Drei italienische Lustspiele aus der Zeit der Renaissance

booksnow2.scholarsportal.info

Drei italienische Lustspiele aus der Zeit der Renaissance

&.

PROLOG

Geneigte Hörer, mög' euch Gott beschützen,

Wenn die Geneigtheit daher rührt,

Daß sie die Dankbarkeit zum Ursprung hat.

Dafern ihr fortfahrt, schweigend still zu sitzen,

Wird jetzt ein neu Geschichtchen aufgeführt.

Das kürzlich vorfiel hier in dieser Stadt.

Ihr seht den Apparat,

Wie er sich aufbau'n ließ.

Euer Florenz ist dies.

Ein andermal wird's Rom sein oder Pisa,

Daß sich vor Lachen schütteln muß, wer's sah.

Die Tür, die hier zu meiner Rechten liegt.

Schließt eines Doktors Wohnung auf.

Der aus Boetius gelernt sein Jus.

Die Straße, die dort um die Ecke biegt,

Heißt Liebesstraße, drauf.

Wer einmal fällt, stets liegen bleiben muß.

Auch machst du leicht den Schluß

Vom Anzug eines Frate,

Ob Prior, ob Abate

Dort wohnt im Tempel, den du drüben siehst.

Wenn du dem Spiel nicht allzufrüh entfliehst.

Callimaco Guadagni, welcher eben

Erst aus Paris gekommen.

Wohnt dort zur Linken hinter jener Türe,

Dem seine Freunde all das Zeugnis geben,

Daß, was man auch vernommen.

Der Anmut Ehr und Preis ihm wohl gebühre.

Er sinnt, wie er verführe

Ein Weibchen, hold von Sitten,

Um das er Pein gelitten,

Wie ? hört ihr jetzt. Ich gönnt' euch das Vergnügen,

Ihr ließt, wie sie, euch auch einmal betrügen.

IS Hayt«, LusUpiele 177

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine