Ausgabe Dezember 2012 - Der Vorstädter

der.vorstaedter.de

Ausgabe Dezember 2012 - Der Vorstädter

2

Aktuelles

Öffentliche Freifläche an der Buchstraße verkauft

Erlös fließt ins Gebiet

„Erweiterten Bahnhofsvorstadt“

gestaltet wurde. Es wurden kleine

Spielgeräte und Sitzgelegenheiten

installiert, die die

Aufenthaltsqualität der Fläche

insbesondere für Jugendliche

und Familien verbessern sollte.

In den letzten Jahren ging die

Frequentierung zurück, doch

der Aufwand für Grünpflege,

Wartung der Spielgeräte sowie

Reinigungsarbeiten für die Stadt

stieg.

Vor dem geplanten Erwerb hat

auch das Gebietsmanagement

eine Stellungnahme abgege-

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Frei- ben. Leider gab es von Anfang an

berg hat in seiner Sitzung am 22. Oktober Beschwerden zur Fläche wegen Verunreiden

Verkauf des Grundstückes der öffent- nigungen durch Hundekot. Trotz verstärkter

lichen Freifläche an der Buchstraße für Kontrollen durch das städtische Ordnungsknapp

14.400 Euro beschlossen, wobei der amt und das Quartier B-Serviceteam sowie

Erlös in zukünftige Maßnahmen in der die kostenfreie Abgabe von Hundekottüten

„Erweiterten Bahnhofsvorstadt“ fließen soll. im Stadtteilbüro Bahnhofsvorstadt konnte

Die neuen Eigentümer haben das Gebäu- das Problem nicht gelöst werden. Zudem

de in der Bahnhofstraße 13 von der Städti- steht mit der neuen Spiel- und Freizeitfläschen

Wohnungsgesellschaft (SWG) er- che an der Schmiedestraße seit Mai 2008

worben. Sie sind Zahnärzte. Es ist geplant, der Bevölkerung eine wesentlich attraktivesowohl

Praxis- als auch Wohnräume in das re und zudem multifunktionale Fläche zum

Gebäude zu integrieren. An der Hofseite Spielen und Verweilen in unmittelbarer

des Hauses ist Raum für Stellplätze. Hierfür Nachbarschaft zur Verfügung. Diese wird

benötigen sie allerdings eine Zufahrt. Das sehr gut angenommen, während das Areal

zu veräußernde Grundstück an der Buch- an der Buchstraße auf immer weniger

straße grenzt direkt an. Da keine andere Resonanz stößt.

Möglichkeit einer Zuwegung als über die Das Anliegen der neuen Eigentümer nach

Grünfläche besteht, wurde ein Kaufantrag einer Zufahrt über die Fläche zur Bahnhofan

die Stadt Freiberg gestellt. Geplant ist, straße 13 ist nachvollziehbar. Darüber

eine Zufahrt zum Hinterhof des Hauses hinaus ist es zu begrüßen, dass das ehe-

Bahnhofstraße 13 zu errichten und die mals zum Abbruch vorgesehene Gebäude

Restfläche als Grünfläche zu belassen. nun mit privatem Engagement saniert wer-

Das betreffende Flurstück wurde im Jahr den soll. Für den Verbleib der Spielgeräte

2004 durch die Stadt Freiberg vom Bun- wird derzeit nach einer Lösung gesucht.

desvermögensamt erworben. Hintergrund Diese sollen nach Möglichkeit auf eine

war die geplante Nutzung als öffentliche andere Fläche umgesetzt werden, wo sie

Grünfläche, welche seinerzeit in einer weiterhin von Kindern in Beschlag genom-

Gemeinschaftsaktion mit den Bürgern der men werden können.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine