Drei italienische Lustspiele aus der Zeit der Renaissance

booksnow2.scholarsportal.info

Drei italienische Lustspiele aus der Zeit der Renaissance

SER JACOPO. Man könnte die Hand abschneiden und sie dorthin

werfen, daß sie ihn ganz bequem abziehn könnten.

ARIDOSIO. So etwas Verrücktes tu ich nicht. Aber ich werde

die Augen fest zudrücken, um sie nicht zu sehen.

SER JACOPO. Wartet, ich will Euch die Kappe vor die Augen

binden, daß Ihr nichts sehen und hören könnt.

ARIDOSIO. Werden sie mir die Hände kratzen?

SER JACOPO. Freilich. Seid Ihr jetzt behaglich ?

ARIDOSIO. Ja, Herr.

SER JACOPO. Nehmt die Kerze in die andere Hand.

ARIDOSIO. Nun?

SER JACOPO. Soll ich sie rufen ?

ARIDOSIO. Tut es!

SER JACOPO. Geister, wir willigen ein, daß ihr dem Aridosio

den Ring abzieht, wenn ihr versprecht bei eurer Ehre, alle

Schäden auszubessern, die ihr drinnen angerichtet habt.

LUCIDO. Wir versprechen es.

SER JACOPO. Kommt also, aber tut ihm nicht weh und erschreckt

ihn nicht! Entfernt Euch nicht, Aridosio, und habt

keine Furcht, denn ich bin bei Euch. Sagt nur das Qui habitat

und seid gutes Muts. Geist, nimm rasch den Ring und geh mit

Gott!

ARIDOSIO. Ich fürchte, es wird uns ergehen wie Gonnella ^

SER JACOPO. Ihr denkt wirklich vernünftig. Seid getrost und

laßt uns ins Haus gehn, um es wieder auszuweihen mit diesem

Wasser. Aber nehmt Euch nicht die Kappe von den Augen, denn

sie halten sich noch hier herum auf.

ARIDOSIO. Sagt ihnen, sie sollen ganz fortgehen.

SER JACOPO. Sie werden schon gehen. Kommt nur ins Haus.

ARIDOSIO. Führt mich, damit ich nicht irgendwo anstoße.

SER JACOPO. Geht nur hinter mir! {Gehn ins Haus)

^ Gonnella war einer der berühmtesten Gaukler und Lustigmacher des

italienischen Mittelalters und der Held vieler Novellen, insbesondere von

Franco Sacchetti, der in einer jedoch, der 194., erzählt, wie derjenige,

der so viele andere zum Besten gehabt, trotz Schlauheit und Scheirfsinn

einmal selbst der Geprellte bleibt und übel zugerichtet abziehen muß.

Auf diese scheint Aridosio anzuspielen. [D. Herausg.]

128

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine