Ohne-Limit-Auktion - Dresden-kunstauktion.de

dresden.kunstauktion.de

Ohne-Limit-Auktion - Dresden-kunstauktion.de

Auktion 104

Freiwillige Versteigerung aus verschiedenem Besitz

Ohne-Limit-Auktion

Sonnabend, 19. März 2011

Beginn: ca. 13.30 Uhr, nach Position 598

in unseren Geschäftsräumen

Bautzner Landstraße 7, 01324 Dresden-Weißer Hirsch

Telefon: 0351/2 64 09 95

Fax: 0351/2 68 20 48

E-Mail: ddkunstinfo@dresden-kunstauktion.de

Abbildungen aller Objekte finden Sie unter:

www.dresden-kunstauktion.de

Besichtigung

10. März bis 18. März

10.00 bis 18.00 Uhr,

Donnerstag bis 19.30 Uhr

Sonntag geschlossen

Termine 2011

18. Juni — Kunst- und Grafikauktion


Versteigerungsbedingungen

Mit der Teilnahme an der Versteigerung werden folgende Bedingungen anerkannt:

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig. Sie wird von der Firma Günther im eigenen Namen für fremde Rechnung durchgeführt mit Ausnahme der

Eigenware. Ein Anspruch auf Bekanntgabe des Namens des Kommittenten besteht nicht.

2. Die Katalogbeschreibungen stellen keine zugesicherten Eigenschaften im Sinne der §§ 459 ff. BGB dar. Alle zur Versteigerung gelangenden

Gegenstände können vor der Auktion und während der Ausbietung besichtigt und geprüft werden. Sie werden in dem Zustand versteigert,

in dem sie sich befinden. Die Firma Günther übernimmt keine Haftung für offene und versteckte Mängel sowie Zuschreibungen, jedoch

verpflichtet sie sich, unverzüglich vorgetragene und begründete Mängelrügen des Erwerbers innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist

an den Einlieferer der bemängelten Sache weiterzuleiten. Für Katalogbeschreibungen und dazugehörige schriftliche Erläuterungen sowie

mündliche Angaben wird nicht gehaftet, es sei denn, daß der Firma Günther grobes Verschulden vorzuwerfen ist. Im Fall der Gewährleistung

und darauf folgender Rückabwicklung ist ein Schadenersatz ausgeschlossen.

3. Der Aufruf beginnt in der Regel unter dem im Katalog genannten Richtpreis. Regelmäßig wird um 10 Prozent gesteigert. Ein erklärtes

Gebot bleibt bis zum Abschluß der Versteigerung wirksam. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Wiederholen

des höchsten Gebotes ein Übergebot nicht gegeben wird und der vom Kommittenten vorgeschriebene Mindestpreis erreicht ist.

Erfolgt ein Zuschlag unter Vorbehalt, so ist der Bieter auf die Dauer von drei Wochen an sein Gebot gebunden. Erhält er nicht innerhalb

dieser Zeit den vorbehaltlosen Zuschlag, so erlischt es. Wird ein Vorbehalt durch den Einlieferer nicht genehmigt oder bietet jemand das

Limit, kann die Katalognummer ohne Rückfrage bei dem Bieter des Vorbehaltes an einen höher Bietenden abgegeben werden. Es bleibt

dem Bieter des Vorbehalts überlassen, sich über die Genehmigung seines Gebotes zu informieren. Für das Wirksamwerden des Zuschlags

genügt die Absendung der schriftlichen Benachrichtigung an den Bieter.

4. Der Versteigerer kann Nummern vereinigen, trennen, außerhalb der Reihenfolge ausbieten oder zurückziehen. Er kann ein Gebot ablehnen;

in diesem Fall bleibt das vorher abgegebene verbindlich. Geben mehrere Personen das gleiche Gebot ab, so entscheidet das Los über den

Zuschlag. Bei Uneinigkeit über einen Zuschlag kann der Versteigerer nach seinem freien Ermessen den Zuschlag sofort zugunsten eines

bestimmten Bieters wiederholen oder den Gegenstand nochmals aufrufen. Will ein Höchstbietender sein Gebot nicht gelten lassen, so kann

der Versteigerer diesem trotzdem den Zuschlag erteilen und die sich hieraus ergebenden Rechte weiterverfolgen; er kann aber auch den

Zuschlag auf das nächstniedrigere Gebot erteilen oder den Gegenstand neu aufrufen.

5. Für Telefonbieter ist der Schätzpreis das Mindestgebot. Sollte keine Telefonverbindung zustande kommen, kann der Zuschlag zum Schätzpreis

an den Telefonbieter erfolgen, sofern kein höheres Gebot vorliegt. Das Haus Günther übernimmt keine Garantie für das Zustandekommen

einer Telefonverbindung.

6. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und Zahlung. Mit ihm geht die Gefahr für vom Versteigerer nicht zu vertretende Verluste,

Beschädigungen, Verwechslungen usw. auf den Käufer über. Jeder Bieter kauft im eigenen Namen und auf eigene Rechnung.

7. Das zugeschlagene Gebot (Kaufpreis) ist der Nettopreis. Auf den Zuschlagspreis wird ein Aufgeld von 22 Prozent erhoben. Die gesetzliche

Mehrwertsteuer wird nicht gesondert ausgewiesen. Der gesamte vom Käufer zu entrichtende Betrag ist sofort fällig und in bar bei der Firma

Günther einzuzahlen, falls das Gebot persönlich abgegeben wurde. Bei Erwerb durch erteilten Auftrag ist die Gegenleistung innerhalb von

10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig und zu erbringen.

Die Firma Günther ist nicht verpflichtet, Zahlungen in ausländischer Währung entgegenzunehmen. Nimmt sie sie aber an,

so gehen Kursverluste, die bei Umwechslung innerhalb angemessener Frist entstehen, sowie Bankspesen zu Lasten des Käufers.

Die im Katalog mit einem bzw. zwei Sternen versehenen Gegenstände unterliegen dem vollen bzw. ermäßigten Mehrwertsteuersatz (19%

bzw. 7%). Bei diesen Katalog-Nummern wird auf die Endsumme (Zuschlagspreis + 19% Aufgeld) die entsprechende Mehrwertsteuer auf

das Objekt und die Dienstleistungen erhoben. Während oder unmittelbar nach der Auktion ausgestellte Rechnungen bedürfen wegen

Überlastung der Buchhaltung einer besonderen Nachprüfung und eventuellen Berichtigung. Irrtum vorbehalten.

8. Das Eigentum am ersteigerten Gut geht erst nach vollständiger Bezahlung auf den Käufer über. Ersteigertes Auktionsgut wird nur nach

geleisteter Barzahlung ausgeliefert. Gerät der Käufer in Zahlungsverzug, so berechnet die Firma Günther Verzugszinsen in Höhe von 1,5

Prozent je angebrochenem Monat. Eine Stundung kann nicht gewährt werden. Ansprüche auf Ersatz weiterer Schäden behält sich die Firma

Günther vor.

9. Kommt der Ersteigerer mit seiner Pflicht zur Zahlung oder Abnahme des Gutes in Verzug, so kann die Firma Günther anstelle der gesetzlichen

Rechte auch weiterhin Erfüllung verlangen. Sie kann den Gegenstand auch bei einer nächsten Auktion nochmals versteigern. Falls

hierbei der Gegenstand veräußert wird, erlöschen die Rechte des säumigen Käufers aus dem erteilten Zuschlag. Er haftet aber für einen

etwaigen Ausfall einschließlich der Kosten der Versteigerung; jedoch hat er auf einen Mehrerlös keinen Anspruch.

10. Gegenstände, die nicht unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach der Auktion abgeholt werden, können im Namen sowie auf Kosten

und Gefahr des Käufers bei einem Spediteur eingelagert werden. Der Versand erfolgt auf Kosten und Gefahr des Käufers. Aufträge werden

auf das gewissenhafteste erledigt; sie sollen genaue Angaben enthalten und spätestens einen Tag vor Versteigerungsbeginn schriftlich vorliegen.

Nicht genauer bekannte Auftraggeber werden gebeten, bis zum Beginn der Versteigerung eine ausreichende Sicherheit zu leisten,

da sonst die Ausführung ihrer Aufträge unterbleiben kann.

11. Die vorstehenden Bedingungen gelten sinngemäß auch für den nachträglichen freihändigen Erwerb von Auktionsgut.

12. Erfüllungsort für beide Teile ist Dresden. Gerichtsstand ist Dresden, wenn der Käufer Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen

Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder der Käufer im Geltungsbereich der deutschen Gesetze keinen Sitz

hat oder sein Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Rechtsbeziehungen richten sich nach deutschem Recht

unter Ausschluß des Einheitlichen Gesetzes über den internationalen Kauf beweglicher Sachen und des Einheitlichen Gesetzes über den

Abschluß von internationalen Kaufverträgen über bewegliche Sachen.


DRESDENER KUNSTAUKTIONSHAUS

GÜNTHER

Bautzner Landstraße 7, 01324 Dresden Telefon (0351) 2640995 Fax (0351) 2682048

Bankkonto:

Sparkasse Nr. 31 201 666 76

(BLZ 850 503 00)

USt-IdNr.: DE202016319

Stefan Günther

Kunstauktionator

Bitte beachten Sie:

Bieternummern werden während der Vorbesichtigung und vor Beginn der Auktion ausgegeben.

Der Bieter haftet für die missbräuchliche Verwendung seiner Bieternummer.

Wenn Sie an der Auktion persönlich nicht teilnehmen können, bitten wir Sie, ein schriftliches

Gebot mittels umseitig abgedrucktem Auftragsformular abzugeben. Der darauf vermerkte

Preis gilt als Höchstgebot; der Zuschlag kann also auch zu einem niedrigeren Preis erfolgen.

Bieteraufträge können nur verbindlich ausgeführt werden, wenn sie in Druckschrift ausgefüllt

sind und einen Tag vor Auktionsbeginn vorliegen! Dabei ist die angegebene Katalog-Nummer

verbindlich und nicht der Titel des Gegenstandes.

Das Abholen der ersteigerten Gegenstände ist am Tag der Auktion bis 16.00 Uhr sowie ab

21.03.2011 von 14–18 Uhr in unseren Geschäftsräumen, Bautzner Landstraße 7,

Dresden-Weißer Hirsch, möglich.

Bei den Größenangaben ist die Höhe der Breite vorangesetzt.

Die in diesem Katalog angegebenen Zustandsbeschreibungen sind nur als Anhaltspunkte für wichtige

Beschädigungen gedacht. Das Fehlen solch eines Hinweises besagt nicht, daß sich das Stück in gutem

Zustand befindet oder frei von Fehlern bzw. Mängeln ist. Bücher und Mappenwerke sind nicht kollationiert.

Wir bitten Sie, sich selbst vom Zustand der Objekte zu überzeugen oder anzufragen. Bitte beachten

Sie Punkt 2 unserer Versteigerungsbedingungen.

Kunstauktionshaus Günther in Dresden GmbH

Geschäftsführer Stefan Günther

Handelsregister Dresden Nr. HRB 17363


DRESDENER KUNSTAUKTIONSHAUS

GÜNTHER

Bautzner Landstraße 7 01324 Dresden-Weißer Hirsch

Telefon 0351/2640995 Fax 0351/2682048

AUFTRAG

Auktion Datum

Adresse

Telefon

Bitte in Druckschrift ausfüllen.

Ich beauftrage die Firma Günther, in meinem Namen und für meine Rechnung in oben genannter Auktion bzw.

im Freiverkauf für nachstehende Katalog-Nummer bis zum angegebenen Höchstbetrag zu bieten. Dabei ist die

angegebene Katalog-Nummer verbindlich, nicht der Titel des Gegenstandes.

Die Gebote sind bindende Höchstgebote und enthalten nicht das Aufgeld und nicht die gesetzliche Mehrwertsteuer;

der Zuschlag kann auch zu einem niedrigeren Preis erfolgen.

Ich erkenne die Versteigerungsbedingungen der Firma Günther an. Versand erfolgt auf Risiko des Erwerbers.

Ich möchte telefonisch bieten, ich bin darüber informiert, daß ich somit automatisch das im Katalog als

Schätzpreis abgedruckte Limit biete.

Ich möchte in folgender Weise über die Stücke verfügen: Ich hole selbst ab

Bitte beauftragen Sie einen Spediteur,

Kosten zu meinen Lasten

Paket unfrei; EUR 10,- für Verpackung

überweise ich zuzüglich zum Rechnungsbetrag.

Katalog-Nr. Gebot bis EUR

Unterschrift


Varia - Steinzeug & Porzellan

1001 Vorratsdose, Rodach, Max Roesler, um 1900 o.L.

Steingut, Rocaillenreliefdekor, in Blau bemalt. Beschriftet „Semmel ger.“. Haarriss, Deckel min.

best. H. 20,5 cm

1002 Küchenwaage, um 1900 o.L.

Gusseisernes Gestell, verzinnt, Vorderseite emailliert. H. 30 cm

1003 Wandkaffeemühle, Görlitz, Schlesiawerk, um 1900 o.L.

Kaffeebehälter Steingut mit holländischem Motiv in Schablonendekor, Mahlwerk Metallguss,

Pressglasbehälter. Gebrauchsspuren, min. Bestoßungen. Auf Wandbrett aufgeschraubtes Marken

schild „Schmetterling Schlesiawerk“. 38 x 13 cm

1004 Zwei Speiseteller, Meissen, Teichert-Werke, um 1900 o.L.

Neuer Ausschnitt, Zwiebelmusterdekor. Blaumarke, Pressmarke. D. 25 cm

1005 Mokkaservice (Restservice), Tiefenfurt (Schlesien), o.L.

Porzellanfabrik Carl Hans Tuppack, 20. Jh.

9 Teile, für 3 Personen. Service „China blau“, Buntdruck mit Goldrand. Zum Service gehören:

3 Tassen mit Untertassen, Sahnekännchen, ganz kleines Kännchen, Zuckerschälchen.

1006 3 Untertassen, Dresden, Villeroy & Boch, um 1900 o.L.

Steingut, Kupferdruckdekor „Brombeere“ in Blau. Glasurkrakelee, partiell bräunlich verfärbt, ein

Teller am Rand min. best. Merkurmarke in Blau. D. 14 cm

1007 Teilservice, Schlesien, Königszelt, Ende 19./ Anf. 20. Jh. o.L.

8 Teile, Porzellan mit gemalten floralem Dekor in Purpur und Gold, reiche Vergoldung. Kaffeekanne,

Milchkännchen, 2 Kaffeetassen, 3 Untertassen und ein kleines rundes Schälchen.

Eine UT am Rand min. best. Unterglasurblaue Marke.

1008 Tee-und Kaffeeservice, Selb. bzw. Sophienthal, Fa. Rosenthal, ca. 1930 80,- €

Porzellan, geschobenes Blumendekor, Goldrand. ca. 48 Teile, für 12 (14) Personen. Das Service

besteht aus 14 Tassen mit Untertassen, 12 Tellern, Kaffeekanne, Teekanne, Zuckerdose, Milchkännchen,

ovaler Schale, runder Kuchenplatte und zwei Untersetzern.

1009 Kaffeekanne, Meissen, 2. Hälfte 19. Jh. o.L.

Neuer Ausschnitt (Birnform mit Doppel-C-Henkel und muschelartig reliefiertem Ausguss).

Auf dem Deckel aufgelegte Rose. An Henkel, Ausguss und Deckelrose Reste von Vergoldung.

Deckel besch. (innen), unpassend erg., Schwertermarke, zwei Schleifstriche. H. 23 cm

1010 Wasserkanne, Deutschland, um 1900 o.L.

Steingut, milchig weiß glasiert. Im Boden erhabene Marke „Mimosa“. H. 28 cm

1011 Paar Sammeltassen, wohl Schlesien, 2. Hälfte 19. Jh. o.L.

Porzellan mit reichem Golddekor auf blauem Fond, im Fond der Tassen je ein gemaltes

illusionistisches Blumenbukett. Rocaillenrand, vergoldet. Tassenaußenwandungen mit floraler

Golddekoration. Ohne Marke. Eine Tasse am Unterrand min. gechipt. H. (T) 5,5cm, D. (UT) 15,5cm

1012 Kuchenteller, Meissen, vor 1948 o.L.

Neuer Ausschnitt, Dekor Bunte Blumenmalerei (Blume 1), Goldrand. Schwertermarke, zwei

Schleifstriche. D. 18 cm

1013 Jardiniere, wohl Frankreich, um 1880 o.L.

Steingut, kobaltblau und grün glasiert, auf den Längsseiten Rocaillenkartuschen mit Kupferdruckdekor:

Putti mit Blumen bzw. Mohnblumenbukett. Am oberen Rand min. best. Blindprägemarken.

L. 28,5 cm, H. 16,5 cm

1014 Andenkenteller, Ende 19. Jh. o.L.

Keramik, hellgelb glasiert, Druckdekor. Auf der Fahne umlaufende Weinranke, im Spiegel Ansicht

von Regensburg. D. 21 cm


Kunstauktionshaus Günther

1015 Kuchenplatte und vier Kuchenteller, Schramberg, Villeroy & Boch, um 1900 o.L.

Steingut, in Grün, Weiß und Ochsenblutglasur glasiert. Maiglöckchen-Reliefdekor, am Rand

durchbrochen. Platte und zwei Tellerchen besch. Blindprägemarke „VBS“. D. 30,5 bzw. 17 cm

1016 Kugelvase, Wallendorf (Thüringen), Schaubach, um 1930 o.L.

Porzellan, partiell seladongrüner Fond, gemaltes Rosendekor. Farbstempelmarke,

Bezeichnung „handgemalt“. H. 22,2 cm

1017 Vase, Wallendorf, Schaubach, ca. 1920 o.L.

Porzellan, in Gold und Goldemail mit stilisiertem floralen Dekor bemalt. Bauchige Form, dekorativ

ausgeschnittener Hals. Farbstempelmarke. H. 18 cm

1018 Vase, Delft, 20. Jh. o.L.

Fayence mit handgemaltem Blaumalereidekor: Blumenbuketts , auf der Schulter Behangmuster.

Oberer Rand silbermontiert (Silber 925). Im Boden handgeschriebene Marke. H. 24 cm

1019 Porzellandose, Dresden, Ende 19. Jh. o.L.

Achtseitiges Gefäß mit eingezogenen Seiten auf vier Füßchen, Flachdeckel. Reiche Bemalung und

Vergoldung: auf dem Deckel in eisenrotem Fond eine goldgerahmte Reserve mit Watteauszene, auf

der niedrigen Seitenwandung vier weitere Watteauszenen zwischen goldenem Gitterwerk. Auf der

Deckelinnenseite weitere Watteauszene in ornamentaler Goldrahmung. Im Dosenfond Goldblumen.

Marke: „Alt-Dresdener Handmalerei“. 6,5 x 13 x 9 cm.

1020 4 Teile einer Schreibgarnitur, Ende 19./ Anf. 20. Jh. o.L.

Porzellan mit Jagdmalerei in Grün und Vergoldung. Kerzenhalter, Streichholzschachtelhalter, zwei

vierseitige Gefäße für Tintenfass und Stifte (?). Kerzenhalter mit Haarriss, Stiftebehälter am Rand

min. best. Ohne Marken. H. zw. 6,8 und 10 cm

1021 Tiger, Meißner Ofen-und Porzellanfabrik vorm. C. Teichert, Anf. 20. Jh. o.L.

Keramik, weiß glasiert (Netzkrakelee). Auf längsrechteckiger Sockelplatte zum Sprung ansetzendes

Raubtier. Am Sockel min. Chips, Tiger an der Mähne besch., rep. Ohne Marke. H. 17,5 cm, L. 42 cm

Lit.: Katalog Teichert-Werke Meißen, Keramik & Porzellan, Dresden 2003, Kat.-Nr. 039, Abb. S. 90.

1022 Windhundpaar, Ende 19./ Anf. 20. Jh. o.L.

Steingut, sparsam farbig staffiert, auf ovaler Grundplatte. Glasurkrakelee. H. 15,5 cm

1023 Relief-Wandplatte mit fig. Darstellung, Berlin, E. Schöffel, Ende 19. / Anf. 20. Jh. 60,- €

Keramik, polychrom bemalt, Golddekoration. Kinder, einen Schlitten ziehend. Unter der Darstellung

bezeichnet „Der erste Schnee“. Blindprägemarke „E. Schöffel Berlin“. 26,7 x 34 cm

1024 Konvolut Puppengeschirr, 1. Hälfte 20. Jh. o.L.

ca. 28 Teile, zumeist Porzellan, ein Teil Pressglas, zwei Metalldeckel. Gemalte und Umdruckdekore

bzw. farbige Glasuren. Einige Teile min. best.

8 Teller, 6 Kännchen, eine Tasse, 2 Wandbehälter, ein Vorderteil von einem Schaumlöffel, ein Löffel

brett, eine Butter-oder Käseglocke, ein Mörser, 2 ovale Schalen, zwei Metalldeckel, 2 Porzellandeckel

und ein hölzernes Wandbord.

1025 Konvolut Puppengeschirr, Anf. 20. Jh. o.L.

ca. 34 Teile. Steingut/ Keramik/ Porzellan/ Email, geschobene und gemalte Dekore bzw. Lehmglasur.


Kunstauktionshaus Günther

1026 Konvolut Porzellan o.L.

-Kleines Kännchen, China

Porzellan, Blaudekor. Vierpassiger Korpus, jeweils schauseitig Landschaft mit Teehaus, Bambusund

Blütenzweige, Kappendeckel, stilisierter Bambushenkel. Stempelmarke am Boden. H. 9 cm

- Porzellankleinteile, China, 2. Hälfte 20. Jh.

15 Teile. Porzellan mit Umdruckdekoren in Blau, ein Stück polychrom bemalt über Umdruckdekor

in Schwarz. Pinselbecher, zwei kleine Deckeldöschen, zwei kl. Tellerchen, acht Messerbänkchen

in unterschiedl. Formen, eine Pinselablage und eine bauchige Teedose.

-Schale, Syrien, 20. Jh.

Keramik (Irdenware) mit türkisfarb. Glasur und floraler Bemalung in Schwarz. Glasurrisse. D. 19 cm

-Schale, China, 20. Jh.

Porzellan mit unterglasurblauem Dekor. Ovale Form auf vier Füßchen, auf der Wandung blühender

Prunus auf geborstenem Eis (Schablonendruck). D. 21,5 cm

-Vase, China, 20. Jh.

Porzellan mit Blumendekor (Abziehbild). Balusterform. Auf dem Boden Marke in Eisenrot mit Zusatz

„Made in China“. H. 31,5 cm

-Satz von drei Suppenschalen und sechs Löffeln, China, 20. Jh.

Porzellan mit farbigen Glasuren und Umdruckdekor. Farbstempelmarken. Schalen mit Glasurschaden

durch Spülmaschine. D. 11,5 cm

-17 Wandtellerchen, Selb, Fa. Hutschenreuther, 2. Hälfte 20. Jh.

Porzellan mit polychromem Umdruckdekor und Vergoldung. Ornitologisches Motiv Kolibri. Gold

rand. D. 10,4 cm

Varia - Glas

1027 Likörservice, 2. Hälfte 19. Jh. o.L.

Karaffe mit sechs Stengelgläsern. Farbloses Glas mit Abriss, Gold- u. Emailfarbendekoration.

Vergoldung teilw. stark ber.

1028 Karaffe, Ende 19. Jh. o.L.

Farbloses Glas mit Emailbemalung. Balusterform, auf der Schauseite symmetrische Blumendekoration.

Fuß und Hohlglasstopfen lüstriert. H. 29,5 cm

1029 Karaffe, um 1900 o.L.

Farbloses Glas. Bauchiger Korpus, Röhrenhals mit zwei aufgelegten Glasringen, tropfenförmiger

Hohlstopfen, Korpus und Stopfen facettiert. Gechipt. H. 28,5 cm

1030 Karaffe, Anf. 20. Jh. o.L.

Farbloses Glas, kugelförmig verschliffener Abriss. Bauchiger Korpus, kurzer Hals mit ausgestelltem

Rand, Stopfen mit Kerbschliff. H. 25 cm

1031 Karaffe, Anf. 20. Jh. o.L.

Farbloses Glas, kugelförmig verschliffener Abriss. Birnenförmiger Korpus, kurzer Hals mit

umgeschlagenem Rand, kegelförmiger Stopfen, am unteren Ende gechipt. H. 22 cm

1032 Karaffe, Anf. 20. Jh. o.L.

Farbloses Glas, kugelförmig ausgeschliffener Abriss. Balusterförmiger Korpus, facettierter

Hohlstopfen. H. 23 cm

1033 Karaffe, Anf. 20. Jh. o.L.

Farbloses Glas, kugelförmig verschliffener Abriss. Bauchiger Korpus mit eingezogenen Schultern,

kurzer Hals mit umgeschlagenem Rand, facettierter Stopfen. Stopfen gechipt. H. 20 cm

1034 Karaffe, 20. Jh. o.L.

Farbloses Glas, Fächerschliff, schauseitig matt graviert „N“ mit Krone. Lippenrand mit Chip, Stopfen

gebrochen. H. 20 cm


1035 Glaskrug, um 1900 o.L.

Farbloses, dickwandiges Glas , konisch nach oben verjüngte Wandung. H. 32,5 cm

Kunstauktionshaus Günther

1036 Kanne, Anf. 20. Jh. o.L.

Alabasterglas. Bauchiger Korpus auf kleinem Standring, konischer Hals mit ausgestellter Mündung,

zweifach eingekerbt und veilchenblau umrandet. H. 26, 5 cm

1037 Becher, 19. Jh. o.L.

Milchglas, Golddekoration. Zylindrische Form, angesetzter Henkel, umlaufende Bordüre.

Gold verblasst. H. 8 cm

1038 Andenkenbecher, Mitte 19. Jh. o.L.

Milchglas, Golddekoration, Abriss. Balusterförmig mit angesetztem Henkel, schauseitig Schriftzug

„remember me“, umgeben von Blattranken. H. 9 cm

1039 Korb, um 1900 o.L.

Alabasterglas, Aufglasurmalerei, Goldrand. Weit ausgestellte Mündung, zweifach

eingekerbt, angesetzter gedrehter Henkel, am Rand umlaufend Perlenschnur. H. 17 cm

1040 Schale, 20. Jh. o.L.

Farbloses Glas mit spiralig aufgelegtem weißen Faden. D. 23 cm

1041 Vase o.L.

Rauchglas, matter und polierter Kristallschliff. Zylindrischer Körper, nach oben leicht

ausgestellt. Regelmäßige, ringförmige Einkerbungen, Fächerschliff. H. 20 cm.

1042 Kleiner Walzenkrug, 19. Jh. o.L.

Auberginefarbenes Glas, Emailmalerei, Golddekoration, Abriss. Zylindrische Form mit zweifach

abgesetzten Ringen, umlaufend Weinrankendekor. H. 8, 5 cm

1043 Becherglas/ Andenkenglas, Böhmen od. Schlesien, Mitte / 2. Hälfte 19. Jh. o.L.

Farbloses Glas, partiell gelb lasiert. Auf der zylindrischen Wandung Achteckfeld mit matt

geschnittener Ansicht der Rudelsburg bei Bad Kösen. Auf der Gegenseite kleineres Achteckfeld mit

matt geschnittener Inschrift „Andenken“. Bodenschliffstern (Hohlschliff).

Min. Randchip (Innenrand). H. 10,7 cm

1044 Kelchglas (Absinthglas), 19. Jh. o.L.

Farbloses Glas mit Abriss. Schaft mit Scheibennodus, konische Kuppa facettiert. H. 12,5 cm

1045 Fliegen-oder Wespenfalle, wohl Mecklenburg, um 1900 o.L.

Farbloses Glas, formgeblasen. H. 16 cm

1046 Briefbeschwerer, Lausitz (?), 20. Jh. o.L.

Farbloses Glas, weißes Kröselkissen, umgeben von verwirbelten grünen Einschmelzungen mit

Aventurin. Zwei minimale Bestoßungen an der Oberfläche. D. 8,7 cm

1047 Glassturz für eine Jahresuhr o.L.

H. 27 cm, D. 14,8 cm.


Kunstauktionshaus Günther

1048 Konvolut Glas o.L.

-Paar Vasen, Syrien, 20. Jh.

Bernsteinfarbenes, blasiges Farbglas mit Opakemailbemalung und Vergoldung:

geometrische Muster. Abriss unverschliff. H. 23,5 cm

-Satz von 6 Henkelbechern, 20. Jh.

Blaues Farbglas mit Abriss. Konische Form mit Henkel. Zwei Stück mit Spannungsriss. H. 9 cm

-Satz von 4 Gläsern, 20. Jh.

Hellblaues Eisglas. Hohe, schlanke Zylinderform. H. 15 cm

-Satz von 5 Schälchen, 20. Jh.

Hellblaues Schaumglas. Konisch sich nach oben weitende Form. Ein Glas mit Spannungsrissen.

6-6,5cm

-Satz von 3 kleinen Bechergläsern, 20. Jh.

Violettes, stark blasiges Farbglas. Zylindrische Form. Abrisse unverschliffen. H. 7 cm

-Satz von 9 kleinen Bechergläsern, 20. Jh.

Schaumglas, mundgeblasen, am Mundrand braun unterfangen. 6 schlanke, zylindrische Becherchen

und drei niedrigere konische Becher. H. 9,5 bzw. 6,5 cm

Varia - Schmuck

1049 Affen - Spieß o.L.

Holz, dünner Stab, der in einem kleinen Podest endet, auf dem ein geschnitzter Affe sitzt, L. 17 cm

1050 Kette mit Anhänger o.L.

Bein. Anhänger durchbrochen geschnitzt mit Monogramm „IW“. Kette mit runden Beinperlen auf

Baumwoll-Faden. L. 70 cm, Anhänger 4,5 x 5 cm

1051 Paar Ohrstecker o.L.

Fassung GG 333, rund, besetzt mit je 1 rote Koralle in Kugelschliff. D. je 6 mm, G. zus. ca. 0,8 g

1052 Paar Kreolen o.L.

Fassung GG 333, blütenförmiges Schaustück jeweils besetzt mit roter Koralle. L. 15mm, G. zus. ca. 0,7g

1053 Anhänger an Kette o.L.

Kettchen vergoldet, Anhänger Elfenbein, hochrechteckige Tafel mit drei eingelegten Saphiren,

zus. ca. 0,15 ct. Anhänger 22 x 14 cm.

1054 Paar Ohrstecker o.L.

Fassung Doublé, besetzt mit je 1 farblosem Schmuckstein (Zirkon), je ca. 0,1 ct.

1055 Anhänger in Flaschenform o.L.

Farbloses Glas, gefüllt mit Sand. Korkstopfen. An Öse GG 585. L. 32 mm

1056 Paar Ohrclips o.L.

Fassung Silber 835, geometrisch durchbrochen, angehängt je ein Rhodochrosit (rosa) in Kugelschliff.

L. 32 mm, G. zus. ca. 15,2 g

1057 Anhänger o.L.

Silber 835. Zylindrische Form mit Schraubverschluss. L. 3 cm, D. 7 mm, G. ca. 6,1 g

1058 Anhänger o.L.

Amerikan. Doublé. Kreuzform. 3 x 2 cm

1059 Anhänger o.L.

Fassung Silber 925 in Tropfenform, besetzt mit zwei kleinen Rubinen,

zus. ca. 0,04 ct. G. ca. 0,8 g, L. 15 mm


10

1060 Anhänger in Flaschenform o.L.

Farbloses Glas, gefüllt mit Silberspänen (Silber 925), Korkstopfen. L. 32 mm

Kunstauktionshaus Günther

1061 Paar Manschettenknöpfe o.L.

Fassung Amerikan. Doublé, Schaustück langrechteckig, jeweils besetzt mit 1 Tigerauge in Tafelschliff.

13 x20 cm

1062 Medaillon o.L.

Silber 925. Oval, angelöteter Schmuckrand. D. 3,5 cm, G. ca. 10,9 g

1063 Anhänger o.L.

Runde Fassung Silber 800, zentral ovaler Schmuckstein grüne Jade in Tafelschliff. D. 11 mm, G. ca. 1,4 g

1064 Armband o.L.

Doublé. Flachankerketten,vierreihig.L. 17,5 cm

1065 Anhänger o.L.

GG 333, runde Form, durchbrochen, Tierkreiszeichen Widder. D. 16 mm, G. ca. 1 g

1066 Anhänger o.L.

GG 333, besetzt mit kl. Brillant, ca. 0,01 ct. Tierkreiszeichen Zwillinge. L. 13 mm, G. ca. 0,6 g

1067 Anhänger o.L.

GG 333, runde Form, durchbrochen, Tierkreiszeichen Stier. D. 16 mm, G. ca. 1,1 g

1068 Anhänger o.L.

GG 333, besetzt mit kl. Brillant, ca. 0,01 ct. Tierkreiszeichen Schütze. L. 13 mm, G. ca. 0,6 g

1069 Anhänger o.L.

Doublé. Runde Form mit ziseliertem Sternzeichen Waage. D. 19 mm

1070 Anhänger o.L.

Doublé. Hochrechteckige Form mit Reliefdarstellung Sternzeichen Widder. 18 x 12 mm

1071 Anhänger o.L.

Doublé. Runde Form, durchbrochen, mit Sternzeichen Jungfrau. D. 18 mm

1072 Ring o.L.

Fassung Silber 835, Schaustück ein grüner Jade-Cabochon. D. 18 mm, G. ca. 3,6 g

1073 Ring o.L.

Fassung Silber 835, Schaustück vierseitig, besetzt mit Karneol-Kugel. D. 17 mm, G. ca. 4,2 g

1074 Ring o.L.

Fassung Silber 925, ovales Schaustück besetzt mit schwarzer Koralle. D. 18 mm, G. ca. 7,4 g

1075 Ring o.L.

Fassung Silber 835, vierseitiges Schaustück besetzt mit schwarzem Schmuckstein in Kugelschliff

(Obsidian/ schwarze Koralle?). D. 17 cm, G. ca. 4,7 g


Kunstauktionshaus Günther 11

Varia - Grafik

1076 Unbekannt o.L.

Stadtansicht. Tuschezeichnung, laviert. Sign. u. dat. (19)75 u. li.

Hinter Glas gerahmt. 22 x 16 cm (Darst.).

1077 Unbekannt, deutsch, 1. Hälfte 19. Jh. (?) o.L.

Kreuzabnahme. Graphitzeichnung auf Papier auf Pappe, am unt. Rand verblasste Signatur „

Comp. Carl Ed(uard)...“. Streifig gebräunt, Randschäden, Flecken. 90 x 76,5 cm

1078 Arlt-Diesner, Gret. Tätig in Berlin o.L.

„Tropisch“. Aquarellgouache (?), sign., verso betitelt. 71 x 60 cm (Bl). Gerahmt.

1079 Unbekannter Kupferstecher, 16./ 17. Jh. o.L.

Ansicht von Chemnitz. Kupferstich. Ursprünglich zweifach gefaltet. (BI) 14 x 17 cm

1080 Konvolut 8 Blätter - Scheffel, Werner. 1912 Dresden - 1995 Dresden o.L.

-Obercunnersdorf 1947 Bahndamm. Lithographie, re. u. sign., rückseitig Nachlass-Stempel,

in Bleistift bez. Montiert. (BI) 18, 5 x 29, 5 cm

-Dorfansicht. Lithographie, li. u. sign., rückseitig Nachlass-Stempel. Montiert. 21 x 25 cm

-Finkenheerd. Lithographie, li. u. sign., re. u. bezeichnet, rückseitig Nachlass-Stempel. Montiert.

28, 5 x 20, 5 cm

-Im Gespräch. Federzeichnung, re. u. sign. und datiert (19)70, rückseitig Nachlass-Stempel.

Montiert. Blatt 24, 5 x 16 cm

-Im Hof. Lithographie, li. u. sign. und datiert (19)73, rückseitig Nachlass-Stempel. Montiert,

Passepartout. 16 x 19, 5 cm

-Knabe im Fenster. Lithographie, re. u. sign., li. u. betitelt, rückseitig Nachlass-Stempel.

Blatt 42, 5 x 30 cm

-Mutter mit Kind. Lithographie, li. u. sign., rückseitig Nachlass- Stempel. Montiert, Passepartout.

(BI) 24 x 17 cm

-Sich umarmende Frauen. Tuschzeichnung, re. u. sign., rückseitig Nachlass-Stempel. Montiert.

Blatt 23, 5 x 19, 5 cm

1081 Konvolut 3 Blätter o.L.

-Gaudeck, Franz. 1889 Lindhardt - 1946 Kreischa

Feldlandschaft. Radierung, re. u. in Bleistift sign. (BI) 16 x 19, 5 cm

-Gaudeck, Franz

„Bergfichten“. Radierung, re. u. sign. und datiert (19)36, betitelt. (BI) 24, 5 x 19 cm

-Gaudeck, Franz

Aufziehendes Gewitter. Radierung, re. u. in Bleistift sign. (BI) 17, 5 x 19, 5 cm

1082 Unbekannter Künstler, 19. Jh. o.L.

Porträt einer alten Frau mit Hund auf dem Arm. Tuschezeichnung, mittig unleserlich sign.

Montiert, besch. 17 x 11 cm

1083 Grätz, Theodor. 1859 Altona - 1947 München o.L.

Ausfahrt in der Kutsche. Tuschzeichnung, re. u. sign. Passepartout. 27,5 x 39 cm

(Obsidian/ schwarze Koralle?). D. 17 cm, G. ca. 4,7 g

1084 Meyer-Vax, Dore. 1908 Nürnberg -1980 Nürnberg o.L.

Im Biergarten. Bleistiftzeichnung, re. u. sign, rückseitig Teil eines Schreibens der Deutschen Friedens-

Union in Schreibmaschine. Blatt 21 x 13 cm

1085 Unbekannt, 20. Jh. o.L.

Preußischer Husar. Lithographie nach Aquarell, in der Platte bezeichnet, gedruckt durch Deutscher

Verlag Berlin. (BI) 19 x 16 cm


12

Kunstauktionshaus Günther

1086 Konvolut 4 Grafiken o.L.

-Blendinger, Günter. Geb. 1945 Meuselwitz, lebt in Berlin und Zepernick

O.T. Berliner Stadtansicht mit Synagoge. 1988. Radierung/ Kaltnadel, sign., dat und num (Ex 32/50).

Blindstempel Grafik-Edition des Staatlichen Kunsthandels. Min. Lichtrand. 39,7 x 49

-Hartung, Helmut. Geb. 1929 Waltershausen/ Thür.

Ruhendes Reh. 1968. Lithographie, sign., dat. 46 x 61 cm (Bl)

-Wahl, Christine. Geb. 1935 Glashütte, lebt in Dresden

O.T. (Akt in Landschaft) . 1980. Radierung, sign., dat. und num. (Ex 176/200), Blindstempel.

Aus: Grafikkalender, Edition Staatlicher Kunsthandel 1981.

-Glöckner, Peter Michael. Geb. 1950 Hohenedlau/ Kreis Bernburg, lebt in Niedersachsen

„Abendliche Landschaft im Fläming“. 1984. Lithographie in zwei Farben, Künstlerexemplar („E/A“),

mitte u. bez., re. u. sign., dat. 27.1.1984. 47,6 x 34 cm (Darst.), 55,2

1087 Konvolut 3 gerahmte Grafiken o.L.

-Plan von Dresden, 2. Hälfte 19. Jh.

Grundriss aus der Vogelperspektive. Stahlstich, mit Legende und Raster. Mittelbruch.

15,5 x 20,5 cm (BA). Hinter Glas mit Passepartout gerahmt.

-Ansicht von Berlin, Ende 19. Jh.

Textholzstich, kol., typograph. bez. 14 x 15 cm (BA). Hinter Glas mit Passepartout gerahmt.

-Ansicht von Meersburg am Bodensee, Mitte 19. Jh.

Stahlstich, kol., im Schriftrand bez. „Meersburg von der Seeseite“ u. Mitte, „gez. v. K. Conradi“ u. li.,

„Stahlst. v. Joh. Poppel“ u. re. 12,3 x 17 cm (D). Hinter Glas mit Passepartout gerahmt.

1088 Zwei Ansichten, 19. Jh. o.L.

Die Bank von England in London. Würzburg. Stahlstiche, gestoch. Bezeichnung im unt. Plattenrand.

Wasserflecken. 17 x 22,7 cm (Bl).

1089 Ridinger, Johann Elias. 1698 Ulm-1767 Augsburg o.L.

3 Blatt Jagddarstellungen. Kupferstiche auf Bütten bzw. Velin/ Kupferdruckpapier, sämtl. im

Schriftrand bezeichnet: 1. „Anno 1731./ habe dise Vorstellung in dem Parc von Nymphenburg gegen

Stahrenberg nach der Natur gezeichnet“, Rand vollständig beschnitten, Wurmlöcher, auf Untersatz

pappe mont. und gebräunt, 32,8 x 26 cm (Bl); 2. „Der Auer Ochs und der Tieger“ (mit einem

poetischen Text von B.H. Brockes, aus dem Zyklus Betrachtung der wilden Thiere mit beigefügter

Poesie, 1736), Eckausriss und dünne Stellen durch Entfernte Montierung, Rand beschnitten,

Stockflecken, 40 x 30 cm (Bl); 3. „Wie die Sauen im freyen auf den ball gehäzt und mit einer gantzen

hatz Hunde forcirt werden“, wohl neuzeitlicher Nachdruck, stark gebräunt, Rand vollständig

beschnitten, auf Untersatzpappe mont. 25,5 x 32,5 cm. Einzeln hinter Glas gerahmt.

1090 Spank, Hans. 1893-1962 Dresden, zugeschr. o.L.

Paar Aquarelle: Dresden-Loschwitz (Blick auf das Blaue Wunder), Kurort Rathen an der Elbe.

35,6 x 50 cm, gebräunt, ein Bl. am unteren Blattrand ausgedünnt und mit Zweckenlöchern.

1091 Merz, Helene o.L.

Blühende Blumenwiese. Fettkreide auf Papier, re. u. sign. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

BA 37,5 x 48 cm

1092 Geffcken, Walter o.L.

Damenporträt. Kohle auf Papier, re. u. Widmung , dat. Sept. 1925, sign. 53 x 38 cm.

Hinter Glas gerahmt.

1093 Zeising, Walter. 1876 Leipzig-1933 Dresden o.L.

Ansicht von Nowgorod. 1918. Aquarell/ Gouache über Bleistift, am unteren Bildrand sign., dat. und

bezeichnet. 30 x 43 cm. Hinter Glas gerahmt.

1094 Konvolut, 3 Blätter o.L.

-Günther, Bernhard. Tätig um 1925

Bauernhaus mit Kopfweiden. Kohlezeichnung auf grauem Tonkarton, re. u. monogr. und sign.

„Bernh.“, verso Montierungsreste in d. ob. Ecken. 21 x 30 cm

-Landschaft. Kohlezeichnugn, li. u. undeutl. sign und dat. Verso am ob. Rand Abrissspuren , beide ob.

Ecken eselsohrig. 29,5 x 35,5 cm (Bl)

-Schafherde im Stall in Lüneburger Heide. Kohlezeichnung auf grauem Tonpapier, 26 x 35 cm (Bl)


Kunstauktionshaus Günther 13

Varia - Gemälde

1095 Ambourg, Th. o.L.

Mädchenbildnis. Öl auf Sperrholz, re. u. sign. 47 x 39 cm. Hinter Glas gerahmt.

1096 Csapó, Jenö. Geb. 1875 Kisczell, war ansässig in Budapest o.L.

Landschaft. Öl auf Leinwand, sign., dat. 1929 (?) u. re. Verso altes Etikett und Bezeichnung.

Oberflächlich verschmutzt. 53 x 66 cm. Gerahmt.

1097 Eigner, Andreas. Geb. 1801 Dieteldorf i.d. Oberpfalz-1870 Augsburg o.L.

Männliches Portät, Bruststück nach links. 1828. Öl auf Leinwand, li. u. sign. und dat. „K.E. Eigner/

Augusta Vindelicorum 1828“. Re. u. sowie verso auf dem Keilrahmen alter Aufkleber

„Fideicommis No. 18“. Im Randbereich Rahmungsspuren, min. Schadstelle im Bereich der linken

Schulter. 62 x 50 cm. Ohne Rahmen.

Lt. Thieme/ Becker war der Maler und Restaurator als Konservator der Gemäldegalerie zu Augsburg

tätig und hat sich auch als Miniaturmaler von Porträts einen Namen gemacht.

1098 Fischer, ?, 2. Hälfte 20. Jh. o.L.

Abstrakte Komposition. Wasserfarbe auf Gips, sign. u. re. 53 x 70 cm. Gerahmt.

1099 Götz-Räcknitz, Paul o.L.

Toreinfahrt zum Gut. Öl auf Pappe. Re. u. sign. 40 x 50 cm.

1100 Grundler, A.E. o.L.

Blumenstillleben, Öl auf Leinwand, 65 x 53 cm. Gerahmt.

1101 Günsel, Fritz. Tätig 1. Hälfte 20. Jh. o.L.

Alpenpanorama. 1931. Öl auf Leinwand, re. u. sign. und dat. 57 x 76 cm. Gerahmt.

1102 Haas, K. o.L.

Segelboote auf Bergsee. Re. u. sign. Öl auf Pappe. 42 x 51 cm. Gerahmt.

1103 Hoffmann, E., 20. Jh. o.L.

Ihr Berge lebt wohl! Aquarell, sign. u. li, auf dem Passepartout betit. und

nochmals sign. 54 x 45,7 cm (Passepartoutausschnitt). Hinter Glas gerahmt.

1104 Hoffmann, Theo o.L.

Toblitzer See/ Obersalzkammergut. Öl auf Leinwand, li. u. sign., verso sign. und bez. 60 x 79 cm.

Gerahmt.

1105 Kratochwi, E. o.L.

Hochgebirgslandschaft. Sign. Öl auf Karton. 50,5 x 59,5 cm. Gerahmt.

1106 Krilling, ? o.L.

Alpensee. Öl auf Hartfaser, re. u. sign. 45 x 59 cm. Gerahmt.

1107 Maier, G. u. Müller, Fritz o.L.

Zwei Gemälde, Öl auf Pappe: Menschen beim Kirchgang. Sign. 34 x 25,5 cm. Gerahmt.

Berggipfel. Li. u. sign. und dat. Fritz Müller München X=81. Verso bez. 25 x 19,5 cm. Gerahmt.

1108 Mentschel, E. sign. o.L.

Ansicht aus der Sächsischen Schweiz: Blick nach Pirna. Öl auf Leinwand, li. u. sign.

51 x 66 cm. Gerahmt.

1109 Parzinger, Hans o.L.

Metamorphose. Rücks. sign., betit. u. dat. 1971. Öl auf Leinwand. 51 x 51 cm.


14

1110 Pynert, G. o.L.

Herbstlandschaft mit Hütten am Dorfteich. Öl auf Holz. Li. u. sign.

61 x 81 cm. Gerahmt.

1111 Raighasse, Pierre, 20. Jh. o.L.

Fischerboote. Öl auf Leinwand. Sign. u. re. 46 x 38 cm.

1112 Reinhardt, K. o.L.

Tannen im Hochgebirge, Öl auf Leinwand auf Hartfaser, re. u. sign. 71 x 80 cm. Gerahmt.

1113 Ritschel, R. o.L.

Alpenpanorama. Öl auf Leinwand, li. u. sign. 60 x 86 cm. Gerahmt.

1114 Rudolph, Arthur. 1885 Dresden - 1959 ebd. o.L.

Bildnis der Frau des Künstlers mit Flieder. Kniestück vor Flußlandschaft.

Aquarellgouache auf Papier auf Hartfaser. 117 x 91,5 cm

1115 Schmiderer, M. o.L.

Alpiner Bergsee. Öl auf Leinwand, li. u. sign., 54 x 70 cm. Gerahmt.

1116 Schurig, W. sign., dat. 1987 o.L.

Stillleben mit Tulpenstrauß. Öl auf Malpappe, sign. und dat. 1987 u. li.. Verso Ölskizze zu

Sonnenblumen. 67 x 49 cm. Gerahmt.

1117 Schuster, H. o.L.

Königsee. Öl auf Leinwand. Re. u. sign. u. dat. 1941. 50 x 71 cm. Gerahmt.

1118 Sedlmeier, P. 2. Hälfte 20. Jh. o.L.

Paradiesvögel in üppiger Vegetation.

Öl auf Leinwand, signiert und datiert 1965, 60 x 48,5 cm.

1119 Senske, Karl o.L.

Stillleben mit Rittersporn, Öl auf Hartfaser. 62 x 47 cm.

1120 Sturm, A. o.L.

Winterlandschaft, Öl auf Leinwand, re. u. sign. 76 x 101 cm. Gerahmt.

Kunstauktionshaus Günther

1121 Süßmaier, Josef. (Pseudonym YOS). München 1896-1971 o.L.

„Bergbauern im Berchtesgadener Land“. Aquarell, re. u. und li. u. sign. „YOS München“, verso

bezeichnet. Am unt. Blattrand bräunl. verfärbt, verso Stempel „Greif-Werke Bamberg 11. Juni 1959“,

Bleistiftbez. „WK 1961“. 37,7 x 50 cm

1122 Süßmaier, Josef o.L.

„Bergsee bei Klais“. Aquarell, li. u. sign. „YOS München“, verso Stempel „Greif-Werke Bamberg“. Auf

Untersatzkarton mont., dort bezeichnet. Rückkarton in Bleistift bezeichnet mit New Yorker Adresse.

36 x 48 cm

1123 Süßmaier, Josef o.L.

Alpenlandschaft, Blick in‘s Tal. Aquarell, re. u. sign., auf Untersatzkarton mont. und dort bez.

„WK 1962“. Karton angeschimmelt, am re. Bildrand Streifen abgeschnitten. 39,7 x 49,7 cm

1124 Süßmaier, Josef o.L.

Alpenlandschaft: Almhütte. Aquarell, re. u. sign. „YOS München“. Auf Untersatzkarton mont., dort

bez. „Untersberg“. 35,5 x 44 cm

1125 Süßmaier, Josef o.L.

Bergsee bei Klais. Aquarell, li. u. sign., verso bezeichnet, Stempel „Greif-Werke Bamberg“. Im Himmel

leicht gebräunt, li. unt. Ecke Wasserschaden. 38 x 49 cm


Kunstauktionshaus Günther 15

1126 Süßmaier, Josef o.L.

Landschaft. Aquarell, re. u. sign. „YOS München“, auf Untersatzkarton mont., rücks. bez. „WK 1963“.

Am unteren Blattrand Schimmelbefall und kl. Einrisse. 38,3 x 50 cm

1127 Süßmaier, Josef o.L.

Schwarzwald-Landschaft. Aquarell, li. u. sign. „YOS München“. Verso bezeichnet. Am unt. Rand

braunfleckig, verso in den Ecken Montierungsspuren. Vom Untersatzkarton gelöst. 38 x 50 cm

1128 Süßmaier, Josef o.L.

Wagenbruchsee bei Klais“. Aquarell, li. u. sign. Auf Untersatzkarton mont., und dort bezeichnet.

39,5 x 50 cm

1129 Süßmaier, Josef o.L.

Alpenlandschaft: Kirche Maria Gern mit Watzmann. Aquarell, li. u. sign. „YOS München“.

Verso Stempel „Greif-Werke Bamberg“. Auf Untersatzkarton mont., dort bezeichnet. 30 x 40 cm

1130 Treuter, Rudolf. Geb. 1874 Meißen-? o.L.

Ansicht von Meissen. Öl auf Malpappe, sign. und dat (19)12 u. re. Oberflächlich etwas verschmutzt,

gewellt. Verso mit Bleistift unleserlich bez. und nochmals sign. 55 x 75 cm. Gerahmt.

1131 Waldegg, Franz. 1888 Wien - 1966 Wien o.L.

Küstenlandschaft. Öl auf Pappe, sign. u. re., 50 x 60 cm. Gerahmt.

1132 Wegener, ? o.L.

Blick in ein Alpental. Öl auf Leinwand, li. u. sign., 60 x 80 cm. Gerahmt.

1133 Sächsischer Maler o.L.

Landschaft mit Gehöft. Aquarell, sign. u. dat. Annaberg 1946 u. re.,

33 x 48 cm. Hinter Glas gerahmt, Passepartout.

1134 Unbekannt, 20. Jh. o.L.

Landschaft mit Mühle (Villars). Aquarell, Bez. und sign. u. re. 38 x 28 cm.

Hinter Glas gerahmt, Passepartout.

1135 Unbekannt, 20. Jh. o.L.

Alpenlandschaft mit Blick auf den Stubaier Gletscher. Öl auf Malpappe,

undeutl. sign. u. re. Bildträger etwas gewellt, Oberfläche verschmutzt, v. re.

Rand ausgehender oberfl. Einriß (ca. 20 cm). 48 x 67 cm. Rahmen, Stuckierung besch.

1136 Unbekannt, Anf. 20. Jh. o.L.

Stillleben mit Birnen. Aquarell auf Pergament. Montiert, Passepartout. Riss hinterklebt. 17 x 35 cm

1137 Unbekannt, dat. 1941 o.L.

Ortschaft. Bleistiftzeichnung, aquarelliert, verso dat. Gebräunt. 22.5 x 28 cm (BA).

Hinter Glas gerahmt.

1138 Unbekannt, deutsch, Anf. 20. Jh. o.L.

Weibliche Akte, stehend. Ölskizzen beidseitig einer Hartfaserplatte.

68,5 x 47 cm (BA). Einfacher Holzrahmen.

1139 Unbekannt, um 1890 o.L.

Aktstudie: Sitzender Knabe mit blauem Krug. Öl auf Leinwand, verso bezeichnet „Kling“

(evtl. Anotn Kling, geb. 1881 Wien, seit 1923 Direktor der Badischen Kunstgewerbeschule Pforzheim).

75,5 x 56 cm. Gerahmt.

1140 Unbekannter Maler, 20. Jh. o.L.

Alpenhütte. Öl auf Hartfaser, re. u. unleserlich sign. 60 x 80 cm

1141 Undeutl. sign., 1. Hälfte 20. Jh. o.L.

Landschaft mit dörflicher Ansiedlung (Rhönlandschaft?). Öl auf Leinwand, re. u. sign.

Leinwand an zwei Stellen rep. 59 x 67 cm. Stuckrahmen.


1

Varia - Rahmen

1142 Rahmen, um 1910 o.L.

Holz mit vergoldeter Innenleiste. Falzmaß 75,5 x 91 cm.

1143 Rahmen, um 1900 o.L.

9 cm Holzleiste mit Hohlkehle, schwarz lackiert, vergoldete Innenleiste. 38 x 71 cm (Falz).

Beigeg.: Druck „Die Toteninsel“ (A. Böcklin).

1144 Rahmen o.L.

Holzleiste mit Stuckauflage, 8,5 cm, goldbronziert, Falzmaß 63 x 48,5 cm

1145 Rahmen, 1.Hälfte 20. Jh. o.L.

Holzleiste 7 cm, silbern gefasst. Falzmaß: 85,8 x 71,5 cm

1146 Rahmen, 20.Jh. o.L.

Holzleiste 6,5 cm, min. besch. silbern/gold gefasst, Falzmaß: 81 x 61 cm

1147 Rahmen, 20. Jh. o.L.

Holzleiste 8,5 cm, min. besch., silbern gefasst, Falzmaß 81,5 x 60

1148 Rahmen, um 1920 o.L.

Holzleiste mit Wellenprofil, schwarz gefasst, Falzmaß: 83 x 65,5 cm. Farbspritzer.

1149 Rahmen, Mitte 20. Jh. o.L.

5 cm Holzleiste, versilbert, Falzmaß 86 x 56 cm.

1150 Rahmen Mitte 20. Jh. o.L.

7,5 cm Holzleiste, braun und silber gefasst, Falzmaß 68,5 x 50,5 cm.

1151 Großer Prunkrahmen o.L.

17 cm Holzleiste, reicher Stuckdekor in Blattwerk und Blüten. Vergoldet,

min. best. Falz 87,5 x 127,5 cm

1152 Rahmen o.L.

10 cm Holzleiste, Eiche und Nadelholz, geschnitzter Blatt-und Eierstabdekor, kein Falz,

lichtes Maß 66,5 x 41 cm

1153 Rahmen o.L.

8 cm Holzleiste, braun-gold lasiert, Falz 70 x 60 cm

1154 Rahmen o.L.

6 cm Holzleiste, braun gebeizt, schmale Goldinnenkante. Falz 58 x 42,5 cm.

Beigeg.: Glasscheibe.

1155 Rahmen o.L.

6 cm Holzleiste, braun über gold gefasst. Falz 52 x 40 cm

1156 Jugendstilrahmen o.L.

5,5 cm Holzleiste, geschnitzte Ecken, goldbraun gefasst. Falz 61 x 45,5 cm

1157 Rahmen, 20. Jh. o.L.

4 cm Holz-Profilleiste schwarz-gold, mit Metall-Eckbeschlägen. 27,5 x 41,5 cm (Falz)

1158 Rahmen, 2. Hälfte 19. Jh. o.L.

10 cm Holzleiste, beschnitzt, vergoldet. 40,5 x 31,5 cm (Falz)

Kunstauktionshaus Günther


Kunstauktionshaus Günther 1

1159 Rahmen, 1. Hälfte 19. Jh. o.L.

2,5 cm Holz-Profilleiste (Berliner Leiste) , silbern gefasst, goldbronziert, Innenleiste mit

aufgelegter Flammleiste (besch.). Verglast. ca. 35 x 43 cm (Falzmaß). Beigeg: Druck Fra Angelico.

1160 Rahmen, 20. Jh. o.L.

4 cm Holz-Profilleiste, gold, silbern und braun gefasst. 48 x 70 cm (Falzmaß)

1161 Stuckrahmen, 2. Hälfte 19. Jh. o.L.

16 cm Holzleiste, reich mit Akanthusblattwerk stukkiert. Dunkel über Gold gefasst.

Ecken min. best. 40 x 67 cm (Falz), 70 x 96 cm (Außenmaß)

1162 Rahmen, 20. Jh. o.L.

9 cm Holzleiste mit Hohlkehle, silbern gefasst. Partiell Abplatzer. 86 x 101 cm (Falzmaß)

Varia - Silber & Metalle

1163 Zigarrenascher, England, 20. Jh. o.L.

Versilbertes Kupfer. Auf vier Löwentatzen rechteckiger Korpus mit Scharnierdeckel,

Daumenhandhabe in Form einer Tatze, graviertes Wappenschild flankiert von zwei

Einhörnern, hölzerner Griff. Marken am Boden. L. 24 cm

1164 Paar Kerzenständer, 20. Jh. o.L.

Messingguss. Blattfüße, gedrehter Schaft, blütenförmige Tropfschale, vasenförmige Tülle

mit gewelltem Rand. H. 18 cm

1165 Dekorative Schale, 2. Hälfte 19. Jh. o.L.

Messingguss. Gestell mit drei plastischen Löwen, auf drei ausgestellten Tatzenfüßen.

Lose Einsatzschale vergoldet. Gestell mehrfach gelötet. H. 6,7 cm, D. 8,5 cm

1166 Deckeldose/ Zuckerdose, Deutschland, 2. Hälfte 19. Jh. 30,- €

Galvanoplastik. Vierseitige Form mit Flachdeckel auf vier Balusterfüßchen.

Allseitig mit Watteauszenen in Hochrelief dekoriert. Versilbert. 8 x 12,5 x 8 cm

1167 Bürste und Kammgriff, um 1900 o.L.

Silber 835. Hammerschlagdekor, Reichsmarke, Feingehaltsmarke, Herstellermarke. Im Etui.

1168 Kanne, England/ Sheffield, 2. Hälfte 19./ Anf. 20. Jh. o.L.

Birnenform, Henkel und Deckelknauf Holz, Scharnierdeckel.

Marke: „shaw & Fisher Sheffield“. H. 18,5 cm

1169 Kanne, Sheffield, Ende 19./ Anf. 20. Jh. o.L.

Gebauchte Form, reliefierter Henkel, Flachdeckel mit plastischer Bekrönung in Form einer Erdbeere.

Marke „Thomas Otley & Sons Sheffield“. H. 11 cm

1170 Wasserkessel, Anf. 20. Jh. o.L.

Kupfer, innen verzinnt. Kugeliger Korpus mit schwenkbarem Bügelhenkel,

eingelassener Deckel mit Kugelknauf. H. 23 cm

1171 Teekanne mit Rechaud, um 1915 o.L.

Messing, vernickelt. Kanne mit schwenkbarem, bastumwickeltem Henkel und

geschwärztem Holzknauf. Hammerschlagdekor. Rechaud für Petroleumbetrieb. H. 27,5 cm

1172 Zinnschale, 19. Jahrhundert o.L.

Runde Form, gemuldete Fahne, trapezförmige Henkel. Am Boden dreifach gemarkt,

am unteren Rand der Marken „18T18“ erkennbar. D. 13, 5 cm.


1

1173 Küchenform, 20. Jh. o.L.

Kupfer. Fischform. L. 29,5 cm

1174 Zinnteller, dat. 1871 o.L.

Auf der Fahne gravierter Namenszug „J.F.Leih 1871“. Engelsmarken. D. 22,3 cm

1175 Zinnteller, Worms, 19. Jh. o.L.

Glatt. Marken: Heinrich Carl Augspurger, nachweisbar zw. 1847 und 1876/85.

Vgl. Hintze VII, Nr. 416. D. 23,5 cm

1176 Zinnteller, 19. Jh. o.L.

Glatt. Engelsmarken. D. 23,5 cm

1177 Zinnteller, 19. Jh. o.L.

Auf der Fahne gravierte Initialen „K.M.R.“. Im Spiegel Kratzer, Schnittspuren, kl. Riss.

Verschlagene Marken. D. 20,5 cm

Kunstauktionshaus Günther

1178 Zinnteller, Chemnitz, Chr. A. Thieme, dat. 1781 o.L.

Glatt, mit leicht verdicktem Rand, auf der Fahne gravierte Initialen und Datierung „J.G.G. 1781“.

Gebrauchsspuren. Zwei Stadt-und eine Meistermarke: Christian August Thieme, Chemnitz,

vgl. Hintze I, 203. D. 22 cm

1179 Teller, Chemnitz, Chr. August Thieme, Ende 18. Jh. o.L.

Glatt, mit verdicktem Rand. Auf der Fahne gravierte Initialen und Datierung „J.G.M. 1781“.

Einriss im Rand und in der Kebe. Zwei Stadt-und eine Meistermarke. Christian August Thieme,

Meister in Chemnitz seit 1776, vgl. Hintze I, Nr. 203. D. 22 cm.

1180 Zinnteller, Chemnitz, Chr. A. Thieme, dat. 1781 o.L.

Glatt, mit leicht verdicktem Rand, auf der Fahne graviert „G.M. 1781“.

Im Spiegel rep. Marken: Christian August Thieme, Chenmitz, vgl. Hintze I, Nr. 203. D. 22 cm

1181 Zinnteller, Chemnitz, Chr. A. Thieme, dat. 1781 o.L.

Glatt, mit leicht verdicktem Rand, auf der Fahne gravierte Initialen und Datierung „J.G.M. 1781“.

In der Kerbe gerissen, gelötet. Zwei undeutl. Stadt-und eine Meistermarke. D. 22 cm

1182 Zinnteller, 19./ 20. Jh. o.L.

Glatt, mit verdicktem Rand. Ohne Marken. D. 21 cm

1183 Zinnteller, wohl Süddeutschland, Ende 18./ Anf. 19. Jh. o.L.

Seckenrandteller, rücks. im Boden gravierte Initialen „M.A.D.“. Marken: Rosenmarke, Lilie,

Meistermarke “Martin“. D. 26,5 cm

1184 Zinnteller, um 1800 o.L.

Seckenrandteller, auf der Fahne gravierte Initialen „S-G.“. Zinnfraß.

Im Boden drei Engelsmarken. D. 24 cm

1185 3 Teile Vorlegebesteck, Deutschland, Ende 19. Jh. o.L.

Butter-und Käsemesser und Vorlegegabel. Griffe Silber 800, mit Lorbeermuster,

Vorderteile vergoldet. Reichs- und Feingehaltsmarken. L. ca. 19 cm, G. zus. ca. 105 g

1186 6 Messer, Deutschland, um 1900 o.L.

Griffe Silber 800, umlaufender Faden, L. 19,5 cm

1187 9 Messerbänkchen, 2. Hälfte 19. Jh. o.L.

Metall, vernickelt. Acht verschiedene Tierformen (Hase, Eichhörnchen, Dackel, Widder usw.,

Stier doppelt). Nickelauflage teilw. berieben. L. 10,5-11,5 cm


Kunstauktionshaus Günther 1

Varia - Bücher & Drucksachen

1188 Kümmet, Hermann: Die Auto-Elektrik. Fachbuchverlag Leipzig 1951. 198 S., OBr., o.L.

Einband sehr angeschmutzt und stockfleckig.

1189 Posten Geldscheine, Deutsches Reich, 1914-1942 o.L.

u.a. Darlehnskassenscheine der Reichsschuldenverwaltung,

Reichsbanknoten im Wert von 1 Mark-50 Mrd. Mark (Inflationsgeld),

Rentenbankscheine sowie Gutscheine der Reichsbahndirektion und der Stadt Freital.

Einige Scheine ausländische Währung (Griechenland bzw. Tschechoslowakei).

ca. 160 Scheine, sämtl. mit Gebrauchsspuren, einige besch.

1190 Posten Aktien der Industrie-und Baubank Chemnitz AG, 1923 o.L.

10 Aktien über je 1000 Mark, 3 Aktien über je 10000 Mark, zumeist mit

Gewinnanteilscheinen 1923-1931.ca. 33 x 23,5 cm bzw. 22,5 x 30 cm (Bl)

1191 Fotoalbum, Deutschland, um 1900 o.L.

Steck-Album, geprägter Ledereinband mit Metallschließe und Goldschnitt,

mit ca. 18 S/W Porträt- und Familienfotografien, handschriftl. benannt. Erhaltungsmängel.

Formate zw. 8,5 x 5,5 und 19 x 24,5 cm

1192 Zwei Drucksachen zur Ortsgeschichte von Loschwitz (Dresden), Anf. 20. Jh. o.L.

Gruß-Album von Loschwitz. Verlag Richard Rudolph, Loschwitz o.J. (um 1905). Leporello mit 20

Lichtdruckabbildungen nach SW-Fotografien. Altersgemäß gebräunt und leicht stockfleckig, kleinere

Einrisse. 11,5 x 15 cm (gefalteter Zustand).

Leuschner, Th.: Loschwitz und seine Denkwürdigkeiten. Mit einem Lageplan. Selbstverlag des Orts

vereins Loschwitz e.V. 1928. 8°, brosch., 56 S. mit eingelegtem Stadtteilplan mit Straßenverzeichnis.

Altersgemäß ordentl. erhalten.

1193 Konvolut Ansichtskarten und Postkarten aus Dresden, o.L.

Deutschland und dem Riesengebirge, ca. 1909-1936

13 Karten und ein Heft „30 Ansichten aus dem Riesengebirge“ (Offsetdrucke nach S/W-Fotografien).

Postkarten u.a. mit Ansichten vom Albertplatz und Weißen Hirsch in Dresden und den Olympischen

Winterspielen 1936. Nur wenige Ex. postgängig.

1194 Zwei Stadtpläne und eine Broschüre, Dresden, 1. Hälfte 20. Jh. o.L.

1. Wanderkarte „Meinhold‘s Karte der Dresdener Haide“, bearb. v. E.A. Lehmann, ca. 1910.

Mit historischen Wegezeichen. Starke Gebrauchsspuren, besch., 60 x 74 cm.

2. (Stadt-)Plan von Dresden, Verlag Louis Klemich Dresden, ca. 1937,

Bruchfalten z. T. durchgebrochen, 51 x 65,5 cm.

3. Leuschner, Th.: Loschwitz und seine Denkwürdigkeiten. Mit einem Lageplan.

Selbstverlag des Ortsvereins Loschwitz 1928. Broschüre, Umschlag schadhaft.

1195 Posten Zigarettensammelbilder und Diverses, vorw. 1. Hälfte 20. Jh. o.L.

ca. 200 Sammelbilder mit Blumenmotiven der Aurelia Zigaretenfabrik Dresden, ca. 6 x 5 cm; 2 Sätze

Minitaurspielkarten, Union-Zigarettenfabrik Dresden, einmal mit Orig.Karton;

2 Broschüren: 1. Lamparter, Otto (Hg.): Dr. Baur‘s Samariterbüchlein. Ein schneller Ratgeber bei

Hilfestellungen in Unglücksfällen. Muth‘sche Verlagsbuchhandlung Stuttgart o.J. (ca. 1940),

Broschüre ohne Schutzumschlag.

2. Floericke, Dr. Kurt: Vögel auf der Reise. Kosmos Verlag Stuttgart (=Kosmos-Bändchen, 10) 1928.

Faltblatt: Stiebitz-Bemmchen, Arthur: Knall-Bonbons. Witze und Anekdoten. Eigenverlag

Dresden o.J. ( um 1920).

Operetten-Programm zur Uraufführung der Operette „Liebe in der Lerchengasse“ von Hermann

Hermecke/ Armo Vetterling im Central-Theater Dresden o.J. (1940er Jahre).

Auerswald, Heinz: Hände im Gebet. Radierung nach Albrecht Dürer, sign. und als

Originalradierung bez., 14 x 9,7 cm (Bl).

Zwei Plakate: 1. Nachtzug Warschau-Berlin/ Berlin-Warschau „Ausgeruht in den neuen Tag“,

DDR 1967, Farbsiebdruck, sign. Lüke, 80 x 57 cm. Handschick, Heinz: „..darauf vorbereitet?“

(Wintervorbereitung) 1966. Hg.Bundesvorstand des FDGB der DDR. Siebdruck/ Farboffset,

sign. Handschick 66, 81 x 57,5 cm (Bl)


20

Kunstauktionshaus Günther

1196 Konvolut Liederheftchen, Mitte 20. Jh. o.L.

12 Heftchen: 1. Dein schönstes Lied, Heft 8-11, 16, 17 und 24, Tempoton-Verlag Hans Sikorski

Hamburg o.J. (50er Jahre);

2. Das Neue Soldaten-Liederbuch (Lieder der Wehrmacht), Textbuch mit Melodien, zweistimmig,

Heft 2, Verlag Schott‘s Söhne Mainz o.J. (um 1940);

3. Kleines Volksliederbuch für Schule und Haus. Textbuch mit Akkordeonbeglei,

Verlag Otto Junne Mainz-Berlin o.J. (nach 1945);

4. Heimat liebe Heimat. Textbuch . Hart Verlag Leipzig o.J.

Beigeg.: Der kleine Katechismus D. Martin Luthers nebst Bibelsprüchen, Kirchenliedern und

Choralmelodien. Hg. im Auftrag des Ministeriums für Volksbildung, Verordung v. 1930. Alwin Huhle

Verlagsbuchhandlung Dresden o.J. (ca. 1930).

Geduldspiele (Patiencen). Verlag für Kunst und Wissenschaft Albert Otto Paul Leipzig o. J. (ca. 1915)

(= Miniatur-Bibliothek, 774-776).

1197 2 Sammelbände Münchener Bilderbogen o.L.

Sammelband Nr. 11, Verlag Braun & Schneider o.J. (um 1905), enthält 15 Exemplare,

No. 31, 95, 106, 213, 223, 380, 392, 498, 789, 802, 935, 1078, 1175, 1181 und 1193. 4°,

Broschur mit aufgeklebtem Deckeltitel.

Bunte Bilder für brave Kinder. Verlag Braun & Schneider München o.J. (um 1895). 4°, 24 S.,

Farbholzschnitt-Bildergeschichten. OBroschur mit Leinenrücken. Belesen, fingerspurig,

teilweise Anschmutzungen.

1198 3 Bücher, Jugendstil o.L.

Sammelband Der Bücherhamster. Flugblätter für Bücherfreunde. Verlag Erich Matthes Leipzig. 2.

Auflage. Heft 1, 1918 bis Heft 6, 1919. Mit zahlreichen Textholzschnitten,u.a. von A. Rethel, G. Zierfuß,

Paul Weber, Max Thalmann, R. Budzinski und Willo Rall. Einband von Theodor Schulze-Jasmer.

Kl. 8°, OPp., im Innendeckel eingeklebtes Ex libris Hans Quint.

Krügel, Gerhard: Das Buch von den Meerleuten. Die schönsten Märchen von der Wasserkante.

Enßlin & Laiblins Verlagsbuchhandlung Reutlingen, 2. Auflage 1922. 8°, 158 S., Bilschmuck von Ernst

Liebermann. OHLn. mit schöner Jugenstil-Farblithographie auf dem Deckel. Belesen, Hinterdeckel

fleckig, Ecken ber., Seiten teilw. etwas stockfleckig.

Ernst, Otto: Appelschnut. Neues und Altes von ihren Taten, Abenteuern und Meinungen. Verlag L.

Staackmann Leipzig 1924. Gr. 8°, 147 S., Holzschnitt-Illustrationen und Farboffset-Tafeln von

Richard Scholz. OLn. mit Goldprägung und geklebtem Deckelbild. Belesen, Holzschnitte teilw.

von Kinderhand nachkoloriert.

1199 Zigarettenbilderalbum „Deutsche Kulturbilder. o.L.

Deutsches Leben in 5 Jahrhunderten 1400-1900.

Cigaretten-Bilderdienst Hamburg-Bahrenfeld, Werk 9, 1934. Vollst. beklebt. 4°.

1200 3 Illustrierte, Deutschland, 1930-37 o.L.

Die Woche, Jg. 33, Heft 2, 1931.

Illustrierte Zeitung, Themenheft „Sachsen“. Nummer 4824, Verlag J.J.Weber, Leipzig, 1937.

Jubiläumsausgabe „200 Jahre Dresdner Anzeiger“. 1. September 1930

1201 Zigarettenbilderalbum „Deutsche Zunftwappen“, Deutschland, 1933 o.L.

Aurelia-Zigarettenfabrik Dresden. 46 S., vollständig mit Zigarettenbildern beklebt.

Guter Zustand.

1202 Briefmarkenalbum, Dtl., 1916 o.L.

Schwaneberger Permanent-Album,Volks-Ausgabe/ Reform-Ausgabe, Bd. II (Afrika), bestückt mit

ca. 150 postläufigen Marken aus den Kolonien, USA, Neuseeland (Überseeländer) 1853/ 58-ca. 1916. ,


Kunstauktionshaus Günther 21

Varia - Asiatika & Afrikana

1203 Gürtelzierde, Tibet, um 1900 o.L.

Quadratisches Kästchen reich mit Ornamenten verziert, blütenförmig

angeordnete blaue und rote Glassteine, vier Ösen. 6, 5 x 5, 5 cm

1204 Vase, Anf. 20. Jh. o.L.

Speckstein, beschnitzt. Zwei Vasenkörper eingebunden in durchbrochen

gearbeitete Felsen mit Affen und Vögeln. H. 12 cm

1205 Konvolut o.L.

-2 dekorative Wandmasken, afrikanisch

Terrakotta, farbig glasiert. Jeweils innen geritzte Bezeichnungen:

„Mabuanda (19)89“ bzw. „Kinki (?) Zaire (19)87“. H. 26,5 bzw. 27,5 cm

-2 Figuren, wohl Afrika, 2. H. 20. Jh.

Wurzelholz geschnitzt, H. 17 bzw. 23,5 cm.

-3 afrikanische Masken, 20. Jh.

Touristenware. Holz, geschnitzt. Darunter eine Senufo-Maske. H. 22 bis 39 cm

-3 Masken, 20. Jh.

Zwei afrikanisch, eine unbekannt. Holz, geschnitzt, in Schwarz, rot bzw. polychrom bemalt, zwei

Stück mit gekerbten bzw. gepunzten Verzierungen. Eine Maske am Horn besch. L. 40 bzw. 26 cm

-Dekorative Maske, afrikanisch

Holz, in Rot und Braun lasiert. H. 30 cm

-5 Keramikfiguren aus Mexiko/ Peru

Andenkenware im Altperuanischen Stil. Ein Trinkgefäß, eine Wandmaske, eine Spardose in Gestalt

eines Pferdes, eine Glocke in Frauengestalt und eine männl. Figur. Keramik, teilweise

mit Ritz- oder Stempeldekoren. Trinkgefäß am Mundrand und Spardose best.

-3 afrikanische Schnitzereien, 20. Jh.

Andenkenware. Zwei kleine Masken und eine Tierfigur Schildkröte.

H. (Masken) 16 cm, L. (Schildkröte) 12 cm

-Gazelle, Afrika, 20. Jh.

Dunkles Holz, geschnitzt, Augen in hellem Holz (?) eingelegt. H. 13,5 cm

1206 Elfenbeinschnitzerei, Afrika, 2. Hälfte 20. Jh. o.L.

Elefantenstoßzahn, in Gestalt einer weiblichen Figur vollplastisch beschnitzt. H. 22 cm

1207 Elfenbeinschnitzerei, Afrika, 2. Hälfte 20. Jh. o.L.

Figürlich beschnitztes Teilstück eines Elefantenstoßzahns, auf der Unterseite sign. „Buque“ (?).

H. 17,5 cm

1208 Buddha, Tibet bzw. China o.L.

Bronze. Auf dreiseitigem Lotosthron meditierende Figur , die rechte Hand zeigt die Geste der

Erdberührung. Die Linke hält ein Gefäß. Einteiliger Guss. H. 14 cm

1206 1207

1208


22

Varia

Kunstauktionshaus Günther

1209 Feuerzeug, Anf. 20. Jh. o.L.

Quadratischer Holzkorpus, Oberseite ornamentale Einlegearbeit aus Silber, gestempelt: 925,

Ottavian, Aussparung für die Feuerzeugkartusche. 4 x 9 x 9 cm

1210 Schachspiel, 20. Jh. o.L.

Holz gedrechselt. 32 Figuren, eine Seite schwarz gefärbt, mit Filz unterklebt, in Holzkassette.

H. 8,5 - 3,5 cm

1211 Perlmuttschiff, 19. Jh. o.L.

Verziert und vervollständigt mit Metallteilen, auf ovoidem Sockel,

dreieckiges Segel mit aufgemaltem Schiff im Meer,

eiförmiger Rumpf. Etwa 1cm langer Sprung im Sockel.

29x9x22,5 cm.

1212 Zwei Kameras o.L.

Spiegelreflexkamera Leica III, Leitz/ Wetzlar, 1930er Jahre:

Sucherkamera f. 35 mm Kleinbildfilm, Objektiv Summaron 35 mm, 1:3,5. 7 x 14 cm. Ohne Futteral.

Spiegelreflexkamera Contaflex I, Zeiss Ikon Stuttgart, 1950er Jahre:

Sucherkamera f. 35 mm Kleinbildfilm, Objektiv Zeiss Tessar 2,8, 45 mm (Synchro-Compur).

Lederfutteral.

1213 Plattenkamera, Dresden, vorm. R. Hüttig & Sohn, um 1905 o.L.

Modell „Record“, 8 x 11, mit Isochrom-Negativ-Kassette, Objektiv Fa. Steinheil München. .

Orig. Ledertasche.

1214 Faltkamera, USA, Kodak Eastman Kodak Co., 1. Drittel 20. Jh. (ca. 1926) o.L.

Modell No. 2A Autographic Brownie. Rollfilmkamera. Metallgehäuse mit schwarzem,

Leder imitierendem Bezug. In Ledertasche.

1215 Rundfunkempfänger, AT Apparatewerk Treptow, ca. 1950 o.L.

Modell AT Super 660 Wk 3. Röhrenradio, Gehäuse in Nussbaum funiert, 39 x 53,5 x 29 cm

Beigeg.: Posten Röhren, ca. 12 Stück, z.T. gebraucht und Bakelit-Tonarm f. Plattenspieler, Fa. Ehrl.

1216 Großer Posten Schellackplatten, Deutschland, 1. Hälfte/ Mitte 20. Jh. o.L.

ca. 174 Stück, Labels: Dt. Grammophon, Odeon, Austroton, Polydor, Eterna, Amiga, Tempo, Gloria

u.a.; Aufnahmen aus den Bereichen Oper, Operette, Tanzmusik, Marschmusik, Lied und

Kirchenmusik.

Künstler und Ensembles u.a. : Michael Jary, Herbert Ernst Groh, Bruce Low, Die lustigen Jungs,

Bully Buhlan, Rud. Mauersberger, Hans Hotter, Cornel-Trio, Kurt Reimann, Sonja Siewert, Carel

Elskamp, Gert Natschinski, Hula Hawaiian Quartett, Vico Torriani, Rosita Serrano, Martin Schmeling,

Richard Tauber, Heinrich Schlusnis, Benjamino Gigli, Stephan Ballarini, Pablo Casals, Miliza Korjus,

Donaukosaken, Percy Pitt, Frieda Leider, Eduard Mörike, Irmlerchor, Dusolina Giannini, Rudi

Schuricke, Zarah Leander, Willi Fritsch, Maria Anderson, Alexander Moissi, Paul Hörbiger, Jehudi

Menuhin, Tino Pattiera, Enrico Caruso.

Beigeg.: Abtastnadeln f. Grammophon, vier Arcadia-Liederhefte (Nr. 12, 14,15 (2) und einige

Klaviernotensätze.

1217 Schnellpapierprüfer, Leipzig, Fa. Louis Schopper, 1. Hälfte 20. Jh. o.L.

Transporables Gerät zur Prüfung der Zugfestigkeit und Dehnbarkeit bzw. des Widerstandes gegen

Zerknittern von Papier. Mit enthalten: kleine Schneidemaschine für Herstellung passgenauer

Papierstreifen. Gerätenummer 1047. Orig. Etui. 8 x 23 x 6,5 cm (12 x 27 x 8 cm)

1218 Opernglas, Deutschland, um 1900 o.L.

Messing, Perlmuttverkleidung. Im orig. Futteral mit Herstellerbezeichnung „Adalbert Vollmeister

Optisches Institut Zwickau“.


Kunstauktionshaus Günther 23

1219 Buffetuhr, um 1920 o.L.

Gehäuse in Nussbaum furniert. Messing-Ziffernring hinter Lunette. Messing-Pendelwerk mit

Schlagwerk auf drei Tonstäbe (Westminster-Gong). Auf der Hintertür Markenbezeichnung

„Original Haid“. Ohne Schlüssel. 22 x 60,5 x 14 cm

1220 Buffetuhr, Barockstil o.L.

Messing/ Bronze, reich ornamentiertes Gehäuse auf fünf Füßen mit Vasenbekrönung,

modernes Quarz-Uhrwerk. H. 41,5 cm

1221 Herrenarmbanduhr, Moskau, Fa. Poljot, 2. Hälfte 20. Jh. o.L.

Kaliber 31 (mm) mit Wecker. Gangwerk mit 18 Steinen. Silberfarbenes Zifferblatt vergilbt, Gehäuse

vergoldet, Zeiger emailliert. Gebrauchtes Lederarmband. Gebrauchsspuren.

1222 Kleines Chirurgisches Besteck (Reisebesteck), 1. Hälfte 19. Jh. o.L.

5 Messer bzw. Skalpelle, davon drei zusammenklappbar, mit Heften in Schildpatt, Horn bzw. Bein.

Orig. Etui aus feinem, innen rot gefärbtem Leder mit Goldprägung und floraler Perlenstickerei.

Gebrauchsspuren. ca. 7 x 16 cm (in zusammengefaltetem Zustand)

1223 Zahnarztbohrer, wohl London, Fa. ASH & Sons, um 1900 o.L.

Sog. Tretbohrer (Fußantrieb), Metallgussfuß (partiell korrodiert), Schwungrad in Kleeblattform,

2 Schläuche , Schwungriemen fehlt. H. 97,5 cm

1224 Deckenlampe, um 1920 60,- €

Bronze/ Messing. 6-armig mit blütenartigen Tropfschalen, braune Papp-Hülsen, darüber ausladender

Stoff-Schirm. Schirm stellenweise zerschlissen. An Stange. D. ca. 77 cm, H. ca. 126 cm

1225 2 Holztabletts, 20. Jh. o.L.

Oval bzw. vierseitig, Holz, lasiert, Rand mit polychrom bemalter Fruchtschnitzerei. D. 37 bzw. 48,5 cm

1226 Betttablett mit Leseklappe, Dresden, Fa. Knoke & Dressler, Anf. 20. Jh. o.L.

Buche (Gestell), Platte Leimholz, mit orig. Herstellerschild. Gebrauchsspuren.

27 x 63 x 36,5 cm

1227 Unbekannt, Ende 19./ Anf. 20. Jh. o.L.

Weibliche Büste. Alabaster. In der Stirnpartie Fehlstelle. H. 20 cm

1228 Konvolut Knöpfe, 19./ 20. Jh. o.L.

5 Uniformknöpfe (Armeeuniform?), ein runder Knopf, mit dekorativer

Einlegearbeit in Türkis, ein Knopf für eine Trachtenjacke.

1229 Engelskapelle, Kunstgewerbliche Werkstatt Eva Fröde, o.L.

Dippoldiswalde/ Osterzgebirge, 2. Hälfte 20. Jh.

10 Figuren und ein Notenständer. Holz, gedrechselt, polychrom und in Gold bemalt. Harfinist,

Dirigent, Kontrabassist, Cellist, Paukespieler, Violinist, Querflötist (2), Mandolinespieler (2). Partiell

Farbabplatzer, teilweise Teile ergänzt. Einige Figuren mit Originaletikett WEHA KUNST. H. 6-6,5 cm

1230 Engelskapelle, 2. Hälfte 20. Jh. o.L.

c. 19 Figuren , Holz, gedrechselt, partiell bemalt. Zwei Figuren in abweichender

Gestaltung. H. 5-10 cm

1231 Konvolut Kasperpuppen, vermutl. Hohnstein, 1. Hälfte 20. Jh. o.L.

Acht Puppen, Köpfe Holz, geschnitzt, bemalt: Teufel, Kasper, Gendarm, König, Großmuttel,

Dummer Hans, Königin (oder Prinzessin) und Förster/ Jäger.

Dazu teils aufwendig gearbeitete Bälger in Filz bzw. Baumwolle,

zumeist von den Köpfen losgelöst, mit geschnitzten Händen.

Mottenfraßlöcher und teilweise Fehlstellen.

Zwei nicht dazugehörige Kleider ohne Köpfe.

H. (Köpfe) ca. 9-11,5 cm.


24

Kunstauktionshaus Günther

Dresdener Kunstauktionshaus Günther, Bautzner Landstraße , 01324 Dresden

www.dresden-kunstauktion.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine