Züriwerk

Zürich

Wagerenhof Solvita Brühlgut

Werkheim

Uster

Anz. Plätze für Behinderte gemäss ATSG 90 111 236 15 142 155 106 79 150

Anz. Plätze für Behinderte mit IV-Einglied. 9 0 0 8 6 6 0

Durchschnittliche Jahresarbeitszeit 1500 1851 1820 1830 1709 1900 1924 1500 2184

Betreute (Anzahl Personen) per 31.12.2004

Anzahl Beschäftigte Kategorie a 13 79 179 3 47 121 88 36 125

Anzahl Beschäftigte Kategorie b 6 29 107 4 89 67 40 64 32

Anzahl Beschäftigte Kategorie c/d/f 71 4 0 13 8 4 3 0 1

Anzahl Beschäftigte Kategorie e1 1 15 0 0 9 11 9 5 6

Anzahl Beschäftigte Kategorie e2 0 0 0 0 0 1

Total Beschäftigte 91 127 286 20 153 203 141 105 164

Austritte Betreute

wegen Weggang 5 3 18 0 14 7 2 4 4

wegen Pensionierung 0 3 0 1 3 1 1

wegen Todesfall 1 3 3 0 0 0 0 2 2

Total Austritte 6 6 24 0 15 10 3 6 7

Bezahlte Arbeitsstunden

Anzahl Stunden Kategorie a 16012 144922 270985 1893 86330 189878 128940 54408 234857

Anzahl Stunden Kategorie b 9500 47085 151894 6140 128914 99073 70416 114544 60077

Anzahl Stunden Kategorie c/d/f 103534 9482 0 15022 11448 4279 4233 0 2184

Anzahl Stunden Kategorie e1 825 25312 0 17741 14520 10736 5929 7560

Anzahl Stunden Kategorie e2 0 0 0 0 1923

Total Stunden 129871 226801 422879 23055 244433 307750 216248 174881 304678

Bezahlter Lohn

Summe Kategorie a 15538 180408 327062 13840 120545 313924 186133 75536 318736

Summe Kategorie b 47635 189490 512712 31212 522056 314957 220885 448644 207067

Summe Kategorie c/d/f 2186050 77645 0 134812 96814 45929 36658 19227

Summe Kategorie e1 0 0 0 0 5280 5583 3374 10053

Summe Kategorie e2 0 0 0 0 11549 1027

Summe Total bezahlter Lohn 2249223 447543 839774 179863 739415 691638 450286 527553 555082

Martin

Stiftung

Pigna


Angebot der Institution

Palme

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Arbeit

Förderungsarbeit

Humanitas

Werkstatt

Humanitas

MBF Lebenshilfe

Standort

Domino

Gesamtwerkstätte

Domino

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

83

Glarnersteg Drahtzug Tannenhof

Anz. Plätze für Behinderte gemäss ATSG 116 49 78 136 73 18 110 82 198 75

Anz. Plätze für Behinderte mit IV-Einglied. 20 2 8 10 4 0 1 6 0

Durchschnittliche Jahresarbeitszeit 1750 1500 1200 2054 1742 1950 1950 1500 1609 2270

Betreute (Anzahl Personen) per 31.12.2004

Anzahl Beschäftigte Kategorie a 80 97 86 49 72 4 33 35 124.94 76

Anzahl Beschäftigte Kategorie b 60 4 102 1 16 69 43 125.91 89

Anzahl Beschäftigte Kategorie c/d/f 2 0 14 0 2 1 1.59 0

Anzahl Beschäftigte Kategorie e1 20 0 35 10 6 9 2 10.02 0

Anzahl Beschäftigte Kategorie e2 0 1 0 0 2.14 0

Total Beschäftigte 162 97 90 201 83 26 113 81 264.60 165

Austritte Betreute

wegen Weggang 11 1 6 8 5 0 6 3 127 11

wegen Pensionierung 3 0 1 0 0 2 6 1

wegen Todesfall 0 0 0 1 0 4 1

Total Austritte 14 1 6 9 6 0 8 3 137 13

Bezahlte Arbeitsstunden

Anzahl Stunden Kategorie a 125513 61523 107339 84708 118972 6797 50209 45884 149932 147235

Anzahl Stunden Kategorie b 90455 1500 161716 1940 26555 121200 77600 151096 0

Anzahl Stunden Kategorie c/d/f 3500 0 18026 0 3275 2080 1907 0

Anzahl Stunden Kategorie e1 32697 0 24198 18428 10661 10239 1213 20036 0

Anzahl Stunden Kategorie e2 0 432 0 0 2566 0

Total Stunden 252165 61523 108839 289080 139340 44013 184923 126777 325537 147235

Bezahlter Lohn

Summe Kategorie a 167116 0 68660 49514 78940 16125 94761 60844 221826 346688

Summe Kategorie b 302774 15120 674017 6139 123771 448649 291094 458704 0

Summe Kategorie c/d/f 27200 0 164271 0 26289 14761 19297 0

Summe Kategorie e1 15185 0 5131 6000 0 0 450 0

Summe Kategorie e2 0 1398 0 0 7169 0

Summe Total bezahlter Lohn 512276 0 83780 894331 91078 139896 569699 366699 707446 346688


84

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Berechnung der Auslastung

WBZ

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Arbeit

Züriwerk

Bubikon

Züriwerk

Zürich

Wagerenhof Solvita Brühlgut

Werkheim

Uster

geleistete Arbeitsstunden 129871 226801 422879 23'055 244433 307750 216248 174881 304678

Kapazität 135000 222120 429520 27'450 256350 294500 215488 127500 327600

Auslastung 96.20% 102.11% 98.45% 83.99% 95.35% 104.50% 100.35% 137.16% 93.00%

Stellenprozente Personal

Werkmeister (Betreuung) 1500 2500 3498 744 2150 3300 2180 1500 3118

Produktion 1048 300 895 0 0 1200 230 400 177

sonstige (Verwaltung, Küche, Hauswart, etc.) 1000 400 850 0 80 0 290 200 309

Total 3548 3200 5243 744 2230 4500 2700 2100 3604

BSV-Beitrag gemäss TAEP

vereinbarte maximaler BSV-Beitrag pro Stunde 11.95 13.09 13.99 14.80 13.37 14.43 14.45 11.91 13.62

beantragter BSV-Beitrag 1471970 2623039 5621717 339660 2426953 4166496 2921189 1844352 3675581

Aufwand

Personalaufwand Fachpersonal 2678517 3343955 5323968 638492 2221609 3838193 2527652 2057426 3220274

Personalaufwand Betreute 2074703 500124 899171 197346 783404 811495 397962 415961 596023

anrechenbarer Aufwand insgesamt 6388120 4563400 8573617 885324 4843159 8160983 4291357 3063745 5041518

Ertrag

Erträge aus Produktion und Dienstleistungen 3539091 1374091 2707707 295000 1798951 3887707 1204584 888133 957094

anrechenbarer Ertrag insgesamt 3639817 1969818 2950907 295000 2345016 4408441 1424088 1210576 1221616

Betriebsergebnis

massgebender Ausgabenüberschuss -3163531 -2890202 -6179995 -647870 -2498143 -4282716 -3146207 -2052312 -4147601

Martin

Stiftung

Pigna


Berechnung der Auslastung

Palme

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Arbeit

Förderungsarbeit

Humanitas

Werkstatt

Humanitas

MBF Lebenshilfe

Standort

Domino

Gesamtwerkstätte

Domino

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

85

Glarnersteg Drahtzug Tannenhof

geleistete Arbeitsstunden 252165 61523 108839 289080 139340 44013 184923 126777 325537 147235

Kapazität 238000 73500 96000 295776 144586 42900 214500 124500 328236 170250

Auslastung 105.95% 83.70% 113.37% 97.74% 96.37% 102.59% 86.21% 101.83% 99.18% 86.48%

Stellenprozente Personal

Werkmeister (Betreuung) 1570 1070 840 2900 1572 460 1678 1960 3094 395

Produktion 500 300 36 0 0 310 320 1380

sonstige (Verwaltung, Küche, Hauswart, etc.) 170 180 310 500 321 120 270 510 211 1325

Total 2240 1250 1150 3700 1929 580 1948 2780 3625 3100

BSV-Beitrag gemäss TAEP

vereinbarte maximaler BSV-Beitrag pro Stunde 8.73 9.83 16.37 17.00 10.33 10.33 15.59 11.77

beantragter BSV-Beitrag 1663379 1045891 1065628 2863838 1683993 451703 1531323 1957543 3565546 528664

Aufwand

Personalaufwand Fachpersonal 2232630 1158233 1104315 3365487 1917501 564302 1834276 2130199 3860903 2974015

Personalaufwand Betreute 391958 159477 964360 97502 159670 615378 408821 781011 346688

anrechenbarer Aufwand insgesamt 3359426 1672037 1720971 6448114 2766758 1100242 3622063 3229139 5922018 6994660

Ertrag

Erträge aus Produktion und Dienstleistungen 1095837 35546 549557 2921345 342273 777892 1900224 744379 1390097 1993168

anrechenbarer Ertrag insgesamt 1745107 475736 549557 3642504 1262604 896180 2091164 1068454 1976936 6474374

Betriebsergebnis

massgebender Ausgabenüberschuss -1832682 -1304983 -1283277 -3224737 -1504154 -204062 -1766333 -2160685 -4330013 -520286


86

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Aus den Daten werden folgende

Kennzahlen/Indikatoren berechnet:

Verhältnis der Kategorien a-f

WBZ

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Arbeit

Züriwerk

Bubikon

Züriwerk

Zürich

Wagerenhof Solvita Brühlgut

Werkheim

Uster

Kategorie a 14.29% 62.20% 62.59% 15.00% 30.72% 59.61% 62.41% 34.29% 76.22%

Kategorie b 6.59% 22.83% 37.41% 20.00% 58.17% 33.00% 28.37% 60.95% 19.51%

Kategorie c/d/f 78.02% 3.15% 0.00% 65.00% 5.23% 1.97% 2.13% 0.00% 0.61%

Kateogrie e1 1.10% 11.81% 0.00% 0.00% 5.88% 5.42% 6.38% 4.76% 3.66%

Kategorie e2 0.00% 0.00% 0.00% 0.00% 0.00% 0.00% 0.71% 0.00% 0.00%

Total 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00%

Auslastung 96.20% 102.11% 98.45% 83.99% 95.35% 104.50% 100.35% 137.16% 93.00%

Betreuungsverhältnis 0.29 0.23 0.19 0.59 0.15 0.28 0.21 0.16 0.24

Personalverhältnis 0.41 0.26 0.23 0.59 0.16 0.28 0.24 0.18 0.26

Fluktuationsrate der Betreuten 6.59% 4.72% 8.39% 0.00% 9.80% 4.93% 2.13% 5.71% 4.27%

Personalaufwand Fachpersonal pro 100%-

Stelle

75494 104499 101544 85819 99624 85293 93617 97973 89353

Personalaufwand Fachpersonal pro Betreuten

(100%-Stelle)

30937 27291 22913 50681 15533 23696 22489 17647 23084

Massgebender Ausgabenüberschuss pro

Betreuten (100%-Stelle)

-36538 -23588 -26598 -51425 -17466 -26441 -27992 -17603 -29731

beantragter BSV-Beitrag pro Stunde 11.33 11.57 13.29 14.73 9.93 13.54 13.51 10.55 12.06

Martin

Stiftung

Pigna


Aus den Daten werden folgende

Kennzahlen/Indikatoren berechnet:

Verhältnis der Kategorien a-f

Palme

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Buchhaltungszahlen: Arbeit

Förderungsarbeit

Humanitas

Werkstatt

Humanitas

MBF Lebenshilfe

Standort

Domino

Gesamtwerkstätte

Domino

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

87

Glarnersteg Drahtzug Tannenhof

Kategorie a 49.38% 100.0% 95.56% 24.38% 86.75% 15.38% 29.20% 43.21% 47.22% 46.06%

Kategorie b 37.04% 0.00% 4.44% 50.75% 1.20% 61.54% 61.06% 53.09% 47.59% 53.94%

Kategorie c/d/f 1.23% 0.00% 0.00% 6.97% 0.00% 0.00% 1.77% 1.23% 0.60% 0.00%

Kateogrie e1 12.35% 0.00% 0.00% 17.41% 12.05% 23.08% 7.96% 2.47% 3.79% 0.00%

Kategorie e2 0.00% 0.00% 0.00% 0.50% 0.00% 0.00% 0.00% 0.00% 0.81% 0.00%

Total 100.00% 100.0% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00% 100.00%

Auslastung 105.95% 83.70% 113.37% 97.74% 96.37% 102.59% 86.21% 101.83% 99.18% 86.48%

Betreuungsverhältnis 0.14 0.26 0.09 0.23 0.20 0.20 0.18 0.27 0.17 0.27

Personalverhältnis 0.16 0.30 0.13 0.26 0.24 0.26 0.21 0.33 0.18 0.48

Fluktuationsrate der Betreuten 8.64% 1.03% 6.67% 4.48% 7.23% 0.00% 7.08% 3.70% 51.78%

Personalaufwand Fachpersonal pro 100%-

Stelle

99671 92659 96027 90959 99404 97293 94162 76626 106508 95936

Personalaufwand Fachpersonal pro Betreuten

(100%-Stelle)

15494 28239 12176 23913 23972 25001 19342 25204 19083 45852

Massgebender Ausgabenüberschuss pro

Betreuten (100%-Stelle)

-12719 -31817 -14149 -22913 -18805 -9041 -18626 -25565 -21402 -8022

beantragter BSV-Beitrag pro Stunde 6.60 17.00 9.79 9.91 12.09 10.26 8.28 15.44 10.95 3.59


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

88 Die Originalfragebogen

Anhang: Die Originalfragebogen

Wohnen

Datum

Institution Befragungs-Nr.

Betreuungsbedarf

Gruppe A (24 Stunden nötig)

Gruppe B (zeitweilig – geeignet für Aussenwohngruppe)

Gruppe C (punktuell)

Hauptbehinderung (Mehrfachantwort möglich)

körperlich

geistig

psychisch

Kürzel BefragerIn

Geschlecht der/s Befragten w m Alter der/s Befragten

Gibt die/der Gruppenleiter/in (oder eine andere Person) stellvertretend Antwort?

Wohnheim Aussenwohngruppe andere

Wohnform

1. Betreuung stimmt fast

immer

Mein/e BetreuerIn/ GruppenleiterIn ist

für mich erreichbar

Auf meine Bedürfnisse wird

eingegangen

Abmachungen/Versprechungen

werden eingehalten

Mit der Betreuung bin ich alles in allem

zufrieden

stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

nein ja

weiss nicht

/ keine

Antwort


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Die Originalfragebogen

2. Wohngruppe und Infrastruktur stimmt fast

immer

stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

89

weiss nicht

/ keine

Antwort

Mir gefällt mein Zimmer

Die Einrichtung der Wohngruppe ist

zweckmässig


Ich fühle mich in den Räumlichkeiten

der Stiftung wohl

Mit der Wohngruppe und der


Infrastruktur bin ich alles in allem

zufrieden


3. Versorgung stimmt fast

immer

stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

weiss nicht

/ keine

Antwort

Ich bin mit dem Essen zufrieden

Meine Wäsche/Kleider werden gepflegt


oder Die Infrastruktur zum Waschen

steht zur Verfügung


Die Räumlichkeiten sind sauber

Mit der Versorgung bin ich alles in

allem zufrieden


4. Autonomie/Mitsprache stimmt fast

immer

stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

weiss nicht

/ keine

Antwort

Ich kann meinen Alltag mitbestimmen

Meine Privatsphäre ist gewährleistet

Ich werde unterstützt, selbständig zu

leben


Mit der Autonomie/ Mitsprache bin ich

alles in allem zufrieden


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

90 Die Originalfragebogen

5. Freizeit/Bildung stimmt fast

immer

Meine Vorschläge werden

berücksichtigt

Ich kann aus internen und externen

Angeboten auswählen

Ich werde bei externen Angeboten

unterstützt

Mit der Freizeit/Bildung bin ich alles in

allem zufrieden

6. Pflege sozialer Kontakte stimmt fast

immer

stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

weiss nicht

/ keine

Antwort





stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

weiss nicht

/ keine

Antwort

Besuch auf der Wohngruppe ist

möglich


Kontakt mit Leuten ausserhalb der

Wohngruppe ist gewährleistet


Feste und Anlässe werden gefeiert

Mit der Pflege sozialer Kontakte bin ich

alles in allem zufrieden


Alles in allem bin ich mit meiner Wohnsituation...

sehr zufrieden

zufrieden

eher zufrieden

eher unzufrieden

unzufrieden

sehr unzufrieden

Positive Stichworte zum Thema Wohnen (max. 255 Zeichen):

Negative Stichworte zum Thema Wohnen (max. 255 Zeichen):

Dauer des Interviews in Minuten


Arbeit

Benchmarking

Behindertenheime 2006

Die Originalfragebogen

Datum

Institution Befragungs-Nr.

Betreuungsbedarf

Gruppe A (24 Stunden nötig)

Gruppe B (zeitweilig)

Gruppe C (punktuell)

Hauptbehinderung (Mehrfachantwort möglich)

körperlich

geistig

psychisch

Arbeitsstunden pro Jahr 1200 1500

Kürzel BefragerIn

Geschlecht der/s Befragten w m Alter der/s Befragten

Gibt die/der Gruppenleiter/in (oder eine andere Person) stellvertretend Antwort?

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

91

nein ja

Werkstatt

Beschäftigung/

Atelier

Hauswirtschaft Büro

Garten/

Landwirtschaft

andere

Arbeitsform

1. Förderung/Unterstützung stimmt fast

immer

stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

weiss nicht /

keine

Antwort

Meine Fähigkeiten werden erkannt und

gefördert


Meine BetreuerIn/ GruppenleiterIn ist

für mich erreichbar


Ich erhalte Lob und Kritik

Mit der Förderung/ Unterstützung bin

ich alles in allem zufrieden


STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

Benchmarking

Behindertenheime 2006

92 Die Originalfragebogen

2. Arbeitsplatz und Infrastruktur stimmt fast

immer

stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

weiss nicht /

keine

Antwort

Mein Arbeitsplatz entspricht meinen

Bedürfnissen


Ich fühle mich wohl in der Gruppe

Ich fühle mich wohl in den Häusern der

Stiftung


Mit dem Arbeitsplatz/ der Infrastruktur

bin ich alles in allem zufrieden


Verpflegungsort

intern (in der Institution selbst)

in einer angegliederten Institution (z. Bsp. Kantine, Altersheim)

extern (z. Bsp. bei den Eltern, im Restaurant)

3. Versorgung/Information stimmt fast

immer

stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

weiss nicht /

keine

Antwort

Ich bin mit dem Essen zufrieden

Ich werde über das Tagesgeschehen

informiert

Mit der Versorgung und der


Information bin ich alles in allem

zufrieden


4. Autonomie/Mitsprache stimmt fast

immer

stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

weiss nicht /

keine

Antwort

Ich kann bei der Arbeitswahl

mitbestimmen


Ich kann mich in der Pause

zurückziehen


Ich fühle mich ernst genommen

Mit der Autonomie/ Mitsprache bin

ich alles in allem zufrieden


Benchmarking

Behindertenheime 2006

Die Originalfragebogen

5. Lohn/Ferien/Weiterbildung stimmt fast

immer

stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

STATISTISCHES AMT

DES KANTONS ZÜRICH

93

weiss nicht /

keine

Antwort

Mein Lohn entspricht meinen

Leistungen


Ich kann meine Ferien planen und

wunschgemäss beziehen


Weiterbildung wird angeboten

Mit Lohn/Ferien/ Weiterbildung bin ich

alles in allem zufrieden


6. Ausgleich und soziale Kontakte stimmt fast

immer

stimmt

häufig

stimmt

selten

stimmt fast

nie

weiss nicht /

keine

Antwort

Es finden verschiedene

Ausgleichsangebote statt


Kontakt mit Leuten ausserhalb der

Arbeitsgruppe ist möglich


Feste und Anlässe werden gefeiert

Mit den Ausgleichsangeboten und den


sozialen Kontakten bin ich alles in allem

zufrieden


Alles in allem bin ich mit meiner Arbeitssituation...

sehr zufrieden

zufrieden

eher zufrieden

eher unzufrieden

unzufrieden

sehr unzufrieden

Positive Stichworte zum Thema Arbeit (max. 255 Zeichen):

Negative Stichworte zum Thema Arbeit (max. 255 Zeichen):

Dauer des Interviews in Minuten

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine