14.03.2013 Aufrufe

fEBRUAR 2012 - Spy Magazin

fEBRUAR 2012 - Spy Magazin

fEBRUAR 2012 - Spy Magazin

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

februar <strong>2012</strong><br />

Info für München • Auflage 5.000 Stück • kostenlos Freund von


hallo<br />

wir freuen uns im Februar besonders auf:<br />

Lesung goes Techno<br />

Deef Pirmasens und Ben Klock im Harry Klein<br />

Vor zwei Jahren deckte Deef Pirmasens auf, dass Jung-Literatin Helene<br />

Hegemann sich ohne Quellennennung aus Texten eines Bloggers<br />

bedient hatte. Vor einem Jahr besuchte er Airen, den „beklauten“<br />

Blogger in dessen Wahlheimat in Mexiko. Deefs Reportage über den<br />

Besuch erschien in der Süddeutschen Zeitung und wird von ihm am<br />

24. Februar als multimediale Lesung mit Musik und Visuals gezeigt.<br />

„Liebe, Drogen und Mexiko“ heißt die Show, in der er noch weitere Kurzgeschichten<br />

liest, in denen es u.a. um Clubbing in München geht.<br />

Für die einstündige Lesung hat sich Deef Pirmasens das „Harry Klein“<br />

in der Sonnenstraße ausgewählt. „Der Technoclub ist mit seinen riesigen<br />

Visualleinwänden ideal für diese Art von Veranstaltung, bei<br />

der mein Visual Artist Videofragmente passend zu den Storys zeigt<br />

und meine Stimme mit elektronischer Musik unterlegt wird,“ erzählt<br />

er. Und dann dürfte da noch das weitere Programm am Abend des<br />

24.2. im Harry Klein ausschlaggebend gewesen sein, denn Berghain-<br />

Resident Ben Klock legt dort auf. Passt gut zu Airen, dessen Roman<br />

„Strobo“ über weite Strecken im Berghain und der Panorama-Bar<br />

spielt. Wir sind gespannt!<br />

Freitag 24.2.<strong>2012</strong>, 23 Uhr, Harry Klein Club, Sonnenstraße 8, München:<br />

„Liebe, Drogen, Mexiko“ multimediale Lesung von Deef Pirmasens und<br />

VJ Pixelfehler Danach Clubnacht mit Ben Klock und VJ Pixelfehler<br />

IMPreSSuM<br />

Herausgeber: Florence Brée, spymagazin // Kolosseumstr. 6 // 80469 München<br />

Chefredaktion: Florence Brée // spy@spymagazin.com<br />

Redaktion: Klaus St. Rainer, Gregor Sander, Kirsten Almanstötter,<br />

Markus Michalek, Meike Giebeler, Sascha Eggert, Marco Eisenack/mucbook<br />

Art-Direction: Daniel Christl // bklyn.de<br />

Titelbild: Andreas Klöpsch


tIPP<br />

Rausch und Töchter<br />

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////<br />

Falkenturmstr. 8 / gegenüber vom Cosmo Grill<br />

www.rauschundtoechter.de<br />

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////<br />

Mittwoch bis Samstag eröffnen Rausch und Töchter die Möglichkeit<br />

zur Kombination von entspannter edler Loungeatmosphäre, klassischer<br />

Barkultur, und Clubkultur mit Livemusik. In der bierspezialisierten<br />

Lokalität kommen Kenner in den vollen Genuss einer reichhaltigen<br />

Auswahl: Vom eigenen Bier bis zum Einblick in die bayerische<br />

Mikrobrauerei-Szene erweitern Rausch und Töchter mit einer gut<br />

sotierten Auswahl die klassische Brauereikultur um hochwertige Geschmackserfahrungen.<br />

Durch das spezielle Raumkonzept gehen Clubkultur und Kunstevents<br />

fließend in einander über: Szenebekannte Musiker und DJs sorgen im<br />

Rock-, Funk-, Hiphop- und Soulbereich für den klassischen Clubabend<br />

mit visueller Untermalung aus der lokalen Kunstszene. Rausch und<br />

Töchter präsentieren Labels im Bereich Grafitti, Fashion und Modern Art.<br />

Geöffnet wird in der Falkenturmstraße 8 jeweils Mittwoch und Donnerstag<br />

von 19 bis 2 Uhr und Freitag und Samstag von 21 bis 5 Uhr.<br />

Das Wochenprogramm mit wechselnden DJ‘s, Bands und festen Veranstaltern<br />

für die Samstage ergibt sich folgendermaßen:<br />

MITTWOCH: All In Wednesday - chilliger Loungeabend für ein Feierabendbier<br />

oder zwei, mit wechselnden Djs, wir spielen das was wir<br />

glauben dass ihr hört!<br />

DONNERSTAG: Gooseberry Jam - Live Musik Abend, mit bekannten<br />

und noch nicht so bekannten Acts<br />

FREITAG: Burn Down The Night - wir rocken die Nacht! Alte und neue<br />

Rockklassiker vom Feinsten<br />

SAMSTAG: Jump ‚n‘ Juggle - weg von R ‚n‘ B und Black hin zu richtigen<br />

Beats, Funk, Soul und Dubstep


FR 03.02.12<br />

SIZZERHAND<br />

… PLAYS HIP HOP<br />

SA 04.02.12<br />

WILDSTYLE<br />

FEAT. THOMAS HERB<br />

FR 10.02.12<br />

SINNAMIX<br />

… PLAYS HIP HOP<br />

SA 11.02.12<br />

WILDSTYLE<br />

FEAT. BEAN & BURRITO<br />

FR 17.02.12<br />

MAGIC FLAVA<br />

… PLAYS HIP HOP<br />

SA 18.02.12<br />

WILDSTYLE<br />

FEAT. SUSI CLUB (WIEN)<br />

FR 24.02.12<br />

OSKAR MELZER<br />

… PLAYS HIP HOP<br />

SA 25.02.12<br />

WILDSTYLE<br />

… HERR RUPPENSTEIN & BEAT 7<br />

prinzregentenstr. 2 www.edmosesbar.com


ProGraMM<br />

Februar <strong>2012</strong><br />

Mi. 1.2.<br />

Atomic Café: Britwoch mit den innocent Boys<br />

Cafe am Hochhaus: Open Decks – Nu School<br />

8below: Clarissa & Support, live<br />

Harry Klein: Garry Klein mit Anette Party; Les Sauvages,<br />

BOBachtzehnuhr<br />

Rausch & Töchter: All in Wednesday – Chilliger<br />

Loungeabend<br />

Do. 2.2.<br />

Ampere: Hoerprobe<br />

Atomic Cafe: urban oddity mit Cat Killif & Caspar<br />

Cafe am Hochhaus: Ben Roze & Julien Dorst<br />

8below: Ostwest GmbH mit Coline;<br />

Raumakustik, live; Mein Anwalt; Gee_Style<br />

Hanoi: Pleasure<br />

Harry Klein: Simon Jakob; Schmitt & Walden; Lenni;<br />

Florian Willich<br />

Rausch & Töchter: Gooseberry Jam - Live Musik Abend<br />

Rote Sonne: Daniel Bortz; Sascha Sibler<br />

Fr. 3.2.<br />

Ampere: Club2 pres. Tour de France<br />

Atomic Cafe: You say France & i Whistle, live<br />

bobbeaman: Steffi; John Daly, live<br />

Cafe am Hochhaus: Palacio<br />

Cafe Muffathalle: So What..RWTB<br />

Crux: Nice! Pres. Nobodys Face; Dan Gerous; Tommy<br />

Montana<br />

edmoses: Sizzerhand plays Hip Hop<br />

8below: She-La-Carneval-Special<br />

Hanoi: Papis Lovedays´s Stammtisch<br />

Harry Klein: Anonym, live; Tolga Fidan, live; DeWalta;<br />

Nico Purman; Dario Zenker<br />

Kong: Dorfner & Beeling<br />

Muffathalle: The ACT Jubilee Night mit Nils Landgren,<br />

Michael Wollny, Leszek Mozdzer, Wolfgang Haffner, Lars<br />

Danielsson, Caecilie Norby, Celine Bonacina, Verneri<br />

Pohjola, Nguyen Le<br />

Rausch & Töchter: Burn Down The Night -<br />

Alte und neue Rockklassiker vom Feinsten<br />

Rote Sonne: Shed, live; Philipp von<br />

Bergmann; Deep Down Dave<br />

Sa. 4.2.<br />

Ampere: Gute Laune Hoch10<br />

Atomic Café: Wild Evel & The Trashbones, live<br />

bobbeaman: Beastin´ Bros. Mit K´s; Fu<br />

Cafe am Hochhaus: Renegades of Funk #1 Pistola<br />

Cafe Muffathalle: Starmelt Club<br />

Crux: Doin´it mit DJ Mixwell; DJ Scream<br />

edmoses: Wildstyle feat. Thomas Herb<br />

8below: i Like Tracksuits!<br />

Hanoi: Disko Massaka Labelnight mit Carlos Mendes<br />

& Charlie Bravo<br />

Harry Klein: ItaloJohnson; Julietta<br />

Kong: frq.wav.mod.clb mit DVD BLTZ, BMS JACOB-<br />

SEN & GST<br />

Rausch & Töchter: Jump ‚n‘ Juggle - richtige Beats,<br />

Funk, Soul und Dubstep<br />

Rote Sonne: Tiger & Woods, live; Moritz;<br />

Mr. Ties; Anette Party<br />

So. 5.2.<br />

Cafe am Hochhaus: Queer Sunday mit Anette<br />

Party<br />

Mo. 6.2.<br />

Atomic Café: Rico Rodruguez & The Moon Invaders<br />

Cafe am Hochhaus: Open Decks – Old School<br />

Di. 7.2.<br />

Ampere: Thy Dynamics, live<br />

Atomic Café: Radical Face, live<br />

anschliessend James Deanstag<br />

Cafe am Hochhaus: Open Decks – Nu School<br />

Mi. 8.2.<br />

Atomic Café: Britwoch mit DJ Britshop<br />

Cafe am Hochhaus: Open Decks – Nu School<br />

8below: Coruna High & The Black Submarines, live<br />

Harry Klein: Garry Klein mit Maxim Terentjev; Les<br />

Sauvages; BOBachtzehnuhr<br />

Muffathalle: Gyspert zu Knyphausen & Band, live<br />

Rausch & Töchter: All in Wednesday – Chilliger<br />

Loungeabend<br />

Do. 9.2.<br />

Atomic Cafe: Jazz & Milk mit Dusty &<br />

Die2elastischen3, DJ Sam iRL<br />

Cafe am Hochhaus: #1 Pistola<br />

Crux: So What pres. Das EFX, live; DJ Sixkay<br />

Hanoi: Pleasure<br />

Harry Klein: Sissi; Julian Wassermann;<br />

Andreas Damschun<br />

Rausch & Töchter: Gooseberry Jam - Live Musik Abend<br />

Rote Sonne: Club2 pres. Attwenger, live (ab 20.30<br />

Uhr); anschliessend:<br />

Rote Sonne: Munich Techno mit Tomcraft; Mark<br />

Wehlke; Felix Lupus<br />

Fr. 10.2.<br />

Ampere: Raggabund – Record Release Party;<br />

anschliessend:<br />

Ampere: Party Keller mit Flo Keller<br />

Atomic Café: This is The Arrival – record release ;<br />

anschliessend: the smart club<br />

bobbeaman: Wbeeza; Roland Appel<br />

Cafe am Hochhaus: Poentisch & Jakopic<br />

Crux: Nice! Mit Not FX; Pretty Boy D-Nice<br />

edmoses: Sinnamix plays Hip Hop<br />

8below: Wir sehen Farben – Weiss. Mit Mark Dekoda,<br />

Seboton, Hanns Tüpprath, Ralphdee, Final Flex<br />

Hanoi: Papis Loveday´s Stammtisch<br />

Harry Klein: Thomas Schumacher; Ana<br />

Kong: Tribute To Turkish Delight mit Baris K, Benjamin<br />

Fröhlich<br />

Rausch & Töchter: Burn Down The Night - Alte und<br />

neue Rockklassiker vom Feinsten<br />

Rote Sonne: Burnt Friedman & Jaki Liebzeit, live (ab<br />

21.00 Uhr) anschliessend:<br />

Rote Sonne: Aril Brikha, live; Leo Küchler; Kareem El<br />

Morr; Tino Klement<br />

Sa. 11.2.<br />

Ampere: Viva La Familia mit Nevro; Melih Ask; The<br />

Mjuniks, live; Digital Pusher<br />

Atomic Café: Plastic Penny & Franceso Feilini<br />

bobbeaman: Shonky; Sascha Sibler<br />

Cafe am Hochhaus: Tomahawk<br />

Cafe Muffathalle: Stamm N´Bass mit Tobestar; DJ<br />

Raph; Maxee Gee<br />

Crux: Hip Hop Don´t Stop mit Julian Smith; San<br />

Gabriel; DJ Jumpy<br />

edmoses: Wildstyle feat. Bean & Burrito<br />

8below: I Like! Bacardi<br />

Hanoi: Alex D´Espace<br />

Harry Klein: Amir; Alex Q. live; Fabian Kranz; Mr.<br />

Smiley Guy; Maximilian Rottenaicher; Sebastian<br />

Galvani<br />

Kong: Manege8<br />

Rausch & Töchter: Jump ‚n‘ Juggle - richtige Beats,<br />

Funk, Soul und Dubstep<br />

Rote Sonne: Worldleague pres. Steve Bug; René Vaitl<br />

So. 12.2.<br />

Cafe am Hochhaus: Queersunday mit p.p.F.<br />

Muffathalle: Henry Rollins- Spoken Word Performance<br />

Mo. 13.2.<br />

Cafe am Hochhaus: Open Decks – Old School


Di. 14.2.<br />

Atomic Cafe: James Deanstag mit Team Trouble<br />

Cafe am Hochhaus: Open Decks – Nu School<br />

Mi. 15.2.<br />

Atomic Café: Britwoch mit Henning Furbach<br />

Cafe am Hochhaus: Open Decks – Nu School<br />

8below: La Mood & Sex Shop, live<br />

Harry Klein: Julietta; Mica; BOBachtzehnuhr<br />

Rausch & Töchter: All in Wednesday – Chilliger<br />

Loungeabend<br />

Rote Sonne: Club2 pres. Fangs, live<br />

Do. 16.2.<br />

Atomic Café: Urban Oddity mit Conscious & Mirror<br />

bobbeaman: Klassik im Klub pres. Linus Roth, live;<br />

José Gallardo, live; DJ Dan-Thanh<br />

Cafe am Hochhaus: Mr. AM to PM<br />

Crux: So Not Berlin pres. Gtronic; Noize Generation;<br />

Julian Krause<br />

Hanoi: Pleasure<br />

Harry Klein: Floorist; Findus; Leo Küchler<br />

Rausch & Töchter: Gooseberry Jam - Live Musik Abend<br />

Rote Sonne: Sascha Braemer; Lek & Lazar; Désirée Dior<br />

Theaterfabrik: Clap Your Hands an Say Yeah, live<br />

Fr. 17.2.<br />

Ampere: Northern Lite, live<br />

Atomic Café: the smart club mit Sir Hannes<br />

bobbeaman: Compost Black Label Sessions mit Mr<br />

White; Nunos Dos Santos; Thomas Herb<br />

Cafe am Hochhaus: #1 Pistola<br />

Cafe Muffathalle: Boom Wah Dis! – Reggea,<br />

Ragga, Dancehall<br />

Crux: Nice! Mit DJ Kamikaze; Tommy<br />

Montana; Pretty Boy D-Nice<br />

edmoses: Magic Flava plays Hip Hop<br />

8below: Hyper! Hyper!<br />

Hanoi: Papis Loveday´s Stammtisch<br />

Harry Klein: Ida Engberg; Benna<br />

Kong: Coco x Kong mit Jason Heath & Manuel Garay<br />

Rausch & Töchter: Burn Down The Night - Alte und<br />

neue Rockklassiker vom Feinsten<br />

Rote Sonne: Domink Eulberg; Matze Cramer<br />

Sa. 18.2.<br />

Atomic Café: Kevin Devine & The Goddamn Band,<br />

live; anschliessend: Deeper Shade<br />

bobbeaman: Heidi<br />

Cafe am Hochhaus: Förg & Lechner<br />

Crux: Beastin´Classic pres. The Black Edition<br />

edmoses: Wildstyle feat. Susi Club<br />

8below: i Like! Bad Hair Day – Die Perückenparty!<br />

Hanoi: Alkalino<br />

Harry Klein: AND.ID; Ana<br />

Kong: Zombocombo<br />

Rausch & Töchter: Jump ‚n‘ Juggle - richtige Beats,<br />

Funk, Soul und Dubstep<br />

Rote Sonne: Candy Club mit Thomas Lechner<br />

So. 19.2.<br />

Cafe am Hochhaus: Queer Sunday mit DJ Raph<br />

Mo. 20.2.<br />

Atomic Café: Carnival Hawaii mit Lemon Squeezer<br />

Cafe am Hochhaus: Open Decks – Old School<br />

8below: Rosenmontag tanzt GrenzFrequenz<br />

Harry Klein: Garry Klein mit Alkalino; Les Sauvages;<br />

BOBachtzehnuhr<br />

Di. 21.2.<br />

Atomic Café: James Deanstag mit Zip & Fräulein<br />

Diana<br />

Cafe am Hochhaus: Fasching mit Deejay Supamario<br />

Cafe Muffathalle: Fasching Kehraus mit Tomahawk<br />

8below: Heimatabend goes Faschingdienstag<br />

Rote Sonne: Faschingsball mit Flo Schmid; Maze<br />

2.0; Faulchen Fänther<br />

Mi. 22.2.<br />

Atomic Café: Britwoch mit Bavarian Mobile Disco<br />

Rausch & Töchter: All in Wednesday – Chilliger<br />

Loungeabend<br />

Do. 23.2.<br />

Atomic Café: Massif Central mit Villeroy & Bass;<br />

tom2k; Bartoszek & Caspar<br />

Cafe am Hochhaus: Mr. Nice Guy<br />

Hanoi: Pleasure<br />

Harry Klein: Mirco Schilk; Deep Down Dave<br />

Rausch & Töchter: Gooseberry Jam - Live Musik<br />

Abend<br />

Rote Sonne: Philipp von Bergmann; Corone<br />

Fr. 24.2.<br />

Ampere: Bootie Munich<br />

Atomic Café: i Heart Sharks, live; anschliessend:<br />

the smart club<br />

bobbeaman: Jesse Rose<br />

Cafe am Hochhaus: Alkalino<br />

Café Muffathalle: Panda Party<br />

Crux: Nice! Pres. Cro; DJ Psaiko Dino; Dan Gerous;<br />

Not FX<br />

edmoses: Oskar Melzer plays Hip Hop<br />

8below: United Vibez mit Ash-A-Tac; Soultrain;<br />

Tobestar; Hoppa; Tobez; DanE; Trollkind<br />

Hanoi: Papis Loveday´s Stammtisch<br />

Harry Klein: Lesung goes Techno mit Deef Pirmasens;<br />

Ben Klock; Sissi<br />

Kong: Tanzen ist auch Sport<br />

Rausch & Töchter: Burn Down The Night - Alte und<br />

neue Rockklassiker vom Feinsten<br />

Rote Sonne: Great Stuff pres. Hanne & Lore; Holgi<br />

Star; Flynn<br />

Sa. 25.2.<br />

Ampere: Jalla Party<br />

Atomic Café: Chairlift, live; anschliessend: my Generation<br />

vs next Generation<br />

bobbeaman: Muallem; Oskar Melzer<br />

Cafe am Hochhaus: Commandments of Funk<br />

Cafe Muffathalle: Halli Galli Drecksound<br />

Crux: Doin´It mit DJ Scream; DJ Nuke<br />

edmoses: Wildstyle feat. Herr Ruppenstein & Beat 7<br />

8below: i Like Rock Special! Mit Face Down<br />

Friendly, live<br />

Hanoi: Mr. AM to PM<br />

Harry Klein: Margaret Dygas; kid.chic; Maxim<br />

Terentjev<br />

Kong: Lovesquad pres. Death is White<br />

Rausch & Töchter: Jump ‚n‘ Juggle - richtige Beats,<br />

Funk, Soul und Dubstep<br />

Rote Sonne: EFDEMIN; XDB; RNDM; Anette Party<br />

So. 26.2.<br />

Cafe am Hochhaus: Discoarzt feat. Poentisch &<br />

Jakopic<br />

Harry Klein: Mike Shannon; Rainer; Julietta; Leo<br />

Küchler<br />

Muffathalle: Sharon Jones & The Dap-Kings, live<br />

Mo. 27.2.<br />

Cafe am Hochhaus: Open Decks – Old School<br />

Di. 28.2.<br />

Atomic Café: Active Child, live; anschliessend:<br />

James Deanstag<br />

Cafe am Hochhaus: Open Decks – Nu School<br />

Mi. 29.2.<br />

Atomic Café: Britwoch mit Sir Hannes<br />

Cafe am Hochhaus: Open Decks – Nu School<br />

8below: Mütze & Lady Mo & Chuck heard the<br />

blues, live<br />

Rausch & Töchter: All in Wednesday – Chilliger<br />

Loungeabend<br />

Rote Sonne: Tune-Yards, live; Caterpillarmen, live


HURTS<br />

SO GOOD


tIPP<br />

KUNST/Ausstellung<br />

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////<br />

Egon Schiele<br />

„das unrettbare ich“ - Werke aus der Albertina<br />

Kunstbau im Lehnbachhaus // www.lehnbachhaus.de<br />

Ausstellung noch bis zum 4.3.12 // Di. - So. 10.00 - 18.00 Uhr<br />

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////<br />

Egon Schiele ist einer der populärsten Künstler der Moderne. Sein Werk<br />

wird wie bei kaum einem anderen Künstler mit seiner Biografie in Verbindung<br />

gebracht. Dabei gerät häufig aus dem Blickfeld, wie sehr seine<br />

Bilder mit kulturellen Diskursen seiner Zeit in Zusammenhang stehen. Zu<br />

spektakulär erscheinen die turbulente Beziehung zu seinem Modell Wally,<br />

der Aufenthalt im Gefängnis sowie sein früher Tod. So wurden Schieles<br />

bekanntesten Arbeiten – provokative Aktdarstellungen und pathologisch<br />

wirkende Selbststilisierungen – vielfach herangezogen, um diesen engen<br />

Fokus auf das Biografische zu bestätigen und das öffentliche Interesse an<br />

seinem Privatleben zu bedienen.<br />

Diese Ausstellung bietet eine Revision des<br />

immer noch weit verbreiteten Künstlermythos<br />

Schiele und eröffnet einen neuen Zugang<br />

zu seinem Werk: Der Schwerpunkt<br />

soll von der Biografie auf die Kunst in ihrem<br />

zeitgenössischen Kontext gelenkt werden.<br />

Dank einer umfassenden Auswahl von<br />

Aquarellen und Zeichnungen aus dem<br />

Bestand der Wiener Albertina – der weltweit<br />

bedeutendsten Sammlung von<br />

Schieles Werken auf Papier – können alle<br />

grundsätzlichen Themen seiner Kunst aufgezeigt<br />

werden. Die Auseinandersetzung<br />

mit der Krise des Individuums um 1900,<br />

die der Literatur- und Kulturtheoretiker Hermann<br />

Bahr unter dem Motto „Das unrettbare<br />

Ich“ zusammenfasste, nimmt dabei<br />

eine herausragende Stellung ein.<br />

Bildtitel: Egon Schiele, Der Maler Max Oppenheimer,<br />

1910 . Schwarze Kreide, Tusche, Aquarell, auf<br />

braunem Packpapier . Albertina, Wien


Mucbook<br />

Mehr als Katzenklo<br />

Helge Schneider, furioser Meister des gepflegten Nonsens`<br />

und Multiinstrumentalist, trägt nun den „Großen Karl-Valentin-<br />

Preis“. Sie sind sich nie über den Weg gelaufen: Helge Schneider,<br />

1955 in Mülheim an der Ruhr geboren, und sein Münchner<br />

Vorbild Karl Valentin (1882-1948). Nichtsdestotrotz sind beide<br />

zwingend in einem Atemzug zu nennen. Als Unsinn zur Perfektion<br />

bringende DadaNonsensQuatsch-Meister.<br />

Helge Schneider, großer Komiker dieser Tage, mitnichten auf<br />

„Katzeklo“ reduzierbar, Buchautor, Schauspieler, Regisseur, autodidaktischer<br />

Multinstrumentalist und Vollblutmusiker, der jedes<br />

Konzert zu einem verrückten Spontan-Unikat veredelt. Und<br />

der auch postum gefühlt omnipräsente Münchner Gottvater-<br />

Humorist und Hans Dampf in allen Gassen: Karl Valentin, Kabarettist,<br />

Volkssänger, Autor, Filmemacher.<br />

Sie sind wirkliche Brüder im Geiste.<br />

Ebensolche beziehungsweise gebürtige Brüder (im Geiste)<br />

überreichten im Volkstheater den Preis: Jenes langjährige Bühnen-Erfolgsgespann<br />

bestehend aus Kabarettist Gerhard Polt<br />

und dem subversiven Volksmusiktrio „Biermösl-Blosn“ (Hans,<br />

Christoph und Michael Well).<br />

Der Große Karl-Valentin-Preis <strong>2012</strong>: Für den wohl letzten gemeinsamen<br />

Auftritt der Well-Brüder, die danach getrennte<br />

Wege gehen, ein wahrlich würdiger Abschieds-Showdown-<br />

Rahmen.<br />

Das hätte vermutlich selbst der Preis-Namensgeber, seines<br />

Zeichens passionierter Grantler vor dem Herrn, beim besten<br />

Willen nicht anders sehen wollen.<br />

Thomas Steierer


BRUTTO<br />

MINUS<br />

TAXi<br />

IST<br />

NETTO<br />

wer ab 23h mit dem Taxi kommt,<br />

bekommt den Fahrpreis laut<br />

Taxiquittung auf den Eintritt<br />

angerechnet. Einlass bleibt<br />

dem Türsteher vorbehalten


SO NOT LIKE MUNICH //<br />

Jessie Schoeller<br />

artclub<br />

like us on /<br />

www.ponyhof-artclub.com / Pestalozzistr.14_80469 München


SPy Stellt vor<br />

Was?__Ein außergewöhnlicher Mix aus Galerie und Daybar<br />

beheimatet im Ambiente einer alten Kutschendurchfahrt<br />

aus dem 18. Jahrhundert. Inmitten von Kunstbänden lädt<br />

der ponyhof artclub zum Verweilen ein.<br />

_Motto?_Zeitgenössische Kunst meets Café und Fashion:<br />

Ein offener Kamin, wertige Espresso-Spezialitäten, biologische<br />

und Fairtrade-Köstlichkeiten bereichern das<br />

Konzept und schaffen eine gemütlich inspirierende<br />

Atmosphäre.<br />

__Wer?__Die Inhaber Benjamin D. Eck und Nele Lutz<br />

brechen die Galerie-Atmosphäre ganz bewusst und geben<br />

dem Erleben von Kunst und Kultur die Leichtigkeit eines<br />

Café-Besuchs.<br />

__Wie?__Die Galerie in der Pestalozzistraße 14 zeigt im<br />

achtwöchigen Turnus sowohl Arbeiten international renommierter<br />

Künstler, als auch junge, aufstrebende Kunst aus<br />

den Bereichen Photographie und Malerei.<br />

__Mit Wem?__Die Kunst der Mode wird durch die Kooperation<br />

mit dem Designerlabel Hannibal aus München<br />

verkörpert. Zu sehen und entdecken gibt es exklusive<br />

Teile, die durch puristisches Design, klare Linienführung<br />

und Detailverliebtheit geprägt sind.<br />

__Was noch?__Jeden Samstag richtet der Nordkurve e.V.<br />

den „barsamstag“ im ponyhof aus. Künstler, Designer,<br />

Musiker, Djs und alle anderen kreativen Köpfe sind<br />

eingeladen, einen Samstagabend in Eigenregie zu gestalten.<br />

Der „barsamstag“ versteht sich als non-profit<br />

Plattform. Alle Getränke sind kostenfrei und jeder Gast<br />

spendet soviel Ihm der Abend wert ist.<br />

Fazit? Das Leben ist schön. Das sollen die Gäste und<br />

Kunden spüren. Diesem Gedanken ist auch die Namensgebung<br />

entsprungen...denn das Leben ist ein ponyhof._


optimal vorgehört<br />

Maria Minerva –<br />

Cabaret Cixious<br />

(Not Not Fun /Cargo) CD/LP<br />

Es ist gibt Menschen, deren Kaufentscheidung<br />

maßgeblich durch die Optik<br />

der Schallplatte bestimmt wird. Manche<br />

interessieren sich vor allem deshalb<br />

für sie, weil das Cover ein besonders<br />

schönes, verrücktes oder auch skurriles<br />

Motiv zeigt. Bei „Cabaret Cixious“<br />

trifft keines dieser Attribute zu. Hässlich,<br />

würde man sagen, im besten Falle billig oder schlecht gemacht. Für<br />

mich auf jeden Fall Grund genug, das Teil einfach mal im Fach stehen<br />

zu lassen und sich vorläufig nicht damit zu befassen. Während<br />

einer ausgedehnten, nihilistischen Runde des Zurücksortierens hab’<br />

ich sie schließlich doch rausgefischt und (glücklicherweise) einer näheren<br />

akustischen Prüfung unterzogen. Komischer Sound, zumindest<br />

für mich bis dato, so bisher noch nicht gehört. Recherchen im Kreise<br />

bekannter Musiknerds ergeben kurze Zeit später, dass dieses Album<br />

wohl am ehesten dem Bereich Dark Chill bzw. Dark Disco zuzuordnen<br />

ist. Scheiße, ich mag Goth-Musik, muss ich mir jetzt Talkumpuder ins<br />

Gesicht packen und meine Augen schwarz anmalen? Soweit wollen<br />

wir nicht gehen, sagen wir einfach, dass es sich lohnt, unvoreingenommen<br />

in dieses zu Beginn etwas befremdlich anmutende Werk<br />

einzusteigen. Der Rhythmus baut größtenteils auf Downbeatmustern<br />

auf, die von verspulten Synthies und Halleffekten umspielt werden, zwischendurch<br />

rauscht es auch schon mal gewaltig. Irgendwie Lo-Fi und<br />

teilweise fragmentär wirken die Kompositionen der jungen Estin, doch<br />

sie weiß gekonnt, diese mit gehauchten Gesang zu veredeln. Alles in<br />

allem eine der „unperfektesten“ und deshalb interessantesten Scheiben<br />

der letzten Zeit. Wenn ich etwas aus dieser Geschichte gelernt<br />

habe, dann ist es das: Never judge a record by the cover!<br />

optimal Schallplatten KolloSSeumStr. 6<br />

Mo. - Fr. 11.00 bis 20.00 Uhr Sa. 11.00 bis 16.00 Uhr<br />

www. echtoptimal.de


individueller look<br />

Wir suchen Modelle für<br />

internes Training und<br />

Seminare. Wir bitten um<br />

persönliche vorstellung.<br />

München<br />

odeonSplaTz 8 –10


!<br />

Zutaten:<br />

60 ml Tanqueray No. 10 Gin<br />

20 ml Holunderblütenlikör<br />

150 ml tonic water (Fentimens)<br />

3 bsp Kamille oder 1 Beutel Kamillentee<br />

Glas:<br />

kleine Teetasse<br />

gintelligence no.2<br />

von Klaus St. Rainer<br />

Zubereitung:<br />

Gin und Likör in eine silberne Kaffee Kanne mit Filterboden geben. Die<br />

Kamille in die Filterkammer geben und mit aufgekochtem Tonic water<br />

übergiessen. Wenn das Tonic durch den Filter in die untere Kammer<br />

gelaufen ist, ist der Drink fertig.<br />

Alternativ kann man auch alles in einer normalen Kanne zusammen mischen<br />

und einen Beutel Kamillentee für drei minuten hineinhängen.


MAXIM GORKI<br />

WA<br />

SSA<br />

Premiere am 3.2.<strong>2012</strong><br />

© LSD<br />

KARTEN UNTER 089/233 966 00 & www.muenchner-kammerspiele.de<br />

Das Theater<br />

der Stadt


26.02.<br />

Muffat<br />

h a l l e<br />

SHARON JONES<br />

& The Dap-Kings<br />

Aftershow-Party mit DJ Andreas Wedel/Munich Soul Night<br />

Karten sind an allen bekannten Vorverkaufs stellen, tel. 01805-4470<br />

(0,14 Euro/min aus dem dt. Festnetz) und auf www.muffatwerk.de erhältlich


andreas klöpsch _ “lackGeschichte”<br />

09.02 - 31.03<br />

Es muss nicht immer Leinwand sein. Dies zeigt der<br />

Künstler Andreas Klöpsch mit seinen aussergewöhnlichen<br />

Arbeiten. Auf alten Motorhauben hält er historische<br />

Ereignisse wie die Sturm auf die Bastille von 1789<br />

fest. Die Faszination der Geschichte macht die<br />

Arbeiten von Andreas Klöpsch zu einzigartigen Werken -<br />

mit Schusslöchern gezeichnete Karossen treffen auf die<br />

der<br />

Geschichte<br />

Menschheit.<br />

der Menschheit.<br />

Vernissage 09.02.12 @ ponyhof artclub _ 19.00 Uhr<br />

pestalozzistr.14 _ 80469 München


Retap ist ein skandinavisches Unternehmen mit<br />

der Zielsetzung, die Art und Weise unseres<br />

Trinkwasserkonsums zu verändern. Sowohl zuhause als<br />

auch im Büro findet die Retap-Trinkflasche ihren Einsatz<br />

und kann natürlich überallhin mitgenommen werden.<br />

Dadurch wird auch Ihre Markenbotschaft nachhaltig<br />

nach außen getragen.<br />

Denn Retap Flaschen sind eine saubere, umweltfreundliche<br />

und kosteneffiziente Alternative zu<br />

abgepacktem Wasser.<br />

Retap unterstützt Sie dabei,<br />

Retap bedeutet ‘refilling<br />

with tap water’<br />

• Ihren CO2-Ausstoss zu verringern;<br />

• Kosten einzusparen;<br />

• Nachhaltigkeit wirkungsvoll nach außen zu<br />

kommunizieren.<br />

Gewohnte Verhaltensweisen können beibehalten<br />

werden und die Trinkflasche bietet höchsten<br />

Trinkkomfort.


www.harrykleinclub.de<br />

MI 01.02. GARRY KLEIN<br />

ANETTE PARTY · BlINk ANd REMovE<br />

do 02.02. EIN ❤ FÜR … PITCHBAR<br />

REC. SCHMITT & WAldEN · SIMoN JAkoB<br />

lENNI · FloRIAN WIllICH · AuToPIloT<br />

FR 03.02. VAKANT LABEL NIGHT<br />

live: ANoNYM · live: TolgA FIdAN<br />

dEWAlTA · NICo PuRMAN<br />

dARIo ZENkER ·SINSYNPluS<br />

SA 04.02. LOVE&HAPPINES<br />

ITAloJoHNSoN · JulIETTA · Mo<br />

MI 08.02. GARRY KLEIN<br />

MAXIM TERENTJEv · HIlTMEYER INC.<br />

do 09.02. EIN ❤ FÜR …<br />

NEWCOMER<br />

SISSI · JulIAN WASSERMANN<br />

ANdREAS dAMSCHuN<br />

BlINk ANd REMovE<br />

FR 10.02. HEY LYN<br />

THoMAS SCHuMACHER<br />

ANA · kAuNdoWN<br />

SA 11.02. 4YEARS IWW – WE ❤<br />

OUR LABEL<br />

AMIR · live: AlEX Q. · MR. SMIlEY guY<br />

aka ANdREA dI RoCCo · FABIAN kRANZ<br />

MAXIMIlIAN RoTTENAICHER<br />

SEBASTIAN gAlvANI · CoCo<br />

Mega<br />

Visuals<br />

ultra<br />

Bässe<br />

02 | 12<br />

MI 15.02. GARRY KLEIN<br />

JulIETTA · MICA · TPS NoSTRoMo<br />

do 16.02. EIN ❤ FÜR … MUNICH<br />

HOUSE BOYS FlooRIST · FINduS<br />

lEo kÜCHlER · douBlEvISIoNS<br />

FR 17.02. MONSTERS OF HOUSE<br />

PRESENTS<br />

IdA ENgBERg · BENNA · lICHT+SPIEl<br />

SA 18.02. MOBILEE IN MOTION<br />

live: ANd.Id · ANA · NIColAS vEgAS<br />

Mo 20.02. GARRY´S<br />

ROSENMONTAGS dISCOBALL<br />

AlkAlINo · goldENCuT<br />

do 23.02. EIN ❤ FÜR … MUNICH<br />

TECHNO BOYS MIRCo SCHIlk · dEEP<br />

doWN dAvE · HEIlIgENBluT<br />

FR 24.02. LESUNG GOES TECHNO<br />

dEEF PIRMASENS · BEN kloCk · SISSI<br />

vJ PIXElFEHlER<br />

SA 25.02. POLISHEd<br />

MARgARET dYgAS · kId.CHIC · MAXIM<br />

TERENTJEv · JANdooN & PRoXIMAl<br />

So 26.02. TANzTEE PRES. HALF<br />

BAKEd MIkE SHANNoN · RAINER<br />

JulIETTA lEo kÜCHlER · Mo<br />

MI 29.02. GARRY KLEIN<br />

ppF · SINSYNPluS

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!