Aufrufe
vor 5 Jahren

Der Hodscha Nasreddin : türkische, arabische, berberische ...

Der Hodscha Nasreddin : türkische, arabische, berberische ...

Der Hodscha Nasreddin : türkische, arabische, berberische

--i

  • Seite 4 und 5: Digitized by the Internet Archive i
  • Seite 7 und 8: vsisuev, DER HODSCHA NASREDDIN Tür
  • Seite 9 und 10: Inhalt des 11. Bandes Seite II, Ara
  • Seite 11: IL Arabische Überlieferungen N a s
  • Seite 15 und 16: MAn fragte Nasreddin: „Kannst du
  • Seite 17 und 18: Einmal ging Dschoha in den Vorraum
  • Seite 19 und 20: Einer, der die Frau Dschohas liebte
  • Seite 21 und 22: lassen sich alle möglichen guten S
  • Seite 23 und 24: sammen und sagte: „Nehmt euch mei
  • Seite 25 und 26: herunter und brachte seinem Vater d
  • Seite 27 und 28: äum nicht zu mir kommt, werde ich
  • Seite 29: 2. Aus der von Mcirdrus besorgten A
  • Seite 32 und 33: Beine ab, stieß ihn mit dem Fuße
  • Seite 35: 3. Volks erzählungen aus Tripolis
  • Seite 38 und 39: dich nicht?" ,,Warum denn?" „Wie
  • Seite 40 und 41: auf den Rat seiner Frau, hat einen
  • Seite 42 und 43: sprechen." Da zog sich die Alte auc
  • Seite 44 und 45: verlassen," Hierauf ging er zu sein
  • Seite 46 und 47: sich Dschuha an den Sultan und sagt
  • Seite 48 und 49: er. Er ging zu seinem Onkel und sag
  • Seite 50 und 51: .Dein Esel ist Kadi geworden,' Da b
  • Seite 52 und 53:

    Hause. Da sah er vor sich zwei Män

  • Seite 54 und 55:

    niederlegen und bei dem Hirten Milc

  • Seite 56 und 57:

    Sonnenuntergang Schafe bringen," Di

  • Seite 58 und 59:

    da, als auf einmal Dschuha heranges

  • Seite 61 und 62:

    DSchuha hatte einen Esel; den fütt

  • Seite 63 und 64:

    Nachbarn war nicht edel; darum hat

  • Seite 65 und 66:

    armer zu seiner Frau und bat sie um

  • Seite 67 und 68:

    SEine Freunde hatten gehört, daß

  • Seite 69 und 70:

    doch hat?'* sicherlich das Geld vor

  • Seite 71 und 72:

    „Ins Dorf," antwortete Dscheha.

  • Seite 73 und 74:

    Angst, dich zu einem solchen Esel w

  • Seite 75 und 76:

    nächsten Markttage werde ich die H

  • Seite 77 und 78:

    l Zwei oder drei Tage darauf ging e

  • Seite 79 und 80:

    Als der nächste Markttag gekommen

  • Seite 81 und 82:

    Sie fragten ihn; „Wann?" „Wir s

  • Seite 83 und 84:

    aber fand er nicht ein einziges, un

  • Seite 85 und 86:

    Sie gingen mit ihm. Einen führte e

  • Seite 87 und 88:

    Als er ihn gefunden hatte, sagte er

  • Seite 89 und 90:

    „Also," sagte der Herrscher, „n

  • Seite 91 und 92:

    „Das ist wahr, meine Liebe. Aber

  • Seite 93 und 94:

    „Nein," antwortete er, „Was hat

  • Seite 95 und 96:

    Aufträge und sagte zu ihr: ,,Gib a

  • Seite 97 und 98:

    im Gebirge; er zeigte dem Hunde den

  • Seite 99 und 100:

    sollen wir uns nicht im Hause einri

  • Seite 101:

    IV. Maltesische Überlieferungen

  • Seite 104 und 105:

    421. fielen einer auf den andern, u

  • Seite 106 und 107:

    tot war. Da kam Dschahan um seine S

  • Seite 108 und 109:

    424, T\^® und das Schwein im Kübe

  • Seite 110 und 111:

    nicht, und Dschahan konnte nicht mi

  • Seite 113 und 114:

    Es wird erzählt, daß einmal eine

  • Seite 115 und 116:

    wann er kam, sagte er: ,,Komm! komm

  • Seite 117 und 118:

    kann meine Mutter nicht mehr sagen,

  • Seite 119 und 120:

    tür, und da hörten sie diesen Wor

  • Seite 121 und 122:

    nahm er einen großen Löffel voll

  • Seite 123 und 124:

    hat die ganze Nacht nackt verbracht

  • Seite 125:

    VL Kalabrischc Überlieferungen

  • Seite 128 und 129:

    hätte ich denn sagen sollen, als i

  • Seite 130 und 131:

    ich habe ihn mit zwanzig Dukaten be

  • Seite 132 und 133:

    438. ich habe euch doch nichts geta

  • Seite 134 und 135:

    samkeit weg. Als er nahe beim Orte

  • Seite 136 und 137:

    mich in die Höhe gehoben; ich habe

  • Seite 138 und 139:

    446. 'C'Ines Tages ging Juvadi hina

  • Seite 141:

    VIL Kroatische Überlieferungen

  • Seite 144 und 145:

    Hodscha, warum brällt denn dein Es

  • Seite 146 und 147:

    455 einen Kohlkopf gesehn, unter de

  • Seite 148 und 149:

    Kerker befreit wurde, schier ohnmä

  • Seite 151 und 152:

    Die Frau Nasreddins bekam einmal ei

  • Seite 153 und 154:

    ALs der Hodscha Nasreddin eines Tag

  • Seite 155 und 156:

    ihnen Nasrcddin. „Nehmt mich auf

  • Seite 157 und 158:

    Einmal wurde Nasreddin von einem, d

  • Seite 159 und 160:

    der Freund; „wenn du das Mädchen

  • Seite 161 und 162:

    Man legte den Kürbis auf einen Tel

  • Seite 163 und 164:

    war zufrieden. Er nahm alles und fr

  • Seite 165 und 166:

    außer mir niemand lesen, nicht ein

  • Seite 167:

    Stöcke zu pflanzen und erst nach d

  • Seite 171 und 172:

    Eines Tages nahm der Hodscha Nasred

  • Seite 173 und 174:

    erhalten. Das mußte sie dem Hodsch

  • Seite 175 und 176:

    Einmal zankte sich der Hodscha in d

  • Seite 177 und 178:

    Hodscha das Rezept seines Freundes

  • Seite 179 und 180:

    aucht hat, wer nie Karten, Brett od

  • Seite 181 und 182:

    Er antwortete: „Es ist ganz gut,

  • Seite 183 und 184:

    der Esel in einem Flusse, über den

  • Seite 185 und 186:

    Bank; und er wartete auf den Mulazi

  • Seite 187 und 188:

    weil er bedachte, daß sie, wenn er

  • Seite 189:

    Anmerkungen literatur- und stoffges

  • Seite 192 und 193:

    l'on faisoit garder les portes ä r

  • Seite 194 und 195:

    inge. Als er unten war, rief er:

  • Seite 196 und 197:

    Fourberies, S. 22; Basset in der RT

  • Seite 198 und 199:

    danf son mari qu'il sonjoit bei Mon

  • Seite 200 und 201:

    der 55. Novelle der Heptamerons sin

  • Seite 202 und 203:

    luy prit fantaisie d'en auoir vne.

  • Seite 204 und 205:

    3. Volkserzählungen aus Tripolis u

  • Seite 206 und 207:

    lif, S. 101 ff., zitiert im Archivi

  • Seite 208 und 209:

    sie ihm durch ein Loch im Grabe ein

  • Seite 210 und 211:

    sehn. Der viele Hafer hatte den Ese

  • Seite 212 und 213:

    noch eine Parallele aus dem Mustatr

  • Seite 214 und 215:

    405. Fourberies, Nr, 35; vgl. auch

  • Seite 216 und 217:

    413, Fourberies, Nr. 53. Diese Erz

  • Seite 219 und 220:

    IV. Maltesische Überlieferungen 41

  • Seite 221 und 222:

    V. Sizilianische Überlieferungen 4

  • Seite 223 und 224:

    VT. Kalabrische Überlieferungen 43

  • Seite 225 und 226:

    442. Mango, S. 54. 443. Mango, S. 5

  • Seite 227 und 228:

    VII. Kroatische Überlieferungen 44

  • Seite 229 und 230:

    Vgl. weiter Lehmann, Exilium melanc

  • Seite 231:

    Haye, 1768, I, S, % ff, kenne, steh

  • Seite 234 und 235:

    merely to bring this letter"; and w

  • Seite 236 und 237:

    Pauper quidam in tonstrinam veniens

  • Seite 238 und 239:

    — Cela t'est bien facile, fait l'

  • Seite 240 und 241:

    Norfolk, in der Descriptio Ncrfolce

  • Seite 242 und 243:

    Ebenso steht die Schnurre bei P. L.

  • Seite 244 und 245:

    S. 345. 511. Griechisch, Nr. 149; S

  • Seite 246 und 247:

    Saevit atrox, et qua caedendo, qua

  • Seite 248 und 249:

    525. In Nr. 40 (Serbisch, S. 64; Kr

  • Seite 250 und 251:

    531. Zu der Nr. 103 (Serbisch, S. 8

  • Seite 252 und 253:

    es sei besser, sich gleich an die B

  • Seite 254 und 255:

    Nczareni illustrata a Joh. Jac, Hul

  • Seite 256 und 257:

    Sercambis Novelle De Malvagio famul

  • Seite 258 und 259:

    sagt: „Schade, daß er nicht rede

  • Seite 260 und 261:

    553. Interessant ist ein griechisch

  • Seite 262 und 263:

    igitur modo in meridiem, modo in se

  • Seite 265 und 266:

    ibn Abdirabbihi, Kitab al ikd al fa

  • Seite 267 und 268:

    Conceits, Clinches, Flashes, and Wh

  • Seite 269 und 270:

    Heine, Reisebilder I, 208. Herbelot

  • Seite 271 und 272:

    Monnier, Les contes populaires en I

  • Seite 273 und 274:

    Reinisch, Die 'Afar-Sprache I, 278;

  • Seite 275 und 276:

    Volkserzählungen: Brasilianische I

  • Seite 279:

    PN 6231 N27H63 1911 V.2 C.l ROBA t)

Der Hodscha Nasreddin : türkische, arabische, berberische ...
Vorträge türkischer Meddâh's (mimischer Erzählungskünstler) zum ...
Grammatik der arabischen Schriftsprache für den ersten Unterricht ...
Genealogischen Tabellen der Arabischen Stämme und Familien ...
vereinigte arabische emirate - Modulpark
Zur türkischen Agrarfrage; Palästina und die Fellachenwirtschaft
Arabischer Frühling 8.3.2012 - Gellertgut
Arabischer Bericht über die menschliche Entwicklung 2009 ...
EIN JAHR ARABISCHE REVOLUTIONEN – FRAGEN AN DIE LINKE
AHDR-Kurzfassung in Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch
Die Lage der Arbeitnehmer der besetzten arabischen Gebiete
Arabische Chrestomathie aus Prosaschriftstellern, hrsg. von August ...
Meine Arbeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Arabischer Bericht über die menschliche Entwicklung 2009 ...
3. Arabisches Kulturfestival - Ägyptisch-Deutsche Gesellschaft Nord
Neue ROSE Niederlassungen Russland und Vereinigte Arabische ...
Al Andalus - Al-Maqam, Zeitschrift für arabische Kunst und Kultur
Kleine historische Romane. Aus dem Schwedischen übersetzt von ...
Arabische Emirate - Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald
Syrien - Al-Maqam, Zeitschrift für arabische Kunst und Kultur
Palästina - Al-Maqam, Zeitschrift für arabische Kunst und Kultur
8-tägige Rundreise Arabische Emirate - Prima Urlaub
Arabische Emirate, Dubai, Abu Dhabi, Oman, Bahrain ... - Travelhouse